Zuhause. Willkommen. Stimmen Sie sich ein der Krefelder Weihnachtsmarkt lädt ein. Nr. 30/2009. Hilfestellung für ältere Mieter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zuhause. Willkommen. Stimmen Sie sich ein der Krefelder Weihnachtsmarkt lädt ein. Nr. 30/2009. Hilfestellung für ältere Mieter"

Transkript

1 Nr. 30/2009 Willkommen Zuhause Hilfestellung für ältere Mieter Neues Wohn- und Pfl egeheim Klein-Österreich wird 70! Kundenmagazin der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft Stimmen Sie sich ein der Krefelder Weihnachtsmarkt lädt ein

2 HER ZLICH WILLKOMMEN INTERN Liebe Mieterinnen und Mieter, liebe Kunden und Freunde der Wohnstätte Krefeld, Notdienste unserer Handwerksfirmen freuen Sie sich schon auf Weihnachten und die besinnliche Zeit des Jahres? Auf freie Tage, gemeinsame Stunden mit der Familie, Freunden oder Nachbarn? Auf bewegende Rückblicke und erwartungsfrohe Aussichten? Dann sind Sie mit unserer neuen Ausgabe der Willkommen Zuhause in den Händen genau richtig ausgestattet! dem wir Ihnen auf Seite 8 berichten. Dabei denken wir seit jeher zukunftsorientiert und entwickeln immer wieder neue und innovative Konzepte. Gute Aussichten für ein individuelles und selbstbestimmtes Leben auch im Alter und bei Krankheit bietet zum Beispiel unser neues Wohnund Pfl egeheim in Krefeld-Linn. Lesen Sie ebenfalls auf Seite 8 mehr dazu! Sturmschäden an Dächern (je nach Bezirken) Clees Tel. ( ) Kleinbongartz Tel. ( ) Meiss Tel. ( ) Siemes Tel. ( ) Schlüsseldienst Schlüssel-Zentrale Tel. ( ) Bereits mit unserem Titelthema entführen wir Sie ab Seite 4 zumindest schon einmal gedanklich in die heimelige Welt des Krefelder Weihnachtsmarktes. Kenner wissen, dass diese traditionsreiche Veranstaltung mit der vielfältigen Auswahl an handwerklichen Geschenkideen jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der Ferne anlockt. Nutzen Sie den Heimvorteil und genießen Sie das himmlische Ambiente am Fuße der St.-Dionysiuskirche. Dass auch wir von der Wohnstätte Krefeld AG bereits eine lange Tradition haben, beweist der diesjährige 70. Geburtstag der Wohnsiedlung Klein Österreich, von AUS DER MIETERSCHAFT Und damit wir Sie in der kommenden Weihnachtszeit auch in kulinarischer Hinsicht himmlisch versorgt wissen, erwartet Sie gleich zu Beginn Ihrer Lektüre eine köstliche Rezeptidee, die Sie am besten sofort ausprobieren. Lesen Sie einfach los und genießen Sie die kommenden Wochen. Wir wünschen Ihnen, dass es ein schöner Jahresausklang für Sie wird und freuen uns darauf, Sie im nächsten Jahr an dieser Stelle wieder zu begrüßen. Ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches 2010 für Sie! Ihr Thomas Siegert Wer hat den schönsten Vorgarten im ganzen Land? Nein, wir wollen Ihnen heute keine Märchen erzählen und genaugenommen haben wir auch nur den schönsten Vorgarten in Krefeld und der umliegenden Region gesucht. Dabei haben Sie uns wie schon im vergangenen Jahr erneut mit Ihrem großen Engagement überzeugt, liebe Mieterinnen und Mieter: Wenn es um die Bereiche Garten und Balkone geht, haben wir in unserer Mieterschaft inzwischen wahre Meister und Meisterinnen zu bieten. Da fi el es schwer, uns bei der Besichtigungs-Tour durch einige Vorgärten unserer Häuser für die Gewinner zu entscheiden. Stellvertretend für viele von Ihnen werden in diesem Jahr die Gutscheine des Raiffeisenmarktes Niep an nachfolgende Mieter überreicht: Hausgemeinschaft Tilsiter Str. 34 in Krefeld-Linn Frau Ursula Zabel, Homberger Str. 22 in Krefeld-Gatherhof Frau Doris Wimmers, Platanenstr. 15 in Krefeld-Gartenstadt Eheleute Kässner, Akazienstr. 13 in Krefeld-Gartenstadt Dabei repräsentieren die ausgewählten Mieter nur einen kleinen Ausschnitt derjenigen, die sich in unserem Bestand für ein schönes Straßenbild engagieren. Falls Sie diesmal noch nicht zum Zug gekommen sind, ärgern Sie sich bitte nicht und seien Sie im nächsten Jahr wieder mit dabei! Dann haben Sie eine neue Chance, mit Ihrem Schmuckstück von Vorgarten Gewinner zu werden. Rohrverstopfung Rassmes Tel. ( ) Störung an Elektroanlagen, kein BK (je nach Bezirken) Baumanns Tel. (01 72) Heckershoff Tel. ( ) Lücke Tel. (01 63) Peplinski Tel. (01 70) Störung am BK (in allen Bezirken 24 Std. Service) Unitymedia: Störung / Kabel Tel. ( ) Vertragsfragen Tel. ( ) Wasserrohrbrüche oder Heizung (je nach Bezirken) Gobbers Tel. (01 73) Nauen Tel. ( ) Stockmanns Tel. ( ) Trunz Tel. ( ) Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle zwischen Weihnachten und Neujahr 2009/2010 Donnerstag, 24. Dezember 2009: geschlossen Montag, Dienstag und Mittwoch 28., 29. und 30. Dezember 2009: Notbesetzung: 7.30 bis Uhr Donnerstag, 31. Dezember 2009: geschlossen 2

3 REZEPT Gugelhupf mit Kirschen Zutaten Teig: 250 g Butter (zimmerwarm) 100 g Zucker 150 g Marzipanrohmasse 5 Eier (Klasse M) 200 g Mehl 50 g gehackte Mandeln 100 g Haselnusskrokant 180 g abgetropfte und grob gehackte Schattenmorellen (Glas) 100 g Speisestärke 1 Pk. Weinstein-Backpulver Salz 100 g gemahlene Mandeln 125 ml Milch 3 EL Amaretto Zutaten Deko: 200 g Puderzucker 80 g Marzipanrohmasse 2 3 EL Holundersaft fliederfarbener Zucker kleine Sternausstechform 6 Steckdrähte (Bastelladen) Und so wird s gemacht: Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts ca. 8 Minuten cremig rühren. Marzipan auf einer Küchenreibe grob raspeln und unterrühren. Eier nach und nach zugeben und gut unterrühren. 3 EL Mehl abnehmen und mit den gehackten Mandeln, Haselnusskrokant und Schattenmorellen vermengen. Restliches Mehl mit Stärke, Weinstein- Backpulver, 1 Prise Salz und gemahlenen Mandeln mischen. Abwechselnd mit der Milch und dem Amaretto unter den Teig rühren. Teig in einer gefetteten Gugelhupfform (2 l) im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 C (Umluft 160 C) Min. backen. Nach 40 Min. mit Alufolie abdecken. Abgekühlten Kuchen mit 2 EL Puderzucker bestäuben. 60 g Puderzucker mit dem Marzipan verkneten. Marzipan zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie 3 mm dünn ausrollen und die Sterne ausstechen. 130 g Puderzucker mit dem Saft zu einem zähen Guss verrühren. Etwas Guss in einen Spritzbeutel mit einer sehr feinen Tülle geben. Die Sterne damit verzieren. Restlichen Guss über den Kuchen geben. Kuchen mit dem Zucker bestreuen und die Sterne andrücken. 6 Sterne auf Drähte setzen und in den Kuchen stecken. RATGEBER Sicherheit geht über alles Das Leben in einer Hausgemeinschaft hält bekanntlich täglich Überraschungen bereit: Da ziehen neue Bewohner und Bewohnerinnen ein oder jemand renoviert und schwupps werden ganz erfinderisch Türen mit allerlei Hilfsmitteln wie Keilen oder Schnüren dauerhaft offengehalten. Von der alltagspraktischen Seite her mag das für Sie kurzfristig unbedenklich sein, liebe Mieterinnen und Mieter. Aus Sicherheitsgründen können wir von der Wohnstätte Krefeld AG das allerdings nicht erlauben vor allem dann nicht, wenn es sich um Brandschutztüren handelt. Diese Türen sollen bei Ausbruch eines Feuers (was uns hoffentlich erspart bleibt) die Ausbreitung im ganzen Haus verhindern. Und diesen Zweck erfüllen sie nur, wenn sie vorschriftsmäßig geschlossen sind und zwar dauerhaft! Im Falle der Haustüren dagegen sieht es schon wieder anders aus: Da gibt es immer wieder Bewohner, die sich angesichts möglicher Einbrecher und Co sicherer fühlen, wenn Eingangstüren zumindest nachts richtig abgeschlossen sind. Auch das ist mit den Sicherheitsstandards für den Brandfall nicht zu vereinbaren. Denn angesichts einer Feuersbrunst muss der Fluchtweg nach draußen für alle ungehindert zur Verfügung stehen. Apropos Fluchtweg: Der beginnt bei der Etagentür jedes einzelnen Mieters. Deshalb versteht es sich eigentlich von selbst, dass auch die Hausfl ure vor den Wohnungen nicht verstellt werden dürfen mit Fahrrädern oder Möbelstücken, für die Sie in Ihren vier Wänden keinen Platz mehr gefunden haben. Helfen Sie mit, für den Notfall vorzubeugen, liebe Mieterinnen und Mieter: 1. Halten Sie alle Brandschutztüren geschlossen (nicht abschließen!) 2. Hauseingangstüren dürfen nicht abgeschlossen werden! 3. Fluchtwege müssen im ganzen Haus gewährleistet werden! Wenn jeder Einzelne daran denkt, ist für die Sicherheit aller gesorgt Herzlichen Dank! 3

4 TITELTHEMA Weihnachtsflair aus Samt und Seide! Waren Sie schon da, auf unserem schönen Weihnachtsmarkt, liebe Leserinnen und Leser? Die traditionellen Buden im Herzen unserer Seidenstadt Krefeld haben auch in diesem Jahr bereits schon unzählige Besucher mit ihrem Zauber verwöhnt. In diesem Jahr ist die Auswahl an bestechend schönen handwerklichen Weihnachtsgaben sogar noch größer: Mehr als 60 Stände sorgen für ein reichhaltiges Angebot. Noch haben Sie für einige Tage die Gelegenheit, in den verlockenden Charme dieses alljährlich heiß begehrten Volksfestes einzutauchen! Für eingefleischte Kenner und Liebhaber ist die Vorweihnachtszeit durch diese stimmungsvolle Veranstaltung vielleicht die schönste Zeit des Jahres da wird jeder Tag voll ausgeschöpft beim unverwechselbaren Duftgemisch aus Tannenzweigen, Bratapfel, Zimt und Glühpunsch Da passt einfach alles zusammen und festlich gestimmte Menschen schlendern gemütlich durch die fast dorfähnlich anmutenden Häuschen, die im Stil von Fachwerkhäusern eine heimelige Kulisse bilden. An jeder Ecke laden Tische und Bänke zu einem kleinen Zwischenstopp ein, und wem das trotz der Wirkung des heißen Glühweins zu kalt sein sollte, der kann im Weihnachtshaus neue Energie für die Fortsetzung des Bummels tanken. Vielfältiges Angebot für Groß und Klein! Der Krefelder Weihnachtsmarkt hat für alle Generationen ein großes Herz. Besonders Familien und Senioren kommen hier bei einem gemeinschaftlichen Ausfl ug auf ihre Kosten. Denn ein buntes Rahmenprogramm bietet abwechslungsreiche Highlights für jede Altersgruppe: Da sorgt der Nikolaus höchstpersönlich für leuchtende Kinderaugen, Puppenvorstellungen verzaubern ganze Kinderscharen und das vielfältige Musikprogramm lässt Erwachsene begeistert aufhorchen und am Ende vielleicht sogar das Tanzbein schwingen. Ausreichend Parkmöglichkeiten in Fußwegnähe machen einen Besuch auch für ältere oder in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkte Menschen möglich. Himmlisches Ambiente Wer das außergewöhnlich himmlische Ambiente des Krefelder Budenzaubers schon einmal erlebt hat, der fi ndet den Weg jedes Jahr aufs Neue hierher nicht zuletzt, weil der festlich beleuchtete Turm der St. Dionysiuskirche inmitten des Marktgeschehens wie ein Leuchtturm allen Besuchern als strahlender Wegweiser heimleuchtet. Zu seinen Füßen sind sie hutzlig aneinandergereiht die liebevoll dekorierten Häuschen, die sowohl auf kulinarischer als auch künstlerischer Ebene keine Wünsche offen lassen. Und auch ein Blick nach oben lohnt sich, denn vor dem Kirchenportal ragt ein neun Meter hoher Weihnachtsbaum in den Himmel. Handwerk groß im Trend! Das Besondere am Weihnachtsmarkt in Krefeld ist die ausgewogene Mischung aus Gastronomie und anspruchsvollen Geschenkideen. Hier wird noch ausdrücklich Wert auf handwerklich produzierte Artikel gelegt: Von Krippenfi guren aus Südtirol über handgestrickte Mützen und Wollschals bis hin zu kunstvoll geschmiedeten Schmuckstücken und faszinierender Glaskunst steht hier für Jung und Alt eine unerschöpfl iche Vielfalt zur Auswahl. 4

5 Unser Tipp: Wer es in der vorweihnachtlichen Saison auch mal weniger beschaulich mag, der kann sich jeden Donnerstag bei der Glühenden After-Shopping-Hour rhythmisch ordentlich einheizen lassen. Und damit nicht genug: Sollte jemand nach einer ausgedehnten Runde noch immer nicht genug haben vom Weihnachtspunsch, der kann das Geschehen noch eine Weile mit einem Seelenwärmer vom Glühweinstand an der Mariensäule auf dem Dionysiusplatz aus betrachten. Schon alle Tassen im Schrank? Eine ganz spezielle Tradition rund um den Weihnachtsmarkt wird seit einigen Jahren durch eine Leidenschaft vieler Stammgäste befl ügelt: Das Sammeln der Krefelder Weihnachtsmarkttasse! Alle Jahre wieder und das bereits zum dritten Mal entwerfen Studierende des Fachbereichs Design der Hochschule Niederrhein vielversprechende Designs für die aktuelle Edition. Der Gewinner-Entwurf wird von Oberbürgermeister Gregor Kathstede feierlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes gekürt. Diese kunstvollen Porzellangefäße für Glühpunsch etc. sind erfahrungsgemäß sehr begehrt aber keine Sorge, wer auf dem Weihnachtsmarkt keine abbekommt, kann sein Exemplar im Geschäft Lebensart oder in der Tourist-Information ergattern! Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht, liebe Leserinnen und Leser? Dann kommen Sie noch bis zum 22. Dezember 2009 auf den Vonder-Leyen-Platz in die Stadtmitte von Krefeld. Der Weihnachtsmarkt ist täglich von bis Uhr geöffnet. Mehr Informationen und tagesaktuelle Programmhinweise bekommen Sie bei der Tourist-Information unter Telefon ( ) oder im Internet unter 5

6 AK TUELLES Hilfestellung für unsere ältere Mieterschaft in Elfrath Wir Menschen werden immer älter auch in Krefeld! Dass diese Tatsache nicht nur mit angenehmen Begleiterscheinungen einhergeht, wissen alle, die sich aufgrund altersbedingter Einschränkungen und Beschwerden nicht mehr so mobil fühlen wie in jungen Jahren. Da wird es plötzlich mühsam, die täglichen Aufgaben zu erledigen, und immer häufiger klappt die Koordination der Bewegungen nicht mehr reibungslos. Das erleben zurzeit auch viele unserer Mieterinnen und Mietern der Wohnhäuser Neukirchener Straße 4 und 6 in Elfrath. Sie wohnen bereits seit Jahrzehnten in ihren dortigen Wohnungen, die innerhalb der Häuser mit einem Aufzug verbunden sind. Aber immer öfter werden selbst einfachste Erledigungen unmöglich, weil die Mobilität nachlässt. Im Laufe der Jahre ist es vielen der betagteren Bewohner zum Beispiel immer schwerer gefallen, die erhöhten Eingangspodeste der Hauseingänge zu erreichen. War dann auch noch eine Gehhilfe oder ein Rollator erforderlich, um die täglichen Besorgungen und Gänge zu erledigen, wurde es kompliziert. Aus diesem Grund haben uns die Mieter der Häuser gebeten, eine Lösung für diese Situation zu fi nden. Der Anbau einer Rampe hat sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht angeboten, deshalb haben wir nach einer anderen Möglichkeit gesucht, die Treppen des Eingangspodestes zu umgehen. Das Ergebnis: ein Hebelifter, den wir aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften erstmalig im Bestand der Wohnstätte Krefeld AG eingebaut haben. Gegen Zahlung einer geringen monatlichen Nutzungspauschale von 5,- Euro konnten wir bisher bereits 15 Mietern die für die Nutzung erforderliche elektronische Fernbedienung zur Verfügung stellen. Wir wünschen unseren Mieterinnen und Mietern wieder unbeschwertere Ausflüge ins Krefelder Stadtleben! RATGEBER Tipps und Tricks rund um Ihren PC! Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2009! Das Internet. Unser Raumschiff fliegt mit unvorstellbarer Geschwindigkeit durch die Tiefen des Weltraums, dem nächsten Sonnensystem entgegen. So oder ähnlich könnte die Beschreibung für das Internet begonnen werden. Übersetzt: Unser Browser surft mit unvorstellbarer Geschwindigkeit durch das Internet, der nächsten Homepage irgendwo auf der Welt entgegen... Aber jetzt wieder zurück auf den Boden der Tatsachen: An dieser Stelle wollen wir Ihnen einige Begriffe rund um das Internet erläutern. Und keine Sorge, das wird nicht so einsam, wie wir uns den durchschnittlichen User vorstellen! Denn zur Nutzung des Internet sind wie bei einem Raumfl ug viele Crew-Mitglieder (sprich Komponenten) erforderlich: Internet Das Internet ist das umfangreichste Computer-Netzwerk der Welt. Es verbindet mittlerweile einige hundert Millionen Computer und damit Milliarden von Menschen miteinander. Der Name ist die Kurzform von Interconnected Networks (verbundene Netze); das Internet ist eine Art Spinnennetz rund um den Globus, aus vielen lokalen, nationalen und internationalen Computer-Netzen, die alle die gemeinsame Übertragungsmethode (Protokoll) TCP/IP verwenden. Intranet Ein Intranet basiert auf der gleichen Technik wie das Internet, ist aber ein nicht öffentliches Netzwerk. In der Regel befi ndet sich ein Intranet innerhalb einer Firma oder Behörde. www WWW (World Wide Web) ist ein Informationssystem, das Zugriff auf Daten ermöglicht, die auf vielen verschiedenen Computern (Homepages) gespeichert sind. Der Zugriff erfolgt über das Internet mit dem Protokoll http. Daher fi nden Sie in der Adresszeile eines Browsers vor dem Zielnamen häufi g den Anfang www. und ab hier den Adressnamen, z. B. Browser Browser (aus dem Englischen to browse = stöbern ) sind Computerprogramme zum Betrachten von Homepages im World Wide Web. Das Durchstöbern des WWW wird auch als Surfen im Internet bezeichnet. Aktuelle Browser sind z. B. der Internet Explorer von Microsoft, Firefox von Mozilla, Opera von Opera Software, Chrome von Google usw. Wir könnten an dieser Stelle noch viele weitere Crew-Mitglieder vorstellen, möchten aber unser Kundenmagazin nicht zu einem Internet-Roman ausweiten. Bis zum nächsten Mal... Was bekommen Sie, wenn eine Spinne über Ihren Monitor läuft? Eine Webseite! 6

7 RATGEBER MITARBEITER Vögel im Winter füttern? Wenn, dann richtig! Für viele Menschen gehört die Fütterung der heimischen Vögel zum Winter dazu wie das weihnachtliche Dekorieren der Wohnung. Doch Naturschutzverbände und Vogelschützer raten einhellig zum vernünftigen Umgang mit dem oftmals überflüssigen Winterfutter. Die künstliche Fütterung sollte auf die wenigen wirklichen Notzeiten beschränkt werden und vorrangig die tatsächlich bedürftigen und selteneren Arten berücksichtigen. Das gedankenlose Ausstreuen von Futter über mehrere Wochen oder gar Monate hinweg ist ein ungünstiger Eingriff in das natürliche Gleichgewicht und verursacht mehr Schaden als Nutzen. Wenn Sie einen umweltgerechten Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in Ihrer Umgebung leisten möchten, sollten Sie bei der Winterfütterung Ihrer Vögel folgende Punkte berücksichtigen: 1. Füttern Sie nicht wahllos irgendwelche Vögel! Finden Sie zunächst heraus, welche Arten an Ihrem Wohnort überhaupt vorkommen und welche dort der Fütterung bedürfen. Sind diese reine Körnerfresser, Weichfresser, Gemischfresser oder gar Allesfresser? Erst nach dieser Bestandsaufnahme erfolgt die Auswahl des geeigneten Futters. 2. Auch die Auswahl des Futterplatzes ist artenabhängig: Manche Vögel bevorzugen den Boden, andere Baumstämme, Wasserfl ächen oder Hängefutterstellen. Auf jeden Fall sollte die Futterstelle windund regengeschützt sowie außerhalb der Reichweite von Katzen eingerichtet werden. 3. Minimieren Sie die Infektionsgefahr! Zwei oder drei kleine statt eines großen Futterplatzes sind sinnvoll, die tägliche Reinigung der Futterstelle ist enorm wichtig. 4. Füttern Sie wirklich nur und erst dann, wenn eine extreme Wetterlage auch gesunde und kräftige Vögel gefährdet. Bei anhaltend extremer Witterung muss ohne Pause durchgefüttert werden, da sich die Vögel schnell an eine Futterstelle gewöhnen und sich auf das dortige Angebot verlassen. 5. Nach Ende der Notzeit sollten Sie die Fütterung innerhalb einer Woche auslaufen lassen. Auf keinen Fall sollten Sie über den März hinaus in die Brutsaison hinein füttern: Der Nachwuchs benötigt jetzt tierisches Eiweiß und die Elternvögel müssen ihre Nahrungssuche daher zügig auf Insekten und Spinnen umstellen. Ausführlichere Informationen zum Thema sowie Tipps zur richtigen Zubereitung von Körnermischungen, Fett- und Weichfutter erhalten Sie im Internet unter Sie macht Vogelträume wahr Für die kleine Apfelfee müssen Sie zunächst das Gesicht auf eine Holzscheibe (im Hobbyfachhandel) mit Bastelfarben malen. Als Aufhänger ein Stück Geschenkband mit Reißzwecken auf der Rückseite der Holzscheibe befestigen. Den Kopf an ein Ende eines Schaschlikspießes leimen. Dann aus Gartenbast Haare ankleben. Aus Papier eine kleine Krone basteln und auf den Kopf kleben. Ein Flügelpaar frei Hand auf Papier zeichnen und ausschneiden. Die Schaschlikspieße über Kreuz in den Apfel stecken. Die Flügel mit Blumendraht am Apfel befestigen. Die Fee mit kleinen Schleifen aus Geschenkband verzieren. Wettergeschützt aufhängen. Nachwuchs bei der Wohnstätte Krefeld AG! Nein, in unserem Team hat niemand ein Kind bekommen, obwohl das auch mal wieder schön wäre! Wir selbst können neuen Nachwuchs in unseren Reihen verzeichnen und zwar in Gestalt zweier neuer Azubis zur Immobilienkauffrau. Seit dem 1. August 2009 lernen Frau Christine Beckmann und Frau Marie- Christin Erdmann bei der Wohnstätte Krefeld AG die Geheimnisse dieses Berufes kennen herzlich willkommen! Wir wünschen den beiden jungen Frauen eine schöne Ausbildungszeit bei uns und viele wertvolle Erfahrungen für ihre berufl iche Entwicklung. Christine Beckmann Marie-Christin Erdmann Und noch mehr Zuwachs können wir verzeichnen: Seit dem 1. Oktober 2009 verstärkt Herr Hans-Georg Weber als neuer Mitarbeiter die Neubauabteilung unseres Teams. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und frische Impulse durch unsere Neuen! Hans-Georg Weber 7

8 INTERN Individuell Leben im neuen Wohnund Pflegeheim in Krefeld-Linn Als Investor und Bauherr haben wir am 28. Juli dieses Jahres das Seniorenheim in Linn dem Betreiber, der Städtische Seniorenheime Krefeld gemeinnützige GmbH, übergeben. Seitdem sind bereits über 80 Bewohner in das zeitgemäß und anspruchsvoll gebaute sowie gleichermaßen sehr warm und wohnlich gestaltete Haus eingezogen. Das moderne Seniorenheim im Herzen von Linn und zudem mitten im Wohnungsbestand der Wohnstätte Krefeld AG verfügt über insgesamt 90 Einzelzimmer mit jeweils eigenem behindertengerechten Badezimmer. Alle Zimmer sind mit einem Pfl egebett, Nachttisch und Kleiderschrank ausgestattet. Ein Radio-, TV- und Telefonanschluss sowie eine Notrufanlage gehören selbstverständlich mit zur Ausstattung. Was aber am Wichtigsten für die neuen Bewohner ist: der individuellen Gestaltung der Zimmer mit eigenen Möbeln, Bildern und liebgewonnenen Einrichtungsgegenständen sind kaum Grenzen gesetzt. Auch bei der Farbgestaltung werden persönliche Wünsche berücksichtigt. Nicht nur diese Regelungen sorgen für ein sehr heimatnahes Wohngefühl. In den drei Wohnbereichen treffen sich Bewohner ähnlich wie Zuhause in der großen Wohnküche zum gemeinsamen Essen, Kaffee trinken, Erzählen und Spielen. Die große Terrasse im Erdgeschoss und die Balkone im oberen Wohnbereich können die Bewohner ebenfalls zu allen Jahreszeiten nutzen, um dort frische Luft zu schnappen und den Blick in den schön angelegten Garten zu genießen. Die naturnahe Umgebung des Hauses lädt außerdem zu Spaziergängen im Linner Quartier oder einfach nur zum Ausspannen an der frischen Luft ein. Haben Sie Interesse? Für Fragen rund um die Einrichtung steht Ihnen der Einrichtungsleiter, Herr John M. Kakkattil, unter der Telefonnummer ( ) gerne zur Verfügung. SCHÖNER WOHNEN Wohnsiedlung Klein-Österreich wird 70! Seit 1939 gibt es sie schon in Krefeld, die schmucke Siedlung, die durch ihre weiß geschlämmten 2,5-geschossigen Häuser und sehr gepflegten Gärten auffällt. Seinerzeit wurde sie im Auftrag der Krefelder Stahlwerke von der Linner Aktienbaugesellschaft Gemeinnützige Krefelder Siedlungs-AG, einer Vorgängergesellschaft der heutigen Wohnstätte Krefeld, gebaut, um den Facharbeitern aus Österreich und ihren Familien ein Stück Heimat in der Seidenstadt zu bieten. Die Pläne erstellte zudem eine österreichische Architektin im Auftrag für die Deutsche Edelstahlwerke AG, heute ThyssenKrupp Nirosta GmbH. Wenn das nicht ausreichend Gründe für die Namensgebung Klein-Österreich sind! Die Siedlung, zu der insgesamt 29 Häuser am Tiroler Weg, der Linzer Straße, Salzburger Straße, Innsbrucker Straße und Vulkanstraße 75 gehören, wurde 1998 von der Stadt Krefeld unter Denkmalschutz gestellt. Die Häuser sind alle im gleichen Stil erbaut worden, jedoch unterschiedlich ausgestattet in Größe und Grundriss. Dabei überzeugt die architektonische Gestaltung der Häuser noch heute: Fensteröffnungen mit Segmentbögen und Blenden, Hauseingänge, weiß gehaltene Fassaden und Walmdächer mit kleinen Gauben wirken sehr harmonisch und sind seit 70 Jahren unverändert. Die älteren unserer treuen Mieter in Klein-Österreich werden sich vielleicht noch erinnern: Als die Siedlung entstand, war sie von Wiesen und Äckern umgeben. Bis zur Burgersstraße in Stahldorf gab es keine weitere Bebauung. Ältere Häuser und Bauernhöfe befanden sich noch an der Obergath und in Richtung Kölner Straße. So auch die damalige Rhenania- Brauerei, heute Königshofer, und das von den Neusser Augustinerinnen gegründete Dreifaltigkeitskloster, heute Klinik Königshof. Die schweren Kaltblüter der Brauerei und die Milchkühe des Klosters sind allerdings Geschichte es gibt sie leider schon lange nicht mehr. 8

9 AU S D E R M I E TE R S C HAF T Wenn das keine Gründe zum Feiern sind! Goldene und diamantene Hochzeitspaare Mietjubilare für 50- und 60-jähriges Wohnen bei der Wohnstätte Krefeld AG. Bei der Wohnstätte Krefeld AG gibt es so einige Mieterinnen und Mieter, die schon viele Jubeljahre unter unseren Dächern verbracht haben. In Zahlen ausgedrückt heißt das: seit 1949 oder 1959! Groß war seinerzeit die Wohnungsnot und viele Menschen konnten ihr Glück kaum fassen, wenn sie sogar eine Neubauwohnung erhielten. Wir freuen uns darüber, dass unsere diesjährigen Mietjubilare uns so lange als Mieter treu geblieben sind. Diese Treue belohnen wir mit der Vergütung einer Grundmiete. Unsere Mieter haben sicher viele gute Ideen, was Sie mit der eingesparten Miete alles anfangen werden. 50 Jahre Wohnen (ohne Foto): Scheiffgensweg: Marlene & Max Spielmann Herbert Bathen & Anni Jantos Josef Kapitza Kohlplatzweg: Karin & Matthias Heymann Johannes Luven Kolpingstraße: Margarete Fohrer Wehrhahnweg: Emmy & Rudolf Permoser 60 Jahre Wohnen (ohne Foto): Hochstadenstraße Elisabeth Schnabel Gehören auch Sie zu den Miet- oder Ehejubilaren, dann melden Sie sich einfach sechs Wochen vorher telefonisch unter ( ) oder per Postkarte bei Frau Follmann-Pflüger und teilen Sie uns Ihr Jubiläumsdatum mit. Roswitha & Heinrich Zohren, Tilsiter Straße Marlies & Heinz von Afferden, Innsbrucker Straße Ursula & Herbert Glawe, Scheiffgensweg Maria & Rudolf Carstens, Graudenzer Platz 60 Jahre Wohnen: Erich Nagler, Hochstadenstraße 60 Jahre Wohnen: Anni Zoonz, Hochstadenstraße Was vielleicht eine noch viel größere Leistung ist, ist die jahrzehntelange Treue, mit der viele unserer Ehepaare ihre Jahre Seite an Seite verbringen. Wir gratulieren unseren goldenen und diamantenen Hochzeitspaaren und zeigen uns auch bei den Ehejubiläen unserer Mieter ab der Goldenen Hochzeit mit einem Präsent erkenntlich. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die kommenden Jahrzehnte! 50-jähriges Ehejubiläum: Ursula & Horst Holstein, Kohlplatzweg Marianne & Manfred Krischer, Tilsiter Straße Aenne Frenzen, Am Neuerhof 50-jähriges Ehejubiläum: Doris & Hubert Geerkens, Königsberger Straße Elfriede van Bökel, Salzburger Straße Dietrich Willers, Wehrhahnweg Margret Looden, Fasanenstraße 60 Jahre Wohnen: Irmgard Kerwien, Kohlplatzweg 50-jähriges Ehejubiläum: Maria & Manfred Brüggemann, Traarer Straße 50-jähriges Ehejubiläum: Margarete & Hans Berke, Tilsiter Straße 60-jähriges Ehejubiläum: Christel & Hans Schäfer, Neukirchener Straße 9

10 KINDERECKE Wer findet die sieben Unterschiede? Beratung von Bevollmächtigten Wenn jemand über eine Vollmacht zum Bevollmächtigten für jemanden eingesetzt wurde, hat er im Bedarfsfall Fragen und braucht Hilfestellungen, die bei uns zu bekommen sind. Seniorenassistent Hier bietet ein ehrenamtlicher Mitarbeiter Hilfen für alte und behinderte Menschen an, die keine Leistungen der Pfl egeversicherung bekommen und auch keine gesetzliche Betreuung haben. Er bildet darüber hinaus Interessierte für diese Tätigkeit aus. AK TUELLES Beratung in Betreuungsfragen Es kommt immer wieder vor, dass vom Betreuungsgericht eine Betreuung eingerichtet wird, ohne dass sich der/die BetreuerIn vorher ausreichend informieren konnte. Bei uns bekommen diese BetreuerInnen dann die nötigen Informationen und Unterstützungen. Der Betreuungsverein der Diakonie wir stellen vor: Der eine oder andere hat vielleicht schon mal etwas vom Betreuungsverein gehört. Und worum geht es? Es geht um die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die als gesetzliche Betreuer arbeiten. Eine gesetzliche Betreuung wird vom Betreuungsgericht eingerichtet, wenn ein Mensch seine persönlichen Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln kann. Mit einem gesetzlichen Betreuer bekommt diese Person einen Helfer zur Seite, der auch rechtlich verbindliche Entscheidungen treffen kann. So wenden sich Menschen an uns, die Hilfe brauchen. Wir erklären ihnen den Weg bis zur Einrichtung der gesetzlichen Betreuung. Es kommen aber auch Menschen zu uns, die anderen helfen wollen. Es sind Angehörige oder engagierte Bürger. Unser Motto ist: Wir beraten und begleiten Sie, damit Sie zu Ihrem Recht kommen. *Name wurde geändert So kam Frieda Müller (48)* vor Jahren zu uns und brauchte Hilfe bei der Betreuung ihres 20-jährigen Sohnes. Er besuchte die Sonderschule und eine berufl iche Integrationsmaßnahme. Nun brauchte Frau Müller Hilfen bei der Auseinandersetzung mit den Arbeitgebern, bei der Einrichtung eines Girokontos und bei der Beantragung von Sozialleistungen. Als alles eingerichtet und der Sohn in Arbeit war, fragte sie nach, ob sie in unserem Betreuungsverein eine Tätigkeit übernehmen könnte, da sie für sich auf dem 1. Arbeitsmarkt keine Chance mehr sah. Sie nahm an verschiedenen Fortbildungen des Betreuungsvereines teil und berät heute Interessierte, die eine gesetzliche Betreuung übernehmen wollen. Zwischenzeitlich hat sie dann noch wie selbstverständlich eine weitere Betreuung eines psychisch kranken Menschen übernommen. Dieser Betreute lebt in seiner eigenen Wohnung, arbeitet in einer beschützenden Werkstatt und braucht einen Ansprechpartner, weil er ganz allein lebt. Weitere Aufgaben, die in unserem Verein durch ehrenamtliche Mitarbeiter ausgeführt werden, sind: Beratung bei Vollmachten und Verfügungen Wer heute schon bestimmen will, was in Zukunft mit ihm und seinem Vermögen geschehen soll, kann mit uns eine Vollmacht oder Verfügung erstellen. Hierzu hat ein ehrenamtlicher Mitarbeiter eine Broschüre geschrieben. Mit Hilfe eines Computerprogramms beraten und helfen wir bei der Erstellung dieser Vollmacht. Der Betreuungsverein der Diakonie beschäftigt aber auch hauptamtliche Mitarbeiter. Fünf Sozialarbeiter und Sozialpädagogen betreuen für die Stadt Krefeld die besonders schwierigen Betreuungsfälle. Wenn Sie Fragen zur Betreuung haben, dann wenden Sie sich an den Betreuungsverein der Diakonie Krefeld&Viersen. Unser Büro ist auf dem Westwall 40. Telefonisch sind wir unter ( ) zu erreichen. Ab 26. Januar 2010 fi nden wieder Einführungsveranstaltungen für ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen statt. Wenn Sie Interesse haben, rufen Sie uns an. 10

11 INTERN Aktuelle Wohnungsangebote der Wohnstätte Krefeld Petersstraße 75 3 Zimmer, 75,5 m 2 Küche, Diele, Bad, Balkon 3. Etage (Dachgeschoss) Zentralheizung 412,- Euro zzgl. NK PKW-Stellplatz im Innenhof möglich Am Schluff 3 4 Zimmer, 87,0 m 2 Küche, Diele, Bad, Gäste-WC, Loggia 1. Etage Zentralheizung Eine Karte für private Grüße 487,- Euro zzgl. NK PKW-Stellplatz möglich Lindenstraße 40 2 Zimmer, 57,5 m 2 Barrierefrei, mit Aufzug Neubau, Erstbezug Küche, Diele, Bad, Balkon 3. Etage, Zentralheizung 430,- Euro zzgl. NK Tiefgaragenparkplatz möglich 11

12 RÄTSEL IMPRESSUM Des Rätsels Lösung... ist nicht immer einfach, aber einfach aufgeben ist natürlich auch keine Lösung. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen wieder viel Spaß mit unserem neuen Kreuzworträtsel, das Ihnen hoffentlich ein kleines bisschen Kopfzerbrechen bereiten wird. Also, nichts wie ran an den Kugelschreiber und mitgemacht. Denn unter allen Einsendern mit der richtigen Lösung verlosen wir wieder drei tolle Überraschungspreise. Damit Ihre Teilnahme dann auch reibungslos klappt, schicken Sie bitte Ihre Lösung auf der Antwortpostkarte an nebenstehende Adresse. Der Rechtsweg und die Teilnahme von Mitarbeitern der Wohnstätte Krefeld sind ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 15. Januar Viel Glück! runde Platte; Schnitte Helligkeit Liebhaber, Bewunderer Ausdehnungsbegriff Kran- Verbinkendungsliniebescheinigung -stelle Volk, polit. Gemeinschaft Ölschiff 7 2 Teil des Herrenanzugs Bühnenauftritt Bezeichnung schneller Autofahrer Vater und Mutter 5 kein Ding, keine Sache 6 amerik. Viehzuchtbetrieb großes Gästehaus 8 Rollschuhläufer (engl.) voll, belegt Bildloch der Kamera eine Zahl Altersruhegeld rhythmische Körperbewegung empfehlenswert innige Zuneigung Anhänglichkeit, Körperorgan Loyalität starkes Schiffstau Schiffszubehör lange, flache Holzleiste Medikament Nachlassempfängerin Fischfett Behälter mit Deckel Auslese der Besten Eile, überstürztes Drängen 9 10 Abkürzung für Sankt 4 Herausgeber: Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft Königstraße Krefeld Fon ( ) Fax ( ) Ausgabe 30/Winter 2009 Aufl age: Stück Konzept und Redaktion: Stolp und Friends Marketing-Gesellschaft mbh Fon (05 41) Verantwortlich für den Inhalt: Claudia Brosen Werner Ott Gestaltung und Realisation: Wolff Kommunikation GmbH Fon ( ) AUFLÖSUNG Sie ist leider schon lange vorbei, die Sommerzeit, die als Lösungswort für unser Rätsel der letzten Ausgabe der Willkommen Zuhause gesucht wurde. Und damit ihnen beim Lösen der neuen Herausforderung wenigstens nicht kalt wird, können sich unsere Gewinnerinnen und Gewinner über ein Heizkissen freuen, das sie am 21. Oktober 2009 feierlich von Frau Brosen in Empfang nehmen konnten. Wir gratulieren herzlich und wünschen Ihnen viele warme Winterstunden mit Ihrem Gewinn! Frau Brosen von der Wohnstätte Krefeld (links) freut sich mit den Gewinnern (v.l.n.r.): Eheleute Hackbart, Frau Koslowski und Herr Weber Ihre Wohnstätte Krefeld AG

FoodFighters Plätzchen Aktion! www.foodfighters.biz

FoodFighters Plätzchen Aktion! www.foodfighters.biz FoodFighters Plätzchen Aktion! www.foodfighters.biz Freitag, 05. November 2014 Klasse 4d Goethe-Grundschule Mainz Nachhaltig Backen mit Michael Schieferstein, Christian Schneider & Oberbürgermeister Michael

Mehr

Weihnachtliches Plätzchenbacken

Weihnachtliches Plätzchenbacken 30. November 2013 Weihnachtliches Plätzchenbacken Feine Butterplätzchen Zimtsterne Vanillekipferl Kokosmakronen Weiße Bärentatzen Haselnuss-Spekulatius Bratapfel-Cookies Feine Butterplätzchen Zutaten für

Mehr

Die Märchenmäuse stellen sich vor

Die Märchenmäuse stellen sich vor Herbst 2014 1 Die Märchenmäuse stellen sich vor Nach den ersten turbulenten Wochen haben wir uns endlich gefunden! Unsere Gruppe besteht zurzeit aus 16 Kindern, die alle noch in diesem Kindergartenjahr

Mehr

Raffinierte Plätzchen-Rezepte. für eine märchenhafte Weihnachtszeit

Raffinierte Plätzchen-Rezepte. für eine märchenhafte Weihnachtszeit Raffinierte Plätzchen-Rezepte für eine märchenhafte Weihnachtszeit Feines Landrahm-Spritzgebäck 100 g Butter 100 g Rotkäppchen Frischer Landrahm Natur 70 g Zucker 200 g Mehl 1 Prise Salz Abrieb von 2 ungespritzten

Mehr

Apfelkuchen mit Streusel vom Blech

Apfelkuchen mit Streusel vom Blech Apfelkuchen mit Streusel vom Blech 6 Elstar Äpfel 200 g Margarine oder Butter 100 g Zucker 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker 350 g Apfelmus Für die Streusel: 200 g Margarine oder Butter 275 g Mehl 125 g Zucker,

Mehr

Bei 175 200 Grad, 10 12 Min. backen. In einer Blechdose aufbewahren.

Bei 175 200 Grad, 10 12 Min. backen. In einer Blechdose aufbewahren. Schneeflöckchen 250 g Butter 100 g Puderzucker 2 P. Vanillezucker schaumig schlagen danach 250 g Stärkemehl z.b. Maizena 100 g Mehl sieben und löffelweise darüber geben und verrühren kleine Kugeln formen

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Vanillekipferl. Zutaten:

Vanillekipferl. Zutaten: Lebkuchen 350 g Mehl 300 g Zucker 150 g Früchte, gehackte, kandierte (nach Geschmack) kann man auch weglassen 100 g Haselnüsse, gemahlene 3 TL Lebkuchengewürz 1 TL Nelke(n), gemahlen 1 EL Vanillezucker

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

50 Minuten + 1 Stunde kühl stellen + 12 Stunden trocknen + 20 Minuten backen

50 Minuten + 1 Stunde kühl stellen + 12 Stunden trocknen + 20 Minuten backen Anis- Chräbeli Chräbeli Zutaten für ca. 60 Stück: 2 EL Anissamen ½ Zitrone 250 g Puderzucker 2 grosse Eier 0.5 EL Kirsch oder Zitronensaft 300 g Mehl 1 Msp. Backpulver Butter für das Blech Mehl zum Formen

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Choco Pâtisserie. Rezepte und Fotos: Claudia Troger

Choco Pâtisserie. Rezepte und Fotos: Claudia Troger Choco Pâtisserie Rezepte und Fotos: Claudia Troger Pink Lady ZUTATEN 150 g Zartbitter-Schokolade 130 g Butter 250 g Zucker 1/2 Vanilleschote 4 Eier 1 Prise Salz 150 g Mehl 1 TL Backpulver 120 g tiefgekühlte

Mehr

The best of Weihnachtsbäckerei mit Coke & Co

The best of Weihnachtsbäckerei mit Coke & Co Cherry Crumbles Zutaten (ergibt ca. 50 Stück) 2 Pakete frischer Blätterteig (je ca. 230 g) Streusel 150 g Mehl 50 g Zucker 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker 1/2 TL Zimt 75 g gehackte Pinienkerne 70 g Butter

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Milka Backtipps. Mit unseren Rezepten holen Sie alle ganz schnell an den Tisch.

Milka Backtipps. Mit unseren Rezepten holen Sie alle ganz schnell an den Tisch. Milka Backtipps Auf der Suche nach der schönsten Ostertafel Mit unseren Rezepten holen Sie alle ganz schnell an den Tisch. Viel Vergnügen beim Backen und Verzehren wünscht der Milka Schmunzelhase Schoko-Krokant

Mehr

Cappuccino-Kirsch-Torte Frischkäsetorte mit Orangengeschmack Marzipantörtchen mit bunten Beeren (4 Stück) Pfirsich-Himbeer-Torte

Cappuccino-Kirsch-Torte Frischkäsetorte mit Orangengeschmack Marzipantörtchen mit bunten Beeren (4 Stück) Pfirsich-Himbeer-Torte Torten Cappuccino-Kirsch-Torte Frischkäsetorte mit Orangengeschmack Marzipantörtchen mit bunten Beeren (4 Stück) Pfirsich-Himbeer-Torte Cappuccino-Kirsch-Torte Zutaten: 125 g weiche Butter oder Margarine

Mehr

Glutenfreies Weihnachtsbacken vom 30. November 2013 Schiller-Schule Gernsheim

Glutenfreies Weihnachtsbacken vom 30. November 2013 Schiller-Schule Gernsheim Glutenfreies Weihnachtsbacken vom 30. November 2013 Schiller-Schule Gernsheim Inhalt Ausstecherle I... 3 Schneeflöckchen... 4 Kokos-Mandel-Marzipan-Berge mit Schokogipfel... 5 Kinderpunsch... 6 Stracciatella-Makronen...

Mehr

Weihnachtsbäckerei am 2. Dezember 2006

Weihnachtsbäckerei am 2. Dezember 2006 Weihnachtsbäckerei am 2. Dezember 2006 P L Ä T Z C H E N Pinienplätzchen (ca. 85 Stück) Teig: 100 g Pinienkerne 250 g Mehl 50 g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 150 g Butter oder Margarine 1 Eigelb Mehl

Mehr

LIEBLINGSAPFELREZEPTE

LIEBLINGSAPFELREZEPTE LIEBLINGSAPFELE gesammelt im Rahmen der Aktion LieblingsAPFELcheck in der Küchen-Ausstellung im Ausstellungsraum Teilmöbliert, November 2011 Eine Aktion von Katrin Schwermer-Funke, Kultur.Konzepte.Kulinarik,

Mehr

2. Grundteige: 2.1. Hefeteig

2. Grundteige: 2.1. Hefeteig 2. Grundteige: 2.1. Hefeteig 1/2 Würfel frische Hefe 150 g Gluten 150 ml Wasser (lauwarm) 50 g Eiweißpulver (neutral) ½ Tl Zucker 2 Eier 150 g gemahlene Mandeln (möglichst fein!) 125 g Mager-Quark Süßstoff

Mehr

Duftende Weihnachtskuchen und himmlische Plätzchen: Neue Langnese Backrezepte. Rezeptübersicht:

Duftende Weihnachtskuchen und himmlische Plätzchen: Neue Langnese Backrezepte. Rezeptübersicht: Duftende Weihnachtskuchen und himmlische Plätzchen: Neue Langnese Backrezepte Rezeptübersicht: Honig-Lebkuchenherz Honigkuchen im Glas Honig-Orangen-Tarte Honig-Gewürzkuchen Honigsterne mit Zimtguss Ochsenaugen

Mehr

Himbeersterne. Ein Hingucker, aber viel zu schade, um sich daran nur sattzusehen.

Himbeersterne. Ein Hingucker, aber viel zu schade, um sich daran nur sattzusehen. Himbeersterne Ein Hingucker, aber viel zu schade, um sich daran nur sattzusehen. 250 g Mehl, 125 g Zucker, 125 g weiche Butter, 1 Ei, 200 g Puderzucker, 4 EL Zitronensaft, 2 EL Himbeermarmelade Aus Mehl,

Mehr

ALLES handgefertigt und essbar!!!

ALLES handgefertigt und essbar!!! Vintage Bird Cage ALLES handgefertigt und essbar!!! Rezepte Zarter Mandel-Traum Schichten von oben nach unten: Heller Biskuit-Boden Aufgeschlagene Schokoladen-Ganache Schoko-Marzipan-Biskuit Mandel-Stracciatella-Quarkcreme

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Premium-Wohnen und Komfortpflege

Premium-Wohnen und Komfortpflege Pflegeheim München Kursana Villa Information Premium-Wohnen und Komfortpflege Kursana Villa München Entdecken Sie die Dimensionen einer gehobenen Wohn- und Pflegekultur Herzlich willkommen in der Kursana

Mehr

SüSSe Waffeln. Oma Käthe s Waffeln. Zutaten für ca. 10 Portionen. Zubereitung

SüSSe Waffeln. Oma Käthe s Waffeln. Zutaten für ca. 10 Portionen. Zubereitung SüSSe Waffeln Oma Käthe s Waffeln 425 g Mehl 210 g Zucker 200 g Butter 6 Eier 1 Päckchen Vanillezucker 1 Päckchen Backpulver 135 ml Mineralwasser Eier sämig schlagen. Anschließend Zucker, Backpulver und

Mehr

Plätzchenrezepte von StayGuest

Plätzchenrezepte von StayGuest Plätzchenrezepte von StayGuest Feine Butterplätzchen 300 g Mehl 150 g Butter 100 g Zucker 2 Eier 1/2 1 Päckchen Backpulver Zur Garnierung: Marmelade oder Gelee, Puderzucker oder Glasur, mit bunten Streuseln

Mehr

So sagt man in Leipzig

So sagt man in Leipzig So sagt man in Leipzig bidde Das tud mer aba led! De Karde gehd nich. Ham Se was vergässn? men ne andre vielecht Wasn passierd? wirglich bitte Das tut mir aber leid! Die Kreditkarte funktioniert nicht.

Mehr

d ef d ef In der Weihnachtsbäckerei Kinder Backaktion Dezember 2014 Stadtwerke Bielefeld GmbH

d ef d ef In der Weihnachtsbäckerei Kinder Backaktion Dezember 2014 Stadtwerke Bielefeld GmbH d ef Stadtwerke Bielefeld GmbH Beratungszentrum HdT Jahnplatz 5 33602 Bielefeld Telefon (05 21) 51-48 05 www.stadtwerke-bielefeld.de hdt@stadtwerke-bielefeld.de In der Weihnachtsbäckerei Kinder Backaktion

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Einladung zum Adventscafé

Einladung zum Adventscafé Einladung zum Adventscafé Mit Tagesbedarfsangaben Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen aein Service von Vorwort Was bedeutet Advent? Der Begriff Advent stammt vom lateinischen

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Apfel- Cranberry- Kuchen mit Vollkornhefeteig

Apfel- Cranberry- Kuchen mit Vollkornhefeteig Apfel- Cranberry- Kuchen mit Vollkornhefeteig Heute gibt es bei mir einen unkomplizierten Apfelkuchen, der mit recht wenig Zucker auskommt, denn die Cranberries geben noch viel Süße dazu und passen perfekt

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Rezepte zur Sendung vom 03. Juli 2013 Obstkuchen vom Blech

Rezepte zur Sendung vom 03. Juli 2013 Obstkuchen vom Blech Rezepte zur Sendung vom 03. Juli 2013 Obstkuchen vom Blech Aprikosenblechkuchen Für den Mürbeteig: 200 g Butter 120 g Zucker 1 Ei 1 Msp. abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone 320 g Weizenmehl

Mehr

Anisbrötli. Basler Brunsli. 4-5 Eier 500 gr Puderzucker In eine Schüssel geben, sehr gut schaumig rühren

Anisbrötli. Basler Brunsli. 4-5 Eier 500 gr Puderzucker In eine Schüssel geben, sehr gut schaumig rühren Anisbrötli 4-5 Eier 500 gr Puderzucker In eine Schüssel geben, sehr gut schaumig rühren 1 Prise Salz 1 Esslöffel Kirsch, nach belieben 1 ½ Esslöffel Anis, ganz beigeben 500 gr Mehl daruntermischen, leicht

Mehr

Broccoli- Quiche mit Quark- Öl- Teig

Broccoli- Quiche mit Quark- Öl- Teig Broccoli- Quiche mit Quark- Öl- Teig Immer wieder toll zum Mitbringen, zum Mitnehmen auf die Arbeit oder zum portionsweise Aufwärmen: die Quiche. Man kann bei der Füllung unglaublich kreativ sein und nehmen,

Mehr

9 Backen und süßen mit Stevia. 10 Von Zucker zu Stevia 10 Zeitbombe Zucker 12 Was ist Zucker eigentlich? 13 Stevia die gesunde Alternative

9 Backen und süßen mit Stevia. 10 Von Zucker zu Stevia 10 Zeitbombe Zucker 12 Was ist Zucker eigentlich? 13 Stevia die gesunde Alternative Inhalt 9 Backen und süßen mit Stevia 10 Von Zucker zu Stevia 10 Zeitbombe Zucker 12 Was ist Zucker eigentlich? 13 Stevia die gesunde Alternative 16 Das Stevia-Back-Einmaleins 16 Tipps zum Backen mit Stevia

Mehr

Schokoladenbiskuitrolle mit Heidelbeeren

Schokoladenbiskuitrolle mit Heidelbeeren Schokoladenbiskuitrolle mit Heidelbeeren Eine schokoladige Erfrischung für den Sommer! gelingt leicht 45 Min. + ca. 20 Min. im Backofen + mind. 3 Std. Kühlzeit 80 ml Sonnenblumenöl 150 g Zucker 1 Pck.

Mehr

23. Dezember 2008 no. 15

23. Dezember 2008 no. 15 Infobrief von Ihr Lieben! 23. Dezember 2008 no. 15 Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Vielleicht sind Sie noch damit beschäftigt, das eine oder andere für Weihnachten herzustellen oder basteln Sie

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

In leichter Sprache Gewalt beim Pflegen und Betreuen Was Sie darüber wissen sollten

In leichter Sprache Gewalt beim Pflegen und Betreuen Was Sie darüber wissen sollten Bremer Forum gegen Gewalt in Pflege und Betreuung Wer sind wir? Wir sind Menschen, die sich mit diesem Thema beschäftigen, weil sie beruflich, ehrenamtlich oder privat damit zu tun haben. Wir treffen uns

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Weihnachts Schatzkiste. Rezepte

Weihnachts Schatzkiste. Rezepte Weihnachts Schatzkiste Rezepte Lebkuchen CakePops 300g Honiglebkuchen 125g Frischkäse 50g Puderzucker 50g geriebene Mandeln 2 EL Rum 100g dunkle Kuvertüre etwas weiße Kuvertüre rote Zuckeperlen dunkle

Mehr

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter Das Konzept Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Pflegekonzept Ap05a Unser Pflegekonzept beruht auf dem

Mehr

Tipps für die glutenfreie Küche

Tipps für die glutenfreie Küche Tipps für die glutenfreie Küche Panaden Sie können altes glutenfreies Weißbrot verwenden ebenso wie glutenfreie Semmelbrösel. Aber probieren Sie doch auch mal zerstoßene glutenfreie Cornflakes, Mandelblättchen,

Mehr

PIRMINs BASLER LECKERLI

PIRMINs BASLER LECKERLI FROHE WEIHNACHTEN PIRMINs BASLER LECKERLI Zutaten für ca. 100-120 Leckerli: 750 g Honig 375 g Zucker 375 g abgezogene und gemahlene Mandeln 50 g Zitronat fein gewürfelt 50 g Orangeat fein gewürfelt 20

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Schöner Wohnen. Weststadt statt Manhattan. Spektakuläre Aussichten auf KA-City

Schöner Wohnen. Weststadt statt Manhattan. Spektakuläre Aussichten auf KA-City Schöner Wohnen in der Weststadt Weststadt statt Manhattan Spektakuläre Aussichten auf KA-City 3-Zimmer-Wohnung im 1 7. Obergeschoss Baujahr 1 970 Wohnfläche 84,39 m² Miete 675 + Nebenkosten 1 80 Objektbeschreibung

Mehr

GEBÄCK. Cranberry-Muffins. Cranberry-Muffins mit Honig (ca. 8-12 Stück)

GEBÄCK. Cranberry-Muffins. Cranberry-Muffins mit Honig (ca. 8-12 Stück) GEBÄCK Cranberry-Muffins Cranberry-Muffins mit Honig (ca. 8-12 Stück) 200 g Mehl 1 Päckchen Backpulver 50 g weiche Butter (Zimmertemperatur) 2 Eier 50 ml Milch 1 Prise Salz 6 TL BIHOPHAR Waldhonig aus

Mehr

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen Kronen Hotel Garni Stuttgart Ein herzliches Willkommen im Kronen Hotel Stuttgart. Genießen Sie den Aufenthalt in unserem freundlichen Stadthotel

Mehr

Betreutes Wohnen Informationen für Patienten und ihre Angehörigen

Betreutes Wohnen Informationen für Patienten und ihre Angehörigen Betreutes Informationen für Patienten und ihre Angehörigen Inhalt Herzlich willkommen... Betreutes im SBZ... Vielfalt und Nähe... unsere LEistungen... WohNungstypen... 04 06 08 10 12 LAge und Anfahrt...

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Gedünstete Birnen. Zutaten: 20 Birnen 500g Zucker 3 Zimtstangen. Zubereitung (15 min):

Gedünstete Birnen. Zutaten: 20 Birnen 500g Zucker 3 Zimtstangen. Zubereitung (15 min): Gedünstete Birnen 20 Birnen 500g Zucker 3 Zimtstangen Zubereitung (15 min): Birnen im Ganzen schälen, den Stiel daran lassen Birnen in einen flachen Topf geben Zucker und Zimtstangen hinzufügen, Birnen

Mehr

Informationsmaterial. Betreute Wohngemeinschaft. Sterntal ggmbh Wohnen. Munsterdamm 24 12169 Berlin-Steglitz

Informationsmaterial. Betreute Wohngemeinschaft. Sterntal ggmbh Wohnen. Munsterdamm 24 12169 Berlin-Steglitz Informationsmaterial Betreute Wohngemeinschaft Munsterdamm 24 12169 Berlin-Steglitz Sterntal ggmbh Wohnen Binger Straße 87, 14197 Berlin Tel: 030-51654437 Fax: 030-82706939 Mail: wohnen@sterntal.de ines.jacoby@sterntal.de

Mehr

Naschwerk. für die Adventszeit. Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen. Himmlisch! aein Service von

Naschwerk. für die Adventszeit. Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen. Himmlisch! aein Service von Naschwerk für die Adventszeit Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Himmlisch! aein Service von Vorwort Liebe Dialyse-Patienten, der Weihnachtszauber liegt wieder in der Luft.

Mehr

Kanton St.Gallen Amt für Soziales. Kantonaler Bericht zum Gesetz für Menschen mit Behinderung. in leichter Sprache. Departement des Innern

Kanton St.Gallen Amt für Soziales. Kantonaler Bericht zum Gesetz für Menschen mit Behinderung. in leichter Sprache. Departement des Innern Kanton St.Gallen Amt für Soziales Kantonaler Bericht zum Gesetz für Menschen mit Behinderung in leichter Sprache Departement des Innern Herausgeber Kanton St.Gallen Departement des Innern Amt für Soziales

Mehr

Bernadette Baumann Heilpraktikerin Ernährungscoach IHK Weltzienstrasse 23 76135 karlsruhe Fon 0721 9823768 www.ernaehrungsberatung-ka.

Bernadette Baumann Heilpraktikerin Ernährungscoach IHK Weltzienstrasse 23 76135 karlsruhe Fon 0721 9823768 www.ernaehrungsberatung-ka. Weltzienstrasse 23 76135 karlsruhe Fon 0721 9823768 www.ernaehrungsberatung-ka.de 250 g Walnüsse, geröstet 50 g Parmesan, frisch gerieben 75 g Butter (oder 200 ml Sahne) ½ Knoblauchzehe 1 Bd. Petersilie

Mehr

RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus

RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus Scout-ID: 66607275 Objekt-Nr.: Borna-NP22-WE8 (1/1929) Wohnungstyp: Etagenwohnung Etage: 3 Etagenanzahl: 5 Schlafzimmer: 1 Badezimmer:

Mehr

WIEN-TIVOLI. Mein sicheres Zuhause.

WIEN-TIVOLI. Mein sicheres Zuhause. Mein sicheres Zuhause. WIEN-TIVOLI Die Residenz Eine Oase zum Wohlfühlen Die Kursana Residenz liegt mitten im Grünen, direkt neben dem wunderschönen Schlosspark von Schönbrunn. Von hier aus spazieren Sie

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

"Dann back ich dir einen Mann" Kuchen

Dann back ich dir einen Mann Kuchen "Dann back ich dir einen Mann" Kuchen Menüart: Kaffeetafel Anlass: Valentinstag, Sommer, Festlich backen, Geschenkideen, Party, Geburtstag Zubereitungsart: Backen Rezept von Schneekugel am 26.05.2013 "für

Mehr

Kaiserschmarren Pfannkuchentorte Mexikanische Maispfannkuchen mit Avokado Süße Crepes Champignon- Schinken- Pfannkuchen

Kaiserschmarren Pfannkuchentorte Mexikanische Maispfannkuchen mit Avokado Süße Crepes Champignon- Schinken- Pfannkuchen Kaiserschmarren Pfannkuchentorte Mexikanische Maispfannkuchen mit Avokado Süße Crepes Champignon- Schinken- Pfannkuchen Weitere Rezepte finden Sie unter www.stadtwerke-herne.de Kaiserschmarren 100g Weizenmehl

Mehr

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Tel.: 07721/82-1511, 82-1517 Fax: 07721/82-1529 E-Mail: standesamt@villingen-schwenningen.de

Mehr

Rezepte. Hänseler. Weihnachtsgewürze

Rezepte. Hänseler. Weihnachtsgewürze Rezepte Hänseler Weihnachtsgewürze Rezepte Hänseler Weihnachtsgewürze Während der kühlen Jahreszeit wirken warme Getränke sowie leckere aromatische Gebäcke wohltuend. Probieren Sie die feinen Hänseler

Mehr

Hohe gebackene Käsetorte

Hohe gebackene Käsetorte Hohe gebackene Käsetorte... locker, frisch und saftig über den Tag hinaus! Rezepte für gebackene Käsekuchen gibt es Unzählige. Die meisten Rezepte sind jedoch so konzipiert, dass die Backform komplett,

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Baumkuchen. Die Mehlmischung abwechselnd mit dem Eiweiß unter die Buttermasse heben.

Baumkuchen. Die Mehlmischung abwechselnd mit dem Eiweiß unter die Buttermasse heben. Baumkuchen Zutaten für ½ Backblech: 90g Mehl 90g Stärkemehl ½ TL Backpulver 120g Marzipan 1 Ei 230g Butter 7 Eigelb 200g Zucker 1 Msp. Zimt 1 Msp. Vanillemark 7 Eiweiß 1 Prise Salz Butter für das Blech

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Weihnachts-Rezepte. zusammengestellt von. Theresia Gerhart

Weihnachts-Rezepte. zusammengestellt von. Theresia Gerhart Weihnachts-Rezepte zusammengestellt von Theresia Gerhart 2010, Creative-Story, Safferlingstr. 5 / 134, 80634 München Redaktionsanschrift: Safferlingstr. 5 / 134, 80634 München Tel.: +49 (0)89 / 12 11 14

Mehr

Kuchenrezepte. vom. DZG Familien-Sommerfest Juni Marmorkuchen

Kuchenrezepte. vom. DZG Familien-Sommerfest Juni Marmorkuchen Marmorkuchen - 250g glutenfreies Mehl - 250 g Zucker - 250 g Butter - 5 Eier - 2TL Backpulver - 2 EL Kakaopulver - 2 EL Milch - Puderzucker zum Bestäuben Alle Zutaten verrühren und im Backofen backen Kuchenrezepte

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

1. Mandeln, Mehl, Puderzucker, Vanila, Butter und Eigelbe zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

1. Mandeln, Mehl, Puderzucker, Vanila, Butter und Eigelbe zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Herzkekse (ca. 10 Stück) 100 g PICKERD Konditor-Mandeln gemahlen 200 g Mehl 80 g Puderzucker 2 EL PICKERD Vanila 125 g Butter 2 Eigelbe je 1 Packung PICKERD Für Dich Glasur und Elfenglasur (à 125 g) PICKERD

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

16. Oktober 2008. Slow Food mittleres Ruhrgebiet: Griechische trifft westfälische Küche. Linsen-Bulgur-Puffer mit Joghurtsauce

16. Oktober 2008. Slow Food mittleres Ruhrgebiet: Griechische trifft westfälische Küche. Linsen-Bulgur-Puffer mit Joghurtsauce 16. Oktober 2008 Slow Food mittleres Ruhrgebiet: Griechische trifft westfälische Küche Linsen-Bulgur-Puffer mit Joghurtsauce Spinatwaffeln mit Tsatsiki Griechische Wirsingrouladen Griechischer Grießkuchen

Mehr

Schokobrownies. 15 Min Min. backen Brownie (ca. 25 g) 3 Eier 250 g Puder Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren.

Schokobrownies. 15 Min Min. backen Brownie (ca. 25 g) 3 Eier 250 g Puder Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Schokobrownies Nicht nur was für Schokoliebhaber/innen Für 20 Stück, 1 BE pro 15 Min. + 35 Min. backen Brownie (ca. 25 g) 3 Eier 250 g Puder Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. zucker

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Braunschweiger Apfelkuchen

Braunschweiger Apfelkuchen Braunschweiger Apfelkuchen Alufolie für ein Backblech Mondamin-Ouick Teig: 1/2 Tasse Mondamin 2 Tassen Mehl 1/2 gestr. Kaffeelöffel Backpulver 1 Eigelb 1 Tasse Zucker 150 g Butter/Margarine Füllung: 500-750

Mehr

Wortschatz zum Thema: Wohnen

Wortschatz zum Thema: Wohnen 1 Wortschatz zum Thema: Wohnen Rzeczowniki: das Haus, die Häuser das Wohnhaus das Hochhaus das Doppelhaus die Doppelhaushälfte, -n das Mietshaus das Bauernhaus / das Landhaus das Mehrfamilienhaus das Sommerhaus

Mehr

Gute Beispiele. für selbstbestimmtes Leben. von Menschen mit Behinderung. Projekte zum Thema Wohnen:

Gute Beispiele. für selbstbestimmtes Leben. von Menschen mit Behinderung. Projekte zum Thema Wohnen: Gute Beispiele für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung Projekte zum Thema Wohnen: 1. Ifs Fundament Wohnen und Leben in Eigenständigkeit 2. IGLU = Inklusive Wohngemeinschaft Ludwigshafen

Mehr

Hochzeitstorte in weiß-lila

Hochzeitstorte in weiß-lila Hochzeitstorte in weiß-lila Menüart: Dessert, Kaffeetafel Herkunft: Deutschland Anlass: Hochzeit, Festlich backen, Geschenkideen, Party Zubereitungsart: Backen Rezept von highheel am 28.05.2016 "durften

Mehr

Linderbacher. Kuchenrezepte

Linderbacher. Kuchenrezepte Linderbacher Kuchenrezepte Inhalt Inhalt... 2 Altenburger Mandarinenkuchen... 3 Bienenstich mit Sahne... 3 Buttermilchkuchen... 4 Johannesbeerkuchen... 4 Kirschkuchen... 5 Krokantkuchen... 5 Mandelkuchen...

Mehr

Schatz, DAS ist unser neues Zuhause! 2 Zimmer + begehbarer Kleiderschrank o. Büro + PROVISIONSFREI

Schatz, DAS ist unser neues Zuhause! 2 Zimmer + begehbarer Kleiderschrank o. Büro + PROVISIONSFREI Schatz, DAS ist unser neues Zuhause! 2 Zimmer + begehbarer Kleiderschrank o. Büro + Scout-ID: 74851003 Objekt-Nr.: B-Rüd36-WE11. Wohnungstyp: Etagenwohnung Etage: 1 Etagenanzahl: 4 Schlafzimmer: 1 Badezimmer:

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Wie wohnen die Deutschen eigentlich? Nina und David wollen herausfinden, ob es die typisch deutsche Wohnung gibt. Und sie versuchen außerdem, eine Wohnung zu finden. Nicht ganz einfach in der

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

PRESSEINFORMATION. So gelingen glutenfreie Weihnachtsplätzchen. Die DZG bietet Tipps und Rezepte für Zöliakiebetroffene

PRESSEINFORMATION. So gelingen glutenfreie Weihnachtsplätzchen. Die DZG bietet Tipps und Rezepte für Zöliakiebetroffene PRESSEINFORMATION So gelingen glutenfreie Weihnachtsplätzchen Die DZG bietet Tipps und Rezepte für Zöliakiebetroffene Stuttgart, 31.10.2013 Der Advent ist die Zeit des Backens und Naschens. Das gilt auch

Mehr

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach Hohler Straße Dieringhauser Straße Dieringhauser Straße Agger Auf der Brück Neudieringhauser Straße AWO Seniorenzentrum Dieringhausen Neudieringhauser Straße Auf der Brück Westtangente Westtangente Westtangente

Mehr

Senioren-WG Lüttringhausen

Senioren-WG Lüttringhausen Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust. Ernst Ferstl Senioren-WG Lüttringhausen Das Leben im Alter in Wohngemeinschaften aktiv gestalten. In den Tillmanns schen Häusern in Remscheid-Lüttringhausen.

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Köstlich essen bei Nierenerkrankungen

Köstlich essen bei Nierenerkrankungen Köstlich essen bei Nierenerkrankungen So unterstützen Sie Ihre Nieren mit der richtigen Ernährung von Barbara Börsteken 1. Auflage Köstlich essen bei Nierenerkrankungen Börsteken schnell und portofrei

Mehr

Top 5 Rezepte für zuckerfreie, vegane Weihnachtsplätzchen

Top 5 Rezepte für zuckerfreie, vegane Weihnachtsplätzchen Top 5 Rezepte für zuckerfreie, vegane Weihnachtsplätzchen Es ist wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Und damit ist die Plätzchenzeit auch schon offiziell eröffnet. Damit Du gesund und megalecker

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Süße Versuchungen. Himmlische Rezepte aus der Fünf Elemente Küche für Süßmäuler und solche, die es werden wollen. Mit über 50 leckeren Rezepten

Süße Versuchungen. Himmlische Rezepte aus der Fünf Elemente Küche für Süßmäuler und solche, die es werden wollen. Mit über 50 leckeren Rezepten Süße Versuchungen 1 Süße Versuchungen Himmlische Rezepte aus der Fünf Elemente Küche für Süßmäuler und solche, die es werden wollen Mit über 50 leckeren Rezepten von Daniela Herzberg Gesund & Lecker Get

Mehr

Die Guezlirezepte. zum Nachbacken

Die Guezlirezepte. zum Nachbacken Die Guezlirezepte zum Nachbacken Dieses Heftlein enthält die Rezepte unseres Guezliverkaufs vom 14. Dezember 2013 auf dem Löwenplatz in Luzern. So bleiben die Gaumenfreuden keine einmalige Angelegenheit!

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

Happy Halloween Schaurig-schöne Rezeptideen von Diamant

Happy Halloween Schaurig-schöne Rezeptideen von Diamant Übersicht Happy Halloween Schaurig-schöne Rezeptideen von Diamant 1. Dunkles Geheimnis (Holunderbeerlikör mit Vanille) 2. Mörderisch leckerer Apfelkuchen 3. Frankensteins Frühstücksfavorit (Fruchtaufstrich

Mehr