IDACON Kollegen. Praxis. Zukunft in Würzburg. Unsere TOP-Themen 2014:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IDACON 2014. Kollegen. Praxis. Zukunft. 07. 09.10.2014 in Würzburg. Unsere TOP-Themen 2014:"

Transkript

1 AKADEMIE IDACON 2014 Kollegen. Praxis. Zukunft. 14. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte in Würzburg Nutzen Sie die enorm gewachsene Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für Fragen des Datenschutzes! Darin liegt für Sie als Datenschutzbeauftragter eine Herausforderung voller Chancen. Die Vorträge und die traditionell lebhaften Diskussionen bei der IDACON 2014 vermitteln Ihnen die notwendigen Informationen und Hilfestellungen für die Praxis. Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Kongressleiter IDACON Unsere TOP-Themen 2014: und Social Media im Unternehmensalltag und Zukunft des Datenschutzbeauftragten in der betrieblichen Praxis Arbeitsrechtliche Aspekte im Beschäftigtendatenschutz Internationale Datenübermittlungen in der Praxis (EU und Drittstaaten) Verschlüsselung von Daten: Mail, Cloud, Netzwerk und Smartphone Geolokalisierung, Scoring und Websites aus Datenschutzsicht Situation

2 Joachim Herrmann Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Mitglied des Bayerischen Landtags Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der IDACON, ich begrüße Sie alle sehr herzlich zum Datenschutzkongress IDACON in der Residenzstadt Würzburg. Praxisnahe Themen, hochkarätige Referenten und die Standortqualitäten der Mainfrankenmetropole geben der IDACON seit vielen Jahren einen festen Platz im Jahresprogramm zahlreicher Datenschutzexperten. Seit den Enthüllungen über Überwachungsmaßnahmen fremder Nachrichtendienste und der zunehmenden Bedrohungen durch Cyberkriminalität erhalten Datenschutz und Datensicherheit mehr denn je breite gesellschaftliche Beachtung. Die kritische Auseinandersetzung mit den Chancen und Risiken der weltweiten Vernetzung ist für die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft genauso wie für die Datenschutzpraxis in Unternehmen und Behörden eine der zentralen Herausforderungen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bietet der Datenschutzkongress IDACON eine attraktive Gelegenheit, für diese anspruchsvollen Aufgaben neue Erkenntnisse zu gewinnen und ihre Erfahrungen auszutauschen. Mein besonderer Dank gilt all denen, die durch die sorgfältige Organisation dieser Tagung den Grundstein für eine gewinnbringende Veranstaltung gelegt haben. Ich wünsche Ihnen allen interessante Stunden und einen angenehmen Aufenthalt in Würzburg sowie weiterhin viel Erfolg bei Ihren verantwortungsvollen Aufgaben. Joachim Herrmann Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Mitglied des Bayerischen Landtags

3 1. Kongresstag: Dienstag, 07. Oktober 2014 ab Begrüßungskaffee im Foyer und Ausstellungsbereich, Ausgabe der Kongressunterlagen Begrüßung und Eröffnung: Markus Hillmeier, Leiter WEKA-Akademie, WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Kissing Moderation und Kongressleitung: Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Datenpannen was geht mich das an? Datenpannen es gibt fast nichts, was es nicht gibt Rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland Rolle der Aufsichtsbehörden strafende Richter oder helfende Berater? Datenpannen bei Unternehmen aus Drittstaaten Was regelt die Datenschutz-Grundverordnung bezüglich Datenpannen? Thomas Kranig, Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach Seit 9 Jahren bin ich überz eugte r Teiln ehme r der Binding Corporate Rules als Instrument im Konzern IDAC ON. Komp akte Darstellung en und die aktue Überblick, Zwecke und Vorteile llen Them en haben mich überz eugt. Genehmigungsprozess Stand in anderen EU-Mitgliedstaaten Thom as Tränkner, Medi engruppe Presse druck, Augsb urg BCRs für Service Provider APEC Cross Border Privacy Rules (CBPR) Implementierung in der Praxis Dr. Jörg Hladjk, LL.M., Rechtsanwalt und Counsel, Hunton & Williams, Brüssel Mittagessen und Kaffee im Foyer Internationale Datenübermittlungen in der Praxis Grundlagen: Datenübermittlungen innerhalb der Europäischen Union und in Drittstaaten Die Optionen: Standardvertragsklauseln und Binding Corporate Rules, Einzelfallgenehmigungen und gesetzliche Ausnahmetatbestände Position und Praxis der deutschen und europäischen Aufsichtsbehörden Tipps für die tägliche Praxis Änderungen durch die Datenschutz-Grundverordnung Dr. Martin Braun, Rechtsanwalt und Partner der Rechtsanwaltssozietät WilmerHale, Frankfurt am Main Transatlantischer Datenschutz Trends im transatlantischen Datenschutz Update Safe Harbor und Model Clauses Änderungen aufgrund der geplanten EU-Verordnung Dr. Kerstin A. Zscherpe, Licenciée en Droit, Rechtsanwältin, Of Counsel, Meister Rechsanwälte, München Geolokalisierung: Was ist technisch möglich? Grundlegende technische Zusammenhänge Bekannte Beispiele für Geolokalisierung: GPS, WLAN, RFID, IP & Co. Überraschende Beispiele: und Urlaubsfotos Zusammenhang von Geolokalisierung und Datenschutz (national/international) Geolokalisierung im Unternehmen Empfehlungen für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten Dr. Oliver Stiemerling, öffentlich bestellter und vereidigter IT-Sachverständiger, ecambria experts, Köln Zusammenfassung des ersten Tages Ende des ersten Kongresstages ab Abendveranstaltung Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag lädt die WEKA-Akademie alle Teilnehmer, Referenten und Aussteller herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Hier haben Sie Gelegenheit, die Diskussionen mit Fachkolleginnen und -kollegen im informellen Rahmen fortzuführen, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. Man hat deutl ich gemerkt, dass die Referenten nicht nur theoretisch e Date nschutz-bl asen von sich geben, sonde rn Ihre Praxi serfah rung bewie sen haben. Ulrich Neef, Softk om e.k.

4 2. Kongresstag: Mittwoch, 08. Oktober 2014 ab Begrüßung Moderation und Kongressleitung: Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach 9.10 Risiko im Unternehmensalltag Praktische Tipps für den Datenschutzbeauftragten: Wie kann das Unternehmen den rechtskonformen Umgang mit s sicherstellen? Ist die Einführung von Richtlinien sinnvoll (z.b. Einführung von Verschlüsselungsrichtlinien, Richtlinien zum Versand von s), und wie wird deren Einhaltung kontrolliert? Unter welchen Voraussetzungen ist der Zugriff auf s von ausgeschiedenen oder abwesenden Mitarbeitern zulässig? Formale Anforderungen an s: Betreffzeile, Footer, Disclaimer & Co. Silvia C. Bauer, Rechtsanwältin und Partnerin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, Köln, und Heidi Schuster, Datenschutzbeauftragte, Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.v., München Arbeitsrechtliche Bezüge des Datenschutzes Bedeutung des Beschäftigtendatenschutzes aus Sicht der Aufsichtsbehörden Scheitern des Beschäftigtendatenschutzgesetzes EU-Datenschutzgrundverordnung als Lösung? Die Bedeutung von 32 BDSG Die Zukunft des Beschäftigtendatenschutzes Dr. Stefan Brink, Leiter Privater Datenschutz beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Mainz Mittagessen und Kaffee im Foyer Datenschutz geht zur Schule nicht für die Schule lernen wir!? Vorstellung der Initiative des BvD Schwerpunkte der Präsentation Erfahrungen aus der Praxis Nutzen für die berufliche Praxis als Datenschutz-Mitarbeiter Rudi Kramer, Rechtsanwalt, Vorstandsmitglied beim Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.v Social Media im Arbeitsverhältnis was geht, und was geht nicht? Arbeitsrechtliche Seite Daumenregel des Datenschutzes Wie sieht eine gute Social Media Guideline aus? Prof. Dr. Gregor Thüsing, Direktor, Institut für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit, Universität Bonn Analyse von Verhalten im Blickwinkel des Datenschutzrechts Automatisierte Einzelentscheidung Scoring und seine Anwendungsbereiche Bewertungsplattformen Transparenz Dr. Wulf Kamlah, Chefsyndikus, SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, und Rechtsanwalt, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Frankfurt Situation des Datenschutzbeauftragten in der betrieblichen Praxis Stagniert die Bedeutung des Datenschutzbeauftragten, oder öffnet ein novellierter europäischer Datenschutz neue Perspektiven? Einflussmöglichkeiten und -grenzen des Datenschutzbeauftragten Datenschutzbeauftragter zwischen Stabsstelle und Mitglied der Geschäftsleitung Rollenkonflikte des Datenschutzbeauftragten Grenzüberschreitende Geschäftsmodelle und die Zuständigkeit des Datenschutzbeauftragten Perspektiven des betrieblichen Datenschutzbeauftragten Prof. Dr. Marcus Helfrich, Rechtsanwalt, Professur für Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, München Zusammenfassung der 14. IDACON Ende des Kongresses Wieder einmal eine rundum gelungene Veranstaltu ng mit herausragen den Referenten und sehr aktuellen und praxisnahe n Themen. Ich komme sehr gerne wieder! Harry Stein, HSM

5 Intensivseminare: Donnerstag, 09. Oktober 2014 Zeitplan: 09:00 Beginn der Intensivseminare 10:00 Erfrischungspause bei Kaffee und Tee 12:00 Mittagspause Seminar 1: 14:30 Erfrischungspause bei Kaffee und Tee 16:30 Ende der IDACON 2014 Gesundheitsdaten im Beschäftigungsverhältnis Gesundheitsdaten ganz normale Daten, oder ist alles ganz anders? Das Fragerecht und die Offenbarungspflicht bei der Einstellung Fürsorgepflicht oder Kontrollwunsch Gesundheitsdaten im laufenden Arbeitsverhältnis Die Sache mit der Sucht Betriebliches Eingliederungsmanagement Gesundheitsdaten und der Kündigungsschutz Jochen Brandt, Dipl. Wirtschafts- und Arbeitsjurist, selbstständiger Berater und externer Datenschutzbeauftragter, Hamburg Seminar 2: Wie man sich mit Verschlüsselung vor Geheimdiensten schützt Grundlagen der Verschlüsselung Netzwerkverschlüsselung: Muss es immer VPN sein? Verschlüsselung in der Cloud: Was ist möglich? Wie werden s verschlüsselt? Verschlüsselung auf dem Smartphone: Geht das überhaupt? Praktische Tipps zum Einsatz von Verschlüsselung Prof. Dr. Rainer W. Gerling, IT-Sicherheitsbeauftragter der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.v., München Seminar 3: Datenschutzgerechte Unternehmenswebsite mehr als nur Impressum und Datenschutzerklärung Impressum und Datenschutzerklärung und was noch? Wie kann der Datenschutzbeauftragte hinter den Kulissen prüfen? Erkennen von versteckten Analyse-Skripten und zu schwacher Verschlüsselung Ungeschickte Weiterleitungen und ungeeignete Online-Bewerbungsformulare vermeiden Live-Beurteilung von Websites und Hinweise zur richtigen Providerwahl aus Datenschutzsicht Checkliste für die praktische Umsetzung nach dem Seminar Petra Nietzer, Diplom-Mathematikerin und IT-Expertin, Augsburg Seminar 4: Jahresrückblick 2014 für den betrieblichen DSB Aus den Tätigkeitsberichten der Datenschutzaufsichtsbehörden und der sich daraus ergebende Umsetzungsbedarf für die Praxis Vorgaben aus Gerichtsurteilen mit datenschutzrechtlichem Bezug Prüfungspraxis der Aufsichtsbehörden mit Handlungsempfehlung Wolfgang A. Schmid, Rechtsanwalt, Gesellschafter und Geschäftsführer, Rau & Kollegen Rechtsanwälte, München und Augsburg

6 Abendveranstaltung Am Abend des ersten Veranstaltungstags sind Sie traditionell unser Gast und erleben einen ganz besonderen Abend. Die WEKA Akademie lädt in diesem Jahr alle Teilnehmer, Referenten, Aussteller und Sponsoren herzlich zu einem gemütlichen Abendessen in den Brauerei-Gasthof ALTER KRANEN ein. Das einzigartige Ambiente bietet die Gelegenheit, bei fränkischen Spezialitäten und einem frisch gezapften Bier interessante Gespräche fortzuführen und neue Kontakte zu knüpfen. Der barocke Kran von 1773 mit Doppelausleger, seinerzeit Würzburger Kranen oder Mainkranen genannt, wurde zur Belebung des Handels direkt am Kranenkai am Main erbaut. Partner & Aussteller Medienpartner

7 Ihr Veranstaltungsort Vogel Convention Center Wir freuen uns, Sie dieses Jahr wieder in Würzburg begrüßen zu dürfen. Zentral und unweit des Hauptbahnhofs gelegen, bietet das Vogel Convention Center die Möglichkeit die barocke Innenstadt Würzburgs mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß zu erkunden. Somit bietet das besondere Ambiente direkt am Main genügend Gelegenheiten, sich auf den kommenden Tag vorzubereiten. Das geräumige Convention Center Würzburg ermöglicht ein brillantes und kompetentes Treffen der Deutschen Datenschutzfamilie, wie ein ehemaliger Teilnehmer treffend formulierte. Max-Planck-Straße 7/9, Würzburg Ihr attraktives Gesamtpaket IDACON-Teilnahme Ausführliche Kongressunterlagen Pausenverpflegung Mittagessen an allen Tagen inkl. Getränk Abendveranstaltung am ersten Kongresstag inkl. Abendessen und Getränke Teilnahmebescheinigung nach 4f II 1 BDSG Hotelempfehlungen für die IDACON 2014 Mercure Hotel Würzburg am Mainufer Dreikronenstr Würzburg Telefon: +49 (0) 931/ URL: Zimmer vom , Abrufbar bis zum Preis: 95.-/Nacht im Einzelzimmer inkl. Frühstück Entfernung vom Tagungsort: 2 km BEST WESTERN PREMIER Hotel Rebstock Würzburg GmbH Neubaustr Würzburg Telefon: URL: Zimmer vom , Abrufbar bis zum Preis: 99.-/Nacht im Einzelzimmer Frühstück GHOTEL hotel & living Würzburg Schweinfurter Strasse Würzburg Telefon: +49 (0) URL: Zimmer vom , Abrufbar bis zum Preis: 88.-/Nacht im Einzelzimmer inkl. Frühstück Entfernung vom Tagungsort: 4,2 km Entfernung vom Tagungsort: 3,4 km Abzurufen sind die Zimmer bis zum jeweils oben genannten Datum unter dem Stichwort IDACON 2014 Ihre Ansprechpartner Stefan Maier Sonja D Agostina Produktmanager Datenschutz Verantwortlich für die inhaltliche und konzeptionelle Ausrichtung von Veranstaltungen im Bereich Datenschutz und IT-Security. Veranstaltungsorganisation Koordiniert von A-Z alles Organisatorische im Vorfeld und auch vor Ort, von der Abendveranstaltung bis zur Zertifizierung.

8 Ihre Anmeldung bitte faxen an: 08233/ (Bei mehreren Anmeldungen diese Seite bitte kopieren) Ja, ich buche verbindlich einen Teilnehmerplatz für die IDACON 2014 vom 07. bis 08. Oktober 2014 in Würzburg Kongress * Kongress + Seminar * Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Intensivseminar: Intensivseminar 1: Gesundheitsdaten im Beschäftigungsverhältnis Intensivseminar 2: Wie man sich mit Verschlüsselung vor Geheimdiensten schützt Intensivseminar 3: Datenschutzgerechte Unternehmenswebsite mehr als nur Impressum und Datenschutzerklärung Jahresrückblick 2014 für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten *Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. Ja, ich nehme verbindlich an der kostenfreien Abendveranstaltung im Alter Kranen teil. Vorname, Nachname Teilnehmer Firma Straße Funktion PLZ/Ort Telefon/Fax (für evtl. Rückfragen) Datum auch per Telefon, Fax oder informiert. Diese Erklärung kann ich jederzeit durch schriftliche Mitteilung an den Verlag widerrufen. Telefon / Unterschrift Es gelten die AGB der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG für die WEKA-Akademie, einzusehen unter: Teilnahmebedingungen Eine Stornierung bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer Stornierung vier bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir 50 %, bei einer Stornierung ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung. Selbstverständlich besteht für Sie jederzeit die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Bei Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erhalten Sie die volle Teilnahmegebühr zurück; weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Die Rechnungsstellung erfolgt zum ursprünglich bestätigten Termin und ist nach Rechnungserhalt laut Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig. Bei gleichzeitiger Anmeldung von drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma für ein und denselben Veranstaltungstermin gewähren wir auf den Grundpreis der gewählten Veranstaltung 10 % Rabatt. Sind noch anderweitige Rabattaktionen auf diese Fax 08233/ Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mich WEKA MEDIA über seine Angebote \ \ \ Intensivseminar 4: Veranstaltung ausgeschrieben, so kann in diesem Fall nur ein Rabatt und zwar der für Sie günstigste gewährt werden. Ihr Veranstalter Die WEKA-Akademie lädt Sie recht herzlich zur IDACON 2014 ein. Als Veranstaltungseinheit der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, eines der führenden deutschen Fachverlage, bieten wir Ihnen ein breites Themenspektrum für die fachbezogene Aus- und Weiterbildung. Die WEKA-Akademie steht für aktuellste Inhalte, eine lebendige und intensive Lern atmosphäre, praxisgerechtes und verständlich vermitteltes Fachwissen sowie sofort einsetzbare Lösungen. Fotos Stadt Würzburg: (c) Congress-Tourismus-Wirtschaft Würzburg, Fotograf: A. Bestle

IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft.

IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft. AKADEMIE IDACON 2013 Kollegen. Praxis. Zukunft. 14. 16.10.2013 in Würzburg 13. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Unsere Leitthemen 2013: Web: Webshops und Webanwendungen datenschutzkonform gestalten

Mehr

10 % 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte. www.idacon.de. Unsere TOP-Themen 2015: 13. 15.10.2015 München. Frühbucher-Rabatt bis 15.05.15!

10 % 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte. www.idacon.de. Unsere TOP-Themen 2015: 13. 15.10.2015 München. Frühbucher-Rabatt bis 15.05.15! 15 Jahre IDACON Datenschutzkongress AKADEMIE Kollegen. Praxis. Zukunft. 13. 15.10.2015 München IDACON 2015 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte Regierungsvizepräsident von Mittelfranken, Ansbach Joachim

Mehr

IDACON 2012 1,5. 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Themenschwerpunkte. Kollegen. Praxis. Zukunft. Termin: 15. 17.10.

IDACON 2012 1,5. 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Themenschwerpunkte. Kollegen. Praxis. Zukunft. Termin: 15. 17.10. WEKA-Akademie Einladung AKADEMIE IDACON 2012 12. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Termin: 15. 17.10.2012 in Würzburg Kollegen. Praxis. Zukunft. Qualität des Kongresses Leitung: Dr. Eugen Ehmann

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

IDACON 2011 1,5. 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg. Kollegen. Praxis. Zukunft.

IDACON 2011 1,5. 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte. Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg. Kollegen. Praxis. Zukunft. Durchschnitt der Bewertungen all unserer Kongressteilnehmer (Schulnotenskala) WEKA-Akademie Einladung AKADEMIE 11. WEKA-Kongress für Datenschutz beauftragte Termin: 11.-13.10.2011 in Würzburg Qualität

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband AKTUELL! EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband Änderungen im BDSG! Grundlagen & Anwendungsbereiche: Datenschutzrecht, BDSG, LDSG sowie EU-Datenschutzverordnung

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende Seminare. Bei Teilnahme an einer der im Folgenden aufgeführten Termine erhalten BvD Mitglieder einen Preisnachlass von 10%. Information und Anmeldung bei: TÜV Rheinland Akademie GmbH Frau Sandra Fahling

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Herzliche Einladung zum Seminar Datenschutz Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Datenschutz sollte längst in allen Verbänden, Vereinen, Unternehmen, und

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

5. März 2014, München

5. März 2014, München Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragter Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragter? 5. März 2014,

Mehr

Krisenund Notfallmanagement

Krisenund Notfallmanagement Krisenund Notfallmanagement AKADEMIE Fachtagung Krisen- und Notfallmanagement 2012 So rüsten Sie sich für den Ernstfall! Bei Großschadensereignissen sind die Auswirkungen mangelhafter oder fehlerhafter

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013

DATENSCHUTZTAGUNG - DASTAG 2013 Jahrestreff für Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche Der Datenschutz 2013 steht vor neuen Herausforderungen! Unternehmensberichte, e & Workshops Datenschutz 2013 - kompakt & praxisnah

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Datenschutz

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt.

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt. Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Frühjahrstagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

auf die vertragsärztliche Tätigkeit

auf die vertragsärztliche Tätigkeit MANAGEMENT-WORKSHOP Auswirkungen des GKV- Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) auf die vertragsärztliche Tätigkeit Mittwoch, 29. April 2015 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

11. NZA-Jahrestagung 2011

11. NZA-Jahrestagung 2011 TAGUNG 11. NZA-Jahrestagung 2011 Arbeitsbeziehungen im Umbruch von Differenzierungsklauseln bis zur Leiharbeit 7./8. Oktober 2011 in Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof Themen Die diskriminierten Bewerber

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand MANAGEMENT-WORKSHOP übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand Mittwoch, 11. Juni 2014 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch?

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015 Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datensicherheit oder Datenschutz? 340 Datenschutz Schutz des Einzelnen vor Beeinträchtigung seines 220

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln. Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das sind Ihre Top-Themen

23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln. Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das sind Ihre Top-Themen 8. Praxistage Datenschutz 2015 shield 3d vege - Fotolia Das Expertenforum für Datenschutzbeauftragte 23. und 24. April 2015 NH Hotel City Köln Wir bringen Sie in nur 2 Tagen auf den aktuellen Stand Das

Mehr

2. Kölner Vergabetreff

2. Kölner Vergabetreff Vergabe ln 2. KÖL Kö EFF 19. No TR ERGAB RV E NE 2. Kölner Vergabetreff ber 2013 i n vem Experten referieren Praktiker diskutieren 19. November 2013 den: Exklusiv für unsere Kun l. MwSt.! Teilnahme nur

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Cloud-Update 2012. Rechtssicher in die Wolke. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Cloud-Update 2012. Rechtssicher in die Wolke. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht Cloud-Update 2012 Rechtssicher in die Wolke Fachanwalt für Informationstechnologierecht Cloud Conf 2011, Frankfurt am Main den 21. November 2011 Cloud-Update 2012 Rechtssicher in die Wolke Fachanwalt für

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd.

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd. Fachinstitut für Verwaltungsrecht 21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht Dauer: 15 Zeitstd. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

vhs-fachkonferenz 2013 Donnerstag, 6. Juni 2013 ESTREL HOTEL BERLIN www.cobra-shop.de/vhs-fachkonferenz2013

vhs-fachkonferenz 2013 Donnerstag, 6. Juni 2013 ESTREL HOTEL BERLIN www.cobra-shop.de/vhs-fachkonferenz2013 Deutscher Volkshochschul-Verband e.v. Obere Wilhelmstr. 32 53225 Bonn An alle Volkshochschulen Obere Wilhelmstr. 32, 53225 Bonn Telefon 0228 97569-20 Telefax 0228 97569-30 E-Mail info@dvv-vhs.de Internet

Mehr

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Datenschutz. www.tuv.com/akademie Garantietermine. Garantietermine: Ihre Weiterbildung bei uns 100% planungssicher! Einige der in dieser Bro schüre angeb ebotenen

Mehr

Treffpunkt Betriebsrat Seminare

Treffpunkt Betriebsrat Seminare AKADEMIE Treffpunkt Betriebsrat Seminare Die Fortbildung für Betriebsräte Treffpunkt Treffpunkt Treffpunkt Treffpunkt Erforderlich gemäß 37 Abs. 6 BetrVG Die Seminarthemen Datenschutz & Mitbestimmung Burnout

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 9. 13. März 2015, Berlin 14. 18. September 2015, Köln Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Unfälle mit Personenschäden

Unfälle mit Personenschäden Unfälle mit Personenschäden insbesondere Fahrgastunfälle 30. November und 01. Dezember 2009 Magdeburg en: (Leitung) Stadtwerke Bonn GmbH Detlev Bayer Amtsgerichtsdirektor a.d. Helmut Büser Rechtsanwalt,

Mehr

Das Team des GSE AK ISM

Das Team des GSE AK ISM Das Team des GSE AK ISM Themenspeicher für Vorträge und BOS (Break out Sessions) Revisionssichere IT Die Bedeutung von Zertifikaten für Cloud-Anwendungen für Sicherheit, Transparenz und Vertrauen Datenabflüsse

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten

Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten Datenschutz-konformer Umgang mit Mitarbeiterdaten bfd-online-seminar Montag, 24. Juni 2013 15:00 16:00 Uhr + Fragen Referent: Wolfgang A. Schmid KPWT Rau & Kollegen Moderator: Stefan Wache bfd Fachinformations-Tipps

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel Workshop mit Excel Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten zu einem oder mehreren Punkten: Diagramme schnell und effektiv Zeitreihen erstellen und bewerten Prognoseverfahren anwenden VDV-Statistik praktisch nutzen

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 19. September 2011 13.00 17.15 Uhr 20. September 2011 10.00 17.30 Uhr auf der IAA in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, zum fünften Mal richten

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen

Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach-

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Cloud Computing und Datenschutz

Cloud Computing und Datenschutz Cloud Computing und Datenschutz Kurzvortrag CeBIT 2012 Christopher Beindorff Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Beindorff & Ipland Rechtsanwälte Rubensstraße 3-30177 Hannover Tel: 0511-6468098 Fax:

Mehr

FrÄhjahrstagung 2012. der Arbeitsgruppen. z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z. 23.-25. April 2012 Sheraton Carlton NÄrnberg

FrÄhjahrstagung 2012. der Arbeitsgruppen. z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z. 23.-25. April 2012 Sheraton Carlton NÄrnberg FrÄhjahrstagung 2012 Arbeitsgruppen: z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z der Arbeitsgruppen z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z 23.-25. April 2012 Sheraton Carlton NÄrnberg

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Karl-Friedrich Nieth (ehemals Roche Diagnostics GmbH in Mannheim) Dr. Klaus Haberer

Mehr

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen Impuls-Workshop, Die Agenturnachfolge steht an. Was (t)nun? Agenturverkauf und -übergabe Ausstiegs-, Übergabe- und Verkaufsszenarien für inhabergeführte Agenturen, Bewertungsmodelle, Vorgehensweise von

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

Datenschutz- beauftragte

Datenschutz- beauftragte Mit qualifiziertem Zertifikat +++ Management Circle Fachlehrgang mit Zertifikat +++ Datenschutz- beauftragte Mit aktueller deutscher und EU- Rechtsprechung Machen Sie sich fit für diese verantwortungsvolle

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

15. forum vergabe Gespräche 2012

15. forum vergabe Gespräche 2012 15. forum vergabe Gespräche 2012 vom 18. bis 20. April 2012 Mittwoch, 18. April 2012 16.00 Uhr Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder des forum vergabe) 19.00 Uhr Perspektiven des Vergaberechts Dr.

Mehr

REFA-Datenschutzbeauftragter

REFA-Datenschutzbeauftragter Das Know-how. REFA-Datenschutzbeauftragter Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr