Innovation für alle nutzbar machen. Austrian Standards

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovation für alle nutzbar machen. Austrian Standards"

Transkript

1 Innovation für alle nutzbar machen Austrian Standards 1

2 Wer sind wir? Austrian Standards Institute ist seit 1920 die österreichische Plattform für die Entwicklung von nationalen, Europäischen und Internationalen Standards. Standards - das sind konkret Normen und Regelwerke - stellen sicher, dass eins zum anderen passt und das Leben verlässlich besser funktioniert. 2

3 Facts & Figures 165 Veranstaltete Seminare & Lehrgänge 472 nationale Komitees & Arbeitsgruppen 7 von Austrian Standards geführte ISO-Gremien 20 Komitee-Managerinnen und -Manager Gesamtbestand ÖNORMEN und ONR Teilnehmende in aktiven Komitees inkl. OVE veröffentlichte Entwürfe in Vortragende 10 jährlich neu publizierte Fachbücher 311 Komitees bei CEN 236 Komitees bei ISO 2,5 Mrd. EUR Beitrag zum BIP 123 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Status

4 Grundlagen des Normungswesens in Österreich Normengesetz 1971 als rechtlicher Rahmen Aufsichtsbehörde ist das BMWFW Vereinsstruktur: Austrian Standards Institute ist ein neutrales und unabhängiges Dienstleistungszentrum Geschäftsordnung von Austrian Standards Institute 4

5 Grundprinzipien der Normung Auf Grundlage der von der Welthandelsorganisation WTO festgelegten Grundprinzipien der internationalen Normung bekennt sich Austrian Standards zu folgenden Grundprinzipien der Normung: Transparenz Offenheit Unparteilichkeit und Konsens Wirksamkeit und Relevanz Kohärenz Vertraulichkeit 5

6 Unsere Aufgaben eine moderne, neutrale und unabhängige Infrastruktur für die Entwicklung von Normen in Österreich zur Verfügung zu stellen anerkanntes Wissen bereitstellen - wie es in nationalen, Europäischen, Internationalen Normen sowie ausländischen Standards und Regelwerken festgelegt ist umfassend über Änderungen und Neuerungen in Normen und Regelwerken informieren unterschiedlichste Möglichkeiten zur Weiterbildung rund um Standards und ihr Umfeld in Wirtschaft, Recht und Technik schaffen für Kunden Nachweise der Konformität von Produkten, Dienstleistungen und Qualifikationen mit Normen zu erbringen 6

7 Warum sind Standards wichtig? (1) Gesichertes Fachwissen aktueller Stand der Technik und Wirtschaft Unterstützung bei Know-how-Transfer Bundes- und Landesgesetze beziehen sich auf Normen Sicherheit Standards geben Sicherheit bei Haftungsfragen, das Vertrauen Ihrer Kunden und sie dienen der Risikominimierung. Kommunikation Standards vereinfachen Kommunikation und Information - vor allem über Sprachgrenzen hinweg. 7

8 Warum sind Standards wichtig? (2) Wirtschaftlicher Vorteil: Voraussetzung für Lösung technischer und wirtschaftlicher Aufgaben wichtiges Instrument bei der Erschließung neuer Märkte bauen Handelshemmnisse ab und sorgen für Kompatibilität Grundlage für Effizienzsteigerung und Innovation Grundanforderung im Vergabewesen und bei Projekten 8

9 Wie entstehen Normen? 9

10 Wer normt, wer gestaltet mit? Teilnahme an der Normung durch Fachleute aus Unternehmen Behörden Interessenvertretungen Wissenschaft und Forschung Alle Interessierten haben folgende Möglichkeiten, Normen mitzugestalten: zu Businessplänen Stellung nehmen Normungsprojekte beantragen zu Projektanträgen Stellung nehmen zu Normen Stellung nehmen Norm-Entwürfe kommentieren Unser Ziel, unsere Aufgabe: Austrian Standards stellt Konsens, Unabhängigkeit und Transparenz sowie den fairen Dialog zwischen Partnern und anderen Marktteilnehmern sicher. 10

11 Internationale Bedeutung der Normung Wir sorgen dafür, dass Fachleute Europäische und Internationale Normen führend mitgestalten. Nationale Ebene Europäische Ebene Internationale Ebene Allgemeine Normung Elektrotechnik Telekommunikation 11

12 Unser Portfolio Standards entwickeln Standards erwerben Teilnahme an der Normung ÖNORMEN & nationale Regelwerke Normen international Standards anwenden Online-Tools & Software Fachliteratur & Prüfbücher Seminare & Lehrgänge Zertifizierung Beratung 12

13 Ihre Bezugsmöglichkeiten Direkt Telefonisch, per , Post oder Fax Online Austrian Standards Webshop Online-Tools (z. B. effects 2.0) Online-Buchhandel (z. B. Amazon) Vertriebspartner Interessensvertretungen Internationale Partner Buchhandel Universitätsbibliotheken 13

14 Website & Webshop besuchen Sie uns online! 14

15 Unsere Customer Area in Wien Rechercheterminals zur Normeneinsicht kompetente Beratung zu unseren Produkten & Leistungen umfangreiches Fachliteratur-Portfolio zum Schmökern komfortable Arbeitsmöglichkeit mit WLAN Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 8:30 bis 16:30 Uhr Freitag: 08:30 bis 14:00 Uhr 15

16 Das Austrian Standards Meeting Center Wir bieten Ihnen eine moderne Infrastruktur für Ihre Mitarbeit an der Normung sowie für Ihre Teilnahme an Seminaren und Veranstaltungen. Das erwartet Sie in unserem Meeting Center: Klimatisierung aller Besprechungsräume alle Räume mit Tageslicht barrierefrei nach ÖNORM B 1600 Recherche-Terminals kostenloses WLAN Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen! 16

Wachstum, Innovation, Sicherheit

Wachstum, Innovation, Sicherheit Wachstum, Innovation, Sicherheit Wir ermöglichen Wachstum und Sicherheit nachhaltig und weltweit DIN ist Dienstleister für Normung und Standard isierung. Unter dem Dach des privatwirtschaftlich organisierten,

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

IT - POWER4You Firmenbroschüre

IT - POWER4You Firmenbroschüre Firmenbroschüre Mit uns müssen Sie nicht durch die Blume sprechen Wir freuen uns auf den direkten Dialog mit Ihnen! Die IT-POWER4You GmbH ist Ihr Ansprechpartner für Ihr IT-Environment. Lösungsorientierte

Mehr

Immobilienverband IVD. Hier ist Immobilienkompetenz zu Hause

Immobilienverband IVD. Hier ist Immobilienkompetenz zu Hause Immobilienverband IVD Hier ist Immobilienkompetenz zu Hause Immobilienkompetenz, die ansteckt. Die Kompetenz von rund 6.000 Mitgliedern im Immobilienverband Deutschland IVD Bundesverband der Immobilienberater,

Mehr

Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in

Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventinnen und Absolventen dieser Ausbildung besitzen ein ganzheitliches Verständnis für die internen und

Mehr

Herzlich Willkommen. Die GPM stellt sich am Ehrenamtskongress vor. KOMPETENZ. Die GPM stellt sich vor www.gpm-ipma.de. Seite 1

Herzlich Willkommen. Die GPM stellt sich am Ehrenamtskongress vor. KOMPETENZ. Die GPM stellt sich vor www.gpm-ipma.de. Seite 1 Herzlich Willkommen. Die GPM stellt sich am Ehrenamtskongress vor. Seite 1 Kompetenz Qualifizierung Consulting Zertifizierung Know-how Awards Veranstaltungen Agenda 1. Kurze Vorstellung der Referentinnen

Mehr

ECCCO Contact Centre Certification

ECCCO Contact Centre Certification www.cc-certification.org ECCCO Contact Centre Certification Zertifizierungsschema Interner Qualitäts Auditor für Contact Center EN 15838 ECCCO Contact Centre Certification Ausgabedatum: V1.0, 2011-03-01

Mehr

ISO 26000 die internationale Norm zur Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung

ISO 26000 die internationale Norm zur Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung Pressemitteilung ISO 26000 die internationale Norm zur Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung Winterthur, 1. November 2010. Mit der Veröffentlichung der ISO 26000 Guidance on social responsibility

Mehr

Pressemappe. PRESSEFRÜHSTÜCK I Freitag 07.02.2014. Bildung ist ein immerwährender Prozess.

Pressemappe. PRESSEFRÜHSTÜCK I Freitag 07.02.2014. Bildung ist ein immerwährender Prozess. Pressemappe PRESSEFRÜHSTÜCK I Freitag 07.02.2014 Bildung ist ein immerwährender Prozess. Leitbild Das Gespenst Erwachsenenbildung spukt durch alle Köpfe, aber nur wenige haben es gesehen. Auch in der Weiterbildung

Mehr

T Y P O 3 C o n f e r e n c e 2 0 0 9 1 0. 0 9. b i s 1 2. 0 9. 2 0 0 9 H o l i d a y I n n F r a n k f u r t C i t y S o u t h G e r m a n y

T Y P O 3 C o n f e r e n c e 2 0 0 9 1 0. 0 9. b i s 1 2. 0 9. 2 0 0 9 H o l i d a y I n n F r a n k f u r t C i t y S o u t h G e r m a n y ing T3CON09 Angebote und Bestellformular für die T Y P O 3 C o n f e r e n c e 2 0 0 9 1 0. 0 9. b i s 1 2. 0 9. 2 0 0 9 H o l i d a y I n n F r a n k f u r t C i t y S o u t h G e r m a n y 5. Internationale

Mehr

Unser Leitbild. Medizinprodukte. Unverzichtbar für das Leben. Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen

Unser Leitbild. Medizinprodukte. Unverzichtbar für das Leben. Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen Unser Leitbild. Medizinprodukte. Unverzichtbar für das Leben. Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen Austromed UNSER Leitbild 1. AUSTROMED UNSERE MISSION 2. AUSTROMED MEDIZINPRODUKTE SIND

Mehr

Willkommen zu Mein NormenPaket

Willkommen zu Mein NormenPaket Willkommen zu Mein NormenPaket dem effizienten und kostengünstigen Zugang zu Normen und Standards in Kooperation mit 1 Inhaltsverzeichnis 1 Aktivierung... 3 1.1 Registrierung bei Austrian Standards plus...

Mehr

Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht

Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht SNV-INFORMATION Rolle der Normung und Nutzen von Standards: Einblicke in die Praxis DATUM Dienstag,

Mehr

Elektroakustische Alarmierung

Elektroakustische Alarmierung Leistungsgemeinschaft Beschallungstechnik imzvei Elektroakustische Alarmierung Menschen schützen Selbstrettung sicherstellen Gebäude effektiv evakuieren Mitgliedsfirmen der Leistungsgemeinschaft Beschallungstechnik

Mehr

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Fachplaner projektieren Elektroanlagen aller Art und treffen Entscheidungen, die erheblichen Einfluss auf die Auswahl der Komponenten für eine neue Elektro-Anlage

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm DIN-Geprüfter privater Finanzplaner nach DIN ISO 22222 (Stand: November 2009) DIN CERTCO Alboinstraße 56 12103 Berlin Tel: +49 30 7562-1131 Fax: +49 30 7562-1141 E-Mail: info@dincertco.de

Mehr

BMWi-Workshop. Normung Was ist das? Wem nützt es?

BMWi-Workshop. Normung Was ist das? Wem nützt es? 1 BMWi-Workshop Normung Was ist das? Wem nützt es? Dr. Claudia Laabs Berlin, den 16. September 2009 2 Die Deutsche Normungsstrategie beginnt mit einer Vision Normung und Standardisierung in Deutschland

Mehr

Anforderungen an Organisationen (Fachzentren) zum Betrieb von WZ - Wundzentren und WKZ - WundKompetenzZentren. Version 01 vom 28.02.

Anforderungen an Organisationen (Fachzentren) zum Betrieb von WZ - Wundzentren und WKZ - WundKompetenzZentren. Version 01 vom 28.02. SYSTEM-STANDARD FÜR WZ - WUNDZENTRUM UND WKZ - WUNDKOMPETENZ ZENTRUM Anforderungen an Organisationen (Fachzentren) zum Betrieb von WZ - Wundzentren und WKZ - WundKompetenzZentren Version 01 vom 28.02.2008

Mehr

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln Willkommen im NRW ist das Kunststoffland Nr. 1 in Deutschland und Europa. Mehr als 100.000 Personen und damit ein Viertel aller Beschäftigten

Mehr

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v.

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v. TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v. (VDE) Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie

Mehr

Fachtagung 2015 CE-Kennzeichnung Maschinen- und Anlagensicherheit Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick auf anstehende Neuerungen

Fachtagung 2015 CE-Kennzeichnung Maschinen- und Anlagensicherheit Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick auf anstehende Neuerungen TÜV NORD Akademie 29. September 2015 in Kassel Fachtagung 2015 CE-Kennzeichnung Maschinen- und Anlagensicherheit Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick auf anstehende Neuerungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse

Mehr

Qualitätssicherung im neuen IT-Weiterbildungssystem Zertifizierung der IT-Spezialisten

Qualitätssicherung im neuen IT-Weiterbildungssystem Zertifizierung der IT-Spezialisten Kapitel 6 Qualitätssicherung im neuen IT-Weiterbildungssystem Zertifizierung der IT-Spezialisten Dipl.-Kfm. Stefan Grunwald, Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik Dipl.-Math. Michael Gamer,

Mehr

Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ

Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ Marketing & Business School Zürich Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ Alpeneggstrasse 1 3012 Bern Tel. 031 630 70 10 www.mbsz.ch

Mehr

Europäische Normen: Vorteile für KMU

Europäische Normen: Vorteile für KMU Europäische Normen: Vorteile für KMU Frankfurt, 2013-03-22 Andreea Gulacsi agulacsi@cencenelec.eu Was ist und? European Committee for Standardization European Committee for Electrotechnical Standardization

Mehr

Neues aus der Trinkwasserwirtschaft

Neues aus der Trinkwasserwirtschaft 1 Neues aus der Trinkwasserwirtschaft Normung Pseudomonas aeruginosa Unternehmensbenchmarking 2016 Trink'WasserTag 2016 Aboservice Wassermeisterskriptum und ÖVGW Kongress 29.10.2015 ÖSTERREICHISCHE VEREINIGUNG

Mehr

Was beinhaltet ein Qualitätsmanagementsystem (QM- System)?

Was beinhaltet ein Qualitätsmanagementsystem (QM- System)? Was ist DIN EN ISO 9000? Die DIN EN ISO 9000, 9001, 9004 (kurz ISO 9000) ist eine weltweit gültige Norm. Diese Norm gibt Mindeststandards vor, nach denen die Abläufe in einem Unternehmen zu gestalten sind,

Mehr

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015 Ihre Plattform für Marketing und Verkauf IBM Client Center für Business Partner - Facts Mit dem IBM Client Center Netzwerk können Sie als IBM Business

Mehr

INTERNATIONALE MESSE FÜR JAGD UND FISCHEREI

INTERNATIONALE MESSE FÜR JAGD UND FISCHEREI Jetzt anmelden www.jaspowa.at INTERNATIONALE MESSE FÜR JAGD UND FISCHEREI 20. 22.03.2015 MESSE WIEN Freitag Sonntag mit Sonderbereich: Das Erfolgsrevier im Donauraum Alle zwei Jahre ist die JASPOWA & FISCHEREI

Mehr

digitec.ch Pressemitteilung vom 08. Juli 2013 Der schnellste Online Shop wird noch schneller

digitec.ch Pressemitteilung vom 08. Juli 2013 Der schnellste Online Shop wird noch schneller digitec.ch Pressemitteilung vom 08. Juli 2013 Der schnellste Online Shop wird noch schneller digitec verkürzt die Lieferzeiten zusätzlich und bleibt schweizweit einmalig Ausruhen ist nicht. Der schnellste

Mehr

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 CONVERGENCE ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION

Mehr

www.karlingerhaus.at

www.karlingerhaus.at www.karlingerhaus.at Interesse geweckt? Rufen Sie uns bitte unter 07955-6344 an. Wir freuen uns auf Sie! Hallenbad Gesunde Erfrischungen Seminarraum Fitnessstudio Bild: OÖ. Tourismus Marketing GmbH Kurzweile

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011

IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011 IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011 6 Jahre Social Media Präsenz - Wenn die Belegschaft die Kommunikation

Mehr

Ablauf & Kriterien für eine VAGA Personen-Zertifizierung

Ablauf & Kriterien für eine VAGA Personen-Zertifizierung Ablauf & Kriterien für eine VAGA Personen-Zertifizierung VAGA-Vereinigung für Aromapflege & Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2. Zertifizierung Einzelpersonen Je nach absolvierter Ausbildung

Mehr

kinderbetreuung Wir fördern Vereinbarkeit

kinderbetreuung Wir fördern Vereinbarkeit kinderbetreuung Wir fördern Vereinbarkeit Unsere Kinder in einer liebevollen Umgebung von kompetenten PädagogInnen betreut zu wissen, ist so wichtig! Es gibt eine Vielzahl an individuellen Bedürfnissen

Mehr

Grundsätze zur Ausgestaltung von Qualitätsmanagementsystemen. im gesundheitlichen Verbraucherschutz formuliert.

Grundsätze zur Ausgestaltung von Qualitätsmanagementsystemen. im gesundheitlichen Verbraucherschutz formuliert. Grundsätze zur Ausgestaltung von Qualitätsmanagementsystemen im gesundheitlichen Verbraucherschutz 1 Vorwort Die in der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über amtliche

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt Programm - Mittwoch, 24.09.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

IBM Forum Wien Geschäftsmöglichkeiten für IBM Geschäftspartner. IBM Forum Center 2009 IBM Corporation

IBM Forum Wien Geschäftsmöglichkeiten für IBM Geschäftspartner. IBM Forum Center 2009 IBM Corporation Geschäftsmöglichkeiten für IBM Geschäftspartner IBM Forum Center 2009 IBM Corporation 2009 Kennzahlen Kundenveranstaltungen Teilnehmer Kundenveranstaltungen Kundenzufriedenheit (Index) Gesamtauslastung

Mehr

Die Lokation für Business und Technologie

Die Lokation für Business und Technologie Die Lokation für Business und Technologie Das IBM Client Center ist Teil eines weltweiten Netzwerkes, von dessen Erfahrung und Know-how Sie profitieren können. Das IBM Client Center stellt sich vor Eine

Mehr

Überblick: Einführung und betriebliche Umsetzung der Weiterbildung zu Prozess- oder Applikationsexperten in der Produktionstechnologie

Überblick: Einführung und betriebliche Umsetzung der Weiterbildung zu Prozess- oder Applikationsexperten in der Produktionstechnologie Überblick: Einführung und betriebliche Umsetzung der Weiterbildung zu Prozess- oder Applikationsexperten in der Produktionstechnologie Ziel: Spezialisten in der Produktionstechnologie Sie wollen als Vorgesetzte/r

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

DIN ISO Familie. Regeln und Regeln für Regeln regeln die Regeln und deren Regeln. Hartmut Vöhringer

DIN ISO Familie. Regeln und Regeln für Regeln regeln die Regeln und deren Regeln. Hartmut Vöhringer DIN ISO Familie Regeln und Regeln für Regeln regeln die Regeln und deren Regeln. Begriffe ISO Abkürzung für: Internationale Organisation für Normung ISO von griechisch ἴσος isos gleich DIN: Abkürzung für:

Mehr

29.09. 01.10.2016 MESSE KASSEL

29.09. 01.10.2016 MESSE KASSEL www.expopetrotrans.com NEU Vergrößerte Ausstellungsflächen Erweiterte Hallenkombination 2 Eingänge Internationale Fachmesse für Logistik, Transport und Umschlag in der Mineral ölwirtschaft 29.09. 01.10.2016

Mehr

Normen und Technik Aufgabe und Funktion von Normen Normung in Österreich

Normen und Technik Aufgabe und Funktion von Normen Normung in Österreich Normen und Technik Aufgabe und Funktion von Normen Normung in Österreich Dr. Gerhard Hartmann Linz, 15. Jänner 2011 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Normen im täglichen Leben Austrian Standards Institute, ASI

Mehr

Personalfachkaufmann/-frau (IHK)

Personalfachkaufmann/-frau (IHK) Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Personalfachkaufmann/-frau (IHK) 08. Oktober 2016 20. April 2018 Ihr Ansprechpartner Ines Jeske Tel.: 0951/93224-29 E-Mail: jeske.ines@ba.bfz.de Ute Endres Tel.: 0951/93224-36

Mehr

ZEITSOLDATEN GEMEINSAM PLANEN WIR IHRE ZUKUNFT

ZEITSOLDATEN GEMEINSAM PLANEN WIR IHRE ZUKUNFT ZEITSOLDATEN GEMEINSAM PLANEN WIR IHRE ZUKUNFT CBW IHR KOMPETENTER ANSPRECHPARTNER FÜR WEITERBILDUNG UND UMSCHULUNG www.cbw-weiterbildung.de Herzlich Willkommen liebe Soldatinnen und Soldaten, wir möchten

Mehr

Medizinische Praxiskoordinatorin Praxisleitende Richtung (eidg. FA) Modul Personalführung

Medizinische Praxiskoordinatorin Praxisleitende Richtung (eidg. FA) Modul Personalführung Medizinische Praxiskoordinatorin Praxisleitende Richtung (eidg. FA) Modul Personalführung Sie erwerben bei uns die offiziellen Modulausweise für den eidg. Fachausweis. Unsere Module sind akkreditiert durch:

Mehr

SEMINARE. Mit Garantieterminen. 1. Halbjahr 2016. Nachhaltigkeitsmanagement. Ökonomische, ökologische und soziale. www.tuv.

SEMINARE. Mit Garantieterminen. 1. Halbjahr 2016. Nachhaltigkeitsmanagement. Ökonomische, ökologische und soziale. www.tuv. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Nachhaltigkeitsmanagement. Ökonomische, ökologische und soziale www.tuv.com/akademie Garantietermine. Garantietermine: Ihre Weiterbildung bei uns 100% planungssicher!

Mehr

Für begeisterte Gäste. Für eine hohe Qualität. Für ein ausgezeichnetes Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft

Für begeisterte Gäste. Für eine hohe Qualität. Für ein ausgezeichnetes Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft powered by Für begeisterte Gäste Für eine hohe Qualität Für ein ausgezeichnetes Image Für mehr Wettbewerbsfähigkeit Für eine gesicherte Zukunft Freiwillig, dynamisch, zukunftsorientiert Der GastroManagementPass

Mehr

Antrag zur Akkreditierung als Kurs- / Prüfungsanbieter für die Qualifikation zum zertifizierten Passivhaus-Planer / -Berater" über eine Prüfung

Antrag zur Akkreditierung als Kurs- / Prüfungsanbieter für die Qualifikation zum zertifizierten Passivhaus-Planer / -Berater über eine Prüfung Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist Rheinstraße 44/46 D-64283 Darmstadt Tel. (06151) 82699-0 Fax. (06151) 82699-11 e-mail: mail@passiv.de Antrag zur Akkreditierung als Kurs- / Prüfungsanbieter für die

Mehr

9.6 Korrekturmaßnahmen, Qualitätsverbesserung

9.6 Korrekturmaßnahmen, Qualitätsverbesserung Teil III Organisation und Infrastruktur Kapitel 9: Qualitätsmanagementsystem Inhalt 9.1 Grundlagen 9.2 Qualitätspolitik 9.3 Qualitätsorganisation 9.4 Maßnahmen 9.5 Qualitätsaufzeichnungen 9.6 Korrekturmaßnahmen,

Mehr

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000ff

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000ff Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000ff Die Qualität von Produkten und Dienstleistungen ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor. Soll dauerhaft Qualität geliefert werden, ist die Organisation von Arbeitsabläufen

Mehr

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein INTERVIEW Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein Holzgerlingen, 14.12.2012. Sehr gutes fachliches Know-how ist ein wichtiger Faktor, um eine

Mehr

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Fachplaner projektieren Elektroanlagen aller Art und treffen Entscheidungen, die erheblichen Einfluss auf die Auswahl der Komponenten für eine neue Elektro-Anlage

Mehr

Was PostFinance Ihrem Verein bietet

Was PostFinance Ihrem Verein bietet Was PostFinance Ihrem Verein bietet PostFinance: Kassierin der Schweizer Vereine Über 70 000 Vereine vertrauen in Finanzfragen auf PostFinance. Denn ob gross oder klein, Freizeitverein oder politische

Mehr

Informationen für Bewerber

Informationen für Bewerber Informationen für Bewerber Wir schließen die Lücke zwischen klassischer Unternehmensberatung und IT. Wir sind eine Unternehmensberatung, die im Spannungsfeld zwischen Business und IT tätig ist und die

Mehr

FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung. Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung

FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung. Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung 1 Unser Leitbild Der FED betrachtet es als Aufgabe und Verpflichtung, durch Angebote zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, durch

Mehr

Weiterbildungsmanagement as a Service

Weiterbildungsmanagement as a Service Weiterbildungsmanagement as a Service Ein Teilnehmer gelangt auf Ihre Website. Was bieten Sie ihm? Ihre Veranstaltungen werden auf Ihren Internetseiten aufgeführt, die Möglichkeiten Ihres potentiellen

Mehr

S+S SoftwarePartner GmbH Haldemer Str. 64 D-32351 Stemwede. Fon +49 (0) 54 74 / 9 36-0 Fax +49 (0) 54 74 / 9 36-18

S+S SoftwarePartner GmbH Haldemer Str. 64 D-32351 Stemwede. Fon +49 (0) 54 74 / 9 36-0 Fax +49 (0) 54 74 / 9 36-18 S+S SoftwarePartner GmbH Haldemer Str. 64 D-32351 Stemwede Fon +49 (0) 54 74 / 9 36-0 Fax +49 (0) 54 74 / 9 36-18 info@softwarepartner.net Individuell wie Ihr Business Maßgeschneiderte Standardlösungen

Mehr

AUSLEGEORDNUNG ENERGIEMANAGEMENT: VORGABEN, NORMEN UND GESETZE

AUSLEGEORDNUNG ENERGIEMANAGEMENT: VORGABEN, NORMEN UND GESETZE pom+group AG pom+consulting AG pom+international AG pom+products AG pom+international GmbH AUSLEGEORDNUNG ENERGIEMANAGEMENT: VORGABEN, NORMEN UND GESETZE 24.06.2014 1 Daniel fmpro energy: Krebs, Senior

Mehr

VfW-Sachverständigenordnung

VfW-Sachverständigenordnung VfW-Sachverständigenordnung Stand: Januar 2013 Herausgegeben vom VfW VfW-Sachverständigenordnung 2/5 VfW-Sachverständigenordnung VfW-Sachverständige für Energiedienstleistungen Im Folgenden möchten wir

Mehr

Wettbewerb in der 2. Säule

Wettbewerb in der 2. Säule innovation zweite säule Wettbewerb in der 2. Säule Nachklang zur BVG-Arena vom 2. Mai 2011 im Käfigturm Bern Aufbau von Oben + von Unten als konzeptionelle Diversifikation A H I - Konzeption 1. Säule 2.

Mehr

Fachwissen. Gemeinsam. Publizieren. Kontaktieren Sie uns Ihre Ansprechpartnerin:

Fachwissen. Gemeinsam. Publizieren. Kontaktieren Sie uns Ihre Ansprechpartnerin: Fachwissen. Gemeinsam. Publizieren. Kooperationen mit dem Beuth Verlag Normen- Flatrates Online- Dienste kostenfreie Recherche im WebShop DIN-Taschenbücher Fachbuchreihen DIN-Akademie Normen-Portale Loseblattwerke

Mehr

Berufsbild Business Analyst Wien, 20.05.2014

Berufsbild Business Analyst Wien, 20.05.2014 Chapter Meeting Berufsbild Business Analyst Wien, 20.05.2014 International Institute of Business Analysis Jörg Rainer International Institute of Business Analysis Vision The world's leading association

Mehr

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Post ESHRE 1.Treffen 2011 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Highlights 27th Annual Meeting of the European Society of Human Reproduction and Embryology 2011 unter der Schirmherrschaft von: www.post-eshre.de

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON MANAGEMENTSYSTEMEN

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON MANAGEMENTSYSTEMEN 1. Allgemeines Die Zertifizierungsstelle der ALL-CERT bietet interessierten Unternehmen ihre Dienste zur Zertifizierung von Managementsystemen entsprechend einschlägiger Normen und Spezifikationen an.

Mehr

Kindergarten- und Kinderheimalltag im Hinblick auf familiengerichtliche

Kindergarten- und Kinderheimalltag im Hinblick auf familiengerichtliche Weiterbildung Kindergarten- und Kinderheimalltag im Hinblick auf familiengerichtliche Verfahren Rechtliche Vorgaben, psychologische Aspekte und praxisnahe Hilfen für Kinder, die von Trennung, Scheidung,

Mehr

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick Einleitung Mit prozessorientiertem lassen sich die Prozesse und Strukturen eines Unternehmens wirksam und effizient gestalten. Das zeitgemäße Verständnis von Qualität umfasst heute alle innerbetrieblichen

Mehr

Das Sprungbrett zur Bank-Karriere: Die Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann

Das Sprungbrett zur Bank-Karriere: Die Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann Das Sprungbrett zur Bank-Karriere: Die Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann Schule fertig und dann? Vor dieser Frage steht wohl jeder junge Mensch, der den Schulabschluss in Sichtweite hat. Wir

Mehr

Auditierung und Zertifizierung durch die ZFDZ kundenorientiert. Zertifizierung nach DAkkS (Deutsche nutzenstiftend

Auditierung und Zertifizierung durch die ZFDZ kundenorientiert. Zertifizierung nach DAkkS (Deutsche nutzenstiftend Kurzportrait Unser Unternehmen Unsere Eckdaten Sei der Gründung im Jahr 2013 sind wir spezialisiert auf die Zertifizierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Unsere Kundenbetreuung agiert

Mehr

Ihr transparenter Zukunftspartner im VersicherungsFAIRtrieb. Informationen für Kooperationspartner. www.versicherungsfairtrieb.de

Ihr transparenter Zukunftspartner im VersicherungsFAIRtrieb. Informationen für Kooperationspartner. www.versicherungsfairtrieb.de Ihr transparenter Zukunftspartner im VersicherungsFAIRtrieb Informationen für Kooperationspartner www.versicherungsfairtrieb.de Erfolgreiche Kooperation auf Augenhöhe Sie sind Versicherungs- und Finanzprofi

Mehr

EN ISO 15841 ÖNORM. Zahnheilkunde Drähte für die Kieferorthopädie. Ausgabe: 2014-11-15 (ISO 15841:2014)

EN ISO 15841 ÖNORM. Zahnheilkunde Drähte für die Kieferorthopädie. Ausgabe: 2014-11-15 (ISO 15841:2014) ÖNORM EN ISO 15841 Ausgabe: 2014-11-15 Zahnheilkunde Drähte für die Kieferorthopädie (ISO 15841:2014) Dentistry Wires for use in orthodontics (ISO 15841:2014) Médecine bucco-dentaire Fils pour utilisation

Mehr

HiCo ICS GmbH. Customer and Product Support November 2012 IT LÖSUNGEN & DIENSTLEISTUNGEN. Austria Eisenstadt (Region Wien) Germany Hamburg

HiCo ICS GmbH. Customer and Product Support November 2012 IT LÖSUNGEN & DIENSTLEISTUNGEN. Austria Eisenstadt (Region Wien) Germany Hamburg IT LÖSUNGEN & DIENSTLEISTUNGEN FÜR INTEGRIERTE INFORMATIONSLOGISTIK & TECHNISCHE PUBLIKATIONEN HiCo ICS GmbH Austria Eisenstadt (Region Wien) Germany Hamburg C d P d S Customer and Product Support November

Mehr

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare www.pwc.at Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare Inhalt Die Ergebnisse Die Evolution Die Revolution Was bedeutet das für Sie? 2 Die Ergebnisse 3 Status Quo Weltweit gilt es, neue Finanzierungsquellen

Mehr

Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n

Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n Berufsbegleitende Weiterbildung Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n 2013 Der Träger ist staatlich anerkannt und zertifiziert nach ERWIN-STAUSS-INSTITUT Bildungsinstitut für Gesundheit und Pflege

Mehr

Labormanagement und Medizinprodukte

Labormanagement und Medizinprodukte Labormanagement und Medizinprodukte QM-Systeme nach ISO/IEC 17025 und DIN EN ISO 13485 helfen Unternehmen, Prozesse klar zu strukturieren und Verantwortlichkeiten eindeutig festzulegen. Dadurch sind reibungsarme

Mehr

BestaNDsVerWaltUNG, PfleGe & kontrolle mit system

BestaNDsVerWaltUNG, PfleGe & kontrolle mit system BestaNDsVerWaltUNG, PfleGe & kontrolle mit system Wer alles im Griff hat, ist klar im Vorteil Wann wurde der Schaden am Dach im Neubau der Händelstraße beseitigt? Ist die Beleuchtung in Block C ausreichend?

Mehr

VSEK / SIBB Keine Angst vor ISO 9001!

VSEK / SIBB Keine Angst vor ISO 9001! VSEK / SIBB Keine Angst vor ISO 9001! Andreas Mühlhausen / Heike Walter 04. März 2004 Gefördert vom Reihe :2000 A. Mühlhausen: Begrüßung und Vorstellung VSEK Heike Walter: Einführung in das Thema Hans-Peter

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

September 2008. Newsletter. Neue Basis-Qualifizierung. Wir schliessen die Lücke! Der effiziente weg zum automotiven qualitätsmanager

September 2008. Newsletter. Neue Basis-Qualifizierung. Wir schliessen die Lücke! Der effiziente weg zum automotiven qualitätsmanager September 2008 Newsletter Neue Basis-Qualifizierung Wir schliessen die Lücke! Der effiziente weg zum automotiven qualitätsmanager QM Aus- und Weiterbildung QM Fachtagungen Aus- und weiterbildung Neue Basis-Qualifizierung

Mehr

Food Safety System Certification 22000. fssc 22000

Food Safety System Certification 22000. fssc 22000 Food Safety System Certification 22000 fssc 22000 FOOD SAFETY SYSTEM CERTIFICATION 22000 Food Safety System Certification 22000 (FSSC 22000) ist ein auf ISO-Normen beruhendes, international anerkanntes

Mehr

Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen

Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen Universitätslehrgang Klinische PsychologInnen

Mehr

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Messekurzkonzept SuisseEMEX 14 Die führende Schweizerische Event- & Marketing Expo 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Stand: Zürich, 18.02.2014 2014 die 8. Ausgabe der SuisseEMEX! Es ist Zeit, sich

Mehr

Bürgerbeteiligung bei Stadtentwicklung, Klima und Energie

Bürgerbeteiligung bei Stadtentwicklung, Klima und Energie Bürgerbeteiligung bei Stadtentwicklung, Klima und Energie Konzeption, Beispiele und Entwicklungsperspektiven Prof. Dr. Rüdiger Kabst Justus-Liebig-Universität Gießen Dipl.-Kfm. Sascha Wagner Doktorand

Mehr

Qualitätsmanagement Verfahrensanweisung PersCert TÜV. Nachweis für den Erwerb von Fortbildungspunkte

Qualitätsmanagement Verfahrensanweisung PersCert TÜV. Nachweis für den Erwerb von Fortbildungspunkte Seite : 1 von 6 Nachweis für den Erwerb von Fortbildungspunkte (1) Zertifizierte System Engineers sollen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bereich Systems Engineering auf Stand halten und weiterentwickeln.

Mehr

Lessons Learned in Projekten

Lessons Learned in Projekten TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mehr

PARTNER PROGRAMM. Unified Archiving Messaging Security

PARTNER PROGRAMM. Unified Archiving Messaging Security PARTNER PROGRAMM Unified Archiving Messaging Security : Ihre Vorteile - erstklassige Produkte GWAVA ist einer der führenden Anbieter von Security- und Archivierungslösungen. Mittlerweile profitieren mehr

Mehr

SCHALTEN SIE DEN DATENSCHUTZ EIN. EINFACH & EFFEKTIV.

SCHALTEN SIE DEN DATENSCHUTZ EIN. EINFACH & EFFEKTIV. SCHALTEN SIE DEN DATENSCHUTZ EIN. EINFACH & EFFEKTIV. DER DATENSCHUTZMANAGER IST DIE ALL-IN-ONE-LÖSUNG FÜR EINE EFFEKTIVE DATENSCHUTZ ORGANISATION. IN EINER ZENTRALEN PLATTFORM HABEN WIR ALLE FUNKTIONEN

Mehr

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Fachplaner projektieren Elektroanlagen aller Art und treffen Entscheidungen, die erheblichen Einfluss auf die Auswahl der Komponenten für eine neue Elektro-Anlage

Mehr

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany 1 Welcome & Begrüßung Social Business = Social Networks Commerzialisierung von IT und anderen

Mehr

ENTWURF ÖNORM EN ISO 15023-1

ENTWURF ÖNORM EN ISO 15023-1 ENTWURF ÖNORM EN ISO 15023-1 Ausgabe: 2016-03-15 Kunststoffe Polyvinylalkohol (PVAL)-Formmassen Teil 1: Bezeichnungssystem und Basis für Spezifikationen Plastics Poly(vinyl alcohol) (PVAL) materials Part

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1.

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1. Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz (SigG) datenschutz cert GmbH Version Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen

Mehr

E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner

E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner Bonn, September 2014 1 E-POST Partner Programm 2 Zugangsvoraussetzungen: So nehmen Sie teil 3 Ihre Vorteile E-POST Partner Programm Bonn September

Mehr

E-Government in NRW Bilanz und Ausblick

E-Government in NRW Bilanz und Ausblick E-Government in NRW Bilanz und Ausblick 8. September 2005 Berlin Ziele Masterplan Der Masterplan E-Government hat das Ziel die Kundenorientierung durch Online- Dienstleistungen für Bürger und Wirtschaft

Mehr

10 Gründe für die Teilnahme von Naturfreundehäusern/-reisebüros

10 Gründe für die Teilnahme von Naturfreundehäusern/-reisebüros Train to change Lehrgang zur Förderung der Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Naturfreundehäusern/-reisebüros Was ist CSR? Corporate Social Responsibility (CSR) kann mit Sozialer Unternehmensverantwortung

Mehr

Interkulturelles Management Lateinamerika

Interkulturelles Management Lateinamerika Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & und wirtschaft kommunikation & medien Recht Interkulturelles Management Lateinamerika Zertifikatskurs In Kooperation mit dem Österreichischen

Mehr

QUALITÄTPROFESSIONALITÄTFAIRNESS

QUALITÄTPROFESSIONALITÄTFAIRNESS QUALITÄTPROFESSIONALITÄTFAIRNESS QUALITÄT Qualität in der Übersetzungsarbeit ist kein Luxus, sondern professioneller Bestandteil guter und erfolgreicher Sprachdienstleistung. Der Verband Qualitätssprachendienste

Mehr

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Bedarfsgerechte Standards Produktqualität der Zukunft Integration der Energiedienstleistung www.eubac.org Unser Wissen und unsere

Mehr

Elektroakustische Geräte Elektroakustische Wandler Messung von Großsignal-Parametern (IEC 62458:2010)

Elektroakustische Geräte Elektroakustische Wandler Messung von Großsignal-Parametern (IEC 62458:2010) ÖVE/ÖNORM EN 62458 Ausgabe: 2011-09-01 Elektroakustische Geräte Elektroakustische Wandler Messung von Großsignal-Parametern Sound system equipment Electroacoustical transducers Measurement of large signal

Mehr

Informieren Beraten Planen Das Partnerprogramm für Planer

Informieren Beraten Planen Das Partnerprogramm für Planer Informieren Beraten Planen Das Partnerprogramm für Planer Wer Sicherheit plant, kann mit Bosch rechnen. Gibt es etwas Wichtigeres als den zuverlässigen Schutz von Menschen und Werten? Unser Anspruch ist

Mehr