Bernd Koal & Wissam Harb sitech Sitztechnik GmbH Komfort, Sicherheit und Innovation. Start-up-Spezial

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bernd Koal & Wissam Harb sitech Sitztechnik GmbH Komfort, Sicherheit und Innovation. Start-up-Spezial"

Transkript

1 Das Wirtschaftsmagazin für Braunschweig, Gifhorn, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg Oktober 2014 Nr. 41 Sonderteil Peine Start-up-Spezial Die jungen Wilden der Region, Die Höhle der Löwen, pizza.de-exit Exklusiv- Interview Bernd Koal & Wissam Harb sitech Sitztechnik GmbH Komfort, Sicherheit und Innovation

2 Ich biete, Sie wählen Hauptsache Ehme! DER OPTIKER. PORSCHESTRASSE 9/ DER OPTIKER. KAUFHOFPASSAGE ERLESENES. NORDSTEIMKER STRASSE

3 3 Inhalt Liebe Leserinnen und Leser, Showtime für gute Ideen, erklingt es aus dem Off. Der Schatten eines Löwen streift über die Klinkerfassade eines Fabrikgebäudes. Nein, dies ist kein Werbespot des Braunschweiger Stadtmarketings, sondern das Intro für das angesagte Existenzgründer- TV-Format Die Höhle der Löwen. Bei Gefallen gibt die Jury den Kandidaten Geld und Netzwerke, bei Nichtgefallen harsche Sprüche. Start-ups liegen im Trend, sollten aber gut überlegt sein das zeigt unser großes Themen-Spezial ab Seite 20. Professor Reza Asghari, Leiter des Entrepreneurship Centers, fordert im Interview: Wir müssen zukünftig mehr originäre Ideen entwickeln. Ein erfolgreiches Beispiel ist das einstige Braunschweiger Start-up pizza.de. Der Online-Bestellservice wurde kürzlich für 290 Millionen Euro an den Mitbewerber Delivery Hero verkauft. Eine weitere Erfolgsstory ist die der sitech Sitztechnik GmbH in Wolfsburg, die wir in unserer Titelstory erzählen. Viele gute Ideen wünscht Ihnen Das Wirtschaftsmagazin für Braunschweig, Gifhorn, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg Start-up-Spezial Die jungen Wilden der Region, Die Höhle der Löwen, pizza.de-exit ExklusivintErviEw Bernd Koal & Wissam Harb sitech Sitztechnik GmbH Komfort, Sicherheit und Innovation Ihre Standort38 Redaktion Oktober 2014 Nr. 41 sonderteil PEinE Gefunden 60 Jahre Guinness World Records 4 Gelesen Neue Wirtschaftsbücher 5 Unternehmen Bernd Koal & Wissam Harb, sitech Sitztechnik GmbH, im Interview 6 Meldungen Aktuelles aus der regionalen Wirtschaft 10 Sonderteil Peine Mehr als Stahl 12 Start-up-Spezial Von jungen Wilden lernen Die Start-up-Szene bereichert die Wirtschaft 20 Start-up-Spezial Robert Glogowski, Career Service der HBK Braunschweig, im Interview 29 Start-up-Spezial Professor Dr. Reza Asghari, Leiter Entrepreneurship Center, im Interview 30 Start-up-Spezial pizza.de Exit 32 Start-up-Spezial Existenzgründer-Fernsehshow Die Höhle der Löwen 34 Engagement Einsatz für Bildung und Soziales 35 Stiftungen Stiftung Automuseum Volkswagen 36 Rückblick 6. DAK-Firmenlauf 37 Persönlich Der Schreibtisch von Niklas Krüger, Geschäftsführer Reese GmbH 38 Titelfoto: sitech Impressum Herausgeber BZV Medienhaus GmbH Verlag und Redaktion BZV Medienhaus GmbH, Hamburger Strasse 277, Braunschweig Telefon (0531) Geschäftsführung Harald Wahls (Sprecher), Manfred Braun, Thomas Ziegler Objektleitung Carsten Poll Redaktionsleitung Christian Göttner (verantwortlich) Autoren Frederick Becker, Falk-Martin Drescher, Holger Isermann, Valea Schweiger Layout Chris Collet Anzeigen Michael Heuchert (verantwortlich) Koordination Anzeigen/Vertrieb Alisa Riechel Telefon (0531) Druck Druckservice Duisburg Medienfabrik GmbH & Co. KG, Theodor-Heuss-Strasse 77, Duisburg Auflage Exemplare DAS MEDIENHAUS Sparsam. Aber nicht enthaltsam. Der neue Cayenne S Diesel. Ab 11. Oktober bei uns im Porsche Zentrum Braunschweig. Porsche Zentrum Braunschweig Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): innerorts 10,0 außerorts 7,0 kombiniert 8,0; CO 2 -Emissionen: 209 g/km

4 Gefunden 4 Superlative 60 Jahre Guinness World Records Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1955 hat sich Guinness World Records mit über 132 Millionen verkauften Exemplaren in 20 Sprachen und über 100 Ländern zu einem Phänomen in der Buchwelt entwickelt. Die neueste Ausgabe blickt zurück auf 60 Jahre Weltrekorde und bietet gleichzeitig eine große Anzahl an neuen Rekorden. Standort38 stellt drei vor. Größtes Jo-Jo Längster Golfschläger Beth Johnson aus Ohio hat das größte Jo-Jo der Welt gebaut. Die kolossale Konstruktion misst 3,65 Meter im Durchmesser und wiegt 2.095,6 Kilogramm. Beth, die ein Unternehmen für Heizungs- und Klimaanlagen besitzt, sagt, ihre Inspiration zum Bau des Riesen-Jo-Jos stamme daher, dass sie einfach etwas Größeres und besser zu bauen, als es je jemand gebaut hat. Alle dachten, ich sei verrückt, aber das war mir egal. Ich gebe nicht einfach so auf. Der 49-jährige Däne Karsten Maas schafft es mit dem von ihm kreierten längsten benutzbaren Golfschläger auf die Seiten des Rekordbuchs. Der Schläger hat eine Gesamtlänge von 4,37 Meter. Auf der Golfanlage Golf in Wall in der Nähe von Berlin schlug er mit dem Schläger einen Ball über die Distanz von 165,46 Meter. Der professionelle Golfer und Trick-Golf-Künstler erklärt allerdings, dass es unwahrscheinlich ist, ihn und seinen Rekordschläger auf dem Grün anzutreffen, denn das enorme Gewicht und die Länge des Schlägers machen es sehr anstrengend, damit einen Ball zu schlagen. Und außerdem habe ich keinen Caddie dafür! C.G. James-Bond- Memorabilien Der 47-jährige Nick Bennett aus Leigh, Lancashire in Großbritannien, sicherte sich seinen Platz im Guinness World Records Buch für die größte Sammlung von James-Bond-Memorabilien, mit der erstaunlichen Anzahl von Stücken. Im Alter von sieben Jahren sah Nick seinen ersten James-Bond-Film, seitdem ist er von allem fasziniert, was mit dem Geheimagenten zu tun hat. Aber erst mit Erscheinen von Goldeneye (1995) begann der damals 28-Jährige aktiv mit dem Sammeln von Memorabilien. Fotos: Richard Bradbury, Kevin Scott Ramos, Ranald Mackechnie/Guinness World Records

5 5 Gelesen Kampf um Geld & Macht Neue Wirtschaftsbücher kritisch betrachtet Das Kapital des Staates Mariana Mazzucato Kunstmann Verlag Als moderne Heilsbringer, von seinen Jüngern fast religiös verehrt, werden die Produkte des US- Multimedia-Giganten Apple. Doch welchen Anteil am Erfolg hat daran der Staat? Einen sehr wichtigen, behauptet die Ökonomin Mariana Mazzucato, die anhand dieses Beispiels u.a. die Vorarbeiten staatlich finanzierter Forscher anführt. In ihrem diskussionswürdigen Buch setzt sie sich für einen starken und Märkte schaffenden Staat ein, der als risikobereiter Visionär hilft, wo kein anderer investiert. Und dazu nicht wie viele Unternehmen auf kurzfristige Gewinnmaximierung ausgerichtet ist. Oder anders ausgedrückt: Bei den meisten radikalen, revolutionären Innovationen, die den Kapitalismus vorangetrieben haben von Eisenbahnen über das Internet bis aktuell zur Nanotechnologie und Pharmaforschung kamen die frühesten, mutigsten und kapitalintensivsten unternehmerischen Investitionen vom Staat. C.G. Die Neuerfindung des Erfolgs Arianna Huffington Riemann Verlag Die US-amerikanische Onlinezeitung The Huffington Post, die seit 2011 dem Internetunternehmen AOL gehört, ist eine weltweit agierende, hybride Nachrichtenplattform, die zumeist auf Berichte anderer Medien verweist und den Großteil ihrer nicht bezahlten Inhalte von freien Autoren speist. Ein zwiespältiges Modell. Arianna Huffington, sendungsbewusste Mitbegründerin, Chefredakteurin und Multimillionärin, hat nun ihr vierzehntes Buch geschrieben, das ähnlich überbordend daherkommt wie die Internetseite ihres Unternehmens. Auf 320 Seiten und in über 600 Fußnoten quer durch mehr oder weniger seriöse Fakten, Verweise und Zitate kritisiert sie den zermürbenden Kampf um Geld, Macht und Erfolg und predigt die innere Einkehr, das persönliche Wohlbefinden. Na ja, wer es wirklich gut mit sich meint, sollte eher zu Büchern vom Esoterik- Experten Ruediger Dahlke greifen. C.G. Die schamlose Generation Sven Kuntze C. Bertelsmann Blick zurück im Zorn. Sven Kuntze, Fernsehjournalist (u.a. ARD Morgenmagazin) und Bestsellerautor, hat in seinem Leben viel erlebt und erreicht, aber immer noch nicht genug. Selbst eine Gehirntumoroperation im vorigen Jahr, die zur Folge hatte, dass nun seine linke Gesichtshälfte herunterhängt, kann den 72-Jährigen nicht stoppen. In seinem streitbaren Buch Die schamlose Generation Wie wir die Zukunft unserer Kinder und Enkel ruinieren rechnet er mit seiner Generation, die zwischen 1940 und Mitte der 50er Jahre geboren wurde, gnadenlos ab. Atommüllhalden, Raubtierkapitalismus, Staatsschulden, Klimawandel, Ausländerintegration und vieles mehr prangert er auf 256 Seiten an. Ein flammender, zuweilen melancholisch eingefärbter Appell an satte, alte Vierziger, doch noch etwas Gutes zu bewirken, bevor sie irgendwann für immer abtreten werden und ihren Kindern und Enkeln die Zeche hinterlassen. C.G.

6 Unternehmen 6 Exklusiv- Interview Fahren fängt beim Sitzen an Bernd Koal, Vorstandsvorsitzender sitech Sp. z o.o./geschäftsführer sitech GmbH, und Wissam Harb, Aufsichtsratsmitglied sitech Sp. z o.o./ Gesamtbetriebsratsvorsitzender sitech GmbH, im Interview. Zwei Männer, ein Ziel: Den perfekten Autositz für PKWs und Nutzfahrzeuge herzustellen. Zusammen mit circa Mitarbeitern. Diese arbeiten an fünf Standorten in Wolfsburg, Hannover, Emden, Polkowice (Polen) und Schanghai (China) für die sitech Sitztechnik GmbH, die ihren Hauptsitz in Wolfsburg Sandkamp hat. Im Jahr 2003 wurde das Unternehmen eine vollständige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG seitdem ist auch der 42-jährige, in Beirut geborene Wissam Harb dabei, der als Gesamtbetriebsratsvorsitzender der GmbH und Aufsichtsratsmitglied die Interessen der Mitarbeiter vertritt. Seit Anfang 2013 ist der 55-jährige Bernd Koal, in Schleswig geboren, Geschäftsführer der sitech GmbH und zudem Vorstandsvorsitzender der sitech Gruppe. Zuvor war er im VW Werk Wolfsburg u.a. als Leiter Komponentenentwicklung und Leiter Geschäftsfeld Kunststoff tätig. Beide mögen nicht nur Autos, sondern auch Kultur und Sport. Standort38 unterhielt sich mit ihnen. Herr Koal, Herr Harb, was fahren Sie für Autos? Bernd Koal: Ich fahre derzeit einen Golf R, ein absolut faszinierendes Auto! Wissam Harb: Ich fahre auch einen Golf, allerdings einen Golf TSI 1,4 Bluemotion mit Ergo-active-Sitzen. Es gilt aber das Gleiche: absolut faszinierend. Wie oft denken Sie beim Einsteigen an Ihren Sitz? B. K.: Nahezu jedes Mal, wenn ich einsteige. Wir bei der sitech haben den Fotos: sitech

7 7 Unternehmen Präzision gefertigt. Mit innovativen Lösungen arbeiten wir zudem daran, Gewicht und Kosten zu optimieren und Qualität und Komfort weiter zu steigern. Anspruchsvolle Arbeit: Jeder sitech-sitz wird in Handarbeit gefertigt. gebaut, und jedes Mal bin ich begeistert, dass er wie angegossen passt. W. H.: Ich steige voll Anerkennung für die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen ein, die diesen Sitz in Handarbeit gefertigt haben. Herr Koal, Sitze sind ein äußerst kompliziertes Thema, behaupten Sie. Warum ist das so? B. K.: Ein Sitz verbindet Optik, Komfort und Sicherheit. Er muss jedem Menschen passen, er bestimmt den ersten Eindruck nach dem Türöffnen. Er muss schon beim Platznehmen und ebenso im Langzeitgebrauch komfortabel sein. Und durch Airbags, Gurtanbindung und Kopfstütze sichert der Sitz den Insassen und hat somit einen großen Anteil an der Sicherheit im Fahrgastraum. Top-Sportsitze in meinem Golf R. Was ist das Besondere und Charakteristische an einem sitech-sitz? B. K.: Jeder sitech-sitz entsteht in Handarbeit. Und jedes Exemplar wird von unseren Mitarbeitern mit Hingabe und Das Fraunhofer Institut hat ermittelt, dass 80 % der Bevölkerung zumindest gelegentlich unter Rückenbeschwerden leiden, die Aktion Gesunder Rücken stellt fest, dass über 30 % der Bevölkerung chronische Rückenschmerzen haben und diese Beschwerden der häufigste Grund für Arztbesuche sind. Ist das Sitzen in sitech- Sitzen gesund? Wie stellen Sie das sicher? B. K.: Unsere Sitze sind so beschaffen, dass man auch nach langer Fahrt entspannt ans Ziel kommt. Beim Golf beispielsweise gibt es die Möglichkeit, mit einem Ergo-active-Sitz zusätzliche individuelle Einstellmöglichkeiten zu bestellen. Dieser Sitz wurde von der Aktion Gesunder Rücken ausgezeichnet. Sowas erfüllt uns alle mit Stolz. Man kann die Geschichte des Sitzens so lange zurückverfolgen, wie auch der Mensch gelernt hat, aufrecht zu gehen. Was fasziniert Sie gerade an Autositzen? B. K.: Sitze sind ein äußerst komplexes Produkt, auch wenn man es ihnen nicht auf Anhieb ansieht. Ein Großteil der Komplexität steckt im Verborgenen. Mich haben Sitze schon immer in allen Facetten interessiert, ebenso die Aufgabe, sie nach neuster Technologie zu optimieren. W. H.: Mich persönlich fasziniert die Kombination aus Komfort, Sicherheit und Innovation. Was macht für Sie einen perfekten Autositz aus? B. K.: Ein perfekter Sitz muss optisch ansprechend, bequem und gleichzeitig langstreckentauglich sein. Ich mag Sitze mit sehr gutem Seitenhalt, so wie die Die Geschichte der sitech begann 1998 mit der Gründung der polnischen Muttergesellschaft sitech Sp. z o.o. in Polkowice, ein Joint Venture zwischen der Volkswagen AG und der KWD GmbH erfolgte die Gründung der sitech Sitztechnik GmbH mit ihrem ersten Standort in der Stellfelder Straße 46 in Wolfsburg Sandkamp. Seit 2003 ist die sitech eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG. Mittlerweile zählt die Gruppe ca Mitarbeiter an fünf Standorten in Wolfsburg, Hannover, Emden, Polkowice (Polen) und Schanghai (China). Die sitech Gruppe hat sich mit einer eigenen Sitzentwicklung als Entwicklungslieferant bei Volkswagen positioniert und versorgt die Konzernmarken mit Stahlsitzstrukturen und Komplettsitzen. Weiterhin montiert und kommissioniert die sitech Gruppe in Emden Mittelkonsolen und Instrumententafeln, die im Passat verbaut werden. Pro Jahr werden weltweit 1,5 Millionen Komplettsitzgarnituren ( Car-Sets ) hergestellt und an die Kunden geliefert. So produziert der Standort Wolfsburg täglich bis zu einbaufähige Sitzgarnituren, die punktgenau an das Montageband des Kunden gebracht werden.

8 Unternehmen 8 Sitzes nimmt selbstverständlich die meiste Zeit in Anspruch. Sie läuft parallel zum Produktentstehungsprozess des Fahrzeugs. Was sagen Sie mit Blick auf den Wettbewerb? B. K.: Die sitech steht im Wettbewerb mit allen großen Zulieferern. Wir arbeiten deshalb stetig daran, unsere Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Nur so bleiben wir konkurrenzfähig. Bernd Koal und Wissam Harb begutachten die Arbeit an einer Maschine in der Produktionshalle. Steine, Steinvorsprünge, Bäume etc. waren die ersten Möbel. Vor circa zwei Millionen Jahren sind die ersten gefertigten Sitzunterstützungen nachweisbar. Wann entstanden die ersten Autositze? Wie hat sich diese Branche entwickelt? B. K.: Sitze in Fahrzeugen gibt es, seit es Fahrzeuge gibt, und Autositze, seit es Autos gibt. Über die Zeit haben sich allerdings Anforderungen und Funktionen extrem weiterentwickelt. Ein Sitz ist heute nicht einfach eine Sitzgelegenheit. Er ist integraler Bestandteil des Fahrzeugs und in die aktiven und passiven Sicherheitssysteme eingebunden. In welcher Beziehung steht ein Sitz zum Rest des Autos? B. K.: Der Sitz gehört zu den wichtigsten Komponenten eines Fahrzeugs. Er ist fest in die Sicherheitsstrategie des Fahrzeugs eingebunden. W. H.: Ich sage dazu nur: Fahren fängt beim Sitzen an. nur fünf Prozent aller Frauen kleiner als 1,59 Meter und 95 Prozent aller Männer sind grundsätzlich kleiner als 1,89 Meter. Damit wird eine Abdeckung der Gesamtbevölkerung von 95 % erreicht. All diese Normvorgaben fließen selbstverständlich in die Entwicklung unserer Sitze ein. Wie lange dauert die reine handwerkliche Produktion eines Autositzes? Wie lange dauert der Einbau? Wie lange dauert die Entwicklung eines Autositzes von der Idee bis zum fertigen Produkt? B. K.: Nehmen wir den Golf als Beispiel: Je nach Ausstattung benötigen wir für die Komplettsitzerstellung eines Carsets zwischen 80 und 140 Minuten. Der Einbau ins Fahrzeug dauert dann nur wenige Minuten. Die Entwicklung eines Die sitech hat sich seit ihrer Gründung rasant entwickelt. Wie würden Sie die Entwicklung des Wolfsburger Standorts beschreiben? B. K.: Die Geschichte der sitech ist eine echte Erfolgsgeschichte. Wir haben uns rasant entwickelt, speziell am Standort Wolfsburg. Gestartet sind wir damals in der Halle 2. In kurzer Folge kamen neben dem Touran Aufträge für den Golf 5, Tiguan und Golf 4 Variant. Wir haben daraufhin die Hallen erweitert und das Logistikkonzept durch Neubau umgestellt. In den folgenden Jahren haben wir mit der Ausbildung begonnen und neue Sozialgebäude und ein Gesundheitszentrum gebaut. Und kürzlich haben wir eine neue hochmoderne Kantine eröffnet. Die Mitarbeiterzahl hat sich seit 2001 mehr als verzehnfacht. Insgesamt bin ich sehr stolz auf diese Entwicklung und freue mich auf das, was noch kommt. W. H.: Als ich vor zwölf Jahren hier in Wolfsburg bei der sitech anfing, hatten wir eine Produktionshalle, in der wir täglich 200 Touran-Sitze gefertigt haben. Auf dem Parkplatz standen einige Büro- Wie werden das Gewicht und die Größe eines Menschen an einen durchschnittlichen Sitz angepasst? Wo liegen die Grenzen der Belastbarkeit? B. K.: Die Belastbarkeit eines Sitzes wird durch verschiedene Richtlinien festgelegt. Außerdem regelt die Straßenverkehrszulassungsordnung die Beschaffenheit der Sitze. Es gibt also strenge Vorgaben. Aus Sicht der Ergonomie werden Sitze ausgelegt für die Körpermaße der sogenannten kleinen Fünf-Prozent-Frau bis zum kräftigen 95-Prozent-Mann. Denn mit Schuhen sind Je nach Ausstattung dauert eine Komplettsitzerstellung hier zwischen 80 und 140 Minuten. Fotos: sitech

9 9 Unternehmen container, und die gesamte Mannschaft bestand aus etwa 150 Mitarbeitern. Mittlerweile haben wir vier Produktionshallen und zwei Zwischenhallen der Logistik. Wir fertigen täglich circa Carsets für Golf, Golf Sportsvan, Touran und Tiguan, dazu noch Kopfstützen. Mittlerweile besteht die Belegschaft aus circa Mitarbeitern aus 24 Nationen. Die Familie der sitech ist für mich einmalig. Und ich bin sehr stolz darauf, dass wir auch eine eigene Ausbildungsabteilung haben mit derzeit 37 Auszubildenden. Die Entwicklung macht uns Mut und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wie lange haben Sie für die perfekte Arbeits- und Prozessorganisation in Wolfsburg gebraucht? B. K.: Ich bin der Meinung, man kann und man muss immer neu denken und stetig besser werden, weil sich die Bedingungen durch neue Modelle, einen anderen Mix oder neue Varianten sehr schnell ändern. Wir arbeiten gemeinsam mit den Mitarbeitern in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess daran, das jeweilige Optimum zu erlangen. Wer sind Ihre wichtigsten Kunden und aus welchen Ländern kommen diese? B. K.: Wir gehören zum Volkswagen Konzern. Unsere Kunden sind daher alle Großserienmarken des Konzerns mit Fertigungsstätten rund um die Welt. Warum gibt es eigentlich keine sitech- Sitze im Stadion des VfL Wolfsburg? B. K.: Zum Start der aktuellen Bundesliga-Saison sind in der Volkswagen Arena im Bereich der Ehrentribüne 200 neue Komfortsitze mit sitech-logo installiert worden. Und seit Längerem schon gibt es die sitech-spielerbänke im Braunschweiger Eintracht Stadion. Ein komplexes, technisches Produkt: Alle Teile des Sitzes müssen optimal aufeinander abgestimmt sein. Die Arbeit in der Sitz-Produktion ist hart. Was tun Sie in Bezug auf körperliche Belastung und Gesundheitsvorsorge für Ihre Mitarbeiter? W. H.: Betriebsrat und Geschäftsführung haben gemeinsam eine Strategie entwickelt, um die Ergonomie zu verbessern und die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Wir haben ein Gesundheitszentrum errichtet und ein Kompetenzzentrum gegründet. Im Gesundheitszentrum können sich unsere Kollegen kostenlos durch einen Physiotherapeuten behandeln lassen und Sprechzeiten mit einem Arzt, einer Psychologin oder einem Sozialcoach wahrnehmen. Das Kompetenzzentrum dient der Schulung zu ergonomischen Themen, um ergonomische Verbesserungen zu erreichen. Wie lange dauert es und wie schwierig ist es für Sie, Innovationen auf den Markt zu bringen? B. K.: Von der ersten Idee bis in die Serie kann es durchaus fünf Jahre dauern. Sitze sind sehr komplexe technische Produkte. Stichwort Kompetenzentwicklung. In welcher Beziehung stehen Sie zu Fachhochschulen und Universitäten? B. K.: Die Entwicklung von Kompetenzen ist ohne intensive Zusammenarbeit mit Hochschulen kaum möglich, daher ist die Zusammenarbeit mit akademischen Institutionen für uns selbstverständlich. Wir haben in den vergangenen Jahren durch Kooperationen mit Fachhochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen ein starkes Kompetenz-Netzwerk aufgebaut. Dazu gehört beispielsweise der Einsatz von Studenten und Doktoranden, darüber hinaus versuchen wir, unseren Doktoranden nach Abschluss ihrer Promotion eine feste Anstellung anzubieten. So bieten wir jungen Fachkräften eine attraktive Perspektive für ihren Einstieg ins Berufsleben. Wie wichtig ist die neueste Technologie bei sitech? B. K.: Die ist absolut wichtig. Der Einsatz neuester Technologien gehört zu den Grundlagen für wirtschaftlichen Erfolg und hilft uns zugleich, ergonomisch optimale Arbeitsplätze zu schaffen. Christian Göttner Im Gesundheitszentrum können sich Mitarbeiter kostenlos von einem Physiotherapeuten behandeln lassen.

10 Meldungen 10 Ekkehard Grunwald (Stadtkämmerer) und Christoph Schulz (Vorstandsvorsitzender Landessparkasse). Patrick Pietschmann (Volksbank), Holger Scharnhorst (DZ Bank), Michael F. Müller (Volksbank). Gerold Leppa, Werner Schilli (BLSK), Baldur Kirchner (Gastredner), Ulrich Markurth (Oberbürgermeister). Schuldscheindarlehen über 30 Millionen Euro Top-Bank im Fördermittelgeschäft 31. Braunschweiger Unternehmergespräch Die Stadt Salzgitter hat Ende Juli zum dritten Mal erfolgreich einen Schuldschein am Kapitalmarkt realisiert. Aufgrund einer Marktabfrage wurde die Braunschweigische Landessparkasse mit der Emission betraut. Das Darlehen über 30 Mio. Euro mit einer Laufzeit von 15 Jahren wurde zu einem Zinssatz von 2,5 Prozent abgeschlossen. Der Schuldschein wurde zur Umschuldung bestehender Kredite aufgenommen und dient somit dazu, die bestehenden Kreditlinien der Stadt Salzgitter zu entlasten, erklärte Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald. Ein weiterer Grund: Das historisch niedrige Zinsumfeld. Volks- und Raiffeisenbanken werden durch den genossenschaftlichen Fördergedanken in ihrem Handeln geleitet. Die bundesweit etwa Volksund Raiffeisenbanken unterstützen ihre Privat- und Firmenkunden außer durch qualifizierte Beratung auch mit Fördermitteln. Die Volksbank BraWo wurde von der DZ BANK AG erneut für den überdurchschnittlichen Einsatz von Fördermitteln im Jahr 2013 ausgezeichnet. Wir machen uns für die Zukunft der Region stark und fördern die Entwicklung nach Kräften, erklärte Michael F. Müller, Vorstand Vertrieb bei der Volksbank BraWo. Rund 300 Gäste kamen Ende September zum 31. Braun schweiger Unternehmergespräch in die Landes sparkasse. Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa wies in seiner Rede auf die in Stadt und Region stark vertretene Wissenschaft als unschätzbarer Impulsgeber hin, was zugleich zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen würde. Dies sei auch der Hintergrund für eine intensive Gründerförderung. Oberbürgermeister Ulrich Markurth erklärte, dass die Stadt Braunschweig mit einem integrierten Stadtentwicklungskonzept eine intensive Vernetzung erreichen will, um den Wirtschaftsstandort zu stärken. phæno-direktor Michel Junge wurde von seinem Team mit reichlich Eimern Eiswasser begossen. ALS Ice Bucket Challenge Die ALS Ice Bucket Challenge (deutsch: Eiskübelherausforderung), eine als Spendenkampagne gedachte Aktion, die auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam macht und Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung generiert, hat auch viele Unternehmer der Region animiert. Einer von ihnen: Michel Junge, Direktor des phæno Wolfsburg, der die Herausforderung annahm und sich einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf goss und danach u.a. das Museon in Den Haag und das Technorama in Winterthur nominierte. Eine Spende ging an die Krzysztof-Nowak-Stiftung. Staatssekretärin Birgit Honé war Gast und Referentin bei der Sitzung der IHK-Vollversammlung. Fachkräftestrategie Die Vollversammlung der Industrieund Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg hat bei ihrer Sitzung mit Staatssekretärin Birgit Honé über Möglichkeiten der Fachkräftesicherung diskutiert und Lob für die IHK-Zukunftsinitiative geerntet: Die Zukunftsinitiative Hierjetztmorgen ist in Größe und Substanz besonders bemerkenswert. Es ist richtig, das Kirchturmdenken mit landkreisübergreifenden Projekten zu überwinden damit werden zukunftsfeste Strukturen mit den und für die Unternehmen geschaffen. Die SPD-Politikerin begrüßte in ihrem Vortrag das Engagement der beteiligten Unternehmer. Manfred Borchardt wurde zum Vorstandsmitglied der Braunschweigischen Landessparkasse gewählt. Neuer Vorstand Im Einvernehmen mit dem Vorstand der NORD/LB wurde Manfred Borchardt (53 Jahre) zum neuen Vorstandsmitglied der Braunschweigischen Landessparkasse für den Firmenkundenbereich gewählt. Wir freuen uns sehr, dass wir in der Lage sind, diese wichtige Vorstandsposition aus unseren eigenen Reihen zu besetzen, hob Christoph Schulz, Vorstandvorsitzender der Landessparkasse, hervor. Mit Manfred Borchardt bekommen wir einen Vorstandskollegen, der den hohen Anforderungen entspricht, umfassende Erfahrungen im Firmenkundengeschäft mitbringt und unser Haus und die Region bestens kennt. Fotos: Braunschweigische Landessparkasse, Volksbank BraWo, phæno, Hans-Juergen Wege

11 11 Meldungen Unternehmensgründer Christian Krentel ist seit 25 Jahren erfolgreich mit Informationstechnologie. Flexible IT-Lösungen Seit 25 Jahren zählt die 1989 in Braunschweig gegründete ckc group nicht nur zu den führenden IT- und Business- Consulting-Anbietern in Deutschland. Das Unternehmen, das von dem Vorstandsvorsitzenden Christian Krentel und Finanzvorstand Karsten Kisser geführt wird, beschäftigt heute rund 500 Mitarbeiter in Braunschweig, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Dortmund und München musste in seiner Geschichte aber auch harte Rückschläge erleben. Zu den Kunden zählen die Automobilindustrie samt Zulieferern sowie Banken, Versicherungen, Luftund Raumfahrt, Energiewirtschaft, Retail sowie Transport und Logistik. Kompetente und kreative Handwerker: das Badteam Braunschweiger Land. Meisterhandwerker Nächte gibt es viele, aber nur eine Nacht der Bäder. Die wurde kürzlich vom Badteam Braunschweiger Land zum dritten Mal unter dem Motto Bäder für Jung und Alt Traumbäder nach Maß veranstaltet. Besucher konnten sich zu später Stunde in den Ausstellungsräumen der Firma Hempelmann in Braunschweig-Rautheim informieren. Das Badteam Braunschweiger Land, das aus Meisterbetrieben des Heizung-, Sanitär- und Klima- Handwerks entstand, bildet zusammen mit dem Haustechnik-Fachgroßhandel Hempelmann ein Kompetenznetzwerk. Ein neues Strom- und Gasangebot mit flexiblen Tarifen bietet Bergmann Elektrizität & Gas. Energie für Braunschweig Einfach mal machen! Unter diesem Motto startet die LSW Energie GmbH & Co. KG (LSW) mit einer neuen Marke in den Braunschweiger Energiemarkt. Seit Mitte September ist das Ladengeschäft in der Friedrich-Wilhelm-Straße 39 geöffnet. Zwei Mitarbeiter beantworten alle Fragen rund um das Strom- und Gasangebot von Bergmann Elektrizität & Gas. Wir bieten günstige, flexible und transparente Verträge mit langer Preisgarantie sowie kostenloser Energieberatung für Neukunden, so Jürgen Hüller, Geschäftsführer der LSW, über die Angebote. Das neue Bürogebäude der BZV Medienhaus GmbH an der Langen Straße in Braunschweig. Fotos: Vössing/ckc group, Sina Rühland, LSW Energie, O.M. Architekten BDA Grosse Mediawall Einer der größten Einschnitte in der Geschichte der Braunschweiger Zeitung bzw. der BZV Medienhaus GmbH ist der Umzug bzw. die Rückkehr in die Innenstadt. Am 17. Oktober bezieht der Verlag das modernprägnante Stadthaus Petri am Standort Hintern Brüdern/Lange Straße. Vom Erdgeschoss bis zum 3. Obergeschoss befinden sich die Büros des Verlags, eine 6,14 3,58 m große Mediawall (16:9-Format), auf der aktuelle Nachrichten, Veranstaltungstipps, Staumelder, Wetter etc. laufen, sorgt für weitere Aufmerksamkeit am Gebäude. Sie ist durchgehend in Betrieb und kann als Werbefläche gebucht werden. Sie suchen einen Sitzungsort? Dann sind Sie hier genau richtig: In der Brackstedter Mühle erwartet Sie herzliche Atmosphäre, hervorragende Küche und viel Erfahrung in der professionellen Durchführung Ihrer erfolgreichen Seminare und gelungenen Feierlichkeiten. Einfach anrufen und vorbei kommen! Hotel &Restaurant Brackstedter Mühle Zum Kühlen Grunde Wolfsburg, OT Brackstedt Tel. ( ) 90-0

12 Sonderteil Peine 12 Sonderteil Peine Viel mehr als Stahl Peine punktet durch seine günstige geografische Lage Peine wird gemeinhin mit Stahl in Verbindung gebracht. Sogar eine Stahlträgersorte trägt den Namen der Stadt: der Peiner Träger. Die jüngere Geschichte Peines ist in der Tat vor allem vom Stahl geprägt, aber darauf lässt sich das wirtschaftliche Geschehen in der Kreisstadt längst nicht mehr reduzieren. Ein wichtiger Faktor für den Wandel ist Peines günstige geografische Lage direkt an der Autobahn 2 zwischen Hannover und Berlin. Diese Autobahn, die Verkehrsachse zwischen Ost und West, ist die Lebensader der Stadt. Dieser Umstand ist eine Konstante der Geschichte, die Ver- Fußgängerzone der Stadt Peine. kehrsanbindung war schon immer ein wichtiger Faktor für den wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt. Heute ist übrigens auch der Mittellandkanal, der den Dortmund-Ems-Kanal mit Weser, Elbe und dem Elbe-Havel- Kanal verbindet, von großer Bedeutung. Mit der Fertigstellung der Bahnlinie Hannover-Peine-Braunschweig im Jahr 1844 nahm der Aufstieg der Stadt seinen Beginn. Etwa zu dieser Zeit siedelte sich auch die Stahlindustrie in der Stadt an und Peine verlor seine landwirtschaftliche Prägung. Mit dem Aufschwung wuchs die Bevölkerung, die Stadt gedieh. Doch im Jahr 1975 wurde Peine von der Stahlkrise hart getroffen und musste den Verlust von vielen Arbeitsplätzen verkraften. In den folgenden Jahren konnte sich die Stahlindustrie jedoch wieder stabilisieren. Die Salzgitter AG betreibt heute im Zentrum der Stadt ein Fotos: PeineMarketing GmbH

13 Mein Auto, mein LKW, meine Flotte Leasing hat viele Vorteile und prinzipiell kann man fast alles leasen, was nicht niet- und nagelfest ist. Vom Auto bis zur Zentrifuge, von klein bis ganz groß, im Inland und im Ausland. Mit dem Leasing der Kreissparkasse Peine geht es einfach, schnell und sicher und man bekommt alles aus einer Hand. Besonders in wirtschaftlich unsicheren Zeiten ist es für Unternehmen wichtig, flexibel zu bleiben und sich einen finanziellen Spielraum zu erhalten. Gleichzeitig müssen sie permanent investieren, um ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. Die Kreissparkasse Peine stellt ihren Kunden mit Sparkassen-Leasing ein Angebot zur Verfügung, das ihnen die finanzielle Freiheit und Möglichkeit gibt, mit modernster Technik auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Jörg Engelhardt, Leiter des Fachbereiches Firmenkundenbetreuung II der Kreissparkasse Peine, im Interview. Herr Engelhardt, die Sparkasse rückt in ihrem Firmenkundenkonzept besonders ihre gewerblichen Kunden in den Fokus. Woher kommt Ihre besondere Aufmerksamkeit für diese Kunden? Gewerbliche Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler sind wichtige Säulen unserer Wirtschaft. Ob Friseur- oder Kfz-Betrieb, Handwerker oder Bäcker: Sie schaffen Arbeitsplätze und tragen mit ihren Produkten und Dienstleistungen zur Steigerung der Lebensqualität im Landkreis Peine bei. Das entspricht auch unserem eigenen Leitsatz Gut für das Peiner Land. Darum möchten wir bewusst das hiesige Gewerbe bei seinen unternehmerischen Entscheidungen begleiten, Investitionen fördern und damit unseren Beitrag für eine starke lokale Wirtschaft leisten. Welche speziellen Anforderungen haben Firmenkunden? In erster Linie benötigen diese Unternehmen schlanke und unkomplizierte Lösungen für ihre Investitionen. Wenn beispielsweise der Bagger eines mittelständischen Tiefbauunternehmers defekt ist, braucht dieser einen zügigen Ersatz zur Erfüllung seiner Verträge. Er erwartet dann von seiner Bank eine schnelle Zusage der Finanzierung. Anzeige Und das können Sie bei der Kreissparkasse Peine bieten? Ja, wir versprechen unseren Kunden sogar die 2-Minuten-Zusage. Unsere Berater prüfen in einem standardisierten Verfahren innerhalb kürzester Zeit die Investitionsanfrage und können dem Kunden schnell ein passendes Angebot unterbreiten. Hierbei handelt es sich in der Regel um eine Leasing- oder Mietkauf-Lösung. Für welche Investitionen gilt die 2-Minuten-Zusage? Für alle Investitionsobjekte mit Anschaffungswerten bis Euro, gleich ob es sich um Maschinen, Fahrzeuge oder IT-Equipment handelt. Auch gebrauchte Objekte können unter bestimmten Voraussetzungen inbegriffen sein. Damit können unsere gewerblichen Kunden das Objekt auswählen, das am besten zu ihren Bedürfnissen passt unabhängig von Hersteller oder Marke. Da sie als Barzahler auftreten, können sie zudem häufig attraktive Rabatte wahrnehmen. Jörg Engelhardt, Leiter des Fachbereiches Firmenkundenbetreuung II der Kreissparkasse Peine ( )

14 Sonderteil Peine 14 hochmodernes Werk. Mit Erfolg erst im Jahr 2009 wurde ein neuer Stahlofen installiert. Peine will die Arbeitsplätze, die der Stahl immer noch in die Stadt bringt, unbedingt erhalten, allerdings ist es ihr gelungen, weitere Branchen in die Stadt zu locken. Treffpunkt: Bronzestatue von Ritter Gunzelin. Peines Lage macht es zu einem besonders attraktiven Standort für Logistiker. Dazu gehört unter anderem Meyer & Meyer, das größte teilautomatisierte Logistikzentrum für Mode in Norddeutschland. Der Standort liegt verkehrsgünstig an der A2 in unmittelbarer Nähe zum Kreuz Hannover Ost und zum Containerhafen Braunschweig. Dadurch können alle Transporte optimal abgewickelt werden. Ein weiterer Vorteil neben der guten Verkehrslage ist die Vielzahl von Gewerbegebieten, die es in der Stadt und den angrenzenden Gemeinden gibt. Allein Peine besitzt insgesamt drei große Gewerbe-Areale, wovon eines direkte Anbindung an den Mittellandkanal hat. Somit ist auch ein überregionaler Transport zu Schiff gewährleistet. Auf ganz anderem Gebiet ist der Peiner Nordkreis aktiv. Dort gedeiht auf sandigen Böden der beste Spargel Niedersachsens. Und es gibt jede Menge Reiterhöfe und Gasthäuser, denn die Region eignet sich bestens für Urlaub, Ausflüge und sanften Tourismus. Peine Fläche: 119,65 Quadrakilometer Einwohner: (im Jahr 2013) Gewerbegebiete Gewerbegebiet Nord Gesamtgrösse: 107,10 ha (Brutto) Sofort verfügbar: 15,92 ha Gewerbegebiet Ost Gesamtgrösse: 290,80 ha (Brutto) Sofort verfügbar: 59,17 ha Gewerbegebiet West Gesamtgrösse: 35,00 ha (Brutto) Sofort verfügbar: 8,09 ha Fotos: PeineMarketing GmbH Anzeige Der Wasserverband Peine ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des Peiner Landes Seit mehr als 60 Jahren ist das Unternehmen der kommunale Dienstleister rund ums Wasser. In der Region für die Region: Diesem Motto bleibt der Verband mit seiner nachhaltigen Philosophie treu. Und leistet damit zugleich wichtige wirtschaftliche Impulse für das Peiner Land und Niedersachsen, wie eine Studie zu regionalökonomischen Effekten beweist. Die Leistungsfähigkeit unserer kommunalen Unternehmen wird leider noch zu wenig wahrgenommen, sagt Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas. Ihre Bedeutung für die regionale Wirtschaftskraft gilt es einmal herauszustellen. Das haben wir für den Wasserverband Peine mit der Studie zu den regionalökonomischen Effekten getan, so Baas. 74 Cent je ausgegebenem Euro verbleiben bei uns in der Untersuchungsregion Niedersachsen, hebt Baas hervor. Mit über 180 eigenen Mitarbeitern ist der Verband typisch mittelständisch, traditionell wichtige regionale Arbeitgeber so auch in Peine. Mit unserem breiten Leistungsspektrum decken wir vielfältige Berufsfelder ab, vom Technischen Zeichner über die Industriekaufleute und die Fachkräfte des Wasserfachs bis hin zu Ingenieuren, betont Geschäftsführer Olaf Schröder. Über seine externen Aufträge sichert das Unternehmen aber auch viele Stellen in anderen Unternehmen. Jeder unserer Arbeitsplätze zieht in Niedersachsen noch einmal 2,4 weitere Vollzeitarbeitsplätze nach sich, erläutert Schröder. Kaufkraft und Steuern für Niedersachsen und die Region Stark in der Region und für Niedersachsen, das weist die Studie auch in drei weiteren Effekten nach: Bei den Steuern und Abgaben flossen 2012 rund 2,3 Millionen Euro zurück in die Landes- und Kommunalkassen. Bei der Wertschöpfung sind 37,1 Millionen Euro zu berücksichtigen, der gesamte Einkommenseffekt beträgt 22,4 Millionen Euro. Nicht nur die Bautätigkeiten des Verbands wie hier bei Broistedt sichern Arbeitsplätze, Einkommen und Steuern für die Region.

15 Anzeige Bau- und Energieberatung mehrfach ausgezeichnet! Diplom-Ingenieur Olaf Brokate, Inhaber der BAU+ENERGIEBERATUNG Brokate in Vöhrum, entwickelt als hervorragend ausgebildeter und mehrfach ausgezeichneter Bau- und Energieberater innovative Energie-Konzepte für industrielle sowie gewerbliche Unternehmen aller Art und unterstützt die Firmen bei der professionellen Umsetzung. Der Energieexperte unterstützt seine Kunden auch bei der Einführung eines Energiemanagement-Systems, das den jeweiligen Unternehmensanforderungen entspricht. Geringere Energiekosten, höhere Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit: Das erreichen meine Kunden mit der Einführung eines professionellen Energiemanagementsystems. Mit einem konsequenten System lässt sich der Energiebedarf spürbar senken, erklärt Brokate. Die Optimierung des Energieverbrauchs hat weitere Vorteile: eine verbesserte Energiebilanz, geringerer CO2-Ausstoß und erhöhte Wirtschaftlichkeit. Die Unternehmen sichern sich Wettbewerbsvorteile durch niedrigere Energieverbräuche, betont Brokate. Sie dokumentieren ihr Energiebewusstsein und fördern damit das positive Image des Unternehmens. Mit der Zertifizierung des Energiemanagementsystems können Unternehmen des produzierenden Gewerbes zusätzlich von Steuererstattungen durch den Spitzenausgleich (SpaEfV) und der EEG-Ausgleichsregelung profitieren. Brokate: Eine Pflicht, ein Energiemanagementsystem einzuführen, soll bald auch für große nicht produzierende Unternehmen erfolgen ein Gesetzesentwurf ist in Arbeit. Unternehmen in ganz Deutschland vertrauen bereits auf das Know-how des erfahrenen Diplom-Ingenieurs Olaf Brokate. Er verspricht: Eine ganzheitliche Planung macht sich schnell bezahlt. So können Synergien genutzt und Fehlinvestitionen vermieden werden. Auf der langen Liste erfolgreich abgeschlossener Projekte stehen Industrie- und Gewerbebetriebe aller Art, Hotels sowie Möbelhäuser und Einzelhandel. Als akkreditierter Energieberater bei der DENA, der KfW und dem BAFA ist Brokate dazu berechtigt, Fördermittel bei allen wichtigen Geldgebern zu beantragen. Darüber hinaus ist er zertifizierter Energiemanager für ENMS nach ISO Zu seinen Leistungen gehört auch das Erstellen qualifizierter Energieausweise für Wohnund Nichtwohngebäude. Durch die optimale Nutzung sämtlicher Fördermittel und Einsparpotenziale ist es derzeit besonders interessant, zu investieren und damit den Energieverbrauch zu senken, betont Brokate. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gibt es in diesem Jahr noch einen Beratungskostenzuschuss von bis zu 80 Prozent. Im Jahr 2011 wurde er für sein bei der edding AG realisiertes Energiekonzept mit dem Energy-Masters-Award für Energieeffizienz im Mittelstand ausgezeichnet. Nur zwei Jahre später erhielt er den begehrten Award für seine erfolgreiche Umsetzung bei der DEUFOL Nord GmbH. Der durchdachte Einsatz erneuerbarer Energien begeisterte die Fachjury. Bau + Energieberatung Dipl.-Ing. (FH) Olaf Brokate Ährenweg Vöhrum Telefon: 05171/

16 Sonderteil Peine 16 Eine gute Entwicklung Interview mit Michael Kessler, Bürgermeister von Peine Herr Kessler, wie würden Sie die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Peine in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten beschreiben? Ich würde die Entwicklung als ausgesprochen gut bezeichnen. Auch vor dem historischen Hintergrund, dass wir vor 30 Jahren nur die Salzgitter AG, also das Stahlwerk als einzigen Arbeitgeber hatten. Als Anfang der 80er-Jahre die große Stahlkrise ein hohes Maß an Arbeitslosigkeit brachte, war die Stadt gezwungen, andere Betriebe anzusiedeln. Man kaufte also im großen Stil Flächen auf und machte sie zu Gewerbegebieten. Das brachte neue Firmen. Zu den ersten gehörte Rausch-Schokoladen. Nach der Wiedervereinigung wurde die Lage der Stadt an der Achse Berlin-Moskau ein wichtiger Faktor, es siedelten sich Betriebe aus der Logistikbranche an. Der Verlust der Arbeitsplätze aus der Stahlindustrie konnte auf diese Weise aufgefangen werden. Wir haben nun rund sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Peine. Und die Tendenz ist steigend, weitere Firmen- Ansiedlungen sind in der Pipeline. Was zeichnet den Standort Peine zurzeit als ganz besonders aus? Ganz klar die Verkehrsanbindung. Peine liegt nicht nur an der Autobahn, sondern auch an der Bahnlinie zwischen Braunschweig und Nordrhein-Westfalen. Hinzu kommt die Anbindung an den Mittellandkanal, das wird oft vergessen. Auch der Warentransport über Wasser ist für die Firmen attraktiv, weil er sehr kostengünstig ist. Das Zusammenspiel dieser drei Verkehrsstränge, wobei die Autobahn der entscheidende Faktor ist, ist für uns ein großes Plus. Hinzu kommt, dass die Stadt die wichtigsten Teile ihres Geländes im Laufe der Zeit aufgekauft hat. Wir verfügen über sehr große Gewerbegebiete, nicht nur direkt an der A2, sondern auch ein bisschen weiter weg, wenn es nicht so sehr auf die Logistik ankommt. Wir können jeder interessierten Firma ein maßgeschneidertes Grundstück bieten. Das gesamte Gewerbegebiet ist überplant, das heißt wir sind sehr schnell in der Administration. Vorhaben, die in anderen Städten Jahre dauern, können wir innerhalb weniger Monate genehmigen. Foto: PeineMarketing GmbH Hoffmann Maschinen- und Apparatebau GmbH: Als Spezialist für Kälte- und Filtersysteme weltweit gefragt! Die Förder-, Filter- und Kältesysteme der Hoffmann Maschinen- und Apparatebau GmbH in Lengede sind weltweit im Einsatz. Wenn Kühlschmierstoffe bei der Herstellung von Zahnrädern, Verdichtern, Nockenwellen, Kurbelwellen und Turbinenschaufeln gebraucht werden, setzen Unternehmen auf das Know-how von Geschäftsführer Tobias Hoffmann und seinem Team. Die Hoffmann Maschinen- und Apparatebau GmbH ist Marktführer in der Filtration von Schleiföl (KSS) beim Verzahnschleifen. Wenn feinster Abrieb und Wärme im Kreislauf herausgefiltert und entzogen werden soll, arbeiten die Filteranlagen auf den Mikrometer genau. Jede Anlage ist bestückt mit einer Steuerung Anzeige und einem Rückkühler aus eigener Fertigung. Die installierte Kälteleistung reicht von 30 bis kw. Derzeit beschäftigt die Hoffmann Maschinen- und Apparatebau GmbH 205 Mitarbeiter an den beiden Standorten in Lengede und Broistedt darunter 20 Auszubildende in sieben Lehrberufen. Die Karriereaussichten z. B. der Auszubildenden Mechatroniker für Kältetechnik sind hervorragend: Sie haben beste Übernahmechancen, so Hoffmann. Er freut sich über aussagekräftige Bewerbungen für das Ausbildungsjahr In den vergangenen anderthalb Jahren wurde der Standort Broistedt um eine m² große Halle auf insgesamt m² erweitert und die bestehenden Büro- und Sozialräume modernisiert. Die Investition macht sich bezahlt: Die Mitarbeiter haben ideale Arbeitsbedingungen. Dank LED-Beleuchtung und aufwendiger Isolierung konnte der Energieverbrauch z. T. um mehr als die Hälfte gesenkt werden. Den erzeugten Strom der geplanten PV- Anlage werden wir selbst nutzen, ergänzt Hoffmann. Die neue Halle in Broistedt bietet viel Licht und beste Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. Hauerstraße Lengede Telefon 05344/90090

17 17 Sonderteil Peine Wo sehen Sie noch Entwicklungspotenziale? Wir kaufen weiterhin viel Fläche auf, besonders um im Bereich der Logistik attraktiv zu bleiben. Außerdem haben wir uns als Standort für die Bundesbehörde, die in Sachen Atommüll-Endlagerung tätig werden soll, beworben. Hier soll eine Entscheidung Anfang nächs- Michael Kessler ten Jahres fallen. Wir haben dafür sozusagen ein Filetstück reserviert. Die Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe sitzt ja ebenfalls in Peine. Das ist die erfahrenste Behörde in diesem Bereich. Ein Erfahrungsaustausch vor Ort wäre also überhaupt nicht schwierig. Wie würden Sie Peine im Wettbewerb mit anderen Städten der Region einordnen? Durch die erwähnten Firmenansiedlungen würde ich Peines Position als gut bezeichnen. Im Wettbewerb haben wir punkten können. Fast alle Ansiedlungen können überhaupt nur im Wettbewerb gewonnen werden. Jeder Betrieb steht in Verhandlungen mit mehreren Städten. Hierbei hat die schnelle Handlungsfähigkeit der Peiner Administration oft eine entscheidende Rolle gespielt. Betriebe wollen nicht jahrelang warten, bis etwas umgesetzt wird. Sollten die Städte in der Region stärker miteinander kooperieren? Im Wirtschaftsbereich sehe ich das etwas kritisch, weil man in dem schon erwähnten Wettbewerb steht. Auf politischem Gebiet zusammenzurücken, ist eine andere Frage. Das spielt sich ja hier in Peine gerade auch durch die Debatte über die Fusion der Landkreise ab. Welche zukünftigen Projekte planen Sie? Ich kann mich nicht auf konkrete Projekte vorbereiten, denn ich muss immer nach Interessenten suchen. Das heißt, ich kann mich nur für potenzielle Vorhaben stark machen. Wir laden zum Beispiel drei bis vier Mal pro Jahr Inhaber oder Geschäftsführer der hier ansässigen Unternehmen ein und besichtigen einen ihrer Betriebe. Für uns gibt es keine bessere Werbung als die Wirtschaft selbst. Wenn Wirtschaftsvertreter nach außen transportieren, dass man bei der Peiner Verwaltung gut aufgehoben ist, ist das der beste Weg. Welche Rolle spielt Stahl noch in Peine? Wir haben in letzter Zeit etwa 300 Arbeitsplätze verloren. Das war aber der richtige Schritt, denn sonst hätte die Gefahr bestanden, dass der Standort aufgegeben wird. Ohne die Bedeutung der Arbeitsplätze kleinzureden, ist Peine nicht mehr die Stahlstadt, die sie in den 70er- und 80er-Jahren mal war. Aber trotzdem hat die Salzgitter AG als stärkster Arbeitgeber eine große Bedeutung. Die Führung kämpft sehr engagiert um diesen Standort. Frederick Becker w.r. scholz Seit 45 Jahren ist die w.r. scholz Eisenhandel GmbH & Co. KG im Unternehmerpark Broistedt ein starker Partner für Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen in der Region. Auf Quadratmetern Verkaufsfläche bietet das erfolgreiche Familienunternehmen circa Produkte für sämtliche Gewerke. Es gibt z. B. Häcksler, Kehrmaschinen und Rasenmäher für den professionellen Einsatz. In der eigenen Motorgeräte-Werkstatt werden Maschinen gewartet und bei Bedarf repariert. Henrike Scholz weist darauf hin: Anzeige Partner für Industrie und Handwerk! Viele Betriebe sparen sich ihre Lagerkosten denn bei uns erhalten sie alles, was sie für ihre tägliche Arbeit brauchen, sagt Henrike Scholz, die das Familienunternehmen mit Schwester Julia und Vater Wolf Rainer führt. Rohrleitungen und Formstücke, Druckluft- und Dampfleitungen sowie Norm-Teile in allen Größen sind jederzeit auf Lager. Schlosser und Tischler profitieren außerdem von der großen Auswahl an Stahlprodukten wie Walzstahl und Stahlprofilen. Wir übernehmen auf Wunsch gleich den maßgenauen Zuschnitt, betont Geschäftsführerin Henrike Scholz. In den kommenden Wochen sind die professionellen Geräte und Maschinen zur Hof- und Gartenpflege sehr gefragt: Geschäftsführerin Henrike Scholz und Fachberater Michael Kuhn. Betriebe sind dazu verpflichtet, mindestens jährlich ihre angetriebenen Tore und Türen checken zu lassen. Qualifizierte Monteure der Firma w.r.scholz übernehmen diese vorgeschriebenen UVV-Prüfungen. Betriebe erfüllen damit nicht nur ihre Verkehrssicherungspflicht, sondern sorgen auch für eine längere Lebensdauer der Türen und Tore. Denn die Monteure erkennen oft frühzeitig Verschleiß, der später zu teuren Reparaturen führen könnte. Die kundenfreundlichen Öffnungszeiten der Firma w.r. scholz bieten größtmögliche Flexibilität: Der Fachhandel hat montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. w.r. scholz Eisenhandel GmbH & Co. KG Carl-Zeiss-Straße Lengede Telefon: 05344/

18 Anzeige Bezahlbaren Wohnraum Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware. Doch woher kommt der Engpass auf den Wohnungsmärkten? Hendrik Kappe, Diplom-Wirtschaftsingenieur und Geschäftsführer der Hermann Kappe GmbH mit Sitz in Peine, analysiert: Angespannte Wohnungsmärkte finden wir insbesondere in attraktiven Universitätsstädten. Durch Entfall der Wehrpflicht und Verkürzung der Regel-Schulzeit mit doppelten Abi-Jahrgängen ist es zu einem Nachfrage-Schub gekommen. Studenten, Auszubildende, Berufspendler und die wachsende Zahl von Singles aller Altersgruppen suchen gleichzeitig nach kompakten, innenstadtnahen Wohnungen. Als Beispiel für die starke Nachfrage nennt er die Vermietung seines jüngsten Projektes mit 108 Apartments an der Wilhelmstraße 74 in Braunschweig. Neubau, komplett möbliert, 21 bis 37 Quadratmeter, 500 Meter von der TU und vom Schloss die Apartments waren innerhalb von drei Tagen reserviert. Auf der projekteigenen Website www. city-apartments-braunschweig.de stehen die Apartments längst als vermietet trotzdem kommen fast täglich weitere Anfragen. Da trifft es sich gut, dass man schon das nächste Projekt in Vorbereitung hat: Nur gute 50 Meter vom Haus an der Wilhelmstraße entfernt, in einer Innenlage an der Bockstwete, sollen ab Frühjahr 2015 weitere 90 Apartments gebaut werden. Beim Thema Apartmentwohnen hat Kappe Erfahrung: 2012 wurden unter seiner Regie in Hannover 302 Studentenapartments entwickelt. Das Haus ist im Bau und wurde schon vor Baubeginn von einem internationalen Investor komplett gekauft. Anders in Braunschweig: Die Apartments an der Wilhelmstraße gehören einzelnen privaten Kapitalanlegern, die eine oder auch mehrere Wohnungen als zukunftssichere Geldanlage erworben haben. Die Vermarktung hat der Inhaber des Familienunternehmens mit 125-jähriger Geschichte ganz zeitgemäß ausgelagert: Ein auf Apartments spezialisiertes Team kümmerte sich um den Verkauf und die Vermietung an der Wilhelmstraße. Bezahlbares Wohnen ist für Eigentümer und Mieter am ehesten durch kleinere Wohnflächen zu erreichen. Ein gut geschnittenes Apartment bietet einem Singlehaushalt allen Komfort bei deutlich

19 schaffen niedrigeren laufenden Kosten, erläutern die Vertriebsverantwortlichen, Harald Schüller aus Haan und Hubert Querüber aus Paderborn. Vor dem Projekt in Braunschweig hatten sie im westfälischen Paderborn schon rund 200 Apartments an private Anleger vermittelt. Außer an seinem Heimatstandort Braunschweig ist Kappe auch überregional aktiv. Für 2015 plant er 150 Apartments für bis zu 230 Bewohner in Kassel, nur ein paar hundert Meter von der Uni und der Klinik entfernt. Kassel ist ein unterschätzter Standort, der in den nächsten Jahren kommen wird, ist er überzeugt. Mittlerweile werden institutionelle Investoren auf die zweitgrößte Stadt in Hessen aufmerksam nach seiner Erfahrung ein sicheres Zeichen dafür, dass der Aufwärtstrend unmittelbar bevorsteht. Das Fazit des Unternehmers ist eindeutig: Gegen den Mangel an bezahlbaren Wohnungen hilft nur eines: Mehr bauen! ZeitRaum ein innovativer Platz für kreative Köpfe Braunschweigs erstes Coworking Space ZeitRaum-Geschäftsführerin Esther Kappe Anzeige Der ZeitRaum ist ein innovatives Bürokonzept im Erdgeschoss der City-Apartments in der Wilhelmstraße 74. Das Coworking Space ist ideal für alle, die aktiv, kreativ und flexibel arbeiten und dabei unabhängig und selbstbestimmt bleiben wollen. Coworking hat sich in den meisten Großstädten längst etabliert und richtet sich an Start-ups, Selbstständige, Studenten und Unternehmer, die dort einen oder mehrere von 20 gut ausgestatteten Arbeitsplätzen sowie den Konferenzraum mieten können. Sie werden Teil einer kreativen Gemeinschaft und beziehen einen flexiblen Büroplatz, der obendrein sehr günstig ist, erklärt Zeit- Raum-Geschäftsführerin Esther Kappe. Am Schnittpunkt zwischen der TU Braunschweig und der Innenstadt vereint diese Büroalternative das Ideenpotential von Selbstständigen aus verschiedenen Branchen. Ein Coworking Space ist ideal für alle, die kreativ arbeiten: Designer, Fotografen, Journalisten, Entwickler, Musiker etc. sie müssen nicht mehr allein im Homeoffice über Ideen brüten, sondern können sich hier miteinander austauschen, sagt Esther Kappe. Ein Anruf genügt und ein komplett eingerichteter Arbeitsplatz steht kurzfristig zur Verfügung. Für einen Tag, eine Woche, einen Monat, ein Jahr oder länger. Neben einem großen lichtdurchfluteten Büro wird auch ein Konferenzraum inklusive Flat Screen und Moderationstafeln für Seminare, Coachings und Workshops angeboten. Jede Nutzungsart im ZeitRaum beinhaltet freie Platzwahl in einem professionellen und kreativen Arbeitsumfeld, Internetzugang über WLAN, Fair-use von Scanner, Drucker, Kopierer sowie Kaffee und Tee. Reservierungen nimmt ZeitRaum ab sofort unter Telefon 0176/ entgegen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter

20 Start-up-Spezial 20 Von jungen Wilden lernen Die Start-up-Szene bereichert die Wirtschaft

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Volkswagen Karriere. Standorte Wegbeschreibungen. Inhalt

Volkswagen Karriere. Standorte Wegbeschreibungen. Inhalt Volkswagen Karriere Standorte Wegbeschreibungen Sie glauben, Volkswagen steht für Wolfsburg? Stimmt nicht ganz. Selbstverständlich ist der Hauptsitz des Konzerns in Wolfsburg. Die Volkswagen AG ist aber

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

mit Zukunft! Zukunft!

mit Zukunft! Zukunft! Aufzüge und Fahrtreppen Faszination Aufzug Wir haben die Berufe mit Zukunft! Zukunft! AUFZÜGE UND FAHRTREPPEN anspruchsvoll, spannend, sicher...ihr Arbeitsplatz im Bereich Aufzüge und Fahrtreppen Faszination

Mehr

Energiemanagement. Energiekosten im Betrieb systematisch senken.

Energiemanagement. Energiekosten im Betrieb systematisch senken. Energiemanagement. Energiekosten im Betrieb systematisch senken. Energieeffizient durch Energiemanagement. Ob KMU oder Großbetrieb die Energiekosten sind ein stetig wachsender Posten in der Bilanz jedes

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor 1 Goran Cubric Philip Weihs Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor Kriminalroman nach einer wahren Begebenheit Ebozon Verlag * Alle Namen geändert 2 2. Auflage Juni 2014 Veröffentlicht

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Landwirtschaft ohne Subventionen das Beispiel Neuseeland

Landwirtschaft ohne Subventionen das Beispiel Neuseeland Landwirtschaft ohne Subventionen das Beispiel Neuseeland Vortrag anlässlich der Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung Auf dem Weg zu einer Landwirtschaft ohne Subventionen? am 10. November 2008 in Berlin

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Salzgitter in einem anderen Format

Salzgitter in einem anderen Format Salzgitter in einem anderen Format Das Rathaus und die Landessparkasse in Salzgitter-Lebenstedt Region Salzgitter Mit über 100.000 Einwohnern auf 223,91 km² ist Salzgitter eine der flächengrößten Großstädte

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

Ein Weltkonzern setzt auf

Ein Weltkonzern setzt auf «Back to the roots»: An der Wurzel des neuen Kompetenz- und Produktionszentrums Sursee der Electrolux Professional AG stand die Ein Weltkonzern setzt auf Electrolux Professional hat in Sursee ein neues

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E.

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unser Business ist Ihre Energie. Mark-E. Ihr Energiepartner. Ob Büro, Ladenlokal, Handwerk oder Gewerbe: Die professionelle

Mehr

Willkommen bei electrify me!

Willkommen bei electrify me! Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden die multimedialen Werkzeuge des 21. Jahrhunderts zur Verfügung zu stellen. Und so das Leben einfacher, angenehmer und schöner zu gestalten. Willkommen

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Hürlimann-Areal Zürich (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann Beispiele erfolgreicher Umnutzungen von Industriebrachen 2 Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Boden und Biotechnologie 3003 Bern Tel. 031 323 93 49 altlasten@bafu.admin.ch (ZH) Ehemalige Brauerei Hürlimann

Mehr

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht!

Ausbildung. Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Ausbildung Wohnen hat Zukunft talentierter Nachwuchs gesucht! Vorwort Karlsruhe die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg: Die Bevölkerungszahl der Fächerstadt wächst beständig und der Bedarf an bezahlbarem

Mehr

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz,

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, sehr geehrte Frau Senatorin Dr. Stapelfeldt, sehr geehrter Herr Senator Horch sehr geehrter

Mehr

Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. www.businesshouse108.ch Die blauen Engel. Eine wahre Geschichte. Das heutige

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis InfoVeranstaltung Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis 29. Januar 2012, 18 Uhr Kulturraum St. Gereon, Landratsamt Forchheim (Am Streckerplatz

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten?

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? TÜV NORD Energiemanagement Tag, 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte, Hannover Oliver Fink Produktmanager

Mehr

Übersicht. Beschreibung. Netto-Mietzinse

Übersicht. Beschreibung. Netto-Mietzinse in Mauren Übersicht Adresse 8576 Mauren TG Objekt neubau Büro- und Gewerbegebäude Quadratmeter ca. 334 m 2 Büroräume (1. und 2. Obergeschoss) ca. 303 m 2 Produktionsräume mit Option von ca. 303 m 2 (Zwischenboden)

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Zwei Unternehmen. Ein Thema: Nachhaltige Geldanlagen. Übersicht, Urteil, Erklärung zu nachhaltigen Geldanlagen

Zwei Unternehmen. Ein Thema: Nachhaltige Geldanlagen. Übersicht, Urteil, Erklärung zu nachhaltigen Geldanlagen Zwei Unternehmen. Ein Thema: Nachhaltige Geldanlagen ECOreporter.de AG und ECOeffekt GmbH: Unsere Marken Mission Mission Grundsätze: Neutral. Unabhängig. Keine eigenen Finanzprodukte oder Beteiligungen

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie»

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» INSIDE Nr. 1 I 2010 Aktuelle Informationen der Gemeindewerke Erstfeld Seite 2 Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» am Freitag und Samstag, 23./24. April 2010 Wir laden Sie herzlichst ein, mit uns

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

LICHT INS DUNKEL TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE POTENZIALE IN KMU S

LICHT INS DUNKEL TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE POTENZIALE IN KMU S LICHT INS DUNKEL TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE POTENZIALE IN KMU S Leea Akademie, Fachtagung am 21.05.2014 Neustrelitz Ole Wolfframm, RKW Nord GmbH, Hamburg RKW Nord GmbH Partner des Mittelstandes Das

Mehr

Raum für Sie und Ihre Ideen

Raum für Sie und Ihre Ideen Blick vom 7. Stock der MULTIFABRIK: Mit einer solchen Aussicht auf See, Rigi und Berge lassen sich Ideen verwirklichen. Raum für Sie und Ihre Ideen Weit herum ist der Turm sichtbar: die MultiFabrik steht

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Kundenprofile Kreditgeschäft: Zum Buch: Erfolgreich durch die mündliche Abschlussprüfung

Kundenprofile Kreditgeschäft: Zum Buch: Erfolgreich durch die mündliche Abschlussprüfung Information zum Arbeiten mit diesen Kundenprofilen: Es wird nicht immer auf jede einzelne Frage, die im Buch gestellt wird eine explizite Antwort gegeben. Gewisse Spielräume müssen beim Gespräch vorhanden

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Shopping Office Traffic Industries. Gesundbrunnen-Center Berlin

Shopping Office Traffic Industries. Gesundbrunnen-Center Berlin Shopping Office Traffic Industries OBJEKTDATEN Eröffnung 30.09.1997 Verkaufsfläche ca. 25.000 m² Büroflächen ca. 2.500 m² Arbeitsplätze ca. 1.000 Anzahl Shops ca. 110 Anzahl Verkaufsebenen 3 Parkplätze

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser + WÄRMESORGLOSPAKETE Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Sie hätten gern eine neue moderne Heizungsanlage

Mehr

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Eckdaten Neubau/ Erstbezug 1. Mai 2011, Lage: im bevorzugten Stadtteil Bothfeld, ruhige und grüne Lage Verkehrsanbindungen: Autobahn A2, A7, Messeschnellweg,

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis

Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis Hallen von Haltec und Büros von Algeco (Kehl/Hemer, Dezember 2012). Viele Unternehmer kennen das: Die Geschäfte laufen gut, aber der Raum wird knapp. Schnelle,

Mehr

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw. Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de Marktanalyse: Berlin gehört zu den sogenannten Big 5 der Gewerblichen

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Wirtschaftsbrief 1/2011 COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Dass der Technologie- und Dienstleistungspark COMETA ALLGÄU (Nutzfläche: 7.450 m²) in Kempten ein idealer Standort für den

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Dynawave im Wachstumsmarkt Gesundheit & Wellness. Weshalb die "Gesundheitsmiete" ein Erfolgsmodell ist!

Dynawave im Wachstumsmarkt Gesundheit & Wellness. Weshalb die Gesundheitsmiete ein Erfolgsmodell ist! Dynawave im Wachstumsmarkt Gesundheit & Wellness Dynawave trifft auf einen stetig wachsenden Markt im Bereich Gesundheit und Wellness Dynawave erreicht die am stärksten wachsende und kaufkraftstärkste

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Mit Sicherheit ein guter Job. Zeit für gutes Personal

Mit Sicherheit ein guter Job. Zeit für gutes Personal Mit Sicherheit ein guter Job Zeit für gutes Personal Für Ihr Personal nehmen wir uns Zeit Sie suchen Mitarbeiter, die qualifiziert sind, engagiert arbeiten und noch dazu ins Team passen? Zuverlässige

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Interview mit Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes e.v.

Interview mit Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes e.v. 25.08.2015 Interview mit Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes e.v. Im ersten Halbjahr 2015 gibt es Absatzzuwächse zu verzeichnen, worauf sind diese zurückzuführen? Nach

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

Das Wohnen überlassen wir Ihnen, alles andere erledigen wir für Sie!

Das Wohnen überlassen wir Ihnen, alles andere erledigen wir für Sie! Alexandra Köhler-Bellaire, Geschäftsleitung Internationale Spedition Köhler: Das Wohnen überlassen wir Ihnen, alles andere erledigen wir für Sie! Umzüge gehören zu unserer Gesellschaft. Es werden nicht

Mehr

August 2015. 32 FUTURUM Das Magazin 2015

August 2015. 32 FUTURUM Das Magazin 2015 FUTURUM DAS MAGAZIN Digitaler Vertrieb: Ideen für die Zukunft 6. FUTURUM Preisverleihung: Impulse geben, Identität stiften Marktnähe und Produktbesessenheit: Die Verjüngung der Zeitschriften-Community

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken OUTBOUND INBOUND 03 WER SIND WIR hier schlägt das herz der kommunikation willkommen bei simon&focken QUALITÄTSDENKEN LEISTUNGEN 04 qualität

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Sumitomo (SHI) Demag und gwk haben zum Thema Spritzguss-Temperierung-Energiemanagement eingeladen

Sumitomo (SHI) Demag und gwk haben zum Thema Spritzguss-Temperierung-Energiemanagement eingeladen Pressemitteilung 13. Juni 2013 Sumitomo (SHI) Demag präsentierte sich zusammen mit gwk auf dem Technologietag am 11. Juni 2013 Sumitomo (SHI) Demag und gwk haben zum Thema Spritzguss-Temperierung-Energiemanagement

Mehr

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende.

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. Die Zukunft der Energie ist erneuerbar. Schon heute produzieren erneuerbare Energien wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU Greifswald, 21. November 2013 Ole Wolfframm, RKW Nord GmbH RKW Nord GmbH Partner

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation Vision meets Solution Unternehmenspräsentation Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Henry Ford (1863 1947) Alles aus einer Hand Hardware, Beratung und Support Vision

Mehr

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag www.pwc.de/mannheim Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag Mannheim Innenstädte in Gefahr? 2 Bedrohung durch Online-Handel und aktiv gemanagten stationären Handel Online-Handel Bequemes Einkaufen von

Mehr

GANZ DER NEUE. >>Leasing und Finanzierung für den smart fortwo. smart eine Marke der Daimler AG

GANZ DER NEUE. >>Leasing und Finanzierung für den smart fortwo. smart eine Marke der Daimler AG GANZ DER NEUE. >>Leasing und Finanzierung für den smart fortwo. smart eine Marke der Daimler AG >> Attraktiver Typ. Auch finanziell. > Ihre Entscheidung: Plus3-Finanzierung oder All-in Leasing? Der smart

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

EXPOSÉ FRANKFURT, GINNHEIMER STADTWEG 90

EXPOSÉ FRANKFURT, GINNHEIMER STADTWEG 90 EXPOSÉ FRANKFURT, GINNHEIMER STADTWEG 90 Provisionsfrei Highlights attraktive Büroflächen direkt am Europaturm Flächen ab 388 m² variable Aufteilung der Räume Außen- und Tiefgaragenstellplätze isolierverglaste

Mehr

Grußwort. von Karl-Ludwig Kley. Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck

Grußwort. von Karl-Ludwig Kley. Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck Grußwort von Karl-Ludwig Kley Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck anlässlich des Besuchs von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der Inbetriebnahme einer Energiezentrale auf dem Werkgelände

Mehr

Messe-pro. Brand Experience Always Fair. www.messepro.de

Messe-pro. Brand Experience Always Fair. www.messepro.de Messe-pro Brand Experience Always Fair. www.messepro.de Wir entwickeln ERLEBBARE Auftritte. Erfolgreiche Markenkommunikation. Mit dem richtigen Fokus und einer gelungenen Markeninszenierung wird ein Messeauftritt

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Unsere Stromprodukte

Unsere Stromprodukte Unsere Stromprodukte Strom muss jederzeit und auf Knopfdruck verfügbar sein. Was immer Sie antreiben oder betreiben die richtige Energie finden Sie bei uns: Strom für leistungsgemessene Unternehmen ebenso

Mehr