Wiener Neudorfer Frühlingsimpressionen. Wiener Neudorf Aktuell AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER MARKTGEMEINDE WIENER NEUDORF

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wiener Neudorfer Frühlingsimpressionen. Wiener Neudorf Aktuell AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER MARKTGEMEINDE WIENER NEUDORF"

Transkript

1 AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER MARKTGEMEINDE WIENER NEUDORF Wiener Neudorf Aktuell Ausgabe 5/2010 Wiener Neudorfer Frühlingsimpressionen

2 Liebe Wiener Neudorferinnen! Liebe Wiener Neudorfer! Die Gemeinderatswahlen sind geschlagen, der Gemeinderat wurde neu gewählt. Die Konstituierung des neuen Gemeinderates für die Funktionsperiode 2010 bis 2015 wird sich verzögern, da die wahlwerbende Partei der Grünen das Wahlergebnis angefochten hat. Die Landeswahlbehörde wird darüber entscheiden. Mit der Konstituierung des neuen Gemeinderates kann mit Juni 2010 gerechnet werden. Bis dahin ist der alte Gemeinderat in Funktion und führt alle notwendigen Beschlüsse durch. Die eingeleiteten Gemeindeprojekte wie etwa der Aus- und Umbau der Volksschule werden planmäßig begonnen. Hier wird nach einem zweistufigen Zeitplan vorgegangen, um die zu koordinierenden Baumaßnahmen möglichst in die schulund unterrichtsfreie Zeit zu verschieben, um möglichst das Lehren und Lernen störungsfrei durchführen zu können. Als Ressortverantwortlicher für Bildung ist es selbstverständlich meine wichtigste Intention, bestmöglichen Unterricht zu gewährleisten und sicherzustellen. Ebenso geht das betreute Wohnen zügig voran. Der Zeitplan mit dem Ziel, eine Eröffnung mit Ende 2010 anzustreben, könnte realisiert werden. Hier kann ein weiterer wichtiger Baustein in der Sozialraumplanung in Wiener Neudorf seine Verwirklichung finden. Der lange und kalte Winter brachte verstärkt Belastungen und Belästigungen Der Vize-Bürgermeister durch Lärm, Schmutz und Feinstaub. Dies schränkt unsere Lebensqualität, aber auch unsere persönliche Mobilität ein. Der tägliche Verkehrsinfarkt ist nicht nur hausgemacht, wie uns so manche Landespolitiker einreden wollen, sondern wird hauptsächlich von außen in die Umlandgemeinden Wiens getragen oder, besser gesagt, gefahren. Was mich persönlich wirklich ärgert, ist die Untätigkeit der Landesbehörden, die sich zwar über den Zuwachs an Steuereinnahmen aus unserem Bezirk freuen, das Geld auch mit offenen Händen nehmen, aber uns verkehrspolitisch völlig vernachlässigen. Verkehrkonzepte dürfen nicht an die Gemeinden abgeschoben werden, sondern sind überregional, großflächig und länderübergreifend zu lösen. Univ.-Prof. Zibuschka, Niederösterreichs oberster Verkehrplaner, ist sich der starken Verkehrsbelastung in Wiener Neudorf durch die Autobahn und die Triesterstraße bewusst. Er ist jedoch Beamter, der die Aufträge seiner politischen Referenten umzusetzen hat. Es ist zu hoffen, dass die projektierten Verkehrsverbesserungen, die mit den Gemeinden und dem Land akkordiert sind, so schnell als möglich in Angriff genommen werden, denn die Geduld der Bürgerinnen und Bürger und der Gemeindeführung ist nicht unerschöpflich. Es grüßt herzlich Ihr Vizebürgermeister Regierungsrat Josef Tutschek Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Juni Öffnungszeiten: Montag bis Freitag Uhr, Mittwoch Uhr Gemeindeamt: Tel , Fax DW Internet: Gemeindebücherei: Montag 9 10 Uhr Mittwoch Uhr Bürgermeister-Sprechstunden: Donnerstag 8 10 Uhr Mittwoch Uhr Vizebürgermeister- Sprechstunden: Mittwoch Uhr Wohnungssprechstunden: Mittwoch Uhr 1. Stock, Zimmer 23 Impressum und Offenlegung: Herausgeber, Medieninhaber: Marktgemeinde, 2351 Wiener Neudorf, Europaplatz 2. Für den Inhalt verantwortlich: Bgm.Ing.Christian Wöhrleitner. Redaktion: Silvia Koch, Friederike Pospischil. Koordination/Kreation/Herstellung: Mag. Martin R. Geisler Unternehmensberatung, Rücksicht kostet nix! Diesmal: Grillsaison Wenn es endlich wärmer wird und die Sonne scheint, Familie und Freunde sich im Freien vereint! Man kann im Garten zusammensitzen und grillen, bitte mit Vorsicht und nicht zu laut, auch um Ihretwillen! Verständnis füreinander ist das A und O, so bleiben Sie, Ihre Nachbarn und auch wir froh! Ihr Bürgerservice grüßt! Am 2. Mai startet die Badesaison! BürgerInnen mit Hauptwohnsitz im Ort, die bereits BesitzerIn einer WN-Card sind, sollten mittlerweile per Post einen Erlagschein über die Badegebühr erhalten haben. Dieser Betrag ist nur dann einzuzahlen, wenn Sie die Teichfunktion nutzen wollen. Sie ersparen sich den Amtsweg, die Badefunktion wird nach Geldeingang elektronisch aufgebucht. Für Kinder bis zum 16ten Lebensjahr haben wird die WN-Card bereits automatisch frei geschalten! Æ Æ Æ Auch in diesem Frühjahr gibt es wieder gratis Blumenerde für alle BürgerInnen im Ort! Lesen Sie Genaueres im Blattinneren! Æ Æ Æ Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass das Gemeindeamt und alle Außenstellen zu Pfingsten, inklusive Dienstag, den 25. Mai, geschlossen haben! Æ Æ Æ Die Sprechstunden des Bürgermeisters entfallen am 5., 6.,12., 26. und 27. Mai. Herr Vizebürger - meister RR Josef Tutschek übernimmt außer am die Vertretung für diese Sprechstunden. Intern 2

3 Brigitte Neumeister zu Gast im Freizeit - zentrum Mutter- und Vatertag Am Mittwoch, den 5. Mai, und Donnerstag, den 6. Mai, Beginn jeweils 14 Uhr, findet wieder eine gemeinsame Mutter- und Vatertagsfeier im Festsaal des Freizeitzentrums, statt. Freuen Sie sich auf ein Programm mit unserer Musikschule und der Schauspielerin Brigitte Neumeister. Persönliche Einladungen wurden Anfang April mit der Post verschickt. Wir bitten um telefonische Anmeldung. Ab sofort zwei Vereine-Busse In Zusammenarbeit mit der Fa. Mobil Werbung und dank der großzügigen Unterstützung zahlreicher Firmen konnte ein nagelneuer Ford Transit Mitte April vom Auslieferungslager in Schwertberg abgeholt und in das Franz Fürst-Freizeitzentrum überstellt werden. Dort wird das Fahrzeug nicht nur gewartet und betreut, sondern es erfolgt auch die Reservierung. Ab sofort stehen zwei Busse zur Verfügung, die unsere Vereine jederzeit zu günstigsten Konditionen für Ausfahrten anmieten können. Liebe Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfer! Die Maifeierlichkeiten werden auch heuer wieder ganz im Zeichen unserer Vereine stehen. Vom Maibaumaufstellen am Abend des 30. April, professionell durchgeführt von den Mitarbeitern unseres Wirtschaftshofes und dem anschließenden Maibaumbewachen, bis zum Kinderfest am 1. Mai, zeichnen unsere Vereine gemeinsam mit dem Gemeindepersonal für die Organisation verantwortlich. Ein herzliches Dankeschön für die viele Arbeit, jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielt! Der 1. Mai gibt uns die Gelegenheit, ganz im Sinne der Entstehung, den Tag der Arbeit für politische Forderungen zu nutzen. Gerade jetzt, wo sich die Wirtschaft mühsam wieder zu erholen beginnt, machen sich bereits wieder all jene wichtig, deren Verhalten zur größten Finanzund Wirtschaftskrise nach dem zweiten Weltkrieg geführt hat. Was wurde aus den berechtigten Forderungen der Menschen, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und derartige Finanzkonstruktionen ein für allemal zu unterbinden? Jetzt heißt es für die Verantwortlichen in der Politik Farbe zu bekennen. Es ist beschämend, wenn bereits im Vorfeld bevorstehender Lohnverhandlungen über Nullrunden diskutiert wird. Das heißt, es sollen wiederum die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Pensionistinnen und Pensionisten, die Suppe auslöffeln, die ihnen von anderen eingebrockt worden ist. Der Bürgermeister Es ist an der Zeit, klare Worte zu sprechen. Es müssen all jene einen gerechten Beitrag leisten, die die Krise mit verursacht haben. Steuern und Abgaben müssen gerecht verteilt werden und sozial verträglich sein. Investitionen sollen dort gefördert werden, wo sie für die Menschen am Arbeitsmarkt eine wesentliche Verbesserung bewirken und vor allem das Wirtschaftswachstum in unserem Land fördern. Von dieser Investitionsförderung sollen vor allem die Gemeinden und Städte profitieren, denn gerade sie sind es, die in den letzten Jahren die Hauptlast der Finanzierung der Finanzkrise zu tragen hatten. Wir sozialdemokratischen Gemeindevertreter, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, werden in jedem Fall unsere berechtigten Forderungen im Gemeinde- und Städtebund einbringen und für eine gerechte Verteilung der Abgaben und der Einnahmen kämpfen. Für die schönste Zeit des Jahres wünsche ich uns allen jetzt aber zunächst ein angenehmes Frühlingswetter und viel Zeit, um die Natur so richtig zu genießen. Bei dieser Gelegenheit bitte ich Sie alle um Ihre Mithilfe, unseren Heimatort sauber zu halten. Wir stellen viele Einrichtungen kostenlos für Sie zur Verfügung, damit Abfälle dorthin gelangen, wo sie hin gehören. Eine schöne Zeit wünscht Ihnen Ihr Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner GRUPPE UHL IMMOBILIEN UHL HOLDING UHL BAU UHL PERSONALDIENSTE UHL SECURITY SYSTEM 3 Uhl Bau Uhl Gruppe GmbH Wohlfahrtgasse A-2700 Wiener Neustadt T T F F E E W

4 Wir gehen Schule schnuppern! Wie kam ich zu TANZEN ab der LEBENSMITTE? Bericht einer Teilnehmerin der Gruppe Was tun, wenn man sich für völlig unsportlich hält, beziehungsweise die passende Sportart noch immer nicht gefunden hat? Eine Freundin will mich seit Jahren zum Radfahren bewegen! Bis jetzt konnte ich mir immer passende Ausreden zurechtlegen. Mein Schwiegersohn versuchte zwei Tage lang mir das Laufen schmackhaft zu machen. Dann meinte er, schnelles Gehen wäre passender für mich. Wenn ich mich dabei an zwei Stöcken festklammern würde, könnte ich sagen, dass ich Nordic Walking betreibe, und immerhin, das klingt ja schon nach sportlicher Betätigung. Mit viel Stolz kann ich beteuern, dass ich es wenigstens versucht habe. Meine Nachbarn haben sich dabei halb tot gelacht. Als mir dann noch auf freiem Feld ein Hund nachgelaufen ist, habe ich meine Stecken weggeworfen und diese Sportart vergessen. Dann hat man mir Stiegen steigen empfohlen, es soll besonders viel bringen. Doch mir Ich freu mich schon so! Mama und Tochter stehen schon am Vormittag in der Aula der Schule. Sie ist schon so aufgeregt, dass sie heute Schule schnuppern darf! Sie kann es kaum noch erwarten!, erklärt die Mama. An die 90 SchulanfängerInnen kamen am Nachmittag des 12. und 13. April 2010 mit ihren Eltern zum Schule schnuppern in die Volksschule ein erstes Kennenlernen und Vertrautwerden untereinander und mit dem Thema Schule. Die Direktorin, Frau Marion Brandl, die Lehrerinnen der Schule und einige SchülerInnen standen in der Aula zum Empfang bereit. Gleich zu Beginn wurde gemeinsam gesungen und getanzt und bald war auch die letzte Scheu verflogen. Für die Eltern gab es nun erste Informationen über die Schule und den Schulalltag. Sie erfuhren, was für ein Schulkind wichtig ist, wodurch sie ihre Kinder im Schulalltag unterstützen können und wie sie sich auch selber im Rahmen der Schulpartnerschaft im Schulleben einbringen können. Zur Schulpartnerschaft gehören die LehrerInnen, die Eltern und die Kinder. Gerade im Inklusionsprojekt ist es ein zentrales Anliegen, dass diese Partnerschaft auch gelebt wird, dass es eine aktive Zusammenarbeit aller gibt, um den Kindern bestmögliche Voraussetzungen für den weiteren Lebensweg ermöglichen zu können. Wie können sich Eltern einbringen? Als KlassenelternvertreterInnen, im Index- Team (Steuerteam des Inklusionsprojekts), in den diversen Arbeitsgruppen im Rahmen des Inklusionsprojekts, bei Elternabenden oder als UnterstützerInnen im Unterrichtsalltag. Wie bringen sich die Kinder ein? Über das Kinderparlament, im Klassenrat, in Schulgemeinschaftskonferenzen,... Elternverein und Hort stellten sich vor und bringt es Wutanfälle, Atemnot und Herzklopfen, wenn ich meine Freundin besuche, die im 7. Stock wohnt. Der Geschäftspartner meines Mannes meinte, dass Golfen eine feine Sache für mich wäre. Leider fehlt es mir am nötigen Kleingeld und so schwinge ich weiterhin nur den hölzernen Kochlöffel, anstatt des goldenen Golfschlägers. Tennis, der Sport meines Bruders, würde mir schon liegen, aber ich habe noch keinen Partner gefunden, der mir die Tennisbälle genau auf meinen Schläger serviert. Schnurspringen, was mir in der Kindheit so leicht gefallen ist, fühlt sich jetzt wie Leistungssport an, Drachenfliegen ist mir zu riskant. Das Kartenspielen reizt mich schon, aber ob dies die geeignete Sportart ist, um meine Figur auf Vordermann zu bringen? Sollte also Sport in meiner Lebensphilosophie weiterhin keinen hohen Stellenwert einnehmen? Doch (!), denn seit kurzem habe ich etwas für mich gefunden: TAN- ZEN ab der LEBENSMITTE wird einmal wöchentlich bei uns im Ort angeboten. Mein Übergewicht werde ich dabei wahrscheinlich nicht verlieren, aber es macht riesigen Spaß sich mit vielen Gleichgesinnten, die alle die Lebensmitte schon lange es gab auch einen ersten Überblick über das Inklusionsprojekt mit all seiner Vernetzungsarbeit Zusammenarbeit hat einen hohen Stellenwert! Für die Kinder gab es zum Schule schnuppern einen Stationenparkour. Da wurde gehüpft und balanciert, Reihen und Muster wurden gelegt und gezeichnet, zu Bildern geplaudert, gemalt und auch miteinander gejausnet. Die Kinder waren alle ganz eifrig bei der Sache, die Schulkinder unterstützten sie, wo Hilfe nötig war. Für die LehrerInnen ergab sich in der Beobachtung ein erstes Bild, worin die Bedürfnisse der zukünftigen ErstklasslerInnen liegen. Sollte da oder dort noch Nachholbedarf sein, werden die Eltern rechtzeitig informiert und haben so die Chance, ihrem Kind durch gezielte Unterstützung den Schulstart zu erleichtern. überschritten haben, zu Klängen aus aller Herren Länder zu bewegen. Lebensfreude, Fröhlichkeit und die Leichtigkeit des Seins wecken Ferse, Spitze, Wechselschritt in mir. (Traude Fida) Tanzen ab der Lebensmitte die etwas andere Art zu tanzen ist mehr als nur tanzen! Gemeinsam erleben wir die anregende Wirkung der Musik und die Vielfalt der Tänze aus aller Welt, nähern uns spielerisch neuen Herausforderungen und finden tanzend zu einem positiven Lebensgefühl. Achtung: neuer Ort, neue Zeit Wann: Montag, jeweils von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr (Feiertage sind ausgenommen!) Wo: Volksheim, Festsaal Tanzleitung: Constanze Schöniger-Müller, Tanzleiterin STÖ und Seniorentanz plus, Tel.: 0664/ Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Neueinstieg ist jederzeit möglich! Die Teilnahme kann mit aber auch ohne Partner erfolgen. Intern / Pflege 4

5 Ab in den Schnee hieß es für 130 Kinder-und Jugendliche am Samstag vor der Karwoche. Beliebter Osterschikurs Drei Reisebusse standen am Samstag, den 27. März in den frühen Morgenstunden vor dem Freizeitzentrum bereit, um ca. 30 Jugendliche auf das Nassfeld/Hermagor und etwa 100 Kinder nach Heiligenblut/ Großglockner zum traditionellen Osterschikurs der Marktgemeinde Wiener Neudorf zu bringen. Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner ließ es sich nicht nehmen, die Truppe, unter ihnen als Betreuer ein sportlicher gf GR Andreas Gruntner, zu verabschieden. Ferienspiel vom 26. Juli bis 13. August Großes Eröffnungsfest am Sonntag, 25. Juli im Franz Fürst- Freizeitzentrum Treffpunkt für alle Ferienspielaktivitäten ist heuer wieder das Franz Fürst-Freizeitzentrum. Wir starten mit einem großen Eröffnungsfest am Sonntag, den 25. Juli um 18 Uhr hinter dem Freizeitzentrum, bei dem du auch die Gelegenheit haben wirst, dich zu den diversen Aktivitäten anzumelden. Am 13. August verabschieden wir das Ferienspiel ab 17 Uhr mit einem großen Abschluss Spektakel mit Kinderflohmarkt. Bei Bedarf gibt es auch für alle Kinder wieder eine ganztägige Betreuung inklusive Mittagessen von 8 bis 17 Uhr. Die Kosten dafür betragen von Montag bis Freitag 30, inkl. Mittagessen. Die Teilnahme am Ferienspielprogramm ist bei ganztägiger Betreuung verpflichtend. Die Beiträge für Ausflüge und Workshops werden gesondert verrechnet. Anmeldungen für die Ganztagesbetreuung werden ab sofort im Gemeindeamt entgegengenommen. Neu ist heuer auch, dass eure Eltern und Großeltern bei vielen Aktivitäten herzlich willkommen sind und natürlich dafür keinen Beitrag extra bezahlen müssen, wie zum Beispiel beim Trommelworkshop oder beim gemeinsamen Tanzen jeden Donnerstag sowie bei den Extras wie Nachtwanderung, Fußballturnier und natürlich auch beim großen Abschluss- Spektakel. Wir haben uns wieder so einiges einfallen lassen, um die Ferien für euch zum Erlebnis zu machen. Alles wollen wir euch aber noch nicht verraten lasst euch überraschen! Das Ferienspielheft wird allen Wiener Neudorfer Kindern im Alter von 6 bis 15 Jahren Anfang Juni von der Post zugestellt. Mutterberatung Die nächste Mutterberatung findet am 26. Mai von 9 bis Uhr in der Friedhofstraße 9 statt. Ferialaktion Anmeldungen für unsere Ferialaktion werden noch bis 30. April 2010 im Gemeindeamt entgegengenommen. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder mit dem Hauptwohnsitz in Wiener Neudorf ab 10 Jahren bis zum vollendeten 16. Lebensjahr. Wir fahren wieder 14 Tage nach Velden am Wörthersee ins Jugendgästehaus Cap Wörth. Termin: Abfahrt: Samstag, 3. Juli Ankunft: Samstag, 17. Juli Anmeldeformulare bekommen Sie im Bürgerservice der Gemeinde bzw. können Sie dieses auch unter ausdrucken. Der Eltern-Infoabend für die Ferialaktion findet voraussichtlich am Mittwoch, den 9. Juni um 19 Uhr im Festsaal des Freizeitzentrums statt. Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Besucher unseres Events Ein Abend mit Pater Sporschill am 13. April. Dank Ihrer Mithilfe konnte eine Spende von 5.125, für die Fortsetzung seiner Arbeit mit den rumänischen Straßenkindern überreichen. Das Projektteam 4 ABH der Vienna Business School Mödling. Jugendtreff Projekt-Eggs Kontakt: Sabrina Dlholuczky Tel.: 0676/ , Wo: Eumigweg 1 (hinter Badnerbahn-Station) Öffnungszeiten: So Uhr. 5 Kinder & Jugend

6 Abfallentsorgung So bitte nicht! Bitte denken Sie daran, dass Zustände wie abgebildet, auch wieder gereinigt werden müssen. Das kostet nicht nur die Zeit und Mühe unserer Bauhofmitarbeiter sondern auch das Geld der Allgemeinheit. Wiener Neudorf verfügt über ein dichtes Netz an Altstoffsammelinseln (oder kurz Müllinseln). Diese sind ausschließlich für die Entsorgung von Altstoffen vorgesehen. Restmüll sowie biologische Abfälle dürfen nur in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgt werden, die Ihnen bzw. Ihrer Hausgemeinschaft von der Gemeinde vorgeschrieben wurden; keinesfalls in öffentlichen Altstoffsammelinseln. Sollten alle Altstoffbehälter einer Altstoffsammelinsel voll sein, gibt es noch viele weitere Müllinseln im Ortsgebiet auf die man ausweichen kann. Die meisten anderen Abfallarten, wie zum Beispiel Grünschnitt, Elektrogeräte, Autoreifen und Problemstoffe wie Batterien können am Altstoffsammelzentrum ( ASZ ) in der Hauptstraße 67 kostenlos entsorgt werden. Sogar Sperrmüll wird nach Vereinbarung mit unseren Mitarbeitern vom ASZ (unter 02236/61113) kostenlos abgeholt und entsorgt. Mobiler Reinigungsdienst für saubere Mülltonnen Im Kampf gegen üble Gerüche, Maden und Ungeziefer sind Mülltonnen sauber zu halten. Dazu verpflichtet das NÖ. Abfallwirtschaftsgesetz die Liegenschaftsnutzer. Ärzte und Hygieniker empfehlen die Tonne zumindest jede dritte Woche zu waschen. Müllinsel in der Friedhofstraße beim Volksheim Tonnen selbst reinigen? Ja, aber: Unrat, Maden und Ungeziefer dürfen nicht auf öffentliche Flächen und Chemikalien nicht ins Grundwasser gelangen. Nur Heißwasser beseitigt alle Bakterien und Schimmelpilze. Tonnen reinigen lassen jetzt mit hocheffizienter professioneller Tonnenreinigung Preise: Optimalpaket: April-Okt.jede 2. Woche, Nov.-März monatlich, 20 Reinigungen à 3,90 (Mekam 4,20) Standardpaket: das ganze Jahr jede 4. Woche, 13 Reinigungen à 3,90 (Mekam 4,50) Sommerpaket: April-Oktober jede 2. Woche, 15 Reinigungen à 3,90 (Mekam 4,50) Infos und Anmeldung unter 02238/70086, Fax DW 12, Klassenbesuch im Gemeindeamt Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b der Hans Stur Volksschule und ihre Lehrerin Frau Gabriele Mandl wurden bei ihrem Besuch im Gemeindeamt durch die Abteilungen geführt und erfuhren viel über die vielfältigen Aufgaben der Verwaltung. Zum Abschluss begrüßte Bürgermeister Wöhrleitner die Kids in seinem Büro und erzählte über seine tägliche Arbeit. Allen hat es Spass gemacht und zum Abschied gab es ein Wiener Neudorf Sackerl mit Informationen und Süßigkeiten. Die Kids erhielten eine spannende und lehrreiche Einführung in die Aufgaben der Verwaltung. Aktion Blumenerde Auch heuer gibt es wieder Blumenerde, die Sie sich wie jedes Jahr gratis abholen können! Die Ausgabe erfolgt nur in Haushaltsmengen und findet am 8. Mai zwischen 7.30 und 12 Uhr am Eumigweg (alter Sportplatz/Bauernmarkt) statt. Zusätzlich wird die Erde zur selben Zeit auch an folgenden Orten ausgegeben: Schloßmühlgasse/Nähe Umweltinsel Brauhausstraße/Mühlgasse Schillerstraße/Kreuzung Bründlgasse Buchenweg/Nähe Umweltinsel ReisenbauerRing/Kindergarten Leihradl Nextbike Aktion Die Fahrräder der Aktion Nextbike stehen ab sofort wieder zum Verleih zur Verfügung. Neu: Die erste halbe Stunde ist gratis! Genaue Information zum Ausborgen finden Sie an den Informationstafeln direkt bei den Verleihstellen bzw. im Internet unter Die Standorte in Wiener Neudorf: Rathaus Christoph Migazzi-Haus Reisenbauer Ring (Nordeinfahrt) Badner Bahn-Haltestellen Wiener Neudorf und Griesfeld Jugend & Kinder / Umwelt 6

7 Flurbrand verursachte den Übergriff auf Fassade von benachbarter Spedition. Monatsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf Im März 2010 wurde die Feuerwehr zu insgesamt 31 Einsätzen gerufen: 19 Brandeinsätze: 8 x Tus Brandalarm 1 x Brand einer Fassade 1 x Nachuntersuchung nach gelöschten Brand 3 x Kleinbrand 18 Technische Einsätze: 10 x Einsätze nach Verkehrsunfällen 2 x Schadstoffeinsatz 3 x sonstige technische Einsätze 1 x Sturmeinsatz 2 x Drehleiterbeistellung Es wurden eine Kommando-Chargensitzung, drei Gesamtübungen, eine Atemschutzübung sowie unsere Jahreshauptversammlung durchgeführt. Das Feuerwehrkommando nahm am Bezirksfeuerwehrtag in Laxenburg teil. Einsatz des Monates: Brand einer Fassade Am 17. März 2010 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf um 10:31 Uhr zu einem Flurbrand an der B11 mittels Sirene, Pager und Alarm SMS durch die Bezirks Alarm Zentrale Mödling alarmiert. Als das erste Tanklöschfahrzeug an der Einsatzstelle ankam hatte der Flurbrand bereits auf die Fassade einer angrenzenden Spedition übergegriffen. Sofort wurde ein Hochdruckrohr vorgenommen um den Brand zu bekämpfen. Weiters wurde vom Einsatzleiter das schwere Rüstfahrzeug nachalarmiert um die Blechfassade zu öffnen. Von der Besatzung des schweren Rüstfahrzeuges wurde das Blech mit Hilfe eines Trennschleifers geöffnet um letzte Glutnester ablöschen zu können. Durch diese Maßnahme konnte kurze Zeit später bereits Brand Aus gegeben werden. Um sich über aktuelle Einsätze sowie Veranstaltungen Ihrer Wiener Neudorfer Feuerwehr zu informieren, Besuchen Sie uns unter Feuerwehrjugend: Es wurden vier Feuerwehrjugendübungen abgehalten und eifrig für den Wissenstest geübt. Vorbeugender Brandschutz: An zahlreichen Gemeinde-, Gewerbeu. Verkehrsverhandlungen wurde teilgenommen. Sonstiges: Recht herzlichen Dank an unseren Gemeindearzt Dr. Stadter für die Durchführung der Impfaktion im Feuerwehrhaus Jahresmitgliederversammlung Am 27. März 2010 fand unsere Jahresmitgliederversammlung im Feuerwehrhaus im Beisein von Hr. Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner, Ing. Sykora sowie Bezirksfeuerwehrkommandanten LFR Franz Koternetz statt. Angelobung neuer Feuerwehr - jugendmänner: Jacob Kaminski, Gregor Kodym, Fabian Vogel, Lukas Wurzer, Philip Wurzer Beförderungen nach Dienstalter: zum FM: Fabio Prager und Hans Satra zum OFM: Patrik Klebinger, Christian Stepanek und Wolfgang Stift jun. zum HFM: Michael Marx und Markus Wenecsek zum LM: Markus Fally Ernennungen: Gehilfe des Zeugmeisters Patrik Klebinger Zugskommandant und Brandmeister Markus Schock Ehrungen durch die Marktgemeinde Wiener Neudorf für 10 Jahre Aktivdienst, Bronzene Ehrenzeichen der Gemeinde Michael Marx für 20 Jahre Aktivdienst, Silberne Ehrenzeichen der Gemeinde Adolf Pleininger, Patrik Erb und Christian Luka für 30 Jahre Aktivdienst, Goldene Ehrenzeichen der Gemeinde Robert Geiszler für 30 Jahre Aktivdienst und über Einsätze, Goldener Wappenring der Gemeinde Robert Geiszler 7 Sicherheit

8 Kampfhunde in Niederösterreich (= Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotenzial) neues Gesetz seit Folgende Rassen und deren Mischlinge (Beweislast trifft den Halter!) sind betroffen: Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Dogo Argentino, Pitbull, Bandog, Rottweiler, Tosa Inu Diese Hunderassen, deren Mischlinge sowie auffällige Hunde (hat gebissen, wurde auf Aggressivität gezüchtet u/o trainiert), die von der jeweiligen Gemeinde per Bescheid festzustellen sind, unterliegen folgenden, besonderen gesetzlichen Vorschriften: Chip (wie alle Hunde) spezielle Meldung an die Gemeinde Haltung von maximal 2 Tieren Meldung des Grundstückes/Wohnung (mit Ausmaßen, Zäunen usw.), wo das/die Tiere gehalten werden Nachweis des Hundeführkurses (nennt sich erforderliche Sachkenntnis ) Haftpflichtversicherung für das Tier mit mind für Personenund mind für Sachschäden vorzulegen jährlich bei der Gemeinde zehnfach erhöhte Hundeabgabe an die Gemeinde Wenn o.e. Bedingungen nicht erfüllt sind, kann die Gemeinde das Halten von solchen Hunden verbieten und die Tiere abnehmen. Alle Tierärzt/innen, die Gemeinden, die Amtstierärzt/- innen, die Tierschutzombudsleute sowie die lokalen Tierschutzvereine informieren und helfen gerne. Nähere Infos: Tierschutzverein Mödling und Umgebung, Obfrau Rita Hodny: Prießnitzgasse 21, 2340 Mödling, Tel , Der Winter ist zu Ende die Zeckenzeit beginnt Die Entwicklung dieser Parasiten hängt von Klimafaktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit ab. Milde Jahreszeiten beschleunigen die Entwicklung. Wenn der Frühling vor der Tür steht, sind die Zecken nicht weit. Ixodes ricinus Der Holzbock kommt bei uns am häufigsten vor. Mensch als auch Tier werden befallen. Die Zecken erklettern Gräser, Büsche, Bäume usw., von dort gelangen sie auf den Wirt, wo sie eine geeignete Stelle zum Blutsaugen aufsuchen. Das heißt in der freien Natur ist man nirgends vor ihnen sicher! Rhipicephalus sanguineus Die braune Hundezecke bevorzugt als Wirt hauptsächlich den Hund, andere Tierarten werden seltener befallen. Ihr natürliches Vorkommen beschränkt sich auf den Mittelmeerraum, sie wurde jedoch mittlerweile durch den immer stärker werdenden Tourismus europaweit verschleppt. Lokale Irritationen Durch den Biss der Zecke kommt es zu entzündlichen Reaktionen, welche sekundär mit eingeschleppten bakteriellen Erregern kompliziert werden können. Es ist wichtig, die Zecke so zu entfernen, dass Teile des Kopfes nicht in der Haut zurückbleiben. Falsch ist es, die Zecke mit Öl zu ertränken. Die Zecke erbricht während ihres Todeskampfes. Ihr Gift gelangt in das befallene Tier und schadet ihm somit. Unsachgemäße Entfernung der Zecke führt fast immer zu Problemen. Durch Zecken übertragene Krankheiten Borreliose-Lyme Krankheit, die Symptome der Krankheit sind vielfältig. In Österreich existiert eine Schutzimpfung bei Hunden die Borreliose Impfung. Die Vorsorge gegen Zecken ist sehr wichtig, bei Ausbruch der Krankheit ist diese frühzeitig mit Antibiotika behandelbar. Bei uns seltenere Krankheiten sind Babesiose, Ehrlichiose, Hepatozoonose. Die Symptome sind vielfältig. Bei Ausbruch dieser Erkrankungen muss mit schweren Medikamenten behandelt werden. Nur die Vorbeugung ist effektiv, das heißt: Vorsorge gegen Zecken. Bekämpfung der Zecken Ziel ist es, die Zecken schon vor!! oder direkt nach Beginn des Blutsaugens zu vernichten. Dazu stehen dem Tierarzt moderne Bekämpfungsmittel zur Verfügung (spot on Präparate, Sprays etc.), die meist eine gleichzeitige Wirkung gegen Flöhe besitzen. Wichtig ist, dass Hunde, die nach Zeckenbefall erkranken, unverzüglich dem Tierarzt vorgestellt werden damit dieser so schnell als möglich eine geeignete Therapie einleiten kann! Prinzipiell ist der regelmäßige Tierarztbesuch und die Vorsorge gegen diese Parasiten in der Zeckenzeit besonders wichtig. Workshop für Hobbygärtner Hilfe, Rat und Know How für das Bepflanzen Ihrer Fensterkisteln gibt es in einem eigenen Workshop am 12. Mai ab 18 Uhr in der Kreativgärtnerei Paulitschke, Mühlfeldgasse 20. Melden Sie sich an unter 02236/62689 oder bei Extern 8

9 Dialektwortspiel Bunter Nachmittag mit kleiner Wanderung in Ortsnähe und märchenhaftem Ausklang. Schon traditionell der beliebte Unterhaltungsabend mit Musik, Tanz und Auflösung des Dialektwortspiels. Aktuelles aus der Partnergemeinde Bärnkopf Für unsere Gäste aus Wiener Neudorf planen wir folgende Aktivitäten: Ausflug in den Bärenwald nach Arbesbach In den Bärenwald nach Arbesbach, das VIER PFOTEN Refugium für Bären aus Gefangenschaft. Nach umfangreichen Erweiterungsarbeiten präsentiert sich der VIER PFOTEN-Bärenpark im neuen Glanz. Vinzenz, Liese, Tom, Jerry, Brumca und Fünf Jahre nach der erfolgreichen Einführung der e-card kommt es zur ersten großen Tauschaktion. Dabei werden österreichweit rund vier Millionen neue e-cards ausgegeben. Der Grund: Die Gültigkeit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) ist begrenzt. Die neuen Karten werden mit Braille-Schrift markiert, um Sehbehinderten zu helfen. Insgesamt 8,55 Millionen e-cards wurden seit Mai 2005 ausgegeben. Nun steht ein großer Genenerationswechsel auf dem Programm. Ab April werden in NÖ rund neue Karten ausgeschickt. Sie ersetzen e-cards, bei denen heuer die EKVK abläuft, deren Gültigkeitsdauer wegen internationaler Verträge begrenzt ist. Laut Plan werden die neuen Karten nach Postleitzahlen gestaffelt zwischen April und September zugestellt. Die neue e card bekommen alle Personen, deren EKVK im laufenden Jahr ungültig wird. Die neue Generation der e-card wurde in zwei Punkten verbessert: die Braille-Prägung und der Einsatz eines neuen Schlüssels zum Einsatz als Bürgerkarte. Die Braille- Schrift erleichtert es sehbehinderten Personen, die e-card unter anderen Karten mit gleichem Format zu finden. Mit einem kurzen Griff über die Oberfläche der Karte können die erhabenen Buchstaben SV in Braille-Schrift ertastet werden. Die e- card ist damit bei einem Arztbesuch rasch Lara stehen nun 1,3 Hektar bewaldetes Gebiet mit modernstem Enrichment (= Bereicherung) zur Verfügung: In mehreren Teichen können sich die Wasser liebenden Tieren austoben und ihr Fell pflegen. Bärentaugliche Beschäftigungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass die Schützlinge ihre Fähigkeiten entdecken und ausleben. Die Besucher erleben die imposanten Wildtiere in natürlicher Umgebung fast hautnah neue e-cards Mit Blindenschrift und verbesserten Bürgerkarten-Funktionen zur Hand. Diese sogenannte Braille-Prägung benannt nach dem Franzosen Louis Braille, dem Schöpfer der gleichnamigen Blindenschrift lehnt sich an internationale Standards an und wurde mit dem Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverband abgestimmt. Die e- card ist österreichweit die erste Karte, die diesen Service bietet.der Einsatz eines Schlüssels der neuesten Generation lässt eine flexiblere Gestaltung der Bürgerkartenanwendungen zu. Die Möglichkeit eines sogenannten RSA-Schlüssels für die Signatur erlaubt nun auch Mailsignaturen. Eine freigeschaltete Bürgerkartenfunktion auf der alten Karte kann nicht automatisch auf die neue Karte übertragen werden. Der Antrag kann aber innerhalb von drei Monaten nach Ablaufen der alten Karte bequem von zu Hause erledigt werden. In den EU- und EWR-Ländern sowie der Schweiz schützt die Europäische Krankenversicherungskarte. Gültig ist sie nur, wenn sie mit den Daten des Versicherten ausgefüllt ist. Leider wird oft auch eine gültige EKVK von Ärzten nicht akzeptiert. Für Kroatien, die Türkei, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Serbien und Montenegro braucht man weiterhin einen Auslandskrankenschein. In allen übrigen Staaten müssen die Kosten zuerst selbst bezahlt werden, um zu Hause zumindest zum Teil ersetzt zu werden. Vorankündigung der Sommertermine Flohmarkt ab Sonntag, 2.Mai (Öffnungszeiten siehe Anschlag beim Pfarrhaus) IVV Wandertag Sonntag, 27. Juni Pferdefest Samstag, 10. Juli Annakirtag Montag, 26. Juli Aufenthalt des Vereines Kunst Impulse vom Samstag, 7. August bis Sonntag, 14. August in Bärnkopf. Bildungsberatung im Bezirk Mödling Die BILDUNGSBERATUNG NIEDER- ÖSTERREICH bietet allen interessierten Personen eine umfassende und kompetente Beratung zu Aus- und Weiterbildungsthemen sowie Hilfestellung bei beruflicher Um- und Neuorientierung. In persönlichen Einzelgesprächen geht es um Fragen wie: Welche Angebote für Aus- und Weiterbildung stehen mir zur Verfügung? Welche Fördermöglichkeiten gibt es dazu? Wie bereite ich mich auf den Wiedereinstieg ins Berufsleben vor? Schule oder Lehrberuf welcher Weg ist der passende für mich? Wo und wie kann ich Bildungsabschlüsse nachholen? Die Beratungen sind kostenlos, unverbindlich, streng vertraulich und auf Wunsch anonym. Beratungsort ist jeweils das Gemeindeamt Brunn am Gebirge. Hier der aktuelle Beratungstermin im Bezirk Mödling: Montag, 17. Mai, 13:00 bis 18:00 Uhr Vereinbaren Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch mit Hr. Grohs telefonisch unter: 0650/ oder per Weitere Informationen sowie alle Beratungsorte und Termine finden Sie auch im Internet unter: 9 Bärnkopf / Extern

10 Einladung zur Kulturfahrt mit Jahreshauptversammlung Die SPORTUNION Wiener Neudorf ladet ihre Mitglieder und Freunde zu einem gemeinsamen Besuch des Stiftes Melk und anschließend zu einem Heurigenbesuch in Verbindung mit der Jahreshauptversammlung ein. Termin: Sonntag, 30. Mai Abfahrt: Volksbank Europaplatz, 9 Uhr Rückfahrt: ca. 18 Uhr Programm: Geführte Besichtigung im Stift Melk Mittagessen beim Heurigen Siedler, Hundsheim Jahreshauptversammlung Für Fahrtkosten, Eintritt und Führung im Stift sowie der Hauerjause beim Heurigen verrechnen wir: 25, /Person, NÖ-Card Besitzer zahlen 7, weniger. Die Anmeldung erfolgt über die von unseren SportreferentInnen verteilten Zahlscheine oder direkt durch Einzahlung auf unser Konto bei der Volksbank, BLZ 42750, Kto.Nr , mit dem Vermerk Kulturfahrt. Wir freuen uns schon jetzt auf eine zahlreiche Beteilung an dieser schönen Kulturfahrt. Weitere Informationen: Henriette Anderle, Tel. 0664/ , Johann Panuska 0664/ Die ÖVP Frauen laden zur Frauenrunde ein Dienstag, den 25. Mai um 19 Uhr, laden die ÖVP-Frauen zur Frauenrunde ins Extrastüberl bei Weinbau Geiszler ein. Frau Inge Schiessler informiert über ihre mehrjährige Erfahrung als mobile Leihoma, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind und in welcher Form diese pädagogisch qualifizierte Betreuung für Eltern steuerlich absetzbar ist. Wir freuen uns, interessierte Muttis und Omis mit diesen wichtigen Informationen unterstützen zu können. Kontakt: Elisabeth Fechter, Tel Modellbahnausstellung in der Karwoche Kremser Traube in Gold für Alexander Schmid (im Bild links) und in Bronze für Sascha Träger von der Filmschmiede. Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg. Zu den ohnehin zahlreichen Vereinen hat sich im November 2009 mit den Modellbahnfreunden Wiener Neudorf ein weiterer hinzugesellt. Mit einer großen Modellbahnausstellung in der Karwoche im Volksheim war man bemüht, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren. Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner, selbst ein großer Modelleisenbahn-Fan, stattete der Veranstaltung einen Besuch ab. Er zeigte sich begeistert vom regen Einsatz des noch jungen Vereins und wünschte Obmann Ernest Barawitsch eine modellbahnfreundliche Zukunft. Erfolgreich bei NÖ-Landesmeisterschaft Soeben sind die niederösterreichischen Landesmeisterschaften vom Verband der Österreichischen Filmautoren zu Ende gegangen und der Filmverein aus Wiener Neudorf konnte dabei sehr erfolgreich punkten. Konkret wurde die Reportage von Sascha Träger über das Inklusionsfest in Wiener Neudorf mit einer Kremser Traube in Bronze und der humorvolle Actionkurzfilm Parkour Part II von Alexander Schmid mit einer Goldenen und einem Sonderpreis für bemerkenswerte darstellerische Leistung und bemerkenswerte Idee geehrt. Parkour Part II geht in Folge sogar weiter zur Österreichischen Staatsmeisterschaft des nichtkommerziellen Films, welche in Salzburg vom Mai stattfinden wird. Beide Filme können auch wie immer bereits im Internet unter filmschmiede.at anges Vereine 10

11 Heimat- und Trachtenverein Eichkogler Der Heimat- und Trachtenverein teilt mit, dass der nächste Vereinsabend am Freitag, 7. Mai ab 18 Uhr im Gasthaus Froschau stattfindet. Wir würden uns auch freuen, wenn Sie unseren Stand beim Maibaum-Aufstellen am 30. April ab 18 Uhr sowie beim Maifest am 1. Mai ab 10 Uhr im Rathauspark besuchen würden. Am Sonntag, 16. Mai wird unsere Muttertagsfahrt durchgeführt. Briefmarkentauschtage Sollten Sie Lust am Sammeln von Briefmarken haben, die nächste Möglichkeit, Ihren Bestand aufzustocken und vielleicht die eine oder andere Rarität zu ergattern, bietet sich Sonntag, den 9. Mai von 9 bis Uhr im Volksheim, Friedhofstraße 4. Gäste sind herzlich willkommen. Andrea Händler zu Gast bei SPÖ-Frauen Einen von den Wiener Neudorfer SPÖ Frauen organisierten Kabarettabend erlebten am 25. März im Franz Fürst-Freizeitzentrum mehr als 200 BesucherInnen, davon ein Großteil weiblich. In ihrem aktuellen Kabarettsolo-Programm Das Schweigen der Händler hat es die Künstelerin besonders auf die Männerwelt abgesehen. So berichtet sie zum Beispiel über Männer und deren Burn-Out-Krise in erogenen Zonen. Über Männer, die man nicht gekriegt hat und solche, die man besser nicht gekriegt hätte. Händler wandelt auf ihrem Spaziergang gekonnt über den Boulevard der Peinlichkeiten und beschreibt dabei mit unübertrefflichen Grimassen verschiedene Typen die man so sehr man sich auch bemüht nicht vergessen wird. In dem fast zweistündigen Programm folgte eine treffsichere Pointe der anderen und sorgte so bei Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner und Gattin Elisabeth sowie Vertretern des Gemeinderates für herzhaftes Lachen. Ein starke Frau unter starken Frauen Naturfreunde Wiener Neudorf Nach der wunderschönen Wienerwaldwanderung, die unter reger Teilnahme stattgefunden hat, ist das nächste Ziel unsere Muttertagsfahrt am 13. Mai über Neuberg a. d. Mürz zum Kameltheater nach Kernhof. Nähere Infos bei W. Schippany unter Tel. 0676/ LR Karin Scheele zu Besuch im Poyerhaus Landesrätin Mag. Karin Scheele stattete der Lebenshilfe-Werkstatt im Poyerhaus einen kurzfristigen Besuch ab. Ortschef Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner, Lebenshilfe Direktor Otto Perny und die Obfrau der Sektion Mödling, Friederike Pospischil, führten durch die Räume und präsentierten anschließend gemeinsam das Modell des geplanten Wohnhauses. 24 Menschen mit besonderen Bedürfnissen sollen dort ein neues Zuhause finden, das ihren unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird. Ein weiterer großer Schritt in Richtung Inklusion ist somit gesetzt. 11 Vereine

12 Die besten Drei der Volksbank Squash-Union Wiener Neudorf Mödling: Sebastian Köberl, Wolfgang Tretthann und Joey Schubert Squash Staatsmeisterschaften Ausgetragen wurden die heurigen Squash-Staatsmeisterschaften in Bad Vöslau. Die wirklich tolle Organisation der Squash-Union Bad Vöslau, die tatkräftig von einer Maturaklasse der HLA Baden Unterstützung fand, wurde durch ein super Nennergebnis von über 60 Aktiven belohnt. Die meisten Teilnehmer stellte wieder einmal die Volksbank Squash Union Wiener Neudorf Mödling. Leider sind unsere Bundesligacracks diesmal nicht dabei gewesen, Freudensprung, Gnauer, Streit und auch ich, mussten krankheitshalber oder beruflich bedingt auf eine Teilnahme verzichten. Trotzdem waren Wolfgang Tretthann 5.Platz (regierender NÖ Seniorenmeister), Joey Schubert 10.Platz (unser Top-Racketlonspieler), Sebastian Köberl 18. Platz und Thomas Messerer 19. Platz im ersten Drittel (!) der Staatsmeisterschaften zu finden. Dass drei Jugendliche vorne dabei sind, freut mich besonders, resümierte Headcoach David Huck den Einsatz. Jetzt gilt es, sich auf die Titelverteidigung in der Bundesliga ( April Manhattan Nord in Wien) gewissenhaft vorzubereiten. Die Staatsmeistertitel holten sich, so wie im Vorjahr, Aqeel Rehman vom SC 80 Salzburg und Birgit Coufal von SAS Wien. Die Vizetitel gingen an Rekordmeisterin (16) Pamela Pancis (SC Hofsport), die bekannt gab, dass dies ihr letztes Antreten bei Staatsmeisterschaften war, und an den für Manhattan NÖ spielenden Jakob Dirnberger. Detailergebnisse unter Vereine / Extern 12

13 Maxi Scholz (gelbes Dress) ist eine der Trumpfkarten der heimischen Unter-10 im Kampf um den Meistertitel. In der Halle hat der Maxi unfassbare 69 Tore erzielt und sich überlegen den Schützentitel geholt. Foto: E.Liegle HC WR NEUDORF informiert Heiße Wochen erwartet Die Hallen-Hockey-Saison ist endgültig Vergangenheit, jetzt warten heiße Wochen am Kunstrasen auf die Wiener Neudorfer Teams. Können die Erfolge der Halle wiederholt werden? Wichtig sind nicht die Medaillen, sondern die Entwicklung der Mannschaften, nimmt Obmann Gerhard Fischer all zu hohen Erwartungen den Wind aus den Segeln. Dazu kommt, dass das Hallen- und Freiluftspiel so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht. Dennoch man darf sich doch einiges ausrechnen, und das speziell wieder bei den jüngsten Mannschaften. So ist Wiener Neudorf in der Unter-8-Meisterschaft erstmals mit 2 Mannschaften vertreten. Die eine wird aus SpielerInnen gebildet, die schon länger spielen, die andere aus ganz jungen Aktiven, die ihre ersten Gehversuche unternehmen. Speziell in dieser Altersgruppe steht die Freude am Sport im Vordergrund, deshalb besteht ein Spiel auch aus 3 Komponenten einem herkömmlichen Hockeyspiel, einem Staffel- Lauf und einem Geschicklichkeitsbewerb. Wer sich dafür interessiert: am ist Mini-Tag (9:00 12:30). Für die Wr Neudorfer Unter-10 geht es um einen Platz an der Sonne. Im Herbst hat man kein Spiel verloren, in der Halle den Titel geholt. Klar, dass man sich auch im Frühjahr einiges ausrechnet. Ebenfalls ohne Niederlage, sogar ohne Punkteverlust, hat die Unter-14 die Herbstsaison gemeistert. Hier geht es vorerst darum sich für das Final-Four zu qualifizieren. Dann werden die Karten neu gemischt und der HC Wr. Neudorf hat das Semifinal-Turnier nach Niederösterreich geholt. Und mit dem Heimvorteil wollen die jungen Neudorfer in das Endspiel kommen. Chancen auf das Final-Four haben auch die Unter-16, die Damen und die Herren. In diesen Klassen sind die Neudorfer Mannschaften aber Außenseiter, fühlen sich in dieser Rolle aber sehr wohl. Obmann Gerhard Fischer: Wenn wir die nötige Einstellung finden und dann noch ein wenig Spielglück haben, dann könnte es auch hier mit einem Finalplatz klappen! Neben der Meisterschaft steht der Monat Mai auch noch ganz im Zeichen der Interliga. Sowohl Damen als auch Herren haben sich wie im Vorjahr für das Finalturnier qualifiziert und wollen in dieser Mittel-Europa-Liga im Finalturnier überraschen. Heuer gibt es aber keinen Heimvorteil das Finalturnier findet in Zagreb statt. Die genauen Termine und weitere Infos gibt es auf der Homepage unter Fragen werden unter gerne beantwortet. Und nicht vergessen: Hockey- Schnuppern ist absolut kostenlos am besten jeden Freitag ab 15:30 Uhr. Sommersaisonbeginn Für die sehr gute und nette Verpflegung in unserer Club-Kantine während der Wintersaison (die ja jetzt zu Ende ist) möchten wir uns bei Löffler Rudi sehr herzlich bedanken. Seit Mitte April findet Tennis wieder als Freiluftsport statt, und dies mit neuer Flutlichtanlage! Also auf zu einer schönen und unfallfreien Sommersaison. 13 Vereine

14 Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe ist der 10. Mai Erteile Nachhilfe in Buchhaltung, Rechnungswesen, BWL für HAK-Schüler, HASCH-Schüler, Berufsschüler, usw. Preis für eine Stunde: 18, oder Doppelstunde 25,, Tel Suche für meinen topgepflegten Haushalt täglich vormittags 2-3 Stunden Hilfe, ohne Kochen und Bügeln. Deutschkenntnisse erforderlich, Tel. 0650/ Ich erteile Nachhilfe in Englisch bis zur Matura sowie in Mathematik für Hauptschüler und Gymnasiasten der Unterstufe, Tel. 0699/ PARKPLATZ zu vermieten in der Schillerstraße neben Schrebergärten VB 35,. Bei Interesse Tel. 0676/ Verkaufe VW Golf A4 Kombi Diesel Variant GT TDI (Diesel), Km , Erstzulassung 05/03 KW 66, PS 90, Erstbesitz. Garagengepflegt mit abnehmbarer Anhängekupplung, Winterreifen + Felgen, VB 9.000,, Tel. 0650/ Fachgerechte Lateinnachhilfe, für GymnasiastInnen, Unter- und Oberstufe, auch Nachprüfungs- und Maturavorbereitung. Näheres: 0664/ Vergebe gegen geringe Malerarbeit Baugerüst best. aus 4 Stützrohren 80 x 207 cm hoch, 4 Verstellfüßen mit Diagonalstreben 3,4 m lang, dazu 4 Bretter 4,2, m lang und 5 cm dick, Tel. 0664/ Maturaklasse Bachgasse: Ich erteile Nachhilfe in Englisch bis zur Matura. Tel. 0650/ Ich rufe verlässlich zurück. Privatverkauf: Wohnung am Reisenbauer-Ring, Erdgeschoss, westseitig 85m² + 8 m² Loggia. 300 EUR monatl BK inkl. Heizung und Warmwasser. VB ,. Infos unter 0650/ Kleingeschirrspüler (BOSCH) 56x46, Höhe 45, Fernseher (THOMSON) Günstig abzugeben. Tel. 0676/ Verkaufe Solarium, Dr. Kern Excellent E 24/1, 2 Jahre, wenig benützt, bester Zustand, Neupreis 2.999,, VP: 2.100,, Selbstabholung, Tel Verkaufe Kawasaki ER-6f ABS, Bj 2006, Km-Stand 8700, 650 ccm, 72 PS, schwarz/weinrot, VB 4.500,. Bei Interesse 0650/ Vermiete top ausgestattete und komplett eingerichtete Wohnung am Reisenbauer Ring, ostseitig, 83 m², 3 Zimmer, neu verglaste Loggia 6 m², neue Fenster seit Dez.09, hochwertige Dan- Küche, inkl. Schlaf- und Wohnzimmermöbel, Echtholz- und Fliesenböden, inkl. Autoabstellplatz, Miete mtl. 550, + 311, BK (WW+Heizung inkl.), Bezug ab Juli Tel. 0664/ Privater Flohmarkt von Uhr SA 8. Mai 2010, Familie Bauer, Laxenburgerstraße 27/3, Wiener Neudorf, Kinder/Haushalt/Kleidungssachen. Tel: 0676/ Neue Sitzkissen Niederlehner 110x50 cm Farbe Orange günstig abzugeben. Tel Suche Haus mit Garten zu mieten (Mietkauf) oder Leibrente im Raum Wiener Neudorf. Gerne auch renovierungsbedürftig. Tel. 0699/ Garconniere, ca. 48 m², Mödling, Nähe HTL, eigener Parkplatz, VZ, AR, BZ + WC, Küche, Balkon, VP , , WBF, Tel. 0664/ Vier Sommerreifen (Renault Twingo) 145/70 R 13 mit Stahlfelgen, eine Saison gefahren 70,, Tel. 0676/ Privatverkauf Eigentumswohnung (WFL 87 m²), diese Wohnung befindet sich im Erdgeschoß mit Garten (85 m²) inkl. Terrasse (westseitig), helle und ruhige Lage, 3 Zimmer, Wohnküche, Korkparkett- und Laminatböden, Tiefgaragenplatz, 3 Kellerabteile, Rollläden, Preis: , + WBF (ca ), ab Spätherbst beziehbar. Tel.: 0664/ GARAGE oder Lagerraum zu vermieten, Mühlgasse 1 B, 90, inkl. USt., Tel. 0650/ Panasonic vermietet ca. 330m² Lagerfläche in 2362 Biedermannsdorf, Josef Madersperger Str. 2: ebenerdig, trocken, hell, beheizt, Wasser- und Stromanschluss, Garageneinfahrt. Weiters vermietet Panasonic stundenweise SCHULUNGSRAUM für bis zu ca. 20 Personen. Nähere Info unter 02236/ , Bezahlte Kleinanzeige Geschäftsneueröffnung Beate s Second Hand Shop Hauptstraße 11 / Öffnungszeiten Mo. Fr. von 9 :00 18:00 Uhr Tel. 0664/ Beate freut sich auf Ihren Besuch. Bezahlte Kleinanzeige Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Juni Kleinanzeigen 14

15 Der fleißige Osterhase hatte alle Hände voll zu tun. Ostermarkt im Migazzi-Haus Der Ostermarkt im Magazzi-Haus lockte wieder zahlreiche Kinder an, die alle einmal aus der Hand des Osterhasen höchstpersönlich ein Geschenk bekommen wollten. Er hatte zum Glück genügend bunte Ostereier mitgebracht. Auch Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner und Vizebürgermeister RR Josef Tutschek waren unter den Beschenkten. Die Organisatorin Prisca Prager freut sich über so viel Zuspruch und auf den nächsten Ostermarkt. Jahreskonzert der Musikschule Das Jahreskonzert der Musikschule Wiener Neudorf findet am Samstag, den 22. Mai um Uhr im Franz Fürst-Freizeitzentrum statt. Es erwartet Sie bei freiem Eintritt ein unterhaltsamer Abend mit vielfältigem Programm quer durch verschiedenen Instrumentengruppen und Stilrichtungen. Die Musikerinnen freuen sich auf Ihren Besuch. KONZERT IM ALTEN RATHAUS 4. JUNI 2010, 2 0 : 0 0. a cappella von di lasso bis james brown W R. NEUDORF, RATHAUSPLATZ 1 EINTRITT FREI 15 Kultur

16 Die Jubilare des Monats März Margarita und DI Dr. Anton Steindl Amalia Gredler Herta Hagleitner Josef Decker Johann Dobritzhofer Gertrude Fritsch Alois Gruber Josefa Gruber Elfriede Heimerl Eva und Michael Rehberger Karl Kirschner Christine Lackner Herta Ullmann Gertrud Maschat Rosa Pamminger Gheorghe Rusu Stefanie Stimpfl Ludwig Tuschil Josef Ziegler Jenö und Hermine Vastag-Siklosy Edith Walzhofer Rudolf und Helena Will Jubilare 16

17 Wir gratulieren allen unseren Jubilaren ganz herzlich und wünschen weiterhin viele gesunde und lebensfrohe Jahre im schönen Wiener Neudorf. Geburtstags- Jubilare im Mai 1. Buchner Robert Rathausgasse 6/3, geb Schwager Anna Schloßmühlgasse 31, geb Grundtner Anton Hauptstraße 11, geb Marvan Karl Hauptstraße 26F/4/3, geb Pelzer Rudolf Laxenburgerstraße 1/2/7, geb Rehberger Michael Parkstraße 51/29, geb Hamberger Anna Reisenbauer Ring 3/2/5, geb Seifert Hofrat Ottokar Reisenbauer Ring 6/4/22, geb Thoma Hilde Gaswerkgasse 3, geb Winkler Stanislaus Lindenweg 11/4, geb Bittmann Elfriede Siedlerstraße 11, geb Skalnik Franz Bründlgasse 21, geb Grulich Erna Bahnstrasse 22/1, geb Kogler Anna Bründlgasse 1, geb Radits Franz Bahnstraße 26/1, geb Glaser Hildegard Reisenbauer Ring 1/2/24, geb Juran Anna Ferdinandsgasse 18, geb Kogler Johann Bründlgasse 1, geb Suttner Josef Hauptstraße 26D/1/4, geb Freudensprung Brigitta Wiesengasse 24, geb Fuchs Herbert Grillparzergassee 6, geb Andriamasy Maria Linkegasse 18/2/14, geb Katzianer Maria Brauhausstraße 4/4/3, geb Käss Ernestine Mitterfeldgasse 31, geb Pöhacker Walter Linkegasse 18/3/2, geb Schuh Johann Brauhausstraße 4/1/25, geb Oehme Marie Käthe Friedhofstraße 28, geb In eigener Sache Wir möchten darauf hinweisen, dass die Veröffentlichung von Ehrungsdaten anlässlich von Geburtstagsjubiläen, die grundsätzlich ab dem 75. Lebensjahr jährlich wiederkehrend im amtlichen Mitteilungsblatt Wiener Neudorf Aktuell abgedruckt werden, auch untersagt werden kann. In diesem Fall wenden Sie sich bitte unter Tel DW an das Bürgerservice im Gemeindeamt. Die Kolleginnen leiten Ihren Wunsch unmittelbar an die Redaktion weiter. Ein einmaliger Widerruf genügt in diesem Fall. Ebenso möchten wir darauf hinweisen, dass die Veröffentlichung von Fotos anlässlich von Ehrungen immer im Einvernehmen mit den abgebildeten Personen stattfindet. 11. Schindelar Franz Reisenbauer Ring 2/2/17, geb Wasinger Helene Mühlgasse 3/8, geb Binder Alois Reisenbauer Ring 4/3/25, geb Stum Hans Ferdinandsgasse 22, geb Beutelhauser Richard Bründlgasse 23, geb Kadlec Wilhelm Hauptstraße 26F/3/1, geb Rathmayer Helga Linkegasse 18/3/5, geb Stadter Dr. Georg Hauptstraße 43, geb Finger Anna Reisenbauer Ring 5/4/14, geb Manena Wilhelmine Wienerstraße 23b, geb Valenta Juliana Bründlgasse 15, geb Weisz Agnes Reisenbauer Ring 5/3/4, geb Eibler Franz Hauptstraße 26C/2/1, geb Berger Josef Lindenweg 15/2, geb Csekits Franz Brauhausstraße 4/8/19, geb Csellich Margareta Hauptstraße 26B/7/3, geb Rechberger Franz Schloßmühlgasse 47, geb Hromek Rosa Linkegasse 14/1/4, geb Skalnik Hermine Bründlgasse 21, geb Forgacs Helene Brauhausstraße 1/9, geb Skvara Walter Josef Haydngasse 26, geb Jacinto Joseph, geb Todesfälle Urbanetz-Otto Maria Reisenbauer-Ring 5/4/21, geb Mann Margarete Eumigweg 30/3, geb Binder Johann Gartengasse 8/1/6, geb Bendl Anton Linkegasse 16/1/1, geb Spak Inge Friedhofstraße 17, geb Neumüller Maria Reisenbauer Ring 3/6/5, geb Hoffer Ernestine Mühlfeldgasse 6, geb Leopold Thomas Wehrgasse 12, geb Goldene Hochzeit 14. Heinz Lothar & Gerda Linkegasse 5/ Gordon Bernd & Erika Weidenweg 24 Geburten Wurmbrand Mia Reisenbauer Ring 8/4/ Hainzl Marlene Brauhausstraße 3/3/ Jacinto Joseph Carl-Prenninger-Straße 3/ Iser Sammy Jo Martony-Gasse 11/ Dullinger Melissa Raimundweg Ceclan David Raimundweg Lintner Philip Franz Wiener Straße 8 Lintner Franz Philip, geb Jubilare

18 Noch Fragen? Leila Strahl, Alois Frank, Felix Kurmayer, Rudi Larsen, Stefan Rager, Michael Schefts und Johannes Wolf werden alle beantworten. Der Hexer Kriminalkomödie nach Edgar Wallace Der früher meist gesuchte Verbrecher und für tot gehaltene Henry Arthur Milton, besser bekannt als Der Hexer, soll leben und sich wieder in London aufhalten. Ebenso ist seine schöne und charmante Frau, Cora-Ann Milton, wieder in der Stadt gesehen worden. Und wo sie ist, da ist auch er! Da ist sich Scotland Yard ganz sicher und versucht deshalb den Rechtsanwalt Maurice Meister, der mit seiner nicht ganz sauberen weißen Weste wahrscheinlich dessen nächstes Opfer werden soll, zu warnen und zu schützen und natürlich: den Hexer endlich zu fangen. Doch dieser ist für sein unfassbares Verwandlungsvermögen bekannt. Sind wirklich alle diejenigen, die sie vorgeben zu sein? Eine hervorragende Bühnenadaptierung des Romanklassikers und des Kultfilms unter der Regie von Marcus Strahl. Hochspannung mit Augenzwinkern garantiert, am Freitag, 21. Mai ab Uhr im Franz Fürst- Freizeitzentrum. Original Bill Haley s Comets in Wiener Neudorf Nach dem großartigen Konzert im Vorjahr ist es uns gelungen, die Original Comets wieder ins Franz Fürst-Freizeitzentrum zu bekommen. Am Samstag, 15. Mai um 20 Uhr rocken die Comets around die Clock und versprechen wieder großartige Stimmung. Als Vorband wird Michael Pewny mit Band bereits ein Ohrenschmaus sein. Karten zum Preis von 25, / 20, im Vorverkauf gibt es ab sofort im Bürgerservice der Gemeinde. Infos unter Bild v.l.: Birgit Wolf, Michael Krenn, Yukiko Iwata und Andreas Siman Musik vom Feinsten Den zahlreichen Besuchern, unter ihnen Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner mit Gattin Elisabeth, wurde am 27. März im Festsaal des Alten Rathauses Musik vom Feinsten zu Gehör gebracht. Yukiko Iwata und Micchael Krenn am Saxophon, Birgit Wolf am Klavier und der an der Musikschule in Wiener Neudorf tätige Musiklehrer Andreas Siman am Klavier und Vibraphon, intonierten unter anderem Werke von Johannes Brahms, Wolfgang Amadeus Mozart, Aram Chatschaturjan und vielen anderen. Boing! Ring Frei! Ein Stück gegen Gewalt an Schulen mit dem MOKI Kinderthaeater Unsere Geschichte behandelt ein höchst aktuelles Thema und erzählt von einem Jungen, der für sein Alter ein hervorragender Geiger ist. Alle bewundern sein Musizieren, außer seine Mitschüler, denen eine solche Begabung nicht männlich genug erscheint. So wird er oft zum Ziel von Spott. Als der Gipfel dieser Erniedrigungen erreicht ist, entscheidet sich unser Held zu einer rasanten Veränderung und tauscht Musik und Geige gegen Boxhandschuhe und Ring. Es dauert nicht lange und der magere, empfindsame Bursche trainiert sich zu einem starken und gefürchteten Boxer der so genannten Fliegengewichts-Klasse. Er gewinnt einen Kampf nach dem anderen und ist zufrieden. Nach einiger Zeit stellt er jedoch fest, dass ihm für das wahre Glück doch noch etwas sehr Wichtiges fehlt. Wir haben für unsere Neuinszenierung ein ungewohntes, aber leider sehr aktuelles Thema gewählt. Wir würden uns freuen, wenn unsere jungen Zuschauer begreifen könnten, dass Muskelkraft alleine gar nichts erreicht. Wir sind überzeugt, dass in einer Zeit, in der Gewalt neuerlich gefährliche Ausmaße erreicht, gerade eine solche Botschaft notwendig ist. Diese neue Inszenierung will jedoch auf keinen Fall nur moralisieren und erziehen. Wir glauben, dass die Verbindung von Puppentheater, Clownelementen und Schauspiel in einer Theateraufführung den Kindern wunderbare Unterhaltung bieten wird, hinter welcher jedoch ein tieferer Sinn verborgen ist. Davon können Sie sich am Mittwoch, den 12, Mai um Uhr im Rahmen des Kindertheaterabos im Volksheim überzeugen. Das Ensemble des Moki Kindertheaters mit einem Stück gegen Gewalt an Schulen im Volksheim. Kultur 18

INFORMATIONSBLATT. Hundehaltung in Wiener Neustadt

INFORMATIONSBLATT. Hundehaltung in Wiener Neustadt INFORMATIONSBLATT Hundehaltung in Wiener Neustadt 1) Hundeanmeldung so einfach geht s: Zuständig: MA 8 Abgabenamt Anmeldung eines Hundes: Die Anmeldung kann persönlich oder schriftlich vorgenommen werden

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Pädagogische Hinweise

Pädagogische Hinweise übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D: Eine Mitteilung schriftlich verfassen D 1 / 31 Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich Eine Mitteilungen verfassen konkretes Lernziel 1 Eine Mitteilung mit einfachen

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 18. Februar 2014 Ausgabe 3/2014 Urlaub von Frau Dr. Gründlinger: 24. bis 28. Februar 2014 13. und 14. März 2014 Wochenenddienste von Frau Dr. Gründlinger:

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Einladung Winterseminar Wien

Einladung Winterseminar Wien wiener landjugend junggärtner Einladung Winterseminar Wien 14. - 17. Jänner 2009 MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND WIEN UND EUROPÄISCHER UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

saubere umwelt. saubere politik.

saubere umwelt. saubere politik. saubere umwelt. saubere politik. In diesem Flyer sind Wörter unterstrichen. Diese Wörter werden auf Seite 18 erklärt. Wir sind hundertprozentig Bio. Wir sind überhaupt nicht korrupt. Jetzt aber schnell.

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Rottweiler, Staff & Co

Rottweiler, Staff & Co Rottweiler, Staff & Co Die neuen sicherheitspolizeilichen Vorschriften zur Hundehaltung in Wien und NÖ DDr. Regina Binder Tierschutz- & Veterinärrecht Vetmeduni Vienna 2 Wiener Tierhaltegesetz 1 und Wiener

Mehr

NEWSLETTER Jänner 2015

NEWSLETTER Jänner 2015 NEWSLETTER Jänner 2015 Beste Wünsche für 2015 und besten Dank an alle, die uns mit ihrem Engagement im abgelaufenen Jahr zur Seite gestanden sind. RÜCKBLICK: Das abgelaufene Jahr hatte noch einige HAILIGHTS

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie Ich bin aus Frankreich am 8. April 2009 nach Deutschland gekommen. Ich war ein bisschen aufgeregt. Aber als zwei weibliche Personen mir gesagt haben: Hallo!, bin ich entspannter geworden. Am Anfang meines

Mehr

Wie alles begann. Kurzkonzept erstellt von:

Wie alles begann. Kurzkonzept erstellt von: Lebensraum Wasser feiert gemeinsam mit der Marktgemeinde Arnoldstein den Weltflusstag 2012 Wie alles begann 1980 wurde am Thompson River im kanadischen Bundesstaat British Columbia eine Flussreinigungsaktion

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT:

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: mehr Förderung der Talente. mehr Zeit füreinander. mehr Flexibilität im Job. mehr Spaß. mehr Erfolg. MEHR VORTEILE FÜR ALLE. mehrmiteinander. mehr Wissen. mehr Bildung.

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Sich der Göttlichen Liebe öffnen 5-Tagesseminar in der Steiermark/Österreich Mi. 30. September bis So. 4. Oktober 2015 Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Familientreffen.

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen 26. Jänner 2016 Jugendliche übernehmen soziale Verantwortung! Dienstag vor den Semesterferien

Mehr

HANDWERKERKOSTEN IN WIEN 2011

HANDWERKERKOSTEN IN WIEN 2011 Konsumentenschutz Prinz-Eugen-Straße 20-22 A-1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at 35/2011 Juli 2011 HANDWERKERKOSTEN IN WIEN 2011 Manuela Delapina Die wichtigsten Ergebnisse

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

im Wert von mindestens 460,-

im Wert von mindestens 460,- im Wert von mindestens 460,- Dieses Gutscheinheft für Ihren Sommerurlaub hat einen Wert von mindestens 460,- und kostet nur 10,-. Mit den 30 Gutscheinen können Sie viele Angebote im Ort günstiger oder

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

HANDWERKERKOSTEN IN WIEN 2015

HANDWERKERKOSTEN IN WIEN 2015 Konsumentenschutz Prinz-Eugen-Straße 20-22 A-1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at HANDWERKERKOSTEN IN WIEN 2015 20/2015 Mai 2015 Manuela Delapina Die wichtigsten Ergebnisse

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern,

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern, April 2015 Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015 Liebe Eltern, Sie haben heute Ihr Kind zur ökumenischen Spielstadt Rottenburg 2015 angemeldet. Zusammen mit 150 anderen Kindern im Alter von 6-11

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Die liebe Familie. Hallo! Ich bin Frank, 15 Jahre und begeisterter Schlagzeuger. Ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten.

Die liebe Familie. Hallo! Ich bin Frank, 15 Jahre und begeisterter Schlagzeuger. Ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten. Die liebe Familie 8 Hallo! Ich bin Frank, 15 Jahre und begeisterter Schlagzeuger. Ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten. Meine Lieblingsfarben sind Gelb und Schwarz. Das sind meine Eltern. Sie sind

Mehr

2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten

2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten Donata Wenders 2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.2raumwohnung.de

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen Wien 25.-30.05.2014 Sonntag, 25.05.2014: Mit dem Zug fuhren wir um 11.49 Uhr von Oberndorf nach Salzburg und dann mit der Westbahn nach Wien. Wir alle waren schon sehr aufgeregt und freuten uns schon auf

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Hier hat ExOS gespendet:

Hier hat ExOS gespendet: Hier hat ExOS gespendet: Nicola Weis Donnerstag, 8. März 2012 18:28 Walter Tritt walter.tritt@t-online.de Re: [avh] Afrika Lieber Fuß, Eure Spende ist angekommen, vielen herzlichen

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 Liebe Eltern! Die WELTAKADEMIE bietet in den Sommerferien einen Intensiv-Sprachkurs für Volksschulkinder an. Zeitraum: o Camp1: 06.07. 10.07.2015 o Camp2: 13.07. 17.07.2015

Mehr

Die zentrale Anlaufstelle. befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche

Die zentrale Anlaufstelle. befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche Die zentrale Anlaufstelle der Jugendarbeit Uznach befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche erhalten hier Unterstützung, Beratung und Informationen zur Umsetzung von eigenen

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici

Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici Wie ich in meinem 1. Bericht bereits erzählt habe, bin ich in Taischung (chinesisch Táizhong) in Taiwan. Meine erste Gastfamilie hat

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben NEWSLETTER No 7 Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben Herzlichen Dank an Ursula Bassüner! Leitung der Chöre und des Orchesters Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07.

KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07. KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07.2015 Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern, im Jahre 2015 bietet

Mehr

Partner: im Juni 2013

Partner: im Juni 2013 Partner: im Juni 2013 Leonardino bis Mai 2013 Projektlaufzeit: seit 2007 ganz Wien: seit SJ 2012/2013 Neu ausgestattete Schulen: 140 Eingebundene Schulen gesamt: 260 Teilnehmende Schulen beim Contest:

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Montessori Kindergarten of Zug

Montessori Kindergarten of Zug Montessori Kindergarten of Zug Newsletter April 2014 Campus Baar TERMINE Ausflug Verkehrshaus Luzern 14.04.2014 von 9-17 Uhr Sommerparty: 04.07.2014 von 12-17 Uhr Wir beginnen mit einer kleinen Grillparty,

Mehr

Mitterkirchner Ferienkalender 2012

Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Bei uns ist was los! Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Mitterkirchen ist nun seit einigen Jahren aktiv. Das Ferienprogramm soll den Jugendlichen und Kindern der Marktgemeinde

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Der nächste Schritt: keine Ausreden mehr Gönn dir eine Unterbrechung vom Alltag, so oft du willst und lass die Zeit im FIVELEMENTS zu einem selbstverständlichen

Mehr

Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt!

Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Investieren Sie in Sicherheit. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Home, sweet home mit Sicherheit. In Ihrem neuen Haus suchen Sie neben Behaglichkeit und Erholung vom Alltagsstress auch Sicherheit. Deshalb

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Auswertung der Onlineumfrage des Jugendtreffs Bürglen in der Oberstufe (KOST) Bürglen

Auswertung der Onlineumfrage des Jugendtreffs Bürglen in der Oberstufe (KOST) Bürglen Auswertung der Onlineumfrage des Jugendtreffs Bürglen in der Oberstufe (KOST) Bürglen Inhaltsverzeichnis Allgemeines 2 Aktueller Jugibetrieb 3 Homepage 5 Eltern und Schule 6 Zukunftsvisionen 8 Verbesserungsmöglichkeiten

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

54. Generalversammlung in St.Gallen

54. Generalversammlung in St.Gallen 54. Generalversammlung in St.Gallen 23. bis 25. April 2010 Einladung und Anmeldeformulare Willkommen in St.Gallen Liebe ProHölzler, ich möchte Euch ganz herzlich einladen und willkommen heissen in der

Mehr

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter Das Konzept Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Pflegekonzept Ap05a Unser Pflegekonzept beruht auf dem

Mehr

Blockwoche (10.-14. Februar 2014)

Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Von Bruno Micheroli, Informationsbeauftragter der Oberstufe Eine bunte Palette von attraktiven Angeboten: Schneesportlager, Berufswahlvorbereitung und Workshops Die diesjährige

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte. Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.. Unser Motto 2015 18. LUWEX die Hufkapsel Von Donnerstag an werden

Mehr