Was meint Glaube? Vortrag

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was meint Glaube? Vortrag"

Transkript

1 1 Vortrag Vortrag Einleitung Stellt man in einem Interview auf Straße die Frage:, so würde die häufigste und typische Antwort lauten: Glaube heißt, ich weiß nicht so recht. Glaube heutzutage meint NichtWissen-Können. Ich glaube dass es morgen schönes Wetter gibt, aber sicher bin ich mir nicht. Glaube wird als eine vage Vermutung verstanden nach dem Motto: Geglaubt wird in der Kirche, aber bei uns geht es um das Wissen. 1. Wortbedeutung im Allgemeinen Das Wort Glaube hat in unserer Zeit einen Bedeutungswandel erfahren. Ursprünglich meinte Glaube in unserer Sprache genau das Gegenteil, nämlich Zuverlässigkeit und eben nicht Zweifel, denn durch das Wort Glaube wurde in erster Linie eine Beziehung ausgedrückt. Die Frage An wen glaubst du?, drückt den Beziehungscharakter von Glauben aus. Wenn ich an wen glaube, vertraue ich ihm. Wenn meine Frau sagt: Ich liebe dich, dann glaube ich ihr das und zweifle nicht daran, sondern vertraue ihr. Dem Wort Glaube liegt im Deutschen eine Sprachwurzel zu Grunde, die zwei Dinge meint: 1. für lieb halten 2. loben, im Sinne von Treue geloben. Glaube meint also: ich vertraue dem, der mich liebt und gelobe Treue dem, der mir sein Vertrauen schenkt. Oder kurz und prägnant: Glaube meint Vertrauen! Ich vertraue einer Person ohne Zweifel. Diese ursprüngliche dt. Wortbedeutung findet sich auch in der Bibel. Wenn ich an Gott glaube, dann vertraue ich Gott. ---> Folie 1: Ertrinkender und Rettungsring Ein Vergleich verdeutlicht, was Glaube meint. Stell dir vor, du bist am Ertrinken und dir wird ein Rettungsring zugeworfen. Das Ergreifen des Rettungsringes zeigt deinen Glauben an. Wenn du den Rettungsring ergreifst, dann vertraust du, ja dann du bist felsenfest davon überzeugt, dass dieser Rettungsring dein Leben wirklich retten wird. Du vertraust dem Menschen draußen am Ufer, dass er dich ans sichere Land holt. Der Zweifler dagegen greift nicht zu. Er wird vielleicht denken: Ist das Seil stabil genug? Haben die

2 2 Leute am Seil genug Kraft? Vielleicht ist der Ring defekt. oder ähnlich. Ganz allgemein gesprochen meint Glaube also festes Vertrauen in den, der mich liebt. 2. Die Bedeutung von Glaube an Jesus Christus im Besonderen Beschäftigen wir uns nun mit der Frage: Was meint nun Glaube an Jesus? Was bedeutet es,wenn jemand sagt: Ich bin Christ, ich glaube an Jesus.? Der Glaube an Jesus Christus ist zunächst einmal ein rettender Glaube. Apg.16,30.31 Was muss ich tun, um gerettet zu werden? Glaube an den Herrn Jesus und du wirst errettet werden, du und dein Haus. Glaube an Jesus bedeutet, dass ich mich als schuldiger Mensch vor Gott erkenne und die Vergebung und Erlösung die Gott mir in Jesus Christus anbietet ergreife, ohne dass ich mich auf meine guten Werke berufe. Der Vergleich mit dem Rettungsring verdeutlicht uns auch das. Gott wirft jedem Menschen den Rettungsring zu, der den Menschen aus seiner Schuld, aus seinem belasteten Gewissen rettet und ans Ufer bringt. Ans Ufer bringen meint, dass der Mensch wieder in die Gemeinschaft mit Gott eintreten kann. Der Mensch hat durch seine Schuld die Einheit mit Gott verloren. Durch den Glauben an Jesus Christus, dass er für deine persönliche Schuld starb und von den Toten auferstand, durch den Glauben daran darfst du wieder in der Einheit mit Gott leben. Wenn du wie der Kerkermeister den Rettungsring ergreifst, dann führt dich Jesus Christus wieder zur Einheit mit Gott zurück. --> Folie 2: Artist über den Niagarafällen Vor vielen Jahren gab es einmal einen Artisten, der über ein Seil balancierte, welches die Niagarafälle überspannte. Der wagemutige Künstler schaffte es sogar, eine Schubkarre sicher ans andere Ufer zu bringen. Die Zuschauer waren begeistert. Dann fragte der Mann: Wer traut mir zu, dass ich einen Menschen in der Schubkarre sicher auf die andere Seite bringe? Viele Menschen riefen: Ich glaube, dass er das schafft. Doch als der Mann dazu aufforderte, das in ihn gesetzte Vertrauen zu beweisen und in die Schubkarre hineinzusteigen, meldete sich niemand mehr. Das Glaubensbekenntnis der Zuschauer führte nicht zum Vertrauen. Echter Glaube an Jesus heißt in diesem Bild gesprochen: Steig in die Schubkarre ein! Jesus allerdings ist kein Seiltänzer. Wer Jesus sein Leben ganz anvertraut befindet sich auch nicht über den Niagarafällen, sondern in Gottes sicherer Hand. Ja, er wird ein Kind Gottes, wie die Bibel

3 3 betont: Joh 1,12 Soviele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu werden, denen die an seinen Namen glauben. Wer Jesus Christus sein Vertrauen schenkt, sozusagen in die Schubkarre einsteigt, wird ein Kind Gottes. Jeder Mensch ist selbstverständlich von Natur aus ein Geschöpf Gottes. Ein Kind Gottes wird er aber erst, wenn er Christus in Herz und Leben aufgenommen hat. Dann wird der Mensch ein neuer Mensch. Er bekommt ein neues Leben - das alte Leben gehört der Vergangenheit an. Er ist wie neu geboren - von Gott neu geboren und darf in der Einheit mit Gott leben. Der evangelische Pfarrer W. Busch fragte einmal eine junge Frau nach ihrem Alter. Ihre Antwort lautete: zwei Jahre. Eine merkwürdige Aussage. Sie wollte mit ihrer Antwort nur zum Ausdruck bringen, dass sie seit zwei Jahren gläubig war. Im Rückblick betrachtet sie ihr Leben ohne Gott nicht als richtiges Leben. Als sie Jesus das Vertrauen schenkte und ihn in ihr Herz aufnahm, wurde sie wie neu geboren. Das echte Leben begann für sie, als sie in der Einheit mit Gott leben konnte. Sie wurde ein neuer Mensch, weil Jesus in ihr Leben kam und der Herr ihres Lebens wurde. Schluss Glaube meint ursprünglich ein festes Vertrauen an eine Person. Glaube an Jesus meint dementsprechend, dass du dein Leben Jesus Christus ganz anvertraust, ihn in dein Herz und dein Leben aufnimmst. Dieser Glaube ist ein rettender Glaube, der dich mit Gott versöhnt. Dir wird deine Schuld vergeben und du bekommst das ewige Leben geschenkt. Durch diesen Glauben wirst du ein Kind Gottes, ein ganz neues Leben beginnt. Gute Werke sind keine Voraussetzungen, um mit Gott ins Reine zu kommen. Der Glaube allein, das feste Vertrauen dass Gott dir in Jesus deine Schuld vergibt, dieser Glaube versöhnt dich mit Gott. Steig in die Schubkarre ein.

4 4 Overheadfolien

5 5

6 6 Arbeitsblätter Was meint Glaube? Glaube meint mehr als bloßes Hoffen und Für-Wahr-Halten von Tatsachen. Glaube meint Vert rauen und Gewissheit. Leitgedanken Vortrag 1. Allgemein: Was heißt Glaube? Wort Glaube hat in unserer Zeit einen Bedeutungswandel erfahren Ich glaube, dass es morgen schönes Wetter gibt. Glaube heute heißt Nicht-Wissen-Können > Glaube meint vage Vermutung ä Die ursprüngliche Bedeutung von Glaube im Deutschen meinte genau das Gegenteil: Zuverlässigkeit > Glaube drückte eine Beziehung aus > An wen glaubst du? ---> Wem ich glaube, dem vertraue ich (z.b. Ehepartner oder Freund). Biblische Wortbedeutung von Glaube meint ebenfalls Vertrauen: > Wenn ich an Gott glaube, dann vertraue ich Gott. 2. Speziell: Was meint Glaube an Jesus? A) Glaube an Jesus ist ein rettender Glaube. Glaube an Jesus bedeutet, dass ich mich als Was muss ich tun, um gerettet zu werden? Glaube an den Herrn Jesus und du wirst errettet werden, du und dein Haus. Apg.16,30.31 schuldiger Mensch vor Gott erkenne und die Vergebung und Erlösung die Gott mir in Jesus Christus anbietet ergreife, ohne dass ich mich auf gute Werke berufe. B) Glaube an Jesus macht dich zu einem Kind Gottes. Wer Jesus Christus als Herrn aufnimmt, wird ein Kind Gottes. Er bekommt ein neues Leben. Das alte Leben gehört der Vergangenheit an. Er ist wie neu geboren, von Gott neu geboren. So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu werden, denen die an seinen Namen glauben. Joh 1,12

7 7 Fragen zum Thema Frage 1 Text: Römerbrief, 4, Der kinderlose Abraham bekam im hohen Alter von Gott die Verheißung, dass er Vater eines Sohnes werden sollte. Dieser Sohn, so die Verheißung Gottes, würde zu einem großen Volk werden (das jüdische Volk). Abraham glaubte dieser Zusage Gottes und später wurde ihm sein Sohn Isaak von seiner Frau Sara geboren. Im Römerbrief nimmt Paulus auf diese Begebenheit aus dem Alten Testament bezug und stellt den Glauben Abrahams als Vorbild für den Glauben des Christen an Jesus Christus dar. a) Welches Werk tat Abraham, um die Gerechtigkeit Gottes angerechnet zu bekommen? (V.3+22) b) Welche Aussagen über den Glauben kannst du am Beispiel von Abraham treffen? (Verse 17-21)

8 8 Frage 2 Apostelgeschichte 16,23-34 Auf welche Weise verleiht der Kerkermeister seinem neuen Glauben an Jesus Ausdruck? (Verse 30-34) Frage 3 Text: Hebräerbrief 11,1-3.6 Der Text definiert, was christlicher Glaube bedeutet. Versuche in eigenen Worten eine ausführliche Definition von Glauben zu geben.

Wie kann man als Christ das Leben gestalten?

Wie kann man als Christ das Leben gestalten? 1 Vortrag Wie kann man als Christ das Leben gestalten? Vortrag 1. Einleitung: Wer ist ein Christ? Bevor wir das heutige Thema näher betrachten, müssen wir zunächst eine Frage klären: Wer ist ein Christ?

Mehr

Gottesdienst 21.August 2016

Gottesdienst 21.August 2016 Gottesdienst 21.August 2016 Herzlich willkommen 1 Thema Was ist biblischer Glaube? Das Wesen des Glaubens Der Glaube in Bezug auf die Erlösung Der Glaube beim Gebet Der Glaube als Überzeugung Der Glaube

Mehr

Jesus verspricht:... Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen.

Jesus verspricht:... Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen. Ergreife das Leben Angenommen... Sie sterben heute-! Hätten Sie die Gewissheit auf ewiges Leben mit Jesus Christus? Bleiben Sie nicht im Ungewissen! 5 Tatsachen sollen Ihnen helfen, eine Antwort zu finden.

Mehr

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9, (10. So n Trin, )

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9, (10. So n Trin, ) Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9,1 8.14 16 (10. So n Trin, 31.7.16) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, der

Mehr

Johannesevangelium 1,1

Johannesevangelium 1,1 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Johannesevangelium 1,1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Die Bibel ist die

Mehr

ABS zum Römerbrief Tiefgründig - verständlich - kommunikativ lebensnah

ABS zum Römerbrief Tiefgründig - verständlich - kommunikativ lebensnah ABS zum Römerbrief Tiefgründig - verständlich - kommunikativ lebensnah Grundlagen des Glaubens, Römer 1-4 Abraham, der Vater aller Gerechten durch Glauben Römer 4, 1-4, 25 Georg Hagel RÜCKBLICK Paulus

Mehr

Wie lese ich die Bibel?

Wie lese ich die Bibel? Die Bibel und ich Warum lese ich die Bibel? Weil Gott durch die Bibel zu mir spricht. Er hat mir durch dieses Buch, das sein ewiges Wort ist, persönlich etwas zu sagen. Das ist mir Motivation genug, einmal

Mehr

Gott persönlich kennen lernen

Gott persönlich kennen lernen Gott persönlich kennen lernen Zu einem Leben in der Gemeinschaft mit Gott gibt es nur einen Weg. Aber jeder Mensch wird auf diesem Weg anders geführt. Dabei haben sich die vier Schritte, die im Folgenden

Mehr

«Ich will wissen, was ich glaube!»

«Ich will wissen, was ich glaube!» «Ich will wissen, was ich glaube!» Kursaufbau Teil I: You Belong Erschaffen Erlöst Erfüllt Teil II: You Believe Die Bibel Der Bund Das Bekenntnis Teil III: You Behave Freiheit Friede Fülle Kursablauf Begrüssung

Mehr

GOTTes. Zeugenschutz- Programm

GOTTes. Zeugenschutz- Programm GOTTes MUSTER Zeugenschutz- Programm Wenn Gott für uns ist, wer kann gegen uns sein? Römer 8,31 Geburtstage im JÄNNER: Ich bin mit dir, und ich will dich behüten überall, wohin du gehst. 1. Mose 28,15

Mehr

Wenn ich sage Ich glaube, dass die Bayern wieder Deutscher Meister werden bin ich sehr viel sicherer, als wenn ich sage Ich hoffe, dass

Wenn ich sage Ich glaube, dass die Bayern wieder Deutscher Meister werden bin ich sehr viel sicherer, als wenn ich sage Ich hoffe, dass Predigt Glaube und Hoffnung 1 Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft und ein überzeugt sein von Tatsachen, die man nicht sieht. Hebr. 11, 1 Über diesen doch etwas sperrigen

Mehr

David Kern Baptisten Gemeinde Hohenacker Predigt March 6, Wichtige biblische Worte

David Kern Baptisten Gemeinde Hohenacker Predigt March 6, Wichtige biblische Worte David Kern Baptisten Gemeinde Hohenacker Predigt March 6, 2016 Wichtige biblische Worte Wichtige biblische Worte Die Sünde und die Verurteilung Die Gnade und das Gesetz Der Glauben und die Gerechtigkeit

Mehr

+ die Kirche. Eine Einführung. M.E., September Alle Bilder selbst produziert oder Gemeingut/Public Domain.

+ die Kirche. Eine Einführung. M.E., September Alle Bilder selbst produziert oder Gemeingut/Public Domain. + die Kirche Eine Einführung. M.E., September 2012. Alle Bilder selbst produziert oder Gemeingut/Public Domain. Gott ist der Schöpfer des Universums. Er ist allmächtig er kann alles tun, was er will. Er

Mehr

Gemeinschaft mit den Menschen

Gemeinschaft mit den Menschen 1 Gottes Plan: Gemeinschaft mit den Menschen GOTT HAT DEN MENSCHEN ZU SEINER EHRE GESCHAFFEN, UM MIT IHM GEMEINSCHAFT ZU HABEN UND DAMIT ER IHM DIENEN. DIE BIBEL SAGT: «Du bist würdig, unser Herr und Gott,

Mehr

Ihr habt das Evangelium gehört; es wurde euch von denen verkündet, die dafür mit dem Heiligen Geist ausgerüstet waren, den Gott vom Himmel gesandt

Ihr habt das Evangelium gehört; es wurde euch von denen verkündet, die dafür mit dem Heiligen Geist ausgerüstet waren, den Gott vom Himmel gesandt Ihr habt das Evangelium gehört; es wurde euch von denen verkündet, die dafür mit dem Heiligen Geist ausgerüstet waren, den Gott vom Himmel gesandt hat. Diese Botschaft ist so einzigartig, dass sogar die

Mehr

Die biblische Taufe Seite Seite 1

Die biblische Taufe Seite Seite 1 Die biblische Taufe Seite Seite 1 1. Was bedeutet das Wort "taufen"? Die Wortbedeutung nach dem Duden bzw. Herkunftswörterbuch rterbuch lautet: "Das mhd. toufen, ahd. toufan, got. daupjan ist von dem unter

Mehr

Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt

Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de 1. Glaube, der spricht Arbeitsblatt 3: Glaube, der spricht zum 18. Textabschnitt Foto: Wolfram Keppler Hier sind vier Bilder. Sie

Mehr

Gott ist Liebe. 1. Johannes 4, 16-21

Gott ist Liebe. 1. Johannes 4, 16-21 Gott ist Liebe 1. Johannes 4, 16-21 1. Johannes 4, 16-21 (ÜS: Volx-Bibel) 16 Das haben wir kapiert und da drauf vertrauen wir auch ganz fest. Wir vertrauen da drauf, dass Gott uns liebt. Er selber ist

Mehr

Ralf Albrecht. Beten mit neuer Hingabe

Ralf Albrecht. Beten mit neuer Hingabe Ralf Albrecht Beten mit neuer Hingabe Einleitung Fragt man Christen, welche Veränderung sie sich in ihrem Glaubensleben wünschen, antworten viele: Mehr Gebet! Denn so wie Gärtner gärtnern, Bäcker backen,

Mehr

DIE BESTE DEFINITION VON GLAUBEN IST VERTRAUEN. GLAUBEN BEDEUTET SICH AUF EINEN ANDEREN ZU VERLASSEN AUS ÜBERZEUGUNG WIRD BEZIEHUNG BEZIEHUNGSGLAUBE

DIE BESTE DEFINITION VON GLAUBEN IST VERTRAUEN. GLAUBEN BEDEUTET SICH AUF EINEN ANDEREN ZU VERLASSEN AUS ÜBERZEUGUNG WIRD BEZIEHUNG BEZIEHUNGSGLAUBE DIE BESTE DEFINITION VON GLAUBEN IST VERTRAUEN. GLAUBEN BEDEUTET SICH AUF EINEN ANDEREN ZU VERLASSEN GLAUBEN OHNE BEZIEHUNG AUS ÜBERZEUGUNG WIRD BEZIEHUNG BEZIEHUNGSGLAUBE CHRISTUS UND DER CHRIST IN ENGER

Mehr

Impulse zum Glauben. Wegweiser für eine neue Beziehung zu Gott

Impulse zum Glauben. Wegweiser für eine neue Beziehung zu Gott Impulse zum Glauben Wegweiser für eine neue Beziehung zu Gott Unsere Situation Wir Menschen sehnen uns nach guten und zuverlässigen Beziehungen. Doch gerade diese wichtigen Beziehungen sind oft gestört.

Mehr

Gott Prüft Abrahams Liebe

Gott Prüft Abrahams Liebe Bibel für Kinder zeigt: Gott Prüft Abrahams Liebe Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: M. Maillot und Tammy S. Übersetzung: Birgit Barandica E. Produktion: Bible for Children

Mehr

... wenn Glaube lebt

... wenn Glaube lebt Allein aufgrund des Glaubens nimmt Gott Menschen an und lässt sie vor seinem Urteil als gerecht bestehen. Er fragt dabei nicht nach Leistungen, wie das Gesetz sie fordert. Römer / Romans 3,28 So ist es

Mehr

Ob Ihr Glaube Ihnen die nötige Sicherheit bietet, hängt davon ab, wem Sie glauben.

Ob Ihr Glaube Ihnen die nötige Sicherheit bietet, hängt davon ab, wem Sie glauben. Was glauben Sie? Wer meint, es sei nebensächlich, ob oder was wir glauben, der täuscht sich. Unser Glaube bestimmt nämlich unsere Lebensweise. Wer glaubt, dass es keinen Gott gibt, der lebt nach seinem

Mehr

Predigt am Ostersonntag, Taufgottesdienst Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien Pastor Lars Heinrich Römer 6,3-9

Predigt am Ostersonntag, Taufgottesdienst Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien Pastor Lars Heinrich Römer 6,3-9 1 Predigt am 12.04.2009 Ostersonntag, Taufgottesdienst Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien Pastor Lars Heinrich Römer 6,3-9 Anrede - Ugo, Familie Uwakwe, Freunde und Gäste Gemeinde Wunderschöne Verbindung:

Mehr

von Mark Hitchcock, dem Autor des von mir empfohlenen Buches Könnte die Entrückung heute stattfinden? - Siehe Buchempfehlungen

von Mark Hitchcock, dem Autor des von mir empfohlenen Buches Könnte die Entrückung heute stattfinden? - Siehe Buchempfehlungen Bist Du ein wahres Kind Gottes? Ein Test in 12 Teilen von Mark Hitchcock, dem Autor des von mir empfohlenen Buches Könnte die Entrückung heute stattfinden? - Siehe Buchempfehlungen Das umstrittenste Thema,

Mehr

Aber wir suchen die Wahrheit. Wir brauchen die Gewissheit. In den Stürmen des Lebens benötigen wir einen festen Halt.

Aber wir suchen die Wahrheit. Wir brauchen die Gewissheit. In den Stürmen des Lebens benötigen wir einen festen Halt. Wir leben in einer Zeit, in der im technischen Bereich enorme Fortschritte zu beobachten sind. Wenn es aber um tiefere, lebensentscheidende Wahrheiten geht, um die Fragen nach dem Woher kommen wir? Wozu

Mehr

Mit Jesus gestorben und auferstanden!

Mit Jesus gestorben und auferstanden! Mit Jesus gestorben und auferstanden! Römer-Brief 6, 3-11 Gedanken zur Taufe Gliederung I. WIE WENN WIR UNSERE SCHULD BEZAHLT HÄTTEN II. WIE WENN WIR AUFERSTANDEN WÄREN 1 Einleitende Gedanken Heute Morgen

Mehr

Grundlagen des Glaubens

Grundlagen des Glaubens Grundlagen des Glaubens Einheit 2 Was ist ein Christ? Typische Vorstellungen Was soll die Frage wir sind doch alle Christen Schließlich leben wir doch im christlichen Abendland Ein Christ ist ein moralisch

Mehr

Tod, wo ist dein Stachel? (1 Kor 15,55) Unsere Sterblichkeit und der Glaube an die Auferstehung. BnP Following

Tod, wo ist dein Stachel? (1 Kor 15,55) Unsere Sterblichkeit und der Glaube an die Auferstehung. BnP Following Tod, wo ist dein Stachel? (1 Kor 15,55) Unsere Sterblichkeit und der Glaube an die Auferstehung BnP Following - 17.02.2018 Die Angst vor dem Tod Die Angst vor dem Tod Heb. 2:14 Da nun die Kinder Menschen

Mehr

Predigt über Römer 14,7-9 am in Oggenhausen und Nattheim (2 Taufen)

Predigt über Römer 14,7-9 am in Oggenhausen und Nattheim (2 Taufen) Das Copyright für diese Predigt liegt beim Verfasser Bernhard Philipp, Alleestraße 40, 89564 Nattheim Predigt über Römer 14,7-9 am 07.11.2010 in Oggenhausen und Nattheim (2 Taufen) Die Gnade unseres Herrn

Mehr

Die Bibel ist einmalig in ihrer Überlieferung

Die Bibel ist einmalig in ihrer Überlieferung Die Bibel ist einmalig in ihrer Entstehung Der Unterschied bei der Entstehung der Bibel zu jedem anderen Buch liegt darin: Gott hat die Initiative ergriffen und Menschen eingegeben, was sie schreiben sollen.

Mehr

Bibelgesprächskreis. Neugeboren Leben in einer neuen Dimension Joh Ablauf

Bibelgesprächskreis. Neugeboren Leben in einer neuen Dimension Joh Ablauf Bibelgesprächskreis Neugeboren Leben in einer neuen Dimension Joh 3.1-21 Ablauf 1. Rückblick 2. Neugeboren Das neue Wesen des Geistes 3. Zeichen seiner Liebe Das Kreuz Johannes Kapitel 3,1 21 1 Eines Nachts

Mehr

In unserem Predigttext geht es um so jemand Verrückten. An ihm möchte ich gerne ein paar Grundsätze zum Thema Glauben erklären.

In unserem Predigttext geht es um so jemand Verrückten. An ihm möchte ich gerne ein paar Grundsätze zum Thema Glauben erklären. Glaube steht auf Glaube geht weiter Glaube träumt lebhaft Einleitung Ich glaube, ein Pfund Rindfleisch ergibt eine gute Suppe. Ich glaube, der VfB steigt dieses Jahr ab. Ich glaube, dass wir dieses Jahr

Mehr

Bibelgesprächskreis. Ablauf

Bibelgesprächskreis. Ablauf Bibelgesprächskreis Leben im Verhältnis: Sünde-Vergebung Ablauf 1. Aufarbeitung der 1. drei Kapitel des Römerbriefes 2. Definition Gesetzes Werke 3. Leben im Verhältnis von Sünde und Vergebung Zu merkende

Mehr

So wie Gott will - Gott sei Dank! (Septuagesimae / Römer 9, 14-21)

So wie Gott will - Gott sei Dank! (Septuagesimae / Römer 9, 14-21) 1 So wie Gott will - Gott sei Dank! (Septuagesimae / Römer 9, 14-21) 16.2.2014 14 Was sollen wir dazu nun sagen? Ist Gott etwa ungerecht? Auf keinen Fall! 15 Denn zu Mose sagt Gott (2. Mose 33,19):»Wem

Mehr

Herausgeber. West-Europa-Mission e.v. Postfach Wetzlar. Tel / Fax /

Herausgeber. West-Europa-Mission e.v. Postfach Wetzlar. Tel / Fax / 17/VDSK West-Europa-Mission e.v. Postfach 2907 35539 Wetzlar WEM e.v., 2016 Tel. 0 64 41/4 28 22 Fax 0 64 41/4 31 79 email: info@wem-online.de Internet: www.wem-online.de Herausgeber Ohne Religion zu Gott

Mehr

Barmherzig*wie*der*Vater

Barmherzig*wie*der*Vater BriefdesGeneralabtesOCist Weihnachten2015 BarmherzigwiederVater 1 Rom,8.Dezember2015 MariaohneErbsündeempfangen Hochfest LiebeBrüderundSchwestern IchschreibeeuchdiesenWeihnachtsbriefgenauzuBeginndesJubeljahresder

Mehr

Geschenke zu Pfingsten Predigt zu 1 Kor 2,12-16 (Pfingsten 2018)

Geschenke zu Pfingsten Predigt zu 1 Kor 2,12-16 (Pfingsten 2018) Geschenke zu Pfingsten Predigt zu 1 Kor 2,12-16 (Pfingsten 2018) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, haben Sie heute schon ein Geschenk

Mehr

Religion ist ein organisiertes Glaubenssystem mit Regeln, Zeremonien und Gott/Götter.

Religion ist ein organisiertes Glaubenssystem mit Regeln, Zeremonien und Gott/Götter. Religion ist ein organisiertes Glaubenssystem mit Regeln, Zeremonien und Gott/Götter. Jesus hasste Religion und stellte sich gegen die Frömmigkeit der religiösen Elite. Wir sind mit unseren Traditionen,

Mehr

Predigt FCG Kiel Verena Sandow WAS EWIG BLEIBT Folie1 Matthäus 6, 19-21: Sammelt euch nicht Schätze im Himmel, die zerstört oder gestohlen

Predigt FCG Kiel Verena Sandow WAS EWIG BLEIBT Folie1 Matthäus 6, 19-21: Sammelt euch nicht Schätze im Himmel, die zerstört oder gestohlen Predigt 21.5.2017 FCG Kiel Verena Sandow WAS EWIG BLEIBT Folie1 Matthäus 6, 19-21: Sammelt euch nicht Schätze im Himmel, die zerstört oder gestohlen werden, sammelt euch Schätze im Himmel... denn wo dein

Mehr

Februar du? VERTRAUST. worauf

Februar du? VERTRAUST. worauf Februar 2019 worauf du? VERTRAUST Ganz sicher! Hast du das auch schon gesagt? Und bestimmt auch gemeint, oder? Wie kam es dann heraus? Ja natürlich! Auf jeden Fall! Ja klar, während ihr Eltern weg seid,

Mehr

Predigt zu Markus 9,14-21 "Ich glaube, hilf meinem Unglauben" Pfrin Martina Müller, 31. Oktober 2000, Muttenz Dorf, Jubiläum Goldene Hochzeit

Predigt zu Markus 9,14-21 Ich glaube, hilf meinem Unglauben Pfrin Martina Müller, 31. Oktober 2000, Muttenz Dorf, Jubiläum Goldene Hochzeit Predigt zu Markus 9,14-21 "Ich glaube, hilf meinem Unglauben" Pfrin Martina Müller, 31. Oktober 2000, Muttenz Dorf, Jubiläum Goldene Hochzeit 1. Einleitung Ich möchte Sie heute dazu anstiften, über Ihren

Mehr

KEINER IST VOLLKOMMEN, NUR ER!

KEINER IST VOLLKOMMEN, NUR ER! GESPRÄCHSLEITFADEN KEINER IST VOLLKOMMEN, kompakt. verständlich. fundiert. NUR ER! JOCHEN ENDRES EINE HILFE FÜR GESPRÄCHSFÜHRUNG UND GRUPPENLEITER. 1 Vorbemerkungen 3 Gruppenarbeit mit Emmaus Fernbibelkursen

Mehr

Just do it. - Der Titel der heutigen Predigt heißt Just do it. - Bild

Just do it. - Der Titel der heutigen Predigt heißt Just do it. - Bild Predigt 8.5.16 Mario Pavlovic Just do it - Der Titel der heutigen Predigt heißt Just do it. - Bild - was assoziieren wir mit diesem Logo, oder mit diesen 3 einfachen Worten?? - Übersetzt bedeutet es, mach

Mehr

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich?

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Einführung Damals und heute begeistert Jesus viele Menschen. Und sie

Mehr

Ewige Errettung Joh 10, u.a.

Ewige Errettung Joh 10, u.a. Ewige Errettung Joh 10, u.a. Auszug Glaubensbekenntnis Alle wahren Gläubigen können auf der Grundlage der Autorität des Wortes Gottes wissen, daß sie errettet sind (1Joh 5,13; Röm 5,1). Diejenigen, die

Mehr

Believe and Pray. 08. März Und vergib uns unsere Schuld... Das Geheimnis der Vergebung. Vater Unser Teil V. Bischof Stefan Oster

Believe and Pray. 08. März Und vergib uns unsere Schuld... Das Geheimnis der Vergebung. Vater Unser Teil V. Bischof Stefan Oster Believe and Pray 08. März 2015 Und vergib uns unsere Schuld... Das Geheimnis der Vergebung Vater Unser Teil V Bischof Stefan Oster Und vergib uns unsere Schuld... Das Geheimnis der Vergebung Vater Unser

Mehr

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben Thema 2: für dein Leben Einleitung Viele Menschen blicken am Ende ihres Lebens auf ihr Leben zurück und fragen sich ernüchtert: Und das war s? Eine solche Lebensbilanz ziehen zu müssen ist eine große Tragik!

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/15 Gott ist Liebe Die Liebe ist Gottes Kraft, die nie versagt. Sie ist die höchste Kraft im Universum, weil Gott Liebe ist. Negative Umstände, Druck, Stress,

Mehr

Predigt zum Thema Wann ist ein Christ ein Christ?

Predigt zum Thema Wann ist ein Christ ein Christ? Predigt zum Thema Wann ist ein Christ ein Christ? Texte: Johannes 1,12; 3,1-13; 6,67-69 Amazing grace - wie schön, wenn jemand die wunderbare, unfassbare Gnade Gottes erfährt! Dieses Wunder kann in einem

Mehr

Predigt zu allein die Schrift und allein aus Gnade am Reformationstag 2017

Predigt zu allein die Schrift und allein aus Gnade am Reformationstag 2017 Predigt zu allein die Schrift und allein aus Gnade am Reformationstag 2017 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit Euch allen. Amen

Mehr

Predigt im Gottesdienst mit Taufen am , Uhr in der Cyriakuskirche Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht

Predigt im Gottesdienst mit Taufen am , Uhr in der Cyriakuskirche Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht 1 Predigt im Gottesdienst mit Taufen am 20.1.19, 10.30 Uhr in der Cyriakuskirche Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht Liebe Gemeinde, wer ist eigentlich ein Christ? Darauf gibt es ganz unterschiedliche Antworten.

Mehr

APOSTOLICUM DAS GLAUBE ICH. 12teilige Gottesdienstserie zum Apostolischen Glaubensbekenntnis vom 5. Februar April 2017

APOSTOLICUM DAS GLAUBE ICH. 12teilige Gottesdienstserie zum Apostolischen Glaubensbekenntnis vom 5. Februar April 2017 DAS GLAUBE ICH 12teilige Gottesdienstserie zum Apostolischen Glaubensbekenntnis vom 5. Februar - 16. April 2017 DAS GLAUBE ICH Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels

Mehr

- Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden. Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, für das Evangelium Gottes,

- Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden. Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, für das Evangelium Gottes, - Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, ausgesondert für das Evangelium Gottes, das er zuvor verheißen hat in heiligen Schriften

Mehr

Glauben wie ein Kind Wiedergeboren oder wiedergezeugt?

Glauben wie ein Kind Wiedergeboren oder wiedergezeugt? 1 von 5 www.wsg.wiki Wiederum steht geschrieben Glauben wie ein Kind Wiedergeboren oder wiedergezeugt? 1Petr 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit

Mehr

Predigt am , zu Markus 3,31-35

Predigt am , zu Markus 3,31-35 Predigt am 10.9.17, zu Markus 3,31-35 Da kommen seine Mutter und seine Geschwister, und sie blieben draußen stehen, schickten zu ihm und ließen ihn rufen. Und das Volk saß um ihn herum, und sie sagen zu

Mehr

VERHEISSUNGEN BLANKOSCHECKS GOTTES 01

VERHEISSUNGEN BLANKOSCHECKS GOTTES 01 Auf alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das Ja; darum sprechen wir auch durch Jesus Christus das Amen, Gott zum Lobe - 2. Korinther 1,20. VERHEISSUNGEN BLANKOSCHECKS GOTTES 01 Verheißungen sind

Mehr

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden!

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Schön, dass Sie da sind und wir gemeinsam Gottesdienst feiern! Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Wozu Gottesdienst? Erstens weil es

Mehr

Jesus kam für dich! - Echt krass!

Jesus kam für dich! - Echt krass! Die schönste Geschichte der Welt: Jesus kam für dich! - Echt krass! Der Herr Jesus ist Gottes Sohn und lebte bei seinem Vater im Himmel. Das ist ein herrlicher Ort. Voller Licht und voller Freude! Seit

Mehr

WORTGOTTESDIENST IM MAI 2019 Christi Himmelfahrt

WORTGOTTESDIENST IM MAI 2019 Christi Himmelfahrt WORTGOTTESDIENST IM MAI 2019 Christi Himmelfahrt Eröffnung L: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Kyrie L: Herr, erbarme dich. A: Herr, erbarme dich. L: Christus, erbarme

Mehr

Warum? Was wuerdest Du fuer eine Welt erschaffen Wenn Du Gott waerst?

Warum? Was wuerdest Du fuer eine Welt erschaffen Wenn Du Gott waerst? Warum? Wenn Gott allwissend, allmaechtig und voller Liebe ist... Wuerde er dann eine Welt wie unsere erschaffen? Was wuerdest Du fuer eine Welt erschaffen Wenn Du Gott waerst? --Eine Welt ohne Leiden --Eine

Mehr

GOTTES FÜR UNSERE GEMEINDE. Evangelische Gemeinschaft

GOTTES FÜR UNSERE GEMEINDE. Evangelische Gemeinschaft GOTTES FÜR UNSERE GEMEINDE Evangelische Gemeinschaft EVANGELISCHE GEMEINSCHAFT HAMMERSBACH HAUTNAH: BEFREIT GLAUBEN BEDINGUNGSLOS DIENEN MUTIG BEKENNEN Wir freuen uns Ihnen mit diesen Seiten Gottes Geschenk

Mehr

Was meint Evangelium?

Was meint Evangelium? 1 Vortrag Was meint Evangelium? Vortrag Einleitung Das kürzeste und daher in vielen Punkten prägnanteste Evangelium stammt von Markus, der ein Begleiter des Petrus war. Markus beginnt sein Evangelium klipp

Mehr

Multiplikation erleben

Multiplikation erleben Multiplikation erleben 2 Könige 4,1-7 (Neues Leben) Eines Tages kam die Witwe eines Prophetenschülers zu Elisa und klagte: Mein Mann, dein Diener, ist tot. Du weißt, wie sehr er den Herrn geachtet hat.

Mehr

Römer 9,1-9: Die Segnungen Gottes Sein Wort bleibt gültig

Römer 9,1-9: Die Segnungen Gottes Sein Wort bleibt gültig Gemeindebibelfreizeit BERG Bodenrod 13. 16.5.2010 Römer 9 11 1 Römer 9,1-9: Die Segnungen Gottes Sein Wort bleibt gültig 1. Das Thema von Römer 9 11 1.1. Erwählung? / Gerechtigkeit aus Glauben? / Israel?

Mehr

Das pralle Leben Sieh das Ganze!

Das pralle Leben Sieh das Ganze! den Räumen der Bibelgemeinde 1 Das pralle Leben Sieh das Ganze! Kolosser 3,17 Alles, was ihr tut und was ihr sagt, soll zu erkennen geben, dass ihr Jesus, dem Herrn, gehört. Euer ganzes Leben soll ein

Mehr

Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. 1.Drei verschiedene Personen

Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. 1.Drei verschiedene Personen Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. Es gibt viele Christen, welche nicht an einen Drei-Einen-Gott glauben 1. Sie glauben nicht, dass unser Gott EIN Gott ist, der sich in drei Personen: Vater,

Mehr

Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I.

Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. Die Trinität Gottes mehr als eine Lehre von I.I. Es gibt viele Christen, welche nicht an einen Drei-Einen-Gott glauben 1. Sie glauben nicht, dass unser Gott EIN Gott ist, der sich in drei Personen: Vater,

Mehr

Der ungläubige Thomas, wie er so oft genannt wird, sieht zum ersten Mal den auferstandenen Herrn und Heiland Jesus Christus, den die andern Apostel be

Der ungläubige Thomas, wie er so oft genannt wird, sieht zum ersten Mal den auferstandenen Herrn und Heiland Jesus Christus, den die andern Apostel be Joh 20,28 - stand der allmächtige Gott vor Thomas? Einleitung Eine weitere bei Anhängern der Trinitätslehre sehr beliebte und oft als Beweis zitierte Stelle sind die Wortes des Apostels Thomas, die uns

Mehr

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben Evangelische Kirchengemeinde Bempflingen www.ev-kirche-bempflingen.de Name: Checkliste 1. Gottes Wort als Wegbegleiter 2. Das Evangelium in Kurzform

Mehr

Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt

Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de 1. Verbindung nach oben Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt Hier sind vier Bilder. Sie zeigen, was Christ sein

Mehr

Die Liebe tut nichts Böses!

Die Liebe tut nichts Böses! Die Liebe tut nichts Böses! Predigt vom 23. April 2017 Römer 13,8-10 Einleitung Schuld und Liebe passen nicht zusammen. Bei der Schuld heisst es: "Ich muss Dir etwas geben, ich schulde Dir etwas. Eigentlich

Mehr

Inhalt. Was umfasst das Heil?... 9 Wie bekommt man das Heil? Wie bekommt man das Heil nicht? Die Gewissheit... 15

Inhalt. Was umfasst das Heil?... 9 Wie bekommt man das Heil? Wie bekommt man das Heil nicht? Die Gewissheit... 15 Inhalt Ein Wort vorab... 7 Das Heil... 9 Was umfasst das Heil?... 9 Wie bekommt man das Heil?... 10 Wie bekommt man das Heil nicht?... 12 Die Gewissheit... 15 Bin ich errettet?... 17 Ich habe zu viel Schuld

Mehr

Die wichtigste Entscheidung!

Die wichtigste Entscheidung! Die wichtigste Entscheidung! Die wichtigste Entscheidung im Leben Es gibt viele wichtige Entscheidungen im Leben, aber es gibt eine, die alle anderen in ihrer Wichtigkeit übertrifft. Wer sie verpasst,

Mehr

Grundlagen des Glaubens

Grundlagen des Glaubens Grundlagen des Glaubens Einheit 4 Jesus Christus Mehr als ein Mythos? Was sagen die Leute? Jesus hat nie existiert Die Gestalt Jesus war nur eine Fiktion Selbst wenn er je gelebt hätte, wissen wir nichts

Mehr

Musik bewegt! Der Zuhörer im Konzert, der Teenager am I-Pod, die Sängerin im Chor, der Spieler am Instrument alle erleben

Musik bewegt! Der Zuhörer im Konzert, der Teenager am I-Pod, die Sängerin im Chor, der Spieler am Instrument alle erleben Musik bewegt! Musik bewegt! Der Zuhörer im Konzert, der Teenager am I-Pod, die Sängerin im Chor, der Spieler am Instrument alle erleben die starke Wirkung der Musik. Da summt ein Glücklicher ein fröhliches

Mehr

Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. (Phil 1,2)

Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. (Phil 1,2) Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis Predigttext: 1. Thessalonicher 1,2-10 Anna Lena Jungk Vorbilder und Nachahmer Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.

Mehr

Ich bin so dankbar, dass die Geschichte mit dem Glaubensabfall von Abram nicht zu Ende ist. Sie geht weiter in:

Ich bin so dankbar, dass die Geschichte mit dem Glaubensabfall von Abram nicht zu Ende ist. Sie geht weiter in: SICHER DEN HIMMEL ERREICHEN Teil 19 Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=_juklxpdzpi Wenn der Glaube ins Wanken gerät Teil 3 von Dr. Adrian Rogers 3. Abrahams Rückkehr zum Glauben Ich bin so dankbar,

Mehr

Führst du ein Tagebuch? Es könnte sein, dass

Führst du ein Tagebuch? Es könnte sein, dass 2. Lektion Ausländer unter uns Apostelgeschichte 15,1-19; Das Wirken der Apostel, S. 187-199 Führst du ein Tagebuch? Es könnte sein, dass Lukas eines geführt hat. Wie jeder gute Journalist hat er wahrscheinlich

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/17 Ruhe in Gottes Liebe Die Liebe ist Gottes Kraft, die nie versagt. Sie ist die höchste Kraft im Universum, weil Gott Liebe ist. Negative Umstände, Druck,

Mehr

Vom Verfolger Zum Prediger

Vom Verfolger Zum Prediger Bibel für Kinder zeigt: Vom Verfolger Zum Prediger Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Vom Verfolger Zum Prediger

Bibel für Kinder zeigt: Vom Verfolger Zum Prediger Bibel für Kinder zeigt: Vom Verfolger Zum Prediger Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Was wir glauben. Inhaltsverzeichnis

Was wir glauben. Inhaltsverzeichnis Was wir glauben Inhaltsverzeichnis Schöpfung... 2 Inspiration der Schrift... 2 Dreieinheit... 2 Menschwerdung... 2 Tod am Kreuz... 2 Begräbnis, Auferstehung, Himmelfahrt... 3 Evangelium... 3 Wiederkunft

Mehr

Gerettet! Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten. PSALM 50,15

Gerettet! Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten. PSALM 50,15 Rettender Glaube Gerettet! Als ich zum ersten Mal in Afrika war und den indischen Ozean sah, bin ich ohne nachzudenken ins offene Meer hinausgeschwommen. Ich hatte ein Hinweisschild über sehen, das davor

Mehr

32. SONNTAG IM JAHRESKREIS C / EINGANG:

32. SONNTAG IM JAHRESKREIS C / EINGANG: 32. SONNTAG IM JAHRESKREIS C /11.11.2007 EINGANG: GL262, 1+3 Der Herr, der uns ewiges Leben verheißt, sei mit euch. Ewiges Leben was ist das? Wir denken an ein Leben nach dem Tod, das nie zu Ende geht.

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets

Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 1/15 Das Geschenk der Gnade Im Alten Testament lebten die Menschen unter dem Gesetz. Das Gesetz beinhaltet die 10 Gebote, die Gott Mose gab. Aus eigener Kraft

Mehr

Predigt zu Römer 8,32

Predigt zu Römer 8,32 Predigt zu Römer 8,32 Wie frustrierend muss das sein, wenn man so ein schönes Geschenk hat und niemand möchte es annehmen. Ich hoffe, dass euch so etwas nicht passiert schon gar nicht heute am Heilig Abend.

Mehr

Er hat Sie geschaffen, um mit ihm, in Gemeinschaft zu leben. Der heilige Gott ist der Schöpfer der Welt. Wie groß ist die Liebe Gottes?

Er hat Sie geschaffen, um mit ihm, in Gemeinschaft zu leben. Der heilige Gott ist der Schöpfer der Welt. Wie groß ist die Liebe Gottes? Zu einem Leben in die Gemeinschaft mit Gott gibt es nur einen Weg. Aber jeder Mensch wird auf diesem Weg anders geführt. Dabei haben sich die fünf Schritte, die im folgenden geschildert werden, als eine

Mehr

Petrus und die Kraft des Gebets

Petrus und die Kraft des Gebets Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Predigt am Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien / Pastor Lars Heinrich Taufe von Jessica Rodila und Tobias Mayer

Predigt am Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien / Pastor Lars Heinrich Taufe von Jessica Rodila und Tobias Mayer Predigt am 07.06.2009 Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien / Pastor Lars Heinrich Taufe von Jessica Rodila und Tobias Mayer 1 Anrede: Jessica, Tobias Familie Rodila, Familie Mayer Angehörige, Freunde,

Mehr

Wo weht der Geist Gottes?

Wo weht der Geist Gottes? Wo weht der Geist Gottes? Aufgabenblatt 5 a Wo weht der Geist Gottes? - Vom Wesen und Wirken des Heiligen Geistes 1. Wo im Alten Testament hören wir zuerst etwas vom Geist Gottes? Was wirkt Gott allgemein

Mehr

Lernbegleiter im Konfirmandenkurs

Lernbegleiter im Konfirmandenkurs Lernbegleiter im Konfirmandenkurs Das Vaterunser 1 Vater unser im Himmel! Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute.

Mehr

Wenn Menschen Gott begegnen - Johannes

Wenn Menschen Gott begegnen - Johannes Johannes und sein Geheimnis: "Der von Jesus Geliebte"! Statt "ich" spricht Johannes von sich als: "Der von Jesus Geliebte"! Johannes nennt sich selbst so, weil er mit der tiefen Gewissheit lebt: "Ich bin

Mehr

Bibelgesprächskreis. Vollmacht der Person JESUS Joh Ablauf

Bibelgesprächskreis. Vollmacht der Person JESUS Joh Ablauf Bibelgesprächskreis Vollmacht der Person JESUS Joh 5. 19-47 Ablauf 1. Rückblick 2. Einigkeit mit dem Vater 3. Der Glaube an JESUS ist Besitz des ewigen Lebens Murillo, Bartolomé Esteban Perez: Die Heilung

Mehr

Für Täuer und Täuflinge vom Täufernetzwerk

Für Täuer und Täuflinge vom Täufernetzwerk BASIC ZUR TAUFE Für Täuer und Täuflinge vom Täufernetzwerk Apostelgeschichte 2,38-39 Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden; so werdet ihr die

Mehr

WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN

WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN WAS DIE BIBEL UND DIE LUTHERANER LEHREN Harold A. Essmann Vor ungefähr 500 Jahren war die christliche Kirche durch viele falsche Lehren verdorben. Martin Luther

Mehr

Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit. Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne.

Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit. Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne. Predigt für einen Sonntag in der Trinitatiszeit Kanzelgruß: Gemeinde: Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne. Amen. Wir hören Gottes Wort aus dem 1. Kapitel des Jakobusbrief,

Mehr