Fachanwaltslehrgänge. Fachausbildung Mediation/ Vertiefungskurse Mediation Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung 200,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachanwaltslehrgänge. Fachausbildung Mediation/ Vertiefungskurse Mediation Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung 200,"

Transkript

1 LEHRGÄNGE 2014 Vorzugspreise für Frühbucher: 200, Fachanwaltslehrgänge Ermäßigung bei Fachanwaltslehrgängen! Fachausbildung Mediation/ Vertiefungskurse Mediation Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

2 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. DAS AUS- UND FORTBILDUNGSJAHR 2014 Willkommen im Aus- und Fortbildungsjahr 2014 Auch 2014 bietet das Deutsche Anwaltsinstitut e. V. deutschlandweit stattfindende Fachanwaltslehrgänge, Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung sowie die Fachausbildung Mediation und den Vertiefungskurs Mediation an. Übersicht Seite Fachausbildung Mediation 3 Vertiefungskurse Mediation 5 Fachanwaltslehrgänge 6 Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung 14 Anmeldung 15 Unsere Vorteile Ausschließlich hochqualifizierte und erfahrene Referenten Eigene Ausbildungscenter in Bochum, Berlin und Heusenstamm Ermäßigte Beiträge für Mitglieder kooperierender Kammern und für Rechtsanwälte mit weniger als zwei Jahren Zulassung (jeweils gesondert ausgewiesen) Alle Beiträge sind umsatzsteuerbefreit Im Kostenbeitrag enthalten Umfangreiche, gebundene Arbeitsunterlagen zu jedem Lehrgangsteil Verpflegung inklusive Mittagsimbissen sowie kalten und warmen Pausengetränken Direkte Ansprechpartner vor Ort durch unsere erfahrene und kompetente Tagungsbetreuung Online-Forum für Fachanwaltslehr gänge 2014 stattfindende Fachanwaltslehr gänge werden durch ein Online-Forum begleitet, das Teilnehmern die Möglichkeit des kollegialen Austauschs bietet. Nähere Informationen dazu erhalten Sie per rechtzeitig vor Lehrgangs beginn. 2

3 DAS AUS- UND FORTBILDUNGSJAHR 2014/FACHAUSBILDUNG MEDIATION Vorzugspreise für Frühbucher Wir belohnen die frühzeitige Gesamtbuchung eines Fachanwaltslehrgangs mit Vorzugspreisen! Bei Gesamtbuchung Ermäßigung von 200, auf den regulären Kostenbeitrag! Lehrgänge mit Start im 1. Halbjahr 2014: Vorzugspreis bei Buchung bis 30. November 2013 Lehrgänge mit Start im 2. Halbjahr 2014: Vorzugspreis bei Buchung bis 30. April 2014 Alle im Folgenden gelisteten Veranstaltungen sowie unser weiteres, vielfältiges Aus- und Fortbildungsangebot für Anwälte, Notare sowie deren Mitarbeiter sind unter abrufbar. Neben der Gesamtbuchung der hier aufgeführten Lehrgänge können dort auch Teilbuchungen vorgenommen werden. 18. Fachausbildung Mediation DAI-Ausbildungscenter Bochum Modul 1: 31. März bis 2. April 2014 Grundlagen und Einführung in die Mediation; Die Bearbeitung von Konflikten im Rahmen der Mediation Modul 2: 7. bis 9. April 2014 Ablauf und Rahmenbedingungen des Mediationsverfahrens Modul 3: 5. bis 7. Mai 2014 Mediation und Recht; Der Anwalt als Konfliktmanager; Praxismodul: Familienmediation Modul 4: 12. bis 14. Mai 2014 Persönliche Kompetenz, Rolle, Selbstverständnis und Haltung des Mediators, Supervision; Marketing für Mediatoren; Praxismodul: Wirtschaftsmediation; Abschlusskolloquium Alle vier Module enthalten praktische Übungen. Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Franz-Joachim Hofer, RA, Mediator; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 90 Kostenbeitrag: 2.955, (USt.befreit) Ermäßigt*: 2.855, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm 3

4 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. FACHAUSBILDUNG MEDIATION 19. Fachausbildung Mediation Lübeck-Travemünde Modul 1 + 2: 23. bis 28. Juni 2014 Grundlagen und Einführung in die Mediation; Die Bearbeitung von Konflikten im Rahmen der Mediation; Ablauf und Rahmenbedingungen des Mediationsverfahrens Modul 3 + 4: 7. bis 12. Juli 2014 Mediation und Recht; Der Anwalt als Konfliktmanager; Praxismodul: Familienmediation; Persönliche Kompetenz, Rolle, Selbstverständnis und Haltung des Mediators, Supervision; Marketing für Mediatoren; Praxismodul: Wirtschaftsmediation; Abschlusskolloquium Alle vier Module enthalten praktische Übungen. Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Franz-Joachim Hofer, RA, Mediator; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 90 Kostenbeitrag: 3.250, (USt.befreit) Ermäßigt*: 3.150, (USt.befreit) Zulassung (Kopie der Zulassung bitte beifügen) Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer werden gebeten, sich direkt dort anzumelden. 20. Fachausbildung Mediation DAI-Ausbildungscenter Berlin Modul 1: 6. bis 8. Oktober 2014 Grundlagen und Einführung in die Mediation; Die Bearbeitung von Konflikten im Rahmen der Mediation Modul 2: 13. bis 15. Oktober 2014 Ablauf und Rahmenbedingungen des Mediationsverfahrens Modul 3: 3. bis 5. November 2014 Mediation und Recht; Der Anwalt als Konfliktmanager; Praxismodul: Familienmediation Modul 4: 24. bis 26. November 2014 Persönliche Kompetenz, Rolle, Selbstverständnis und Haltung des Mediators, Supervision; Marketing für Mediatoren; Praxismodul: Wirtschaftsmediation; Abschlusskolloquium Alle vier Module enthalten praktische Übungen. Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Franz-Joachim Hofer, RA, Mediator; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 90 Kostenbeitrag: 2.955, (USt.befreit) Ermäßigt*: 2.855, (USt.befreit) Zulassung (Kopie der Zulassung bitte beifügen) 4

5 VERTIEFUNGSKURSE MEDIATION Vertiefungskurse Mediation DAI-Ausbildungscenter Berlin, DAI-Ausbildungscenter Bochum und Lübeck-Travemünde Gesprächsführungs- und Kommunikationstechniken im Rahmen des Phasenmodells; Schwierige Situationen in der Mediationspraxis; Verhandlungstechnik und Konfliktkompetenz im Rahmen der Mediation; Herausforderungen im Rahmen der Co-Mediation; Supervision, Inter- und Co-Vision in der Praxis 4. Vertiefungskurs Mediation DAI-Ausbildungscenter Berlin 16. bis 17. Januar und 23. bis 24. Januar 2014 Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Dr. Thomas Lapp, RA, Mediator, Frankfurt; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 30 Kostenbeitrag: 995, (USt.befreit) Ermäßigt*: 895, (USt.befreit) Zulassung (Kopie der Zulassung bitte beifügen) 7. Vertiefungskurs Mediation Lübeck-Travemünde 3. bis 6. September 2014 Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Dr. Thomas Lapp, RA, Mediator, Frankfurt; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 30 Kostenbeitrag: 995, (USt.befreit) Ermäßigt*: 895, (USt.befreit) Zulassung (Kopie der Zulassung bitte beifügen) Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer werden gebeten, sich direkt dort anzumelden. 6. Vertiefungskurs Mediation DAI-Ausbildungscenter Bochum 2. bis 5. Juni 2014 Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Dr. Thomas Lapp, RA, Mediator, Frankfurt; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 30 Kostenbeitrag: 995, (USt.befreit) Ermäßigt*: 895, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm 8. Vertiefungskurs Mediation DAI-Ausbildungscentern Berlin 8. bis 11. Dezember 2014 Michael Plassmann, RA, Mediator, Wirtschaftsmediator, Bankkaufmann, Berlin (Leitung und Referent); Dr. Christine Freifrau von Münchhausen, RAin, Wirtschaftsmediatorin, München; Dr. Thomas Lapp, RA, Mediator, Frankfurt; Dr. Ulrike Rüssel, RAin, Mediatorin, Master of Mediation (MM), Hagen Tagungsnr.: Zeitstunden: 30 Kostenbeitrag: 995, (USt.befreit) Ermäßigt*: 895, (USt.befreit) Zulassung (Kopie der Zulassung bitte beifügen) 5

6 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. FACHANWALTSLEHRGÄNGE 74. Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main Teil 1: 20. bis 22. März 2014 Grundzüge des Arbeitsrechts; Recht der betrieblichen Altersversorgung, Grundzüge des Arbeitsförderungsrechts Teil 2: 10. bis 12. April 2014 Verfahren vor den Gerichten für Arbeitssachen Teil 3: 15. bis 17. Mai 2014 Abschluss, Änderung und Inhalt des Arbeitsvertrages, Recht des Berufsausbildungsverhältnisses und Recht besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren, Mütter, Schwerbehinderten und Jugendlichen Teil 4: 5. bis 7. Juni 2014 Tarifvertrags- und Arbeitskampfrecht, Mitbestimmungs- und Betriebsverfassungsrecht einschließlich der Grundzüge des Personalvertretungsrechts Teil 5: 26. bis 28. Juni 2014 Beendigung des Arbeitsverhältnisses, Kündigungsfristen und allgemeiner Kündigungsschutz, außerordentliche Kündigung und besonderer Kündigungsschutz Lehrgangsleitung: Bernd Ennemann, RA und Notar, FA für Arbeitsrecht, Soest Dietrich Boewer, RA, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht a. D., Düsseldorf; Prof. Franz-Josef Düwell, Vors. Richter am Bundesarbeitsgericht a. D.; Bernd Ennemann, RA und Notar, FA für Arbeitsrecht, Soest; Klaus Griese, Richter am Arbeitsgericht, Hamm; Juliane Held- Wesendahl, Vors. Richterin am Landesarbeitsgericht, Hamm; Dr. Peter Lange, Vors. Richter am Landessozial gericht a. D., Vorsitzender des Erweiterten Landesausschusses der Ärzte, Krankenkassen und Krankenhäuser Westfalen-Lippe; Günter Marschollek, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht, Hamm; Bettina Schmidt, RAin, FAin für Arbeitsrecht, FAin für Sozialrecht, Bonn; Prof. Dr. Reinhard Vossen, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht a. D., Düsseldorf; Werner Ziemann, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht, Hamm Teil 6: 10. bis 12. Juli 2014 Kündigungsschutzprozessrecht, Grundzüge des Sozialversicherungsrechts Vorzugspreis bis 30. November 2013: 1.865, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.065, (USt.befreit) Ermäßigt*: 1.750, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammern Frankfurt am Main, Bamberg, Koblenz und Zweibrücken 6

7 75. Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht DAI-Ausbildungscenter Bochum Teil 1: 4. bis 6. September 2014 Grundzüge des Arbeitsrechts; Recht der betrieblichen Altersversorgung, Grundzüge des Arbeitsförderungsrechts Teil 2: 18. bis 20. September 2014 Verfahren vor den Gerichten für Arbeitssachen Teil 3: 23. bis 25. Oktober 2014 Abschluss, Änderung und Inhalt des Arbeitsvertrages, Recht des Berufsausbildungsverhältnisses und Recht besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren, Mütter, Schwerbehinderten und Jugendlichen Teil 4: 13. bis 15. November 2014 Tarifvertrags- und Arbeitskampfrecht, Mitbestimmungs- und Betriebsverfassungsrecht einschließlich der Grundzüge des Personalvertretungsrechts Teil 5: 27. bis 29. November 2014 Beendigung des Arbeitsverhältnisses, Kündigungsfristen und allgemeiner Kündigungsschutz, außerordentliche Kündigung und besonderer Kündigungsschutz Lehrgangsleitung: Bernd Ennemann, RA und Notar, FA für Arbeitsrecht, Soest Dietrich Boewer, RA, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht a. D., Düsseldorf; Prof. Franz-Josef Düwell, Vors. Richter am Bundesarbeitsgericht a. D.; Bernd Ennemann, RA und Notar, FA für Arbeits recht, Soest; Klaus Griese, Richter am Arbeitsgericht, Hamm; Juliane Held- Wesendahl, Vors. Richterin am Landesarbeitsgericht, Hamm; Dr. Peter Lange, Vors. Richter am Landessozialgericht a. D., Vorsitzender des Erweiterten Landesausschusses der Ärzte, Krankenkassen und Krankenhäuser Westfalen-Lippe; Günter Marschollek, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht, Hamm; Bettina Schmidt, RAin, FAin für Arbeitsrecht, FAin für Sozialrecht, Bonn; Prof. Dr. Reinhard Vossen, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht a. D., Düsseldorf; Werner Ziemann, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht, Hamm Teil 6: 11. bis 13. Dezember 2014 Kündigungsschutzprozessrecht, Grundzüge des Sozialversicherungsrechts Vorzugspreis bis 30. April 2014: 1.865, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.065, (USt.befreit) Ermäßigt*: 1.750, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm 7

8 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. FACHANWALTSLEHRGÄNGE 4. Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main Teil 1: 6. bis 8. März 2014 Recht des Zahlungsverkehrs: Zahlungsverkehr, insbesondere Überweisungs- und Lastschriftverkehr, Zahlungskarten und Kreditkarten; Rechtsquellen und Kreditwirtschaft allgemein, Bankvertragsrecht, AGB, öffentliche Finanzierungshilfen; Kontoeinrichtung, Bankgeheimnis und Bankauskunft, Schufa und Scoring, Regelungen zur Verhinderung der Geldwäsche, Datenschutz; Kontoführung, Kontoentgelte, Kontoauflösung, Wechsel- und Scheckverkehr, Auslandszahlungsverkehr, Internetbanking Teil 2: 20. bis 22. März 2014 Recht des Darlehensvertrags: Recht der Bankenaufsicht, Bankrecht der Europäischen Gemeinschaft und Kartellrecht, Aufgaben der Finanzaufsicht; Formen der Darlehensverträge, Darlehens kosten, Kreditsicherung, Kündigungsrechte, Leistungs störungen beim Darlehensvertrag Teil 3: 10. bis 12. April 2014 Recht des Darlehensvertrags: Leasing, Factoring; Fernabsatz von Finanzdienstleistungen; Unternehmenskredite, Baufinanzierung, Bausparvertragsrecht, Verkauf von Forderungen; Abwicklung und Kosten von Kapitalanlagen, finanzierte Kapitalanlagen Teil 4: 15. bis 17. Mai 2014 Recht der Kapitalanlage: Praxis der Fallbearbeitung im Bank- und Kapitalmarktrecht; Verbraucherkreditrecht; andere Anlagemöglichkeiten (Finanz märkte, Geldmarkt, Immobilien, Beteiligung, Gold, Venture Capital), Rechte und Pflichten der Aktionäre; Anlage in Wertpapieren von Kapitalanlagen, finanzierte Kapitalanlagen Teil 5: 5. bis 7. Juni 2014 Recht der Kapitalanlage: Praxis der Fallbearbeitung im Bank- und Kapitalmarktrecht; Informationspflicht bei Wertpapierdienstleistungen; Vermögensverwaltung; Anlage in Finanzderivaten, Termingeschäfte, Prospektrecht Teil 6: 10. bis 12. Juli 2014 Recht der Kapitalanlage: Investmentgeschäft; steuer liche Bezüge zum Bank- und Kapitalmarktrecht, Besonderheiten des Verfahrens- und Prozessrechts Dr. Martin Lange, RA, FA für Bank- und Kapitalmarktrecht, Hamm (Leitung und Referent); Marco Gietz, RA, Frankfurt; Stephan Peter Hansen, RA, Justiziar; Stephan Hofmann, RA, Leiter Kapitalanlagerecht, Köln; Christoph Krings, RA, Leiter Kreditabwicklung und Rechtsfragen Kreditgeschäft, Bankhaus Lampe, Düsseldorf; Olaf Methner, RA, Düsseldorf; Dr. Christoph Reimann, LL.M. oec. int., RA, Hamm; Alexander Schwenk, RA, Frankfurt am Main; Dr. Heike Stinn, RAin, Hamm; Dr. Jost H. Streitbörger, M.C.L., RA, Bielefeld; Jan-Dirk Winkelhaus, RA, Dipl.-Kaufmann, Bankkaufmann, Münster Vorzugspreis bis 30. November 2013: 2.350, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.550, (USt.befreit) Ermäßigt*: 2.350, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammern Frankfurt am Main, Bamberg, Koblenz und Zweibrücken 8

9 40. Fachanwaltslehrgang Familienrecht DAI-Ausbildungscenter Bochum Teil 1: 20. bis 22. Februar 2014 Verfassungsrechtliche Bedeutung von Ehe und Familie, allgemeine Ehewirkungen, materielles Scheidungsrecht, Hausratsverfahren, Verbundverfahren, Versorgungsausgleich Teil 2: 13. bis 15. März 2014 Güterrecht und Vermögensauseinandersetzung, erbrechtliche Bezüge von Trennung und Scheidung, nichteheliche Lebensgemeinschaft und die eingetragene Lebenspartnerschaft Teil 3: 27. bis 29. März 2014 Unterhaltsrecht Teil I (Einkommensermittlung, Kindesunterhalt, Elternunterhalt, Unterhalt nach 1615 Abs. 1 BGB), Familienvermögens- und Steuerrecht Teil 4: 10. bis 12. April 2014 Unterhaltsrecht Teil II (Ehegattenunterhalt, Unterhaltsprozessrecht), Theorie und Praxis familienrechtlicher Mandatsbearbeitung, Familienvermögens- und Gesellschaftsrecht Lehrgangsleitung: Dr. Norbert Kleffmann, RA und Notar, FA für Familienrecht, Hagen Anton Braun, RA, Hauptgeschäftsführer der Bundesrechtsanwaltskammer a. D., Bonn; Georg Dodegge, Richter am Amts gericht, Essen; Ralf Engels, RA, FA für Familienrecht, FA für Steuer recht, Euskirchen; Roger Görke, Richter am Bundesfinanzhof, München; Dr. K.-Peter Horndasch, RA und Notar, FA für Familienrecht, Weyhe; Dr. Wolfgang Reetz, Notar, Köln; Werner Reinken, Vors. Richter am Oberlandesgericht, Hamm; Dr. Jürgen Soyka, Vors. Richter am Oberlandesgericht, Düsseldorf; Gerd Uecker, RA, FA für Familienrecht, Hamburg; Hartmut Wick, Vors. Richter am Oberlandesgericht, Celle Teil 5: 8. bis 10. Mai 2014 Sozialrechtliche Aspekte bei Trennung und Scheidung, Unterhalt und Sozialhilfe, Kindschaftsrecht, Streitwerte und Gebühren in Familiensachen, Eheverträge und Scheidungsfolgenvereinbarungen Teil 6: 22. bis 24. Mai 2014 Internationales Familienrecht typische Fallgestaltungen einschließlich europarechtlicher Bezüge, Betreuung/Pflegschaft/Vormundschaft Vorzugspreis bis 30. November 2013: 1.865, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.065, (USt.befreit) Ermäßigt*: 1.750, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm 9

10 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. FACHANWALTSLEHRGÄNGE 12. Fachanwaltslehrgang Handels- und Gesellschaftsrecht DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main Teil 1: 20. bis 22. Februar 2014 Materielles Handelsrecht, insbesondere das Recht des Handelsstandes und der Handelsgeschäfte sowie internationales Kaufrecht, insbesondere UN-Kaufrecht; Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung; Recht der Personengesellschaften Teil 2: 13. bis 15. März 2014 Recht der Kapitalgesellschaften, insbesondere Recht der GmbH Teil 3: 27. bis 29. März 2014 Recht der Kapitalgesellschaften, insbesondere Recht der Aktiengesellschaften, sowie Bezüge des Rechts der Aktiengesellschaften zum Wertpapiererwerbs- und Übernahmerecht; Recht der verbundenen Unternehmen, insbesondere Konzernrecht; Bezüge des Handels- und Gesellschaftsrechts zum Handwerks- und Gewerberecht; Grundzüge des Bilanz- und Steuerrechts Lehrgangsleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt, Bucerius Law School, Hamburg Prof. Dr. Joachim Bauer, RA, Berlin; Bernd Ennemann, RA und Notar, FA für Arbeitsrecht, Soest; Dr. Horst-Dieter Fumi, Vizepräsident des Finanzgerichts, Köln; Prof. Dr. Heribert Heckschen, Notar, Dresden; Dr. Alexander Hirsch, RA, Düsseldorf; Dr. Werner Meyer, Vors. Richter am Landgericht, Nürnberg/ Fürth; Dr. Hans-Michael Pott, RA, FA für Steuerrecht, Düsseldorf; Holger Siebert, RA, FA für Erbrecht, FA für Steuerrecht, Alsfeld; Prof. Dr. Gerhard Winter, RA, FA für Steuerrecht, Mülheim an der Ruhr; Dr. Hildegard Ziemons, RAin, Frankfurt Teil 4: 10. bis 12. April 2014 Grundzüge des Bilanz- und Steuerrechts; Bezüge des Handels- und Gesellschaftsrechts zum Familien- und Erbrecht (insbesondere Unternehmensnachfolge) Teil 5: 8. bis 10. Mai 2014 Internationales Gesellschaftsrecht, insbesondere Grundzüge des europäischen Gesellschaftsrechts sowie der europäischen Aktiengesellschaft; Recht der GmbH & Co. KG; Grundzüge des Dienstvertrags- und Mitbestimmungsrechts nebst Bezügen des Handels- und Gesellschaftsrechts zum Arbeitsrecht; Bezüge des Handelsund Gesellschaftsrechts zum Kartellrecht; Grundzüge des Rechts des Unternehmenskaufs Teil 6: 22. bis 24. Mai 2014 Bezüge des Handels- und Gesellschaftsrechts zum Insolvenz- und Strafrecht; Umwandlungsrecht und Grundzüge des Umwandlungssteuerrechts Vorzugspreis bis 30. November 2013: 2.255, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.455, (USt.befreit) Ermäßigt*: 2.145, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammern Frankfurt am Main, Bamberg, Koblenz und Zweibrücken 10

11 15. Fachanwaltslehrgang Miet- und Wohnungseigentumsrecht DAI-Ausbildungscenter Bochum Teil 1: 27. Februar bis 1. März 2014 Recht der Wohnraummietverhältnisse, Mietvertragliche Haupt- und Nebenpflichten, Störungen im Vertragsverhältnis Teil 2: 13. bis 15. März 2014 Betriebskosten und Heizkosten, Mieterhöhung Teil 4: 10. bis 12. April 2014 Recht der Gewerberaummietverhältnisse und Pachtrecht, Nachbarrecht Teil 3: 27. bis 29. März 2014 Kündigung, Nachbarrecht, mietrechtliche Besonderheiten des Verfahrens- und Vollstreckungsrechts Teil 5: 8. bis 10. Mai 2014 Wohnungseigentumsrecht, Wohnungserbbaurecht, Dauerwohnrecht Teil 6: 22. bis 24. Mai 2014 Maklerrecht, Grundzüge des Immobilienrechts, RVG Anton Braun, RA, Hauptgeschäftsführer der Bundesrechtsanwaltskammer a. D., Bonn; Dr. Carsten Brückner, RA, FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Vorsitzender des Landesverbandes Haus & Grund Berlin e. V., Mitglied des Gesamtvorstandes von Haus & Grund Deutschland, Berlin; Dr. Marc Dickersbach, RA, FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Köln; Dr. Oliver Elzer, Richter am Kammergericht, Berlin; Dr. Detlev Fischer, Richter am Bundesgerichtshof, Karlsruhe; Dipl.-Bw. Dr. Georg Jennißen, RA, FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Köln; Dr. Klaus Lützenkirchen, RA, FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Köln; Kai-Jochen Neuhaus, RA, FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, FA für Versicherungsrecht, Dortmund; Michael Reinke, Richter am Landgericht, Berlin; Stefan Wegerhoff, Notar, Hennef Vorzugspreis bis 30. November 2013: 1.865, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.065, (USt.befreit) Ermäßigt*: 1.750, (USt.befreit) Klausur: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm 11

12 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. FACHANWALTSLEHRGÄNGE 30. Fachanwaltslehrgang Sozialrecht DAI-Ausbildungscenter Bochum Teil 1: 6. bis 8. März 2014 Sozialgesetzbuch (SGB) I Allgemeiner Teil; SGB IV Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung; SGB X Sozialverwaltungsverfahren; SGB II Grundsicherung für Arbeitssuchende Teil 2: 13. bis 15. März 2014 SGB II Grundsicherung für Arbeitssuchende; SGB III Arbeits förderungsrecht Teil 3: 10. bis 12. April 2014 SGB XII Sozialhilferecht, Ausbildungsförderungsrecht; Sozialgerichtsgesetz, Familienlastenausgleich, Elterngeldrecht, Kindergeldrecht Teil 4: 15. bis 17. Mai 2014 SGB VI Rentenversicherung Teil 5: 12. bis 14. Juni 2014 SGB VII Unfallversicherung; SGB V Gesetzliche Krankenversicherung; SGB V Pflichtversicherung in der Privaten Krankenversicherung Lehrgangsleitung: Bernd Meisterernst, RA und Notar a. D., FA für Sozialrecht, FA für Arbeitsrecht, Münster Prof. Dr. Peter Becker, Richter am Bundessozialgericht, Kassel; Dr. Jürgen Brand, RA, Hagen; Claus-Peter Heiland, Richter am Sozialgericht, Gelsenkirchen; Dr. Peter Lange, Vors. Richter am Landes sozialgericht a. D., Vorsitzender des Erweiterten Landesausschusses der Ärzte, Krankenkassen und Krankenhäuser Westfalen- Lippe; Bernd Meisterernst, RA und Notar a. D., FA für Arbeitsrecht, FA für Sozialrecht, Münster; Peter Merheim, Richter am Landessozialgericht NRW, Essen; Dr. Thomas Sommer, Vors. Richter am Landessozialgericht, Essen; Dr. med. Heinfried Tintner, Vizepräsident des Sozialgerichts, Aachen Teil 6: 26. bis 28. Juni 2014 Schwerbehindertenrecht; SGB XI Soziale Pflegeversicherung und Besonderheiten zur Privaten Pflegeversicherung; Sozialrechtliches Gebührenrecht Vorzugspreis bis 30. November 2013: 1.865, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.065, (USt.befreit) Ermäßigt*: 1.750, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm 12

13 24. Fachanwaltslehrgang Verwaltungsrecht DAI-Ausbildungscenter Bochum Teil 1: 4. bis 6. September 2014 Allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsverfahrensrecht, Verwaltungsprozessrecht Teil 2: 18. bis 20. September 2014 Recht der öffentlich-rechtlichen Ersatzleistungen, Wirtschaftsverwaltungsrecht Teil 3: 23. bis 25. Oktober 2014 Bauplanungsrecht, Kommunalabgabenrecht einschließlich Erschließungsbeitragsrecht Teil 4: 6. bis 8. November 2014 Bauordnungsrecht, Nachbarschutz, Rechtsschutz, Kommunalabgabenrecht einschließlich Erschließungsbeitragsrecht Teil 5: 27. bis 29. November 2014 Immissionsschutzrecht, Abfallrecht, Natur- und Landschaftsschutzrecht, Wasserrecht, Grundzüge des Vergaberechts Teil 6: 11. bis 13. Dezember 2014 Kommunalrecht, Öffentliches Dienstrecht Lehrgangsleitung: Prof. Dr. Michael Quaas, M.C.L., RA, FA für Verwaltungsrecht, FA für Medizinrecht, Richter im Senat für Anwaltssachen beim BGH, Stuttgart Prof. Dr. Hans-Jörg Birk, RA, FA für Verwaltungsrecht, Stuttgart; Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner, LL.M., Rheinische Friedrich-Wilhelms- Universität, Bonn; Prof. Dr. Rainald Enders, RA, FA für Verwaltungsrecht, Bonn; Prof. Dr. Curt Lutz Lässig, RA, FA für Verwaltungsrecht, Berlin; Prof. Dr. Hans Peter Michler, Hoch schule Trier; Dr. Margarete Mühl-Jäckel, LL.M., RAin, Potsdam; Dr. Olaf Otting, RA, FA für Verwaltungsrecht, Frankfurt; Prof. Dr. Michael Quaas, M.C.L., RA, FA für Verwaltungsrecht, FA für Medizinrecht, Richter im Senat für Anwaltssachen beim BGH, Stuttgart; Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Rennert, Vizepräsident des Bundesverwaltungsgerichts, Leipzig; Prof. Dr. Michael Sauthoff, Vizepräsident des Oberverwaltungsgerichts Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald; Dr. Peter Schütz, RA, Stuttgart; Johann Weber, Vors. Richter am Verwaltungsgericht a. D., Berlin; Dr. Sigrid Wienhues, RAin, FAin für Verwaltungsrecht, Hamburg Vorzugspreis bis 30. April 2014: 2.255, Tagungsnr.: Zeitstunden: 120 Kostenbeitrag: 2.455, (USt.befreit) Ermäßigt*: 2.145, (USt.befreit) Klausuren: 240, (USt.befreit) Zulassung (Kopie der Zulassung bitte beifügen) 13

14 DEUTSCHES ANWALTSINSTITUT E. V. VORBEREITUNGSLEHRGÄNGE AUF DIE NOTARIELLE FACHPRÜFUNG Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung Oldenburg/DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main Teil 1 Notarielles Berufsrecht, Grundlagen des Grundstücksrechts, Erbbaurecht, Notarielle Verwahrungstätigkeit, Bauträgervertragsrecht, Grundstücksrecht und Gestaltung von Grundstückskaufverträgen mit Grundbuchverfahrensrecht und Beurkundungsrecht; Allgemeine Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung und der Zwangsvollstreckung in Grundstücke Teil 2 Erbrechtliche Gestaltung, Nachlass- und Teilungssachen, Überlassungsverträge, Rechte in Abt. II und III Teil 3 Familienrecht einschließlich des Verfahrensrechts in Betreuungs- und Unterbringungssachen, Notarielles Kostenrecht, Grundzüge des Internationalen Privatrechts Teil 4 Recht der Personengesellschaften nebst Handelsregisteranmeldung und Handelsrecht, Recht der Kapitalgesellschaften und Umwandlungsrecht nebst Handelsregisteranmeldung, Stiftungsrecht und Grundzüge des Internationalen Privatrechts der Gesellschaften, Wohnungseigentumsrecht, Grundzüge des Grunderwerbsteuerrechts und des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts Lehrgangsleitung: Dr. Norbert Frenz, Notar, Kempen Dr. Albert Block, Notar, Greifswald; Dr. Jens Bormann, LL.M., Notar, Ratingen; Dr. Thomas Diehn, LL.M. (Harvard), Notar a. D., Hamburg; Dr. Horst-Dieter Fumi, Vizepräsident des Finanzgerichts, Köln; Marc Heggen, Notar, Straelen; Sebastian Herrler, Notar a. D., Geschäftsführer des DNotI, Würzburg; Dr. Hans-Frieder Krauß, LL.M., Notar, München; Dr. Henning Münch, Notar, Oppenheim; Dr. Klaus Oertel, LL.M., Notar, Düsseldorf; Dr. Manfred Rapp, Notar a. D., Landsberg/Lech; Dr. Wolfgang Reetz, Notar, Köln; Dr. Adolf Reul, Notar, Neu-Ulm; Dr. Daniel Seebach, LL.M. (Chicago), Notarassessor, Köln; Werner Tiedtke, Notariatsoberrat, Notarkasse, München; Peter Wandel, Notar, Esslingen; Stefan Wegerhoff, Notar, Hennef; Dr. Simon Weiler, Notar, München Vorbereitungslehrgang auf die notarielle Fachprüfung Oldenburg Teil 1: 3. bis 8. Februar 2014 Teil 2: 10. bis 15. März 2014 Teil 3: 7. bis 12. April 2014 Teil 4: 5. bis 10. Mai 2014 Tagungsnr.: Zeitstunden: 155 Kostenbeitrag: 3.450, (USt.befreit) Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Oldenburg, die das Notaramt anstreben, werden gebeten, sich bei der Notarkammer Oldenburg anzumelden. 20. Vorbereitungslehrgang auf die notarielle Fachprüfung DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main Teil 1: 24. bis 29. März 2014 Teil 2: 5. bis 10. Mai 2014 Teil 3: 2. bis 7. Juni 2014 Teil 4: 30. Juni bis 5. Juli 2014 Tagungsnr.: Zeitstunden: 155 Kostenbeitrag: 3.450, (USt.befreit)

15 ANMELDUNG FAX Ich melde mich für folgende Veranstaltung an: Veranstaltung Veranstaltungsort Veranstaltungsdatum Tagungsnummer Klausuren Ja Nein Name, Vorname Firma/Kanzlei Mitglied der Kammer FA/in für RA/in Notar/in Steuerberater /in Zulassung seit Straße, Nr. PLZ, Ort Ja, ich möchte regelmäßig über interessante und aktuelle DAI-Veranstaltungen per informiert werden. Nein, ich möchte keine Veranstaltungsinformationen per . Es gelten die Teilnahmebedingungen des Deutschen Anwaltsinstituts e. V., die Ihnen mit der Anmeldebestätigung zugehen. Ort, Datum Unterschrift Gutscheincode(s) Uns übermittelte Daten werden maschinell zur Abwicklung Ihrer Seminarbuchung und zur Information über weitere Veranstaltungen verarbeitet. Die Namens- und Anschriftendaten werden über die Teilnehmerliste den anderen Seminar teilnehmern zugänglich gemacht und an das mit dem Postver sand beauftragte Unternehmen übermittelt. Wünschen Sie keine Information über weitere DAI-Veranstaltungen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit. 15

16 Kontakt Deutsches Anwaltsinstitut e. V. Universitätsstraße Bochum Tel Fax DAI Seminare Apps Besuchen Sie uns auch auf XING! Titelfoto: Robert Kneschke Fotolia.com

Fachanwaltslehrgänge Fachausbildung Mediation/ Vertiefungskurse Mediation Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung

Fachanwaltslehrgänge Fachausbildung Mediation/ Vertiefungskurse Mediation Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung Lehrgänge 2014 Neu: Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht Fachanwaltslehrgänge Fachausbildung Mediation/ Vertiefungskurse Mediation Vorbereitungslehrgänge auf die notarielle Fachprüfung Das DAI

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah!

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah! Fachinstitut für Medizinrecht 10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd.

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd. Fachinstitut für Verwaltungsrecht 21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht Dauer: 15 Zeitstd. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

13. bis 14. März 2014 Berlin

13. bis 14. März 2014 Berlin FACHINSTITUTE FÜR STEUERRECHT/STRAFRECHT Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 13. bis 14. März 2014 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720 Heft 9 September 2010 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Wissenschaftliches Symposion Neuregelungen im Familien- und Erbrecht 641 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 641 Verbraucherpreisindex für

Mehr

Umsatzsteuer 2015. 24. Februar 2015 München

Umsatzsteuer 2015. 24. Februar 2015 München Fachinstitut für Steuerrecht Umsatzsteuer 2015 24. Februar 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern. www.anwaltsinstitut.de

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

INHALT. Heft 10 Oktober 2010 Seite 721 800

INHALT. Heft 10 Oktober 2010 Seite 721 800 Heft 10 Oktober 2010 Seite 721 800 INHALT Mitteilungen Vorstände der Notarkammern: Notarkammer Sachsen-Anhalt 721 Notar a.d. JR Prof. Dr. Hans-Armin Weirich verstorben 721 Tagung (Vorweggenommene) Erbfolge

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

7. bis 8. November 2014 Köln

7. bis 8. November 2014 Köln FACHINSTITUT FÜR ARBEITSRECHT 26. Jahresarbeitstagung Arbeitsrecht 7. bis 8. November 2014 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

24. bis 25. April 2015 Köln

24. bis 25. April 2015 Köln FACHINSTITUT FÜR FAMILIENRECHT 18. Jahresarbeitstagung Familienrecht 24. bis 25. April 2015 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und

Mehr

4. bis 5. April 2014 Köln

4. bis 5. April 2014 Köln Fachinstitut für familienrecht 17. Jahresarbeitstagung Familienrecht 4. bis 5. April 2014 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2015 Arbeitsrecht 21.01.2015 Frühverrentungsmodelle nach dem neuen Rentenrecht und sozialrechtliche Folgen des allgemeinen Mindestlohnes 19.00 21.00 Uhr Günnewig Hotel

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2014 Versicherungsrecht 08.09.2014 Rückkaufswerte und Nettopolicen Kehrseite derselben Medaille 18.00 20.00 Uhr Herbert Krumscheid, RA und FA für Versicherungsrecht,

Mehr

Heft 9 September 2013 Seite 641 720

Heft 9 September 2013 Seite 641 720 Heft 9 September 2013 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Ausschreibung des Helmut-Schippel-Preises für das Jahr 2014 641 Symposium Vereinbarungen unter Ehegatten 641 Tagung Finanzierung der GmbH 642 Veranstaltungen

Mehr

6. bis 7. November 2015 Köln

6. bis 7. November 2015 Köln FACHI NST IT U T FÜ R AR B E I TS R EC H T 27. Jahresarbeitstagung Arbeitsrecht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern. www.anwaltsinstitut.de

Mehr

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft Ergänzungsblatt zur Textausgabe Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft 1. Auflage, 2005 Rechtsstand: 1. 7. 2006 Einführung in das anwaltliche Berufs- und Vergütungsrecht Die wichtigsten Rechtsänderungen

Mehr

FacHinstitut Für notare. Veranstaltungen. 1. Halbjahr 2015. www.anwaltsinstitut.de

FacHinstitut Für notare. Veranstaltungen. 1. Halbjahr 2015. www.anwaltsinstitut.de FacHinstitut Für notare Veranstaltungen 1. Halbjahr 2015 www.anwaltsinstitut.de Top-Aktuell für Notare NEU Limmer / Hertel / Frenz / Mayer (Hrsg.) Würzburger Notarhandbuch 4. Auflage 2015, ca. 3.600 Seiten,

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

5. bis 6. Dezember 2014 Hamburg

5. bis 6. Dezember 2014 Hamburg FACHINSTITUTE FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/ INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/URHEBER- UND MEDIENRECHT 12. Jahresarbeitstagung Gewerblicher Rechtsschutz 5. bis 6. Dezember 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung

Mehr

ALLE FACHINSTITUTE DES DAI. Veranstaltungen. 1. Halbjahr 2015. Ab 2015 auch: Online-Kurse zum Selbststudium. www.anwaltsinstitut.

ALLE FACHINSTITUTE DES DAI. Veranstaltungen. 1. Halbjahr 2015. Ab 2015 auch: Online-Kurse zum Selbststudium. www.anwaltsinstitut. ALLE FACHINSTITUTE DES DAI Veranstaltungen 1. Halbjahr 2015 Ab 2015 auch: Online-Kurse zum Selbststudium www.anwaltsinstitut.de NEU ab Januar 2015: Online-Kurse zum Selbststudium Ihr Partner für das Selbststudium:

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

INHALT. Heft 9 September 2012 Seite 641 720

INHALT. Heft 9 September 2012 Seite 641 720 Heft 9 September 2012 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Notar Dr. Stefan Zimmermann Honorarprofessor 641 Achte Tagung Berufspolitik Europäische Vereinheitlichung: Eine Chance für den Notar 641 Kolloquium

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002:

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: FortbildungsUrkunde 2002 Hiermit bescheinigen wir die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: Wohnungseigentum Gestaltung von Rechtsbeziehungen zu nahen Angehörigen in der

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/11906 16. Wahlperiode 11. 02. 2009 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf des Bundesrates Drucksache 16/4972 Entwurf

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht

Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht Münchener AnwaltsHandbücher Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht von Dominik Bender, Dr. Robert G. Brehm, Dr. Werner Budach, Dr. Markus Deutsch, Dr. Rainer Döring, Dr. Jan-Peter Fiebig, Dr. Klaus

Mehr

INHALT. Heft 10 Oktober 2004 Seite 737 816

INHALT. Heft 10 Oktober 2004 Seite 737 816 Heft 10 Oktober 2004 Seite 737 816 INHALT Mitteilungen Verdienstkreuz 1. Klasse für Notar Prof. Dr. Manfred Bengel 737 Symposion des Instituts für Notarrecht Die GmbH im europäischen Vergleich 737 Veranstaltungen

Mehr

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Das Beraterhaus Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Willkommen im Beraterhaus Wir möchten gerne unsere Arbeitsschwerpunkte vorstellen... Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Autorenverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis XV Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Christoph

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

Fortbildungen im Arbeitsrecht

Fortbildungen im Arbeitsrecht Fortbildungen im Arbeitsrecht Bereits 1993 habe ich den 10. Intensivlehrgang der GJI Gesellschaft für Juristeninformation für den Erwerb des Titels Fachanwalt für Arbeitsrecht erfolgreich abgeschlossen;

Mehr

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb)

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Die rationelle Fallbearbeitung im Arbeitsrecht Das Handbuch für die Anwaltskanzlei mit Musterklagen, Repliken und Fallbeispielen Herausgegeben von Prof. Franz Josef

Mehr

.11 ll. SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NOTARKAMMER - Fortbildungsbereich der Schl.-Holst. Rechtsanwalts- und Notarkammer - TEILNAHMEBESCHEIN IG U NG

.11 ll. SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NOTARKAMMER - Fortbildungsbereich der Schl.-Holst. Rechtsanwalts- und Notarkammer - TEILNAHMEBESCHEIN IG U NG .11 ll SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NOTARKAMMER - Fortbildungsbereich der Schl.-Holst. Rechtsanwalts- und Notarkammer - 24103 24837 Schleswig, den 08.09.2008 TEILNAHMEBESCHEIN IG U NG Sehr geehrter Herr Kollege

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb)

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Die rationelle Fallbearbeitung im Arbeitsrecht insbesondere mit Mandantenfragebogen, Musterklagen, -repliken, Fallbeispielen und aktueller Rechtsprechung Herausgegeben

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.1.2008 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.1.2008 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen Familienrecht a) Thema: Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat Prozesstaktik und Verfahren Der erfahrene Referent gibt in diesem Seminar praktische Hilfestellung, um eine möglichst effektive Bearbeitung

Mehr

April 2013 Ausgabe 2/2013. Verfahrene Verfahrenskostenhilfe Der Vergleich Haftungsfalle für Rechtsanwälte?

April 2013 Ausgabe 2/2013. Verfahrene Verfahrenskostenhilfe Der Vergleich Haftungsfalle für Rechtsanwälte? April 2013 Ausgabe 2/2013 1. Internationales Anwaltsforum der BRAK Rechtsanwälte als Richter Sache der Anwaltschaft Verfahrene Verfahrenskostenhilfe Der Vergleich Haftungsfalle für Rechtsanwälte? WWW.ANWALTSINSTITUT.DE

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

INHALT. Heft 4 April 2011 Seite 241 320

INHALT. Heft 4 April 2011 Seite 241 320 04_2011_DNotZ_Umschlag 13.04.2011 19:54 Uhr Seite III Heft 4 April 2011 Seite 241 320 INHALT Mitteilungen Notarstatistik: Anzahl der Notarinnen und Notare in den Jahren 2009 bis 2011 241 3. Europäischer

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

Hans-Otto Morgenthaler

Hans-Otto Morgenthaler Hans-Otto Morgenthaler 18.03.2000 Heidelberg Deutsche Anwalt Seminare und Familien- Weiterbildungen und Gesellschaftsrecht Akademie 01.04.2000 Heilbronn Arber Verlag GmbH Fit im Arbeitsgerichtsprozess

Mehr

INHALT. Heft 1 Januar 2003 Seite 1 80

INHALT. Heft 1 Januar 2003 Seite 1 80 Heft 1 Januar 2003 Seite 1 80 INHALT Mitteilungen Notar a. D. Justizrat Hans-Georg Schmidt 75 Jahre alt 1 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 1 Preisindex für die Lebenshaltung im November 2002

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

Veranstaltungsankündigung. Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote

Veranstaltungsankündigung. Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote Veranstaltungsankündigung Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote Sehr geehrte Rechtsreferendarin, sehr geehrter Rechtsreferendar, zu den nachfolgenden ergänzenden Unterrichtsangeboten

Mehr

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften vom 22./23.11.2004 I. Neufassung des 1 Satz 2 FAO: Weitere Fachanwaltsbezeichnungen können für das

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Probleme bei der Regulierung des Personenschadens Deutsche Anwaltakademie GmbH, Berlin; 5 Stunden; 09.05.2014 65. Deutscher Anwaltstag - Sozialrecht / Familienrecht / Strafrecht - Schnittstelle

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: Ehe- und Familienrecht; Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen; Strafrecht; Wohnungseigentumsrecht; Bauträgerrecht

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: Ehe- und Familienrecht; Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen; Strafrecht; Wohnungseigentumsrecht; Bauträgerrecht BATTLOGG, Dr. Michael Eintragung 2000 Gerichtsweg 2, 6780 Schruns Tel: 05556/72360, Fax: 05556/74455 E-Mail: dr.battlogg@rechtsanwalt-schruns.at Homepage: www.rechtsanwalt-schruns.at Ehe- und Familienrecht;

Mehr

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.9.2003 Inhaltsübersicht

Fachanwaltsordnung. in der Fassung vom 1.9.2003 Inhaltsübersicht Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland sowie die weiteren Mitglieder der Rechtsanwaltskammern geben sich durch die Versammlung ihrer frei gewählten Vertreterinnen und

Mehr

DERRA, MEY ER & PARTNER

DERRA, MEY ER & PARTNER dmp Immobilienrecht dmp Immobilienrecht Derra, Meyer & Partner Die Kanzlei präsentiert sich als leistungsfähiger Zusammenschluss von 45 Anwälten in Deutschland, Italien und Polen. Wir sind in Sachsen an

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

Ausländerrecht Ausländerrecht, Türkei Automatenrecht Automobilrecht (Kauf/Verkauf/Reparatur) Bafög Bank- und Börsenrecht Bau- u.

Ausländerrecht Ausländerrecht, Türkei Automatenrecht Automobilrecht (Kauf/Verkauf/Reparatur) Bafög Bank- und Börsenrecht Bau- u. Tätigkeitsgebiete Abfallrecht Abwickler/Vertreter Adoptionsrecht AGB-Recht AIDS-Recht Aktienrecht Altlastenrecht Anlagebetrug (zivil) Anlagenbau,International Antidiskriminierungsrecht/Frauen anwaltliches

Mehr

Entscheidungssammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht

Entscheidungssammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht Entscheidungssammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht Bearbeitet von RA Prof. Dr. Hans-Jürgen Lwowski, Hamburg unter Mitwirkung von Prof. Dr. Walther Hadding, Mainz Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus J.

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

INHALT. Heft 5 Mai 2006 Seite 321 400

INHALT. Heft 5 Mai 2006 Seite 321 400 Heft 5 Mai 2006 Seite 321 400 INHALT Mitteilungen Rechtsanwalt und Notar a. D. Dr. Axel Brandi 70 Jahre alt 321 66. Deutscher Juristentag 321 Gründungsveranstaltung des Instituts für Notarrecht an der

Mehr

Schwerpunktbereich II Arbeit und Soziales

Schwerpunktbereich II Arbeit und Soziales RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Schwerpunktbereich II Arbeit und Soziales JURISTISCHE FAKULTÄT Schwerpunktbereichsleiter: Prof. Dr. Jacob Joussen Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht

Mehr

Scheidungsberater für Männer

Scheidungsberater für Männer Beck-Rechtsberater im dtv 50725 Scheidungsberater für Männer Seine Rechte und Ansprüche bei Trennung und Scheidung von Dr. Gunter Schlickum 3. Auflage Scheidungsberater für Männer Schlickum schnell und

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

3. Berliner Symposium zur Gerichtlichen Mediation: Gerichtliche Mediation quo vadis?

3. Berliner Symposium zur Gerichtlichen Mediation: Gerichtliche Mediation quo vadis? Die Rechtsanwaltskammer Berlin Der Präsident des Landgerichts Berlin Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Master-Studiengang Mediation / Institut für Konfliktmanagement laden ein zum 3. Berliner

Mehr

Fortbildungsbescheinigung des DAV -Ihre DAV-Mitgliedsnummer: 287833

Fortbildungsbescheinigung des DAV -Ihre DAV-Mitgliedsnummer: 287833 Deutscher Anwalt Verein Herrn Steinstr. 79 81667 MÜNCHEN DEUTSCHLAND Dr. Ulrike Guckes GeschaftsfOhrerin Tel.: 0 30/72 61 52-148 guckes@anwaltverein.de www.anwaltverein.de Sekretariat: Judith Weidacher

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2008 Taktik im überschuldeten Nachlass - Erbenhaftung AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 4 Stunden Rechtliche und taktische Probleme bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen skammer

Mehr

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT - RECHTSBERATUNG -------------------------------------------------------------------- 04 - STEUERBERATUNG / WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Winter Intensiv am Arlberg AG Familienrecht und AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 30 Stunden; 25.02.2012-03.03.2012 Der neue Versorgungsausgleich aus anwaltlicher Sicht AG Familienrecht

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Absender: Antwortkarte. ausreichend frankieren. Bitte

Absender: Antwortkarte. ausreichend frankieren. Bitte Absender: Bitte ausreichend frankieren Antwortkarte Deutsches Anwaltsinstitut e.v. Fachinstitut für Arbeitsrecht Universitätsstraße 140 44799 BOCHUM Arbeitsprogramm V. Rechtliche und taktische Probleme

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Wisniowski Dr. Säuberlich Rechtsanwälte Fachanwälte

Wisniowski Dr. Säuberlich Rechtsanwälte Fachanwälte Wisniowski Dr. Säuberlich 76351 Linkenheim-Hochstetten 76356 Weingarten (Baden) Fragebogen Online - Scheidung : Bitte füllen Sie uns den Fragebogen zur vereinfachten Scheidung vollständig aus. Selbstverständlich

Mehr

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Da ich die entsprechenden gesetzlichen Anforderungen nachgewiesen habe, bin ich seit dem 1.3.2006 Fachanwalt für Erbrecht. Erläuterungen Abkürzungen: DAA DAI

Mehr

INHALT. Heft 10 Oktober 2001 Seite 737 816

INHALT. Heft 10 Oktober 2001 Seite 737 816 Heft 10 Oktober 2001 Seite 737 816 INHALT Mitteilungen Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts 737 Gesetz zur Eindämmung illegaler Betätigung im Baugewerbe: Steuerabzug bei Bauleistungen 737 Vorstände

Mehr

Rechtsanwälte. Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München

Rechtsanwälte. Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München Rechtsanwälte Berlin Bonn Brüssel Leipzig London München Profil REDEKER SELLNER DAHS eine Sozietät, die moderne effiziente Dienstleistung mit umfassender Expertise verbindet. Wir stellen hohe Ansprüche

Mehr

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle 1. Historisches Bereits nach dem Ersten Weltkrieg, also in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, wurden in der

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Offenburg Stand: 18.09.2015 Die Auflistung

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2015 Strafrecht 17.08.2015 Einführung in Compliance und Internal Investigations 18.30 20.30 Uhr Munja Rückziegel, RAin, Bonn Versicherungsrecht 09.09.2015 Abrechnungsprobleme

Mehr

Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht

Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht Zeitraum: 17.11.2011 bis 17.03.2012 in Essen Fachliche Leitung: Prof. Dr. Werner Langen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kapellmann und

Mehr

Mitgliederbörse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:09.02.2010

Mitgliederbörse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:09.02.2010 Name Titel Vorname Beruf PLZ Ort Anschrift Kaplan Dr. LL.M. Daniel Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 Revoluční 3 Klett Lars Magnus Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 U Prasne brany 1 Ueltzhoeffer Andreas Rechtsanwalt

Mehr