verreist keiner mehr ohne Navigationssystem. Meine Finanzen auch nicht.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "verreist keiner mehr ohne Navigationssystem. Meine Finanzen auch nicht."

Transkript

1 Heute verreist keiner mehr ohne Navigationssystem. Meine Finanzen auch nicht. Finanzplanung

2 Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusehen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Perikles, um v. Chr.

3 3 Wer zu langfristigen Lösungen kommen will, braucht den 360 -Blick. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Wir als Bank tun dies auch. Und die Aufgaben, die Sie uns stellen, sind echte Herausforderungen, denn zum einen handelt es sich um überdurchschnittlich große Vermögen und zum anderen um besonders komplexe. Herausforderungen, die wir gerne annehmen. Finanzplanung Immobilien Finanzierung Vermögensanlage Dabei verbindet uns ein gemeinsames Ziel: Wir wollen Stabilität und Sicherheit für Ihr Vermögen und es langfristig bewahren und vermehren. Unsere Handlungsmaxime dabei heißt: Klarheit. Denn nur klare und nachvollziehbare Anlagelösungen und Entscheidungen verdienen Ihr Vertrauen. Erbschaft Absicherung Stiftung Klarheit bedeutet auch, die volle Übersicht zu bieten. Wir nennen das den 360 -Beratungsansatz, bei dem die Gesamtheit Ihrer Wünsche, Ihrer Ziele und Ihrer Vermögensbestandteile im Fokus steht. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Ihre persönliche Anlagestrategie. Meinen Sie nicht auch, dass Ihr Vermögen davon profitieren würde und sollte?

4 4

5 5 Inhalt Ein Wort Vorab 6 das ziel 8 DatenaufnahmE 16 ist-analyse 20 soll-ist-vergleich und strategiegespräch 28 umsetzung und begleitung 32

6 6 Ein Wort vorab: Wenn Wissen Macht ist, wollen wir Sie zum Herrscher über Ihr Vermögen machen. Alles fließt, sagte Heraklit von Ephesos schon lange vor unserer Zeitrechnung ein Prinzip, das auch heute noch Gültigkeit hat: Der stete Wandel prägt unser Leben. Ob persönliche Umstände sich ändern oder Finanzmarkt, Steuern und Gesetze: Die Rahmenbedingungen variieren und fordern hohe Flexibilität. Auch in finanzieller Hinsicht. Sicher sind manche Entwicklungen vorhersehbar, im besten Falle planbar: Sie gründen eine Familie, bauen ein Unternehmen auf, bereiten sich auf den Ruhestand vor oder regeln Ihren Nachlass. In die - sen Situationen sind Sie mal mehr, mal weniger risiko freudig. Dem lässt sich schon früh durch eine durchdachte Vermögensplanung Rechnung tragen. Doch es sind auch oder gerade die unerwarteten Veränderungen, die die Planung auffangen kann ein plötzlicher Todesfall etwa, Krankheit und Arbeitsunfähigkeit oder Renditeverluste durch unvorhergesehene Entwicklung der Märkte. Natürlich gibt es auch positive Veränderungen: Ein plötzlicher Karrieresprung oder ein unverhoffter Geldsegen durch Erbschaft haben ebenso Auswirkungen auf Ihr Leben und Ihr Vermögen.

7 7 Aber nicht allein die Lebens- und Marktveränderungen stehen im Fokus der Finanzplanung. Wer sein Vermögen anlegt, nutzt selten nur eine einzige Anlageform. Im Laufe der Zeit kommen so beispielsweise zum Aktiendepot noch Immobilien, Kapitallebensversicherungen, geschlossene Fonds, Direktbeteiligungen an Unternehmen oder Kunstvermögen hinzu. Oft geht es Anlegern auch darum, Steuern zu sparen. Die Struktur des Gesamtportfolios wird dabei allerdings nicht selten vernachlässigt, Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Vermögensteilen werden nicht bedacht. Mit der Folge, dass der Verwaltungsaufwand unnötig komplex und hoch ist, die einzeln betrachtet sinnvollen Anlagen untereinander in Zielkonflikte geraten und auch die Nachfolgeregelung zu finanziellen Problemen führen kann. Die Aufgabe der Finanzplanung ist es nun, das Vermögen optimal zu strukturieren, damit die einzelnen Vermögensteile miteinander harmonieren und Rendite und Risiko in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander stehen. All das betrachten wir mit dem 360 -Blick also ganzheitlich. So steht der Verwirklichung Ihrer Lebensziele nichts mehr im Wege. Zusammengefasst heißt das: Die Finanzplanung verschafft Ihnen einen unverzichtbaren Überblick über Ihr gesamtes Vermögen und Ihre finanzielle Beweglichkeit. Sie hilft Ihnen, Ihre persönlichen Lebensziele zu konkretisieren und optimal zu erreichen unter Berücksichtigung der finanziellen, rechtlichen, steuerlichen, persönlichen und familiären Rahmenbedingungen.

8 8 Das Ziel: Ihr Vermögen kann mehr sein als die Summe seiner Teile. Finanzplanung hat bei der HypoVereinsbank Tradition und einen hohen Stellenwert. Im Folgenden stellen wir Ihnen vor, wie Finanzplanung mit Hypo- Vereinsbank Private Banking funktioniert. Beispiele aus der Praxis illustrieren die verschiedenen Möglichkeiten, sich auf veränderte Gegebenheiten einzustellen: Es geht nicht darum, die Zukunft vorherzusehen. Es gilt vielmehr, sich mit dem richtigen Finanzplan auf sie vorzubereiten denn Finanzplanung ist Lebensplanung. Sie haben die Wahl: Wir erstellen sowohl einen Gesamtplan als auch einzelne Themenpläne. Für Letztere betrachten wir gezielt Ausschnitte Ihres Vermögens, beispielsweise Beteiligungen bzw. Sachwerte, die Liquidität als Entscheidungsgrundlage für künftige Investitionen sowie die Vermögensnachfolge oder wir gehen einer konkreten Frage nach, etwa der, wie Sie den vorzeitigen Ruhestand finanziell absichern können.

9

10 10 Im Gesamtplan geht es um alle Vermögensgegenstände und finanziellen Vorgänge also das Vermögen im Ganzen. Denn die Entwicklung und Veränderung an einer Stelle wirkt sich immer auch auf die anderen Vermögensteile und die Gesamtliquidität in Ihrem Vermögen aus. Erst durch die Analyse aller Vermögensbestandteile und der gesamten Rah menbedingungen ist zu erkennen, dass bestimmte Maßnahmen einzeln für sich betrachtet sinnvoll erscheinen, im Zusammenspiel mit anderen Anlageformen jedoch negative Effekte haben und letztlich sogar das Gesamtvermögen gefährden könnten. Um die optimale Strategie für Ihre Ziele und Ihr Vermögen zu entwickeln, ist es also notwendig, alle Wechselwirkungen und Be wegungen Ihres Vermögens zu berücksichtigen.

11 11 Gezielte Betrachtung einzelner Ausschnitte (Themenpläne) oder ganzheitliches Vermögensmanagement (Gesamtplan). Themenpläne Die Themenpläne betrachten isoliert konkrete Fragestellungen beziehungsweise Ausschnitte, beispielsweise Gesamtplan Der Gesamtplan erfasst sämtliche Vermögensgegenstände und finanziellen Vorgänge. Es erfolgt eine Vernetzung untereinander. Ruhestands-/Altersvorsorgeplanung Ruhestands-/Altersvorsorgeplanung Liquiditätsplanung Liquiditätsplanung Beteiligungs-/Sachwertanalyse Beteiligungs-/Sachwertanalyse Immobilienportfolioanalyse Immobilienportfolioanalyse Wertpapier-Optimierung Wertpapier-Optimierung Risikomanagement Risikomanagement Vermögensnachfolgeplanung Vermögensnachfolgeplanung Versicherungs- und Versorgungsanalyse Versicherungs- und Versorgungsanalyse Betrachtung direkte Unternehmensbeteiligungen Steuerrechnung Erst mit dem Überblick über die gesamte finanzielle Situation werden Wechselwirkungen, die oft einen Zielkonflikt beinhalten, plötzlich sichtbar. Die Stimmigkeit einer Einzelmaßnahme lässt sich nur ermessen, wenn man sie im Zusammenhang mit dem gesamten Vermögen sieht!

12

13 13 Einmal ist gut, regelmäßig ist besser. Jeder Mensch durchläuft in seinem Leben bestimmte Phasen wie Ausbildung, Berufseinstieg, Familiengründung, Vorbereitung auf den Ruhestand oder Versorgung der nächsten Generation. Damit verändern sich möglicherweise Bedürfnisse und persönliche Ziele aber auch Ihre Einstellung gegenüber Risiken. Zum Selbstverständnis der ganzheitlichen Betreuung von HypoVereinsbank Private Banking gehört es, auf Ihre persönliche Lebenssituation einzugehen. Deshalb nehmen wir zunächst zusammen mit Ihnen den Status quo auf: Welches sind Ihre aktuellen Bedürfnisse, Vorstellungen, Wünsche und Ziele? Welche Investments und Vermögenswerte sind vorhanden, um diese persönlichen Vorgaben zu erfüllen? Anschließend folgt eine ausführliche Analyse. Dabei werden u. a. die Auswirkungen unvorhergesehener erfreulicher, aber auch nachteiliger Ereignisse auf Ihr Vermögen berechnet. Zudem erstellen wir eine persönliche Gewinn-und-Verlust-Rechnung, die die Einnahmen- der Ausgabenstruktur gegenüberstellt dynamisch in die Zukunft weisend. So können wir erkennen, ob Risiken bestehen oder Sie mit der aktuellen Struktur Ihrer Vermögensanlage bereits Ihre persönlichen Ziele erreichen können.

14 14 Nach der Datenerhebung und -analyse erarbeiten wir im nächsten Schritt mögliche Strategien. Wir erläutern Ihnen die verschiedenen Optimierungsmöglichkeiten für Ihr gesamtes Vermögen, abgestimmt auf Ihre persönlichen Lebensziele. Dabei geben wir konkrete Handlungsempfehlungen und zeigen Auswirkungen auf Vermögen, Liquidität und Steuern auf. Über die Umsetzung entscheiden Sie selbst. Selbstverständlich begleiten wir Sie dabei gerne. Alle Ergebnisse der Finanzplanung halten wir in einer schriftlichen Expertise fest. Eine gute Finanzplanung endet übrigens nie. Idealerweise sollten Sie gemeinsam mit uns regelmäßig prüfen, ob Vermögenssituation und Anlagestrategie noch immer mit Ihren persönlichen Zielen übereinstimmen. Die Schritte der Finanzplanung. Sie geben vor Ihre Ziele und Bedürfnisse die Grundlage für alle weiteren Entscheidungen. Wir analysieren Ihre Vermögens-, Einkommens-, Steuer- und Vorsorgesituation einschließlich einer Simulation über die weitere Entwicklung und erstellen und präsentieren eine Dokumentation Ihrer Finanzsituation mit Optimierungsvorschlägen. Wir überprüfen Ihren Finanzplan, damit er à jour bleibt: Ihr Betreuer und die Spezialisten schlagen bei Bedarf Möglichkeiten der Nachjustierung vor. Sie entscheiden über die Umsetzung der Vermögensoptimierung, die Produkte und Partner sowie den Zeitplan.

15

16 16 Datenaufnahme: Hinter Zahlen und Fakten sehen wir immer auch den Menschen. Zunächst geht es um Ihre persönliche, berufliche und familiäre Ausgangssituation sowie Ihre Wünsche und weiteren Lebensziele. Zudem ermitteln wir Ihr Sicherheitsbedürfnis und Ihre Risikoneigung, geplante Veränderungen und die Entwicklung, die Sie sich für Ihr Vermögen wünschen. Diese Vorgaben hängen auch von der aktuellen Lebensphase ab: Wer beispielsweise ganz am Anfang seines Berufslebens steht, braucht vor allem Liquidität, etwa für spontane Investitionen. Familie oder das eigene Unternehmen fordern deutlich mehr Sicherheiten. Im Ruhestand geht es vornehmlich darum, den früheren Lebensstandard nachhaltig abzusichern und die Vermögensübertragung sinnvoll zu gestalten. Bei HypoVereinsbank Private Banking stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt. Deshalb ist die Finanzplanung mehr als nur Analyse und Prognoserechnung. Schon bei der Datenaufnahme ist das persönliche Gespräch von großer Bedeutung. Denn nur im Dialog mit Ihnen können wir erfahren, wie Sie leben und was Ihnen wirklich wichtig ist. Und Lösungen erarbeiten, die genau darauf abgestimmt sind. Im nächsten Schritt nehmen wir alle Daten über Vermögen, Verbindlichkeiten, bestehende Verträge, Einnahmen und Ausgaben auf. Hilfreich sind dabei die aktuelle Steuererklärung und eine Übersicht über Versicherungen, Beteiligungen, Immobilien und andere Anlagen. Gern arbeiten wir beim Zusammentragen der Informationen auch mit Ihrem Steuerberater zusammen. Diese Daten führen wir zu einem Gesamtbild Ihrer finanziellen Situation zusammen.

17 17 Typischer Lebenszyklus beim Privatvermögen. Vermögensnachfolge Nachfolgeplanung Immobilienübergabe und -verkauf Stiftungen Vermögensaufbau Aufbau von Vermögen Absicherung und Altersvorsorge Immobilienerwerb Vermögenserhalt Übergang in den (Vor-)Ruhestand Auszahlung der Lebensversicherung Wachsender Bedarf nach Beratung Einkommenssicherung/Vermögensverzehr Sicherheit tritt in den Vordergrund Einkommenssicherung durch Kapitaleinkünfte, Mieteinnahmen, Pensionseinkünfte und Vermögensentnahmen Unternehmensübergabe Schenkungen/Erbe 25 bis 54 Jahre 55 bis 65 Jahre 66 bis 75 Jahre 76 Jahre und älter Ansprüche an das Vermögen variieren je nach Lebensphase. Häufig werden Planungsschritte jedoch zu spät angegangen wie beispielsweise die Vermögensnachfolge, die spätestens im Alter zwischen 66 und 75 Jahren geregelt werden sollte.

18 18 Praxisbeispiel: Liquidität im (Vor-)Ruhestand. Herr L. ist 57 Jahre alt und hat einen Wunsch: Schon mit 60 Jahren möchte er seinen Ruhestand genießen. Dabei will er als Vater einer Tochter und eines Stiefsohns sein Vermögen auf jeden Fall für seine Kinder erhalten. Herr L. ist selbstständiger Facharzt. Er lebt in Scheidung, seine Tochter studiert noch. Für seine Finanzplanung wendet er sich an seinen HypoVereinsbank Private Banking Betreuer. Er soll ihm einen Überblick über seine Vermögenslage verschaffen und ihn beraten, inwiefern ein vorzeitiger Ruhestand unter den gegebenen Umständen möglich ist. Der hinzugezogene Spezialist für Vermögensplanung bei HypoVereinsbank Private Banking analysiert nach erstmaligem Offenlegen der gesam ten Vermögensverhältnisse den Ist-Zustand. Dabei ist deutlich zu sehen, dass Herr L. in der Vergangenheit aus steuerlichen Gründen einseitig in geschlossene Ost-Immobilienfonds eines inzwischen insolventen Anbieters investiert hat, den ihm ein Freund als Geheimtipp genannt hatte. Um zusätzlich Steuern zu sparen, hat Herr L. diese Investition durch Fremdkapital finanziert. Die hohen Abschreibungsmöglichkeiten bei diesen Fonds in der Anfangsphase und die prognostizierten Erträge durch Mieteinnahmen ließen die Anlage zunächst lohnend erscheinen. Doch infolge der Marktentwicklung, der Insolvenz des Fondsanbieters und der Gesellschaftsform verlangt diese Investition nun noch zusätzlichen Kapital einsatz, statt die erwarteten Gewinne zu bringen: Die Ertragsseite entfällt, die Zinsbelastungen für die aufgenommenen Kredite bleiben. Die Haupteinnahmequelle von Herrn L. besteht daher heute zu 90 % aus beruflichen Einkünften. Auf der Ausgabenseite schlagen neben den Lebenshaltungskosten und Vorsorgeaufwendungen hohe Zinsbelastungen für die Kredite zu Buche. Unter diesen Umständen würde Herr L. einen erheb - lichen Teil seines Vermögens für den vorzeitigen Ausstieg aus dem Berufsleben aufbrauchen. Damit müsste der Familienvater jedoch von seinem Wunsch Abstand nehmen, das Vermögen für seine Kinder zu erhalten. Problemlösung mit der Finanzplanung von HypoVereinsbank Private Banking: Für eine Vorruhestandsplanung kann eine persönliche Finanzplanung optimale finanzielle Bedingungen schaffen. Im Falle von Herrn L. konnte sie die Schieflage jedoch nicht vollständig beheben. Dazu wäre eine frühzeitigere Finanzplanung notwendig gewesen. Sie hätte das hohe Risiko und die einseitige Struktur im Vermögen recht - zeitig aufdecken können. Dabei wäre die Empfehlung ausgesprochen worden, bei finanziellen Engagements auf erfahrene und seriöse Anbieter zu achten. Bei Herrn L. konnte die persönliche Finanzplanung dennoch den Vermögensverzehr deutlich verringern und einen Großteil des Kapitals für die nächste Generation erhalten: Bis zum Berufsausstieg werden alle Verbindlichkeiten konsequent zurückgezahlt und das Wertpapiervermögen wird auf die Ausschüttung der Erträge umgestellt. Darüber hinaus gilt es, während der restlichen Berufsphase aus den Liquiditätsüberschüssen eine weitere Vermögens säule aufzubauen. Dabei sind Anlagen empfehlenswert, die sichere, kalkulierbare und lebenslange Erträge erzielen. Im konkreten Fall sind das ein zusätzliches sicherheits orientiertes Wertpapierdepot und eine Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag mit lebenslangen, kalkulier baren Ausschüttungen. Der Wunsch eines früheren Berufsausstiegs kann nun verwirklicht werden wenn auch nicht ohne Einbußen.

19 19 Darstellung der Einnahmenstruktur. In % Selbstständige Tätigkeit 79,6 % Nicht selbstständige Tätigkeit 13,8 % Kapitalvermögen 3,4 % Vermietung und Verpachtung 2,3 % Gewerbebetrieb 0,9 % Die Einnahmenstruktur hängt im Beispielfall stark vom Erwerbseinkommen ab. Dynamisch in die Zukunft weisende Liquiditätsbetrachtung. Saldo aus Einnahmen und Ausgaben. Freie Liquidität in T Fällige Kapitalanlage Eintritt Vorruhestand Ohne Finanzplanung Mit Finanzplanung Vermögensverzehr Vor dem Vorruhestand (bis 2012): Die freie Liquidität speist sich überwiegend aus dem beruflichen Einkommen. Mit der Finanzplanung wird (bis auf eine Liquiditätsreserve) die freie Liquidität für den zusätzlichen Vermögensaufbau eingesetzt. Nach dem Vorruhestand (ab 2013): Vermögensverzehr durch den negativen Saldo aus Einnahmen und Ausgaben. Mit der Finanzplanung wird der Vermögensverzehr deutlich reduziert.

20 20 Ist-Analyse: Nur wer den kompletten Überblick hat, kann ins Detail gehen. Auf den Gesamtüberblick folgt die Detailanalyse einzelner Vermögensteile. Sie macht Einzelinvestitionen im jeweiligen Bereich transparent und vergleichbar. Für ein Immobilienportfolio steht beispielsweise die Zusammensetzung nach Beteiligungs- und Nutzungsarten im Fokus. Darüber hinaus nehmen wir eine Gesamt- und Einzelanalyse der Objekte nach Lage, Rendite, Finanzierung, steuerlichen Abschreibungen sowie Entwicklung der Liquidität im Zeitverlauf vor. So lassen sich Schwachstellen, etwa eine fehlende Streuung, geringe Rendite oder zu hohe Risiken im Bestand, frühzeitig identifizieren. Die aufgenommenen Daten und im Gespräch ermittelten Anforderungen an Ihr Vermögen und Ihre persönlichen Präferenzen bilden die Grundlage der Ist-Analyse. Denn im zweiten Schritt der Finanzplanung ordnen und verdichten wir die Informationen anhand unterschiedlicher Instrumente wie Privatbilanz und Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben. Zur Ist-Analyse gehören auch Prognoserechnungen zur möglichen Entwicklung Ihres Vermögens in der aktuellen Struktur. Dazu errechnen wir unterschiedliche Szenarien. Sie veranschaulichen, wie sich neue Rahmenbedingungen von einer ausgeschütteten Lebensversicherung bis hin zu unmittelbaren Lebensrisiken auf Ihr Vermögen auswirken. Auf diese Weise zeigt sich, welche unvorhergesehenen Belastungen Ihr Vermögen bereits ab sichert und wo es Nachholbedarf gibt. Ähnlich wie die Abschlussrechnung eines Unternehmens zeigt Ihnen die Privatbilanz, wie es um Aktiva sowie Passiva Ihres Vermögens bestellt ist und wie die einzelnen Vermögensklassen gewich - tet sind. So ist zu sehen, wo die Stärken und Schwächen Ihrer Vermögensplanung liegen und damit auch, ob etwaige Veränderungen ausreichend abgesichert sind. Besonderes Augenmerk gilt den Wechselwirkungen der einzelnen Anlagearten. Denn oft sammeln sich im Laufe der Jahre Anlagen an, die nicht strategisch aufeinander abgestimmt sind und die sich deshalb im schlimmsten Fall sogar negativ beeinflussen können.

21 21 Beispielhafte Darstellung einer Privatbilanz. Bezeichnung Anteil Anteil in % in Aktiva Bezeichnung Anteil Anteil in % in Passiva A. Liquides Vermögen 21, A. Darlehen 18, Geldwerte Gewerbebetrieb 0 Wertpapiervermögen Immobilien B. Immobilien 69, Selbstständige Tätigkeit 0 Selbstgenutzte Immobilien Kapitalvermögen 0 Fremdgenutzte Immobilien Geschlossene Immobilienfonds C. Beteiligungen 3, B. Sonstige Verbindlichkeiten 0 0 Unternehmensbeteiligungen 0 Geschlossene Fonds D. Versicherungen 5, C. Eigenkapital 81, Kapital-Lebensversicherungen Fondsgebundene Lebensversicherungen 0 Rentenversicherungen 0 E. Sonstige Vermögenswerte 0 0 Die Privatbilanz liefert einen Überblick über das Gesamtvermögen und dient als Grundlage für die weitere Finanzplanung. Verhältnis von Aktiva und Passiva. In % Darlehen 18,9 % Eigenkapital 81,1%

22 22 Detailanalyse am Beispiel eines Immobilienportfolios. Nutzungsstruktur. Fremdgenutztes Wohneigentum 67 % Selbstgenutztes Wohneigentum 24 % Gewerbeimmobilie 6 % Grundstück 3 % In % Standortbetrachtung. Tutzing 44 % Inning 35 % Toskana 7 % Berlin 6 % Germering 5 % Potsdam 3 % In % Objektübersicht im Detail. Name Eigentümer Kaufjahr Verkehrswert Fremdkapital in in Gesamt Eigennutzung Objekt 1 Kunde Ferienhaus Toskana Kunde Fremdnutzung Objekt 1 Kunde Objekt 2 Partner Objekt 3 Kunde Parkplätze Partner Objekt 4 Beide Objekt 5 Kunde Objekt 6 Kunde Die Detailanalyse gibt Einsicht in die Zusammensetzung eines Vermögensteils, beispielsweise des Immobilienportfolios.

23

24 24 Einnahmen und Ausgaben für ein Immobilienobjekt. In Einnahmen Steuererstattung Mietreinertrag Ausgaben Tilgung Zinsen Negative Liquidität Diese Immobilieninvestition weist eine negative Liquidität (Saldo aus Einnahmen und Ausgaben) aus und würde ohne Optimierung jährlich zusätzliches Kapital erfordern.

25 25 Finanzierungen für das Immobilienportfolio. Name Kredit- Beginn Ende Zins- Darlehen Zinssatz Zinsen Tilgung Restwert nehmer bindung in in % p. a. in p. a. in in Immobilien gesamt Bank 1 Kunde 05/ / , Bank 1 Kunde 01/ / , Bank 2 Beide 07/ / , Bank 2 Beide 07/ / , Bank 1 Kunde 08/ / , Bank 1 Kunde 10/ / , Bank 1 Beide 12/ / , Bank 1 Kunde 04/ / , Bank 1 Kunde 01/ / , Bank 1 in Währung Kunde 03/2000 b. a. w , Schweizer Franken Bank 1 Eurokredit Kunde 01/2004 b. a. w ,

26 26

27 27 Praxisbeispiel: Risikomanagement. Ein größeres strukturiertes Vermögen, steuerliche Vorteile und finanzielle Unabhängigkeit im Alter wesentliche Ziele, die der 49-jährige Architekt Herr R. mit Hilfe seiner Finanzplanung erreichen will. Außerdem möchte der Vater von zwei berufstätigen Töchtern sich für unvorhersehbare Ereignisse wappnen und seiner nicht berufstätigen Ehefrau einen Überblick über die finanzielle Lage der Familie verschaffen. Bisher hat er sich allein um die Finanzen gekümmert. Gemeinsam mit seiner Frau lässt sich Herr R. nun von seinem HypoVereinsbank Private Banking Betreuer ausführlich beraten. Die detaillierte Vermögens- und Liquiditätsübersicht des ebenfalls hinzugezogenen Spezialisten für Vermögensplanung deckt das große Risikopotenzial im Gesamtvermögen auf. Der Architekt hat fast 80 % seines Vermögens in Immobilien investiert. Die vermiete ten Häuser sind aus steuerlichen Gründen zum größten Teil gegen Tilgungsaussetzung fremdfinanziert. Mögliche Tilgungsprobleme sollen zwei Lebensversicherungen ausschließen, die Herr R. nicht als Sicherheit an das Kredit institut abgetreten hat. Als versicherte Personen hat der Vater aus Gründen der Beitragsoptimierung seine beiden Töchter eingetragen, die Tilgung der Verbindlichkeiten ist in drei Jahren fällig. Doch noch vor dem Empfehlungsgespräch verstirbt Herr R. unerwartet, so dass die geplante Vermögensoptimierung nicht mehr zum Tragen kommt. Da die Eheleute ein klassisches Berliner Testament verfasst haben, geht das Gesamtvermögen auch die Immobilien samt Darlehensverbindlichkeiten auf die alleinerbende Ehefrau über. Die Lebensversicherungen werden durch eine Standardregelung des damaligen Versicherungsvertrags automatisch auf die Töchter als neue Versicherungs nehmerinnen umgeschrieben. Auf das Gesamtvermögen hat dies gravierende Auswirkungen. Die auf die Ehefrau übergegangenen liquiden Vermögenswerte reichen zur Begleichung der Verbindlichkeiten nicht aus, und die für die Darlehenstilgung vorgesehenen Lebensversicherungen können nicht genutzt werden, da sie auf die Töchter übergegangen sind. Würden diese ihrer Mutter das Geld schenken, fielen hohe Belastungen durch Schenkungssteuern an. Um die Darlehen zurückzahlen zu können, bleiben der Ehefrau auch sonst nur nachteilige Auswege. Entweder muss sie ein neues Darlehen aufnehmen, was wiederum zusätzliche finanzielle Belastungen erzeugt, oder sie muss Immobilien verkaufen, womöglich mit Verlust. Problemlösung mit der Finanzplanung von HypoVereinsbank Private Banking: Die Finanzplanung ist ein ideales Instrument für das persönliche Risikomanagement. So ist es ratsam, schon früh auch unvorhersehbare Ereignisse wie eine längere Krankheit, Berufsunfähigkeit oder sogar den Todesfall einzuplanen. Für den Fall des Falles gilt es, ausreichend liquides Vermögen aufzubauen. So können die Familienangehörigen auch gegen eventuelle Erbschaftsteuerbelastungen und Pflichtteilzahlungen abgesichert werden. Wichtig ist zudem ein individuelles Testament, das auf die aktuellen Vermögens- und Familienverhältnisse abgestimmt ist. Im Beispielfall hätte die Finanzplanung von HypoVereinsbank Private Banking passende Lösungen bieten können. Die Um setzung der Finanzplanung kam jedoch aufgrund des Todes von Herrn R. nicht mehr zum Tragen. Stattdessen wurde nach Einbindung des Steuerberaters der Familie eine Ausschlagung des Erbes durch die Ehefrau vorgeschlagen. Im Gegenzug erfolgte eine Abfindungszahlung durch die Töchter an die Mutter. Die Tilgung der Verbindlichkeiten in drei Jahren ist also wie vorgesehen abgesichert.

28 28 Soll-Ist-Vergleich und Strategiegespräch: Die Annäherung von Wunsch und Wirklichkeit.

29 29 Nachdem wir die aktuelle Situation analysiert ha - ben, stellen wir sie Ihren Bedürfnissen und Zielen gegenüber. Häufig zeigt sich, dass Anspruch und Wirklichkeit nicht im Einklang miteinander stehen: Etwa wenn die Rendite nach Steuern bei den Vermögensanlagen zu gering ist oder steueroptimierte Anlagen nicht unbedingt wirtschaftlich sinnvoll waren. Durch die unstrukturierte Ansammlung verschiedener Anlagen ist der Verwaltungsaufwand zudem oft hoch. Häufig ist auch im Todesfall des Hauptverdieners die finanzielle Versorgung der Hinterbliebenen nicht gesichert weil es kein Testament oder keine sinnvolle Nachfolgeregelung gibt und weil durch Pflichtteile, Erbschaftsteuer oder Vermögensaufteilung unerwartete Liquiditätsengpässe entstehen, die häufig zu Zwangsverkäufen aus dem Vermögen führen. Die Wirklichkeit ist häufig geprägt vom Streben nach Steuervorteilen und maximaler Rendite. Ihr Wunschprofil hingegen strebt nicht selten nach Sicherheit und Verfügbarkeit. Deshalb stellen wir im Finanzplan das Soll-Konzept auf. Es ist auf Ihre Ziele abgestimmt und beinhaltet wegweisende Ideen und maßgeschneiderte Strategien, mit denen Sie diese erreichen können. Bestandteile dieses Konzepts sind nicht nur konkrete Renditevorstellungen, sondern auch ein umfassendes Vorsorgekonzept, die sinnvolle und fundierte Strukturierung Ihres Vermögens und die Gewährleistung Ihrer persönlichen Liquidität. Dabei achten wir darauf, steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen optimal auszuschöpfen. Vergleich von gewünschter und tatsächlicher Vermögenssituation. Verfügbarkeit Rendite Ihr Wunschprofil Sicherheit Alle Analysen bereiten wir für Sie einfach und nachvollziehbar auf. Selbstverständlich erläutern wir Ihnen, auf welchen Annahmen unsere Schlussfolgerungen basieren, und besprechen die Ergebnisse und Empfehlungen für die Umsetzung im Detail. Zusätzlich dokumentieren wir diese in einer schriftlichen Expertise. Die Wirklichkeit? Steuern Die tatsächliche Vermögensanlage erfüllt oftmals nicht den Wunsch nach Sicherheit und Verfügbarkeit.

30 30 Praxisbeispiel: Vermögensstrukturierung mit hohem Kunstbestand. Kann ich ohne finanzielle Sorgen alt werden? Mit dieser Frage wendet sich die 47-jährige Unternehmensberaterin Frau S. an HypoVereinsbank Private Banking für eine Finanz planung, die alle Vermögensbestandteile berücksichtigt. Unser Spezialist für Vermögensplanung fragt im Rahmen der Datenerfassung auch nach nicht klassischen Vermögensanlagen, also Wertgegenständen wie Schmuck, Designermöbeln oder Kunstwerken. Frau S. erinnert sich an die Münzsammlung ihres verstorbenen Vaters, die mit einer größeren Anzahl von Zeichnungen, Grafiken und Ölbildern im Keller liegt. Um den Wert und den Zustand dieser Kunstgegenstände zu klären, sichten und schätzen die hinzugezogenen Spezialisten des Art Management von HypoVereinsbank Private Banking den Bestand. Dabei zeigt sich, dass die bisher unbeachteten Objekte einen erheblichen Anteil am Gesamtvermögen ausmachen können. Die Experten empfehlen Frau S. deshalb, die vorhandenen Kunstgegenstände zu sortieren, einzelne Arbeiten restaurieren zu lassen und gegebenenfalls eine Sammlung aufzubauen damit könnte die Unternehmensberaterin auch den Wert einzelner Arbeiten nach haltig sichern. Problemlösung mit HypoVereinsbank Private Banking: Während einige der Papierarbeiten infolge der schlechten Lagerung zerstört sind, bilden die anderen Werke eine gute Basis für den Aufbau einer Kunstsammlung. Alternativ könnten sie bei einem möglichen Verkauf einen respektablen Gesamtpreis erzielen. Frau S. lässt sich bei ihrer Entscheidungsfindung von unserem Spezialisten für Vermögensplanung und den Spezialisten des Art Management beraten. Gemeinsam entwickeln sie abgestimmt auf die übrige Vermögensstruktur und den Wunsch, sorgenfrei alt zu werden einen Sammlungsschwerpunkt und erarbeiten ein Konzept zum Aufbau der Kunstsammlung, in die ein Teil der vorhandenen Kunstwerke integriert werden kann. Frau S. lässt die leicht beschädigten Kunstwerke restaurieren und rahmen, der Rest wird sachgemäß eingelagert. Was nicht in die Linie ihrer Sammlung passt, wird verkauft. Auch dabei unterstützen sie die Experten des Art Management. Sie prüfen unterschiedliche Verkaufsmöglichkeiten, holen Schätzpreise ein und klären schließlich die Verkaufsbedingungen. Sowohl die umfangreiche Münzsammlung als auch eines der Ölbilder und einige Grafiken werden so innerhalb von sechs Monaten veräußert und Frau S. kauft ein Kunstwerk eines jungen, Erfolg versprechenden Künstlers, das ihre gerade entstehende Sammlung ideal ergänzt.

31 31 Leistungen des Art Management von HypoVereinsbank Private Banking Strategische Planung von Kunstvermögen Erstellung von Sammlungskonzepten Erfassung von Sammlungen Beratung zum Werterhalt einer Sammlung Art Management Konzeption und Beratung von Kunststiftungen Vermittlung von Versicherungen Informationen zum Kunstmarkt und Vermittlung von Kontakten Ermittlung von Schätzpreisen und Beratung bei Kauf und Verkauf

»finanzplanung ist lebensplanung« Finanzentscheidungen auf sicherem Fundament

»finanzplanung ist lebensplanung« Finanzentscheidungen auf sicherem Fundament »finanzplanung ist lebensplanung«finanzentscheidungen auf sicherem Fundament »ein tragfähiges fundament ergibt sich beim bau eines Hauses aus einer PRäzisen Planung. für den aufbau und umgang mit ihrem

Mehr

NOVETHOS Financial Partners. Financial Planning

NOVETHOS Financial Partners. Financial Planning NOVETHOS Financial Partners Financial Planning Nachhaltiger Erfolg setzt gezielte Planung voraus Wenn Zukunft eine Perspektive ist, dann sollte man in der Gegenwart damit beginnen, sie zu gestalten. Sir

Mehr

Erben planen. mit einem Certified Estate Planner Der beste Weg zur Vermögenssicherung. Für Sie und Ihre Angehörigen.

Erben planen. mit einem Certified Estate Planner Der beste Weg zur Vermögenssicherung. Für Sie und Ihre Angehörigen. Erben planen mit einem Certified Estate Planner Der beste Weg zur Vermögenssicherung. Für Sie und Ihre Angehörigen. Erbschaft- und Nachfolgeplanung: Für Sie (k)ein Thema? Wünschen Sie sich das nicht auch?

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Private Finanz- und Vermögensplanung. Inventur in Ihrem Privatleben Ihre individuelle Finanz- und Vermögensplanung

Private Finanz- und Vermögensplanung. Inventur in Ihrem Privatleben Ihre individuelle Finanz- und Vermögensplanung Private Finanz- und Vermögensplanung Inventur in Ihrem Privatleben Ihre individuelle Finanz- und Vermögensplanung Private Finanz- und Vermögensplanung Was ist eine Private Finanzund Vermögensplanung? Im

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Ihre persönliche Beratung. Umfassend, ehrlich und fair

Ihre persönliche Beratung. Umfassend, ehrlich und fair Ihre persönliche Beratung Umfassend, ehrlich und fair Was ist für Sie besonders wichtig? Welchen Wunsch möchten Sie als erstes realisieren? Bitte tragen Sie die entsprechenden Ziffern in die Felder ein!

Mehr

7.NEXXT-NIGHT. Möglichkeiten der Betriebsübergabe. Michael Süß Steuerberater Fritz-Zubeil-Str. 12 14482 Potsdam. www.steuerkanzlei-suess.

7.NEXXT-NIGHT. Möglichkeiten der Betriebsübergabe. Michael Süß Steuerberater Fritz-Zubeil-Str. 12 14482 Potsdam. www.steuerkanzlei-suess. Möglichkeiten der Betriebsübergabe Michael Süß Steuerberater Fritz-Zubeil-Str. 12 14482 Potsdam www.steuerkanzlei-suess.de Manche wollen möglichst früh aufhören. Wie lange will ich arbeiten??? s. Capital

Mehr

Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de. Sinnvoll investieren und Steuern sparen

Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de. Sinnvoll investieren und Steuern sparen Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de Sinnvoll investieren und Steuern sparen Referentenvorstellung Ortwin Schneider Steuerberater Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.v.)

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Nah am Leben. Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Nah am Leben. Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf Nah am Leben Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf S S Sparkasse Altötting-Mühldorf Private Banking Mein Private Banking sollte genauso individuell sein wie ich selbst. Mehr als die Vergangenheit

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung Wir machen aus Zahlen Werte Ihre Fragen Ich schwimme irgendwie in meinen Finanzen, ich weiß nicht so genau wo ich stehe

Mehr

Ganzheitliche Beratung. Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten.

Ganzheitliche Beratung. Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten. Ganzheitliche Beratung Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten. Fair und aus einer Hand mit dem richtigen Partner. Mit der SIGNAL IDUNA haben Sie einen Partner an Ihrer Seite,

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken 27 2.2 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Planen Sie Ihre Geldanlage

Planen Sie Ihre Geldanlage 5 Planen Sie Ihre Geldanlage In diesem Kapitel lesen Sie: was richtige Geldanlage bedeutet (S. 6), welche Risiken Sie absichern sollten (S. 9), wie Sie Ihre materiellen Wünsche und Ziele herausfinden (S.

Mehr

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall 32 2.3 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank.

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Ihre Ansprüche Sie möchten Ihre finanzielle Zukunft sichern, Steuern sparen und im Ruhestand den geplanten Lebensstandard

Mehr

Achtung Vorsorge. Als Freiberufler richtig vorsorgen. Warum die Basissicherung nicht. ausreicht

Achtung Vorsorge. Als Freiberufler richtig vorsorgen. Warum die Basissicherung nicht. ausreicht Achtung Vorsorge Als Freiberufler richtig vorsorgen Warum die Basissicherung nicht ausreicht aixpertio Honorarberatung GmbH & Co. KG Grüner Weg 1 52070 Aachen Fon: 0241 9900170 Fax: 0241 99001710 welt@aixpertio.de

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung.

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Eine gute Absicherung macht Zukunft planbar. Am besten mit der Risikoversicherung. Sie

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Analyse

Persönliche Altersvorsorge-Analyse Persönliche Altersvorsorge-Analyse für Max Mustermann Musterstrasse 1 12345 Musterstadt Ihre persönliche Altersvorsorge-Analyse wurde erstellt vom: Institut für Vorsorge und Finanzplanung Die vorliegende

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Alles geregelt? Vermögen & Planung

Alles geregelt? Vermögen & Planung Alles geregelt? Vermögen & Planung Vermögen und Planung Haben Sie einen Überblick über wichtige finanzielle Themen Ihrer Privatsphäre? Wissen Sie wie hoch Ihr verfügbares Vermögen ist? Oder was Sie sich

Mehr

PRIVATE BANKING. Eine Philosophie mit hohem Anspruch. Sparkasse Fürth Ihr Private Banking Team: Leistung für Ihr Vermögen

PRIVATE BANKING. Eine Philosophie mit hohem Anspruch. Sparkasse Fürth Ihr Private Banking Team: Leistung für Ihr Vermögen PRIVATE BANKING Eine Philosophie mit hohem Anspruch. Sparkasse Fürth Ihr Private Banking Team: Leistung für Ihr Vermögen Ihre Finanzen nehmen wir sehr persönlich! Bankgeschäfte haben viel mit Vertrauen

Mehr

ACADEMIX Consult AG Betreuung von Zuziehenden und Grenzgängern

ACADEMIX Consult AG Betreuung von Zuziehenden und Grenzgängern ACADEMIX Consult AG Betreuung von Zuziehenden und Grenzgängern Die ACADEMIX Consult AG ist Partner und Mitglied von Eine frühzeitige Auseinandersetzung mit Fragen von Vorsorge, Vermögen und Steuern spart

Mehr

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt.

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der faire Credit der TeamBank Österreich. Einfach fair beraten lassen. Der faire Credit. Wir schreiben Fairness groß. Deshalb ist der faire Credit: Ein

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Finanzplanung. f ü r. Familie Mustermann. Stand : 25.10.2011. Ihr Berater. Herr Bernd Berater. ANALYTICA Finanzplanung -PROFESSIONELL-

Finanzplanung. f ü r. Familie Mustermann. Stand : 25.10.2011. Ihr Berater. Herr Bernd Berater. ANALYTICA Finanzplanung -PROFESSIONELL- Finanzplanung f ü r Familie Mustermann Stand : 25.10.2011 Ihr Berater Herr Bernd Berater Aktueller Liquiditätsstatus - Einnahmen Seite 8 Einkommen: jährlich Gehalt 54.000 Selbstständige Arbeit 0 Einkommen

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht?

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? Private Vermögensplanung Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Bis Ende 2004 wurden viele Finanzierungen von Vermietungsimmobilien

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage Die wichtigsten Geldanlagen

2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage Die wichtigsten Geldanlagen 2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage 5 Was zur richtigen Geldanlage gehört 6 Schritt 1: Welche Risiken sollte ich absichern? 9 Schritt 2: Welche Wünsche und Ziele habe ich? 10 Schritt 3: Wie viel Geld kann

Mehr

Finanzplanung, Vorsorgeanalyse, Nachlassplanung, Steuerberatung. Allfinanz

Finanzplanung, Vorsorgeanalyse, Nachlassplanung, Steuerberatung. Allfinanz Finanzplanung, Vorsorgeanalyse, Nachlassplanung, Steuerberatung Allfinanz Inhaltsverzeichnis Damit Sie Gewissheit haben, optimal vorgesorgt zu haben und beruhigt in die Zukunft blicken können. Vorwort

Mehr

Inhalt. Wege finden. Unsere Motivation... 1. Financial Planning... 2. Planungs- & Umsetzungsphase... 3. Private Altersvorsorge...

Inhalt. Wege finden. Unsere Motivation... 1. Financial Planning... 2. Planungs- & Umsetzungsphase... 3. Private Altersvorsorge... Inhalt Unsere Motivation... 1 Financial Planning... 2 Planungs- & Umsetzungsphase... 3 Private Altersvorsorge... 4 Betriebliche Altersvorsorge... 5 Ruhestandsplanung... 6 Geldanlage & Vermögensstrukturierung...

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Vorsorgemanagement. Nichts kann einen Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt." Adolf von Harnack

Vorsorgemanagement. Nichts kann einen Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. Adolf von Harnack Vorsorgemanagement Nichts kann einen Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt." Adolf von Harnack Unternehmensphilosophie Als Geschäftsführer der Dr. Schmitt GmbH Würzburg Versicherungsmakler

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren.

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Damit Ihre Träume und Ziele eines Tages wahr werden, bedarf es

Mehr

Private Vorsorge. neue leben. futureprotect. Verantwortungsvoll investieren nachhaltig profitieren.

Private Vorsorge. neue leben. futureprotect. Verantwortungsvoll investieren nachhaltig profitieren. Private Vorsorge neue leben futureprotect Verantwortungsvoll investieren nachhaltig profitieren. Eine Altersvorsorge, die sich mehrfach auszahlt. Private Vorsorge wird immer wichtiger. Dabei gilt: Je früher

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Lebensversicherung im Erbrecht

Lebensversicherung im Erbrecht Lebensversicherung im Erbrecht Lebensversicherung im Erbrecht Auswirkungen auf Pflichtteil, Pflichtteilsergänzung und Ausschlagung Im Rahmen der Nachlassplanung, aber auch im Erbfall, spielen Lebensversicherungen

Mehr

AEK VORSORGELÖSUNGEN. Finanziell vorsorgen, flexibel und unabhängig gestalten. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch

AEK VORSORGELÖSUNGEN. Finanziell vorsorgen, flexibel und unabhängig gestalten. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch AEK VORSORGELÖSUNGEN Finanziell vorsorgen, flexibel und unabhängig gestalten. Aus Erfahrung www.aekbank.ch AEK Freizügigkeit Rendita Sie möchten, dass Ihr beruflicher Vorsorgeschutz auch in den folgenden

Mehr

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung Einfach.Anders. KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung KOKON Value plus Ihre fondsgebundene Vorsorge Grüezi, die Schweizer sind Europameister des Sparens genau dies sind die Ergebnisse

Mehr

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Wealth Management und Mittelstandsbank Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Die Herausforderungen, vor denen Sie als Unternehmer sowie als Privatperson stehen, sind oftmals

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Finanzplanung Datenerfassungsbogen

Finanzplanung Datenerfassungsbogen Finanzplanung Datenerfassungsbogen für Hans und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch: ABC-Finanzplanung GmbH Fritz Fleißig Alpenplatz 3 81541 München Copyright XPS-Finanzsoftware

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung erstellt durch Maisenbacher, Hort & Partner Steuerberater. Rechtsanwalt Rintheimer Str. 63a 76.131

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

Der Sichere Weg zur eigenen Immobilie

Der Sichere Weg zur eigenen Immobilie Der Sichere Weg zur eigenen Immobilie Sae-Won Yun Düsseldorferstr. 19-23 60329 Frankfurt am Main Tel.: 069/244.048.47 Fax: 069/244.048.50 email: Immo-Seminar IVK 1 Immobilie und Lebensplanung Immobilie

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung Vermögens- und Schuldenaufstellung (in ) Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die Sparkasse sichert ausdrücklich zu, diese streng vertraulich zu behandeln. Bitte beantworten

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

natürlich außerordentlich hilfreich, wenn alle Flightpartner den Flug des Balls verfolgt hätten. Denn dann wäre die verirrte Kugel

natürlich außerordentlich hilfreich, wenn alle Flightpartner den Flug des Balls verfolgt hätten. Denn dann wäre die verirrte Kugel Gut beobachtet Sie haben einen Ball geschlagen und können ihn nicht mehr finden. Einfach futsch. Jetzt wäre es natürlich außerordentlich hilfreich, wenn alle Flightpartner den Flug des Balls verfolgt hätten.

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer.

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. WohnFinanzierungen, Seite 1 von 6 Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. Jetzt einmalig niedrige Kreditzinsen sichern! Mit uns werden sie wahr. Mit den Wohn- Finanzierungen. WohnFinanzierungen, Seite

Mehr

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst.

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. 3344 Stand: 01/2015 CB.50.060_10 ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. Weitere Informationen unter: Fon + 49 (0) 911 / 369-20 30 Consorsbank

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Rente oder Kapital? Inhalt. Fragestellung Rentenvorteile Rentennachteile Checkliste Rente oder Kapital Folgerung

Rente oder Kapital? Inhalt. Fragestellung Rentenvorteile Rentennachteile Checkliste Rente oder Kapital Folgerung Rente oder Kapital? Inhalt Fragestellung Rentenvorteile Rentennachteile Checkliste Rente oder Kapital Folgerung Renten-oder-Kapital-Check a) Familienverhältnisse b) Gesundheitszustand/Lebenserwartung c)

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Swiss Life GenerationenPolice. Die Vermögensanlage, die Garantie und Renditechance nachhaltig kombiniert

Swiss Life GenerationenPolice. Die Vermögensanlage, die Garantie und Renditechance nachhaltig kombiniert Die in der Schweiz entwickelte moderne Lösung für Anleger in Deutschland. Swiss Life GenerationenPolice Die Vermögensanlage, die Garantie und Renditechance nachhaltig kombiniert Das waren die besten Jahre

Mehr

FINANZ- PLANUNG Damit Sie morgen ohne Sorgen leben können

FINANZ- PLANUNG Damit Sie morgen ohne Sorgen leben können Antonio Sommese FINANZ- PLANUNG Damit Sie morgen ohne Sorgen leben können FinanzBuch Verlag 1 Finanzplanung C Wer nicht plant, verliert (Allgemeines) C Kassensturz (Wie ist meine Situation? Ermittlung

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

für Joachim Mustermann und Anna Mustermann

für Joachim Mustermann und Anna Mustermann Themenplan: Vermögen optimieren für Joachim Mustermann und Anna Mustermann Finanzberater Bankbetriebswirt Philipp Berater Musterweg 47 21345 Bärstadt Telefon: Mobil: Telefax: E-Mail: Homepage +49.89.890130.0

Mehr

Kostenlose. Unternehmerversorgung. durch. intelligente Pensionszusage!

Kostenlose. Unternehmerversorgung. durch. intelligente Pensionszusage! Kostenlose Unternehmerversorgung durch intelligente Pensionszusage! Finanz- und Wirtschaftsberatung Tel.: 089-63497286 Dipl.-Ing. Edgar Niklaus Fax.: 089-63497287 Max-Kolmsperger-Str. 19 Email: niklaus@moneymail.de

Mehr

Steuertipps Erben und Vererben. Inhalt

Steuertipps Erben und Vererben. Inhalt Steuertipps Erben und Vererben Inhalt 1. Nachlass planen 2. Liegenschaften: Standort 3. Liegenschaften: Preis oder Wert für Übertragung 4. Liegenschaften: Wechsel Besteuerungskanton 5. Liegenschaften im

Mehr

Funk Böhm Privates Vorsorgemanagement

Funk Böhm Privates Vorsorgemanagement Funk Böhm Privates Vorsorgemanagement Ihr Partner in allen Fragen der persönlichen Vorsorge- und Versicherungsfragen Vorsorge Vermögensaufbau für die Altersversorgung Hinterbliebenenversorgung Versorgungsmanagement

Mehr

Privates Vorsorgemanagement. Startseite I

Privates Vorsorgemanagement. Startseite I Privates Vorsorgemanagement Startseite I Ihr Partner in allen Fragen der persönlichen Vorsorge und Versicherung Vorsorge Hinterbliebenenversorgung gegen die Folgen eines Unfalls Vermögensaufbau für die

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse

Ihre persönliche Depotanalyse Ihre persönliche Depotanalyse Wir analysieren Ihre Depots gratis! Das Wertpapierdepot muss zum Anleger passen Analyse der Depotstruktur Chancen und Risikoanalyse Steuertechnische Optimierung Absicherungsstrategien

Mehr

WISSEN SIE, WAS IHR GELD GERADE MACHT?

WISSEN SIE, WAS IHR GELD GERADE MACHT? WISSEN SIE, WAS IHR GELD GERADE MACHT? Vermögensarchitektur: Erst analysieren, dann planen. Geld zu haben beruhigt. Noch beruhigender ist zu wissen, dass immer so viel da sein wird, wie man ausgeben möchte.

Mehr

Nah am Leben. Das Private Banking der Kreissparkasse Steinfurt S

Nah am Leben. Das Private Banking der Kreissparkasse Steinfurt S Nah am Leben Das Private Banking der Kreissparkasse Steinfurt S Private Banking Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, kein Vermögen gleicht dem anderen. Und auch die Ansprüche und Bedürfnisse jedes

Mehr

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant.

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. s- Sparkasse Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. INSTITUT für Vorsorge und Finanzplanung GmbH Prof. Dr. Dommermuth SV SparkassenVersicherung

Mehr

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf zum 1. Januar 29 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion

Mehr

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer Datenerfassungsbogen für den Altersvorsorge Planer Einfach ausfüllen und uns postalisch oder per Fax zusenden. Für den Interessenten: Herr/ Frau... Datum... Persönliche Daten...Seite 2 Einkommen...Seite

Mehr

risikolebensversicherung kreditabsicherung GünStiG Und flexibel für ihr eigentum!

risikolebensversicherung kreditabsicherung GünStiG Und flexibel für ihr eigentum! RisikoLEBENSversicherung Kreditabsicherung günstig und Flexibel Für IHr Eigentum! Unverzichtbar für alle, die sich etwas aufbauen Sie haben eine gute Entscheidung getroffen: Sie bauen sich mit Ihrer Familie

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Ihr stabiles Fundament für Lebensversicherung und Pensionsvorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits

Mehr

löweninvestmentportfolio

löweninvestmentportfolio löweninvestmentportfolio Kapitalsicher & Renditestark löwenvermögen Ihr ganz privater Löwenanteil Die unabhängige Vermögensverwaltung der Löwengruppe Mit einer Schweizer Vermögensverwaltung bei der Löwengruppe

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. 1 Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis VII. 1 Einleitung... 1 VII Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung........................................................ 1 2 Das Dilemma des Privathaushaltes als Hürde zur finanziellen Lebensplanung...................................................

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Vor- und Nachteile der Rente als weitaus gebräuchlichste Form der Auszahlung

Vor- und Nachteile der Rente als weitaus gebräuchlichste Form der Auszahlung Rente oder Kapital? Wahrscheinlich die häufigste Frage, welche sich Vorsorgenehmer im Hinblick auf die bevorstehende Pensionierung stellen: Soll ich meinen Vorsorgeanspruch als Rente oder in Kapitalform

Mehr

Ihr Erfolg, unsere Partnerschaft. Das Private Banking für Freie Berufe und Heilberufe

Ihr Erfolg, unsere Partnerschaft. Das Private Banking für Freie Berufe und Heilberufe Ihr Erfolg, unsere Partnerschaft Das Private Banking für Freie Berufe und Heilberufe Herzog Adolph von Nassau, Gründer der Nassauischen Sparkasse. Ab 1890 Großherzog von Luxemburg Verantwortung seit 1840

Mehr

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Ein cleverer Plan für jede Lebenslage

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Ein cleverer Plan für jede Lebenslage Private Vorsorge neue leben aktivplan 2 Ein cleverer Plan für jede Lebenslage Kinderleicht zu verstehen: die Alles-in-einem-Rentenversicherung. Unterschiedliche Lebensphasen mit unterschiedlichen Bedürfnissen

Mehr