FrankfurtRheinMain. 12. Mittelstandstag. 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FrankfurtRheinMain. 12. Mittelstandstag. 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main"

Transkript

1 Mittelstandstage 12. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Jetzt kostenfrei anmelden Veranstalter Mitveranstalter Medienpartner

2 2 Ihr Konferenztag 8.30 Uhr Einlass, Registrierung, Frühstücksbuffet 9.30 Uhr Eröffnungsplenum Wettbewerbsvorteile schaffen und erhalten: Innovations- und Forschungsstandort FrankfurtRheinMain Uhr Kaffeepause Uhr 1. Etappe 5 Foren parallel Forum 1 SEPA: 5 vor 12 durch Commerzbank AG Forum 2 Compliance und Risk Management im Mittelstand eine Herausforderung für die Geschäftsführung durch BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Forum 3 Forum 4 Forum 5 Energieverbrauch in Unternehmen senken durch Mainova AG Aufschwung oder Krise? Unternehmensentwicklung im Spannungsfeld zwischen Wachstum und Restrukturierung! durch S+V GmbH Dr. Schlebusch + Partner Der Weg ins Ausland unter steuerlichen Aspekten durch Austrian Business Agency Uhr Pause Mittagslunch durchgehend bis Uhr in der Ausstellung Uhr 2. Etappe 5 Foren parallel Forum 6 Forum 7 Forum 8 Forum 9 Forum 10 M&A-Strategien für Wachstum und Wertsteigerung mittelständischer Unternehmen durch HypoVereinsbank Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse durch Börse Düsseldorf AG Familienunternehmen nachhaltige Vermögenssicherung durch KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft , Internet und Social Media am Arbeitsplatz: Risiken vermeiden und Chancen nutzen durch Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Sind Ihre IT-Kosten zu hoch? Zehn Tricks für den Mittelstand die IT-Kosten nachhaltig zu senken durch mitcaps GmbH

3 Auf einen Blick 3 Ihr Konferenztag Uhr Pause Mittagslunch durchgehend bis Uhr in der Ausstellung Uhr Mittagsplenum Leben oder gelebt werden Kraftquellen für Unternehmer Uhr Pause Uhr 3. Etappe 4 Foren parallel Forum 11 Forum 12 Forum 13 Forum 14 Öffentliche Förderprogramme für den Mittelstand in Hessen durch Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen / Bürgschaftsbank Hessen / BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh Der Schmidt kriegt meine Infos nicht! Mit der Kraft interner Netzwerke zu Effizienz, Flexibilität und Innovation durch IHK Frankfurt Survival-Kit für den energie(kosten)intensiven Mittelstand: Optimierungsstrategien mit nachhaltiger Wirkung durch ENTEGA Geschäftskunden GmbH & Co. KG Unternehmensnachfolge steuerliche und rechtliche Aspekte; aktuelle Entwicklungen und Aussichten durch RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG Uhr Pause Uhr 4. Etappe 4 FORen parallel Forum 15 Forum 16 Forum 17 Kreditfinanzierung für den Mittelstand durch Deutsche Bank AG Chefsache: Neue Arbeitswelten & Organisationsstrukturen im Mittelstand Was erwarten Ihre Kunden und Mitarbeiter von Ihnen? durch Ausschuss Kleine und Mittlere Unternehmen der IHK Frankfurt am Main Finanzierung der Megatrends für Unternehmen: Energieeffizienz, Umweltschutz und Wachstum durch KfW Bankengruppe Forum 18 Die Chancen der Digitalisierung Holen Sie mehr aus Ihrem Unternehmen heraus durch Initiative ANTRIEB MITTELSTAND Uhr Abschlussempfang für alle Teilnehmer Buffet, Getränke, Musik

4 Uhr Eröffnungsplenum Müller Rentsch Schubert-Zsilavecz Vormann Yerli Schlierike BegrüSSung durch Prof. Dr. Mathias Müller Präsident Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main anschliessend Podiumsdiskussion Wettbewerbsvorteile schaffen und erhalten: Innovations- und Forschungsstandort FrankfurtRheinMain Florian Rentsch Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Prof. Dr. Mathias Müller Präsident Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz Vizepräsident Goethe-Universität Frankfurt am Main Jürgen Vormann Vorsitzender der Geschäftsführung Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Avni Yerli Mitgründer und Geschäftsführer Crytek GmbH Moderation Werner Schlierike Redakteur hr-info Anschließend kurze Vorstellung der Foren 1 bis 5 und 6 bis Uhr Kaffeepause Uhr 1. Etappe (5 FOREN parallel) SEPA: 5 vor 12 Herausforderungen und Chancen durch SEPA Sind Sie SEPA ready? Die SEPA add-on Services der Commerzbank durch Commerzbank AG Forum 1 Freymadl Thilo Freymadl Abteilungsdirektor, Senior Spezialist Cash Management / Mittelstand Commerzbank AG Compliance und Risk Management im Mittelstand eine Herausforderung für die Geschäftsführung Einführung in das Thema Compliance und Risk Management Sind Compliance und Risk Management Systeme für den Mittelstand geeignet? Besonderheiten im internationalen Geschäft Tax Compliance & Tax Risk Management im Unternehmen eine neue Bürde für die Geschäftsleitung: delegierbare und nicht delegierbare Aufgabenbereiche durch BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Forum 2 Brinkmann Klein Markus Brinkmann Partner BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Margit Klein Partnerin BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

5 Programm Uhr 1. Etappe (fortsetzung) Energieverbrauch in Unternehmen senken Energieberatung als Grundlage zur Kostensenkung Optimierungsbeispiele: Licht, Heizung von Gebäude und Halle, Pumpen Optimaler Fördermitteleinsatz Nachhaltiger Erfolg durch Qualitätssicherung Exkurs: Energiemanagementsysteme durch Mainova AG Der Weg ins Ausland unter steuerlichen Aspekten durch Austrian Business Agency Forum 5 Forum 3 Kunkel Utesch Sabine Kunkel Bauingenieurin ABGnova GmbH Bernd Utesch Geschäftsführer ABGnova GmbH Aufschwung oder Krise? Unternehmensentwicklung im Spannungsfeld zwischen Wachstum und Restrukturierung! Chancen und Risiken richtig bewerten und nutzen Geschäftsmodell fokussieren und Organisation straffen Ergebnis und Finanzen nachhaltig absichern durch S+V GmbH Dr. Schlebusch + Partner Forum 4 Schlebusch Buchholtz Huke Dr. Detlev Schlebusch Geschäftsführender Gesellschafter S+V GmbH Dr. Schlebusch + Partner Dr. Klaus Buchholtz Geschäftsführender Gesellschafter S+V GmbH Dr. Schlebusch + Partner Peggy Huke Geschäftsführende Gesellschafterin S+V GmbH Dr. Schlebusch + Partner Degen Schmidl Barbara Degen Partnerin WTS Steuerberatungsgesellschaft mbh Moderation Friedrich Schmidl Direktor Austrian Business Agency Uhr Pause Mittagslunch durchgehend bis Uhr in der Ausstellung

6 Uhr 2. Etappe (5 FORen parallel) M&A-Strategien für Wachstum und Wertsteigerung mittelständischer Unternehmen Herausforderungen bei der Umsetzung von Akquisitionen Einwerbung von Investoren als Equity-Partner Der Mehrwert strukturierter M&A-Beratung durch HypoVereinsbank Forum 6 Strombach Grailach Eidt Jörg Strombach Leiter Firmenkunden Frankfurt HypoVereinsbank Member of UniCredit Gabor Grailach M&A Corporate Finance Advisory HypoVereinsbank Member of UniCredit Julian Eidt Direktor Gründung und Nachfolge HypoVereinsbank Member of UniCredit Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse Marktverfassung, Voraussetzungen, Ablauf Zielgruppen, Begleiter, Timing und Durchführung Platzierung ohne Banken Chancen, Risiken, Kosten durch Börse Düsseldorf AG Forum 7 Elberskirch Liedtke Dirk Elberskirch Vorsitzender des Vorstands Börse Düsseldorf AG Martin Liedtke Vorstand Schnigge Wertpapierhandelsbank AG Familienunternehmen nachhaltige Vermögenssicherung Haben Sie Ihr Vermögen gesichert (z. B. vor Abfindungen, Pflichtteilen, Steuern)? Wie stellen Sie die Balance von Eigentümern und Management sicher? Welche Governance-Instrumente haben Sie für das Wachstum Ihres Familienunternehmens eingerichtet? durch KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Forum 8 Hüttemann Pawlytta Kunz Susanne Hüttemann Partner KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mark Uwe Pawlytta Senior Manager KPMG AG Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Jürgen Kunz Partner KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Sponsoren ANTRIEB- MITTELSTAND.DE Die digitale Wachstumsinitiative Wir richten Unternehmen neu aus

7 Programm Uhr 2. Etappe (Fortsetzung) , Internet und Social Media am Arbeitsplatz: Risiken vermeiden und Chancen nutzen Soll man seinen Arbeitnehmern erlauben, Internet und am Arbeitsplatz zu privaten Zwecken zu nutzen? Macht es Sinn, innerbetriebliche Guidelines über die Nutzung von Kommunikationsmitteln zu erlassen? Kann man seinen Arbeitnehmern vorschreiben, mit welchem Inhalt sie ein Profil in sozialen Netzwerken führen? Wie reagiert man bei Verstößen arbeitsrechtlich richtig? durch Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Forum 9 Kleinmann Christof Kleinmann Managing Partner Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Sind Ihre IT-Kosten zu hoch? Zehn Tricks für den Mittelstand die IT-Kosten nachhaltig zu senken Veränderungen der IT in mittelständischen Unternehmen in Zeiten von PRISM Wie machen Sie sich fit für die Zukunft? Lösungsansätze bei gleichbleibenden Budgets und Ressourcen, um nachhaltig zu wirtschaften und die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern durch mitcaps GmbH Forum 10 Röttgers Wilfried Röttgers Geschäftsführender Gesellschafter mitcaps GmbH Uhr Pause Mittagslunch durchgehend bis Uhr in der Ausstellung Uhr Mittagsplenum Kohl Schlierike Walter Kohl Bestsellerautor und Unternehmer Leben oder gelebt werden Kraftquellen für Unternehmer Moderation Werner Schlierike Redakteur hr-info Anschließend kurze Vorstellung der Foren 11 bis 14 und 15 bis Uhr Pause

8 Uhr 3. Etappe (4 Foren parallel) Öffentliche Förderprogramme für den Mittelstand in Hessen durch Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen / Bürgschaftsbank Hessen / BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh Survival-Kit für den energie(kosten)intensiven Mittelstand: Optimierungsstrategien mit nachhaltiger Wirkung Rechtzeitig reden hilft : Abstimmung zwischen Einkauf, Produktion, Technik, Vertrieb und Top-Management Tue Gutes und beweise es : Warum eine Zertifizierung nach DIN EN ISO oder DIN EN Sinn machen kann Exkurs Nebenkosten: Netzentgelte, Steuern, Abgaben, Umlagen auf Energie und deren Optimierung Kurz-Workshop: Überlebt Ihr Unternehmen die nächste (Energie-)Krise? durch ENTEGA Geschäftskunden GmbH & Co. KG Forum 13 Forum 11 Kadau Kilb Zabel Norbert Kadau Geschäftsführer Bürgschaftsbank Hessen GmbH Roland Kilb Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen Jürgen Zabel Geschäftsführer BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh Der Schmidt kriegt meine Infos nicht! Mit der Kraft Interner Netzwerke zu Effizienz, Flexibilität und Innovation Mehr Transparenz und Austausch für schnelleres Handeln und bessere Entscheidungen Motivationsförderung und kreativere Lösungen durch stärkere Einbindung von Mitarbeitern Mit hierarchie-, standort- und funktionsübergreifender Zusammenarbeit zu mehr Produktivität durch IHK Frankfurt am Main Forum 12 Marlière Neidhöfer Rathgeb Vanhöfen Dr. Andrea Marlière Geschäftsführerin NetCo Consulting GmbH Gerhard Neidhöfer Geschäftsführer ACG Automation Consulting Group GmbH Karl Rathgeb Geschäftsführer Accenture Dienstleistungen GmbH Einführung und Moderation Reinhard Vanhöfen Geschäftsführer Vancore Group GmbH & Co. KG Barth Christoph Barth Leiter Beratung und Dienstleistung ENTEGA Geschäftskunden GmbH & Co. KG Aussteller

9 Programm Uhr 3. Etappe (Fortsetzung) Unternehmensnachfolge steuerliche und rechtliche Aspekte; aktuelle Entwicklungen und Aussichten durch RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG Forum 14 Eggers Kölbel Dr. Peter H. Eggers Partner RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Felix Kölbel Partner Haag Eckhard Schoenpflug Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Uhr Pause Uhr 4. Etappe (4 Foren parallel) Kreditfinanzierung für den Mittelstand Ratingsystematik der Deutschen Bank AG Einfluss des Unternehmensratings auf die Finanzierungskosten Möglichkeiten zur aktiven Gestaltung des Unternehmensratings durch Deutsche Bank AG Forum 15 Klose Wiederstein Olaf Klose Regionsleiter Firmenkunden der Region Frankfurt/Hessen-Ost Deutsche Bank AG Lutz Wiederstein Marktgebietsleiter Firmenkunden Frankfurt Deutsche Bank AG Klimapartner CONVENT übernimmt Verantwortung für die Umwelt und veranstaltet diese Tagung klimaneutral. Als Klimapartner gleicht ENTEGA die CO2-Emissionen, die durch die Anreise, Stromversorgung, Logistik, Übernachtung, Catering, Drucksachen, Entsorgung, Wasser- und Abwasser entstehen, durch Aufforstungs- und Waldschutzprojekte aus. Hierbei werden natürlich die international anerkannten Qualitätskriterien, die renommierten Standards entsprechen, eingehalten. Diese belegen zudem die positiven sozialen und ökologischen Auswirkungen für die jeweiligen Projektregionen. ENTEGA unterstützt und berät seine Kunden auf ihrem Weg zum klimaneutralen Wirtschaften in vielerlei Hinsicht: Von der CO2-neutralen Energielieferung, über Energie-Analysen und -Konzepte sowie die Klimaneutralstellung eines Unternehmens oder einer Produktlösung bis zur gemeinsamen Auswahl der passenden Waldprojekte und der Entwicklung umfassender Klimaschutzstrategien.

10 Uhr 4. Etappe (Fortsetzung) Chefsache: Neue Arbeitswelten & Organisationsstrukturen im Mittelstand Was erwarten Ihre Kunden und Mitarbeiter von Ihnen? Beste Beziehungen Trends und Technik im Kundendialog Künftige Arbeitswelten Wie sieht das Office 21 aus? Gewinnsteigerung und Zukunftssicherung durch Kulturwandel, vernetztes Arbeiten und smart working durch Ausschuss Kleine und Mittlere Unternehmen der IHK Frankfurt am Main Finanzierung der Megatrends für Unternehmen: Energieeffizienz, Umweltschutz und Wachstum durch KfW Bankengruppe Forum 17 Die Chancen der Digitalisierung Holen Sie mehr aus Ihrem Unternehmen Heraus Kommunizieren im digitalen Zeitalter: Chancen für den Mittelstand Die Online-Marketing-Instrumente gewinnbringend einsetzen durch Initiative ANTRIEB MITTELSTAND Forum 18 Forum 16 Jurecic Strack Zipser Dugge Mitja Jurecic Competence Center Workspace Innovation Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Antje-Imme Strack Geschäftsführerin UFS Universal FinanzService GmbH; Vorsitzende Ausschuss Kleine und Mittlere Unternehmen IHK Frankfurt am Main Andreas Zipser Mitglied der Geschäftsführung CAS Software AG Moderation Marc Dugge Moderator und Redakteur hr-info Merzbach Markus Merzbach Referent KfW Bankengruppe Bültmann Theiß Michael Bültmann Geschäftsführer Deutschland Nokia GmbH Stephan Theiß Geschäftsführer Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbh Uhr Abschlussempfang für alle Teilnehmer Buffet, Getränke, Musik Veranstalter Convent Kongresse GmbH Senckenberganlage Frankfurt am Main Michael Gassmann Besucherbetreuung Tel / Fax 0 69 /

11 Programm 11 Partner des Mittelstandstags ANTRIEBMITTELSTAND.DE Die digitale Wachstumsinitiative Wir richten Unternehmen neu aus Ihr Weg zum Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz Frankfurt am Main Wegbeschreibung Anreise mit dem Pkw Falls Sie mit dem Auto nach Frankfurt kommen, fahren Sie immer in Richtung Innenstadt. Über das Parkhausleitsystem finden Sie zu den Parkhäusern Börse oder Schillerpassage. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in 5 Minuten vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main und in 15 Minuten vom Flughafen. Sie können alle S-Bahnen benutzen, die stadteinwärts in Richtung Hauptwache fahren. Von der S-Bahn-Station Hauptwache nehmen Sie den Ausgang Schillerstraße.

12 Anmeldung Mittelstandstage Per Fax 0 69 / oder unter Eintritt frei Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Vertreter von mittelständischen Unternehmen. Für Vertreter von Banken, Kanzleien und Beratungsgesellschaften steht ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Zur Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine von Convent. Hiermit melde ich mich zum 12. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain am 31. Oktober 2013 an: Bitte füllen Sie die Anmeldung vollständig aus. Titel / Vorname / Name Position Convent behält sich kurzfristige Programm än derungen vor (Gerichtsstand Frankfurt am Main). Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbh, veröffentlicht unter Auf Wunsch übersenden wir Ihnen die AGB gern kostenfrei. Einige der Veranstaltungsräume sind u. U. nur eingeschränkt barrierefrei. Bitte informieren Sie uns, damit wir ggf. zusätzliche Vorkehrungen treffen können. Datenschutzhinweis Convent nutzt die bei Ihrer Anmeldung erhobenen Angaben für die Durchführung der Veranstaltungsleistungen. Wir informieren unsere Kunden außerdem per über weitere Konferenzen, die den vorher von ihnen besuchten ähnlich sind. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit gegenüber der Convent GmbH, Senckenberganlage 10-12, Frankfurt am Main, unter oder telefonisch unter 069 / widersprechen. Firma Branche Abteilung Straße PLZ / Ort Telefon (für Anmeldebestätigung) Die Teilnahmebedingungen werden anerkannt: Unterschrift Telefax www Firmenstempel Weitere Informationen Convent Kongresse GmbH Michael Gassmann Tel. 069 / Fax 069 / Senckenberganlage Frankfurt am Main

FrankfurtRheinMain. 12. Mittelstandstag. 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

FrankfurtRheinMain. 12. Mittelstandstag. 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main MITTELSTANDSTAGE 12. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Jetzt kostenfrei anmelden www.ihk-mittelstandstag.de Veranstalter Mitveranstalter

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

Bodensee. 8. Mittelstandstag. 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Bodensee. 8. Mittelstandstag. 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Mittelstandstage 8. Mittelstandstag Bodensee 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bodensee Programm 13.30 Uhr Einlass

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Digitalisierung im Zusammenspiel des Mittelstands und Banken Frank Lankau frank.lankau@commerzbank.com

Mehr

7. Mittelstandsforum Hessen

7. Mittelstandsforum Hessen 7. Mittelstandsforum Hessen 4. mai 2012 FREIER EINTRITT für mittelständische Unternehmer unter www.convent.de/hessen IHK Darmstadt Rhein Main Neckar 2 www.convent.de grusswort wer eine gestaltende und

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

Bodensee. 9. Mittelstandstag. 10. Oktober 2013 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Bodensee. 9. Mittelstandstag. 10. Oktober 2013 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Mittelstandstage 9. Mittelstandstag Bodensee 10. Oktober 2013 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bodensee Mitveranstalter Kooperationspartner

Mehr

7. norddeutscher unternehmertag

7. norddeutscher unternehmertag Veranstalter Medienpartner 7. norddeutscher unternehmertag mittelständische unternehmer eintritt frei Finanzierung Kommunikation Personal 31. Mai 2011 Grand ELYSEE Hotel Rothenbaumchaussee 10 20148 Hamburg

Mehr

12. Bayerischer Mittelstandstag

12. Bayerischer Mittelstandstag 12. Bayerischer Mittelstandstag 19. Juni 2013 München HVB Forum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bayern Medienpartner Mitveranstalter 2 www.convent.de Grusswort Der Mittelstand ist die zentrale

Mehr

7. Mittelstandstag Bodensee

7. Mittelstandstag Bodensee 7. Mittelstandstag Bodensee FREIER EINTRITT Jetzt online anmelden unter www.convent.de/bod 27. september 2011 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Olgastraße 20 88045 Friedrichshafen

Mehr

12. Bayerischer Mittelstandstag

12. Bayerischer Mittelstandstag 12. Bayerischer Mittelstandstag 19. Juni 2013 München HVB Forum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bayern Medienpartner Mitveranstalter 2 auf einen blick Grusswort Der Mittelstand ist die zentrale

Mehr

Ostsächsischer Unternehmertag

Ostsächsischer Unternehmertag Ostsächsischer Unternehmertag 24. Juni 2015 Börse Dresden Jetzt kostenfrei anmelden unter www.convent.de/ostsachsen In Zusammenarbeit mit Medienpartner Mitveranstalter Mit freundlicher Unterstützung 2

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Mit freundlicher Unterstützung der IHK Frankfurt am Main 17.12.2015, 17:30-21:30 Ort: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz

Mehr

6. Mittelstandsforum Hessen

6. Mittelstandsforum Hessen 6. Mittelstandsforum Hessen Unternehmensfinanzierung 2011: Banken und Sparkassen im Dialog mit dem Mittelstand Freier Eintritt für mittelständische Unternehmer 10. Mai 2011 Konferenzzone E.ON Mitte AG

Mehr

FrankfurtRheinMain. 13. Mittelstandstag. 6. November 2014 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

FrankfurtRheinMain. 13. Mittelstandstag. 6. November 2014 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 6. November 2014 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main In Zusammenarbeit mit Jetzt kostenfrei anmelden www.ihk-mittelstandstag.de Veranstaltungspartner Mitveranstalter

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

FrankfurtRheinMain. 11. Mittelstandstag. 31. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

FrankfurtRheinMain. 11. Mittelstandstag. 31. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Mittelstandstage 11. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 31. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Jetzt kostenfrei anmelden www.ihk-mittelstandstag.de Mitveranstalter Veranstalter

Mehr

8. Unternehmertag. Niedersachsen. 14. November 2012 Congress Centrum Wienecke XI. Hannover. Mitveranstalter KELLER & COLL.

8. Unternehmertag. Niedersachsen. 14. November 2012 Congress Centrum Wienecke XI. Hannover. Mitveranstalter KELLER & COLL. U N T E R N E H M E RTA G 8. Unternehmertag Niedersachsen 14. November 2012 Congress Centrum Wienecke XI. Hannover anmelden i e r f n e t s en Jetzt ko dersachs ie /n e.d t n ve www.con Mitveranstalter

Mehr

5. Familienunternehmertag Hamburg

5. Familienunternehmertag Hamburg Erfahrungsberichte Unternehmensnachfolge Internationalisierung 5. Familienunternehmertag Hamburg Exklusiv für Unternehmer www.convent.de 28. Februar 2011 Handelskammer Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Veranstalter

Mehr

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Veranstalter Freier Eintritt! Exklusiv für Unternehmer 4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Chancen, Nutzen und Möglichkeiten beim Einsatz von Mezzanine-Kapital 23. Oktober 2007 Steigenberger Duisburger

Mehr

Mittelstandstage. 6. Mittelstandstag. Berlin. 25. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Berlin. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.

Mittelstandstage. 6. Mittelstandstag. Berlin. 25. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Berlin. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent. Mittelstandstage 6. Mittelstandstag Berlin 25. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Berlin Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/berlin Mitveranstalter Medienpartner In Kooperation mit 2 auf einen

Mehr

5. Mittelstandstag Berlin

5. Mittelstandstag Berlin Veranstalter Medienpartner 5. Mittelstandstag Berlin Die Sicherung der Zukunft Ihres Unternehmens FREIER EINTRITT Jetzt online anmelden unter www.convent.de/berlin Venture Capital Internationalisierung

Mehr

13. Bayerischer Mittelstandstag

13. Bayerischer Mittelstandstag 13. Bayerischer Mittelstandstag 10. Juli 2014 München HVB Forum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bayern Mitveranstalter 2 www.convent.de Grusswort Herzlich willkommen zum Bayerischen Mittelstandstag

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor perspektiven mittelstand DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. #4 INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT?

Mehr

Nürnberg. 3. Mittelstandstag. 4. Oktober 2012 Meistersingerhalle Nürnberg. Jetzt kostenfrei anmelden

Nürnberg. 3. Mittelstandstag. 4. Oktober 2012 Meistersingerhalle Nürnberg. Jetzt kostenfrei anmelden Veranstalter Mittelstandstage 3. Mittelstandstag Nürnberg 4. Oktober 2012 Meistersingerhalle Nürnberg Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/nuernberg Mitveranstalter Medienpartner KELLER & COLL. 2 auf

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

Pricing, Sales & Marketing-Forum

Pricing, Sales & Marketing-Forum www.pwc.de/management_consulting Pricing, Sales & Marketing-Forum Expertengespräch zu aktuellen Praxisthemen 25. November 2013, Mannheim Pricing, Sales & Marketing-Forum Termin Montag, 25. November 2013

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main Gründen Fördern Wachsen Gründen Fördern Wachsen Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main PROGRAMM Impulsvorträge Diskussionsforen Keynote

Mehr

MITTELSTANDSTAGE. Mittelstandstag. Rheinland-Pfalz. 29. März 2012 Mainz ZDF-Konferenzzentrum. Sparkassenverband. Rheinland-Pfalz

MITTELSTANDSTAGE. Mittelstandstag. Rheinland-Pfalz. 29. März 2012 Mainz ZDF-Konferenzzentrum. Sparkassenverband. Rheinland-Pfalz MITTELSTANDSTAGE Veranstalter Mittelstandstag Rheinland-Pfalz 29. März 2012 Mainz ZDF-Konferenzzentrum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/rlp Mitveranstalter Medienpartner Sparkassenverband Rheinland-Pfalz

Mehr

SYMPOSIUM GESUNDHEIT

SYMPOSIUM GESUNDHEIT SYMPOSIUM GESUNDHEIT RECHTLICHE HERAUSFORDERUNGEN FÜR KRANKENHÄUSER UND ÄRZTESCHAFT 17./18. Januar 2014 BERLIN BERLIN DÜSSELDORF FRANKFURT AM MAIN HAMBURG SCHWERPUNKTTHEMEN AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM DEUTSCHEN

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

Fachkonferenz Vermögen & Stiftung

Fachkonferenz Vermögen & Stiftung Fachkonferenz Vermögen & Stiftung EINTRITT FREI 12. November 2009 Mövenpick Hotel Stuttgart Airport Flughafenstraße 50 70629 Stuttgart Das Programm 9:30 Uhr Einlass und Registrierung 10:00 Uhr Eröffnungsplenum

Mehr

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen Fachtagung PROAKTIVE UNTERNEHMENSFINANZIERUNG 28.11.2003 Proaktive Unternehmensfinanzierung nach Basel II: Anforderungen an Banken, Unternehmen und deren Berater 29.11.2003 Fachgruppentagung Beratende

Mehr

Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb. Programm Winter/Frühjahr 2014

Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb. Programm Winter/Frühjahr 2014 Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb Programm Winter/Frühjahr 2014 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele

Mehr

VERNETZT ZU INNOVATIONEN

VERNETZT ZU INNOVATIONEN FRAuNhoFER-INStItut FüR ARBEItSwIRtSchAFt und organisation IAo SEMINAR VERNETZT ZU INNOVATIONEN Erfolgreich mit open Innovation und neuen Geschäftsmodellen Stuttgart, 4. Juli 2012 SEMINAR Mittwoch, 4.

Mehr

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager PROGRAMM 4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager 11. / 12. April 2013 IHK Nürnberg für Mittelfranken Nürnberg Stand 13.03.2013 - Änderungen vorbehalten Netzwerk Erfahrungsaustausch Fachforum

Mehr

Nordrhein-Westfalen. 11. Mittelstandstag. 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.

Nordrhein-Westfalen. 11. Mittelstandstag. 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent. Veranstalter 11. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/nrw Mitveranstalter Medienpartner 2 www.convent.de Grusswort

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch

2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch Mit Unterstützung von Mitveranstalter / Partner Veranstalter Eintritt frei! 2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch Talent Management Betriebliche Altersvorsorge Personalgewinnung

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

4. Familienunternehmertag Hamburg

4. Familienunternehmertag Hamburg Veranstalter Mitveranstalter 4. Familienunternehmertag Hamburg Exklusiv für Unternehmer Unternehmensnachfolge Finanzierung / Wachstum Innovation 1. März 2010 Handelskammer Adolphsplatz 1 20457 Hamburg

Mehr

10. Unternehmertag. Niedersachsen. 19. November 2014 Congresscentrum Wienecke XI. Hannover. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.

10. Unternehmertag. Niedersachsen. 19. November 2014 Congresscentrum Wienecke XI. Hannover. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent. 10. Unternehmertag Niedersachsen 19. November 2014 Congresscentrum Wienecke XI. Hannover In Zusammenarbeit mit Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/niedersachsen Mitveranstalter Medienpartner ZEIT

Mehr

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013 Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken Programm Sommer 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend www.pwc.de/de/events www.gsk.de Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend 29. November 2011, Heidelberg Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends

Mehr

5. Norddeutscher Unternehmertag

5. Norddeutscher Unternehmertag Veranstalter Medienpartner 5. Norddeutscher Unternehmertag Eintritt für Unternehmer ab 90 E Online-Buchung über www.conventshop.de Die Wirtschaftskrise und ihre Auswirkungen Unternehmensfinanzierung Unternehmenskauf,

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung Eine gemeinsame Veranstaltung von Konferenzzentrum der WTS AG mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten: Lothar Härteis, Steuerberater, Vorstand und Niederlassungsleiter, WTS AG, München Falk Müller-Veerse,

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren!

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! Ein Arbeitsrechtsfrühstück für Interim Manager Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! 24. September 2010 8.30 Uhr 10.30 Uhr ARQIS Rechtsanwälte Schadowstraße 11B D-40212 Düsseldorf Veranstalter:

Mehr

Informationen 1. s.ub Thementag

Informationen 1. s.ub Thementag Informationen 1. s.ub Thementag XX Am 2. Oktober 2015 veranstaltet die s.ub GmbH aus Essen ihren ersten Thementag. Die Veranstaltung wird sich rund um Krisenfrüherkennung und Risikomanagement drehen. Bei

Mehr

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg 9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen

Mehr

Seminarreihe zu Klimaschutz und klimaneutralem Drucken. Programm Herbst 2013

Seminarreihe zu Klimaschutz und klimaneutralem Drucken. Programm Herbst 2013 Seminarreihe zu Klimaschutz und klimaneutralem Drucken Programm Herbst 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

29. September 2010, Gelsenkirchen

29. September 2010, Gelsenkirchen Seminarreihe der Wissenschaftspark Akademie Energiekostenmanagement und Klimaschutz in KMU Strom Gas Wärme: Intelligent beschaffen, effizient einsetzen. 29. September 2010, Gelsenkirchen Seminarreihe der

Mehr

10. Norddeutscher. Unternehmertag. 20. Mai 2014 Handelskammer Hamburg. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/ndut. Veranstalter

10. Norddeutscher. Unternehmertag. 20. Mai 2014 Handelskammer Hamburg. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/ndut. Veranstalter Veranstalter 10. Norddeutscher Unternehmertag 20. Mai 2014 Handelskammer Hamburg Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/ndut Exklusiv für Unternehmer Mitveranstalter Mit freundlicher Unterstützung 2

Mehr

Supply Chain Leadership-Dialog

Supply Chain Leadership-Dialog www.pwc.de/management_consulting Supply Chain Leadership-Dialog Expertengespräch zu Trendthemen für Innovation im Supply Chain Management in der Praxis 31. Januar 2013, Frankfurt am Main Supply Chain Leadership-Dialog

Mehr

Energiesteuern und Energieabgaben. können Sie noch rechnen?

Energiesteuern und Energieabgaben. können Sie noch rechnen? www.pwc.de/de/events www.pwc.de/energiesteuer Energiesteuern und Energieabgaben 2014 und womit können Sie noch rechnen? Business Breakfast 13. Februar 2014, Leipzig Energiesteuern und Energieabgaben 2014

Mehr

konferenz ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? 20. März 2014, F.A.Z.-Atrium, Berlin

konferenz ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? 20. März 2014, F.A.Z.-Atrium, Berlin konferenz ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? 20. März 2014, F.A.Z.-Atrium, Berlin ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? Auf der 55. Generalversammlung

Mehr

FrankfurtRheinMain. 14. Mittelstandstag. 2. November 2015 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main. Jetzt kostenfrei anmelden unter

FrankfurtRheinMain. 14. Mittelstandstag. 2. November 2015 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main. Jetzt kostenfrei anmelden unter 14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 2. November 2015 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Jetzt kostenfrei anmelden unter www.ihk-mittelstandstag.de In Zusammenarbeit mit Veranstaltungspartner

Mehr

2. Finanzplatzgipfel Stuttgart

2. Finanzplatzgipfel Stuttgart 2. Finanzplatzgipfel Stuttgart 9. und 10. April 2008 Neues Schloss Schlossplatz 4 70173 Stuttgart Einladung des Ministerpräsidenten Mit dem zweiten Finanzplatzgipfel am 9. und 10. April 2008 knüpfen wir

Mehr

Mittelstandstag Rheinland-Pfalz

Mittelstandstag Rheinland-Pfalz Mittelstandstag Rheinland-Pfalz 16. April 2015 Mainz ZDF-Konferenzzentrum Jetzt kostenfrei anmelden unter www.convent.de/rlp In Zusammenarbeit mit Mitveranstalter Wir richten Unternehmen neu aus 2 www.convent.de

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich deep dive #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich FUND EXPERTS FORUM DEEP DIVE #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT Die Herausforderung ist gross: Nach einem

Mehr

6. Demografiekongress. FrankfurtRheinMain 4.0 im Licht der Zukunft. IHK Frankfurt am Main 14. April 2016 JETZT ANMELDEN! www.demografienetzwerk-frm.

6. Demografiekongress. FrankfurtRheinMain 4.0 im Licht der Zukunft. IHK Frankfurt am Main 14. April 2016 JETZT ANMELDEN! www.demografienetzwerk-frm. 6. Demografiekongress FrankfurtRheinMain 4.0 im Licht der Zukunft IHK Frankfurt am Main 14. April 2016 JETZT ANMELDEN! www.demografienetzwerk-frm.de Das Programm Ab 9:00 Uhr Einlass und Marktbummel 10:00

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

3. Landeskonferenz Automobilwirtschaft in Baden-Württemberg

3. Landeskonferenz Automobilwirtschaft in Baden-Württemberg 3. Landeskonferenz Automobilwirtschaft in Baden-Württemberg VERTRETER DER AUTOMOBILBRANCHE: EINTRITT FREI! 11. Juni 2008 Neues Schloss Schlossplatz 4 Eingang Mitteltrakt Stuttgart Träger Einladung des

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München Programm - Mittwoch, 15.10.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee 09:00 Uhr Begrüßung

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt Programm - Mittwoch, 24.09.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

Einladung zum Wirtschafts-Kongress

Einladung zum Wirtschafts-Kongress Einladung zum Wirtschafts-Kongress Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten in der Tschechischen Republik am 20. September 2006 von 9.00 bis 18.00 Uhr im WÖLLHAF Konferenzcenter, Airport Düsseldorf

Mehr

Familienunternehmertag Hamburg

Familienunternehmertag Hamburg Medienpartner Veranstalter Freier Eintritt! Exklusiv für Unternehmer Familienunternehmertag Hamburg Die Zukunft des Unternehmens im Blick Nachfolge Finanzierung Wachstum 27. Februar 2007 AOL-Arena Sylvesterallee

Mehr

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen www.pwc.de/de/events www.castsoftware.com www.iese.fraunhofer.de Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen Talk & Drinks 26. Januar 2015, Düsseldorf 27. Januar

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

MITTELSTANDSTAGE. 10. Mittelstandstag. Nordrhein-Westfalen. 31. Mai 2012 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Medienpartner.

MITTELSTANDSTAGE. 10. Mittelstandstag. Nordrhein-Westfalen. 31. Mai 2012 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Medienpartner. Veranstalter MITTELSTANDSTAGE 10. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen 31. Mai 2012 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/nrw Medienpartner Mitveranstalter 2 www.convent.de

Mehr

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Programm Donnerstag, 4. Oktober 2012 Zunfthaus zur Saffran,

Mehr

Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014

Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014 Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014 Kurzvorstellung Oldenburgische IHK Geplante Unternehmensnachfolge Ungeplante Unternehmensnachfolge Notfallkoffer rund

Mehr

10. Bayerischer Mittelstandstag

10. Bayerischer Mittelstandstag Veranstalter Medienpartner Mittelständische Unternehmer EINTRITT FREI 10. Bayerischer Mittelstandstag Unternehmensfinanzierung Wachstumsstrategien Innovationen 7. Juli 2011 HVB Forum Kardinal-Faulhaber-Straße

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen Programm - Donnerstag, 03.07.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

EINLADUNG Sächsisches Forum für Ratsmitglieder und Vertreter in kommunalen Aufsichtsräten. Leipzig, 23. April 2015

EINLADUNG Sächsisches Forum für Ratsmitglieder und Vertreter in kommunalen Aufsichtsräten. Leipzig, 23. April 2015 EINLADUNG Sächsisches Forum für Ratsmitglieder und Vertreter in kommunalen Aufsichtsräten Leipzig, 23. April 2015 Einladung Die Kommunen, ihre Mandatsträger und politischen Entscheider befinden sich aufgrund

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation

Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation Donnerstag, 19. November 2009 8. Frankfurter Sicherheitstag Industrie- und Handelskammer

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion

Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion 28. September 2007 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Ein Vortrag des Parlamentarischen Staatssekretärs des BMBF, Andreas Storm, als Highlight

Mehr