A A A A A A STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "A A A A A A STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH"

Transkript

1 E Jahrgang Donnerstag, den 2. August 2012 Nr. 31 STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH A A A A A A A A Amtliche Bekanntmachungen Kommunale Nachrichten Gemeinsame Mitteilungen Touristische Informationen Kirchen Schulen Vereine Veranstaltungen Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Wolfach sowie der Gemeinden Oberwolfach und Bad Rippoldsau-Schapbach Herausgeber, Druck und Verlag: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Str. 9, Offenburg, Tel. 0781/ , Fax 0781/ Ihr kostenloser Aboservice: Telefon 08 00/ Verantwortlich für den amtlichen Teil sind die Bürgermeister, für den nichtamtlichen und Anzeigenteil der Verlag. Erscheint wöchentlich donnerstags. Bezugspreis jährlich 9,50.

2 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Rathaus aktuell Wasserversorgungsanlagen der Stadt Wolfach in sehr gutem Zustand Wasserschau bringt keine Beanstandungen Am vergangenen Mittwoch wurde vom Landratsamt Ortenaukreis Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz die zweijährige Wasserschau in Wolfach durchgeführt. In diesem Jahr standen die sieben Hochbehälter der Stadt Wolfach sowie die städtischen Quellen auf dem Programm des Landratsamtes. Wassermeister Hubert Decker, Betriebsleiter Peter Göpferich, die Vertreter des Landratsamtes Ralf Krepel und Joachim Benz (Bild von links) sowie Esra Cosan (nicht auf dem Bild) nahmen gemeinsam sämtliche Anlagen genau unter die Lupe. Das erfreuliche Ergebnis dieser Wasserschau war, dass von den Vertretern des Landratsamtes festgestellt wurde, dass alle Anlagen den gesetzlichen Anforderungen in vollem Umfang entsprechen und der Stadt Wolfach somit auch eine sehr gute und gewissenhafte Arbeit bescheinigt wurde. Lediglich am Hochbehälter Halbmeil müssen im Jahr 2013 Unterhaltungsmaßnahmen an Dach und Fassade durchgeführt werden. Einen großen Anteil an diesem sehr guten Gesamtzustand der Wasserversorgungsanlagen und an der guten Versorgungssicherheit für die Wolfacher Einwohner haben Wassermeister Hubert Decker und sein Stellvertreter Maik Knötig, die mit ihrer Fachkompetenz und ihrem täglichen Einsatz erheblich zu dem festgestellten Ergebnis beitragen. Amtliche Bekanntmachungen Förderung von Wohnbauvorhaben sowie von gewerblichen Vorhaben über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) Ausschreibung des Jahresprogramms 2013 Das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg hat am das Jahresprogramm 2013 zum ELR ausgeschrieben. Grundlage ist die Verwaltungsvorschrift zum ELR vom (abrufbar zusammen mit weiteren Informationen unter rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/pb/menu/ /index.html). Die Anträge auf Aufnahme in dieses Förderprogramm können ausschließlich von Gemeinden gestellt werden. Es werden insbesondere solche Vorhaben in eine Förderung einbezogen, die in ihrer Kombination zu einer umfassenden Verbesserung der Struktur des gesamten Ortes führen und damit Impulse für eine nachhaltige positive Entwicklung geben sowie einen Beitrag zur Eindämmung des Landschaftsverbrauchs leisten. Dabei hat die Stärkung des Ortskerns und die innerörtliche Entwicklung besonderes Gewicht. Klimaschutz und schonender Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen sind besonders zu beachten. Schwerpunktmäßig sollen Hilfen bei der Sicherung der Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen, bei der Schaffung/Erhaltung von Arbeitsplätzen sowie im Bereich Wohnen im Ortskernbereich (z. B. Umnutzung, Baulückenschließung, umfassende Modernisierung) und beim Aufbau und Erhalt von gemeinschaftlichen Aktivitäten angeboten werden. Die Förderung richtet sich somit sowohl direkt an die Kommunen, als auch an gewerbliche Betriebe und Privatpersonen. Eine Parallelförderung von Vorhaben aus dem ELR und dem Landessanierungsprogramm (in Wolfach im Sanierungsgebiet Zwischen Hauptstraße und Kinzig ) bzw. dem Agrarinvestitionsförderprogramm (im landwirtschaftsnahen Bereich) ist ausgeschlossen. Da die Gemeinde die Förderanträge für das Programmjahr 2013 bis spätestens einzureichen hat und im Vorfeld eine umfassende Vorbereitung und Prüfung beabsichtigter Vorhaben erforderlich ist, werden an einer Antragstellung interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende gebeten, bis spätestens Kontakt mit der Stadtverwaltung, Herrn Hauptamtsleiter Dirk Bregger, Tel , aufzunehmen. Personalausweise und Reisepässe Die Stadtverwaltung Wolfach weist darauf hin, dass alle Personalausweise, welche bis zum und alle Reisepässe, welche bis zum beantragt wurden, eingetroffen sind. Der Personalausweis kann erst dann an Sie ausgehändigt werden, wenn Sie auch den PIN Brief per Post erhalten haben. Die Ausweisdokumente können während den Sprechzeiten im Bürgerbüro abgeholt werden. Bitte bringen Sie bei der Abholung des neuen Personalausweises oder Reisepasses die abgelaufenen Dokumente mit. Die Ausgabe der neuen Dokumente ist ansonsten nicht möglich.

3 Nr. 31 Sitztänze mit Bärbel Neef Am Mittwoch, 08. August 2012 lädt Bärbel Neef ab Uhr zur Stuhlgymnastik ein. Besuchen Sie den Wolfacher Wochenmarkt! Er findet jeden Mittwoch und Samstag von 8 bis 12 Uhr in der Wolfacher Hauptstraße vor dem Rathaus statt. Angeboten wird frisches Obst und Gemüse, Eier, Blumen, Käse-, Fleisch- und Backwaren, Grillwürs te und vieles mehr. Notrufe Feuerwehr/ Rettungsdienst / Notarzt (Europaweit) 112 Polizei 110 Polizeiposten Wolfach / Gift-Notruf 0761 / Krankentransport 0781/19222 Störungsdienste Stromversorgung E-Werk Mittelbaden / Wasserversorgung / Gasversorgung badenova 0180 / Sie erreichen uns Bürgerbüro: Montag bis Mittwoch 8.30 bis Uhr bis Uhr Donnerstag 8.30 bis Uhr bis Uhr Freitag 8.30 bis Uhr Samstag bis Uhr Tourist-Information: Montag-Freitag bis Uhr bis Uhr Samstag bis Uhr Alle anderen Ämter: Montag bis Freitag 8.30 bis Uhr Donnerstag bis Uhr 3 Donnerstag, den 2. August 2012 Was erledige ich wo? Bürgermeister Gottfried Moser Sekretariat Bürgermeister Christine Schuler (vorm.) Telefonzentrale Telefax Internet Rathaus EG - Tourist-Information Touristische Auskünfte Harald Eisenmann Kulturelles und Veranstaltungen Gerlinde Wöhrle Tourismus, Vereine, Museum im Schloss Gerhard Maier Telefax Tourist-Information OG Bürgerbüro / Ordnungsamt Bürgerbüro (u.a. Aus- Petra Weiß, weise, Umzüge, Gewerbe, Doris Glunk, Fundsachen) Susanne Brückner Renten Doris Glunk (vorm.) Rechts- und Christel Ohnemus Ordnungsamt (vorm.) Hausmeister Reinhard Schmider OG Rechnungsamt / Stadtkasse Amtsleiter Peter Göpferich Stadtkasse Gerhard Schneider Wasser, Abwasser, Steuern Esra Cosan Kurtaxe, Gebühren Melanie Staiger (vorm.) Liegenschaften, Beiträge, Landwirtschaft Manfred Eßlinger Feuerwehr, Forst Elke Diekmann (vorm.) Sekretariat Rechnungsamt Sybille Gruhle (vorm.) OG Hauptamt / Standesamt Amtsleiter Hauptamt Dirk Bregger Sekretariat, Mietwohnungsbörse Martina Springmann Standesamt, Presse, Personal Ute Moser Sekretariat Standesamt Bettina Moser EDV-Administration Klaus Hettig OG Bauverwaltung / Schulen, Kindergärten Bauangelegenheiten, Stadtsanierung, Friedhöfe Martina Hanke Sekretariat Elisabeth Landgraf (vorm.) Märkte, Schulen, Kindergärten Hans Heizmann Sekretariat, Redaktion Bürger-Info Gerd Schmid Bauhof Bauhofleiter Josef Vetterer Sekretariat Theresia Zefferer (vorm.) Störungsdienst Wasserversorgung Telefax Stadtkapelle Probenraum 47534

4 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Diakonisches Werk, Dienststelle Hausach Eisenbahnstr. 58, Hausach, Tel.: 07831/ Fax: 07831/ , Mo Fr Uhr und nach Vereinbarung Schwangeren- u. Schwangerschaftskonfliktberatung n. 219 STGB Kirchliche allg. Sozialarbeit, Beratung in persönl. u. sozialen Fragen - Jugendmigrationsdienst Sozialpsychiatrischer Dienst Kinzigtal - Beratung, Begleitung u. Betreuung psych. erkrankter Menschen Betreutes Einzel- u. Paarwohnen für psych. erkrankte Menschen Gruppenangebote Club Lichtblick (Freizeit u. Kontaktgruppe) Do wöchentlich Atelier u. Kreativwerkstatt, Fr 14-tägig Brenzheim Wolfach Luisenstr. 2, Wolfach, Tel.: , Dauerpflege, Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege Wohnbereich für Demenzkranke Beratung von Angehörigen in allen Fragen der Pflege Betreutes Wohnen in der Luisenstr. 4, Tel.: Diakoniestation im Cafe Vetter, Hausach Häuslicher Pflegedienst, Grund- und Behandlungspflege, Zulassung bei allen Kassen, Seniorentreff am Mittwoch, Beratung in allen Fragen der Pflege Telefon: oder Pflegedienst der Arbeiterwohlfahrt Kranken- und Altenpflege; Hilfen im und um das Haus; Beratung und Betreuung; Individuelle Behinderten betreuung; Beratung von Angehörigen; Essen auf Rädern. Info: Hornberg, Tel / 2 45, Haslach, Tel /4522 DRK Kreisverband Wolfach Kurse Erste Hilfe 07831/ Verwaltung, Zivildienst, Freiwilligendienste 07831/ Migrationserstberatung 07831/ Kleiderkammer 07831/ Hilfen für Pflegebedürftige und Angehörige aus einer Hand: Pflegedienst - rund um die Uhr - alle Kassen 07331/ Betreungsangebote für Demenzkranke 07831/ Hausnotrufdienst 07831/ Fahrdienste für behinderte Menschen 07831/ Umfassende Beratung u. Gruppenangebote 07831/ Betreutes Wohnen, Seniorentreff 07833/ Club 82 Der Freizeitclub e. V. Sandhaasstr. 2, Haslach, Tel /9956-0, Fax 07832/ , Internet: Mail: Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung und Angehörige Pension Wohnen am Kreisel Tel / zamme Integration im Kindergarten Tel / Beratungsstelle Tel / Hilfen für Familien Tel / Kurse, Sport und Veranstaltungen Tel / Reise und Urlaub Tel / Pflegestützpunkt Ortenau + IAV Kinzigtal + Demenzagentur Kinzigtal Tel: Soziale Dienste Pflege im Kinzigtal Tel / Häusliche Alten- und Krankenpflege Caritasverband Kinzigtal Caritasbüro Wolfach, Kirchplatz 2, Tel : Caritassozialdienst / allg. Sozialberatung / Schuldnerberatung Familienpflege Caritashaus Haslach, Sandhaasstr. 4, Tel Psychologische Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche und für Ehe-, Familien- und Lebensfragen / Fachstelle Frühe Hilfen; Durchwahl -300 IAV-Stelle / Demenzagentur / Hospizgruppen Kinzigtal; -220 Schwangerenberatung; -225 Internet: Sozialstation Kinzig-/Gutachtal Kirchplatz 2, Wolfach (Tel / Grund- und Behandlungspflege; Hauswirtschaftliche Hilfe, individuelle Demenzberatung, Beratung zu allen pflegerischen Themen, Vermittlung Hausnotruf Tel , Berta Dorer, Essen auf Rädern (versch. Diätkostformen), Kurberatung Besuchs- und Hospizdienst Tel / Sozialer Dienst Ortenaukreis Tel / Telefonseelsorge (Ortstarif) Tel / Drogenberatung Tel / Frauenhaus Offenburg Tel / Betriebshelferdienst Südbaden Tel / Sozialstation der Raumschaft Haslach Tagespflege im Bürgerhaus Haslach ein Angebot für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren zur Entlastung pflegender Angehöriger. Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 8 bis 17 Uhr, Tel /8079. Diakonisches Werk im Ortenaukreis Kindertagespflege Kinzigtal Eisenbahnstr. 58, Hausach Tel.: / , Fax Sie brauchen eine Tagesmutter? Sie wollen Tagesmutter werden? Für Informationen rund um die Tagespflege wenden Sie sich bitte an Ingrid Kunde Sprechzeiten Dienstag Mittwoch Donnerstag Uhr 13: Uhr Uhr Pflege mobil an Wolf und Kinzig Frank Urbat, Hauptstraße 34, Wolfach, Tel / , Fax / Grundpflege, Behandlungspflege, spezielle Krankenpflege, hauswirtschaftliche Hilfen, Pflegeanleitung für pflegende Angehörige - Vertragspartner aller Kassen Weißer Ring Kinzigtal Tel / , Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten Seniorenzentrum "Am Schlossberg" GmbH Tagespflege, Kurzzeitpflege, Dauerpflege, Betreutes Wohnen Hauptstraße 85, Hausach Apotheken-Bereitschaftsdienst Der wöchentliche Apotheken-Notdienst der Apotheken von Hausach, Wolfach, Oberwolf ach, Hornberg und Steinach wechselt täglich, kombiniert mit den drei Apotheken von Haslach. Wechsel ist jeweils morgens 8.30 Uhr. Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Linden-Apotheke, Oberwolfach Kloster-Apotheke, Haslach Apotheke zu Eiche, Hausach Stadt-Apotheke, Haslach Stadt-Apotheke, Wolfach Kreuzbühl-Apotheke, Steinach Burg-Apotheke, Hausach Apotheke Iff, Hausach Ortenau Klinikum Wolfach: Tel.: 07834/970-0 DRK-Ruf: Tel. 112 / (Krankentransport) Zahnärztliche Notrufnummer: 0180/ Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst: zu erfragen über Tel / Ärztebereitschaftsdienst Wolfach Freitag, , Uhr bis Montag, , 8.00 Uhr Dr. med. A. Schäfer, Dr. med. A. Meißner, Vorstadtstr. 48, Wolfach Tel /4006 Sprechstunden am Samstag und Sonntag jeweils bis Uhr und bis Uhr Ärztebereitschaft Bereich Hausach Samstag, , 8.00 Uhr bis Montag, , 8.00 Uhr, Praxis Volk, Inselstr. 34, Hausach Tel.: oder 0171/ Sprechstunden am Samstag und Sonntag jeweils bis Uhr und bis Uhr Aktuelle Informationen zu den Wochenenddiensten können auch bei den Hausärzten (Anrufbeantworter) abgefragt werden.

5 Nr Änderung der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zwischen der Stadt Hausach und der Stadt Wolfach über die Einrichtung und Unterhaltung der Werkrealschule Hausach - Wolfach 5 Donnerstag, den 2. August 2012 Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung zwischen der Stadt Hausach und der Stadt Wolfach über die Einrichtung und Unterhaltung der Werkrealschule Hausach-Wolfach vom wird wie folgt geändert: 2 Standorte (1) Ab dem Schuljahr 2012/2013 werden sowohl an der Graf-Heinrich-Schule in Hausach (Stammschule) als auch an der Herlinsbachschule in Wolfach (Außenstelle) die Klassen 5 bis 10 geführt (vertikale Teilung). Diese Zuordnung soll auch dann bestehen bleiben, wenn Schüler weiterer Kommunen die Werkrealschule Hausach-Wolfach besuchen. (2) Sitz und Schulleitung der Werkrealschule Hausach- Wolfach ist in Hausach. Hausach, den Für die Stadt Hausach Manfred Wöhrle, Bürgermeister Für die Stadt Wolfach Gottfried Moser, Bürgermeister Wir bilden aus: Zum bietet die Stadt Wolfach einen Ausbildungsplatz für den Beruf Verwaltungsfachangestellte/r an. Die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten dauert grundsätzlich drei Jahre. Die praktische Ausbildung bei der Stadtverwaltung wird dabei durch Blockschulunterricht ergänzt. In der Ausbildung werden Kenntnisse über Arbeitsorganisation, bürowirtschaftliche Abläufe, Informations- und Kommunikationssysteme, Verwaltungsverfahren, Kommunalrecht, Haushalts- und Kassenwesen, u.v.m. vermittelt. Wir erwarten einen guten Schulabschluss, Interesse an teamorientiertem Arbeiten und Freude am Umgang mit Menschen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Ute Moser, Tel. Nr / Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen schriftlich an die Stadt Wolfach, -Personalamt-, Hauptstr. 41, Wolfach. Bewerbungsschluss ist der Grund- und Gewerbesteuer wird fällig Die Stadt Wolfach macht darauf aufmerksam, dass zum 15. August 2012 die dritte Rate für Grundsteuer und Gewerbesteuer-Vorauszahlung für das Jahr 2012 zur Zahlung fällig wird. Bei den Abbuchern werden die fälligen Beträge vom Konto abgebucht. Bei den übrigen Zahlungspflichtigen weisen wir darauf hin, dass bei verspätetem Zahlungseingang Mahngebühren und Säumniszuschläge erhoben werden müssen. Die fälligen Beträge sind aus dem zuletzt ergangenen Grund- und Gewerbesteuerbescheid ersichtlich. In diesem Zusammenhang wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass neue Grundsteuerbescheide nur noch nach einer Änderung (z.b. Anpassung des Steuermessbetrags oder bei Eigentumswechsel) erlassen werden. Die im bisherigen Grundsteuerbescheid festgesetzten Raten gelten somit auch für das Folgejahr. Für Rückfragen stehen zur Verfügung: Zur Bewertung und Festsetzung des Grundsteuermessbetrags Finanzamt Wolfach, Herr Heiden, Tel / Zum Grundsteuerbescheid, Abbuchung u.a. Stadt Wolfach Rechnungsamt- Frau Esra Cosan, Tel / Fundsachen In der vergangenen Woche wurden bei der Stadtverwaltung Wolfach folgende Fundsachen abgegeben, die während den Sprechzeiten im Bürgerbüro abgeholt werden können: - 2 historische Bilder im Holzrahmen - Damenbrille, Gestell gold/bunt - Sonnenbrille mit gelbem Rahmen in einem rot-gemusterten Mäppchen - Kindermütze grün-kariert - schwarze Regenmütze mit Metallschnalle - bunt-gestreifte Tasche mit Inhalt - Herrenbrille, Gestell schwarz - einzelner Schlüssel, Marke BKS Unser Gemeinderat Bericht aus der öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses am Anwesend: Bürgermeister Gottfried Moser als Vorsitzender die Stadträtinnen und Stadträte: Carsten Boser, Franz Bruder, Bruno Heil, Kordula Kovac, Ernst Lange, Manfred Maurer, Emil Schmid, Georg Schmieder entschuldigt, Ulrich Wiedmaier von der Verwaltung: Hans Heizmann als Schriftführer

6 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Punkt 1: Bauanträge Zu folgendem Bauantrag haben die Mitglieder des Technischen Ausschusses einstimmig das Einvernehmen gem. 36 BauGB erteilt: 1/1 Errichten einer Zwischenüberdachung zwischen zwei Produktionshallen, Kirnbacher Str. 1, Flst. Nr. 818, Gemarkung Wolfach Punkt 2: Bauvorhaben zur Kenntnisnahme Es liegen keine Bauvorhaben zur Kenntnisnahme vor. Altersjubilare Hagen, Adelheid 88 Jahre Luisenstr Schrempp, Hildegard 79 Jahre Im Kirchenfeld Paiva Abreu, Antonio 73 Jahre Glashüttenweg 13 Schulen Cleverle AG: Besuch beim Bäcker ein zuckersüßer Nachmittag in der Bäckerei Wöhrle beim Dorfbeck - in Gutach am 18. Juli Lauble, Frieda 82 Jahre Mühlenstr Martin Sanchez, Jesus 71 Jahre Moosenmättle Da Conceicao Antonio, Simone 74 Jahre Am Kastaniendobel Huber, Erika 73 Jahre Am Mühlegrün Hohendorf, Raimund 74 Jahre Franz-Disch-Str Jung-Ostermann, Margarete 72 Jahre St. Roman 13 Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für das neue Lebensjahr. Kindergärten Maxiausflug des Städtischen Kindergartens Für unsere Maxis geht nun so langsam die Kindergartenzeit zu Ende. Als besonderen Abschluss machen wir jedes Jahr mit unseren Vorschülern einen Ausflug, bei dem sie die Erzieherinnen ganz für sich alleine haben. Dieses Jahr führte unser Ziel zum Vogtsbauernhof in Gutach. Wir starteten morgens am Wolfacher Bahnhof und fuhren mit dem Zug nach Hausach. Vom Bahnhof in Hausach führte uns eine kleine Wanderung zum Vogtsbauernhof. Wir erkundeten als kleine Glücksspieler ( so hieß die Führung) das Museum. Das bedeutet, wir würfelten wo und was wir in den alten Höfen anschauen durften. Nach der Führung konnten sich die Kinder auf dem Abenteuerspielplatz des Museums austoben. Zum Abschluss ließen wir uns noch ein Eis schmecken. Die Kinder wurden von ihren Eltern dann am Museum abgeholt. Unsere letzte Cleverle AG in diesem Schuljahr fand am Mittwoch, 18. Juli 2012 in der Backstube der Bäckerei Wöhrle in Gutach statt. 14 Kinder und 3 Erwachsene durften mit dem Bäckermeister Karl-Heinz Wöhrle und seinem Team Interessantes aus dem Bäckerhandwerk lernen und selbst aktiv erleben. Der Schwerpunkt des Nachmittages lag beim Süßen, das war für uns Kinder genau das Richtige. Wir haben ordentlich gearbeitet: Aus Mürbeteig zauberten wir leckere Hildatörtle, mit Hilfe eines Eisportionierers füllten wir Muffinteig in passende Förmchen und als Höhepunkt durften wir sogar in die Schokoladenküche und uns eine eigene Tafel Schokolade gestalten. Selbstverständlich haben wir unsere selbst hergestellten Hildatörtle, Muffins und Schokoladentafeln mit nach Hause nehmen dürfen. Wisst ihr z.b. wie das lachende Gesicht in das Hildatörtle kommt? Oder wie wichtig es ist, flüssige Schokolade in der perfekten Temperatur zu verarbeiten? Wie kommen denn die Ripple in eine Tafel Schokolade? Habt ihr eine Ahnung wie viel Mehl wöchentlich in einer Backstube verarbeitet wird? Wir durften viele Fragen stellen und alles wurde uns beantwortet. Wir waren ständig in Aktion, es gab keine Langeweile. Meine persönliche Meinung zu dieser Cleverle AG: Wir haben viel gesehen und gelernt und durften alles aktiv erleben. Es war ein toller Nachmittag, der leider viel zu schnell vorüber war. Vielen Dank an das gesamte Team! Ann-Christin Hubrich, Klasse 4b

7 Nr Donnerstag, den 2. August 2012 Cleverle-AG bei der Rodelbahn Am 20. Juni waren interessierte Schüler der Herlinsbachschule Wolfach bei der Rodelbahn in Gutach zu Besuch. Begrüßt wurden wir von Herrn Obino und Herrn Kadlec. Zuerst haben wir uns die Bahn angeschaut, bevor wir dann in die Werkstatt gingen. Hier gab es für die Cleverle-Kinder viele Informationen. Zuerst haben wir uns einen Rodelschlitten von unten angeschaut. Herr Kadlec hat erklärt, wie diese gewartet werden. Außerdem bekommt die Rodelbahn einmal pro Jahr Besuch vom TÜV. Mario Schrenk; 5c Corinna Echle, Jens Echle, Corina Harter, Anna Junghanns, Matthias Schuler; 5d Martina Armbruster, Silas Fischer; 6a Aline Baumann, Annalena Klausmann, Joel Silzer; 6b Madeleine Erdmann, Anja Kappus, Pia Schoch, Paul Sum; 6c Pirmin Bonath, Jana Armbruster, Emiliy Dattenberg, Sandra Dieterle, Lukas Heitzmann, Sabrina Herrmann, Lea Mayer; 6d Martin Aberle, Hannah Klumpp, Marvin Moser, Melissa Prescher, Nico Schwer, Anica Thoma; 6e Timo Bühler, Bettina Jehle, Paulina Schnurr, Sven Schmid, Marlene Waidele; 7a Pia Scheffel, Felix Wölfle; 7b Madeleine Armbruster, Joana Meud, Lea Wurster; 7c Dennis Rauber, Natanael Schoch, Tim Springmann, Elena Sum; 7d Timo Fischer, Alina Kopf, Marcel Schmid, Sophia-Maria Sum; 8a Cynthia Gail, Franziska Gaupp, Josua Neumaier; 8c Saskia Armbruster, Samira Haas, Katharina Kimmig, Jasmin Pflüger, Hannah Schmieder, Natalie Schoch; 8d Nico Drewniok, Nadine Sum, Michael Wagner, Aylin Zahal; 9a Dominik Faitsch; 9b Katrin Waidele; 9c Lisa Gebele; 9d Georg Harter, Fabian Oehler Wenn alles in Ordnung ist, wird vom TÜV das sogenannte TÜV-Siegel ausgestellt. In Gutach gibt es insgesamt 50 rote und gelbe Schlitten. Herr Kadlec durfte viele Fragen der Kinder beantworten. Sie wissen nun, dass die Schlitten an einem langen Seil den großen Berg hoch gezogen werden, bevor dann die spannende Fahrt ins Tal beginnt. Sie wissen, dass die roten Rodelschlitten schneller fahren als die gelben. Und dass die Fahrgeschwindigkeit vom Gewicht des Fahrers abhängt. Der Bahnrekord in Gutach liegt bei 62,8 km/h. Zur Sicherheit der Besucher wird bei jedem Schlitten, der auf die Bahn kommt, zuerst eine sogenannte Sichtprüfung durchgeführt. Hier wird kontrolliert, ob der Schlitten für die Besucher sicher ist. Kaum erwarten konnten es die Schüler dann, bis sie zum Abschluss alle einmal rodeln durften. Die Cleverle-AG bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Obino und Herrn Kadlec, die diesen Besuch ermöglicht haben. Auszeichnungen für gute schulische Leistungen an der Realschule Wolfach An der Realschule Wolfach konnten zum Schuljahresende zahlreiche Schülerinnen und Schüler für gute und sehr gute schulische Leistungen ausgezeichnet werden. Einen Preis erhielten 5a Florian Faißt, Jan Harter; 5c Svenja Armbruster, Lara Schmieder, Nina Schneider; 5d Annalena Armbruster, Florian Maier, Luca Schmieder, Jonas Weis; 6a Ann-Kathrin Feißt, Fabian Kaspar, Patrick Schmieder, David Zefferer; 6b Marius Armbruster, Younes M Hamka; 6c Rabea Allgaier, Franziska Schillinger; 6e Georgina Huber, Anna Schmieder; 7a Loisa Hildbrand; 7b Melissa Graf, Tanja Haupt; 7c Fabian Armbruster, Jean Armbruster, Anna Echle, Nicolas Grabsch, Jonas Lehmann, Darius Müller, Caroline Schmid, Timo Waidele; 7d Julia Buchholz, Luisa Gebele, Jakob Harter; 8a Melanie Schmid; 8b Lena Armbruster, Simon Faißt, Tobias Haupt, Stefan Schamm, Michelle Schmieder; 8c Thomas Armbruster, Marcella Haas, Steffen Maier, Marius Müller; 8d Peter Würth; 9a Sarah Armbruster, Marielle Borho, Jessica Bullinger, Xenia Harter, Annalena Moser, Kai Müller, Lea Wernet, Jakob Wolber, Max Wolber; 9b Teresa Armbruster, Sebastian Blum, Jonas Müller, Eileen Schrempp, Patricia Zwick; 9c Joana Ege, Karoline Haas, Carlo Schmieder, Lia Schreiber; 9d Franziska Armbruster, Christine Schmid. Die nachfolgenden Schülerinnen und Schüler erhielten ein Lob. 5a Jens Harter, Marie-Sophie Koukal, Leonie Riester; 5b Abschlussfeier Vollzeitklassen an den Beruflichen Schulen Wolfach Zum Schuljahresende verabschiedeten die Beruflichen Schulen Wolfach die Schüler der Einjährigen und Zweijährigen Berufsfachschulen, sowie die Klassen des Berufseinstiegsjahres und des Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf. Zusammen mit ihren Eltern, Fachlehrern und teilweise auch schon mit den künftigen Ausbildern feierten sie das Ende ihrer Schulzeit. Wie immer wurde die Abschlussfeier von den Schülerinnen und Schülern selbst gestaltet. Dascha Brohammer aus der Klasse 2BFH1 sorgte mit Klavierstücken für den musikalischen Rahmen. Im Anschluss daran kommentierte Philipp Eble aus der Klasse 2BFM2 einer Powerpoint-Präsentation mit Eindrücken ihrer Studienfahrt in die Toskana. Laura Moser aus der Klasse BEJ sang zur Gitarrenbegleitung ein selbst geschriebenes Lied und als Zugabe Someone like you von Adéle und auch die Klasse 2BFH2 steuerte einen Liedbeitrag bei. Mit kleinen Überraschungen und Erinnerungsfotos verabschiedeten sich die Schüler anschließend von ihren Klassen- und Fachlehrern. Den Höhepunkt der Abschlussfeier bildete die Vergabe von Preisen und Belobigungen für besonders erfolgreiche Schülerinnen und Schüler durch die Stellvertretende Schulleiterin, Studiendirektorin Martina Eichner. Sie fand persönliche Worte für alle Schularten. So gratulierte sie der Klasse 1BFMF1 zu ihrem Notendurchschnitt von 2,5 und den zahlreichen Belobigungen und Preisträgern und hob hervor, dass diese Schüler mit ihrem Abschluss bereits das erste Ausbildungsjahr absolviert haben. Ein Preis konnte hier vergeben werden an Mario Bauer aus Schuttertal, Verena Hoch aus Mühlenbach, Alex Hoffmann und Sebastian Kienzler, beide aus Haslach und an Mathias Moser aus Biberach. Ein Lob erhielten Robin Eisenmann aus Schiltach;, Nicolas Haas aus Oberwolfach, Rene Glück aus Hausach, Pascal Herrmann aus Haslach, Yasin Ildir aus Triberg, Matthias Lehmann aus Gutach und Christian Rattay aus Gengenbach. Die Schüler der Klasse 1BFZ haben ebenfalls bereits den ersten Schritt auf dem Weg zu ihrer holztechnischen Ausbildung hinter sich. Preisträger ist in dieser Klasse Nikolaus Bruder aus Nordrach und ein Lobe geht an Philipp Weis aus Schapbach. Die Absolventen der Zweijährigen Berufsfachschule sind doppelt qualifiziert, da sie, zusätzlich zum Mittleren Bildungsabschluss, bereits praktische Ausbildungsinhalte vermittel bekommen haben. Der Abschluss ist ein hervorragender Einstieg für die jeweiligen Ausbildungsberufe, so Martina Eichner. Doch auch der Übergang an eine weiterführende Schule ist eine beliebt Möglichkeit und wird von vielen Schülern genutzt. Belobigungen gehen an Antonia Ohnemus aus Oberwolfach und Jennifer Wantula aus Haslach, beide aus der Klasse 2BFP2. In der Klasse 2BFH2 erhielt Regina Müller aus Zell a. H. ebenfalls ein Lob. Die meisten Belobigungen erhielt die Klasse 2BFME2. Michael Bonath aus Oberwolfach, Luca Heitzmann aus Steinach und Lukas Müller und

8 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Simon Schnaiter, beide aus Oberharmersbach, konnten sich über diese Auszeichnung freuen. Zusätzlich gab es zwei Preisträger, nämlich Emanuel King aus Lauterbach und Benjamin Schmid aus Fischerbach. Für den hervorragenden Durchschnitt von 1,3 erhält Benjamin Schmid zusätzlich noch den Schulpreis des Fördervereins der Beruflichen Schulen Wolfach. Die Schülerinnen und Schüler des Berufseinstiegsjahres und des Vorqualifizierungsjahres konnten sich im vergangenen Jahr mit den Anforderungen der Berufswelt auseinander setzen und eine persönliche Orientierung für die Berufsentscheidung erhalten. Besonders hervorgehoben wurde von Martina Eichner, dass sich einige der erfolgreichen Absolventen für den Besuch der Zweijährigen Berufsfachschulen entschieden haben. Zum Ende ihrer Ansprache dankte Martina Eichner dem Kollegium für die geleistete Arbeit und besonders den Ausbildungsbetrieben, die für die Schüler Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt hatten. Für die Lehrer findet eine vorbereitende Gesamtlehrerkonferenz statt am Freitag, 07. September 2012 um Uhr. An der Förderschule Wolfach beginnt der Unterricht am Montag, 10. September 2012 um 7.45 Uhr. (Unterrichtsende Uhr). Das Kollegium trifft sich am Freitag, 07. September 2012 um Uhr zu einer Konferenz. Die Einschulung der Erstklässler findet statt am Freitag, 14. September 2012 um Uhr. Kirchen Die Kirchlichen Nachrichten finden Sie im Gemeinsamen Teil Wolfach/Oberwolfach Vereine Die Schülerinnen der Klasse 2BFH2 mit einem Liedbeitrag Foto: Zimmermann Bücherbasar im Rathaus-Lesezimmer Viele Romane, Krimi, Sach- und Kinderbücher wurden im Verlauf des Jahres dem Patenverein Kinderlachen gespendet. Ab Samstag bis werden diese gebrauchten Bücher eine Woche lang im Wolfacher Rathaus - Lesezimmer angeboten. Der Erlös dieser Aktion wird ausschließlich für die 31 SOS-Kinderpatenschaften des Patenvereins verwendet. Täglich ist das Lesezimmer am Nachmittag zum Stöbern, Lesen und Kaufen geöffnet. Wenn Sie gut erhaltene Bücher spenden wollen, können Sie diese während der Öffnungszeiten abgeben. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Unterrichtsbeginn an den Wolfacher Schulen nach den großen Ferien An der Herlinsbachschule (Grundschule Wolfach und Werkrealschule Hausach-Wolfach) beginnt das neue Schuljahr am Montag, 10. September 2012 für die Klassen 2-4, 6-8 um 7.45 Uhr. (Unterrichtsende Uhr). Die Einschulung der Fünftklässler findet statt am Montag, 10. September 2012 um Uhr. Für die Lehrer findet eine vorbereitende Gesamtlehrerkonferenz statt am Freitag, 7. September 2012 um Uhr. Die Erstklässler werden am Samstag, 15. September 2012 eingeschult. Nach einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst um 9.00 Uhr in der kath. Kirche beginnt die Einschulungsfeier um 9.45 Uhr in der Pausenhalle der Herlinsbachschule. Die Eltern der zukünftigen Erstklässler werden zu einem Elternabend auf Mittwoch 12. September 2012 um Uhr in die Herlinsbachschule eingeladen. An der Außenstelle Halbmeil der Grundschule Wolfach ist der Schulbeginn für die Klassen 2-4 am Montag, 10. September 2012 um 8.30 Uhr (Unterrichtsende Uhr). Die Einschulung der Erstklässler ist am Freitag, 14. September 2012 um 9.30 Uhr. Die vorbereitende Gesamtlehrerkonferenz findet am Freitag, 07. September 2012 um 9.00 Uhr in der Herlinsbachschule in Wolfach statt. An der Realschule Wolfach beginnt der Unterricht am Montag, 10. September 2012 um 7.45 Uhr und endet um Uhr. Die Einschulung der 5. Klassen erfolgt am Dienstag, 11. September 2012 um 8.30 Uhr in der Festhalle. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen zur Besichtigung eines Bauerngartens im Gelbach mit Kaffee und Kuchen. Anschließend fahren wir bei schönem Wetter zum Abschluss zur Kreuzsattelhütte. Treffpunkt: Samstag, den 4. August 2012 um Uhr am Park u. Ride Wolfach. Bitte telefonische Anmeldung bis Donnerstag, den 2. August 2012 an Tel.: 07834/1458 (Schillinger) oder 07834/9415 (Helzel). Alpenwanderung: Graubünden/Schweiz Skizunft Wolfach führt ihre traditionelle Alpenwanderung vom 24. bis 26. August 2012 durch. Start: Ilanz im Rheintal. Per Bus durchs Val Lumnezia. Endziel: Disentis/Muster (Rheintal). Fahrt: Mietbus oder Privat-PKW. Anmeldung zur Tour: Gebhard Winterer, Tel /9470. Anmeldeschluss bis 04. August Wanderung: Vom Ende des Tals (Vrin 1448m oder Puzzatsch 1667m) zum Pass Diesrut 2428 m - hinunter zur Greina-Ebene und unweit zur Terri-Hütte 2170m. Greina: Einzigartige Hochfläche in ca m Höhe, die mit seinem Klima und seiner Flora eher an Lappland erinnert. Am 2. Tag über die Greina und den Greina- Pass zur Scaletta-Hütte (Mittagsrast) - zurück über die westliche Greina und den Crap la Crusch zur Capanna Motterascio 2172 m. Am 3. Tag Abstieg ins Tessin bis Olivone 934 m in landschaftlich sehr reizvoller Gegend - Rückfahrt über Lukmanier nach Disentis.

9 Nr Donnerstag, den 2. August 2012 Freiwillige Feuerwehr Wolfach Alterskameraden treffen sich. Am Montag, den 6. August 2012 trifft sich die Altersmannschaft der Feuerwehrabt. Wolfach um Uhr am Gerätehaus. Wir fahren zum Handwerkervesper der Feuerwehr Gutach. Die Wolfacher Mittwochswanderer besichtigen die Brauerei Ketterer Der Schwarzwaldverein Wolfach lädt alle Wanderfreunde, egal ob Mitglied oder Nichtmitglied am Mittwoch, den 08. August 2012 zu seiner Mittwochswanderung in Hornberg ein. Auch Gäste in Wolfach sind dazu herzlich eingeladen Treffpunkt um 13:00 Uhr am P+R zur Anfahrt mit dem Triberger Bus. Nach Ankunft in Hornberg wird ca. 30 Minuten zur Brauerei Ketterer gewandert. Dort wird um 14:00 Uhr eine Brauereibesichtigung mit Führung und anschließendem Umtrunk durchgeführt. Ab etwa 16:00 Uhr wird danach über die Burg Hornberg und die Stadt zum Bahnhof gewandert. Um 18:27 Uhr bringt die DB dann die Wandergruppe nach Hausach und von dort mit dem Triberger Linienbus über Kirnbach nach Wolfach zurück. Organisation und Führung durch Erwin Maulbetsch, 07831/ Burgen Tour des SWV Wolfach mit Walter Beitz im Pfälzer Wald Eine Tagestour 23 km und 900 Hm mal nicht im Schwarzwald, sondern in der Pfalz und in den Nordvogesen, erlebten 33 Mitglieder vom Schwarzwaldverein Wolfach am Sonntag, den den Tag ausklingen. Alle waren sich einig, einen schönen Tag mit traumhafter Tour und super Wetter erlebt zu haben. Dieses Fazit war ein großes Lob an den Wanderführer Walter Beitz. Hüttendienste auf der Hohenlochenhütte am und Samstag, den N.N. Sonntag, den Seck Helga und Fritsch Magdalena Fußballturnier in St. Roman Am Samstag, 01. September 2012 und Sonntag, 02. September 2012 findet das diesjährige Fußballturnier des Club 71 St. Roman auf dem Elmlisberg statt. Für das Turnier werden fleißige Helfer benötigt und Torten- und Kuchenspenden werden erbeten. Damit alles reibungslos abläuft, benötigt der Sportausschuss auch beim Zeltaufbau und Zeltabbau die Hilfe der Mitglieder. Der Zeltaufbau findet am Donnerstag, 30. August 2012 und Freitag, 31. August 2012 jeweils ab 18:00 Uhr statt. Das Zelt wird abgebaut am Montag, 03. September 2012 nach dem gemeinsamen Frühstück, das um 10 Uhr beginnt. Vorstellung der Benzaktie und Bericht über den BENZ-Wiederaufbau Zu einer kleinen Pressekonferenz lud Kommandant Christoph Mayer auf den letzten Freitag an die Benzgarage ein. In der Zusammenkunft ging Christoph Mayer auf die Geschichte des Fahrzeugs, die Restauration sowie die Bedeutung des Fahrzeugs in den letzten zehn Jahren ein. Auch den Tag des Brandes rief er noch einmal in die Gedanken der anwesenden Pressevertreter, des Bürgermeisters sowie den externen Helfern. Christoph Mayer erläuterte weiterhin das Vorgehen nach dem Brand. Es wurde die Benzgarge nach brauchbarem Material durchsucht und die ersten Abbaumaßnahmen eingeleitet. Vom Landesfeuerwehrverband empfohlene Gutachter rieten klar zum Wiederaufbau. Auch unter Berücksichtigung diesen Rates verkündete er dass der Wiederaufbau des Wolfacher Alten Benz gewagt wird. Weiterhin ging er auf die Finanzierung des Vorhabens ein. Um die notwendigen Ersatzbeschaffungen und Wiederaufbauten durchführen zu können wird die Bevölkerung durch einen Spendenaufruf nächsten Dienstag gebeten einen Beitrag zu leisten, damit der Benz wieder in seinem alten Gewand durch Wolfach und die Umgebung fahren kann. Für jede Spende im Wert von 50,00 bzw 100,00 Euro oder mehr erhält jeder Spender als Erinnerung eine so genannte "Benz- Aktie". Die erste Aktie nahm Bürgermeister Moser in Empfang, der gleichzeitig auf die Bedeutung des Alten Benz hinwies und den Anwesenden für ihren Einsatz dankte. Anschließend konnten sich die Anwesenden von den bisherigen Arbeiten am Fahrgestell überzeugen. Eine Stellwand sowie einige Ausstellungsstücke erinnerten an den Brand am 20. November Um Uhr ging es Richtung Schönau in der Pfalz. Nach 2 Stunden Busfahrt wurde die Wanderung bei einem Traumwetter in Richtung Wegelnburg, Hohenburg und Löwenstein gestartet. Diese 3 Burgen bieten einen wunderbaren Ausblick zum Pfälzer Wald und in die Nordvogesen. Weiter ging es zum Krappenfelsen, von wo die Tour nach einem Vesper frisch gestärkt weiter zur Fleckenburg verlief. Hier wurde die einzige Einkehrmöglichkeit genutzt um einen Kaffee oder ein Weizenbier zu trinken. Bei den nächsten zu besteigenden Burgen Froensburg, Wasigenstein und Blumenstein war nicht die Aussicht die Attraktion sondern die schwierigen und auch interessanten Aufstiege über die Treppenanlagen der Burgen. Nach 7 Stunden Wanderzeit und 1 1/2 Stunden Rast wurde man in Schönau von der freundlichen Wirtin vom Landhaus Mischler schon erwartet. Bei einem Pfälzer Saumagen lies man Mitglieder der BENZ-Gruppe vor dem neu lackierten Fahrgestell. Weiterhin im Bild Bürgermeister Moser, der die erste Aktie entgegennahm und Reinhold Waidele, der die zweite Aktie entgegen nahm, sowie Jakob Wolber der uns bei der Erstellung der Aktien unterstützt hat und diese spendete.

10 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 FC Wolfach e. V. FC Wolfach beim KSC Zur Einstimmung auf die neue Saison fuhren die E- und C-Junioren des FC Wolfach am Samstag zur Heimpremiere des KSC in den Karlsruher Wildpark, um den badischen Drittligisten bei seiner schweren Mission des sofortigen Wiederaufstiegs tatkräftig zu unterstützen. Jugendleiter Matthias Dorn, in Karlsruhe aufgewachsen und seit Kindesbeinen ein "Blau-Weißer", hatte es ermöglicht, dass die Blau-Weißen aus Wolfach als Einlaufkinder bzw. Balljungen hautnah mit von der Partie sein konnten. 15 Jahre nach dem legendären Gastspiel des KSC mit Häßler, Dundee und Co in Wolfach nun also der Gegenbesuch, mit den Spielervätern Toni Ribeiro (Nico) und Andi Firner (Dennis) waren sogar noch zwei aus der 97er Elf mit von der Partie. Eine Stunde vor Spielbeginn wurden die Wolfacher Kinder und Jugendlichen von Werner Schön, dem Jugendleiter des KSC dafür in ihre wichtigen Aufgaben eingewiesen, für den Job der Balljungen vor dem lautstarken A4- bzw. D1-Block des KSC wurden mit Keeper Luca Brüstle und Abwehrchef Jonas Haas die nervenstärksten Jungs ausgewählt. Bei herrlichem Fussballwetter eröffneten kurz darauf die E-Junioren gemeinsam mit den Kinder des SV Bad Rotenfels vor der prächtigen Kulisse von Zuschauern das Spiel des KSC gegen den FC Halle, eine für beide Vereine besondere Partie, sind Halle und Karlsruhe doch seit über 30 Jahren in einer gelebten Städtepartnerschaft miteinander verbunden. Der Enthusiasmus der 22 Ballkinder übertrug sich leider nicht auf die Heimelf, die sich über 90 Minuten lang an der gut gestaffelten Gästeabwehr die Zähne ausbiss und mit dem 0:0 leider zwei weitere Punkte gleich zu Saisonbeginn liegen ließ. Auf der Rückfahrt machte der von Fahrer "Bär" wie immer umsichtig gesteuerte Bus noch bei einem am Wegesrand liegenden Schnellrestaurant halt, ehe gegen 19 Uhr alle wieder wohlbehalten in Wolfach ankamen. Touristische Informationen/ Veranstaltungen Öffnungszeiten der Tourist-Information Wolfach vom 26. Mai bis 8. September 2012: Montag - Freitag Uhr Uhr Samstag Uhr Gastgeberverzeichnisse und Informationsmaterial über Sehenswürdigkeiten erhalten Sie außerdem in der Dorotheenhütte Wolfach, Glashüttenweg 4. Tourist-Information Wolfach Hauptstraße 41, Wolfach Tel / , Fax 07834/ Mail Internet Festival der Kristalle Int. Wolfacher Mineralientage am 4. und 5. August 2012 Vive la France! lautet das Thema des diesjährigen Festival der Kristalle, Int. Wolfacher Mineralientage, welches am 4. u. 5. August 2012 zum elften Male im Mineralien-Mekka Wolfach stattfindet. Genauso vielseitig wie seine Landschaften sind auch die Mineralschätze Frankreichs. Insbesondere die Vogesen, das Zentralmassiv und die französischen Alpen haben herrliche Mineralstufen geliefert. Besonders berühmt sind u.a. die prachtvollen Fluorite von weltbekannten Fundorten wie Puy-de-Dome und aus dem Mont Blanc-Massiv, die prächtigen Kupfer-Mineralien von Chessy, die herrlichen alpinen Mineralien von Bourg d Oisans sowie die Pyromorphitstufen von Les Farges. Mehrere Privatsammler allen voran der französische Sammler Alain Martaud werden in der Schlosshalle ein Panorama Minéralogie de la France präsentieren; das Musée de Minéralogie de Strasbourg ergänzt die Schau mit französischen Klassikern. Darüber hinaus präsentieren auf der vom DMF (Deutscher Mineralien u. Fossilienfachhandel) empfohlenen Veranstaltung im Herzen des Schwarzwaldes wieder ca. 100 internationale Aussteller ein weltweites und breit gefächertes Angebot an Mineralien, Fossilien, Edelsteinen und Schmuck. Wieder mit dabei ist auch der Clara -Spezialist Richard Bayerl, der am Sammlerservice-Stand der Mineralienfreunde Herborn den auf der Grube Clara fündig gewordenen Sammlern Hilfe bei der Bestimmung ihrer Funde leisten wird. Zudem wurde wieder das Epi-Institut für Edelsteinprüfung (www.epigem.de) engagiert, welches wie bereits in den vergangenen Jahren wieder eine kostenlose Echtheitsprüfung von Edelsteinen für alle Besucher anbietet. Als weitere Programmpunkte werden am Samstag und Sonntag um 13 Uhr Dia -Vorträge von Gerhard Niceus/ Freiburg über den französischen Mineralien-Fundort im Zentralmassiv Mines les Montmines angeboten. Desweiteren gibt es Vorträge des Mitbegründers des gemeinnützigen Steinheilkunde e. V., des Dozenten und Buchautors Walter von Holst/ Stuttgart. Am Samstag um 15 Uhr bietet er einen Vortrag zum Thema Entwicklungssteine von der Wiege bis zur Bahre an. Am Sonntag um 15 Uhr informiert er über Unverzichtbare Edelsteine für jeden Bedarf. Jeder der Vorträge dauert etwa eine Stunde. Am Samstag sorgt der Liedermacher und Chansonnier Wolfgang Winkler und der Gitarrist Guido Allgaier für musikalische Unterhaltung mit französischem Flair. Unter dem Motto Vive la chanson & vive l accordeon sorgen am Sonntag Clémentine & Matthieu, die seit vielen Jahren auf europäischen Bühnen spielen, mit französischen Musette-Klassikern und Chansons für einen charmanten Rahmen des Festivals. Auch für den jungen Sammler-Nachwuchs wird wieder bestens gesorgt.

11 Nr Donnerstag, den 2. August 2012 In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass die großen Halden der Grube Clara an beiden Tagen wieder für Sammler geöffnet sind. Festival der Kristalle Int. Wolfacher Mineralientage Öffnungszeiten: Samstag, , 10 Uhr 18 Uhr Sonntag, , 11 Uhr 17 Uhr Eintritt: Kinder bis 14 Jahre frei 6 für einen Tag 8 für zwei Tage Am Samstagabend, 4. August 2012 im Anschluss an das Festival der Kristalle finden folgende Live-Events statt: Im Flösserpark Wolfach spielen ab Uhr Stevens & Burns Southern Acoustic Music. Mit zwei Gitarren, zwei Stimmen und einer Mundharmonika begeistern die beiden Musiker ihr Publikum mit einem Programm aus vielen bekannten Klassikern und inspirierenden Eigenkompositionen. Desweiteren freuen sich das Team von Petra s Inn und des Gastroservice Doce Vita auf ihre Gäste. Mit Köstlichkeiten aus dem großen WOK und ab Uhr mit einem Live-Konzert der Miller Band wird der Abend gestaltet. Die vier Vollblutmusiker touren mit rustikalen Blues-Rock- Spaß-Mach-Konzerten durch die Musik-Clubs in ganz Süddeutschland. Mineralienhalde Grube Clara lädt zum Top-Event ein Für die Mineraliensammler steht an diesem Wochenende ein Höhepunkt bevor: Die Betreiber der Mineralienhalde Grube Clara in Wolfach dürfen am Wochenende die Erzhalden der Firma Sachtleben öffnen und bieten den Sammlern damit einen besonderen Kick. Dieses Eldorado lockt wieder Sammler aus ganz Europa an, die am Wochenende nicht nur sammeln, sondern sich zusätzlich über ihre Funde austauschen und ihr Wissen über die legendären Mineralien der Clara erweitern. Zudem bestehe auf der Mineralienhalde der Grube Clara die einzige legale Möglichkeit, Neufunde der Grube Clara selber zu suchen, oder käuflich zu erwerben, so Kovac.Die besonders guten Funde der letzten Wochen haben sich in Sammlerkreisen herumgesprochen, resümiert Kovac, die in den nächsten Tagen Gäste aus den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Frankreich und Deutschland erwartet. Das steigert auch die Übernachtungszahlen in der Region, an diesem Wochenende und auch in der Vor- und Nachsaison, da die Sammler bevorzugt in diesen Zeiten zum sammeln auf die Mineralienhalde kommen. Von Montag bis Samstag ist die Mineralienhalde von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, am Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr. Veranstaltungskalender Do ; Uhr Führung durch die Dorotheenhütte Individuelle Führungen nach Voranmeldungen auch in englischer, französischer, spanischer, russischer und anderen Sprachen möglich. Dorotheenhütte, Wolfach Do ; Uhr Nachtwächterrundgang Innenstadt, Treffpunkt: Uhr am Marktplatz, Wolfach Fr ; Uhr Von Waldleuten und Bergmännern Ein Streifzug durch das entbehrungsreiche Leben der Flößer, Köhler, Harzer und Bergmänner. Auf Spurensuche nach längst vergangenem Gewerbe an Originalschauplätzen im Heubachtal. Abschluss auf dem Äckerhof bei einem Schwarzwälder Bauernvesper. Mittelschwere Wanderung. Dauer: ca. 3,5 Stunden, Länge ca. 5 km. Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung anziehen. Führung: Schwarzwaldguide Roland Gebele; Kosten:15,00 / Erw., 12,00/Kind incl. Vesper Treffpunkt: Wolfach-St. Roman, Äckerhof, St. Roman 28 ; Mindestteilnehmerzahl: 8 PersonenAnmeldung am Tag vorher bis Uhr bei Schwarzwaldguide Roland Gebele, Tel , oder in der Tourist-Information Wolfach. Äckerhof, St. Roman 28, Wolfach Sa ; Uhr Uhr Wochenmarkt Marktplatz, Wolfach Sa So Festival der Kristalle Zum 11. Mal findet am 4. und 5. August in Wolfach die Mineralienbörse mit Sammlermarkt statt. Samstag von Uhr, Sonntag von Uhr. Wohl den meisten Mineraliensammlern und Freunden schöner Steine ist die reizvoll im Herzen des Schwarzwaldes gelegene Stadt Wolfach durch die Grube "Clara" mit ihrer schier unendlichen Mineralienvielfalt und den außergewöhnlichen Fundmöglichkeiten bekannt. Seit über 10 Jahren wartet das bei Sammlern wie Urlaubern gleichermaßen beliebte Mineralien-Mekka an der Kinzig mit einer weiteren Attraktion auf: Vor der Kulisse des Schlosses findet alljährlich am ersten August-Wochenende das "Festival der Kristalle" - Internationale Wolfacher Mineralientage - statt. Vive La France! Innenstadt, Wolfach Sa ; Uhr Lauftreff des FC Kirnbach Alle Gäste und Einwohner sind willkommen Sportplatz Kirnbach Sa ; Uhr Stevens & Burns Zwei Gitarren und eine Mundharmonika Flößercafé, Wolfach Sa ; Uhr Miller Band Zum Festival der Kristalle findet ein Live Konzert im Petra s Nicht weil die Millerband aus Freiburg ein Genre bedienen will, sondern alles rockt, was man rocken kann. Meilensteine der Blues-, Rock- und Rock n Roll History von Stevie Ray Vaughn bis Elvis, von Hooker bis BB King gehören zu ihren Grundnahrungsmitteln. Vier Musiker mit mehr als 100 Jahren Live-Experrience jammen, rocken, bluesen funken, weil es Laune macht und das überall und jederzeit. Diese fantastischen Vollblutmusiker touren mit rustikalen Blus-Rock-Spass-mach Konzerten durch die Musik Clubs in ganz Süddeutschland. Besetzung: Git. Tamer Demirel "Cäpt n Tele", Bass: Michel "Zitzlove", Drums: Arno Schorrer-Meier Vocals: Mike Ab 19:30 Uhr werden verschiedene Gerichte aus dem Wok angeboten. Petra s Inn, Wolfach Sa ; Uhr Nachtwächterrundgang Innenstadt, Treffpunkt: Uhr am Marktplatz, Wolfach

12 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 So ; Uhr Laurentiusfest - Kirchenpatrozinium mit Prozession Kath. Kirche St. Laurentius, Wolfach So ; Uhr Kurkonzert Stadtkapelle Wolfach nach der Prozession Konzert auf dem Marktplatz Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus lädt die Stadt Wolfach zum Konzert der Stadtkapelle ein. Marktplatz, Wolfach So ; Uhr Führung durch die Dorotheenhütte Individuelle Führungen nach Voranmeldungen auch in englischer, französischer, spanischer, russischer und anderen Sprachen möglich. Dorotheenhütte, Wolfach Mo ; Uhr Führung durch die Dorotheenhütte Individuelle Führungen nach Voranmeldungen auch in englischer, französischer, spanischer, russischer und anderen Sprachen möglich. Dorotheenhütte, Wolfach Mo ; Uhr Tunnelfahrt mit der Schwarzwaldbahn nach Villingen Bahnfahrt - Besichtigung des Münsters - Stadtrundgang Sie fahren mit der Schwarzwaldbahn auf der tunnelreichen Strecke von Hausach nach Villingen. Gemeinsam wird das Münster "Unserer Lieben Frau" besichtigt. Danach haben Sie Zeit, durch die malerischen Gassen der historischen Zähringerstadt zu schlendern.viele idyllische Winkel sind zu entdecken. Tore, Türme, Erker und zahlreiche lauschige Ecken bieten eine Wohlfühl-Kulisse, um in einem der Cafés die Seele baumeln zu lassen. Der badische Teil der Doppelstadt Villingen-Schwenningen steckt voller Geschichte und Geschichten. Zahlreiche Trinkwasser-brunnen laden zum kurzen Verweilen ein. Auch ein Rundgang auf dem Grüngürtel entlang der Stadtmauer bietet sich an. Führung: Evelyn Jehle; Treffpunkt: Uhr, Marktplatz Wolfach zur Abfahrt mit dem Bus (13.08 Uhr) und Zug; Rückfahrt: 17:49 Uhr Villingen ab, Uhr Wolfach an; Kosten: 5,00 ; Anmeldung: am Tag vorher bis Uhr; Gäste mit der Konus-Gästekarte haben freie Fahrt. Marktplatz, Wolfach Di ; Uhr Stadtführung - Geschichte Wolfachs hautnah erleben Lernen Sie die historische Wolfacher Innenstadt, versteckte, heimelige Ecken und Winkel kennen. Sie erfahren bei dem Rundgang durch die Stadt alles Wissenswerte über die Wolfacher Geschichte, Flösserei, Brauchtum und vieles mehr. Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen. Dauer: 1,5-2 Stunden Kosten: Keine; Anmeldung: bis Montag, Uhr; in der Tourist-Information Wolfach barrierefrei! Marktplatz, Wolfach Mi ; Uhr Uhr Wochenmarkt Marktplatz, Wolfach Mi ; Uhr Wandern mit dem Schwarzwaldverein Besichtigung der Brauerei Ketterer in Hornberg mit kleinem Umtrunk und kleiner geführter Wanderung Treffpunkt: Uhr, Bahnhof Wolfach zur Abfahrt (13.09 Uhr) nach Hornberg. Zurück in Wolfach: Uhr. Anfahrt und Rückfahrt mit Linienbus. Führung: Wanderführer des Schwarzwaldvereins Wolfach. Eine der Witterung angepasste Bekleidung und gutes Schuhwerk wird empfohlen. Kosten: Keine; Anmeldung: bis Dienstag, Uhr. In der Tourist-Information können Sie kostenlos Trekkingstöcke ausleihen. Bahnhof Wolfach, Wolfach Mi ; Uhr Nordic-Walking Training Alle Nordic-Walking Freunde, Neueinsteiger und Gäste sind willkommen Tunnelausgang St. Jakobsweg, Wolfach Do ; Uhr Führung durch die Dorotheenhütte Individuelle Führungen nach Voranmeldungen auch in englischer, französischer, spanischer, russischer und anderen Sprachen möglich. Dorotheenhütte, Wolfach Do ; Uhr Schwarzwälder Brauchtumsabend der Trachtengruppe Oberwolfach Trachtentänze in Fürstenberger Tracht, Musik, Unterhaltung Trachtentanzvorführungen der Oberwolfacher Trachtengruppe mit Musik und Unterhaltung. Alle Gäste und Einwohner sind zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Marktplatz, Wolfach Do ; Uhr Nachtwächterrundgang Innenstadt, Treffpunkt: Uhr am Marktplatz, Wolfach So ; Uhr Kurkonzert Schwarzwaldschlawiner Die seit 1995 bestehende Kapelle ist nicht nur im Großraum Villingen längst ein Markenzeichen geworden. Nich zuletzt auch Dank der sehr guten und abwechslungsreichen Darbietungen, die diese Kapelle immer wieder bringt. Die Schwarzwaldschlawiner spielen anspruchsvolle böhmisch-mährische Blasmusik. Daneben finden sich aber auch moderne, verträumte und klassische Melodien, sowie exzellente solistische Darbietungen im Repertoire. Lassen Sie sich verzücken von der Begeisterung der Musikerinnen und Musiker und der immer wieder bestechenden Leistung, dieser auf höchstem Niveau spielenden Kapelle. Alle Gäste und Einwohner sind recht herzlich zu diesem Konzert eingeladen. Der Eintritt ist frei. Bei Regen findet die Veranstaltung im kath. Gemeindehaus St. Laurentius am Kirchplatz statt. Marktplatz, Wolfach So ; Uhr Führung durch die Dorotheenhütte Individuelle Führungen nach Voranmeldungen auch in englischer, französischer, spanischer, russischer und anderen Sprachen möglich. Dorotheenhütte, Wolfach Jede Woche in Wolfach Täglich: Geführte Ausritte für Anfänger- und Fortgeschrittene und Ponyreiten für Kinder. Infos unter: Fam. Schmider, Bartleshof, Wolfach, Tel /869953; Ponyreiten auf dem Horberlehof Ponyreiten: Infos unter Tel /6217 Fam. Fahrner

13 Nr. 31 Die Tourist-Information lädt alle Gäste und Interessierte herzlich ein, an den geführten Touren teilzunehmen: Von Waldleuten und Bergmännern am Freitag, Ein Streifzug durch das entbehrungsreiche Leben der Flößer, Köhler, Harzer und Bergmänner. Auf Spurensuche nach längst vergangenem Gewerbe an Originalschauplätzen im Heubachtal. Abschluss auf dem Äckerhof bei einem Schwarzwälder Bauernvesper. Mittelschwere Wanderung. Dauer: ca. 3,5 Stunden, Länge ca. 5 km. Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung anziehen. Treffpunkt: Wolfach-St. Roman, Äckerhof, St. Roman 28. Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen. Anmeldung bis spätestens , Uhr bei Schwarzwaldguide Roland Gebele, Tel , oder in der Tourist-Information Wolfach. Kosten: 15,00 /Erw. incl. Vesper und Most; 12,00 /Kind incl. Vesper und Getränk. Tunnelfahrt mit der Schwarzwaldbahn nach Villingen am Sie fahren mit der Schwarzwaldbahn auf der tunnelreichen Strecke von Hausach nach Villingen. Gemeinsam wird das Münster "Unserer Lieben Frau" besichtigt. Danach haben Sie Zeit, durch die malerischen Gassen der historischen Zähringerstadt zu schlendern. Der badische Teil der Doppelstadt Villingen-Schwenningen steckt voller Geschichte und Geschichten. Führung: Evelyn Jehle, Treffpunkt: Uhr, Marktplatz Wolfach zur Abfahrt mit dem Bus (13.08 Uhr) und Zug. Rückfahrt: 17:49 Uhr Villingen ab, Uhr Wolfach an. Anmeldung: bis spätestens , 17:00 Uhr bei der Tourist-Information Wolfach. Konus-Gästekarte erforderlich Kosten: 5,00. Stadtführung am Dienstag, Lernen Sie die historische Wolfacher Innenstadt, versteckte, heimelige Ecken und Winkel kennen. Unser Stadtführer erzählt Ihnen auf einem ca 1,5 stündigen Rundgang durch die Stadt alles Wissenswerte über die Wolfacher Geschichte, Flösserei, Brauchtum und vieles mehr. Treffpunkt: Uhr, Markplatz Wolfach Dauer: ca. 1,5 Stunden Anmeldung bis spätestens Montag, Uhr bei der Tourist-Information Wolfach. Kosten: keine Wandern mit dem Schwarzwaldverein am Mittwoch, Geführte Wanderung Besichtigung der Brauerei Ketterer in Hornberg. Mit kleinem Umtrunk und kleiner Wanderung. Treffpunkt: Uhr, Bahnhof Wolfach zur Abfahrt (13.09 Uhr) nach Hornberg. Zurück in Wolfach: Uhr. Anfahrt und Rückfahrt mit Linienbus. Führung: Wanderführer des Schwarzwaldvereins Wolfach. Auf der Wanderung wird zum Vesper eingekehrt. Eine der Witterung angepasste Bekleidung und gutes Schuhwerk wird empfohlen. Anmeldung: bis spätestens Dienstag , Uhr bei der Tourist-Information Wolfach, dort können Sie auch kostenlos Trekkingstöcke ausleihen. KONUS-Gästekarte erforderlich. Kosten: Keine Mit dem Wettermann unterwegs am Freitag, Über die Arbeit eines Wetterbeobachters gibt der Wolfacher Mitarbeiter des Deutschen Wetterdienstes Franz Schmalz Auskunft. Eingebettet in eine kleine wetterkundliche Wanderung, die mit der Besichtigung der Wetterstation ca. 2 Std. dauert, erhalten Sie interessante Informationen zum Wetter und Klima in Wolfach und im Schwarzwald. Kürzere Steilstrecken sollten überwunden werden können. 13 Donnerstag, den 2. August 2012 Gutes Schuhwerk wird empfohlen. Treffpunkt: Marktplatz Wolfach, 19:00 Uhr Anmeldung: bis , Uhr in der Tourist-Information Wolfach. Kosten: Keine. Naturpark-Brunch auf dem Bauernhof Jetzt Plätze sichern! Am 5. August 2012 laden der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und 33 Landwirte von 9.30 bis Uhr zum Naturpark-Brunch auf dem Bauernhof ein. Die ersten Höfe sind bereits ausgebucht. Wer mitbrunchen möchte, sollte sich schnell seine Plätze sichern rät Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker. Gastgeber in Wolfach ist die Familie Anneliese und Herbert Schmider vom Bartleshof im Ippichen. Beschreibung: In Waldesnähe gelegener, schöner Schwarzwald-Hof mit Kühen, Pferden, Ziegen, Geflügel, Damwild und Hasen. Mitglied bei "echt Schwarzwald". 100 Gäste finden in der Vesperstube Platz. Was angeboten wird: Tolles Buffet mit vielen hausgemachten Köstlichkeiten, wie Rinderroulade mit Spätzle und viele Salate vom Buffet. Für Kinder gibt es Kinderschminken, Quadfahren, Seifenkisten sowie einen Spielplatz, Ponyreiten, Spiele und einen Streichelzoo. Interessente können sich direkt beim Bartleshof anmelden. Adresse: Ippichen 6, Wolfach, Tel Fax: , Homepage Weitere teilnehmende Höfe mit Kontaktadressen und Info finden Sie auf

14 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Gemeinsame Mitteilungen Vereine/Veranstaltungen Bei folgenden Veranstaltung im Sommerferienprogramm sind noch Plätze frei: Samstag, 4. August 2012 Bienenlehrpfad Besuch beim Imker Wie der Honig auf den Frühstückstisch kommt, wie eine Bienenwabe aussieht und wie ein Bienenstock aufgebaut ist, könnt ihr heute auf dem Bienenlehrpfad in Kirnbach entdecken! Die Mitglieder des Imkervereins Kirnbach erklären euch alles ganz genau. Passt gut auf, denn sie haben auch ein kleines Quiz vorbereitet. Selbstverständlich dürft ihr auch den süßen Honig kosten. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Parkplatz Hotel Sonne, Wolfach-Kirnbach, Talstr. 103 Ende: ca Uhr / Teilnahmegebühr: keine Alter: 6-12 Jahre / Teilnehmerzahl: max. 35 Kinder Dienstag, 7. August 2012 Kino, Kino "Alvin und die Chipmunks 3" Auch dieses Jahr baut Herr Prinzbach vom Kino in Haslach i. K. sein Vorführgerät in der Schlosshalle auf. Gezeigt wird der Film: Alvin, Simon und Theodore machen Urlaub auf einem Luxuskreuzer und verwandeln die Decks in ihren persönlichen Spielplatz. Aber dann: Die Chipmunks erleiden Schiffbruch! Und landen auf einer öden Insel. Während Dave Seville sich nur Gedanken darüber macht, dass sie sich unerlaubt von der Gruppe entfernt haben, hauen die Chipmunks auf den Putz, wie man es von ihnen kennt. Sie singen, tanzen und verbreiten Chaos. Aber sie erleben ihr blaues Wunder, als sie auf einer Abenteuerinsel einem Schiffbrüchigen begegnen, der Alvin und den Chipmunks durchaus gewachsen ist. Der Film ist ohne Altersbegrenzung. Vor Ort könnt ihr zum Selbstkostenpreis Getränke und Knabbersachen kaufen. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Schlosshalle Wolfach Ende: ca Uhr / Teilnahmegebühr: Euro 4,-- Alter: keine Altersbegrenzung Für diese Veranstaltung benötigen wir keine Anmeldung. Die Teilnahmegebühr muss direkt vor Ort bezahlt werden. Freitag, 10. August 2012 Hoch hinaus Besuch des Planetariums und des Baumkronenweges Wir besuchen das Planetarium in Freiburg und werden dort eine Vorführung zum Thema Allein im All? Die Suche nach den Außerirdischen anschauen: Gibt es außer der Erde noch andere belebte Planeten irgendwo im weiten Weltall? Anschließend fahren wir weiter zum Baumkronenpfad nach Waldkirch. Er besteht aus einer ca. 200 m langen Holz-Stahlkonstruktion mit vier Aussichtstürmen und führt ganz allmählich in die faszinierende Welt der Baumkronen in 23 Meter Höhe. Wagemutige können bei schönem Wetter, im Anschluss an den Baumkronenweg, den Rückweg mit der Riesenröhrenrutsche abkürzen. Der Preis für die Rutsche beträgt Euro 1,50 pro Kind und ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Beginn: Uhr / Treffpunkt: P + R Wolfach zur gemeinsamen Abfahrt mit dem Bus Ende: ca Uhr / Teilnahmegebühr: Euro 10,00 Alter: 8-12 Jahre / Teilnehmerzahl: max. 22 Kinder Die Kinder sollten wetterentsprechende Kleidung, festes Schuhwerk, ein Rucksackvesper und Geld für die Riesenröhrenrutsche mitbringen. Samstag, 11. August 2012 Rund um den Fisch... Besuch beim Angelverein Oberwolfach Kennt ihr die wichtigsten Fischarten in unseren Bächen und Flüssen? Die Experten vom Angelverein Oberwolfach werden euch viel Wissenswertes zum Thema Angeln erzählen und euch nützliche Tipps und Tricks im Umgang mit der Fliegenrute geben. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Sportplatz in Oberwolfach-Walke Ende: Uhr / Teilnahmegebühr: keine Alter: 7 15 Jahre / Teilnehmerzahl: max. 20 Kinder Bitte zieht eine kurze Hose an und bringt Gummistiefel mit. Dienstag, 14. August 2012 Kleine Kunstwerke zum Thema Wolf Wolf Ach Als er noch durch die Wälder streifte, und ab und zu an der Angel hing, wurde die Idee für die Wappenzeichen von Wolfach und Oberwolfach geboren. Und so ranken sich auch viele Sagen und Märchen um den Wolf und die Wolfsangel. Zusammen mit Bärbel Schmider und Silke Klimek könnt ihr kleine Kunstwerke zu diesem Thema machen. Diese werden danach im Museum ausgestellt. Wer hat Lust diese alten Symbole neu zu gestalten? Weil ein Nachmittag für eure Kunstwerke zeitlich zu wenig ist, könnt ihr sie dann am zweiten Termin, Freitag, 17. August 2012, fertig stellen. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Schlosshof Wolfach Ende: Uhr / Teiln.-Gebühr: Euro 6,00 Alter: Jahre / Teilnehmerzahl: max. 12 Kinder Bitte bringt ein altes Hemd oder Malkittel, 2-3 Borstenpinsel, Lappen und Wasserglas sowie etwas zu trinken mit.

15 Nr Donnerstag, den 2. August 2012 Mittwoch, 15. August 2012 Weitere Termine: Donnerstag, 30. August 2012 Wolfacher Schau(er)geschichten(n) Vom Hungerturm in den Flößerpark Heute dürfen die Kinder endlich einen Blick ins alte Verlies im Hungerturm (Fürstenberger Schloss) werfen. Mit Margarete Dieterle vom Wolfacher Verein Kultur im Schloss lernen sie im Museum das mittelalterliche Wolfach kennen, spazieren mit ihr durch die Stadt, auf der Suche nach den ehemaligen Befestigungsanlagen. Dabei erfahren sie Geschichte und Geschichten der ehemaligen Fürstlich Fürstenbergischen Stadt und ihrer Bewohner. Der Rundgang endet im Flößerpark, wo es zur Belohnung ein Eis gibt. Beginn: 14:00 Uhr / Treffpunkt: Museum im Fürstenberger Schloss, Wolfach Ende: ca. 17:00 Uhr im Flößerpark / Alter: 8 12 Jahre Teilnahmegebühr: keine / Teilnehmerzahl: max. 10 Kinder Donnerstag, 16. August 2012 Minigolf... Großes Minigolfturnier Der Patenverein Kinderlachen e.v. führt heute mit euch ein Minigolfturnier auf dem Minigolfplatz in Wolfach durch. Hier könnt ihr euer Können unter Beweis stellen, die Sieger werden mit kleinen Preisen belohnt. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Minigolfplatz Wolfach Ende: Uhr / Teilnahmegebühr: Euro 2,00 Alter: 6-12 Jahre / Teilnehmerzahl: max. 35 Kinder Achtung: Bei Regenwetter wird das Minigolfturnier auf einen Ausweichtermin verlegt! Dienstag, 4. September 2012 Ein Nachmittag im Wald... Walderlebnistag Die Kolpingfamilie Oberwolfach veranstaltet heute zusammen mit den Förstern Markus Schätzle und Klaus Dieterle einen Walderlebnistag. Unter dem Motto Wald erleben und kennen lernen werden wir zusammen einen Nachmittag im Wald verbringen. Ihr könnt euer Wissen über die Lebensgemeinschaft Wald erweitern, spielen, erforschen und jede Menge Spaß haben. Dieses Jahr findet die Veranstaltung bei der Kreuzsattelhütte statt. Sie ist erreichbar über Oberwolfach-Walke und den Erzenbach in Richtung Brandenkopf. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Kreuzsattelhütte, Oberwolfach Ende: Uhr / Teilnahmegebühr: Euro 3,00 Alter: 6 11 Jahren / Teilnehmerzahl: max. 30 Kinder Mittwoch, 5. September 2012 Besuch beim Mineralien- und Mathematikmuseum Falten von geometrischen Figuren Falten fördert das mathematische Denken. Falten trainiert exaktes Arbeiten, Ausdauer und Geduld. Geschickte Finger machen intelligent. Wenn Du wissen willst, wie man einen Transformer-Stern, einen Würfel und andere Überraschungen faltet, bist Du bei uns richtig. Beginn: Uhr / Treffpunkt: MiMa Mineralien- und Mathematikmuseum, Schulstr. 5, Oberwolfach Ende: ca Uhr / Teilnahmegebühr: keine Alter: ab 10 Jahren / Teilnehmerzahl: max. 10 Kinder Donnerstag, 6. September 2012 Besuch des Clown Otsch in Hausach Einfach Otschig Allein die Erscheinung von Clown Otsch sorgt bei den kleinen und großen Zuschauern für Aufregung und helle Begeisterung. Mühelos erfüllt er alle Erwartungen, die man an einen Clown hat. Er kriegt einfach nichts hin. Slapstick, kleine artistische und ungewöhnliche musikalische Einlagen Clown Otsch zieht alle Register. Beginn: Uhr / Treffpunkt: Kath. Pfarrheim in Hausach Ende: ca Uhr / Teilnahmegebühr: Euro 3,50 / Alter: ab 4 Jahre Für diese Veranstaltung benötigen wir keine Anmeldung. Die Teilnahmegebühr muss vor Ort bezahlt werden. Mehr Informationen über das Sommerferienprogramm findet ihr im Internet unter Anmelden könnt ihr euch von Uhr bei der Stadt Wolfach, Elisabeth Landgraf, Tel / oder per unter Teilnahmegebühr und Fahrtkosten sind bei der Anmeldung zu bezahlen! Öffnungszeiten Glasmuseum in der Dorotheenhütte Wolfach Täglich geöffnet von Uhr Führungen: Montag, Uhr, Donnerstag, Uhr und Sonntag, Uhr Letzter Einlass: Uhr MiMa - Mineralien- und Mathematikmuseum Oberwolfach Mineralien des Schwarzwaldes und interaktive mathematische Stationen Das Museum ist täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Sonderführungen außerhalb der Öffnungszeiten können unter Telefon vereinbart werden. Weitere Informationen und einen Einblick in die Ausstellung erhält man im Internet unter der Adresse Bruno s kleine Motorradwelt Liebevoll restaurierte Prachtstücke der Motorrad-Nostalgie. Montag bis Freitag Uhr Samstag Uhr Am Samstag und Sonntag sind auf Anmeldung Sonderführungen möglich. Grünschnittplatz Wolfach Jeden ersten und dritten Samstag von Uhr bis Uhr geöffnet. Öffnungszeiten Minigolfplatz Wolfach Bei schönem Wetter täglich geöffnet: Juni September Uhr Uhr Oktober Uhr Uhr Ausgabe der Schläger und Bälle im Kiosk. Minigolfplatz Oberwolfach Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag bis Uhr Sonntag bis Uhr Donnerstags und bei Regen geschlossen Saunabad Festhalle Oberwolfach Die Sauna macht Sommerpause bis zum 15. September Saunatag Herren ist am 19. Sept Saunatag Frauen ist am 21. Sept Eintrittspreisee Einzelkarte: Zehnerkarte: Familieneinzelkarte: Familienzehnerkarte: 7,50 Euro 70,00 Euro 16,00 Euro 150,00 Euro

16 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Besucherbergwerk Grube Wenzel Von Dienstag bis Sonntag finden Führungen um 11.00, und Uhr statt. Gruppen werden um Anmeldung gebeten. Anmeldung bitte unter Tel /85812 oder Tel / Auf Anmeldung sind Führungen für Gruppen außerhalb der Öffnungszeiten und Führungen der Erlebnistour jederzeit möglich. Weitere Informationen: Mineralienhalde Grube Clara Die Mineralienhalde Grube Clara ist ab dem 1. April wieder geöffnet: Montag Samstag von 9.00 Uhr bis Uhr Museum im Schloss Wolfach Die Flößerabteilung des Museums ist jeden Samstag und Sonntag von Uhr bis Uhr geöffnet. Kirchen Kath. Seelsorgeeinheit An Wolf und Kinzig Wolfach: St. Laurentius und St. Roman Oberwolfach: St. Bartholomäus mit St. Marien Tel.: 07834/295 Fax: 07834/ Homepage: Samstag, 4. August HL.JOHANNES MARIA VIANNEY, Pfarrer v.ars Bau-Sonderkollekte Uhr In St.Marien: Sonntagvorabendmesse. Hl.Messe für Ernst Oberfell, Sohn Norbert u. Schwester Gertrud. Gedenken an Otto Groß u.verstorb.geschwister; Otto u. Pauline Rauber; Theresia Schmider; Wilhelm Dieterle u.verst. Angeh.. Gestiftete Jahrtagsmesse für Fridolin u.genoveva Bonath, Schwester Agathe, Söhne Ludwig u.erwin u.tochter Maria Uhr In St.Marien: Kinderwortgottesfeier. Sonntag, 5. August PATROZINIUM ST.LAURENTIUS Bau-Sonderkollekte 18. SONNTAG IM JAHRESKREIS 9.00 Uhr In St.Laurentius: Hochamt zum Laurentiusfest, mitgestaltet vom Kirchenchor; anschl. Sakramentsprozession, mitgestaltet von der Stadtkapelle Wolfach. Montag, 6. August VERKLÄRUNG DES HERRN Uhr In St.Laurentius: Gebetskreis im Raum über der Bücherei. Dienstag, 7. August HL.XYSTUS II Uhr In St.Marien: Abendmesse. Hl.Messe für Albert Haas u.verstorbene Brüder. Mittwoch, 8. August HL.DOMINIKUS 8.00 Uhr In der Schlosskapelle: Gemeinschaftsmesse der Frauen. Hl.Messe für Adolf u.rosa Bächle u. Florentine Schmalz. Gestiftete Jahrtagsmessen für Franz Josef Schmid; Maria u. Eugen Hör. Donnerstag, 9. August HL.THERESIA BENEDICTA VOM KREUZ (Edith Stein) Schutzpatronin Europas Uhr In St.Bartholomäus: Eucharistiefeier zur Goldenen Hochzeit der Eheleute Erwin u. Rosa Rauber mit Kaplan Dr.Martin Mayer Uhr In St.Bartholomäus: Abendmesse. Freitag, 10. August HL.LAURENTIUS Uhr In St.Laurentius: Abendmesse. Hl.Messe für Hannelore Stegerer. Samstag, 11. August HL.KLARA VON ASSISI Uhr In St.Laurentius: Sonntagvorabendmesse. Hl.Messe für Alfons, Rosa u.berta Armbruster, Holzlege. Gedenken an Jean-Paul Kauss u.fam. Riehl/Schaeffer; Sebastian u.emma Harter u.verst.angeh.; Walter Armbruster; Franz u. Karoline Harter; Anton Müller u.tochter Gudrun; Theresia u. Wilhelm Mosmann; Hermann u.anna Groß u.anna Echle; Emma Buchholz, Bruder Bernhard u.eltern; Raimund Schillinger; Anna Schmider; Anna Stehle u.eltern Rudolf u.franziska Stehle (gest.). Sonntag, 12. August 19. SONNTAG IM JAHRESKREIS 8.15 Uhr In St.Roman: Amt. Hl.Messe für Franziska u.isidor Sum. Gedenken an die Verstorbenen von der Waldwebe Uhr In St.Bartholomäus: Amt für die Pfarrgemeinde Uhr In St.Bartholomäus: Kinderwortgottesfeier. Pilgerfahrt zum internationalen Marienwallfahrtsort nach Schönstatt (bei Koblenz am Rhein) Vom September 2012 findet die jährliche Pilgerfahrt der Erzdiözese Freiburg nach Schönstatt statt. Die Pilgerfahrt steht in diesem Jahr unter dem Motto: Komm und sieh! Elemente der Wallfahrt sind: Gemeinsame Eucharistiefeiern, Marienfeier am Abend mit Lichterprozession zum Urheiligtum, Beten in der Gnadenkapelle, Besuch des Grabes von Pater Kentenich, dem Gründer der Schönstattbewegung und vielfältige Alternativangebote. Es wird auch ein eigenes Kinder- und Jugendprogramm geben. Nähere Informationen unter: Tel.: 07802/92850 und Kath.öffentliche Bücherei Wolfach Das Büchereiteam macht Sommerferien. Wir haben ab dem 11. September 2012 wieder geöffnet. Kath.öffentliche Bücherei Oberwolfach: - Nachwuchs gesucht Eine unserer ehrenamtlich Engagierten muss aus beruflichen Gründen bei uns aufhören. Nun suchen wir Nachwuchs für den Büchereidienst und zwar für den 3. Dienstag im Monat zwischen und Uhr. Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im Treffpunkt Bücherei haben, können Sie gerne während der Öffnungszeiten am Dienstag und Donnerstag vorbei kommen und sich unverbindlich informieren. Oder Sie melden sich bei Gerhard Schrempp, Tel.: Gerne können auch Jugendliche mitmachen. Die nächsten Tauftermine: Wolfach St Laurentius: Samstag, ; ; jeweils um Uhr Sonntag, ; um Uhr

17 Nr Donnerstag, den 2. August 2012 Oberwolfach St.Bartholomäus: Samstag, ; jeweils um Uhr. Sonntag, um Uhr Oberwolfach-St.Marien: Sonntag, um Uhr. St. Roman: Nach Rückfrage Bitte, melden Sie sich vier Wochen vor dem Tauftermin im Pfarrbüro! Taufgespräche: Montag, 10. Sept.; 05. Nov.; 10. Dez Donnerstag, 11. Okt Kath. Öffentliche Bücherei Wolfach: Öffnungszeiten: jeden Dienstag und Donnerstag von Uhr. Kath. Öffentliche Bücherei Oberwolfach: Öffnungszeiten: jeden Dienstag und Donnerstag von Uhr. FERIENVERTRETUNG Während des Urlaubs unseres Pfarrers Benno Gerstner wird Herr Pfarrer Franz Han Chengbo aus China als Vertreter den priesterlichen Dienst in unserer Seelsorgeeinheit übernehmen. Herr Pfarrer Franz wurde im Jahre 2003 zum Priester geweiht und studiert seit 2009 in St.Augustin bei Bonn an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD. Bitte nehmen Sie ihn freundlich an. Vielleicht können Sie auch Kontakte mit ihm aufnehmen, damit er die Menschen kennenlernen kann. Wir wünschen Pfarrer Franz Han Chengbo einen guten Aufenthalt und Gottes Segen für seinen priesterlichen Dienst in unseren Pfarreien. Kath.Frauengemeinschaft Halbmeil Die Kath.Frauengemeinschaft Halbmeil lädt herzlich zu einem gemütlichen Frühstück am Samstag, 04.August 2012 um 8.30 Uhr in die Schule Halbmeil ein. Bitte meldet Euch bei Roswitha, Tel an. Wochenende für Familien Die KAB-Ortenau lädt vom Oktober 2012 zum Wochenende für Familien und Alleinerziehende ein. Der Ort ist das Haus Waldhof in Schweighausen, wunderschön gelegen. Das inhaltliche Thema ist Beruf und Familie oder Familie und Beruf wie geht das zusammen??? Daneben wird ausreichend Zeit sein, um mit Ihrer Familie gemeinsam Zeit zu verbringen, beim Spielen, beim Lagerfeuer mit Stockbrot backen und Würstchen grillen, singen, Gottesdienst feiern.. Einen ausführlichen Flyer, Informationen und Anmeldung bei Franz Feger, Tel.: 0781/ ; ZUM FEST UNSERES KIRCHENPATRONS Der Diakon Laurentius ist einer der berühmtesten römischen Märtyrer. Er erlitt das Martyrium unter Kaiser Valerian, wahrscheinlich am 10. August 258. Laurentius ist der Patron der Armen, weil er als Diakon für die Armen zu sorgen hatte, die er als den wahren Schatz der Kirche ansah und Patron der Berufe, die mit dem Feuer zu tun haben, weil er auf einem glühenden Rost gebraten wurde. Wir feiern ins unserer Gemeinde das Fest des heiligen Laurentius, unseres Kirchenpatrons, am Sonntag, 05. August 2012 in der ihm geweihten Pfarrkirche. Das Hochamt um 9.00 Uhr wird der Kirchenchor musikalisch gestalten. Bei der Prozession, die sich an das Hochamt anschließt und von der Stadtkapelle unter Leitung von Musikdirektor Riester angeführt wird, bitten wir für alle Bewohner unserer Gemeinde, dass Gott alle segne und stärke in ihren Freuden und Leiden. Wir laden alle Gemeindemitglieder aus Stadt und Tal und alle Gläubigen aus unserer Seelsorgeeinheit und die Gäste sehr herzlich zur Mitfeier ein. Ökumenisches Liederbuch zur Bestattung Neue Liederbücher zur Bestattung sind eingetroffen. Das Büchlein kann zum Preis von 6,00 im Pfarrbüro Wolfach zu den angegebenen Sprechzeiten erworben werden. Rosenkranz In St.Laurentius: 40 Minuten vor der Abendmesse. In St.Bartholomäus: Sonntags um Uhr. In St.Marien: Eine halbe Stunde vor der Abendmesse. In St.Roman: Eine halbe Stunde vor der Hl.Messe ÖFFNUNGSZEITEN DES PFARRBÜROS in Wolfach: Montag, Donnerstag und Freitag von Uhr bis Uhr; Dienstag und Mittwoch von Uhr bis Uhr Evangelisches Pfarramt Wolfach Oberwolfach Bad Rippoldsau-Schapbach im ev. Gemeindezentrum, Vorstadtstr. 22, Wolfach, Tel /382, Fax 07834/ Ev. Stadtkirche in Wolfach Infos auch unter Herr Pfr. Voß ist bis zum nicht im Dienst In seelsorgerischen Fällen wenden Sie sich bitte bis an Hr. Wilfried Lange aus St. Georgen, Tel an Pfr. Monninger aus Zell, Tel Das Pfarramt Wolfach ist am Di und wegen Urlaubs von nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich ans Pfarramt Kirnbach, Frau Eßlinger, Tel 6922 Samstag, Uhr Trauung Klaus u. Katinka Uhl geb Mast durch Pfr. Kumpf Sonntag, Uhr Gottesdienst mit Herrn Pfr. i. R. Hans Saecker Der Gottesdienst steht unter dem Motto Ich singe Dir mit Herz und Mund mit vielen Liedern von Paul Gerhard und Erzählungen aus seinem Leben. Sonntag, Uhr Gottesdienst mit Sr. Ilse Wolfsdorff, Oberin der Korker Schwestern Diakonie Kork anschließend Kirchkaffee Friedenskapelle Bad Rippoldsau In der Friedenskapelle finden vorerst keine Gottesdienste statt.

18 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Evangelisches Pfarramt Kirnbach Talstr.109, Wolfach-Kirnbach, Tel , Fax: , Sonntag, Uhr Gottesdienst mit Pfr. i.r.hans Saecker Der Gottesdienst steht unter dem Motto Ich singe dir mit Herz und Mund, mit vielen Liedern von Paul- Gerhardt und Erzählungen. Sonntag, Uhr Gottesdienst mit Sr. Ilse Wolfsdorff Pfr. Stefan Voß ist bis zum nicht im Dienst. In dringenden Fällen wenden sie sich bis an Prädikant Lange, Tel vom an Pfr. Monninger, Tel Das Pfarramt ist dienstags und freitags von 8.30 Uhr bis Uhr besetzt. Neuapostolische Kirche Wolfach Sonntag, :30 Uhr Gottesdienst in Schiltach Mittwoch, :00 Uhr Gottesdienst Sprechtage Am 9. August finden folgende Veranstaltungen statt: Erlebnis-Stadtführung mit Weinprobe Stadtführung mit integrierter Weinprobe in Offenburg. Bei einem Rundgang durch die Innenstadt erfahren die Teilnehmer an fünf Stationen Wissenswertes und Spannendes zur Stadtgeschichte und über Wein. Treffpunkt um 17 Uhr, Museum im Ritterhaus, Ritterstraße 10. Die Teilnahme (Stadtführung inkl. 5 Weine) beträgt 10 Euro, Feriengäste mit KONUS-Karte bezahlen 8 Euro. Infos und Anmeldung bis zum Vortag, 17 Uhr, unter Tel. 0781/ oder per an Klosterführung mit Turmbesteigung in Schuttern Führung durch die alten Gemäuer der Klosterkirche Schuttern mit der Möglichkeit zur Turmbesteigung. Im Anschluss wird das Informationszentrum der ehemaligen Rechtsabtei Schuttern im Pfarrhaus besichtigt. Treffpunkt ist um 18 Uhr in der Klosterkirche in Schuttern. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Anmeldungen bis zum 8. August unter 07821/ Tag der Freilichtmuseen in Baden-Württemberg zum Thema 50er Jahre : Herzliche Einladung zur Party beim Wirtstoni! Zum Tag der Freilichtmuseum in Baden-Württemberg zum Thema Die 1950er Jahre auf dem Land lädt das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach am Sonntag, 5. August, ein. Bei einer kleinen Party beim Wirtstoni im Tagelöhnerhaus dürfen sich die Besucher auf einen Ausflug in die 1950er Jahre freuen. Mit schrägen Tönen aus dem Radio, russischen Eiern aus der Küche und Tutti Frutti aus der Bowleschüssel entführt das Freilichtmuseum seine Gäste in das unvergleichliche Flair der 1950er Jahre. Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Am Dienstag, den 7. August findet im Rathaus Wolfach, 1. OG, Zimmer 16, von 9.00 Uhr bis Uhr und von Uhr bis Uhr wieder ein Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung statt. Die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung beantworten kostenlos Ihre Fragen und beraten Sie gerne in Bezug auf eine Kontenklärung, im Bereich Versicherung und Beitrag, betrieblicher und privater Altersvorsorge sowie in allen Rentenangelegenheiten. Bitten bringen Sie zum Sprechtag den Personalausweis oder Reisepass sowie die von der Deutschen Rentenversicherung zuletzt übersandten Unterlagen mit. Aus dem Kreisgeschehen Mitteilungen Landratsamt Ortenaukreis Donnerstags in der Ortenau Genuss mit allen Sinnen Der Donnerstag in der Ortenau ist der beliebte Event- Tag im Kreisgebiet, der auch im Jahr 2012 wieder von April bis Ende Oktober kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art mit einer kulinarischen Besonderheit verbindet. Termine und Informationen auf der Homepage Weiterbildung Yoga-Freundeskreis Cakra Im August findet kein Yoga statt. Beginn Mittwoch um 9.00 Uhr sowie Donnerstag um Uhr Vorankündigung für neue Kurse: Yoga-Anfängerkurs ab Montag von 19 Uhr Uhr (10 Abende) Weiterführender Yogakurs ist geeignet für regelmäßig Übende die auf dem Yogaweg weiter kommen möchten, ab Mittwoch von 19 Uhr Uhr (8 Abende) Entspannung durch Atem und Bewegung ab Dienstag von 19 Uhr Uhr (8 Abende) Anmeldung: Sybille Klausmann, Tel /4170

19 Nr Donnerstag, den 2. August 2012 IHK-BildungsZentrum Webauftritte professionell planen und gestalten! Der Zertifikatslehrgang Webdesigner/in (IHK) vermittelt sowohl das notwendige Know-how für den professionellen Umgang mit leistungsfähiger Software als auch konzeptionelle, gestalterische und technische Kenntnisse zur Realisierung von Internetseiten. Die Methodik des Lehrgangs orientiert sich unmittelbar an der Praxis. Sie erlernen das graphische und technische Know-how fürs Web mit Adobe Photoshop, Dreamweaver und Flash. Die Einführung in ein Content-Management-System sowie der Skriptprogrammierung runden diesen Lehrgang ab. Mit Bestehen der Projektarbeit erhalten Sie ein attraktives Zertifikat. Der Lehrgang zum/zur Webdesigner/in (IHK) dauert 59 Abende und umfasst 236 Unterrichtsstunden. Er beginnt am im IHK-BildungsZentrum in Offenburg. Näheres, Beratung und Anmeldung beim IHK-Bildungszentrum Südlicher Oberrhein, Telefon , oder Noch last minute zum Schreinermeister melden An der Gewerbe Akademie Offenburg beginnt am 11. September wieder ein Vorbereitungskurs Teil eins und zwei für Schreinermeister. Interessenten können sich noch last minute anmelden, berichtet Ausbildungsmeister Raimund Schreiber. Der Teil eins widmet sich der Fachpraxis und umfasst Projektarbeiten mit Präsentationen sowie Firmenexkursionen, Maschinenlehrgang und die Vorbereitung einer Situationsaufgabe. Im Teil zwei werden dann CAD-Technik, CNC-Bearbeitung sowie Personalführung, Marketing, Finanzen sowie Prozesskontrolle und Prozesssteuerung in der Fertigung und Methode behandelt. Wer an dem Vorbereitungskurs teilnehmen will, sollte eine abgeschlossene Berufsausbildung im Schreinerhandwerk vorweisen können und die Zulassung zur Meisterprüfung haben. Mathematische Grundkenntnisse, das Beherrschen des technischen Zeichnens auf Gesellenniveau und EDV- Grundkenntnisse sind ebenfalls Voraussetzung. Weitere Auskünfte zum Lehrgang und zur Förderung nach dem Meister-BAföG erteilt die Gewerbe Akademie Offenburg unter Telefon Was sonst noch interessiert Malwettbewerb: Thema: Moderne Landwirtschaft Malt uns ein Bild, wie Ihr Euch die Landwirtschaft von heute vorstellt. Die Bilder werden wir auf der Oberrheinmesse vom in unserem Tierzelt aufhängen. Die schönsten Bilder werden prämiert und es gibt viele tolle Preise (z. B. Eintrittskarten für den Europapark) zu gewinnen! Wir freuen uns auf viele kreative Bilder!!! Eure Bilder mit dem unteren Abschnitt schickt ihr bitte an: Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband Illenauer Allee Achern Einsendeschluss : 31. August 2012 Bitte ausschneiden und auf die Rückseite des Bildes kleben! Ich bin einverstanden, dass mein/e minderjährige/r Sohn/ Tochter am Malwettbewerb teilnimmt und die Rechte an den eingereichten Bildern uneingeschränkt an den BLHV abgetreten werden. Name Mama/Papa* Name Mal-Talent Vorname Mama/Papa Vorname Mal-Talent* Straße/Nr. Plz Wohnort * Alter* Unterschrift Mama/Papa* * Pflichtfeld Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Kinder von Mitarbeitern vom BLHV sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der Daten und -Adressen werden nur im Rahmen des Gewinnspiels und der Gewinnerbenachrichtigung genutzt und im Anschluss an das Gewinnspiel glöscht. Erfinderberatung Serviceangebot der IHK Südlicher Oberrhein Die IHK Südlicher Oberrhein, bietet an jedem dritten Donnerstag im Monat eine kostenlose Beratung zu den Themen Schutzrecht, Patente, Marken und Gebrauchsmuster, sowie deren Durchsetzung und Verwertung in der unternehmerischen Praxis an. Die Beratungen werden in Zusammenarbeit mit Patenanwälten aus der Region durchgeführt. Der nächste Beratungstermin ist am Donnerstag, bzw. am Die halbstündigen Beratungsgespräche finden vormittags in der Hauptgeschäftsstelle in Lahr, nach vorheriger Terminabsprache statt.einzeltermine können mit Herrn Patrick Pohnke, Tel / , vereinbart werden Diakonie Hausach Club Lichtblick Die Gruppe Lichtblick trifft sich am Donnerstag, 9. August 2012 von Uhr bis Uhr zu einem Malnachmittag mit Manuella im Diakonischen Werk in Hausach, Eisenbahnstr. 58, bei der ev. Kirche. Diakonie Hausach Atelier-Werkstatt Die Atelier- u. Kreativwerkstatt des Sozialpsychiatrischen Dienstes Kinzigtal trifft sich erst wieder nach der Sommerpause im August am Freitag 14. September 2012 von Uhr Uhr im Gruppenraum im Diakonischen Werk, Eisenbahnstr. 58, Hausach.

20 Donnerstag, den 2. August Nr. 31 Diakonie Hausach Achterbahn der Gefühle Die Selbsthilfegruppe für betroffene Menschen mit Depressionen und Ängsten trifft sich erst wieder am Donnerstag, 13. September 2012 von Uhr Uhr im Diakonischen Werk in Hausach, Eisenbahnstr. 58, bei der ev. Kirche. Im August ist Sommerpause. Rheumaliga-Trockengymnastikgruppe-Wolfach hat Sommerpause Die Trockengymnastikgruppe Wolfach der Rheumaliga Baden-Württemberg macht Sommerpause. Von Donnerstag, bis Donnerstag, finden keine Trainingseinheiten statt. Ab Donnerstag startet dann wieder der normale Trainingsbetrieb zu den bekannten Zeiten. Neueinsteiger sind dann wieder herzlich willkommen. Einzelheiten und weitere Informationen erhalten Sie bei der Rheumaliga-Arbeitsgemeinschaft Wolfach unter

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl Angebote für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf Eine Information des Pflegestützpunktes Kehl mit Demenzagentur für den Bereich Kehl, Rheinau,

Mehr

Ergebnisliste Kinderolympiade

Ergebnisliste Kinderolympiade Ergebnisliste Kinderolympiade 04.03.2012 Schüler/Schülerinnen U8 1.Platz TV Haslach Knuddelhunde 5 Punkte 1. Ruben Hansmann 05 2. Tobias Thoma 05 3. Leony Fieber 05 4. Fabian Semling 05 5. Julian Matt

Mehr

Arbeitseinsatz Fasend 2015

Arbeitseinsatz Fasend 2015 Stangen stellen und Fähnchen aufhängen Samstag, 17.01.2015, 9.00 Uhr Welle Florian Huber Sebastian Späth Björn Stöhr Christian John Sophie Krumm Alisa zzgl. Freiwillige Welle Claudius / Armbruster Andre

Mehr

Einlaufliste. Seite: 1

Einlaufliste. Seite: 1 Einlaufliste 1 110 Heim, Ralf TV Spaichingen 38:21 1968 M45 1 2 137 Heinzelmann, Heiko VfL Freudenstadt 39:22 1969 M45 2 3 134 Faist, Erich SV Schapbach 41:27 1958 M55 1 4 73 Tiburski, Marc VfL Freudenstadt

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

Wiederaufbau Alter Benz. Benz Aktie. eine zeitlose Erinnerung Diese ideelle Aktie ist Ihre Unterstützu ng. und ein Dankeschön für

Wiederaufbau Alter Benz. Benz Aktie. eine zeitlose Erinnerung Diese ideelle Aktie ist Ihre Unterstützu ng. und ein Dankeschön für E 49893 63. Jahrgang Donnerstag, den 6. September 2012 STADT WOLFACH A A Amtliche Bekanntmachungen A Gemeinsame Mitteilungen A A A A A Touristische Informationen Kommunale Nachrichten Schlachtfest im Spritzenhaus

Mehr

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Wohnen und Arbeiten in Triberg Als ich das herrliche Grundstück das erste Mal sah, auf dem nun unser Haus steht, wusste ich sofort, hier will ich mit meiner

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Betreuungs- und Bildungsangebote in Pfedelbach mit weiterführenden und berufsbildenden Schulen

Betreuungs- und Bildungsangebote in Pfedelbach mit weiterführenden und berufsbildenden Schulen Betreuungs- und Bildungsangebote in Pfedelbach mit weiterführenden und berufsbildenden Schulen Stand 09/2015 Ein Anfang ist kein Meisterstück, doch guter Anfang halbes Glück. Anastasius Grün Liebe Eltern,

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 montags dienstags Tagesfahrt nach Prag (Saison regelmäßig) Abfahrt: 7.30 Uhr ab Bad Schandau Elbekai Rückkehr

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Schüleraustausch mit dem Lycée Calmette in Nizza 6.1.-13-1-2013

Schüleraustausch mit dem Lycée Calmette in Nizza 6.1.-13-1-2013 Schüleraustausch mit dem Lycée Calmette in Nizza 6.1.-13-1-2013 Am 6.Januar ging es endlich los, der Austausch mit der Partnerschule in Nizza sollte beginnen. Der Flug verlief völlig reibungslos, wie gebucht

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Umzugs-Info mit Pkw mit Bus mit Bahn Bei der Zunftmeistertagung in Böhringen am Sonntag, 10.01.2016 erhalten alle Teilnehmer ihre Unterlagen.

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Diensteinteilung Dezember

Diensteinteilung Dezember Diensteinteilung Dezember Es ergeht eine herzliche Einladung an alle Firmlinge, Messdiener, Bunten Fische und deren Eltern für die Frühschichten jeweils am Freitag vor dem zweiten, dritten und vierten

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans.

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans. Austausch Orléans (F) - Begegnung 2007 in Orléans Vive l'échange! Auch dieses Schuljahr fand der bereits seit nun fünf Jahren eingerichtete Austausch der FranzösischschülerInnen der Oberstufe mit DeutschschülerInnen

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

A A A A A A STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH

A A A A A A STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH E 49893 63. Jahrgang Donnerstag, den 23. August 2012 Nr. 34 STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH A A A A A A A A Amtliche Bekanntmachungen Kommunale Nachrichten Gemeinsame

Mehr

Geburt. Lisa-Marie * g 49 cm. Felix. Timo. Luca. Kevin. Celine * g 45 cm. Chiara- Sophie

Geburt. Lisa-Marie * g 49 cm. Felix. Timo. Luca. Kevin. Celine * g 45 cm. Chiara- Sophie Luca * 9. 10. 2004 3.650 g 53 cm Muster g01 (50/2), 4c Muster g02 (45/2), 4c Timo *10. Oktober 2004 3.560 g 52 cm Ab jetzt bestimme ich, wann aufgestanden wird! Geburt unseres Sohnes. Ella und Toni Geburt

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G

G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G zwischen der Stadt Weingarten, vertreten durch den Oberbürgermeister Markus Ewald, Kirchstraße 1, 88250 Weingarten im

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Montag Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Café - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Rat und Sprechstunde Kontakt- und Beratungsstelle für

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 Beratungs- und Servicestrukturen der Landeshauptstadt Hannover, KSH Melike Mutlu / Manuela Mayen Kommunaler Seniorenservice Hannover

Mehr

STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH

STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH E 49893 64. Jahrgang Donnerstag, den 19. Dezember 2013 Nr. 51/52 STADT WOLFACH GEMEINDE OBERWOLFACH GEMEINDE BAD RIPPOLDSAU- SCHAPBACH Amtliche Bekanntmachungen Kommunale Nachrichten Gemeinsame Mitteilungen

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Thema PATIENTEN VERFÜGUNG. Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase

Thema PATIENTEN VERFÜGUNG. Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase Thema PATIENTEN VERFÜGUNG Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase Eine Informationsveranstaltung für Fachkräfte aus dem medizinischen, pflegerischen und juristischen Bereich am 17. April

Mehr

Senioren-WG Lüttringhausen

Senioren-WG Lüttringhausen Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust. Ernst Ferstl Senioren-WG Lüttringhausen Das Leben im Alter in Wohngemeinschaften aktiv gestalten. In den Tillmanns schen Häusern in Remscheid-Lüttringhausen.

Mehr

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v.

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v. Infoletter Nr.1 Saison 2014/2015 November 2014 Liebe Tourenfreundinnen und Tourenfreunde, Nachdem wir einen herrlichen Spätsommer genießen konnten, hält langsam aber sicher der Winter Einzug. Der erste

Mehr

GYMNASIUM GEROLZHOFEN

GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM IMPRESSIONEN AUS DEM GYMNASIUM GEROLZHOFEN... DAS GYMNASIUM

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Informationen für Schülerinnen und Schüler Informationen für Schülerinnen und Schüler Neues aus der NEPS-Studie Schule, Ausbildung und Beruf Ausgabe 3, 2013/2014 Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, auch in diesem Jahr möchten wir es nicht versäumen,

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Strasbourg - Titisee. 2 Tage. Frankreich. Leistungen. Wir sind Ihr verlässlicher Partner im Organisieren und Durchführen der Reise

Strasbourg - Titisee. 2 Tage. Frankreich. Leistungen. Wir sind Ihr verlässlicher Partner im Organisieren und Durchführen der Reise Strasbourg - Titisee 1. Tag: Stadtrundfahrt Strasbourg Abfahrt ab Lochau. Fahrt mit dem luxuriösen Hehle-Reisen-Bus entlang dem Bodensee - Frühstückspause im Hegau und Weiterfahrt über Freiburg in den

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Viertel nach 4. 5 vor halb neun. 10 nach nach 7. 5 nach vor 6. 5 vor 12 D 14. Flex und Flo

Viertel nach 4. 5 vor halb neun. 10 nach nach 7. 5 nach vor 6. 5 vor 12 D 14. Flex und Flo l Uhrzeiten sortieren (Klebebogen) Ordne immer drei gleiche Zeitangaben zu. Klebe auf. Viertel nach vor halb neun 0 nach 0 0 nach nach ---- 0 vor vor D l Zeitspannen zuordnen Verbinde die Zeitspanne mit

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02.

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02. GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop 15.11.2014/26.02.2015 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Bearbeitung: Hartmut Kind, Kai

Mehr

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien.

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien. 55218 Ingelheim - Die Schulleiterin - Friedrich-Ebert-Straße 15 Tel.: 06132-71630 Fax.: 06132 7163210 Mainzer Straße 68 Tel.: 06132 73318 Fax: 06132-431486 Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010 Sehr

Mehr

Seelsorgeeinheit St. Anna

Seelsorgeeinheit St. Anna Seelsorgeeinheit St. Anna Konstituierende Sitzung des Pfarrgemeinderats Am Donnerstag, 15. April, um 19:30 Uhr beginnt im Jugendheim Haigerloch die konstituierende Sitzung für alle fünf neu gewählten Pfarrgemeinderats-Gremien.

Mehr

Mit sportlichen Grüßen Sportverein Noswendel

Mit sportlichen Grüßen Sportverein Noswendel Liebe Leichtathletikfreunde, liebe Volksläufer! Zum 22. Mal führt der Sportverein Noswendel am Sonntag, 29. Juli 2007, seinen Deko-Volkslauf durch. Hierzu sind Sie, liebe Laufsportfreunde, herzlich eingeladen.

Mehr

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Samstag, 20. April 2013 19.30 Uhr Buffet / Küche / Service / Bar 1 Amrein Roman 2 Banz Pascal 3 Blaser Adrian 4 Brügger René 5 Bühlmann Madeleine 6 Häfliger

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Veranstaltungen in Olsberg und Umgebung im August 2016

Veranstaltungen in Olsberg und Umgebung im August 2016 Veranstaltungen in Olsberg und Umgebung im August 2016 Wöchentliche Veranstaltungen Montag Lauf- und Walkingtreff Olsberg Zeit: 18.30 Uhr Info: 02962-4771, Treffpunkt: Läufer - RWE-Trafostation - Talstraße

Mehr

FORTBILDUNGSANGEBOTE 2014 FÜR WOHNBERATERINNEN UND WOHNBERATER

FORTBILDUNGSANGEBOTE 2014 FÜR WOHNBERATERINNEN UND WOHNBERATER Kreisverband Böblingen e.v. Kreisverband Stuttgart e.v. FORTBILDUNGSANGEBOTE 2014 FÜR WOHNBERATERINNEN UND WOHNBERATER Die Wohnberatungsstellen des DRK Kreisverband Böblingen e.v. und des DRK Kreisverband

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

AUSBILDUNGSANGEBOTE der Stadt Maintal

AUSBILDUNGSANGEBOTE der Stadt Maintal Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! AUSBILDUNGSANGEBOTE der Stadt Maintal Das Bewerbungskomitee: Fachdienst Personal, Personalrat und Frauenbeauftragte von links nach rechts Magistrat der Stadt Maintal

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015 d MARKT WAGING A. SEE NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Waging a.see Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß geladen. Erschienen

Mehr

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Verein zur Pflege der Friedhofs- und Bestattungskultur in Karlsruhe AUSSTELLUNGEN bis 06. Februar 2016 Seelen zarte Wesen aus der Natur Figuren von Hans Wetzl Am

Mehr

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS www.cdu-vettweiss.de Bewährtes erhalten Neues gestalten Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS Liebe Bürgerinnen und Bürger, in den vergangenen Monaten haben Sie bereits einiges

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

Herbstferienprogramm 2014

Herbstferienprogramm 2014 20.10.2014-24.10.2014 Herausgegeben durch die Jugendpflege der Stadt Schlitz Adresse: Stadt Schlitz Jugendpflege An der Kirche 4 36110 Schlitz www.jugendhaus-schlitz.de info@jugendhaus-schlitz.de 06642/

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Zweites Arbeitstreffen in Zeliezovce/Slowakei vom 01. bis 07. Juni 2014 Tagebuch der deutschen Schülerinnen und Schüler der 68. Oberschule in Leipzig

Zweites Arbeitstreffen in Zeliezovce/Slowakei vom 01. bis 07. Juni 2014 Tagebuch der deutschen Schülerinnen und Schüler der 68. Oberschule in Leipzig Zweites Arbeitstreffen in Zeliezovce/Slowakei vom 01. bis 07. Juni 2014 Tagebuch der deutschen Schülerinnen und Schüler der 68. Oberschule in Leipzig Deutschland Sonntag, 01.Juni 2015 Samir: Wir haben

Mehr

* Preise gelten pro Person. Buchbar nach Verfügbarkeit.

* Preise gelten pro Person. Buchbar nach Verfügbarkeit. E N TS ARRANGEM in Northeim Erlebnisreiche Tage. Entdeckerpauschale (Hotel Schere) Entdecken Sie Northeim und seine herrliche Mittelgebirgsregion mit den benachbarten Fachwerkstädten Einbeck, Osterode,

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Brumsi Kombi Race II

Offizielle Ergebnisliste Brumsi Kombi Race II Ort und Datum: Gosau Brumsiwiese, 24.02.2013 Veranstalter: ASKÖ Raiffeisen Gosau (3013) Durchführender Verein: ASKÖ Raiffeisen Gosau (3013) Alpiner Schilauf - Kombi-Race Gen.Nr. Kampfgericht: Gesamtleitung:

Mehr

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v.

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v. Förderverein Friedenskirche e.v. Datum: 11.03.2015 Ort: Gemeindesaal der Friedenskirche Friedenspromenade 101, 81827 München Anwesende: Frau Strunz, 2. Vorsitzende Frau Sauter, Kassier Frau Liesenberg,

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld April 2011 BASIS-Institut für soziale Planung, Beratung und Gestaltung GmbH Schillerplatz 16

Mehr