Master WIPAED Studienordnung Anlage 2a Zuordnung Module - Schwerpunkte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master WIPAED Studienordnung Anlage 2a Zuordnung Module - Schwerpunkte"

Transkript

1 Master WIAED Studienordnung Anlage 2a Zuordnung Module - Schwerpunkte Bereich Wiäd Wirtschaftspädagogik Management und Marketing Accounting and Finance Bereich BWL Bereich VWL Ergänzungsbereich Operations and Logistics Umweltmanagement und Learning and Human Car Business Economic olicy and Financial Economics and Economics Verkehrswirtschaft Wirtschaftsinformatik Statistik Ökonometrie Operations Research Gesundheitswirtschaft Fremdsprache Management Energiewirtschaft Resources Management Management olitical Economy Global Markets keine Schwerpunktzuordnung Aktuelle Fragen der Theorie und raxis der kaufmännischen Aus- und Weiterbildung Schulpraktische Studien Aktuelle Fragen des organisationalen Lernens Aktuelle Fragen in der Theorie und raxis der kaufmännischen Ausund Weiterbildung Aktuelle Themen der Wirtschaftspädagogik Collaboration in the Virtual Classroom Ergänzungspraktikum Lernen im rozess der Arbeit Multimediales Lernen Qualifizierung von E-Tutoren Vom Studium zum Beruf Agiles rojektmanagement Aktuelle Aspekte des Marketing Aktuelle Themen der Organisation Aktuelle Themen des Entrepreneurship und der Innovation Aktuelle Themen des Marketing Aktuelle Themen zum Gründungsmanagement Ansätze des Informationsmanagements in der Wirtschaftsinformatik Anwendung der Marktforschung Ausgewählte Aspekte der modernen Betriebswirtschaftslehre Ausgewählte Aspekte des ersonalmanagements Spezialisierung Ausgewählte Aspekte des ersonalmanagements Vertiefung Business Engineering Corporate Communications Der Rechtsraum Internet ER-gestützte Geschäftsprozesse Enterprise Modeling Finanzieren mit Venture Capital Gestaltungsansätze der Wirtschaftsinformatik Gestaltungsansätze im Informationsmanagement Grundlagen Betrieblicher Anwendungssysteme Health Information Management IT-Management- und -Architekturkonzepte Innovationsökonomik Management and Organization Theory Management des Wandels Management in der Informations- und Kommunikationswirtschaft Management von Strategie, Struktur und Verhalten Marketing Literature Review Marketing Science Marketing Science - interaktiv Marktforschung Quality Management Relationship-Marketing Strategisches Human Resource Management Technologiemanagement Wertorientiertes Qualitätsmanagement Wissensmanagement Advanced Business Analytics Advanced International Financial Reporting Aktuelle Themen der Finanzwirtschaft und Finanzdienstleistungen Aktuelle Themen der Wirtschaftsprüfung und Steuerlehre Aktuelle Themen des Betrieblichen Rechnungswesens Asset Management Ausgewählte Aspekte der Business Intelligence Ausgewählte robleme und Methoden des Accounting & Finance Ausgewählte roblemfelder der Steuerlehre Business Intelligence & Data Mining Business Intelligence & Data Warehousing Business Intelligence Boot Camp Capital Markets Content Analysis Corporate erformance Management Cost, Time and Quality Management Derivate und Risikomanagement ER-lanspiel Empirical and Corporate Finance Handelsrechtliche Rechnungslegung und Abschlussprüfung Jahresabschlussanalyse Konzepte des Asset- und Risikomanagements Konzeption und Anwendung von Business-Intelligence-Systemen

2 Management immaterieller Ressourcen Nachhaltigkeitscontrolling rofessionelles ortfoliomanagement Regulierung und Ökonomie der Rechnungslegung Ressourcenmanagement SA-Anwendungen Steuertheorie Strategisches Controlling Unternehmensanalyse Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling Advanced Approaches in Industrial Management Aktuelle Forschungsfragen des Industriellen Managements Aktuelle Forschungsfragen des Operations Research Aktuelle Themen der Logistik Aktuelle Themen des Industriellen Management Beschaffungsmanagement Bestandsmanagement IM Challenge Instrumente und Anwendungen des Industriellen Managements Logistik mit SA Logistik-Fallstudien Logistikprojekte Methoden des Operations Research Operations Research Vertiefung Simulation und Modellierung Strategic Algorithm attern for Industrial Optimization Supply Chain Management - Vertiefung Umweltorientierte roduktionsplanung Aktuelle Themen der Energiewirtschaft Aktuelle Themen der betrieblichen Umweltökonomie Elektrizitätswirtschaft Ressourcenökonomie und Umweltpolitik Ressourcenökonomik Risikoquantifzierung und -management in der Energiewirtschaft Studienprojekte in Energie und Umwelt Aktuelle Themen des strategischen Managements Designing E-Learning Arrangements Aktuelle Forschungsfragen des Car Business Management Aktuelle Themen des Car Business Management Marktmanagement und Marketing in der Automobilwirtschaft Schlüsselfaktoren im Car Business Management Trends und Strategien in der Automobilwirtschaft Aktuelle Fragen der Raumwirtschaft Aktuelle Themen der Finanzwissenschaft Aktuelle Themen der Managerial Economics Aktuelle Themen der Monetären Ökonomik Aktuelle Themen der Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Bildungsökonomie Current Topics in ublic Economics Economic olicy and Globalization Economics of European Integration Economics of Migration Environmental Economics Forschungsfragen der Finanzwissenschaft Institutionenevolution Kosten und reise im Verkehr Kosten-Nutzen-Analyse im Verkehrswesen Methoden der Verkehrspolitik Netzökonomik der Informations- und Kommunikationswirtschaft Theorie des Sozialstaates Urban Economics Verhaltensorientierte Spieltheorie Verhaltensökonomik Advanced International Trade Neue Ökonomische Geographie The Global Organization of roduction Topics in International Trade Aktuelle Themen in Internationalen Wirtschaftsbeziehungen Computable general equilibrium analysis Economics of Multinational Enterprises Empirische Methoden der Regionalforschung Evolutions- und Komplexitätsökonomik Aktuelle Aspekte der Informations- und Kommunikationswirtschaft Aktuelle Themen der Kommunikationswirtschaft Aktuelle Themen der Raumwirtschaft

3 Aktuelle Themen der Verkehrswirtschaft Aktuelle Themen der Business Intelligence Research Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel Aktuelle Themen der Systementwicklung Aktuelle Themen des Informationsmanagement Angewandte Systementwicklung IT-Anwendungssysteme im Gesundheitswesen rojektseminar Software Development rozess- und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen Aktuelle Themen der Statistik Ergänzende Aspekte der Statistik Korrelation und Regression Monte-Carlo-Verfahren zur Risikoquantifizierung Multivariate Verfahren Risikomaße Schätzen und Testen Statistische Verfahren in der Anwendung Stochastische rozesse Aktuelle Fragen der Ökonometrie Aktuelle Themen der Ökonometrie Evaluierung von Gesundheitsleistungen Mikroökonometrie Multivariate Statistik Zeitreihenökonometrie Aspects of International Studies International Experience International Studies Tutorielle Tätigkeit

4 Master WIAED Studienordnung Anlage 2b Zuordnung Anrehnungsmodule - Schwerpunkte Bereich Wiäd Wirtschaftspädagogik Management und Marketing Accounting and Finance Bereich BWL Bereich VWL Ergänzungsbereich Operations and Logistics Umweltmanagement und Learning and Human Economic olicy and Financial Economics and Car Business Management Economics Verkehrswirtschaft Wirtschaftsinformatik Statistik Ökonometrie Operations Research Gesundheitswirtschaft Fremdsprache Management Energiewirtschaft Resources Management olitical Economy Global Markets E-Learning - Multimediales Lernen und E-Learning* Ergänzende Qualifikationsziele I Wirtschaftswissenschaften* Ergänzende Qualifikationsziele II Wirtschaftswissenschaften* Ergänzende Qualifikationsziele III - Wiäd* Organisationales Lernen und organisationaler Wandel* Wissensmanagement - Wissensmanagement* elearning - Blended Learning* Corporate Development and Innovation - Corporate Development and Innovation - Businessplan-Seminar* Corporate Development and Innovation - Finanzieren mit Venture Capital** Corporate Development and Innovation - Technologiemanagement* Interkulturelles Marketing* Management von Schutzrechten* Marktkommunikation* Strategisches Organisationsverhalten* Unternehmenskommunikation - Unternehmenskommunikation* Accounting & Finance Minor I* Accounting & Finance Minor II* Accounting and Finance - Asset Management, Derivate und Risikomanagement** Accounting and Finance - Capital Markets** Accounting and Finance - Cost, Time and Quality Management** Accounting and Finance - Mergers & Acquisitions* Accounting and Finance - Unternehmensbewertung und analyse* Einführung in Accounting & Finance (Introduction to Accounting & Finance)* Gestaltung in Rechnungslegung und Besteuerung von Unternehmen* Handelsrechtliche Rechnungslegung und rüfung* Jahresabschlussanalyse und Management immaterieller Ressourcen (Financial Statement Analysis and Management of Intangibles)* Anwendungsfelder des Supply Chain Managements* Beschaffungs- und Bestandsmanagement (Minor)* rozessorientiertes Logistikmanagement* Supply Chain Management I* Supply Chain Management II* Ausgewählte Aspekte der Energiewirtschaft - alter Name: Ausgewählte Sektoren der Energiewirtschaft* Umweltmanagement und Energiewirtschaft - Ressourcenökonomie und Umweltpolitik* Umweltmanagement und Energiewirtschaft - Ökologieorientier-te Informations- und Entscheidungsinstrumente* Umweltmanagement und Energiewirtschaft - Studienprojekte in Energie und Umwelt* Ausgewählte Aspekte des ersonalmanagements* Car Business I: Trends und Wertschöpfungsstrategien in der Automobilwirtschaft* Car Business II: Optimierungsansätze im Automobilhandel* Advanced Economics* Advanced Topics in Economics* Finanzwissenschaft A (Foundations of ublic Sector Economics)* Finanzwissenschaft B (Intermediate ublic Sector Economics)* Finanzwissenschaft C (Advanced ublic Sector Economics)* Finanzwissenschaft D (Advanced Topics in ublic Sector Economics)* Foundations of Economics* Intermediate Economics* Finanzsysteme* Globale Güter- und Finanzmärkte* Internationale Faktormobilität* Theorie der Finanzmärkte* Ökonomische Geographie* Information and Communication Economics & Management I* Information and Communication Economics & Management II* Tourism Economics & Management I* Tourism Economics & Management II* Business Engineering * Data Mining* Data Warehousing* Enterprise Modeling *

5 Integrations- und Architekturkonzepte für Anwendungssysteme* Operative Anwendungssysteme* Statistik - Multivariate Statistik* Univariate Statistik* Ökonometrie - Mikroökonometrie* Ökonometrie - Zeitreihenökonometrie* Ökonometrie* Optimierung und Simulation* Optimierungssysteme* Gesundheitsökonomie* Management und Controlling im Gesundheitswesen*

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Anlage 1 PO - Master BWL

Anlage 1 PO - Master BWL MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-ERG-2412 D-WW-WINF-2412 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2411 D-WW-WINF-2411 BA-WW-ERG-1201 D-WW-WINF-1201 BA-WW-ERG-1202 D-WW-WINF-1202 BA-WW-ERG-1203

Mehr

Anlage 1 PO - Master WINF

Anlage 1 PO - Master WINF MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik Äquivalenztabelle Master Modul gemäß PO 2008 Anrechnungsmodul gemäß PO 2014 Modulnummer HISPOS-Nr. Modulname LP Modul Modulnummer* Modulname LP Modul Anmerkung Note der HISPOS-Nr. WI-MA-01 1130100 Methodische

Mehr

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Anlage 3 Studienordnung Fakultätsratsbeschluss vom 20.01.2016 Stand: 16.03.2016 Die Schwerpunktzuordnung der Module

Mehr

1. Pflicht- und Wahlpflichtmodule der Modulgruppe Spezialisierung Verkehrswirtschaft a) im Schwerpunkt Verkehrsbetriebslehre und Logistik die Module

1. Pflicht- und Wahlpflichtmodule der Modulgruppe Spezialisierung Verkehrswirtschaft a) im Schwerpunkt Verkehrsbetriebslehre und Logistik die Module Anlage: Pflicht- und Wahlpflichtmodule 1. Pflicht- und Wahlpflichtmodule der Modulgruppe Spezialisierung Verkehrswirtschaft a) im Schwerpunkt Verkehrsbetriebslehre und Logistik die Module aa MA-VWI-SV10

Mehr

Modulhandbuch Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Modulhandbuch Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik Modulhandbuch Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik Anlage 3 Studienordnung Fakultätsratsbeschluss vom 15.07.2015 Stand: 15.07.2015 Die Schwerpunktzuordnung der Module ergibt sich aus Anlage 2 SO. Seite

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED BA-WW-WP-2609 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215 BA-WW-BWL-0216 D-WW-WIWI-0216 BA-WW-BWL-0217 D-WW-WIWI-0217

Mehr

0/0/2/0/0 Tamke Informationen LS Industrielles Management

0/0/2/0/0 Tamke Informationen LS Industrielles Management Stundenplan Master - SoSe 2015 (PO Oktober 2014) Stand: 14.04.2015 Bitte beachten Sie: Der Stundenplan stellt kein Studiendokument dar. Maßgebend für die Zuweisung der Module im Wahlpflichtbereich ist

Mehr

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management Stundenplan Master Wirtschaftsinformatik - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H Stundenplan Master Wirtschaftspädagogik - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H Stundenplan Master Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG

Mehr

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management Stundenplan Master Wirtschaftsingenieurwesen - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

Modulhandbuch Master-Studiengang Wirtschaftspädagogik

Modulhandbuch Master-Studiengang Wirtschaftspädagogik Modulhandbuch Master-Studiengang Wirtschaftspädagogik Anlage 4 Studienordnung Fakultätsratsbeschluss vom 15.07.2015 Stand: 15.07.2015 Die Schwerpunktzuordnung der Module ergibt sich aus Anlage 2 SO. Seite

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215

Mehr

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H Stundenplan Master Wirtschaftsinformatik - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre mit den Vertiefungslinien Accounting and Finance Management and Economics Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten müssen Fehlversuche

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H Stundenplan Diplom Wirtschaftsingenieurwesen Hauptstudium - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

Informationen zur Studienreform 2014

Informationen zur Studienreform 2014 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Studiendekan Informationen zur Studienreform 2014 Wirtschaftsingenieurwesen/Wirtschaftsinformatik Studiengänge der Fakultät Wirtschaftswissenschaften alt Bachelor Wirtschaftswissenschaften

Mehr

S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U

S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U Stundenplan Diplom Hauptstudium - SoSe 2015 (PO Oktober 2014) Stand: 14.04.2015 Bitte beachten Sie: Der Stundenplan stellt kein Studiendokument dar. Maßgebend für die Zuweisung der Module im Wahlpflichtbereich

Mehr

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Anlage 3 Studienordnung Fakultätsratsbeschluss vom 18.03.2015 Stand: 18.03.2015 Die Schwerpunktzuordnung der Module

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Klausuren / Exams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für das SS 2016

Klausuren / Exams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für das SS 2016 Klausuren / Exams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für das SS 2016 Stand: 31. Mai 2016 Konzerncontrolling (MW18.2) - PN: 310521 Diese Klausur wird vom Lehrstuhl organisiert. VM Software- und

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (Prüfungsordnung 200 - veraltet) mit den Vertiefungslinien Accounting and Finance Business Administration Management and Marketing Bitte

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U

S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U Stundenplan Diplom Wirtschaftsingenieurwesen Hauptstudium - SoSe 2015 (PO Oktober 2014) Stand: 14.04.2015 Bitte beachten Sie: Der Stundenplan stellt kein Studiendokument dar. Maßgebend für die Zuweisung

Mehr

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Anlage 3 Studienordnung Fakultätsratsbeschluss vom 06.09.2016 Stand: 08.09.2016 Die Schwerpunktzuordnung der Module

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Kooperationspartner) - SS 2016 (Stand: 13.04.2016)

Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Kooperationspartner) - SS 2016 (Stand: 13.04.2016) Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Kooperationspartner) - SS 2016 (Stand: 13.04.2016) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Master of Arts in Master of Science

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Master of Arts in Master of Science Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2016-25.01.2016 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen. PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2015/16 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 04.01.-25.01.2016

Mehr

Stand 24.05.2016. Tag Uhrzeit von bis Mo. 11.07.2016 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL Unternehmensbesteuerung WIVF. Klausur 90 min.

Stand 24.05.2016. Tag Uhrzeit von bis Mo. 11.07.2016 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL Unternehmensbesteuerung WIVF. Klausur 90 min. Prüfungen im Sommersemesters 2016-1. Termin Bachelorstudiengänge BWL (VF), WiWi (VF), WiWi (NF) und WiWi (KF) Bachelorstudiengänge,, WINF Mo. 11.07.2016 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL

Mehr

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP)

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP) Übersicht über die Module Wirtschaft 1 und Wirtschaft 2 im Master-Studiengang Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und vom 24. April 2008) gemäß dem Anhang zur Prüfungs- und (Stand: 18.10.2011) Internationale

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

V/S Finance with R 1/1/0/0/0 Walther Informationen LS Finanzwirtschaft

V/S Finance with R 1/1/0/0/0 Walther Informationen LS Finanzwirtschaft Stundenplan Diplom Wirtschaftsinformatik Hauptstudium - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) e für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (15 LP)- alle e absolviert BWL- Kosten- und Leistungsrechnung 200500

Mehr

Curriculum Betriebswirtschaft und Management (B.A.)

Curriculum Betriebswirtschaft und Management (B.A.) Pflichtbereich. Semester Kompetenzen für Studium und Beruf Wissenschaftliches Arbeiten - Grundlagen Selbstmanagement Kommunikation und Führung Wissenschaftliches Arbeiten - Vertiefung Business in Englisch

Mehr

Äquivalenztabelle Bachelor Wirtschaftswissenschaften

Äquivalenztabelle Bachelor Wirtschaftswissenschaften Äquivalenztabelle Bachelor Wirtschaftswissenschaften Modul gemäß PO 2008 Anrechnungsmodul gemäß PO 2014 Modulnummer HISPOS-Nr. Modulname WW-BA-01 1100 Mathematik 9 LP Modul Modulnummer BA-WW-MLA Modulname

Mehr

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10 Bachelor Phase 1 Sommer Grundlagen der Wirtschaftsinformatik Methoden und Management der SW-Entwicklung Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung Statistik II Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Beginn Raum Dauer Prüf Nr. Modul Nr. Prüfer Projektarbeit Entscheidungsunterstützung in der Logistik MA VWI SV11 Schönberger

Beginn Raum Dauer Prüf Nr. Modul Nr. Prüfer Projektarbeit Entscheidungsunterstützung in der Logistik MA VWI SV11 Schönberger Modulgruppe Verkehrswirtschaft 05.08.16 11:10 SCH/A251 60 121010 Klausurarbeit Entscheidungsunterstützung in der Logistik MA VWI SV11 Schönberger 121020 Projektarbeit Entscheidungsunterstützung in der

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Stand: ,13:56:13 Seite 1

Stand: ,13:56:13 Seite 1 Stand: 21.04.2016,13:56:13 Seite 1 689999 Masternote KO 680000 Modulgruppe A: Kernmodule MG 680100 Kultur- und Umweltgeographie PM 680101 V Kulturgeographie V 5,0 680102 V Umwelt-Geographie V 5,0 680103

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und - ort

Mehr

Wahlpflichtprüfungen PO 2009 und 2014

Wahlpflichtprüfungen PO 2009 und 2014 62140 Sozialpsychologie I (arbeit) Deutsch 60 16.10.2015 ASB 0028/H WH, Anmeldung und Rücktritt vom 1.10. 9.10. 62145 Sozialpsychologie II (arbeit) Deutsch 60 16.10.2015 ASB 0028/H WH, Anmeldung und Rücktritt

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften Ablaufplanung Accounting Research Seminar Advanced Asset Pricing Advanced Management Information Systems Advanced Management Support Advanced Topics in Modeling and Optimization Advanced Topics in Service

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (10 LP)- beide Module müssen absolviert werden BWL- Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Wirtschaftswissenschaft: was ist das?

Wirtschaftswissenschaft: was ist das? 1 2 Wirtschaftswissenschaft: was ist das? Was tut ein Wirtschaftswissenschaftler / eine Wirtschaftswissenschaftlerin? Wo findet man solche Typen? Einsatzfelder, Berufsbild wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

1. Angaben zum Fach insgesamt:

1. Angaben zum Fach insgesamt: Seite 1 1. Angaben zum Fach insgesamt: Klassencode des Faches 2BFW Fachbezeichnung (deutsch) Betriebliche Finanzwirtschaft Fachbezeichung (englisch) Managerial Finance Anbietende/s Institut/e Institut

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 BWL, insbes. Controlling Budde für Luhmer Controlling II 1267 2 Vorlesung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensrechnung Luhmer Industrielles

Mehr

Studienverlaufsplan Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Studienverlaufsplan Bachelor Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufsplan Bachelor Betriebswirtschaftslehre Prüfungsordnung 0 Mercator School of Management Studienjahr 0/7 Seite Fachsemester Studienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Altrock, Klausur. Stand: 07.06.2016, 16:55 Seite 1 von 6

Altrock, Klausur. Stand: 07.06.2016, 16:55 Seite 1 von 6 Klausur 6949 Arbeitsrecht Etteldorf 90 13.07.2016 18:00 Klausur 5700 Ausgewählte Themen der Informatik für Wirtschaftsinformatiker Kuhn 45 21.07.2016 09:15 Klausur 28389 Banking 1: Risk Management in Banking

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Phase Sem. Module Assessmentphase (60 ECTS) M.181101 Grundzüge der BWL A M.181201 Grundzüge der BWL B M.105.9110

Mehr

Umgestaltung des Bachelorstudiengangs BWL

Umgestaltung des Bachelorstudiengangs BWL Umgestaltung des Bachelorstudiengangs BWL Übergangsregelungen für den Wechsel von PO 09 zu PO 16 Mercator School of Management Übergang Bachelor BWL PO 09 zu 16 Juli 016 Seite 1 Fachsemester Studienverlaufsplan

Mehr

WiWi-Modulangebot für die Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (MPO 15) 1

WiWi-Modulangebot für die Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (MPO 15) 1 WiWi-Modulangebot für die Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (MPO 1) 1 Allgemeiner Wahlpflichtbereich: 2 Advanced Analytics Cleophas WS Jährlich Advanced International Trade Lorz WS Jährlich

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

1. 9 Absatz 1 Satz 1 erhält folgende Fassung:

1. 9 Absatz 1 Satz 1 erhält folgende Fassung: Zweite Ordnung zur Änderung der Studienordnung der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln für den Studiengang Wirtschaftsinformatik vom 9. Juli 2007 Aufgrund des 2 Abs.

Mehr

Katalogmeldungen für das Modul WI-BA-06 - Ergänzende Aspekte der Wirtschaftsinformatik - [6 LP] HISPOS-Nummer: 3900

Katalogmeldungen für das Modul WI-BA-06 - Ergänzende Aspekte der Wirtschaftsinformatik - [6 LP] HISPOS-Nummer: 3900 Katalogmeldungen für das Modul WI-BA-06 - Ergänzende Aspekte der Wirtschaftsinformatik - [6 LP] HISPOS-Nummer: 900 ganzzahliger / BWL Grundlagen des Personalmanagements 2 0 0 0 0 0 0 2 Klausur 90 min 1/

Mehr

Kumbaroglu Energie und Umwelt 4 6 2 2

Kumbaroglu Energie und Umwelt 4 6 2 2 Wahl-/Veranstaltungskatalog für das Integrative Profilierungsfach I (Stand: 11.11.2010) - sortiert nach Lehrveranstaltung (vorbehaltlich der Zustimmung durch die relevanten Prüfungsausschüsse) Im Integrativen

Mehr

Klausuren im WS 2015/2016

Klausuren im WS 2015/2016 Klausuren im WS 2015/2016 Montag 01.02.2016 () M 163 Groupware- and Workflowsysteme siehe Lehrstuhlwebsite () B 34 B 93 Unternehmensgründung/Business Plan 12.00-13.00 3.06.H 04 B.VM.BWL 520 Unternehmensgründung

Mehr

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Dieser Katalog der Verteifungsrichtungen gehört zum Lizentiatsstudium, Vertiefungsrichtungen des Masterstudiums sind im Dokument Lehrplan

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc. Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.) (Stand Juli 2016) Musterstudienpläne Regelprofil (BWL,

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 BWL, insbes. Controlling Luhmer Unternehmensplanung und kontrolle 1398 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Controlling I 1400 2

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 1 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Satzung zur Änderung der Studien- und Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 15. März

Mehr

COURSE CATALOGUE 2016 / 2017

COURSE CATALOGUE 2016 / 2017 Undergraduate courses available for international students We have two semester programmes in English for international students: 1) European Business Management in the fall semester 2) International Innovation

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Übersicht: Struktur des Bachelor BWL Bachelor Betriebswirtschaftslehre (6 Semester, insgesamt 180 ECTS Credit Points [CP])

Übersicht: Struktur des Bachelor BWL Bachelor Betriebswirtschaftslehre (6 Semester, insgesamt 180 ECTS Credit Points [CP]) Übersicht: Struktur des Bachelor BWL Bachelor Betriebswirtschaftslehre (6 Semester, insgesamt 180 ECTS Credit Points [CP]) 1. und 2. Studienjahr (evtl. auch 3. Studienjahr): Grundlagen und Orientierung

Mehr

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Signature German Title English Translation 258aA1.1 Mikroökonomische Analyse Advanced Microeconomics 258aA1.2 Makroökonomische

Mehr

Englische Übersetzung der Module des BA Orientwissenschaft (international) Modulkürzel Deutsche Modulbezeichnung Englische Modulbezeichnung

Englische Übersetzung der Module des BA Orientwissenschaft (international) Modulkürzel Deutsche Modulbezeichnung Englische Modulbezeichnung Englische Übersetzung der Module des BA Orientwissenschaft (international) Modulkürzel Deutsche Modulbezeichnung Englische Modulbezeichnung Fachübergreifende Module (Interdisciplinary courses) F1 Profilmodul

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Volkswirtschaftslehre der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom

Volkswirtschaftslehre der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom NR. 38 2016 26. SEPTEMBER 2016 INHALT SEITE Dritte Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 06.09.2016

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

Berufsbegleitende Qualifizierung von leitenden Mitarbeiter/innen

Berufsbegleitende Qualifizierung von leitenden Mitarbeiter/innen Berufsbegleitende Qualifizierung von leitenden Mitarbeiter/innen Prof. Dr. Michael Lingenfelder Philipps-Universität Marburg 4. Fachtagung Psychiatrie: Personal Management Mitbestimmung Berlin, 23. Februar

Mehr

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften ATF Accounting, Taxes, Finance Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Matthias Amen Universität Bielefeld, April 2016 Geistes-, Sozial-, Technik- und Naturwissenschaften

Mehr