IT Made in Germany. Sonderpublikation Fujitsu November 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT Made in Germany. Sonderpublikation Fujitsu November 2014"

Transkript

1 Sonderpublikation Fujitsu November 2014 IT Made in Germany Foto: Fujitsu Technology Solutions IT-Produktion im Herzen Europas Fair, grün und nachhaltig Forschungsstandort Deutschland Kurze Lieferzeiten, hoher Datenschutz

2 Innovation durch Flexibilität ETERNUS Business-centricStorage Wachsen Ihnen Ihre Daten über den Kopf? FUJITSU Storage ETERNUS sichert und schützt IhreDaten schneller, sicherer und günstiger, einfacher, zuverlässiger, langfristiger, efizienter,... Fujitsu Storage ETERNUS Management von BigDatadurchbusiness-orientierteIT! Wiedasgeht,erfahrenSieunterwww.fujitsu.com/de/business-centric-storage 2 Intel,IntelLogo,IntelInside,IntelInsideLogo,Xeon, undxeoninside sindmarkenderintelcorporationindenusaundanderenländern. Intel Xeon Prozessor

3 Editorial Inhalt LiebeLeserinnenundLeser, IT MadeinGermany istgefragterdennje.denndiedarausresultierende sprichwörtliche Qualitätund kurze Lieferfristen sind nurzwei Aspekte,die Kundenschätzen. DahersetzenwirbeiFujitsuaufForschung,Entwicklung,ProduktionundhochsichereRechenzentrenhierzulande:DerengeKontakt,denunsereEntwickler, Produktions-Spezialisten,Support-MitarbeiterundVertriebsexpertenmitKunden undchannel-partnernpflegen,hilft,produkteweiterzuentwickeln,gezieltzu verbessernunddieseexaktaufdieanforderungendesmarktesabzustimmen. DieseunmittelbareUmsetzungvonKundenwünschenkannnuraufGrundder räumlichenundkulturellennähesorascherfolgen.hinzukommenstrikte Datenschutzgesetze,dieindeutschenRechenzentrenerbrachteIT-DienstleistungenfürimmermehrUnternehmenattraktivmachen. AufdenfolgendenSeitenerhaltenSieeinenÜberblick,wieKundenvonIT- LösungenundDienstleistungen MadeinGermany profitierenundwarumder IT-StandortDeutschlandZukunfthat. Ihr JürgenWalter, SeniorVicePresident HeadofCentralEurope,Fujitsu Inhalt /Impressum ITmadeinGermany 4 Fujitsu Made in Germany Deutsche Qualität und japanisches Know-how 5 IT-Produktion im Herzen Europas Fujitsu bekennt sich zum Standort Deutschland Partner im Fokus 6 Starker Channel-Fokus sorgt für Kundennähe Kompetenz vor Ort Praxisbeispiele 8 Roll-out kann so einfach sein Case Study Konradin Mediengruppe Bürger-Services ohne Engpässe Case Study LGL Baden-Württemberg 9 Herausforderung Bring Your own Device Case Study Fraunhofer IWES Effiziente Keksproduktion CaseStudyBahlsenGmbH&Co.KG Corporate Social Responsibility 10 Fair, grün und nachhaltig IT-Produktion nach deutschen Standards Forschung und Entwicklung 12 Kompetenz in Forschung und Entwicklung IT-Komponenten auf Herz und Nieren geprüft Sicherheit 14 IT-Services: Sicherheit und Datenschutz im Fokus Standortvorteil Deutschland Impressum WEKA FACHMEDIEN GmbH Richard-Reitzner-Allee 2, Haar Verlagsleitung: Matthäus Hose, Peter Eberhard Chefredaktion: Martin Fryba Gesamt-Anzeigenleitung: Sandra Hanel Foto: Trueffelpix Fotolia 3

4 IT made in Germany Deutsche Qualität und japanischesknow-how Fujitsu MadeinGermany Europas modernstes Computerwerk steht in Augsburg.Hier verbindet Fujitsu Ingenieursleistungen der Spitzenklasse und deutsche Qualitätsansprüche mit japanischemknow-how. VeraSchneevoigt,SeniorVice President,HeadofProduct SupplyOperationsundLeiterin deswerksaugsburg EinevirtuelleFührungdurchdasmodernsteComputerwerkEuropasgibtes unterhttp://ts.fujitsu.com/rl/products/video/factory-tour/ Deutschland gilt nicht zuletzt wegen seines hohen Niveaus bei Umweltschutz und Arbeitssicherheit, aber auch wegen der höheren Stundenlöhne im internationalen Vergleich als zu hochpreisig für die Hardware-Produktion. Fujitsu zeigt, dass es auch andersgeht.der Hersteller betreibtin Augsburg die deutschland- undeuropaweit noch einzige vollständige PC-Entwicklung und -Fertigung. Die Fabrikzählt zu den modernsten und umweltfreundlichsten Produktionsstandortenweltweit. Fujitsu hat das Werk mit einer Millioneninvestition zur modernstenfertigungsstätte für IT-Systeme in Europa ausgebaut.dazu wurde nach dem Vorbild einiger Automobilhersteller die Linienproduktion auf eine Inselproduktion umgestellt. Ein Fertigungsteam kann so den Werdegang seines Produkts von der ersten Schraube bis zum fertigen Gerät verfolgen. Der Produktionsstandortist auch ein Musterbeispiel an Flexibilität und wird deshalb oft als atmende Fabrik bezeichnet. Die Produktion passtsich der Auftragslage an, individuelle Kundenanfragen können termingerecht und flexibel produziert werden. Diese Produktionsbedingungen sowie kontinuierliche Verbesserungen und Investitionen sichern zudem die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit desstandorts. Auch logistisch ist das Augsburger Werk ein Vorzeigewerk. Innovationen wie das Supermarkt-Konzept mit Just-in-Sequence-Belieferungen der Montagelinien in Kombination mit den langjährigen Supply Chain-Erfahrungen mit diversen Liefermodellen sind dabei wichtige Komponenten. Die permanente Optimierung der Transport- undlagerstrukturen, kundenspezifische Labels und RFID-Tags sowie die Reduzierung der Verpackungsgröße zählen ebenfalls zu den Erfolgsfaktoren in Augsburg. Kundenorientierung bedeutet auch, dass ein IT- Hersteller höchstflexibel auf Sonderwünsche reagieren kann. Dank hoch moderner und extrem flexibler Produktionsprozesse istfujitsu in der Lage, Server, ETERNUS Storage-Systeme, Notebooks und PCs auch in kleinstenstückzahlen und nach individuellem Auftragzu fertigen( Build to Order ). Hinzu kommt die Möglichkeit, in Augsburg Systeme individuell mit BIOS-Ständen, Betriebssystemen, Anwendungen undvoreinstellungen anzupassen ( Customizing ). Mitarbeiter von Kunden erhalten so Notebooks und PCs, mit denen sie sofort arbeiten können und dies innerhalb weniger Tage nach Auftragseingang. Mit den Forschungs-und Entwicklungsstandorten in Augsburg,München undpaderborn, dem Betrieb hochsicherer Rechenzentren hierzulande sowie der Produktion im Werk Augsburg beweist Fujitsu, dass echte IT Made in Germany rentabel möglich ist und das zu fairen Arbeitsbedingungen und unter Einhaltung strenger Umweltschutzauflagen. Diessind Aspekte, die von Kunden in letzterzeit wieder deutlich stärker bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden, betont Vera Schneevoigt, Senior Vice President, Head of Product Supply Operations und Leiterin deswerks Augsburg. 4

5 Sonderpublikation Fujitsu Fujitsu bekennt sich zum Standort Deutschland IT-ProduktionimHerzen Europas Biszu IT-Systemeverlassen täglich das Fujitsu Werk in Augsburg.Der Herstellerfertigt hier eine breite Produktpalette, die von Mainboards über PCs bis zu ServerundStorage-Systemen reicht. Fujitsu ist der einzige IT-Konzern, der auch in Europa produziert. In der Fabrikin Augsburg, in der rund Mitarbeiter beschäftigt sind, werden täglich rund Client Computing Devices,1.000 PRIMERGYServer undeternus Storage-Systeme, 50 Racks und Mainboards für PCs, Workstations undserver sowie für Industriekunden gefertigtund wöchentlich rund neue Konfigurationen und Modifikationen umgesetzt. HoheQualitätvonAbisZ Alle Desktop-Produkte im ESPRIMO und CELSIUS Portfolio,einschließlich der Mainboards, werden hier hergestellt. So garantiertfujitsu die Kontrolle über den gesamten Produktionsprozessund die hohe Qualität von der Entwicklung und Planung biszur Montage. Die strengen BeurteilungsverfahrenimzertifiziertenTestzentrumumfassen unter anderem Vibrationsbeständigkeit, EMI Tests(Elektromagnetische Interferenz) undtemperaturbelastungstests. Fujitsu konnte dadurch die ohnehin niedrigen Ausfallquoten der ESPRIMO PCsin nur 48 Monaten um 36 Prozent senken. Innovation, Design unddie schnelle Adaption neuer Technologien sind weiterestärken, die Fujitsu ausmachen. Augsburg gilt außerdem als Lead Factory für das globale Business mit den PRIMERGYServern. Hier hat Fujitsu die weltweiteproduktionsverantwortung für die PRIMERGYServer konzentriert, die eine Schlüsselkomponente im modernen Data Center und ein Schlüsselfaktor für die Einführung von Cloud Computing, Virtualisierung und HPC-Technologien sind. Fujitsuverfügtüber mehr als60 Jahre Erfahrungen im Bereich der Mainframe-Entwicklung. Seit 1994 entwickelt Fujitsu auch x86-basierte Industrie-Standard-Serverund passt das Portfolio seither kontinuierlich an Trendsund die sich entwickelnde IT-Landschaft an. Die Anforderungen an Server sind über die Jahrevielfältiger geworden, um die breite Palettevon Applikationen, von weniger kritischen Anwendungen bishin zu geschäftskritischen Anwendungen, zu unterstützen. Enterprise-Applikationen, wie Wir stellen unsere PCs und Workstations im Herzen Europas her. Damit zeigen wir ein deutliches Bekenntnis zu europäischen Standorten und noch viel wichtiger,wir bieten unseren Kunden Produkte, die zu den zuverlässigsten auf dem Markt gehören. Das bedeutet auch, dass wir schneller auf Auftragsarbeiten und Customizing-Anfragen eingehen können: Die fertigen Produkte stecken nicht auf dem Weg nach Europa sechs bis acht Wochen in einem Container-Schiff fest. So können unserekunden mit sehr großer Flexibilität die IT-Systeme kaufen, die optimal auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. JörgHartmann,VicePresident, GlobalClientComputingDevices,Fujitsu Datenbank- oder Transaktionsverarbeitung laufen auf High-End-Servern und benötigen eine große Anzahlvon In-Memory-Systemen mit möglichsthoher Zuverlässigkeit.Mid- Range-Server, die fürvirtualisierungs- oder Konsolidierungs-Zwecke genutzt werden, erfordern eine hohe Bandbreite und Skalierbarkeit.Ein kleiner Formfaktor,geringe Geräuschentwicklung und niedrige Kosten sind wesentliche Voraussetzungen für Low-End- Server, die alsweb-, Collaboration- und Infrastruktursysteme eingesetztwerden. Fujitsuverfügtheute über ein umfassendes Portfolio vonx86 Industrie-Standard- Servern. Die breite Palettevon PRIMERGY Tower-, Rack-, Blade- undscale-out-servern bietet Kunden und Partnern eine für alle Anforderungen gerüstete Wahlfreiheit. 5

6 Partner im Fokus Kompetenz vor Ort StarkerChannel-Fokussorgt fürkundennähe Kunden profitieren bei Fujitsu vom dichtesten Händlernetz der Branche: Über Channel Partner,davon in Deutschland, 500 in der Schweiz und rund in ÖsterreichgewährleistenregionaleNähe. Fujitsu Servicepartner gehen individuell und im persönlichen Kontakt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ein. Durch die große Bandbreite anvertriebspartnern sie reicht vom kleinen IT-Händler um die Ecke bis hin zu großen Systemhäusern ist immer ein Fujitsu Partner auf Augenhöhe vor Ort.Von den Vertriebspartnern in Deutschland sind derzeit über alsservicepartner zertifiziert, die Kunden Service undsupport bieten Tendenz deutlich steigend. Die regionale Nähe der Fujitsu Servicepartner istfür Unternehmenskunden JörgBrünig SeniorDirector Channelbei Fujitsu aller Branchen und Größen, wie auch aus Wissenschaft undverwaltung, ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Service- Modellen in der IT-Branche. Diessorgt für kurzewege und bei Bedarf für eine rasche, persönliche Unterstützungdurch einen Service-Techniker vor Ort. Ein umfangreichesqualifizierungs- undzertifizierungs- Programm trägt zu einer marktführenden Qualität desservice bei. Zugleich sind die Zertifizierungen ein Aushängeschild für die jeweiligen Partner.Sie können dadurch ihre Kompetenzen und die Herstellereinbindung gegenüber ihren Kunden nachweisen. Dies erklärt auch den Wunsch vieler Partner,in den Kreis der Servicepartner aufgenommen zu werden. Know-how und die spezifische Kompetenz in der Kundensituation unserer Channel Partner und diesinverbindung mit unseren sehr hochwertigen Produkten, Lösungen und Services sind DER Schlüssel für erfolgreiche Projekte. DiesesErfolgsmodellwerden wir gemeinsam mit unseren Vertriebsund Servicepartnern kontinuierlich ausbauen und weiterentwickeln, erklärtjörg Brünig, Senior Director Channel Managed Accounts bei Fujitsu. Fujitsu NEXT:Mit Anwendern im Dialog Das im Jahr 2010 gegründete»network of Experts«(NEXT) ist eine Plattform für den offenen Erfahrungsaustausch von Fujitsu Anwendern unter Einbeziehung von Fujitsu Experten, Fujitsu Partnerunternehmen sowie IT-Experten aus Wissenschaft und Forschung. Dr. Sebastian Saxe, Vorstandsvorsitzender des Anwendervereins Fujitsu NEXT e.v., erläutert: Da Forschung, Entwicklung und Produktion in Deutschland erfolgen, können wir als Anwendervereinigung im direkten Kontakt mit Experten aus den verschiedenen Bereichen diskutieren, Fragen stellen und Anregungen geben. In Arbeitskreisen vertiefen Teilnehmer ihr Know-how zu Themen wie ETERNUS CS/DX/Online Storage, BS2000/OSD, Datenbanken/Datenkommunikationssysteme, Managed Services, Informationssicherheit, Servermanagement, FlexFrame und SAP HANA. Besondere Aufmerksamkeit widmet NEXT der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und zeichnet herausragende Projekte aus. 6

7 FUJITSU empfiehlt Windows. Qualität Made in Germany Unser Erfolgsrezept. Deutschland, ein starker Standort für Entwicklung und Produktion herausragender IT. Um für Sie Ihren Arbeitsplatz heute und auch in Zukunft maßgeschneidert, flexibel und zuverlässig zu gestalten, verbinden wir im modernsten Computerwerk Europas, in Augsburg, Ingenieursleistungen der Spitzenklasse, höchste Qualitätsansprüche und umweltgerechte Produktgestaltung. Von Deutschland nach Europa und in die ganze Welt. Intel, Intel Logo, Intel Inside, Intel Inside Logo, Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. 7 Intel Core i5 Prozessor

8 Praxisbeispiele Case Study Konradin Mediengruppe Roll-out kann so einfach sein Das Projekt: Neuanschaffung von mobilen Systemen und Prozessoptimierung im Bereich der Softwarebetankung und Auslieferungslogistik. Die Lösung: Roll-out von 60 LIFEBOOKs der E- und S-Serie mit individueller Softwarebetankung durch DeskView Load und anschließender Auslieferung ab Fujitsu Werk an die Nutzer in den Niederlassungen des Kunden. Case Study LGL Baden-Württemberg Die Konradin-IT betreut alszentralabteilung alle Verlage und Druckereien der Konradin Mediengruppe. Für dasunternehmen mit verteilten Standorten stellte die geplante Neuanschaffung von 60 professionellen Notebooks eine Herausforderung dar. Ein eigens eingerichtetes Roll-out-Center müsste die Softwarebetankung und Personalisierung der Gerätezentralerledigen und diese dann an die Mitarbeiter versenden. Um Zeit und Geld zu sparen, suchte Konradin einen Hersteller,der neben erstklassiger Hardware auch einen unkomplizierten Roll-out mit einer vereinfachten Software-Betankung bieten konnte. Konradin entschied sich für 60 Hochleistungs-LIFEBOOKs der E- unds-serie von Fujitsu und die Softwarebetankungsmethode DeskView Load. In der Bürger-Services ohne Engpässe DieKonradinIT-Abteilungist DienstleisterfürdiegesamteMediengruppe Praxis konnten durch den Einsatz von DeskView Load die LIFEBOOKsfertig konfiguriert direkt ab dem Augsburger Fujitsu Werk an ihrenbestimmungsortgeschickt werden ohne Roll-out-Center.Die Projektverantwortlichen der Konradin-IT mussten lediglich die Software-Anforderungen abstimmen, biszur endgültigen Abnahme testen und kurz vor der Montage freigeben. Fujitsu konfigurierte vor dem Versand alle LIFEBOOKsmit Betriebssystem, gängigen Anwendungen und erforderlichen Treibern. Bei Konradin erfolgtedann nur der letzte Schritt der Individualisierung und die Ergänzungumfirmenspezifische Applikationen. Vertriebspartner in diesem Projekt war dassystemhaus Raber + Märcker. Als oberste Vermessungsbehörde in Baden- Württemberg sammelt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung(LGL) Geoinformationen aller Art. Die ständig wachsenden digitalen Datenbestände werden nicht nurvon den Mitarbeitern erhoben. Auch die Bürger können gesammelte Daten in eine Datenbankhochladen. Außerdem stelltdas LGLdigitales Kartenmaterial als Open Data kostenlos zur Verfügung. AusSicherheitsgründen lassen sich Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung(LGL) in Baden- Württemberg sammelt Daten aller Art Das Projekt: Schaffung von flexiblen und sicheren Rechenzentrums- Ressourcen, die außerhalb der behördeneigenen Dienstleistungs-Rechenzentren bei Bedarf schnell zur Verfügung stehen. Die Lösung: FUJITSU Cloud IaaS Trusted Public S5. die behördeneigenen Rechenzentren für solche Services nicht nutzen. Ein zusätzliches Rechenzentrumhättesichdafür aber auch nicht gerechnet. Zur Lösung des Problems bot sich ein Cloud-Modellan. Mit dem Service FUJITSU Cloud IaaS Trusted Public S5 bekommt das LGL flexible Rechenzentrums- Ressourcen, um Datenzum Download anzubieten. Und ihren Bürgern die Möglichkeit zu bieten, privatgesammeltegeoinformationen hochzuladen. Auch für die Bereitstellung der kostenpflichtigen Kartenkacheln für BWMap Mobile nutzt das LGLdie Fujitsu Cloud. Fujitsu Cloud Secure Space bietet dafür einen sicheren Online-Speicher mit Zugriffen von mobilen Geräten und PC. So werden die Voraussetzungen für den hochsicheren Austausch von Dateien und das Verteilen von vertraulichen Dokumenten aufbasis einer standardisierten Online-Speicherumgebung gewährleistet. Die Cloud sei ein optimales, ergänzendes Betreibermodell, berichtet LGL-Präsident Hansjörg Schönherr. Mit der Fujitsu Cloud können wir praktisch jeden Spitzenbedarf abdeckenohne dauerhaftüberdimensionierte Hardware-Ressourcen vorhalten zu müssen. 8

9 Sonderpublikation Fujitsu Case Study Fraunhofer IWES Herausforderung BringyourownDevice Die wissenschaftlichen Mitarbeiter von Fraunhofer IWES, dem Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, sind weltweit unterwegs. Bring Your own Device und Collaboration sind deshalb die beiden großen IT-Themen. DasFraunhofer IWESbenötigte eine Infrastruktur,die Foto: artjazz Fotolia den ständigen Zugriff auf IT-Systeme von jedem beliebigen Endgerät aus ermöglicht.dabei sollten alle Daten sicher in den beiden Rechenzentren gespeichert und die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern im Institut und den Forschern unterwegs verbessert werden. Der Fujitsu SELECT Partner Login-IT konzeptionierte eine Virtualisierungslösung für das Verwaltungsnetzwerk. Die Grundlagebildet der in SUSELinux Enterprise Server integrierte Open Source- Hypervisor Xen. Die Hardwarebasis besteht aus PRIMERGY RX300 S7 Servern, die mit schneller FibreChannel-Technologie an ETERNUS DX90- Speichersysteme angeschlossen sind. In jedem Institutsteil stehen drei Server und drei Speichersysteme. Die Server sind als Cluster HA Systeme aufgebaut. Das Projekt: Schaffung einer IT-Infrastruktur, die den Zugriff auf das Verwaltungsnetzwerk des Fraunhofer IWES von jedem Ort und jedem Endgerät aus ermöglicht. Die Lösung: Server-Virtualisierung auf Basis von SUSE Linux Enterprise Server HA Cluster sowie Fujitsu PRIMERGY Servern und ETERNUS Speichersystemen. Auf dieser Fujitsu Hardware laufen die virtuellen Maschinen ganz ausgezeichnet, erklärtchristian Langer,CIO Fraunhofer IWES. Wir haben unsere Rechenzentrums-Ressourcen im Zuge der Virtualisierung konsolidiert, so dass wir nun weniger, aber dafür leistungsfähigere Hardware im Einsatz haben. DiesspartEnergie undvereinfacht die Administration. Jeder Mitarbeiter kann per Smartphone, Tablet-PC oder Notebookauf die Instituts-IT zugreifen. Bring Your own Device ist Realität geworden. CaseStudyBahlsenGmbH&Co.KG EffizienteKeksproduktion DieBahlsenGmbH&Co.KGhatanachteuropäischen Standorten IT-Aufgaben an Fujitsuausgelagert.DerDienstleisterbetreibt die komplette IT-Infrastruktur underbringt Dienstleistungen wie Application Hosting, Application Managementund den Betrieb der Arbeitsplatz-Infrastruktur. Wegen der Kompetenz bei Outsourcing undsap hatte sich Bahlsen im Jahr 2007 für Fujitsu entschieden. Ein Kriterium war, Das Projekt: Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur, Application Hosting für 13 Anwendungen, Application Management für fünf Anwendungen, Betrieb der PC-Infrastruktur für rund 800 Anwender, LAN-Betrieb, Monitoring des WAN, Einrichtung eines Mitarbeiter-Portals. dass die IT-Dienstleistungen aus Deutschland erbracht wurden. Zuerst baute der Dienstleister bei Bahlsen die technische Infrastruktur auf,während der bisherige Dienstleister die alten Systeme parallel weiter betrieb.so wurde ein reibungsloser Übergang gewährleistet. Danach übertrug Bahlsen auch die Verantwortung für die Arbeitsplatzrechner,das lokale Netzwerk(LAN) und das WAN-Monitoring. Dann baute der Dienstleister im eigenen Rechenzentrum die Infrastruktur für die Applikationen auf.dazu gehören dassap-system, dasseeburger-edi-system, Vertriebsplanungs- und Steuerungssysteme sowie die Logistik-Applikationen. Insgesamt hat Fujitsu den Betrieb für 13 Applikationen übernommen. Für fünf Anwendungen verantwortet das Unternehmen im Application Management auch die Wartung und Anpassung. Den IT-Betrieb an den acht Standorten betreut Fujitsu per Fernwartung. ProStandort ist bei Bahlsen jetzt nur noch ein Koordinator im Einsatz, der bei spezifischen Fragen auf das Know-how der FujitsuSpezialistenzurückgreift. 9

10 CorporateSocial Responsibility IT-Produktion nach deutschen Standards Fair,grünundnachhaltig Unternehmerische Verantwortung wird im Fujitsu Konzern großgeschrieben und hattradition.nicht nur die Produktion in Augsburg erfüllt strenge Auflagen in Bezug auf Umweltschutz undarbeitssicherheit.auchbeim Recycling setztder Hersteller Maßstäbe. Foto: tournee Fotolia Prädikat besonders umweltfreundlich Die Produktions- undarbeitsbedingungen von IT-Produkten spielen eine zunehmend wichtigerolle bei der Kaufentscheidung. Themen wieumweltschutz, Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen genießen bei Fujitsu oberste Priorität und dasschon seit beinahe 80 Jahren. Nachhaltigkeit ist fest in der Unternehmensphilosophie, dem Fujitsu Way, verankert. Seit über 20 Jahren stecktsich Fujitsu in seinem Environmental Action Plan mittel- und langfristig hohe Ziele undstelltsichder Herausforderung, nachhaltig und messbarzu wirtschaften: DasUnternehmen hatsichverpflichtet, zwischen den Jahren 2013 und 2016 durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie, CO2- Emissionen um 26 Megatonnen zu reduzieren. Dasfindet auch externe Anerkennung. Die Fujitsu Group wurde aufgrund ihrer sozialen und ökologischen Aktivitäten unter anderem für die renommierte United Nations Global Compact 100 -Liste sowie den Dow JonesSustainability World Index(DJSI World) ausgewählt. Sich den Prinzipien des Global Compact in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung sowie der Umsetzungvon CSR- Initiativen(CorporateSocialResponsibility) zu verpflichten, verlangt das Unternehmen nicht nur von sich selbst, sondern auch von seinen Partnern undlieferanten. So fördert Fujitsu als globales Unternehmen verantwortungsbewusstes Management, hatdie Prinzipien desunglobalcompact in seinen Lieferantenverträgen hinterlegt und einen Verhaltenskodex für Zulieferer eingeführt,den Supplier Code of Conduct. Dieser erläutertdas Engagement für ethisches und verantwortungsvolles Handeln und die damit verbundenen Verpflichtungen, die der Hersteller seinen Zulieferern auferlegt. Um einen Beitragzur ökologischen Nachhaltigkeit für zukünftige Generationen zu leisten, hat Fujitsu den Umweltschutz zur höchsten Priorität erklärt.die Fujitsu Green Procurement Policy beinhaltet die Verpflichtung zu einem umweltfreundlichen Beschaffungswesen über die gesamte Lieferkette bis hin zu den Geschäftspartnern. Bereits zu Beginn der Produktentwicklung werden Energiesparkonzepteberücksichtigt. Nachhaltige Produktion DasThema Umweltschutz wird auch im Werk Augsburg großgeschrieben. Von der Materialbeschaffung bis zum Recycling werden hier die strengen Richtlinien der Green Roadmap von Fujitsu befolgt. Dadurch konnte beispielsweise der Energieverbrauch für unsereprodukteummehr als zehn Prozent in einem Jahr reduziertwerden. Der Produktionsstandortwurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem LEW Innovationspreis Klima und Energie für Transparenz im Energiemanagementsystem. Im Jahr 2014 erhielt das Fujitsu Werk in Augsburg zudem die Energiemanagement- Zertifizierung nach DIN EN ISO Diese bescheinigtdem Produktionsstandortein systematisches, nachhaltiges Energiemanagement sowie ein außerordentlich hohes Maß an Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit.Mit einschlägigen Energiesparmaßnahmen konnten der Energieverbrauch und der Ausstoß von Treibhausgasen um rund 15 Prozent reduziert werden. Erreicht wurde diesauch durch die Einrichtung einesneuen Rechenzentrums, dasbei niedrigen Außentemperaturen die Umgebungsluftanstelle der Kompressoren zum Abkühlen deskälteträgers und zur Kühlung der IT-Infrastruktur nutzt. Eine zentrale Rolle spielt der Einsatz von Fujitsu PRIMERGYServern der neuen Generation. Diese Hochleistungsrechner vertragen höhere Betriebstemperaturen und bieten deutlich mehr Rechenoperationen prowatt. 10

11 Sonderpublikation Fujitsu Grüne Produkte Der Umweltschutzgedanke fließt bereits seit den 1980er Jahren in die Produkte von Fujitsu ein. Zu den vielen Errungenschaften gehören unter anderem der erste Green PC im Jahr 1993, und neun Jahre später, im Jahr 2002, das erste ohne die Verwendung von Blei hergestellte PC Mainboard. Heute bietet Fujitsu eine breite Palette von als umweltfreundlich zertifizierten Produkten an, wie die LIFEBOOK Notebooks, ESPRIMO PCs, CELSIUS Workstations und Displays. Außerdem baut das Unternehmen sein Portfolio umweltfreundlicher Produkte ständig aus. Alle wurden von unabhängiger Stelle getestet und tragen Öko-Label wie den Blauen Engel, den Nordic Swan und den Energy Star. Die in Augsburg gefertigten grünen IT-Systeme helfen Unternehmenskunden auch, die Energieeffizienz in ihren Rechenzentren zu verbessern angesichts steigender Energiekosten eine Top-Priorität eines jeden Unternehmens. So werden die Fujitsu PRIMERGY Server ständig optimiert, um eine möglichst hohe Energieeffizienz zu erreichen. Um IT-Produkte auch nach deren Lebensende umweltfreundlich zu entsorgen oder wieder zu verwerten, hat Fujitsu bereits im Im Fujitsu Recycling Center Paderborn werden gebrauchte IT-Geräte aufgearbeitet, recycelt und umweltgerecht entsorgt Jahr 1988 ein eigenes Recycling Center in Paderborn gegründet. Dort erfolgen der Ankauf, die Aufarbeitung und der Verkauf ge- fer aus Leasing-Verträgen, Kunden-Storni und Garantierückläufer nach Reparatur, Geräte aus Miet-, Leih- und Teststellungen, Pro- Wiedervermarktung, Wiederverwendung & Recycling brauchter IT-Geräte, in enger Abstimmung mit dem Vertrieb. Die Geräte stammen aus den unterschiedlichsten Quellen: Rückläu- dukte von Messeveranstaltungen sowie aus Überbeständen der Distributionslager. Systeme, die nicht mehr wiedervermarktet werden können, werden fach- und umweltgerecht zerlegt und recycelt. Aufgrund der jahrzehntelangen RecyclingErfahrung in Deutschland erreicht Fujitsu eine beeindruckende Verwertungsquote von 99,7 Prozent und liegt damit weit über der im Elektro- und Elektronikgerätegesetz gesetzlich festgelegten Vorgabe von 75 Prozent. Die 40 Mitarbeiter in Paderborn zerlegen die Systeme nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen und sortieren sie nach wiederverwendbaren Bauteilen, Rohstoffen und mehr. Die spätere Wiederverwertung und Anforderungen an das Recycling werden bereits bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigt. Auch Prototypen aller neuen Fujitsu Produkte werden von Recycling-Verantwortlichen hinsichtlich ihrer Wiederverwendbarkeit bewertet. Sie geben Rückmeldung an die Entwicklungsbereiche über die zu erwartenden Recyclingkosten, die erreichbaren Verwertungskosten und wie sich die Produkte kontinuierlich verbessern lassen. Sonderpublikation Fujitsu November

12 Forschung und Entwicklung IT-Komponenten auf Herzund Nieren geprüft KompetenzinForschung undentwicklung Foto: Syda Productions Fotolia AndenStandortenAugsburg,München undpaderbornentwickeltfujitsu IT- Lösungen derzukunft.diesewerden im Augsburger Product Compliance Center auf Herz und Nieren geprüft:dieses ist eines der modernsten Labore für den Test und die Zertifizierung von IT-Komponenten. Hier wird nicht nur für Fujitsu selbst getestetundzertifiziert, ein Drittel der Mitarbeiterkapazitäten stelltdas Unternehmen für Mehr Dienstleistungen für externe Kunden Kunden ausverschiedenen Industriezweigen des IT-und Elektroniksektors zur Verfügung. Zwei Drittel bleiben für eigene Forschungsprojekte reserviert. DasTeilen der Forschungskapazitäten passt zur neuen FujitsuStrategie für denstandortin der drittgrößten Stadt Bayerns: künftig sollen dortdienstleistungen für externekunden forciertwerden, wieveraschneevoigt,senior Vice President, Head of Product Supply Operations bei Fujitsu und Leiterin des Augsburger Werks, bestätigt. Fujitsuwill damit neue Geschäftsfelder erschließen. Das Fujitsu Product Compliance Center bietet externen Kunden Unterstützung in allen Fragen der Produkt Compliance. Neben der Erfüllung festgelegter Marktzugangsvorgaben, über die Vermeidung von Produkthaftungsrisiken bis hin zur Wahl der richtigen Zertifizierungsstrategie, all das wird in Augsburg abgedeckt. Das Dienstleistungsportfolio umfasst neben der Beratung auch Überprüfungen und Standardtests sowie maßgeschneiderte Testprogramme undreports und dasin vielen Bereichen: neben Produktsicherheit sind das Ecology, Elektromagnetische Verträglichkeit, Wireless-Integration, Klima, Mechanikund Akustik.LautFujitsu eine Themenvielfalt, die in Deutschland nur wenige andere Einrichtungen ebenfalls bieten können. 12

13 Sonderpublikation Fujitsu Erweiterte Dienstleistungen»Mit der Forschung, Entwicklung und Produktion in Deutschland einer europaweit einzigartigen Konstellation setztfujitsu aufhöchste Qualitätsstandards,Flexibilitätund Kundennähe. Dashier gebündelte Know-how möchten wirverstärktauch externen Kunden zur Verfügung stellen«, erklärtveraschneevoigt. Zudem bietet das Product Compliance Center die Zertifizierungsberatung und -abwicklung für den globalen Marktzugang an denn weltweit sind die Regularien unterschiedlich. Hier isteswichtig, den Überblickzubehalten. Diesen Support für weltweite Zulassungen nutzen sowohl Hersteller von IT- und Elektronikprodukten als auch von Messtechnikherstellern sowievon Unternehmen im medizintechnischen Umfeld. Zuletzt wurde das Angebot um Dienstleistungen zur akustischen Optimierung von Produkten und RoHS-Beratung erweitert. RoHS (engl. Restriction of the use of certain Hazardous Substances) steht für die EG-Richtlinie 2002/95/EG zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten und regelt die Verwendung von Gefahrstoffen in Geräten und Bauteilen. Zusätzlich können sich Mitarbeiter der ITK-und Elektronikbranche im Rahmen des modularisierten Angebotes»ComplianceTalk«in Augsburg zu Zertifizierungsexpertenweiterbilden lassen. Sicherheit an erster Stelle Bei den Zertifizierungen steht vor allem die Sicherheit an ersterstelle. Egalob esum Unterhaltungselektronik, Kiosk-Lösungen oder IT für die Industrie geht, eine hohe Produktsicherheit ist ein zentrales Qualitätskriterium.Deshalb werden Produkte insichtprüfungen sowie elektrischen und mechanischen Untersuchungen auf Herz und Nieren überprüft. Dabei ist der Brandschutz genauso wichtig wie die Vermeidung mechanischer Gefahren sowie der Schutz vor gefährlichen Berührungsspannungen. Werden in Augsburg beispielsweise Luftund Kriechstrecken begutachtet, muss unter anderem die gesamtestromversorgung zerlegtwerden. Danach werden Leitungsverlauf und Einbaulage der Bauteile der Primär-und Sekundärseitekontrolliert. AuchSchutzleiterverbindungen werden in Augenschein genommen sowie die Kennzeichnungen des Produkts getestet. Die elektrische Prüfung umfasstdie ÜberprüfungvonSchutzleitern,derelektrischen Von der ersten Idee bis zur Markteinführung Spannungsfestigkeit sowie der Wärmeentwicklung an kritischen Bauteilen sowohlbei normalem Betrieb alsauch unter Fehlerbedingungen. Die gründliche Vorgehensweise zeigt: Fujitsu nimmt auch beiden Produktenexterner Kunden die Seit mehr als zehn Jahren sind wir führend in der Entwicklung von Systemboards und produktbasierten Client-Lösungen. Deutschland und Japan teilen sich die Entwicklung des globalen Produktportfolios von Fujitsu. Der Austausch von Know-how und Ressourcen verbindet japanische Hochtechnologie mit deutschen Ingenieursleistungen im Herzen Europas. So erreichen wir State-of-the-Art-Kompetenz in Hard- und Software-Entwicklung von der Speziikation bis zum fertigen Produkt. Proitieren auch Sie von diesem geballten Forschungs- und Entwicklungswissen, das aktuell rund Anmeldungen und Patente in Deutschland hält. Jens-PeterSeick, Vice President,Headof ProductManagement anddevelopment,fujitsu Sicherheit der im PCCgetestetenProdukteernst. So wird ein erfolgreicher internationaler Marktstartder dortgetestetenproduktegarantiert.»der Mehrwertunserer Produkt-Compliance-Dienstleistungen für IT- und Elektronik-Unternehmen bestehtdarin,dasswirallesfürdeninternationalen Marktzugang Notwendige aus einer Hand anbieten können«, so Raimund Landsbeck, Director des Fujitsu Product Compliance Centers. Man berate auf Grundlage der langjährigen Erfahrung als Herstellerlabor,verfüge über ein weltweites NetzwerkfürZulassungen und könne in den modern ausgestatteten Laborsallerelevanten Prüfverfahren durchführen.»das versetzt uns in die Lage, Kunden von der ersten Idee biszur Markteinführung ihrerproduktezubegleiten«, erklärt Landsbeck. Mit seinen beiden Laboren in Paderborn und in Augsburg hilft Fujitsu nicht nur externen Kunden, ihre Produkte erfolgreich auf dem internationalen Markt zu positionieren. Mit seinem Forschungs- Know-how zeigt Fujitsu, dass amstandort Deutschland aucherfolgreichproduktentwicklung und Weiterentwicklung betrieben werden kann. 13

14 Sicherheit Standortvorteil Deutschland IT-Services:Sicherheitund DatenschutzimFokus Die Frage,wo Daten gespeichert werden, rückt bei IT Services immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses:Denn in Kombination mit hochsicheren Rechenzentren sind die strikten Datenschutzgesetze hierzulande ein wichtiges Kriterium für IT-Entscheider bei der Wahl ihres Dienstleisters. Welche Brisanz es hat, die Hoheit über die eigenen Daten zu verlieren, verdeutlicht eine Zahl:50Milliarden Euro. Auf diese Höhe schätztdas Bundesinnenministerium den jährlichen Schaden, der deutschen Firmen Mittelständlern wie Großkonzernen durch Wirtschaftsspionage entsteht.andere Schätzungen etwa des Verbandes der Deutschen Ingenieure (VDI) gehen von Summen von bis zu 100 Milliarden Euro aus. Ein Großteil dieser Summe geht auf das Konto von Cyber-Attacken, bei denen die Angreifer gezielt Kundendaten oder Entwicklungsunterlagen an sich bringen. Eine Studie des Center for Strategic and International Studies (CSIS) vom Juni 2014 ergabzudem, dass sich in Deutschland die Schäden durch Cyber-Attacken auf 1,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) belaufen. Das ist im Vergleichzuanderen Industrienationen ein Spitzenwert:In den USA liegtder Anteilbei nur 0,64 Prozent, in Großbritannien bei 0,16 Prozent und in der Europäischen Union bei 0,41 Prozent des BIP. Vor diesem Hintergrund wächst insbesondereindeutschland die Nachfrage nach hierzulande erbrachten IT-Dienstleistungen seien es Cloud Services, der Betrieb von Anwendungen(Application Hosting und Application Management) oder daskomplett- Outsourcing der gesamten IT.Prof. Dr.Heiner Diefenbach,Vice President Services Central Europe, Fujitsu, konstatiert: Das Foto: Lorem ipsum Deutsche Rechenzentren auch im Ausland gefragt Interesse der IT-Verantwortlichen am Standort der Datenhaltung ist in letzter Zeit sprunghaftgewachsen. Ein Beispiel dafür sind No-Spy-Klauseln in Verträgen, in denen wir uns als Dienstleister dazu verpflichten, Dritten keine Kundendaten zu offenbaren oder in anderer Weise zugänglich zu machen abgesehen von den gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegungspflichten etwa gegenüber der Börsenaufsicht. Sourcing-Strategien vereinen Sicherheit und Kosteneizienz Die Kombination ausstrengem deutschen Datenschutz und hochsicheren Rechenzentren ergibt somit einen entscheidenden Standort- und Qualitätsvorteil für die hiesige IT-Industrie. Die vermehrte Nachfrage beschränkt sich dabei nicht nur auf deutsche Unternehmen aller Branchen und Größen. Auch ausländische Firmen in Europa legen zunehmend Wert darauf,dass ihre sensiblen Daten explizit in einem deutschen Datenzentrum gehostetwerden. Entscheidend istdabei der richtige Mix, um die erforderliche Sicherheit bei gleichzeitig möglichstgeringen Kosten zu realisieren. Daher setzen Unternehmen zunehmend auf eine Kombination unserer globalen Cloud Services einerseits und andererseits auf den Betrieb besonders sensibler Systeme in hochsicheren, umfangreich zertifizierten Rechenzentren in Deutschland, sagtheiner Diefenbach. Einfallstor mobile Endgeräte Beim Thema IT-Sicherheit gilt es,neben dem Rechenzentrum auch die Übertragungswege und die Endgeräte im Augezu Foto: WavebreakmediaMicro Fotolia 14

15 Sonderpublikation Fujitsu AuthentifizierungmittelsHandvenenscanistbeiNotebooksbereitsmöglich Authentifizierung ausgestattet sind und Tablet-PCswerden in Kürze folgen. Fazit: Bei der IT-Sicherheit gilt es,zahlreiche Facetten zu beachten: von der Authentifizierung am Endgerät über die Übertragungswege bis hin zum Rechenzentrumsstandort. Dabei wird der Schutz vor unberechtigtendatenzugriffen auchinzukunft ein Wettlauf zwischen IT-Verantwortlichen und Angreifern bleiben. Doch mit der Wahl des richtigen IT-Dienstleisters und eines sicheren Standorts für die Datenhaltung können IT-Abteilungen den Vorsprung vor den Angreifern halten oder sogar ausbauen. Mit»PalmSecure«wirdderAnwender überseinehandvenenidentifiziert behalten.insbesondereder sichereeinsatz mobiler Clients isteine der größten Herausforderungen für IT-Abteilungen und dies in Unternehmen undbehörden gleichermaßen. Der damit verbundene, teils sehr hoheaufwand isteiner dergründe,warum IT-Verantwortliche zunehmend auf Mobile DeviceManagementServicessetzen. Dabei übernimmt der Dienstleister die Verwaltung der Endgeräte und sorgtfür eine sichere Anbindung der Notebooks,Tablet-PCs undsmartphones. Dochauchdamitistein sicherheitskritischeraspektnochnichtabgedeckt: Die Authentifizierung desanwenders. Denn die Anmeldung per Benutzernamen und Passwort ist nach wie vor eines der Haupteinfallstore für Angreifer.Abhilfe schafft hier die zweifelsfreie Authentifizierung mittelsbiometrie. Doch auch bei biometrischen Authentifizierungsverfahren gibt es gravierende Unterschiede in Bezug auf dassicherheitsniveau: Gelten beispielsweise Fingerabdrucksensoren als relativ leicht zu überlisten, stoßen Angreifer bei der Erkennungper Infrarot-Handvenenscan an ihre Grenzen. Dieses PalmSecure genannte Verfahren hat sich zunächst im stationären Einsatz bewährt etwabei Zugangskontrollen zu Gebäuden oder an Bankautomaten. Mittlerweile sind auch Notebooks verfügbar, die mit dieser biometrischen Prof.Dr.HeinerDiefenbach, Vice President Services Central Europe, Fujitsu Forschung für IT-Sicherheit: Neue Ansätze sind erforderlich Angesichts der Vielzahl an Bedrohungen und möglichen Angriffspunkten wächst der administrative Aufwand für die IT-Sicherheit stetig. Daher sind gänzlich neue Ansätze bei der IT-Sicherheit gefragt. Vor diesem Hintergrund arbeiten Fujitsu Spezialisten, insbesondere an den Entwicklungsstandorten in Augsburg, Paderborn und München seit rund 10 Jahren an einem umfassenden Ansatz, der für besonders schutzbedürftige Daten eine bislang nicht erreichte, höchstmögliche Sicherheit bietet. Das neuartige IT-Sicherheitskonzept umfasst die gesamte IT-Infrastruktur. Grundlage ist eine Software-Architektur, die sensible Anwendungen und Daten von der restlichen IT-Infrastruktur abschottet: Auf Endgeräten werden sensible Anwendungen und Daten von der Hardware und dem Betriebssystem separiert. Zudem erfolgt ein Monitoring der Schnittstellen und der Speicherzugriffe. Auf dem Übertragungsweg kommt eine hochsichere Endezu-Ende-Verschlüsselung zum Zuge. Auch im Rechenzentrum sind sämtliche sensiblen Daten verschlüsselt. Selbst Administratoren haben so keinen unbefugten Zugriff. Die von Fujitsu verwendete Verschlüsselung ist dabei so ausgefeilt, dass mit heutigen Mitteln das Knacken über Jahre dauern würde. 15

16 Business- Centric Servers 20JahreFujitsux86Server Made in Germany FUJITSUServerPRIMERGY 20 Jahre ServerInnovationen, ein Beitrag zu Ihrem Erfolg 16 Sonderpublikation Fujitsu Siemens Technology Oktober 2014 Intel Xeon Prozessor

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

LOGISTIKDIENSTLEISTER MACHT MOBIL MIT DECT-SYSTEMEN UND PRIVATE-CLOUD-LÖSUNG

LOGISTIKDIENSTLEISTER MACHT MOBIL MIT DECT-SYSTEMEN UND PRIVATE-CLOUD-LÖSUNG ALCATEL- LUCENT CASE STUDY BRANCHE: LOGISTIK REGION: DEUTSCHLAND FIRMA: HEINRICH KOCH INTERNATIONALE SPEDITION LOGISTIKDIENSTLEISTER MACHT MOBIL MIT DECT-SYSTEMEN UND PRIVATE-CLOUD-LÖSUNG Aus einem im

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Fujitsu Forum 2014. Human Centric Innovation. ICM Munich 19th 20th November. 0 Copyright 2014 FUJITSU

Fujitsu Forum 2014. Human Centric Innovation. ICM Munich 19th 20th November. 0 Copyright 2014 FUJITSU Fujitsu Forum 2014 ICM Munich 19th 20th November Human Centric Innovation 0 Copyright 2014 FUJITSU Factory Paul Flemming Director CTC - Customizing and Technical Consulting Raimund Landsbeck Head of External,

Mehr

ikb Data Experten für sensible Daten

ikb Data Experten für sensible Daten ikb Data Experten für sensible Daten Die ikb Data GmbH gehört zu den führenden deutschen Dienstleistungsunternehmen im Bereich IT-Infrastruktur und Datensicherheit. Im Jahr 2004 als Shared-Service-Center

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Fujitsu Siemens Computers Unsere Vision, Mission und Strategie. Corporate Presentation Fujitsu Siemens Computers 2007 All rights reserved

Fujitsu Siemens Computers Unsere Vision, Mission und Strategie. Corporate Presentation Fujitsu Siemens Computers 2007 All rights reserved Fujitsu Siemens Computers Unsere Vision, Mission und Strategie 1 Corporate Presentation Fujitsu Siemens Computers 2007 All rights reserved Unsere Vision zu erfüllen, bedeutet für uns Understanding you

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Das virtuelle Rechenzentrum

Das virtuelle Rechenzentrum Das virtuelle Rechenzentrum Erfahrungen, Meinungen, Visionen CON.ect Informunity Infrastrukturmanagement, Virtualisierung & Green IT Wien, 26.3.2009 Georg Chytil, Ing. Andreas Schoder georg.chytil@nextlayer.at,

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen.

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Claranet Managed Cloud Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Zusammen holen wir mehr raus Nutzen Sie unsere Stärken mit dem Claranet PartnerPlus Programm. Eine Partnerschaft

Mehr

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache:

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: EIN SERVERSYSTEM, DAS NEUE WEGE BESCHREITET Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: 80 % verbesserte Produktivität von

Mehr

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Visionen entwickeln. Zukunft gestalten. Eine Erfolgsgeschichte seit 12 Jahren Die encad consulting Die encad consulting wurde 1998 in Nürnberg

Mehr

Green IT: Energiesparen bei der EDV durch energieeffiziente Geräte und Tipps zum Nutzerverhalten

Green IT: Energiesparen bei der EDV durch energieeffiziente Geräte und Tipps zum Nutzerverhalten Green IT: Energiesparen bei der EDV durch energieeffiziente Geräte und Tipps zum Nutzerverhalten Informationsveranstaltung der Energieeffizienzinitiative Handwerkskammer für München und Oberbayern 07.05.2015

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

4.199,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Oktober 2015 PRIMERGY RX2540 M1

4.199,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Oktober 2015 PRIMERGY RX2540 M1 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Oktober 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Der Intel Xeon Prozessor E5-2640 v3 steigert

Mehr

Private oder public welche Cloud ist die richtige für mein Business? 07.03.2013 / Klaus Nowitzky, Thorsten Göbel

Private oder public welche Cloud ist die richtige für mein Business? 07.03.2013 / Klaus Nowitzky, Thorsten Göbel Private oder public welche Cloud ist die richtige für mein Business? 07.03.2013 / Klaus Nowitzky, Thorsten Göbel Zur Biografie: Thorsten Göbel... ist Leiter Consulting Services bei PIRONET NDH verfügt

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Direkt verbundene oder gemeinsam genutzte Storage-Lösung im PRIMERGY Blade-Server-Gehäuse

Mehr

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt Mit dem Ziel, die Führungsrolle bei der Implementierung der europäischen Umweltschutzvorschriften auszubauen, stellt Fujitsu Technology Solutions alle wichtigen

Mehr

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Paperworld 2013 Green Office Day Nachhaltig Drucken Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Die berolina Schriftbild Unternehmensgruppe Produkte und Lösungen für umweltbewusstes Drucken, Faxen, Kopieren

Mehr

Parallels Workstation Extreme: Weltweit erste professionelle Virtualisierungslösung für native 3D-Grafik

Parallels Workstation Extreme: Weltweit erste professionelle Virtualisierungslösung für native 3D-Grafik Parallels Workstation Extreme: Weltweit erste professionelle Virtualisierungslösung für native 3D-Grafik Technologie-Allianz mit HP, Intel und NVIDIA ermöglicht Betrieb dedizierter Profi-Grafikkarten im

Mehr

IGEL Technology GmbH 14.10.2014

IGEL Technology GmbH 14.10.2014 IGEL Technology GmbH 14.10.2014 Clevere Arbeitsplatzkonzepte, Dank IGEL Thin Clients! Benjamin Schantze Partner Account Manager Technologie Überblick IGEL Technology Benjamin Schantze Page 2 Denken Sie

Mehr

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Gesamtumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 Inlandsumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 nur in Deutschland erzielte Umsätze

Mehr

Fujitsu Data Center Strategie 2013+

Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Fujitsu BS2000/OSD Mainframe Summit 2013 Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Uwe Neumeier Vice President Server Systems Sales Paradigmenwechsel im Datacenterumfeld Gestern IT-orientierter Ansatz Heute

Mehr

Herzlich willkommen zur Hausmesse in der VillaMedia

Herzlich willkommen zur Hausmesse in der VillaMedia Herzlich willkommen zur Hausmesse in der VillaMedia heintze edv.kommunikation GmbH IT muss einfach sein Virtualisierung erhöht die Effizienz Mit Terminalservern senken wir Ihre Stromkosten und steigern

Mehr

FUJITSU Globale Storage-Lösungen

FUJITSU Globale Storage-Lösungen FUJITSU Globale Storage-Lösungen Dr. Helmut Beck Vice President Storage Fujitsu, 8. Juni 2009 0 Fujitsu auf einen Blick Hauptsitz: Tokio, Japan Präsident: Kuniaki Nozoe Gründung: Juni 1935 Nettoumsatz:

Mehr

acceptit Cloudlösungen

acceptit Cloudlösungen acceptit bietet Ihnen eine bedarfsgerechte Bereitstellung und Nutzung von IT-Leistungen als Cloud- Service. Zum Portfolio von acceptit gehören Cloud-Anwendungen wie Outsourcing-Projekte, Applikationen

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich Bremen, 13. Juni 2007 IGEL Technology bietet ab sofort sein aktuelles Microsoft

Mehr

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments.

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments. VerSiTecCloud...the maximalcloud Das Leben ist voll von Kompromissen. Vor allem da, wo nur der Preis regiert. VerSiTec.de geht hier einen kompromisslosen Weg. Gerade im immer stärker wachsenden Cloud-Segment

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2013 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement des ITDZ Berlin) Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Networking die eigenen Grenzen erweitern

Networking die eigenen Grenzen erweitern Networking die eigenen Grenzen erweitern Dynamisierung des Mittelstandes durch IT Hans-Dieter Wysuwa 09. Sep. 2008 Senior Vice President Managing Director Germany Agenda Was leistetder Mittelstand? Situation

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

Thin Clients und Zero Clients für Behörden

Thin Clients und Zero Clients für Behörden Thin Clients und Zero Clients für Behörden September 2014 sicher, wartungsarm und kostengünstig. Tim Riedel Key Account Manager Government Agenda Informationen für Einsteiger Sicherheit Kosten Wartung

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Daten- und Policy-Management Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 12.09.2012 Agenda Einleitung, Trends Einsatzkonzepte Anforderungen Lösungsvorschläge

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT

Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT erecon AG Harald Rossol Konsul

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Europas modernstes Rechenzentrum

Europas modernstes Rechenzentrum Europas modernstes Rechenzentrum Deutlich mehr Leistung pro RZ-Fläche Der Markt für RZ-Flächen ist weit gespannt. Auf der einen Seite Billig-Flächen, deren Anbieter an Technik, Sicherheit und Service sparen.

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Möglichkeiten der Cloud Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Warum HP? Weltweiter Support Unser Team aus über 300.000 Mitarbeitern betreut mehr als eine Milliarde

Mehr

Flexibilität und Produktivität, die Schlüssel zur nachhaltigen Standortsicherung am Beispiel einer PC-Fabrik

Flexibilität und Produktivität, die Schlüssel zur nachhaltigen Standortsicherung am Beispiel einer PC-Fabrik Walter Degle Flexibilität und Produktivität, die Schlüssel zur nachhaltigen Standortsicherung am Beispiel einer PC-Fabrik Referat auf der 30. Deutschen Industrial-Engineering-Fachtagung Rationalisierung

Mehr

Virtualisierung. Es geht auch anders. Ein Erfahrungsbericht zur Enterprise Virtualisierung mit Open-Source-Technologien. Stefan Grote GONICUS GmbH

Virtualisierung. Es geht auch anders. Ein Erfahrungsbericht zur Enterprise Virtualisierung mit Open-Source-Technologien. Stefan Grote GONICUS GmbH Virtualisierung Es geht auch anders Ein Erfahrungsbericht zur Enterprise Virtualisierung mit Open-Source-Technologien Stefan Grote GONICUS GmbH GONICUS* Gegründet 2001 Rund 25 Mitarbeiter Spezialisiert

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

ERFOLGREICH UMGESETZT: BEST PRACTICE

ERFOLGREICH UMGESETZT: BEST PRACTICE ERFOLGREICH UMGESETZT: 01 Kosten- und Energieeffizienz mit verteilter Verantwortung das ist es, was das Projekt zur Serverkonsolidierung ausmacht. Es ist ein hervorragendes Beispiel für eine zukunftsorientierte

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Einfacher Wechsel von direkt verbundenem zu zentralisiertem Speicher für PRIMERGY BX Blade Servern Neben Server Blades enthält das PRIMERGY

Mehr

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 04.01.2011 /// Seite 1 Wir sind nah am Kunden! Alles auf einen Blick! MR Melle MR Gießen MR Würzburg MR Hauptsitz Nürnberg MR

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU by Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur 0 Copyright 2015 FUJITSU Fujitsu Server SE Serie Kontinuität & Innovation Agile Infrastruktur & Einfachstes Mmgt Betrieb bewährt & up to date Management

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management CAx as a Service Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management High performance computing on demand for engineers alvaronic hat sich darauf spezialisiert CAx-Engineering-Arbeitsplätze

Mehr

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand DIE BELIEBTESTE DATENBANK DER WELT DESIGNT FÜR DIE CLOUD Das Datenmanagement war für schnell wachsende Unternehmen schon immer eine große Herausforderung.

Mehr

Windows Netzwerke. Telekommunikation. Web & Cloudlösungen. Hofmann PC-Systeme

Windows Netzwerke. Telekommunikation. Web & Cloudlösungen. Hofmann PC-Systeme Windows Netzwerke Telekommunikation Web & Cloudlösungen Hofmann PC-Systeme Hofmann PC-Systeme Geschäftsführer Thomas Hofmann Geschäftsführer Manfred Hofmann Sehr geehrte Damen und Herren, Vom PC Boom in

Mehr

Hardware, Software, Services

Hardware, Software, Services BRAINTOWER manufacturing & retail Hardware, Software, Services Haben Sie die passende IT-Infrastruktur? Hard- und Software mit dem entsprechenden Service Passt die Hardware zu Ihren Anforderungen? Sind

Mehr

high technologie for vpn- and firewall- solutions

high technologie for vpn- and firewall- solutions high technologie for vpn- and firewall- solutions msm net ingenieurbüro meissner Am Porstendorferweg 4 D 07570 Niederpöllnitz Inhaltsverzeichnis 1. Wir über uns 2. VPN Lösungen mit stationärer Technik

Mehr

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Accelerating Your Success Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Avnet Mobile Solution Center Generation IV: DemoRack Cloud Computing & Storage Virtualisierung Mobil.

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08 Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager Status: 12.11.08 Inhalt Einführung in FlexFrame... 3 Überwachung und Analyse von FlexFrame mit theguard! ApplicationManager...

Mehr

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft

Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 05.09.2012 /// Seite 1 Wir sind nah am Kunden! Alles auf einen Blick! 1 MR Melle Gründung 1994 2 3 4 5 6 MR Mönchengladbach MR

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DIE ANFORDERUNGEN AN EINEN UMFASSENDEN IT-SCHUTZ ERHÖHEN SICH STÄNDIG. Grund dafür sind immer größer

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft Referenzkundenbericht Telefonie / Rechenzentrumsdienste Alles unter Kontrolle Die private EBS Universität für Wirtschaft und Recht setzt in der Informationstechnologie und Telekommunikation konsequent

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution April 2015 Abbildung ähnlich Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr