8. International Charité-Mayo- Conference

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "8. International Charité-Mayo- Conference"

Transkript

1 PROGRAMM 8. International Charité-Mayo- Conference Updates in Gynecology: A Global Perspective April 2015 Berlin supported by

2 Erste zielgerichtete Erhaltungstherapie Lynparza beim rezidivierten Ovarialkarzinom mit BRCA Mutation inhalt contents Grußworte/Welcoming Addresses Charité-Mayo-Conference Mittwoch, 15. April /10 Wednesday, April 15, /11 Donnerstag, 16. April Thursday, April 16, Freitag, 17. April Friday, April 17, Samstag, 18. April Saturday, April 18, Verlängert das PFS auf 11,2 Monate 1 Orale, gut verträgliche Therapie 1 Erster zugelassener PARP-Inhibitor 2 Anmeldeformular/Registration Form...17 Call for Abstracts...22/23 Allgemeine Hinweise/General Information Ledermann J et al. Lancet Oncol 2014; 15 (8): Fachinformation Lynparza, Stand Dez Lynparza TM 50 mg Hartkapseln Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung über das nationale Melde system anzuzeigen. Wirkstoff: Olaparib. Verschreibungspflichtig. Zusammensetzung: Jede Hartkapsel enthält 50 mg Olaparib. Sonstige Bestandteile: Kapselinhalt: Macrogolglycerollaurate (32 EO-Einheiten) (Ph.Eur.). Kapselhülle: Hypromellose, Titandioxid (E171), Gellan Gummi (E418), Kaliumacetat. Drucktinte: Schellack, Eisen(II,III)-oxid (E172). Anwendungsgebiet: Lynparza wird als Monotherapie für die Erhaltungstherapie von erwachsenen Patientinnen mit einem Platin-sensitiven Rezidiv eines BRCA-mutierten (Keimbahn und/oder somatisch) high-grade serösen epithelialen Ovarialkarzinoms, Eileiterkarzinoms oder primären Peritonealkarzinoms angewendet, die auf eine Platin-basierte Chemotherapie ansprechen (vollständiges oder partielles Ansprechen). Gegenanzeigen: Überempfind lichkeit gegen den Wirkstoff oder einen sonstigen Bestandteil. Stillen während der Behandlung und 1 Monat nach Einnahme der letzten Dosis. Nebenwirkungen: Möglicherweise dringend ärztliche Behandlung ist erforderlich bei folgenden Nebenwirkungen: Sehr häufig: Neutropenie, Lymphopenie, Anämie. Häufig: Thrombozytopenie. Andere Nebenwirkungen sind: Sehr häufig: Kopfschmerzen, Schwindel, verminderter Appetit, Erschöpfung (einschließlich Asthenie), Übelkeit, Erbrechen, Dysgeusie, Dyspepsie, Diarrhö, Anstieg des Kreatinin-Wertes im Blut, Erhöhung des mittleren korpuskulären Volumens. Häufig: Stomatitis, Schmerzen im Oberbauch. Warnhinweis: Zytotoxisch. Weitere Hinweise: siehe Fachinformation. Pharmazeutischer Unternehmer: AstraZeneca GmbH; Wedel, astrazeneca.com, Servicehotline für Produktanfragen: Stand: 1. Quartal / /14 Hotel und Anreise/Hotel and Travel...26 Referenten/Operateure/Vorsitzende Speakers/Surgeons/Chairpersons...28 Sponsoren/Aussteller Sponsors/Exhibitors...32 Rahmenprogramm/Social Program

3 grusswort Prof. Dr. med. Jalid Sehouli Prof. Dr. med. Jens-Uwe Blohmer Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie herzlich zur inzwischen 8. Charité-Mayo-Conference nach Berlin ein. Nach dem großen Erfolg 2013 mit über 550 Teilnehmern aus 34 Ländern bieten wir Ihnen auch diesmal wieder über zwölf Stunden Live-OP, Übersichtsvorträge und Pro-und-Contra-Sitzungen zu den aktuellsten Themen der gynäkologischen Onkologie, operativ-anatomische Workshops zu Mamma- und Ovarialkarzinom sowie Poster-Sessions. Das translationale Symposium, das wir gemeinsam mit der TOC und dem EUTROC-Konsortium durchführen, legt den Fokus auf neue zielgerichtete Therapiestrategien. greeting Prof. Dr. med. Jalid Sehouli Dear colleagues, Prof. Dr. med. Jens-Uwe Blohmer We warmly invite you to the now 8 th Charité-Mayo-Conference in Berlin. After the great success in 2013 with more than 550 participants from 34 countries, we again present you more than 12 hours live-surgeries, overview lectures and pro-con sessions concerning the current issues in gynecological oncology, operative anatomical workshops on breast and ovarian cancer as well as poster sessions. The translational symposium which we conduct in conjunction with the TOC and the EUTROC consortium sets the focus on new targeted therapies haben wir die Thematik der gynäkologischen Onkologie signifikant erweitert: Wir widmen dem Ovarialkarzinom einen ganzen Konferenztag ebenso dem Komplex Zervix-, Endometrium- und Vulvakarzinom. In 2015 we have broadened the subject of gynecological oncology significantly: we devote one whole conference day to ovarian cancer just as to the complex of cervical, uterine and vulvar cancer. Namhafte Experten aus dem In- und Ausland werden zu Diagnostik, Therapie und Nachsorge praxisorientiert Stellung nehmen und die notwendige internationale Diskussion ermöglichen. Famous experts from home and abroad will present a practice-oriented update in diagnosis, treatment as well as follow-up and allow the necessary international discussion. Wir sind uns sicher, dass dieser Dialog auf Basis von Tradition und Innovation wieder entscheidende Impulse für die Versorgung unserer Patientinnen und die wissenschaftliche Praxis geben wird. Wir würden uns sehr freuen, Sie vom 15. bis 18. April 2015 persönlich in Berlin begrüßen zu dürfen. We are convinced that this dialogue on the basis of tradition and innovation will again give crucial impulses for the care of our patients and the scientific practice. We would be very pleased to greet you personally in Berlin from 15 th to 18 th April Mit freundlichen Grüßen Sincere regards, Prof. Dr. med. Jalid Sehouli Prof. Dr. med. Jens-Uwe Blohmer Prof. Dr. med. Jalid Sehouli Prof. Dr. med. Jens-Uwe Blohmer 4 5

4 grusswort DES REGIERENDEN BÜRGERMEISTERS VON BERLIN Michael Müller Die internationale Charité-Mayo-Konferenz zählt zu den bedeutenden medizinischen Fachkongressen in Berlin. Sie findet bereits zum achten Mal statt. Renommierte Experten aus aller Welt treffen sich auf Einladung der Charité, um sich über neueste Diagnose-, Therapieund Nachsorgeverfahren für gynäkologische Tumore und Brustkrebs auszutauschen. Im Namen Berlins heiße ich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen in der deutschen Hauptstadt. Seit über drei Jahrhunderten steht die Charité, die zu den größten europäischen Universitätskliniken zählt, für exzellente ärztliche Heilkunst und medizinischen Fortschritt. Ärzte und Wissenschaftler forschen, heilen und lehren hier auf internationalem Spitzenniveau und prägen mit ihrer Arbeit Berlins Stellung als Gesundheitsmetropole. Ich begrüße es, dass die Internationale Charité-Mayo-Konferenz im traditionsreichen und zugleich hoch modernen Umfeld der Charité all denen eine wertvolle Plattform bietet, die an neuen, Hoffnung stiftenden Lösungen für Tumor-Patientinnen arbeiten. In diesem Sinne wünsche ich der Konferenz einen guten Verlauf und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erkenntnisreiche Tage in Berlin. Und sollten Sie über das Konferenzprogramm hinaus noch Zeit finden, um die Stadt und ihr reichhaltiges Kulturleben zu erkunden, so bin ich sicher, dass Sie mit vielen Inspirationen nach Hause zurückkehren und Ihren Aufenthalt in der deutschen Hauptstadt stets in bester Erinnerung behalten werden. message FROM THE GOVERNING MAYOR OF BERLIN Michael Müller The International Charité-Mayo Conference ranks among Berlin s outstanding medical conventions. It is now taking place for the 8th time. Renowned experts from around the world are meeting at the invitation of the Charité to discuss the latest diagnostic, therapeutic and follow-up procedures for gynecological tumors and breast cancer. On behalf of Berlin, I would like to welcome all the participants to the German capital. For more than three centuries, the Charité, one of Europe s largest university clinics, has stood for exceptional medicine and medical advances. Physicians and scientists meet the highest international standards with their research, treatment and teaching here; their work has a profound influence on Berlin s role as a health capital. I am very pleased that the International Charité-Mayo Conference offers a valuable platform, in a context that is both steeped in tradition and ultramodern, for all those working on promising new solutions for tumor patients. With that in mind, I wish the conference every success and the participants a productive and inspiring stay in Berlin. And if you have the time to explore the city and its varied cultural life outside your con ference sessions, I am confident that you will return home with lots of new insights and very pleasant memories of Germany s capital city. Michael Müller Regierender Bürgermeister von Berlin Michael Müller Governing Mayor of Berlin 6 7

5 wissenschaftliches programm MITTWOCH, 15. APRIL 2015 Mammakarzinom 8.20 Begrüßung der Ausrichter J. Sehouli, J.-U. Blohmer, W. A. Cliby Grußwort Prof. Dr. med. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender, Charité Universitätsmedizin Berlin 8.30 Live-Chirurgie Moderation: M. Rezai, R. Völker Fat Grafting: Lipofilling zur Rekonstruktion (P)SME mit ADM/Netz und Implantat Brustfehlbildungen, Gynäkomastie, Mamilleninversion Operateure: J.-U. Blohmer, A. Faridi, J. Groß, F. Ismaeel, S. Kümmel, S. Paepke Mittagspause Vorträge: Der Blick in die nahe Zukunft Moderation: N. Bangemann, M. Dietel WEDNESDAY, APRIL 15, 2015 scientific program Breast Cancer 8.20 am Welcome Address of the hosts J. Sehouli, J.-U. Blohmer, W. A. Cliby Welcome Address Prof. Dr. med. Karl Max Einhäupl, Chairman of the Executive Board, Charité Universitätsmedizin Berlin 8.30 am Live Surgery Moderation: M. Rezai, R. Völker Breast reconstruction with fat grafting (Prophylactic) skin sparing mastectomy with direct to implant based reconstruction with mesh or acellular dermal matrix Breast abnormalities and aesthetic problems like tubular deformity, gynecomastia, nipple inversion Surgeons: J.-U. Blohmer, A. Faridi, J. Groß, F. Ismaeel, S. Kümmel, S. Paepke Lunch Break Lectures: Close sight into future of senology Chair: N. Bangemann, M. Dietel Endokrine Resistenz bei hormonrezeptorpositiven (Luminal A- und Luminal B-) Mammakarzinomen S. Oesterreich Immunologische Faktoren als Prädiktoren für das Ansprechen auf eine neoadjuvante Chemotherapie C. Denkert Gen-Sequenzierung der nächsten Generation sowie von Patienten stammende Xenografts in der neoadjuvanten Behandlung des Mammakarzinoms: Auswirkungen auf die Wirkstoffentwicklung M. P. Goetz Risikoeinschätzung und therapeutische Konsequenz am Beispiel der atypischen duktalen Hyperplasie (ADH) L. C. Hartmann Pause Educational Moderation: D. Lüftner, M. Untch Intraoperativer Ultraschall beim palpablen Mammakarzinom H. Eggemann 1.30 pm Hormonal resistance of hormone receptor positive breast (luminal-a and -B) cancer S. Oesterreich 2.00 pm Immunologic factors as predictors of response of neoadjuvant chemotherapy C. Denkert 2.30 pm Integration of next generation sequencing and patient derived xenografts into the neoadjuvant treatment of breast cancer: implications for drug development M. P. Goetz 3.00 pm Atypical hyperplasia of the breast: Risk assessment and treatment options L. C. Hartmann 3.30 pm Break Educational Chair: D. Lüftner, M. Untch 4.00 pm Intraoperative ultrasound for palpable breast cancer H. Eggemann Moderne Entwicklungen in der operativen Therapie des Mammakarzinoms (Bildfusion, Gewebekleber, ) S. Paepke 4.15 pm Current developments in surgical therapy of breast cancer (image fusion, tissue adhesive, ) S. Paepke S3-Leitlinie zur Eigengewebsrekonstruktion nach Mammakarzinom J.-U. Blohmer 4.30 pm S3 Guideline on autologous tissue reconstruction after breast cancer J.-U. Blohmer bis Uhr: Seite to 6.00 pm: page

6 wissenschaftliches programm MITTWOCH, 15. APRIL Diskussion A. Faridi, J. Groß, F. Ismaeel Neoadjuvante Therapie des hormonrezeptorpositiven ( low risk ) Mammakarzinoms G. von Minckwitz Systemtherapie des hormonrezeptor-negativen ( high risk ) Mammakarzinoms C. Liedtke Moderne risikoadaptierte Strahlentherapie des Mammakarzinoms V. Budach Methoden zur Erhöhung von Compliance und Wirksamkeit der systemischen onkologischen Therapie S. Kümmel WEDNESDAY, APRIL 15, 2015 scientific program 4.40 pm Discussion A. Faridi, J. Groß, F. Ismaeel 4.50 pm Neoadjvuvant treatment of hormone receptor positive ( low risk ) breast cancer G. von Minckwitz 5.10 pm Systemic treatment of hormone receptor negative ( high risk ) breast cancer C. Liedtke 5.30 pm Advanced risk adapted radiotherapy of breast cancer V. Budach 5.45 pm Methods for improvement of compliance and effectivity of oncologic systemic therapy S. Kümmel Programmende 6.00 pm End of program bis INTENSIVWORKSHOP OVARIALKARZINOM En-bloc-Resektionsverfahren, Lymphonodektomie und Oberbauchchirurgie beim Ovarialkarzinom J. Sehouli, C. Fotopoulou Parallel-Veranstaltung Anmeldung erforderlich 3.30 pm to 5.30 pm INTENSIVE WORKSHOP OVARIAN CANCER En-bloc resection techniques, lymph node dissection and upper abdomen surgery in ovarian cancer J. Sehouli, C. Fotopoulou parallel event registration required Impressum / Imprint Wissenschaftliche Leitung / Scientific Committee Prof. Dr. med. Jalid Sehouli Klinik für Gynäkologie Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Virchow Klinikum Augustenburger Platz Berlin, Germany Prof. Dr. med. Jens-Uwe Blohmer Klinik für Gynäkologie und Brustzentrum Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Charité-Mitte Charitéplatz Berlin / Germany Organisation und Veranstalter / Organizer Jörg Eickeler Beratung Organisation Veranstaltung Neanderstr Düsseldorf, Germany Layout, Satz und Herstellung / Layout, Settings, Production dm druckmedien gmbh Paul-Heyse-Str München, Germany Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Bildnachweis Cover: Charité; Wiebke Peitz/Charité S. 6/7: Senatskanzlei Berlin; S. 34: Käfer; Medizinhistorisches Museum der Charité Alle Rechte, wie Nachdruck, auch von Abbildungen, Vervielfältigungen jeder Art, Vortrag, Funk, Ton träger- und Fernsehsendungen sowie Speicherung in Datenverarbeitungs anlagen, auch aus zugs weise, nur mit schriftlicher Zustimmung der Veranstalter. Für Programmänderungen, Umbesetzungen von Re feraten und Verschiebungen oder für Ausfälle von Veranstaltungen kann keine Gewähr übernommen werden. Stand bei Drucklegung: Februar 2015 All rights reserved. Alterations are subject to change without notice. Present state of affairs: February

7 wissenschaftliches programm DONNERSTAG, 16. APRIL 2015 Zervix-, Endometrium-, Vulvakarzinom und Sarkome 8.30 Live-Chirurgie Moderation: W. A. Cliby, J. Sehouli Laparoskopische radikale Hysterektomie beim Zervixkarzinom Stagingoperation beim Zervix- und Endometriumkarzinom Radikale Vulvektomie und plastische Rekonstruktion Nervenschonende Operationen Operateure: S. Greggi, E. Leblanc, S. Mahner, M. Mangler, M. Z. Muallem Mittagspause Übersichts-Vorträge Moderation: C. Fotopoulou, B. Monk Gynäkologisches Sarkom: Unterschied zum nicht-gynäkologischen Sarkom oder gleiche Entität? J. Sehouli Short Statement: Die amerikanische Stellungnahme zum Morcellement von Myomen und Sarkomen C. J. Cohen Möglichkeiten des Screenings bei Patientinnen mit Endometrium- und Ovarialkarzinom J. Bakkum-Gamez Roboterchirurgie in der gynäkologischen Onkologie: Möglichkeiten und Grenzen G. Scambia Verbesserte Erholung nach Operationen bei gynäkologischen Malignomen S. Dowdy Pro und Contra Lokal fortgeschrittenes Vulvakarzinom PRO Primäre operative Therapie S. Mahner PRO Neoadjuvante Radiochemotherapie S. Marnitz-Schulze Pause Pro und Contra Moderation: S. C. Dowdy, J. Sehouli Fertilitätserhaltende Herangehensweise bei massivem Zervixkarzinom (> 2 cm) PRO Neoadjuvante Chemotherapie und Konisation I. Vergote PRO Trachelektomie M. Mangler Zervixkarzinom PRO Systematische LND D. Cibula PRO Nur Sentinel node S. Greggi Zervixkarzinom PRO TMMR P. Wimberger PRO Wertheim W. Lichtenegger PRO Okabayashi S. Fujii Programmende THURSDAY, APRIL 16, 2015 scientific program Cervical, Endometrial, Vulvar Cancer and Sarcoma 8.30 am Live Surgery Moderation: W. A. Cliby, J. Sehouli Laparoscopic radical hysterectomy in cervical cancer Surgical staging in cervical and endometrial cancer Radical vulvectomy and plastic reconstruction Nerve-sparing surgery Surgeons: S. Greggi, E. Leblanc, S. Mahner, M. Mangler, M. Z. Muallem Lunch Break Overview Lectures Chair: C. Fotopoulou, B. Monk 1.30 pm Gynecological sarcoma: different to non-gynecological sarcoma or same entity? J. Sehouli 1.50 pm Short Statement: The american perspective about morcellement in fibroids and sarcoma C. J. Cohen 2.00 pm Screening options for patients with endometrial and ovarian cancer J. Bakkum-Gamez 2.20 pm Robotic surgery in gynecologic oncology: options and limits G. Scambia 2.40 pm Enhanced recovery after surgery for gynecologic malignancies S. Dowdy 3.00 pm Pro and Con Locally advanced vulvar cancer PRO Primary surgery S. Mahner PRO Neoadjuvant radiochemotherapy S. Marnitz-Schulze 3.30 pm Break Pro and Con Chair: S. C. Dowdy, J. Sehouli 4.00 pm Fertility sparing approach in bulky cervical cancer (> 2 cm) PRO Neoadjuvant chemotherapy and cone excision I. Vergote PRO Trachelectomy M. Mangler 4.30 pm Cervical cancer PRO Systematic LND D. Cibula PRO Only Sentinel node S. Greggi 5.00 pm Cervical cancer PRO TMMR P. Wimberger PRO Wertheim W. Lichtenegger PRO Okabayashi S. Fujii 6.00 pm End of program bis INTENSIVWORKSHOP MAMMAKARZINOM Komplikationsmanagement bei Operationen und multimodalen Therapien des Mammakarzinoms J.-U. Blohmer, S. Kümmel, S. Paepke 3.30 pm to 5.30 pm INTENSIVE WORKSHOP BREAST CANCER Complication management in surgery and multimodal therapies of breast cancer J.-U. Blohmer, S. Kümmel, S. Paepke 12 Parallel-Veranstaltung Anmeldung erforderlich parallel event registration required 13

8 wissenschaftliches programm FREITAG, 17. APRIL 2015 Ovarialkarzinom 8.30 Live-Chirurgie Moderation: C. J. Cohen, W. Lichtenegger, K. C. Podratz En-bloc-Resektionen Deperitonealisierung Systematische pelvine und paraaortale Lymphonodektomie Oberbauchchirurgie Operateure: A. du Bois, D. Cibula, C. Fotopoulou, J. Sehouli, I. Vergote Mittagspause FRIDAY, APRIL 17, 2015 scientific program Ovarian Cancer 8.30 Live Surgery Moderation: C. J. Cohen, W. Lichtenegger, K. C. Podratz En bloc resections Deperitonealization Systematic pelvic and paraaortic lymphadenectomy Upper abdominal surgery Surgeons: A. du Bois, D. Cibula, C. Fotopoulou, J. Sehouli, I. Vergote Lunch Break Übersichts-Vorträge Moderation: A. du Bois, R. L. Coleman Overview Lectures Chair: A. du Bois, R. L. Coleman Grenzen der radikalen Chirurgie beim Ovarialkarzinom W. A. Cliby 1.30 pm Radical surgery for ovarian cancer defining the limits W. A. Cliby Antiangiogenese beim Ovarialkarzinom: aktuelle und künftige Verfahren B. Monk 2.00 pm Antiangiogenesis in ovarian cancer: current and future practice B. Monk Die Rolle der Immuntherapie beim Ovarialkarzinom S. Ghaem-Maghami 2.30 pm Role of immunotherapy in ovarian cancer S. Ghaem-Maghami Parp-Inhibitoren: heute und morgen J. Ledermann 3.00 pm Parp Inhibitors: today and tomorrow J. Ledermann Pause 3.30 pm Break Pro und Contra Moderation: S. Greggi, W. Lichtenegger Pros and Cons Chair: S. Greggi, W. Lichtenegger Stadium IV PRO Operation A. du Bois CON Operation S. Kehoe 4.00 pm Stage IV PRO Surgery A. du Bois CON Surgery S. Kehoe Erstmalig rezidiviertes Ovarialkarzinom PRO Operation J. Sehouli CON Operation R. L. Coleman 4.30 pm First relapsed ovarian cancer PRO Surgery J. Sehouli CON Surgery R. L. Coleman Granulosazelltumorrezidiv PRO Chemotherapie N. Colombo PRO Antihormonelle Therapie M. Seckl 5.00 pm Relapse of granulosa cell tumor PRO Chemotherapy N. Colombo PRO Antihormonal Therapy M. Seckl Laparoskopische Exploration bei fortgeschrittenem Ovarialkarzinom PRO E. Leblanc CON C. Fotopoulou 5.30 pm Laparoscopic exploration in advanced ovarian cancer PRO E. Leblanc CON C. Fotopoulou Internationales Tumorboard R. Chekerov 6.00 pm International Tumorboard R. Chekerov 14 15

9 wissenschaftliches programm SAMSTAG, 18. APRIL 2015 TOC-EUTROC-Symposium Tumorbank Ovarian Cancer Network European Network for Translational Research in Ovarian Cancer Diagnose Vorsitz: M. P. Costi, J. Sehouli 9.00 Update: HPV bei gynäkologischen Malignomen A. M. Kaufmann 9.20 Neue Strategien zum frühen Nachweis R. Zeillinger 9.40 Biomarker vs. Ultraschall zum Nachweis eines frühen Ovarialkarzinoms E. I. Braicu Klinische Faktoren und Biomarker als Fragilitäts-Score bei älteren Krebspatientinnen R. Chekerov Glykane im Serum und die Konsequenzen bei der Diagnose V. Blanchard Pause High-grade seröses Ovarialkarzinom Vorsitz: E. I. Braicu, J. A. Green oder/or Fax +49 (0) Online-Anmeldung: bitte wenden Jörg Eickeler Beratung Organisation Veranstaltung Neanderstr Düsseldorf GERMANY please turn over Bitte per Post an: Please send to: 8. International Charité-Mayo-Conference April / April 15 18, Expressionsprofilanalyse bei primären und rezidivierenden Ovarialtumoren R. Ganapathi Das Rätsel jenseits der erworbenen Platin- Resistenz bei Ovarialkarzinompatientinnen H. Gabra p53: Das Ovarialkarzinom an seinen Wurzeln anvisieren N. Concin Key Note Lecture Metabolisches Syndrom und gynäkologische Malignome K. C. Podratz Pause Poster-Session Poster Reviewers: E. I. Braicu, F. Esposito, J. Sehouli Langzeitüberlebende bei Ovarialkarzinom Vorsitz: H. Gabra, S. Mahner Die genomischen und epigenomischen Charakteristiken von Langzeitüberlebenden bei Ovarialkarzinom M. G. Birrer Chemotherapie-induzierte kognitive Beeinträchtigung M. Endres, P. Hühnchen Das Zytokin- und Chemokin-Netzwerk im ovariellen Tumormilieu H. Kulbe Präsentation: die drei besten Poster Schlussworte und Verabschiedung J.-U. Blohmer, W. A. Cliby, K. C. Podratz, J. Sehouli Vorwahl / area code Telefon / phone Fax Niedergelassen / physician in private practice anderes / other CA / chief physician OA / deputy physician FA / physician AA / assistant physician Land/PLZ / post code Ort / town Straße / street zur Privatanschrift / home address Klinikanschrift / office Nr. / no. ggf. Klinikanschrift / address of hospital (if applicable) Titel / academic title Vorname / first name weibl. / female männl. / male Nachname / last name

10 8. International Charité-Mayo-Conference April 2015 / April 15 18, 2015, Berlin teilnahmegebühren registration fees zahlung payment Gesamtteilnahme Total Conference Fee Tageskarten Day Tickets / April 15, / April 16, / April 17, / April 18, 2015 Intensiv-Workshop Ovarialkarzinom Intensive Workshop Ovarian Cancer / April 15, 2015 Intensiv-Workshop Mammakarzinom Intensive Workshop Breast Cancer / April 16, 2015 Standard 350,00 250,00 130,00 130,00 130,00 130,00 reduziert / reduced Mitglieder / members AGO, ESGO oder / or NOGGO und Assistenzärzte / and assistant physicians 100,00 100,00 100,00 100,00 50,00 Aufpreis (nur in Verbindung mit einer Konferenzkarte) additional charge (only in combination with a conference ticket) 50,00 Aufpreis (nur in Verbindung mit einer Konferenzkarte) additional charge (only in combination with a conference ticket) SEPA-Lastschrift / SEPA debit advice (bei Konten in den 28 EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Monaco und San Marino / for accounts in the 28 EU member states as well as Iceland, Liechtenstein, Norway, Switzerland, Monaco and San Marino) Hiermit ermächtige ich Jörg Eickeler, Beratung Organisation Veranstaltung widerruflich, die von mir zu entrichtende Zahlung der Teilnahmegebühr für die Charité-Mayo-Conference bei Fälligkeit zu Lasten meines Kontos durch SEPA-Basislastschrift einzuziehen. Wenn mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Für den Fall der Nichteinlösung durch mangelnde Kontodeckung oder fehlerhafte Bankverbindungs-Angaben verpflichte ich mich, Jörg Eickeler, Beratung Organisation Veranstaltung, die dadurch entstandenen Kosten zu erstatten. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen. I hereby give Jörg Eickeler, Beratung Organisation Veranstaltung a revocable title to collect the fees for the Charité-Mayo-Conference when due from my account by SEPA debit advice procedure. If there should not be enough funds on my account, the account-holding bank does not have the obligation to honour the payment. In the case of non-payment or incorrect details on the bank account, I untertake to charge Jörg Eickeler, Beratung Organisation Veranstaltung for the costs thereby incurred. Portioned encashments in debit advice procedures shall not be made. IBAN (International Bank Account Number) BIC (Business Identifier Code des Kreditinstituts / Business Identifier Code of the bank) Kreditinstitut, Stadt / bank, town Begrüßungsabend Welcome Evening / April 16, 2015 Festabend Gala Evening / April 17, 2015 Person(en) / person(s) 20,00 pro Person / per person Person(en) / person(s) 50,00 pro Person / per person Gesamtbetrag Total Amount Kontoinhaber / account holder Zahlung mit Scheck / Payment by cheque Der postalischen Anmeldung liegt ein Scheck über die Gesamtsumme bei. A check for the total amount is enclosed with registration by post. Zahlung per Überweisung / Payment by bank transfer exclusively for participants without a bank account in the SEPA area. anmeldebedingungen terms & conditions of registration Anmeldeschluss ist am 6. April Nach Erhalt Ihres vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars bestätigen wir Ihre Anmeldung per Mail oder Fax. Bei Stornierung (nur schriftlich!) bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 25, pro Person berechnet. Bei Stornierung bis zwei Wochen vor der Veranstaltung ist die halbe Teilnahmegebühr fällig. Im Falle späterer Stornierung bzw. Nichterscheinen zur Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen. Ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich benannt werden. Der Veranstalter behält sich Programmänderungen vor. Ich bestätige die Buchung und erkenne die Anmeldebedingungen an. The closing date for registration is April 6, Following receipt of your fully completed registration form, we shall confirm your registration by or fax. In the event of cancellation (in writing only) up to four weeks prior to the start of the event, an administration fee of per person will be charged. In the event of cancellation up to two weeks prior to the event, half of the participation fee shall be payable. Payment of the full participation fee shall be due in the event of cancellation at a later date or failure to appear at the event. Naturally, you have the right to nominate a replacement participant. The event organiser reserves the right to make alterations to the programme without prior notification. I hereby confirm my booking and accept the terms and conditions of registration. Ort, Datum / City, Date Unterschrift / Signature

11 Myocet Das Doxorubicin der nächsten Generation Myocet : Die volle Wirksamkeit eines Anthrazyklins gezielter nutzen Gesamtansprechrate (ORR) (%) 60 % 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % Myocet ist zugelassen in Kombination mit Cyclophosphamid zur First-Line-Behandlung von metastasiertem Brustkrebs. 1 1 Fachinformation Myocet, Stand: Mai Myocet : Retrospektive Analyse zeigt signifikant bessere Ansprechrate bei bereits mit Doxorubicin vorbehandelten Patientinnen 2 Myocet : Klinische Praxis bestätigt die Wirksamkeit beim Wiedereinsatz eines Anthrazyklins: 1,3 0 % Ansprechraten partielle und komplette Remission 49% 11% Anthrazyklin naiv (n = 237) 45% 12% 8% Anthrazyklin vorbehandelt (n = 309) Partielle Remission (PR) Komplette Remission (CR) Myocet : Verbessertes Nebenwirkungsprofil gegenüber Doxorubicin 4 signifikant weniger Neutropenie Grad 4 4 signifikant geringere Kardiotoxizität 5 signifikant weniger Diarrhö Grad 3 4 keine Therapieeinschränkung durch PPE* 1,3 5 signifikant weniger Übelkeit/Erbrechen Grad % Anthrazyklin + Taxan vorbehandelt (n = 164) Ergebnisse der Myocet - Anwendungsbeobachtung, durchgeführt mit 619 Patientinnen aus 138 Zentren. 3 * Palmar-plantar erythrodysthesia (Hand-Fuß-Syndrom). 2 Batist G et al. Anticancer Drugs. 2006; 17(5): Kleeberg UR et al. 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fur Senologie, Hamburg Juli 2010, Poster Van Dalen EC et al. Cochrane Database Syst Rev 2010; 5:CD Batist G et al. J Clin Oncol 2001; 19(5): Myocet 50 mg Pulver, Dispersion und Lösungsmittel für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionsdispersion. Zus.: Wirkstoff: Liposomenverkapselter Doxorubicin-Citrat-Komplex, entspr. 50 mg Doxorubicinhydrochlorid. Sonst. Bestandt.: Myocet-Doxorubicin-HCl: Lactose; Myocet-Liposomen: Phosphatidylcholin, Cholesterol, Citronensäure, Natriumhydroxid, Wasser f. Injekt.zwecke; Myocet-Puffer: Natriumcarbonat, Wasser f. Injekt.zwecke. Anw.: In Komb. m. Cyclophosphamid für die First-line-Behandl. von metastasiertem Brustkrebs bei erw. Frauen. Gegenanz.: Überempfindlichkeit gg. d. Wirkstoff od. einen d. sonst. Bestandt. Warnhinw.: Das rekonstituierte AM enth. ca. 108 mg Natrium in einer 50 mg Doxorubicin-HCl-Dosis und Lactose! Schwangerschaft/ Stillzeit: Keine Anwendung in der Schwangerschaft, wenn nicht eindeutig notwendig. Währ. der Therapie darf nicht gestillt werden. Nebenw.: Febrile Neutropenie, Infektionen, Herpes Zoster, Sepsis, Infektionen a. d. Injekt.stelle. Neutropenie, Thrombozytopenie, Anämie, Leukopenie, Lymphopenie, Panzytopenie, neutropen. Sepsis, Purpura. Anorexie, Dehydratation, Hypokaliämie, Hyperglykämie. Agitiertheit. Schlaflosigkeit, Ganganomalie, Dysphonie, Somnolenz. Arrhythmie, Kardiomyopathie, Stauungsinsuff., Perikarderguss. Hitzewallungen (Flush), Hypotonie. Thoraxschmerzen, Dyspnoe, Nasenbluten, Hämoptyse, Pharyngitis, Pleuraerguss, Pneumonitis. Übelkeit/Erbrechen, Stomatitis/Mukositis, Diarrhö, Obstipation, Ösophagitis, pept. Ulkus. Transaminasen erhöht, alkal. Phosphatase im Blut erhöht, Ikterus, Bilirubin im Blut erhöht. Alopezie, Ausschlag, Palmar-plantares Erythrodysästhesie-Syndrom, Nagelerkrank., Pruritus, Follikulitis, trockene Haut. Rückenschmerzen, Myalgie, Muskelschwäche. Zystitis hämorrhag., Oligurie. Asthenie/Fatigue, Fieber, Schmerzen, Rigor, Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtsverlust, Reakt. a. d. Injekt.stelle, general. Krankh. gefühl. Verkehrshinweis! Dos.: Bei Verabreichung von Myocet in Komb. mit Cyclophosphamid (600 mg/m²) beträgt die empfohlene Anfangsdosis von Myocet mg/m² alle drei Wo. Verschreibungspflichtig. Stand: Mai 2014, Zulassungsinhaber: TEVA Pharma B.V., Computerweg 10, 3542 DR Utrecht, Niederlande. SATURDAY, APRIL 18, 2015 scientific program TOC EUTROC Symposium Tumorbank Ovarian Cancer Network European Network for Translational Research in Ovarian Cancer Diagnosis Chair: M. P. Costi, J. Sehouli 9.00 am Update: HPV in gynecologic malignancies A. M. Kaufmann 9.20 am New strategies for early detection R. Zeillinger 9.40 am Biomarker vs. ultrasound in early ovarian cancer detection E. I. Braicu am Clinical factors and biomarkers as fragility score for elderly cancer patients R. Chekerov am Serum glycans and their implications in diagnosis V. Blanchard am Break High-grade serous ovarian cancer Chair: E. I. Braicu, J. A. Green am Expression profile analysis of primary and recurrent ovarian tumors R. Ganapathi am The mystery beyond acquired platinum-resistance in ovarian cancer patients H. Gabra am p53: targeting ovarian cancer at its roots N. Concin Key Note Lecture Metabolic syndrome and gynecologic malignancies K. C. Podratz Break Poster Session Poster Reviewers: E. I. Braicu, F. Esposito, J. Sehouli Long term survivors in ovarian cancer Chair: H. Gabra, S. Mahner 2.00 pm The genomic and epigenomic characteristics of long-term survivors of ovarian cancer M. G. Birrer 2.20 pm Chemotherapy induced cognitive impairment M. Endres, P. Hühnchen 2.40 pm The cytokine and chemokine network in the ovarian tumour microenvironment H. Kulbe 3.00 pm Presentation of the three best posters 3.10 pm Closing words and farewell J.-U. Blohmer, W. A. Cliby, K. C. Podratz, J. Sehouli 21

8. International Charité-Mayo- Conference

8. International Charité-Mayo- Conference v 2. ANKÜNDIGUNG 2ND ANNOUNCEMENT 8. International Charité-Mayo- Conference Updates in Gynecology: A Global Perspective 15. 18. April 2015 Berlin Live Surgeries Intensive Workshops CALL FOR ABSTRACTS supported

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf Tabellarischer Lebenslauf Name Geburtsdatum/-ort Staatsangehörigkeit Derzeitige Positionen Prof. Dr. med. Jalid Sehouli 19. April 1968 / Berlin Deutsch Direktor der Klinik für Gynäkologie, Charité Campus

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin 7. Sailersymposium Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin mit Workshop der Vereinigung der Primarärzte und ärztlichen Direktoren des Landes Steiermark in Zusammenarbeit mit der

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

22. Mitteleuropäischen Zikaden-Tagung

22. Mitteleuropäischen Zikaden-Tagung ÖKOTEAM - Institut für Tierökologie und Naturraumplanung OG Bergmanngasse 22 A-8010 Graz Tel ++43 316 / 35 16 50 Email office@oekoteam.at Internet www.oekoteam.at Priv. Doz. Dr. Werner Holzinger Graz,

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Das Mammakarzinom der jungen Patientin Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Flurweg 13, 32457 Porta Westfalica Dr. Martin Becker Dr. Christiane Kreisel-Büstgens Dr. Enno

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Wissenschaftliche Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG 2015. 13. Österreichischer Kongress Krebs bei der Frau

Wissenschaftliche Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG 2015. 13. Österreichischer Kongress Krebs bei der Frau 13. Österreichischer Kongress Krebs bei der Frau Fortbildungsseminar für onkologisches Pflegepersonal am 17. April 2015 16. 18. April 2015 Salzburg Congress Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Kurzzeitreisende bis 93 Tage im Aufenthaltsgebiet/ Short-term travellers spending up to 93 days abroad. Kurzzeitreisende/ Short-term Travellers

Kurzzeitreisende bis 93 Tage im Aufenthaltsgebiet/ Short-term travellers spending up to 93 days abroad. Kurzzeitreisende/ Short-term Travellers Kurzzeitreisende bis 93 Tage im Aufenthaltsgebiet/ Short-term travellers spending up to 93 days abroad. Kurzzeitreisende/ Short-term Travellers Inhaltsverzeichnis Leitfaden für die Inanspruchnahme von

Mehr

Preise für innovative Arzneimittel Kommt das System an seine Grenzen?

Preise für innovative Arzneimittel Kommt das System an seine Grenzen? AOK-Forum live Potsdam, 28. April 2015 Preise für innovative Arzneimittel Kommt das System an seine Grenzen? Wolf-Dieter Ludwig Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ); HELIOS Klinikum

Mehr

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09.

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09. Call for proposals: STIBET Teaching Assistantship and Degree Completion Support The TUM Graduate School offers assistantships for the upcoming winter semester, financially supported by funds from DAAD.

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

PHV-issue: Codein for the treatment of cough or cold in paediatric patients

PHV-issue: Codein for the treatment of cough or cold in paediatric patients BASG / AGES Institut LCM Traisengasse 5, A-1200 Wien Datum: Kontakt: Abteilung: Tel. / Fax: E-Mail: Unser Zeichen: Ihr Zeichen: 27.05.2015 Mag. pharm. Dr. Ulrike Rehberger REGA +43 (0) 505 55 36258 pv-implementation@ages.at

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Anreise: Mit der Bahn: Von der Haltestelle Graz Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 7 bis zur Endstation Graz St.

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study. Meine Bankverbindung/ My banking particulars

Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study. Meine Bankverbindung/ My banking particulars Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study Meine Bankverbindung/ My banking particulars SEPA-Lastschriftmandat/ SEPA Direct Debit Mandate Mandat für einmalige Zahlung/ Mandate for recurrent

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

St.Galler Senologie Symposium

St.Galler Senologie Symposium St.Galler Senologie Symposium Freitag, 4. September 2015 Brustzentrum St.Gallen Ein Zentrum, zwei Spitäler. Kantonsspital St.Gallen Spital Grabs Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns,

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Medizinische Klinik und Poliklinik III Direktor: Prof. Dr. W. Hiddemann Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Disclosures

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Medientage München 2006 Panel 6.8. University of St. Gallen, Switzerland Page 2 Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden. Executive Summary

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction

Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, Operationsverfahren plastische und in der Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction Katherine J Taylor, Ulrike Bussas,

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ UND URHEBERRECHT Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften ein deutscher und europäischer Ausblick The future of supervision of collecting

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Nephrologischer Sommer 2015

Nephrologischer Sommer 2015 Nephrologischer Sommer 2015 4.bis 5. September 2015 Kurzentrum Bad Hofgastein, Salzburg Total Nutrition Therapy Renal Festakt zum 30 Jahre Jubiläum der Dialyse in Bad Hofgastein Organisatoren: Prof. Dr.

Mehr

Entsheiderfabrik-Reise zur HIMSS 2012 20. - 24. Feb. 2012 im Sands Expo Convention Center, Las Vegas

Entsheiderfabrik-Reise zur HIMSS 2012 20. - 24. Feb. 2012 im Sands Expo Convention Center, Las Vegas Entsheiderfabrik-Reise zur HIMSS 2012 20. - 24. Feb. 2012 im Sands Expo Convention Center, Las Vegas Entscheiderfabrik-Reise zur HIMSS 2012 Fasziniert von den Innovationen, der fachlichen Vielfalt und

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Next Generation Sequencing Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Leonardo Royal Hotel München 22. 23.5.2012 22. Mai 2012 Programm Bis 12.00 Uhr Individuelle Anreise der Teilnehmer 12.00 13.00 Uhr Mittagsimbiss

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brus

HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brus HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brus HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brustkrebs München

Mehr

Next Generation Sequencing Vorder- und Rückseite des kompletten Genoms

Next Generation Sequencing Vorder- und Rückseite des kompletten Genoms Next Generation Sequencing Vorder- und Rückseite des kompletten Genoms Thomas Karn Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe J.W. Frankfurt Direktor Prof. S. Becker Whole Genome Sequencing Therapeutische

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Projektleiter/in: +49 30 283939-28 Anmeldung Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014 Wir melden uns als Aussteller zur oben angegebenen Beteiligung

Mehr

Svensson Bolennarth. Dear Bolennarth,

Svensson Bolennarth. Dear Bolennarth, Svensson Bolennarth Från: Conrads, Werner Skickat: den 15 september 2015 12:32 Till: Svensson Bolennarth Kopia: Algüera, Jose Manuel Ämne: AW: Next meeting IWG R55 Dear Bolennarth,

Mehr

Fragebogen Kreditversicherung (Credit Insurance Questionnaire)

Fragebogen Kreditversicherung (Credit Insurance Questionnaire) () Allgemeine Informationen (General Information) Firmenwortlaut: (Company Name) Adresse: (Address) Ansprechpartner: (Contact Person) Telefon: (Telephone) Fax: E-Mail: Welche Risiken sollen versichert

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

Molecular Targeted Therapy of Cancer

Molecular Targeted Therapy of Cancer VORLÄUFIGES PROGRAMM 9 th Workshop der Deutschen Fortbildungsinitiative Molecular Targeted Therapy of Cancer Hamburg, Deutschland 12.-13. April 2013 9 th Workshop der Deutschen Fortbildungsinitiative

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom Live-Übertragung aus 4 OP-Sälen 07. März 2014 HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow Live-OP-Symposium Mammakarzinom 07. März 2014 Hotel Meliá Berlin Friedrichstraße

Mehr

Bewerbungsbogen / Application Form

Bewerbungsbogen / Application Form Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten / Get-To-Know Stipend for PhD Applicants im Rahmen des DAAD-Projekts / DAAD Project IP@WWU International Promovieren an der WWU/ International PhD Study

Mehr

1. Neoadjuvante Therapie. 2. Adjuvante Therapie. 3. Metastasiertes Mamma-Ca. 4. Mamma-Ca. in der Schwangerschaft. 5. Nicht-interventionelle Studien

1. Neoadjuvante Therapie. 2. Adjuvante Therapie. 3. Metastasiertes Mamma-Ca. 4. Mamma-Ca. in der Schwangerschaft. 5. Nicht-interventionelle Studien 1. Neoadjuvante Therapie GeparOcto-Studie Penelope-Studie 2. Adjuvante Therapie GAIN II-Studie Katherine-Studie TREAT CTC-Studie OLYMPIA Studie 3. Metastasiertes Mamma-Ca. First-line Therapie: Ab Second-line

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr