NEWSLETTER. INHALT. November Liebe Leserinnen und Leser,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEWSLETTER. INHALT. November 2014. Liebe Leserinnen und Leser,"

Transkript

1 NEWSLETTER. November 2014 Liebe Leserinnen und Leser, Kunst tut gut! so lautet das Motto einer Benefizauktion von KOSI.MA in diesem Monat. Welchen positiven Einfluss Kunst tatsächlich auf uns hat, kann in den nächsten Wochen jeder selbst entdecken: ob beim Internationalen Filmfestival Mannheim- Heidelberg oder bei der Langen Nacht der Kunst und Genüsse. Ein besonderes Highlight in diesem Monat ist der 25. Geburtstag des Theaterhauses TiG7. Am Jubiläumsabend am 8. November wird dem Zuschauer einiges geboten. Mannheim liegt aber nicht nur im Bereich der Künste weit vorne; die Stadt fördert außerdem sehr erfolgreich das interkulturelle Zusammenleben, wie das Deutsch-Türkische Kulturfestival und der Beitritt zur Charta der Vielfalt beweist. Vielfalt und Kreativität bestimmen also auch im Winter die Quadratestadt. Viel Spaß beim Lesen! Herzlichst IHR STADTMARKETINGTEAM INHALT Lebensfreude Seite 3 Sehenswert: Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg Vielseitig: Lange Nacht der Kunst und Genüsse Multikulturell: Deutsch-Türkisches Kulturfestival in Mannheim Wirtschaftskraft Seite 5 Studie: Soziale Netzwerke erobern Arbeitsmarkt Berufswahl: parentum informiert Schüler und Eltern Clever: Mannheim macht schlau! Inspiration Seite 7 Neueröffnung: Ausstellung Ägypten Land der Unsterblichkeit Künstlerisch: Der Zeichner Stefano Ricci präsentiert sein Werk Engagement: Benefizauktion von KOSI.MA Stadtmarketing intern Seite 9 News der Partner Seite 10 Das Stadtmarketing gratuliert Seite 16 Kalender Seite 16

2 Bild: Tröster Das Ensemble des Stückes Bitter, Bitter, Bitter! Ein X-Nationen-Hochzeitsfest. Theaterhaus TiG7 feiert Jubiläum 25 Jahre regionale Wurzeln und internationale Flügel Das Theaterhaus in G7 feiert am 8. November sein 25-jähriges Jubiläum. Als eine der ersten Bühnen der Freien Theaterszene Mannheims überrascht es in der Metropolregion Rhein-Neckar immer wieder mit ungewöhnlichen Ideen und Projekten: zeitgenössischer Dramatik, Off Stage und Site Specific Theater, neu interpretierten Klassikern, pointierten Komödien, Stückentwicklungen mit Bürgern, politischem Kabarett und last but not least englischsprachigem Theater. Kurz: TiG7 steht für bunt, vielseitig, spartenübergreifend, experimentierfreudig, interkulturell, viel Herzblut und regionale Wurzeln mit internationalen Flügeln. Am Jubiläumsabend wird einiges geboten: filmische Augenblicke, musikalische Kostproben und ein theatralischer Rundgang mit Szenen aus dem aktuellen Programm. Die Gäste treffen auf unterschiedlichste Menschen und Kulturen: eine temperamentvolle russisch-türkische Gesellschaft beim Bitter, Bitter, Bitter! Ein X-Nationen-Hochzeitsfest, auf erboste Eltern ( Frau Müller muss weg ), gestresste Elfen (Shakespeares Sommernachtstraum ), geforderte Politiker ( Letters of the Last Resort ) und auf Kabarettist Einhart Klucke, der über das tägliche Durchwursteln aufklärt. Mitten in den Quadraten gelegen, bietet das Theater Platz für zirka 70 Gäste. Das Theaterhaus TiG7 ist gemeinnützig organisiert und wird von der Stadt Mannheim und dem Land Baden Württemberg gefördert. Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen Professionalität und Idealismus, Engagement und Begeisterung ein und tragen den gesamten Theaterbetrieb ehrenamtlich oder auf Honorarbasis mit bis zu 140 Veranstaltungen im Jahr. Die Mitglieder des TiG7 kommen aus sehr unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbereichen mit entsprechenden Altersunterschieden, sie arbeiten in verschiedenen Berufen, studieren, gehen in die Lehre oder sind als frei schaffende Künstler und Künstlerinnen auch an anderen Bühnen tätig. Das TiG7 ist offen für neue Gesichter, es bietet Workshops an und lädt zum Mitmachen ein. Das produktive Miteinander von Amateuren und Profis auf allen Ebenen bildet den kreativen Kern der Theaterarbeit. Bild: Tröster Szene aus Frau Müller muss weg. 2 November 2014

3 LEBENSFREUDE. 63. Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg vom 6. bis 16. November Filme feiern Bild: IFMH In Anwesenheit der Regisseurin Savina Dellicour aus Belgien wird mit der Europäischen Premiere von Alle Katzen sind grau / Tous les chats sont gris am Donnerstag, 6. November um 20 Uhr, die Eröffnung des 63. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg in Heidelberg gefeiert. Der Film über die Suche nach dem leiblichen Vater der pubertierenden Dorothy mit dem Privatdetektiv Paul läuft im Wettbewerb des Festivals. Darum geht es: Paul, Mitte 40, ist Privatdetektiv Dorothy, fast 16, mitten in einer jugendlichen Lebenskrise. Was die beiden verbindet? Paul ist Dorothys Vater. Mit diesem Geheimnis kehrt Paul zurück nach Brüssel, wo er seine Tochter beschattet. Und wahrscheinlich würden die beiden nie aufeinander treffen, wenn nicht Dorothy Paul damit beauftragen würde, sich mit ihr auf die Suche nach ihrem biologischen Vater zu machen. Das renommierte Filmfestival findet vom 6. bis 16. November statt. Unter dem Motto Filme feiern zeigt das Festival an elf Tagen in Heidelberg und Mannheim 13 Filme im Internationalen Wettbewerb und zwölf Filme in der Kategorie Internationale Entdeckungen junger Filmemacher der ganzen Welt. Die ausgewählten Filme konkurrieren um den Preis des Newcomer of the Year, dem Hauptpreis von Mannheim-Heidelberg, der von der Internationalen Jury am 16. November verliehen wird. Karten gibt es im Vorverkauf an den Festival-Info-Points auf dem Mannheimer Paradeplatz und dem Uniplatz in Heidelberg und während des Festivals an allen Spielstätten. Das 63. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg überzeugt auch in diesem Jahr wieder mit interessanten Filmen. Lange Nacht der Kunst und Genüsse am 8. November Leuchtendes Beispiel für lebendige Stadtteile Die Lange Nacht der Kunst und Genüsse findet in diesem Jahr zum elften Mal statt. Am Samstag, 8. November von 18 bis 24 Uhr können sich Besucher wieder auf die Lange Nacht der Kunst und Genüsse freuen. Sie ist eine gemeinsame Aktion der Gewerbetreibenden in zahlreichen Mannheimer Vororten und zeigt, welche Vielfalt Mannheim als Stadt der Stadtteile zu bieten hat. Als gemeinsames Erkennungsmerkmal aller Teilnehmer dienen rote Teppiche, Zierbäume und Beleuchtung vor dem Eingang. Mit der Langen Nacht der Kunst und Genüsse machen die Selbständigen auf besondere Weise auf sich aufmerksam. In ihren Büros, Läden oder Werkstätten bieten sie kreative Beiträge aus Kunst, Kultur und Kulinarik unter Mitwirkung bekannter wie auch noch unbekannter Maler, Musiker und anderer Künstler. Die Aktion wird von der Interessengemeinschaft Lange Nacht der Kunst und Genüsse in Zusammenarbeit mit den örtlichen Gewerbevereinen organisiert. Mit Feudenheim, Friedrichsfeld, Gartenstadt/Waldhof, Käfertal, Lindenhof, Neckarau, Neckarstadt, Neuostheim, Rheinau, Sandhofen, Schönau, Schwetzingerstadt/Oststadt, Seckenheim, Vogelstang und Wallstadt beteiligen sich flächendeckend 15 Stadtbezirke in Mannheim. Erstmals wird außerdem ein Shuttle-Service alle Stadtteile miteinander verbinden. Winterfestival im Rosengarten vom 25. Dezember bis 4. Januar 2015 Vorverkauf hat begonnen Exzellentes Live-Entertainment und künstlerische Vielfalt mit einem Programm aus internationalen Tanz-, Musik- und Showproduktionen: Das Winterfestival im Mannheimer Rosengarten begeisterte im vergangenen Jahr zum ersten Mal das Publikum in der Region. Vom 25. Dezember bis 4. Januar 2015 werden erneut vier hochkarätige Showproduktionen dafür sorgen, dass die zweite Auflage des Festivals ein Glanzpunkt im kulturellen Kalender der Metropolregion wird. Das Winterfestival im Mannheimer Rosengarten bietet zum Jahreswechsel über zehn Tage ein vielschichtiges Programm, das die Zuschauer berühren, inspirieren sowie zum Lachen und Feiern bringen wird. In diesem Jahr versüßen Queen Esther Marrow s The Harlem Gospel Singer Show, Roncalli s Winterträume, Heiße Zeiten und Richard O Brien s Rocky Horror Show den Mannheimer Jahreswechsel. Den fulminanten Schlusspunkt des diesjährigen Winterfestivals bildet die Rocky Horror Show, die am 2., 3. und 4. Januar im Rosengarten zu Gast ist. Bild: Soerli Binder 3 November 2014

4 Deutsch-Türkisches Kulturfestival vom 1. bis 15. November Vielfalt feiern Während des Deutsch-Türkischen Kulturfestivals finden in Mannheim vom 1. bis 15. November Veranstaltungen vielfältiger Kunst- und Kultursparten statt, die sowohl Verbindungslinien als auch Unterschiede zwischen der deutschen und türkischen Kultur deutlich machen. Spezielle Angebote sollen auch bei jungen Menschen das Bewusstsein für die in Mannheim greifbare Transkulturalität wecken. Das Festival beginnt mit dem wunderbaren klassischen türkischen Musikensemble Dergah, das seine Zuhörer im Kulturhaus Käfertal mit zauberhaften Klängen zum Bosporus entführt. Es folgen Theateraufführungen, Tanzdarbietungen, Lesungen, Vorträge und Ausstellungen für Erwachsene und Kinder, zum Teil mehrsprachig, die die Vielfalt von deutsch-türkischen Künstlerinnen und Künstlern vor allem aus der Region vor Augen führen. Einen transkulturellen Abend können Besucher am 8. November in den Reiss-Engelhorn-Museen bei dem Konzert Tiefer als der Tag gedacht erleben. Mit alten türkischen, spanischen und deutschen Volksweisen sowie mit vertonten Gedichten türkischer, spanischer und deutscher Lyriker werden die Themen Schicksal und Freiheit sowie glückliche und unglückliche Liebe beleuchtet. Das Kulturangebot des Festivals wird ergänzt mit Büchertischen sowie kulinarischen Angeboten. Kulturen einander annähern möchte das Deutsch-Türkische Festival. Bild: Schatzkistl Schatzkistl beim Mannheimer Passagenfest am 8. November dabei Gratisgeschenk beim Kauf von Gutschein für Zwei Das Musik-Kabarett Schatzkistl ist beim Mannheimer Passagenfest dabei. Das alljährlich stattfindende Mannheimer Passagenfest verspricht auch in diesem Jahr wieder ein großes Highlight zu werden. Die City-Passagen stehen am 8. November ganz unter dem Motto Kunst und Kulinarik. Mannheims schönstes Musik-Kabarett freut sich dabei besonders, in der Plankenhofpassage dabei sein zu dürfen. Den Besuchern winkt ein exklusives Angebot: Alle, die jetzt schon an Weihnachten denken und am Stand einen Schatzkistl -Geschenkgutschein für zwei Personen kaufen, bekommen die Schatzkistl - Jubiläums-Doppel-CD Das Beste aus zwei Jahrtausenden gratis dazu solange der Vorrat reicht. Das Musik-Kabarett bietet ein stilvoll-behagliches Ambiente und ein Programm, in dem sich in jeder Spielzeit aufs Neue namhafte Künstler aus Nah und Fern die Klinke in die Hand geben. Rund 180 Veranstaltungen pro Jahr, aufwändige Eigenproduktionen wie Freie Fahrt ins Glück, Alla gut! Verliebt ins Quadrat, Nierentisch & Caprifischer Mannem in de 50er, Dinner for one... wie alles begann oder das Kinderprogramm Peter & der Wolf und Peter & Don Quijote sowie Gastspiele renommierter Künstler machen das Musik-Kabarett Schatzkistl zum beliebten Treffpunkt für Kleinkunstfreunde in Mannheim und Umgebung. Zum neuen Album Dauernd jetzt Herbert Grönemeyer singt 2015 in der SAP Arena Bild: Ali Kepenek Herbert Grönemeyer geht wieder auf Tournee: In Deutschland, der Schweiz und in Österreich präsentiert er 2015 sein neues Album Dauernd jetzt. Die Tour führt ihn am Pfingstmontag, 25. Mai 2015, auch in die SAP Arena nach Mannheim. Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr. Der Vorverkauf für die Veranstaltung hat bereits begonnen. Die Tickets gibt es auf der Internetseite der SAP Arena zu erwerben, im SAP Arena Ticketshop, über das Callcenter unter der Rufnummer 0621/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Das 14. Studioalbum von Grönemeyer Dauernd jetzt erscheint am 21. November bei Grönland/Vertigo/Capitol. Zuletzt trat der deutsche Erfolgsmusiker 2012 in der SAP Arena auf und begeisterte Fans nicht nur mit Titeln des damals aktuellen Albums Schiffsverkehr, sondern auch mit einem Streifzug durch die großen Hits seiner rund 30-jährigen Karriere. Herbert Grönemeyer ist einer der erfolgreichsten deutschen Sänger. 4 November 2014

5 Vorweihnachtszeit verspricht Besonderes in Mannheims Einkaufsstraßen Feiern, Shoppen, Genießen Nachdem bereits Ende Oktober der neue Decathlon in T 1 seine Pforten öffnete, warten im November gleich mehrere Highlights auf die Shoppingfans der Quadratestadt. Am 8. November laden die Kurfürstenpassage P 7, die Plankenhof Passage P 6, die ÖVA-Passage P 7, die Kunstarkaden N 6, das Stadthaus N 1 und die Vetter Passage O 7 zum 5. Mannheimer Passagenfest. Unter dem Motto Kultur und Kulinarik bieten die ansässigen Einzelhändler ein buntes Programm mit kulinarischen, künstlerischen und musikalischen Highlights. Nur wenige Tage später, am 12. November, gibt es eine echte Premiere in Mannheim zu bewundern. Erstmals wird es unter dem Motto Mannheimer Wintertraum bis Anfang Januar auf dem Marktplatz in G 1 eine Eislaufbahn mit echtem Eis geben. Der 26. November läutet mit der Eröffnung der Weihnachtsmärkte am Wasserturm, auf den Kapuzinerplanken und des Märchenwalds auf dem Paradeplatz endgültig die Mannheimer Vorweihnachtszeit ein. Shoppingherzen höher schlagen lässt dann Ende November die Eröffnung der neuen Shoppingpassage in P7, Der Ladenmix auf rund 4500 Quadratmetern Handelsfläche nimmt das Thema junge Mode auf: Gero Mure, Cos, Bershka, Footlocker, Only und Planet Sports ziehen hier ein. Gelegenheit, das neue Angebot ausgiebig zu testen gibt es gleich am 29. November. Beim langen Shopping-Abend in der City laden die Einzelhändler bis 22 Uhr zum Stöbern ein. Der Weihnachtsmarkt am Wasserturm ist nur eines der Highlights, die Mannheim in der Vorweihnachtszeit noch schöner machen. Bild: Dominik Rossbach WIRTSCHAFTSKRAFT. Gemeinsame Studie von DHBW Mannheim und Partnerunternehmen Adecco GmbH Soziale Netzwerke erobern den Arbeitsmarkt Bild: DHBW Die Adecco Personaldienstleistungen GmbH führte in Zusammenarbeit mit dem Studiengang International Business der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim eine Studie zum Bewerberverhalten in sozialen Netzwerken durch. Insgesamt stieg die Nutzung sozialer Medien zur Mitarbeiter- bzw. Arbeitssuche im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozentpunkte bei den Personalverantwortlichen und um acht Prozentpunkte bei den Bewerbern. Das Ergebnis verdeutlicht somit, dass der Einsatz von Onlineplattformen für das Personalmarketing und die Jobsuche immer wichtiger wird. Wie die Befragung aufzeigt, nutzen 42 Prozent der Personalverantwortlichen soziale Medien für die Mitarbeitersuche. Ein identisches Bild offenbart sich beim Blick auf die Bewerber: Hier setzen inzwischen ebenfalls 42 Prozent der Befragten soziale Netzwerke bei der Jobsuche ein. Außerdem nutzen Personalverantwortliche vermehrt die Onlineplattform Xing (49 Prozent), um das Unternehmen virtuell zu präsentieren. Die Nutzung sozialer Netzwerke dient Personalverantwortlichen dazu, die Arbeitgebermarke zu stärken, wohingegen Bewerber vermehrt nach Stellenangeboten suchen. 82 Prozent der Befragten schließen keinen Bewerber auf Grund der Online- Informationen aus, die sie in den Profilen der Bewerber finden können. Der Campus der DHBW. Bild: Stadtmarketing Mannheim GmbH Mehr als Tonnen Güter wurden im August im Mannheimer Hafen umgeschlagen. Bilanz der Staatlichen Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim Wasserseitiger Güterumschlag im August rückläufig In den Mannheimer Häfen wurden im August insgesamt Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Der Umschlag sank von Tonnen um Tonnen. Positiv entwickelten sich die Gütergruppen Eisen, Stahl und NE-Metalle sowie Nahrungs- und Futtermittel. Gegenüber August 2013 wurden 2126 Tonnen mehr Eisen, Stahl und NE-Metalle umgeschlagen. Die Gütergruppe Andere Nahrungs- und Futtermittel legte um 9,61 Prozent von Tonnen um Tonnen auf Tonnen zu. Der wasserseitige Containerverkehr stieg in den Stückzahlen von TEU (Standardcontainer) im August 2013 um 24 TEU auf eine Gesamtstückzahl von TEU. Die Tonnage sank von Tonnen auf Tonnen. Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat August bei 4,15 Meter und somit um 1,57 Meter über dem Durchschnittspegel im August des Vorjahres mit 2,58 Meter. Die Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbh (HGM) ist ein Unternehmen des Landes Baden-Württemberg. Die HGM verwaltet seit 1990 die Mannheimer Häfen. 5 November 2014

6 Führungskräfte der Stadt Mannheim studieren berufsbegleitend an der HdWM Akademische Weiterbildung als Erfolgsmodell Bild: HdWM Seit ihrer Gründung widmet sich die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) auch intensiv der Weiterbildung von Akademikern oder beruflich entsprechend qualifizierten Erwerbspersonen. Das berufsbegleitend zu absolvierende Angebot reicht heute von Workshops und Seminaren über Zertifikatskurse bis hin zu MBA-Studiengängen, sagt der Präsident der HdWM, Prof. Dr. Franz Egle. Ganz aktuell findet an der HdWM der Weiterbildungsstudiengang Führung und Management in der kommunalen Verwaltung für Mitarbeiter der Stadt Mannheim statt. Bei diesem von der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditierten Teil des MBA Studiengangs Nachhaltiges Management, Schwerpunkt Kommunales Management war Anfang Oktober Gelegenheit, Zwischenbilanz zu ziehen. Der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, ließ es sich nicht nehmen, eigens an der Hochschule vorbei zu kommen, um sich vor Ort über den Stand der Weiterbildung zu informieren und die Fragen der Kursteilnehmer zu beantworten. Studiengangsleiter Prof. Dr. Lars Castellucci (links), OB Dr. Peter Kurz, Kursteilnehmer und HdWM-Vizepräsident Prof. Dr. Uwe Hochmuth (rechts). Bild: Stadt Mannheim Aydan Özoguz überreicht die Urkunde der Charta der Vielfalt an Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. Für eine vielfältige Mitarbeiterschaft der Stadt Mannheim tritt Charta der Vielfalt bei Aydan Özoguz, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, hat vor kurzem die Urkunde der Charta der Vielfalt an Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz übergeben und sich in das Goldene Buch der Stadt Mannheim eingetragen. Mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt und ihrer Unterzeichnung will die Stadt Mannheim sowohl gegenüber ihren Mitarbeitern als auch gegenüber der Öffentlichkeit die Wertschätzung verdeutlichen, die man der Vielfalt der Menschen und den darin liegenden Potenzialen entgegenbringt. Bereits über 1900 Unternehmen und Behörden sind der Charta der Vielfalt beigetreten. Dabei geht es darum, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist und Vielfalt als Chance begreift, sagte Aydan Özoguz. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz ergänzt: Es ist das Ziel, Mannheim als Arbeitgeberin und die vielfältige Bevölkerungsstruktur Mannheims in der Zusammensetzung ihrer Mitarbeiterschaft zu präsentieren. Vielfalt macht die Qualität und Leistungsfähigkeit moderner Organisationen aus. Der Charta der Vielfalt ging das Change²-Projekt Vielfaltsmanagement voraus, das innerhalb der Stadtverwaltung auf allen Ebenen eine Vielfalt der Beschäftigungsstruktur fördert, die sich an der der Struktur Bevölkerung orientiert. parentum -Messe an der DHBW Interessant für Schüler und Eltern Bild: parentum Auf die Frage, wie es nach der Schule weitergehen soll, gibt die parentum Mannheim auch 2014 wieder hilfreiche Antworten und Informationen. Am 8. November können sich Eltern und deren Kinder zwischen 10 und 14 Uhr einen Überblick über die Vielzahl der beruflichen Möglichkeiten verschaffen. Veranstaltungsort ist die DHBW Mannheim. Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen sowie Beratungsinstitutionen stehen in Gesprächen Rede und Antwort. Insbesondere für Eltern ist die Messe interessant, denn sie sind die wichtigsten Ratgeber ihrer Töchter und Söhne im Hinblick auf die Berufswahl. Da sich die Welt der Ausbildungsberufe und Studienfächer in den letzten Jahren gravierend erweitert und verändert hat, bietet die parentum Eltern eine tolle Gelegenheit, ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen. Nach dem Besuch der Veranstaltung können Eltern den Prozess der Studien- und Berufswahl des eigenen Nachwuchses besser aktiv begleiten und unterstützen. Vorab werden feste Termine vereinbart. In diesen rund 20-minütigen Gesprächen informieren Personal- und Ausbildungsverantwortliche sowie Studienberater die Besucher. Die Anmeldung zur Messe ist ab sofort online möglich. Die Messe informiert Eltern und Schüler gleichermaßen. 6 November 2014

7 Neues Format möchte Bürgern Wissenschaft näher bringen Mannheim macht schlau! Mannheim macht schlau! : ein Gemeinschaftsprojekt Mannheimer Institutionen, Stiftungen und Vereine. Wissenschaft wird in Mannheim nicht nur als Teil einer Inspirationskultur empfunden, sondern stärkt auch die Wirtschaftskraft und die Lebensfreude, die die Quadratestadt auszeichnen. Mit einigen herausragenden Projekten engagieren sich Mannheimer Institutionen, Stiftungen und Vereine bereits seit mehreren Jahrzehnten dafür, Kinder an die unterschiedlichen Formen von Wissenschaft heranzuführen. Zu den spannendsten Aktionen für junge Forscher aus Mannheim und der Rhein-Neckar-Region zählen unter anderem die Angebote Explore Science, Luisenstadt, Elementa im Technoseum und die Kinderuni. Mit dem Format Mannheim macht schlau! möchte man alle Bürger Mannheims und der Region über jegliche Altersklassen hinweg erreichen, den persönlichen Austausch zwischen Bürgern und Forschern sowie das Zusammenspiel von Unterhaltung und Information in den Mittelpunkt rücken. Ab sofort stellen sich unter blog.das-gibt-dirmannheim.de/wissenschaft im Wechsel alle Mannheimer Institutionen vor. Höhepunkt der Initiative ist eine gemeinsame Veranstaltung am Sonntag, den 20. September 2015 im Technoseum Mannheim. Interessierte Institutionen und Unternehmen können sich am Programm beteiligen. Informationen erteilt das Team des Stadtmarketings unter 0621/ oder per an blog.das-gibt-dir-mannheim.de/wissenschaft INSPIRATION. Kunsthalle Mannheim zeigt Ausstellung von internationalem Rang Aus aller Welt zu Gast in Mannheim Manet, Cézanne, van Gogh die Crème de la Crème der französischen Malerei wird derzeit in einer hochkarätigen Schau vereint. Erstmalig rückt die bemerkenswerte Franzosensammlung der Kunsthalle Mannheim in den Fokus und wird vor Ort in einem erweiterten internationalen Kontext gezeigt. Imposante Leihgaben aus bedeutenden europäischen und amerikanischen Museen werden der hauseigenen Mannheimer Sammlung französischer Moderne des späten 19. Jahrhunderts gegenübergestellt. Die Schlüsselwerke von Manet, Cézanne und van Gogh treten mit Gemälden von Delacroix, Courbet, Corot, Pissarro, Sisley, Monet und Renoir in einen faszinierenden Dialog der Stile und Motive. Dabei verfolgt die Ausstellung einen Erzählstrang von Delacroix, Courbet und Corot als Vorläufer des Impressionismus über Manet ( Die Erschießung Kaiser Maximilians ) und weiter von Monet, Renoir und Sisley bis zu den Post-Impressionisten Cézanne und van Gogh und endet mit einem überraschenden Ausblick in das abstrakte 20. Jahrhundert. Die Ausstellung ist noch bis zum 18. Januar 2015 zu sehen. Paul Cézanne ( ): Der Raucher mit aufgestütztem Arm, 1890, Öl auf Leinwand, Kunsthalle Mannheim Bild: Cem Yücetas Bild: Jean Christen Nach aufwendiger Restaurierung wird das Totenbuch des Amenemhat erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Neuer Sammlungsschwerpunkt der Reiss-Engelhorn-Museen Ägypten Land der Unsterblichkeit Am 16. November öffnet der neue Sammlungsschwerpunkt der Reiss-Engelhorn-Museen seine Pforten. Die Ausstellung Ägypten Land der Unsterblichkeit entführt ins Reich der Pharaonen. Mit über 500 Exponaten gibt die Präsentation einen kulturhistorischen Überblick und widmet sich wichtigen Aspekten altägyptischer Kultur. Die weitverzweigte Götterwelt darf dabei ebenso wenig fehlen wie das Thema Totenkult. Der Besucher erfährt mehr über das Alltagsleben am Nil sowie den Pharao und seinen Beamtenstaat. Spektakuläres Highlight der Schau ist das Totenbuch des Amenemhat. Der neun Meter lange Papyrus gehört zu den frühesten bekannten Totenbüchern der Welt und wird nach aufwendiger Restaurierung zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Daneben dürfen sich die Besucher auf eindrucksvolle Inszenierungen sowie viele weitere hochkarätige Originale freuen. Mitmachstationen und ein vielfältiges Begleitprogramm runden die Ausstellung ab und machen sie vor allem auch für Kinder, Familien und Schulklassen zu einem unvergesslichen Erlebnis. 7 November 2014

8 Rudolf Fuchs GmbH & Co. KG spendet großzügige Summe Euro für Asylbewerber Die Rudolf Fuchs GmbH & Co. KG, die vermögensverwaltende Gesellschaft der Familie Fuchs, spendet Euro an Asylbewerber, die in Unterkünften der Stadt Mannheim leben. Sie unterstützt die Asylbewerber im Bereich der gesundheitlichen Versorgung und bei Bildungsmaßnahmen. Damit wird die Zeit der oft mehrjährigen Asylverfahren sinnvoll genutzt und die Integration gefördert. Mit unserer Spende wollen wir das Problem vieler Asylbewerber in Mannheim in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken und sind davon überzeugt, dass wir eine wertvolle Hilfe leisten und den Asylbewerbern eine sinnvolle Beschäftigung und Perspektive bieten, so Dr. Dr. h. c. Manfred Fuchs. Während der Dauer des Asylverfahrens gibt es keinen Anspruch auf Förderung von Bildungs-, Ausbildungs- oder Qualifikationsmaßnahmen. Das Engagement von Rudolf Fuchs GmbH & Co. KG versetzt uns in die Lage, in diesem Bereich Flüchtlingen zu helfen und damit deren Situation zu verbessern, würdigt Sozialbürgermeister Michael Grötsch das Engagement. In Mannheim werden rund 500 Asylbewerber aus 35 Nationen, insbesondere aus Afghanistan und Nordafrika, betreut. Von links: Hermann Genz, Leiter des Fachbereichs für Arbeit und Soziales, Dr. Dr. h.c. Manfred Fuchs und Sozialbürgermeister Michael Grötsch. Bild: Stadt Mannheim Herzblut Geschichte und Zukunft der Medizintechnik ab 5. November im Technoseum Von den Wurzeln der modernen Medizin Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte der Medizin und wirft einen Blick in die Zukunft. Schönheitsoperationen versprechen Abhilfe bei körperlichen Unzulänglichkeiten, seien sie nun wirklich vorhanden oder eher empfunden. Gleichzeitig existiert ein gewisser Optimierungsdruck, wenn der Körper nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht. In der Großen Landesausstellung Herzblut Geschichte und Zukunft der Medizintechnik, die vom 5. November bis zum 7. Juni 2015 im Technoseum in Mannheim zu sehen ist, erfahren die Besucher, dass die Wurzeln der ästhetischen Chirurgie von heute in der plastischrekonstruktiven Chirurgie liegen. Außerdem zeigt die Schau, wie stark die moderne Medizin und ihre Hilfsmittel heute unseren Alltag prägen, ganz gleich ob es sich um Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen oder Brillen handelt. Die Ausstellung gibt mit über 500 Exponaten auf 900 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen Überblick über die moderne Medizingeschichte. An interaktiven Stationen stellen die Besucher unter anderem einen so genannten minimalinvasiven Eingriff nach oder lassen sich von Techno -Scouts erklären, wie Tomographen dreidimensionale Darstellungen des Körpers errechnen. KinderVesperkirche und Kinderkaufhaus rücken benachteiligte Kinder in den Fokus Alarmierend und beglückend Mehr als Kinder und Jugendliche in Mannheim sind von Armut betroffen. Noch einmal so viele leben in Familien mit geringem Einkommen. Zwei vom Diakonischen Werk und der Evangelischen Kirche in Mannheim initiierte Projekte möchten die Situation dieser Kinder in den Vordergrund rücken und ihnen konkrete Hilfe bieten. Seit 2008 lädt die Jugendkirche in Mannheim-Waldhof Schulkinder in der Adventszeit zur KinderVesperkirche ein. Vom 1. bis 14. Dezember erhalten Schulklassen hier ein warmes Mittagessen. Mitarbeiter des Spielmobil, betreuende Schüler und Vorlesepaten der Stadtbibliothek sind auch im Anschluss für die Kinder da. Das Capitol-Ensemble All4Music und Cris Cosmo sorgen beim traditionellen Benefizkonzert am 13. Dezember um 20 Uhr für ein weiteres Highlight. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. An der Diakoniekirche Plus in der Neckarstadt-West eröffnete im Sommer 2012 ein weiteres Projekt des Diakonischen Werks. Das Kinderkaufhaus Plus möchte Familien, Kinder und Jugendliche mit Dingen des täglichen Gebrauchs unterstützen. Zur Verfügung gestellt werden diese von Spendern und Sponsoren. Neben Sportartikeln, Geschenken, Spiel- und Schulsachen, Bekleidung und Schuhen finden sich dort auch Bildungsmaterialien, Bücher und alles rund ums Baby. Beide Projekte finanzieren sich weitgehend aus Spenden. Dabei ist sowohl finanzielle als auch ehrenamtliche Unterstützung willkommen. Bis zu 120 Kinder werden täglich in der KinderVesperkirche betreut. Bild: Evangelische Kirche Mannheim 8 November 2014

9 Bild: Stefano Ricci Ausschnitt aus der grafischen Erzählung Die Geschichte eines Bären von Stefano Ricci. Ausstellung des Zeichners Stefano Ricci im zeitraumexit Die Geschichte des Bären Bruno Die anhaltende Jagd auf den Problembären Bruno 2006 ist ins kollektive Gedächtnis eingegangen. Ausgehend von diesem Medienereignis erzählt der Zeichner Stefano Ricci in seiner jüngsten grafischen Erzählung Die Geschichte des Bären eine Fabel über die Gesellschaft und vereint Autobiografisches, Fiktives und eine tragische Familiengeschichte zu einem literarischen Ganzen. Es geht um Grenzen und Grenzgänger, um Einwanderung, Auswanderung und Identität. Ricci selbst hielt sich ganz in der Nähe des Problembären auf, als dieser das erste Mal in der Presse erschien. Ab diesem Zeitpunkt verfolgte er in den Medien seinen Weg, bis Bruno irgendwann zu einer Art Alter Ego wurde. In der Ausstellung Graphic Novel Tag zeigt zeitraumexit Mannheim vom 6. bis zum 16. November, neben Originalgrafiken aus dem Buch, weitere aktuelle und bisher unveröffentlichte Werke des italienischen Künstlers, die während der Arbeit an seinem Kurzfilm Eccoli entstanden sind. Dieser wird im Rahmen der Ausstellung am 7. November um 20 Uhr vorgestellt. Zur Vernissage am 5. November um 19 Uhr ist der Künstler anwesend und signiert auf Wunsch vor Ort erworbene Buchexemplare. Benefizauktion von KOSI.MA am 30. November Kunst tut gut! Am 30. November veranstaltet KOSI.MA, das Kompetenzzentrum zu sexuell übertragbaren Infektionen, die Benefizkunstauktion Kunst tut gut! im m:con Congress Center Rosengarten. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern werden ab 14 Uhr Kunstwerke aus den Sparten Malerei, Skulptur und Fotografie zu Gunsten des Kompetenzzentrums versteigert. KOSI.MA engagiert sich für Mannheimer Bürger im Bereich HIV, Aids und anderen sexuell übertragbaren Infektionen. Zur Finanzierung der Arbeit ist KOSI.MA neben der Förderung durch die Stadt Mannheim und das Land auch auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen. Die Unterstützung durch die Kommune und das Land sind freiwillige Leistungen, die abhängig von der jeweiligen finanziellen Situation sind und alleine nicht ausreichen, um die Angebote zu finanzieren. Für die Veröffentlichung der Kunstauktion Kunst tut gut! ist KOSI.MA auf der Suche nach weiteren Kooperationspartnern, die die Auktion und damit die Arbeit durch eine Anzeige und/oder Logo-Werbung auf dem Veranstaltungsplakat unterstützen. STADTMARKETING INTERN. KUNST TUT GUT! Benefiz-Kunstauktion zugunsten von KOSI.MA Am 30. November veranstaltet KOSI.MA eine Benfizauktion. Bild: Stadtmarketing Mannheim GmbH Michael Böhm berichtet beim Marketing- Café über die Chancen eines gemeinsamen regionalen Marketings. Regionales Marketing als Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und Region Potenziale nutzen, gemeinsam profitieren In Mannheim fühlte sich Michael Böhm sofort wohl. Die offene und ehrliche Art der Einheimischen hat es dem Marketingberater, Autor, Dozenten und Coach angetan, denn die kennt er auch aus seiner Heimat, dem nördlichen Ruhrgebiet. Beim Marketing-Café der Stadtmarketing Mannheim GmbH Ende Oktober referierte der Marketingexperte zum Thema Wettbewerbsvorteil Region Wie Unternehmen von regionalem Marketing profitieren in der Lobby Werkhaus im Nationaltheater. In deutschen Städten wurde in der Vergangenheit die Stadtentwicklungsplanung an Großunternehmen und deren Bedürfnissen ausgerichtet, die Unternehmen auf der anderen Seite beteiligen sich generell wenig oder gar nicht an der strategischen Mitgestaltung des Standorts. Die Attraktivität von Standorten hat in den letzten Jahren jedoch mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Städte sind auf wirtschaftsstarke Unternehmen angewiesen, um weiter wachsen zu können, Unternehmen auf ein attraktives Lebensumfeld, in dem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft niederlassen. Hier setzt regionales Marketing an, denn nur wenn städtische und wirtschaftliche Akteure sich gemeinsam für die Region einsetzen, entstehen positive Effekte für beide Parteien. Lokales und regionales Marketing sollte dringendst auch als strategischer Bestandteil des Unternehmensmarketings verstanden werden, erklärte Böhm. Die Unternehmenskommunikation muss lernen über regionale Themen zu berichten, die nichts direkt mit dem Unternehmen zu tun haben. Die Stadt muss ihrerseits die Unternehmen präsentieren. Diesen erfolgreichen Ansatz verfolgen beispielsweise auch das Stadtmarketing Mannheim und seine Partnerunternehmen. Letztendlich spielt die Inszenierung einer Region die entscheidende Rolle. Fragen, denen sich das regionale Marketing stellen muss, sind: Wo will ich hin? Welche Zielgruppe wollen wir ansprechen? Wie kann ich diese erreichen? Wie bei der klassischen Markenführung gilt es, sich eine Monopolstellung bei der potentiellen Zielgruppe zu sichern. 9 November 2014

10 NEWS DER PARTNER. Neuer Vorstandsvorsitzender der deutschen ABB Hans-Georg Krabbe folgt Peter Terwiesch nach Bild: ABB Der Aufsichtsrat der deutschen ABB hat Hans-Georg Krabbe als neuen Vorstandsvorsitzenden der ABB AG bestellt. Er übernimmt diese Funktion zum 1. Januar Sein Vorgänger Peter Terwiesch wurde Anfang September in die ABB-Konzernleitung berufen und verantwortet ebenfalls mit Wirkung Januar 2015 die weltweite Leitung der Division Prozessautomation. Seit Juli 2011 ist er Vorstandsvorsitzender der ABB AG und Leiter der Region Zentraleuropa. Hans-Georg Krabbe ist derzeit Mitglied des Vorstands der ABB AG und zuständig für Automatisierungstechnik sowie Leiter der Division Niederspannungsprodukte für die Region Zentraleuropa. Der 53-Jährige trat im Jahr 2000 in die Geschäftsführung von Busch-Jaeger in Lüdenscheid ein, einer 100-prozentigen ABB-Tochter, deren Vorsitz er im Januar 2007 übernahm. Zusätzlich wurde er im Mai 2003 zum Leiter der globalen Geschäftseinheit Wiring Accessories ernannt. In dieser Funktion ist er verantwortlich für die weltweiten ABB-Aktivitäten im Bereich Installationsschalter und -systeme. Krabbe studierte an der Universität Bonn und hat einen Abschluss als Diplom-Volkswirt. Hans-Georg Krabbe Bild: Christie Goodwin Status Quo rocken am 1. Dezember im Mannheimer Rosengarten. Am 1. Dezember im Mannheimer Rosengarten Boogierock-Feuerwerk mit Status Quo Nach den drei bejubelten Frantic-Four-Reunion-Auftritten Anfang des Jahres heizen die legendären britischen Kultrocker Status Quo auf ihrer Deutschlandtournee nochmal so richtig ein und werden in bewährter Besetzung auch am Montag, 1. Dezember, ihr berühmtes Boogierock-Feuerwerk im Mannheimer Rosengarten abbrennen. Songmaterial für eine Party der Extraklasse ist dabei mehr als ausreichend vorhanden, können Status Quo doch aus über 30 Alben schöpfen, darunter dutzende Single-Hits und Klassiker wie Rockin All over the World oder In the Army Now. Zudem haben die fünf Musiker für das Vorprogramm ihrer Show einen ganz besonderen Special Guest eingeladen: Lou Gramm, besser bekannt als The Voice of Foreigner, wird mit Hits wie Cold As Ice, Hot Blooded oder I Want To Know What Love Is auf Status Quos Boogie- Showdown einstimmen. I und ganz plötzlich ist Weihnachten Schlemmen in festlicher Atmosphäre Bild: Delta Park Freunde der Kulinarik aufgepasst: Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag tischt das BEST WESTERN PLUS Delta Park Hotel festlich auf. In weihnachtlich geschmückter Atmosphäre präsentiert das Hotel seinen beliebten Festtagsschmaus. Eine Begrüßung mit Sekt, Säfte während des Essens und eine Kaffeespezialität runden diesen Tag gekonnt ab. Da die Plätze begrenzt sind, wird um rechtzeitige Reservierung gebeten. Im BEST WESTERN PLUS Delta Park Hotel wird an den Weihnachtsfeiertagen festlich geschmaust. 10 November 2014

11 Mercedes-Benz Werk öffnete seine Tore für interessierte Jugendliche Mannheims 9. Nacht der Ausbildung Bild: Daimler Bereits zum neunten Mal fand in Mannheim die Nacht der Ausbildung statt. Am Freitag, 26. September, öffnete das Mercedes-Benz Werk Mannheim von 17 bis 23 Uhr wieder Tür und Tor für interessierte Jugendliche auf der Suche nach beruflichen Perspektiven. Rund 1450 Besucher nutzten die Möglichkeit, im Mercedes-Benz Werk Mannheim die Ausbildungswerkstatt zu besichtigen und sich vor Ort ein praxisnahes Bild vom aktuellen Ausbildungsangebot zu machen. Interessierte Jugendliche konnten in der Ausbildungswerkstatt selbst aktiv werden und testen, ob die Vorstellung des Ausbildungsberufes mit der Praxis übereinstimmt. Genius die junge Wissenscommunity von Daimler präsentierte sich bereits zum zweiten Mal bei der Nacht der Ausbildung mit der Zielsetzung, Jugendlichen die Welt der Technik zu eröffnen und somit ihre Zukunft zu gestalten. An diesem Stand konnte man sein Wissen rund um technische Themen testen und an einer Verlosung teilnehmen. Ein Höhepunkt des Abends war der Besuch der Mannheimer Bildungsbürgermeisterin Ulrike Freundlieb, die von Ausbildungsleiter Martin Brauckhage genauestens über die zahlreichen Möglichkeiten der Ausbildungsberufe beziehungsweise DH-Studiengänge informiert wurde. Großer Andrang herrschte bei der 9. Nacht der Ausbildung im Mercedes-Benz Werk Mannheim. Bild: Diringer & Scheidel Die Baustelle (www.q6q7.de) am Internationalen Welt-Mädchentag. DIRINGER & SCHEIDEL unterstützt Aktion zum Welt-Mädchentag Baustelle Q 6 Q 7 erstrahlt in Pink Anlässlich des Internationalen Welt-Mädchentags der Hilfsorganisation Plan in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen erstrahlten am 11. Oktober die acht Hochbaukräne der Großbaustelle für das Stadtquartier Q 6 Q 7 in Mannheim pink. Achim Ihrig, Mitglied der D&S-Geschäftsleitung, brauchte bei der Anfrage der Plan Aktionsgruppe Mannheim nicht lange zu überlegen: So eine tolle Sache haben wir und unser Baustellenteam natürlich gerne unterstützt. Die Schirmherrschaft in Mannheim hatte Bildungsdezernentin Dr. Ulrike Freundlieb übernommen. Auch der Mannheimer Wasserturm und andere bekannte Objekte und Gebäude in Deutschland waren in pinkfarbenes Licht getaucht, um auf die besondere und oftmals unglaublich schwierige Situation von Mädchen weltweit aufmerksam zu machen. Die Fritz Fels GmbH Fachspedition ist Logistikpartner der Preisverleihung Sponsor des SportAward Rhein-Neckar Am 27. November verleiht die Metropolregion Rhein-Neckar zum dritten Mal den Sport Award für herausragende Leistungen von Einzelsportlern, Teams und Nachwuchstalenten. Dabei werden die Preise sowohl in der Kategorie Top-Sportler als auch Leistungssportler verliehen. Die Fritz Fels GmbH ist Sponsor der Veranstaltung. Wir freuen uns den SportAward Rhein Neckar zu unterstützen, denn dieser Preis zeigt die Leistungsstärke und sportliche Vielfalt unserer Region, erklärt Thomas Beck. Wir haben in der Metropolregion Rhein-Neckar hervorragende Vereinsarbeit und tolle Athleten. Die Fachspedition ist Logistikpartner der Preisverleihung, die auf dem Heidelberger Schloss stattfindet. Der SportAward wird Ende November auf dem Heidelberger Schloss verliehen. 11 November 2014

12 Bild: inter Euro für Deutschlands beste Ausbilder INTER ehrt die Sieger des Ausbildungs-Ass 2014 Das Ausbildungs-Ass wird in Gold, Silber und Bronze vergeben. Die INTER Versicherungsgruppe ehrt am 10. November Deutschlands beste Ausbilder bereits zum 18.Mal, gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland und den Junioren des Handwerks. Aus fast 200 Bewerbungen hat die Jury des Wettbewerbs Ausbildungs-Ass die zehn besten Bewerbungen ausgewählt. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Berlin werden die genauen Platzierungen bekannt gegeben. Das mit Euro dotierte Ausbildungs-Ass wird in drei Kategorien vergeben: Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Ausbildungsinitiativen. In den drei Kategorien erhalten die Erstplatzierten je 2500 Euro, die Zweitplatzierten je 1500 Euro und die Drittplatzierten je 1000 Euro. Gestiftet wird das Preisgeld von der INTER Versicherungsgruppe. Ziel des Ausbildungs-Ass ist es, herausragendes Engagement bei der Vorbereitung Jugendlicher auf das Berufsleben zu fördern und anzuerkennen. Die Jury bewertet dabei insbesondere Kreativität, Qualität und Quantität der Ausbildungsaktivitäten und -methoden. Mannheimer Versicherung AG unterstützt Sonnenenergie für Westafrika e.v. Spendenscheck in Höhe von 900 Euro übergeben Das Thema solare Energie ist das Bindeglied zwischen dem Verein Sonnenenergie für Westafrika (SEWA) und LUMIT, der Solaranlagenversicherungslösung der Mannheimer Versicherung AG (MVG). Den Teilnahmebeitrag, den geladene Anlagenerrichter beim diesjährigen LUMIT -Fachbesuchertag entrichteten, rundete die MVG auf 900 EUR auf. Dieser Betrag wurde jetzt an SEWA für Solartechnik-Hilfsprojekte in Westafrika gespendet. Die Projekte fördern die eigenständige, langfristige Entwicklung des Landes und seiner Bewohner. Beim LUMIT -Fachbesuchertag referierten Experten der Solarbranche zum Thema Qualität in der Solarbranche und schulten Solaranlagenerrichter über wichtige, aktuelle Themen wie zum Beispiel Wie wichtig ist zertifizierte Qualität oder Fach- und normgerechte Planung und Installation von PV- Batteriespeichersystemen. Referenten wie Dipl.-Ing. Willi Vaaßen, Leiter von Regenerative Energien TÜV Rheinland, oder Ralf Haselhuhn, DGS Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie, LV Berlin Brandenburg e. V., konnten dafür gewonnen werden. Die Mannheimer Versicherung übergab dem Sonnenenergie für Westafrika e.v. einen Scheck in Höhe von 900 Euro. Bild: Mannheimer Versicherung Bild: m:con m:con engagiert sich bei Aufstiegshelfer-Initiative Fußballerin bei Berufseinstieg begleitet Zehn Unternehmer aus der Metropolregion Rhein-Neckar darunter Johann W. Wagner, Geschäftsführer der m:con mannheim:congress GmbH haben gemeinsam mit Anpfiff ins Leben e.v. die deutschlandweit einmalige Aufstiegshelfer-Initiative gegründet. Das Ziel: gemeinsam bessere Perspektiven für die berufliche Zukunft junger Menschen schaffen. Im Rahmen der Aufstiegshelfer-Initiative begleitet Johann W. Wagner die junge Fußballerin Selina Häfele von der TSG 1899 Hoffenheim beim Berufseinstieg. Die Sportlerin verschaffte sich einen Überblick über die Anforderungen in der Eventbranche. Als ersten Einstieg zum m:con Geschäftsführer Johann W. Wagner Aufstieg gewähren die Unternehmer Jugendlichen einen Einblick in ihren Berufsalltag. Johann W. Wagner hat steht Selina Häfele als Mentor zur Verfügung. Fußballerin Selina Häfele im Juli im Rosengarten Mannheim begrüßt und ihr persönlich seinen Betrieb gezeigt. Im nächsten Jahr wird Selina im Rahmen ihrer kaufmännischen Ausbildung, die sie im Herbst beim Golf Club St. Leon-Rot begonnen hat, bei der m:con ins Tagesgeschäft hineinschnuppern. Johann W. Wagner steht ihr ab sofort als Mentor und Ansprechpartner zur Verfügung. 12 November 2014

13 Position als führendes Unternehmen durch Partnerschaften gestärkt MVV Energie stark mit Erneuerbaren Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie erweitert durch Partnerschaften mit dem in Deutschland führenden Windprojektentwickler Juwi im rheinland-pfälzischen Wörrstadt und der in Hannover ansässigen Windwärts Energie seine Position als Vorreiter der Transformation des deutschen Energiesystems. Zugleich stärkt MVV Energie damit ihre Position als eines der führenden Energieunternehmen beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender von MVV Energie: Andere reden von der Energiewende. Wir machen sie. Im Wege einer Kapitalerhöhung der Juwi AG will MVV Energie 50,1 Prozent an dem deutschen Marktführer im Bereich der erneuerbaren Energien übernehmen. Voraussetzung für die Transaktion, die bis zum Jahresende abgeschlossen werden soll, sind die erfolgreiche Umsetzung des Finanzierungskonzepts sowie die Zustimmung des Bundeskartellamts. Juwi und Windwärts sind Pioniere der erneuerbaren Energien in Deutschland. Juwi erwirtschaftete in den letzten Jahren einen Jahresumsatz von bis zu einer Milliarde Euro. Windwärts hat seit seiner Gründung 1994 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtkapazität von rund 300 Megawatt geplant und errichtet. MVV Energie baut mit Partnerschaften ihre Position im Bereich der erneuerbaren Energien aus. Bild: MVV Energie Bild: Mannheimer Versicherung Die PwC Niederlassung Rhein-Neckar in Mannheim. Umfangreiches Engagement und Unterstützung bei Akkreditierung PwC setzt sich für Mannheim Business School ein Die PwC Niederlassung Rhein-Neckar unterstützt die Mannheim Business School bei der EQUIS- Akkreditierung. EQUIS steht für European Quality Improvement System ein System zur Akkreditierung, das 1997 von der European Foundation for Management Development (EFMD) in Brüssel eingeführt wurde. Ziel dieser Initiative ist es, einen einheitlichen, europäischen Qualitätsstandard für Business Schools einzuführen. Die Mannheim Business School hält seit 2004 als eine von fünf Bildungseinrichtungen in Deutschland diese Akkreditierung, die alle fünf Jahre erneuert werden muss. Prof. Dr. Dieter Endres und Dr. Alexander Wünsche, beide Partner bei PwC in der Niederlassung Rhein-Neckar, nahmen in diesem Rahmen an Veranstaltungen der EQUIS-Gutachter teil und berichteten über die gute Zusammenarbeit mit der Uni Mannheim und das umfangreiche Engagement von PwC. Von Vorlesungsreihen über Workshops bis hin zu Besuchen bei Mandanten bietet PwC den Studierenden beispielsweise Einblicke in den Berufsalltag als Wirtschaftsprüfer, Anwalt, Steuer- oder Unternehmensberater, informiert über Einstiegs- und Praktikumsmöglichkeiten und fördert verschiedene Veranstaltungen für Studierende. Spektakuläre Sonderausstellung Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt Rund 120 Wissenschaftler aus dem In- und Ausland kamen vom 16. bis 18. Oktober zu einer Tagung nach Mannheim. Die Experten aus verschiedenen Fachrichtungen legten das wissenschaftliche Fundament für die Sonderausstellung Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt. Die Reiss-Engelhorn- Museen bereiten das Projekt gemeinsam mit der Universität Heidelberg und dem Vatikan vor. Noch nie zuvor hat ein Ausstellungsprojekt die Geschichte des Papsttums umfassend dargestellt. Im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 präsentiert die Mannheimer Schau anhand hochkarätiger Leihgaben aus dem Vatikan und weiteren Museen die faszinierende Entwicklung des Papsttums von den Anfängen bis zur Renaissance. Die Ausstellung wird im Frühjahr 2017 in Mannheim und ab Winter 2017 im Vatikan zu sehen sein. Die Verantwortlichen konnten als Schirmherren seine Eminenz Kurt Kardinal Koch seitens des Heiligen Stuhls sowie den Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert für die Bundesrepublik Deutschland gewinnen. Eines der Highlights der kommenden Päpste-Ausstellung: Büste Papst Bonifaz VIII. ( ) Bild: Città del Vaticano, Musei Vaticani 13 November 2014

14 Bild: SCA Bild: WavebreakmediaMicro/Fotolia.com Roche fördert die Gesundheit seiner Mitarbeitenden. Jubiläumsgast besucht Eishockeypartie der Adler Mannheim gegen Köln SAP Arena begrüßt achtmillionsten Besucher Frank Schleif war am 26. September zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Eigentlich hatte der Mannheimer sich einfach nur mal wieder ein Eishockeyspiel anschauen wollen. Dass er plötzlich selbst im Fokus der Aufmerksamkeit stehen würde, hätte er nicht für möglich gehalten. Als er um Uhr die Einlassschleuse passierte, zählte das Zutrittssystem der SAP Arena den achtmillionsten Besucher, seit ihrer Eröffnung im September In der ersten Drittelpause gratulierte Matthias Binder, Geschäftsführer der Adler Mannheim, dem Jubiläumsgast offiziell zu seinem Glück. Ich bin total überrascht, freute sich Frank Schleif im anschließenden Arena-TV und nahm strahlend ein Trikot der Adler Mannheim und zwei Tickets für das Konzert von Udo Jürgens im November entgegen. Auch Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena, ließ stellvertretend seine Glückwünsche übermitteln: Der achtmillionste Besucher steht symbolisch für alle Gäste, die in den vergangenen neun Jahren unsere Veranstaltungen in der SAP Arena besucht haben. Das ist eine gewaltige Dimension, über die wir uns sehr glücklich schätzen. Im weiteren Verlauf der Saison steht noch eine andere beeindruckende Zahl bevor: Im Dezember feiert die SAP Arena ihr Event und gegen Ende der Spielzeit gilt es, das zehnjährige Jubiläum ausführlich zu begießen. Langfristig die Gesundheitskultur am Arbeitsplatz fördern Die richtige Balance finden Roche hat sich als Arbeitgeber verpflichtet, langfristig die Gesundheitskultur am Arbeitsplatz zu fördern. Live Well. Find your balance lautet das Motto der globalen Wellbeing-Initiative, die zahlreiche Aktivitäten unter einem gemeinsamen Namen und mit gemeinsamen Zielen bündelt. Die Mitarbeitenden profitieren das ganze Jahr von den vielfältigen Angeboten. Seit 2013 lädt Roche alle Mitarbeitenden weltweit jährlich zu einer Wellbeing-Woche an allen Roche-Standorten ein. Bei Informationsveranstaltungen, Vorträgen, Schnupperkursen und Vorsorgeangeboten zu den Themenschwerpunkten gesunder Lebensstil, psychische Gesundheit und Mitarbeiterunterstützung konnten die Beschäftigten im Oktober mehr über ihren aktuellen Gesundheitszustand erfahren und Strategien zur Verbesserung der Fitness kennenlernen. Betriebliche Gesundheitsförderung heißt nicht nur medizinische Prävention, sondern steht für die ganzheitliche Unterstützung auf vielen verschiedenen Ebenen. Deswegen stehen hinter der Wellbeing-Woche neben den Medizinischen Diensten vor allem auch die Bereiche Arbeitsschutz und Personal, erklärte Edgar Vieth, Geschäftsführer Personal der Roche Diagnostics GmbH. Verbindung von traditionellen Wurzeln und neuer, globaler Bedeutung Neues Logo auch am Standort Mannheim Matthias Binder (re.), Geschäftsführer der Adler Mannheim, und Antti Soramies von Radio Regenbogen (li.) gratulieren Frank Schleif, dem achtmillionsten Besucher der SAP Arena. Bild: SAP Arena Schon von weitem sichtbar: Das 100-Quadratmeter große Logo an der Außenfassade des SCA Werkgebäudes. Die Umstellung auf das neue SCA Logo ist nun auch am Traditionsstandort Mannheim abgeschlossen. Im Zuge der Logoumstellung wurden sämtliche Produktverpackungen, Fahnen, Arbeitsbekleidungen, Fahrzeuge, Wegweiser und Bürogegenstände mit dem neuen Logo versehen. Aus Umweltschutzgründen wurden die Produktrestbestände mit dem alten Logo jedoch nicht vernichtet, sondern sofern möglich an interessierte Schulen und Kindergärten im Raum Mannheim verschenkt oder intern an Mitarbeiter abgegeben. Bei der Gestaltung des neuen SCA Logos legte das Unternehmen Wert auf eine harmonische Verbindung der traditionellen Wurzeln und der neuen, globalen Bedeutung: So verkörpert das helle Blau das Hygienepapiergeschäft (etwa die Marken Tempo oder Zewa, das in Mannheim produziert wird), während die Farbe Grün die Wurzeln des Unternehmens im Forstproduktegeschäft darstellt. Das dunkle Blau wurde aus dem alten Logo übernommen und führt die Markengeschichte fort. Als Teil des Logos immer und überall präsent ist das Leitmotiv der SCA care of life die Verpflichtung, sich nachhaltig um Mensch und Natur zu kümmern. 14 November 2014

15 Eine perfekte Präsentation ist die beste Visitenkarte Medientechnik nach Maß Bild: Schweickert Eine erfolgreiche Unternehmens- oder Produktpräsentation ist längst keine Informationsveranstaltung mehr. Mit der Weiterentwicklung in der modernen Medienwelt steigen auch die Anforderungen und Ansprüche. Zunehmend hängt der Erfolg von den eingesetzten audiovisuellen Medien ab, die die Präsentation zum Erlebnis machen. Schweickert unterstützt hierbei mit modernster Medientechnik, damit der Vortrag beim Zuhörer ein Erlebnis wird. Referent und Technik arbeiten dabei Hand in Hand. Das Ergebnis: die perfekte Präsentation. Die eingesetzte Präsentationstechnik (Powerpoint, Videosequenzen, Folien, Excel Charts, DVD & Blu-ray Filme etc.) wird aber immer komplexer. Zwischen den einzelnen Medien muss während eines Vortrags mehrfach umgeschaltet werden, analoge und digitale Signale (HDMI, HDCP, EDID etc.) müssen verschaltet werden. Einen Raum zu betreten und sofort startklar zu sein vermittelt den Zuhörern Professionalität. Keine lästigen Kabelverbindungen mehr, und dabei den direkten Zugriff auf alle Systeme im Unternehmen zu haben. Dies ist keine Vision. Schweickert ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es um die Ausstattung von Seminar- und Veranstaltungszentren, Schulungs- oder Konferenzräumen, Foyers und Empfangsbereiche oder um Tagungsstätten, Hotels, Kongresszentren sowie Messen geht. Die Technik für eine Unternehmens- oder Produktpräsentation wird immer komplexer. Bild: Spickert Kultur- und Life-Style-Magazin mit Hollywood-Flair CarpetRouge interviewt die Stars Mario Adorf im Film Der letzte Mentsch CarpetRouge legt in seiner aktuellen Ausgabe hochkarätige Interviews mit internationalen und regionalen Stars vor. Das von den Filmtheaterbetrieben Spickert in Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Morgen herausgegebene Kultur- und Life-Style-Magazin bringt in seiner Herbst-Ausgabe ein langes Interview mit Mario Adorf über seinen neuen Film Der letzte Mentsch und über das Älterwerden. Der international dirigierende Mannheimer Generalmusikdirektor Dan Ettinger spricht über seine Liebe zu Mannheim und sein Musikerleben. Mannheims OB Dr. Peter Kurz outet sich als Kino-Fan und der erst kürzlich berufene neue Chef des Historischen Museums der Pfalz, Dr. Alexander Schubert, entwirft Visionen für die Attraktivität der Museen von morgen. Das Magazin CarpetRouge ist eine mediale Schnittstelle zwischen dem Kino als Eventlocation und den internationalen, nationalen und regionalen Kulturschaffenden der Metropolregion Rhein-Neckar. Exemplare sind im Cineplex Planken und im CinemaxX erhältlich; auf Anfrage senden die Kinomacher das Magazin gerne kostenfrei zu. Kontakttelefon-Nummer: Auszeichnung für Ökonomen Jean Tirole Uni Mannheim gratuliert Ehrendoktor zum Nobelpreis Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften hat den französischen Ökonomen Jean Tirole für seine Forschung über Marktmacht und Regulierung mit dem Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet hatte er die Ehrendoktorwürde der Universität Mannheim erhalten. Ich gratuliere Jean Tirole im Namen der ganzen Universität zu der höchsten aller Auszeichnungen, die ein Wirtschaftswissenschaftler erhalten kann, sagte der Rektor der Universität Mannheim, Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden. Seit Ende der achtziger Jahre kreuzten sich die Wege von Tirole und von Thadden sowohl fachlich als auch persönlich immer wieder. Noch heute stehen sie in regelmäßigem Kontakt. Jean Tirole ist heute wissenschaftlicher Direktor des Institut d Economie Industrielle (IDEI) der Universität Toulouse I und Gastprofessor am MIT (Massachusetts Institute of Technology). Er zählt zu den einflussreichsten und produktivsten Wirtschaftswissenschaftlern weltweit. Seine Arbeiten, die noch vor zwanzig Jahren als theoretische Forschung galten, gehören heute zu den Grundlagen staatlicher Wirtschaftspolitik und sind aus der Anwendung nicht mehr wegzudenken. Verleihung der Ehrendoktorwürde an Jean Tirole (Mitte) im Jahr 2011 mit dem damaligen Rektor der Universität, Prof. Dr. Hans-Wolfgang Arndt, und dem ehemaligen Dekan der Fakultät für Rechtwissenschaft und Volkswirtschaftslehre Prof. Dr. Martin Peitz. Bild: Uni Mannheim 15 November 2014

16 DAS STADTMARKETING GRATULIERT Der Mannheimer Buchhändlerin und Übersetzerin Regine Elsässer zur Wahl zur Bücherfrau des Jahres Bild: Sabine Kress Der Klimaschutzagentur Mannheim zum 5-jährigen Bestehen. Michaela Schulz, Leiterin des Rechenzentrums der Hochschule Mannheim zur Wahl zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Hochschulrats. Jean Tirole, wissenschaftlicher Direktor des Institut d Economie Industrielle (IDEI) der Universität Toulouse und Ehrendoktor der Universität Mannheim zur Auszeichnung mit dem Wirtschafts-Nobelpreis Der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zum 40. Geburtstag. Buchhändlerin und Übersetzerin Regine Elsässer wurde zur Bücherfrau des Jahres 2014 gewählt. Den beiden U21 Hockey-Weltmeistern und Mannheimer Studenten Christopher Held und Philipp Huber zur Wahl als Juniorsportler des Jahres (Mannschaft) durch die Deutsche Sporthilfe. KALENDER. Konzerte und Theater 02. Nov. Volker Rebell, A splendid time is guaranteed for all. The Beatles & Paul Mc Cartney, Capitol 03. Nov. Jubiläumskonzert: 20 Jahre Abteilung Jazz und Popularmusik der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Rosengarten 05. Nov. Popforscher in Concert, Schatzkistl 05. Nov. LUXUSLÄRM, Alles was du willst-tour, Alte Seilerei 05. & 06. Nov. Helene Fischer, Live 2014, SAP Arena 06. Nov. Außerordentlicher vogelfreier Musikabend mit dem Duo Stiehler-Lucaciu, Café Vogelfrei 06. & 07. Nov. Badesalz, Dö Chefs das neue Programm 2014, Capitol 07. Nov. Das Beste kommt zum Schluss Peter Kraus meine große Abschiedstournee!, Rosengarten 07. Nov. Blueskonzert mit dem Dave Goodman Trio, Hauptbahnhof 08. Nov. Homo Faber (Max Frisch), Premiere, Nationaltheater 08. Nov. Perpetuum Jazzile Vocal Ecstasy on Tour 2014, Rosengarten 08. Nov. Mozart-Gala mit Solisten und Bläser der Hochschule und dem Kurpfälzischen Kammerorchester, Schloss Rittersaal Max Raabe Bild: S Promotion 16 November 2014

17 Bild: Paul Ripke Bild: Kraus und Perino Materia Peter Kraus 09. Nov. SWR 4 Konzertreihe Mannheim Abo 2, Rosengarten 09. Nov. Wenn Vampire Rosen züchten Neckarstädter Dinner-Theater, Theater Oliv 10. Nov. Cecilia Bartoli, Barocke Arien aus dem 17. und 18. Jahrhundert, Rosengarten 11. Nov. Elaiza, Der deutsche Beitrag beim ESC 2014 in Dänemark, Capitol 12. Nov. Udo Jürgens, Mitten im Leben, SAP Arena 13. Nov. Ausbilder Schmidt, Schlechten Menschen geht es immer gut!, Rhein Neckar Theater 14. Nov. Wise Guys, Achterbahn Tour 2014, Rosengarten 14. Nov. Konstantin Wecker, 40 Jahre Wahnsinn! -Tour 2014, Capitol 14. Nov. Roberto Capitani, Ein Italiener kommt selten allein! oder: Amore in allen Lebenslagen, Schatzkistl Nov. Dingos (Wiederaufnahme), zeitraumexit 15. Nov. Der kleine Prinz, Szenische Lesung, Planetarium 15. Nov. Chris Rea, The Last Open Road Tour 2014, Rosengarten 16. Nov. Mannheimer Philharmoniker Evgeni Bozhanov (Klavier), 1. Abokonzert, Rosengarten 16. Nov. DRAMA light, TiG7 17. & 18. Nov. 2. Akademie-Konzert des Nationaltheater-Orchesters Mannheim, Rosengarten 19. Nov. Offene Bühne Klassik, Café Vogelfrei 19. Nov. The Piano Guys, Rosengarten 19. Nov. MAXIM, Aus dem Staub Tour 2014, Alte Feuerwache 20. Nov. Max Raabe & Palast Orchester, Für Frauen is das kein Problem, Rosengarten 22. Nov. Live & Laut Konzert des Newcomer-Förderprogramms Band pool, Popakademie 22. Nov. Norman Seeff: Triumph of a Dream, Filmvorführung, Odeon Kino 23. Nov. Frank Schätzing, Breaking News Live Tournee 2014, Rosengarten 23. Nov. Peter Pan, Premiere, Nationaltheater 25. Nov. The Fuck Hornisschen Orchestra, Alte Feuerwache 27. Nov. Matthias Reim, Live 2014, Rosengarten 27. Nov. Morcheeba, Live 2014!, einziges Deutschland-Konzert, Alte Feuerwache 27. Nov. Heldenzeit, 25 Jahre Mauerfall 40 Jahre deutsche Musik, Capitol 28. Nov. Pro Arte: Russisches Staatsorchester und Julia Fischer, Rosengarten 28. Nov. Mannheimer Meisterkonzerte 2. Sinfoniekonzert mit der Deutschen Staatsphilharmonie, Rosengarten 28. Nov. Die Jahreszeiten, Konzertante Aufführung, Premiere, Nationaltheater 29. Nov. Marteria, Zum Glück in die Zukunft II Tour 2014, SAP Arena 29. Nov. Schwanensee, Staatsballett Kiew, Rosengarten 30. Nov. Michael Schulte & Band, The Arising Tour 2014, Capitol 17 November 2014

18 Feste und Festivals 06. bis 16. Nov. 63. Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg, verschiedene Spielorte in Mannheim, Heidelberg und der Region bis 15. Nov. Enjoy Jazz!, verschiedene Locations in Mannheim, Heidelberg und der Region 21. Nov. Total Recall 2014, Internationales Festival des nacherzählten Films, Alte Feuerwache 26. Nov. Weihnachtsmärkte, Paradeplatz/ Kapuzinerplanken/ Fried- 23. Dez richsplatz 29. Nov. Advent im Park, Weihnachtsbasar und Wintermarkt, Luisenpark Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken Bild: Dominik Rossbach Bild: zeitraumexit Ausstellungen und Sonstiges 05. Nov. Eckart von Hirschhausen, Wunderheiler, Vortrag im Rahmen der Herzblut-Ausstellungseröffnung, Technoseum 5. Nov. Ausstellung Herzblut: Geschichte und Zukunft der Medizintech- 7. Juni 2015 nik, Technoseum 9. Nov. 07. Dez. Ausstellung AEIPATHY #2 mit Sven Prothmann und Lutz Pillong, zeitraumexit Zimoun & Hannes Zweifel. Sven Prothmann und Lutz Pillong (Ausstellung AEIPATHY #2) Nov. Ausstellung Die Erde im Visier, Fantastische Aufnahmen aus dem Weltall, Hauptbahnhof 16. Nov. Austellung Ägypten Land der Unsterblichkeit, Reiss-Engel- 17. Mai 2015 horn-museen 21. Nov. Star Trek im Planetarium: To beam or not to beam?, Vortrag von Dr. Hubert Zitt (FH Kaiserslautern), Planetarium 30. Nov. Kunst tut gut! Benefiz-Kunstauktion zu Gunsten von KOSI.MA, Rosengarten bis 18. Jan Ausstellung Manet, Cézanne, Van Gogh aus aller Welt zu Gast, Kunsthalle 18 November 2014

19 Unsere Gesellschafter ggmbh Unsere Sponsoren Delta Park Hotel Unsere Projektpartner ACM Agentur für Communication und Marketing Brose Fahrzeugtechnik GmbH & Co. KG Dr. Weilbach und Partner Eis Fontanella Eismanufaktur Mannheim expert ESCH GmbH Gasthaus Goldene Gans Gedde GmbH GEZE GmbH impuls Verlags GmbH KulturNetz Mannheim Rhein-Neckar e.v. Rack & Schuck GmbH & Co. Rhein- Neckar Fernsehen GmbH Schlossverwaltung Mannheim Seufert und Diemer Versicherungsmakler GmbH ssm system service marketing GmbH Studierendenwerk Mannheim famefabrik Medienagentur Liebe Leserinnen und Leser, Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Wünsche und Kritik. Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, haben Sie selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, ihn über den Link in der abzubestellen. Sollte er Ihnen gefallen haben, freuen wir uns natürlich, wenn Sie ihn weiterempfehlen. Herzlichst IHR STADTMARKETINGTEAM Herausgeber Stadtmarketing Mannheim GmbH E 4, Mannheim Tel +49 (0) 621 / Fax +49 (0) 621 / Geschäftsführer: Georg Sahnen Amtsgericht Mannheim, HRB: 9135 Ust.-Id.-Nr.: DE Redaktion & Layout Stadtmarketing Mannheim GmbH Newsroom Themen, die Mannheim bewegen:

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

E-Commerce Camp 2015 in Jena

E-Commerce Camp 2015 in Jena Die Fakten im Überblick E-Commerce Camp Nach einem erfolgreichen Start im Frühar 2013, einer gut besuchten zweiten Auflage in 2014, geht das E-Commerce Camp 2015 in die nächste Runde. Entwickler und Intergratoren

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer!

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! 4 6. Sept. + 17 Okt. Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! Das Landesjazzfestival 2015 in Karlsruhe Der Jazzclub Karlsruhe lässt das international besetzte Landesjazzfestival Baden-Württemberg 2015

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Liebe Changemaker, Es gibt in jeglichem Leben harte Schläge, wie es in jeglichem Sommer Gewitter gibt; und je schöner der Sommer ist, um so mächtiger donnern die einzelnen

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

ecommercecamp - Jena 17.-19. März 2016

ecommercecamp - Jena 17.-19. März 2016 ecommercecamp - Jena 17.-19. März 2016 ecommercecamp Nach einem erfolgreichen Start im Frühar 2013 geht das ecommercecamp nun schon in die 4. Runde. Entwickler und Intergratoren sowie Shopbetreiber und

Mehr

IT S ALL ABOUT SHOES

IT S ALL ABOUT SHOES DER AWARD IT S ALL ABOUT SHOES Die Inszenierung von Schuhen in der Welt des Modejournalismus kennt keine Grenzen Ob fröhlich-frech, provozierend, witzig oder sexy die Palette an Ideen, die den Beiträgen

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 19. Juni 2015 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 23. Mai 2014 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie selbst

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals 10. April 2014 19.00 Uhr Hamburg H1 Club & Lounge Das Konzept Work hard Play hard! Unter diesem Motto veranstaltet die active

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 29. Januar 2015 In dieser Ausgabe 1. Sicherheit und Qualität im Studium 2. Studienstarts in 2015 3. Seit 8 Jahren ein Erfolg - Engineering Management

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43 Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 00 Telefax (07 11) 1 27-79 43 (0 69) 21 75-1 95 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de mauge@sgvht.de Datum 25. Mai 2004

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel PRESSEINFORMATION DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel Bei der Verteilaktion der Münchner Tafel Anfang Juli im Münchner Stadtteil Milbertshofen wurden neben Lebensmitteln auch Handcreme,

Mehr

der Wirtschaftsjunioren Saarland e.v.

der Wirtschaftsjunioren Saarland e.v. der Wirtschaftsjunioren Saarland e.v. Samstag, 13.09.2014, von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr Saarmesse Saarbrücken Kontakt: info@zukunft-zum-anfassen.com www.zukunft-zum-anfassen.com www.facebook.com/ausbildungsplatzmesse

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Ulmer Marketing Preis

Ulmer Marketing Preis Impulse für neue Ideen Ulmer Marketing Preis 2015 Die Idee, Ideen zu prämieren. Sie sind ausgezeichnet! Sie machen tolles Marketing? Wir sind der Marketing-Club. Und wir wollen Sie feiern! Machen Sie mit

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i -

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - Sie erreichen uns unter: Tel: 0208/99 475-65 Fax: 0208/99 475-634 Email angelika.steiner@eversgmbh.de Bundesverdienstkreuz für Johannes Trum

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Corporate Social Responsibility bei SAP. Gabriele Hartmann, Director, Corporate Social Responsibility DACH 14. Februar 2012

Corporate Social Responsibility bei SAP. Gabriele Hartmann, Director, Corporate Social Responsibility DACH 14. Februar 2012 Corporate Social Responsibility bei SAP Gabriele Hartmann, Director, Corporate Social Responsibility DACH 14. Februar 2012 Um gemeinsam mehr zu erreichen hilft IT den Unternehmen nicht nur profitabel zu

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Nach drei erfolgreichen MANAGER MESSEN

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Liebe Fans und Freunde der Adler

Liebe Fans und Freunde der Adler Liebe Fans und Freunde der Adler mit knapp 6.500 Dauerkartenfans genießen die Adler die stärkste Unterstützung aller Clubs in der DEL. Dieser Zusammenhalt ist einmalig und die Basis unserer gemeinsamen

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 19. und 20. Oktober 2011 erneut

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfristen für MBA-Studiengänge 2. Erfahrungsaustausch zu Akademisierung der Pflege- und Therapieberufe

Mehr

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014 325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr Nadja Amireh 2. April 2014 Herzlich willkommen im Keksparadies 2 Ausgangslage zu Beginn des Jubiläumsjahres

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

An alle Medienpartner mit der Bitte um Veröffentlichung. institut für neue medien Freie Bildungsgesellschaft mbh (ggmbh)

An alle Medienpartner mit der Bitte um Veröffentlichung. institut für neue medien Freie Bildungsgesellschaft mbh (ggmbh) institut für neue medien Freie Bildungsgesellschaft mbh (ggmbh) Friedrichstraße 23 18057 Rostock An alle Medienpartner mit der Bitte um Veröffentlichung Telefon: 0381/20354-3 Fax: 0381/20354-00 E-Mail:

Mehr

Pressemitteilung Essen Andersrum e.v. RUHR CSD ESSEN Samstag 6. August 2011 Kennedyplatz Essen Es wird bunt auf dem Essener Kennedyplatz. Am Samstag, den 6. August startet um 12 Uhr der RUHR CSD ESSEN.

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk Mitgliederversammlung mit Rückblick und Vorstandswahl Karlsruhe, 20. Mai 2014. Das Unternehmernetzwerk CyberForum e. V. präsentierte kürzlich

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtet

Der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtet Der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtet Ansprache von Klaus Zumwinkel Präsident, Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA), Bonn Vorstandsvorsitzender, Deutsche Post World Net anlässlich der Verleihung

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Arbeiten für. Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion

Arbeiten für. Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für Mittelfranken. Als eine der zehn größten Wirtschaftsregionen Deutschlands ist Mittelfranken

Mehr

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Presseinformation Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Classic Computing bietet Retro-Klassiker zum Anfassen und Mitmachen Berlin, 21.08.2013

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 In dieser Ausgabe 1. Engineering Management und IT Management erneut ausgebucht 2. Studienstarts im Februar 2014 3. Neu: Workshop

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht Imtech Arena www.hsv.de nur ihre Eventlocation. Nur in Hamburg. Außenansicht Imtech Arena Willkommen in der Imtech Arena Machen Sie Ihr Event zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bleibende Erinnerungen brauchen

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Alumni Newsletter Dezember 2010

Alumni Newsletter Dezember 2010 Alumni Newsletter Dezember 2010 Liebe Ehemalige, liebe Freunde, Freundschaft, das ist wie Heimat. Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftsteller... und Freundschaften sollte man pflegen, deshalb sollen

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Werd was mit Zukunft! Die Kampagne für Jobs in MINT-Berufen

Werd was mit Zukunft! Die Kampagne für Jobs in MINT-Berufen Werd was mit Zukunft! Die Kampagne für Jobs in MINT-Berufen Fahrzeuge Batterietechnologie Infrastruktur Gebäude Information und Kommunikation (IKT) Ein Konzept von Der Arbeitsmarkt verändert sich Die Arbeitnehmer

Mehr

akademika l pressespiegel 2014

akademika l pressespiegel 2014 Seite 1 von 5 Jobsuche vereinfacht Nürnberg Mit einem neuen Konzept versucht die Jobmesse akademika Bewerber und Arbeitgeber effektiver zusammenzubringen. 140 Unternehmen präsentieren sich noch heute im

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden?

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Wenn Sie damit origineller, markanter, informativer und publikumswirksamer meinen, dann sollten wir uns kennenlernen. In aller Bescheidenheit:

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE DIE MESSE: Am 07. & 08. Februar 2015 bildet die LOKOLINO MESSE GÖTTINGEN

Mehr

VIELFALT MACHT BEI UNS KARRIERE.

VIELFALT MACHT BEI UNS KARRIERE. VIELFALT MACHT BEI UNS KARRIERE. Willkommen im öffentlichen Dienst. Karriere mit Zukunft: Ihre Ausbildung im öffentlichen Dienst. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Möglichkeiten! MINISTERIUM FÜR INTEGRATION

Mehr

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT.

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. Bodensee-Forum Personalmanagement 2012, 10.05.2012 DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. BEGLEITUNG DER STRATEGIEIMPLEMENTIERUNG

Mehr

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014 SPONSORENANFRAGE Werden Sie Partner der im Jagdschloss Grunewald Peer Gynt Pfingsten vom 7. bis 9. Juni 2014 Organisation und Durchführung: in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Mehr