Neues im Wintersemester 2015/16

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neues im Wintersemester 2015/16"

Transkript

1 Neues im Wintersemester 2015/16 Zum neuen Semester gibt es wieder einige Neuigkeiten: 1) Wir begrüßen Dr. Sabine Hackbarth im Team, die bei uns Mitte Juli als neue Mitverantwortliche für Deutsch als Fremdsprache beginnt. 2) Wir bieten nun neben unserem normalen Einstufungstest auch mehrere offiziell anerkannte Sprachtests an, darunter ondaf, TestAS und TestDaF. Näheres dazu finden Sie auf Seite 16. 3) Als neue Sprache kommt Portugiesisch mit einem B1/B2-Kurs dazu. Wussten Sie übrigens schon dass Sie sich mit unserem normalen Einstufungstest bereits eines unserer Sprachzertifikate oder das DAAD-Zertifikat ausstellen lassen können? Diese sind für viele Institutionen oder Arbeitgeber als Sprachnachweis anerkannt und ersetzen in vielen Fällen die teuren Alternativen. Und das völlig kostenlos (nur für Studenten/Mitarbeiter der UHH). Einen schönen Start ins neue Semester und viel Spaß in unseren Kursen! News Winter Semester 2015/16 There is some good news in the new semester: 1) We are happy to welcome Dr. Sabine Hackbarth as a new member of our team. She is starting as a teacher for German as a Foreign Language in Mid-July. 2) We are also happy to announce that we are now able to offer some of the internationally recognized language tests at our center. At the moment, these are ondaf, TestAS, and TestDaF. You ll find more information on page 16. 3) As a new language we are adding Portuguese to our repertoire with one B1/B2 course. By the way, did you know that you can use our regular placement test to receive one of our language certificates or the DAAD certificate? Many universities or employers accept this as proof of your language proficiency. The free alternative to prove your language level (only for students and employees of the University of Hamburg). Have a good semester start and much fun with our courses! 1

2 Ihr Ticket zum Erfolg Das Sprachenzentrum der Universität Hamburg bietet Ihnen die Möglichkeit, eine wichtige Zusatzqualifikation zu erlangen. Fremdsprachliche Kenntnisse sind heute im Berufsleben ebenso unverzichtbar wie im akademischen Alltag. Die große Vielfalt unserer Kurse bietet Sprachunterricht für jeden Anlass Vorbereitung auf die Berufswelt, studienbegleitende Inhalte, Kenntnisse kultureller Besonderheiten und vieles mehr. Die Seminare werden von muttersprachlichen DozentInnen gehalten, die zudem nicht nur in dem jeweiligen Fachgebiet, sondern auch im didaktischen Bereich erfahren sind. Wir bieten ein breites Spektrum an Kursen in den Sprachen Englisch Deutsch als Fremdsprache Französisch Spanisch Italienisch Russisch Türkisch Chinesisch Portugiesisch Studierende erhalten für jeden Kurs 3 Leistungspunkte, die als ABK-, Wahl-, oder Zusatzfach (je nach Fachbereich) anerkannt werden. Die Kurse sind offen für Studierende und Mitarbeiter der Universität Hamburg. Mit einem Zertifikat des Sprachenzentrums können Sie in Studium und Beruf Ihre fremdsprachlichen Kenntnisse nachweisen Ihnen stehen alle Türen offen! 2

3 Inhaltsverzeichnis MEIN WEG ZUM SPRACHKURS... 6 HOW TO GET A PLACE IN OUR LANGUAGE COURSES... 7 EINSTUFUNG... 8 PLACEMENT TEST... 9 ANMELDUNG REGISTRATION DIE WICHTIGSTEN DATEN IM ÜBERBLICK...12 IMPORTANT DATES...12 KURSARTEN (COURSE TYPES EXPLAINED)...13 SPRACHNIVEAUS - A1, A2, B1 WAS IST DAS ÜBERHAUPT? LANGUAGE LEVELS - A1, A2, B1 WHAT S THAT, ANYWAY? SPRACHTESTS AM SPRACHENZENTRUM LANGUAGE TESTING AT THE SZ MODULE (MODULES) ENGLISCH...21 INTENSIVKURSE BRÜCKENKURSE MODUL: STUDIUM UND SPRACHE Fallstudien Vokabeltraining Fachliteratur...32 MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE...33 Presse und Medien...33 Wissenschaftliches Schreiben Internationale Sprachtests MODUL: BERUF UND SPRACHE Präsentieren und Moderieren Lebenslauf, Anschreiben, Bewerbungsgespräche Stil in Sprache und Schrift MODUL: AUSLAND UND SPRACHE Interkulturelle Kompetenz Überleben im Alltag Land und Leute KURSE FÜR PROFESSOREN, WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER UND DOKTORENADEN

4 KURSE FÜR TECHNISCHES-, BIBLIOTHEKS- UND VERWALTUNGSPERSONAL DEUTSCH INTENSIVKURSE STARTERKURSE BRÜCKENKURSE MODUL: STUDIUM UND SPRACHE Vokabeltraining Fachliteratur MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE Presse und Medien Wissenschaftliches Schreiben Internationale Sprachtests MODUL: BERUF UND SPRACHE Präsentieren und Moderieren Lebenslauf, Anschreiben, Bewerbungsgespräche MODUL: AUSLAND UND SPRACHE Interkulturelle Kompetenz Überleben im Alltag Land und Leute KURSE FÜR DOKTORANDEN UND GASTDOZENTEN WEITERE KURSANGEBOTE FRANZÖSISCH BRÜCKENKURSE MODUL: STUDIUM UND SPRACHE Fallstudien MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE Presse und Medien Internationale Sprachtests MODUL: BERUF UND SPRACHE Präsentieren und Moderieren Lebenslauf, Anschreiben, Bewerbungsgespräche MODUL: AUSLAND UND SPRACHE Überleben im Alltag SPANISCH BRÜCKENKURSE MODUL: STUDIUM UND SPRACHE Fallstudien Vokabeltraining MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE Presse und Medien MODUL: BERUF UND SPRACHE Stil in Sprache und Schrift MODUL: AUSLAND UND SPRACHE Interkulturelle Kompetenz Land und Leute

5 ITALIENISCH MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE Wissenschaftliches Schreiben MODUL: AUSLAND UND SPRACHE Überleben im Alltag RUSSISCH MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE Vorbereitung auf inernatinale Sprachtests TÜRKISCH MODUL: BERUF UND SPRACHE Stil in Sprache und Schrift CHINESISCH MODUL: AKADEMISCHE SPRACHE Presse und Medien PORTUGIESISCH MODUL: AUSLAND UND SPRACHE Land und Leute

6 Mein Weg zum Sprachkurs Oder uns ein offizielles Sprachzertifikat vorlegen Zur Teilnahme müssen Sie das für den Kurs angegebene Niveau erreichen. Alle Infos zu unseren Kursen gibt es unter: sprachenzentrum Und wenn ich es nicht erreiche? Kurse für die Anfänger-Niveaus gibt es bei der Uni-VHS: Viel Spaß! Nochmal: Nur wer das Kursniveau im Test erreicht bzw. nachgeweisen hat, darf sich anmelden. Zum Kurs erscheinen 6

7 How to Get a Place in Our Language Courses Alternatively, you can show us an official language certificate you received You may only take our courses if you reached the required level for the course You can find more info on our courses under: sprachenzentrum What if I didn t reach the level? You can take beginner-level courses with the uni-vhs: allgemeinsprachen) Have fun! Again: You may only register if you have reached the stated course level and proven this to us Show up for the course 7

8 Einstufung Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass Sie sich zunächst in unserem Einstufungstest einstufen lassen (falls Sie dies nicht bereits haben) oder uns VOR dem 12. Oktober ein offizielles Sprachzeugnis vorlegen (z.b. TOEFL, IELTS, TestDaF). Letzte Einstufungsmöglichkeit für das Wintersemester 2015/16: Montag, 12. Oktober 2015, 19:00 Uhr - Englisch Montag, 12. Oktober 2015, 20:00 Uhr - Deutsch Dienstag, 13. Oktober 2015, 18:00 und 19:00 Uhr Italienisch, Chinesisch, Russisch, Türkisch, Portugiesisch - Französisch, Spanisch, Ort: Montag, 12. Oktober: Audimax I Ort: Dienstag, 13. Oktober: Edmund-Siemers-Allee 1 (ESA 1), Hörsaal A Anmelden brauchen Sie sich nicht. Kommen Sie einfach zu dem Test und schreiben Sie mit. Unbedingt mitbringen: Studentenausweis, Ausweis/Pass, Stift Die Ergebnisse gibt es einige Tage nach dem Test auf unserer Webseite (www.unihamburg.de/sprachenzentrum) unter dem Button Einstufung. (Bitte kontaktieren Sie uns nur, wenn Sie Ihr Ergebnis nicht auf der Liste finden können. Kleiner Tipp: Mit der Tastenkombination Strg. + F geht die Suche nach der Matrikelnummer leichter.) 8

9 Placement Test To be allowed to register for our courses, you first need to take our placement test (if you have not done so already) or have shown us an official language certificate with the relevant level BEFORE October 12 th (e.g. TOEFL, IELTS, TestDaF). The last possibility to take the test for winter semester 2015/16 is: Monday, October 12 th, 2015, 7 PM - English Monday, October 12 th, 2015, 8 PM - German Tuesday, October 13 th, 2015, 6 and 7 PM - French, Spanish, Italian, Chinese, Russian, Turkish, Portuguese Place: Monday, October 12 th : Audimax I Place: Tuesday, October 13 th : Edmund-Siemers-Allee 1 (ESA 1), Lecture Room A You do not need to register or make appointments for the test. Please just be there at the given time. You ll need: Student ID, normal ID/passport, a pen The test results will be published on our website (www.uni-hamburg.de/ sprachenzentrum) a few days after the test under the button Einstufung (= Placement). Please only contact us if you cannot find your result on the list. (A short tip: using the search function Strg. + F (Ctrl + F) makes finding your student number on the list easier.) 9

10 Anmeldung Anmelden können Sie sich zu unseren Kursen nur über STiNE. Bitte senden Sie uns keine Anmeldungen per zu. Diese können wir nicht berücksichtigen. Wenn Sie (noch) keinen STiNE-Account besitzen oder Probleme mit/fragen zu der Anmeldung in STiNE haben, kommen Sie bitte rechtzeitig VOR der Anmeldephase in unsere Sprechstunden. Die Anmeldung ist nur während unserer 2 Anmeldephasen möglich: 1. Phase (Vergabe nach Zufallsprinzip) Di, (9 Uhr) bis Do, (13 Uhr) 2. Phase (First-Come-First-Served-Prinzip) Di, (9 Uhr) bis Do, (13 Uhr) Sie finden unsere Kurse unter: Studium > Anmeldung zu Veranstaltungen > Weitere Veranstaltungen Sie dürfen sich nur anmelden, wenn wir Ihre Einstufung vorliegen haben (entweder durch unseren Test oder ein vorgelegtes offizielles Sprachzertifikat). Sie müssen außerdem das für den Kurs erforderliche Sprachniveau erreicht haben. Wenn Sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen und sich trotzdem anmelden, besitzt Ihre Anmeldung keinerlei Gültigkeit. Sie können sich für bis zu 5 Kurse anmelden, sofern Sie diese auch tatsächlich besuchen möchten. Wenn Sie aus einem bestimmten Grund mehr Kurse machen möchten/müssen, melden Sie sich bitte bei uns. Anmeldung für Mitarbeiter Mitarbeiter der Universität Hamburg melden sich bitte via an das Geschäftszimmer an. Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Webseite unter Über uns > Intern. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an. 10

11 Registration You can only register for our courses via STiNE. Please do not send us requests. Those cannot be accepted. If you do not (yet) have a STiNE account or need help with/ have questions about registration via STiNE, please come to us BEFORE the registration phases begin. Registration is only possible during our 2 registration phases: 1. Phase (Random selection) Tue, (9 AM) until Thu, (1 PM) 2. Phase (first come, first served) Tue, (9 AM) until Thu, (1 PM) You can find our courses via the following path in STiNE: Studium > Anmeldung zu Veranstaltungen > Weitere Veranstaltungen Please note that you have to confirm your registration twice after pressing the button Anmelden, otherwise the registration process is not completed and you are not in the course. You are allowed to register only if you have taken our placement test (or have shown us an official language certificate) and if you have reached the relevant level for the courses you would like to take. If you do not fulfill those criteria and register anyway, your registration is invalid. You can register for up to 5 courses if you plan to take all of them. If you would like to or need to do more than 5 courses, please contact us. How Do Employees Without a STiNE Account Register? Employees of the University of Hamburg please register with our administrative office You will find the registration form on our website under Über uns > Intern. If you have questions, feel free to contact us. 11

12 Die wichtigsten Daten im Überblick Bis Anfang Juli Mo bis Mi Uhr Selbstlernzentrum (R. 3144, VMP5) Letzte Einstufungsmöglichkeit für die Intensivkurse im September/Oktober September Erste Anmeldephase in STiNE September, September, 28. Sept. 2. Okt. und Oktober Intensivkurse 12./13. Oktober Letzte Einstufungsmöglichkeit für das WiSe 2015/ Oktober Zweite Anmeldephase in STiNE 26. Oktober Kursbeginn Important Dates Until first week of July Mon to Wed 2-6 PM Selbstlernzentrum (R. 3144, VMP5) September 1 st - 17 th Sept. 14 th -18 th, Sept. 21 st -25 th, Sept. 28 th -Oct. 2 nd and Oct. 5 th -9 th October 12 th /13 th October 20 th October 22 nd October 26 th Last possibility to take the placement test for the intensive courses in September/October First registration phase on STiNE Intensive Courses Last possibility to take the test for summer semester 2015 Second registration phase on STiNE First week of courses begins 12

13 Kursarten (Course Types Explained) Interaktive Vorlesungen Um die Ressourcen am effektivsten nutzen zu können, finden diese Vorlesungen in Gruppen mit bis zu 80 Teilnehmern statt. Der interaktive Charakter bleibt gleichwohl erhalten. Die Studierenden erhalten sowohl die Möglichkeiten Fragen zu stellen, als auch Diskussionen zu führen und Anregungen zu erhalten. The courses entitled "Interaktive Vorlesung" have about twice as many participants as our normal courses. While the course might thus be a bit more like a lecture, there will be enough opportunity for you to practice and to participate. Blended Learning Blended Learning bietet den Studierenden große Gestaltungsmöglichkeiten. Die Präsenzveranstaltungen finden im Zweiwochen-Rhythmus statt in der jeweils anderen Woche sind Sie gefordert, das kommende Seminar eigenständig vorzubereiten. Blended Learning courses take place only bi-weekly; in the sessions between you will be given material and tasks to prepare for the upcoming lesson. Semi-Intensiv Die Semi-Intensiven Vorlesungen finden überwiegend in der ersten Hälfte des Semesters statt; hier allerdings in intensivierter Form in wöchentlichen 3-Stunden-Blocks. Sie erhalten somit die gleiche Anzahl Credit-Points wie bei normalen Vorlesungen. Semi-intensive courses are taught in blocks of 3 hours per week and are thus taught in less weeks than the normal courses while you will receive the same number of credits. Intensiv-Kurse Die Intensiv-Kurse werden kompakt vor Beginn der Vorlesungszeit angeboten. Die Kursinhalte werden in einwöchigen Kursen mit ca. 5-6 Stunden pro Tag abgehalten. Dadurch können Sie eine Woche lang ganz intensiv Ihre Sprachkenntnisse verbessern. We offer intensive courses before the start of the lecture period. Each course takes one week where you will have class 5-6 hours every day from Monday to Friday. 13

14 Sprachniveaus - A1, A2, B1 Was ist das überhaupt? Diese Sprachniveaus basieren auf einem Standard des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (kurz GeR), der u.a. die Sprachkompetenzen eines Nichtmuttersprachlers in der Zweitsprache beschreibt. Dieser Standard wurde vom Europarat zur Herstellung einer gemeinsamen Basis für die Entwicklung von Lehrplänen, curricularen Richtlinien, Lehrwerken und Qualifikationsnachweisen in der Spracharbeit entwickelt und ermöglicht deren intersprachliche Vergleichbarkeit. Die Sprachniveaus in Kürze: A1 Anfänger, keine oder kaum Vorkenntnisse, kennt nur einzelne Wörter/Begriffe A2 B1 B2 C1 C2 Fortgeschrittene Anfänger, können sich in einfachen Situationen verständlich machen Untere Mittelstufe, kann bei einfacher Sprache die Kernaussagen verstehen und sich in bekannten Situationen verständlich ausdrücken Obere Mittelstufe, hat ein gutes Grundverständnis auch von komplexerer Sprache und kann ohne große Mühe auf beiden Seiten mit Muttersprachlern sprechen Fortgeschrittene Kenntnisse, kann die Sprache fließend Sprechen, sogar bei komplexeren Situationen oder Themen Muttersprachliche Kompetenz, versteht ohne Probleme anspruchsvolle Informationen und kann sich flüssig und präzise ausdrücken Das Sprachenzentrum nutzt diesen Standard, um Ihr Sprachniveau einzustufen. Sie dürfen nur Kurse besuchen, die in Ihrem erreichten Sprachniveau (oder darunter) liegen (z.b. Sie haben B2, dann dürfen Sie B2 und falls gewünscht auch B1 besuchen, jedoch nicht C1). Um an unseren Kursen teilnehmen zu können, müssen Sie uns Ihr Niveau EINMALIG nachweisen. Wie weise ich mein Niveau beim SZ nach? VOR der Anmeldung: 1) entweder an unserem Einstufungstest teilnehmen; 2) uns ein offizielles Sprachzertifikat vorzeigen, das Sie bekommen haben. Wir akzeptieren: TOEFL, TOEIC, TELC, IELTS, Cambridge Certificate, UNICert, TestDaF, TestAS, DSH, DELF, DELE, CILS, CELI sowie Nachweise anderer Sprachkurse/-einrichtungen an der Universität Hamburg. 14

15 Language Levels - A1, A2, B1 What s That, Anyway? These language levels are a standard of the Common European Framework of Reference (short CEFR) to describe the level of proficiency learners of foreign languages have gained in their L2 (non-native language). The standard was developed by the European Council to provide a method of learning, teaching, and assessing which applies to all languages in Europe. In short: A1 Beginners, are able to form easy sentences and convey some basic information A2 B1 B2 C1 C2 Advanced Beginners, are able to make themselves understood in exchanging information Lower Intermediate, can understand the main ideas if language is used clearly and can communicate coherently in familiar situations Upper Intermediate, has a good basic understanding of even more complex language and can speak with native speakers without undue efforts on either side Advanced speakers, can speak and understand the language quite fluently, even concerning more complex topics Near-native competence, understand demanding information without difficulty and can express themselves fluently and precisely The SZ uses this standard to assess your language level. You may only take courses on your level (or below) (e.g. you have B2, so you can go to B2 classes and if you like B1, but not C1). The levels are not suggestions, but a must-have requirement. You thus need to prove to us that you have the required course level. How Can I Prove My Language Level to Join Courses? BEFORE registering: 1) either take our placement test, or 2) show us an official language certificate that you ve received. We accept: TOEFL, TOEIC, TELC, IELTS, Cambridge Certificate, UNICert, TestDaF, TestAS, DSH, DELF, DELE, CILS, CELI as well as certification from other language-teaching departments of the University of Hamburg. 15

16 Sprachtests am Sprachenzentrum Seit Mitte des Wintersemesters 2014/15 können wir am Sprachenzentrum neben unserem normalen, für alle Studierenden kostenlosen, Sprach- und Einstufungstest nun auch einige der großen anerkannten Sprachtests anbieten. ondaf TestAS TestDaF online-einstufungstest Deutsch als Fremdsprache DaF DaF oder Englisch DaF Nächster Termin am SZ: Nächster Termin am SZ: Nächster Termin am SZ: auf Anfrage Anmeldung: Bei Dr. Nils Bernstein Anmeldung unter vom 1. Juni bis 24. August Anmeldung unter vom 20. Mai bis 17. Juni Kosten: folgt Kosten: 80 Kosten: 175 Dauer: ca. 40 Min. Dauer: 1-2 Tage Dauer: 1 Tag Testergebnis: direkt nach dem Test Testergebnis: ca. 4 Wochen nach Prüfung im online-portal abrufbar Testergebnis: ca. 6 Wochen nach Prüfung im online-portal abrufbar Ein international anerkannter Standardisierter Test, der die Internationale Sprachprüfung für Online-Test, der die allgemeinen deutschen Sprachkenntnisse misst. Der Test wird in unserem Selbstlernzentrum am PC durchgeführt. Geeignet als Sprachnachweise für Kurse, Bewerbungen und Einschätzung der eigenen Sprachkenntnisse. Weitere Informationen und Beispieltests unter Studierfähigkeit prüft. Besteht aus 3 Teilen: OnScreen Test (Sprachtest DaF od. Englisch) Kerntest Fachmodultest (4 Möglichkeiten: 1) Geisteswiss.; 2) Ingenieurwiss.; 3) MIN; 4) Wirtschaftswiss. An der Universität Hamburg existiert ein Bonuspunktesystem, bei dem sich ein gut abgeschlossener TestAS positiv auf das Einschreibeverfahren auswirkt. Teilnehmer mit bereits guten Vorkenntnissen der deutschen Sprache (B2-C1). Geeignet für den Nachweis von Sprachkenntnissen für die Studienbewerbung an deutschen Hochschulen, Sprachnachweis für den Beruf. Außerdem möchten wir zukünftig den DSH und TOEFL anbieten, hier sind wir jedoch noch in der Planung. 16

17 Language Testing at the SZ Since winter semester 2014/15, the SZ is now able to offer some of the big, recognized language tests in addition to our usual free placement test. ondaf TestAS TestDaF online-einstufungstest Deutsch als Fremdsprache German German or English German Next testing date: on request Next testing date: Next testing date: Registration: with Dr. Nils Bernstein Registration under from June 1 st until August 24 th Registration under from Mai 20 th until June 17 th Fee: follows Fee: 80 Fee: 175 Duration: ca. 40 Min. Duration: 1-2 days Duration: 1 day Result: directly after the test Result: ca. 4 weeks after test on their online portal Result: ca. 6 weeks after test on their online portal An internationally accepted online Standardized test to evaluate International language test test to test the general language competence in German. The test will be taken on a computer in our computer room Can be used for language certificates for courses, applications and as an orientation what level you have. You ll find more information and sample test questions under ability to study. Consists of 3 parts: OnScreen Test (language test German or English) Core Test Subject-Specific Test Modules (4 possibilities: 1) Humanities; 2) Engineering; 3) MIN; 4) Economics The University of Hamburg has a bonus point system in which good performance in TestAS has a positive effect on your enrollment. designed for participants who already have a good knowledge of German (B2-C1) Can be used as a language certificate for applying at German universities or for a job. We are also working on being able to offer the DSH and TOEFL test but that is still in the planning phase. 17

18 Module - Brückenkurse Oft ist der Wissensstand der Studierenden in den Bereichen Sprechen und Hörverständnis oder Grammatik und Schreiben sehr unterschiedlich. Die Brückenkurse dienen dazu, den Kenntnisstand auf ein einheitliches Niveau zu bringen und sind somit eine hilfreiche Vorbereitung auf die Kurse der anderen Module. Damit die Lehrziele der weiteren Module eingehalten werden können, ist es unumgänglich Niveaudifferenzen anzugleichen. - Studium und Sprache Dieses Modul stellt einen engen Bezug zu Studieninhalten her und soll studienbegleitende Fähigkeiten vermitteln. Fallstudien Im Bereich Fallstudien behandeln wir fach-bezogene Studien aus der Praxis und diskutieren dabei sowohl sprachliche als auch fachliche Inhalte, um diese greifbar und in der Praxis anwendbar zu machen. Vokabeltraining Vergrößern Sie Ihren Wortschatz und Ihr aktives Vokabular, um fremdsprachlichen Vorträgen und Literatur in Studium und Privat besser folgen zu können. Bearbeitung von Fachliteratur Wir arbeiten auf ein besseres Verständnis von anspruchsvoller, fachbezogener Literatur hin. Artikel aus Fachzeitschriften und Fachbüchern in fremden Sprachen sind nicht immer leicht zu verstehen, kommen aber immer häufiger in verschiedenen Studiengängen vor. Hier soll der Umgang damit geübt werden. - Akademische Sprache Wer eine akademische Karriere anstrebt, ist unweigerlich auf fremdsprachliche Kenntnisse angewiesen. Korrespondenz und Veröffentlichungen in fremden Sprachen stehen nicht selten ganz oben auf der Tagesordnung. Erweitern Sie hier Ihre akademischen Fremdsprachenkennt-nisse. Presse und Medien In diesen Kursen werden anspruchsvolle Artikel und Inhalte aus den Medien (Print, Radio, Film, Internet) behandelt, die dann die Grundlage für Plenumsdiskussionen bieten. Wissenschaftliches Schreiben Auch nach vielen Jahren des Studiums fällt es oft schwer, schriftliche Arbeiten einwandfrei zu formulieren. Und wenn dies dann auch noch in einer Fremdsprache geschehen soll In diesen Kursen werden wichtige Kenntnisse zum wissenschaftlichen Formulieren in der Fremdsprache vermittelt. Vorbereitung auf Internationale Sprachetests Tests wie TOEFL, IELTS, DELF und DELE lassen sich trainieren. Viele Institutionen und Arbeitgeber verlangen inzwischen solche Tests. Unsere DozentInnen bereiten Sie optimal auf die Prüfung vor. 18

19 - Beruf und Sprache Ob ein toller Job im Ausland oder ein Praktikum auf einem anderen Kontinent ein Aufenthalt in einem fremden Land ist aufregend und es gibt viel Neues zu entdecken. Auch, wer karrieretechnisch in Deutschland bleiben will, kommt um Fremdsprachen nicht herum. Soft Skills, wie die Fähigkeit, auf fremden Sprachen zu kommunizieren und das Wissen um fremde Kulturen werden in einer stark vernetzten Welt immer wichtiger. Präsentieren und Moderieren Dieser Bereich bereitet Sie auf Präsentationen im Berufsleben vor. Schon mal ein Meeting in einer Fremdsprache moderiert? Wir simulieren zahlreiche praxisnahe Situationen und trainieren wichtiges Vokabular sowie substantielle Präsentationstechniken. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie mit kleineren Konflikten im Berufsalltag und Gesprächen unter Kollegen umgehen. Lebenslauf, Anschreiben, Bewerbungsgespräch Der erste Eindruck zählt! Wie Sie auch im Ausland im gesamten Bewerbungsprozess eine gute Figur machen, zeigen Ihnen unsere qualifizierten DozentInnen. Heutzutage sind auch im Inland interkulturelle und linguistische Fähigkeiten unverzichtbar. Auf Englisch geführte Bewerbungsgespräche sind keine Seltenheit mehr. - Ausland und Sprache Ein Jahr als Au-pair, ein Semester im Ausland oder eine Reise in ein fernes Land die Kommunikation steht immer an erster Stelle. Dieses Modul vermittelt Ihnen wichtige Kenntnisse über Sprache und Eigenheiten anderer Länder. Interkulturelle Kompetenz Bereiten Sie sich auf die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturen vor. In diesen Kursen erweitern Sie Ihr Wissen um fremde Kulturen und Länder und erlangen gleichzeitig wichtige Soft Skills. Überleben im Alltag Ganz alltägliche Dinge wie der Gang zum Supermarkt oder die Eröffnung eines Bankkontos können im Ausland oft zur Zerreißprobe werden. Wie Sie diese Dinge stressfrei überleben, lernen Sie hier. Land und Leute Dieser Bereich vertieft noch einmal die Eigenheiten einzelner Länder und Kulturen. Wie lebt es sich in Südafrika? Tummelt sich in Südfrankreich wirklich nur der Jetset? All das und mehr erfahren Sie in diesen Kursen. Stil in Sprache und Schrift Im Berufsleben müssen oft s, Briefe oder Memos verfasst werden es ist nicht immer einfach, sich auch in einer fremden Sprache professionell auszudrücken. Besonders in heiklen Situationen und bei Konflikten finden sich in einer fremden Sprache nicht immer die richtigen Worte. 19

20 20

21 ENGLISCH 21

22 INTENSIVKURSE Grammar & Writing for Professional Purposes B2 Mo-Fr , 10 bis 15 Uhr Raum: 0078 Akademische Sprache: Wissenschaftliches Schreiben Jeff Kavanagh Writing is a great way to improve your grammar. Letters, articles, reports, essays, you will do it all in this highly constructive week practising your Professional and academic writing. Learn how to structure and plan your writing in order to keep it efficient, concise and effective, and get the skills to identify simple mistakes and fix them. Plus, learn the importance of rewriting and editing How to Communicate Effectively in Business B2 Mo-Fr , 10 bis 15 Uhr Raum: 3144 (Selbstlernzentrum) Beruf und Sprache: Stil in Sprache und Schrift Orla Mac Mahon Writing business s and reports, preparing and holding presentations, chairing and taking part in meetings and negotiations, all routine tasks, which you will be confronted with in business life. In this course we will focus on all the daily business activities, on how to sound professional and polite, regardless of whether you are using verbal or written communication.. Through mini presentations, negotiations and written exercises, we will practise all aspects of business communication Preparatory Course for TOEFL & IELTS B2 Mo-Fr , 10 bis 15 Uhr Raum: 3144 (Selbstlernzentrum) Akademische Sprache: Internationale Sprachtests Ian Bennett Need to take an English language exam? This course will give you the opportunity to learn more about the two leading English language tests. The group lessons will enable you to improve your study methods and prepare you for the English language test of your choice. During each lesson you will have the chance to learn about the specific techniques needed to successfully complete each of the 4 sections of TOEFL & IELTS: Speaking, Listening, Reading and Writing. 22 E NG LI S CH

23 Writing & Literature Workshop C1 Mo-Fr , 10 bis 15 Uhr Raum: 0078 Akademische Sprache: Wissenschaftliches Schreiben Jeff Kavanagh Objects, subjects, characters, scene setting, a bit of old-fashioned gathering around the fire to tell stories. Because everyone loves a good story. But how to tell it? How to get inspiration for a new story? And how can you apply the skills of creative writing to academic and Professional writing? Join the workshop and take further steps into the World of creative writing. Students will be required to complete two written assignments, give a presentation and actively participate in group work and discussions. E NG LI S CH 23

24 BRÜCKENKURSE Enhance your Spoken English B1 Mittwoch, 10:15 11:45 Uhr Brückenkurs: Sprechen und Hörverständnis Raum: 0076b Harry Wilkinson This course is aimed at students of intermediate level who need to improve their skills in spoken English. The focus of the course will be on building up confidence in spoken and listening abilities, through group activities, mini-presentations and a range of speaking and listening tasks. Course participants will be exposed to different accents and the way that English is spoken in many regions around the world. By the end of the semester you should be able to communicate with ease in a variety of different situations Improve Speaking & Listening Skills at B1 Level B1 Montag, 12:15 13:45 Uhr Brückenkurs: Sprechen und Hörverständnis Raum: 0076a Bernard Duffy The ability to speak fluently and understand a variety of accents in English has become a necessity both in the academic and in the business world. This course will focus on building confidence in speaking English, correcting common mistakes and exposing the course participants to a wide range of accents through listening activities. The course involves multi-media and final spoken presentations by all students on cultures and traditions of English-speaking countries Express Yourself! How to speak clearly & fluently in English B1 Donnerstag, 10:15 11:45 Uhr Brückenkurs: Sprechen und Hörverständnis Raum: 0076b Stephen Devlin For many people speaking English in front of a group presents them with a major challenge. The aim of this course is to develop speaking and listening skills, through continued practice and the use of a variety of different methods and situations. Students will be encouraged to participate actively in all exercises and in so doing should lose their fear of communicating in English. 24 E NG LI S CH

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Ihr Ticket zum Erfolg

Ihr Ticket zum Erfolg Ihr Ticket zum Erfolg Das Fachsprachenzentrum der Universität Hamburg bietet Ihnen die Möglichkeit, eine wichtige Zusatzqualifikation in einer Fachsprache zu erlangen. Fremdsprachliche Kenntnisse sind

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

A match made in heaven? Prof. Dr. Christian Krekeler

A match made in heaven? Prof. Dr. Christian Krekeler Language Assessment and Languages for Specific Purposes A match made in heaven? Prof. Dr. Christian Krekeler Hochschule Konstanz HTWG Lost in translation Video clip Lost in translation, CNN news report

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

Turnus: semesterweise 15%

Turnus: semesterweise 15% Modulbeschreibung IV.2. Modulbezeichnung: Marketing Bezüge zu anderen Modulen Vorgelagerte Module: keine Nachgelagerte Module: keine Modulverantwortliche/r: Prof. Dr. Ginter Modulart: Pflichtveranstaltung

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

Einstufungstest Englisch B1 C2

Einstufungstest Englisch B1 C2 Einstufungstest Englisch B1 C2 Wir freuen uns darauf, Sie bald zu unterrichten und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Englischlernen! Die Beantwortung der folgenden Fragen erleichtert es uns, für

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Institute for Educational Development Practice firm: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Contents General

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline.

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. BOKUonline General information (Deutsche Version siehe unten) Starting with the upcoming

Mehr

National Quali cations SPECIMEN ONLY

National Quali cations SPECIMEN ONLY H National Quali cations SPECIMEN ONLY SQ1/H/01 Date Not applicable Duration 1 hour and 40 minutes German Reading and Directed Writing Total marks 40 SECTION 1 READING 0 marks Attempt ALL questions. Write

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks RWTH Aachen Dez. 6.0 - Abt. 6. Templergraben 06 Aachen Tel.: 0 80 967 E-Mail: verena.thaler@zhv.rwth-aachen.de RWTH Aachen - Dez. 6.0/Abt. 6. Herr Prof. Dr. Peter Martini (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

It's just a laboratory, it is not your life.

It's just a laboratory, it is not your life. It's just a laboratory, it is not your life. Stressors and starting points for health promoting interventions in medical school from the students perspective: a qualitative study. 20.04.2015 Thomas Kötter,

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios WS 2011 Prof. Dr. Michael Rohs michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München Today Heuristische Evaluation vorstellen Aktuellen Stand Software Prototyp

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Blended Training - Bridging the Distance Between Content and Student

Blended Training - Bridging the Distance Between Content and Student MORESTEAM S BEST PRACTICES IN BLENDED LEARNING CONFERENCE WHU, VALLENDAR Blended Training - Bridging the Distance Between Content and Student by Dipl.- Ing. Lutz Tückmantel (Master Black Belt) THE CHALLENGE

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Bloomberg-University Schulungen in München

Bloomberg-University Schulungen in München Bloomberg-University Schulungen in München -Stand: 03.11.2014- Alle Schulungen finden in der Maximilianstraße 2a in 80539 München statt. (Angaben bitte selbstständig am Bloomberg-Terminal auf Richtigkeit

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON. Step-by-step guide

YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON. Step-by-step guide YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON Step-by-step guide Introduction Dear Applicant, to streamline our recruitment and selection procedures, ENERCON has decided to use an electronic application management

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved.

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved. BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y Aras Corporate ACE Germany Communities Welche Vorteile? Rolf Laudenbach Director Aras Community Slide 3 Aras Communities Public Community Projects Forums Blogs Wikis Public

Mehr

DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG. Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION

DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG. Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION IHR REFERENT Gridfusion Software Solutions Kontakt: Michael Palotas Gerbiweg

Mehr