Jahrgang 38 Freitag, den 20. März 2015 Nummer 12. Wir wollen am Samstag, 28. März 2015, eine Reinigungsaktion in unserer Flur durchführen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahrgang 38 Freitag, den 20. März 2015 Nummer 12. Wir wollen am Samstag, 28. März 2015, eine Reinigungsaktion in unserer Flur durchführen."

Transkript

1 Jahrgang 38 Freitag, den 20. März 2015 Nummer 12 Vereinsgemeinschaft Schmölz Schmölz räumt zamma! Wir wollen am Samstag, 28. März 2015, eine Reinigungsaktion in unserer Flur durchführen. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Schmölzer Dorfplatz. Dort werden die Arbeitsutensilien ausgegeben. Neben den Vereinen sind insbesondere auch engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger aufgerufen, unser Schmölz ein wenig von weggeworfenem Müll und Unrat zu erleichtern. Den Arbeitsaufwand kann jeder selbst bestimmen, ob vormittags oder nachmittags, je nach Lust, Laune und Zeit. Der gesammelte Müll kann jederzeit bis 16 Uhr an der Sammelstelle auf dem Dorfplatz abgeliefert werden, wo die fleißigen Helferinnen eine kleine Belohnung erwartet. Falls Sie neugierig geworden sind und mitmachen wollen - weitere Informationen sind bei der Vereinsgemeinschaft Schmölz (Mobil: ) zu erhalten. alinamd - Fotolia

2 Küps Nr. 12/15 OSTERFERIENAKTIONEN im KIWI Auch in den Osterferien bieten wir wieder ein kleines, abwechslungsreiches Programm für Euch an. Und zwar sind wir in der 2. Ferienwoche vom 07. bis 10. April 2015 für Euch da. Los gehtʻs immer ab 7:30 bis 15:30 Uhr, Frühstück und Mittagessen finden gemeinsam statt. Der tägliche Unkostenbeitrag pro Kind beträgt 5. (für Geschwisterkinder 3 ) Das Programm hängt wieder rechtzeitig (ab 20. März 2015) im KIWI aus. Die Unterlagen für die schriftliche Anmeldung findet ihr in der Woche vom im KIWI Achtung, der ist auch unser Anmeldeschluss! Bitte denkt daran, euch rechtzeitig in der Woche anzumelden, da wir leider nur begrenzte Platzkapazitäten haben und dann auch schon die Ferien starten. Wir freuen uns auf Euch. Bis dahin, eine schöne Frühlingszeit & FROHE OSTERN. ϑ Abfuhrtermine Müll Ostern 2015 Bitte beachten Sie, das in der Woche des Karfreitages die Mülltonnen einen Tag früher wie gewohnt und in der Woche vom Ostermontag einen Tag später zur Abholung bereit stehen müssen. Redaktionsschlussvorverlegung Wegen des Feiertags Karfreitag muss der Redaktionsschluss für die Ausgabe in Kalenderwoche 14 auf Donnerstag, 26. März 2015 vorverlegt werden. Bitte reichen Sie spätestens bis zu diesem Termin Ihre Texte und Anzeigen bei der Annahmestelle ein. Später eingehende Texte können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Redaktion Aus dem Rathaus wird berichtet Verunreinigung durch Hundekot Aus aktuellem Anlass muss erneut auf die Verunreinigung von Straßen, hier besonders im Bereich der Alten Poststraße im Gemeindeteil Oberlangenstadt, und öffentlichen Anlagen durch Hunde hingewiesen werden. Bedauerlicherweise haben die bisherigen Appelle an die Hundehalter bis heute so gut wie keine Beachtung gefunden! Der Markt Küps bittet daher nochmals alle Hundehalter, beim regelmäßigen Auslauf ihrer Vierbeiner besonders darauf zu achten, dass diese ihr Geschäft nicht auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen, insbesondere Kinderspielplätzen sowie in Grünanlagen verrichten. Bei allem Verständnis für die Hundehalter und deren Vierbeiner, die auch irgendwann einmal müssen, sollte es doch selbstverständlich sein, dass jede Art von Verschmutzung, noch dazu wenn Gefahren für Kinder ausgehen können, vermieden wird. Sollte ihr Hund sein Geschäft dennoch an einer dieser Stellen verrichten, so sind sie dazu angehalten, den Unrat zu beseitigen. Es ist also ihre Aufgabe, für die saubere Beseitigung des Hundekots zu sorgen, nicht die Aufgabe des Markte Küps (..die Hundesteuer dient nicht dazu, die Arbeitsverwaltung des Marktes Küps zu bezahlen, damit diese die Beseitigung des Hundekots vornimmt). Ordnungs- und strafrechtliche Folgen: Kommen sie diesen einfachen Regeln nicht nach, so machen sie sich bußgeldpflichtig und unter Umständen sogar strafbar. - Die Verunreinigung durch Hundekot stellt ein Verbot nach 3 der Verordnung des Marktes Küps über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straße und der Sicherung der Gehbahnen im Winter dar. Diese Ordnungswidrigkeit kann gem. Art. 66 Nr. 5 Bayerisches Straße- und Wegegesetz (BayStr.WG) mit einer Geldbuße belegt werden. - Das Ablagern von Kot auf öffentlichen Wegen und Plätzen, vor allem auf und in der Nähe von Spielplätzen kann eine nach 326 des Strafgesetzbuches (StGB) strafbare umweltgefährdende Abfallbeseitigung sein. - Infiziert sich ein Kind an dem Kot, so ist ihr unachtsames Verhalten eine strafbare fahrlässige Körperverletzung. Tragen sie, liebe Hundehalterin und lieber Hundehalter, mit dazu bei, unsere Gemeinde sauber zu halten.

3 Küps Nr. 12/15 Als Hundebesitzer liegt es bekanntlich an ihnen, den unliebsamen Unrat ihres Vierbeiners zu beseitigen und, wie bereits erwähnt, ist es ein weitverbreiteter Irrtum, dass sie durch die Zahlung der Hundesteuer von dieser Pflicht entbunden sind. Unnachsichtige Hundehalter müssen mit entsprechenden Anzeigen rechnen! Der Markt Küps appelliert an die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die öffentlichen Anlagen im Auge zu behalten. Auch die Arbeitsverwaltung des Marktes Küps wird künftig verstärkt darauf achten und die Besitzer der Vierbeiner, welche die Anlagen verunreinigen, der Verwaltung melden, damit diese entsprechende Schritte in die Wege leiten kann. Markt Küps -Ordnungsamt- Bauarbeiten der Telekom Im Zeitraum vom 23. März bis einschließlich 30. April 2015 kommt es im Ortsteil Schmölz, Bereich Schafgasse, Wachholder und Verbindungsstraße zur KC 13 auf Grund von Glasfaserverlegung für schnelleres Internet im Auftrag der Deutschen Telekom zu Verkehrsbehinderungen. An den Wochenenden und über die Osterfeiertage wird es aber zu keinen Sperrungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Sterbefall Standesamtliche Nachrichten Erwin Kreutzer, Wildenberger Str. 9, GT Hain, Küps Festsetzen von Beerdigungsterminen Wie allgemein bekannt sein dürfte, werden die Tätigkeiten einer Beerdigung in den gemeindlichen Friedhöfen des Marktes Küps, auf Grund eines Vertrages von der Firma Hans Vießmann, Inh. Thomas Götz e.k. in Weißenbrunn, Braustr. 43 (Tel / 3913 oder 0171 / bzw. Pause, Küps, Am Hirtengraben 15, Tel / 7151) ausgeführt. Die vorausgehenden Tätigkeiten einer Beerdigung können jedem Bestattungsunternehmen in Auftrag gegeben werden. Die Firma Vießmann unterhält für die auszuführenden Tätigkeiten der Beerdigung auf den Friedhöfen aber gleichzeitig noch mit anderen Gemeinden Verträge. Es ist deshalb unvermeidlich, dass es manchmal zu Terminüberschneidungen beim gewünschten Termin einer Beerdigung kommen kann. Wir müssen deshalb dringend darauf hinweisen, dass man sich bei einem Sterbefall wegen des Termin der Beerdigung mit dem obengenannten Vertragspartner des Marktes Küps in Verbindung setzen muss; dies kann natürlich auch durch das von ihnen gewählte Bestattungsunternehmen erfolgen. Eigenmächtig von den Hinterbliebenen festgesetzte Beerdigungstermine - ohne Rücksprache mit der Firma Vießmann - sind nicht zulässig und können dazu führen, dass diese Termine wieder verlegt werden müssen. Bereitschaftsdienste Ärztlicher Notdienst (Notarzt=Blaulichtdoktor) Kronach Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bereitschafts-Hotline Zahnärztlicher Service / Wann hilft Ihnen der Ärztliche Bereitschaftsdienst weiter? Mittwoch Uhr bis Donnerstag 8.00 Uhr Freitag Uhr bis Montag 8.00 Uhr Vom Vorabend eines Feiertages Uhr bis zum nächstfolgenden Werktag 8.00 Uhr Der 24. und 31. Dezember sowie der Faschingsdienstag gelten ebenfalls als Feiertage Zahnärztlicher Notdienst 21./ Dr. Fehn Erwin, Steinbach, Rennsteigstr. 15, 09263/7778 Apotheken-Notdienst Süd-Stern-Apotheke, 09261/962320, Kulmbacher Str. 40, Kronach Mühlen-Apotheke, 09261/60990, Hirtenwiesen 1, Marktrodach Rettungsdienst, Feuerwehr, Wasserrettung Polizei (Notruf) Polizeiinspektion Kronach /5030 Besuchszeiten Frankenwaldklinik Kronach Täglich von Uhr bis Uhr Für die interdisziplinäre Intensivstation sind nachfolgende Zeiten festgelegt: Täglich Uhr bis Uhr sowie Uhr bis Uhr Besuchszeiten im Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels Montag bis Freitag bis Uhr Samstag/Sonn- und Feiertag bis Uhr Besuchszeiten bitte einhalten! Ausnahmegenehmigungen nur in dringenden Fällen durch den Stationsarzt. Verhalten im häuslichen Notfall am Wochenende 1. Sie erreichen die Rettungsleitstelle unter der Rufnummer Beantworten Sie bitte die an Sie gestellten Fragen ruhig und sachlich. 3. Handeln Sie dann entsprechend nach den Anweisungen des Mitarbeiters der Rettungsleitstelle. Impressum Mitteilungsblatt Markt Küps mit seinen Gemeindeteilen: Au, Burkersdorf, Hain, Johannisthal, Küps, Oberlangenstadt, Schmölz, Theisenort und Tüschnitz Das Mitteilungsblatt Markt Küps erscheint wöchentlich jeweils freitags und wird an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt. Herausgeber, Druck und Verlag: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, Peter-Henlein-Straße 1, Forchheim, Telefon 09191/ P.h.G.: E. Wittich Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Erste Bürgermeister des Marktes Küps Herbert Schneider, Am Rathaus 1, Küps für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil: Peter Menne in Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von 0,40 zzgl. Versandkostenanteil. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und daie z. Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

4 Küps Nr. 12/15 Kindergartennachrichten der Kleinen Raubritter Theisenort Am Sonntag, den 22. März :00 Uhr bis 13:00 Uhr in der Sporthalle der TSF Theisenort Verkauft werden: Bekleidung von Größe , Hochstühle, Umstandsmode, Kinderschuhe (max. 3 Paar), Spielsachen, Bücher, Kindersitze, Kinderwägen, Kinderfahrzeuge usw. Keine Unterwäsche, Kuscheltiere, Strümpfe und Strumpfhosen. Verschmutzte, ungepflegte und/oder defekte Ware wird nicht ausgelegt. Es können max. 50 Teile abgegeben werden, davon max. 3 Paar Schuhe Kleine Raubritter ---- Kindergarten Theisenort Dafür gehen in der Woche vom 16. bis 22. März unsere Präparanden und Konfirmanden von Tür zu Tür und bitten um eine Spende. Kirchenvorstandssitzung am Donnerstag, 19. März um 19:00 Uhr im Luthersaal. Frauenfrühstück am Samstag, 21. März um 9:00 Uhr im Luthersaal. Karten zu 7,00 EUR gibt es bis 16. März im Pfarramt oder bei Elke Baumann, Tel Homepage der Kirchengemeinde: kueps-evangelisch.de -Adresse: Pfarrer Friedrich Seegenschmiedt, Tel Pfarrer Reinhold König, Tel Jubelkommunion in der kath. St. Marien Kirche Johannisthal Wir laden alle Jubilare, die vor 25,30, 40, 50, 60, 65, 70, 75, 80 oder mehr Jahren zur Erstkommunion gegangen sind, für Sonntag 26. April 2015 zur Mitfeier der Jubelkommunion um 10:00 Uhr herzlich ein. Jeder Jubilar sei herzlich willkommen; machen Sie deshalb bitte dieses Angebot auch bei den Ihnen bekannten Klassenkameraden und -kameradinnen bekannt. Danke für Ihre Mithilfe. Abgabe: Freitag, den von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Abholung: Sonntag, den von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr Es werden auch Kaffee, Kuchen und Brezeln angeboten. Infos und Nummernvergabe bei: Tanja Michalek Mobil: / Jessica Donnhäuser Mobil: / Kirchliche Nachrichten Evangelische Kirchengemeinde Küps St. Jakobikirche Küps Freitag, :00 Uhr Andacht mit Abendmahl in der Alten Schule in Au 19:00 Uhr Passionsandacht in der Jakobikirche Sonntag, :30 Uhr Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden 10:45 Uhr Gottesdienst für Kinder Evang.-Luth. St. Johanniskirche Johannisthal Sonntag, kein Gottesdienst Bambini-Treff für Kinder ab dem 9. Lebensmonat Freitag 14-tägig um 09:30 Uhr im Alten Pfarrhaus in Burkersdorf Susanne Horn (Tel ) Heike Dietz (Tel. 7616) Die Anmeldefrist für das Kindergartenjahr 2015/2016 endet am 31. März Frühjahrssammlung der Diakonie vom 16. bis 22. März Die Pflege alter und kranker Menschen ist eines der Kerngebiete der Diakonie. Und der Bedarf wächst. Viele Menschen wollen im Alter trotz zunehmender Gebrechen in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Die notwendige Unterstützung leisten hier die über 230 Diakoniestationen in Bayern mit den ambulanten Pflegediensten, darunter auch die Diakoniestation Küps. Evang.-Luth. Kirchengemeinden Burkersdorf und Hain Sonntag Uhr Gottesdienst in Burkersdorf Uhr Gottesdienst in Ebneth Uhr Kindergottesdienst Freitag Uhr Konfirmandenunterricht Uhr Kirchenmäuse Konfirmation Burkersdorf und Hain Am Sonntag, Miserikordias Domini, den 19. April werden um 9.30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche in Hain eingesegnet: Melissa Heinlein, Hain Jasmin Kenner, Tiefenklein Marie Klein, Hain Johannes Schuster, Hain Leonie Sesselmann, Tiefenklein Sophia Teichmann, Hain Am Sonntag, Jubilate, den 26. April, werden um 9.30 Uhr in der Marienkirche in Burkersdorf kirchlich eingesegnet: Christa Bauer, Reuth Julia Lorenz, Ebneth Johannes Lanzloth, Küps Marlon Milicic, Burkersdorf Johannes Münch, Burkersdorf Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schmölz Sonntag , Judika 9.45 Uhr Gottesdienst in Schmölz, Lektorin Schmidt- Müller gleichzeitig Kindergottesdienst Uhr ökumenischer Gottesdienst in Theisenort mit Posaunenchor Montag Uhr Kinderchor Uhr Gospelchor

5 Küps Nr. 12/15 Dienstag Uhr Senioren Herbstblüten Schneckenlohe Uhr Abenteuer Bibel Uhr Kirchenchor Mittwoch Uhr Spielzwerge Osterbastelei im Gemeindehaus, anschl. Spaziergang. Bitte Malkittel o.ä. mitbringen! Uhr Flötenchor Donnerstag Uhr Posaunenchor Pfarrer Gerald Munzert, Tel / 9757 Kath. Pfarrkirche St. Elisabeth Küps Samstag, Uhr Taufe von Paul Weber Sonntag, Fastensonntag Uhr Eucharistiefeier - verst. Josef Sokol u. verst. Geschwister Misereor - Kollekte Opferkästchen d. Kinder Mittwoch, Uhr Bußandacht - währenddessen Beichtgelegenheit Freitag, Uhr Gottesdienst im Altenheim Sonnenblick Traumstrände vor imposanter Bergkulisse 6 Tage Côte dázur Mailand - Monaco - Nizza - Cannes - San Remo 14. Juni bis 20. Juni 2015 Unser Programm: 1.Tag (Sonntag/Montag 14. u ) Anreise Abfahrt am Sonntag, den 14.Juni um 22 Uhr am Pfarrzentrum St. Elisabeth, Bamberger Str. 12 Küps Anfahrt über München - Innsbruck - Brenner - Bozen - Verona - Mailand / Stadtbesichtigung und Freizeit in Mailand, danach Weiterfahrt nach Diano Marina. Unterkunft im sehr guten Hotel Piccolo, das nur ca. 300 Meter vom Strand entfernt liegt. Außerdem verfügt das Haus über einen eigenen Außenpool. Deshalb auch Badesachen mitnehmen!!! 2. Tag ( Dienstag ) Monaco Monaco, die Stadt der Reichen und Schönen. Das Fürstentum hat nicht nur das berühmte Casino und den Hafen mit seinen atemberaubenden Yachten zu bieten, sondern auch das Fürstenpalais, den wunderschönen Jardin Exotique (am Rande des Felsens gelegene Sukkulenten- u.kakteengarten) und das sehenswerte Meeresmuseum. 3. Tag ( Mittwoch ) Alassio - Albenga - Sarola - Imperia Anfahrt auf der Küstenstraße mit Aufenthalt in Alassio, der Perle der Blumenriviera, Weiterfahrt über Albenga ins Arrosciatal. Das fruchtbarste Tal Liguriens führt über mittelalterliche Dörfchen in das Schuhmacherdorf Pieve di Teco, Verkehrsknotenpunkt nach Piemont. Aufenthalt mit kleinem Spaziergang durchs Zentrum und Besuch der örtlichen Pfarrkirche. Anschließend Fahrt nach Sarolo mit Weinprobe. Weiterer Aufenthalt in der Provinzhauptstadt Imperia und Heimfahrt zum Hotel. 4. Tag ( Donnerstag ) Nizza und Menton Ganztägiger Ausflug mit Reiseleitung. Blaue Küste Vormittags Fahrt über die Autobahn nach Nizza zum Blumenmarkt. Hier findet auch eine Schifffahrt entlang der Villen von Nizza statt. Im Anschluß Weiterfahrt nach Menton. Menton ist wegen seiner malerischen Lage und seines beneidenswerten Klimas, die Stadt der Künstler und Poeten. Einladend ist die elegante Sonnenpromenade, die hübsche Fußgängerzone zu Füßen der Altstadt und der riesige Jachthafen mit dem Jean Cocteau Museum. 5. Tag ( Freitag ) San Remo und Dolceacqua Vormittags Fahrt an der Blumen-Küste entlang nach San Remo, Stadtbummel in San Remo. Im Anschluß Weiterfahrt ins Nerviatal nach Dolceaqua. Dort führt eine wunderschöne romanische Brücke, welche schon Claude Monet begeisterte, in den mittelalterlichen Ortskern und zu den Resten der Doriaburg. Hier kann in versteckten, liebevoll gestalteten Geschäften Kunsthandwerk der Region erworben werden. Abends Fahrt nach Cervo. Bummel durch die Altstadt. Die Kirche ist das Wahrzeichen von Cervo. Malerisch schmiegt sich das Örtchen Cervo in die Landschaft und lädt zu einem Spaziergang in den verwinkelten Gässchen mit Besuch einer der verträumten Bars und Restaurants ein. Hier in der alten Ortschaft kann man Handwerk und Antiquitäten erstehen. Berühmt ist Cervo wegen seiner Konzerte der Kammermusik auf internationalem Niveau. 6. Tag ( Samstag ) Rückreise durch die Schweiz Rückreise über Como - Bellinzona - San Bernadino Tunnel - Lichtenstein - Bregenz Ulm Küps Das alles und noch viel mehr für nur 630,00 EUR pro Person, Einzelzimmerzuschlag 100,00 EUR Leistungen: inkl. 5 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstücksbuffet, Abend Menüauswahl), inkl. 5 ganztägige Reiseleitungen für die Ausflüge Monaco, Nizza / Cannes und Imperia, alle Ausflüge mit dem modernen Reisebus sind im Fahrpreis eingeschlossen. Schifffahrt in Nizza / Weinprobe mit Imbiss / Kurtaxe Die Eintrittsgelder in Monaco Casino, Garten Jardin, der Eintritt ins Aquarium (je ca. 12,00 EUR) und Fahrtrücktrittsversicherung sind nicht im Preis enthalten. Geringfügige Programmänderung möglich! Beachten Sie bitte: Vor der Einzahlung: unbedingt weitere Infos einholen bei: Georg Pabstmann, Am Weiher 14, Küps, Tel.: Kommunionkinder Küps 2015 Am Ostermontag, den empfangen in der Pfarrkirche St. Elisabeth Küps folgende Kinder die Hl. Erstkommunion: Bittruf, Franca, Angerberg 4 A, Küps-Au Emonfomwan, Stacy, Rosenweg1, Küps-Tüschnitz Gerber, Sandro, Griesring 20, Küps Granert, Lynn, Am Lindig 34, Weißenbrunn Kratofil, Carla, Herrnberg 12, Küps-Tüschnitz Lurz, Clara, Am Bahndamm 11, Weißenbrunn-Hummendorf Meindlschmidt, Lia, An der Röthen 29, Küps Popp, Anna-Sophie, Ängerleinstr. 23, Küps-Oberlangenstadt Ströber, Jonas, Nageler Str. 15, Küps-Oberlangenstadt Ströhlein, Mara, Am Riegel 22, Mitwitz Valente, Luisa, Griesring 14, Küps Vogt, Vivien, Breitenseeweg 4, Mitwitz Wenzig, Noah, An der Röthen 42, Küps Wittmann, Ida, Heckenweg 16, Küps-Oberlangenstadt Kath. Filialkirche St. Josef Thonberg Sonntag, Fastensonntag Uhr Wortgottesfeier Misereor-Kollekte, Opferkästchen der Kinder

6 Küps Nr. 12/15 Donnerstag, Uhr Kreuzweg-Andacht - währenddessen Beichtgelegenheit Uhr Eucharistiefeier - verst. Helmut Oßmann u. verst. Angeh. d. Fam. Scheler 6 Tage Côte dázur - Monaco - Nizza - Cannes - Mailand Große Pfarrfahrt der Pfarrei St. Elisabeth vom 14. bis Informationen bei H. Georg Pabstmann, Tel.: Programme liegen am Infostand in der Pfarrkirche St. Elisabeth, Küps aus. Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit Theisenort Sonntag, , 5. Fastensonntag 17:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum 300. Todestag Gg. Christoph von Redwitz, dem Erbauer der neuen Kirche in Theisenort 1698/99, mitgestaltet vom Posaunenchor und der Flötengruppe Schmölz. In der Nacht Beginn der Sommerzeit Sonntag, , Palmsonntag 8.30 Uhr Eucharistiefeier für verst. Josef Möckl mit Palmweihe und Prozession Ökumenischer Gedenkgottesdienst Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, um dem 300. Todestag von Georg Christoph von Redwitz zu gedenken. Die Katholische Pfarrei Theisenort lädt am Sonntag, 22. März um 17 Uhr zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst herzlich ein. Der Gottesdienst soll im Gedenken an den 300. Todestag von Georg Christoph von Redwitz, dem Erbauer der Neuen Kirche in Theisenort im Jahr 1698/1699 gefeiert werden. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Vortrag von Rainer Domke über die bedeutenden Mitglieder, aus der Familie von Redwitz. Als Liturgen leiten Pfarrer Gerald Munzert und Diakon Dr. Georg Zenk den Gottesdienst, der musikalisch vom Posaunenchor Schmölz und der Flötengruppe Schmölz umrahmt wird. Kirchenpfleger Heinz Kraus hat mit freundlicher Unterstützung von Rainer Domke, einen Kenner der Geschichte derer von Redwitz lange in Archiven geforscht und so entstand eine wertvolle Aufarbeitung und Nachbetrachtung von Auszügen aus Archiven zur Ergänzung zur Chronik derer von Redwitz. Beiden, ehrenamtlich tätigen leidenschaftlichen Erforschern, vor allem der Kirchengeschichte rund um Küps und Theisenort, liegt die Geschichte der bedeutenden Adelsfamilie sehr am Herzen. Kein anderes Adelsgeschlecht hat die Region um Küps so geprägt wie die von Redwitz, weshalb es Heinz Kraus und Rainer Domke ein Herzensanliegen ist, mehr über das Leben in der Vergangenheit dieses Adelsgeschlechtes zu erfahren und dies schriftlich zu fixieren um die Erkenntnisse der Nachwelt zu erhalten. Die Intuition und der Zufall führten Rainer Domke in das Archiv der Stadtpfarrkirche Kronach, wo er aus dem Matrikel, ein weiteres wichtiges schriftliches Relikt vorfand. Die in Latein vorgefundene Originalversion zum interessanten Eintrag über den Tod von Georg Christoph von Redwitz übersetzte Domke ins Deutsch. Diese Entdeckung führte zur Idee und zum Anlass, zum 300. Todestag von Georg Christoph von Redwitz einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern. Der Erbauer der neuen Kirche, Georg Christoph von Redwitz lebte von 1643 bis Er stirbt am 24. März 1715, also vor genau 300 Jahren. Das Bild zeigt: Rainer Domke (links) und Heinz Kraus freuen sich über den jüngst von Rainer Domke entdeckten Matrikelintrag im Archiv der St. Johannes-Pfarrei Kronach. Hierin wird der Todestag von Georg Christoph von Redwitz am 24. März 1715 beschrieben. Im Hintergrund, der Wappenstein aus dem Jahre 1698 über dem Eingangsportal der Simultankirche Heilig Dreifaltigkeit Theisenort, der an die Erbauer derer von Redwitz, erinnert. Foto: K.- H. Hofmann Im Jahre 1610 wurde eine Kirche auf dem heutigen Platz von Veit und Emmeran von Redwitz, gebaut, und vom evangelischen Pfarrer Nikolaus Schmidt eingeweiht; denn wie so viele adlige Ritter waren auch die von Redwitz im 16. Jahrhundert zur lutherischen Konfession gewechselt. Im Jahre 1698/99, also genau 200 Jahre nach dem Bau der Kapelle von Letz v. Redwitz, wurde am Ende des 17. Jahrhunderts diese Kirche im Barockstil durch den Theisenorter Burgherrn Georg Christoph von Redwitz 1698/99 komplett neu erbaut und vom Pfarrer Petrus Prediger protestantisch eingeweiht, obgleich sich Georg Christoph bereits der römisch- katholischen Konfession zugewandt hatte. In die neue Kirche, jetzt für die Heilige Dreifaltigkeit im Barockstil erbaut, führt ein repräsentativ aufwendiges Schmuckportal mit lateinischer Inschrift und vier Wappen. Der Satz der Inschrift aus dem Jahr 1699 lautet: Das berühmte Dreigeschlecht der Ortsherren vom Stamme Redwitz ließ dieses Gotteshaus bauen und der heiligen Dreieinigkeit weihen und weiter das jubelnde Theisenort Nicht ein einzelner wird erwähnt, sondern drei Redwitzer Wappen sowie das von Georg Christophs erster Frau Ursula Margaretha Regina von Boineburg, sind Zeichen einer gemeinsamen Anstrengung. Auf Initiative von Georg Christoph von Redwitz konnten um 1710 die ersten römisch-katholischen Messen in Theisenort stattfinden, sie wurden am Seitenaltar gefeiert. Der hoch verschuldete Georg Christoph von Redwitz stirbt am 24. März 1715, also vor genau drei Jahrhunderten, worüber sich ein historischer Matrikeleintrag finden ließ, aber nicht in örtlichen Registern. Die Eintragungen im Theisenorter Matrikel beginnen erst um 1763 also 50 Jahre später. Der Matrikeleintrag für die Stadtpfarrkirche St. Johannis Kronach durch den damaligen Pfarrer Johann Georg Stölzlein, auf den Rainer Domke bei seinen Recherchen stieß, hat folgenden im Original auf lateinisch verfassten Text: Der sehr vornehme und gnädige Herr Georg Christoph von Redwitz, verstarb früh die sechste Stunde dieses Tages, 24. März; er war Herr in Theisenort, Küps und Schmölz, Geheimer Rat zu Bamberg Seiner Eminenz des Kurfürsten von Mainz, Kommandeur (der Veste Rosenberg) und Amtshauptmann von Kronach.

7 Küps Nr. 12/15 Nach Empfang der hochheiligen Sakramente der katholischen Kirche in vorgeschriebener Weise im Alter von 72 Jahren bestattet. Der Jahresband 1714/5 der Kirchenrechnungen erzählt uns noch ein anrührendes Detail - nämlich, dass anlässlich des Begräbnisses das große Geläut gleich dreimal erklungen sei. Kostenpunkt zusammen 1 Gulden 30 Kreuzer (Richtwert ca. 100 Euro). Um das Jahr 1700 werden die verschiedenen Linien der Freiherrn von Redwitz wieder katholisch. Die Kirche bleibt aber weiterhin evangelisch - lutherisch bis zum Jahr Zum ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 22. März um 17 Uhr und dem anschließenden Vortrag ergeht herzliche Einladung an die gesamte Bevölkerung. hof 3200 In der Nacht - Beginn der Sommerzeit Wie jedes Jahr beteiligt sich unsere Filialgemeinde St. Marien wieder bei der Caritas-Lebensmittel-Sammel-Aktion für den Sozialladen in Kronach. Bitte bringen Sie haltbare Lebensmittel wie z. B. Konserven, Reis, Mehl, Zucker u. ä. zur Sammelstelle in die Kirche. Gerne nimmt auch der kath. Kindergarten zu den üblichen Öffnungszeiten Ihre Spenden entgegen. Lebensmittel können in der Woche vom 15. März 2015 bis 22. März 2015 abgegeben werden. Durch Ihre Spende unterstützen Sie ein Hilfsangebot für Menschen, die auf besonders günstige Einkaufsmöglichkeiten angewiesen sind. Ein herzliches Vergelt s Gott dafür. Filialkirche St. Marien Johannisthal Donnerstag, , Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria 18:30 Uhr Andacht zum Hl. Josef Samstag, :00 Uhr Kirchputz Sonntag, , 5. Fastensonntag 8:30 Uhr Wort-Gottes-Feier Kollekte für unsere Kirche 9:30 Uhr Kinderkreuzweg Donnerstag, :30 Uhr Bußandacht Samstag, , Vorabend zum Palmsonntag 18:30 Uhr Vorabendmesse für verst. Traudl und Karli Höfner und - verst. Georg Vetter mit Palmweihe und Prozession Altkleider und Schuhsammlung am Am führt der BDKJ Dekanatsverband Kronach/Teuschnitz eine Altkleider und Schuhsammlung durch. Wie in den vergangenen Jahren werden mit dem Erlös soziale Projekte im Landkreis Kronach unterstützt. Bitte bringen Sie Ihre Altkleider und Schuhe in Säcken am bis 8:00 Uhr an die Sammelstelle Pfarrsaal der katholischen Kirche in Johannisthal. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Vereine und Verbände Ankündigungen An alle Schriftführer und Berichte-Schreiber! Aufgrund der Tatsache, dass nun sehr viele Jahreshauptversammlungen anstehen, möchten wir darauf hinweisen, dass nur kurze Berichte mit einer maximalen Länge von 300 Wörtern zum Abdruck kommen. Ellenlange Ausführungen, Begrüßungen, Rückblicke oder gar Protokolle der Schriftführer werden unsererseits nicht veröffentlicht. Die Texte werden von uns nicht gekürzt. Die wöchentliche Seitenzahl des Mitteilungsblattes beträgt insgesamt 12 Seiten für alle Rubriken - einschließlich der Amtlichen Bekanntmachungen und Berichten aus dem Rathaus, dessen offiziellen Sprachrohr das Mitteilungsblatt eigentlich ist! Durch diszipliniertes Verhalten werden Nachzahlungen durch die Produktion von Mehrseiten verhindert. Beschränken Sie sich auf das Wesentliche! Auch mit kurzen Texten kann eine Information rübergebracht werden. Vielen Dank! Ihre Küpser Rathaus-Redaktion Landeskirchliche Gemeinschaft Küps Herzliche Einladung zu folgenden regelmäßigen Veranstaltung: Mittwoch, Uhr Hauskreis bei Fam. Boxdörfer, Kulmbacher Str. 28 Freitag, Uhr Teeniekreis, Uhr der Jugendkreis Samstag, Uhr Missionskreis Sonntag, Uhr Bibelstunde, Am Rathaus 10, 1. Stock - mit Kinderbetreuung - Info: 09221/ Walter Undt 09264/ Gerd Ruf 09571/71692 Dieter Stamm CSU Ortsverband Küps Jahreshauptversammlung Alle Mitglieder, Freunde und Gönner lädt der CSU-Ortsverband Küps recht herzlich ein zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen für Donnerstag, 26. März, Uhr, ins Gasthaus Häublein nach Schmölz. Neben den Berichten von Vorsitzenden Bernd Rebhan steht ein Referat von Landrat des Landkreises Lichtenfels und Bezirksrat Christian Meißner zur Frage Chancen der kommunalen Zusammenarbeit am Beispiel der Region Obermain im Mittelpunkt.

8 Küps Nr. 12/15 Freiwillige Feuerwehr Küps e.v. Bitte vormerken: Nächste Übung: Ort: Beginn: Thema: Sonderübung FFW-Gerätehaus Küps Uhr Durchgang Übungsstrecke Kronach Bitte um vollzähliges Erscheinen! Entschuldig. telef. an einen d. Kommandanten: Reischl Markus 0173/ Münzel Johannes 0171/ Hopf Steffen 0160/ Vorschau: Jahreshauptversammlung Jahreshauptversammlung 2015 Herzliche Einladung ergeht an alle aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag den 27.März 2015 um Uhr im Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Küps. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Totenehrung 2. Bericht des 1. Vorsitzenden 3. Bericht des Kommandanten 4. Bericht des Atemschutzzugführers 5. Bericht des Jugendwartes 6. Bericht Hauptkassiers, der Kassenprüfer und Entlastung 7. Vereinsehrungen 8. Wünsche und Anträge 1. Vorsitzender Peter Weber Garten- und Blumenfreunde Küps Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 mit Referat von Kreisfachberater a.d. Herrn Josef Schröder zum Thema Der biologische Garten An alle Mitglieder, Angehörige und Freunde ergeht hiermit herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung der Gartenund Blumenfreunde Küps. Die Versammlung findet am Mittwoch, 25. März 2015 um 19:00 Uhr, in der Gastwirtschaft Schöne Aussicht, Kulmbacher Str. 11 statt. Im Mittelpunkt steht das Referat von Kreisfachberater a.d. Herrn Josef Schröder zum Thema Der biologische Garten Hierzu wird besonders auf die Grundvoraussetzungen, die Anlage und Pflege und auf Nachhaltigkeit eingegangen. Möglichkeiten zur Schaffung von Lebensräumen im Garten werden aufgezeigt. Im Mittelpunkt steht die Ökologie im eigenen Garten. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Begrüßung 2. Bericht über das Vereinsjahr 3. Kassenbericht 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Aktivitäten und Fahrten im Gartenjahr 2015 Frühjahrswanderung Brunnenfest im August Herbstwanderung Hain Weihnachtsfeier Anfang Dezember 6. Referat von Kreisfachberater a.d. Herrn Josef Schröder. 7. Wünsche und Anträge Zusätzlich können sich Interessenten über die Ausleihe der Gartengeräte informieren. Herzliche Einladung ergeht an alle Garten- und Blumenfreunde von der Vorstandschaft. Natürlich sind auch Gäste, besonders zum Vortrag, herzlich willkommen! Partnerschaftsverein Küps - Plouay Jahreshauptversammlung Herzliche Einladung ergeht an alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 21. März 2015 um 19:30 Uhr in Oberlangenstadt im Hotel Hubertus. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht der 1. Vorsitzenden 3. Bericht der Kassiererin 4. Bericht der Kassenprüfer u. Entlastung der Vorstandschaft 5. Bestätigung des Vorjahresprotokolls der Mitgliederversammlung 6. Fahrt nach Plouay vom Mai Sonstiges Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Petra Kestel, Vorsitzende TECnet Obermain e.v. Der Musik-Club in Burkersdorf Burgkunstadter-Straße 2 (Rückgebäude der Raiffeisenbank Burkersdorf) Wolfgang Kalb Seit über 35 Jahren spielt und singt Wolfgang Kalb akustischen Blues, vorwiegend Country Blues, angereichert durch Ragtimes, Gospelsongs oder auch Jazzballaden. Im Fingerpickingstil oder mit der Bottleneckspielweise auf der Dobrogitarre (Resonatorgitarre) interpretiert er die Lieder der alten Meister auf eigene Weise, verändert Musik und Texte und passt sie an seine persönliche Situation an. Sein Repertoire umfasst die Spielweisen seiner Vorbilder wie Blind Blake, Robert Johnson, Mississippi John Hurt und anderen Vertretern des Country Blues aus den 20er und 30er Jahren. Unüberhörbar sind allerdings auch die musikalischen Einflüsse von Muddy Waters oder von John Lee Hooker. Seine Stimme gilt als ehrlich, persönlich und authentisch, trotzdem ist er den Originalen sehr nahe. Beginn: 20 Uhr Eintritt: frei TSV Küps 1862 e.v. Abt. Fußball - Junioren Termine für die Küpser Fußballkids D - Junioren JFG Rodachgrund 2010, Sektion TSV Küps Freitag, Vorbereitungsspiel um 16:30 Uhr zu Hause gegen die JFG Rodach-Main Montag, Training ab 17:15 Uhr auf dem Küpser Sportplatz Mittwoch, Training ab 17:15 Uhr auf dem Küpser Sportplatz Sonntag, Auswärtsspiel um 10:30 Uhr gegen TSV Weißenbrunn 3 (Spielort: Sportanlage Unter-/Oberrodach)

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Einladung: Liebe Mammillarienfreundinnen, Liebe Mammillarienfreunde, hiermit möchte ich Sie recht herzlich zur

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Termine im Jubiläumsjahr 2011

Termine im Jubiläumsjahr 2011 Termine im Jubiläumsjahr 2011 07. Mai Gruppenbild aller Siedler auf dem Marktplatz 21. Mai Bunter Abend mit den "Schönauer Buwe" 02.06.11 Vatertagsfest 18. Juni - 25. Juni Tirolurlaub der Gruppe 1 26.

Mehr

Baunach -13- Nr. 3/08

Baunach -13- Nr. 3/08 Baunach - 12 - Nr. 3/08 Baunach -13- Nr. 3/08 Baunach -14- Nr. 3/08 Städtischer Jugendarbeiter Jan Schmierer (Dipl.-Soz.päd.) Telefon Mobil: 0151-58157974 Sprechzeiten: Donnerstags... von 14.00 Uhr -15.00

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 30.10.2016 31. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Herr Leo Rogmann, Humboldtstraße 20 und Herr Hans-Dieter Konietzko, Rosenbroecksweg 37. (Samstag)

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Wenn s am Schönsten ist DIE RIVIERA ERLEBEN ZUR ZEIT DER BLÜTE

Wenn s am Schönsten ist DIE RIVIERA ERLEBEN ZUR ZEIT DER BLÜTE Wenn s am Schönsten ist DIE RIVIERA ERLEBEN ZUR ZEIT DER BLÜTE 6. bis 12. April 2016 DIE BLUMENRIVIERA (LIGURIEN) Ligurien? Wir kennen die einzelnen Orte dieses italienisch mediterranen Gebietes dem Namen

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Satzung des Musikverein Wilhelmskirch 1 Name und Sitz des Vereins: Der Verein führt den Namen: Musikverein Wilhelmskirch e. V. Und hat seinen Sitz in Wilhelmskirch 88263 Horgenzell. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36.

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. P r o t o k o l l Mitgliederversammlung Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. Teilnehmer lt. Anwesenheitsliste

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer

wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer Einladung zur Stuttgart, 14. August 2015 Sehr geehrte Clubkollegen-/innen des MVC-Schwaben, wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer von Freitag, den 02. bis Sonntag,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v.

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. JAHRESPROGRAMM 2015 Liebe Mitglieder, und Freunde des Obst und Gartenbauvereins, ich darf Ihnen ein gutes Gartenjahr 2015 wünschen. Im vergangenen Jahr haben

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

5. Wie kann man Gelder sammeln?

5. Wie kann man Gelder sammeln? 5. Wie kann man Gelder sammeln? Wie kann man Gelder sammeln? - 1 Hier nun eine Liste von Vorschlägen, die im Folgenden noch einmal erläutert werden: Allgemeine Informationen zum Geldsammeln Stadt- bzw.

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016 Mittwoch 2. März Kein Konfirmandenunterricht, Konfirmanden im Gemeindepraktikum 20.00 Uhr Bibelwochenabend im mit Pfarrer Sung Kim (Mähringen- Immenhausen) und Posaunenchor Freitag 4. März 20.00 Uhr Weltgebetstag

Mehr

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v.,

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v., An die Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika&Osteuropa e.v. Unkel/Frankfurt, den 25.09.2015 Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Lateinamerika Osteuropa e.v. Familienhilfe bei Franz Hild Lateinamerika

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

BSG RaBaz e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung am 20.03.2014 im Balkan-Restaurant Haus Schaeffer in Köln-Zollstock

BSG RaBaz e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung am 20.03.2014 im Balkan-Restaurant Haus Schaeffer in Köln-Zollstock BSG RaBaz e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung am 20.03.2014 im Balkan-Restaurant Haus Schaeffer in Köln-Zollstock 1. Eröffnung um 18:30 h durch Harald Müller; Dank an Monika Brandenburg-Nappe, Jörg

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen 19. Jahresversammlung Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen Teilnehmer/Innen Vorstand: Witschi Hanspeter Grendelmeier Thomas Hunziker René Schneider Alexandra Entschuldigt,

Mehr

Volksbildungs- und Heimatverein 1964 Gundheim

Volksbildungs- und Heimatverein 1964 Gundheim Volksbildungs- und Heimatverein 1964 Gundheim Präambel Von der Liebe zur Heimat beseelt, haben verantwortungsbewusste Männer 1964 einen Verein gegründet. Der Verein erhält den Namen "HEIMATVEREIN 1964

Mehr

Pfarrbrief Nr bis

Pfarrbrief Nr bis Pfarrbrief Nr. 03 27.02. bis 20.03.2016 Leben & Glauben in der Pfarreiengemeinschaft Samstag, 27.02. Samstag der 2. Fastenwoche 14.00 Pfarrheim Kinderbasar 17.30 Christkönig Beichtgelegenheit 18.00 Christkönig

Mehr

BEGEGNUNGSREISE 2014

BEGEGNUNGSREISE 2014 BEGEGNUNGSREISE 2014 6. Newsletter Sie sind gelandet und die Reise ist unglaublich gestartet. Am Freitagabend sind alle Bolivianer pünktlich in Frankfurt gelandet. Nur Marcelo Fuentes konnte Bolivien nicht

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Ÿ0 Tagesordnung 1. Begrüÿung durch den Vorstand 2. Feststellung der ordentlichen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 3. Annahme

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Eifelverein OG Manderscheid Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2012 im Kurhaus Manderscheid

Eifelverein OG Manderscheid Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2012 im Kurhaus Manderscheid Eifelverein OG Manderscheid Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2012 im Kurhaus Manderscheid TOP 01: Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Der Vorsitzende Dr. Martin Koziol eröffnete

Mehr

Verband der Lauftherapeuten e.v. (VDL) 28. September 2015. Liebe Kolleginnen und Kollegen! Mit lieben lauftherapeutischen Grüßen

Verband der Lauftherapeuten e.v. (VDL) 28. September 2015. Liebe Kolleginnen und Kollegen! Mit lieben lauftherapeutischen Grüßen Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2015 am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. November 2015 Inhalt: Einladung und Tagesordnung JHV 2015 in Kassel Anlagen: Satzungsänderung Hotelliste diesmal

Mehr

Verein Ein langer Weg e. V.

Verein Ein langer Weg e. V. Verein Ein langer Weg e. V. Neufassung der Satzung in der neu zu beschließenden Fassung vom 07. November 2011. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins (1) Der Verein führt den Namen Ein langer Weg e.

Mehr

Der Hilti Pensionierten Club HPC. Rückblick auf das Jahr 2009

Der Hilti Pensionierten Club HPC. Rückblick auf das Jahr 2009 Der Hilti Pensionierten Club HPC Rückblick auf das Jahr 2009 Markus Gerber, im Februar 2010 1 Traktanden gemäss Einladung: Protokoll der letzten Mitgliederversammlung 2009 Jahresberichte des Obmanns und

Mehr

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463 Köln Deutz, im Juni 2012 Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, die Schützenfestsaison ist gut angelaufen und die Deutzer Schützen haben bereits einige befreundete Bruderschaften zu ihren Festen

Mehr

Internationales Mittagessen. Treffen im Garten des pme Familienservice. Au-pair-Veranstaltung: Grillen

Internationales Mittagessen. Treffen im Garten des pme Familienservice. Au-pair-Veranstaltung: Grillen Internationales Mittagessen Bringt bitte eine kulinarische Spezialität eures Heimatlandes mit! Danke. Datum: 25.06.2016-25.06.2016 Uhrzeit: 12:00-15:00 Buchungsnummer: VA_20814 Referent/in: Friese Frauke

Mehr

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Επίπεδο: Ε1(ενήλικες) Διάρκεια:

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Satzung der Turngemeinde Schömberg 1884 e.v.

Satzung der Turngemeinde Schömberg 1884 e.v. Schömberg, 30.01.2015 Satzung der Turngemeinde Schömberg 1884 e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen " Turngemeinde Schömberg 1884 e.v. und hat seinen Sitz in Schömberg. Er ist im Vereinsregister

Mehr

über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011

über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011 Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011 Datum Donnerstag, 20. Oktober 2011 Ort Volksfürsorge AG, Gögginger Straße 36, 86159 Augsburg

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Hilfe für Namibia e.v. Kapellenweg 6 83626 Valley Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Tagungsort: Beginn: Ende: Anwesend: Holzkirchen, Hotel ALTE POST

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

Görlitz/Breslau/Krakau Von der Europastadt an der Neiße zur Kulturhauptstadt Europas 2016 und zur Königsstadt an der Weichsel

Görlitz/Breslau/Krakau Von der Europastadt an der Neiße zur Kulturhauptstadt Europas 2016 und zur Königsstadt an der Weichsel ReiseKunst GmbH Große Gildewart 27 49074 Osnabrück Telefon 0541/25561 Telefax 0 541/25591 info@reise-kunst.de www.reise-kunst.de Görlitz/Breslau/Krakau Von der Europastadt an der Neiße zur Kulturhauptstadt

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Bürgermeisterbrief Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger! Hiermit möchte ich Ihnen für 2012 einige Informationen geben:

Bürgermeisterbrief Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger! Hiermit möchte ich Ihnen für 2012 einige Informationen geben: Bürgermeisterbrief Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger! Hiermit möchte ich Ihnen für 2012 einige Informationen geben: Straßenreinigung: Sämtliche Gehwege und Radwege sind einschließlich Rinnstein

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2014, 20:15 Uhr im Restaurant 8610, Friedhofstrasse 3a, 8610 Uster

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2014, 20:15 Uhr im Restaurant 8610, Friedhofstrasse 3a, 8610 Uster Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2014, 20:15 Uhr im Restaurant 8610, Friedhofstrasse 3a, 8610 Uster Anwesend: 30 Mitglieder gemäss Präsenzliste Entschuldigt: 29 Mitglieder

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren.

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren. Elternbrief Nr.4 Liebe Eltern, 01.04.2014 noch zwei Wochen, dann beginnen die Osterferien und wohl alle Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf diese Verschnaufpause.

Mehr

Niederschrift. Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht. Sitzungstag und Tagesordnung waren ortsüblich bekannt gemacht.

Niederschrift. Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht. Sitzungstag und Tagesordnung waren ortsüblich bekannt gemacht. Niederschrift über die konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Winningen am Dienstag, 17.06.2014, 19.30 Uhr im Turnerheim, Neustraße 31, Winningen Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht.

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V.

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. Protokoll der Mitgliederversammlung am 10. 03. 2006 Ort: Rathaus Raum 129 Info Protokollant: Andreas Becker Beginn: 18.05 Uhr Ende: 19.40 Uhr TOP 1: Eröffnung und

Mehr

Pilgertour nach Italien

Pilgertour nach Italien Pilgertour nach Italien Mailand Valle Maira - Piemonte Mittelmeer für Jugendliche und junge Erwachsene vom 10. Juli 21. Juli 2013 Ein besonderes Abenteuer wartet auf dich: Mailand eine der bedeutendsten

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Eltern- Newsletter KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE ARCHE NOAH. März 2013. 2013 Ausgabe 2. T H E M E N I N D I E S E R AUSGABE: Zähne putzen

Eltern- Newsletter KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE ARCHE NOAH. März 2013. 2013 Ausgabe 2. T H E M E N I N D I E S E R AUSGABE: Zähne putzen 2013 Ausgabe 2 sches Eltern- Newsletter März 2013 KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE ARCHE NOAH DER ORTSGEMEINDE KETTIG T H E M E N I N D I E S E R AUSGABE: Zähne putzen in der Kita Brandschutzwoche Organisatori-

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung am 09.11.2010

Protokoll Mitgliederversammlung am 09.11.2010 39104 Magdeburg Protokoll Mitgliederversammlung am 09.11.2010 Magdeburg, 07.12.2010 Versammlungsort: Protokollführer: Anwesende: Info-Pavillon "Kloster Unser Lieben Frauen" Heiderose Potstada 17 Mitglieder

Mehr

BAYERISCHES HAFEN ~ FORUM e.v.

BAYERISCHES HAFEN ~ FORUM e.v. BAYERISCHES HAFEN ~ FORUM e.v. Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die wichtigsten Begebenheiten und Aktivitäten

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Schützenverein Methler 1830 e.v. und hat seinen Sitz in Kamen, Stadtteil Methler. 2. Die Farben sind Blau-Weiß. 3.

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr