PROGRAMM 3. Juli 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PROGRAMM 3. Juli 2015"

Transkript

1 #LNdWDD PROGRAMM EINTRITT FREI 3. Juli Uhr Ein Projekt von gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden

2 Ihr kostenloses DVB-Ticket Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften Berechtigt am 03. Juli 2015 von Uhr bis 1.00 Uhr zur freien Fahrt zwischen den Veranstaltungsorten nur mit Straßenbahnen und Bussen der DVB AG. Wie Sie Ihre Wunschstationen erreichen erfahren Sie auf den Linienplänen in diesem Programmheft, der separaten DVB-Fahrgastinformation und über die DVB-Fahrplanauskunft unter oder m.dvb.de. Auf einen Blick! Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften 2015 > > 3. Juli 2015, 18 1 Uhr > > Eintritt frei > > Alle Infos unter > > Entgeltfreie Teilnehmerbeförderung durch die DVB > > Über 500 Veranstaltungen > > Veranstaltungen extra für Kinder i Zentrales Informationsbüro örsaalzentrum, Bergstraße 64, 17 bis 1 Uhr

3 Zeichenerklärung 1 Campus: g Wissensstation altestelle Tram und Bus der DVB Gebäude auf dem Campus barrierefreier Zugang Gastronomie induktive öranlage Kinderprogramm Schülerlabore JD Station Juniordoktor Lichtjahr EN Veranstaltung ist auch für englischsprachige Besucher geeignet Raum Referent/in

4 Linienplan Innenstadt / Campus TU Dresden N Anschluss siehe DVB-Linienplan Nordroute p. Plauen WILLSDRUFFER VORSTADT / SEEVORSTADT WEST Chemnitzer Str. Bamberger Straße Würzburger Str. N8 Münchner Platz 3 1 Nöthnitzer Str Könneritzstraße Budapester Straße Ammonstraße Nürn berger- Str. Nürnberger Ei N8 Sonderlinie Nöthnitzer Straße Freiberger Straße Schweizer Straße N Bahnhof Mitte 13 3 elmholtzstraße Liebigstraße 18 Schweriner Str. Falkenstraße Kohlenstraße Bayrische Straße Bergstraße Ostra Allee Annenstraße Budapester Str. N8 Nürnberger Platz 6 3 Mommsenstr. 85 elmholtzstraße 1 1 Wilsdruffer Str. Dr. -Külz-Ring Theaterplatz Neumarkt Postplatz INNERE ALTSTADT Pirnaischer Platz Augustusbrücke 8 SÜDVORSTADT- OST Staats- und Universitätsbibliothek RÄCKNITZ/ ZSCERTNITZ ELBE Budapester Straße 7 8 Bergstraße Südhöhe Straße Reitbahn- Wiener Platz Fritz-Löffler-Str. 9 auptbahnhof Petersburger Str. Strehlener Straße Andreas-Schubert-Str. 66 Reichenbach straße N TU Dresden Zeunerstraße 62 Prager Str. N8 3 Uhlandstr. Reichenbachstraße 61 7 Räcknitzhöhe 8 Bürgerwiese Südhöhe Terrassenufer N8 Gret- Palucca- Str. 7 Strehlener Straße Franklinstraße Zellescher Weg Paradiesstr. C arol a br ücke Pillnitzer St PIRNAISC VORSTADT Grunaer Str. Lingnerallee Blüher s tr aß e Strehlener Platz 8 Zellescher Weg Terrassenu L enné s tr aß e N8 So N8 75 L en Aug } } }

5 arola brücke Pillnitzer Str. Rietschelunaer Str. N8 13 JOANNSTADT-SÜD PIRNAISCE 62 VORSTADT 62 St. Benno- Gymnasium Striesener Str. Fetscherplatz Straßburgerplatz Terrassenufer straße Albert brücke Käthe-Kollwitz-Ufer Marschnerstraße 13 N8 Dürerstr. 16 Permoserstr./ Gerokstr. N8 62 ans-grundig 14 Canalettostraße Pfotenhauerstraße Blasewitzer Dürerstraße Striesener Straße Tatzberg 6 Str. Johannstadt Pfotenhauerstr Fetscherstr. N Blasewitzer / Fetscherstr. Fetscherstraße 21 Fiedlertraße STRIESEN-WEST JOANNSTADT-NORD Sachsenallee Schillerplatz Augsburger Str. aße nerallee Lenné straße N8 Sonderlinie SEEVORSTADT-OST GROSSER GARTEN Comeniusstraße Stübelallee Comeniusplatz Stübelallee Borsbergstraße STRIESEN-SÜD Pohlandplatz r z N L enné p l at z August-Bebel-Str. Tiergartenstraße Wiener Straße Karcher-Allee Winterbergerstr Frauenhofer Institutszentrum Wasaplatz Tiergartenstraße Grunaer Weg Grunaer Weg Zwinglistraße Bodenbacher Straße Liebstädter Str. } Die Sonderlinie N8 sowie die Buslinien verkehren abschnittsweise aller 15 Minuten. } Die Linien verkehren länger im 30-Minuten-Takt. } Die Linie 63 wird bis Uhr durchgehende Fahrten bis Graupa anbieten. 1 N8 64 altestelle Tram und Bus der DVB Tramlinie Sondertramlinie Lange Nacht Buslinie 1

6 Linienplan Nordroute Junkers -Ring ugo- KLOTZSCE Zur Wetterwarte Kraftwerk Zum Industriepark Klotzsche ELLERAU Grenzstraße Geschw. Scholl- Straße Boltenhagener Straße 1 altestelle Tram und Bus der DVB Tramlinie ELLER BERGE Karl-Marx-Straße Moritzburger Weg Königsbrücker Landstraße 64 Buslinie Stauffenbergallee LEIPZIGER VORSTADT Fritz-Reuter-Straße Königsbrücker Straße ALBERTSTADT Antonstraße 19 Albertplatz Bischofsweg NEUSTADT Bautzner Straße oyerswerdaer Straße Albertstraße N ELBE Pirnaischer Platz 13 Sachsenallee 6 Anschluss siehe DVB-Linienplan Innenstadt / Campus TU Dresden 2

7 Linienplan Pillnitz Anschluss siehe DVB-Linienplan Innenstadt / Campus TU Dresden Schillerplatz Leonardo-da-Vinci-Str. Pillnitzer Landstraße Orangeriestraße ausbergstraße Dresdner Straße Meixstraße Wünschendorfer Straße Lohmener Straße SCLOSS PILLNITZ Pillnitzer Platz Pillnitzer Platz Schulweg Wilhelm-Wolf-Straße Lohmener Straße ELBE 63 6 altestelle Tram und Bus der DVB Buslinie Tramlinie Die Buslinie 63 wird bis Uhr durchgehend Fahrten von/nach Graupa im 30-Minuten-Takt anbieten. N 3

8 Vorwort Liebe Besucherinnen und Besucher, herzlich willkommen zur 13. Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften. Nachtaktiv heißt es auch dieses Jahr für eine Wissenschaftsnacht. Dazu begrüßen Sie wieder über 100 Wissenschaftseinrichtungen der Landeshauptstadt Dresden. Wussten Sie, dass Zeit atmet? aben Sie schon mal vom Plattwurm Schmidtea gehört und wissen, was Satelliten-Geodäsi ist? Oder was in der Bitumenküche köchelt? Rheologie? Tomografie? Biometrie? All das und noch viel mehr gibt es in der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften Natürlich auch für nachtaktive Kinder. Viele Veranstaltungen lassen sich gemeinsam mit Ihren Kindern oder Enkeln besuchen. Ob Schminken für die Jüngsten oder eine Kryptografie-Bastelstraße für die schon Älteren. Und wie man in ungeöffnete Überraschungseier schauen kann: Das wird jeden überraschen. Zukunftsstadt Dresden. Diesen Titel hat das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Dresden jetzt verliehen. Und wenn es um Zukunft geht, geht es auch um Wissenschaft, um Forschen und Entdecken, um Staunen und Neugier. Seien Sie alle eine Nacht lang dabei, wenn Forscher von ihrer Neugier berichten, von ihren Entdeckungen erzählen und ihrem Staunen. Staunen Sie selbst eine Nacht lang. Seien Sie nachtaktiv! Wir freuen uns auf Sie, Dirk ilbert Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden mit dem Netzwerk Dresden Stadt der Wissenschaften 4 #LNdWDD

9 Online Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften 2015 ONLINE Auf der omepage finden Sie tagesaktuell alle Veranstaltungen der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften. Sie können Veranstaltungen suchen oder filtern, zum Beispiel nach Ort, Zeit, Veranstaltungsformat, Wissenschaftsdisziplinen, Kinderprogramm, altestellen usw. In der Rubrik Meine Lange Nacht können Sie sich Ihre persönliche Wissenschafts-Tour zusammenstellen, anschließend downloaden oder ausdrucken. Auch aktuelle Verkehrsinformationen, den Fahrplan der Sonderlinie N8 und den Liniennetzplan zur Dresdner Langen Nacht der Wissenschaft finden Sie auf der omepage. 5

10 Online LNdW auf Facebook Auf dem Facebook-Kanal erhalten Sie Einblicke in die Wissenschaftsnacht und das Programm am 3. Juli Regelmäßig gibt es hier zudem Neuigkeiten aus Dresdens Wissenschaft und Forschung. LNdW auf Twitter Über Twitter erfahren Sie alles Neue zur Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften. ier bekommen Sie Programm-Tipps und am 3. Juli 2015 wird live von der Wissenschaftsnacht berichtet. LNdW auf Instagram Rund um die Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften am 3. Juli 2015 wird hier die Wissenschaftsnacht live mit Fotos begleitet. Posten auch Sie Ihre Bilder mit #LNdWDD LNdW-ashtag Teilen Sie Ihre Eindrücke mit #LNdWDD Online #LNdWDD 6 #LNdWDD

11 13. Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften ProgrAMM Alle Veranstaltungen und aktuelle Informationen finden Sie auch auf 7

12 Forstbotanischer Garten Tharandt Am Forstgarten 1, Dresden FÜRUNG 4-6 Uhr Sonnenaufgang in den Rocky Mountains Die lange Nacht endet, wenn die Sonne aufgeht. Wieder einmal in diesem Jahr bietet der Forstbotanische Garten Tharandt eine Führung zum Sonnenaufgang (04:57 Uhr) in das Nordamerikaquartier an. Prof. Andreas Roloff stellt Überraschendes, Interessantes und Unglaubliches aus der Welt der Bäume vor. Die Bäume sprechen mit uns, wir müssen nur zuhören und verstehen. Kaffee und Tee wird angeboten. Bitte eigenes Frühstück/Picknick mitbringen. Prof. Dr. Andreas Roloff 8 #LNdWDD

13 Südhöhe Campus: a Technische Universität Dresden Fakultät Maschinenwesen Institut für olz- und Papiertechnik Professur für olztechnik und Faserwerkstofftechnik Bergstraße 120, Dresden PRÄSENTATION Uhr olz - vom Wald in den Alltag olzfasern zur Ölhavariebekämpfung - Biocomposite für Sport & Freizeit - Musikinstrumente aus modifiziertem Tonholz - Flexibilisierung plattenförmiger olzwerkstoffe ZINT-olztechnikum Campus: a Technische Universität Dresden Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik ZINT - Zentrum für Integrierte Naturstofftechnik Bergstraße 120, Dresden KINDERPROGRAMM Uhr Kinderschminken Schminken für die jüngsten Nachtforscher Eingangsbereich auptgebäude QUIZ Uhr emulgieren stabilisieren konsumieren Auf den Spuren der Lebensmitteltechnik: Materialwissenschaften, Technologie, Ernährung, traditionelle und moderne Lebensmitteltechnik zum Staunen, Naschen und Knobeln für kleine und große Leute. ZINT Technikum PRÄSENTATION Uhr Gläserne Algen- und Pflanzenzellmanufaktur Wie werden mit Algen- und Pflanzenzellkulturen Medikamente, Farb- und Aromastoffe hergestellt? auptgebäude Labortrakt 9

14 1 Südhöhe Uhr Einblicke in den Mikrokosmos der Biotechnologie Wo begegnet uns im alltäglichen Leben Biotechnologie? Wie sehen die Produzenten unter der Lupe aus? Beobachtung von Zellen unterm Mikroskop. Im gläsernen Pilzlabor können die Pilze und ihre Entwicklung beobachtet werden. auptgebäude Labortrakt Technische Universität Dresden Fakultät Maschinenwesen Institut für Verarbeitungsmaschinen und Mobile Arbeitsmaschinen Professur für Agrarsystemtechnik ZINT - Zentrum Integrierte Naturstofftechnik Bergstraße 120, Dresden Campus: a EXPERIMENT Uhr Landtechnik zum Anfassen Besichtigung der Versuchshallen von der Professur für Agrarsystemtechnik, Demonstration von Versuchsständen, Ausstellung historischer Traktoren, Fahren mit Landmaschinen für Kinder und Erwachsene, Getränke- und Grillstand ZINT ofgelände Alle Ameisen auf der Welt zusammengenommen wiegen etwa genauso viel wie alle Menschen zusammen. 10 #LNdWDD

15 Südhöhe Technische Universität Dresden Fakultät Maschinenwesen Fachrichtung Verarbeitungsmaschinen / Verarbeitungstechnik Zentrum für integrierte Naturstoffstechnik (ZINT) Bergstraße 120, Dresden Campus: a EXPERIMENT Uhr EN Geschichten aus dem Leben einer Verpackung Bei der Besichtigung des Technikums werden Verfahren aus der Verpackungstechnik für Lebensmittel vorgestellt und demonstriert. An alltäglichen Produkten wird gezeigt, welche igh-tech Branche hinter der Konsumgüterproduktion steht. Kinder können sich live Süßigkeiten verpacken. Technikum Die Weltbevölkerung verbringt Stunden pro Tag damit, Internet- Sicherheitscodes einzutippen. 11

16 2 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr. 85 Campus: d Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme Nöthnitzer Straße 38, Dresden EXPERIMENT Uhr Mitmachexperimente mit dem ScienceLab Mitmachexperimente für Besucher von 5 bis 99 Jahren ScienceLab Foyer 18-0 Uhr EN Spannende Experimente und Computersimulationen Wissenschaftler des Instituts stellen anhand von anschaulichen Experimenten und Computersimulationen ihre aktuelle wissenschaftliche Arbeit vor. Die Präsentationen sind deutsch- und englischsprachig. Wissenschaftler des Instituts FILM 21-0 Uhr MaxPlanckCinema Wissenschaft im Film, Kurzfilme aus dem MaxPlanckCinema VORTRAG 18-0 Uhr Mission - Impressionen von immel und Erde & Mission to Mars Präsentation des Astroclubs Radebeul Uhr Physik ist, wenn jemandem ein Apfel auf den Kopf fällt (oder?). Wissenschaftler des Instituts geben in kurzen Vorträgen interessante Einblicke in ihre aktuelle Forschungsarbeit Wissenschaftler des Instituts Uhr Science und Fiktion: Ein Physiker schaut Star Trek Prof. Dr. Dirk Morr, University of Chicago 12 #LNdWDD

17 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr KINDERPROGRAMM Uhr Uhr JD Mathetheater mit Dr. Pohls Puppentheater Im Mathetheater geht es um eine spielerische Reise durch die Welt der Zahlen, der Geschichte des Zählens und die Sonderstellung der Null im Zahlensystem. Anschaulich und liebevoll eingebettet in die spannende Geschichte von Matheschwein Einstein und seiner Odyssee zurück in den Apfelgarten. Eintritt nur mit Ticket, Ausgabe jeweils 1 h vor der Show, Alter: 5 bis 10 Jahre SR 1-3 Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU Nöthnitzer Straße 44, Dresden Campus: b KINDERPROGRAMM Uhr Das Abenteuer Wissenschaft erleben: Kinderquiz Rätseln, Entdecken, Staunen, Lernen. Für kleine Forscher zwischen 5 und 15 Jahren, gibt es bei unserem Quiz jede Menge Interessantes zu erfahren und auszuprobieren! An zahlreichen Stationen im gesamten Institut gibt es die Antworten auf alle gesuchten Fragen. Selbstverständlich belohnen wir unsere fleißigen Nachwuchswissenschaftler mit der Verlosung toller Preise. Foyer, Innenhof, Versuchsfeld PRÄSENTATION 18-1 Uhr Produktionstechnik zum Anfassen: Entdecken Sie unser Versuchsfeld aben Sie schon immer wissen wollen, wie Roboter eine Autotür fügen oder welche Kräfte eine Schraube aushält? Fasziniert Sie, dass die Funktion von Elektromotoren allein durch einen dünnen Draht übernommen werden kann oder dass solche sogenannten intelligenten Materialen je nach Sonneneinstrahlung ganze äuserfassaden als Sonnenschutz regulieren? Möchten Sie erleben, wie sich Lärmquellen lokalisieren und aktiv reduzieren lassen? Wir geben Antworten für die Produktionstechnik der Zukunft. Versuchsfeld 13

18 2 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr. 85 PRÄSENTATION 18-1 Uhr Produktion für den menschlichen Körper: Medizintechnik Erhalten Sie Einblick, welchen nachhaltigen Beitrag die Produktionstechnik für den Bereich Medizin und Gesundheit leisten kann. Wie sind Implantate beschaffen, die sich an die Bedürfnisse des Patienten anpassen? Welche neuen Methoden unterstützen den Arzt bereits bei der Operation und welche Rolle spielen sogenannte 3D-Drucker in der Medizintechnik? Wir zeigen Ihnen an Praxisbeispielen den Stand unserer Forschung. Foyer ESSEN UND TRINKEN 18-1 Uhr Musik und Kulinarisches Unser Innenhof lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Bei Musik werden Getränke und auch Speisen vom Grill angeboten. Innenhof Technische Universität Dresden Fakultät Informatik Nöthnitzer Straße 46, Dresden Campus: e VORTRAG Uhr Ein Smartphone aus olz: Jahrgang 1623 Führung durch die Ausstellung istorische Rechentechnik Vortrag zu ausgewählten Objekten der historischen Rechentechnik und Demonstration ihrer Funktionsweise APB 2101 PRÄSENTATION Uhr Wie man eine Fabrik steuert Vom Kundenauftrag bis zum Produkt: wir demonstrieren Ihnen anhand unserer Modellfabrik eine moderne, automatisierte Fertigung ausgehend von der Eingabe der Kundenwünsche über die Lagerlogistik, den Transport und die Bearbeitung der Werkstücke an verschiedenen Automaten (Bohren, Fräsen, Messen...) bis hin zur Auswertung der Produktionsdaten. Dr. einz-dieter Ribbecke, Michael Knittel APB #LNdWDD

19 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr Uhr Virtuelle Inbetriebnahme und Test einer Fabrik Von der Simulation zur realen Fabrik: Am Beispiel einer Fertigungsstraße aus Robotern und Maschinen zeigen wir, wie vorhandene Automationsanlagen im laufenden Betrieb umgerüstet und neue Anlagen bereits vor ihrem Aufbau in Betrieb genommen sowie ohne Risiko getestet werden können. Sebastian Theiss, Jens Naake APB Uhr Smart Buildings: Gebäudeautomation am Modell Wie funktioniert das aus der Zukunft? Im Modell lassen wir die Geräte verschiedener ersteller zusammenarbeiten, um uns z.b. mit Licht- und Klimasteuerung das Leben zu erleichtern und unseren Energiebedarf zu senken. Matthias Lehmann, Tuan Linh Mai APB Uhr Kostengünstige, automatische Alarmierung in Gefahrensituationen für Singlehaushalte Wie können Unfälle in der eigenen Wohnung entdeckt werden, wenn der Verunglückte selbst keinen Notruf mehr auslösen kann? Diese Problematik betrifft vor allem Singlehaushalte und im Speziellen allein lebende Senioren. Zusätzlich wird deren Bedeutung durch den demografischen Wandel in Deutschland in Zukunft zunehmen. Als Lösungsvorschlag präsentieren wir ein kostengünstiges System zur automatischen Detektion von Gefahrensituationen für Senioren-Singlehaushalte. Matthias Lehmann, Tuan Linh Mai APB Uhr Vorhersage von Maschinenausfällen Wie kann man drohende Maschinenausfälle frühzeitig erkennen? Wir nutzen verschiedene Sensoren und mathematische Modelle, um den Zustand von Machinen zu überwachen und dessen Entwicklung vorherzusagen. Mit ilfe einer vollautomatisierten Modellfabrik demonstrieren wir Ihnen die Möglichkeiten vom Aufzeichnen geeigneter Signale bis hin zur Visualisierung des zukünftigen Maschinenzustandes mit ilfe modernster Verfahren der Informatik. André Gellrich, Burkhard ensel 15

20 2 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr. 85 ANDERE Uhr Magische Interaktion: Blicke, Gesten und Berührungen zur Steuerung von Computern Das Interactive Media Lab präsentiert neuartige Formen der Mensch-Computer-Interaktion. Sie bewegen magische Linsen durch den Raum und testen digitale Stifte, Multitouch-Gesten und greifbare Objekte auf interaktiven Tischen und der Displaywand (5x2,5m). Prof. Raimund Dachselt und die Mitarbeiter der Professur Multimedia-Technologie APB 2042/ APB Uhr Kryptografiebastelstraße Bei der Krypto-Bastelstraße können Kinder spielerisch verschiedene historische Methoden analoger Verschlüsselung kennenlernen und währenddessen auch selbst ver- und entschlüsselnd aktiv werden. Sie entdecken, wie man ganz ohne weitere ilfe geheime Botschaften entschlüsseln kann. FSR Informatik Foyer Uhr our of Code Das Ziel der Veranstaltung ist es, fachfremden Personen die Grundkonzepte des Programmierens näher zu bringen. Ohne jegliche Vorkenntnisse wird es auch Grundschulkindern ermöglicht, spielerisch ein Grundverständnis fürs Programmieren zu entwickeln. FSR Informatik PRÄSENTATION 18-0 Uhr Objekt erkennen und verfolgen in Farb- und Tiefenbildern Wir zeigen unsere auf der ACCV 2014 ausgezeichnete Demo zur Posenschätzung und Posentracking. Das Programm schätzt die Position eines Objektes im Raum sowie seine Orientierung. Besucher können das Objekt in die and nehmen und vor einer Kinect- Kamera bewegen. Das Programm erkennt dann die Position und Orientierung in Echtzeit. Das Ergebnis wird auf einem Bildschirm dargestellt. Alex Krull, Eric Brachmann, Frank Michel, Stefan Gumhold, Stephan Ihrke, Carsten Rother APB E #LNdWDD

21 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr Uhr Neuste Verfahren zur Rekonstruktion und Kalibration von zwei Bildern In dieser Demo werden neueste Verfahren zur 3D Rekonstruktion aus zwei Bildern vorgestellt. olger eidrich, Dimitri Schlesinger, Carsten Rother APB E Uhr Smart-City - Die Stadt der Zukunft Die zunehmende Vernetzung des öffentlichen Lebens führt zur Einführung völlig neuer Technologien. Erleben Sie an unserem Smart-City-Simulator, wie Sie in Zukunft Strom von Ihrer Solaranlage an Ihren Nachbarn verkaufen können und schauen Sie sich an, wie wir alle gemeinsam das marode Straßennetz der Stadt wieder in Form bringen können. Dr.-Ing. Klemens Muthmann APB E009 VORTRAG Uhr Uhr Live acking Der Vortrag mit Demonstration zeigt, wie leicht Angriffe auf Rechner sind. Demonstriert wird, wie einfach man die Kontrolle über unzureichend gesicherte Rechner übernehmen, unverschlüsselte Übertragungen abhören, Telefongespräche belauschen oder in die Steuerung von Industrieanlagen eingreifen kann. Dr. Stefan Köpsell APB E007 ANDERE Uhr Die autonom agierenden Lego-Roboter der Forschungswerkstatt Informatik Kinder im Grundschulalter für Informatik zu begeistern, ist unser Ziel während der immer im März statt findenden Forschungswerkstatt Informatik. Wir stellen einen Teil unseres Lehrkonzeptes vor, in welchem wir spielerisch informationstechnische Grundlagen vermitteln. Mal mit Bleistift und Papier, mal anhand autonom fahrender Lego-Roboter. Denn manche Dinge, die ein Computer tut, sind gar nicht so kompliziert, wie sie aussehen. Oliver Knodel, Matthias äsing, Patrick Lehmann Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur ABP

22 2 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr Uhr Powerwall Wissenschaft an der interaktiven 3D-Leinwand Mitarbeiter der Professur Computergraphik und Visualisierung Die Professur für Computergraphik und Visualisierung präsentieren auf ihrer lehrstuhleigenen 3D-Rückprojektionswand einen Überblick über ihre Vorlesungsinhalte, aktuelle Projekte und Forschungsergebnisse. ierbei gibt es auch die Möglichkeit ihre Arbeiten interaktiv zu erleben. APB 2079 PRÄSENTATION Uhr FPGAs - Spiele einmal anders programmiert In Praktika auf programmierbarer ardware (FPGAs) realisierte Spieleklassiker können hier ausprobiert werden. Dr. Thomas B. Preußer, Dr. Martin Zabel 1.OG im Gang neben APB Uhr 3D Drucker Die ochschulgruppe Turmlabor präsentiert ihren 3D-Drucker. Turmlabor VORTRAG Uhr Putting Queens in Carry Chains - Ein FPGA befriedet Damen auf dem Schachbrett. Wie viele Möglichkeiten gibt es, 8 Damen auf einem Schachbrett zu platzieren? Wie viele, wenn 20 Damen auf einem 20x20-Brett unterzubringen sind? Oder 21, 23,...? Der Vortrag zeigt, wie man den Zählraum reduziert und in einem hochparallelen Ansatz FPGAs den Großteil der Arbeit machen lässt. Thomas B. Preußer APB E Uhr Keep cool - wenn Rechner heiß werden Warum werden andy, Laptop oder PC warm? Welche Auswirkungen hat das? Was tut man dagegen? Dieser Vortrag beleuchtet aufgeheizte Rechentechnik im Alltag und darüberhinaus. Fredo Erxleben APB E #LNdWDD

23 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr ANDERE 20-0 Uhr Lightning Talks Verschiedene Redner geben mittels kurzer Vorträge Einblicke in vielfältige Themen (z.b. Kryptowährung Bitcoin, Automatische Textgenerierung) der Informatik. APB E008 Technische Universität Dresden Fakultät Informatik Zentrum für Informationsdienste und ochleistungsrechnen Nöthnitzer Straße 46, Dresden Campus: e VORTRAG Uhr Geheimwaffe Big Data oder Wie Obama die Wahl gewann? Big Data, also die Erfassung, Speicherung und Analyse sehr großer Datenmengen ist eines der heißen Themen in der Informatik - aber zunehmend auch in unserer Gesellschaft. Denn Big Data beeinflusst unser Leben bereits mehr als wir glauben. Dr. Ralph Müller-Pfefferkorn APB E Uhr Können Mathematik und Computersimulationen helfen, bösartige Tumore zu bekämpfen Die Gründe für Entstehung u. Entwicklung bösartiger Tumoren sind trotz intensiver Forschung noch immer größtenteils unbekannt. In den letzten Jahren entstanden methodische Ansätze, mit ilfe mathematischer Modelle u. Computersimulationen Organisationsprinzipien von Tumorerkrankungen zu entschlüsseln. Dr. Andreas Deutsch APB E

24 2 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr Uhr Supercomputing und Big Data: Wofür braucht man es und wie geht es? Schnelles Rechnen und die Analyse großer Datenmengen ist heute vielfach Voraussetzung für die wirtschaftliche und wissenschaftliche Konkurrenzfähigkeit. Der Vortrag beschreibt die Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit man in kurzer Zeit zu effizienten Lösungen kommt. Prof. Dr. Wolfgang E. Nagel APB E006 Technische Universität Dresden Fakultät Informatik Stabsstelle Diversity Management Nöthnitzer Straße 46, Dresden Campus: e ANDERE Uhr Women-MINT-Slam Der Women-MINT-Slam ist, wie sein Vorbild der Poetry Slam, ein Wettbewerb im Vortragen. Im Women- MINT-Slam präsentieren Role Models ihre selbst erarbeiteten Forschungsergebnisse oder interessante Aspekte aus ihrem Berufsleben. Drei bis fünf Frauen stellen in jeweils fünf Minuten informativ und unterhaltsam wissenschaftliche Arbeiten oder berufliche Projekte vor und zeigen so, dass MINT-Themen vielfältig sind und Wissenschaft eine hohe Alltagsrelevanz hat. Die Idee des Sience Slam wurde dazu adaptiert und mit dem Schwerpunkt MINT-Berufe soll es beim Women-MINT-Slam nicht nur darum gehen, wissenschaftliche Sachverhalte populärwissenschaftlich zu erklären, sondern die guten Chancen, die der MINT-Bereich bietet, anhand von unterhaltsam präsentierten MINT-Karriereverläufen aufzuzeigen. Für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse, alle Studieninteressierte 3-5 Fachfrauen aus dem MINT-Bereich APB E #LNdWDD

25 Nöthnitzer Str. N elmholtzstr Technische Universität Dresden Zentrale wissenschaftliche Einrichtung Zentrum für Informationsdienste und ochleistungsrechnen Nöthnitzer Straße 46a, Dresden Campus: e FÜRUNG Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Führung im neuen Rechenzentrum der TU Dresden (Lehmann-Zentrum) Besichtigung des neuen Rechenzentrums und des neuen sächsischen ochleistungsrechners (RSK-II). Maximale Anzahl für jede Führung 20 Personen! Die Führungen finden ab 18:30 Uhr stündlich statt. Letzte Führung 22:30 Uhr. Eine Pizza mit dem Radius z und der öhe a, hat ein Volumen von pi z z a. 21

26 3 Münchner Platz N8 3 elmholtzstr. 85 Technische Universität Dresden Arbeits- und Umweltschutz / Brandschutz Technische Leitzentrale / Betriebswache elmholtzstraße 9b, Dresden Campus: h PRÄSENTATION Uhr Brand- und Katastrophenschutz an der TU Dresden Vorstellung von Technik und Ausrüstung der Betrieblichen Feuerwehr Technische Universität Dresden Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik elmholtzstraße 18, Dresden Campus: j PRÄSENTATION Uhr Roboter in Aktion Die TU Robotik AG (TURAG) präsentiert ihre Roboter bei spannenden und lustigen Matches. Barkhausen-Bau, Foyer elmholtzstr. Leonardo da Vinci arbeitete 15 Jahre lang an der Mona Lisa. 22 #LNdWDD

27 Münchner Platz N8 3 elmholtzstr Technische Universität Dresden Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design elmholtzstraße 18, Dresden Campus: j PRÄSENTATION Uhr EN Was darf es sein weiß, weiß oder weiß? In vielen Geschäften ist derzeit eine große Unsicherheit von Kunden bei der Auswahl geeigneter Lampen zu beobachten. Die auf den Markt gekommenen Alternativen zur bisher gewohnten Glühlampe besitzen teilweise ungewohnte Eigenschaften. Nicht alle Menschen sind mit diesen neuen Produkten zufrieden. Doch woran liegt das eigentlich? Warum wirkt ein weißes Licht auf uns unattraktiver als ein anderes und wie sollte sich eine Lampe verhalten, damit gutes Licht erzeugt wird? Zur Langen Nacht der Wissenschaften gibt es die Möglichkeit, an einer am IFTE entwickelten LED-Leuchte die Auswirkungen weißen Lichtes mit unterschiedlichen Lichtspektren mit eigenen Augen zu begutachten und zu bewerten. Barkhausen-Bau, Foyer elmholtzstr. Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden elmholtzstraße 20, Dresden Campus: f PRÄSENTATION 18-1 Uhr EN Angebote für die Jugend Präsentation der Magnetschwebebahn, Vakuumpräsentationen, Mitmach-Experimente, Moleküle- Basteln, Infostand der Auszubildenden 23

28 3 Münchner Platz N8 3 elmholtzstr. 85 EXPERIMENT 18-1 Uhr EN Stationen zum UNESCO Jahr des Lichts Wir zeigen in fünf Laboren, wie im IFW Dresden Licht für Materialforschung eingesetzt wird: zum Beispiel beim Laserschmelzen, zum Züchten von Kristallen und zum Material-Tuning PRÄSENTATION 18-1 Uhr EN Offene Labore Nach dem Besuch sind Supraleitung, Magnetresonanztomographie und Laserdeposition keine Fremdwörter mehr für Sie. Und wir zeigen Ihnen, dass die Theorie alles andere als grau ist. AUSSTELLUNG 18-1 Uhr Materialforschung in Dresden Ausstellung des Materialforschungsverbundes Dresden (MFD) ESSEN UND TRINKEN 18-1 Uhr EN Chillen im Innenhof Der Innenhof des IFW Dresden bietet sich zum Verweilen und Ausruhen an. Für Speis und Trank sorgt das Institutsrestaurant des IFW. Studentenwerk Dresden ochschulgastronomie Alte Mensa Mommsenstraße 13, Dresden Campus: g ESSEN UND TRINKEN 18-0 Uhr Cafeteria Zebradiele in der Alten Mensa Die Cafeteria Zebradiele befindet sich in der Alten Mensa, der größten Mensa des Studentenwerks Dresden. Cafeteria Zebradiele 24 #LNdWDD

29 Münchner Platz N8 3 elmholtzstr Technische Universität Dresden Institut für Werkstoffwissenschaften Professur für Materialwissenschaft und Nanotechnik allwachsstraße 3, Dresden Campus: i EXPERIMENT Uhr Die fabelhafte Welt des Kleinen: Ein Blick in die Nanotechnologie Die Welt des Kleinen hautnah erleben, das können Sie bei uns auf spielerische Art und Weise. Bauen und verstehen Sie Moleküle im Modell und am Computer oder lassen Sie sich von spannenden Experimenten verblüffen. Tauchen Sie ein in die Vielfalt der modernen Nanotechnologie. Die Technologie eines Smartphones basiert auf bis zu verschiedenen Patenten. 25

LANGE NACHT DRESDNER. DER WISSENSCHAFTEN 04. Juli 2014, 18 1 Uhr. Das Programm. www.wissenschaftsnacht-dresden.de

LANGE NACHT DRESDNER. DER WISSENSCHAFTEN 04. Juli 2014, 18 1 Uhr. Das Programm. www.wissenschaftsnacht-dresden.de Das Programm. DRESDNER LANGE NACHT DER WISSENSCHAFTEN 04. Juli 2014, 18 1 Uhr www.wissenschaftsnacht-dresden.de Ein Projekt des Netzwerks»Dresden Stadt der Wissenschaften« Zeichenerklärung Wie Sie Ihre

Mehr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr Technik (be)greifbar machen Informationstage für Schülerinnen und Schüler an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik der HAWK Haus A Von-Ossietzky-Straße 99 37085

Mehr

Begreifen, was uns bewegt.

Begreifen, was uns bewegt. Begreifen, was uns bewegt. www.sciencecenterberlin.de Science Center Berlin Ottobock 1 Herzlich Willkommen im Ottobock Science Center Mit dem Science Center Berlin vereint Otto bock Ver gangenheit und

Mehr

Vorstellung des Materialforschungsverbunds Dresden e. V. auf dem DGM-Tag 2011 in Dresden

Vorstellung des Materialforschungsverbunds Dresden e. V. auf dem DGM-Tag 2011 in Dresden Wir bündeln die Kompetenz der Dresdner Materialforschung. Vorstellung des s e. V. auf dem DGM-Tag 2011 in Prof. Dr. Jürgen Eckert Vorstandsvorsitzender des MFD und Direktor des Instituts für Komplexe Materialien

Mehr

Die Welt ist fast aus Nichts gemacht

Die Welt ist fast aus Nichts gemacht Die Welt ist fast aus Nichts gemacht Ein Gespräch mit dem Physiker Martinus Veltman beim 58. Nobelpreisträgertreffen in Lindau Am europäischen Kernforschungszentrum in Genf (CERN) wird in den nächsten

Mehr

mnst-broker Prof. Dr. Martin Hoffmann

mnst-broker Prof. Dr. Martin Hoffmann mnst-broker Vernetzung zwischen Forschung und Industrie: Eine Transferplattform zum Verbund von Wirtschaft und Wissenschaft: Mit Mikro- und Nano-System System-Technik zu Innovation und Wachstum in Thüringen

Mehr

Tag der offenen Hochschultür

Tag der offenen Hochschultür Tag der offenen Hochschultür am 26. April 2014, ab 10.00 Uhr im Roten Gebäude (Geb. 01), im Praktikumsbau (Geb. 13), am Campus Hubertus und im Junkersgebäude (Geb. 73) 10:00 11:00 Geb. 02 (Grünes Gebäude)

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Lehrplan Physik. Bildungsziele

Lehrplan Physik. Bildungsziele Lehrplan Physik Bildungsziele Physik erforscht mit experimentellen und theoretischen Methoden die messend erfassbaren und mathematisch beschreibbaren Erscheinungen und Vorgänge in der Natur. Der gymnasiale

Mehr

Programm. Tag der offenen Tür. im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr

Programm. Tag der offenen Tür. im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr Tag der offenen Tür im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr 11:00-17:00 001 SPEISEN UND GETRÄNKE IN DER CAFETERIA (Voith Gastro) 11:00-17:00 KINDERPROGRAMM

Mehr

Informatik im Bambuswald: fliegende Computer, digitalisierte Professoren, ehotels und Fussballweltmeister-Roboter

Informatik im Bambuswald: fliegende Computer, digitalisierte Professoren, ehotels und Fussballweltmeister-Roboter Takustrasse 9 14195 Berlin 5 Min. von U-Dahlem-Dorf Zugang auch Arnimallee 6 oder Altensteinstrasse 23 FB Mathematik und Informatik Lange Nacht der Wissenschaften am 11. Juni 2005 Mathematik für alle Sinne,

Mehr

Naturwissenschafts- und Technik-Tage

Naturwissenschafts- und Technik-Tage Naturwissenschafts- und Technik-Tage 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Anspruchsvolle Referate speziell für Gymnasien und Sekundarschulen Niveau E und P 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Naturwissenschafts-

Mehr

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG FORSCHERIXA NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK IN DER ELEMENTAREN BILDUNG Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E Inhalt 1 Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung 2 Das große KITA- Bildungsbuch:

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

Fernstudium Vermessungswesen

Fernstudium Vermessungswesen DIPLOM (F) Fernstudium Vermessungswesen Shnorrstr ße 29 www.htw-dresden.de ochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Fernstudium Diplomstudiengang Vermessungswesen Akademischer Diplomingenieurin (F)

Mehr

Storage Summit 2014. Zellescher Weg 14 Willers-Bau A206 Tel. +49 351-463 - 35450

Storage Summit 2014. Zellescher Weg 14 Willers-Bau A206 Tel. +49 351-463 - 35450 Storage Summit 2014 Zellescher Weg 14 Willers-Bau A206 Tel. +49 351-463 - 35450 Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) Zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Technischen Universität

Mehr

Unternehmen XY sucht neue Ideen für Sport App

Unternehmen XY sucht neue Ideen für Sport App Unternehmen XY sucht neue Ideen für Sport App 1.) Briefing Welche Aufgabenstellung gilt es zu bearbeiten? (2 Punkte) Wir sollen Ideen für eine neue Sport App suchen. Dies soll natürlich zum Unternehmen

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 19. Juni 2015 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie

Mehr

Die Welt hinter dem Leben der Stadt.

Die Welt hinter dem Leben der Stadt. Die Welt hinter dem Leben der Stadt. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unserer Stadt Wo holt Wien seine Kraft her? Entdecken Sie die Leistungen, die Wiens Lebensenergie möglich machen! Wien ist

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Das Leibniz-Rechenzentrum

Das Leibniz-Rechenzentrum Andreas Heddergott, LRZ Das Leibniz-Rechenzentrum Das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist der IT-Dienstleister der Münchner Universitäten und Hochschulen. Es bietet weit

Mehr

COMPUTER RECHNEN BINÄR

COMPUTER RECHNEN BINÄR COMPUTER RECHNEN BINÄR Können Computer rechnen? Na klar! Sie können nur rechnen. Das Rechensystem nennt sich binäres System oder Dualsystem. Schaut mal rechts zur Abbildung. Diese Armbanduhr zeigt die

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) vom 31. März 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles zur Benutzung > 03. - 06. April 2015 (Ostern): Bibliothek geschlossen

Mehr

question life Die Jugendsendungen im FAB Medienbereich des J.U.M.P. e.v Herwarthstraße 5 12207 Berlin http://www.questionlife.de

question life Die Jugendsendungen im FAB Medienbereich des J.U.M.P. e.v Herwarthstraße 5 12207 Berlin http://www.questionlife.de question life Die Jugendsendungen im FAB Merkmale der 2 Sendungen question life aktuell wird pro Sendung um ein einzelnes Thema gestaltet. Dabei werden Beiträge in verschiedenen Formaten eingebaut: Kurzfilme,

Mehr

Info-TagE. Masterstudiengänge. Studien, die Früchte tragen. Campus Waldau St. Gallen. Campus Buchs. Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14.

Info-TagE. Masterstudiengänge. Studien, die Früchte tragen. Campus Waldau St. Gallen. Campus Buchs. Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14. Info-TagE Masterstudiengänge Studien, die Früchte tragen Campus Waldau St. Gallen Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14.00 Uhr Campus Buchs Samstag, 26. Februar 2011 von 9.30 15.00 Uhr www.ntb.ch HEUTE

Mehr

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge Wocher-Koffer Wocher-Koffer 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama Aufträge Impressum Der Wocher-Koffer wurde 2009 von Myriam Aline Loepfe mit Studierenden der PHBern und Schüler_innen des Gymnasiums Seefeld

Mehr

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN.

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. NEUROKOMMUNIKATION FÜR DICH UND DEINEN JOB. Hallo Liebe Entdeckerin, lieber Entdecker WIKIPEDIA: Als Entdecker

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Liebe Kinder, in der Zeit vom 4. bis 18. Oktober könnt Ihr wieder die vielen tollen Studienrichtungen besuchen,

Mehr

Offene Türen Vorträge CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM. Führungen Ausstellungen. Kinder und Erwachsene. Imbissstände Workshops für. Bühnenprogramm Experimente

Offene Türen Vorträge CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM. Führungen Ausstellungen. Kinder und Erwachsene. Imbissstände Workshops für. Bühnenprogramm Experimente CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM Offene Türen Vorträge Führungen Ausstellungen Bühnenprogramm Experimente Kletterwand Livemusik Hüpfburg Imbissstände Workshops für Kinder und Erwachsene HERZLICH WILLKOMMEN Stellvertretend

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. Programm zur Langen Nacht der Ausbildung am 9. Mai 2014 Campus Kleve 17:00 bis 21:00 Uhr

Lange Nacht der Ausbildung. Programm zur Langen Nacht der Ausbildung am 9. Mai 2014 Campus Kleve 17:00 bis 21:00 Uhr Lange Nacht der Ausbildung Programm zur Langen Nacht der Ausbildung am 9. Mai 2014 Campus Kleve 17:00 bis 21:00 Uhr Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences J. Thiery, A. Beck-Sickinger, G. Münch, F. Emmrich (Hrsg.) 2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences 24. Oktober 2003 Veranstalter: Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Fakultät für Biowissenschaften,

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord

employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord Was wollen Talente und Führungskräfte von morgen? wir wollten es genau wissen und haben nachgefragt: Schon

Mehr

Mathematisch-naturwissenschaftliche Tagung für junge Lehrerinnen und Lehrer ( JuLe )

Mathematisch-naturwissenschaftliche Tagung für junge Lehrerinnen und Lehrer ( JuLe ) Mathematisch-naturwissenschaftliche Tagung für junge Lehrerinnen und Lehrer ( JuLe ) Liebe Kolleginnen und Kollegen, das DZLM (Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik), der MNU (Verein zur Förderung

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Tipps und Tricks für PowerPoint-Präsentationen

Tipps und Tricks für PowerPoint-Präsentationen und Tricks für Täglich werden weltweit Millionen von gehalten. PowerPoint bietet Dir die Möglichkeit, Deine Präsentation zu visualisieren. Hier sind einige und Tricks, um Deine PowerPoint- Präsentation

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft?

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? erneuerbare Energien Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? Die Ressourcen fossiler Energielieferanten wie Erdöl und Kohle werden bald erschöpft sein. Erneuerbare Energien aus z. B. aus Biomasse,

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 23. Mai 2014 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie selbst

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm Lange Nacht der Ausbildung am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum Programm Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge berufsbegleitend

Mehr

Programm am 4. Mädchen-Technik-Kongress, 18. Oktober 2013

Programm am 4. Mädchen-Technik-Kongress, 18. Oktober 2013 Programm am 4. Mädchen-Technik-Kongress, 18. Oktober 2013 ab 8:45 Uhr Anmeldung Die Anmeldung erfolgt im Foyer der WISTA-MANAGEMENT GmbH, Rudower Chaussee 17 in 12489 Berlin, dort erhältst du alle Unterlagen,

Mehr

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Erwartungen / Wünsche Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Welche Erwartungen haben Sie? Was sind Wünsche an diesen Vortrag? Was möchten Sie mit nach Hause nehmen? Mirjam Urso, Pflegefachfrau Fabienne

Mehr

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule Mechatronik (Master) in Zittau Angebot-Nr. 00095232 Bereich Angebot-Nr. 00095232 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Hochschule Zittau/Görlitz 3 Semester Tageszeit Ganztags Ort

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Science Corner Am 30. Mai zwischen 17:00 und 19:00 Uhr auf und vor der Terrasse der Moritzbastei

Science Corner Am 30. Mai zwischen 17:00 und 19:00 Uhr auf und vor der Terrasse der Moritzbastei StadtFestSpiel Lipsias Löwen Festzug Wissenschaft & Bildung Science Corner Am 30. Mai zwischen 17:00 und 19:00 Uhr auf und vor der Terrasse der Moritzbastei Non-stop: Präsentationen wissenschaftliche Kurzvorträge

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte, anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik am Tag der Informatik am 24. September 2014 in

Mehr

Hans-Reiner-Schule Bad Kohlgrub

Hans-Reiner-Schule Bad Kohlgrub Hans-Reiner-Schule Bad Kohlgrub Name:... Erreichte Punktzahl:.../14 Note:... Seite 1 von 10 Name:... Punkte 1. Die 1 Tätigkeitsbereiche sind: Verarbeiten von Materialien - Zusammenbauen, Montieren - Gestalten

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Ingenieurskunst Von der Idee zum Produkt

Ingenieurskunst Von der Idee zum Produkt Ingenieurskunst Von der Idee zum Produkt»Brandneu gerade erst eingetroffen!«steht in großen Buch staben im Werbeprospekt des Elektronikmarktes. Doch bevor ein technisches Produkt im Handel erhältlich ist,

Mehr

Ausgabe 03/2012 Deutschland 7,90 EUR Österreich 7,90 EUR Schweiz 13,90 CHF

Ausgabe 03/2012 Deutschland 7,90 EUR Österreich 7,90 EUR Schweiz 13,90 CHF Ausgabe 03/2012 Deutschland 7,90 EUR Österreich 7,90 EUR Schweiz 13,90 CHF 03 Editorial 06 Prolog 08 Parallaxe No Risk, No Wissen 14 Ökonomische Theorien Was ich schon immer über die Börse wissen wollte

Mehr

VERANSTALTUNGEN in einer erlebbaren vernetzten Mobilitätswelt

VERANSTALTUNGEN in einer erlebbaren vernetzten Mobilitätswelt VERANSTALTUNGEN in einer erlebbaren vernetzten Mobilitätswelt WILLKOMMEN auf der Plattform elekromobilität Anfragen & Planung Durchführung Zusammen können wir Zukunftsthemen erlebbar machen. Wir freuen

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

Elektrotechnik/Electrical Engineering

Elektrotechnik/Electrical Engineering MASTER Elektrotechnik/Electrical Engineering www.htw-dresden.de ochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Abschluss: Master of Science (M. Sc.) Studienbeginn: Wintersemester (2 und 3 semestriger Master)

Mehr

Philip Schwinn. Erasmussemester FS 14 Hochschule für angewandte. Hamburg

Philip Schwinn. Erasmussemester FS 14 Hochschule für angewandte. Hamburg Philip Schwinn Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg 1 Ich möchte euch in meinem Bericht einen kleinen Einblick über meinen sechs monatigen Aufenthalt in Hamburg und das Studium an der HAW geben.

Mehr

Präsentieren aber richtig Seminar-Script

Präsentieren aber richtig Seminar-Script Präsentieren aber richtig Seminar-Script Gerhild Löchli - www.brainobic.at Peter Schipek - www.lernwelt.at Inhalt In 30 Sekunden oder noch schneller Warum 30 Sekunden? 30 Sekunden wie soll das denn gehen?

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Universität Potsdam. Tag der Lehrerbildung 2015. Theorie und Praxis im Einklang - Didaktische Einblicke

Universität Potsdam. Tag der Lehrerbildung 2015. Theorie und Praxis im Einklang - Didaktische Einblicke Universität Potsdam Tag der Lehrerbildung 2015 Theorie und Praxis im Einklang - Didaktische Einblicke 09. Mai 2015 Der Tag der Lehrerbildung 2015 ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem: Einblicke in

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

Bedroht Entscheidungsfreiheit Gesundheit und Nachhaltigkeit? Zwischen notwendigen Grenzen und Bevormundung

Bedroht Entscheidungsfreiheit Gesundheit und Nachhaltigkeit? Zwischen notwendigen Grenzen und Bevormundung Die Arbeitsgruppe Ethik in der Praxis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina lädt zum Workshop Bedroht Entscheidungsfreiheit

Mehr

Liebe Team-Mitglieder der Einstein-Constructors, liebe Interessierte,

Liebe Team-Mitglieder der Einstein-Constructors, liebe Interessierte, Neuenhagen, den 27.08.14 Liebe Team-Mitglieder der Einstein-Constructors, liebe Interessierte, eigentlich sollte sich Teil 4 mit Algorithmen, Hallo Welt -Programmen und unserem ersten fertigem NXT-Projekt

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Puzzle Tech Talk. Workshops Application Deployment in einer OpenStack Cloud

Puzzle Tech Talk. Workshops Application Deployment in einer OpenStack Cloud Detailprogramm 2014 Puzzle Tech Talk Workshops Application Deployment in einer OpenStack Cloud Bei der Integration von Applikationen in eine OpenStack Infrastructure as a Service (IaaS) Cloud müssen bestimmte

Mehr

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Glücks-Akademie mit JyotiMa Flak E-Kurs Stimmungskiller ade Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Inhalt Teil A Was sind Stimmungskiller? Wie kannst du Nein zu ihnen sagen?

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Die Zukunft der Notebooks ist dünn und leicht

Die Zukunft der Notebooks ist dünn und leicht Die IFA lebt von Dauertrends Keine technische Revolution unterm Funkturm: Die IFA 2011 zehrt von Dauertrends - allen voran HD-Fernseher mit wachsenden Diagonalen, Heimvernetzung und 3D. Sehenswert ist

Mehr

Georg-Von-Langen Schule Holzminden

Georg-Von-Langen Schule Holzminden Steckdose war gestern, heute wird gegrillt. BG 12 Technik Georg-Von-Langen Schule Holzminden Wer sind wir? Wir sind Schüler des Beruflichen Gymnasiums Holzminden im Bereich Technik. Die Forschungs- und

Mehr

Mit Smartphones, Beispiele handlungsorientierter. Ute Heuer. Informatik

Mit Smartphones, Beispiele handlungsorientierter. Ute Heuer. Informatik Mit Smartphones, Robotern und Co. arbeiten Beispiele handlungsorientierter Aktivitäten ität für den Informatikunterricht Ute Heuer Didaktik der Didaktik der Informatik Didaktik Dienstleistung für wen,

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Citizen Sky (und veränderliche Sterne allgemein)

Citizen Sky (und veränderliche Sterne allgemein) Volkssternwarte Paderborn e.v. Citizen Sky (und veränderliche Sterne allgemein) Ein Projekt auch für Schulen Referent: Heinz-Bernd Eggenstein Bild: Brian Thieme, courtesy www.citizensky.org Was Sie jetzt

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

BERUF & SOZIALE NETZWERKE

BERUF & SOZIALE NETZWERKE KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 BERUF & SOZIALE NETZWERKE Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.studenten-meinung.de

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

PROGRAMM. >> Vorlesungsplan >> Ausstellerplan >> Laborführungen

PROGRAMM. >> Vorlesungsplan >> Ausstellerplan >> Laborführungen PROGRAMM >> Vorlesungsplan >> Ausstellerplan >> Laborführungen >> STUNDENPLAN alle Schnuppervorlesungen auf einen Blick ALLGEMEINE INFORMATION 8:30 Uhr, Hörsaal 1 (Audimax) Das Studienangebot an der FH

Mehr

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Presseinformation Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Classic Computing bietet Retro-Klassiker zum Anfassen und Mitmachen Berlin, 21.08.2013

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Denkanstöße Lesen. Sacken lassen. Sprechen.. comessen

Denkanstöße Lesen. Sacken lassen. Sprechen.. comessen Denkanstöße Lesen. Sacken lassen. Sprechen. Image ist auch eine Frage der Technik Die Art der Visualisierung Ihrer Produkte beeinflusst Ihre Selbstdarstellung, die Image-Profilierung und nicht zuletzt

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN Gütersloh, 09.10.2013 Tagesablauf Vormittag Wann? Was? Wer? Wo? 09.00 Uhr Begrüßung und Patenzuordnung 09.15 Uhr Warm Up mit den Paten, Erwartungen

Mehr

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an!

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an! Erkundungsbogen Datenspionage Klassenstufen 7-9 Spionage gibt es nicht nur in Film und Fernsehen, sondern hat über viele Jahrhunderte auch unser Leben sehr beeinflusst! Mit den neuen, digitalen Medien

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Auswertung Fragebögen MINTCollege 2013. 13 Jahre 1x 14 Jahre 2x 15 Jahre 6x 16 Jahre 3x. Wohnorte/Schulen (von allen Mädchen):

Auswertung Fragebögen MINTCollege 2013. 13 Jahre 1x 14 Jahre 2x 15 Jahre 6x 16 Jahre 3x. Wohnorte/Schulen (von allen Mädchen): Auswertung Fragebögen MINTCollege 2013 Aufgrund von Krankheit nahmen nur 11 Mädchen an der Befragung teil Alter( von allen Mädchen): 13 Jahre 1x 14 Jahre 2x 15 Jahre 6x 16 Jahre 3x Wohnorte/Schulen (von

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co.

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. Dieter Bäuerle Laser Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V I Grundlagen 1 1 Die Natur des Lichts

Mehr

Ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen den Spatenstich zum Ersatzneubau für das Institut für Anorganische Chemie vorzunehmen.

Ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen den Spatenstich zum Ersatzneubau für das Institut für Anorganische Chemie vorzunehmen. Sperrfrist: 12.6.2015, 14.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, beim Spatenstich für einen Ersatzneubau

Mehr

Kognitive Informatik Uni Bielefeld

Kognitive Informatik Uni Bielefeld Uni Bielefeld Felix Hülsmann fhuelsma@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht Informatik / Uni Bielefeld Arbeiten an der Uni Finanzierung 2/36 Informatik Warum sollte man das studieren? Entwickeln von funktionierenden

Mehr