Benutzerleitfaden für DS150E mit Vista. Dangerfield October 2009 V3.0 Delphi PSS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Benutzerleitfaden für DS150E mit Vista. Dangerfield October 2009 V3.0 Delphi PSS"

Transkript

1 Benutzerleitfaden für DS150E mit Vista 1

2 INHALT Hauptkomponenten Installationsanleitung Bluetooth-Kommunikation einrichten...29 Diagnoseprogramm Datei Einstellungen...43 Dokumente Hilfe...53 OBD Kommunikation Drucken und Speichern...66 Echtzeitdaten...73 Parameter Einstellen 80 In Motorsteuergerät Schreiben (OBD)...86 Scan...89 Historie EOBD-Kommunikation Fehlercodes Auslesen (EOBD).100 FehlercodesLöschen (EOBD) Echtzeitdaten (EOBD) Frame Daten Einfrieren (EOBD) Lambdasonde (EOBD) Nichtkontinuierliche Prüfungen (EOBD) 116 Steuerung des Systems (EOBD) Fahrzeug Informationen (EOBD)..122 Komponentenaktivierung

3 HAUPTKOMPONENTEN 3

4 Hauptkomponenten Fahrzeugkommunikationsschnittstelle Bluetooth-Dongle 4

5 INSTALLATIONSANLEITUNG 5

6 Delphi Diagnostics Installationsanleitung für Vista. Wenn Bluetooth an Ihrem Gerät installiert ist, stellen Sie bitte vor weiteren Schritten sicher, dass dieses jetzt ausgeschaltet / deaktiviert ist und alle zu Bluetooth gehörige Software und Treiber deinstalliert sind. Falls Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihrer Hardware. Eine Deaktivierung von integriertem Bluetooth deaktiviert u. U. auch Wi-Fi-Systeme. Klären Sie mit dem Hersteller Ihrer Hardware, ob Bluetooth in der BIOS separat deaktiviert werden kann. 6

7 Software-Voraussetzungen Für die Delphi Diagnose-Software Laptop / PC gelten folgende Mindestanforderungen Windows 2000/XP/Vista (Bei XP muss Servicepack 2 oder später installiert sein) Pentium 800 MHz oder gleichwertig USB (wahlweise Bluetooth) 256 MB interner Speicher 250 MB Festplattenspeicher (Programmgröße) Auflösung: 1024x768, High Color (16 Bit) Hinweis: Bei Verwendung eines Widescreen-Laptops wird die Bildschirmanzeige "geklippt" oder reduziert, d. h. Sie können die unteren beiden Wahlfelder nicht sehen. Sie müssen die Bildschirmauflösung u. U. auf 800 x 600 oder 1024 x 768 ändern, damit die Software korrekt angezeigt wird. 7

8 UAC ausschalten (User Access Controls - Benutzerzugriffssteuerung) In die Systemsteuerung gehen, Benutzerkonten anwählen und die Option "Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten" anwählen. 8

9 Das Feld deaktivieren, sodass sich kein Häkchen in dem Feld befindet, danach OK anklicken und Ja antworten, um den PC neu zu starten. 9

10 Microsoft Vista Hilfe-Fix installieren Als Nächstes das Microsoft Windows Hilfe-Fix installieren, damit Sie zu "Delphi Diagnostics Windows Vista Bluetooth Drivers und Dokumentation" gehörenden Hilfe-Dateien anzeigen können. Start anklicken, Computer anklicken, Das Symbol CD/DVD-Laufwerk anklicken Den Ordner "Vista 32bit help file fix" anklicken 10

11 Die Datei "Windows6.0-KB x86.msu" anklicken Die Bildschirmanweisungen beachten, um die Installation abzuschließen. Kensington Bluetooth-Treiber für Microsoft Vista installieren. Das Kensington Bluetooth-Dongle in einen USB-Anschluss stecken. Microsoft Windows Vista erkennt die neue Hardware und zeigt folgendes Popup-Fenster an. Die Option "Treibersoftware suchen und installieren" anwählen. 11

12 Danach wird folgendes Fenster angezeigt. Die dem Diagnosepaket beiliegende CD mit dem Etikett "Microsoft Vista Drivers for Kensington Bluetooth Dongle" einlegen und anschließend "Weiter" anklicken 12

13 Folgendes Fenster wird angezeigt, während Windows den Treiber sucht und von der CD automatisch installiert. 13

14 Windows sucht und installiert jetzt die Treiber. Während der Installation sehen Sie ggf. folgendes Fenster. "Diese Treibersoftware trotzdem installieren" anwählen und die Installation wird fortgesetzt. 14

15 Während der Installation der Treibersoftware wird folgendes Fenster angezeigt. 15

16 Nach Abschluss der Installation wird folgendes Fenster angezeigt und die Bluetooth-Hardware ist einsatzbereit. "Schließen" anklicken. 16

17 Delphi Diagnose-Software installieren Die Delphi Diagnostics-CD in das CD-Laufwerk einlegen. "Mein Computer" öffnen und Ihr CD-Laufwerk anklicken (siehe nachstehendes Beispiel). 17

18 Delphi Diagnose-Software installieren 2 Produkt und Land wählen, dann auf Next (Weiter) klicken 18

19 Delphi Diagnose-Software installieren 3 Kästchen aktivieren, dann auf Next (Weiter) klicken 19

20 Delphi Diagnose-Software installieren 4 20

21 Delphi Diagnose-Software installieren 5 21

22 Delphi Diagnose-Software installieren 6 Die Installation beginnt, einschließlich USB-Treiber, auf OK klicken. 22

23 Delphi Diagnose-Software installieren 7 23

24 Delphi Diagnose-Software installieren 8 24

25 Windows meldet dann, dass der Herausgeber des Treibers nicht überprüft werden kann - "Diese Treibersoftware trotzdem installieren" anwählen. 25

26 Verknüpfung für Delphi Diagnose-Software einrichten Auf dem Desktop Ihres PC sollte sich jetzt ein als "Diagnose" benannter Link befinden. Das Symbol rechtsklicken und "Eigenschaften" linksklicken. Die folgenden Dialogfelder anhaken und "Windows XP" im Kompatibilitätsmodus anwählen. Die nachstehenden Anweisungen beachten, wenn diese Option ausgeblendet ist. 26

27 Registrierkarte "Verknüpfung" und "Erweitert" anwählen. 27

28 Das Feld "Als Administrator ausführen" anhaken. 28

29 BLUETOOTH-KOMMUNIKATION EINRICHTEN 29

30 Bluetooth-Kommunikation einrichten BT öffnen, dazu das Symbol auf der Taskleiste rechts unten in der Ecke des Bildschirms anwählen. "Bluetooth-Gerät hinzufügen" anwählen. 30

31 Die VCI starten, "Gerät ist eingerichtet und kann erkannt werden" anwählen und "Weiter" anklicken 31

32 Der Computer beginnt jetzt mit der Suche nach dem Gerät. 32

33 Das Gerät "Delphi DSxxxE BT" anwählen und "Weiter" anklicken. 33

34 Den Hauptschlüssel für Mini-VCI als 0 eingeben, danach Weiter anwählen. 34

35 Bluetooth richtet jetzt den Link mit der Delphi-VCI ein. 35

36 "Fertigstellen" anwählen, Ihr Bluetooth ist jetzt eingerichtet. Merken Sie sich die Nummer des "AUSGEHENDEN" Anschlusses. Sie wird später benötigt, um den Link zwischen Bluetooth und Delphi-Software zu konfigurieren. 36

37 Falls die automatische Suche misslingt, "manuell" wählen. 37

38 Sicherstellen, dass der COM-Port identisch zum auf Seite 35 genannten Port ist, andernfalls den korrekten Port aus dem Dropdown-Menü wählen. Die Bluetooth-Konfiguration ist dann abgeschlossen. Auf OK klicken, oder auf "Aktualisieren", um die Firmware zu aktualisieren. 38

39 DIAGNOSEPROGRAMM 39

40 Haupt- Diagnosebildschirm 40

41 DATEI 41

42 Öffnet im Berichtsverzeichnis gespeicherte Dokumente 42

43 EINSTELLUNGEN 43

44 Alternativer Zugang zu Sprach- und Hardware-Einrichtung 44

45 Alternativer Zugang zu Werkstatt- und Hardware-Einrichtung 45

46 Alternativer Zugang zu Werkstatt- und Sprach-Einrichtung Auf "Suchen" klicken, um VCI zu suchen 46

47 47

48 Bei einer erfolgreichen Verbindung werden die COM-Port-Nummer, die Seriennummer des VCI und die Firmware-Version angezeigt 48

49 Nach der erstmaligen Verbindung sollte die Firmware aktualisiert werden, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm 49

50 Wenn abgeschlossen, auf OK klicken. 50

51 DOKUMENTE 51

52 Stellt Verbindung zur Anwendungsdatei her Öffnet Notepad Zeigt Versionsneuigkeiten an Gibt die Computer-Systemanforderungen an 52

53 HILFE 53

54 Schaltet das Gerät in den Demo-Betrieb Öffnet das Geräteschlüssel-Fenster 54

55 55

56 OBD-KOMMUNIKATION 56

57 Marke, Modell und Baujahr wählen 57

58 Systemtyp und Motornummer wählen 58

59 Getriebeoption wählen und dann auf OBD-Motorsymbol klicken 59

60 60

61 Fehlercodes auslesen 61

62 62

63 Fehlercodes löschen 63

64 64

65 Zurück zum Hauptbildschirm oder andere Option wählen 65

66 DRUCKEN UND SPEICHERN 66

67 Auf Symbol "Drucken/Speichern" klicken 67

68 Allfällige Notizen eingeben Auf Symbol "Drucken" klicken 68

69 Drucker wählen Auf "Print" klicken 69

70 Um Informationen zu speichern, auf Symbol "Speichern" klicken. 70

71 Titel eingeben Auf "Save" klicken Auf "Save" klicken 71

72 Funktion "Drucken und Speichern" Zurück zum Hauptbildschirm 72

73 ECHTZEITDATEN 73

74 Echtzeitdaten 74

75 Bildschirmnavigation Listenanzeige 75

76 Graphanzeige 76

77 Mit dem Rollbalken den gesamten Inhalt der Datenliste anzeigen Zurück zur Listenanzeige 77

78 Individuelle Datenliste 78

79 Objekt wählen, auf Pfeil klicken, um es zur gewählten Liste zu übertragen Auf Pfeil klicken, um ausgewähltes Objekt zu entfernen Alle Objekte entfernen 79

80 PARAMETER EINSTELLEN 80

81 Einstellen 81

82 Zurück 82

83 KOMPONENTENAKTIVIERUNG 83

84 Komponentenaktivierung 84

85 Zurück 85

86 IN MOTORSTEUERGERÄT SCHREIBEN (OBD) 86

87 Schreiben 87

88 Zurück 88

89 SCAN 89

90 Scan-Funktion 90

91 Auf OK klicken 91

92 Zurück Funktion "Drucken/Speichern" 92

93 Auf Objekt klicken, um Fehlercodes anzuzeigen Objekt markieren, dann auf Symbol klicken, um es zu löschen Klicken, um zum Hauptbildschirm zurückzukehren 93

94 HISTORIE 94

95 Historie (zurückliegende Fahrzeugverbindungen) 95

96 Zurück zum Hauptbildschirm Eintrag löschen Programm schließen 96

97 EOBD-KOMMUNIKATION 97

98 Auf Symbol klicken, um EOBD-Programm zu starten 98

99 Haupt-EOBD-Informationsseite 99

100 FEHLERCODES AUSLESEN (EOBD) 100

101 Fehlercodes auslesen 101

102 102

103 FEHLERCODES LÖSCHEN (EOBD) 103

104 Fehlercodes löschen 104

105 105

106 ECHTZEITDATEN (EOBD) 106

107 Echtzeitdaten 107

108 2 Zum Aufzeichnen Kästchen aktivieren 3 Zum Aufzeichnen auf Symbol klicken 1 Auf eine Linie klicken, um ins Datenfeld zu übertragen 108

109 Auswahl aufheben und zum Datenbildschirm zurückkehren Löscht Graph Zurück zum Datenbildschirm 109

110 FRAME DATEN EINFRIEREN (EOBD) 110

111 Framedaten einfrieren 111

112 112

113 LAMBDASONDE (EOBD) 113

114 Lambdasonde 114

115 115

116 NICHTKONTINUIERLICHE PRÜFUNGEN (EOBD) 116

117 Nichtkontinuierliche Prüfungen 117

118 118

119 STEUERUNG DES SYSTEMS (EOBD) 119

120 Steuerung des Systems 120

121 121

122 FAHRZEUGINFORMATIONEN (EOBD) 122

123 Fahrzeuginformationen 123

124 124

125 VIEL SPASS BEI DER DIAGNOSE! 125

Delphi Diagnostics. Installationsanleitung für Vista.

Delphi Diagnostics. Installationsanleitung für Vista. Installationsanleitung für Vista. Delphi Diagnostics Wenn Bluetooth an Ihrem Gerät installiert ist, stellen Sie bitte vor weiteren Schritten sicher, dass dieses jetzt ausgeschaltet / deaktiviert ist und

Mehr

Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7. Dangerfield February. 2010 V1.0 Delphi PSS

Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7. Dangerfield February. 2010 V1.0 Delphi PSS Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7 1 INHALT Hauptkomponente...3 Installationsanleitung....5 Bluetooth Installation...17 Bluetooth Konfiguration..29 Diagnoseprogramm..42 Datei...44 Einstellungen..46

Mehr

Bedienungsanleitung für DS150E. Dangerfield March. 2009V3.0 Delphi PSS

Bedienungsanleitung für DS150E. Dangerfield March. 2009V3.0 Delphi PSS Bedienungsanleitung für DS150E 1 INHALT Hauptkomponenten...3 Installationsanleitung...5 Bluetooth Konfiguration..26 Diagnoseprogramm..39 In ECU speichern (OBD)...86 Scan...89 Historie 94 EOBD-Kommunikation

Mehr

Benutzerleitfaden für DS150E mit Vista. Dangerfield September 2008 V1.2 Delphi PSS

Benutzerleitfaden für DS150E mit Vista. Dangerfield September 2008 V1.2 Delphi PSS Benutzerleitfaden für DS150E mit Vista 1 INHALT Hauptkomponenten.......3 Installationsanleitung......5 Bluetooth-Kommunikation einrichten...30 Diagnoseprogramm......40 Geräteschlüssel......49 Firmware

Mehr

Benutzerleitfaden für DS350E. Dangerfield Oct. 2007V1 Delphi PSS

Benutzerleitfaden für DS350E. Dangerfield Oct. 2007V1 Delphi PSS Benutzerleitfaden für DS350E 1 INHALT Hauptkomponenten.....3 Hauptmenü... 13 Diagnoseprogramm....34 Geräteschlüssel 43 Firmware aktualisieren...46 OBD-Kommunikation... 48 Fehlercodes auslesen und löschen

Mehr

ISK 200 Treiberinstallation

ISK 200 Treiberinstallation Treiberinstallation HB_ISK200_D_V10.doc 1 ALLGEMEIN 1. ALLGEMEIN Wenn der Schnittstellenkonverter ISK 200 an einem PC angeschlossen wird muss ein USB-Treiber installiert werden, damit der ISK 200 erkannt

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Bedienungsanleitung für DS350E mit Motion LE1700 Tablet. Dangerfield February 2009 V1.0 Delphi PSS

Bedienungsanleitung für DS350E mit Motion LE1700 Tablet. Dangerfield February 2009 V1.0 Delphi PSS Bedienungsanleitung für DS350E mit Motion LE1700 Tablet 1 INHALT Hauptkomponenten...3 Bluetooth Konfiguration... 8 Hauptmenü... 20 Diagnoseprogramm...41 EOBD-Funktionen...77 Fehlercodes löschen (EOBD)...83

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers

Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers Durch die Ausführung des mitgelieferten setup- Programmes wird der Treiber für Ihr Gerät vorinstalliert. Wenn Sie anschließend das Gerät einschalten,

Mehr

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen!

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! VisualCount V3.0 Installationsanleitung Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! Warenzeichen: WINDOWS, VISTA und Windows 7 sind eingetragene Warenzeichen der Firma

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Installations- & Bedienungsanleitung Barcode-Scanner

Installations- & Bedienungsanleitung Barcode-Scanner Installations- & Bedienungsanleitung Barcode-Scanner Ihr Ansprechpartner für Rückfragen hierzu: HÄVG Rechenzentrum AG Edmund-Rumpler-Str. 2 51149 Köln scanner@haevg-rz.de Tel. 02203 / 57562999 Wir danken

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) IDENTIFIZIEREN SIE IHR BETRIEBSSYSTEM: 1. Als erstes müssen Sie herausfinden ob Sie ein 32 Bit oder ein 64 Bit System

Mehr

BLUETOOTH 2.1 TINY USB ADAPTER. Schnellstartanleitung INHALT

BLUETOOTH 2.1 TINY USB ADAPTER. Schnellstartanleitung INHALT BLUETOOTH 2.1 TINY USB ADAPTER Schnellstartanleitung Alle Rechte vorbehalten. Alle Markennamen sind eingetragene Marken der jeweils angegebenen Hersteller. Der Name Bluetooth und die Marke Bluetooth sind

Mehr

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog»

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Diese Dokumentation hilft Ihnen, ihre ADSL- Internetverbindung mit Hilfe des oben genannten Modems einzurichten. Was Sie dafür benötigen: Raiffeisen

Mehr

Bluetooth-Installation für USB-Bluetooth-Sticks unter Windows XP (Windows Vista analog)

Bluetooth-Installation für USB-Bluetooth-Sticks unter Windows XP (Windows Vista analog) Bluetooth-Installation für USB-Bluetooth-Sticks unter Windows XP (Windows Vista analog) Voraussetzung: Windows XP Service Pack 2 oder höher (Arbeitsplatz Eigenschaften Allgemein) Stecke den Bluetooth-Stick

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Installationsanleitung Barcode-Scanner des MEDI Baden- Württemberg e.v.

Installationsanleitung Barcode-Scanner des MEDI Baden- Württemberg e.v. Installationsanleitung Barcode-Scanner des MEDI Baden- Württemberg e.v. MEDI 1000 Ihr Ansprechpartner für Rückfragen hierzu: MEDI Baden-Württemberg e.v. Frau Winser Industriestr. 2 70565 Stuttgart winser@medi-verbund.de

Mehr

RDKS Installation USB Driver 19.02.2014

RDKS Installation USB Driver 19.02.2014 Wenn bei der Erstinstallation des TPM-Manager die Windows-Firewall oder das auf ihrem Computer befindliche Virenschutzprogramm die Installation blockiert, befolgen Sie bitte die einzelnen Schritte der

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

Installationsanleitung für den Drucker in der Pfeilgasse 4-6

Installationsanleitung für den Drucker in der Pfeilgasse 4-6 Installationsanleitung für den Drucker in der Pfeilgasse 4-6 Benützen können den Drucker die Häuser: Pfeilgasse 1a Pfeilgasse 3a Pfeilgasse 4-6 Damit Sie den Drucker verwenden können, müssen Sie zuvor

Mehr

Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.

Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co. Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.at USB-Treiber Vers. 2.2 USB - Treiber Inhaltsverzeichnis Allgemeines...

Mehr

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB-Treiber-Installation Inhalt 1 Installieren des USB-Treibers auf dem PC (WINDOWS XP)...3 1.1 Standardeinrichtung der USB-Kommunikation...3

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit)

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf Systeminformationen auf der Allgemein Seite finden

Mehr

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 1 Überblick Alle F.A.S.T. Messgeräte verfügen über dieselbe USB-Seriell Hardware, welche einen Com- Port zur Kommunikation im System zur Verfügung stellt. Daher kann bei

Mehr

Installationsanleitung Scanner des Deutschen Hausärzteverbandes

Installationsanleitung Scanner des Deutschen Hausärzteverbandes Anlage 1 Installationsanleitung Scanner des Deutschen Hausärzteverbandes Ihr Ansprechpartner für Rückfragen hierzu: HÄVG Rechenzentrum AG Edmund-Rumpler-Str. 2 51149 Köln scanner@haevg-rz.de Tel. 02203

Mehr

Diese CD ersetzt die ursprünglich auf der RAVE-CD enthaltenen Repair Operation Times (ROTs) und die auf der KSD-CD enthaltenen Fehlercodes.

Diese CD ersetzt die ursprünglich auf der RAVE-CD enthaltenen Repair Operation Times (ROTs) und die auf der KSD-CD enthaltenen Fehlercodes. EINFÜHRUNG in REPAIR TIMES SEARCHER (RTS) Diese CD ersetzt die ursprünglich auf der RAVE-CD enthaltenen Repair Operation Times (ROTs) und die auf der KSD-CD enthaltenen Fehlercodes. Sie wurde für Werkstattleiter

Mehr

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt für Windows XP Professional ab SP1 und Home Edition ab SP2 und Vista Mit PEAP (Protected Extensible Authentication Protocol) kann man Zugang zum WLAN

Mehr

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf alle drei TAP-Programme (TAP, KiTAP, TAP-M), da die wesentlichen Schritte identisch sind. Vorbereitung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

BERNINA ArtLink 6 Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink 6 Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink 6 Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* Prozessor Single Core 1 GHz oder höher (ev. Pentium

Mehr

USB-Treiber Installation

USB-Treiber Installation weatronic Kurzanleitung USB-Treiber Installation 1 Informationen zum USB-Anschluss... 1 2 USB-Treiber Installation... 1 2.1 Installation des USB-Treibers für das Sendemodul... 2 2.2 Installation des USB-Treibers

Mehr

TomTom. Bluetooth-Unterstützung für Service-Tools

TomTom. Bluetooth-Unterstützung für Service-Tools TomTom Bluetooth-Unterstützung für Service-Tools Verbinden mit einem LINK 3xx/510-Gerät über Bluetooth Verbinden mit einem LINK 3xx/510-Gerät über Bluetooth In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung 1 Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung Lesen Sie diese Kurzanleitung vor der Installation des Acer WLAN 11b USB Dongles. Für ausführliche Informationen über Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

Installationsanleitung Primera LX400

Installationsanleitung Primera LX400 Installationsanleitung Primera LX400 Inhalt 1. Installation an USB-Schnittstelle 2. Installation unter Windows 7 3. Drucker an Pharmtaxe anpassen 4. Netzwerkinstallation 5. Drucker aktivieren 6. Netzwerkprobleme

Mehr

Benutzer Handbuch hline Gateway

Benutzer Handbuch hline Gateway Benutzer Handbuch hline Gateway HMM Diagnostics GmbH Friedrichstr. 89 69221 Dossenheim (Germany) www.hmm.info Seite 1 von 35 Inhalt Seite 1 Einleitung... 3 2 Aufgabe des Gateways... 3 3 Installation...

Mehr

Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows XP Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows 7 oder Vista Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP Diese Anleitung beschreibt den Ablauf bei der Installation und Deinstallation der Treiber für die METTLER TOLEDO USB-Option unter Windows XP. Die USB-Option wird als zusätzliche serielle Schnittstelle

Mehr

Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software

Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software Inhalt: Inhaltsverzeichnis Kompatibilitätstabelle... 2 Ablauf der Installation... 2 Anpassen der Installation der ROBO-PRO Software... 3 USB-Treiberinstallation

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team Installationsanleitung Hacker X-PRO-USB-Controller V2 Software + Interface Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das X-PRO-USB-V2-Interface aus unserem Sortiment entschieden haben. Sie

Mehr

Installation Pharmtaxe auf Windows 7

Installation Pharmtaxe auf Windows 7 Installation Pharmtaxe auf Windows 7 Die Pharmtaxe lässt sich auf Windows 7 (getestet mit Windows 7 home premium) installieren. Wie bei Windows Vista gibt es etwas zu beachten. Benutzerkontensteuerung

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden:

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden: Installation: HotSync Manager für Palm SPT 1500,1550,1800 Diese Anleitung beschreibt den Installationsvorgang für den HotSync Manager 4.1 für das Betriebssystem Windows 7 32Bit/64Bit. SPT- 1500,1550 1.

Mehr

MULTI-E/A- EXPRESSCARD

MULTI-E/A- EXPRESSCARD MULTI-E/A- EXPRESSCARD Bedienungsanleitung 1 Funktionen und Merkmale Vollständig übereinstimmend mit der ExpressCard-Spezifikation 1.0 Formfaktor ExpressCard/34 Keine Ressourcen für Interrupts, DMA oder

Mehr

TOOLS for CC121 Installationshandbuch

TOOLS for CC121 Installationshandbuch TOOLS for CC121 shandbuch ACHTUNG Diese Software und dieses shandbuch sind im Sinne des Urheberrechts alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation. Das Kopieren der Software und die Reproduktion dieser sanleitung,

Mehr

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren Installieren Installieren des USB-Treibers Installieren Installieren Sie die Anwendung, ehe Sie den digitalen Bilderrahmen an den PC anschließen. So installieren Sie die Frame Manager-Software und eine

Mehr

Pilot ONE Flasher. Handbuch

Pilot ONE Flasher. Handbuch Pilot ONE Flasher Handbuch high precision thermoregulation from -120 C to 425 C HANDBUCH Pilot ONE Flasher V1.3.0de/24.01.13//13.01 Haftung für Irrtümer und Druckfehler ausgeschlossen. Pilot ONE Flasher

Mehr

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf alle drei TAP-Programme (TAP, KiTAP, TAP-M), da die wesentlichen Schritte identisch sind. Vorbereitung

Mehr

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt für Windows XP Professional ab SP1 und Home Edition ab SP2. Mit PEAP (Protected Extensible Authentication Protocol) kann man Zugang zum WLAN der Fachhochschule

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Inhaltsverzeichnis DOKUMENTATION SERVER INSTALLATION MIT WINDOWS 2000...1 Was ist ein Server...1 Aufbau des aprentas Servers...1 Materialliste:...1 Ablauf der Installation:...1 Die Installation:...1 Server

Mehr

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ.

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 1.2 MICROSOFT OFFICE 3 2 DOWNLOAD UND INSTALLATION 4 3 EINSTELLUNGEN 4

Mehr

WINDOWS 7 (32 o 64 bit)

WINDOWS 7 (32 o 64 bit) WINDOWS 7 (32 o 64 bit) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken Sie auf System und Sicherheit. 3. Im Fenster System und Sicherheit

Mehr

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE DSL Konfigurationsanleitung PPPoE Seite - 1 - von 8 Für Betriebssysteme älter als Windows XP: Bestellen Sie sich kostenlos das Einwahlprogramm auf CD unter 09132 904 0 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr

Benutzerhandbuch zur Installation und Aktivierung von DataSuite

Benutzerhandbuch zur Installation und Aktivierung von DataSuite Benutzerhandbuch zur Installation und Aktivierung von DataSuite Dieses Dokument bietet eine ausführliche Übersicht zur Installation und Aktivierung der Software DataSuite Version 2.3.4.0. Mit DataSuite

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Ladibug Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch

Ladibug Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch Ladibug Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzung... 2 3. Installation von Ladibug... 3 4. Anschluss... 6 5. Mit der Verwendung von Ladibug beginnen...

Mehr

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt:

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt: INSTALLATION VON teacherdial-in Inhalt: Seite 2 : Installation der Zusatzsoftware Windows 98 Seite 3-5: Installation unter Windows 98 Seite 5-8: Installation unter Windows XP Seite 1 von 9 Stand Juni 2003

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Parametrier- & Analysesoftware ensuite Installationsanleitung und Systemanforderungen

Parametrier- & Analysesoftware ensuite Installationsanleitung und Systemanforderungen Inhalt 1 Systemanforderungen und Benutzerrechte... 2 2 ensuite Installationsanleitung... 2 3 Zusätzliche gerätespezifische Installationsaktivitäten... 6 3.1 encore-geräte (z.b. Q.Sonic plus ) Installation

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software VAS 5581 Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581 D Bedienungsanleitung Software akkuteam Energietechnik GmbH Theodor-Heuss-Straße 4 D-37412 Herzberg am Harz Telefon +49 5521

Mehr

Nutzung Active Sync über Bluetooth mit dem VPA compact III

Nutzung Active Sync über Bluetooth mit dem VPA compact III Nutzung Active Sync über Bluetooth mit dem VPA compact III Stand: September 2006 Vodafone D2 GmbH 2006 Inhaltsverzeichnis 1 Active Sync auf dem PC einrichten... 2 2 Bluetooth auf dem VPA compact III einrichten...

Mehr

Anleitung zur Bluetooth - Inbetriebnahme für Lactate Scout+

Anleitung zur Bluetooth - Inbetriebnahme für Lactate Scout+ Anleitung zur Bluetooth - Inbetriebnahme für Lactate Scout+ Anleitung für die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 Gehen Sie bitte je nach verwendetem Betriebssystem entweder

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR "MultiDiag for DiagBox"

INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR MultiDiag for DiagBox INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR "MultiDiag for DiagBox" INHALT VORARBEIT - orbereitung der DiagBox - Aktualisierung der Software-Version DiagBox - Bluetooth-Aktivierung (nur X200/X201) - Aktualisierung des

Mehr

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster "Importieren von"

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster Importieren von Dieses Tutorial führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess des Imporierens von Fotos von Ihrer Kamera auf Ihren Computer mit der leistungsstarken "Importieren von"-funktion von ACDSee. von" bietet

Mehr

Webconnect xdsl Tool V 4.0

Webconnect xdsl Tool V 4.0 * Webconnect xdsl Tool V 4.0 Allgemeine Informationen www.camguard-security.com *CamGuard ist eingetragenes Warenzeichen der Fa. DVS-Gröger 89129 Langenau Inhalt 1. Beschreibung - Wichtig - Daten IMPORT

Mehr

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Inhalt Installation der Treiber... 2 BrotherLink... 4 SilverLink... 5 Bei Problemen... 6 So rufen Sie den Geräte-Manager in den verschiedenen Betriebssystemen

Mehr

Treiber- und Software-Update für ITRA-Geräte

Treiber- und Software-Update für ITRA-Geräte Treiber- und Software-Update für ITRA-Geräte Wegen der Umstellung des Treiber-Modells seitens des Chipherstellers musste die komplette Software-Umgebung der ITRA-Geräte umgestellt werden. Dies betrifft

Mehr

NanoDMX USB Interface

NanoDMX USB Interface NanoDMX USB Interface Bedienungsanleitung Art.-Nr.: 99-0400 NanoDMX USB Interface 2 Beschreibung Das NanoDMX USB Interface ist ein Adapterkabel das sehr einfach die Steuerung von DMX-fähigen Geräten über

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

USB/RS232-Gateway ECO2USB Treiberinstallation unter Windows 7 (64 bit)

USB/RS232-Gateway ECO2USB Treiberinstallation unter Windows 7 (64 bit) USB/RS232-Gateway ECO2USB Treiberinstallation unter Windows 7 (64 bit) bisherige Ausgaben: Ausgabe Bemerkung Dez. 2012 Erstausgabe Impressum Alle Rechte bei: Jenaer Antriebstechnik GmbH Buchaer Straße

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Wie verbindet man Nokia 6600 mit Oxygen Phone Manager II for Symbian OS phones ( http://www.opm-2.com/symbian/ )

Wie verbindet man Nokia 6600 mit Oxygen Phone Manager II for Symbian OS phones ( http://www.opm-2.com/symbian/ ) Wie verbindet man Nokia 6600 mit Oxygen Phone Manager II for Symbian OS phones ( http://www.opm-2.com/symbian/ ) Falls Sie Ihr Telefon mit dem Rechner paarsweise schon verbunden haben, bitte sehen Sie

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

CardioChek Link Benutzerhandbuch

CardioChek Link Benutzerhandbuch CardioChek Link Benutzerhandbuch CardioChek Link Benutzerhandbuch Dieses Softwareprogramm ist mit den Betriebssystemen Microsoft Windows 7, Windows 8.X, Vista kompatibel A. Verwendungszweck CardioChek

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Informationen zur Installation und Konfiguration von Windows XP

Informationen zur Installation und Konfiguration von Windows XP IPROInfo Informationen zur Installation und Konfiguration von Windows XP Windows XP soll die Stabilität und Funktionalität von Windows NT/2000 mit der Multimediatauglichkeit von Windows 9x/Me vereinen

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers Version: 1.4 1 Sunny Beam USB-Treiber Der Sunny Beam USB-Treiber ist für den Anschluss des Sunny Beam an einen Computer notwendig. Systemvoraussetzungen:

Mehr

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum FAX L-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Treiber und Software.............................................................................

Mehr

Die Installation von D-Link WLAN Karten unter Windows Vista

Die Installation von D-Link WLAN Karten unter Windows Vista Die Installation von D-Link WLAN Karten unter Windows Vista Allgemeiner Hinweis zur Installation: Verschiedene D-Link WLAN Karten werden automatisch von der Windows Hardwareerkennung gefunden und mit integrierten

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr