10 % 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte. Unsere TOP-Themen 2015: München. Frühbucher-Rabatt bis !

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10 % 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte. www.idacon.de. Unsere TOP-Themen 2015: 13. 15.10.2015 München. Frühbucher-Rabatt bis 15.05.15!"

Transkript

1 15 Jahre IDACON Datenschutzkongress AKADEMIE Kollegen. Praxis. Zukunft München IDACON Kongress für Datenschutzbeauftragte Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Joachim Herrmann Bayerischer Staatsminister des innern, für Bau und Verkehr, München Thomas Kranig Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach Peter Buchenau Redner, Kabarettist und Experte für Stressbewältigung und Burn-out-Prävention, Waldbrunn Unsere TOP-Themen 2015: 10 % Frühbucher-Rabatt bis ! situation und Zukunft des Datenschutzbeauftragten in der betrieblichen Praxis Datenschutz-grundverordnung und europäischer Datenschutz arbeitsrechtliche aspekte im Beschäftigtendatenschutz aktueller stand Mitarbeiterschulung und Datenschutzschulung im Unternehmen Verschlüsselung von Daten: Mail, Cloud, netzwerk und smartphone Beste verfügbare technik (BVt) für technisch-organisatorische Maßnahmen (tom)

2 Joachim Herrmann Bayerischer staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Mitglied des Bayerischen Landtags sehr geehrte Damen und Herren, liebe teilnehmerinnen und teilnehmer der IDaCon, ich begrüße sie alle sehr herzlich zum Datenschutzkongress IDaCon, der heuer erstmals von der residenzstadt Würzburg in die bayerische Landeshauptstadt umgezogen ist. Die IDaCon unterstreicht damit auch geografisch ihre nähe zur datenschutzrechtlichen Praxis. Denn Millionen von personenbezogenen Daten werden hier in München verarbeitet. Die IDaCon schlägt damit im Jubiläumsjahr ihres 15-jährigen Bestehens örtlich und organisatorisch ein neues Kapitel auf, ohne ihre Fokussierung auf die erwartungen und anliegen ihrer oft langjährigen teilnehmer zu vernachlässigen. nicht nur der technologische Fortschritt und der ökomomische Wettbewerb um die besten Lösungen sorgen für eine übergroße themenpalette für Datenschutzexperten. Mehr als drei Jahre nach der Vorstellung der ersten textvorschläge hat auch das künftige europäische Datenschutzrecht in den Beratungen der europäischen Institutionen konkrete Konturen gewonnen. sie geben vielfältigen anlass für erste einschätzungen und schlussfolgerungen zur künftigen Handhabung datenschutzrechtlicher alltagsfragen, deren Lösung bald vor allem anhand der Datenschutz-grundverordnung gewonnen werden muss. Die Verantwortlichen der IDaCon haben diesen Fragen deshalb zu recht einen schwerpunkt gewidmet. er lässt wertvolle Impulse für Datenschutzexperten der Wirtschaft ebenso wie für die aufsichtsbehörden, die Wissenschaft und die Politik erwarten. Die IDaCon 2015 bietet so einmal mehr vielfältige gelegenheiten, um die erfahrungen und ansichten der Datenschutzpraxis zusammenzuführen und im Dialog fortzuentwickeln. Ich danke allen, die durch ihre umsichtige Vorbereitung und organisation erneut zu einer erfolgreichen tagung beitragen. Ich wünsche den teilnehmerinnen und teilnehmern informationsreiche stunden und gewinnbringende Hinweise für ihre verantwortungsvollen aufgaben, einen angenehmen aufenthalt in der bayerischen Landeshauptstadt und weiterhin viel erfolg bei ihrer tätigkeit zum Wohle des Datenschutzes. Joachim Herrmann Bayerischer staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Mitglied des Bayerischen Landtags

3 1. Kongresstag Dienstag, Wie immer brandaktuell geschmückt mit aktuellen Rechtsprechungen und somit sofort nutzbar im Alltagsleben des Datenschutzbeauftragten. ab 9.00 Begrüßungskaffee im Foyer und Ausstellungsbereich, Ausgabe der Kongessunterlagen Begrüßung und Eröffnung Moderation und Kongressleitung Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Der Vorschlag zur EU-Datenschutzgrundverordnung Schwerpunkte aus Sicht der Privatwirtschaft One-Stop-Shop und Konzernstruktur Profiling und Big Data Internationale Datentransfers und Cloud Data Breach Notification Dr. Jörg Hladjk LL.M., Rechtsanwalt und Counsel, Hunton & Williams, Brüssel.15 Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks).40 Der Vorschlag zur EU-Datenschutzgrundverordnung Schwerpunkte aus föderaler Sicht Auswirkungen auf den Datenschutz im öffentlichen Bereich Künftige Bedeutung der Einwilligung Auswirkungen der aktuellen EuGH-Rechtsprechung Der weitere Weg bis zum Inkrafttreten der Grundverordnung MinR Michael Will Sachgebiet IA7 Datenschutz, Bayer. Staatsministerium des Innern, München Mittagessen und Kaffee im Foyer Neue Formen der Videoüberwachung Drohnen Dashcams Wildkameras Miniaturkameras Google Glass Dr. Stefan Brink Leiter Privater Datenschutz beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Mainz Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Hacker, Cracker, Passwortfänger gute Passwörter als zentrale Herausforderung der Zugangskontrolle Wenn du ein Passwort wissen willst, dann frage danach Social Engineering 2015 Passwörter werden beim Diensteanbieter hoffentlich verschlüsselt aufbewahrt Hashwerte und Hashwertbibliotheken Wirklich sichere Passwörter gibt es nicht nur schwerer zu knackende Wie man sich schwerer zu knackende Passwörter erstellen und merken kann Eberhard Häcker Geschäftsführer TDSSG Team Datenschutz Services GmbH, Ensdorf Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Stressprävention für den Datenschutzbeauftragten und im betrieblichen Datenschutz Spagat zwischen Recht, Unrecht und gesundem Menschenverstand 100 % Datenschutz, ist das überhaupt aus Stresspräventionssicht möglich und sinnvoll? Verstehen Mitarbeiter und Geschäftsführung, was ich tue? Richtiger und gelassener Umgang mit sich selbst und anderen Peter Buchenau Redner, Kabarettist und Experte für Stressbewältigung und Burn-out-Prävention, Waldbrunn Zusammenfassung des ersten Tages Ende des ersten Kongresstages Abendveranstaltung im Hofbräuhaus Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag lädt die WEKA-Akademie alle Teilnehmer, Referenten und Aussteller herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen im Hofbräuhaus ein.

4 2. Kongresstag Mittwoch, ab 9.00 Begrüßung Moderation und Kongressleitung Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach 9.00 Keynote: Aktuelle datenschutzpolitische Entwicklungen Joachim Herrmann Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, München Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Prüfung der Datenschutzaufsicht ein Grund zum Fürchten? Wie prüft das BayLDA? Was prüft das BayLDA? Kann ich mich auf die Prüfung vorbereiten, und wenn ja, wie? Wie sinnvoll ist die Prüfung der Datenschutzaufsicht? Thomas Kranig Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach.20 Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks).40 Betriebsvereinbarungen, Betriebsrat & Datenschutz: Was ist zu tun, und welche Rolle nehmen BV und DSB ein? Muss der DSB BVs auf Datenschutzkonformität prüfen? Welche Rolle hat der DSB bei der Erstellung, Verhandlung und Durchführung von BVs? Können BVs Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung sein? Wann darf eine BV das Schutzniveau des BDSG unterschreiten? Wo liegen die Schnittmengen von Datenschutz und Mitbestimmung? Dr. Robert Selk LL.M., Fachanwalt für IT- Recht, SSH Rechtsanwälte, Gründer und Partner, Toedt, Dr. Selk & Collegen GmbH, München Mittagessen und Kaffee im Foyer Verarbeitung von Mitarbeiterdaten vor, während und nach der Beschäftigung Active sourcing: die Suche nach den besten Mitarbeitern Pre employment checks: welche Mitarbeiter besser nicht eingestellt werden sollten Übernahme von Informationen ins laufende Arbeitsverhältnis? Wonach dürfen Arbeitgeber suchen: Recherche über Mitarbeiter im Arbeitsverhältnis Spezialfall Social Media: Mein Chef = mein Freund? Silvia C. Bauer Rechtsanwältin und Partnerin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, Köln Heidi Schuster Datenschutzbeauftragte, Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.v., München Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Compliance und Datenschutz Rechtsgrundlage von Compliance Compliance als Form fragwürdiger Verrechtlichung Datenschutzrecht als Grenze für Ermittlungsmaßnahmen Datenschutzbeauftragter und Compliance-Beauftragter Prof. Dr. Wolfgang Däubler Fachbereich Rechtswissenschaft, Universität Bremen Zeit für Gespräche (Kaffee & Snacks) Was bringt 2016 für den Datenschutzbeauftragten? Erhöhter Druck im Unternehmen Komplizierung der Rechtslage Die USA wenig geliebt, überall präsent Risikofreude statt Beharrungsvermögen! Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Zusammenfassung der 15. IDACON Ende des Kongresses Seit 10 Jahren bin ich überzeugter Teilnehmer der IDACON. Kompakte Darstellung und die aktuellen Themen haben mich überzeugt! Thomas Tränkner, Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

5 Intensivseminare Donnerstag, Zeitplan Beginn der Intensivseminare Erfrischungspause bei Kaffee und Tee Mittagspause Erfrischungspause bei Kaffee und Tee Ende der IDACON 2015 Wieder einmal eine rundum gelungene Veranstaltung mit herausragenden Referenten und sehr aktuellen und praxisnahen Themen. Ich komme sehr gerne wieder! Harry Stein, HSM Seminar 1 Juristische Recherche im Datenschutz jenseits des BDSG Wirkung von Grundrechten im Verhältnis der Bürger untereinander Generalklauseln des BGB und ihre Auswirkungen für den Datenschutz Anwendung dieser Kenntnisse bei einer Interessenabwägung im Datenschutz Arbeitsvertrag und Datenschutz, eine genauere Betrachtung Jochen Brandt Dipl. Wirtschafts- und Arbeitsjurist, selbstständiger Berater und externer Datenschutzbeauftragter, Hamburg Seminar 2 Compliance- und Risikomanagement für den Datenschutzbeauftragten Identifikation der datenschutzrechtlichen Risiken Bewertung dieser Risiken Maßnahmen zur Risikominderung Risikoeffizienter Ressourceneinsatz Dr. Florian Modlinger Rechtsanwalt und Certified Fraud Examiner (CFE), Berater zu den Themen Datenschutz und Compliance, BDO AG, München Seminar 3 Smarte Geräte und Apps im Unternehmen welche Risiken bedeuten sie für die Unternehmensdaten? ios, Android & Co.: Welche eingebauten Datenschutzmöglichkeiten gibt es? BYOD: Vermischung oder Trennung von Privatem und Geschäftlichem? Apps und Cloud: Was ist datenschutzfreundlich, und wo liegen Gefahren? Prüfliste für die Praxis: Worauf müssen Sie als Datenschutzbeauftragter achten? Petra Nietzer Diplom-Mathematikerin, IT-Security-Auditorin, dsz-zertifizierte Datenschutz- Auditorin und externe Datenschutzbeauftragte, Augsburg Seminar 4 Datenschutzschulung im Betrieb durch den Datenschutzbeauftragten Grundsätze der Rhetorik, sicheres Auftreten und spannende Gestaltungsvorschläge Welche Hilfsmittel sind sinnvoll? Ist E-Learning eine Schulung mit Zukunft? Unterschiedliche Anforderungen an die Abteilungen Nachweisführung und Vorschrift gemäß BDSG 4g Abs. 1 Ziff. 2 Thomas Tränkner Datenschutzbeauftragter Mediengruppe Pressedruck, Augsburg Seminar 5 Update 2015: Rückblick und Ausblick Neue Anforderungen aus Rechtsprechung und Vorgaben der Aufsichtsbehörden aus dem vergangenen Jahr Rechtsprechung aus den Bereichen Beschäftigtendatenschutz, -Marketing Aufsichtsbehördenpraxis, Prüfungstätigkeit, Umsetzungsbedarf für Cookies und Apps Extra: Vorbereitende Maßnahmen mit Blick auf die EU-Grundverordnung Wolfgang A. Schmid Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht, Augsburg

6 Ehmann Abendveranstaltung Abendveranstaltung im Münchner Hofbräuhaus: Der Stammtisch für die ganze Welt Am Abend des ersten idacon-tags sind Sie traditionell unser Gast und erleben einen ganz besonderen Abend. WEKA MEDiA lädt in diesem Jahr alle Teilnehmer, Referenten, Aussteller und Sponsoren herzlich zu einem gemütlichen Abendessen in das Hofbräuhaus ein. München, Bier und Hofbräuhaus das gehört schon seit 400 Jahren zusammen. Seit dem frühen 19.Jahrhundert ist die Schankstätte im Herzen der Stadt ein Anziehungspunkt für Münchner und Reisende aus aller Herren Länder. Das schmackhafte Bier, die traditionellen Spezialitäten, seine sprichwörtliche Gemütlichkeit und seine Geschichte haben den Bierpalast am Platzl zum berühmtesten Wirtshaus der Welt gemacht. Come-Together Hier haben Sie Gelegenheit, die Diskussionen mit Fachkolleginnen und -kollegen im informellen Rahmen fortzuführen, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. Wir danken unseren Partnern und Sponsoren: Unsere Produktempfehlung: NEU Datenschutz- Management kompakt Professionelles Datenschutz- Management kompakt und rechtssicher Datenschutz-Management kompakt Datenschutz im Unternehmen professionell und rechtsicher h umsetzen und organisieren i Datenschutz Know-how Vertiefendes Fachwissen umfassend und verständlich Datensch Schritt für revisionssi schutz-or enschutz von A Z be 2015 weka.de/1720

7 München ihr Veranstaltungsort Die Weltstadt mit Herz, Charme und geschichte, königlichbayerischer noblesse und bürgerlicher gediegenheit, klassizistischer Pracht, dörflicher Idylle und weiß-blauer Lebensfreude ist weltbekannt. auf den straßen und Plätzen wie Maximilianstraße, Marienplatz, Viktualienmarkt und rund um den Luitpoldblock ist immer etwas los! ob shopping oder einfach nur Bummeln München bietet viele reizvolle Facetten. In der direkten nachbarschaft zur Messe München befinden sich das neue ramada Hotel & Conference Center Veranstaltungsort der IDaCon 2015 sowie das H2 Hotel. In unterschied lichen Preiskategorien haben wir in beiden Häusern ein Zimmerkontingent für sie reserviert. Bitte geben sie bei Ihrer Buchung das stichwort WeKa-akademie an. Hotelempfehlungen für die idacon 2015 ihr attraktives Gesamtpaket für die idacon 1 IDaCon-teilnahme 1 Digitale Kongressunterlagen vor der Veranstaltung RAMADA Hotel & Conference Center München Messe Konrad-Zuse-Platz 14 D München telefon: Preis pro Person und nacht 109 inkl. Frühstück H2 Hotel München Messe olof-palme-straße 12 D München tel.: Preis pro Person und nacht 79 inkl. Frühstück 1 Pausenverpflegung und Mittagessen an allen tagen inkl. getränk Der Kongress selbst findet im Ramada Hotel & Conference Center statt. 1 abendveranstaltung am ersten Kongresstag inklusive abendessen und getränke 1 teilnahmebescheinigung nach 4f II 1 BDsg ihre Ansprechpartner Stefan Maier Produktmanager Datenschutz Sonja D Agostina Veranstaltungsorganisation 08233/ Verantwortlich für die inhalt liche und konzeptionelle ausrichtung von Veranstaltungen im Bereich Datenschutz und It-security Koordiniert von a bis Z alles organisatorische im Vorfeld und auch vor ort, von der abendveranstaltung bis zur Zertifizierung

8 ihre Anmeldung bitte faxen an: (Bei mehreren anmeldungen diese seite kopieren) Ja, ich buche verbindlich einen teilnehmerplatz für die idacon 2015 vom 13. bis 15. oktober in München. Bei Anmeldung bis erhalten Sie 10 % Frühbucher-Rabatt! KONGRESS: 13. bis 14. oktober 2015 teilnahmegebühr: * (Frühbucher: *) KONGRESS + intensivseminar: 13. bis 15. oktober 2015 teilnahmegebühr: * (Frühbucher: 1.6 *) Bitte wählen sie Ihr gewünschtes Intensivseminar: intensivseminar 1 Juristische recherche im Datenschutz jenseits des BDsg intensivseminar 2 Compliance- und risikomanagement für den Datenschutzbeauftragten intensivseminar 3 smarte geräte und apps im Unternehmen welche risiken bedeuten sie für die Unternehmensdaten? intensivseminar 4 Datenschutzschulung im Betrieb durch den Datenschutzbeauftragten intensivseminar 5 Update 2015: rückblick und ausblick neue anforderungen aus rechtsprechung und Vorgaben der aufsichtsbehörden aus dem vergangenen Jahr JA, ich nehme verbindlich an der kostenfreien abendveranstaltung im Hofbräuhaus teil. JA, ich interessiere mich für ausstellung & sponsoring. Bitte senden sie mir Informationen zu. *teilnahmegebühr zzgl. Mwst. Vorname, nachname teilnehmer Firma Funktion telefon/fax (für evt. rückfragen) straße PLZ/ort Datum Unterschrift Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mich WeKa MeDIa über seine angebote auch per telefon, Fax oder informiert. Diese erklärung kann ich jederzeit durch schriftliche Mitteilung an den Verlag widerrufen. WeB-Code: 9151 Telefon Teilnahmebedingungen eine stornierung bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer stornierung vier bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir 50 %, bei einer stornierung ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn die gesamte teilnahmegebühr in rechnung. selbstverständlich besteht für sie jederzeit die Möglichkeit, einen ersatzteilnehmer zu benennen. Bei absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erhalten sie die volle teilnahmegebühr zurück; weitere ansprüche sind ausgeschlossen. Die rechnungsstellung erfolgt zum ursprünglich bestätigten termin und ist nach rechnungserhalt laut Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig. Bei gleichzeitiger anmeldung von drei oder mehr teilnehmern aus einer Firma für ein und denselben Veranstaltungstermin gewähren wir auf den grundpreis der gewählten Veranstaltung 10 % rabatt. sind noch anderweitige rabattaktionen auf diese Veranstaltung ausgeschrieben, so kann in diesem Fall nur ein rabatt und zwar der für sie günstigste gewährt werden. ihr Veranstalter Die WeKa-akademie lädt sie recht herzlich zur IDaCon 2015 ein. als Veranstaltungseinheit der WeKa MeDIa gmbh & Co. Kg, eines der führenden deutschen Fachverlage, bieten wir Ihnen ein breites themenspektrum für die fachbezogene aus- und Weiterbildung. Die WeKa-akademie steht für aktuellste Inhalte, eine lebendige und intensive Lern atmosphäre, praxisgerechtes und verständlich vermitteltes Fachwissen sowie sofort einsetzbare Lösungen. es gelten die agb der WeKa MeDIa gmbh & Co. Kg für die WeKa-akademie, einzusehen unter: Fotos stadt München/ Paul nedrack - Fotolia.com /

IDACON 2014. Kollegen. Praxis. Zukunft. 07. 09.10.2014 in Würzburg. Unsere TOP-Themen 2014:

IDACON 2014. Kollegen. Praxis. Zukunft. 07. 09.10.2014 in Würzburg. Unsere TOP-Themen 2014: AKADEMIE IDACON 2014 Kollegen. Praxis. Zukunft. 14. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte 07. 09.10.2014 in Würzburg Nutzen Sie die enorm gewachsene Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für Fragen des

Mehr

IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft.

IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft. AKADEMIE IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft. 14. 16.10.2013 in Würzburg 13. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Unsere Leitthemen 2013: Web: Webshops und Webanwendungen datenschutzkonform gestalten

Mehr

IDACON 2012 1,5. 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Themenschwerpunkte. Kollegen. Praxis. Zukunft. Termin: 15. 17.10.

IDACON 2012 1,5. 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Themenschwerpunkte. Kollegen. Praxis. Zukunft. Termin: 15. 17.10. WEKA-Akademie Einladung AKADEMIE IDACON 2012 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Termin: 15. 17.10.2012 in Würzburg Kollegen. Praxis. Zukunft. Qualität des Kongresses Leitung: Dr. Eugen Ehmann

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband AKTUELL! EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband Änderungen im BDSG! Grundlagen & Anwendungsbereiche: Datenschutzrecht, BDSG, LDSG sowie EU-Datenschutzverordnung

Mehr

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013 Jahrestreff für Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche Der Datenschutz 2013 steht vor neuen Herausforderungen! Unternehmensberichte, e & Workshops Datenschutz 2013 - kompakt & praxisnah

Mehr

23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln. Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das sind Ihre Top-Themen

23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln. Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das sind Ihre Top-Themen 8. Praxistage Datenschutz 2015 shield 3d vege - Fotolia Das Expertenforum für Datenschutzbeauftragte 23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das

Mehr

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie Garantietermine. Garantietermine: Ihre Weiterbildung bei uns 100% planungssicher! Einige der in dieser Bro schüre angeb ebotenen

Mehr

Krisenund Notfallmanagement

Krisenund Notfallmanagement Krisenund Notfallmanagement AKADEMIE Fachtagung Krisen- und Notfallmanagement 2012 So rüsten Sie sich für den Ernstfall! Bei Großschadensereignissen sind die Auswirkungen mangelhafter oder fehlerhafter

Mehr

5. März 2014, München

5. März 2014, München Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragter Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragter? 5. März 2014,

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 9. 13. März 2015, Berlin 14. 18. September 2015, Köln Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Datenschutz- beauftragte

Datenschutz- beauftragte Mit qualifiziertem Zertifikat +++ Management Circle Fachlehrgang mit Zertifikat +++ Datenschutz- beauftragte Mit aktueller deutscher und EU- Rechtsprechung Machen Sie sich fit für diese verantwortungsvolle

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

REFA-Datenschutzbeauftragter

REFA-Datenschutzbeauftragter Das Know-how. REFA-Datenschutzbeauftragter Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

IDACON 2011 1,5. 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg. Kollegen. Praxis. Zukunft.

IDACON 2011 1,5. 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg. Kollegen. Praxis. Zukunft. Durchschnitt der Bewertungen all unserer Kongressteilnehmer (Schulnotenskala) WEKA-Akademie Einladung AKADEMIE 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg Qualität

Mehr

Treffpunkt Betriebsrat Seminare

Treffpunkt Betriebsrat Seminare AKADEMIE Treffpunkt Betriebsrat Seminare Die Fortbildung für Betriebsräte Treffpunkt Treffpunkt Treffpunkt Treffpunkt Erforderlich gemäß 37 Abs. 6 BetrVG Die Seminarthemen Datenschutz & Mitbestimmung Burnout

Mehr

Position. Arbeitnehmerdatenschutz rechtssicher gestalten. Stand: März 2014 www.vbw-bayern.de

Position. Arbeitnehmerdatenschutz rechtssicher gestalten. Stand: März 2014 www.vbw-bayern.de Position Arbeitnehmerdatenschutz rechtssicher gestalten Stand: März 2014 www.vbw-bayern.de Vorwort X Vorwort Zehn Forderungen für einen praxisgerechten Beschäftigtendatenschutz Die vbw Vereinigung der

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Datenschutz

Mehr

2. Kölner Vergabetreff

2. Kölner Vergabetreff Vergabe ln 2. KÖL Kö EFF 19. No TR ERGAB RV E NE 2. Kölner Vergabetreff ber 2013 i n vem Experten referieren Praktiker diskutieren 19. November 2013 den: Exklusiv für unsere Kun l. MwSt.! Teilnahme nur

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Herzliche Einladung zum Seminar Datenschutz Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Datenschutz sollte längst in allen Verbänden, Vereinen, Unternehmen, und

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 23. 27. November 2015, Hannover Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de Das Bundesdatenschutzgesetz

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

GxP-Daten und -Applikationen in der Cloud! Illusion oder denkbare Alternative?

GxP-Daten und -Applikationen in der Cloud! Illusion oder denkbare Alternative? 2. September 2013 Frankfurt am Main GxP-Daten und -Applikationen in der Cloud! Illusion oder denkbare Alternative? Regulatorische Anforderungen, Inspektionen Validierung von Cloud-Lösungen im GxP-Umfeld

Mehr

Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 23. 27. Juni 2014, Hamburg 22. 26. September 2014, Bonn Datenschutzbeauftragter in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

Datenschutz im Client-Management Warum Made in Germany

Datenschutz im Client-Management Warum Made in Germany Datenschutz im Client-Management Warum Made in Germany Wolfgang Schmid 2013 baramundi software AG IT einfach clever managen Wolfgang Schmid, Rechtsanwalt und Fachanwalt IT-Recht Bundesdatenschutzgesetz

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 17. 19. Februar 2014, Hamburg 26. 28. Mai 2014, Köln 27. 29. August 2014, Berlin 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie Aus Sicht des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht: Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie 3. Münchner Datenschutztag München, 16. Oktober 2014 Thomas Kranig Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Pragmatischer Datenschutz im Unternehmensalltag / Outsourcing - datenschutzrechtlich möglich?

Pragmatischer Datenschutz im Unternehmensalltag / Outsourcing - datenschutzrechtlich möglich? Pragmatischer Datenschutz im Unternehmensalltag / Outsourcing - datenschutzrechtlich möglich? Unternehmerveranstaltung am Dienstag 11. November 2014 / 16:00-18:45 Uhr TAW Weiterbildungszentrum Altdorf

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh. Seminareinladung für SB-Vertretungen, Betriebs- und Personalräte

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh. Seminareinladung für SB-Vertretungen, Betriebs- und Personalräte Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh Seminareinladung für SB-Vertretungen, Betriebs- und Personalräte (Rechtsgrundlagen: 96 Abs. 4 und 8 SGB IX bzw. 37,6 i.v.m. 40 BetrVG bzw.

Mehr

Tagungen und Konferenzen Stand: 15. Mai 2006

Tagungen und Konferenzen Stand: 15. Mai 2006 Hotel Am Moosfeld, München Inhaber: Richard Bredenfeld OHG Am Moosfeld 33-41 81829 München Tel. +49 / 89 / 429190 Fax +49 / 89 / 42 46 62 www.hotel-am-moosfeld.de Tagungen und Konferenzen Stand: 15. Mai

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit 2. I.O.E. Fachkonferenz Honorararztund Konsiliararztverträge im Kr ankenhaus Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit p 20. Juni 2013 in Düsseldorf, Nikko Hotel p Intersektorale Zusammenarbeit gesetzlicher

Mehr

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht Arbeitsrechtliche Fachtagung 2014 Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Inhaltsverzeichnis ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Themenübersicht Der Datenschutzbeauftragte 2 Verarbeitungsübersicht Meldepflicht 2 Auftragsdatenverarbeitung 2 Kontrollen durch die

Mehr

Seminar. Referent Dr. Peter Christ Clifford Chance, Düsseldorf

Seminar. Referent Dr. Peter Christ Clifford Chance, Düsseldorf Seminar Arbeitsrechtliche Grundlagen für Führungskräfte Verantwortung übernehmen Persönliche Haftung vermeiden Modul 1: 25. Februar; Modul 2: 26. Februar 2014, Frankfurt/Main Arbeitsrechtliche Grundlagen,

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Arbeitnehmerüberlassung

Arbeitnehmerüberlassung Eintägiges Kompaktseminar für Entscheider aus den Bereichen Personal, Einkauf und Recht 16. Oktober 2014 in München 2. Dezember 2014 in Wiesbaden Rechtssicherheit beim Einsatz von Fremdpersonal Diskutieren

Mehr

Social Media und Web 2.0

Social Media und Web 2.0 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Social Media und Web 2.0 Vom Hype zum strategischen Einsatz im EVU 20. Oktober 2011, Köln Themen ipad zu gewinnen? Was digital natives

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER

PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ziel der Weiterbildung Aufgrund der weltweiten Vernetzung und Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen Richtlinien zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 15./16. Mai 2012 EBS Universität für Wirtschaft und Recht bei Wiesbaden Sehr geehrte

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel Workshop mit Excel Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten zu einem oder mehreren Punkten: Diagramme schnell und effektiv Zeitreihen erstellen und bewerten Prognoseverfahren anwenden VDV-Statistik praktisch nutzen

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen Juristische Fakultät MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht am 18. September 2014 an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg Healthcare Compliance

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ

ITKwebcollege.DATENSCHUTZ ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Inhaltsverzeichnis ITKwebcollege.DATENSCHUTZ Themenübersicht Der Datenschutzbeauftragte... 2 Verarbeitungsübersicht Meldepflicht... 2 Auftragsdatenverarbeitung... 2 Kontrollen

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten

Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten bfd-online-seminar Montag, 24. Juni 2013 15:00 16:00 Uhr + Fragen Referent: Wolfgang A. Schmid KPWT Rau & Kollegen Moderator: Stefan Wache bfd Fachinformations-Tipps

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Innovationsmanagements. Innovation wird von Menschen gemacht. Expertentreff. 19. Mai 2015 in Esslingen. Highlights

Innovationsmanagements. Innovation wird von Menschen gemacht. Expertentreff. 19. Mai 2015 in Esslingen. Highlights Innovationsmanagement Innovation wird von Menschen gemacht Highlights Benchmark der eigenen Innovationsstärke Einfaches, klar strukturiertes Technologie- und Innovationsmanagement Erkennen von Potentialen

Mehr

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in der Regierung von Mittelfranken _ Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich Informationen für die verantwortliche Stelle Stand: November 2009 Impressum:

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand MANAGEMENT-WORKSHOP übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand Mittwoch, 11. Juni 2014 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr