SOS-Dorfpaten schaften und SOS-Kinder patenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SOS-Dorfpaten schaften und SOS-Kinder patenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken"

Transkript

1 Möchten Sie mehr über die Arbeit des SOS-Kinderdorf ev erfahren? Wir senden Ihnen gerne weiteres Informations material zu: SOS-Kinderdorf ev Renatastraße München Telefon Telefax wwwsos-kinderdorfde SOS-Dorfpaten schaften und SOS-Kinder patenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken Herausgeber: SOS-Kinderdorf ev Stand: 2011, Version 9021

2 Inhalt Eine große Idee SOS-Kinderdörfer sind Orte der Geborgenheit und Hoffnung Werden Sie SOS-Dorfpate! SOS-Dorfpatenschaften 3 SOS-Kinderpatenschaften 11 Anmeldung für eine Patenschaft 17 Ihre Ansprechpartnerinnen 19 SOS-Kinderdorf ev und SOS-Kinderdorf International 19 Weltweit wachsen Kinder aus verschiedensten Gründen ohne Schutz, Geborgen heit und Zuwendung auf SOS-Kinder dörfer bieten Kindern, die nicht mehr bei ihren Eltern leben können, ein neues Zuhause Hier können sie in einem vertrauten Lebensumfeld ihre Fähigkeiten entwickeln Sie werden begleitet und gefördert, bis sie erwachsen und selbstständig sind Um dies zuverlässig für Kinder und Jugend liche zu leisten, ist eine langfristige finanzielle Absicherung nötig Sie können als SOS-Dorfpate die ganze Gemeinschaft unterstützen Als SOS-Pate für ein Kind verfolgen Sie die Entwicklung eines einzelnen Kindes und helfen mit, sein Heranwachsen im SOS-Kinderdorf zu ermöglichen Vor mehr als 50 Jahren gründete Hermann Gmeiner das erste SOS-Kinderdorf in Imst/Tirol Kindern in Not ein Zu hause geben diese Idee ging um die ganze Welt Heute bieten über 1700 SOS-Einrich tungen in 132 Ländern Kindern und Familien Hilfe vor Ort an 3

3 SOS-Dorfpatenschaften An Morgen denken Kindern zu helfen, heißt ihnen Vertrauen in die Zukunft zu schenken In vielen Regionen dieser Erde müssen Menschen Tag für Tag große Schwierigkeiten überwinden wie Hunger, Krieg, Armut, Gewalt oder Naturkatastrophen Die Kinder leiden am meisten darunter Doch sollen diese Kinder später einmal die Zukunft einer ganzen Region gestalten Das ist mit Hoffnung und Sorgen verbunden, überall auf der Welt Mit einer SOS-Dorfpatenschaft ermöglichen Sie gezielt, allen Kindern Ihres Patendorfes ihr neues Zuhause, ihren Kindergarten, ihre Schule und ihre Klinik etc zu erhalten Diese, dem SOS-Kinderdorf angeschlossenen Einrichtungen, helfen zudem auch den Menschen in der Umgebung 26 Euro, die viel bewirken Mit dem monatlichen Patenbeitrag von 26 Euro helfen Sie die anfallenden Kosten in Ihrem SOS-Kinderdorf und den ergänzenden SOS-Kinderdorf-Einrichtungen an diesem Standort zu decken Sie tragen dazu bei, allen Kindern im SOS-Kinderdorf ihr Zuhause zu erhalten, notwendige Renovierungsmaßnahmen durchzuführen, und die Rahmenbedingungen für den SOS-Kinderdorf-Alltag zu sichern Wir sind sehr froh, dass unsere eigenen Kinder in einem sicheren und geborgenen Umfeld aufwachsen können und daher war es schon immer unser Wunsch, Kinder zu unterstützen, die nicht so viel Glück in ihrem Leben hatten So können wir einen kleinen Beitrag leisten, damit SOS-Kin derdorf ihnen eine gesicherte Zukunft bieten kann SOS-Paten Claudia, Stefan, Nina und Lisa H 4 5

4 Patenschaft für ein SOS-Kinderdorf Für Kinder ein Zuhause schaffen In diesen Ländern ist derzeit die Übernahme einer SOS-Kinderdorf patenschaft möglich Es war eine beschwerliche Anreise Als wir ins SOS- Kinderdorf fuhren, kamen wir in eine andere Welt Stolz zeigten sie uns ihr Dorf, welches liebevoll in Ordnung gehalten wird Ein Spielplatz, Obst und Gemüse beete, ein Kindergarten Das Dorf kam uns vor wie eine helle Oase der Freund lichkeit SOS-Patin Marianne über ihren Besuch in Nairobi Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Chile Costa Rica Dominikanische Re publik Ecuador El Salvador Guatemala Haiti Honduras Jamaika Kolumbien Mexiko Nicaragua Panama Paraguay Peru Uruguay Venezuela Europa Albanien Bosnien-Herze go wina Bulgarien *Deutschland Estland Kroatien Lettland Litauen Mazedonien Nordzypern Rumänien Russland Ungarn Weißrussland *Informationen zu Paten schaften in Deutschland entnehmen Sie bitte der Broschüre SOS-Patenschaften in Deutschland Afrika Äquatorial Guinea Äthiopien Algerien Angola Benin Botswana Burkina Faso Burundi Elfenbeinküste Gambia Ghana Guinea Guinea-Bissau Kamerun Kap Verden Kenia Dem Rep Kongo (ehem Zaire) Lesotho Liberia Malawi Mali Marokko Mauritius Mosambik Namibia Niger Nigeria Ruanda Sambia Senegal Sierra Leone Simbabwe Somalia Südafrika Sudan Swasiland Tansania Togo Tunesien Uganda Zentralafrikanische Republik Asien Armenien Aserbaidschan Bangladesch China Georgien Indien Indonesien Israel Jordanien Kambodscha Kasachstan Kirgisistan Laos Libanon Mongolei Nepal Palästinensische Ge biete Philippinen Sri Lanka Syrien Thailand Usbekistan Vietnam Inzwischen ist unser SOS- Kinderdorf auf zwölf Familien - häuser angewachsen Jedes Jahr werden etwa zehn Kinder aufgenommen Außer - dem gibt es Ausbil dungs - werk stätten und ein Haus für pensionierte SOS-Kinderdorf- Mütter Wir sind beeindruckt und stolz, dass dies hier unter schwierigen Bedin gung en gelungen ist Familie Gmeiner, SOS-Dorfpaten in Nepal 6 7

5 Wissenswertes über SOS-Dorfpatenschaften Kosten Der Patenbeitrag für ein Dorf von mindestens 26 Euro pro Monat ist steuerlich abzugsfähig Verwaltung Die Werbe- und Verwaltungskosten beliefen sich gemäß Berechnungsschema Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) in 2009 auf 12,85 % Der darin enthaltene Verwaltungskostenanteil beträgt 3,75 % Im Bereich der Patenschaften behalten wir für die organisatorische Abwicklung eine 10%-ige Pauschale von den Patenbeiträgen ein Kontrolle Wir garantieren Ihnen, dass Ihr Patenschaftsbeitrag zweckgebunden nur für Ihr SOS-Kinder dorf eingesetzt wird Eine unabhängige Wirtschaftsprüfungs ge sellschaft prüft regelmäßig die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel des SOS-Kinderdorf ev sowohl im In- als auch im Ausland Die Mittel fließen keinerlei fremden Zwecken zu Die SOS-Kinderdörfer erhalten regelmäßig für die nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwen dung der Spenden das Spenden siegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) Laufzeit Wünschenswert ist eine Laufzeit von mindestens einem Jahr Sie können die Patenschaft jedoch ohne Angabe von Gründen und Kündigungsfristen jederzeit be enden Wir bemühen uns, so schnell wie möglich einen neuen SOS-Paten für Ihr SOS-Kinderdorf zu finden Kontakt Sie erhalten von uns als Korrespondenzadresse die Adresse des jeweils zuständigen Nationalen Büros Nur in wenigen Ländern ist eine Korrespondenz in Deutsch möglich Fremdsprach enkenntnisse sind daher von Vor teil (Englisch, Französisch oder Spanisch) Sollten Sie keine Fremdsprache sprechen, bitten wir Sie, dies auf dem Anmeldeformular zu vermerken Datenschutz Von unseren SOS-Paten benötigen wir einige persönliche Daten Diese werden bei uns, dem SOS-Kinderdorf ev, ge speichert Im Anschluss werden die Daten an die jeweiligen Nationalen SOS-Büros im Ausland übermittelt Diese informieren Sie regelmäßig über Ihr SOS-Patendorf Ihre personenbezogenen Daten werden nicht außerhalb der SOS-Kinderdorf-Organisation an Dritte weitergegeben Geldgeschenke Zweckgebundene Spenden Wenn Sie Ihrem SOS-Patendorf zusätzlich zu den Patenschaftsbeiträgen etwas schenken möchten, freuen wir uns natürlich sehr Erwartet wird dies aber nicht Dorfgeschenke fließen in das laufende Haushalts budget ein Bei Geldge schenken fallen keine zusätzlichen Verwaltungskosten an Sie werden zu 100 % an Ihr SOS-Patendorf weitergeleitet Besuche Sie sind jederzeit herzlich willkommen Am besten melden Sie sich vorher rechtzeitig über Ihre Korrespondenzadresse an, damit wir Sie als Gast vor Ort herzlich willkommen heißen können und bei Ihrer Ankunft Zeit für Sie haben Als SOS-Dorfpate erhalten Sie: eine Beschreibung von Ihrem SOS-Patendorf mit Foto und Korrespondenzadresse jährlich zwei Berichte aus Ihrem SOS-Kinderdorf, sowie ein aktuelles Foto pro Jahr das Patenhandbuch, in dem Sie auf viele Fragen im Zu sam menhang mit der SOS-Paten schaft Antworten finden viermal jährlich unseren SOS-Kinderdorfboten eine steuerrechtliche Zu wendun g sbestätigung; diese wird automatisch rückwirkend einmal im Jahr ausgestellt (immer im Februar) 8 9

6 SOS-Kinderdorfkinder sind Teil einer großen Familie Werden Sie SOS-Kinderpate! Wer von uns wünscht, dass eine bessere Welt geschaffen wird, muss mit eigenen Händen mitbauen Hermann Gmeiner Kinder, die in unseren SOS-Kinderdörfern aufgenommen werden, haben oft Tragisches erlebt: Krankheit wie z B HIV, den Tod der Eltern, Armut, Hunger oder Missbrauch und ein Leben voller Entbehrungen Staatliche Hilfen fehlen meist Verzweifelte Familien, die nicht mehr selbst für ihre Kin der sorgen können, bitten schweren Herzens darum, ihr Kind im SOS-Kinderdorf aufzunehmen Viele Kinder sind auch ganz auf sich allein gestellt verwahrlost, hungrig und ohne Dach über dem Kopf Diese Kinder brauchen Halt, eine Familie mit Mutter und Ge schwis tern und ein Haus in einer Dorfge mein schaft so der Grundgedanke Hermann Gmeiners, des Gründers der SOS-Kinder dörfer Eine SOS Kinderdorf-Familie bietet Kindern ein liebevolles Zuhause überall auf der Welt Hier finden sie Geborgenheit und Menschen, denen sie vertrauen können Mehr als ein Zuhause Durch eine SOS-Kinderpatenschaft leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur langfristigen finanziellen Unterstützung Ihres SOS- Patenkindes Ihr Patenbeitrag ist die Basis für ausreichendes Essen und sauberes Trinkwasser, für die medizinische Grundversorgung und eine richtige Ausbildung Es werden darüber hinaus wichtige Einrichtungen des SOS-Kinderdorfes, die auch Ihr Patenkind besucht, finanziert So kann Ihr Patenkind in einen SOS-Kindergarten und eine Hermann-Gmeiner-Schule gehen Es kann in einem SOS-Ausbildungszentrum einen Beruf erlernen Eine SOS-Klinik bietet medizinische Versorgung an Als SOS-Paten sichern Sie gemeinsam den Unterhalt Um dem Kind optimale Sicherheit und den monatlichen Unterhalt zu garantieren, haben alle Kinder fünf bis sieben Paten Damit ruhen Verantwortung und Kosten für ein Kind auf mehreren Schultern Das ist besonders wichtig, wenn ein Pate unerwartet ausscheidet Bei der Vergabe von Patenschaften achten wir darauf, dass alle Kinder möglichst gleich viele Paten haben, damit kein Kind bevorzugt oder benachteiligt wird 10 11

7 Patenschaft für ein SOS-Kinderdorfkind Weltweit Mut und Hoffnung schenken In diesen Ländern ist eine SOS-Kinder paten - schaft mög lich All die Fotos, die ich in meinen Briefen geschickt habe, hat mein Patenkind stolz über ihrem Bett aufgestellt, neben Teddy - bären und Spielsachen Hier wissen wir Giovanna wirklich in bester Obhut Petra über ihr SOS-Patenkind in Bolivien Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Chile Costa Rica Dominikanische Re publik Ecuador El Salvador Guatemala Haiti Honduras Jamaika Kolumbien Mexiko Nicaragua Panama Paraguay Peru Uruguay Venezuela *Europa Albanien Bosnien-Herze go wina Bulgarien Estland Kroatien Lettland Litauen Mazedonien Nordzypern Rumänien Russland Ungarn Weißrussland *SOS-Kinderdörfer gibt es weltweit Da sich viele europäische Länder inzwischen selbst finanzieren, ist eine SOS-Kinderpatenschaft in Europa nur noch in wenigen Ländern möglich Besonders außerhalb Europas be nötigen wir dringend Paten Afrika Äquatorial Guinea Äthiopien Algerien Angola Benin Botswana Burkina Faso Burundi Elfenbeinküste Gambia Ghana Guinea Guinea-Bissau Kamerun Kap Verden Kenia Dem Rep Kongo (ehem Zaire) Lesotho Liberia Malawi Mali Marokko Mosambik Namibia Niger Nigeria Ruanda Sambia Senegal Sierra Leone Simbabwe Somalia Südafrika Sudan Swasiland Tansania Togo Tunesien Uganda Zentralafrikanische Republik Asien Armenien Aserbaidschan Bangladesch China Georgien Indien Indonesien Israel Jordanien Kambodscha Kasachstan Kirgisistan Laos Libanon Mongolei Nepal Palästinensische Ge biete Philippinen Sri Lanka Syrien Thailand Usbekistan Vietnam Als wir die Paten schaft für Dorjee in Indien übernahmen, war sie zwölf Jahre alt und hat sich sehr positiv entwickelt Heute ist Dorjee 20 Jahre alt, eine junge Dame also Wie sie uns mitgeteilt hat, geht sie nun in ein College in Hyderabad Für uns eine große Freude Eberhard und seine Frau über ihr SOS-Patenkind 12 13

8 Wissenswertes über SOS-Kinderpatenschaften Kosten Der Patenbeitrag für ein Kind von mindestens 31 Euro pro Monat ist steuerlich abzugsfähig Kontrolle Wir garantieren Ihnen, dass Ihr Paten schafts beitrag zweckgebunden eingesetzt wird Eine unabhängige Wirtschafts prüfungsgesellschaft prüft regelmäßig die ordnungsge mä ße Verwendung der Mittel des SOS-Kinderdorf ev sowohl im Inland als auch im Ausland Die Mittel fließen keinerlei fremden Zweck e n zu Die SOS-Kinderdörfer erhalten regelmäßig für die nachprüfbare, sparsame und satzungs ge mäße Verwen dung der Spenden das Spenden siegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) Laufzeit Wünschenswert ist eine Laufzeit von mindestens einem Jahr Sie können die Paten schaft jedoch ohne Angabe von Gründen und Kündigungsfristen jederzeit be enden Wir bemühen uns, so bald wie möglich einen neuen SOS-Paten für Ihr Patenkind zu finden In der Regel endet die SOS-Patenschaft mit der Verselbstständigung Ihres Patenkindes Dies hängt nicht so sehr vom Alter, sondern von der Ent wicklung des Kindes ab Dazu gehört auch das Erlernen eines Berufes Des halb geht eine SOS-Kinder patenschaft in der Regel auch über die Volljährigkeit hinaus, läuft aber spätestens im 24 Lebensjahr aus Kontakt Sie erhalten von uns die Adresse des je weils zuständigen Nationalen Büros als Korrespondenzadresse So können Sie Ihrem SOS-Patenkind Briefe und Postkarten schreiben Die Kinder freuen sich sehr über farbenfrohe Karten Bitte be denken Sie aber, dass eine SOS-Kin derpatenschaft keine Brief freund schaft ist Nur in wenigen Ländern ist eine Korres pondenz in Deutsch möglich Fremd sprachen kennt nisse sind daher von Vorteil (Englisch, Franz ös isch oder Span isch) Sollten Sie keine Fremd sprache sprechen, bitten wir Sie, dies auf dem An meldeformular zu vermerken Die Nationalen Büros übersetzen Ihre Post in die entsprechende Landes sprache, da die Kinder und SOS-Kinder dorf -Mütter meist keine Fremdsprachen beherrschen Danach werden die Briefe an die Kinder weitergeleitet Verwaltung Die Werbe- und Verwaltungskos ten beliefen sich gemäß Berechnungsschema Deutsches Zentral institut für soziale Fragen (DZI) in 2009 auf 12,85 % Der darin enthaltene Verwaltungskostenanteil beträgt 3,75 % Im Bereich der Patenschaften behalten wir für die organisatorische Abwicklung eine 10%-ige Pauschale von den Patenbeiträgen ein Datenschutz Für in Deutschland lebende Kin - der dürfen wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine persönlichen Paten schaften vermitteln Es ist in Deutschland nicht erlaubt, die Lebensge schichte der Kinder an Dritte weiterzugeben Wir halten uns auch auf internationaler Ebene an den Datenschutz Sicher haben Sie deshalb Verständnis, dass wir Ihnen bestimmte Daten der Kin der nicht mitteilen können Von unseren SOS-Paten be nötigen wir einige persönliche Daten Diese werden bei uns, dem SOS-Kinderdorf ev, ge - speichert Im Anschluss werden die Daten an die Nationalen SOS-Büros übermittelt Diese sind für die regelmäßigen In - formationen über Ihr Patenkind zuständig Ihre personen be- zo genen Daten werden nicht außerhalb der SOS-Kinderdorf- Organisation an Dritte weitergegeben Uns liegen auch die Persönlichkeitsrechte der Kinder sehr am Herzen Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir bestimmte Informationen (z B Konfession, Gesundheitszustand) nicht an unsere Paten weitergeben Geschenke Aus Erfahrung wissen wir, dass persönliche Paketsendungen oft nicht ankommen und häufig hohe Porto- und Zollgebühren anfallen, die den Wert des Pakets übersteigen Deshalb macht die SOS-Kinder dorf- Mutter ihren Kin dern z B zum Geburtstag oder zu Weihnachten mit Geschenken eine Freude Dies wird durch Ihren regelmäßigen Patenbei trag er möglicht Wollen Sie darüber hinaus noch helfen, können Sie dies in Form einer zusätzlichen Geschenksüber weisung tun Ihre Über weisung wird auf einem Spar konto angelegt und dient später als Start hilfe beim Weg Ihres Patenkindes in die Selbstständigkeit Bei Geldgeschenken fallen keine zu sätzlichen Verwaltungskosten an Sie werden zu 100 % weitergeleitet 14 15

9 SOS-Kinderpatenschaften Besuche Sie sind jederzeit herzlich willkommen Am besten melden Sie sich vorher rechtzeitig über Ihre Korrespondenzadresse an, damit wir Sie vor Ort als Gast herzlich willkommen heißen können und bei Ihrer Ankunft Zeit für Sie haben Als SOS-Pate für ein Kind erhalten Sie: die Lebensgeschichte Ihres SOS-Patenkindes mit Foto und Korrespondenzadresse sowie eine Beschreibung des SOS-Kinderdorfes und Informationen über das Land in dem Ihr Patenkind lebt einen Jahresbericht aus dem SOS-Kinderdorf, in dem Ihr Patenkind lebt und ein aktuelles Foto Ihres Patenkindes einmal jährlich einen Bericht da rüber, wie es Ihrem Paten kind geht und wie es sich entwickelt das Patenhandbuch, in dem Sie auf viele Fragen im Zusammenhang mit einer Patenschaft Antworten finden viermal jährlich unseren SOS- Kin derdorfboten eine steuerrechtliche Zuwendungsbestätigung; diese wird automatisch rückwirkend einmal im Jahr ausgestellt (immer im Februar) 16 Anmeldung Bei Ihrer Anmeldung können Sie gerne Wünsche äußern Zum Beispiel in welchem Land Sie Pate werden möchten Bitte haben Sie aber Verständ nis, dass wir Ihnen nicht mehrere Kindervorschläge zusenden können Bei der Auswahl Ihres SOS-Paten kindes gehen wir sehr sorgfältig vor und vermitteln die Paten schaften in erster Linie nach Be dürftigkeit Gleichzeitig versuchen wir Ihre Wünsche so gut wie möglich zu berücksichtigen Sie erhalten nach der Anmeldung Ihre Patenunterlagen per Post Wer kann SOS-Pate werden? Jeder, der einen festen monatlichen Betrag für Kinder, Ju g e n d - liche und Familien in Not si t u a - t i onen zur Verfügung stellen will Einzelpersonen, aber auch Schulklassen, Vereine, Büros, Geschäfte oder ein Freundeskreis können gemeinsam eine SOS-Patenschaft übernehmen Sie können sogar eine SOS- Patenschaft verschenken und damit einem Verwandten, Freund oder Geschäftspartner eine besondere Freude machen Es gibt viele Möglich keiten Wir beraten Sie gerne Ich zahle meinen Betrag per: Dauerauftrag (Zahlungsrhythmus frei wählbar, Sie erhalten von uns die entsprechende Bankverbindung) Einzugsermächtigung Hiermit erteile ich dem SOS-Kinderdorf ev ab ( Datum ) eine Einzugsermächtigung (Diese Einzugsermächtigung kann ich jederzeit widerrufen) Meine Patenschafts-Erklärung Bitte senden Sie dieses Formular ausgefüllt per Brief an uns zurück Oder per Fax an die Nummer: 089 / Bitte buchen Sie den Betrag in Höhe von insgesamt Euro wie folgt von meinem Konto ab (monatl Mindestbeitrag Kinderpatenschaft 31 Euro, Dorfpatenschaften 26 Euro) monatlich vierteljährlich halbjährlich jährlich Konto Nr BLZ Ja, ich möchte gerne mit einem monatlichen Mindestbeitrag von 26 Euro die Patenschaft für ein SOS-Kinderdorf übernehmen Dort, wo es am dringendsten gebraucht wird Asien Afrika Amerika Europa Bank Kontoinhaber Ich kann jederzeit ohne Angabe von Gründen meine SOS-Patenschaft beenden Sie können hier eines der jeweils auf Seite 4 und 5 aufgeführten Länder nennen Datum/Unterschrit Absender Name / Vorname Straße PLZ / Ort Ja, ich möchte gerne mit einem monatlichen Mindestbeitrag von 31 Euro die Patenschaft für ein SOS-Kinderdorfkind übernehmen Dort, wo es am dringendsten gebraucht wird Asien Afrika Amerika Europa Telefon Sie können hier eines der jeweils auf Seite 10 und 11 aufgeführten Länder nennen Geburtstag Ich habe keine Fremdsprachenkenntnisse Interessentennummer AC4419

10 Ihre Ansprechpartnerinnen Telefon Telefax SOS-Kinderdorf in Deutschland und weltweit An den SOS-Kinderdorf ev Patenschaften Renatastraße München Bitte hier falten und im Fensterkuvert versenden SOS-Kinderdorf ev in Deutschland Der SOS-Kinderdorf-Verein ist eine private, politisch und konfessionell unabhängige Organisation mit einer langen Tradition und einer Vielfalt an modernen Hilfsangeboten In über 40 verschiedenen Einrichtungen in Deutschland finden Kinder, Jugendliche und Familien dauerhafte oder zeitweise Begleitung, Unterstüt zung oder Betreuung Der deutsche SOS-Kinderdorf- Verein unterstützt darüber hinaus zahlreiche internationale SOS- Einrichtungen und Projekte SOS-Kinderdorf International Der SOS-Kinderdorf ev ist Mit glied im Dachverband SOS- Kin derdorf International, der die Arbeit in weltweit mehr als 500 SOS-Kinderdörfern und über 1200 weiteren Einrich tungen koordiniert Es war der Wunsch des Gründers Hermann Gmeiner, dass alle Kinder dieser Welt ein Zuhause haben, das ihnen Geborgenheit und Fürsorge gibt, unabhängig von ihrer religiösen, ethnischen und sozialen Herkunft SOS-Einrichtungen sichern ihnen und ihren Familien das Überleben durch Soforthilfe, medizinische Versorgung, Wohnund Ausbildungsmöglichkeiten Jede Spende ist sinnvoll Rund zwei Millionen Freunde und Förderer unterstützen den deutschen SOS-Kinderdorf- Ver ein Eine beständige und besonders persönliche Form der Spende ist eine SOS-Patenschaft SOS-Patenschaften gibt es für Einrichtungen in Deutschland und weltweit Allgemeines Spendenkonto Bank für Sozialwirtschaft München Konto-Nr BLZ Für Überweisungen aus dem Ausland IBAN DE BIC BFSWDE33MUE SOS-Kinderdorf ev Renatastraße München Telefon Telefax wwwsos-kinderdorfde 19

a SOS Kinderdorf e.v. SOS-Dorfpatenschaften und SOS-Kinderpatenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken www.sos-kinderdorf.

a SOS Kinderdorf e.v. SOS-Dorfpatenschaften und SOS-Kinderpatenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken www.sos-kinderdorf. a SOS Kinderdorf ev wwwsos-kinderdorfde Möchten Sie mehr über die Arbeit des SOS-Kinderdorf ev erfahren? Wir senden Ihnen gerne weiteres Informationsmaterial zu: SOS-Kinderdorf ev Renatastraße 77 80639

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer C A L L W O R L D W I D E Tarife 2012 Auch online unter: http://www.happyhandy.at Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer Afghanistan Ägypten Albanien Algerien Andorra Angola Anguilla Antigua

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Jetzt SOS-Pate werden und Glück

Jetzt SOS-Pate werden und Glück SOS-Paten geben ihrer Hilfe ein Gesicht Eine Patenschaft ist eine besonders persönliche Form der Unterstützung. Als SOS-Pate begleiten Sie ein SOS-Kind im Ausland oder eine ganze SOS-Gemeinschaft in Deutschland

Mehr

Preisliste "0180 Callthrough"

Preisliste 0180 Callthrough Deutschland Festnetz 01801110086 0,0390 Deutschland Mobilfunk 01805110086 0,1400 INTERNATIONAL Ägypten 01805110086 0,1400 Ägypten (Mobilfunk) 01803110086 0,0900 Albanien 01803110086 0,0900 Algerien 01803110086

Mehr

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an EU-* bis zu 6 e, pro Afghanistan 800,00 71,00 19,00 Ägypten 800,00 38,00 19,00 Albanien 800,00 68,00 19,00 Algerien 800,00 60,00 30,00 Andorra 62,00 20,00 Angola 1025,00 83,00 26,00 Argentinien 800,00

Mehr

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner A... 6 Afghanistan... 6 Ägypten... 6 Albanien... 6 Algerien... 6 Angola... 6 Äquatorialguinea... 6 Argentinien...

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung!

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung! Öffne deine Augen für meine Welt. Werde Pate! Mädchen brauchen Ihre Unterstützung! MädchenwerdenüberallaufderWelt täglichinihrenmenschenrechtenverletzt seiesausunwissenheitüberdieserechte, oderweiltraditionenundlokalebräuche

Mehr

PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland

PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland [Stand: 03.11.2015] PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland Voraussetzungen Immatrikulierte deutsche Studierende und Doktoranden der Universität Leipzig oder diesen gemäß BAföG Gleichgestellte sowie

Mehr

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab L O H N S T E U E R Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum 1.10. 2014 Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge Afghanistan 1.1.02 0 Ägypten 1.1.01 0 Albanien 1.9.02 0 Algerien 1.6.01 0 Angola

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2016 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2016 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 36 24 166 Albanien 29 20 90 Algerien 39 26 190 Andorra 34 23 45 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Anhang I. Verzeichnis der Schlüsselzahlen für Staatsangehörigkeiten

Anhang I. Verzeichnis der Schlüsselzahlen für Staatsangehörigkeiten Automatisches Mitteilungsund Auskunftsverfahren Anhang I Verzeichnis der Schlüsselzahlen für Staatsangehörigkeiten zu den Datenübertragungs-Regelungen für das Automatische Mitteilungs- und Auskunftsverfahren

Mehr

WÄHLEN SIE IHR REISEZIEL NAHER OSTEN / ASIEN AFRIKA

WÄHLEN SIE IHR REISEZIEL NAHER OSTEN / ASIEN AFRIKA WÄHLEN SIE IHR REISEZIEL NAHER OSTEN / ASIEN AFRIKA ASIEN & OZEANIEN SÜDAMERIKA Afrika Marokko Tunesien West-Sahara Algerien Libyen Ägypten Senegal* Gambia Mauritanien Mali Burka-Faso Niger Tschad Sudan

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für 2013

Auslandsreisekostentabelle 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für 2013 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Auslandsreisetabelle 2013 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Pauschbeträge Verpflegungsmehraufwendungen und 2013 Pauschbeträge

Mehr

Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst

Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst Struktur, Aufgaben, Arbeitsweise Verena Lingg Referentin ISD 1 Fachbereichstag Soziale Arbeit 19.11.2014 in München Deutsche Zweigstelle

Mehr

BtM-Nummern der Einfuhr- und Ausfuhrländer gemäß 18 Betäubungsmittel-Aussenhandelsverordnung Stand: 15.02.2007

BtM-Nummern der Einfuhr- und Ausfuhrländer gemäß 18 Betäubungsmittel-Aussenhandelsverordnung Stand: 15.02.2007 Seite 1/5 Afghanistan Afghanistan 301 70 01 Arabische Republik Ägypten Ägypten 301 73 95 Republik Albanien Albanien 301 70 18 Demokratische Volksrepublik Algerien Algerien 301 70 24 Fürstentum Andorra

Mehr

Unterzeichnerstaaten und Ratifiziererstaaten des Römischen Statuts zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshof

Unterzeichnerstaaten und Ratifiziererstaaten des Römischen Statuts zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshof Themenbericht Unterzeichnerstaaten und Ratifiziererstaaten des Römischen Statuts zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshof Derzeit haben 139 Staaten das Römische Statut des Internationalen

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten im Ausland 2014. Abwesenheit von mindestens 24 Stunden

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten im Ausland 2014. Abwesenheit von mindestens 24 Stunden Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 30 20 175 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien 36

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 30 20 175 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

Staaten nach Klimazonen. Kalte Zone

Staaten nach Klimazonen. Kalte Zone Staaten nach Klimazonen Mehrfachnennungen sind möglich, da viele Staaten in mehrere Klimazonen aufgeteilt sind. Kalte Zone Eisregion Tundra Nördliche Nadelwälder (Taiga) kein Staat vorhanden Kanada Schweden

Mehr

mindestens 14 Stunden

mindestens 14 Stunden Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und Barbuda 42 28 14 85 Argentinien 36 24 12

Mehr

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 3 3,99 1,99 0,45 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99

Mehr

weniger als 24 Stunden, aber mindestens 14 Stunden abwesend mindestens 24 Stunden abwesend EUR EUR EUR EUR EUR Afghanistan

weniger als 24 Stunden, aber mindestens 14 Stunden abwesend mindestens 24 Stunden abwesend EUR EUR EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 20 10 95 30 Ägypten 25 20 10 50 30 Äthiopien 25 20 10 175 30 Äquatorialguinea 41 33 16 226 30 Albanien 19 15 8 110 30 Algerien 32 26 13 190 30 Andorra 26 21 10 82 30 Angola 64 51 26 265

Mehr

Tarif. All-in M 200, 200 / 500. All-in M. All-in M 200, 200 / 500. Ideal für Normaltelefonierer. All-in M 200 200 / 500. Grundpreis und Leistungen

Tarif. All-in M 200, 200 / 500. All-in M. All-in M 200, 200 / 500. Ideal für Normaltelefonierer. All-in M 200 200 / 500. Grundpreis und Leistungen Tarif All-in M All-in M 200, 200 / 500 All-in M 200, 200 / 500 Ideal für Normaltelefonierer All-in M 200 200 / 500 Grundpreis und Leistungen 3 100 100 100 100 Innerdt. Sprachverbindungen, Mailbox-Abfrage,

Mehr

Pauschbeträge 2015 für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Pauschbeträge 2015 für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland Pauschbeträge 2015 Verpflegungsmehraufwendungen und skosten im Ausland Pauschbeträge Verpflegungsmehraufwendungen bei Afghanistan 30 20 20 95 Ägypten 40 27 27 113 Äthiopien 27 18 18 86 Äquatorialguinea

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2010 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten

Übersicht über die ab 1. Januar 2010 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Albanien 23 16 8 110 Algerien 48 32 16 80 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und Barbuda 42 28 14 85 Argentinien 36 24 12

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA/Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest- und

Mehr

Für alle Tarife einmalig monatlich zusätzlicher Konferenzraum 9,00 - Persönliche Einwahlrufnummer 15,00 5,00. Nicht möglich

Für alle Tarife einmalig monatlich zusätzlicher Konferenzraum 9,00 - Persönliche Einwahlrufnummer 15,00 5,00. Nicht möglich Preisliste PROFImeet Pay-per-Use Flatrate enthaltene Teilnehmer - 10 Konferenzkosten enthaltene Teilnehmer - 0,00 /min 1) jeder weitere Teilnehmer 0,04 /min 1) 0,04 /min 1) 5 zusätzliche Flatrate Teilnehmer

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Storl und der Deutsche Leichtathletik-Verband sind Fan und Pate von Rehima, 9 Jahre, aus Äthiopien. Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines

Mehr

Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2014

Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2014 BMF v. 18.11.2013 IV C 4 - S 2285/07/0005: 013 BStBl 2013 I S. 1462 Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2014 Bezug: BMF, Schreiben v. 4. 10. 2011 (BStBl 2011

Mehr

Statistische Tabellen zur menschlichen Entwicklung

Statistische Tabellen zur menschlichen Entwicklung Statistische n zur menschlichen Entwicklung Zusammengesetzte Indizes 1 Index für menschliche Entwicklung mit Einzelkomponenten 2 Trends des Indexes für menschliche Entwicklung, 1980-2010 3 Ungleichheit

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2003R1175 DE 09.08.2003 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 1175/2003 DER

Mehr

Ausführliche Regionen- und Nationenaufteilung für SAW

Ausführliche Regionen- und Nationenaufteilung für SAW Ausführliche Regionen- und Nationenaufteilung für SAW Erstellt von Olli, Hanna, Valentin, Tobias, Frauke, Guido und Claudia, 11.11.05 (1) Region Ozeanien (Klasse 5) Neuguinea und Südseeinseln Australien

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA / Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest-

Mehr

DAS GEFÄHRDETE KIND Die weltweit am meisten gefährdeten Kinder: wer sie sind, wo sie leben und warum sie gefährdet sind

DAS GEFÄHRDETE KIND Die weltweit am meisten gefährdeten Kinder: wer sie sind, wo sie leben und warum sie gefährdet sind DAS GEFÄHRDETE KIND Die weltweit am meisten gefährdeten Kinder: wer sie sind, wo sie leben und warum sie gefährdet sind November 2015 Abdelkader Fayad 2 DAS GEFÄHRDETE KIND 2015 1 Einführung Mehr als 7

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgeld. Euro weniger als 24 Std. aber mindestens 14 Stunden abwesend

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgeld. Euro weniger als 24 Std. aber mindestens 14 Stunden abwesend Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Nordrhein-Westfalen Nr. 10 vom 10. Mai 2011 239 Auslandstage- und Anlage zu 3 Abs. 1 AKEVO 24 24 Std. 14 weniger 8 bis zu. (ohne LandOrt Afghanistan 25 20 10 95

Mehr

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE Afghanistan +93 0,46 Afghanistan-Mobil +93 0,46 Albanien +355 0,21 Albanien-Mobil +355 0,21 Algerien +213 0,14 Algerien-Mobil +213 0,16 Amerikanisch-Samoa +1684 0,13 Andorra +376 0,05 Andorra-Mobil +376

Mehr

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld!

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld! Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. eety Die Wertkarte Ohne Anmeldung Ohne mtl. Grundgebühr Ohne Mindestumsatz Die ganze Welt um wenig Geld! dieweltkarte.at Österreichweite-Tarife * Anrufe ins Festnetz und alle

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Andrea Petkovic und das Porsche Team Deutschland sind Fan und Pate von Asmita, 5 Jahre, aus Nepal. Plan und der DTB geben Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Plan und der DTB für Kinder. Plan ist

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2016

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2016 Auslandstage- und er ab. Januar 206. Die vom. Januar 206 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Reisekosten im Ausland 2014

Reisekosten im Ausland 2014 Reisekosten im Ausland 2014 Ab 01. Januar 2014 gelten die in der nachfolgenden Übersicht ausgewiesenen Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und für Auslandsdienstreisen und Geschäftsreisen. Bei

Mehr

Prämientarif zur Warentransportversicherung

Prämientarif zur Warentransportversicherung asko assekuranzmakler GmbH, Max-Planck-Str. 7, D-85716 Unterschleißheim, Tel. +49 (0)89-3188148-0, Fax +49 (0)89-3188148-48 www.asko24.com Prämientarif zur Warentransportversicherung 1) Allgemeine Gültigkeit:

Mehr

AFRIKA-ZONE. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 Vorrundenformat und Auslosungsverfahren. Mitgliedsverbände (MV): 54

AFRIKA-ZONE. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 Vorrundenformat und Auslosungsverfahren. Mitgliedsverbände (MV): 54 AUSGANGSLAGE Mitgliedsverbände (MV): 54 Teilnehmende Mitgliedsverbände (TMV): 53 Startplätze: 5 MITGLIEDSVERBÄNDE Ägypten Algerien Angola Äquatorial-Guinea Äthiopien Benin Botsuana Burkina Faso Burundi

Mehr

Unterhaltszahlenden Steuerpflichtigen steht ein Unterhaltsabsetzbetrag zu, der nur durch das Finanzamt berücksichtigt werden kann.

Unterhaltszahlenden Steuerpflichtigen steht ein Unterhaltsabsetzbetrag zu, der nur durch das Finanzamt berücksichtigt werden kann. JAHRESABSCHLUSS Folgend ein Überblick, was wir zur Erstellung des Jahresabschlusses benötigen und welche Steuerabsetzmöglichkeiten es gibt. Bitte geben Sie uns die notwendigen Unterlagen VOR der Jahresabschlusserstellung!

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder 2 FMBl Nr. 1/2015 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV)

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) geändert durch Gesetz zur Umrechnung und Glättung steuerlicher Euro-Beträge (Steuer- Euroglättungsgesetz - StEuglG) vom 19.12.2000 (BGBl I S. 1790) Zu

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2014 Erschienen am 18.09.2015 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967

Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967 Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967 SR 0.232.04; AS 1970 600 I Geltungsbereich der Verbandsübereinkunft am 28. Juli 2003 1 Ägypten*

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- und Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2014-31.12.2014 bezogen auf: Personen Bereich: Bundesgebiet gesamt LS ASYLANTRÄGE

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

Verzeichnis. der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP. Verfasser: Brigitte Moese

Verzeichnis. der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP. Verfasser: Brigitte Moese Verzeichnis der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP Verfasser: Brigitte Moese Stand: 12.03.2008 Seite 1 von 17 BAS015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Statistische Erhebungen

Statistische Erhebungen Statistische Erhebungen 2010 Die deutsche Sprache in der Welt Netzwerk Deutsch Diese hier vorgestellte quantitative Erhebung zu Lernerzahlen für Deutsch als Fremdsprache im Jahr 2010 ist die umfassendste

Mehr

Steuer-Pauschalen für Auslandsreisekosten:

Steuer-Pauschalen für Auslandsreisekosten: Steuer-Pauschalen für Auslandsreisekosten: Ab dem 1. Januar 2013 gelten die folgenden Verpflegungsmehraufwendungen und. Änderungen zum Vorjahr sind fett markiert. Land Pauschbeträge in Euro für Verpflegungsmehraufwendungen

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB Seite 1 von 5 bob weltweit für bigbob, bigbob 2009, bigbob 2011, bigbob 8,80, bob vierer 2008, bob vierer 2011, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob XL 9,90, superbob In folgenden Ländern

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder FMBl Nr. 16/2013 325 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7 SMS Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Andorra

Mehr

Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen

Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen Nachfolgend sind die Spannungen der öffentlichen Niederspannungsnetze außerhalb der Bundesrepublik Deutschland angegeben. Die Angaben

Mehr

Bezug: BMF-Schreiben vom 12.11.2001 (BStBl 2001 I S. 818 = SIS 02 01 52) und vom 29.10.2002 (BStBl 2002 I S. 1354 = SIS 03 01 69)

Bezug: BMF-Schreiben vom 12.11.2001 (BStBl 2001 I S. 818 = SIS 02 01 52) und vom 29.10.2002 (BStBl 2002 I S. 1354 = SIS 03 01 69) 1 : Das Bundesfinanzministerium hat die Übersicht über die ab 1. Januar 2005 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten bei Auslandsdienstreisen und -geschäftsreisen

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV) vom 25. oklob 2012 Nach 16 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem

Mehr

Automatischer Informationsaustausch (AIA)

Automatischer Informationsaustausch (AIA) Automatischer Informationsaustausch (AIA) Liste von Partnerstaaten / teilnehmenden und meldepflichtigen Staaten. Für in Spanien geführte Konten Disclaimer Dieses Dokument ist nicht als Ersatz für offizielle

Mehr

Vertrauen in die Zukunft schenken

Vertrauen in die Zukunft schenken Möchten Sie mehr über die Arbeit des SOS-Kinderdorf e.v. erfahren? Wir senden Ihnen gerne weiteres Informationsmaterial zu: SOS-Kinderdorf e.v. Renatastraße 77 80639 München Telefon 089 12 60 60 Telefax

Mehr

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Vom Waisenkind zum Arzt Schon als Kleinkind wurde La Nav aus Kambodscha zur Waise. Die neuen Eltern behandelten ihn wie einen Sklaven. Sein Schicksal

Mehr

Kurzform 1 Langformen zwischen 1949 und 1990, Querverweise 2 Offizielle Langform Kaiserreich Abessinien,

Kurzform 1 Langformen zwischen 1949 und 1990, Querverweise 2 Offizielle Langform Kaiserreich Abessinien, Ministerrat der DDR (Bestand DC 20), Vorsitzende des Ministerrates Otto Grotewohl, Willi Stoph, Horst Sindermann Auswärtige Angelegenheiten.- Staatennamen: Konkordanz Kurzform / Langformen seit 1949 Kurzform

Mehr

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate.

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. für die Kinder Kinder brauchen unsere Hilfe. Überall in den ärmsten Ländern unserer Welt gibt es Kinder, die in größter Armut leben, weil Krisen, Krieg und Katastrophen

Mehr

Investitionsschutz in bilateralen Handelsverträgen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Entwicklungs- sowie Schwellenländern

Investitionsschutz in bilateralen Handelsverträgen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Entwicklungs- sowie Schwellenländern Deutscher Bundestag Drucksache 18/4523 18. Wahlperiode 31.03.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Uwe Kekeritz, Katharina Dröge, Dr. Thomas Gambke, weiterer Abgeordneter

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 18/5595 18. Wahlperiode 19. 01. 07 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Aydan Özoguz (SPD) vom 11.01.07 und Antwort des Senats Betr.: Zuwanderung

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2014

Auslandsreisekostentabelle 2014 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Auslandsreisekostentabelle 2014 Ab 2014 wird das neue Reisekostenrecht gelten. Mit der

Mehr

SONDERINFO. Steuerliche Behandlung von Reisekosten bei betrieblichen und beruflichen Auslandsreisen seit

SONDERINFO. Steuerliche Behandlung von Reisekosten bei betrieblichen und beruflichen Auslandsreisen seit SONDERINFO Steuerliche Behandlung von Reisekosten bei betrieblichen und beruflichen Auslandsreisen seit 1.1.2010 Mit Schreiben vom 17.12.2009 hat das Bundesfinanzministerium die neuen Pauschbeträge für

Mehr

Servicepreisliste Sparhandy Allnet-Flat-Tarife (Stand:11/2015)

Servicepreisliste Sparhandy Allnet-Flat-Tarife (Stand:11/2015) Servicepreisliste Sparhandy Allnet-Flat-Tarife (Stand:11/2015) Die nachstehenden Preise gelten für sämtliche Sparhandy Allnet-Flat-Tarife. Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Verpflichtungen zur Deregulierung von Finanzdienstleistungen in Freihandelsabkommen

Verpflichtungen zur Deregulierung von Finanzdienstleistungen in Freihandelsabkommen Deutscher Bundestag Drucksache 17/1299 17. Wahlperiode 01. 04. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Gerhard Schick, Lisa Paus, Katrin Göring-Eckardt, weiterer Abgeordneter

Mehr

Steffen Hentrich, Jasper Lehmann, Liberales Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Steffen Hentrich, Jasper Lehmann, Liberales Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Internationaler Freiheitsindex: Zum Wohlstand gehört die Freiheit Steffen Hentrich, Jasper Lehmann, Liberales Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Freiheit ist ein wichtiges Menschenrecht.

Mehr

Ägypten 0,140 0,190. Afghanistan 0,290 0,290. Albanien 0,140 0,290. Andorra 0,090 0,190. Australien 0,090 0,190. Bahrain 0,190 0,290

Ägypten 0,140 0,190. Afghanistan 0,290 0,290. Albanien 0,140 0,290. Andorra 0,090 0,190. Australien 0,090 0,190. Bahrain 0,190 0,290 Entgeltübersicht Stand 2012.08.13 Henryphone Keine Aktivierungsgebühr Keine Grundgebühr Kein Mindestumsatz Taktung: 60/60 (jede Minute wird voll abgerechnet). Es gelten die AGB der eety-telecommunications

Mehr

A1 Mobil Weltweit Data Seite 1 von 7

A1 Mobil Weltweit Data Seite 1 von 7 A1 Mobil Weltweit Data Seite 1 von 7 A1 Mobil Weltweit Data - Zone EU 100 KB Preis pro Aland Inseln alle 0,023 0,24 Belgien alle 0,023 0,24 Bulgarien alle 0,023 0,24 Dänemark alle 0,023 0,24 Deutschland

Mehr

Preise des Dienstanbieters Preise des Dienstanbieters inkl. 8% MwSt. Einmalige Kosten. chf

Preise des Dienstanbieters Preise des Dienstanbieters inkl. 8% MwSt. Einmalige Kosten. chf inkl. 8% MwSt. Einmalige Kosten Miete Internet-Box Miete TV-Box Versand pro Bestellung 49.- 29.- 9.- Tarife Fix (pro Minute) In der Schweiz International Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4 Andere Notruf-

Mehr

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern liste International liste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern +93 Afghanistan 0,505 +937 Afghanistan Mobil 0,705 +203 Ägypten 0,209 +20 Ägypten 0,209 +202 Ägypten 0,209 +2010

Mehr

Länderliste zur Anlage von Niederlassungen

Länderliste zur Anlage von Niederlassungen Länderliste zur Anlage von Niederlassungen In folgenden Ländern kann die D&B D-U-N-S Nummer für Niederlassungen (Business Units) uneingeschränkt vergeben werden. LAND ADMIRALTY INSEL ANDORRA ARGENTINIEN

Mehr

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten und Botschaften Kurz-Übersicht Mintvorschriften ausländischer Behörden Stand: Februar 2014 Land durch IHK Ägypten 2* 4, wenn Ursprungsland nicht die Europäische

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis Europa pro Minute 0,9 USA / Kanada pro Minute 0,9 Übrige Welt pro Minute 0,99 SMS in Fest- und Mobilfunknetze

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Leistung Aufenthaltsort Einheit Preis 1 Anrufe in ausländische Festnetze Deutschland Ländergruppe 1 pro Minute 2 0,29 Ländergruppe 2 pro Minute 2 0,29

Mehr