A k t u e l l e s Unser Jubiläum Ihr Gewinn

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "A k t u e l l e s Unser Jubiläum Ihr Gewinn"

Transkript

1 Mai 2013 Adelsried Agawang Altenmünster Baiershofen Bonstetten Dinkelscherben Gessertshausen Horgau Kutzenhausen Ustersbach Welden Willishausen Wörleschwang Zusamzell Zusmarshausen A k t u e l l e s Unser Jubiläum Ihr Gewinn Zu unserem Jubiläum möchten wir auch Ihnen etwas schenken. Dazu haben wir uns folgende attraktive Angebote ausgedacht: VR-Jubiläumsgeld 125 Hier lassen wir Ihr Kapital bei unserem Jubiläum mitfeiern. Wir garantieren Ihnen sichere und attraktive Zinsen für die gesamte Laufzeit. Sie erhalten eine Anlage für einen überschaubaren Zeitraum, und das bei einer Rendite, die sich sehen lassen kann. Unser VR-Jubiläumsgeld 125¹ im Überblick: garantiert 1,25 % fest für die gesamte Laufzeit 125 Wochen Laufzeit fester Anlagebetrag von (oder ein Vielfaches davon, bis max je Kunde) keine Kosten, kein Kursrisiko Zuschuss für den Kauf bzw. Bau einer eigengenutzten Immobilie Wir unterstützen Sie mit 1250 ² beim Kauf bzw. Bau einer eigenen Immobilie, wenn Sie diese über uns finanzieren. Das Angebot gilt bis auf weiteres, einmalig pro Haushalt, bei Abschluss eines Mindestdarlehens in unserer Bank (kein Vermittlungsdarlehen) von im Jahr 2013 und bei einer Festschreibung von 125 Monaten. Jetzt nur noch 8,71 % Soll-Zins für den privaten Dispo-Kredit Für private Girokonten haben wir den Sollzins für den Dispokredit deutlich auf derzeit 8,71 %³ gesenkt. Zu Ihrer Transparenz ist unser Sollzins an den 3-Monats EURIBOR gekoppelt ³. ¹ Es handelt sich um ein limitiertes Angebot. Wenn das Angebotskontingent ausgeschöpft ist, besteht kein Anspruch auf die Sonderverzinsung. ² Der Investitionsbonus wird nur dann gewährt, wenn die Darlehensausreichung zu marktüblichen Konditionen erfolgt. Bei Gewährung weiterer Vergünstigungen besteht kein Anspruch auf den Investitionsbonus. Die Auszahlung des Investitionsbonus erfolgt auf das Girokonto des Darlehensnehmers. ³ Bonität vorausgesetzt. 3-Monats EURIBOR plus 8,50 %, Anpassung vierteljährig. Derzeit: Soll-Zins 8,71 % (9,00 % effektiv); Überziehungszins 13,21 % (13,88 % effektiv). Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser, mit dem Motto 125 Jahre und kein bisschen alt sind wir in unser Jubiläumsjahr gestartet. Wie angekündigt, lassen wir uns während des Jahres über immer wieder Neues einfallen, um dieses Jubiläumsjahr zu einem Gewinn für Sie zu machen. Beim Durchblättern unserer Kundenzeitung entdecken Sie bereits einige dieser Einfälle. Verstärkt unterstützen wir Institutionen und Vereine, denen die Region ebenso am Herzen liegt wie unserer Bank. Das tun wir gerne und passt zu unserem Förderauftrag als Genossenschaftsbank. Unsere Büchereien, Schulen und Kindergärten freuten sich bereits über Zuwendungen. Aber nicht nur Spenden, sondern unter anderem auch ein Glas Sekt oder ein kleiner Blumengruß zum Frühlingsanfang sollen an unser Jubiläum erinnern. Damit auch Ihr Konto mitfeiern kann, haben wir uns zudem besondere Jubiläumsangebote ausgedacht. Wie Sie der nebenstehenden Spalte entnehmen können, spielen auch hier unsere 125 Jahre eine große Rolle. Die Nähe zum Kunden ist seit 125 Jahren unser Programm aus Verbundenheit mit der Region und ihren Bewohnern. Unsere Nähe zu Ihnen zeigt sich nicht nur durch unser weitreichendes Netz aus 15 Geschäftsstellen, sondern vor allem auch dadurch, dass eine persönliche, individuelle und kompetente Beratung jederzeit gewährleistet ist. Diese Aufgabe Ihnen gegenüber nehmen wir besonders ernst. Eines der Ziele, das uns besonders am Herzen liegt, ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mit unserem neuesten Projekt, der VR-Modernisierung, auf die wir in unserem Artikel auf Seite 2 näher eingehen, können wir Ihnen für jedes Modernisierungsprojekt die möglichen Ersparnisse und Investitionskosten skizzieren. Gekrönt wurde unser Jubiläumsjahr durch eine überregionale Auszeichnung beim Wettbewerb des Genossenschaftsverbandes Bayern Beste Bank Am 18. April belegte unsere Bank in Berlin in den Kategorien beste bayerische Bank im Bereich Mitgliederquote und Erfolgreiche Kundenbeziehung den 1. Platz. Ihre Raiffeisenbank Augsburger Land West eg Karl Rau Hermann Scherer Vorwort Gewinnspiel für Mitglieder unserer Bank auf Seite 4

2 VR-Modernisierung In Altbauten steckt enormes Einsparpotenzial Die meisten Altbauten, in denen wir heute wohnen, sind wahre Energiefresser. Auch in Ihren eigenen vier Wänden steckt bestimmt viel Einsparpotenzial. Wenn Sie handeln, lohnt sich das für Ihren Geldbeutel, die Umwelt und Ihre Wohnqualität. Nicht nur steigende Energiepreise, sondern auch der fortschreitende Klimawandel, knapper werdende fossile Ressourcen und ehrgeizige Klimaziele zwingen unsere Gesellschaft zum Handeln. (KFW). Hier sind Sonderkreditprogramme für energieeffizientes Sanieren zu besonders günstigen Konditionen möglich. So viel Potenzial steckt in Ihrem Haus! Mit den folgenden Zahlen möchten wir Ihnen einen Überblick über die möglichen Einsparungen geben: Dach 20 % Außenwand 20 % Fenster und Außentüren 10 % Fußboden bzw. Kellerdecke 5 % Heizung erneuern 20 % Unsere Liste von Energieberatern und Fachbetrieben für Modernisierung in der Region. Erstellung eines Modernisierungsplans durch einen Energieberater oder eine Fachfirma. Prüfung von Fördermöglichkeiten. Finanzierung der Maßnahmen. Im Jahr 2013 Modernisierungsbonus in Höhe von 125 *. Versicherungsüberprüfung Ihres Gebäudes. Private Haushalte verbrauchen laut einer Studie der dena/energiedaten BMWi die meiste Energie. Allein rund 75 Prozent der Energie wird für die Heizung benötigt. Gerade hier können Sie einsparen und die Verbrauchszahlen deutlich reduzieren. Die Energiekennzahlen heutiger Wohngebäude bewegen sich im Schnitt zwischen 150 und 230 kwh/m². Im Einzelfall liegen Gebäude mit bis zu 300 kwh/m² aber auch deutlich darüber. Anzustreben wären Werte zwischen 50 und 100 kwh/m². Nutzen Sie die öffentliche Förderung Mit einer energetischen Sanierung bzw. Modernisierung Ihres Hauses kommen Sie auch in den Genuss von Förderprogrammen der Kreditanstalt für Wiederaufbau Wir haben die Lösung! Wir sagen Ihnen, wie viel Energie Ihr Gebäude zur Zeit verbraucht. Anhand von Gebäudeumrissen und topografischen und statistischen Daten haben wir für jedes Haus in unserem Geschäftsgebiet die augenblicklichen Verbrauchs- und Energiekennzahlen berechnet. Ausgehend von den geschätzten Zahlen können wir Ihnen aufzeigen, was in Ihrem Fall eine Modernisierung bewirken würde. So können wir Ihnen für jedes Bauvorhaben die Energieeinsparung und die Investitionskosten skizzieren. Ihr Weg zur VR-Modernisierung Berechnung der Einsparmöglichkeiten Ihres Gebäudes. * Der Zuschuss von 125 gilt für die Modernisierung Ihrer eigenen Immobilie und gilt einmalig pro Haushalt bei Abschluss eines Mindestdarlehens in unserer Bank (kein Vermittlungsdarlehen) von im Jahr Der Bonus wird nur für Darlehen zu marktüblichen Konditionen gewährt. Bei Gewährung weiterer Vergünstigungen besteht kein Anspruch. Die Auszahlung erfolgt auf das Girokonto des Darlehensnehmers. VR-MitgliederBonus-System Wir entwickeln es für Sie immer weiter VR-Mitglieder Vorteile Bedingt durch zahlreiche Weiterentwicklungen unserer Rechenzentrale und durch eine betriebswirtschaftliche und steuerliche Prüfung des Bundesverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken kommt es im Bonusjahr 2013 zu einer Änderung im VR-Mitglieder- Bonus-System. Die gute Nachricht zuerst. Die Kriterien für die Bonuspunkteberechnung bleiben gleich. Hier sind keine weiteren Änderungen notwendig. Die eigentliche Änderung betrifft alle verheirateten Kunden. Bisher haben wir die Bonuspunkte für die gesamten Volumen, Sparraten und Gehaltseingänge des Ehepaares berechnet. Somit gab es auch nur eine Gutschrift der Bonuspunkte pro Ehepaar. Genau hier setzt die Änderung an. Ab dem Jahr 2013 berechnen wir pro Mitglied die Bonuspunkte und schreiben diese dem Mitglied gut. Gemeinsame Kundenstämme werden, vorausgesetzt, beide Mitkontoinhaber sind Mitglied, zu gleichen Teilen aufgeteilt. Somit bekommt jedes Mitglied seine erwirtschafteten Bonuspunkte gutgeschrieben und eine eigene Abrechnung darüber. Ein weiterer Vorteil der Änderung: Auch alle anderen Gemeinschaftskonten, wie zum Beispiel eheähnliche Gemeinschaften oder GbR s, nehmen ab jetzt am VR-MitgliederBonus-System teil. Erste Berechnungen zeigen, dass der Änderungsbedarf bei unseren Mitgliedern gering ist. Bei einigen Mitgliedern reichen die Geschäftsanteile zur Einlösung der Punkte nach der Änderung nicht aus, oder auf den Gemeinschaftskonten sind nicht beide Mitkontoinhaber Mitglied. Wir werden hier alle betroffenen Mitglieder über die Änderungen informieren und eine Lösung im Jahr 2013 erarbeiten.

3 Globalisierung: Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher am in der Rothtalhalle in Horgau Einer der renommiertesten Zukunftsexperten und Globalisierungsgestalter kommt in die Rothtalhalle nach Horgau. Radermacher, promovierter Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler, ist Vorstand des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung und Professor für Datenbanken und Künstliche Intelligenz an der Universität Ulm. Er ist Mitglied in zahlreichen Arbeitsgemeinschaften, Gremien und Organisationen. Seit 2004 ist er beispielsweise Mitglied im Deutschen Nationalkomitee der UNESCO für die Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung. Der Verfasser von über 300 wissenschaftlichen Schriften ist ein international anerkannter und vielfach ausgezeichneter Experte vor allem auf den Gebieten globale Problemstellung, nachhaltige Entwicklung und Zukunftsfragen. Sein anschaulicher Vortrag beschäftigt sich mit der Situation des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Dieser war noch vor wenigen Jahren weltweit ein Beispiel für Wohlstand in Verbindung mit sozialer Ausgewogenheit und Umweltverantwortung. Erfahren Sie von Prof. Radermacher, warum sich infolge der ökonomischen Globalisierung die Randbedingungen für deutsche und europäische Staaten dramatisch verändert haben, welche Anpassungsnotwendigkeiten in Deutschland an diese Veränderungen bestehen und welche Konsequenzen das für die Zukunft der Arbeit und der Sozialsysteme in den entwickelten Industrienationen hat. Wir freuen uns auf einen spannenden, informativen Abend mit Ihnen. Wann: Dienstag, Beginn: 19:00 Uhr Wo: Rothtalhalle Horgau Eintrittskarten erhalten Sie in unseren Geschäftsstellen. Aktivitäten rund um unseren 125. Geburtstag 125 Jahre... und kein bisschen alt! Um unseren Geburtstag für Sie und unsere Region erlebbar zu machen, haben wir uns einiges einfallen lassen. Regelmäßig überraschen wir Sie mit tollen Aktivitäten. Besonders engagieren wir uns auch bei den sozialen Einrichtungen und Vereinen, die uns am Herzen liegen. Was haben wir bisher unternommen? Anfang Januar stießen wir mit allen Kunden mit einem Glas Sekt auf unser Jubiläum an. Den acht Büchereien in unserem Geschäftsgebiet übergaben wir Spenden in Höhe von insgesamt Die Büchereileiter/-innen erhielten den Betrag für die Erweiterung der Büchereibestände. Der ebenfalls anwesende Bürgermeister Anton Gleich aus Bonstetten freute sich über eine Spende von für die diesjährige 950-Jahr-Feier der Gemeinde Bonstetten. Im Februar gab es für unsere Kunden in allen Geschäftsstellen Faschingskrapfen. Ein Besuch der Kindergarde des CCD Deubachia in Gessertshausen und des Prinzenpaars der Zusamtaler Bettschoner Nadine II. und Stefan I. zusammen mit dem Präsidium in unserer Geschäftsstelle Zusmarshausen durfte nicht fehlen. Auch die Schulen unterstützte die Bank mit Spenden über insgesamt im Zusammenhang mit dem 43. Internationalen Jugendwettbewerb der Volks-und Raiffeisenbanken zum Thema Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten. Die Zuwendungen werden zur Beschaffung von Lernmaterialien eingesetzt. In der Reihe von Spendenübergaben waren im März die insgesamt 18 Kindergärten aus unserer Region zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Die Leiterinnen bzw. deren Vertretungen waren sehr erfreut, da sie Spenden im Gesamtbetrag von in ihre Kindergärten mitnehmen durften. Anfang April begrüßten wir zusammen mit Ihnen den Frühling. Jeder Kunde, der uns in unseren Filialen besuchte, bekam einen Frühlingsblumengruß überreicht. Auch mit Veranstaltungen werden wir uns in diesem Jahr noch in Erinnerung bringen. So sind Musikkonzerte, Feuerwehreinsatzübungen und ein Schützenpokal-Turnier geplant. Damit Sie immer an Ihre Bank erinnert werden, stellen wir an unseren Schulen, Kindergärten und in unserer Region Sitzbänke auf. Durch diese Maßnahmen wird unser Jubiläumsjahr ein Gewinn für unsere Region.

4 Unser Versicherungstipp Andrè Veh Versicherungs- Referent Pflegeversorgung mit staatlicher Förderung Sichern Sie sich mit der Bahr-Rente Ihre Pflegevorsorge ohne Gesundheitsprüfung Seit dem 1. Januar 2013 kann jeder ab dem 18. Lebensjahr für eine staatlich anerkannte Pflegezusatzversorgung eine Förderung von 60 jährlich erhalten. Die Bundesregierung hat das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) beschlossen und, benannt nach dem Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, mit der Bezeichnung Bahr-Rente bekanntgegeben. Hier sind Gründe, warum die Pflegevorsorge immer wichtiger wird? Die Lebenserwartung steigt ständig. Ein heute 65-Jähriger hat bereits eine statistische Lebenserwartung von über 86 Jahren. Jeder Vierte wird zum Pflegefall. Es gibt kaum noch Großfamilien, welche die gegenseitige Pflege übernehmen. Kinder, die früher Ihre Eltern und Großeltern gepflegt haben, wohnen heute meist weit voneinander getrennt. Frauen sind heute überwiegend berufstätig. Zur Pflege eines Angehörigen müssen sie den Beruf aufgeben. Zudem sind viele Familien auf zwei Einkommen angewiesen. Die zu Pflegenden werden immer älter. Somit ist es den Kindern oft nicht mehr möglich, ihre Eltern zu pflegen, da sie selbst schon über 65 Jahre alt sind. Das Sozialamt hat im Pflegefall die Durchgriffsmöglichkeit auf Hab und Gut. Auch auf Schenkungen und Übertragungen der letzten zehn Jahre. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt nur einen Bruchteil der Kosten. Trotz dieser Argumente hatten vor allem ältere Menschen aufgrund Vorerkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes oder Bluthochdruck, das Problem, eine Pflegeversicherung abschließen zu können. Vor diesem Hintergrund wurde die Bahr-Rente auf den Weg gebracht. Es gibt keine Gesundheitsprüfung, sondern sogar einen Annahmezwang durch die Versicherungsgesellschaften. Wer zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses noch nicht Pflegefall ist, darf vom Versicherer nicht abgelehnt werden. Es dürfen kein Risikozuschlag erhoben und keine Leistung ausgeschlossen werden. Allerdings gilt für die Leistungspflicht eine Wartezeit von fünf Jahren. Senken Sie Ihren Eigenanteil an möglichen Pflegekosten durch eine private Pflege- Tagegeldversicherung Durch Ihre Pflegevorsorge und die staatliche Förderung schützen Sie im Pflegefall Ihre Immobilie, Ihr eigenes Vermögen, Ihren Ehegatten sowie das Vermögen und Einkommen Ihrer Kinder. Gewinnspiel für Mitglieder unserer Bank! in das in Günzburg Einsendeschluss: Teilnahmeberechtigt: alle Mitglieder über 18 Jahre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Gewinnspiel Unter den richtigen Antworten verlosen wir 3 x 2 Karten Sie selbst sichern sich eine individuelle und professionelle Pflege, unabhängig von Angehörigen, in einem für Sie am besten geeigneten Pflegeheim. Die staatliche Förderung von jährlich 60 erhalten Sie schon ab einem monatlichen Eigenanteil von mindestens 10. Wir haben für Sie die passende Lösung. Unsere Berater erstellen für Sie gerne ein persönliches Angebot zur Pflegevorsorge. Welcher Referent kommt zu unserer Veranstaltung im November nach Horgau? Prof. Dr. Dr. Radermacher Max Radeberger Vorname Name Anschrift Abgabe in allen unseren Geschäftsstellen. Gewinnspiel Januar Ausgabe. Je zwei Eintrittskarten zu Gewinner: Mario Barth in die rationpharm Arena gewannen: Peter Weldishofer, Biburg, Armin Hander, Reutern und Christine Lachenmayr, Ried. Herzlichen Glückwunsch!

5 Erben Schenken Vollmachten Über Besucher in zehn Veranstaltungen Wie groß das Interesse und wie wichtig die Informationen über die Themen Erben Schenken Vollmachten sind, zeigte die große Resonanz unserer Veranstaltungsreihe in den einzelnen Geschäftsstellenbereichen. Mit den Vorträgen sollten vor allem unsere älteren Kunden angesprochen werden. Die Teilnehmer erfuhren von Notar Martin Schmid, wie sich die Erbfolge aufbaut, welche Besonderheiten bei der Nachlassregelung zu berücksichtigen sind und welche Formen sich hierzu eignen. Ebenso wichtig ist die frühzeitige Erteilung einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung. Mit diesen Urkunden können klare Regelungen und Anweisungen für den Krankheitsfall getroffen werden. Der große Vorteil besteht darin, dass dadurch eine gesetzliche Betreuung vermieden werden kann. Kreisdirektor Walter Ortler von der Allianz informierte die Besucher über die finanziellen Auswirkungen, die ein Pflegefall für die Betroffenen hervorruft, und darüber welche Möglichkeiten für eine Absicherung bestehen. Weiterhin zeigte er noch interessante Lösungen für Schenkungen und Vermögensübertragungen auf. Von Ihrem jeweiligen Seniorenberater bekamen die Kunden noch wichtige Informationen zum Thema Vollmachten im Bankgeschäft vermittelt. Für die Besucher war dies ein abwechslungsreicher Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, Unterhaltung und umfangreichen Informationen. Mit diesen Veranstaltungen wollen wir alle Kunden dazu anregen, Unser Bild zeigt Allianz-Kreisdirektor Walter Ortler bei der Veranstaltung im Pfarrheim in Horgau. sich mit diesen Themen zu befassen. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kundenberater einen Termin! Er hilft Ihnen gerne weiter und hält für Sie Informationsbroschüren und Muster-Formulare bereit. Bank des Jahres 2012 Unsere Bank gehört zu den Besten Am 18. April 2013 wurden in Berlin die besten Volksbanken Raiffeisenbanken des Jahres 2012 ausgezeichnet. Unsere Bank belegte den ersten Platz in der bayerischen Wertung als: - Beste bayerische Bank in der Kategorie ERFOLGREICHE KUNDENBEZIEHUNG - Beste bayerische Bank in der Kategorie MITGLIEDERQUOTE Bei der genossenschaftlichen Beratung stehen die Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt. Um zu überprüfen, wie sehr dieses Qualitätsversprechen der Volks- und Raiffeisenbanken gelebt wird, hatte unser Bundesverband (BVR) den Wettbewerb Bank des Jahres 2012 ausgeschrieben. Mit den hervorragenden ersten Plätzen unterstreicht unsere Bank ihren Mitgliederfokus. Ein regelmäßiger und vertrauensvoller Kundenkontakt ist wesentlich für die erfolgreiche Kundenbeziehung. Wir sind sehr stolz auf unser gutes Ergebnis. Es macht die Anstrengungen aller Mitarbeiter sichtbar und unsere Kunden zufrieden. Wir werden uns nicht auf V. l.: Vorstand H. Scherer, Prokurist F. Hörbrand, Leiter Vertrieb C. Haider, J. Blank vom GVB, Prokurist M. Mögele und Vorstand K. Rau. unseren Lorbeeren ausruhen. Wir arbeiten weiter an unserem Qualitätsversprechen gegenüber unseren Kunden, damit wir im nächsten Jahr noch besser sind. Azubis schließen Ausbildung erfolgreich ab Anfang des Jahres schlossen die Auszubildenden Stefanie Micheler, Jakob Florian und Elisa Rödig ihre Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/frau erfolgreich ab. Alle drei haben nach bestandener Abschlussprüfung ihre Aufgaben in den Geschäftsstellen Willishausen/Kutzenhausen, Altenmünster und Gessertshausen bereits übernommen. Wir wünschen den frischgebackenen Bankkaufleuten alles Gute und viel Erfolg auf dem weiteren Berufsweg. Unser Bild entstand zusammen mit Ausbildungsleiterin Anja Strehle (l.) am Rande der Freisprechungsfeier.

6 Ihr Bezirksleiter Markus Geißlinger Gessertshausen Mob Ihr Bezirksleiter Christian Scharrer Zusmarshausen Mob Ihr Bezirksleiter Erwin Keiß Welden Mob Ihr Bezirksleiter Maximilian Stumpf Horgau Mob Gruppenreisen 2013 Jetzt mit VR-Mitglieder Vorteil Unsere Reisebegleitung ermöglicht Ihnen eine erholsame und entspannte Gruppenreise an die schönsten und faszinierentsten Orte der Welt. Jeweils noch wenige Plätze vorhanden! Baltikum ab p. P. Christine Fischer Myanmar (ehem. Birma) ab p. P. Hubert Britzelmeier Anmeldungen und nähere Auskünfte in jeder unserer Geschäftsstellen oder bei den jeweiligen Reisebegleitungen. Änderungen und Zwischenverkauf vorbehalten. Die Durchführung der Reisen ist vom Erreichen einer Mindestteilnehmeranzahl abhängig. Es gelten die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Reiseveranstalter. Unsere Immobilienangebote Mering Horgau-Auerbach Thannhausen Ein kleiner Auszug aus unserer Region Bauplatz Tel Stefan Müller Leiter Immobilien Tel Alexander Schmid Immobilienberater 3 ZKB, 88 m² Wfl., Bj.2002, Balkon, Top-Wohnlage, TG-Stellplatz kann erworben werden ( ) Mering Baugrundstück 428 m², Horgau Ortsteil Auerbach, erschlossen, provisionsfrei Altenmünster-Eppishofen 3 ZKB, 76 m² Wfl., Bj. '94, Gartenwohnung mit schönem Süd/West-Garten, Terrasse, Garage extra 7.500, frei nach VB Dinkelscherben Weitere Objekte sowie Details zu unseren Angeboten finden Sie im Internet unter Vereinbaren Sie am besten noch heute einen unverbindlichen Termin. Unsere kompetenten und erfahrenen Ansprechpartner stehen Ihnen jederzeit zur Seite. Angebote freibleibend, teilweise zuzügl. Maklercourtage. 4 ZKB, 105 m² Wfl., Bj. 2002, 2. OG., Balkon, in gefragter Wohnlage, TG-Stellplatz kann erworben werden ( ) Bauplatz Grundstück m², voll erschlossen, ruhige Ortsrandlage, herrlicher Blick, ohne Bauzwang ,5 ZKB, 46 m² Wfl., Bj. '93, DG-Whg., mit Weitblick über Dinkelscherben, Balkon, Küche, TG-Stellpl., bezugsfrei Für vorgemerkte Kunden suchen wir im Raum Diedorf, Dinkelscherben, Gessertshausen, Horgau, Welden und Zusmarshausen Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und en Impressum/Verantwortlich für den Inhalt: Raiffeisenbank Augsburger Land West eg Augsburger Str Zusmarshausen

Die Kraft der Genossenschaft ist die Kraft der Menschen und ihrer Antriebe

Die Kraft der Genossenschaft ist die Kraft der Menschen und ihrer Antriebe Mai 2012 Adelsried Agawang Altenmünster Baiershofen Bonstetten Dinkelscherben Gessertshausen Horgau Kutzenhausen Steinekirch Ustersbach Welden Willishausen Wörleschwang Zusamzell Zusmarshausen Die Kraft

Mehr

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und erfolgreiches Jahr

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und erfolgreiches Jahr Januar 2013 Adelsried Agawang Altenmünster Baiershofen Bonstetten Dinkelscherben Gessertshausen Horgau Kutzenhausen Ustersbach Welden Willishausen Wörleschwang Zusamzell Zusmarshausen Das sollten Sie 201

Mehr

6 1/6. VRtop6. » aktuell. % p. a. Raiffeisenbank Augsburger Land West eg. Danke für Ihrer großes Interesse an unseren Mitgliederversammlungen

6 1/6. VRtop6. » aktuell. % p. a. Raiffeisenbank Augsburger Land West eg. Danke für Ihrer großes Interesse an unseren Mitgliederversammlungen «kompetent und fair»» aktuell Juli 2008 Sehr geehrte Leserinnen und Leser, vor kurzem fand im Pfarrsaal in unsere Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2007 sowie in den Orten Gessertshausen, Welden,

Mehr

Mitglieder zeigen großes Interesse an Ihrer Bank

Mitglieder zeigen großes Interesse an Ihrer Bank Juli 2009 Mitglieder zeigen großes Interesse an Ihrer Bank Sehr geehrte Leserinnen und Leser, vor kurzem fanden in der Rothtalhalle in Horgau unsere Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2008 und in

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung DANKE für Ihr Vertrauen 2014 Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung Sparkasse Beckum-Wadersloh Persönlich. Kompetent. Nah. Engagiert für unsere Kunden Mit 174 Mitarbeiterinnen

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

» aktuell. Wir wünschen Ihnen ein glückliches und erfolgreiches Jahr. Raiffeisenbank Augsburger Land West eg

» aktuell. Wir wünschen Ihnen ein glückliches und erfolgreiches Jahr. Raiffeisenbank Augsburger Land West eg «kompetent und fair»» aktuell Januar 2008 Wir wünschen Ihnen ein glückliches und erfolgreiches Jahr Was bringt das Jahr 2008? In diesem Jahr lohnt es sich ganz besonders, nicht nur Kunde, sondern auch

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall.

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. PROSPEKT Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Rating-Agenturen empfehlen die Württembergische Krankenversicherung

Mehr

Denken Sie daran, dass jeder pflegebedürftig werden kann. Sorgen Sie deshalb schon heute vor.

Denken Sie daran, dass jeder pflegebedürftig werden kann. Sorgen Sie deshalb schon heute vor. SELEKTA PflegeVorsorge Denken Sie daran, dass jeder pflegebedürftig werden kann. Sorgen Sie deshalb schon heute vor. Die SELEKTA PflegeVorsorge schützt Ihr Vermögen vor den immensen Pflegekosten. Und garantiert

Mehr

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser + WÄRMESORGLOSPAKETE Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Sie hätten gern eine neue moderne Heizungsanlage

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern Klicken ERSTES Sie, um STUTTGARTER das Titelformat zu bearbeiten WEG - FORUM OKTOBER 2013 PRAXISBEISPIELE Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart Beratung von Eigentümergemeinschaften

Mehr

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Der Energieverbrauch für Raumheizwärme und Warmwasser beträgt fast 40%, der Strombedarf

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Mit umfangreichem Servicepaket für mehr Leistungen! Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

403.000 EUR. NEUBAU: 3 Architektenhäuser in Dinkelscherben Kaufpreis inkl. Haus + Grundstück

403.000 EUR. NEUBAU: 3 Architektenhäuser in Dinkelscherben Kaufpreis inkl. Haus + Grundstück NEUBAU: 3 Architektenhäuser in Dinkelscherben Kaufpreis inkl. Haus + Grundstück 403.000 EUR Leben und Wohnen in Dinkelscherben Knapp 25 km vor den Toren Augsburgs, direkt im Naturpark Augsburg westliche

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist eine große Belastung, aber trotzdem kein Grund, schwarz

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern.

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Kranken- Versicherung IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

IBW ENERGIEMANAGEMENT Gebäudeenergieberatung

IBW ENERGIEMANAGEMENT Gebäudeenergieberatung Wege durch den Förderdschungel oder Finanzierungsmöglichkeiten bei der Gebäudesanierung Erläuterungen und Erklärungen von Dipl. Ing. Bernd Schütz Gebäudeenergieberater GIH IBW ENERGIENANAGEMENT Warum Gebäude

Mehr

Gutes Leben. Braucht Platz

Gutes Leben. Braucht Platz Gutes Leben Braucht Platz Folie 1 Lebensgerecht Kleine Räume Großzügigkeit Folie 2 Bedürfnisse Wünsche sind da Bedürfnisse spürt man Renovierungen stehen an Folie 3 Bereiche Grundsanierung Hauskauf Folie

Mehr

Die private Pflegevorsorge

Die private Pflegevorsorge Die private Pflegevorsorge CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange.

Mehr

Guter Rat zum 5-Liter-Haus

Guter Rat zum 5-Liter-Haus Tipps zur energetischen Gebäudemodernisierung Dr. Walter Witzel MdL Energiepolitischer Sprecher Januar 2001 Bündnis 90/Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg Konrad-Adenauer-Str. 12 70173 Stuttgart

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Bundesregierung und KfW Förderbank starten optimiertes CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm und gemeinsame Förderinitiative "Wohnen, Umwelt, Wachstum"

Bundesregierung und KfW Förderbank starten optimiertes CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm und gemeinsame Förderinitiative Wohnen, Umwelt, Wachstum EnEV-online Medien-Service für Redaktionen Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT, Freie Architektin, Stuttgart Internet: http://medien.enev-online.de

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 11.03.2010 Symposium für Warmmietmodelle im Wohnungsbau Robert Nau Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG Dipl. Ing. Architektin Maritta Francke Hamburg, 28. April 2015 FÖRDERBANKEN IN DEUTSCHLAND Grundprinzipien Bundesebene: KfW-Bankengruppe Landwirtschaftliche Rentenbank

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Schutz unter den Flügeln des Löwen

Schutz unter den Flügeln des Löwen Schutz unter den Flügeln des Löwen Unter dem Dach der AMB Generali Holding AG gehören die Generali Versicherungen zu einem der größten deutschen Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzerne. Wir bieten

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Vererben und Verschenken Sie rechtzeitig und vergessen Sie nicht Ihre Patientenverfügung...

Vererben und Verschenken Sie rechtzeitig und vergessen Sie nicht Ihre Patientenverfügung... Vererben und Verschenken Sie rechtzeitig und vergessen Sie nicht Ihre Patientenverfügung... Warum Sie sich jetzt damit beschäftigen sollten! Rechtsanwalt Jan Waßerfall Wer ist Jan Waßerfall? 40 Jahre alt

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Im Pflegefall AUCH ZU HAUSE BESTENS VERSORGT SEHR GUT. 60, EUR pro Jahr vom Staat dazu! Private Pflegezusatzversicherungen (1,3)

Im Pflegefall AUCH ZU HAUSE BESTENS VERSORGT SEHR GUT. 60, EUR pro Jahr vom Staat dazu! Private Pflegezusatzversicherungen (1,3) Im Pflegefall AUCH ZU HAUSE BESTENS VERSORGT 60, EUR pro Jahr vom Staat dazu! SEHR GUT (1,3) Im Test: 24 Pflegezusatzversicherungen Ausgabe 05/2013 13YY69 Private Pflegezusatzversicherungen Kosten im Pflegefall

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! SZuschuss pro Jahr vom 60 taat Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist in jeder Hinsicht eine

Mehr

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung.

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. Christian Stolte Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. 16. Oktober 2014, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin. 1 Endenergieverbrauch in Deutschland. 2 Verbraucherpreisindex [%] Entwicklung der Energiepreise

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Wenn sich alles gleicht, zählt der Unterschied. EinBlick UNSERE MITGLIEDERPHILOSOPHIE. Wir sind anders

Wenn sich alles gleicht, zählt der Unterschied. EinBlick UNSERE MITGLIEDERPHILOSOPHIE. Wir sind anders Wenn sich alles gleicht, zählt der Unterschied EinBlick UNSERE MITGLIEDERPHILOSOPHIE Wir sind anders MITGLIEDERPHILOSOPHIE Wir sind anders, und das aus gutem Grund Werten Raum geben Wir sind anders. Warum?

Mehr

Was macht die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.v.?

Was macht die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.v.? Immobilenforum Wiesbaden Leben in einer denkmalgeschützten Immobilie am 19.05.2015 Was macht die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.v.? Leitfaden und Online-Rechner Energetisches Sanieren denkmalgeschützter

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lindau, 13.

Mehr

KINDER HAFTEN FÜR IHRE ELTERN

KINDER HAFTEN FÜR IHRE ELTERN 2/2013 PREMIUS TEST-MAGAZIN PREMIUS PREMIUS TEST-MAGAZIN WWW.PREMIUS.DE TEST EIN SONDERDRUCK VON PREMIUS TEST-MAGAZIN FÜR DIE R+V VERSICHERUNG KINDER HAFTEN FÜR IHRE ELTERN SEHR GUT VERGLEICH PFLEGE- BAHR-ANGEBOT

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

Folgende Regelungen gelten seit dem 30. Oktober 2012:

Folgende Regelungen gelten seit dem 30. Oktober 2012: Neue Regelungen für Pflegebedürftige Leistungsverbesserungen insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz Am 30. Oktober 2012 ist das sogenannte Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) in

Mehr

Klima schützen Werte schaffen Klimatag 2009. Vortrag von Dr. Theodor Klotz, Mitglied der Geschäftsleitung der BayernLabo

Klima schützen Werte schaffen Klimatag 2009. Vortrag von Dr. Theodor Klotz, Mitglied der Geschäftsleitung der BayernLabo Klima schützen Werte schaffen Klimatag 2009 Vortrag von Dr. Theodor Klotz, Mitglied der Geschäftsleitung der BayernLabo Agenda 1. 125 Jahre BayernLabo 2. Aktuelle Zahlen 3. Förderprogramme des Freistaats

Mehr

UNISEX: Wohin geht die Reise? Handeln Sie jetzt! Frauen, 20 24 Jahre

UNISEX: Wohin geht die Reise? Handeln Sie jetzt! Frauen, 20 24 Jahre Frauen, 20 24 Jahre die verkannte Gefahr, denn die meisten Menschen machen sich über das Ausmaß der Versorgungs lücken kein Bild. Unabhängige Verbraucherschützer sind sich einig: Die Absicherung dieses

Mehr

Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung.

Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung. Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung. Historischer Schritt für die soziale Sicherung in Deutschland Seit dem 1. Januar 2013 zahlt der Staat einen Zuschuss für bestimmte private Pflegezusatzversicherungen.

Mehr

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizient Sanieren Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für - die energetische Sanierung von Wohngebäuden - den Einsatz erneuerbarer Energien Die wichtigsten bundesweit

Mehr

verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell

verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Keine halben Sachen... Beratungswoche 24. - 30. Juni 2014 verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Wo finde ich Fördermöglichkeiten? 1. Förderprogramme der Stadt Freiburg 2. Stadtteilprojekte Freiburg

Mehr

Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie?

Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie? Nutzen Sie die staatliche Riester-Förderung! Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie? www.sparkasse-herford.de/riester-rente Qualifizierte Riester-Beratung Wir sind Deutschlands erste Sparkasse

Mehr

Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung - Teil 1 Förderlandschaft, Antragstellung und Prozesse

Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung - Teil 1 Förderlandschaft, Antragstellung und Prozesse Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung - Teil 1 Förderlandschaft, Antragstellung und Prozesse von Mathias Klein Anerkannt von der DENA mit 3 UE im Rahmen der Weiterbildung für Experten der Energieeffizienzexpertenliste

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Vortrag von Josef Schraufstetter

Finanzierungsmöglichkeiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Vortrag von Josef Schraufstetter Finanzierungsmöglichkeiten der Wohnungseigentümergemeinschaft Vortrag von Josef Schraufstetter Gegründet 1908 Seit Gründung spezialisiert auf Immobilienwirtschaft Eingetragene Genossenschaftsbank im Finanz-

Mehr

Vorausschauend. extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet. Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur

Vorausschauend. extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet. Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur Hans, 62 Jahre: Maschinenbauingenieur Vorausschauend extra-rente als Sofortrente: Die Rente, die bei Krankheit x-mal mehr leistet Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bis zu x-mal mehr Rente Private

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Böblingen, 17.9.2009 6. Arbeitskreis Energie Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten

Mehr

Herzlich Willkommen Ihr

Herzlich Willkommen Ihr Herzlich Willkommen Ihr 2 Deutschland altert 3 3 4 5 6 Zahlen und Fakten zur Pflegeversicherung Bis 2030 steigt der Anteil der über 60jährigen um 8 Millionen auf 28,5 Mio. Menschen oder 36 % der Gesamtbevölkerung.

Mehr

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank Jetzt Energielöcher dichten und doppelt sparen. Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse Agenda Zielsetzung und Vorteile der Förderung Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank F Was kann alles

Mehr

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Wohnungsbaufinanzierung Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Markus Lücke Berater Wohnungsbaufinanzierung Programm 1. Begrüßung 2. Warum modernisieren

Mehr

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie den Fragebogen zur Analyse

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ DIE ALLERGRÖSSTE HILFE BEI EINEM NEUEN ZUHAUSE: UNSERE FINANZIERUNG. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

Energiesparende Ausgaben Grünes Darlehen. Einkünfte 2010 (Steuerjahr 2011) Föderaler Öffentlicher Dienst FINANZEN

Energiesparende Ausgaben Grünes Darlehen. Einkünfte 2010 (Steuerjahr 2011) Föderaler Öffentlicher Dienst FINANZEN EINIGKEIT MACHT STARK Energiesparende Ausgaben Grünes Darlehen Einkünfte 2010 (Steuerjahr 2011) Föderaler Öffentlicher Dienst FINANZEN Umweltfreundliche Steuern In den letzten Jahren werden immer mehr

Mehr

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Einen alten Baum verpflanzt man nicht! Wenn Sie Interesse an einer zeitintensiven Betreuung oder Kurzzeitpflege haben, sprechen Sie mit Ihrem Pflegedienst oder wenden Sie sich direkt an uns. Stiftung Innovation & Pflege Obere Vorstadt 16 71063

Mehr

Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden

Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden vorher Städtische Förderzuschüsse sind erstmals auch mit Zuschüssen der KfW kombinierbar. nachher Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de KOORDINIERT DURCH: STAND: 04.2014 schleegleixner.de STROMKOSTEN SENKEN. STROM SELBST PRODUZIEREN! 500 DÄCHER FÜR DIE REGION: Eine Initiative der Energieagentur Bayerischer Untermain, der Stadt Aschaffenburg

Mehr

...das Einfamilienhaus mit dem Charme der dreißiger Jahre in ruhiger Wohnlage am Ortsrand

...das Einfamilienhaus mit dem Charme der dreißiger Jahre in ruhiger Wohnlage am Ortsrand ...das Einfamilienhaus mit dem Charme der dreißiger Jahre in ruhiger Wohnlage am Ortsrand Anbieter-Objekt-Nr.: JI-1146 Objektbeschreibung:...bei diesem Immobilienobjekt handelt es sich um ein freistehendes

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. 2050 rechnet man bereits mit 4,7 Millionen Pflegefällen. Davon sind 20 Prozent noch nicht

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Mehr finanzielle Sicherheit im Alter

Mehr finanzielle Sicherheit im Alter RIS bietet mit Pflege-Bahr neues staatlich gefördertes Versicherungsprodukt Mehr finanzielle Sicherheit im Alter aw Düsseldorf. Schon heute sind in Deutschland etwa 2,5 Millionen Menschen pflegebedürftig.

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

Energiesparende Ausgaben Grünes Darlehen. Einkünfte 2011 (Steuerjahr 2012) Föderaler Öffentlicher Dienst FINANZEN

Energiesparende Ausgaben Grünes Darlehen. Einkünfte 2011 (Steuerjahr 2012) Föderaler Öffentlicher Dienst FINANZEN EINIGKEIT MACHT STARK Energiesparende Ausgaben Grünes Darlehen Einkünfte 2011 (Steuerjahr 2012) Föderaler Öffentlicher Dienst FINANZEN Umweltfreundliche Steuern In den letzten Jahren werden immer mehr

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

Bauen Kaufen Finanzieren Versichern. Guter Zeitpunkt für Wertanlagen

Bauen Kaufen Finanzieren Versichern. Guter Zeitpunkt für Wertanlagen Bauen Kaufen Finanzieren Versichern Ein großes Angebot an Immobilien und Baugrundstücken, maßgeschneiderten Finanzierungen und perfekten Versicherungsschutz: All dies bietet das neue Immobilien- und Versicherungs-

Mehr

R i c h t l i n i e n. I n h a l t s v e r z e i c h n i s

R i c h t l i n i e n. I n h a l t s v e r z e i c h n i s R i c h t l i n i e n für die Einrichtung von Kommunikationssystemen für ältere oder kranke Personen in der Gemeinde Kriftel Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kriftel hat in ihrer Sitzung am 20. November

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe Mit freundlicher Unterstützung Markus Merzbach Abteilungsdirektor Regionalleiter Rhein-Main KfW Bankengruppe KfW Bankengruppe

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr