fordreport Unterwegs mit cologne-mobil Zeitschrift für die Mitarbeiter der Ford-Werke GmbH April 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "fordreport Unterwegs mit cologne-mobil Zeitschrift für die Mitarbeiter der Ford-Werke GmbH April 2011"

Transkript

1 fordreport April 2011 Unterwegs mit cologne-mobil Zeitschrift für die Mitarbeiter der Ford-Werke GmbH

2 Inhalt 2-3 EDITORIAL + NACHRICHTEN 4-5 FORTBILDUNG Meisterlehrgang für Soldaten 6-9 TITEL Feldversuch: cologne-mobil Editorial / Februar 2011 Nicht heimlich, aber still und leise Vor allem leise sind sie, die Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb. Auch für routinierte Teilnehmer am Straßenverkehr ist es ungewöhnlich, wenn man ein nahendes Automobil zwar heranrollen sieht, aber praktisch nicht hören kann. Wo sonst auch das kraftvolle Brummen eines herkömmlichen Aggregats auf ein Gefährt aufmerksam macht, kommt zum Beispiel der batterieelektrische Ford Transit Connect auf seinen Rädern still daher. Wie dieses Fahrzeug sich in der Praxis bewährt, können Sie in unserer Titelgeschichte (Seite 6 bis 9) über Elektromobilität nachlesen. Nicht nur in dieser alternativen Antriebsart steckt viel Potential was umso wichtiger wird, je mehr sich unsere Welt, unsere Gesellschaft und die Situation verfügbarer Rohstoffe verändert. Wo bis vor Jahren alternative Antriebsarten in der Automobilproduktion eher experimentellen Charakter hatten, werden heute im Rahmen von Feldversuchen wie cologne-mobil Erfahrungen mit Elektrofahrzeugen in der alltäglichen Fahrpraxis wie beispielsweise im Lieferverkehr gesammelt. Und die beteiligten Kooperationspartner die Ford-Werke GmbH, die RheinEnergie und die Stadt Köln ziehen praxisnah an einem Strang, wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der Universität Duisburg-Essen. Dergleichen Maßnahmen sind entscheidend, um alternativen Antrieben noch stärker den Weg zum alltäglichen, emissionsfreien Einsatz zu ebnen. Die Ford-Unternehmensstrategie trägt dem Rechnung. Als ausgereifte Technologien werden in Serie Ford Flexifuel und Autogas-Modelle angeboten, und die Ford ECOnetic Fahrzeuge bieten minimalen Verbrauch und geringe CO2-Emissionen. Wir sind unterwegs MESSEAUFTRITT Premiere auf der CeBIT 2011: Ford präsentiert erfolgreich SYNC/MyFord Touch MARKETING Autohaus-Jubiläen; Ford Kuga für den Express; Sport Sponsoring; Versteigerung bei der BCA TEAMS Engineering Change Control AUSFLUGSTIPP Der Puppenpavillion Bensberg RÄTSEL/Verschiedenes Gesamtschwerbehindertenvertretung: Händlerehrung SAARLOUIS Ford-Fußballer; Feuerwehr-Info; Testfahrten für Mitarbeiter FORD IN KÖLN 2. Ford Company s Soccer Cup; Besuch des Generalkonsuls FREIZEIT Gute Unterhaltung garantiert: Die Ford-Theatergruppe TECHNOLOGIE/JUBILARE Das Verkehrsschild- Erkennungssystem Elisabeth Pohl Chefredakteurin 2 fordreport Nachrichten

3 Live bei der Ford Focus Challenge Ein hollywoodreifer Tag erwartet den Gewinner einer ganz besonderen Ford Aktion. Bei der Ford Focus Challenge kann nun ein Werkangehöriger live und hautnah dabei sein: An einem außergewöhnlichen Ort wird ein professioneller Film mit dem neuen Ford Focus gedreht. Eine Ford Mitarbeiterin oder ein Ford Mitarbeiter erhält dabei einen exklusiven Blick hinter die Kulissen, er oder sie kann dem Kameramann über die Schulter blicken, den Regisseur bei der Arbeit beobachten und nicht zuletzt Stuntmen bei anspruchsvollen Einsätzen zusehen. Und als besonderer Clou steht ein persönliches Treffen mit der bekannten RTL Moderatorin Nazan Eckes auf dem Programm. Der produzierte Kurzfilm wird im RTL-Fernsehen zur besten Sendezeit (Sonntag, 20:13 Uhr) ausgestrahlt. Alle Interessierten sind aufgerufen, sich jetzt via bei ford.com oder der Postanschrift Ford-Werke GmbH, Stichwort Focus Challenge, NH/5E, Henry-Ford-Strasse 1, Köln zu bewerben. Einsendeschluss ist Samstag, 30. April Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zwei Preise auf einmal Theo Streit, Leiter des Kölner Motorenwerks, übergab die Urkunden an Ralf Michels, Wilfried Bäumler, Oliver Naumann und Jürgen Meier- Sponheuer (v.r.). Sie haben kontinuierlich Verbesserungsvorschläge eingebracht, die sich bewährt haben. Und sie warten immer wieder mit innovativen Lösungen auf: Dafür erhielten drei Mitarbeiter aus dem Kölner Motorenwerk zwei bemerkenswerte Auszeichnungen. Oliver Naumann, Wilfried Bäumler und Ralf Michels erhielten den European Technology Achievment Award und den Global Powertrain Manufacturing Engineering Award aus den Händen von Werkleiter Theo Streit. Die Drei hatten neue Bildverarbeitungssysteme zur Fehlererkennung installiert. Ihre Lösungen wurden auch in der Ford Firmenzentrale im amerikanischen Dearborn vorgestellt. Über Jahre haben die Tüftler bereits zahlreiche Neuerungen ersonnen und eingeführt, welche der Qualitätssicherung im Motorenwerk dienten und über die der fordreport bereits ausführlich berichtete. FOTO: K-H. SCHAUN 3

4 Die Luftwaffe in Niehl Ein erfolgreiches Pilotprojekt neigt sich dem Ende zu: Bei der Ford Aus- und Weiterbildung werden im Rahmen einer Kooperation mit der Firma Teutloff 19 Luftwaffensoldaten aus ganz Deutschland zum Industriemeister Elektrotechnik ausgebildet. FOTOS: K-H. SCHAUN Hauptfeldwebel Björn Schwass: Ich fand das Angebot des Berufsförderungsdiensts sehr interessant, auch weil ich eventuell noch Elektrotechnik studieren möchte. Die Ausbildung ist fordernd und anspruchsvoll. Oberfeldwebel Kirsten Thomas Otrzonsek: Ich bin Elektroinstallateur, möchte beruflich nicht stehenbleiben und auch den Meisterbrief erwerben. Meine Erfahrungen bei der Bundeswehr kamen mir u.a. bei Themen wie Zusammenarbeit im Betrieb, Rechtsfragen oder bei Sicherheit sehr zugute. In diesem Frühjahr steht die Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer Köln für den ersten Lehrgang an, aber zuvor absolvierten die uniformierten Besucher noch eine Werkführung am Standort Köln- Niehl. Die Ausbildung richtet sich an bereits länger dienende Soldaten der Unteroffiziers- Dienstgrade vom Feldwebel bis zum Hauptfeldwebel. Der Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr organisiert am militärischen Bedarf orientierte zivile Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für die Truppe. Der zivilberufliche Abschluss nützt nicht nur der Bundeswehr, sondern erweitert die berufliche Perspektiven der Soldaten nach dem Wehrdienst. Alle verpflichteten Soldaten haben einen gesetzlichen Anspruch auf Weiterbildung, erklärten Matthias Bietz und Rafael Nolte vom BFD Köln. Die Technische Akademie Teutloff ist ein Partner für Weiterbildung und organisierte unter anderem diese Ausbildung zum Meister mit und bei Ford, wie Michael Walschek von Teutloff erläuterte. Der anspruchsvolle Vollzeit-Lehrgang mit stark komprimierten Inhalten ist für Teilnehmer mit entsprechender Elektronikausbildung bestimmt und dauert neun Monate. Noch bis zum Jahr 2013 werden weitere Lehrgänge mit bis zu 25 Teilnehmern folgen. Die Auszubildenden aus Standorten in ganz Deutschland sind für die Zeit ihrer Ausbildung im Fliegerhorst Kerpen beim Jagdbombergeschwader 31 Boelcke stationiert. Für die meisten Lehrgangsteilnehmer wird der Wehrdienst nach zwölf Jahren enden. Danach hat die zivilberufliche Qualifizierung einen enorm hohen Stellenwert die Soldaten sind sich dessen bewusst. Und nicht zuletzt qualifiziert der Abschluss auch für einen möglichen Werdegang als Berufssoldat. Oberfeldwebel Jonny Hundertmark: Die Meisterausbildung passte ich bin Informationselektroniker. Ich möchte einen beruflichen Wiedereinstieg, vielleicht studiere ich Sicherheitsingenieurwesen. Beim Bund habe ich gelernt, zu lernen, das hilft, den Stoff in der Kürze zu bewältigen. Hauptfeldwebel Andreas Benz: Als Elektroniker passte dieser Lehrgang gut zu mir. Und ich kann mit einem Studium weiter aufbauen. Für die Ausbildung muss man schon etwas tun. Hilfreich ist es, dass die Dozenten anschaulich aus der Ford- Arbeitspraxis erzählen können. 4 fordreport Fortbildung

5 Die freundlichen Telefonzentralen-Engel der Ford-Familie: Stephanie Santiago Köln Heike Erven Pulheim Sandra Alphonsus Pulheim Ruth Schorr Köln Schöne Stimmen Köln am Fühlinger See Robert-Bosch-Straße Pulheim Ottostraße

6 E-Mobilität: Viel Entwicklung Nach neuen und vorzugsweise ökologischeren Möglichkeiten der Mobilität wird schon länger gesucht. Unsichere Verhältnisse in arabischen, Erdöl exportierenden Ländern haben der Diskussion um alternative Antriebskonzepte zusätzliche Anstöße verliehen. Harry Voigtsberger, in Nordrhein-Westfalen Minister für Wirtschaft, betankt mit Bernhard Mattes einen Ford Transit Connect. FOTO: F. STARK Früher gab es zum Thema Elektromobilität zwei Konferenzen im Jahr, heute sind es beinahe zwei pro Woche, berichtete Bernhard Mattes auf der Elektromobilia, dem Kompetenztreffen zum Stand der Technik in Köln. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH sprach hier über die Erfahrungen mit dem Thema bei Ford. Der Kongress mit Ausstellung gewinnt mehr und mehr an Bedeutung, die Teilnehmerzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Ford zeigte den batterieelektrischen Transit Connect, auf der benachbarten Teststrecke konnten die Besucher den Elektro-Transit testfahren. Das Unternehmen präsentierte die Fahrzeuge im Rahmen des cologne-mobil-projektes, ein Feldversuch mit mehreren Partnern, bei dem Erfahrungen mit Elektrofahrzeugen in der alltäglichen Fahrpraxis wie beispielsweise im Lieferverkehr gesammelt werden. Mit dabei sind die RheinEnergie AG, die Stadt Köln sowie die Universität Duisburg- Essen, die das Projekt mit 50 Lehrstühlen wissenschaftlich begleitet. ColognE-mobil wird öffentlich gefördert, weil Deutschland besonders ambitionierte Ziele hat: Bis 2020 soll es eine Million Elektrofahrzeuge auf den Straßen geben, möglichst viele davon aus heimischer Produktion. Doch bis dahin sind noch zahlreiche Herausforderung zu meistern, wie die Aufnahme und Speicherung elektrischer Energie. In wenigen Minuten mit Benzin genug Kraft zu tanken, um tausend Kilometer zu bewältigen, ist mit 6 fordreport Titel

7 spotential Strom bislang nicht möglich. Nach sechs Stunden an der Steckdose hat der Ford Transit Connect Electric mit 20 Kilowatt Kapazität eine Reichweite von etwa 100 Kilometern, das ist für innerstädtischen Lieferverkehr akzeptabel, kann aber bei längeren Reisen problematisch werden. Dafür ist man preiswerter unterwegs 20 Kilowatt kosten zurzeit etwa 4 Euro. Dafür ist wiederum die Anschaffung des Elektromobils kostspieliger als bei konventionellen Benzinern ein Elektrofahrzeug kostet etwa 50 Prozent mehr als eines mit konventionellem Antrieb, erklärt Dr. Roland Krüger, Vorentwicklung Elektrofahrzeuge. Die Batterie ist auch in dieser Hinsicht eine schwierige Komponente in der Antriebsart, und sie ist nicht nur teuer und von verhältnismäßig geringer Kapazität, sondern außerdem groß und schwer. Einer ihrer Bestandteile, das Lithium, ist derzeit nur begrenzt für automobile Anwendungen verfügbar. Es steckt zweifellos noch viel Entwicklungspotenzial im Speichermedium, es gibt eine Vielzahl von Zellchemien, so Dr. Roland Krüger. Und auch für den Elektromotor sieht der Experte noch Optimierungsmöglichkeiten. Die meisten Antriebsaggregate auf dem Markt kommen aus stationären Bereichen, wo sie keiner Vibration unterworfen sind, oder aus Fahrzeugen wie etwa Lokomotiven, wo Gewicht und Platz nicht so eine große Rolle spielen wie beim Auto. Die zehn Ford Transit Connect Electric für das cologne-mobil-projekt wurden von der US-Firma Azure Dynamcis umgerüstet. Alles außer dem Antriebsstrang gleicht dem normalen Modell, berichtet Michael Löffler, Flottenbetreuer. Die Lithium-Ionen- Batterie ist in den Unterboden integriert, wodurch das Ladevolumen des Kastenwagens erhalten bleibt. Der bis zu 235 Nm drehmomentstarke Induktionsmotor arbeitet geräusch- und emissionsfrei und vermittelt eine neue, ruhige und saubere Version von Stadtverkehr. Das Getriebe ist einstufig. Der Elektromotor deckt mit bis zu Umdrehungen das gesamte Beschleunigungsspektrum ab. Das Fahrzeug ist ausgesprochen wartungsarm, einmal im Jahr wechselt man das Getriebeöl, und das ist der einzige Flüssigkeitswechsel, so Michael Löffler zu einem weiteren Vorteil des Ford Transit Connect Electric. Er verfügt über zwei Kühlkreisläufe, einen für die Batterie, einen für Motor und Inverter, der den Gleichstrom aus der Batterie in Wechselstrom umwandelt. Da bei dem Motor wenig Abwärme entsteht, benötigt die Heizung eine eigene Energiequelle, was Dr. Roland Krüger und Michael Löffler (r.) vertraten Ford auf der Elektromobilia und nahmen zunehmenden Publikumsverkehr und viel Interesse wahr. bedeutet, dass der Stromverbrauch steigt, sobald der Fahrer sie einschaltet. Bremsenergie fließt wieder in die Batterie zurück. Die beiden Ford-Mitarbeiter erhoffen sich wichtige Erkenntnisse aus dem Einsatz der Elektrofahrzeuge. Zehn Ford Transit, zehn Transit Connect sowie fünf Ford Focus Electric bilden bald den Testfuhrpark. Die gesamte Flotte ist mit Datenerfassungssystemen ausgestattet, die ständig Informationen wie Verbrauchsanalysen, Fahrprofil, Nutzerverhalten, Temperatur oder Fehlermeldungen an einen zentralen Server schicken. Diese Daten sind dann online abrufbar. Aufgrund der großen Herausforderung, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu haben, lassen sich Unterstützungsmaßnahmen durch den Gesetzgeber diskutieren. Beispiel: Parkplätze mit Ladesäulen einrichten, steuerliche Fördermittel oder eine Citymaut für Benzinfahrzeuge. Auch Mischlösungen sind denkbar, etwa der Hybrid oder der Plug In Hybrid. Man muss sich klar sein, dass die Elektromobilität gegen ein perfekt funktionierendes System mit flüssigem Kraftstoff antritt, sagt Dr. Roland Krüger. Schmutzfrei auf Kölner Straßen Für die guten Geister in Köln, die den Schmutz von der Straße holen, ist der Ford Transit Electric das ideale Fahrzeug der Transporter fährt schließlich ohne auch nur einen Gramm Feinstaub oder CO2 zu hinterlassen. Und noch einen weiteren Vorteil führt Angelo Martino an, Straßenreiniger bei den Abfall-Wirtschafts-Betrieben Köln, kurz AWB: Wir sind ja auch nachts im Einsatz, und geräuschlose Fahrzeuge belästigen dann natürlich die Anwohner überhaupt nicht. Mit Kollege Ali Varol säubert Martino die Parkanlagen an der Universität. Die letzten Tage war es warm, der Frühling hat begonnen, die Leute sind wieder viel im Freien, und das hat Spuren hinterlassen: Dann wächst der Abfall wie die Pflanzen, sagen die AWB-Mitarbeiter. Mit Palette, Fächerbesen und Schaufel sammeln sie ein, was die Gesellschaft übrig lässt von ihren Freiluftpartys. Scherben haben wegen der Unfallgefahr Priorität. Die reichlich gefüllten Abfalleimer werden entleert. Besonders hartnäckig sind die Kronkorken, die sich in den Boden hineinbohren. Bereitwillig machen drei Parkbesucher Platz, als Angelo Martino rund um ihre Bank reine macht. Das ist anstrengend, aber er mag seinen Beruf: Ich war einmal in der Fabrik, das war nichts für mich, aber hier an der frischen Luft, das finde ich sehr positiv. Wenn ein Plastik Sack voll ist, bringt er den zum Transit, der gleich in der Nähe parkt. Mit diesem Auto unterwegs zu sein, FOTOS: L. STEIN 7

8 Die 380-Volt Tankstelle bei der RheinEnergie. Zurzeit sind bei verschiedenen Herstellern verschiedene Anschlüsse im Einsatz, das müsste wie bei Mobiltelefonen genormt werden. ein zusätzlicher Spaßfaktor bei der Arbeit. Insgesamt umfasst der AWB-Fuhrpark auf den fünf Betriebshöfen in Köln 600 Fahrzeuge. Wo es möglich ist, fahren wir Ford, denn in Köln nutzt man natürlich die Kölner Marke, erklärt Özer Ükten, Garagenmeister der Straßenreinigung. Besonders beliebt sei der neue Ford Transit als Kolonnenwagen. Die Kontrollfahrzeuge sind Ford Fiesta, und das Management ist im S-MAX unterwegs. Nun haben die AWB auch erste Erfahrungen mit zwei Elektrotransits gemacht, einem Kasten- und einem Pritschenwagen. Auch hier bestimmt die Reichweite die Einsatzmöglichkeiten: Für den Kölner Norden, der sich bis Worringen zieht und sehr weitläufig ist, nutzen wir diese Fahrzeuge nicht, berichtet Betriebshofleiter Gerhard Bittdorf. Auch eine Standheizung wäre für den Betrieb wichtig. Wenn die Mitarbeiter im Winter vor der ersten Einsatz schon frieren, ist das problematisch, so Özer Ükten. Und das obligatorische Rundumlicht haben die Kollegen provisorisch im Zigarettenanzünder angeschlossen. Bei der AWB würde man gerne auf Elektrofahrzeuge setzen, wenn die Reichweite und die Variabilität verbessert werden. Ich schätze mal, das dauert noch 15 Jahre, mutmaßt Ükten. Nahe liegender Projektpartner Die RheinEnergie AG ist ein in Köln verwurzelter Versorgungsbetrieb, der inzwischen auch überregional Elektrizität, Wasser und Gas anbietet. Die Kooperation mit Ford hat Tradition und ist wechselseitig die Autoproduktion wird mit Fernwärme und heißem Wasserdampf versorgt, der 580 Einheiten starke Fuhrpark der RheinEnergie besteht fast ausschließlich aus Ford-Fahrzeugen. Lokale Zusammenarbeit gehört durchaus zu unserer Geschäftsstrategie, erklärt Benno Kotzur, Leiter des Mobilitätsservice. Und weil sein Unternehmen selbst Strom anbietet, lag es natürlich nahe, es bei cologne-mobil als Projektpartner 8 fordreport Titel

9 Frank Janeczek gleitet durch den Stadtverkehr. Rechts am Armaturenbrett: der rote Hauptschalter. zu gewinnen. So fährt Frank Janeczek seit einigen Monaten mit einem Ford Elektro-Transit die verschiedenen Außenstellen des Energieversorgers an. Der Transporter ist zwar als Monteurswagen eingerichtet, doch zunächst wird er als Botenfahrzeug eingesetzt. Bei einigen Abteilungen gibt es noch Bedenken wegen der Reichweite, erklärt der Fahrer. Wenn die einen Einsatz in Gummersbach haben und müssen noch einmal zurück, um ein Spezialwerkzeug zu holen, könnte das schon eng werden. Denn spätestens nach 100 Kilometern muss der Transit an die Steckdose. Und ein kompletter Ladevorgang an der 380-Volt-Ladestation dauert sechs Stunden. Das muss der Disponent beim Planen von Touren berücksichtigen. Strom zwischendurch tanken ist ab einer halben Stunde sinnvoll, meint Benno Kotzur. Aber die Versorgung ist unterwegs noch nicht sicher gestellt. Entsprechende Säulen gibt es bis jetzt nur bei der Rhein- Energie, auf dem Gelände der Ford-Werke und den Abfallwirtschaftsbetrieben. Für einen Ausbau der Infrastruktur steht die RheinEnergie bereit. Dafür müssten aber auch alle Hersteller einheitliche Verbindungsstecker einführen. Als erstes hat sich Frank Janeczek ein Schild auf das Armaturenbrett geklebt: Handbremse anziehen. Wenn man das beim Parken nicht macht, so rollt das Fahrzeug weg, der Motor fungiert im Ruhezustand nicht als Bremse. Dementsprechend sind auf dem Schalthebel auch nur drei Positionen: Vorwärts, rückwärts und neutral. Zu Beachten ist das Anspringen des Lüfters während des Ladevorgangs. Daran merkt man, dass alles richtig angeschlossen ist. Wenn man sich an all das einmal gewöhnt hat, ist das prima, so der RheinEnergie- Mitarbeiter. Oft werde er auf der Straße auf das Elektrofahrzeug angesprochen. Geräuschlos und ohne Emissionen im Stadtverkehr unterwegs zu sein, das sei für ein regionales Unternehmen schon eine ideale Sache, fi ndet Benno Kotzur. Diesen Vorteil sollte man auf jeden Fall erhalten und die Fahrzeuge aus Sicherheitsgründen nicht künstlich lauter machen. RheinEnergie gewinnt zurzeit übrigens rund 20 Prozent des Stroms aus regenerativen Quellen. Wird der Transit damit geladen, so fährt er wirklich emissionsfrei. 9

10 Im Gespräch: Alan Mulally (rechts) präsentierte Bundeskanzlerin Merkel zusammen mit Bernhard Mattes (links) SYNC/MyFord Touch. Technologie und Qualität aus Deutschland Premiere auf der CeBIT 2011: Ford präsentiert SYNC/MyFord Touch Ein ungewohntes Bild bot sich den Besuchern der Technologie-Messe CeBIT 2011 in Hannover: Ein glänzend poliertes Fahrzeug war Blickfang am Stand der Ford Motor Company,- und der Ford Focus in der Farbe Mustard Olive-Gelb Metallic hatte einen brillanten Auftritt neben den unterschiedlichsten Produkten der Informationstechnologie. Ford Focus-Kunden werden ab 2012 die ersten in Europa sein, die sich zur weltweiten SYNC-Markteinführung von der mehrfach ausgezeichneten Sprachsteuerung und den Konnektivitäts- und Unterhaltungsfähigkeiten des Systems überzeugen können. Ford Präsident und CEO Alan Mulally gab auf der CeBIT, wo sich Ford erstmals vorstellte, die globale Einführung der neuen Technologie SYNC/ MyFord Touch bekannt. Ziel war es, die hochkarätige Technologie und IT-Kompetenz des Unternehmens durch den in den Medien stark beachteten Messeauftritt noch zu unterstreichen. SYNC/MyFord Touch ermöglicht es dem Fahrer, wichtige Funktionen des Fahrzeugs durch Sprachbefehle zu steuern und unterschiedliche Datenträger sowie Kommunikationsgeräte mit Ford-Fahrzeugen zu synchronisieren. Hoher Besuch am Messestand: Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ sich von Alan Mulally, dem Ford Deutschland-Chef Bernhard Mattes sowie Christof Kellerwessel, Chefingenieur Elektrik/Elektronik- Systementwicklung, SYNC/MyFord Touch erklären. Wir sind stolz darauf, dass SYNC schon bald weltweit verfügbar sein wird, so Mulally. SYNC bietet eine intelligente, sichere und einfache Lösung, den Autofahrer mit der Technologie in seinem Fahrzeug und mit dem Leben in einer digitalen Welt zu verbinden. Bei Ford glauben wir daran, dass Erfolgreicher Messeauftritt: Ein glänzend polierter Ford Focus mit SYNC/MyFord Touch scharte die Prominenz um sich. Freundliche Begrüßung: Mit Handschlag hieß Alan Mulally (r.) Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie (M.), willkommen. 10 fordreport Messeauftritt

11 Probieren geht über Studieren: Chefingenieur Christof Kellerwessel erläutert das System im Cockpit. intelligente Anwendungen und Technologien dem Kunden zugute kommen und einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten müssen. Deshalb haben wir uns der Herausforderung gestellt, technologisch-fortschrittliche Fahrzeuge zu bauen und so das Autofahren für uns alle grüner, sicherer und intelligenter werden zu lassen. Ford erwartet, dass bis zum Jahr 2015 allein in Europa rund zwei Millionen Neufahrzeuge mit dem System ausgerüstet sein werden und damit einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit und Kundenzufriedenheit leisten. Kombiniert mit den bereits verfügbaren Sicherheits-Ausstattungen wie Fahrspur- Assistent, Müdigkeitswarner oder Active City Stop bietet SYNC im neuen Ford Focus ein Maß an Fahrer-Assistenztechnologien, das weder im Focus-Segment noch in der Klasse darüber angeboten wird. Oben rechts/ unten links: Der Ford- Messestand auf der CeBIT war gut besucht von Journalisten und Publikum aus dem IT- Bereich. Rechts: Fordler unter sich Alan Mulally (l.), Christof Kellerwessel und Bernhard Mattes. FOTOS: J. SCHULZE 11

12 Zweimal Fünfundsiebzig 1936 erhielt Kierdorf als einer der ersten Händler in Köln einen Vertrag mit der Firma Ford, die fünf Jahre zuvor ihren deutschen Hauptsitz nach Köln verlegt hatte und hier Autos produzierte. Ford in Niehl feiert nun das 80-jährige, Kierdorf in Köln-Braunsfeld das 75-jährige Jubiläum. Nach dem Umzug im Jahr 2004 bietet der Vertriebspartner einen modernen, großzügigen Verkaufsraum auf 800 Quadratmetern sowie einen Servicebreich mit 18 Reparaturplätzen. Architektonisch setzt der dreieckige, spitz zulaufende Bürotrakt einen Akzent in der Oskar Jäger Straße. 70 Mitarbeiter beschäftigt Ford Kierdorf. Am 9. April präsentiert auch dieses Autohaus den neuen Ford Focus in gewohnt kundenfreundlicher Tradition. Auch Werkangehörige sind uns natürlich sehr willkommen, betont Geschäftsführer Mathias Hollander. Rundes Jubiläum auch im Ford-Autohaus Heinrich Schneider in Duisburg: Das Unternehmen ist ebenfalls seit 75 Jahren Vertriebspartner des Kölner Automobilherstellers. Damit zählt dieser Betrieb zu den ältesten Ford-Vertriebspartnern im Ruhrgebiet. Mit 31 Beschäftigten hat die Heinrich Schneider GmbH seit 1950 ihren Sitz in der Koloniestrasse im Duisburger Stadtteil Neudorf-Süd. Seit 2004 vertritt das Autohaus auch weitere Marken. In den vergangenen zehn Jahren wurden insgesamt 2,5 Millionen Euro für die Modernisierung des Autohauses aufgewendet. Der Betrieb umfasst inzwischen Flächen für die Ausstellung von Ford-Neuwagen auf 400 Quadratmetern und auch für die Präsentation von Gebrauchtfahrzeugen auf 650 Quadratmetern. Ford Kuga im Sondereinsatz Dank der Hilfe von Ford kann das SoKo-Team nun auch bei Schnee und Glatteis aktiv werden. Und davon hatten wir dieses Jahr ja mehr als genug. Der Chefredakteur der Kölner Tageszeitung Express, Rudolf Kreitz (oben links), freute sich über einen Ford Kuga, dessen Schlüssel er von Ford Marketing-Direktor Carl-Phillip Mauve erhielt. Verkaufsleiter Frederik Wendt, Marktplanungsleiter Axel Steiger, Geschäftsführer Mathias Hollander, Regionalleiter Robert Reitz, Geschäftsführer Lutz Meissner (v.l.) Intelligent präsentiert Mit einer besonderen Aktion setzte das Ford Autohaus Eder im süddeutschen Kolbermoor den neuen Ford Focus bei der Eisschnelllauf Weltmeisterschaft in Inzell in Szene: Der neue Ford besticht ebenso wie Eisschnellläufer bei der Ausübung ihres Sports durch Dynamik, Explosivität und gleichzeitige Eleganz. Insgesamt neun Ford Modelle des Ford Partnerbetriebes kamen im Rahmen eines Shuttle-Service zum Einsatz, bei dem die Sportler von ihren Unterkünften zur Eishalle Max-Aicher- Arena am Ortsrand befördert wurden. Besonders angetan zeigten sich sowohl die Teilnehmer als auch die Besucher FOTOS: K-H. SCHAUN Mit dem Fahrzeug unterstützen die Ford-Werke die SoKo Express, die schon seit Jahren in Ford Modellen unterwegs ist: Express-Mitarbeiter helfen Lesern, wenn diese zum Bespiel mit Behörden oder Firmen Probleme haben und sich ungerecht behandelt fühlen. des Inzeller Eis-Events vor allem von dem neuen, futuristischen Design des Ford Focus. Bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnungsfeier hatte sich Geschäftsführer Willi Bonke (Foto: Mitte) schon ein Bild von der beeindruckenden WM Kulisse in Inzell machen können. Dabei traf er unter anderem auf die WM-Starter Moritz Geisreiter ( Meter), Gabi Hirschbichler (1.000 Meter) und den Cheftrainer des DESG, Markus Eicher, mit seiner Assistentin Marion Wohlrab. Wir haben schon seit Jahren eine sehr große Affinität zum Sport. Deswegen war es für uns sofort klar, dass wir als einer der größten, regionalen Autohändler die Fahrzeugflotte zur Verfügung stellen, erläuterte Bonke seine Strategie. 12 fordreport Marketing

13 Wolfgang Kopplin, Jan Klein und Peter Dietrich (v.l.) mit einer Jubiläumstorte. Gut aufgestellt beim Remarketing Rund Ford-Fahrzeuge veräußert der Auto-Großauktionator BCA jährlich an Ford Handelspartner bei Auktionen an verschiedenen Standorten. Und dann kam ein Hammer unter den Hammer: Als Fahrzeug versteigerte die BCA in Neuss einen Ford Focus RS 500 in mattschwarz. Verkaufsdirektor Wolfgang Kopplin übergab das Fahrzeug an den hartnäckigsten Bieter, der am Ende den heiß begehrten Zuschlag bekam: Jan Klein, Geschäftsführer des Autoparks Borken. Es ist bereits der zweite RS 500, den der Händler erstanden hat. Anlässlich des Jubiläums spendete BCA- Geschäftsführer Peter Dietrich Euro an die Heinrich Heine-Grundschule, eine integrative Einrichtung in Neuss. Wertschätzung der Marke zeigt sich Zuvor hatte Wolfgang Kopplin an Stationen der erfolgreichen Kooperation zwischen Ford und BCA erinnert: 1997 ging es in Berlin mit 221 Fahrzeugen los. Die seitdem gestiegenen Erlöse zeigen die sehr erfreuliche Entwicklung der Wertschätzung unserer Marke. Wir sind inzwischen die Nummer eins in Europa, und die Kooperation mit Ford hat zum großen Teil dazu beigetragen, so Peter Dietrich. BCA hat einen großen Anteil dar- Richard Schnabel, Leiter Gebrauchtwagenverkauf bei Autohaus Link in Krefeld, hat seinen Bestand geprüft und feste Preisobergrenzen im Vorfeld festgelegt. an, dass wir im Remarketing-Geschäft sehr gut aufgestellt sind, berichtet Ingo Sieger, Leiter Remarketing im Hause Ford. Die Auktionen erleichtern den Händlern erheblich ihr Gebrauchtwagen-Geschäft. Das funktioniert auch als Autobörse hier, auf der man sich einen direkten Überblick über die Marktlage verschaffen kann, erläutert Sebastian Thomas, bei Ford Auktionskoordinator. Die Vertreter der Ford Handelspartner informieren sich zuvor im Internet über die aktuelle Preissituation und kommen nach Neuss, um ihr Angebot gezielt zu füllen. Vor der Auktion nehmen sie interessante Fahrzeuge mit allen Details genau unter die Lupe. Die Versteigerung selbst läuft in einem atemberaubenden Tempo ab. Souverän und mit vollem Überblick über die aktuellen Gebote bringen die Auktionatoren rund 50 Fahrzeuge pro Stunde unter den Hammer und haben dabei immer noch einen flotten Spruch auf den Lippen. Der Adrenalinspiegel bei den Händlern liegt hoch, und wichtig ist, sich vorher ein klares Limit zu setzen. Die hohe Dynamik der Atmosphäre kann sonst dazu führen, dass sich Bieter gegenseitig immer weiter nach oben treiben da heißt, es Nerven behalten! FOTOS: M. VERDCHEVAL 13

14 Die Meister des Masterplans Ein Auto entwickeln und ein Auto bauen sind zweierlei Paar Schuhe. Damit die Übergabe wie jetzt zum Beispiel beim neuen Ford Focus möglichst reibungslos funktioniert, sitzt in Köln-Merkenich das Engineering Change Control, kurz ECC, eine von vier Abteilungen in PPM ( Program and Pre Production Management ). Hier in PPM werden sämtliche Daten verwaltet, die über den Produktzyklus für die Fertigung eines Modells relevant sind. Auch Änderungen an einem bereits laufenden Fahrzeug werden bei PPM koordiniert und eingepflegt. PPM arbeitet mit einem der größten privaten Software-Systeme der Welt: WERS wurde 1986 bei Ford entwickelt. WERS steht für Worldwide Engineering Release System. Darin wird der Masterplan für alle Teile eines Modells von PPM freigegeben und hinterlegt, diese elektronische Bauteileliste ist maßgeblich für nachfolgenden Systeme. Hier ist bis zur letzten Schraube registriert, was an welcher Stelle verbaut wird, und was hier nicht registriert ist, das existiert für die Fertigung auch nicht, erklärt ECC Manager Dermot Rau. In seinem Bereich sind 20 Mitarbeiter als ECC-Koordinatoren der verschiedenen Fahrzeuglinien B (Ford Fiesta, Fusion), C (Ford Focus, Kuga, C-MAX) und CD (Ford Mondeo, S-MAX, Galaxy) beschäftigt. Die bei Materialplanung und Logistik (MP&L) angesiedelte PPM-Abteilung versorgt neben Engineering die Fertigung, den Einkauf, die Finanz, die Ersatzteilverwaltung und auch die Prototypenbeschaffung mit ihren Daten, die pro Produkt viele tausend Teile umfassen. Dabei betrachten wir beispielsweise den Motor oder das Armaturenbrett als ein Teil, weil diese als Ganzes an die Produktion geliefert werden, berichtet ECC-Senior Horst Wirth. Anders gesagt: Über ECC und die nachfolgenden Systeme wird alles eingesteuert, was sich in den verschiedenen Werken an der Linie befindet, um Autos zu bauen. Über ein Jahr vor Produktionsanlauf müssen alle Teile in WERS festgelegt sein, danach laufen alle Änderungen über die ECC-Koordinatoren. Naturgemäß ist die Phase vor Job 1 eines Modells besonders arbeitsintensiv. Änderungswünsche können sich vor dem Launch aus allen möglichen Gründen ergeben durch ein anderes Design, ein Problem in der Fertigung oder ein Qualitätsproblem. Wir sorgen dafür, dass jeder so genannte Concern (Bedenken) mit allen beteiligten Bereichen besprochen und genehmigt wird, so ECC-Senior Dieter Moll. Seine Mitarbeiter müssen für jede Änderung die richtigen Empfänger herausfinden und an einen Tisch holen. Die ECC-Kollegen moderieren dann die Besprechungen zur Problemlösung. Und auch nach dem Produktanlauf geht das Änderungsmanagement weiter, zum Beispiel bei Modellpflege-Maßnahmen. Täglich werden einige Hundert Änderungen an ECC adressiert, in Spitzenzeiten vor Job 1 steigt die Anzahl. Viele Concerns sind im gewissen Sinne auch ein positives Zeichen, denn damit lösen wir nachhaltig viele Probleme, so Rau. 14 fordreport Teams

15 Hier können Sie sparen und noch mal sparen. Sichern Sie sich den neuen FORD FOCUS * mit exklusiven 2 % Zusatzrabatt und gratis SELECTpaket aber nur bis Ende Juni! Oder sparen Sie lieber mit dem neuen FORD C-MAX? Kein Problem den gibt s auch mit gratis SELECTpaket! * Gilt nur für Ford Focus 4- und 5-Türer. 15

16 Diese Holzköpfe begeistern Jung und Alt Hektisches Treiben im Vorraum des Puppenpavillions Bensberg auf dem Schulhof der Johannes Gutenberg Realschule: Zwischen Samtvorhängen und Holzfiguren wuseln rund 20 aufgeregte Kinder samt Eltern um einen Tisch und warten auf die Vorstellung. Dornröschen steht auf dem Programm. In dem kleinen Raum finden maximal 80 Besucher auf den erhöhten Stuhlreihen Platz. Am Bühnenrand stehen große Blumenkübel und ein Xylophon. Dornröschen ist ein Mitmachstück bei dem die Kinder selbst eine Puppe führen oder auf einfachen Instrumenten für die Begleitung sorgen können, so Gundula Mehlfeld. Die erfahrene Puppenspielerin zieht mit ihren liebevoll gearbeiteten Stabfi guren und dem Einsatz verschiedener Stimmlagen in den Bann ihres Puppenspiels. Kinder spielen auf der Bühne mit Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie unsere Enkel in die Stücke eintauchen, freut sich Elisabeth Licht aus Bergisch-Gladbach. Die kleine Lisa fing beim vermeintlichen Tod Dornröschens an zu weinen und beruhigte sich erst, als Gundula Mehlfeld ihr versicherte, dass die Prinzessin in ihrem rosa Kleid nur sehr tief 16 fordreport Ausflugstipp

17 schlief. Immer wieder lockt die Mehlfeld ihre Zuschauer nach vorn, um eine Puppe zu führen, die Dornenhecke zu spielen oder mit Schlägeln Zaubermelodien zu spielen, ohne dabei den Spannungsbogen der Handlung aus den Augen zu verlieren. Die Kinder sind so begeistert, dass s beim abschließenden Hochzeitsfest kaum Platz für alle auf der Bühne ist. Dieses gemeinsame Erleben ist die Philosphie des Pavillions. Gerd J. Pohl, seit 2009 Theaterintendant, besitzt neben seiner Ausbildung zum Schau- und Puppenspieler auch ein fundiertes pädagogisches s Wissen. Der selbsternannte Herr der Holzköppe vermittelt im Vorfeld der Vorstellungen geschickt die Regeln seines Theaters ers und legt bei der Gestaltung höchsten Wert auf die Qualität seiner Stücke, mit denen er gegen die Welt der schnellen Bilder aus dem TV und Computerspielen ankämpfen möchte. Gemeinsames Erleben im Vordergrund Gerade heute, in der Zeit der grellen en Bilder und schrillen Töne, hat das Puppentheater er eine enorme Daseinsberechtigung, erklärt rt Pohl. Die Poesie und die Ruhe der Märchen werde häufig vergessen, und es sei be der Puppenspieler, sich dem bewusst entgegenzustellen, ohne langweilig zu Aufga- sein. Viele Kinder sitzen zuhause allein l Märchenhaften Einzug gehalten. In über vor dem Computer. Dabei steht ihnen der Puppenpavillon Bensberg 120 Stücken begrüßt Hamanns Nachfolger Sinn nach einem Gruppenerlebnis, so der Kaule (Schulhof der Gerd J. Pohl mit seinen Gastspielern Puppenspieler. Das erleben wir bei uns Johannes Gutenberg Realschule) Bergisch mehr als rund Besucher im Jahr. jeden Tag, wenn die Kleinen sich bei uns Viele von ihnen kommen immer wieder. eng beieinander vor die Bühne pressen, Nicht nur unsere Kinder sind begeistert um unser Spiel in der Gruppe erleben zu Gladbach (Bensberg) vom Puppenpavillion. Auch wir haben hier können. Das bietet kein Medium der Welt. Tel: immer jede Menge zum Lachen, versichert Das bieten nur wir. Und so kommt es, Fax: Karina Weilert aus Köln. dass an diesem Nachmittag alle 20 Kinder Für die kommenden Frühlingswochen stehen unter anderem die Inszenierungen Nur gemeinsam musizieren, spielen und das Vorbestellungen und Lied Dornröschen war ein schönes Kind Mut, mein kleiner Osterhase! und Plum so begeistert singen, als hätten sie es Bürozeiten: Mo-Fr 9-12 Uhr sucht einen Freund auf dem Programm schon oft geprobt. Kindervorstellungen: (www.puppenpavillion.de: Verbindliche Die Geschichte des Puppenpavillons Kinder 5, Erwachsene Altersbeschränkungen gibt der Spielplan, begann 1988, als Heide Hamann das 6 Abendvorstellungen: und eine telefonische Kartenreservierung kleine Theater in Bensberg übernahm. In ist erbeten.) siehe Stückbeschreibung zwei ehemaligen Klassenräumen haben die Puppen und mit ihnen der Charme des Mit Leidenschaft bei der Sache: Theaterintendant Gerd J. Pohl. FOTOS: U. NERGER 17

18 Neue Projekte für leistungsgewandelte Kollegen Deutsche Händler ausgezeichnet Die Gesamtschwerbehindertenvertretung hat ihre Führung gewählt: Als Gesamtschwerbehindertenvertrauensperson wurde Jürgen Gade (Foto: oben rechts) im Amt bestätigt, sein erster Stellvertreter ist Günter Sauder (unten) aus dem Ford-Werk Saarlouis. Zum zweiten Stellvertreter bestimmte das Gremium Martin Kuckel (obenlinks) vom Standort Merkenich. Die Vertretung hat zahlreiche neue Projekte in Angriff genommen, um Arbeitsplätze für leistungsgewandelte Mitarbeiter zu schaffen ein Schlüsseldienst und eine Standardpackerei wurde bei der Ford Customer Service Division neu eingerichtet und eine Kehrmaschine für GetragFord angeschafft. In den letzten beiden Jahren sind in Niehl und Merkenich insgesamt 50 Arbeitsplätze für betroffene Kollegen entstanden, so Jürgen Gade. Interessen vertreten und beraten, das sind die beiden wesentlichen Aufgaben der Gesamtschwerbehindertenvertretung. So beantragen die Mitarbeiter zum Beispiel Hilfsmaßnahmen für schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen bei zuständigen Behörden. In allen sozialen Angelegenheiten finden Betroffene hier fachkundige Beratung. Ehrenvolle Auszeichnung für zwei deutsche Ford-Händler: Philip Pfohe, Geschäftsführer der Hugo Pfohe GmbH in Hamburg sowie Inhaber der Moto-Pfohe GmbH in Bulgarien, und Dr. Klaus Sorg, Geschäftsführer der Edmund Sorg GmbH in Fulda, haben den bedeutenden Salute To Dealers -Award 2011 der Ford Motor Company für ihr großes gesellschaftliches und kulturelles Engagement erhalten. Sie setzen sich unter anderem ein für Waisenkinder und den Naturschutz in Bulgarien, für ein Hospiz in Fulda sowie für Straßenkinder in Togo (Afrika). Geehrt wurden die beiden Preisträger gemeinsam mit vier US-amerikanischen Händlern anlässlich der Eröffnung des Kongresses der National Automobile Dealers Association (NADA) in San Francisco. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Ford-Geschäftsführung der Kölner Ford-Werke, begleitete die Händler zur Preisverleihung. Schirmherr Edsel B. Ford II, Vorstandsmitglied der Ford Motor Company und Urenkel von Henry Ford, überreichte den Preis persönlich. Die Auszeichnung wurde 2001 ins Leben gerufen, um Händler zu ehren, die sich in hohem Maße und mit außergewöhnlichem persönlichem Einsatz über die Grenzen ihres Betriebes hinaus gesellschaftlich engagieren und soziale Verantwortung übernehmen. In diesem Jahr nominierte die Ford Motor Company 75 Händler aus den USA, aus Kanada und erstmals auch aus Europa. Eine Jury wählte aus den Nominierten schließlich ich sechs Preisträger aus. Die Entscheidung des Gremiums basierte insbesondere auf der Art und Weise der persönlichen Aktivitä-itäten, der Dauer des Engagements sowie auf der individuellen Motivation der Händler. Rätselinfos Einsendeschluss für die Lösung des Kreuzworträtsels und des Sudoku Rätsels ist der 29. April Bitte schicken Sie die Lösungsworte an: fordreport Ford-Werke GmbH, Köln oder NH/5R Rätsel oder NH/5R Sudoku (Bitte geben Sie Ihre Postadresse an.) Dieses Mal verlosen wir unter den Einsendern des richtigen Lösungswortes des Kreuzworträtsels zehn Mal einen Steiff Schlenkerteddybär Hannes. Der Gewinner des Sudoku Rätsels erhält dieses auch. Wir wünschen viel Erfolg! Die Gewinner des Kreuzworträtsels der Februar Ausgabe mit dem Lösungswort Zukunft mit Perspektive : R.G. Schmidt, Fernando Krüppel, Kh. Emmert, Hans Altmaier, Horst Schümann, Brigitte Vonderbank, Salvatore Pennacchio, Vincent Gualano, Manfred Schröder und Willi Barthel. Der Gewinner des Sudoku Rätsels der Februar Ausgabe ist: Alfred Schwarz. Die Lösung lautet: Wir gratulieren recht herzlich! 18 fordreport Rätsel/Verschiedenes

19 Anleitung Sudoku: Vervollständigen Sie die Kästchen mit den Ziffern 1 bis 9. Die Ziffern 1 bis 9 dürfen in jedem der neun Quadrate, in jeder senkrechten und jeder waagerechten Reihe nur einmal vorkommen. Die Lösungszahl ergibt sich aus den markierten Feldern. Ihre Lösungen: Ihre Lösung: 19

20 Mit einem klaren 9:2 siegte die Mannschaft der Ford- Werke Saarlouis im Finale des Fußball-Hallenmasters für Betriebssportmannschaften in der Hermann Neuberger Halle in Völklingen. Ausrichter des zum 4. Male ausgetragenen Turniers war die Oberfinanzdirektion Saarbrücken. Zehn Teams waren angetreten. Ohne eine Niederlage marschierte die junge Ford-Equipe, in der in erster Linie Azubis kicken, durch die Gruppenphase. Im tor- und temporeichen Endspiel unterstrichen die Spieler ihre Überlegenheit dann gegen die Saarstahl AG. Als Prämie gab es ein Preisgeld, einen Pokal und einen adidas Spielball. Junge Ford-Fußballer klar überlegen Neues Einsatzmaterial für Feuerwehr Das Team der Werkfeuerwehr am Ford-Standort Saarlouis ist mit modernsten Werkzeugen für jeden Fall gerüstet. Die Saarlouiser Werkfeuerwehr erhielt einen neuen, leistungsstärkeren Werkzeug-Rettungssatz. Dieser besteht aus Schere und Spreizer, die hydraulisch betrieben werden, sowie einem Zylinder. Dieser wird benötigt, um vorhandene Öffnungen bei verformten Fahrzeugen zu vergrößern. Durch festere Stähle und neue Konzepte bei der Karosserie verbessert sich die Insassensicherheit immer mehr. So hat die Werkfeuerwehr beispielsweise in einem Test festgestellt, dass sich die B-Säule im neuen Ford Focus schwerer durchtrennen lässt. Falls aber nach einem Unfall ein Passagier aus einem verformten Auto herausgeholt werden muss, bedeutet die verbesserte Sicherheit für die Rettungskräfte unter Umständen einen erhöhten Aufwand. Landet ein Auto nach einem Unfall auf dem Dach oder auf der Seite, so muss es vor der Bergung der Insassen abgestützt werden. Auch für diesen Fall hat die Werkfeuerwehr vorgebeugt und ein Stab- Fast -System angeschafft. Es nutzt bei der Stabilisierung verunfallter Fahrzeuge ihr Eigengewicht, so dass sie nicht mehr zu einer Gefahr für Retter und Verletzte werden können. 20 fordreport Saarlouis

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht!

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! Seit 2010 begleiten die MV-Azubis die Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks Macher gesucht! mit spannenden Berichten so auch in diesem Jahr! MV-Auszubildende

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Die Schweiz gewinnt den ersten Cyber Security Alpen Cup gegen O sterreich

Die Schweiz gewinnt den ersten Cyber Security Alpen Cup gegen O sterreich Die Schweiz gewinnt den ersten Cyber Security Alpen Cup gegen O sterreich Bei der Siegerehrung im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien prämierte und verdankte die Bundesinnenministerin Frau Mag. Mikl Leitner

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Mobilität. E-Autos, E-Bikes und E-Scooter im Mietpaket

Mobilität. E-Autos, E-Bikes und E-Scooter im Mietpaket Mobilität E-Autos, E-Bikes und E-Scooter im Mietpaket ElectroDrive mit Ökostrom für eine bessere Berner Lebensqualität Schadstoffemissionen, Lärm, Gestank: Der motorisierte Verkehr beeinflusst die Lebensqualität

Mehr

IT S ALL ABOUT SHOES

IT S ALL ABOUT SHOES DER AWARD IT S ALL ABOUT SHOES Die Inszenierung von Schuhen in der Welt des Modejournalismus kennt keine Grenzen Ob fröhlich-frech, provozierend, witzig oder sexy die Palette an Ideen, die den Beiträgen

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Dokumentationsleitfaden für die Projektbeschreibung zur Auszeichnung Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule 2012/2013

Dokumentationsleitfaden für die Projektbeschreibung zur Auszeichnung Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule 2012/2013 Dokumentationsleitfaden für die Projektbeschreibung zur Auszeichnung Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule 2012/2013 Bitte füllen Sie diesen Dokumentationsleitfaden am Computer aus.

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Nedele, Ihde + Partner

Nedele, Ihde + Partner www.ihdepartner.de Tel.: 0172 9035611 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher der Anzeige 410065, vielen Dank für Ihr Interesse an der Position Service Manager international (m/w) Die Entscheidung

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, heute beginnen die Weihnachtsferien und zum Ende dieses Kalenderjahres erhalten Sie in diesem Newsletter einen Überblick

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT STELLENMARKT 2015 INHALT Das Unternehmen 5 Der Stellenmarkt 7 Recruiting auf allen Kanälen 8 Mehr als nur ein Stellenmarkt 11 Effizient rekrutieren 12 1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2 1 310.000 Job- &

Mehr

8.Klass-Spiel : Was wirklich zählt

8.Klass-Spiel : Was wirklich zählt 8.Klass-Spiel : Was wirklich zählt Ein Bericht von Sandra Bula, Schülermutter und Redakteurin des Wochenblatts Beginnen möchte ich einmal mit dem Ende, denn die Eltern der 8. Klasse ließen es sich nicht

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern Friedrich-Ebert-Schule Schule für Kinder Grundschule des Main-Kinzig-Kreises Bleichstr. 9 61137 Schöneck Informationen für Eltern von Schulanfängern Schulleitung: Bernhard Engel Torsten Streicher Sekretariat:

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

Highlights 2009. Faszination verbreiten wir, indem wir Höhepunkte setzen.

Highlights 2009. Faszination verbreiten wir, indem wir Höhepunkte setzen. Highlights 2009 Faszination verbreiten wir, indem wir Höhepunkte setzen. Glücksmomente 2009 übergaben wir rund 1,4 Millionen neue Fahrzeuge an unsere Kunden. Das ist für uns jedes Mal ein besonderer Moment

Mehr

Glashütten tankt Zukunft!

Glashütten tankt Zukunft! Glashütten tankt Zukunft! Besuchen Sie uns zur Einweihung unserer ersten Natur strom-tankstelle 20. Dezember, 10 bis 12 Uhr Schloßborner Weg 2 Einweihung der Naturstrom- Tankstelle in Glashütten Liebe

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte Einladung_A5_RZ_4.9._Layout 1 04.09.14 14:48 Seite 2 «Wir sagen danke!» Einladung zum 50-jährigen Jubiläum der Garage Bosshardt. Grosses Oktoberfest, Samstag und Sonntag, 4./5. Oktober 2014. Es erwartet

Mehr

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia Flash! Sommer 2015 Fahren mit Strom Tickets gewinnen Musical Romeo & Julia 2 EDITORIAL 3 Die Verwendung des Model S Bildes auf der Titelseite wurde dank freundlicher Unterstützung durch Tesla möglich gemacht.

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter!

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! 2 3 4 5 Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! Kai Klenk 2002 schloss ich erfolgreich die Realschule ab. Für mich war klar, ich muss eine Lehre machen weiter zur Schule gehen kam für mich

Mehr

Am Triathlon fesselt mich die Herausforderung, drei Sportarten, die eigentlich nicht vereinbar scheinen, perfekt zu beherrschen.

Am Triathlon fesselt mich die Herausforderung, drei Sportarten, die eigentlich nicht vereinbar scheinen, perfekt zu beherrschen. Wer bin ich? Julia Bohn, Profi-Triathletin Geboren am 7. Dezember 1979 in Frankfurt am Main Ausgebildete Fitnesstrainerin und Laufschuh-Expertin im Frankfurter Laufshop Erster Marathon mit 22, erster Ironman

Mehr

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS INHALT 1 Spielplan Der Spielplan zeigt einen Stadtausschnitt mit dreizehn Vierteln. Davon sind elf mit Zahlen gekennzeichnet, die den Wert der einzelnen Stadtviertel in Mio. $ angeben.... Die zweiubrigenviertel

Mehr

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Compu terwissenscha ften mi t Spaßfak tor Spiele gewinnen: der perfekte Tic Tac Toe-Spieler Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Spiele gewinnen: der

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Von Situational Leadership zu Situational Coaching

Von Situational Leadership zu Situational Coaching Von Situational Leadership zu Situational Coaching Unterstützen S3 Coachen S2 Delegieren S4 Vorgeben S1 Reifegrad copyright: Dr. Reiner Czichos 1 Reifegrad-Level und situationsgerechte Führungsstile Reifegrad

Mehr

1892-2008. Der entscheidende Antrieb kommt von HEW.

1892-2008. Der entscheidende Antrieb kommt von HEW. 116 1892-2008 Der entscheidende Antrieb kommt von HEW. UNSERE GESCHICHTE Herforder Elektromotorenwerke erfolgreich mit der Zeit. Wer im Einklang mit der Zeit ist, für den ist nichts vergänglich. Wir haben

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Katja Ahlers und Matthias Damberg

Katja Ahlers und Matthias Damberg Katja Ahlers und Matthias Damberg Einlass- und Sich-einlassen Als wir im Rahmen unseres internationalen Theaterfestivals hellwach in den Jahren 2002 und 2004 erste Produktionen für die Allerkleinsten zeigten,

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest.

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Einstiegschance. Willkommen zum Copytest von Leagas Delaney Hamburg. Mit diesem Test kannst du herausfinden, ob Texter oder Konzeptioner ein Beruf für dich ist.

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden?

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Wenn Sie damit origineller, markanter, informativer und publikumswirksamer meinen, dann sollten wir uns kennenlernen. In aller Bescheidenheit:

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Von patrick.gunti - 30. April 2012 07:15 Eingestellt unter:,,, Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels. von Patrick Gunti Moneycab: Herr Michel, im

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC Am ersten Wochenende im November fand die IRAS in Stuttgart statt. Für den Slovensky Cuvac war am Samstag, den 05. November die Nationale Ausstellung, am Sonntag,

Mehr

Damit Online-Werbung wirkt, müssen Layout, Inhalt und auch das Format zur Zielgruppe passen.

Damit Online-Werbung wirkt, müssen Layout, Inhalt und auch das Format zur Zielgruppe passen. Newsletter Juli 2010 Damit Online-Werbung wirkt, müssen Layout, Inhalt und auch das Format zur Zielgruppe passen. Auch wenn sich Online-Werbung inzwischen im MediaMix etabliert hat, scheint sie bei den

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Abschließender Bericht

Abschließender Bericht Abschließender Bericht zum Praktikum an der Deutschen Schule San Alberto Magno (unterstützt durch den DAAD) 29.09.2014-23.11.2014 Theresa Hoy, Semester 9 Friedrich - Alexander - Universität Erlangen -

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt.

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. LSW Hausschutz Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. 24-stunden soforthilfe 05361 189-289 LSW Hausschutz Hermannstraße 3 33602 Bielefeld E-Mail: hausschutz@lsw.de Web:

Mehr

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Der Messeauftritt von GRASS auf der interzum 2013 wurde mit dem diesjährigen ADAM Award des unabhängigen Fachverbandes

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014 325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr Nadja Amireh 2. April 2014 Herzlich willkommen im Keksparadies 2 Ausgangslage zu Beginn des Jubiläumsjahres

Mehr

Energie für Mühlheim 2015

Energie für Mühlheim 2015 Energie für Mühlheim 2015 Die Wahltarife Strom und Gas werden günstiger! Wir machen das. Ihre Stadtwerke mühl heim ammain So setzt sich unser Strom zusammen Gesamtmix der Stadtwerke Mühlheim 2013 Mühlheim

Mehr

WORLD TRADE CENTER BREMEN

WORLD TRADE CENTER BREMEN VERANSTALTUNGSZENTRUM FÜR WIRTSCHAFT UND POLITIK WORLD TRADE CENTER BREMEN KONGRESSE TAGUNGEN MESSEN Kontakt: World Trade Center Bremen Bremer Investitions-Gesellschaft mbh Birkenstraße 15 28195 Bremen

Mehr

www.theater11.ch Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51

www.theater11.ch Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51 Theater 11 Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 50 Telefax +41 44 318 62 51 Restaurant & Bar Theater 11 Gebetour AG Thurgauerstrasse 7 CH-8050 Zürich Telefon+41 44 318 62 60 Telefax +41

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

E-mobile in 20 Minuten laden

E-mobile in 20 Minuten laden Pressemitteilung 1. Juli 2014 E-mobile in 20 Minuten laden Schnelle Energie für Elektrofahrzeuge gibt es ab sofort bei den Stadtwerken Schwäbisch Gmünd. Sie haben heute an der TOTAL-Tankstelle in der Lorcher

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr