Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den"

Transkript

1 Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt oder mit einem Schutzgrad ab IP54 beworben ist. Stellen Sie sicher, dass das Gerät mit korrekter Betriebsspannung betrieben wird. Vor dem Öffnen ist die Netzverbindung zu trennen. Werden Geräte direkt an 230 V angeklemmt, so beauftragen Sie einen zertifizierten Errichter. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den Anforderungen der RoHS-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Substanzen. Entsorgung: Das Produkt samt Zubehör muss innerhalb der EU gesammelt und separat entsorgt werden. Geräte die so gekennzeichnet sind, dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Händler bzw. entsorgen Sie die Produkte über die kommunale Sammelstelle für Elektroschrott. CE: Das Produkt entspricht den CE-Richtlinien. Batterien/Akkus: Achten Sie bei Batterie- oder Akkubetrieb auf die korrekte Polung. Entfernen Sie die Batterien und Akkus bei Nichtbenutzung. Ersetzen Sie stets alle Batterien gleichzeitig. Achten Sie darauf, dass die Batterien und Akkus nicht kurzgeschlossen werden. Batterien und Akkus dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden und gehören in Sammelbehälter, welche jeder Batteriehändler bereitstellt. Falls sich kein Sammelbehälter in Ihrer Nähe befindet, so können Batterien und Akkus auch in den Problemstoffsammelstellen der Gemeinden abgegeben oder zu uns eingeschickt werden. Netzteile: Ungeschützte Netzteile und Geräte mit einem Schutzgrad kleiner IP54 sind nur für Verwendung in trockenen Räumen geeignet. Ist eine Installation in feuchter Umgebung vorgesehen, so sind die Netzteile oder Geräte durch ein Gehäuse ab Schutzgrad IP54 zu schützen. Davon ausgenommen sind unsere Netzteile und Geräte, welche schon in Gehäusen ab Schutzgrad IP54 geliefert werden bzw. über diesen Schutzgrad verfügen. Copyright by Stefan Gmyrek, Gmyrek Elektronik GmbH und Qualicam GmbH. Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mikroverfilmung, oder Erfassung in EDV-Anlagen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Für eventuelle Druckfehler wird keine Haftung übernommen.

2 BENUTZERHANDBUCH Geräte-Vorderansicht (Tastatur) Langzeitrekorder 4 Kanäle Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mikroverfilmung, oder Erfassung in EDV-Anlagen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Für eventuelle Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Technische Änderungen im Laufe der Weiterentwicklung vorbehalten. Copyright 2009 by Gmyrek Elektronik GmbH. Printed in Germany. Lieferumfang Langzeitrekorder OHNE FESTPLATTE Software Netzteil Bedienungsanleitung 1 Quadbild (Darstellung aller 4 Kameras) und Kameraumschaltung 2 Menü aufrufen/schließen 3 Cursor nach oben bewegen 4 Cursor nach unten bewegen 5 Bestätigen 6 Schneller Rücklauf 7 Abspielen (Play) / Pause Kfz-Kabel Erhältliches Zubehör 8 Schneller Vorlauf 9 Stopp 10 Aufnahme (Rec) Festplatte inkl. Einbau Technische Daten der Festplatte LED GRÜN: POWER LED ROT: Zugriff auf Festplatte Fernbedienung Zum Betrieb dieses Rekorders ist eine übliche IDE-Festplatte 3,5 Zoll bis 750 GB erforderlich, welche in der Betriebsart Master gejumpert sein muss.

3 Geräte-Rückansicht (Anschlüsse + Hauptschalter) Start Das Gerät mit dem Hautschalter einschalten, die Festplatte wird automatisch erkannt. Eine neue Festplatte wird beim ersten Start in ca. 1 min formatiert. erster Start mit Formatierung gewöhnlicher Start 1 BNC-Videoausgang 2 Kamera 1 4 BNC Videoeingang 3 VGA-Ausgang 4 Hauptschalter 5 S-Video-Ausgang HDD Test MasterHDD 80072MB HDD FORMAT SlaveHDD No HDD connected HDD Test Master 80072MB Slave No HDD connected German Version: xxxxxxxxxxxxx Das Gerät erwartet im Lieferzustand den Anschluss von 4 Kameras, ansonsten ertönt ein akustischer Warnton und es erscheint im Bildschirm die Fehlermeldung Video Loss. Schließen Sie deshalb alle 4 Kameras an bzw. deaktivieren Sie im Menüpunkt Camera Select die nicht angeschlossenen Kameras, siehe Menü. Falls das Gerät im Aufnahmemodus startet, weil es während der Aufnahme abgeschaltet wurde (bzw. Stromausfall nach Aufnahme), so müssen Sie zunächst die Aufnahme zzgl. Passworteingabe beenden, siehe Aufnahme. 6 BNC-Videoausgang 7 Kamera 1 4 BNC-Videoausgang (Kameras durchgeschliffen) 8 Sensor-Eingang (Alarmanschluss) + Relais-Ausgang (Alarmausgang) 9 PAL/NTSC-Umschalter (muss zwingend auf PAL stehen in Europa) V DC-Anschluss für Netzteil 11 Chinch-Toneingang & -ausgang 12 Hauptschalter 13 Lüfter

4 Live-Bild Anschließend werden alle angeschlossenen Kameras im Quad-Modus angezeigt. Alternativ können die Kameras auch einzeln dargestellt werden, dazu ist die Taste. zu betätigen. Aufnahme 1. Um die Aufnahme zu aktivieren drücken Sie die Taste REC. Der Aufnahmezeitplan, siehe Kapitel Menü, erlaubt die Programmierung der Aufnahme in Zeitfenstern. Während der Aufnahme kann das Menü nicht aufgerufen werden. 2. Drücken Sie die Taste STOP, um die Aufnahme zu beenden. Das nun geforderte Passwort bestätigen Sie bitte durch 6 x, entsprechend dem Standardpasswort , falls kein eigenes Passwort im Menü festgelegt wurde (siehe Menü 7. Untermenü). Die Aufnahmekapazität beträgt mit einer 120-GB-Festplatte 1 4 Wochen und ist abhängig von der im Menü einstellbaren Aufnahmequalität Video Quality, der Framerate Record Framerate sowie der Aufnahmeart Record Mode, mehr Details dazu finden Sie im Punkt Menü. Speicherbedarf pro fps (1 Vollbild bzw. 2 Bilder): 12 kb (Video Quality Low) 15 kb (Video Quality Normal) 20 kb (Video Quality) Bei aktivierter Bewegungserkennung vervielfacht sich die Aufnahmekapazität und die Auswertung wird erheblich erleichtert. Zur Aktivierung der automatischen Bewegungserkennung müssen in den folgenden Menü-Punkten Einstellungen vorgenommen werden, mehr Details dazu finden Sie im Punkt Menü : Aufnahmezeitplan (Record Schedule): zur gewünschten Aufnahmezeit auf S (Sensor) stellen. Alarmeinstellungen: die Empfindlichkeit der Erkennung mit Sensor Setup S/W Detector Setup pro Kamera einstellen und für Ihre Bedürfnisse testen, die Nachlaufzeit (Aufnahmezeit nach letzter Bewegung) mit Alarm Out Time einstellen. Nach einem Stromausfall oder Abschalten während der Aufnahme startet das Gerät wieder in der Aufnahmebetriebsart. 1. Beenden Sie ggf. die Aufnahme. Wiedergabe 2. Drücken sie die Taste PLAY / PAUSE, um die Ereignisliste darzustellen. 3. Mit der Taste wählen Sie den gewünschten Zeitraum. PLAY MENU Hard Drive MASTER 25/06/04 17:26:47-25/06/04 17:28:23 01 Sensor 25/06/ :26:47 02 Time 25/06/ :25:47 03 Time 25/06/ :03:50 () AUSWAHL ( ) BESTÄTIGUNG () WIEDERGABE () VERLASSEN () EREIGNIS / ZEITAUSWAHL 4. Drücken Sie die Tasten oder, um gewünschte Aufnahmen bzw. Ereignisse auszuwählen. 5. Haben Sie das gewünschte Ereignis ausgewählt, drücken Sie erneut die PLAY / PAUSETaste. 6. Die Kameras können wie im Live-Bild einzeln oder zusammen im Quad- Modus wiedergegeben werden, siehe dazu den Punkt Live-Bild. 7. Mit der Taste kann das Video in 16x Geschwindigkeit zurück gespult werden. 8. Mit der Taste kann in 2x, 4x, 6x 64x Geschwindigkeit vor gespult werden. 9. Die PLAY / PAUSETaste drücken, um die Wiedergabe anzuhalten (Standbild). 10. Die STOPTaste drücken, um die Wiedergabe zu beenden und in das Live-Bild zu wechseln.

5 Menü Drücken Sie die Taste. Es erscheint das Hauptmenü. In diesem Menü können Sie verschiedene Einstellungen, wie z. B. Kamerabelegung, Bildqualität, Aufnahmezeitplan etc. festlegen. Mit den Tasten undmarkieren Sie den entsprechenden Menüpunkt und mit der Taste ändern Sie die betreffende Einstellung bzw. Sie gelangen in ein weiteres Untermenü. Zum Verlassen des Menüs drücken Sie erneut die Taste. Camera Select Record Select Record Mode Record Framerate Video Quality Record Schedule Sub Menu Hard Drive Setup Sensor Setup Network Setup EACH 25 Normal 1. KAMERAAUSWAHL (Camera Select) KAMERAAUSWAHL AUFNAHMEAUSWAHL AUFNAHMEMODUS AUFNAHMERATE BILDQUALITÄT AUFNAHMEZEITPLAN (UNTERMENÜ) HDD EINSTELLUNGEN ALARMEINSTELLUNGEN NETZWERKEINSTELLUNG EACH 25 Normal Hier können die Kameras frei geschaltet werden, welche tatsächlich angeschlossen sind, z. B für alle 4 Kameras. Diese Kameras werden dann im Live-Bild dargestellt und können im folgenden Punkt 2 zur Aufnahme aktiviert werden. Nicht angeschlossene Eingänge müssen deaktiviert sein, damit die Fehlermeldung VIDEO LOSS + akustische Warnung nicht auftreten. 2. AUFNAHMEAUSWAHL (Record Select) Hier können Sie die Kameras festlegen, welche aufgezeichnet werden sollen. 3. AUFNAHMEMODUS (Record Mode) Zur Aufnahme stehen zwei Betriebsarten zur Verfügung: In der EACH -Betriebsart wird jede Kamera in voller PAL-Auflösung mit 720 x 576 Pixeln aufgezeichnet, jedoch teilen sich die Bilder pro Sekunde (fps) auf die Anzahl der gerade aufgenommen Kameras auf, d. h. bei 4 Kameras 12,5 Bilder/s (6,25 fps) für immer noch flüssige Bewegungsabläufe. In der QUAD -Betriebsart werden alle Kameras in einem Bild aufgezeichnet, volle 50 Bilder/s (25 fps) stehen somit für jede Kamera zur Verfügung, jedoch teilt sich dabei die Bildschirmauflösung auf alle vier Kameras auf. Zudem wird erheblich Speicherplatz gespart. Durch Multiplikation der Framerate 25 fps mit den vier aufgenommenen Bildern ergibt sich rein rechnerisch die in den technischen Daten angegebene Framerate 100 fps Quad. Für eine bestmögliche Auflösung zur Detailerkennung empfehlen wir den EACH - Modus. 4. AUFNAHMERATE (Record Framerate) Hier bestimmen Sie, wie viele Frames (fps) pro Sekunde aufgezeichnet werden sollen. Maximal sind 25 fps (50 Bilder/s) möglich, welche sich im EACH-Modus auf die Anzahl der gerade aufgenommen Kameras verteilt. Für flüssige Bewegungsabläufe empfehlen wir die maximale Einstellung 25 fps. 5. BILDQUALITÄT (Video Quality) Hier bestimmen Sie, in welcher Qualität die Aufnahmen erfolgen sollen. Höhere Qualität fordert mehr Speicherbedarf. Wir empfehlen für maximale Auflösung zur Detailerkennung die beste Qualität HIGH.

6 6. AUFNAHMEZEITPLAN (Record Schedule) In diesem Tagestimer legen Sie fest, welche Aufnahmebetriebsart stündlich verwendet wird. 7. UNTERMENÜ (Sub Menu) Hier können Sie Datum, Uhrzeit und Passwort ändern. (Password Change) T S = permanente Aufnahme = Aufnahme nur bei Sensoraktivität (Bewegungserkennung oder externer Sensor) AKTIVIEREN ZUR BEWEGUNGSERKENNUNG Zuordnung der Zeichen für das Passwort, die Zahlen 1-4 können nicht verwendet werden: -- = KEINE Aufnahme RECORD SCHEDULE y T: Zeit S: ALARM -:NICHTS a DRÜCKEN(), UND DANN ( ) DRÜCKEN() ZUM VERLASSEN DES MENÜS Mittels Time Setup stellen Sie Uhrzeit und Datum. Der Menüpunkt Color Adjustment ermöglicht Ihnen Helligkeit sowie Kontrast der einzelnen Kamerakanäle zu verändern. Mittels Audio Record - ON aktivieren Sie die Tonaufzeichnung. Audio Mute - ON stellt die Audiowiedergabe stumm. Der Ton wird aber weiterhin aufgezeichnet, falls Audio Record auf ON steht. Mit Data View Mode bestimmen Sie das angezeigte Datumsformat. Sequential Time bestimmt die Länge des Zeitfensters in Sekunden, welches bei der nacheinander folgenden Einzelbildausgabe verwendet werden soll. Der Menüpunkt Auto Record - ON aktiviert die automatische Aufzeichnung. Diese setzt automatisch ein, sobald der Rekorder eingeschaltet wird. Sollte das Rekordermenü aufgerufen sein und hier 2 Minuten keine Eingabe erfolgen, so beendet der Rekorder das Menü und schaltet die Aufnahme ein. Video Loss Beep ändert die akustische Alarmierungsmethode bei Videoverlust.

7 8. HDD EINSTELLUNGEN (Hard Drive Setup) In diesem Menü können Sie mit Overwrite Enabled festlegen, ob der Ringspeicher (d. h. Überschreiben der ältesten Aufnahmen bei voller Festplatte) aktiviert werden soll YES oder NO. Ist dieser Punkt nicht aktiviert (NO), stoppt das Gerät die Aufnahme bei voller Festplatte. Des Weiteren sehen Sie die Festplattenauslastung in % und es können sämtliche Aufnahmen mittels Master HDD Format gelöscht werden, die Formatierung dauert ca. 1 min. 9. ALARMEINSTELLUNGEN (Sensor Setup) Im Menüpunkt Sensor Record Time bestimmen Sie die Aufnahmezeit nach dem letzten erfassten Ereignis. Falls ständig Ereignisse auftreten, empfehlen wir diesen Wert auf Maximum zu setzen um möglichst wenige Ereignisse zu erhalten. Mit dem Menüpunkt Alarm Out Time bestimmen Sie die Schaltzeit des externen Alarmausgangs (potentialfreier Schließer, max. 1 A). Bei Bewegungserkennung schaltet dieser Kontakt zur weiteren Auswertung. Anschluss: Alarm H/W Detector Setup Der Rekorder kann über externe Alarmkontakte zu einer Aufnahme veranlasst werden. Die Anschlüsse der Alarmkontakte befinden Sich an der Rekorderrückseite. Es gibt je zwei Anschlüsse pro Kamerakanal. Schließen Sie einen Öffnerkontakt an den Anschlüssen G und 1 an, So wird der Kamerakanal 1 bei Auslösung des Kontaktes aufgezeichnet werden. Wählen Sie in diesen Menü die Art des Alarmkontaktes aus Normal-Open = Schließerkontakt, Normal Close = Öffnerkontakt und Not Installed deaktiviert die Alarmkontaktaktivierung. S/W Detector Setup Hier wird die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung eingestellt. Dieser Wert kann für jede Kamera einzeln festgelegt werden CH 1-4, 9 Stufen stehen dazu zur Verfügung. Die optimale Einstellung ermitteln Sie bitte im experimentellen Betrieb, je höher der Wert, umso größer wird die Empfindlichkeit. Während der Aufnahme erscheint im entsprechenden Kamerafeld das Aufnahme- Symbol, wenn das Gerät eine Bewegung erkannt hat und entsprechend aufzeichnet. 10. NETZWERKEINSTELLUNGEN (Network Setup) In diesem Menü stellen Sie die Werte für die Netzwerkverbindung ein, bei fehlender Fachkenntnis wenden Sie sich bitte an einen Netzwerkadministrator: Accept Client auf YES, um die Verbindung zu aktivieren. DHCP auf ON, falls dem Rekorder eine IP-Adresse von Ihrem Netzwerk zugewiesen werden soll. DVR ID On Lan geben Sie dem Rekorder eine Bezeichnung, um ihn im Netzwerk besser identifizieren. IP-Address angeben, diese muss in lokalen Netzen im selben Adressbereich liegen, wie der PC (alle Stellen gleich, außer die letzten drei) Subnet Mask angeben oder auf dem Standard belassen Gateway IP-Adresse vom eventuellen Gateway (Router) angeben, ansonsten die obere IP-Adresse verwenden. MAC ADDRESS kann nicht verändert werden. PC-Netzwerk-Verbindung Die PC-Software ermöglicht den Zugriff auf die Live-Bilder und Aufzeichnungen. Zudem können Bilder und Filme zu JPEG bzw. AVI-Dateien konvertiert werden. Installieren Sie aus dem Verzeichnis Software / PC-Client / 4CH die Datei 64_PAL_en_os.exe

8 Dazu muss die Netzwerkverbindung im Menüpunkt NETZWERKEINSTELLUNGEN am Rekorder aktiviert und richtig konfiguriert sein (!! gleiche IP-Adressbereiche!!) Bei fehlender Fachkenntnis wenden Sie sich bitte an einen Netzwerkadministrator! Installieren Sie die Software, folgender Bildschirm wird Ihnen angezeigt: 1. Stellen Sie die korrekte IP-Adresse des Recorders ein. 2. Geben Sie das korrekte Passwort ein (Original oder ). Bei erfolgreicher Verbindung erscheint Connected, durch Klicken auf Disconnect kann die Verbindung beendet werden. Klicken Sie auf Connect, dann erscheint der DVR Client Connection Manager

9 Nach dem betätigen des Buttons Play im DVR-Kontrollfeld werden Ihnen die letzten 7 Events angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit gezielt nach Datum und Uhrzeit suchen, dann werden Ihnen ab dem Datum und der Uhrzeit alle Aufnahmen gezeigt. Sie können am rechten unteren Rand der Kameradarstellung das Datum und die Uhrzeit verfolgen. Mit diesem Kontrollfeld steuern Sie wie gewohnt den Rekorder. Mit diesem Kontrollfeld sind lokale Aufzeichnungen möglich, welche später abgespielt werden können. Es muss vorher über das Menü Save as AVI das Verzeichnis ausgewählt werden.

10 Unter den Menü-Punkt DVR-Manager können Einstellungen am Rekorder geändert werden, die einzelnen Punkte entsprechen dem Rekordermenü: Im Menüpunkt Save as AVI muss ein Verzeichnis ausgewählt und ein Dateiname angeben werden. Das Programm im Live-Modus bzw. beim Abspielen der Aufzeichnungen wie vom Rekorder gewohnt bedienen, die Sequenzen werden als AVI-Datei mitgespeichert. Ziel mit Dateibrowser angeben:

11 Die Kameras lassen sich auch einzeln darstellen:

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt

Mehr

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt

Mehr

Sicherheitshinweise. Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung

Sicherheitshinweise. Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt oder mit einem Schutzgrad

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

NEOSTAR 4-Kanal H.264 DVR Rekorder mit LAN, USB, Audio über Internet - HS01

NEOSTAR 4-Kanal H.264 DVR Rekorder mit LAN, USB, Audio über Internet - HS01 NEOSTAR 4-Kanal H.264 DVR Rekorder mit LAN, USB, Audio über Internet - HS01 Der NEOSTAR HS01 ist ein unschlagbar günstiger H.264-Rekorder mit 4 Video-, 1 Audio- Kanälen und einer maximalen Aufzeichnungsgeschwindigkeit

Mehr

QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM

QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM QUADRANTENTEILER 1090/611 Farbe Echtzeit elektronischer 2fach-Zoom Bedienungsanleitung MV890611 04/05 (LBT7448A) 1090/611 QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM Bedienungsanleitung

Mehr

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P Greifen Sie über Ihren Internet-Browser auf die Kamera zu Komponenten des Live-Bildschirms Bedienfeld Werkzeug-Feld Arbeiten mit dem Live-Bildschirm1/10 1 Starten

Mehr

Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489

Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489 Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489 Kostenlose App easylighting zum downloaden IOS-Smartphone Android-Smartphone Einführung Der Sys-One Master Wlan Controller konvertiert

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Anbindung FLIR-Kameras FC Serie / T 43 (TCX) an IP-VCA

Anbindung FLIR-Kameras FC Serie / T 43 (TCX) an IP-VCA Anbindung FLIR-Kameras FC Serie / T 43 (TCX) an IP-VCA Systemvoraussetzungen: - FLIR Kamera FC-(R) bzw. T43 Serie ( Mini Bullet ) - IP-VCA ab Firmware Version ab 2.17 (T43 Serie ab Version 2.21!) und PC

Mehr

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich.

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Anleitung A1 TV aufnehmen A1.net Einfach A1. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Stand: November 2012 Der A1 Mediabox Recorder bietet Ihnen mehr Möglichkeiten.

Mehr

4 Kanal Digitalrecorder mit TFT-Display

4 Kanal Digitalrecorder mit TFT-Display ELV Elektronik AG Postfach 1000 26787 Leer Tel: 0491/600888 Bedienungsanleitung 4 Kanal Digitalrecorder mit TFT-Display Kurzbeschreibung: Best.-Nr.: 729-15 4 Kanal Digitalrecorder zur gleichzeitigen Aufnahme

Mehr

Bedienungsanleitung -- 2 --

Bedienungsanleitung -- 2 -- Inhaltsverzeichnis Kapitel Thema Seite Sicherheitshinweise 3 1. DVR Features 4 2. Bedienelemente und Anschlüsse 4 2.1 Frontplatte 4 2.2 Rückseite mit Anschlüsse 5 2.3 Ferbedienung 5 3. Installation 6 3.1

Mehr

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display MAGIC TH1 Go Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display Konfiguration über Webbrowser 2 Zur Zeit werden die Webbrowser Firefox, Google Chrome und Safari unterstützt;

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

DIGITAL VIDEO REKORDER

DIGITAL VIDEO REKORDER 2009 B&S Technology GmbH Lütjenburg Alle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren. B&S Technology

Mehr

Bedienungsanleitung Netzwerk Video Rekorder

Bedienungsanleitung Netzwerk Video Rekorder 1 Bedienungsanleitung Netzwerk Video Rekorder Hinweis: Die Bedienungsanleitung gilt für mehrere NVRs, nicht jede Funktion die in der Anleitung sichtbar ist, gilt auch für Ihr Modell. Weitere Hilfen: http://www.alarm.de/faq#ip

Mehr

Anbindung AWEK-Kassensystem

Anbindung AWEK-Kassensystem Inhalt 1 Einleitung 2 2 Konfiguration Recorder 2 2.1 Freischaltung 2 2.2.1 Freischaltungen prüfen 2 2.2.2 Freischaltung eingeben 3 2.2 Relevante Daten 4 2.3 Aufnahme 5 2.4 Verknüpfung 6 3 Konfiguration

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung Installationsanleitung xdsl Privat unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem -

Mehr

Video-Quad-Prozessor

Video-Quad-Prozessor Video-Quad-Prozessor Bedienungsanleitung ACHTUNG Dieses Gerät arbeitet intelligent. Schließen Sie die Videoleitung an Kanal 1 an und schalten Sie anschließend das Gerät ein. Das Gerät erkennt automatisch

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Installationsund. Bedienungsanleitung LumiCam / LumiCamAX Software 2.10. Datum: 12. Februar 2008 Version: 2.10 Udo Glittenberg Erstellt bei::

Installationsund. Bedienungsanleitung LumiCam / LumiCamAX Software 2.10. Datum: 12. Februar 2008 Version: 2.10 Udo Glittenberg Erstellt bei:: Installationsund Bedienungsanleitung LumiCam / LumiCamAX Software 2.10 Datum: 12. Februar 2008 Version: 2.10 Autor Udo Glittenberg Erstellt bei:: Inhalt: 1. Generelles... 3 1.1 Einführung... 3 2. Installation...

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme einer FHZ2000 mit der homeputer CL-Software

Anleitung zur Inbetriebnahme einer FHZ2000 mit der homeputer CL-Software Anleitung zur Inbetriebnahme einer FHZ2000 mit der homeputer CL-Software Bei Verwendung eines PCs als Zentrale muss bei der Konfiguration der FHZ2000 die IP-Adresse des PCs angeben werden. Das ist in der

Mehr

DCS-3110 EVENT SETUP

DCS-3110 EVENT SETUP DCS-3110 EVENT SETUP Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte für das Einstellen der Funktion Event Setup der IP-Kamera DCS-3110. Die Konfiguration erfolgt in vier Schritten: 1) Anmeldung an der

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Neue Steuererklärung 2013 erstellen

Neue Steuererklärung 2013 erstellen Neue Steuererklärung 2013 erstellen Bitte klicken Sie im Startmenü auf die Schaltfläche Steuererklärung 2013 NEU Anschliessend wird der folgende Dialog angezeigt. Wenn Sie die letztjährige Steuererklärung

Mehr

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Version 1.0 Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Pos : 2 /D atentechni k/allgemei ne Hinweis e/r elevante Dokumentationen zum Gerät/Rel evante D okumentati onen für OPC / C PC / OTC / VMT /STC @ 2\mod_1268662117522_6.doc

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

LGK-990HD / LGK-991HD WLAN Cloud Funk-Kamera kurze Bedienungsanleitung

LGK-990HD / LGK-991HD WLAN Cloud Funk-Kamera kurze Bedienungsanleitung LGK-990HD / LGK-991HD WLAN Cloud Funk-Kamera kurze Bedienungsanleitung Inhalt 1 Voraussetzungen... 2 2 App Installation... 2 3 Anlernen mit App... 2 3.1 Anlernen über LAN-Kabel... 2 3.1.1 Shake... 2 3.1.2

Mehr

JVC CAM Control (für ipad) Benutzerhandbuch

JVC CAM Control (für ipad) Benutzerhandbuch JVC CAM Control (für ipad) Benutzerhandbuch Deutsch Dies ist die Bedienungsanleitung zur ipad-software für die Live Streaming Camera GV-LS2/GV-LS1 der Marke JVC KENWOOD. Diese App ist mit den Modellen

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem

Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem Über dieses Handbuch Wichtige Funktionen werden durch die folgenden Symbole hervorgehoben Wichtig: Besonders wichtige Informationen,

Mehr

Vernetzung eines TAB-Gerätes

Vernetzung eines TAB-Gerätes Vernetzung eines TAB-Gerätes Verbindung mit einer vorhandenen Internetleitung (LAN) Im Menüpunkt Championsnet können Sie ihre Interneteinstellungen einrichten, sowie das Gerät bei TAB Austria registrieren.

Mehr

DVA-110DOOR - Quick Install

DVA-110DOOR - Quick Install DVA-110DOOR - Quick Install Technische Daten Bildsensor Kompression Auflösung Speicher Objektiv IR Stromversorgung Einsatztemperatur Abmessungen Schutzklasse 1/4 Color CMSOS Tag / Autom. Tag / Nacht Umschaltung

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

HowTo: Ereigniseinrichtung

HowTo: Ereigniseinrichtung HowTo: Ereigniseinrichtung [Szenario] Sobald die Kamera eine Bewegung erkennt soll ein Videoclip auf einem FTP Server gespeichert werden und eine Email Benachrichtigung mit Snapshots verschickt werden.

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Xemio-760 BT Kurzanleitung

Xemio-760 BT Kurzanleitung Xemio-760 BT Kurzanleitung Weitere Informationen und Hilfe bei www.lenco.com 1. Tasten und Anschlüsse (1) TFT LCD-Display (2 Zoll; RGB) (2) M (Anrufmenü / Untermenü) (3) (Zurück / Zurückspulen, nach oben

Mehr

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 NANO DVB-T STICK Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 Gebrauchsanleitung Index Index...2 Einleitung...2 Lieferumfang...2 Systemanforderungen...2 Geräteinstallation...3 Software installation...3

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Version 201111L.02DE 1 Musik-Wiedergabe (Die Wiedergabe der Musik erfolgt automatisch sobald Sie das Gerät einschalten,

Mehr

AHD-Recorder. DVR420Nv.2 DVR420Sv.2 DVR820Nv.2 DVR820Sv.2 DVR1620Nv.2. Kurzanleitung. Auf der beiliegenden CD befinden sich:

AHD-Recorder. DVR420Nv.2 DVR420Sv.2 DVR820Nv.2 DVR820Sv.2 DVR1620Nv.2. Kurzanleitung. Auf der beiliegenden CD befinden sich: AHD-Recorder DVR420Nv.2 DVR420Sv.2 DVR820Nv.2 DVR820Sv.2 DVR1620Nv.2 Kurzanleitung Auf der beiliegenden CD befinden sich: Client Software Surveillance Client für Netzwerkzugriff über einen Windows PC Player

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

VC-DVR4-MJPEG (13145) VC-DVR4-MJPEG-USB (13146) VC-DVR4-MJPEG-W (13147) VC-DVR4-MJPEG-LAN (13148) VC-DVR4-MJPEG-W-LAN (13149)

VC-DVR4-MJPEG (13145) VC-DVR4-MJPEG-USB (13146) VC-DVR4-MJPEG-W (13147) VC-DVR4-MJPEG-LAN (13148) VC-DVR4-MJPEG-W-LAN (13149) GERMANY C R Installations- und Betriebsanleitung Installations- und Betriebsanleitung Sehr geehrter Kunde! Mit der Wahl für ein VC Produkt haben Sie sich für ein professionelles Gerät entschieden, das

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s Einführung Setzen Sie den Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s keinen zu hohen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht

Mehr

With the DIGI-LAN. Anleitung zum Installationsassistenten

With the DIGI-LAN. Anleitung zum Installationsassistenten With the DIGI-LAN Anleitung zum Installationsassistenten Installation Softwareinstallation Im Folgenden sind die Schritte zur Installation der Software beschrieben. 1. Legen Sie die Installations-CD in

Mehr

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Komponenten des Net Lan Systems... 2 Anschlüsse und Verkabelung... 2 Konfiguration

Mehr

4-Kanal IP Video Server Best.-Nr.: 796-41

4-Kanal IP Video Server Best.-Nr.: 796-41 ELV Elektronik AG Postfach 1000 26787 Leer Tel: 0491/600888 Bedienungsanleitung 4-Kanal IP Video Server Best.-Nr.: 796-41 Kurzbeschreibung: Mit diesem Gerät können bis zu vier Videosignale und ein Audiosignal

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

LGK-990HD WLAN Cloud Kamera kurze Bedienungsanleitung Inhalt

LGK-990HD WLAN Cloud Kamera kurze Bedienungsanleitung Inhalt LGK-990HD WLAN Cloud Kamera kurze Bedienungsanleitung Inhalt 1 Ihre IPC kennenlernen... 2 2 Voraussetzungen... 2 3 App Installation... 2 4 Anlernen mit App... 2 4.1 Anlernen über LAN-Kabel... 2 4.1.1 Shake...

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Ein Produkt der datapos GmbH Inhaltsangabe A.) Beschreibung der Frontbedienelemente - Ubersicht der Funktionen B.) Auffinden von Aufzeichnungen - Zeit und Datum - Bewegungsdaten

Mehr

Installationsanleitung zum Access Point Wizard

Installationsanleitung zum Access Point Wizard Installationsanleitung zum Access Point Wizard Folgende EDIMAX Access Points werden unterstützt: EW-7416APn EW-7415PDn EW-7209APg EW-7206APg Basis Setup: 1) Aktualisieren sie die Firmware ihres Access

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7020S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle Anschluss für interne Festplatte Compact Flash Reader Grafisches Display DSL Kommunikationsanschluss analoges

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

USB/SD Autoradio SCD222

USB/SD Autoradio SCD222 USB/SD Autoradio SCD222 10004825 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch und

Mehr

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung Divar - Archive Player DE Bedienungsanleitung Divar Archive Player Bedienungsanleitung DE 1 Divar Digital Versatile Recorder Divar Archive Player Bedienungsanleitung Inhalt Einstieg......................................................

Mehr

RRC101-IP. Schnellstartanleitung

RRC101-IP. Schnellstartanleitung RRC101-IP Schnellstartanleitung Dokumenten-Version : 1.0 Stand : 13.10.2016 Impressum Herausgeber Thiesen Hardware- & Software-Design GmbH Version Stand Status 1.0 13.10.2016 Freigegeben Autor Inhaltlich

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch PELLETRONIC TOUCH ONLINE DEUTSCH ORIGINALANLEITUNG PE 1506 DE 1.0 wwwoekofen.com Titel: Installations-handbuch Artikelnummer: PE 1506 DE 1.0 Version gültig ab: 05/2014 Freigabe: Wohlinger

Mehr

4 Videokanal MPEG4 TRIPLEX DVR Festplattenrekorder mit Netzwerk-LAN, SATA - AVR401

4 Videokanal MPEG4 TRIPLEX DVR Festplattenrekorder mit Netzwerk-LAN, SATA - AVR401 4 Videokanal MPEG4 TRIPLEX DVR Festplattenrekorder mit Netzwerk-LAN, SATA - AVR401 Dieser Digitalvideorekorder (DVR) überzeugt mit seiner einfachen Bauweise, einer großen Funktionsvielfalt und einem Preis/Leistungsverhältnis,

Mehr

Kurzanleitung für BSV 810 X und BSV 1610 X

Kurzanleitung für BSV 810 X und BSV 1610 X Kurzanleitung für BSV 10 X und BSV 1610 X Schritt 1: Befestigen Sie die Montagebleche an der Festplatte. 1. DVR 2. Kurzanleitung 3. IR Fernbedienung ACHTUNG: Drücken Sie zuerst die Taste [DVR 1]. 4. 2

Mehr

Automower 320 / 330 X

Automower 320 / 330 X Automower 320 / 330 X MENÜFUNKTIONEN 6.9 Mit dieser Funktion können Sie Änderungen an den allgemeinen des Mähroboters vornehmen. ECO Diese Funktion schaltet automatisch das Schleifensignal des Begrenzungskabels,

Mehr

AUDIO-EINSTELLUNGEN...

AUDIO-EINSTELLUNGEN... Inhaltsverzeichnis AUDIO-EINSTELLUNGEN... 2 1.1 LOKALE EINRICHTUNG... 2 1.1.1 Schnelltest... 2 1.1.2 Allgemeine Lautstärke-Steuerung... 2 1.1.3 Auswahl des korrekten Audio-Gerätes... 4 1.2 EINRICHTUNG

Mehr

App CCTV INET VIEWER. Folgende Funktionen stehen in der App zur Verfügung:

App CCTV INET VIEWER. Folgende Funktionen stehen in der App zur Verfügung: App CCTV INET VIEWER Ab der Version 12.12.0 (Analog) sowie 1.0 Full-HD SDI-System, gibt es die Möglichkeit, auf das Alpha11 KassenVideosystem mit der kostenlosen App CCTV INET VIEWER zuzugreifen. Folgende

Mehr

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung TASER CAM Rekorder Kurzanleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf eines TASER CAM Rekorders. Lesen Sie sich diesen Abschnitt durch, damit Sie das Gerät gleich einsetzen können. Der TASER CAM Rekorder kann

Mehr

Programmierung des MediaPlayers und Auswahl der Mediendateien

Programmierung des MediaPlayers und Auswahl der Mediendateien Programmierung des MediaPlayers und Auswahl der Mediendateien Nach dem Starten der Software DV Studio 2 werden die entsprechenden Mediendateien per Drag & Drop in das Playlist-Fenster gezogen. Das native

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER OS X 10.8 (MOUNTAIN LION)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER OS X 10.8 (MOUNTAIN LION) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER OS X 10.8 (MOUNTAIN LION) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

IP Phone Grandstream BT 101 - Konfiguration für FreePhone bei statischer IP-Adresse

IP Phone Grandstream BT 101 - Konfiguration für FreePhone bei statischer IP-Adresse IP Phone Grandstream BT 101 - Konfiguration für FreePhone bei statischer IP-Adresse 1. Einleitung Das Grandstream BT 101 wird zunächst über die Tastatur des Telefons konfiguriert. Anschließend können weitere

Mehr

PV-Cam Viewer für IP Cam. App Store/Play Store Installation Schnellanleitung

PV-Cam Viewer für IP Cam. App Store/Play Store Installation Schnellanleitung PV-Cam Viewer für IP Cam App Store/Play Store Installation Schnellanleitung 1.Installieren Sie die App "PV Cam Viewer" Wir bieten 2 Methoden zur Installation der PV Cam Viewer App. 1. Scannen Sie den QR-Code

Mehr

AstroCam GO LIVE Anleitung zur Erstellung und Liveschaltung von CamEvents

AstroCam GO LIVE Anleitung zur Erstellung und Liveschaltung von CamEvents AstroCam GO LIVE Anleitung zur Erstellung und Liveschaltung von CamEvents Stand: 10.07.2007 Schritt 1: CamEvent auf astronation.de anlegen Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (Username) und Passwort

Mehr

Digitaler Videorecorder DVR410/810/1610

Digitaler Videorecorder DVR410/810/1610 Digitaler Videorecorder DVR410/810/1610 Schnellstart Die Hauptanleitung sowie die Client-Software befinden sich auf der beiliegenden CD - 1 - 1. Anschluss 1. Ihr DVR ist bereits mit einer Festplatte ausgestattet

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

Netzwerk-Migration. Netzwerk-Migration IACBOX.COM. Version 2.0.1 Deutsch 16.05.2014

Netzwerk-Migration. Netzwerk-Migration IACBOX.COM. Version 2.0.1 Deutsch 16.05.2014 Version 2.0.1 Deutsch 16.05.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie nach einem Update auf die IAC-BOX Version 3.12.4930 oder höher die neuen Netzwerk-Funktionen aktivieren. TITEL Inhaltsverzeichnis

Mehr

Digitaler Videorekorder

Digitaler Videorekorder Repro Schicker AG Video-Überwachungstechnik, Grabenstr.14, CH-6341Baar Bitte lesen Sie die nachfolgenden Hinweise vor der Installation bzw. Inbetriebnahme genau durch, damit Sie in den vollen Genuß aller

Mehr

Netzwerkvideorecorder NVR 308 / NVR 316

Netzwerkvideorecorder NVR 308 / NVR 316 Netzwerkvideorecorder NVR 308 / NVR 316 Kurzanleitung Inhalt 1. Anschlüsse 2. Inbetriebnahme mit einem lokalen Monitor 3. Inbetriebnahme über das Netzwerk 4. Fernzugriff auf den NVR 5. FAQ Hinweis: Bitte

Mehr

Zertifikate Radius 50

Zertifikate Radius 50 Herstellen einer Wirelessverbindung mit Zertifikat über einen ZyAIR G-1000 Access Point und einen Radius 50 Server Die nachfolgende Anleitung beschreibt, wie eine ZyWALL Vantage RADIUS 50 in ein WLAN zur

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Bedienungsanleitung. TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch

Bedienungsanleitung. TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch Bedienungsanleitung TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch Vorwort Mit der TechniSat DVR-Timer App ist es möglich, Timer über ein Lokales Netzwerk oder über das Internet (WLAN/GSM/3G) zu programmieren,

Mehr

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Inhalt 1. Starten der Konfigurationsoberfläche des MLG... 3 2. Konfiguration MLG... 4 2.1. Network Settings... 4 2.1.1 Statische

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

xdsl Privat unter Windows 98 USB Version

xdsl Privat unter Windows 98 USB Version Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows 98 USB Version - 1 - xdsl Privat mit USB unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Zyxel USB-Modem - Windows 98 SE Original

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf XenServer ab Version 6.2

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf XenServer ab Version 6.2 Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Citrix XenServer ab Version 6.2. XenServer kann unter http://www.xenserver.org runtergeladen werden. Die C-MOR-ISO-Datei, die

Mehr

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Smartphone Apps für SANTEC SanStore Rekorder und NUUO Systeme 2 Themen NUUO App NUUO iviewer SanStore App Mobile CMS 3

Mehr

Digital Video Recorder Gebrauchsanweisung

Digital Video Recorder Gebrauchsanweisung Digital Video Recorder Gebrauchsanweisung Für analoge und AHD-Systeme Deutsch 1. Festplatte installieren Punkt 1: Punkt 2: Punkt 3: Lösen Sie die Schrauben und nehmen Sie den Deckel des DVR ab. Verbinden

Mehr

Mobile-App für VO-DVR

Mobile-App für VO-DVR Mobile-App für VO-DVR Superlive Plus v1.0 Benutzerhandbuch Vor Inbetriebnahme bitte dieses Handbuch lesen. Druckfehler, Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Inhalt 1. Netzwerk-Konfiguration...3

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 4 4. Datensicherung... 4 4.1

Mehr

Client Server Abfrage- und Verwaltungssoftware SRX 20XXXIP. Anleitung

Client Server Abfrage- und Verwaltungssoftware SRX 20XXXIP. Anleitung Client Server Abfrage- und Verwaltungssoftware SRX 20XXXIP Anleitung 1 Inhaltsangabe 1. Anmelden am System 2. Liveansicht starten 3. Wiedergabe Starten 4. Auslagerung von Videos 5. Auslagern von Bildern

Mehr