Die Erstunterzeichner/innen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Erstunterzeichner/innen"

Transkript

1 Die Erstunterzeichner/innen Arbeitskreis Charta für eine kultursensible Altenpflege Angelika Ertl, Almut Benfer, Ute Bychowski, Liss Gehlen, Ingrid Geiger, Inga Pickel und Claudia Spahn für das Arbeitzentrum Fort- und Weiterbildung Elisabethenstift Darmstadt Ayse Gülec für das Kulturzentrum Schlachthof Kassel Fernando Angel-Cubillo für den Transkulturellen Pflegedienst Hannover Maria Becker-Reuter für das Berufsbildungswerk des DGB, ZN-NRW Dr. Dorothea Grieger für den Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Ausländerfragen Silva Demirci für den Caritasverband Berlin Bernd Kraus und Gabriella Zanier für den Caritasverband Frankfurt Dragica Baric-Büdel und Gabi Al Barghouthi für den AWO-Bundesverband Bonn Fatma Taspunar für den AWO-Kreisverband Hannover Anne Artmeyer, Evelyn Kloos, Michaela Zalucki Andreas Foitzik als Koordinator des Arbeitskreises Institutionen und Verbände Marieluise Beck, Beauftragte der Bundesregierung für Ausländerfragen Dr. Hartmut Dietrich, Vorsitzender des Kuratoriums Deutsche Altershilfe Benjamin Bloch, Direktor der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.v. Rainer Brückers, Geschäftsführer des AWO-Bundesverbandes e.v. Soscha Gräfin zu Eulenburg, Vizepräsidentin des Deutschen Roten Kreuzes Pfarrer Jürgen Gohde, Präsident des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland Dr. Eberhard Jüttner, stellv. Vorsitzender des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes e.v. Bernhard Schmidtobreick, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Deutschen Caritasverbandes e.v.

2 Weitere Unterzeichner/innen Varinia Fernanda Morales Geschäftsführerin Bicup ggmbh Thorsten Müller, Dipl. Pflegewirt Daniela Borschez Mediation: Interkulturelles Coaching Elke Hoffmann, Mannheim Kai Gusek Geschäftsführer Gemeindediakonie Lübeck e.v Marcus Wächter Fachreferent der Landesregierung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.v., Hannover Zekiye Göndük AWO Kreisverband Bielefeld Arif Schara Gesetzliche Betreuerin und Kultursprachvermittlerin München Nadja Freitag, Frankenberg

3 Simone Becker Ambulante Pflege Pro Vita Frankenberg Inge Albrecht SBH-Mitte München Jana Geißler-Möbius Mitglied des Führungsteams DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH Braunschweig-Dessau-Kassel Susi Möbbeck Integrationsbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt im Ministerium für Gesundheit und Soziales Klaus Roth Geschäftsführer, St. Johannis GmbH Gesellschaft für soziale Dienstleistungen Eberhard Grüneberg und Katrin Weiher Vorstandsvorsitzender und Vortsand Soziale Dienste Diakonisches Werk Ev. Kirchen in Mitteldeutschland e.v Mirjam Weisserth Diözesangeschäftsführerin Malteser Hilfsdienst e.v Susanne Motallebi Diplom Sozialpädagogin Trägerverbund der Sozialstationen Ludwigshafen

4 Wolfram Gießler Projektleiter im BIG- Bildungsinstitut im Gesundheitswesen ggmbh Dr. Walther Friesen Projektleiter Ethnos e.v., Dortmund Michaela Mabrouki Altenpflegerin, Köln Christina Kammer-Geyler Pressesprecherin /Leitung Öffentlichkeitsarbeit Johannes Seniorendienst e.v Nagihan Yüregir, Köln Daniella Brüker, Köln Julia Ludwig, Köln Kerstin Brandhorst Projektleiterin Neues Bürgerengagement in der Pflege Berlin Christa Kayser Dozentin, Lehrerin, DRK Schwesternschaft Bonn e.v. Weilerswist

5 Dr. Clemens Back K.I.O.S.K. e.v. Freiburg Simone Keil Dipl. Sozialarb. Kommunaler Seniorenservice Hannover Melike Mutlu Dipl. Pädagogin, Kommunaler Seniorenservice Hannover Issam Owda Bereichsleitung interkulturelle Pflege, Altundjung süd7west e.v. Bielefeld Oliver Kutscharski Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer DRK Kreisverband Oranienburg e.v. im Landkreis Oberhavel Emel Kücüksüslü Führungen in der Moschee Hilden DRK Kreisverband Hilden Valerio Polimeni Sozialarbeiter, Caritasverband Stuttgart Katrin Leistner Caritas-Berufsschule Hamburg

6 Elena Remennikova Sozialarbeiterin, Jüdische Kultusgemeinde Dortmund Ribbert, Susann Mitarbeiterin Seniorentreff, Deutsches Rotes Kreuz Mettmann Nihsan Neriman Dipl. Soz. Päd. Pflegeberatung, Paritätischer Wohlfahrtsverband Hamburg Chrisoula Grekopoulou Geschäftsführerin DRK Zentrum Osdorfer Born Müberra Martens Dipl. Sozialarbeiterin, Neuss Gaby Göbig-Fricke Stellv. Kreisgeschäftsführerin Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Mainz-Bingen Ulrike Lücherath Migrationsberatung Freiburg Hanna Giltmann Jüdische Kultusgemeinde Dortmund

7 Lita Macado Montero, Bonn Reinhold Pulcher Verwaltungsdirektor, Goldherz GmbH, Gesundheits- und Pflegezentrum Berlin Dr. Guido Klumpp Geschäftsführer Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.v. Bonn Prof. Dr. Dr. Rolf Hirsch Leiter der Bonner Initiative gegen Gewalt im Alter Bonn Vivian Guerrero Meneses Institut für soziale Infrastruktur Frankfurt am Main Dr. Arkady Ryzkik, Köln Barbara Mauer Krankenschwester, Studentin - Pflegemanagement, Berlin Victor Ostrowski Geschäftsführer, Phoenix e.v., Köln Dr. Hidir Celi`k

8 Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit, Bonn Bonner Institut für Migrationforschung und Interkulturelles Lernen e.v Gabriele Wahlen Geschäftsführung, Ceno & die Paten e.v., Köln Maryam, Naggar DRK Kreisverband Herford-Stadt e.v. Integrationsagentur Herford Ulrike Ventker Seniorentherapeutin, Projektinitiative Interkulturelle Gesundheit älterer Mitbürger ; Das Team von Hand in Hand, Münster Landes-Seniorenbeirat und Fachgruppe Migranten, Hamburg Elsbeth Muche Sozialbezirksvorsteherin, Sozialamt Frankfurt am Main Hedi Tschierschke Ortsvorsteherin Bornheim/ Ostend, Frankfurt am Main Nargess Eskadari-Grünberg Leiterin der Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA, Deutsches Rotes Kreuz, Frankfurt am Main Susanna Heller Auszubildende in der Altenpflege, Münchingen

9 Jürgen Lan Geschäftsführer, Vesbe e.v., Hennef Kirsten Ehrkamp DRK-Kreisverband Düsseldorf Elin Schierer DRK Braunschweig-Salzgitter Karin Korte Migrationsbeauftragte Bezirk Berlin-Neukölln Steven Pennings Firma Interkult, Hürth Issi Serif AWO-Köln Christiane Hüsing-Jalloch ASTA HS-Berlin Edeltraud Stecher-Breckner Köln Kücük Kenan Geschäftsführer, Multikulturelles Forum Lünen e.v Klaus H. Kunkel Diplom-Pflegewirt, Bremen Prof. Dr. Eleonore Ploil Fachbereich Soziale Arbeit der Universität Bamberg

10 Ingrid Lange Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Hannover Wolfgang Strotmann Fachbereichsleiter Senioren der Landeshauptstadt Hannover Ursula Bodenschatz Dozentin, Sozialpädagogisches Institut, Berlin Aysel Hagn Hauskrankenpflege Lebensbaum, Berlin Ingrid Papies-Winkler Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Plan- und Leitstelle Gesundheit, Berlin Dr. Gertraud Burkert 2. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München Domenica Licciardi MAINteam differenzia, Herogenrath/ Aachen Steven Pennings MAINteam differenzia, Hürth, Köln Martin Wagner MAINteam differenzia, Frankfurt/ Main Andrea Becker, Geschaftsführerin der Ambulant betreutes Wohnen assistenza Köln

11 Ingrid Peikert, Frankfurt Franz Frey, Dezernent für Soziales und Jugend der Stadt Frankfurt am Main Dr. Michael Frase, Liga der freien Wohlfahrtsträger/DW, Frankfurt Dr. Thomas Hilbert, Leiter des Sozialmedizinischen Dienstes für Erwachsene, Gesundheitsamt Bremen Rolf Schnellecke Der Oberbürgermeister, Stadt Wolfsburg Dr. Richard Auernheimer, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz Maria Weber, Landesbeauftragte für Ausländerfragen Rheinland-Pfalz Michael Ebling, Sozialdezernent der Stadt Mainz Erika Vorholt, Ausländerbeirat der Stadt Mainz Yaunes Jabbari, Ausländerbeirat der Stadt Mainz Christina Heimlich, Leiterin Diakonisches Werk Mainz-Bingen Hans Peter Lawall, Ev. Sozialstation Mainz Yilmaz Atalay, Gesundheitsprävention in Mainz und Umgebung e.v., Mainz Paul-Gerhard Becker, Mitglied Amnesty International, Nackenheim Karin Bohland, Fa. Travel & Care, Schornsheim Hüseyin Alaydaroghi, Mainz Sr. Maria Blazekovic Alfred Ebach, Mainz Karim Elkhawage Walter Hartmann, Mainz Hüseyin Karal, Mainz Aboudia Khalid, Mainz Abu Lehga-Nabeel, Mainz Özer Özcan, Wörnstadt

12 Christa Perner Benedikte Scherer, Mainz Helmut Sigmund, Mainz Manfred Hermholz, Johanniter Unfall-Hilfe e.v. Regionalverband Rheinhessen, Mainz Herr Rupp, Geschäftsführer, Caritasverband Mainz e.v. Joachim Kissel, Beratungs- und Koordinierungsstellen der Stadt Mainz Herr Simon, Geschäftsführer, Arbeiter-Samariter-Bund, Kreisverband Mainz- Bingen Frau Wagner-Tebbe, Pflegedienstleitung, Evangelische Sozialstation, Mainz i. V. Frau Ostertag, Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Mainz-Bingen Herr Müller, Pflegedienstleitung, Mainzer Alten- und Wohnheime ggmbh Frau Schlau-Knott, Geschäftsführerin, Pflege- und Betreuungsdienst, Mainz Herr Özan, Sozialarbeiter, Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Rheinland/ Hessen- Nassau e.v., Sozialdienst für Migranten Herr Elkhawaga, Geschäftsführer, Ambulanter Dienst Gesundheitspflege, Mainz Nurhayat Canpolat, Centrum für Migration und Bildung e.v. Mainz Astrid Koch, Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.v., Saarbrücken Margarete Schäfer-Wolf, Vizepräsidentin, Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Saarland e.v. Wilfried Schmidt, Direktor, Volkshochschule Stadtverband Saarbrücken Bernd Nicolay, Geschäftsführender Vorstand, Stiftung Saarbrücker Altenwohnstift Dagmar Scheizer, Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbh (cts) Johannes Simon, Direktor, Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung Dr. Günther Bauer, Geschäftsführer der Inneren Mission, München

13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Diakonischen Werkes an der Saar, Neunkirchen Beate Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Heidelberg Franz Wagner, Bundesgeschäftsführer, Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), Berlin Birgit Jacobsen-Farber, Visitas Pflegeservice GmbH, Bremen Kurt Artes, Bezirkliche Altenhilfe, Billstedt Herr Dipl.-Ing. Rahmani-Ghassabeh, Architekt, Berlin Helga Laurinat, Hannover Olav Schöningh, International Care Consult., Hamburg Wolfgang Smercek, Lüneburg Achim Martin Wensien Diplom-Soziologe, Heimleiter, Übersetzer, Altensteige Elke Harms Bezirksamt Mitte, Berlin

14 Dr. Fatima Sen Lebenswelt ggmbh, Berlin Luise Müller, BRK Sozialstation Bamberg Abdelkader Tafouit, Vorsitzender des Deutsch-Arabischen-Vereins, Bamberg Christine Titz, Visit Ambulante Pflege Bamberg Mohamed Hédi Addala, 1. Vorsitzender des Ausländerbeirats, Bamberg Monika Löschner, Häusliche Pflege, Bamberg Gundi Heusinger, Heimleitung, AWO-Seniorenzentrum Bamberg Peter Friedrich, Seniorenbeauftragter der Stadt Bamberg Tatjana Brutjan, Israelitische Kultusgemeinde Bamberg Waldemar Kraus, Sozialstiftung Bamberg Mehmet Cetindere, Vorsitzender des türkisch-islamischen Kulturvereins Walter Kanzok, stellv. Pflegedirektor Klinikum Bamberg Milena Epifani, Associazione Culturale Mosaico Italiano e. V. Domvikar Bernhard Simon, Diözesan-Caritasdirektor Bamberg Klaus Otto, Geschäftsführer BRK-Kreisverband Bamberg Bernhard Dirks, Vorstand Deutsch-Japanische-Gesellschaft Bamberg Brigitte Hollstein, Pflegedirektorin Nervenklinik Bamberg Carola Schneider, Beratung für ausl. Flüchtlinge, Caritasverband Bamberg Christine Ben-Khalifa, Geschäftsführerin AWO Bamberg Stadt und Land M. Dittrich, Sozialstiftung Bamberg Elke Vender-Fisch, Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim Martin Alfsmann, Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste DAA mbh Mitra Sharifi Neystanak, 2. Vorsitzende u. Pressesprecherin Ausländerbeirat und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der bayr. Ausländerbeiräte, Bamberg Besaret Penzkofer, Migrationsdienst der AWO Bamberg Andreas Starke, SPD-Stadtrat Bamberg in Vertretung des Oberbürgermeisters Herbert Lauer Michael Müller, Altenpfleger, Bad Honnef

15 Karl-Martin Seeberg, Diakonie-Pflege-Verbund Berlin Reiner Krüger, DRK Berlin Süd-West Behindertenhilfe ggmbh Siegfried Lemming, Diakonisches Werk Neukölln-Oberspree Gerlinde Bernsdorff, DRK Kreisverband Berlin-Reinickendorf Regine Suderland, 1. Vorsitzende des Bundesverbandes Information und Beratung für NS-Verfolgte Köln Beate Schützmann-Krebs, Berlin Anja Künzel, IFAG, Berlin Ursula Goß, Berlin Waltraud Kurz, Berlin Waltraud Hummelbock, Berlin G. Wenzel, Berlin Bernd Hagel, Berlin Dirk Gesche, Berlin Cornelia Reinauer, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Die Bezirksbürgermeisterin, Berlin Christine Bischof, Diakonisches Werk Neukölln/Oberspree e.v., Berlin Gitta Oesch, Lehranstalt für Altenhilfe, Offenbach Celal Altun, Generalsekretär der Türkischen Gemeinde zu Berlin

16 Benjamin Eberle, Leiter des AWO Begegnungszentrums, Berlin Susanne Koch, AWO Begegnungszentrum, Berlin Amiko Stein, Diplom-Pflegewirtin, Mainz Ingrid Papies-Winkler, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg Karim Elkhawaga, Geschäftsführer, Ambulanter Dienst Gesundheitspflege, Mainz Berna Steber, AKARSU e.v. Gesundheitsetage, Berlin Tamara Moch, Berlin Anne Kleiber, Köln Klaus Greber, Praxis für soziale Beratung und Innovation, Hatten Ulrike Krämer, Sozialwissenschaftliches Forschungszentrum, Universität Erlangen-Nürnberg Monika Popp, Zentrum für Migration und Integration, AWO Berlin Isabella Bauer, AWO Begegnungszentrum, Berlin

17 Manuela Machleb, Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin e.v Karakus Erdogan, gesetzlicher Betreuer, Mittelpunkt Mensch, Düsseldorf Karakurt Mümtaz, Geschäftsführer migrare, Zentrum für Migrantinnen, Linz Cornelia Krömer, gerichtlich beeidete und zertifizierte Sachverständige DGKS, Salzburg, Österreich Hans Küpper, Küpper Beratungsdienste, Bochum Manfred Hielen, Projektleiter von IKOM (Informations- und Kontaktstelle Migration), Bonn Manfred Carrier, Stuttgart Barbara Kerhoff, Siegen Siebert, Misereor-Initiative Einfach anders altern. Eine-Welt-Arbeit im 3. Lebensalter, Aachen Helmut Erdle, Seniorenbeirat der Stadt Augsburg Dr. Michael Arndt, Präsident der Region Hannover Maria Mitterhuber-Pfeiffer, EU-Beauftragte der Caritas Oberösterreich

18 Farshid Sowlati, Frankurt am Main Heiko Gerlach, Diplom-Pflegewirt, Frankfurt am Main Vorstand des vietnamesisch-deutschen Vereins Dien Hong Gemeinsam unter einem Dach e.v., Rostock Angelika Witjes-Hielen, Duisburg Andreas Koderisch Isabella Rogler Dr. Klaus Roggenthin, Bundesjugendkuratorium Siegried Eckardt Helga Nagel, Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main Anna Luise Vey, Referentin für Querschnittsaufgaben der Migrationsarbeit des Deutschen Roten Kreuzes, Berlin Christa Hohn Beate Swoboda

19 Angelika Brockerhoff Gabi Brandt Stand: 6. März 2013

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: 21. Februar 2018

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: 21. Februar 2018 Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: 21. Februar 2018 Grajcar, Dietmar Hesse, Werner Leiter des Geschäftsbereichs Landkreis

Mehr

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: September 2018

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: September 2018 Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: September 2018 Cranen, Karl-Josef Hesse, Werner Leiter der job-com Düren,

Mehr

Professorinnenprogramm III. im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen. Baden-Württemberg

Professorinnenprogramm III. im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen. Baden-Württemberg Stand: 12.11.2018 Professorinnenprogramm III im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 5 Universitäten, 6 Fachhochschulen, 2 Kunst- und Musikhochschulen Eberhard Karls Universität

Mehr

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: 3. Juli 2017

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: 3. Juli 2017 Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand: 3. Juli 2017 Grajcar, Dietmar Hesse, Werner Leiter des Geschäftsbereichs Landkreis

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Internationale Zusammenarbeit und europäische Integration, Stand Dezember 2017

Mitglieder des Fachausschusses Internationale Zusammenarbeit und europäische Integration, Stand Dezember 2017 Prof. Dr. Fabian, Liewald, Tilo Thomas Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Stadt Leipzig Referent für Bildung und Europa, Der Paritätische Gesamtverband e. V.,

Mehr

Deutsche Hallen Hochschulmeisterschaften Frankfurt am Main, Sportzentrum am Martinszehnten, / 13:00.

Deutsche Hallen Hochschulmeisterschaften Frankfurt am Main, Sportzentrum am Martinszehnten, / 13:00. Athleten: 50 07.02.2018 / 13:00 1993 SRH FernHS Riedlingen 6,65 1995 UNI Bochum 6,69 1989 FRA-UAS Frankfurt (Main) 6,76 1995 HfPV Wiesbaden 6,78 1997 HfPV Wiesbaden 6,79 1997 UNI Augsburg 6,82 1990 FRA-UAS

Mehr

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand 17. März 2015

Mitglieder des Arbeitskreises Grundsicherung und Sozialhilfe Stand 17. März 2015 Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. Grajcar, Dietmar Hesse, Werner Leiter des Geschäftsbereichs Landkreis Helmstedt Geschäftsführer, Paritätischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.v., -stellv.

Mehr

Workshop 7 Kultursensible Altenhilfe. Forum für eine kultursensible Altenhilfe. Manfred Carrier. Diakonie Deutschland Evangelischer Bundesverband

Workshop 7 Kultursensible Altenhilfe. Forum für eine kultursensible Altenhilfe. Manfred Carrier. Diakonie Deutschland Evangelischer Bundesverband Workshop 7 Kultursensible Altenhilfe Forum für eine kultursensible Altenhilfe Manfred Carrier Diakonie Deutschland Evangelischer Bundesverband Berlin, 19. Juni 2015 Situationsbeschreibung (1) Ältere zugewanderte

Mehr

Wohnbaugipfel der Groko: Mieten in deutschen Großstädten seit 2013 um bis zu 52 Prozent gestiegen

Wohnbaugipfel der Groko: Mieten in deutschen Großstädten seit 2013 um bis zu 52 Prozent gestiegen Grafiken zur Pressemitteilung Wohnbaugipfel der Groko: Mieten in deutschen Großstädten seit 2013 um bis zu 52 Prozent gestiegen Mietpreisentwicklung in den 80 deutschen Großstädten Mietpreise 1. Halbjahr

Mehr

Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien

Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien Kreisjugendhilfeausschuss 15 Mitglieder nach 71 Abs. 1 Nr. 1 KJHG Partei Mitglieder nach 71 Abs. 1 Nr. 2 KJHG 2 Baltes Edeltrud SPD Weber - Pfaff Karin,

Mehr

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016 BFD Aachen gold Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (alt) Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (neu) Nordrhein-Westfalen W BFD Altenburg gold Thüringen W BFD Altenburg rot Thüringen W BFD Altenburg

Mehr

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Stand 30. Juni 2015 Hinweis: Ein Abkürzungsverzeichnis für die vollständigen Namen der vorschlagenden Institutionen nden Sie ab Seite 575. Seite

Mehr

5-Jahresvergleich: Immobilien-Preise in Hannover und Augsburg steigen am stärksten

5-Jahresvergleich: Immobilien-Preise in Hannover und Augsburg steigen am stärksten Grafiken zur Pressemitteilung 5-Jahresvergleich: Immobilien-Preise in Hannover und Augsburg steigen am stärksten Ergebnisse des Kaufpreisbarometers von immowelt.de Analyse der Kaufpreise in 79 deutschen

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Soziale Berufe und Bürgerschaftliches Engagement, Stand: April 2019

Mitglieder des Fachausschusses Soziale Berufe und Bürgerschaftliches Engagement, Stand: April 2019 Mitglieder des Fachausschusses Soziale Berufe und Bürgerschaftliches Engagement, Stand: April 2019 Züchner, Prof. Dr. Ivo FB Erziehungswissen schaften Philipps- Universität Marburg Vorsitzender Hagemann,

Mehr

Mitgliederversammlung. Gesamtvorstand Prof. Reiner Feth (Vorsitzender) Landesgeschäftsführer Wolfgang Krause. Kaufmännischer Leiter Hans-Joachim Damm

Mitgliederversammlung. Gesamtvorstand Prof. Reiner Feth (Vorsitzender) Landesgeschäftsführer Wolfgang Krause. Kaufmännischer Leiter Hans-Joachim Damm Stv. Landesgeschäftsführer Michael Hamm ReferentInnen Jens Stoewesand Harald Kilian Verwaltungsleitung Sabine Wollin Verwaltungs-MitarbeiterInnen PSV Verena Sommer PSV-MitarbeiterInnen Kompetenzzentrum

Mehr

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Hochwertige Palliativ- und Hospizversorgung als soziales Menschenrecht sichern BT-Drucksache 18/5202

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Hochwertige Palliativ- und Hospizversorgung als soziales Menschenrecht sichern BT-Drucksache 18/5202 18. Wahlperiode Ausschuss für Gesundheit Öffentliche Anhörung am Montag, 21. September 2015, Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung

Mehr

Ihre Ansprechpartner im Regionalbereich Südwest

Ihre Ansprechpartner im Regionalbereich Südwest im Regionalbereich Südwest Leiter Regionalbereich Südwest Regionalbereich Südwest Lautenschlagerstraße 20 70173 Stuttgart Telefon: 0711 2092-1406 Telefax: 0711 2092-1425 Regionalbereich Südwest Eberhard

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht 2014 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2014

Inhalt Gesamtübersicht 2014 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2014 Inhalt Gesamtübersicht 214 Wachstum der Mitgliederzahl 199-214 1 Jüdische Gemeinden und Landesverbände: Zu- und Abgänge 214 2 Altersgliederung 214 3 Altersgliederung Wachstumsvergleich 1989/214 5 Zu- und

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht 2015 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2015

Inhalt Gesamtübersicht 2015 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2015 Inhalt Gesamtübersicht 215 Wachstum der Mitgliederzahl 199-215 1 Jüdische Gemeinden und Landesverbände: Zu- und Abgänge 215 2 Altersgliederung 215 3 Altersgliederung Wachstumsvergleich 1989/215 5 Zu- und

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht 2016 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2016

Inhalt Gesamtübersicht 2016 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2016 Inhalt Gesamtübersicht 216 Wachstum der Mitgliederzahl 199-216 1 Jüdische Gemeinden und Landesverbände: Zu- und Abgänge 216 2 Altersgliederung 216 3 Altersgliederung Wachstumsvergleich 1989/216 5 Zu- und

Mehr

Wir gründen eine Jugendhilfeeinrichtung

Wir gründen eine Jugendhilfeeinrichtung Universität Siegen SoSe 2010 Dipl.-Soz.päd. Hans Günther Mischke Wir gründen eine Jugendhilfeeinrichtung - Verbände - Verbände Freie Wohlfahrtspflege (FW) Vereinigungen, die sich zur Aufgabe gemacht haben,

Mehr

Ergebnis Stadtrat Nieder-Olm Endergebnis

Ergebnis Stadtrat Nieder-Olm Endergebnis Ergebnis Stadtrat Nieder-Olm 2009 Endergebnis 8 Stimmbezirke SPD CDU FDP FWG Sonstg. 43,5% 38,7% 5,1% 12,7% 0,0% 11 Sitze 9 Sitze 1 Sitze 3 Sitze Wahlberechtigte: 6.750 Wahlbeteiligung: 62,6% Liste/Wahlvorschlag

Mehr

Ô in Berlin Edelgard Musterfam, geb. Gärtner in Rostock á in Berlin Hausfrau

Ô in Berlin Edelgard Musterfam, geb. Gärtner in Rostock á in Berlin Hausfrau Ç % ø getauft geh. (später gesch.) bestattet Joseph Konrad 3.10.1842 in Schwerin 24.9.1912 in Königlich Preußischer Forstrat 18.4.1865 in Edelgard, Gärtner 13.5.1846 in Rostock 7.3.1922 in Hausfrau Nachkommen

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung

Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung Benennungen der Saarländischen Krankenhausgesellschaft Alfons Vogtel Geschäftsführer Saarland Heilstätten

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand:

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Vogt-Janssen, Dagmar Döcker, Brigitte Leiterin Fachbereich Senioren Landeshauptstadt Hannover Stellv. Vorsitz Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.v. Vorsitz Bergmann-Dietz, Sabine

Mehr

Schreiber Sportgemeinschaft Bremen u. Salzggitter u. München Emmerich/ Lübeck Saarbrücken Dortmund Düsseldorf Mainz Magdeburg Goch/Kleve Startzeit

Schreiber Sportgemeinschaft Bremen u. Salzggitter u. München Emmerich/ Lübeck Saarbrücken Dortmund Düsseldorf Mainz Magdeburg Goch/Kleve Startzeit Schreiber Sportgemeinschaft Bremen u. Salzggitter u. München Emmerich/ Lübeck Saarbrücken Dortmund Düsseldorf Mainz Magdeburg Goch/Kleve Startzeit Sportgemeinschaft Name,Vorname Bahn 1 Bahn 2 Bahn 3 Bahn

Mehr

Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung

Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung Benennungen der Saarländischen Krankenhausgesellschaft Dr. Susann Breßlein Klinikum Saarbrücken Winterberg

Mehr

M E M O R A N D U M. für eine kultursensible Altenhilfe. Ein Beitrag zur Interkulturellen Öffnung am Beispiel der Altenpflege

M E M O R A N D U M. für eine kultursensible Altenhilfe. Ein Beitrag zur Interkulturellen Öffnung am Beispiel der Altenpflege M E M O R A N D U M für eine kultursensible Altenhilfe Ein Beitrag zur Interkulturellen Öffnung am Beispiel der Altenpflege Juni 2002 1 In dem Arbeitskreis Charta für eine kultursensible Altenpflege haben

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand:

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Vogt-Janssen, Dagmar Bereichsleiterin Kommunaler Seniorenservice Landeshauptstadt Hannover Stellv. Vorsitz Döcker, Brigitte Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.v. Vorsitz Dr. Bastians,

Mehr

Zurückliegende Tagungen und Konferenzen zum Siebten Altenbericht

Zurückliegende Tagungen und Konferenzen zum Siebten Altenbericht Zurückliegende Tagungen und Konferenzen zum Siebten Altenbericht 5. Juli 2018 Fachtagung "Zukunftsfähige kommunale Altenplanung" der Katholischen Hochschule für Sozialwesen, Berlin. Mit einem Vortrag von

Mehr

Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien

Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien Kreisjugendhilfeausschuss 5 Mitglieder nach 7 Abs. Nr. KJHG Partei Mitglieder nach 7 Abs. Nr. 2 KJHG 2 Baltes Edeltrud SPD Weber - Pfaff Karin, Arbeiterwohlfahrt

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S. Stand:

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S. Stand: . Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bonn, 31.07.2015 Tel.: 0228 501-611 Fax: 0228 501-608 andreas.schmitz@kmk.org www.kmk.org GeschZ.: Z 1 V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S Stand: 31.07.2015

Mehr

CarSharing-Städteranking 2017

CarSharing-Städteranking 2017 Rangfolge nur stationsbasierte Anbieter Rangfolge nur stationsunabhängige Anbieter Rangfolge alle Angebote zusammen Rang Stadt Anzahl pro 1.000 Rang Stadt Anzahl pro 1.000 Rang Stadt Anzahl pro 1.000 1.

Mehr

Wohneigentums-Report Wohneigentums-Report Berlin Hamburg. Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen

Wohneigentums-Report Wohneigentums-Report Berlin Hamburg. Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen www.cre-accentro.de www.wohneigentums-report.de Wohneigentums-Report 2009 Berlin Hamburg München Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen Hannover Leipzig Dresden Nürnberg Duisburg Bochum

Mehr

Kaufpreis-Boom jetzt auch in kleinen Großstädten: Immobilienpreise verteuern sich rasant

Kaufpreis-Boom jetzt auch in kleinen Großstädten: Immobilienpreise verteuern sich rasant Grafiken zur Pressemitteilung Kaufpreis-Boom jetzt auch in kleinen Großstädten: Immobilienpreise verteuern sich rasant Ergebnisse des Kaufpreisbarometers von immowelt.de Analyse der Kaufpreise in 79 deutschen

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: 31. Oktober 2016

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: 31. Oktober 2016 Vogt-Janssen, Dagmar Bereichsleiterin Kommunaler Seniorenservice Landeshauptstadt Hannover Stellv. Vorsitz Döcker, Brigitte Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.v. Vorsitz Dr. Bastians,

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bonn, 01.03.2015 Tel.: 0228-501-601 Fax: 0228-501-763 cornelia.theisen-bieker@kmk.org

Mehr

5-Jahresvergleich: Mieten in Deutschlands Großstädten um bis zu 51 Prozent gestiegen

5-Jahresvergleich: Mieten in Deutschlands Großstädten um bis zu 51 Prozent gestiegen Grafiken zur Pressemitteilung 5-Jahresvergleich: Mieten in Deutschlands Großstädten um bis zu 51 Prozent gestiegen Mietpreis-Analyse von 78 ausgewählten deutschen Großstädten Mietpreise 2017 in den teuersten

Mehr

Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen

Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen Conrad/Grützmacher (Hrsg.) Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen herausgegeben von Isabell Conrad Rechtsanwältin München und Dr. Malte Grützmacher,

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Februar 2016

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Februar 2016 Dr. Syrbe, Barbara Brigitte Döcker Landrätin Landkreis Vorpommern-Greifswald Anklam Stellv. Vorsitz Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband Vorsitz Dr. Bastians, Uda Carrier, Manfred Cappell,

Mehr

Helmut-Simon-Preis der Diakonie in Rheinland-Pfalz

Helmut-Simon-Preis der Diakonie in Rheinland-Pfalz Helmut-Simon-Preis der Diakonie in Rheinland-Pfalz 2014 gegen Armut und für Inklusion, soziale Gerechtigkeit und Integration Wer wenig im Leben hat, muss viel im Recht haben! Dr. Helmut Simon, Bundesverfassungsrichter

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

BARMER GEK Gesundheitswesen aktuell 2011

BARMER GEK Gesundheitswesen aktuell 2011 BARMER GEK Gesundheitswesen aktuell 2011 - Tabellen und Infografiken Inhalt: Infografik 1 Krankheitslast nach Bundesländern Infografik 2 Regionen im Morbiditätsvergleich Infografik/Tabelle 3 Häufigkeit

Mehr

Rat der Gemeinden und Regionen Europas/Deutsche Sektion. Mitglieder des Hauptausschusses. Gerhard Möller. Stadt Fulda. Jürgen Nimptsch. Dr.

Rat der Gemeinden und Regionen Europas/Deutsche Sektion. Mitglieder des Hauptausschusses. Gerhard Möller. Stadt Fulda. Jürgen Nimptsch. Dr. Rat der Gemeinden und Regionen Europas/Deutsche Sektion Mitglieder des Hauptausschusses (Wahlperiode 2012-2015) Deutscher Städtetag: Dr. Bernd Vöhringer Stadt Sindelfingen Gregor Kathstede Stadt Krefeld

Mehr

Ort Ortsteil Aachen Zentrum

Ort Ortsteil Aachen Zentrum Ort Ortsteil 24.12.2017 25.12.2017 26.12.2017 31.12.2017 01.01.2018 Aachen Zentrum 11.00-16.00 11.00-23.00 11.00-23.00 11.00-21.00 11.00-23.00 Aachen Rothe Erde 11.00-16.00 11.00-23.00 11.00-23.00 11.00-21.00

Mehr

<60 % 60 % < 80 % 80 % < 100 % alle < 100 % UV-Grad* in Prozent

<60 % 60 % < 80 % 80 % < 100 % alle < 100 % UV-Grad* in Prozent Datenblatt: Versorgungslücken an leistbaren Wohnungen insgesamt und nach Einkommensklassen (in Bezug auf das Bundesmedianeinkommen) 1, Daten für Deutschland und detailliert für die 77 deutschen Großstädte

Mehr

Gebetspatenschaften für jüdische Gemeinden

Gebetspatenschaften für jüdische Gemeinden worldwidewings http://www.worldwidewings.de Gebetspatenschaften für jüdische Gemeinden Author : emuna Date : 3. März 2015 YHWH hat durch seine Propheten angekündigt und versprochen, dass Er am Ende der

Mehr

Parkgebühren in Deutschland

Parkgebühren in Deutschland Parkgebühren in Deutschland Vergleich der 100 größten deutschen Städte im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Bericht der IW Consult GmbH Köln Köln, 24. Januar 2008 Institut der

Mehr

Deutsche Gehörlosen Skat- und Rommè e.v.

Deutsche Gehörlosen Skat- und Rommè e.v. 1 39 Bubel, Wolfgang GKSRF Saarbrücken 1213 841 996 3050 2 18 Zillmann,Roland GSC Chemnitz 672 810 1553 3035 3 23 Mohr, Jürgen GKKC Rechtenbach 893 714 1348 2955 4 37 Caripidis, Anastasios GKSRF Saarbrücken

Mehr

CHRONIK VON 1975 BIS Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wesel e.v.

CHRONIK VON 1975 BIS Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wesel e.v. CHRONIK VON 1975 BIS 2011 Arbeiterwohlfahrt Kreisverband e.v. Ein Rückblick Mit der kommunalen Neuordnung im Jahre 1975 und der Schaffung des politischen Gebildes Kreis passte sich die AWO als erster und

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand:

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Vogt-Janssen, Dagmar Döcker, Brigitte Leiterin Fachbereich Senioren Landeshauptstadt Hannover Stellv. Vorsitz Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.v. Vorsitz Bergmann-Dietz, Sabine

Mehr

Bürgerschiessen Bürgerkönig

Bürgerschiessen Bürgerkönig Bürgerschiessen 2016 14. - 17.09.2016 Bürgerkönig Platz SNr Name Verein 1. 528 Schneider, Klaus 2. 725 Ginter, Richard 3. 763 Klein, Egon 4. 494 Scheibert, Christian 5. 541 Schröder, Claudia 6. 271 Hufnagel,

Mehr

Besser zusammen als allein: Studenten sparen in einer WG bis zu 36 Prozent der Miete

Besser zusammen als allein: Studenten sparen in einer WG bis zu 36 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Besser zusammen als allein: Studenten sparen in einer WG bis zu 36 Prozent der Miete Mietpreisanalyse für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Ergebnisliste für das 1. Bundesländer- Skat- und Rommé-Mannschaftskampf am Samstag, dem 25. Juni 2011 in Frankfurt am Main

Ergebnisliste für das 1. Bundesländer- Skat- und Rommé-Mannschaftskampf am Samstag, dem 25. Juni 2011 in Frankfurt am Main Baden-Württemberg Bayern Bremen Hessen Nordrhein-Westfalen Saarland Ergebnisliste für das 1. Bundesländer- Skat- und Rommé-Mannschaftskampf am Samstag, dem 25. Juni 2011 in Frankfurt am Main Veranstalter:

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R

V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R Öffentlichkeitsarbeit / Dokumentations- und Bibliotheksdienste Bonn, 29.03.2018 V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R Stand 29.03.2018 Seite 2 Baden-Württemberg ium für Wissenschaft,

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S. Stand: Oktober 2013

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S. Stand: Oktober 2013 SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Berlin, den 22. Oktober 2013 10117 Taubenstraße 10 10833 Postfach

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand:

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Vogt-Janssen, Dagmar Döcker, Brigitte Leiterin Fachbereich Senioren Landeshauptstadt Hannover Stellv. Vorsitz Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband Vorsitz Bergmann-Dietz, Sabine Geschäftsführerin

Mehr

Prüfungsanmeldung zur Klausur. - Materialflusslehre und Logistik - Materialflusslehre - Logistik. am 20. August 2009

Prüfungsanmeldung zur Klausur. - Materialflusslehre und Logistik - Materialflusslehre - Logistik. am 20. August 2009 Prüfungsanmeldung zur Klausur - Materialflusslehre und Logistik - Materialflusslehre - Logistik am 20. August 2009 Anmeldung zur Prüfung Materialflusslehre und Logistik / Materialflusslehre Studiengang

Mehr

AutorInnenverzeichnis

AutorInnenverzeichnis AutorInnenverzeichnis Dr. Jens Aderhold Projektleiter im SFB 580/TP A4 Professionalisierung lokaler Eliten Institut für Soziologie Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg jens.aderhold@soziologie.uni-halle.de

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S. Stand:

V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S. Stand: . Öffentlichkeitsarbeit / Dokumentations- und Bibliotheksdienste Bonn, 19.12.2016 V E R Z E I C H N I S D E R A M T S C H E F S Stand: 19.12.2016 Seite 2 Baden-Württemberg Ministerium für Wissenschaft,

Mehr

Verzeichnis der Mitglieder der städtischen Ausschüsse in der Wahlperiode 2014/2020

Verzeichnis der Mitglieder der städtischen Ausschüsse in der Wahlperiode 2014/2020 Verzeichnis der Mitglieder der städtischen Ausschüsse in der Wahlperiode 2014/2020 Haupt- und Finanzausschuss Vorsitzender: Bürgermeister Bernd Fuhrmann Stellv. Vorsitzende/r: Eberhard Friedrich Bürgermeister

Mehr

Ihre Fachkräfte von morgen nutzen FuturePlan! Sie auch?

Ihre Fachkräfte von morgen nutzen FuturePlan! Sie auch? Ihre Fachkräfte von morgen nutzen FuturePlan! Sie auch? Der futureplan Semesterplaner Zeigen Sie den Fachkräften von morgen, was Sie als Arbeitgeber auszeichnet und nutzen Sie unseren Semesterplaner für

Mehr

Qualitäts- und Umweltmanagement Bernd Hardegen OE Gefahrstoffbeauftragter/ Umweltauditor Axel Schürhoff. Zentrale Unterstützungsfunktionen

Qualitäts- und Umweltmanagement Bernd Hardegen OE Gefahrstoffbeauftragter/ Umweltauditor Axel Schürhoff. Zentrale Unterstützungsfunktionen ÖPR SBV Fachliche Direktorin Gabriele Lapp OE 30 Betriebsleitung OE 0000 komm. Kaufm. Direktor Jens Ende OE 10 stellv. fachl. Direktorin Alexandra Vollbach stellv. kaufm. Direktorin Barbara Kaus Qualitäts-

Mehr

Deutsche Meisterin - Einzel Damen

Deutsche Meisterin - Einzel Damen 1939 - Einzel Damen? Wickleni?? Chemnitz?? 1940 1940 wurde keine? Drescher?? 1941 Chemnitz??? Reinhardt?? 1942 Dresden?? 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 In den Jahren 1943 bis 1960 wurden

Mehr

Participating hotels. Ibis Styles Düsseldorf Neuss. Ibis Styles Bochum Hauptbahnhof. ibis Styles Aachen City. Ibis Styles Stuttgart Bad Cannstatt

Participating hotels. Ibis Styles Düsseldorf Neuss. Ibis Styles Bochum Hauptbahnhof. ibis Styles Aachen City. Ibis Styles Stuttgart Bad Cannstatt Participating hotels Ibis Styles Düsseldorf Neuss Ibis Styles Osnabrück Ibis Styles Bochum Hauptbahnhof ibis Styles Aachen City Ibis Styles Stuttgart Bad Cannstatt Ibis Styles Frankfurt Offenbach Ibis

Mehr

ANLAGESTRATEGIE SEED PORTFOLIO SOURCING RENDITEPROFIL ASSET MANAGEMENT TRANSPARENZ

ANLAGESTRATEGIE SEED PORTFOLIO SOURCING RENDITEPROFIL ASSET MANAGEMENT TRANSPARENZ ANLAGESTRATEGIE SEED PORTFOLIO SOURCING RENDITEPROFIL ASSET MANAGEMENT TRANSPARENZ Stetig ansteigender Spread zwischen risikolosem Zins und Mietrenditen Positive Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung

Mehr

Unistädte im Check: Fast 23 Euro pro Quadratmeter Luxus-Apartments werden zum Problem für Studenten

Unistädte im Check: Fast 23 Euro pro Quadratmeter Luxus-Apartments werden zum Problem für Studenten Grafiken zur Pressemitteilung Unistädte im Check: Fast 23 Euro pro Quadratmeter Luxus-Apartments werden zum Problem für Studenten Mietpreisanalyse für Single- Wohnungen in Deutschlands größten Unistädten

Mehr

Gehörlosen-Skat- & Rommé-Club Düsseldorf 95. Ergebnis

Gehörlosen-Skat- & Rommé-Club Düsseldorf 95. Ergebnis Ergebnis Rommé-Turnier in Düsseldorf am 05. Mai 2012 Einzelwertung Platz Nr. Name Verein 1.Serie 2.Serie 3.Serie Hand- Spielp. Wertp. Spielp. Wertp. Spielp. Wertp. Rommé Gesamt Spielp. Wertp. 1. 13 Schneider,

Mehr

Mitgliederversammlung. CiN-Rat. Ständige Vertretung. Ausschüsse. Arbeitsgemeinschaft der Caritas-Einrichtungen der Behindertenhilfe in Niedersachsen

Mitgliederversammlung. CiN-Rat. Ständige Vertretung. Ausschüsse. Arbeitsgemeinschaft der Caritas-Einrichtungen der Behindertenhilfe in Niedersachsen Organigramm der Arbeitsgemeinschaft der Caritasverbände in Niedersachsen Version 1.8 Landesarbeitsgemeinschaft Altenhilfe der Arbeitsgemeinschaft der Caritas-Einrichtungen der Behindertenhilfe in Niedersachsen

Mehr

Deutsche Meisterin - Einzel Damen

Deutsche Meisterin - Einzel Damen - Einzel Damen der Damen 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962? Wickleni?? Chemnitz?? Sachsen?? 1940 wurde keine ermittelt?

Mehr

Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung

Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung Lenkungsausschuss nach 4 des Grundsatzvertrages Qualitätssicherung in der stationären Versorgung Benennungen der Saarländischen Krankenhausgesellschaft Klaus-Dieter Hielscher Städtisches Klinikum Neunkirchen

Mehr

Ergebnisliste für das 1. Bundesländer- Skat- und Rommé-Mannschaftskampf am Samstag, dem 25. Juni 2011 in Frankfurt am Main

Ergebnisliste für das 1. Bundesländer- Skat- und Rommé-Mannschaftskampf am Samstag, dem 25. Juni 2011 in Frankfurt am Main Baden-Württemberg Bayern Bremen Hessen Nordrhein-Westfalen Saarland Ergebnisliste für das 1. Bundesländer- Skat- und Rommé-Mannschaftskampf am Samstag, dem 25. Juni 2011 in Frankfurt am Main Veranstalter:

Mehr

Dr. Hans Jürgen Ahrens Vorsitzender des Vorstandes, AOK Bundesverband, Bonn. Thorsten Alsleben Korrespondent/Redakteur, ZDF-Hauptstadtbüro, Berlin

Dr. Hans Jürgen Ahrens Vorsitzender des Vorstandes, AOK Bundesverband, Bonn. Thorsten Alsleben Korrespondent/Redakteur, ZDF-Hauptstadtbüro, Berlin Dr. Hans Jürgen Ahrens Vorsitzender des Vorstandes, AOK Bundesverband, Bonn Thorsten Alsleben Korrespondent/Redakteur, ZDF-Hauptstadtbüro, Berlin Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Konrad-Adenauer-Stiftung

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R

V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R Öffentlichkeitsarbeit / Dokumentations- und Bibliotheksdienste Bonn, 01.01.2018 V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R Stand 01.01.2018 Seite 2 Baden-Württemberg ium für Wissenschaft,

Mehr

Adress-Liste zur Mitwitzer Bibel - handgeschrieben

Adress-Liste zur Mitwitzer Bibel - handgeschrieben Bibelabschreibemappe 1 Empfangsdatum KW (=Weitergabedatum) Vorname Name 3 13.01.2017 bis Heike Kempf 4 21.01.2017 bis Monika De Haan 5 28.01.2017 bis Jürgen Roth 6 04.02.2017 bis Ursula Haberstumpf 7 11.02.2017

Mehr

Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien

Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien Übersicht über die Mitglieder in den weiteren Gremien Kreisjugendhilfeausschuss 15 Mitglieder nach 71 Abs. 1 Nr. 1 KJHG Partei Mitglieder nach 71 Abs. 1 Nr. 2 KJHG 2 Baltes Edeltrud SPD Weber - Pfaff Karin,

Mehr

Prinzenpaare / Tanzmariechen der Narrenzunft Geislingen:

Prinzenpaare / Tanzmariechen der Narrenzunft Geislingen: Prinzenpaare / Tanzmariechen der Narrenzunft Geislingen: 1960: Rudolf Schmid und Elisabeth Winterholer 1961: Otto Schmid und Roswitha Staiger 1962: Julius Hänle und Margot Schottmüller 1963: Vinzenz Schneider

Mehr

Beratungsstellen der Berliner Wohlfahrtsverbände Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Beratungsstellen der Berliner Wohlfahrtsverbände Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) Beratungsstellen der Berliner Wohlfahrtsverbände Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) Charlottenburg-Wilmersdorf Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.v. Fachstelle für Integration & Migration

Mehr

Deutsche Gehörlosen Skat- und Rommè e.v.

Deutsche Gehörlosen Skat- und Rommè e.v. - Skat-Einzelwertung - Platz Nr. Name Verein 1.Serie 2.Serie 3. Serie 1 39 Bubel, Wolfgang GKSRF Saarbrücken 1213 841 996 3050 2 18 Zillmann,Roland GSC Chemnitz 672 810 1553 3035 3 23 Mohr, Jürgen GKKC

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Bezirksverband Düsseldorf-Nord-Angerland

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Bezirksverband Düsseldorf-Nord-Angerland Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Bezirksverband Düsseldorf-Nord-Angerland Bezirksmeisterschaften 2013 Wettkampf Nr.11 Ort: Angermund Datum: 02.03.2013 Luftpistole Klasse: offen Platz

Mehr

(3) Der Tag des Außerkrafttretens ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben.

(3) Der Tag des Außerkrafttretens ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben. Verordnung zur innerstaatlichen Bestimmung der zuständigen Behörden für die Abfrage des Europol-Informationssystems (Europol-Abfrageverordnung - Europol-AbfrageV) Europol-AbfrageV Ausfertigungsdatum: 22.05.2007

Mehr

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Bürgerinnen- und Bürgerversicherung in der Pflege -Solidarische Pflegeversicherung einführen BT-Drucksache 18/5110

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Bürgerinnen- und Bürgerversicherung in der Pflege -Solidarische Pflegeversicherung einführen BT-Drucksache 18/5110 18. Wahlperiode Ausschuss für Gesundheit Öffentliche Anhörung am Mittwoch, 30. September 2015, Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Stärkung der pflegerischen Versorgung

Mehr

"Grüne Karte" für glaubwürdiges Klimabewusstsein

Grüne Karte für glaubwürdiges Klimabewusstsein CO 2 Ausstoß der deutscher Bischöfe 2011 "Grüne Karte" für glaubwürdiges Klimabewusstsein Bistum/ Landeskirche Bremische Evangelische Kirche Präsidentin Brigitte Boehme VW Touran (Erdgas) 1 128 Evangelische

Mehr

46. Bundespokal-Kegelturnier des DBSV Delmenhorst. M e d a i l l e n s p i e g e l

46. Bundespokal-Kegelturnier des DBSV Delmenhorst. M e d a i l l e n s p i e g e l M e d a i l l e n s p i e g e l Landesverband Gold Silber Bronze Mecklenburg-Vorpommern 5 1 1 Sachsen-Anhalt 2 2 1 Brandenburg 2 Schleswig-Holstein 1 Westfalen 1 Niedersachsen 5 Anzahl Medaillen 7 7 7

Mehr

Landesbeirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland Stand: Januar 2018

Landesbeirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Saarland Stand: Januar 2018 Landesbeirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Stand: Januar 2018 Vorstand: Vorsitzende: Christa Rupp Gleichberechtigte Stellvertreter/Stellvertreterin: Manfred Leinenbach Peter Springborn

Mehr

Herzlich willkommen zur Pressekonferenz anlässlich des Deutschen StiftungsTages 2014!

Herzlich willkommen zur Pressekonferenz anlässlich des Deutschen StiftungsTages 2014! Herzlich willkommen zur Pressekonferenz anlässlich des Deutschen StiftungsTages 2014! 2 Deutscher StiftungsTag 2014 Rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts 2001 2013 in Deutschland Bestand 20.000 18.000

Mehr

Fehl, Reinhard Dr Gr a 3 Lauterbacherstraße Wartenberg, Angersbach

Fehl, Reinhard Dr Gr a 3 Lauterbacherstraße Wartenberg, Angersbach B 254 OU Lauterbach und Wartenberg Grunderwerbsverzeichnis 1 29.01.87.1 Fehl, Reinhard Dr. 995 3 87 Gr 2256 416 4 a 3 Lauterbacherstraße 46 1836 29.02.86.1 Fehl, Reinhard Dr. 995 3 86 Gr 1105 155 62 a

Mehr

V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R

V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R Öffentlichkeitsarbeit / Dokumentations- und Bibliotheksdienste Bonn, 29.09.2017 V E R Z E I C H N I S D E R K U L T U S M I N I S T E R Stand 28.09.2017 Seite 2 Baden-Württemberg ium für Wissenschaft,

Mehr

Schriftliche Anhörung des Bildungsausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Schriftliche Anhörung des Bildungsausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtags 1. Ahmad Mansour 2. Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland, Habib Moschee Kiel, AfD 3. Aktionsbündnis muslimischer Frauen in Deutschland e.v. BÜNDNIS 90/DIE GRÜ- 4. Alevitische Gemeinde Kiel SPD, 5. Antidiskriminierungsverband

Mehr