präsentieren Waagen-Kissling GmbH Bahnhofstraße 17A Rimbach Tel.:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "präsentieren Waagen-Kissling GmbH Bahnhofstraße 17A 64668 Rimbach Tel.: 06253-9820-0 email: info@waagen-kissling.de www.waagen-kissling."

Transkript

1 & präsentieren Waagen-Kissling GmbH Bahnhofstraße 17A Rimbach Tel.:

2 WÄGERAUM 9 Sind Sie S.U.R.E.? Neue Funktion zur dynamischen Messunsicherheitsanzeige Seite 6 Keine Chance für Bakterien und Keime Herstellung hochwertiger Kulturmedien mit Sartorius Wägesystem Seite 15 Unternehmen Grüne Lunge Europas größter Dieffenbachia Züchter nutzt Boekels Kontrollwägesystem Seite 24 Warum IFS und HACCP? Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können! Seite 30

3 Impressum 2 Produkte Inhalt Ausgabe: Herausgeber: Sartorius AG, Göttingen Redakteurin: Christiane Schulze, Jessica Gödecke Layout: Weckner Fotosatz GmbH, Media + Print Druck: Goltze-Druck Die Kopie einzelner Beiträge ist nur nach vorheriger Rücksprache mit der Redaktion gestattet. Jessica Gödecke Telefon: Fax: Titelbild: Produkte Applikation Metrologie Training 30 Genau & Schnell = Parallel Durch Automatisierung genial gelöst Sauer oder Basisch? Sartorius Basic Meter PB-11 zur Bestimmung von ph-wert und Redoxpotential Sind Sie S.U.R.E.? Neue Funktion zur dynamischen Messunsicherheitsanzeige Revolutionäres Verfahren zur Detektion metallischer Kontaminationen in Aluminium-Produktverpackungen Der Boekels OBSERVER als Vorreiter Die richtige Dosis macht s Die neuen Combics Wägeindikatoren für Wareneingang und professionelles Dosieren Modernste Gewichte-Herstellung, -Justierung und -Kalibrierung Häfner Gewichte und Sartorius Komparatoren arbeiten mit ScalesNet32 Rezeptmanagement in neuen Dimensionen Sartorius ProBatch+ für Windows Schmackhafte Knolle aus der Erde Verpackung von Kartoffeln mittels Kontrollwägung Keine Chance für Bakterien und Keime Herstellung hochwertiger Kulturmedien mit Sartorius Wägesystem Biathlon-WM in Oberhof Höchstleistung und Präzision nicht ohne Sartorius Einmal Sartorius immer Sartorius Vetropack erweitert seine Produktionsanlagen Die Combics Industriewaagenreihe: Kombinatorik Wenn s um die Wurst geht Sartorius ProControl für Windows bei HERTA in Herten Lebenswichtige Infusionssets für Diabetiker Unomedical produziert Einmalartikel für Patienten und Krankenhäuser Unternehmen Grüne Lunge Europas größter Dieffenbachia Züchter nutzt Boekels Kontrollwägesystem Unerforschte Geheimnisse der Fortpflanzungsbiologie Dem verborgenen Familienleben des Mauerseglers auf der Spur EU-Erweiterung Auswirkungen für die Eichwaagen Privatwirtschaft setzt ein Zeichen der Nachwuchsförderung Anbindung des Kilogramms an eine Atommasse Warum IFS und HACCP? Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können!

4 Liebe Leserin, lieber Leser! Produkte Editorial Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder hat in seiner Rede vom vor dem Bundestag eine Zwischenbilanz der Reformagenda 2010 gezogen. Ein Jahr nach der Regierungserklärung, bei der Schröder erstmalig im deutschen Bundestag diese Agenda vorstellte, stehe Deutschland heute um einiges besser da. Schröder sagte: Die Investitionstätigkeit ziehe wieder an, die wirtschaftliche Stagnation sei überwunden. Nach diesen Aussagen bleibt unabhängig von den politischen Kräften, die heute oder in Zukunft das politische Handeln bestimmen zu hoffen, dass Deutschland durch die nötigen Reformen weiter nach Vorne gebracht wird. Die deutsche, aber auch die europäische Wirtschaft sowie die privaten Haushalte hätten es dringend nötig, dass die seit langem angekündigten Steuererleichterungen und die Entbürokratisierung Einzug hält und primär freies und eigenverantwortliches Handeln das Vorankommen bestimmt. Wir von Sartorius zeigen einmal mehr, dass wir den Kunden und seine Wünsche in den Mittelpunkt stellen, indem wir auf den Messen Interkama ( in Hannover) und Analytica ( in München) den persönlichen Kontakt zum Anwender suchen. Diese Veranstaltungen bieten eine gute Gelegenheit, unsere Entwicklungen vorzustellen, um Ihnen Anregungen für neue Verfahren und vereinfachte Prozesse zu geben. Ebenso liegt uns daran, durch Gespräche mit Ihnen in Erfahrung zu bringen, welche innovativen Anwendungsideen Sie haben, um diese in unsere Produktentwicklungen einfließen zu lassen. Wir möchten Sie einladen, uns auf unseren Ständen zu besuchen. In diesem neuen Wägeraum finden Sie neben Artikeln über neue Produkte auch wieder einige interessante Anwendungsberichte. So können Sie auf Seite 7 lesen, dass der OBSERVER den Durchbruch in der Metallsuchtechnik für Aluminium-Produktverpackungen bedeutet. Das Leben eines unter Naturschutz stehenden heimischen Vogels des Mauerseglers wird mittels neuester Technik an der Humboldt Universität Berlin untersucht. Warum dabei eine Sartorius Präzisionswaage eine Rolle spielt, lesen Sie auf Seite 26. Die Qualitätskontrolle vakuumverpackter Infusionssets für Diabeter erfolgt bei der dänischen Firma Unomedical mit Sartorius Knowhow in der Wägetechnik. Mehr dazu auf Seite 22. Gleichzeitig möchte ich mich in diesem Editorial bei Ihnen für Ihr Interesse am Wägeraum und Ihre Treue bedanken. Nach 21 Jahren Verantwortlichkeit für unsere Sartorius Kundenzeitschrift heißt es nun für mich Abschied zu nehmen von dieser großartigen Firma und einer interessanten Aufgabe. Ich möchte Ihnen heute meine Nachfolgerin Frau Jessica Gödecke vorstellen, an die Sie sich in Zukunft vertrauensvoll wenden können. Mit freundlichen Grüßen Christiane Schulze Marketing Mechatronik und Redaktion Wägeraum Jessica Gödecke Marketing Mechatronik und neue Redaktion Wägeraum Interkama , Hannover Halle 6, Stand F03 Analytica , München Halle A3, Stand 421/520 Intervitis/Interfructa , Stuttgart Halle 4.0, Stand 318 Bitte nutzen Sie die Fax-Antwort um nähere Informationen zu einzelnen Artikeln oder Produkt- Informationen anzufordern. Hier können Sie falls noch nicht geschehen auch angeben, ob Sie den Wägeraum in Zukunft weiterhin kostenfrei beziehen möchten oder nicht. Auch auf der Sartorius Website besteht die Möglichkeit, sich zu registrieren. Klicken Sie einfach auf Mechatronik Labor oder Mechatronik Prozess und dann rechts in der Spalte auf Kundenzeitschrift Wägeraum. Füllen Sie bitte das Formular vollständig aus und wählen Sie am Ende, ob Sie den Wägeraum zukünftig in der Print- und/oder PDF-Version beziehen möchten. Ihre Meinung ist gefragt! Haben Sie Kritik oder Anregungen? Schicken Sie mir eine Unter können Sie mich telefonisch erreichen. 3

5 Produkte Genau & Schnell = Parallel Durch Automatisierung genial gelöst Eine wesentliche Anforderung an Wägeprozesse ist die Genauigkeit der Messung. Oftmals konträr zur Genauigkeit gesehen, ist eine weitere wichtige Anforderung: die Schnelligkeit der Wägeprozesse. Eine Vorraussetzung ist eine kurze Messzeit der Einzelwägung, was bereits optimal in Sartorius Waagen ausgeprägt ist. Durchsätze von mehr als 40 Wägungen pro Minute lassen sich jedoch nicht mehr alleine durch eine kurze Messzeit bewerkstelligen. Solche und ähnliche Anforderungen unserer Kunden haben gezeigt, dass bei einigen Prozessen sowohl die Genauigkeit, als auch ein hohes Maß an Schnelligkeit (sprich Durchsatz von Proben) wichtig ist, um den Wägeprozess effizient durchzuführen. Der Lösungsansatz von Sartorius ist einfach und einleuchtend: Parallelisierung. Durch die Verwendung mehrerer, räumlich optimal angeordneter Wägezellen können beispielsweise acht Wägungen gleichzeitig ausgeführt und somit um den Faktor 8 verkürzt werden! Die verwendeten Wägesysteme haben eine Auflösung von 1 mg. Wägebereich und Auflösung können natürlich individuell den Kundenanforderungen angepasst werden. Durch Kombination unserer Kompetenzen auf den Gebieten Mechanik, Elektronik, Software und Automatisierung wurde in diesem Fall ein optimales Ergebnis von mehr als 60 Wägungen pro Minute erreicht. Das Beispiel zeigt nur eine Facette von möglichen Problemlösungen. Andere Wägebereiche, Auflösungen, Parallelisierungsgrade, unterschiedliche Probenkörper und Probenzuführung sind nur einige der veränderbaren Parameter. Wir helfen Ihnen gern bei der Umsetzung Ihrer Anforderungen. Kennziffer: 062 Die Bilder zeigen einen solchen Aufbau. Zur Parallelverwägung von Glasfläschchen wurden an zentraler Stelle acht Aufnehmer etwas unterhalb der Arbeitsplattform platziert. Nach gleichzeitiger Ablage der acht Fläschchen auf den Wägeplätzen durch den Roboterarm können nach ca. einer Sekunde die Flaschen bereits wieder zurücktransportiert werden. Platzsparende Anordnung durch Verwendung von Wägezellen. Ablage und parallele Wägung von acht Fläschchen. 4 Datenauswertung und Visualisierung.

6 Sauer oder Basisch? Sartorius Basic Meter PB-11 zur Bestimmung von ph-wert und Redoxpotential Produkte Mit dem neuen Labor-pH-Meter PB-11 wird das bewährte PB-20 von Sartorius abgelöst. Es handelt sich um ein einfach zu bedienendes Messgerät zur Bestimmung von ph-wert oder Redox-Potential. Auf der Basis von Spannungsmessungen können auch ionenselektive Messungen durchgeführt werden. Das Basic Meter PB-11 bietet alle Eigenschaften, die heute von einem einfachen ph-meter im Labor erwartet werden, wie: Automatische Puffererkennung bei der Kalibrierung Automatische Temperaturkompensation Anzeige eines Stabilitätsindikators mit dem Messwert Anzeige von Messwert und Temperatur gleichzeitig Darüber hinaus bietet es: Robuste Bauweise und einen guten Schutz gegenüber dem Eindringen von Wasser und Staub unter Laborbedingungen Einen automatischen Check der Elektrode während des Kalibrierens mit Angabe der Elektrodensteilheit und damit die Sicherheit, immer mit einer Elektrode in gutem Zustand zu arbeiten Weitgehende Unabhängigkeit bei der Auswahl von Kalibrierstandards, da für 16 handelsübliche Puffer der TemperaturpH-Verlauf für die automatische Temperaturkompensation zur Verfügung steht Eine einfache Bedienung, die Bedienfehler praktisch ausschließt Ein großes Display, das über leicht verständliche Symbole sprachunabhängig Informationen über den aktuellen Betriebszustand des Gerätes liefert, wie z.b. über Kalibriervorgang oder Kalibrierergebnis Im Vergleich zum Vorgänger PB-20 sind beim PB-11 Messbereich und Auflösung für die direkte Spannungsmessung und die ph- Messung gleichgeblieben; der Temperaturmessbereich beträgt C. Die Messgenauigkeit der Spannungsmessung wurde von ± 0,3 mv auf ± 0,2 mv, die Genauigkeit der Temperaturmessung wurde beim PB-11 auf ± 0,2 K verbessert. Alles in Allem bietet das neue PB-11 ein zuverlässiges und einfach zu bedienendes Gerät für die Laborroutine zu einem optimalen Preis- / Leistungsverhältnis. Technische Spezifikation im Überblick: Messbereich Spannung in mv ph-wert Temperatur in C Auflösung Spannung in mv ± 0,1 ph-wert ± 0,01 Temperatur in K ± 0,1 Genauigkeit Spannung in mv ± 0,2 (Oder 0,05 % ab < -400 mv und > +400 mv) ph-wert ± 0,005 Temperatur in K ± 0,2 Kennziffer: 063 Zur Standardausführung des PB-11 gehört die bewährte ph-messkette PY-P10 aus dem Sartorius-Programm. Diese Elektrode mit nachfüllbarem Elektrolyten ist robust und für viele Laboranwendungen geeignet. Sie besitzt einen mechanisch und chemisch sehr stabilen Kunststoffmantel sowie ein Kunststofffaserdiaphragma. Mit dem integrierten Temperatursensor werden die Vorteile aus der automatischen Temperaturkompensation für alle Kalibrier- und Messergebnisse genutzt. Sartorius PB-11: Damit Ihnen die Bestimmung von ph-wert und Redoxpotential mühelos von der Hand geht. 5

7 Produkte Sind Sie S.U.R.E.? Neue Funktion zur dynamischen Messunsicherheitsanzeige ,1 0,01 Prozess Unsicherheit Beispiel 0,0001 0, mg Die neue Funktion S.U.R.E. in Sartorius Premium Waagen (Show Uncertainty Reduce Errors) zur dynamischen Messunsicherheitsanzeige im Rahmen einer DKD-Kalibrierung (DKD = Deutscher Kalibrierdienst) gibt dem Anwender die Möglichkeit, die Genauigkeit seines Wägeprozesses permanent zu überwachen, getreu dem Motto Messunsicherheit anzeigen Fehler reduzieren. Damit hat Sartorius dem DKD-Zertifikat Leben eingehaucht, mit dem Ziel, dem Anwender die Arbeit abzunehmen, seine Messunsicherheit bzw. Prozessgenauigkeit für eine Einwaage umständlich aus einem Diagramm zu ermitteln. Einmal mehr wird damit deutlich, dass ein Kalibrierschein nicht nur ein totes Stück Papier ist, sondern ein Dokument mit relevanten Informationen zur Umsetzung der Anforderungen im Rahmen der Prüfmittelüberwachung. Die komplette GENIUS-Reihe beinhaltet die S.U.R.E. Funktion, welche es ermöglicht, die Messunsicherheit konform zu den im DKD- Zertifikat festgehaltenen Daten, permanent und zu jedem Gewichtswert anzuzeigen. Die vom Servicetechniker entsprechend der DKD-Richtlinie direkt am Aufstellort der Waage ermittelten Daten werden in der Waage gespeichert und die Funktion aktiviert. Der Anwender kann aus dem Menü auswählen, ob die Anzeige in der Textzeile oder im Bereich der Übersichtsanzeige dargestellt wird. Wahlweise können die absolute und die relative Messunsicherheit oder die Prozessgenauigkeit angezeigt werden. Zur Verdeutlichung zeigt das oben abgebildete Diagramm das Ergebnis einer DKD-Kalibrierung einer GENIUS Semimikrowaage ME235S mit einer Höchstlast von 230 g und einem Teilungswert d=0,01 mg. Anhand der DKD-Richtlinie ist die Bestimmung der Gesamt-Messunsicherheit U durch die Gleichung U = a + b + I festgelegt, mit I = Nettoanzeigewert der Waage, a, b = Parameter, die durch die Kalibrierung ermittelt wurden In dem konkreten Beispiel der o.g. ME235S ergibt sich die Messunsicherheit U für ein bestimmtes Nettogewicht I dann aus der Formel: U = 0,034 mg + 9, I Mit der Eingabe der Parameter a und b berechnet die Waage selbständig zu jedem Gewichtswert die dazugehörige absolute Messunsicherheit U oder die relative Messunsicherheit U* = U/I. Die Prozessgenauigkeit P = k +U* erlaubt es dem Anwender, über den Faktor k Einflüsse auf die Genauigkeit seines Prozesses zu berücksichtigen, die bei der Kalibrierung nicht in Betracht gezogen werden können. Die Prozessgenauigkeit kann wahlweise ebenfalls angezeigt werden. Ist die geforderte Prozessgenauigkeit beispielsweise 1%, so wird diese, in dem im Diagramm dargestellten Beispiel, bei Einwaagen kleiner 10 mg nicht mehr erreicht. Die im Waagendisplay angezeigte oder im Protokoll dokumentierte Prozessgenauigkeit überschreitet in diesem Fall den geforderten Wert von 1% und signalisiert dem Anwender, die Einwaage entsprechend zu erhöhen. Die DKD-Kalibrierung ist innerhalb Europas anerkannt, da der DKD Mitglied der Europeane co-operation for Accreditation (EA) ist. Zur Zeit bietet Sartorius DKD-Kalibrierungen in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich an. Da die voranschreitende Harmonisierung erwarten läßt, dass Sartorius diesen Service nach und nach auch in anderen Ländern anbieten kann, sind GENIUS, die Masterpro LA-Reihe sowie die neuen Ultramikro- und Mikrowaagen SE/ME schon jetzt gut präpariert für die Zukunft. Kennziffer: 064 GENIUS Semimikro- und Analysenwaagenreihe Wägetechnik mit Referenzcharakter. 6 Anzeige und Tastaturbereich der ME5.

8 Revolutionäres Verfahren zur Detektion metallischer Kontaminationen in Aluminium-Produktverpackungen Boekels OBSERVER als Vorreiter Produkte Herkömmliche Metallsuchgeräte erzeugen ein elektromagnetisches Wechselfeld. Eventuelle metallische Verunreinigungen des Prüflings lenken die Feldlinien ab und können als elektrisches Signal ausgewertet und sichtbar gemacht werden. Störgrößen beeinträchtigen die erreichbare Detektionsgenauigkeit. Die wichtigsten Störgrößen sind zum einen der sogenannte Produkteffekt (wechselnde Leitfähigkeit durch schwankende Feuchte, schwankenden Salzgehalt und/oder schwankende Temperatur) und zum anderen Einflüsse metallisierter Verpackungen (z.b. aluminiumbeschichtete Folien, Beispiel: Chipsverpackungen). Letztere kommen in der Pharma- und Lebensmittelindustrie vermehrt zum Einsatz, da die diffusionshemmenden Eigenschaften von Aluminium die Produkthaltbarkeit deutlich erhöhen. Die bislang einzige Methode zur zuverlässigen Metalldetektion in Aluminiumverpackungen war der Einsatz von Röntgenstrahlen. Diese Technologie ist teuer und erfordert aufgrund des notwendigen Strahlenschutzes äußerst aufwendige Sicherheitsmaßnahmen. Damit ist der OBSERVER das erste Metallsuchgerät welches, prädestiniert ist für Verbundverpackungen von Chips oder Fertiggerichten, Joghurtbechern mit Aluminiumdeckeln oder BIisterverpackungen von Tabletten. Da Aluminium keine magnetischen Eigenschaften hat, ist es für den Metalldetektor OBSERVER praktisch durchsichtig und das eigentliche Endprodukt kann auf Kontamination überprüft werden. Der Metalldetektor dient nicht nur dem Verbraucherschutz (z.b. im Sinne des IFS = International Food Standard, siehe auch S. 30), sondern er kann auch frühzeitig auf defekte Maschinen hinweisen, aus denen sich die aufgespürten Teile gelöst haben. Sogar Edelstahlteilchen, wie z.b. V2A können unter bestimmten Voraussetzungen detektiert werden. Weitere Anwendungsgebiete neben der Prüfung aluminiumverpackter Produkte in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie können zukünftig beispielsweise auch die Detektion von Produktströmen in Edelstahlrohren sein. Kennziffer: 065 Der neue und innovative Metalldetektor OBSERVER hingegen kommt ohne diese immer noch strittige und aufwändige Technologie aus und liefert ohne zeitraubende Feineinstellung und unbeeindruckt von schwankenden Produkteigenschaften oder aluminiumbeschichteter Verpackung optimale Ergebnisse. Das Gerät ist mit speziell entwickelten Sensoren ausgestattet, die auf Basis der Magnetfeldmesstechnik arbeiten. Die zu prüfenden Produkte werden bei der Kontrolle durch den OBSERVER zunächst am Bandeinlauf vormagnetisiert. Der Magnetfeldsensor misst anschließend den Remanenzmagnetismus eventuell vorhandener metallischer Bestandteile. Edelstahl-Verunreinigungen (V2A), wie sie im normalen Produktionsprozess vorkommen, sind durch Abscheren oder Verformen in ihrer Kristallstruktur verändert und somit magnetisierbar. Diese werden ebenfalls zuverlässig detektiert. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten bietet der OBSERVER alle diese Vorteile. Neues Metallsuchgerät: OBSERVER. 7

9 Produkte Die richtige Dosis macht s! Die neuen Combics Wägeindikatoren für Wareneingang und professionelles Dosieren Combics 1 plus für die Wareneingangs-Prüfung. Die Einführung der Combics Reihe hat Maßstäbe gesetzt. Die neuen Waagen sind bestens geeignet für den Einsatz in der pharmazeutischen, chemischen, Nahrungsmittel- und Metall-/Elektro-Industrie. Die Kombinationsvielfalt von Combics ergibt 780 Grundmodelle. Vorkonfigurierte, voll funktionsfähige Komplettwaagen, kombiniert aus sechs Indikatoren (Anzeige- und Bedieneinheit) und einer von 65 Plattformen (Lastaufnahmeeinheit) in vier verschiedenen Genauigkeiten. Combics 1 plus für die Wareneingangs-Prüfung Der neue Combics 1 plus Indikator ist speziell für die Bedürfnisse im Wareneingang konzipiert. Basierend auf dem Combics 1 Indikator wurde hier die Funktionalität erweitert, indem man ausgehend vom Basismodell eine Zehnertastatur angebracht hat, die dem Anwender die Eingabe von Daten ermöglicht. Über zwei sogenannte ID-Tasten können Produktkennzeichnungen wie z. B. Materialoder Lieferantennummer eingeben werden, um das zu verwiegende Produkt im Prozess zu identifizieren. Ein großer Vorteil ist außerdem, dass mit diesem Modell eine Hand-Tara (manuelle Eingabe des Palettengewichts) eingegeben werden kann. Für einen optimierten Wareneingangsprozess sind die Combics 1 plus Indikatoren hervorragend zu verwenden. Combics 3 mit den Applikationskits automatisches Dosieren. Zur weiteren Abrundung der Produktpalette gibt es nun die Applikationskits automatisches Dosieren in den Combics 3 Anzeigeeinheiten. Automatisches Dosieren ist eine weitverbreitete Anwendung in der Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie. Die Beweggründe für den Einsatz von automatisierten Dosierlösungen sind vielfältig: Produktivitätssteigerung durch erhöhten Durchsatz, Befriedigung der Qualitätsansprüche durch Vermeidung von Fehlern, lückenlose Protokollierung der Wägeabläufe, sowie die Nachweispflicht über die Produktion mit den Anforderungen aus GMP, GLP, ISO9000 u.a.. Combics 3 ist eine maßgeschneiderte Alternative für die Kunden, die keine umfangreiche Systemlösung benötigen, aber trotzdem auf Grund steigender Anforderungen an Dokumentation und Automatisierungsgrad Optimierungen in ihren Prozessen vornehmen wollen. Die beiden Applikationskits Dosieren Basic und Dosieren Plus enthalten standardmäßig die Möglichkeit der automatischen Ein-Komponenten-Abfüllung auf Zielgewicht. Für die einfache Erstellung einer statistischen Auswertung stehen die Funktionen Summieren und Statistik zur Verfügung. Dosieren Plus hat zusätzlich die Funktionen der Dosieroptimierung (selbständiges Optimieren der Ventil- Abschaltpunkte) und Materialflussüberwachung. Damit werden Ausschussquoten und Maschinenstillstandszeiten reduziert. Darüber hinaus ist Combics 3 ist auch in Ex-Bereichen der Zonen 1, 20 oder 21 einsetzbar. Um weitere Vorteile zu erfahren und nähere Infos zu beziehen, nutzen Sie die Kennziffer. Kennziffer: 066 Applikation Dosieren Plus: Anwendung Dosieren mit Combics 3 Applikation Dosieren Plus im Ex-Bereich: Dosieren mit Combics 3 Ex in explosionsgefährdeten Bereichen 8

10 Modernste Gewichte-Herstellung, -Justierung und -Kalibrierung Häfner Gewichte und Sartorius Komparatoren mit ScalesNet32 Produkte Höchste Ansprüche erfordern besondere Innovation! Im Jahre 1933 wurde die Firma Häfner Gewichte durch Adolf Häfner gegründet, um für den allgemeinen Handel Gewichte herzustellen und zu vertreiben. Bereits 1962 wurden zusätzlich Präzisionsgewichte in das Produktprogramm aufgenommen. Ab 1979 gingen bei der Fa. Häfner Gewichtstücke der Klassen F2 und F1 in die serienmäßige Fertigung wurde bei Häfner das erste Justier- und Kalibrierlaboratorium gebaut und eingerichtet und zeitgleich konnten Gewichte der Genauigkeitsklasse E2 serienmäßig gefertigt werden. Im Jahr 1986 übernahm der heutige Geschäftsführer, Herr Martin Häfner, die Firma seiner Eltern. Im selben Jahr produzierte das Unternehmen als weltweit erster Betrieb Massenormale der Klasse E1. Durch stetig gestiegene Anforderungen an die Werkstoffeigenschaften der Massenormale wurde im Jahr 1990 die Entwicklung der ersten Generation des Spezialstahls HE210 von der Fa. Häfner eingeleitet. Heute wird der HE210 den Anforderungen der Klasse E0 gerecht und gibt die wichtigste Grundlage für viele Nationale Massenormale, die die Fa. Häfner bereits in viele Länder der Welt geliefert hat. Im Jahr 1998 wurde ein Qualitätsmanagementsystems eingeführt und nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Die Akkreditierung als DKD-Kalibrierlaboratorium (Deutscher Kalibrierdienst) nach DIN EN (jetzt DIN EN ISO/IEC 17025) erfolgte im Jahr 2000, sie umfasst derzeit Nennwerte bis zu 500 kg. Heute ist Häfner einer der weltweit führenden Hersteller von Gewichtstücken und hochgenauen Massenormalen. E0-Massenormale ergänzen heute das Produkt-Programm. Zusätzlich hat sich das Unternehmen auf Sonderanfertigungen entsprechend Kundenwünschen spezialisiert. Gewichtstücke von Häfner geben Sicherheit und Vertrauen beim Wägen und Prüfen Ein wichtiger Bestandteil des unternehmerischen Erfolges ist die Sicherung der Produktqualität. Dazu ist ein anerkanntes Qualitätsmanagementsystem in der Welt des Messens und Wägens unabdingbare Voraussetzung. Eine dokumentierte Prüfmittelüberwachung ist Bestandteil in allen Qualitätsnormen, wie ISO 9001, ISO 10012, ISO/TS 16949, QS9000, ISO und den GLP/GMP-Vorschriften und entlastet den Anwender als notwendiges Beweismittel bei der Produkthaftung. Gefordert wird die Sicherstellung der Messgenauigkeit, Zuverlässigkeit und Einsatzfähigkeit der betrieblichen Messmittel. Zu den Messmitteln gehören die Prüfmittel (Waagen) und die Normale (Justier- und Prüfgewichte). Hochgenaue Prüf- und Kalibrierungsgewichte Häfner Gewichte GmbH Hohenhardtsweiler Str. 4 D Oberrrot Tel: / Fax: / Ansprechpartner: Martin und Katrin Häfner 9

11 Produkte Kalibrierung eines 50 kg Gewichts auf einer Sartorius Komparator Waage Großzügig angelegtes Rohteilelager, um kurzfristig lieferbereit zu sein Zuverlässige, konstante Wäge- oder Messergebnisse setzen die Einhaltung folgender Regeln voraus: Waagen und Messeinrichtungen müssen kompetent überwacht und gewartet werden. Die messtechnischen Eigenschaften müssen bekannt sein. Waagen und Messeinrichtungen müssen regelmäßig je nach Nutzungshäufigkeit mit Justier- und Prüfgewichten justiert und überprüft werden. Die verwendeten Justier- und Prüfgewichte müssen auf nationale Normale rückgeführt sein, d.h. sie müssen regelmäßig kalibriert werden. Die Prüf- bzw. Kalibrierergebnisse müssen mit deren Messunsicherheiten dokumentiert sein (z.b. durch ein Prüfprotokoll für Waagen und einen DKD-Kalibrierschein für Gewichtstücke). Prüf- bzw. Kalibrierergebnisse müssen bewertet werden. Die Prüf- und Kalibrierfristen für Waagen und Gewichtstücke müssen festgelegt sein und mit einem Prüfplan überwacht werden. Prüfprotokolle bzw. Kalibrierzertifikate müssen ausreichend lange aufbewahrt werden. Anwendungsbereiche der Häfner Gewichte heute: Justier- und Prüfgewichte bei der Herstellung und beim Service von Waagen und Messeinrichtungen in der Wägetechnik. Wichtige Justier- und Prüfmittel in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Arzneimittel- und Lebensmittelindustrie. Messinstrumente, Justier- und Prüfmittel in der Industrie Massenormale für die Weitergabe der Masseneinheit in nationalen, metrologischen Instituten. Zahlreiche nationale Metrologieinstitute sind mit nationalen Normalen von Häfner Gewichte GmbH ausgestattet. Massenormale für Behörden des gesetzlichen Mess- und Eichwesens bei der Eichung von Waagen und Gewichten. Massenormale für Kalibrierlabors der Industrie. Gewichtstücke zur Schulung der Masse-, Kraft- und Druckeinheiten in der Aus- und Fortbildung. Justier- und Kalibriermittel für besondere Messeinrichtungen bei Zug-, Druck-, Drehmoment- und Durchflussmessungen. Wägeinstrument im Handel auf mechanischen Waagen, wie Tafel- und Dezimalwaagen. Wenn Leistung entscheidet Seit der Gründung im Jahre 1933 werden bei der Fa. Häfner in Oberrot Gewichtstücke für unterschiedlichste Anwendungsbereiche gefertigt. Mit dem Einzug der Elektronik in der Wiegetechnik veränderte sich die Position des Gewichtstückes grundsätzlich. Es wandelte sich vom Wiegeinstrument (zusammen mit der Waage) zum Justier- und Prüfmittel für Waagen und Messeinrichtungen. Die Anforderungen an das Gewichtstück wurden stetig höher, je genauer und hochauflösender die elektronischen Wägezellen gefertigt werden konnten. Häfner hat die Herausforderung rechtzeitig erkannt und angenommen. Rationalisierung und der Einsatz modernster Technik geben dem Unternehmen heute eine Führungsposition auf dem Gebiet der modernen Gewichtefertigung. Jeder HÄFNER-Rohling wird aus besonderen Materialien in Form gebracht. Modernste Gusstechnologien und hochgenaue CNC-Bearbeitungsmaschinen sind dabei wichtige Bestandteile der Fertigung. Höchstes Know-how und modernste Oberflächenbearbeitungstechnik gewährleisten eine gleichbleibend hohe Präzision. Was danach kommt, ist Handwerk pur. Mit großer Erfahrung und Sensibilität bearbeiten die Mitarbeiter jedes Gewichtstück bis zum vorgegebenen Wägewert. Ständig wird jeder Bearbeitungsschritt auf den genauesten Sartorius Komparatoren und Lastwechslern mit kalibrierten Normalgewichten geprüft. Die Umgebungsbedingungen werden dabei kontinuierlich überwacht. Jedes HÄFNER-Gewichtstück wird vor der Auslieferung nochmals gereinigt, endgeprüft und auf Kundenwunsch wird ein Zertifikat (z.b. DKD-Kalibrierschein) erstellt, das die Qualität dokumentiert. Die erreichte Perfektion ist nur mit einem Mitarbeiterstab möglich, der sein Handwerk beherrscht. 10

12 Produkte Die gesamten Prüf- und Kalibrierergebnisse wurden bis 1998 bei der Fa. Häfner Gewichte GmbH manuell erfasst und anschließend mit Kalkulationsprogrammen ausgewertet. Mit zunehmender Marktpräsens wurde der benötigte Arbeits- und Zeitaufwand, unter Einhaltung des höchsten Qualitätsstandards, immer größer. Da es keine geeignete Software zur Rationalisierung dieser Datenerfassung und Dokumentation gab, stellte die Häfner Gewichte GmbH ihr KNOW-HOW zur Entwicklung der Soft- und Hardwarelösung ScalesNet32 der Fa. Maro-Elektronik zur Verfügung. Die Fa. Häfner Gewichte hat gemeinsam mit der Fa. Maro in die Entwicklung, Testphasen und Weiterentwicklung investiert, um diese Systemlösung auf den heutigen Stand zu bringen. Metrologisch lässt der Softwareteil bei der Kalibrierung von Gewichtstücken kaum Wünsche offen. Diese Software ist heute im Produktprogramm von Sartorius. Vor Einsatz von ScalesNet32 erfolgte die Massebestimmung eines Kundengewichtes durch Vergleich mit einem entsprechenden Normalgewichtstück. Dabei wurden die im Wägezyklus festgestellten Messwerte in Formblätter übertragen. Die erforderlichen Berechnungen der Messabweichungen und Messunsicherheiten erfolgten anschließend an Hand der schriftlichen Aufzeichnungen. Diese errechneten Messabweichungen und Messunsicherheiten wurden in Kalibrierscheine übertragen. ScalesNet32 vereinfacht und rationalisiert Kalibrierungen durch folgende zur Verfügung stehender Module: Kalibrierung von Kundengewichten. Schnellvergleich von Gewichten. Kalibrierung der Waage des Komparators. Justierung der Waage des Komparators. ScalesNet32 überwacht die verwendeten Waagen, Normalgewichte und die Klimastationen mit den angeschlossenen Sensoren. Fällige Kalibrierungen werden dem Anwender angezeigt. Aufzeichnung der Raumklimaparameter. Erstellung von Eich-, Prüf-, Kalibrier- oder DKD- Zertifikaten. ScalesNet32 verfügt über eine Datenbank zur Speicherung aller erfassten Messwerte und Informationen. Das automatische Einlesen der Wägedaten erfolgt über eine Waagenschnittstelle, wobei die Schnittstellenparameter herstellerabhängig generiert werden können. Während der Wägezyklen werden die Raumklimaparameter automatisch erfasst. Die Anzahl der Wägezyklen und Wägeart (NPPN oder NPN) ist nach Klassen einstellbar. Das gleichzeitige Prüfen von Gewichten aus einem Gewichtsatz ist an unterschiedlichen Komparatoren im Labor möglich. Das Programm führt eine Plausibilitätsprüfung in Bezug auf Auswahl des Normalsatzes und der Waage (oder des Komparators) durch. So ist gewährleistet, dass die Waage und das Normal für die bestimmte Genauigkeitsklasse geeignet sind. Die Kalibrierung eines Gewichtstückes steht immer in Verbindung mit einem Auftrag bzw. einem Kunden, Fabrikationsnummer des Gewichtes, Hersteller des Gewichtes, Bauform, Merkmale usw., die dem Prüfobjekt zugeordnet werden und dadurch eine eindeutige Kennung gewährleisten. Die Kennung des Gewichtstückes ist in der Datenbank hinterlegt. Dadurch verfügt jedes geprüfte Gewicht über eine darstellbare Historie. Für jedes geprüfte Gewicht wird ein Kalibrierprotokoll mit allen bei der Prüfung erfassten Daten (Normalgewicht, verwendete Waage, Temperatur, Feuchte, Luftdruck usw.) ausgestellt. Die Eich-, Prüf-, Kalibrier- oder DKD- Scheine sind als Word-Vorlage frei gestaltbar und zweisprachig generierbar. Die Generierung der Inventarlisten der eingesetzten Waagen und Normalgewichte erfolgt automatisch. Die im Rahmen des Qualitätsmanagements gestellte Anforderung, für alle kalibrierten Gewichte den Nachweis der Rückführung an ein Nationales Normal zu erbringen, wird mit ScalesNet32 realisiert. Kennziffer: 067 Stabile Servicekoffer für den Kundendienst 11

13 Produkte Rezeptmanagement in neuen Dimensionen Sartorius ProBatch+ für Windows Das Rezept- und Produktions-Managementsystem ProBatch+ bietet aufgrund seiner großen Leistungsfähigkeit und hohen Flexibilität viele Vorteile für Hersteller in der Kosmetik-, Chemie- und Lebensmittel-Industrie. Einzigartig ist die einfache Installation und Inbetriebnahme sowie die intuitive Bedienung. ProBatch+ läuft unter Windows und benutzt die leistungsfähige MS Access Datenbank, um große Datenmengen an Rohstoffen, Rezepten und Produktionsdaten einfach und sicher zu verwalten. ProBatch+ bietet zusammen mit den vorprogrammierten Dosier Controllern der X-Family und mit seiner offenen Schnittstelle an andere Steuerungen, wie z.b. Siemens S7, ein enorm leistungsfähiges und sicheres und gleichzeitig ein äußerst anpassungsfähiges Rezeptmanagementsystem. Die Kommunikation zwischen ProBatch+ und den Steuerungen erfolgt über OPC unter Einhaltung des ANSI/ISO S88.01 Batch Control Standards. Zur Anbindung von Visualisierungssystemen werden dynamische Daten über DDE und OPC bereit gestellt. Für einen Datentransfer der Produktionsdaten zu einem ERP System können die Datenbankschnittstellen SQL und ODBC genutzt werden. Diese konsequente Nutzung von etablierten Standards vereinfacht die Anbindung und vermindert Inbetriebnahmezeiten und Kosten. Die in ProBatch+ integrierte Scriptsprache kann zur einfachen und flexiblen Umsetzung von kundenspezifischen Prozessanforderungen verwendet werden. Die Scriptfunktionen ermöglichen es, schnelle Anpassungen bei Prozessänderungen zu implementieren, ohne aufwendige Programmierungen in der SPS durchführen zu müssen. Durch die einfache Handhabung und Bedienung wird eine wesentliche Zeit- und Kostenersparnis erreicht. Eine schnelle Einarbeitung für den Bediener auf ProBatch+ gewährleistet den sicheren Betrieb. Die automatische Abarbeitung der Prozesse bietet hohe Zuverlässigkeit und exakte Reproduzierbarkeit. Eine durchgängige Protokollierung der Produktionsdaten ermöglicht die Erfüllung vielfältiger Nachweispflichten. Die Skalierbarkeit und Flexibilität von ProBatch+ garantiert eine hohe Investitionssicherheit, auch für zukünftige Erweiterungen. Bitte besuchen Sie uns auf der Interkama 2004 auf unserem Stand F03 in Halle 6. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Kennziffer: 068 Ein Screenshot der ProBatch+ Software in Bearbeitung ProBatch+: bietet alle Vorteile für die Lebensmittel-, Chemie- und Kosmetikbranche 12

14 Schmackhafte Knolle aus der Erde Verpackung von Kartoffeln mittels Kontrollwägung Applikation Übergewichtige Verpackungseinheiten vermeiden und Durchschnittsgewichte einhalten, ohne die Geschwindigkeit beim Abpacken der Kartoffeln zu verlangsamen sind die zentralen Anforderungen von St. Nicholas Court Farms. Mit einer Jahresproduktion von mehr als Tonnen Kartoffeln zählt St. Nicholas Court Farms zu den größten Betrieben in Großbritannien, die sich auf den Anbau und die Abpackung von Kartoffeln spezialisiert haben. Das 1959 gegründete Unternehmen verfügt über eine Anbaufläche von mehr als 800 Hektar. Darüber hinaus gehört St. Nicholas Court Farms zu den Gründungsmitgliedern von Kent Veg, einer expandierenden Gruppe von engagierten Kartoffelanbauern, die im Norden und Osten der Grafschaft Kent beheimatet ist wurde ein Erweiterungsbau eingeweiht, der eigens zur Abwicklung großer, für die Regale von Supermarktketten wie Safeway und Tesco, aber auch für Großhändler und Cateringunternehmen bestimmter Produktmengen, konzipiert wurde. Wachsende Umsätze der letzten Jahre haben einen größeren Automatisierungsbedarf in der Verpackungsabteilung geweckt. Um Übergewicht bei der Abpackung zu verringern, entschied sich das Unternehmen, von Mindestgewichten auf Durchschnittsgewichte umzustellen. Für vier Verpackungsstraßen mit unterschiedlichen Tütengrößen benötigte man ein vielseitiges Kontrollwägesystem, mit dem sowohl die Ermittlung des Durchschnittsgewichts abgewickelt sowie gleichzeitig die Geschwindigkeit des Verpackungsvorgangs auf 50 Packungen pro Minute erhöht werden kann. Auf zwei Straßen werden Packungen mit einem Gewicht zwischen 2,5 kg und 5 kg abgewogen, auf zwei weiteren Packungen bis zu 2,5 kg. Eine hohe Geschwindigkeit und präzise Ergebnisse sind die Hauptanforderungen an die Kontrollwaagen. Für diese zwei Verarbeitungsbereiche hat Sartorius zwei verschiedene Systeme angeboten und schließlich folgenden Aufbau realisiert: In der Produktionsstraße für die Kartoffeltüten von 2,5 bis 5 kg wurden die 6-kg-Kontrollwaagen EWK2000 mit separaten Metallsuchgeräten DISCOVERY/C mit Kettengliederbändern installiert. Das EWK2000 ermöglicht eine variable Bandgeschwindigkeit, die an die jeweiligen Packungsgrößen und Anforderungen des Unternehmens angepasst werden kann. Attack Potato - Die verpackten Kartoffeln werden bei einer Geschwindigkeit von 50 Packungen pro Minute befördert. Check and Metal - EWK 2000 Kontrollwaage mit einem DISCOVERY Metallsuchgerät 13

15 Applikation Display2 - Die einfache Datenprotokollierung erlaubt dem Benutzer die Echtzeitkontrolle während des gesamten Produktionsprozesses Die Kontrollwaagen ermitteln die Durchschnittsgewichte bei gleichzeitiger Erhöhung der Geschwindigkeit an der Fertigungsstraße Für eine zügige und einfache Protokollierung sind Sartorius Drucker an das System angeschlossen. Für die Packungen bis 2,5 kg sind die EWK2000 mit integriertem DISCOVERY Metallsuchgerät im Einsatz. Herr Chris Jackson, Betriebsleiter von St. Nicholas, suchte darüber hinaus nach einem System, das man zu einem späteren Zeitpunkt als weiterer Schritt der laufenden Qualitätssicherungsmaßnahmen des Unternehmens an ein betriebliches Datensystem anschließen kann. Wir waren auf der Suche nach einem robusten und gleichzeitig auch benutzerfreundlichen Wägesystem. Ferner wollten wir Metallsuchgeräte installieren, um unseren Kunden eine hohe Produktqualität garantieren zu können. Genau das haben wir bekommen. Andy Hallitt, Produktmanager für Kontrollwaagen und Metallsuchgeräte bei Sartorius Limited, erläutert, welche Vorteile die EWK- Kontrollwaage bei dieser speziellen Anwendung aufweist: Am wichtigsten war, ein Wägesystem zu definieren, dass neben der leichten Handhabbarkeit den Betriebsbedingungen dauerhaft gewachsen ist. Und natürlich auf Grund der großen Produktmengen bei allen vier Produktionsstraßen die Geschwindigkeit der Kontrollwaagen. Die EWK-Kontrollwaagen lassen sich mit nur vier Tasten betreiben, und die einfache Datenprotokollierung erlaubt dem Benutzer, die Echtzeitkontrolle während des gesamten Produktionsprozesses. Durch die hohe Bandgeschwindigkeit des EWK2000 werden Anforderungen von St. Nicholas Court Farms nicht nur erfüllt, sondern weiterer Spielraum ist gewährleistet. Die Vorteile der neuen Kontrollwaagen und Metallsuchgeräte seien augenblicklich nach der Installation sichtbar geworden sagt Chris Jackson: Mit den Sartorius Geräten wurden unsere Anforderungen exakt erfüllt. Wir sind in der Lage, unser Zielgewicht bei der 2,5-kg- Tüte zu reduzieren, und bei 50 Tüten pro Minute amortisieren sich die Kontrollwaagen innerhalb kürzester Zeit. Darüber hinaus profitiert das Unternehmen von den zusätzlich zur Verfügung gestellten Produktionsdaten. Die an der Verpackungsstraße tätigen Mitarbeiter bestätigen, dass die neuen Geräte leicht zu handhaben sind. Mit dem zukunftssicheren Einbau von Kommunikationsschnittstellen in allen vier Kontrollwaagen hat man sich bei St. Nicholas Court Farms auf eine kosteneffektive Produktion für die nächsten Jahre eingestellt. Kennziffer: 069 NicePic1 - Die Kontrollwaagen amortisieren sich innerhalb kürzester Zeit. 14

16 Keine Chance für Bakterien und Keime Herstellung hochwertiger Kulturmedien mit Sartorius Wägesystemen Applikation Die Firma Oxoid Limited ist einer der weltweit führenden Hersteller und Vertreiber von mikrobiologischen Kulturmedien sowie anderen Produkten für die Diagnostik. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im britischen Basingstoke (Hampshire). Dort befinden sich auch die Produktionsstätten und der Verwaltungssitz des Konzerns, der von einem Netzwerk unternehmenseigener Verkaufs- und Vertriebsgesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika sowie Australien unterstützt wird. Zahlreiche weitere Länder werden darüber hinaus durch spezialisierte Händler mit den Produkten von Oxoid versorgt. Die gesamte Produktpalette wird in klinischen- und Industrielaboratorien zur Isolierung und Identifizierung von krankheitsverursachenden und verderbniserregenden Bakterien und anderen Organismen eingesetzt. Das Werk in Basingstoke stellt dehydrierte Nährmedien, Peptone und Nährkartonscheiben für antimikrobielle Resistenztests her. Diese werden eingesetzt für die Untersuchung von Antibiotika, um selektieren zu können, welches Antibiotika zur Behandlung eines Patienten mit einer mikrobiellen Infektion geeignet ist. Weiterhin werden bei Oxoid mikrobiologische und immunologische Tests und Produkte hergestellt. Dieses erfordert den Einsatz eines breiten Spektrums an Produktionstechniken und Produktionsanlagen, mit denen sich einerseits Tonnenmengen von Peptonen, andererseits aber auch Antibiotika in Mikrogramm-Mengen bestimmen lassen. Zu den Spezialanlagen im Werk zählen u. a. Gefriertrockner, sterile Abfüllanlagen und Reinräume, Vakuumtrockenschränke, Verdampfer und Sprühtrockner. Ein wichtiger Bestandteil des Werkes ist die Abfüllstation, in der Rezepturen nach speziellen Bestellungen aus den verschiedenen Werksbereichen angemischt werden. Die Abfüllstation selbst ist vor kurzem innerhalb des Werksgeländes umgezogen. Bei dieser Gelegenheit wurde die Ausstattung der Auffangstation erheblich verbessert, um die Effizienz zu steigern und diese Einheit noch besser in die übrige Prozesskette im Werk zu integrieren. Zu den damit verbundenen Maßnahmen gehörte auch die Aufrüstung der Software und Geräte für die Mitarbeiter der Abfüllstation. Eine der wichtigsten Aufgaben in der Abfüllstation ist das präzise Abwägen und Abfüllen verschiedener Pulver für die spezifischen Formulierungen. Wird zum Beispiel ein bestimmtes Kulturmedium nachgefragt, wird dafür eine Rezeptur erstellt, nach der in der Abfüllstation abgefüllt wird. Diese präzise bemessenen Prozessanweisungen durchlaufen danach die verschiedenen Stufen des Herstellungsprozesses bis hin zum gewünschten Endprodukt. Das alte System in der Abfüllstation beruhte noch auf Papierdokumentationen, während im übrigen Werk bereits ein SAP-gestütztes Planungssystem eingeführt wurde. Die einzelnen Substanzen und ihre jeweils benötigten Mengen wurden während des Wägeprozesses mit einem separaten Wägesystem von Hand eingegeben, was nicht nur zeitaufwändig, sondern auch potenziell fehlerträchtig war. Aufgrund der wachsenden Komplexität dieses Systems entschied man sich, nach einer neuen Lösung zu suchen, mit der sich ein konfigurierbares und rückführbares System entwickeln ließ. Die Abfüllstation der Fa. Oxoid, in der Rezepturen nach speziellen Bestellungen aus den verschiedenen Werksbereichen angemischt werden. 15

17 Applikation Im Rahmen dieses Projektes gehörte Sartorius zu einem von drei Herstellern, die in die engere Wahl gezogen wurden. Die Anforderungen waren hoch: das neue System verlangte Anbindungsmöglichkeiten an SAP, Reporting-Möglichkeiten von ausreichender Tiefe, Anwenderfreundlichkeit, eine gute Anpassungsfähigkeit an die bestehenden Prozesse sowie eine Reduzierung der manuellen Dateneingabe, um das Fehlerpotenzial zu reduzieren. Kurz gesagt, Oxoid brauchte ein Wägesystem mit integrierter Qualitätskontrolle. Zu diesem Zeitpunkt gehörten Sartorius Messmittel, wie z. B. Analysenwaagen, Präzisionswaagen und Feuchtebestimmer für den Einsatz im Rahmen des Qualitätsmanagementsytems, bereits zur Standardausrüstung in den Laboratorien von Oxoid Limited. Mark Walker, Projektmanager der Abteilung Technik bei Oxoid, war für den Umbau der Abfüllstation verantwortlich, und er stellt dar, wodurch sich die Lösung von Sartorius gegenüber allen anderen auszeichnete: Es war schwer zu sagen, welches die wichtigste Anforderung war, denn für uns ist sowohl effizientes und schnelles als auch präzises Einwägen von entscheidender Bedeutung. Das Sartorius System gewährleistete einen hohen Anbindungsgrad an unsere eigenen IT-Systeme und passte sich unseren Methoden und Verfahrensweisen so gut an, dass es unseren Anwendern leicht fiel, sich daran zu gewöhnen. Die Wägelösung von Sartorius basiert auf der neuartigen Software SartoDispense. Ein Edelstahl-PC mit Touch-Screen-Technologie wurde in das IT-Netzwerk integriert und an verschiedene Wägestationen angeschlossen: eine Master Pro Analysenwaage, eine kleine Combics Industriewaage sowie eine größere Wägeplattform, die mit einem Combics Auswertegerät verbunden war. Die Kombination aus Wägeplattform und Analysenwaage ermöglichte ein breites Spektrum von Wägebereichen und Ablesbarkeiten. Damit erzielte man ein hohes Maß an Flexibilität für das Abfüllen der Produktionsvolumina in der Station. Ein weiterer Grund, sich für die Combics Waagen sowie die Master Pro Waage zu entscheiden, ist ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Vibrationen und anderen störenden Einflüssen, wie sie in einer solchen Abfüllstation auftreten können. Die Einzelheiten jeder Rezeptur werden aus einer SAP-Datenbank abgerufen und in die Software eingespielt. Bei SartoDispense handelt es sich um ein vollständig überarbeitetes Produkt für Windows NT oder Windows 95/98/2000/XP, das auf dem früheren DOS-basierten Produkt ControL15 von Weighahead Systems (Europe) Limited basiert. Seit 1988 wird diese Software weltweit an mehr als 50 Orten eingesetzt. Diese Erfahrungen haben eine solide Wissensbasis im Hinblick auf die praktischen Aspekte von Dispensierprozessen geschaffen und die Entwicklung dieses neuartigen und aufregenden Produkts möglich gemacht. Eine sich selbst justierende Waage mit einer Höchstlast von 2,2 kg bei einer Ablesbarkeit von 0,01 g. Mark Walker, Projektmanager der Abteilung Technik bei Oxoid. 16 Ein Edelstahl-PC mit Touch-Screen-Technologie wird im IT-Netzwerk zur einfachen Bedienung eingesetzt.

18 Applikation Weighahead mit Sitz in Camberley (Surrey, UK) hat 2001 mit Sartorius ein Partnerschaftsabkommen über die Distribution des SartoDispense-Rezeptverwaltungssystems geschlossen. Nick Parsons, Industrial Brand Manager bei Sartorius Ltd., UK, hat sich für diese Zusammenarbeit mit Weighahead entschlossen, weil dieses Unternehmen ein flexibles Produkt mit zahlreichen einzigartigen Merkmalen anbietet, das zudem die Qualitätsansprüche von Sartorius erfüllt. Durch die Kooperation bei diesen Projekten haben sich für beide Unternehmen neue Geschäftsmöglichkeiten erschlossen. Aufgrund der Erfahrungen mit dem kombinierten Einsatz von Software und Sartorius Waagen konnte Weighahead die SartoDispense Software bereits weiterentwickeln und verbessern. Nick Parsons erläutert einige der Vorteile von SartoDispense: Während des Wägeprozesses zeigt die Software automatisch den zu wägenden Artikel an. Die anwenderfreundliche Graphik erweist sich als besonders wichtig, wenn Stoffe von Hand zugegeben werden müssen. Darüber hinaus lässt sich das System automatisch kalibrieren und tarieren und steigert die Effizienz, da der Anwender lediglich dem Ablauf auf dem Bildschirm folgen muss. Selbst Stückzählungen sind möglich, und eine Formulierung kann, falls eine dringendere Aufgabe vorgezogen werden muss, jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Ferner erlaubt das System die Durchführung von Qualitätskontrollmaßnahmen wie zum Beispiel eine eingehende Protokollierung und Rückverfolgung auf jeder Stufe des Prozesses und es erstellt für jede Prozessanweisung ein Chargenprotokoll. Darüber hinaus ist diese Lösung auch erweiterbar. Denkbar ist eine Option zum Lesen von Barcodes, um Wareneingänge zurückverfolgen zu können. Mark Walker erklärt, das System habe sich seit seiner Implementierung vor sechs Monaten bereits gut bewährt. Die SartoDispense Software ist einfach zu handhaben, denn der Endbenutzer wird Schritt für Schritt angeleitet, wodurch sich das Fehlerpotenzial drastisch verringern lässt. Sie ist vielseitig konfigurierbar, doch zum jetzigen Zeitpunkt schöpfen wir die Möglichkeiten dieser Software noch gar nicht voll aus, denn wir planen erst für die Zukunft, sie vollständig in unser SAP-System einzubinden, um so unsere Lagerverwaltung zu vereinfachen. Die Wartung des Systems erfolgt durch Sartorius und sein Partnerunternehmen Weighahead mit der Möglichkeit einer Fernwartung über das Internet, denn auch schon vorher war Sartorius innerhalb des Unternehmens für seinen guten After- Sales-Service bekannt. Die Abfüllstation führt stets die richtige Bestellung zur richtigen Zeit aus, und die Kunden von Oxoid können sich darauf verlassen, dass ihre Kulturmedien immer von höchster Qualität sind. Kennziffer: FB2CCE-SOCE Wägebereich 2,2 kg, Lesbarkeit bis zu 0,01 g und integrierte Selbstkalibrierung 2. CW1S4-150IG-I Combics-Waage aus Edelstahl, Wägebereich 150 kg 3. Combics CIS1 speziell konfiguriertes Combics-Auswertegerät in Edelstahlausführung zur Erhöhung der Auflösung einer bereits vorhandenen 600-kg-Wägeplattform 4. PC mit Flachbildschirm Industrie-PC für Wandmontage mit 15-Zoll-TFT- Touch-Screen-Monitor und Edelstahlblende Ein Combics Auswertegerät wird zur Erhöhung der Auflösung einer bereits vorhandenen Wägeplattform eingesetzt. 17

19 Applikation Biathlon-WM in Oberhof Höchstleistung und Präzision nicht ohne Sartorius Schneeweiße Landschaften, bitterkalte Nächte, zugefrorene Autoscheiben diese Zeiten sind erstmal wieder vorbei in Deutschland. Der Frühling ist ausgebrochen und Groß und Klein freut sich auf die wärmeren Tage. Doch noch vor zwei Monaten war eine Kleinstadt in Thüringen Austragungsort für die jährlichen Weltmeisterschaften der Biathleten. Mit der Kombination aus Skilaufen und Schießprüfungen zählt Biathlon zu den beliebtesten Wintersportarten. Vom 5. bis 15. Februar 2004 fand in Oberhof die Biathlon-Weltmeisterschaft statt. Insgesamt Zuschauer bevölkerten an zehn Wettkampftagen die Rennsteig Arena und die Loipen. Dabei hob der für die Wettkampfkoordination seitens der Internationalen Biathlonunion (IBU) verantwortliche Sportdirektor Janez Vodicar (Slowenien) die sehr gute Organisation der Veranstaltung durch die Oberhofer hervor: Man muss Superlative für diese WM benutzen. Oberhof 2004 wird das Vorbild für die Zukunft sein, wir haben hier viel gelernt. Einen wichtigen Beitrag zum ordentlichen Ablauf hat ein Produkt der Firma Sartorius geleistet. Wer die Wettkämpfe verfolgt hat, hat sich sicherlich schon einmal gefragt, was passiert, wenn die Athleten vor Wettkampfbeginn für etwa fünf Minuten in die Katakomben der Arena abtauchen. Die Sportler bzw. ihre Wettkampfgeräte werden hier auf Herz und Nieren geprüft. So steht zunächst die Waffenkontrolle auf dem Programm. Die Gewehre dürfen nicht mehr und auch nicht weniger als 3,5 Kilogramm auf die Waage bringen. Der Start ist sonst nicht erlaubt. Für diese messtechnische Überprüfung hat die Firma Sartorius eine Competence Präzisionswaage, eine CP12001S, für die Veranstalter zur Verfügung gestellt. Aufgrund ihrer schnellen Gewichtswertermittlung konnten die Kontrolleure in Sekundenschnelle überprüfen, ob die Gewehre der Biathleten den Anforderungen entsprachen oder nicht. Nur die Gewehre, die sich innerhalb der Norm befanden, bekamen schließlich den Freigabe-Aufkleber. Die erfolgreichste Athletin der Biathlon-WM war die Norwegerin Liv Grete Poiree. Sie gewann vier Gold-Medaillen und ist hier bei der Gewichtsüberprüfung ihres Gewehres vor dem Wettkampf zu sehen. Die Sartorius Competence Präzisionswaage CP12001S war das optimale Prüfmittel bei der Biathlon-WM. Alle Gewehre mussten sie passieren. 18

20 Einmal Sartorius immer Sartorius Vetropack erweitert seine Produktionsanlagen Applikation Sie erinnern sich bestimmt an die Firma Vetropack aus dem letzten Wägeraum Nr. 8. Der Artikel Eine heiße Angelegenheit von Seite 15 stellte den kroatischen Hersteller von Glasverpackungen für die Getränkeund Lebensmittelindustrie vor. Für eine Produkttemperatur von etwa 500 C suchte Vetropack nach einer wägetechnischen Lösung, die heißen Flaschen direkt aus dem Ofen kommend auf ihr Gewicht zu prüfen. Nach Evaluation der Anforderung konnte Sartorius eine Combics Wägeplattform aus Edelstahl anbieten, auf die spezielles hitzebeständiges Material montiert wurde. Das Anzeigeterminal mit der Auswerteelektronik kann dabei flexibel an anderen Stellen, von der Plattform entfernt, befestigt werden. Zum damaligen Zeitpunkt entschied sich Vetropack nach Vergleich mit Wettbewerbsprodukten für zwei dieser Combics Waagen und plante, bei dauerhafter Zufriedenheit, zehn weitere Geräte anzuschaffen. Diese zehn weiteren Combics Wägeplattformen mit Indikatoren sind mittlerweile in der heißen Zone bei Vetropack im Einsatz und tragen dazu bei, den Produktionsprozess an insgesamt zehn Linien zu kontrollieren. Die hervorragende und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Sartorius Stützpunkt in Kroatien Sartorius Croatia und dem Bereich Osteuropa/GUS, führte zur optimalen Beratung und Unterstützung des Endkunden Vetropack, der sich erneut für Sartorius entschieden hat. Einmal mehr hat die Philosophie des Bereiches Osteuropa/GUS der Sartorius AG Kein Auftrag geht verloren! zum Erfolg geführt. Kennziffer: 071 Die Combics Industriewaagenreihe: Kombinatorik Sartorius Combics, ein neues System von Industriewaagen, zeichnet sich durch Funktionalität, Leistungsfähigkeit, Design und Bedienerfreundlichkeit aus. Combics verwirklicht den Anspruch unserer Kunden, aus seiner Wägeaufgabe heraus Waagenbasismodelle zu selektieren und aufbauend über ein maßgeschneidertes Optionsmodell zu 100% anzupassen. Kundenindividuelle Ansprüche sind mittels dieses einzigartigen Produktes präzise und schnell zu erfüllen. Um die Variantenvielfalt darzustellen und um es für Sie als Kunden komfortabel und einfach zu gestalten, das Basismodell zu selektieren und über die verfügbaren Optionen an die Wägeaufgabe anzupassen hat Sartorius das Combics Selection Tool entwickelt. Dieses PC-Werkzeug (auf einer CD-Rom) führt den Kunden bis er schließlich das perfekt geeignete Combics Gerät zusammengestellt hat. Nur das, was er wirklich braucht. Für den Erhalt Ihrer persönlichen CD nutzen Sie einfach unsere Fax-Antwort-Karte. Kennziffer: 072 Ausschnitt einiger Bildoberflächen des Combics-Tools 19

Alles aus einer Hand!

Alles aus einer Hand! Von nichts kommt nichts! Kompetent! Seit über 50 Jahren ist der Name Ebinger inzwischen in der 2. Generation mit dem Vertrieb, dem Service und dem Bau von Waagen aller Art verbunden. Eine Vielzahl regionaler

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

Erstmusterprüfbericht. Eine Komponente des InQu-Qualitätsmanagementmoduls fastcheck.caq. (fastcheck.empb)

Erstmusterprüfbericht. Eine Komponente des InQu-Qualitätsmanagementmoduls fastcheck.caq. (fastcheck.empb) Erstmusterprüfbericht (fastcheck.empb) Eine Komponente des InQu-Qualitätsmanagementmoduls fastcheck.caq InQu Informatics GmbH Sudhausweg 3 01099 Dresden Fon: +49 (0)351 2131 400 Fax: +49 (0)351 2131 444

Mehr

Sartorius ProControl@Inline und ProControl@Remote.

Sartorius ProControl@Inline und ProControl@Remote. Sartorius ProControl@Inline und ProControl@Remote. Jetzt wird die zentrale Steuerung von Füllgewichten und die Überwachung von Metallverunreinigungen einfacher, schneller und sicherer. Synus EWK 3000 Sartorius

Mehr

wir müssen reden. Über Qualität!

wir müssen reden. Über Qualität! wir müssen reden. Über Qualität! "Made in Quality - Made for Success" 1 Auditors Liebling! Der Messmittelmanagementprozess Jörg Roggensack Warum Auditors Liebling? Es ist eine muss Forderung jeder Systemnorm!

Mehr

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService Preisliste 2015 Inhalt Seite 2: Leistungen Seite 5: Stunden-Verrechnungssätze für Servicepersonal Anschrift / Kontakt für alle aufgeführten Dienstleistungen HYDAC / Preisliste / HYDAC Service GmbH Werk

Mehr

Systemlösungen für Pulverapplikationen. Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs

Systemlösungen für Pulverapplikationen. Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs Systemlösungen für Pulverapplikationen Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs 2 Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs Flexibel und effizient. Sie haben die Schnittstellen im Griff. Über

Mehr

Neue Messverfahren zur Analyse in der Lebensmittelproduktion

Neue Messverfahren zur Analyse in der Lebensmittelproduktion Bockenberg 1a D-04668 Grimma e-mail: info@inb-erdmann.de Tel.: +49 3437 941245 Fax: +49 3437 941365 mobil: 0177-2411468 Neue Messverfahren zur Analyse in der Lebensmittelproduktion In den letzten Jahren

Mehr

Wie gewinnen Sie Vertrauen in eine Inspektionsstelle? Sollte diese nach ISO 9001 zertifiziert oder nach ISO/IEC 17020 akkreditiert sein?

Wie gewinnen Sie Vertrauen in eine Inspektionsstelle? Sollte diese nach ISO 9001 zertifiziert oder nach ISO/IEC 17020 akkreditiert sein? Sollte diese nach ISO 9001 zertifiziert oder nach ISO/IEC 17020 akkreditiert sein? Worauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Inspektion benötigen? 3 Wie gewinnen Sie Vertrauen in eine 4 Wie kann das Vertrauen

Mehr

CAT Clean Air Technology GmbH

CAT Clean Air Technology GmbH Das kontinuierliche RMS (Reinraum Monitoring System) CATView wurde speziell für die Überwachung von Reinräumen, Laboren und Krankenhäusern entwickelt. CATView wird zur Überwachung, Anzeige, Aufzeichnung

Mehr

P r o d u k t ü b e r s i c h t

P r o d u k t ü b e r s i c h t P r o d u k t ü b e r s i c h t ES 1000 Etikettieren wie Sie es wünschen Die leistungsstarken Etikettiersysteme der ES 1000 Serie etikettieren Produkte zuverlässig, schnell und präzise. Ob halb- oder vollautomatisch,

Mehr

Prozessautomation. Sensoren und Systeme: www.fafnir.de. Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren

Prozessautomation. Sensoren und Systeme: www.fafnir.de. Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren Prozessautomation Prozessautomation Genauigkeit Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren Flexibilität Sensoren und Systeme: www.fafnir.de Zuverlässigkeit

Mehr

Kundendienst: Neu definiert. Inspiring Services PROSERV

Kundendienst: Neu definiert. Inspiring Services PROSERV Kundendienst: Neu definiert 2 Inhalt: Maßgeschneiderte Dienstleistungen...2 Yamato Original Ersatzteile...3 Qualität und Verfügbarkeit, Wartungs- und Reparatursätze Yamato Vor-Ort-Service...4&5 Installationen,

Mehr

Qualitätsprüfung von Strichund 2D-Codes als. Voraussetzung der automatischen Dateneingabe mit Barcode-Scannern. www.barcodat.de

Qualitätsprüfung von Strichund 2D-Codes als. Voraussetzung der automatischen Dateneingabe mit Barcode-Scannern. www.barcodat.de Qualitätsprüfung von Strichund 2D-Codes als Voraussetzung der automatischen Dateneingabe mit Barcode-Scannern Vorstellung Firma Barcodat Hauptsitz der BARCODAT GmbH in Dornstetten/Nördlicher Schwarzwald

Mehr

Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000

Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000 Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000 Dr. Martin Czaske Sitzung der DKD-FA HF & Optik, GS & NF am 11. bzw. 13. Mai 2004 Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung der ISO/IEC 17025 an ISO 9001:

Mehr

ROTATIONSVISKOSIMETER. Rotationsviskosimeter MYR V0/V1/V2 gemäß ISO 2555/ASTM (Brookfield-Verfahren) SERIE VR 3000

ROTATIONSVISKOSIMETER. Rotationsviskosimeter MYR V0/V1/V2 gemäß ISO 2555/ASTM (Brookfield-Verfahren) SERIE VR 3000 ROTATIONSVISKOSIMETER Rotationsviskosimeter MYR V0/V1/V2 gemäß ISO 2555/ASTM (BrookfieldVerfahren) SERIE VR 3000 VISKOSIMETER VR 3000 Die MYR Viskosimeter (Modelle V0, V1 und V2) sind Rotationsviskosimeter

Mehr

Viele physikalische Grössen können einfach direkt gemessen werden. Die Messinstrumente sind dafür ausgestattet:

Viele physikalische Grössen können einfach direkt gemessen werden. Die Messinstrumente sind dafür ausgestattet: Verbesserung von Prozessen durch Beherrschung mit Messtechnik. Die Beurteilung von Prozesswerten ist mehr als nur die Integrierung des Sensors und das Ablesen von Messwerten. Um gut und effizient messen

Mehr

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Für jede Oberfläche geeignet Schnell montiert und justiert 07/2015

Mehr

FORUM 39 JAHRE LEITERPLATTEN SPEZIALISTEN. Wir feiern Jubiläum mit Innovationen und Aktionen. Zu Ihrem Vorteil aktualisiert!

FORUM 39 JAHRE LEITERPLATTEN SPEZIALISTEN. Wir feiern Jubiläum mit Innovationen und Aktionen. Zu Ihrem Vorteil aktualisiert! FORUM 39 PUNKTGENAU PLANGENAU PREISGENAU Eil-Dienst JAHRE LEITERPLATTEN SPEZIALISTEN Wir feiern Jubiläum mit Innovationen und Aktionen Zu Ihrem Vorteil aktualisiert! ONLINE-KALKULATOR Pofitieren Sie von

Mehr

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

OnControl Prozessautomatisierung für die Papierindustrie

OnControl Prozessautomatisierung für die Papierindustrie OnControl Prozessautomatisierung für die Papierindustrie 1 Intuitive Navigation dank standardisiertem Bildaufbau und Face-Plates für Detailinformationen 2 Einfache Instandhaltung: Von der Visualisierung

Mehr

Messsystemanalyse (MSA)

Messsystemanalyse (MSA) Messsystemanalyse (MSA) Inhaltsverzeichnis Ursachen & Auswirkungen von Messabweichungen Qualifikations- und Fähigkeitsnachweise Vorteile einer Fähigkeitsuntersuchung Anforderungen an das Messsystem Genauigkeit

Mehr

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Energieverbrauch bremsen Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Das Problem... Energieversorgung wird zur großen Herausforderung für die mittelständische Industrie... und seine Lösung Rechtssicher Energiekosten

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt Rückführbarkeit von Ringversuchsergebnissen Teil 1 Detlef Schiel Physikalisch-Technische Bundesanstalt Die PTB das deutsche Metrologieinstitut Metrologie: Wissenschaft und Anwendung des richtigen Messens

Mehr

Xtra Austria August 2012 Nr. 11

Xtra Austria August 2012 Nr. 11 Extended IPU Xtra Austria August 2012 Nr. 11 Im Jahr 2011 stellte Sysmex eine neue Gerätegeneration vor, die XN-Serie. Zum ersten Mal ist es möglich, auf Basis dieser Technologie dem Anwender eine für

Mehr

Die perfekte elektronik für Mess- und regeltechnik. MaDe in germany.

Die perfekte elektronik für Mess- und regeltechnik. MaDe in germany. Die perfekte elektronik für Mess- und regeltechnik. MaDe in germany.... wir regeln das für Sie! 2 Verantwortung und Engagement es sind Menschen, Die ideen vorantreiben und verlässliche produkte realisieren

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Presseinformation 23.02.2010 de Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Die INDEX-Werke stellen auf der Sonderschau des VDW gemeinschaftlich mit der Firma Siemens zum Thema Metal

Mehr

Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können

Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können LÖSUNGEN FÜR DIE BESTANDSVERWALTUNG RFID-Lösungen im Überblick Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können LÖSUNGEN FÜR DIE BESTANDSVERWALTUNG

Mehr

CombiSeries TM. Temperatur- und Druckmessungen sicher und bequem

CombiSeries TM. Temperatur- und Druckmessungen sicher und bequem CombiSeries TM Temperatur- und Druckmessungen sicher und bequem Baumer präsentiert die nächste Innovation: Die neue CombiSeries TM Produktreihe Messinstrumente für die sichere und bequeme Überwachung von

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Autoslit II. Der effiziente Rollenschneid- und Wickelautomat.

Autoslit II. Der effiziente Rollenschneid- und Wickelautomat. Autoslit II Der effiziente Rollenschneid- und Wickelautomat. Höchstleistung ganz automatis Der Rollenschneid- und Wickelautomat Autoslit II von Kampf ist die konsequente Weiterentwicklung der weltweit

Mehr

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 LEISTUNGSSTARKE PHOTOMETRISCHE 1 LED-ENGINES Schréder hat 2 photometrische Konzepte ausgearbeitet, um allen Anwendungsbereichen in der Stadt- und StraSSenbeleuchtung

Mehr

Lösungen von ha pro tec

Lösungen von ha pro tec Zentrales Leitsystem (ZLS) Eine Produktionsanlage muss mit verschiedenen, übergeordneten Systemen kommunizieren, wenn Daten automatisiert übernommen werden sollen. Auftrags- und Produktinformationen, Programmnamen

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot.

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. Stellenanzeigen Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. > Projektingenieur Automation (m/w) Kennziffer 21/2011 > Entwicklungsingenieur Verpackungsanlagen (m/w) Kennziffer 25/2011

Mehr

Ein Weltkonzern setzt auf

Ein Weltkonzern setzt auf «Back to the roots»: An der Wurzel des neuen Kompetenz- und Produktionszentrums Sursee der Electrolux Professional AG stand die Ein Weltkonzern setzt auf Electrolux Professional hat in Sursee ein neues

Mehr

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Frank Knafla PHOENIX CONTACT Electronics GmbH & Co.KG PHOENIX CONTACT Überblick Phoenix Contact Gruppe 2012 mehr als 13.000 Mitarbeiter

Mehr

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

Regelungstechnik 1 Praktikum Versuch 1.1. 1 Unterschied zwischen Steuerung und Regelung Reglereinstellung mittels Schwingversuch

Regelungstechnik 1 Praktikum Versuch 1.1. 1 Unterschied zwischen Steuerung und Regelung Reglereinstellung mittels Schwingversuch Regelungstechnik 1 Praktikum Versuch 1.1 1 nterschied zwischen Steuerung und Regelung Reglereinstellung mittels Schwingversuch Die Aufgabe der Regelungstechnik besteht im weitesten Sinne darin, einen bestimmten

Mehr

Immer eine Idee voraus. SHC Bahntechnik. w w w.shc-gmbh.com

Immer eine Idee voraus. SHC Bahntechnik. w w w.shc-gmbh.com Immer eine Idee voraus SHC Bahntechnik w w w.shc-gmbh.com Technische Kompetenz Wenn Präzision auf Verlässlichkeit trifft Substitute In unsere Bauteile haben wir die Zukunft bereits eingebaut SHC Bahntechnik

Mehr

Kosten im Vergleich: SAP-Lösungen versus Lagerverwaltungssysteme

Kosten im Vergleich: SAP-Lösungen versus Lagerverwaltungssysteme IWL-München Dietmar Gregarek 22. Juni 2007 Überblick 1 Die Qual der Wahl (Lagerverwaltung) Systemlandschaften mit Ausprägungen Kernfragen Warum SAP in Betracht ziehen Grundlagen Funktional: geeignete Systeme

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik Mehr Effizienz für Ihre Praxis WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik EMR-kompatible Lösungen - flexibel und zeitsparend Für schnellere und effizientere Abläufe,

Mehr

TestCube mobil TCM-800

TestCube mobil TCM-800 TestCube mobil TCM-800 TestCube mobil: Ihre Null- In der Praxis geboren. Von HYDAC umgesetzt. Die Idee. Die Technische Sauberkeit gewinnt in vielen Bereichen der Industrie, Automotive, Mobilhydraulik,

Mehr

Verfahrensanweisung Prüfmittelüberwachung

Verfahrensanweisung Prüfmittelüberwachung Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Prozeßfestlegungen 2 1.1 Geltungsbereich 2 1.2 Prozeßverantwortlicher 2 1.3 Verantwortliche Funktionsbereiche 2 1.4 Größen zur Messung der Prozeßleistung 2 2 Ziel und

Mehr

Einwägen unter Vorgaben der Guten Herstellungspraxis (GMP) eine Aufgabe für die Analysewaage MSA125P-100-DI. White Paper

Einwägen unter Vorgaben der Guten Herstellungspraxis (GMP) eine Aufgabe für die Analysewaage MSA125P-100-DI. White Paper Einwägen unter Vorgaben der Guten Herstellungspraxis (GMP) eine Aufgabe für die Analysewaage MSA125P-100-DI White Paper Inhaltsverzeichnis 3 Einleitung 5 Konstruktion der Waage 5 Eigenschaften der Waage

Mehr

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion Case Study: Limtronik GmbH Mittelständischer Elektronikzulieferer definiert Manufacturing Execution System der itac Software AG als stärkstes Glied in der Prozesskette Mit Manufacturing Execution System

Mehr

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG. 45 Jahre Leidenschaft und Präzision. Besuchen Sie uns im Internet unter www.guenther.

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG. 45 Jahre Leidenschaft und Präzision. Besuchen Sie uns im Internet unter www.guenther. Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG 45 Jahre Leidenschaft und Präzision Seit dem Gründungsjahr 1968 steht der Name Günther für fortschrittliche Lösungen in der Temperaturmesstechnik.

Mehr

Modularität..., Flexibilität..., Zuverlässigkeit...,

Modularität..., Flexibilität..., Zuverlässigkeit..., Bedside Monitor Modularität..., Flexibilität..., Zuverlässigkeit..., Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung hochwertiger medizinischer Geräte führt NIHON KOHDEN die erfolgreiche

Mehr

Portfolio 09. Das Unternehmen Was ist NeQS Was bieten wir

Portfolio 09. Das Unternehmen Was ist NeQS Was bieten wir Portfolio 09 Nehring PC-Messtechnik Hauptstraße 18 56281 Dörth Telefon 06747 6967 neqs@a-nehring.de www.a-nehring.de Das Unternehmen Was ist NeQS Was bieten wir Das Unternehmen Das sagen Kunden über uns

Mehr

Tracking und Tracing des Produktionsprozesses als zentraler Bestandteil eines MES

Tracking und Tracing des Produktionsprozesses als zentraler Bestandteil eines MES Tracking und Tracing des Produktionsprozesses als zentraler Bestandteil eines MES 1. Vorbemerkung Der Grund für die Bedeutung von Traceability-Systemen liegt einmal in den Anforderungen, die in den letzten

Mehr

Wiha itorque Neu 2012.

Wiha itorque Neu 2012. Wiha itorque Neu 2012. Der erste intelligente, mechatronische Drehmomentschraubendreher Made in Germany Wiha Drehmomentprogramm Für jede Anwendung die richtige Lösung Drehmoment-Spezialist Langjährige

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung ParkingManagementSystem Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung Stand 2014 Videobasierendes Parkraum Management System INNENBEREICH und AUSSENBEREICH STEUERUNG

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Anbindung LMS an Siemens S7. Information

Anbindung LMS an Siemens S7. Information Datum: 18.09.2003 Status: Autor: Datei: Lieferzustand Rödenbeck Dokument1 Versio n Änderung Name Datum 1.0 Erstellt TC 18.09.03 Seite 1 von 1 Inhalt 1 Allgemein...3 2 Komponenten...3 3 Visualisierung...4

Mehr

Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000

Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000 VdS SCHADENVERHÜTUNG Herausgeber: Verlag: VdS Schadenverhütung VdS Schadenverhütung VdS-Merkblatt für die Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000 VdS 2522 : 2002-03

Mehr

Brillante Bildqualität und Leistung an jedem Ort NEU. Premium Ultraschall System

Brillante Bildqualität und Leistung an jedem Ort NEU. Premium Ultraschall System Brillante Bildqualität und Leistung an jedem Ort NEU Premium Ultraschall System Charismatisch & Bedienerfreundlich Das vollständig digitale Ultraschall-System, ausgestattet mit fortschrittlichsten Technologien

Mehr

Bewegen. Halten. Schalten. Regeln.

Bewegen. Halten. Schalten. Regeln. Wie Sie uns erreichen: Magnetbau Schramme GmbH & Co. KG Zur Ziegelhütte 1 D- 88693 Deggenhausertal Phone 49 (0) 7555/9286-0 Fax 49 (0) 7555/9286-30 www.magnetbau-schramme.de info@magnetbau-schramme.de

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Richtlinie DKD-R 4-3 DEUTSCHER KALIBRIERDIENST. Kalibrieren von Messmitteln für geometrische Messgrößen. Grundlagen. Blatt 1

Richtlinie DKD-R 4-3 DEUTSCHER KALIBRIERDIENST. Kalibrieren von Messmitteln für geometrische Messgrößen. Grundlagen. Blatt 1 DEUTSCHER KALIBRIERDIENST Richtlinie DKD-R 4-3 Blatt 1 Kalibrieren von Messmitteln für geometrische Messgrößen Grundlagen Ausgabe 05/1999 Seite 1 von 12 Herausgegeben von der Akkreditierungsstelle des

Mehr

867-M CLASSIC Fragen und Antworten. Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb

867-M CLASSIC Fragen und Antworten. Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb MASCHINENKLASSEN Welche Maschinenklassen aus dem M-TYPE verfügen aktuell über einen integrierten DA-Direktantrieb? Ähnlich wie bei First of M-TYPE stehen zu Beginn

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

safety & protection Sicherheit & Umweltschutz Camfil Farr - clean air solutions

safety & protection Sicherheit & Umweltschutz Camfil Farr - clean air solutions safety & protection Camfil Farr Kategorie Sicherheit & Umweltschutz Camfil Farr - clean air solutions Anwendungsgebiet: Sicherheit und Umweltschutz Umweltschutz Bei vielen Herstellungsprozessen kann gesundheitsschädliche

Mehr

Punktlandung Präziser. Komfortabler. Messgeräte für Temperatur, Widerstand, Strom und Spannung C Asec k mk mw ka g kohm V mg Ohm kg W mv µv kg F µa W µohm K C Asec k mk mw ka g k Temperatur ITS-RTD Temperaturmessung

Mehr

Infoblatt Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9000 ff. für Handelsunternehmen

Infoblatt Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9000 ff. für Handelsunternehmen Infoblatt Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9000 ff. für Handelsunternehmen I. Was ist eigentlich ein Qualitätsmanagementsystem? Jedes Unternehmen, das im Wettbewerb bestehen will, hat Maßnahmen zur

Mehr

Maßgeschneidert und aus einer Hand

Maßgeschneidert und aus einer Hand ecommerce: Maßgeschneidert und aus einer Hand Beschaffung Lagerung Distribution Fulfillment Werbemittel- Outsourcing. In Vertriebs- und Marketingabteilungen wird es immer wichtiger, Ressourcen so knapp

Mehr

Partner der Industrie

Partner der Industrie Partner der Industrie Kundenbezogene Lösungen durch direkten Dialog mit dem Anwender F & E Supply-Chain-Management Hochwertige, geprüfte Materialien Von BEULCO zertifizierte Qualitätslieferanten Einkauf

Mehr

KASTO Gesamt-Programm: Metall wirtschaftlich sägen und lagern.

KASTO Gesamt-Programm: Metall wirtschaftlich sägen und lagern. KASTO Gesamt-Programm: Metall wirtschaftlich sägen und lagern. Kompetenz auf der ganzen Linie. Seit über 160 Jahren steht KASTO für Qualität und Innovation und bietet das komplette Programm von Metallsägen

Mehr

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen Dr.-Ing. Uwe Domschke www.eca-software.de ECA-Software GmbH ECA-Software GmbH Gründung im Jahr 2007 in Chemnitz (Sachsen) Geschäftsführer: Dr.-Ing.

Mehr

Das GLP-System im Analyselabor. scarablims. Das GLP-System im Analyselabor. Programmiert für Ihren Erfolg

Das GLP-System im Analyselabor. scarablims. Das GLP-System im Analyselabor. Programmiert für Ihren Erfolg Das GLP-System im Analyselabor scarablims Das GLP-System im Analyselabor D Die Arbeit in pharmazeutischen Qualitätskontrollen unterliegt strengen gesetzlichen Bestimmungen. Aus diesem Grund sind Softwarelösungen,

Mehr

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine Messen in der Werkzeugmaschine Mess-Software für Werkzeugmaschinen Werkstückkontrolle auf der Maschine Prozesskontrolle Skalierbare Software-Lösungen Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und

Mehr

vap 2006 R2 Datenbankzugriff mit Windows Integrated Security Technische Dokumenation

vap 2006 R2 Datenbankzugriff mit Windows Integrated Security Technische Dokumenation vap 2006 R2 Datenbankzugriff mit Windows Integrated Security Technische Dokumenation www.visionapp.com Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Voraussetzungen... 2 3 Installation... 2 3.1 Infrastrukturelle Anforderungen...

Mehr

KÜNDIG CONTROL SYSTEMS The Gauge Manufacturer for Film Extrusion SWISS MADE. Offline Dicken- Messung. Filmtest

KÜNDIG CONTROL SYSTEMS The Gauge Manufacturer for Film Extrusion SWISS MADE. Offline Dicken- Messung. Filmtest KÜNDIG CONTROL SYSTEMS Filmtest Offline Dicken- Messung Qualitätskontrolle mit dem Filmtest Der Filmtest ist ein offline Dickenmessgerät für Kunststoff-Folien und wird zur Qualitätskontrolle und Prozessoptimierungen

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Innovative Temperaturüberwachung bei Radeberger in Frankfurt

Innovative Temperaturüberwachung bei Radeberger in Frankfurt 01 Measurements for Life Innovative Temperaturüberwachung bei Radeberger in Frankfurt Zeitsparender Einsatz von Mini-Temperaturloggern in der Flasche ebro Electronic GmbH 02 Die Radeberger Gruppe ist mit

Mehr

PharmaResearch. Analyse des Pressvorgangs. Mehr als Forschung und Entwicklung

PharmaResearch. Analyse des Pressvorgangs. Mehr als Forschung und Entwicklung PharmaResearch Analyse des Pressvorgangs Mehr als Forschung und Entwicklung Unterstützung für die Entwicklung PharmaResearch erfasst und wertet sämtliche Prozessdaten von instrumentierten Tablettenpressen

Mehr

Messtechnik. Service. Wir sind da!

Messtechnik. Service. Wir sind da! Messtechnik. Service. Wir sind da! Messtechnik. Service. Wir sind da! Kompetent geplant. Clever optimiert. Als Hersteller von kompletten Messtechnik- Sie greifen damit von der Kenngrößenermittlung Lösungen

Mehr

PRODUKTBROSCHÜRE. PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE Messen in der Werkzeugmaschine einfach und präzise

PRODUKTBROSCHÜRE. PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE Messen in der Werkzeugmaschine einfach und präzise PRODUKTBROSCHÜRE PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE Messen in der Werkzeugmaschine einfach und präzise PC-DMIS NC GAGE SOFTWARE m&h Part of Hexagon Metrology Synergien für das Messen in der Werkzeugmaschine Als

Mehr

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy White Paper IVY Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy Business Process Management (BPM) unterstützt den gesamten Lebenszyklus von Geschäftsprozessen. BPM-Lösungen liefern Technologie

Mehr

Tunstall GmbH. Telehealth Lösungen. Tunstall Telehealth. Tunstall RTX3370 Telehealth Monitor. Tunstall RTX3371 Telehealth Monitor

Tunstall GmbH. Telehealth Lösungen. Tunstall Telehealth. Tunstall RTX3370 Telehealth Monitor. Tunstall RTX3371 Telehealth Monitor Tunstall GmbH Telehealth Lösungen Tunstall Telehealth Durch der Kombination der Tunstall Telehealth Monitore RTX3370 und RTX3371 mit der CSO/Telehealth Software bietet Tunstall eine Telehealth-Lösung,

Mehr

Denkbar? Machbar. Legacy

Denkbar? Machbar. Legacy Denkbar? Machbar. Legacy Legacy Denkbar. Kennen Sie das? Sie haben eine geniale Idee für Ihr Unternehmen: Ein neues Produkt, ein innovativer Service oder die Optimierung eines Arbeitsablaufs. Sie wägen

Mehr

ZA HLEN. Technische Beschreibung. implements GmbH. Stuckzahl-Wagesystem. Ihre Ansprechpartner: Softwareconsulting & Softwareentwicklung

ZA HLEN. Technische Beschreibung. implements GmbH. Stuckzahl-Wagesystem. Ihre Ansprechpartner: Softwareconsulting & Softwareentwicklung ZA HLEN Technische Beschreibung Stuckzahl-Wagesystem Einsatz: Auftragsbezogene Stu ckzahlerfassung Branchen: Hersteller von Kunststoff- oder Metallteilen Waagen : Mettler ä Toledo, Bizerba, Sartorius u.v.m.

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

416 10 Qualitätssicherung

416 10 Qualitätssicherung 416 10 Qualitätssicherung 10 Qualitätssicherung Dieter Striebel 10.1 Wozu Qualitätssicherung? Der Begriff "Qualität" hat im umgangssprachlichen Gebrauch oft einen wertenden Charakter und wird deshalb hauptsächlich

Mehr

SAP BUSINESS ONE Versandhandel

SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung, die es Ihnen

Mehr

HF- und EMV-Kalibrierung

HF- und EMV-Kalibrierung HF- und EMV-Kalibrierung Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. www.testotis.de Kalibrierlösungen fr HF und EMV Testo Industrial Services Ihr Partner fr HF- und EMV-Kalibrierung Testo

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

Messmittelfähigkeit. Andreas Masmünster, Quality Control Event, 30. Juni 2011

Messmittelfähigkeit. Andreas Masmünster, Quality Control Event, 30. Juni 2011 Messmittelfähigkeit Andreas Masmünster, Quality Control Event, 30. Juni 2011 Agenda Messmittel Allgemeines Methode 1 Methode 2 Ziel der Methoden Praktischer Teil nach Methode 2 Formblatt Schlussfolgerung

Mehr

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren PRESSEINFORMATION Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren LogiMAT 2013: Die nächste Generation mobiler Industrieterminals eröffnet effiziente Prozesse in nahezu jedem Funktionsbereich,

Mehr

Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung

Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung Exakt. Sicher. Robust 3D Messtechnik Do it yourself Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung Anspruchsvolle Messtechnik wird einfach: Zur AUTOMATICA 2012 kündigt ISRA VISION eine

Mehr

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen.

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Tipps und Problemlösungen zu chiptan comfort Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Übersicht 1. Das klappt immer: die Überweisung

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr