TBS Twin Tuner Multimedia PC Satellitenkarte TEST REPORT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TBS 6991. Twin Tuner Multimedia PC Satellitenkarte TEST REPORT"

Transkript

1 TEST REPORT Twin Tuner Multimedia PC Satellitenkarte TBS 6991 perfekte Integration in den PC und perfekte Zusammenarbeit mit allen bekannten TV-Applikationen die zwei eingebauten Tuner können getrennt voneinander betrieben werden in Zusammenarbeit mit CrazyScan ist professionelles Blindscan möglich kann auch Motoren, Polarizer und angeschlossene Multiswitch steuern Besonderheit ist das integrierte CI-Modul zum Betrieb mit CAMs 34 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/ /2013 TELE-audiovision International 全球发行量最大的数字电视杂志 35

2 TEST REPORT Twin Tuner Multimedia PC Satellitenkarte Die ideale Sat-Karte für Multimedia und DX TBS 6991 in einem schwarzen Karton geliefert, in welchem noch eine Fernbedienung, ein IR-Empfänger, ein Stromadapter-Kabel und eine Mini-CD beiliegen. Der Einbau der TBS 6991 bereitet keine Schwierigkeiten. Diese Karte kann in irgendeinen PCI-e Schacht eingesteckt werden, egal ob PCI-e x1, x4, x8 oder x16. Wie schon von TBS gewohnt, ist die Karte passgenau gefertigt und schnell konnten wir das den, dass genügend Strom für wirklich komplexe Sat- Anlagen, zum Beispiel mit Rotor, Polarizer, Multischalter, usw., geliefert werden kann. Da jedoch gleich drei Molex-Stecker des Netzteils notwendig sind, mussten wir erst einmal schauen, woher wir diese nehmen sollten, denn unser Testcomputer hatte nur noch einen freien Molex-Steckplatz. Zum Test zogen wir daher zwei Molex- Stecker von den Laufwerken ab. Alles funktionierte prächtig, doch schnell machten sich die fehlenden Laufwerke bemerkbar, denn gerade auf diesen befanden sich gewünschte Dateien. Daher beschlossen wir, die TBS 6991 ohne die zusätzliche Strom- Die ideale Sat-Karte für Multimedia und DX: mit Twin- Tuner und zwei CI-Schächten bleiben keine Wünsche offen. Wem TBS nichts sagt, hat wohl unsere letzten TELEsatellite Ausgaben verpasst, denn die Entwicklung bei TBS (auch als Tenow bekannt) läuft auf Hochtouren und ständig kommen immer neue TV Karten heraus, die jede Marktlücke abdecken. In der letzten Ausgabe stellten wir zwei DVB-C Empfänger vor, die TBS 6618 für PCI-e und die TBS 5860 als externe USB-Box. In der TELE-satellite 10-11/2011 testeten wir gleich vier TBS TV-Karten, darunter die TBS 6984 mit sagenhaften 4 Tunern! Die neue TBS 6991 bietet zwei Tuner, wie schon die TBS 6981 (Testbericht in der TELE-satellite 12-01/2011), doch diesmal ist die TV-Karte mit zwei CI-Schächten ausgerüstet. Besonders interessant ist auch der im Einsatz kommende Chip, denn hier handelt es sich um den TMAX TAS2100. Dieser ist natürlich zweimal vorhanden, denn diese Twin-Tuner Karte wird, obwohl sie nur einen PCI-e Steckplatz benötigt, als zwei separate DVB-S/S2 Karten in das System eingebunden. Weshalb ist dieser Chip so besonders? Ganz einfach, er ermöglicht echten Blindscan und wird zu 100% von der Software Crazyscan unterstützt. Dazu später mehr. Wie schon üblich wird die /2013 TBS 6991 Perfekte TV Karte sowohl fürs TV-Sehen wie auch für DXer und Satellitenprofis Gehäuse wieder zuschrauben. Im Zubehör liegt ein Stromkabeladapter bei, mit dem man die Karte zusätzlich an drei Molex-Steckern des Netzteils anschließen kann. So soll gewährleistet werversorgung zu betreiben und sie funktionierte einwandfrei, mit Ausnahme der Motorsteuerung. In einem weiteren Test schlossen wir nur einen 36 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013

3 Molex-Stecker an das Adapterkabel und nun konnten wir unsere motorisierte Antenne einwandfrei benutzten. Diese Antenne besteht übrigens aus zwei Motoren, einem DiSEqCSchalter und einem Twin-LNB hier benötigt man in der Tat etwas mehr Strom als bei einer einfachen Antenne. Unter Windows wird die TBS 6991 problemlos mit den BDA-Treibern in das System Beispiel DVB Dream, TBS Viewer, ProgDVB oder Windows Media Center. Im Test der DVB-C Karten hatten wir einige Schwierigkeiten mit dem Suchlauf (lesen Sie dazu den Testbericht in Ausgabe 0102/2013), doch bei DVB-S/S2 gibt es diese Probleme nicht. Zuerst probierten wir Windows Media Center (WMC) mit der frisch installierten TBS Diesmal konnte The TBS 6991 with CrazyScan Wartezeiten und man kann darauf hoffen, dass Microsoft es schafft die Kanallisten der gängigen Satelliten aktuell zu halten. Alternativ kann aber auch ein Suchlauf durchgeführt werden. Hier kann man zwischen einem automatischen Suchlauf aller Transponder wählen, wobei die Transponder-Liste dem An- eingebunden und der GeräteManager meldet diese korrekt mit TBS6991 Dual DVBS/S2 BDA Tuners & CI. Einbau und Installation ist somit in fünf Minuten erledigt so sollte es immer sein! Dank BDA-Treiber kann die Karte sofort mit praktisch allen TV Applikationen benutzt werden, zum The TBS 6991 with TBS Viewer 38 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013 tete die TBS 6991 mit allen getesteten TV Applikationen zusammen und auch Funktionen wie DiSEqC-1.2, die manche TV Karten gelegentlich zum Stottern bringen, bereiteten keine Probleme. Wer auf der Suche nach einer Twin-Tuner Sat-Karte für den PC ist, liegt bei der TBS 6991 genau richtig, denn sie ist zu allen gängigen Software Programmen kompatibel, hat eine wirklich brauchbare Fernbedienung und mit den beiden CI-Schächten kann man sogar unter Windows Media Center verschlüsseltes PayTV gucken, wenn man ein entsprechendes CAM mit TBS Logo versehen ist. Trotzdem ist diese Software sehr gut zum Fernsehen geeignet. DVB Dream wird in einer Demo-Version installiert. Im Vergleich zur Vollversion fehlen viel mehr Funktionen, so dass wir diese Software nicht weiter beachtet haben. Dafür haben wir die TBS 6991 auch mit ProgDVB und mit der Vollversion von DVBViewer getestet. Souverän arbei- Smartcard besitzt. Wir konnten sogar zwei verschiedene TV-Applikationen parallel betreiben, in dem wir einfach entsprechend die beiden Tuner konfigurierten. Doch für uns war diese Karte zum Fernsehen eigentlich viel zu schade, denn DXer, Feedhunter und Technikfreaks kommen mit der TBS 6991 so richtig auf ihre Kosten. Bei den beiden verbau- den CI-Schächten eingelegte CAMs samt Smartcard auch unter WMC zu nutzen. Da WMC keine speziellen Funktionen für die Kommunikation mit dem CAM und der eingelegten Smartcard enthält, wird dies von dem TBS MCE CI Tool erledigt, dass in ei- die Kanalliste sofort erstellt werden und wieder wurde ersichtlich, warum es bei den DVB-C Karten so viele Probleme gab: WMC macht bei der automatischen Konfiguration keinen Suchlauf, sondern lädt die gewünschte Kanalliste einfach aus dem Internet. So entstehen keine wender nicht zugänglich ist, oder der manuellen Eingabe eines Transponders. Wieder versucht WMC es so einfach wie möglich zu machen, denn es kann nur die Frequenz und die Symbol Rate eingegeben werden. Auf der mitgelieferten Mini-CD ist eine spezielle Anwendung vorhanden, um in Einstellungen bereit, so dass praktisch alle gängigen Programme ohne weiteres Zutun mit der Fernbedienung harmonieren. Uns gefällt dieses Konzept sehr gut, denn selbst mit dem gebräuchlichen LIRC haben wir schon öfters Schwierigkeiten gehabt. Auf der Mini-CD sind zwei TV-Applikationen zur Installation vorhanden: TBS Viewer und DVB Dream. Bei TBS Viewer handelt es sich um eine OEM Version von DVB Viewer. Der Funktionsumfang ist etwas geringer als bei der Vollversion von DVB Viewer, mit leicht geänderter Bedienungsoberfläche, die mit dem nem eigenen Fenster läuft. Alle unsere CAMs wurden korrekt erkannt, doch wie erwartet verweigert das HD+ CAM seine Arbeit, da es sich nicht um einen zertifizierten CI+ Receiver handelt. WMC kann man mit wenigen Worten beschreiben: es funktioniert und ist einfach sagenhaft intuitiv. Alle Funktionen werden unterstützt und besonders das EPG, Timeshift und die Aufnahmefunktionen sind prima umge- setzt. Hier hat nicht einfach ein Programmierer das Bedienungskonzept entworfen, sondern wohl ein ganzes Designer-Team. Die mitgelieferte Fernbedienung wird, wie wir es schon von TBS gewohnt sind, mittels einer eigenen Software integriert, die die Fernbedienung einfach in Tastatur-Tasten umsetzt. Das TBSVHID genannte Tool hält für die verschiedenen TV-Applikationen vorkonfigurierte /2013 TELE-audiovision International 全球发行量最大的数字电视杂志 39

4 The TBS 6991 with ProgDVB ten Tunern handelt es sich nämlich um Blindscan-fähige Tuner. Dieser erkennt, ob auf der aktuellen Frequenz ein Signal anliegt und falls dem so ist, werden die Empfangsparameter wie Modulation, Symbol Rate und FEC automatisch bestimmt. Ein Blindscan-Suchlauf ist besonders bei Satelliten interessant, die für Feeds genutzt werden, also Live-Übertragungen von mobilen Sendern an die Sendeanstalt. Genau wie das Trainspotting macht es einfach riesigen Spaß, das rohe Videomaterial zu empfangen. Manchmal sind es ungeschnittene Live-Übertragungen von Sport- oder Musik-Events, manchmal ist es auch nur der Reporter, der gelangweilt auf seinen Live-Moment in den Nachrichten wartet. Nicht selten passieren auch lustige Patzer. Da diese Feeds nicht regelmäßig gesendet werden und normalerweise immer wieder unterschiedliche Frequenzen benutzen, ist ein Blindscan und eine Spektrumanalyse Gold wert. Leider sind für Hobbyanwender entsprechende Messgeräte praktisch unerschwinglich und genau deshalb sind wir von der TBS 6991 so begeistert. Verschiedene Anwendungen ermöglichen nämlich eine fast schon professionelle Analyse des Frequenzbandes für Satelliten-TV. TBS bietet auf der Mini- CD ein Programm, das einen Blindscan-Suchlauf durchführt und somit ohne vordefinierte Transponderlisten alle Transponder und Kanäle selbstständig in einem kurzen Zeitraum auffindet. Nachdem wir dieses Tool von der Mini- CD installiert haben, wollten wir es ausprobieren, doch TBS Blindscan meldete lapidar, dass der vorhandene Tuner nicht unterstützt wird. Nach einigem hin und her bemerkten wir auf der TBS Webseite eine neuere Version, die für die TBS 6991 gelistet wurde. Nachdem wir die vorherige Version deinstalliert haben, konnten wir nach der Installation der neuen Version diese ohne Fehlermeldung starten. Leider konnte der Suchlauf überhaupt keine Kanäle finden, doch den Grund dafür konnten wir nicht ermitteln. Womöglich muss TBS hier etwas an der Software korrigieren, doch dies beunruhigt uns nicht, denn die Download- Seite von TBS bezeugt ganz gut, mit welcher Energie TBS ständig neue Versionen der Treiber und Tools veröffentlicht. Mit dieser Software erreichten wir den absoluten DXer Höhepunkt in Sachen PC-basierter Satellitentechnik. Crazyscan implementiert folgende Funktionen: - RFScan: Entspricht einer Spektrum-Analyse - BLScan: Implementiert einen Blindscan - IQScan: Zeigt die Konstellation des aktuellen Transponders, einschließlich automatischer Ermittlung der Empfangsparameter und streamt den Transport Stream an TSReader (siehe unten) weiter - Signalinfo: Zeigt Informationen zum empfangenen Signal Was ist nun an der TBS 6991 in Hinsicht auf CrazyScan so besonders? Ganz einfach: während die meisten TV Applikationen mittels BDA- Treiber auf die Karte zugreifen, spricht CrazyScan die Karten direkt an, um so das volle Potential des Tuners zu nutzen. Dazu muss der Tuner aber die notwendigen Funktionen überhaupt implementieren und außerdem muss CrazyScan den jeweiligen Tuner auch unterstützen. Und gerade bei der TBS 6991 ist es so, dass der Tuner alle vier oben genannten Funktionen unterstützt und diese auch von CrazyScan erkannt werden. Es gibt nur relativ wenige Karten mit vollständiger Unterstützung von CrazyScan und kurioserweise handelt es sich bei der Mehrzahl der Karten um Modelle von TBS... CrazyScan wird in einem ZIP-Archiv zum Download bereitgestellt und damit die Software funktioniert, müssen einige weitere Dateien in dasselbe Verzeichnis kopiert 40 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013

5 werden. Es handelt sich dabei um eine StreamReaderEx BDA DLL, den notwendigen QT/QWT DLLs und eventuell muss auch das Microsoft Visual C SP1 installiert werden. Diese Dateien können von dem CrazyScan Wiki auf net/p/crazyscan/wiki/home/ The TBS 6991 with DVB Viewer geladen werden. Nun kann CrazyScan gestartet werden. Zuerst gilt es, einige Parameter zu konfigurieren. Die Benutzeroberfläche ist recht einfach gehalten und im Hauptbildschirm gibt es nur sechs Gruppen, die konfiguriert werden müssen. - Earth Position: Nicht not- wendig, aber nett für den Report ist die korrekte Angabe der geografischen Position der Empfangsantenne. - Satellite Info: Um die Reports später besser vergleichen zu können sollte man ebenfalls die Informationen zum aktuellen Satelliten eintragen. - Style: In dieser Gruppe kann die Darstellung der Grafik den eigenen Wünschen angepasst werden. Die Dicke der Linien, der Kurventyp und die Farben können gewählt werden. Außerdem entscheiden zwei Schaltflächen, welche der beiden Polarisationen dargestellt werden (H/L, V/R oder beide). - Device: Hier wird die TBS 6991 Karte mit dem gewünschten Tuner gewählt. Weiterhin sind die DiSEqC- Parameter anzugeben, wobei CrazyScan eine kaskadierte DiSEqC-1.0 und DiSEqC-1.2 Sequenz ermöglicht. Ideal um auch komplexe Anlagen mit mehreren über DiSEqC-1.0 zusammen geschalteten motorisierten Antennen anzusteuern. - LNB: Hier werden die Frequenzen des lokalen Oszillators gesetzt. Ein Drop-Down Menü erlaubt es, aus vordefinierten LNB-Typen den gewünschten zu wählen. - Intervall: Der Anwender kann in dieser Gruppe die Start- und Endfrequenz für den Suchlauf angeben sowie den Frequenzschritt und die Polarisation (H/L, V/R oder beides) wählen. Die Option Loop aktiviert einen kontinuierlichen Suchlauf. Dies ist interessant, wenn man zum Beispiel die Antenne feinjustieren möchte und dafür eine sehr kleine Spanne benutzt, die dann praktisch in Echtzeit aktualisiert wird fast wie ein echter Spektrum-Analysator. Sind alle Parameter nach Wunsch konfiguriert, drückt man auf die Scan-Taste. In wenigen Sekunden wird das Spektrum mit sehr großem Detail gezeichnet. Je nach Konfiguration werden sogar die Spektren beider Polarisationen gezeichnet. Bei uns dauerte der Aufbau ungefähr 15 Sekunden pro Polarisation bei einem Frequenzschritt von 5 MHz. Dies erzeugt ein wirklich detailliertes Spektrum. Wird der Frequenzschritt auf 10 MHz erhöht, reduziert sich der Aufbau auf ungefähr die Hälfte der Zeit, dafür sieht das Spektrum nicht mehr so schön aus. Bei einem Frequenzschritt von 1 MHz muss man etwas länger warten, wird dafür aber mit einem unglaublich hoch aufgelösten Spektrum belohnt. Wir meinen nach einigem Testen, dass ein Frequenzschritt von 5 MHz einen optimalen Wert in Bezug auf Detail und Schnelligkeit darstellt. Dank der vollen Unterstützung der TBS 6991 kann nun die Blindscan-Funktion aufgerufen werden. Wird die entsprechende Taste getätigt, untersucht CrazyScan im Spektrum alle gefundenen Transponder und schreibt in der Grafik zu diesen die jeweiligen Empfangsparame- 42 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013

6 The TBS with TBSVHID ter. Dies erfolgt unglaublich schnell schneller als mit jedem uns bekannten Messgerät. Noch beeindruckender ist die Geschwindigkeit, wenn man die Option Blindscan2 aktiviert. Hier wird nicht der CrazyScan Algorithmus zum Blindscan benutzt, sondern der Hardware-mäßig im Tuner implementierte Blindscan. Und hier glänzt die TBS 6991 mit extremer Geschwindigkeit. In Rekordzeit werden alle Empfangsparameter des aktuellen Satelliten gelistet. Die so erstellte Grafik kann als PNG-Bilddatei, PDF-Dokument oder SVG-Browserdatei exportiert werden. Leider kann die so gefundene Transponder-Liste nicht als INI-Datei für normale TV- Applikationen exportiert werden. Sicherlich wird der Autor von CrazyScan dies früher oder später auch implementieren, aber so wichtig ist das auch nicht, denn CrazyScan hat noch viel mehr zu bieten. Macht man auf einem Transponder einen Doppelklick mit der Maus, öffnet sich ein neues Fenster, in welchem die entsprechende Frequenz schon voreingestellt ist. Die farbige Taste mit dem Außerirdischen aktiviert das Konstellationsdiagramm. Dieses hat es in sich, denn es werden erneut mittels der Blindscan-Funktion die Empfangsparameter gesetzt und es erscheint innerhalb weniger Sekunden das Konstellationsdiagramm. Die Modulation, Symbol Rate, FEC, usw. brauchen vom Anwender nicht gesetzt zu werden. Genial! Stoppt man die Erzeugung des Konstellationsdiagramms, kann nun der gerade aktive Transponder gestreamt werden, um diesen mit TSReader weiter zu verarbeiten. Unglaublich das Ergebnis: sofort können wir den soeben ermittelten Stream peinlichst genau analysieren und sogar mittels VLC den gewünschten Kanal darstellen. Dies ist derart leistungsfähig, dass wir den Vorgang einfach nochmal beschreiben müssen, um es selber zu glauben: 1) Man stellt die Antenne auf einen beliebigen Satelliten ein. Mittels Loop-Funktion und einer kleinen Spanne kann man die Antenne mit CrazyScan anhand des Spektrums optimal ausrichten. Anderseits kann auch eine komplexe Anlage dank kaskadierender DiSEqC-Befehle angesteuert werden. 2) Nun ruft man die Suchlauf-Funktion über den gesamten Frequenzbereich auf. 3) Weiter geht es mit der Blindscan-Funktion. Findet man nun zum Beispiel einen neuen Transponder, der normalerweise auf diesem Satelliten nicht vorhanden ist, muss man lediglich diesen mit einem Doppelklick anwählen, um das Konstellationsdiagramm zusammen mit sämtlichen Empfangsparametern zu sehen. 4) Schließlich streamt man den Transponder direkt weiter zu TSReader und kann hier sämtliche Informationen zu den im Transponder enthaltenen PIDs einsehen. 5) Von TSReader kann man nun den gewünschten Kanal an VLC weiterstreamen, um diesen darzustellen. Wir sind der Meinung, dass selbst Profis an dieser Lösung Gefallen finden werden, wir als DXer sind einfach nur schwer beeindruckt und verstehen nun, wie so manche andere DXer es wohl schaffen, so schnell (und vor allem vor uns) Feeds aufzuspüren. Das Beste haben wir aber noch gar nicht erwähnt: CrazyScan wird gratis verteilt! TSReader ist ein alter Bekannter und sein Programmierer Rod Hewitt wurde in TELE-satellit /2012 vorgestellt. Bei diesem Programm handelt es sich um einen Transport Stream Analysator. Es können die verschiedensten Quellen für den Transport Stream eingebunden werden, darunter auch BDA kompatible TV Karten, wie dies bei allen TBS Karten der Fall ist. In unserem letzten Test der DVB-C Karten von TBS (TBS 5680 und TBS 6618) haben wir TSReader ausgiebig getestet und 44 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013

7 The TBS 6991 with TSReader mit ihm geprüft, ob unser Kabel-Provider nun gültige NIT-Tabellen in dem Stream bereithält oder nicht, denn die Netzwerksuche von DVB Dream konnte keine weiteren Transponder finden: Dank TSReader konnten wir ermitteln, dass es nicht am Provider lag. Gilt es, Fehler im Stream zu finden oder einfach nur alle Details einsehen zu können, TSReader ist das Werkzeug für ambitionierte Amateure und Profis. Daher war es für uns wichtig, zu prüfen, in wie weit die TBS 6991 mit TSReader harmonierte. Dieser Test verlief eigentlich viel zu schnell, denn es musste als Quelle lediglich DVB-S BDA compatible source gewählt werden. Im nächsten Schritt wählt man ganz normal die Empfangsparameter und schon startet TSReader mit der Analyse von sämtlichen im Stream enthaltenen PIDs. Eingesteckte CAMs werden wie schon im Fall von Windows Media Center über das TBS-MCECITool gesteuert, das bei Bedarf gestartet werden muss. Dabei wird der Stream unterbrochen und muss innerhalb von TSReader neu gestartet werden. Ein Neustart von TSReader ist allerdings nicht notwendig. Dank Twin-Tuner kann man übrigens gleichzeitig zwei verschiedene TV-Applikationen starten, vorausgesetzt, dass sie unterschiedliche Tuner benutzen. Obwohl man mit der TBS 6991 nur einen PCI-e Steckplatz beansprucht, kann man mit ihr so arbeiten, als ob man zwei getrennte Karten hätte. Wir konnten so zum Beispiel TSReader mit Tuner A betreiben, während CrazyScan auf Tuner B einen Suchlauf durchführte. Allerdings sollte nicht unerwähnt bleiben, dass das Beenden einer Applikationen den Stream auf der anderen Applikation unterbricht. In diesem Fall muss der Stream erneut aufgerufen werden. Wer eine Vollversion von DVBViewer besitzt, bekommt ein Tool mit dem Namen TransEdit mitgeliefert. Dieses Programm dient hauptsächlich zur Erstellung von Kanallisten mittels Suchlauf, der entweder auf TransponderListen oder der manuelle Eingabe der Transponder-Daten basiert. Alternativ kann auch ein Blindscan durchgeführt werden, dieser nutzt aber nicht die Möglichkeiten, die der Tuner der TBS 6991 bietet. Deshalb ist ein solcher Blindscan-Suchlauf erheblich langsamer im Vergleich zu CrazyScan. TransEdit kann jedoch etwas anderes und bietet ähnlich wie TSReader eine Transport Stream Analyse, in welcher alle PIDs gelistet werden. Außerdem kann ein kompletter Transponder oder nur ausgewählte PIDs auf Festplatte gestreamt werden. Sehr komfortabel ist der Suchlauf, denn man muss nur auf einen Transponder klicken, damit per Suchlauf die ausgestrahlten Kanäle gelistet werden. Ein weiterer Doppelklick auf einen der gelisteten Kanäle öffnet ein Fenster mit dem Live TV-Bild. TBS (Tenow) hat mit der TBS 6991 wieder einmal bewiesen, wie extrem perfekt entwickelt PC Karten sein können. Die Produktpalette von TBS umfasst Karten in praktisch allen denkbaren Versionen, seien es DVB-S/ S2, DVB-C oder DVB-T/T2, mit oder ohne CI, für PCI-e oder USB. Und es ist auch die Qualität und die vielen Details, die TBS Produkte hervorheben. Anwender, die einfach komfortabel am PC Fernsehen möchten, sei es nebenbei mit einer TV-Applikation oder mittels eines Multimedia PC, der zum Beispiel mit dem Windows Media Center arbeitet, bekommen mit der TBS 6991 eine kinderleicht zu installierende TV Karte, die keine Wünsche offen lässt und mit praktisch allen TVApplikationen harmoniert. Doch die TBS 6991 ist auch für ambitionierte DXer und Profis interessant. Die volle Unterstützung von CrazyScan, TSReader und TransEdit im Zusammenhang mit dem Twin-Tuner und den CISchächten biete riesige Möglichkeiten. Selbst so manches Messgerät der Oberklasse kann mit diesem Funktionsumfang, besonders mit der Transport Stream Analyse, kaum mithalten. Wir sind von der TBS 6991 nicht einfach nur begeistert wir bauen sie gar mehr aus unserem Testrechner aus! Expertenmeinung + Full featured DVB-S/S2 card with PCI-e Twin Tuner 2x CI for PayTV Fully supported by Windows Media Center Fully supported by CrazyScan, TSReader and TransEdit Ideal for satellite TV viewing Ideal for DX and professional applications Vitor Martins Augusto TELE-audiovision Test Center Portugal None More about this company 46 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013

8 1 Auf der Suche nach einem Feed Transponder-Spitzen. Und siehe da, auf MHz Horizontal scheint sich was zu tun! Mit einem Doppelklick auf diesen Transponder öffnen wir das Carrier search and Constellation monitoring Fenster von CrazyScan und starten das Konstellationsdiagramm (Knopf mit dem außerirdischem Gesicht). Die QPSK-Konstellation zeigt, dass das Signal eingerastet ist und eine brauchbare Signal-Qualität aufweist. Also stoppen wir das Konstellationsdiagramm und drücken nun auf die DVB-Taste, um den Stream an TSReader weiterzuleiten. Beim ersten Mal muss man CrazyScan den Pfad zum TSReader mitteilen, danach öffnet sich TSReader automatisch mit dem Stream. schreibt das Ergebnis in den einschlägigen Foren, in Hoffnung der Erste gewesen zu sein! Und schon nach einigen Minuten ist der Empfang weg, der Feed beendet. Doch siehe da, sofort danach gibt es einen neuen Feed, diesmal auf 11193MHz. Ein schönes DVBS2 Signal mit doch ungewöhnlichen Empfangsparametern: SR 7119, FEC 2/3 bei DVB-S2 mit 8PSK. Das MPEG-4 VideoSignal in Planar 4:2:0 YUV ist in H.264 mit 1920x1080 Bildpunkten kodiert. Willkommen in die Welt der Feed-Hunter! Exemplarisch zeigen wir, wie einfach man einen Feed mit Hilfe der TBS 6991 aufspüren kann. Dazu haben wir an den Tuner B der TBS 6991 unsere motorisierte 100cm Antenne angeschlossen. Auf Speicherplatz 4 befindet sich in unserer Konfiguration Eutelsat W1 (10.0E). Dieser Satellit überträgt öfters Feeds, so dass er eine gute Anlaufstelle bietet. Wir starten CrazyScan und geben im Satellite Info Feld die Daten von Eutelsat 10.0E ein, denn erst so wird die Dokumentation unserer Resulta- te vollständig. Weiterhin wählen wir Tuner B und setzen DiSEqC-1.2 auf Position 4. Ein Klick auf den Set DiSEqC Knopf und die Antenne dreht sich auf den Satelliten. Nun führen wir einen Scan beider Ebenen (V/H) durch. Transponder mit Feeds machen sich meist durch ihre kleinere Größe bemerkbar, denn es wird gewöhnlich ja nur ein einziger Video/AudioStream gesendet. Mit etwas Erfahrung erkennt man das Spektrum auch schnell wieder und bemerkt die normalerweise nicht vorhandenen matically and show the constellation diagram. Indeed it looks very promising, so let s click the DVB-button to send the streamt o TSReader. 4. TSReader shows the content oft he Transport Stream (TS) and even shows a preview-picture of the video PID s. 5. Double-Clicking on the image will stream the video Finished scan using CrazyScan. Blue is horizontal, red is vertical polarisation too much information, so we turn off the vertical polarisation fort he next step. 2. Just viewing the horizontal polarisation. Notice the small transponder close to MHz: small but with perfect shape! Could that be a transponder carrying a feed? Let s find out by double-clicking on its centre. 3. CrazyScan will determine all tuning parameters auto- 2 8 Einfacher geht s nicht. Und siehe da: TSReader meldet einen Video/AudioStream und zeigt auch sofort ein Vorschau-Bild. Mit einem Doppelklick auf das Vorschaubild wird der Kanal an VLC (Video Lan Client) weitergeleitet und dargestellt: Live-Fussball ohne Editierung. Der DXer fasst nun ein schönes Screenshot mit den Empfangsparametern und der Uhrzeit zusammen und 48 TELE-audiovision International The World s Largest Digital TV Trade Magazine 03-04/2013 and audio-pid s to VLC, which will show the live video. 6. After the end oft he first feed, a new feed is transmitted with slightly different parameters. The sport event goes on, now with a different modality! 7. By the way: the feed is broadcasted in FTA DVB-S2, best resolution possible. But the best of it all: no broadcasting logos, textboxes, nothing! Just the plain video! 8. Result of the full blindscan. All reception-parameters are written on the respective transponder /2013 TELE-audiovision International 全球发行量最大的数字电视杂志 49

DVB-C am PC TBS macht es möglich

DVB-C am PC TBS macht es möglich TEST REPORT DVB-C PC Karte DVB-C am PC TBS macht es möglich endlich: Kabel-TV auch am PC oder Laptop extrem empfindlicher Tuner dank BDA-Treiber universell mit vielen TV-Applikationen nutzbar auch für

Mehr

Changhong. Smartcenter

Changhong. Smartcenter TEST REPORT Hybrid Receiver Changhong Smartcenter integriert DVB-C mit Multimediainhalten aufgrund des Android Betiebssystems können riesige Mengen Apps geladen werden Integration in das heimische Netzwerk

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

Anleitung DSL über Satellit für Hama DVB-S PCI Karten 049028 und 049029

Anleitung DSL über Satellit für Hama DVB-S PCI Karten 049028 und 049029 Anleitung DSL über Satellit für Hama DVB-S PCI Karten 049028 und 049029 Vorbereitung: Zuerst müssen folgende Vorraussetzungen sichergestellt sein. Ihr analoges Modem ist korrekt auf Ihren Computer installiert

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN)

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) Einbindung der ReelBox in ein Netzwerk Die ReelBox kann in wenigen Schritten in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Die

Mehr

KURZANLEITUNG Treiber- und Softwareinstallation von TT-budget und TTconnect

KURZANLEITUNG Treiber- und Softwareinstallation von TT-budget und TTconnect KURZANLEITUNG Treiber- und Softwareinstallation von TT-budget und TTconnect Produkte Diese Kurzanleitung beschreibt, wie man die Treiber und Software für TT-budget und TTconnect Produkte auf dem Computer

Mehr

Schnellkonfiguration

Schnellkonfiguration Schnellkonfiguration Octopus Net & DVBLink Stand: V 0.1 vom 15.08.2013 Copyright Digital Devices GmbH Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 1.1 Allgemeine Hinweise Seite 3 1.2 Voraussetzungen

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung 1 Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung Lesen Sie diese Kurzanleitung vor der Installation des Acer WLAN 11b USB Dongles. Für ausführliche Informationen über Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

Mobile Data Monitor Erfassung, Überwachung und Analyse von übertragenen Datenmengen

Mobile Data Monitor Erfassung, Überwachung und Analyse von übertragenen Datenmengen Mobile Data Monitor Erfassung, Überwachung und Analyse von übertragenen Datenmengen Installations- und Benutzeranleitung Semesterarbeit von: Andreas Wüst Stefan Graf Juli 2005 Mobile Data Monitor Seite

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD 1. Softwareupdate 2. Kanalliste (Settings) sichern und zurückspielen 2.1 Kanalliste sichern 2.2 Kanalliste zurückspielen 3. Installation Plugin 4. Plugin

Mehr

Pinnacle PCTV DualSat Pro PCI unter Windows Server 2003 R2 für Tobit David(R)zehn!

Pinnacle PCTV DualSat Pro PCI unter Windows Server 2003 R2 für Tobit David(R)zehn! Pinnacle PCTV DualSat Pro PCI unter Windows Server 2003 R2 für Tobit David(R)zehn! Version 1.0 [2007-10-15] von Sven van Brügge Copyright 2007 by Sven van Brügge TUBIX Computer Systeme email: svb@tubix.de

Mehr

Sicherheitshinweise für die Creatix ADSL XT1800 Modem Karte. Schritt-für-Schritt-Installation der Creatix ADSL XT1800 Modem Karte

Sicherheitshinweise für die Creatix ADSL XT1800 Modem Karte. Schritt-für-Schritt-Installation der Creatix ADSL XT1800 Modem Karte Sicherheitshinweise für die Creatix ADSL XT1800 Modem Karte Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet. Auszüge aus dem Standard EN609050 2000 sind: Das ADSL-Modem

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Metz Model 32TV64 / Axio pro 32-LED Media twin R und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/6 Zur Kurzanleitung

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Installation eines TerraTec Treibers unter Windows 7 Bitte beachten Sie:

Installation eines TerraTec Treibers unter Windows 7 Bitte beachten Sie: Bitte beachten Sie: Die Abbildungen sind beispielhaft. Die Darstellung kann je nach individuell gewähltem Desktop-Design abweichen. Die Treiberinstallation setzt voraus, dass das zu installierende Gerät

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

DEVISER expandiert. Signal Analyzer Manufacturer DEVISER, China

DEVISER expandiert. Signal Analyzer Manufacturer DEVISER, China Firmen Report Signal Analyzer Manufacturer DEVISER, China DEVISER expandiert Konzentration der Fabrikation und Verwaltung in neuer Firmenzentrale Ausbau eines eigenen Reparatur- und Logistikzentrums in

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7 ANLEITUNG Firmware Flash chiligreen LANDISK Seite 1 von 7 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Problembeschreibung... 3 3 Ursache... 3 4 Lösung... 3 5 Werkseinstellungen der LANDISK wiederherstellen...

Mehr

Bedienungsanleitung V1.0. PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement. TECTUS Transponder Technology GmbH

Bedienungsanleitung V1.0. PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement. TECTUS Transponder Technology GmbH Bedienungsanleitung V1.0 PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement TECTUS Transponder Technology GmbH Eurotecring 39 D-47445 Moers ALLGEMEIN 4 Installation 4 PROGRAMMBESCHREIBUNG 5 1 TASKLEISTEN SYMBOL

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Bitte vor dem Gebrauch von CD Title Catcher unbedingt lesen. Überblick über CD Title Catcher... S. 2

Bitte vor dem Gebrauch von CD Title Catcher unbedingt lesen. Überblick über CD Title Catcher... S. 2 CD Title Catcher Benutzerhandbuch Version: 1.1.0.0 Bitte vor dem Gebrauch von CD Title Catcher unbedingt lesen Inhaltsverzeichnis: Überblick über CD Title Catcher... S. 2 Schreiben von Albumdaten des Festplatten-Navigationssystems

Mehr

WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen

WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen Überblick WinTV Extend ist ein Internet Streaming Server welcher ein Teil der WinTV v7.2 Anwendung ist. WinTV v7.2 ist ein Softwarepaket, das mit

Mehr

Netzwerk einrichten unter Windows

Netzwerk einrichten unter Windows Netzwerk einrichten unter Windows Schnell und einfach ein Netzwerk einrichten unter Windows. Kaum ein Rechner kommt heute mehr ohne Netzwerkverbindungen aus. In jedem Rechner den man heute kauft ist eine

Mehr

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4.

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. Carl H.Hilgers Technisches Büro DIskus Mikroskopische Diskussion E-Mail mit DISKUS 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. E-Mail einrichten DISKUS kann

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Einrichten des Filiago-Zugangs mit einer SkyStar2-Karte (oder USB-Box):

Einrichten des Filiago-Zugangs mit einer SkyStar2-Karte (oder USB-Box): Einrichten des Filiago-Zugangs mit einer SkyStar2-Karte (oder USB-Box): Legen Sie bitte die CD-ROM mit der Datensoftware Ihrer SkyStar2-Karte in Ihr CD-ROM-Laufwerk ein und folgen Sie den Installationsanweisungen

Mehr

Rod Hewitt. Der Mann hinter TSReader:

Rod Hewitt. Der Mann hinter TSReader: FIRMEN REPORT Software Programmierer Rod Hewitt, USA Der Mann hinter TSReader: Rod Hewitt programmierte eines der erfolgreichsten Streamreader Programme entwickelte für 'Internet Archive' die technische

Mehr

UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank

UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank UpToNet Event&Artist UpToNet Events and Artists - Anleitung: Einrichten der Demodatenbank Unter folgender URL

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

Installationsanleitung PowerSDR-IQ v1.19.3.15 SV1EIA für den Betrieb mit LIMA-SDR

Installationsanleitung PowerSDR-IQ v1.19.3.15 SV1EIA für den Betrieb mit LIMA-SDR Installationsanleitung PowerSDR-IQ v1.19.3.15 SV1EIA für den Betrieb mit LIMA-SDR 02.07.2010 Bernd Wehner DL9WB Talbahnstraße 17 47137 Duisburg dl9wb@darc.de - 1 - 1. Systemvoraussetzungen Damit PowerSDR

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 2 Mit der Installation vom FINANZEN FundAnalyzer beginnen 4 Treffen Sie Ihre Wahl: Einzelplatz-

Mehr

ORGA 6000 in Terminalserver Umgebung

ORGA 6000 in Terminalserver Umgebung ORGA 6000 in Terminalserver Umgebung Sie möchten das ORGA 6000 in einer Windows (Terminal) Server Umgebung betreiben. Wie gehen Sie dazu am besten vor? Sie haben drei Möglichkeiten das ORGA 6000 in einer

Mehr

Installation TAPI + Konfiguration Outlook

Installation TAPI + Konfiguration Outlook Installation TAPI + Konfiguration Outlook von Lukas Ziaja lz@metasec.de Stand: 15. September 2007 Inhaltsverzeichnis Historie und Änderungsverlauf...3 Copyright und gesetzliche Anmerkungen...3 Installation

Mehr

DATA BECKERs Praxishandbuch zu SUSE Linux 10

DATA BECKERs Praxishandbuch zu SUSE Linux 10 DATA BECKERs Praxishandbuch zu SUSE Linux 10 Daniel Koch DATA BECKER Hardware vor dem Kauf prüfen 4. So läuft jede Hardware Längst wird Linux von vielen Hardwareherstellern unterstützt. Ganz reibungslos

Mehr

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Anleitung für die Installation ein Netzwerks unter Windows 95,98,Me,2000. Netzwerke können auf sehr unterschiedliche

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Erstellt für http://www.premium-news.com Bei der Installation: Klicken Sie einmal (bei Bedingungen) auf I accept the agreement und dann 4-mal auf Next

Mehr

Erforderliche Änderung des Firewire (IEEE1394) Kartentreibers für die Kodak Scanner i600/i700/i1800 unter Microsoft Windows 7

Erforderliche Änderung des Firewire (IEEE1394) Kartentreibers für die Kodak Scanner i600/i700/i1800 unter Microsoft Windows 7 Hintergrund: Microsoft hat die 1394-Bus-Schnittstelle (Firewire) für Windows 7 vollständig umgeschrieben. Microsoft schreibt dazu: "Der 1394-Bus-Treiber wurde für Windows 7 umgeschrieben, um höhere Geschwindigkeiten

Mehr

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO Bedienungsanleitung Set-Top Box Kaon KCF-SA700PCO Michael Grüter 12. April 2012 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Einleitung... 2 3. Inbetriebnahme... 2 3.1 Anschlüsse... 2 3.2 Erste

Mehr

Kompatibilität mit Linux

Kompatibilität mit Linux Seit mittlerweile fast einem halben Jahr steht bei uns ein neuer Drucker - Zeit um einen Testbericht zu schreiben. Bei dem Drucker handelt es sich um einen HP Officejet Pro 8500 A909a. Jenes Gerät besitzt

Mehr

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Einleitung Im Verlauf einer Installation von David Fx12

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

D-Star Hotspot einrichten unter Windows (Soundkartenlösung)!

D-Star Hotspot einrichten unter Windows (Soundkartenlösung)! D-Star Hotspot einrichten unter Windows (Soundkartenlösung)! DG6RCH 02.04.2012 Was wird hierzu benötigt? 1x PC mit WinXP (darf gerne ein älterer sein) mit Soundkarte und serieller Schnittstelle (oder USB-Seriell

Mehr

Anwenderhandbuch. ipoint - Server

Anwenderhandbuch. ipoint - Server Anwenderhandbuch ipoint - Server Inhaltsverzeichnis 1 ÜBERWACHUNG DES SERVERPROZESSES... 3 1.1 DEN SERVER STARTEN... 3 1.2 DEN SERVER ANHALTEN/BEENDEN... 6 2 DEN SERVER KONFIGURIEREN... 8 3 FIREWALL...11

Mehr

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Vielen Dank, daß Sie entschlossen haben, dieses kleine Handbuch zu lesen. Es wird Sie bei der Installation und Benutzung des FaxClients für HylaFAX unterstützen.

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem

Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem Integration MULTIEYE in EBÜS - Das Einheitliche Bildübertragunssystem Über dieses Handbuch Wichtige Funktionen werden durch die folgenden Symbole hervorgehoben Wichtig: Besonders wichtige Informationen,

Mehr

Macab Catline TVB-02. TV über das Netzwerkkabel TEST REPORT

Macab Catline TVB-02. TV über das Netzwerkkabel TEST REPORT TEST REPORT TV über das Netzwerkkabel Macab Catline TVB-02 Verteilt analoge und digitale TV Signale über das normale Netzwerkkabel Ideal wenn statt Koaxial-Kabel nur CAT-5/CAT-6 Kabel verlegt wurden Sehr

Mehr

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen.

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Seite 1 QCfetcher Handbuch Ein Zusatztool zum QuoteCompiler Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Die neuesten Informationen gibt es auf der Webseite: http://finanzkasper.de/

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Useranleitung Cisco VPN-Client 4.8.01

Useranleitung Cisco VPN-Client 4.8.01 PC/LAN-Service Stinnes-Platz 1 45472 Mülheim an der Ruhr Useranleitung Cisco VPN-Client 4.8.01 Die sds business-services GmbH ist ein international tätiges Unternehmen. Eine wesentliche Voraussetzung,

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

Installation / Konfiguration

Installation / Konfiguration Installation / Konfiguration Wüest Engineering AG, CH-8902 Urdorf 16.04.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht... 2 1.1. Systemvorausetzungen... 2 2. Installation... 3 2.1. Vorgehen... 3 2.2. Erstinstallation...

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

Installation Hardlockserver-Dongle

Installation Hardlockserver-Dongle Installation Hardlockserver-Dongle Mit Hilfe des Hardlockservers können Lizenzen im Netzwerk zur Verfügung gestellt und überwacht werden. Der Hardlockserver-Dongle wird auf einem Server im Netzwerk installiert.

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf LG Model 47LA6678 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft

Mehr

Kurzanleitung zu Gigablue QUAD

Kurzanleitung zu Gigablue QUAD Kurzanleitung zu Gigablue QUAD 1. Firmware neu flashen 2. Firmware ändern / von Openmips auf Team Red 3. WLAN einrichten 4. Plugins installieren und nutzen 5. CCcam und Scam einrichten 6. IPTV 1 1. Firmware

Mehr

Handbuch Digital Devices TV. Benutzerhandbuch für Digital Devices TV Version 1.0.6

Handbuch Digital Devices TV. Benutzerhandbuch für Digital Devices TV Version 1.0.6 Handbuch Digital Devices TV 1 Benutzerhandbuch für Digital Devices TV Version 1.0.6 2 Handbuch Digital Devices TV Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise zur Software... 4 1.1 Systemvorraussetzungen...

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

CINERGY CINERGY mobile

CINERGY CINERGY mobile TV CINERGY CINERGY mobile Die Vision: Personalisiertes Fernsehen - Fernsehen wann, was und wie Sie wollen. Wir erweitern unser Portfolio, um Ihnen mehr Freiheiten zu bieten. Während Sie weiterhin durch

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Installationsanleitung. CAPAX Dongle-Server V. 1.0.5

Installationsanleitung. CAPAX Dongle-Server V. 1.0.5 Installationsanleitung CAPAX Dongle-Server V. 1.0.5 Alle Rechte bei DIGI-Zeiterfassung GmbH Seite 1 / 7 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Hinweise 2. Systemanforderungen 3. Installations-CD 4. Installation

Mehr

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Seite: 1 Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Version 1.1 Alleinvertrieb: Prisma Software Solutions GmbH Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40F8080, UE40F7080 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App 1. Volvo App Store herunterladen 2. Die Volvo V40 Event-App herunterladen 3. Updates für die Volvo V40 Event-App 4. Die Volvo V40 Event-App verwenden

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen.... Vorarbeiten... 3. Download und Installation... 4. Den verschlüsselten Container erstellen... 5. Alltagsbetrieb... 6. Das Passwort ändern... 1 3 4 5 1. Vorbemerkungen

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

ADVIS Installations-Anleitung HDCapture. Stand: WR I 2015

ADVIS Installations-Anleitung HDCapture. Stand: WR I 2015 ADVIS Installations-Anleitung HDCapture Stand: WR I 2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zu HDCapture... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Vorbereitungen... 4 Installieren eines aktuellen Citrix-ICA-Clients... 5

Mehr