gestern - heute - morgen Wo man sich zu hause fühlt!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "gestern - heute - morgen Wo man sich zu hause fühlt!"

Transkript

1 gestern - heute - morgen Wo man sich zu hause fühlt! Historie Standort Umfeld und Freizeit 1

2 Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort Der Gewerbeverein Die Historie 24 Der Standort Standort Unsere Mitglieder 44 Unser Sozialengagement Gewerbeschau Unser Gewinnspiel Umfeld und Freizeit Die sozialen Einrichtungen Die er Vereine Hier leb ich gern! Freizeitangebote Wichtige Rufnummern 74 Wichtige Rufnummern Herausgeber: V.i.S.d.P.: Idee und Konzept: Gewerbeverein e.v. Heinrich-Heine-Straße Groß-Gerau Marcus Asheimer Marcus Astheimer Gestaltung und Produktion: Marketing Beratung Hahn GmbH Tel.: 06152/ Auflage: Stück 2 3

3 Vorwort Liebe Bürgerinnen und Bürger s, sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Ihnen im Namen des Gewerbevereins diese Broschüre zu präsentieren. Sie soll aufzeigen, welche Vielfalt unser Stadtteil im Bereich Gewerbe, Dienstleistung, Handel und Handwerk zu bieten hat, von der Sie eventuell bisher noch nichts wussten. Sie bietet Ihnen auch umfangreiche Informationen über Freizeitangebote in und um, wichtige Telefonrufnummern und einen Überblick über die zahlreichen Vereine und Aktivitätsmöglichkeiten sowie die sozialen Einrichtungen vor Ort. Infrastruktur erhalten Sie sich auch in Zukunft die Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und die kurzen Wege. Durch unsere Gewerbesteuer stärken wir Gewerbetreibenden auch unsere Kreisstadt, damit diese ihren Verpflichtungen im Bereich Straßen- und Kanalbau, Erhalt von Kinderspielplätzen usw. nachkommen kann. Folglich unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf nicht nur Handel und Gewerbe, sondern auch unser aller Gemeinwesen. Letztendlich investieren Sie hier in Ihre eigene Zukunft und die Ihrer Kinder. Auch Geschichtliches soll hier nicht zu kurz kommen, um Sie mit den Ursprüngen und der Entwicklung von vertraut zu machen. Sollten Sie bereits viele Jahre hier leben, freuen wir uns, das eine oder andere wieder in Erinnerung zu bringen. Mit jedem Einkauf oder Auftrag bei uns Gewerbetreibenden in, unterstützen und erhalten Sie die vorhandene Infrastruktur und damit auch die Lebensqualität. Denn der Lebenswert in einer Region mit vorhandener guter Infrastruktur ist nun einmal mehr wert, als in einer Region ohne nennenswerte lokale Versorgungsmöglichkeiten. Mit dem Erhalt einer guten Marcus Astheimer Walter Heim 1. Vorsitzender Stellvertretender des Gewerbevereins Vorsitzender des Gewerbevereins 4 5

4 Der Gewerbeverein Das 10jährige Bestehen des er Vereinsrings war Anlass für die hiesigen Gewerbetreibenden, sich am 29. September 1985 beim ersten Straßenfest aktiv zu beteiligen. Als Ergebnis konnten sich die zahlreichen Festbesucher in der Festmeile der Bahnhofstraße zwischen der Kirche bis zum Feuerwehrgerätehaus über die Angebote der örtlichen Gewerbebetriebe informieren. Nach der erfolgreichen Präsentation haben sich etliche Gewerbetreibende für die Gründung eines eigenständigen Gewerbevereins ausgesprochen. Am 23. Oktober 1985 war es endlich soweit: aus der losen Vereinigung er Gewerbetreibender sollte anlässlich einer Informationsveranstaltung ein Verein werden Jochen Maschke (Elektro) Lutz Landau (Kaufhaus) Karl Bonn (Bäckerei) Hildegund Landau (Wollstube) Ewald Keuchning (Gaststätte zur Alten Mühle) Heinrich Krumb (Fußbodenverlegung) Somit waren insgesamt 19 Gewerbebetriebe im Verein vertreten, die sowohl Gaststätten, Ladengeschäfte, als auch Dienstleistungen anboten. Der damalige, erste gewählte Vorsitzende war Jochen Maschke. 2. Vorsitzender war Günter Landau, Schriftführer wurde Hildegund Landau Zu den Gründungsmitglieder gehörten: Ludwig Metzger (Metzgerei) Liesel Weinert (Textilgeschäft) Günther Landau (Versicherungen) Heinz Schäfer (Friseur) und die Aufgabe der Schatzmeisterin/ Edmund Sannwald (Versicherungen) Rechnerin übernahm Paula Krumb. Herbert Pierl (Installation) Werner Metzger (Gärtnerei) Der Vorstand wurde zunächst nur für Theo Lerch (Gaststätte zum Alten Brauhaus) ein Jahr gewählt Ludwig Kleinböhl (Spenglerei und Installation) Bei der folgenden Jahreshauptversammlung im November 1986 wurde Heinrich Jakob Krumb (Steinmetzbetrieb) Irene Astheimer (Irene s Modestübchen) der Vorstand erstmals für zwei Jahre Wolfgang Leißler (Industrievertretung) gewählt. Inge Voll (Der Laden) 6 7

5 Der Gewerbeverein 1. Vorsitzender wurde Günter Landau, 2. Vorsitzender Hartmut Kuhn, Schriftführerin Hildegund Landau und Rechnerin/Schatzmeisterin Paula Krumb. Von dem damaligen Gründungsvorstand ist heute nach über 25 Jahren noch immer Paula Krumb als Schatzmeisterin im Vorstand aktiv. Mitglieder des Vereins sorgten für das Wohlergehen der Gäste und machten damit auch auf die Angebote der teilnehmenden Betriebe aufmerksam. Erstmals gab es Einkaufsgutscheine des Gewerbevereins, die bei allen Mitgliedsbetrieben eingelöst werden konnten. Dieses Angebot bietet der Gewerbeverein auch heute noch in Form von attraktiven CD s, die bei der Niederlassung der Volksbank und der Kreissparkasse in erworben werden können. Von nun an ging es in großen und schnellen Schritten voran. Am 07. März 1987 erfolgte die Eintragung als e.v. (eingetragener Verein) beim Amtsgericht Groß-Gerau. Im Mai 1987 gab es die erste Gewerbeschau mit 25 Ausstellern. Diese wurde durch den Schirmherrn, dem 1. Stadtrat Gerhard Hasenzahl und dem 1. Vorsitzenden Günther Landau vor zahlreichen Gästen eröffnet. Beim 2. Röhrchesfest am Kirchplatz im Oktober 1987 hatte der Gewerbeverein e.v. sogar ein eigenes Zelt für 300 Personen geordert. Neben den internen Veranstaltungen engagiert sich der er Gewerbeverein jedes Jahr in förderungswürdigen Projekten. Unterstützt wurden z.b. die Sportgemeinde anlässlich ihres 125jährigen Bestehens, die evangelische Kirche in zum 200jährigen Jubiläum, der ev. Kindergarten zum 100jährigen Bestehen und die ev. Frauenhilfe ebenfalls 8 9

6 Der Gewerbeverein zum 100jährigen Dienst an der Gemeinschaft. Weitere Spenden gingen an das Hospiz Bärenherz in Wiesbaden, die Kinderpsychiatrie in Hofheim, die Grundschule und den hiesigen Heimat- und Geschichtsverein. Jährlich unterstützt werden auch die drei er Kindergärten und der Verein Tausendfüssler. Bei der 25-Jahr-Feier des Gewerbevereins wurde ein Kuppelzelt auf dem Kirchplatz erstellt. Pfarrer i.r. Wolfgang Köhler (Bild unten) konnte als Gewerbeverein aktiv vertreten. Infostände, zahlreiche geöffnete Geschäfte und Verkaufsstände luden ein, sich ein Bild von den vielseitigen und attraktiven Angeboten zu machen. Anlässlich dem Röhrchesfest 2013 in und neben der Riedhalle veranstaltete der Gewerbeverein eine Gewerbeschau an der sich insgesamt 12 Mitgliedsbetriebe präsentierten. Einer der Höhepunkte war sicherlich das Höhenfeuerwerk, das in diesem Jahr erstmals in diesem Zusammenhang von einem Mitgliedsbetrieb vorgeführt wurde. Einige der Gründungsbetriebe existieren heute nicht mehr, einige fanden würdige Nachfolger, die Mehrzahl ist aber auch heute noch mit Engagement dabei. Laudator gewonnen werden und berichtete in lockerer Weise über den Werdegang des Vereins. Dabei erfuhren die Besucher interessante Details über die alteingesessenen und neuen er Gewerbebetriebe. Heute sind in dem er Gewerbeverein bisher 60 Gewerbebetriebe vertreten (Stand 2013), die nahezu jedes denkbare Gewerbe präsentieren und ihre Dienstleistungen der ständig wachsenden Bevölkerung in und um anbieten. Auch bei Veranstaltungen des Landkreises wie z.b. Der Kreis rollt ist der 10 11

7 Die Historie Historische Entwicklung und Strukturwandel in Überreste aus der Jungsteinzeit und Funde aus der Bronzezeit in der er Gemarkung weisen bereits auf frühe ortsfeste Feldbestellung und Viehhaltung. Aus der Eisenzeit stammen die 11 Grabhügel im er Eichwald. Seit 90 n. Chr. war unsere Region römisches Reichsgebiet und gehörte zur obergermanischen Provinz. Für die römische Zeit konnte am Schwarzen Berg eine Straßenstation nachgewiesen werden, die an einer wichtigen Heerstraße lag und die Kastelle Groß-Gerau und Gernsheim verband. Besonders prägend für unsere Gegend war danach die fränkische Besiedlung im 6. Jahrhundert n. Chr., nachdem die Franken u.a. die Alemannen verdrängt hatten. Die Endsilbe heim im Ortsnamen deutet auf eine fränkische Siedlung hin. Der Name entstand wohl dadurch, dass in fränkischer Zeit die Gemeinde ihre Weiden und auch das Dorf selbst mit Dornenhecken befriedete, d.h. einzäunte. Diese Hecken bestanden neben Wildobst vor allem aus Weiß- und Schwarzdorn. Schon auf dem ältesten Gerichtssiegel aus dem Jahr 1549 ist der Dornbusch als Motiv zu finden. Die erste schriftliche Erwähnung s stammt aus der Zeit Karls des Großen in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch vom 30. Juni 779. Deshalb wurde 1979 die 1200-Jahr-Feier mit einem großen Fest im Ort begangen wurde das Reichsdorf an die Grafen von Katzenelnbogen verpfändet. Das Erbe dieser Grafen traten die Landgrafen von Hessen 1479 an. Seitdem war zum Amt Dornberg und zur Zehnt Zum Hohlen Galgen gehörend ein hessisches Dorf. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Dorf weitgehend zerstört. Wenige Häuser blieben unbeschädigt, von der Bevölkerung überlebte nur die Hälfte. Schon im Mittelalter gab es hier zwei Kirchen, was für die Bedeutung des 12 13

8 Die Historie ben und Dienste der Bauern an den Grundherren abgeschafft. In der Landwirtschaft gab es eine einschneidende Veränderung durch den zusätzlichen Anbau von Futterkräutern sowie Hackfrüchten. Durch die Einführung von Maschinen in der Landwirtschaft Mitte des 19. Jahrhunderts sowie durch die fortschreitende Industrialisierung wandelte sich langsam vom reinen Bauerndorf zur Arbeiterwohngemeinde. Dorfes spricht. Die Hauptkirche stand dort, wo heute der Friedhof ist. Die evangelische St.-Michaels-Kirche in der Ortsmitte (ursprünglich eine Kapelle) wurde erst 1597 Pfarrkirche und 1810 an ihrer jetzigen Stelle neu errichtet. Seit 1583 hat eine eigene Schule. Sie stand wo jetzt der Parkplatz ist hinter der Kirche. Das 18. Jh. war geprägt von Grundherrschaft, Dreifelderwirtschaft und Weidewirtschaft. Weltliche und geistliche Lehnsherren besaßen 100 % des Landeigentums. Erst 1811 wurden die Leibeigenschaft und 1836 die Abga- Die übliche Realteilung bei der Vererbung führte zur Verkleinerung der landwirtschaftlichen Betriebe, so dass eine Familie davon nicht mehr leben konnte. Daher suchten sich viele ein zweites Standbein, indem sie sich handwerklich betätigten, anfangs für den Eigenbedarf und für die Nachfrage im Dorf. Die Einführung der Gewerbefreiheit 1866 war ein weiterer wichtiger Impuls 14 15

9 Die Historie für die wirtschaftlichen Veränderungen in Handwerk und Handel. Auch für die jüdischen Mitbürger verbesserte sich die Situation. In gab es jüdische Viehhändler, Metzger, Handelsleute und kleine Ladenbesitzer. Als die israelitische Gemeinde wuchs, baute sie 1863 in der Rheinstraße 27 eine Synagoge, die 1938 in der Reichspogromnacht zerstört wurde. Nahrungs- und Genussmittel: Metzger, Bäcker, Müller, Ölmühlenbetrieb, Käserei, Dampfmolkerei, Bierbrauer, Brandweinbrenner, Gastwirte. Metallverarbeitung: Schmiede, Schlosser, Spengler. In den letzten 200 Jahren lassen sich als Hauptgewerbezweige in nachweisen: Holzverarbeitung und Baugewerbe: Küfer, Wagner, Zimmerleute, Schreiner, Maurer, Steinhauer, Glaser, Sattler/Tapezierer, Weißbinder und Schilfrohrflechter. Bekleidungsgewerbe: Schneider, Schuster. Kaufmännischer Bereich: Landwirtschaftliche Genossenschaft, Handelsleute, Konsumgeschäft, Fahrradhandel, Krämerladen, Händler für Milchprodukte, Spezereien, Süßwaren, etc

10 Die Historie Dienstleistungsbereich: Barbier/ Friseur, Gärtner und Kranzbinder, Hebamme, Arzt, Krankenschwester, Totenfrau, Totengräber, Hirten (z.b. Gänsehirte), Fasel- und Gestütswärter (für die Vatertierhaltung). Während gewisse Berufe wie Küfer oder Wagner mit der Zeit an Bedeutung verloren, gab es z.b. für Fuhrunternehmen verbesserte Chancen, als im Jahr 1879 an die Riedbahn (Frankfurt-Mannheim) der Hessischen Ludwigs-Eisenbahngesellschaft angeschlossen wurde. Die Bahn brachte eine wichtige Anbindung für die Güterversorgung (z.b. Kohle, Düngemittel) und für den Personentransport, insbesondere für Pendler und bot zugleich als personalintensives Unternehmen selbst viele Arbeitsplätze. Der Erste Weltkrieg brachte große wirtschaftliche Belastungen und die Jahre danach waren geprägt durch französische Besatzung, Inflation, Wirtschaftskrisen, Arbeitslosigkeit und politische Instabilität. Da die Bevölkerung weiter wuchs und nicht mehr alle von der Landwirtschaft leben konnten, suchten immer mehr Menschen eine Beschäftigung in den Industrie- und Großbetrieben im Umkreis (z.b. Opel, MAN, Faulstroh, Helvetia oder in der Zuckerfabrik). An den Arbeitsvorgängen beim Ernten und Dreschen sind die revolutionären technischen Entwicklungen besonders gut erkennbar. Zu riesigen Veränderungen im Alltag und in der Arbeitswelt kam es auch durch die zunehmende Elektrifizierung und die Nutzung von Elektromotoren

11 Die Historie Der Einsatz von Traktoren Ende der 30-er Jahre und in immer kürzeren Abständen weiterer Maschinen unterstützten diesen Prozess, der menschliche Arbeitskraft und tierische Zugkraft durch Technik ersetzte. Dies führte zu rasanten Produktionssteigerungen, bei gleichzeitig immer weiter sinkendem Bedarf an Menschen. Durch die Motorisierung nahm außerdem der Verkehr ständig zu. Der Zweite Weltkrieg brachte für die gewerbliche Wirtschaft einen gewissen Tiefpunkt, weil viele Produktionsstätten zerstört waren und Arbeitskräfte fehlten. Da jedoch als Folge des Krieges 550 Vertriebene und Evakuierte nach kamen, konnte dieser Mangel etwas aufgefangen werden. Unterstützt durch die Währungsreform 1948 war in den 50-er Jahren so etwas wie ein Wirtschaftswunder auch hier im Gerauer Land möglich. Danach konnte die Infrastruktur auch in insgesamt verbessert werden: durch den Ausbau von Straßen, Kanalisation und Kläranlage sowie den Bau der Riedhalle, der Grundschule, einer neuen Friedhofshalle, moderner Sportanlagen, Kindergärten und Spielplätzen. Die Integration der Neubürger gelang damals relativ schnell, weil sie sich aktiv in den Vereinen und Verbänden im Ort beteiligten. Die Tatsache, dass damals viele Katholiken aus Böhmen 20 21

12 Die Historie oder dem Sudetenland kamen, trug dazu bei, dass es ab 1968 in eine katholische Kirche gab. Eine der größten Gewerbebetriebe auf er Gemarkung ist das Wasserwerk Ried, jetzt Hessenwasser, ein wichtiger Wasserlieferant im Rhein- Main-Gebiet und darüber hinaus. Da seit der Wasserförderung ab 1967 der Grundwasserspiegel sank, wurde hier der Beregnungs- und Bodenverband gegründet, der sich durch die gemeinschaftliche Nutzung des Maschinenparks durch die Landwirte auch internationale Anerkennung schaffen konnte. In den 70-er Jahren ist der Ort durch Ausweisung neuer Baugebiete (z.b. Am Mühlweg, Im Biet ) in der räumlichen Ausdehnung erheblich gewachsen. In jüngster Zeit führte der Zuzug von Migranten zu einer weiteren Veränderung in der Bevölkerungszusammensetzung. Die größten wahrnehmbaren Veränderungen im Alltagsleben auch in, das seit dem Stadtteil von Gross-Gerau ist gab es in den letzten Jahren in den Bereichen Mobilität, Energienutzung, Massenmedien und Nachrichtenwesen. Literatur Kreisausschuss des Landkreises GG (Hrsg.): Lebendige Heimat. Der Kreis GG Kreisausschuss der Landkreises GG (Hrsg.): Landkreis GG. Monographie einer Landschaft. Mainz 1969 Kreisstadt GG (Hrsg.): Das Reichsdorf. Gross-Gerau/ 1979 Schneider, Ernst u.a.: Landkreis Gross-Gerau. Kultur und Wirtschaftsportrait. München 1978, S Skala, Franz: Im Paradies war noch ein Zimmer frei. Eine Familienchronik. GG 2001 Meinhard Semmler / im November

13 Standort 30 Kilometer südlich der Messe- und Finanzmetropole Frankfurt, 30 Kilometer süd/östlich der Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz sowie 15 Kilometer westlich der Wissenschaftsstadt Darmstadt befindet sich die bis 1977 ehemals selbständige Gemeinde und heutiger Stadtteil der Kreisstadt Gross-Gerau, die Perle des Ried s. wird durch die B44 durchschnitten. Die er bemühen sich seit über 40 Jahren, dass die B44 durch eine Ortsumgehung aus dem Ortskern verlegt wird. Deutschland s größtes Luftverkehrskreuz, der Frankfurter Flughafen, befindet sich 20 Kilometer, gut erreichbar über die Bundesautobahnen A67 und A5, entfernt. Die Metropole Frankfurt, ebenfalls über die A67 und A5 erreichbar, ist im Nahverkehr mit der S- Bahnlinie S 7 direkt mit dem Frankfurter Hauptbahnhof angeschlossen. Das Europareservat Kühkopf mit seiner vielfältigen und einzigartigen Vogelwelt ist leicht mit dem Fahrrad (ca. 10 km) erreichbar. Ausgiebige Spaziergänge durch Fauna und Flora sind bei Naturliebhabern auf der vor über 100 Jahren entstanden Insel im Rhein sehr beliebt. Ein kurzer Abstecher an das Geburtshaus von Georg Büchner, den wohl bekanntesten Sohn des Kreises Gross-Gerau, in Riedstadt-Goddelau können ein Wochenende im Ried abrunden

14 Unsere Mitglieder Bauen - Wohnen -Renovieren - Reinigung - Dekoartikel Heizöl Kullmann Thomas Glaser Heizölservice Am Wallerstädter Weg 24 Tel.: Hartmut Kuhn GmbH & Co KG Hartmut Kuhn (Geschäftsführer) Tischlermeister, Möbelherstellung, Innenausbau Lessingstr.5 Tel.: Fax: Pumpentechnik Manfred Lotz Pumpen und Verdichtungsmaschinen, Pumpenhandel, Montage und Wartung Lessingstr.3 Tel.: Fax: Mobil: Schlosserei-Meisterbetrieb Bernhard Krumb Bernhard Krumb Haustüren, Vordächer, Fenster, Rollläden, Markisen, Geländer, Tore, Treppen, Einfriedungen, Insektenschutz, Einbruchschutz, Reparaturen, Sandstrahlen, Feuerverzinken Bahnhofsweg 1-3 Tel.: Fax: Steinmetzbetrieb Krumb Paula Krumb Steinmetzarbeiten, Grabsteine, Urnengräber, Wiesengräber, Inschriften aller Art Alte Darmstädter Str.12 Tel.: Fax: Olisch Stahl- und Metallbau GmbH Marcus Hübschmann (Geschäftsführer) Stahl- und Metallbau, Alu-Fenster-Türen Am Bahndamm 4 Tel.: Fax: Ludwig Kleinböhl GmbH HP Herbert Pierl Ludwig Kleinböhl (Geschäftsführer) Herbert Pierl Spenglerei,Installation, Sanitäre Anlagen, Installation - Spenglerei - Sanitäre Dachrinnen, Gas- und Wasserinstallation, Anlagen - Heizungsbau Badsanierung, Reparaturen Rheinstr.20 Wilhelm-Leuschner Str. 26 Tel.: Tel.: Fax: Fax: Mobil:

15 Unsere Mitglieder Bauen - Wohnen - Renovieren - Reinigung - Dekoartikel Bauen - Wohnen -Renovieren - Reinigung - Dekoartikel Farbenhaus & Malerbetrieb Rückert Sven Strycek Maler- Lackier- und Tapezierarbeiten, Verputzarbeiten, Vollwärmeschutzarbeiten, Bodenverlegung, Verkauf von Farben, Lacken, Tapeten, Bodenbelägen, Deko-Ecke - Verkauf von Dekoartikeln Gernsheimer Landstr.36 Tel.: Fax: Mobil: Schreinerei/Bestattungen Horst Schaffner Gerd Schaffner Schreinerei, Innenausbau, Fenster, Türen, Bestattungsinstitut Am Schwarzen Berg 12 Tel.: Fax: Mobil: Christine Dechert & Bastian Hranic GbR Christine Dechert & Bastian Hranic prowin-beratung und Verkauf (Umweltfreundliche und innovative Reinigungsverfahren) Adalbert-Stifter-Str. 9 Tel.: Mobil: Rainer Schaffner Bau GmbH Rainer Schaffner (Geschäftsführer) Wohn- und Gewerbebau, Um- und Anbau, Entwässerungen, Hofbefestigungen, wasserdichte Betonwannen Lessingstr.1 Tel.: Fax: Fliesen- und Steinhandel Dino Marrancone Fliesen- Platten und Mosaikleger, Treppenanlagen, Fensterbänke, Waschtische Rheinstr. 34 (Musterschau) Tel.: Fax: Mobil: (Termine nach Vereinbarung) Rund ums Haus Thomas Becker Renovierungen, Sanierungen Bahnhofstraße 96 Tel.: Mobil:

16 Unsere Mitglieder Berufsbekleidung SRS Berufsbekleidung Jürgen Müller Berufsbekleidung Grafenstr.20 Darmstadt Tel.: Fax: Mobil: Blumen - Rasen - Baumpflege Hornung Fertigrasen Lothar Hornung Fertigrasen Gernsheimer Landstr.12 Tel.: Essen - Trinken - Lebensmittel Das Backhäuschen Daniela Gölzenleuchter Die kleine Hofwirtschaft, leckere Flammkuchen aus dem Holzofen, Geöffnet von Juni bis Oktober, freitags Uhr. Mainzer Landstr.50 Tel.: Mobil: Gaststätte Riedhalle Familie Schmitt Kegelbahn vorhanden Am Sportfeld 1 Tel.: Blumen Lohr Laura Lohr Floristik - Design - Fleuropservice...alles für ein schönes Ambiente Mainzer Landstr. 58 Tel.: Nah & Gut Bernfried Nikolaus Ihr Nahversorger Öffnungszeiten: Mo-Sa 8:00-20:00 Uhr Bahnhofstr Tel.: Baumpflege Schaffner Sportcafe (Tennisplatz) Kriemhild Müller Uwe Schaffner Gaststätte (Di - Mi. - Do. ab Uhr) Baumpflege, Fällungen und an allen Heimspielen (Tennis) Am Schwarzen Berg 12 Am Sportfeld 9 Tel.: Tel.: Mobil: Mobil:

17 Unsere Mitglieder Essen - Trinken - Lebensmittel VinItalia Weinhandel GmbH Heidi Seckler Ausgesuchte Weine aus Italien Neckarring 68 Tel.: Fax: Luckhardt s Hoflädchen Gisela u. Wilhelm Luckhardt Hofladen für Kartoffeln, Zwiebel, Hausmacher Wurst, Obst, Gemüse, Saisonbedingt: täglich frischen Spargel Mainzer Landstraße Tel.: Fax: Mobil: Essen - Trinken - Lebensmittel Pizzeria Mediterraneo Claudio Surdo Ristorante - Pizzeria Heißfeldstraße 36 Tel.: Zum alten Brauhaus Theo Lerch Gaststätte Rheinstr.12 Tel.: Hofladen Kratz Werner Kratz Schinken, Grillwurst, Steaks, Dosenwurst, Schweinefleisch, Hausmacher Wurst, Kartoffeln, Zwiebeln, Gemüse, Spargel & Erdbeeren. Forststraße 7 Tel.: Fax: Alte Mühle Jürgen Loos Raucherlokal Kirchgasse 1 Zur Reiterklause ChristianWenzel Gaststätte Mobil: Oppenheimerweg 60 en - Trinken - Lebensmittel (Außerhalb) Direktvermarktung Klöß Tel.: Walter Klöß alles vom Schwein, Rindfleisch, Geflügel, Eier, Kartoffel, Dosenwurst, Schinken, etc. Side Döner & Pizza Rheinstr. 32 Fatma Capar Döner, Pizza, türkische Spezialitäten Tel.: Mainzer Landstr. 4a Mobil: Tel.:

18 Unsere Mitglieder Fahrdienste Finanzen - Versicherungen Helfer24 - Krankenfahrdienst Sascha Schwarz Kranken- und Behindertentransporte Gernsheimer Landstr. 34 Tel.: Fax: Fahrdienste Scheuring Horst Scheuring Fahrdienste, zugelassen f. alle Krankenkassen, Flughafentransfer, private Feierlichkeiten, Rollstuhlfahrten Heißfeldstr. 36 Tel.: Fax: Mobil: Finanzen - Versicherungen Agentur für Deutsche Vermögensberatung Marcus Astheimer Versicherungen Heinrich-Heine-Str. 5 Tel.: Fax: Mobil: Volksbank Darmstadt - Südhessen e.g. Bankdienstleistungen aller Art Rathausplatz 3 Tel.: Kreissparkasse Groß-Gerau Bankdienstleistungen aller Art Mainzer Landstr.1a Tel.: Fax: WWK-Versicherungen Agentur Kinkel Helmut Kinkel Versicherungen Heißfeldstr.33 Tel.: Fax: Fotografie und Fototechnik Die Fotogarage Alexe Brühl-Rockstroh Fotografie Käthe-Kollwitz-Str. 2 Berkach Tel.: Mobil:

19 Unsere Mitglieder Frisör - Kosmetik Haarstudio Bernd Schäfer Bernd Schäfer Damen- und Herrenfriseur, Parfümerie Mainzer Landstr.21 Tel.: Kopfsalat Sandra Geerlings Damen-, Herren- und Kinderfriseur Wilhelm-Leuschner-Straße 28 Tel.: Mobil: Déesse-Beratung Ulla Spahn Kosmetik und Körperpflege Gernsheimer Landstr. 42 Tel.: Sandra s Nagelstudio Alexandra Götze Nagelstudio Gernsheimer Landstr.28 Tel.: Mobil: Gesundheit Löwen Apotheke Eva Bayer-Mevert Apotheke Bahnhofstraße 7 Tel.: Fax: Praxis für Physiotherapie Sven Elsinger Physiotherapie Am Wallerstädter Weg 27 Tel.: Fax: Das Wohlfühlhaus am Sandböhl Stephanie Glombig Kosmetik, Fußpflege, Nageldesign, Farb- und Stilberatung, Gesundheitsprävention, Heilpraktiker i.a. Am Sandböhl 1 Groß-Gerau Tel.: Fax: Mobil:

20 Unsere Mitglieder KfZ-Werkstätten - Tankstelle Danne Karosseriebau GmbH Peter Krumb (Geschäftsführer) Meisterbetrieb - alles rund ums Auto Mainzer Landstr. 62 Tel.: Fax: Autohaus Mohammed Ouahalou KFZ-Meisterbetrieb, Autowerkstatt + Tankstelle, An- und Verkauf von Gebrauchtwagen Gernsheimer Landstr. 51 Tel.: 06152/58223 Fax: Mobil: Rechtsanwälte und Steuerberater, Unternehmensberater, Lohnsteuerhilfe Steuerberater Alfred Schott Alfred Schott Steuerberatung, Lohn- und Finanzbuchhaltung, Erstellen von Jahresabschlüssen Lessingstr. 5 Tel.: Fax: AH - Service Alfred Hartel Büroservice Bahnhofstraße 91 Tel.: Rechtsanwälte und Steuerberater, Unternehmensberater, Lohnsteuerhilfe Rechtsanwälte Schröder & Bender Rechtsanwalt vor Ort: Marlon Schröder Bürogemeinschaft von Rechtsanwälten Rathausplatz 3 (Volksbankgebäude) Tel.: Fax: Buchhaltungsservice und Lohnsteuer-Hilfeverein Marga Andres Buchhaltung, Büroorganitation, Einkommenssteuererklärungen Lahnstraße 12 Tel.: Fax:

21 Unsere Mitglieder Schreibwaren-Basteln-Brief- und Paketdienste HOPPLA Andrea Neumann Die Ecke für 1001 Ideen: Schreiben, Spielen, Lesen, Basteln, Schenken, Reinigungsannahme Bahnhofstr.9 Tel.: Fax: BM-PC Servicepoint GbR Michael, Rosemarie und Horst Büdinger Privat- und Geschäftskundenservice für Maxi-Mail, DPD, TNT-Express, Hermes Paketshop, Lotto-Annahmestelle, Grußkarten, Druckerpatronen, RMV-Vekaufsstelle (Fahrkarten), Handykarten, Echo- Service-Partner Mainzer Landstr. 1 Tel.: Fax: Marketing - Werbung Marketing Beratung Hahn GmbH Bernd Hahn Agentur für Werbung und Verkaufsförderung Im Ankenrod 9a Groß-Gerau Tel.: Mobil: Sprachschule Marina Schott Fremdsprachenunterricht Marina Schott Englisch- u.spanischunterricht für Erwachsene in kleinen Gruppen (4-6 Personen) und in lockerer und entspannter Atmosphäre, Englischunterricht für Kinder ab 4 Jahren (Gruppen von 6-8 Kindern) auf spielerische Art, Einzelunterricht Mühlweg 17 Tel.: Fax: Unterhaltungstechnik sound & lighttec Walter Heim Verleih und Betreuung von Ton- und Lichtanlagen.Verkauf von Pyrotechnik. Bühnenpyrotechnik, Spezial Effekte, Großfeuerwerke und Musikfeuerwerke für Firmenfeiern, Jubiläen und Hochzeiten. Bahnhofstr.3 Tel.: Fax: Mobil:

22 Unsere Mitglieder Tierfürsorge Tierarztpraxis Georg Silke Georg Hausbesuche bei Klein- und Heimtieren Mobil: KW Kreative Hundefreizeit Karin Wiesmeier Vertrieb von Futter für Haustiere und Hundetraining Wilhelm-Leuschner-Str. 6 Tel.: Tierfürsorge lebensart - Hundeleben artgerecht Silvia Cezanne Hundeschule, zertifizierte Hundeerziehungsberaterin Neckarring 19 Tel.: Mobil: Inaktive Mitglieder Walter Drach Malermeister Heinrich Krumb Fußbodenverleger Martha Stork Orchideen Norbert Danne Karosseriebau Dieter Müller Versicherungsbüro Ladislav Strycek Farbenhaus Edmund Sannwald Versicherungsbüro Stecker raus! Wussten Sie s schon? Deutschlands Privathaushalte verpulvern allein durch Stand-by laut Umweltbundesamt Energie für 3,3 Milliarden Euro im Jahr rund 17 Milliarden Kilowattstunden. Dafür müssen entweder zwei durchschnittlich große Kernkraftwerke laufen unnötigerweise. Oder der Strom wird aus Kohle, Gas und Öl erzeugt. Ob Waschmaschine, Kaffeemaschine oder andere Küchengeräte, ansehen kann man ihnen nicht, wieviel sie verbrauchen. Also besser den Stecker rausziehen, wenn sie nicht gebraucht werden und dabei bis zu 70 Euro / 2-Personen-Haushalt im Jahr sparen. Das und mehr erfahren Sie bei uns über den Umgang mit Energie im Haus. Wir beraten Sie gern: Telefon Stadtwerke Groß-Gerau Versorgungs GmbH Darmstädter Str Groß-Gerau T ( ) F ( )

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02.

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02. GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop 15.11.2014/26.02.2015 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Bearbeitung: Hartmut Kind, Kai

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

für IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel

für IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER für Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel Sonstige Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Willkommen in Kostheim Willkommen in Kostheim In

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser Heidegärten 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz -Fischerhäuser Leben in...... vor den Toren s Der Ortsteil Fischerhäuser liegt im Norden von, einer modernen Gemeinde mit Flair für Wohnen und Arbeiten

Mehr

Einkaufshilfen in Großauheim

Einkaufshilfen in Großauheim Serviceangebote des Einzelhandels, der Gaststätten und der Dienstleister Einkaufshilfen in Großauheim für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen Einkaufshilfen in Großauheim Dieser Einkaufsführer

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. (gemeinnützig) Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor

Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. (gemeinnützig) Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor Überblick 1998 mit 11 Mitgliedern gegründet 2014: 150 Reiter und Fahrer 92 Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre 19 Mitglieder über 50 Jahre 35 Mitglieder

Mehr

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Benrath. Was sonst. Ein ganz besonderes Stück Düsseldorf liegt im Südosten der Landeshauptstadt. Weitab vom Trubel der Innenstadt trumpft

Mehr

Bestandsaufnahme. Vergleich Bevölkerungsentwicklung Hörgenau und Lautertal in Prozent (2004-2011)

Bestandsaufnahme. Vergleich Bevölkerungsentwicklung Hörgenau und Lautertal in Prozent (2004-2011) A Bestandsaufnahme Kurzcharakteristik Der Ortsteil ist Sitz der Verwaltung mit Bürgerservice und Dienstleistungsangeboten. Im alten Schulgebäude von 1867 sind nach einem Um- und Anbau 1976 das Rathaus

Mehr

Mitten im Grünen. Mitten im Leben. Verkauf und Finanzierung von naturnahen Traumgrundstücken am Dressler Park Großostheim.

Mitten im Grünen. Mitten im Leben. Verkauf und Finanzierung von naturnahen Traumgrundstücken am Dressler Park Großostheim. Mitten im Grünen. Mitten im Leben. Verkauf und Finanzierung von naturnahen Traumgrundstücken am Dressler Park Großostheim. Naturnahe Traumgrundstücke am Dressler Park. Eine Investition in mehr Lebensqualität

Mehr

Herzlich willkommen in Dreiborn

Herzlich willkommen in Dreiborn Einleitung und Begrüßung Herzlich willkommen in Dreiborn Gerd Wolter Konzeption und Umsetzung Entwicklung des Leitbildes Dorf am Nationalpark, Leitbildprozess der Stadt Schleiden vom April 2012 Wir wollen

Mehr

Überbauung Sennenbüelfussweg. Zürcherstrasse 53 8103 Unterengstringen

Überbauung Sennenbüelfussweg. Zürcherstrasse 53 8103 Unterengstringen Überbauung Sennenbüelfussweg Zürcherstrasse 53 8103 Unterengstringen Inhaltsverzeichnis 1. Gemeinde Unterengstringen 2. Standort Überbauung Sennenbüelfussweg 3. Areal Überbauung Sennenbüelfussweg 4. Büroräumlichkeiten

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Wehrheim-OT - Sie suchen eine tolle Raumaufteilung im Erdgeschoss? Hier ist Sie!

Wehrheim-OT - Sie suchen eine tolle Raumaufteilung im Erdgeschoss? Hier ist Sie! Wehrheim-OT - Sie suchen eine tolle Raumaufteilung im Erdgeschoss? Hier ist Sie! Objektkennung 5051 Franz & Köhler Immobilien GbR Die Wohnwunschexperten Staffordstraße 11, 63303 Dreieich 1/9 Eckdaten Objektart

Mehr

biolesker Konsumentenfragebogen Online

biolesker Konsumentenfragebogen Online Wir bedanken uns bei Ihnen mit einem 10 Einkaufs-Gutschein! biolesker Konsumentenfragebogen Online Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Deshalb suchen wir immer wieder nach neuen Ideen und Möglichkeiten,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Unsere Handwerker: Immer kompetent und hilfsbereit. Autolackierer. Hartnagel Gregor Rheinstraße 32, 64653 Lorsch, Tel. 06251-51468

Unsere Handwerker: Immer kompetent und hilfsbereit. Autolackierer. Hartnagel Gregor Rheinstraße 32, 64653 Lorsch, Tel. 06251-51468 Unsere Handwerker: Immer kompetent und hilfsbereit Autolackierer, Abbruchtechnik, Bäcker, Bauunternehmen, Dachdecker, Drucker, Fotografen, Friseure, Elektriker, Gabelstapler, Garten- und Landschaftsbau,

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

1. Schützenverein Egelsbach 1959 e.v.

1. Schützenverein Egelsbach 1959 e.v. Damen - und Herrenmannschaften von 1975 bis 1979 24.08.1975 SGE Abt. Boxen 193 DLRG Ortsgruppe 173 Verein der Hundefreunde 160 15.08.1976 Tanzsport - Club 1971 183 Angelsportverein 163 SGE Abt. Boxen 163

Mehr

Unser Dorfladen Leiberstung e.g.

Unser Dorfladen Leiberstung e.g. Herzlich Willkommen Fachtagung Nahversorgung - Der Weg zur Wohlfühlgemeinde Unser Dorfladen Leiberstung e.g. Im Spannungsfeld zwischen Ehrenamt und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit Alexander Naber - Vors.

Mehr

Brücke zwischen den Völkern - Zur Geschichte der Frankfurter Messe. Drei Bände

Brücke zwischen den Völkern - Zur Geschichte der Frankfurter Messe. Drei Bände Brücke zwischen den Völkern - Zur Geschichte der Frankfurter Messe Drei Bände hrsg. von Rainer Koch Im Auftrag des Dezernats für Kultur und Freizeit Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite VI Die urkundliche

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Offene Hilfen: Ferien-Freizeiten Programm 2015

Offene Hilfen: Ferien-Freizeiten Programm 2015 Offene Hilfen: Ferien-Freizeiten Programm 2015 (verfasst in Leichter Sprache) Liebe Kinder, liebe Jugendliche, Im Jahr 2015 fahren wir wieder auf verschiedene Ferien-Freizeiten. Hast Du Lust mitzufahren?

Mehr

INTEGRIERTES KOMMUNALES

INTEGRIERTES KOMMUNALES INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT BABENHAUSEN IKEK INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT BABENHAUSEN Lokale Veranstaltung Langstadt am 11.09.2013 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Ort: Zeit/Dauer:

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

ADRESSEN UND ANSPRECHPARTNER

ADRESSEN UND ANSPRECHPARTNER ADRESSEN UND ANSPRECHPARTNER Amtsgericht Besigheim Herr Harald Theierl Amtsgerichtgasse 5 Tel.: 07143/ 83 33 31 Fax: 07143/ 83 33 40 E-Mail: Harald-Theierl@AGBesigheim.justiz.bwl.de Homepage: www.amtsgericht-besigheim.de

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

www.fraustoa-johoitjo.at

www.fraustoa-johoitjo.at www.fraustoa-johoitjo.at Wünsche, Zufriedenheit und Lebensgefühl der Bewohner von Frauenstein und der Ramsau Präsentation der Umfrage SPECTRA MarktforschungsgesmbH, 4020 Linz, Brucknerstraße 3-5 Tel.:

Mehr

Heiraten in Heusenstamm. Ihr persönlicher Hochzeitsplaner

Heiraten in Heusenstamm. Ihr persönlicher Hochzeitsplaner Heiraten in Heusenstamm Ihr persönlicher Hochzeitsplaner 2 Ihre Hochzeit in Heusenstamm Inhalt Stilvoll fragen Der Heiratsantrag 2 Die Planung Wo, wann, wie heiraten? 4 Die Locations Kulinarisches und

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Der Gemeindewahlausschuss der Gemeinde Nonnweiler hat am 27. Mai 2014 die endgültigen Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat Nonnweiler und den Ortsräten festgestellt und

Mehr

Düsseldorf-Kaiserswerth

Düsseldorf-Kaiserswerth Düsseldorf-Kaiserswerth Flanieren und Einkaufen in historischem Ambiente Düsseldorf-Kaiserswerth Flanieren und Einkaufen in historischem Ambiente Geschichtsträchtig, aber keinesfalls verstaubt Kaiserswerth

Mehr

Update! Wehrheim OT Haus, Hof und Scheune für Leute mit handwerklichem Geschick!

Update! Wehrheim OT Haus, Hof und Scheune für Leute mit handwerklichem Geschick! Update! Wehrheim OT Haus, Hof und Scheune für Leute mit handwerklichem Geschick! Objektkennung 6197 Franz & Köhler Immobilien GbR Die Wohnwunschexperten Bessemerstr. 20, 60388 Frankfurt am Main 1/10 Eckdaten

Mehr

Wingershausen. Bestandsaufnahme. Wingershausen

Wingershausen. Bestandsaufnahme. Wingershausen A Bestandsaufnahme Kurzcharakteristik Das knapp 400 Einwohner/innen zählende Dorf liegt am Eichelbach im Süden der Kernstadt Schotten, ca. 6,5 km von ihr entfernt. Im Jahr 1016 wurde die erste Kirche errichtet,

Mehr

Oma-Dienst 12 Renovierung der öffentlichen Spielplätze, Riedersbach 12 Geburtenwald für alle, neugeborene Kinder eine Art

Oma-Dienst 12 Renovierung der öffentlichen Spielplätze, Riedersbach 12 Geburtenwald für alle, neugeborene Kinder eine Art Maßnahmenplan Familie und Schwangerschaft/Geburt, Familie mit Säuglingen und Kleinkindern bis 3 Jahre Was brauchen Familien in dieser Lebensphase? Oma-Dienst 12 Renovierung der öffentlichen Spielplätze,

Mehr

GRAF LAMBSDORFF & COMPAGNIE unternehmensberater. personalberater

GRAF LAMBSDORFF & COMPAGNIE unternehmensberater. personalberater profile Dipl.-Ing. Reinhard Bräuer GRAF LAMBSDORFF & COMPAGNIE Keine Energie verliert sich, sie verändert sich nur. [Yehudi Menuhin] Dipl. Ing. Reinhard Bräuer Kopenhagener Straße 67 D-30475 Hannover Telefon:

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

MAINZ-BINGEN. Das Beste aus Rheinhessen. Die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten

MAINZ-BINGEN. Das Beste aus Rheinhessen. Die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten MAINZ-BINGEN Das Beste aus Rheinhessen Die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl im Kreis Mainz-Bingen am 25. Mai 2014 MAINZ-BINGEN BILDUNG GEHT UNS ALLE AN! Gute Bildung und gute Ausbildung

Mehr

Das Ende der Schulzeit naht- und dann?

Das Ende der Schulzeit naht- und dann? Das Ende der Schulzeit naht- und dann? Eine gute Ausbildung ist wichtig für die Zukunft ihres Kindes. Deswegen ist es wichtig, dass sie sich rechtzeitig über Möglichkeiten informieren und zusammen mit

Mehr

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe Unser Unternehmen leuchtet mit der Metropolregion Nürnberg, damit wir gemeinsam eine zukunftsfähige Infrastruktur für diese wunderschöne Region schaffen, die möglichst vielen talentierten Menschen und

Mehr

Stadtratskandidat Dr. Ulrich Blaschke

Stadtratskandidat Dr. Ulrich Blaschke Stadtratskandidat Dr. Ulrich Blaschke LISTE 2 3 PLATZ 19 TEL. 4389615 MALY-SPD.DE Dr. Ulrich Blaschke Liste 2 Platz 19 Bertastraße 32 90480 Nürnberg Mobil: 0179 7544333 ulrich.blaschke@spd-nuernberg.de

Mehr

Verkaufsdokumentation

Verkaufsdokumentation Verkaufsdokumentation 5½-Zimmer-Einfamilienhaus Gerberacherweg 26 8820 Wädenswil Inhalt Seite 2 Lage Seite 3 Ortsplan Seite 4 Detailangaben Haus Seite 5 Grundrisse Haus Seite 6 Fotos Acanta AG, Postfach,

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Mitten in Istha. 888 Jahre Istha. Jahreschronik zum 888-jährigen Bestehen des Dorfes Istha 1123-2011. - Beiträge zur Dorfgeschichte -

Mitten in Istha. 888 Jahre Istha. Jahreschronik zum 888-jährigen Bestehen des Dorfes Istha 1123-2011. - Beiträge zur Dorfgeschichte - Mitten in Istha - Beiträge zur Dorfgeschichte - 888 Jahre Istha Jahreschronik zum 888-jährigen Bestehen des Dorfes Istha 1123-2011 Istha, im Juni 2012 1 888 Jahre Istha Erinnern und sich auf den Weg machen!

Mehr

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 1 von 8 23.12.2013 08:07 aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 17.12.2013 16:41 Von albert.rupprecht@bundestag.de An Sehr geehrter Herr Oliver-Markus Völkl, auch diese

Mehr

FOTOWETTBEWERB ZEITPAARE DAMALS & HEUTE. und heute! Jetzt mitmachen & gewinnen! www.zeitpaare.de

FOTOWETTBEWERB ZEITPAARE DAMALS & HEUTE. und heute! Jetzt mitmachen & gewinnen! www.zeitpaare.de FOTOWETTBEWERB ZEITPAARE DAMALS & HEUTE Damals und heute! Jetzt mitmachen & gewinnen! Liebe Leserinnen und Leser, seit der ersten Gläsernen Produktions-Veranstaltung im Herbst 1991 öffnen jedes Jahr einige

Mehr

Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.vrbank-aalen.de. Wir machen den Weg frei.

Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.vrbank-aalen.de. Wir machen den Weg frei. Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. www.vrbank-aalen.de Auflage 01.2010 VR-Bank Aalen, Wilhelm-Zapf-Str. 2-6, 73430 Aalen, www.vrbank-aalen.de

Mehr

Auf ein Neues am 25. Mai 2014: Saarwellingen. Auf den Punkt gebracht!

Auf ein Neues am 25. Mai 2014: Saarwellingen. Auf den Punkt gebracht! Auf ein Neues am 25. Mai 2014: Ihre Kandidaten zur Kommunalwahl Saarwellingen Manfred Schwinn Ortsvorsteher Platz 1 Bereichsliste Gemeinderat Platz 1 Ortsrat 54 Jahre, Elektromaschinenbauer Interessen:

Mehr

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne Unser ortsvorsteherkandidat Stefan Schmitt erfahren - kompetent - bürgernah Mit Stefan Schmitt, 50 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und stellvertretender Direktor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach,

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Deutsche Wurzeln im Mielecer Gebiet.

Deutsche Wurzeln im Mielecer Gebiet. Deutsche Neuigkeiten Übersetzung aus dem Polnischen von Josef Rothaug Hohenbach, Fallbrun, Reichsheim Deutsche Wurzeln im Mielecer Gebiet. Die Nachkommen der Kolonisten waren von der Säuberung des evangelischen

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Ein Blick in die Geschichte. Stockstadt a. Main

Ein Blick in die Geschichte. Stockstadt a. Main Ein Blick in die Geschichte von Stockstadt a. Main Die Ursprünge Stockstadts reichen weit in die Vergangenheit zurück. Zahlreiche antike Funde deuten auf eine sehr frühe f Besiedlung unserer Gegend hin.

Mehr

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht 3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht Infos zu einem herrlich unkonventionellen Präsentationsabend 15. Oktober 2013, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9 Alle Präsentationen

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch

Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch. Sie möchten selbstbestimmt und rundum abgesichert im Alter leben? Dann genießen

Mehr

BSAG, MOVE ABOUT und das Walliser Einkaufszentrum bieten Car-Sharing mit Elektro-Pkw am neuen Marktplatz in Osterholz an

BSAG, MOVE ABOUT und das Walliser Einkaufszentrum bieten Car-Sharing mit Elektro-Pkw am neuen Marktplatz in Osterholz an Gemeinsame Pressemitteilung Flughafendamm 12 28199 Bremen Move About GmbH Wiener Straße 12 28359 Bremen Vesta Verwaltungsgesellschaft mbh & Co. KG Schwachhauser Heerstraße 349f 28211 Bremen Interessengemeinschaft

Mehr

Vereine in Vallendar Stand: Januar 2014_01

Vereine in Vallendar Stand: Januar 2014_01 Vereine in Vallendar Stand: Januar 2014_01 Bezeichnung Ansprechpartner Telefon AC Mallendar AnglerClub 1983 Vallendar e.v. Arbeiterwohlfahrt Bundesspielmannszug 1951 Vallendar e. V. Club f. Bildung u.

Mehr

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein.

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Wir achten darauf, dass es Ihnen jetzt gut geht. Jeden Tag. Zuhause und unterwegs. VitaProtekt Sicher und unabhängig leben.

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

FMS-BERLIN. Immobilienbeteiligung Berlin KG. Flughafenstraße 21 12053 Berlin-Neukölln. Wintersteinstraße 16 10587 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf

FMS-BERLIN. Immobilienbeteiligung Berlin KG. Flughafenstraße 21 12053 Berlin-Neukölln. Wintersteinstraße 16 10587 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf FMS-BERLIN Immobilienbeteiligung Berlin KG Beteiligung an einer österreichischen KG, die als einziges Vermögen zwei Immobilien in Berlin besitzt Flughafenstraße 21 12053 Berlin-Neukölln Wintersteinstraße

Mehr

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Wohnen und Arbeiten in Triberg Als ich das herrliche Grundstück das erste Mal sah, auf dem nun unser Haus steht, wusste ich sofort, hier will ich mit meiner

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 19. und 20. Oktober 2011 erneut

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Wohnen + Kapitalanlage + Bauen Alles in Einem Doppelhaus + hinteres Grundstück mit Bebauungsmöglichkeit nach 34 Nachbarschaft

Wohnen + Kapitalanlage + Bauen Alles in Einem Doppelhaus + hinteres Grundstück mit Bebauungsmöglichkeit nach 34 Nachbarschaft EXPOSÉ VERKAUF - OBJEKT-NR.: 4261 Wohnen + Kapitalanlage + Bauen Alles in Einem Doppelhaus + hinteres Grundstück mit Bebauungsmöglichkeit nach 34 Nachbarschaft EXPOSÉ VERKAUF Auf einen Blick Immobilie

Mehr

Wie man sich als Neuling fühlt

Wie man sich als Neuling fühlt Wie man sich als Neuling fühlt Das wissen die Frauen vom AWCT und sie helfen dabei, in Deutschland Fuß zu fassen Ein Grund zum Feiern: Der American Women s Club of the Taunus hilft seit 40 Jahren in allen

Mehr

teilhabe jetzt O ffene B ehinderten A rbeit Programm März bis Juni 2017 in den Landkreisen Ebersberg und Erding

teilhabe jetzt O ffene B ehinderten A rbeit Programm März bis Juni 2017 in den Landkreisen Ebersberg und Erding teilhabe jetzt in den Landkreisen Ebersberg und Erding Programm März bis Juni 2017 O ffene B ehinderten A rbeit Was bedeuten die Bilder? Dieses Angebot ist für Personen: Die keine Hilfe beim Gehen brauchen.

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Kreissparkasse Heilbronn Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Bewerbungsformular innen liegend oder online unter www.buergerpreis-hn.de Kontakt Kreissparkasse Heilbronn Marion

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Andrea Kohlmeyer Jana George Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Konfirmandenspende 2016

Konfirmandenspende 2016 Konfirmandenspende 2016 Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie freuen sich mit Dir. Wir wünschen Dir, dass

Mehr

www.besserwohnenimaltenlager.de

www.besserwohnenimaltenlager.de www.besserwohnenimaltenlager.de 4ZI - 83,00 QM - 389,00 + NK Hier wohnen Sie ruhig, barriere ei und mitten in der Natur Die geräumige, barrierefreie und frisch renovierte 4-Raum- Wohnung befindet sich

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

4 Familienhaus Balkone in Südwest-Ausrichtung. Stephanstraße 11 47137 Duisburg

4 Familienhaus Balkone in Südwest-Ausrichtung. Stephanstraße 11 47137 Duisburg 4 Familienhaus Balkone in Südwest-Ausrichtung 47137 Duisburg Provisionsfreier Verkauf direkt von der Eigentümerin! Verdienen Sie sich die Immeo-Prämie! (s. letzte Seite) Duisburg Beschreibung Die kreisfreie

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Der Bordesholmer Damen-Kaffee-Club

Der Bordesholmer Damen-Kaffee-Club Barbara Rocca Der Bordesholmer Damen-Kaffee-Club Etwa in den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts trafen sich diese Damen der Bordesholmer Gesellschaft einmal wöchentlich zum Kaffeeklatsch: 1 Obere

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

BLICKPUNKT EMBRACH. Moderne 4½-Zimmer-Gartenwohnung in Embrach

BLICKPUNKT EMBRACH. Moderne 4½-Zimmer-Gartenwohnung in Embrach BLICKPUNKT EMBRACH Moderne 4½-Zimmer-Gartenwohnung in Embrach ECKDATEN VERKAUFSPREIS Wohnung B1 Fr. 650 000.- Parkplätze in der Tiefgarage (14,15) Fr. 60'000.- ADRESSE Hardstrasse 83, 8424 Embrach BAUJAHR

Mehr

Das Wahlprogramm von SPD und Wählerforum Finsing für 2014-2020

Das Wahlprogramm von SPD und Wählerforum Finsing für 2014-2020 Das Wahlprogramm von SPD und Wählerforum Finsing für 2014-2020 Für eine lebendige Gemeinschaft, deshalb Liste 2 SPD und Wählerforum Finsing Sie wollen Information und nahe dran sein am Geschehen? Mehr

Mehr

Meine Stadt meine Stadtwerke MEINE STADT MEINE STADTWERKE 1

Meine Stadt meine Stadtwerke MEINE STADT MEINE STADTWERKE 1 Meine Stadt meine Stadtwerke MEINE STADT MEINE STADTWERKE 1 2 MEINE STADT MEINE STADTWERKE Energien entfalten Sicherheit. Getty Images/Pixland MEINE STADT MEINE STADTWERKE 3 Aus der Region für die Region.

Mehr

Ganz nah am Kunden: gut für Ihre Geschäfte!

Ganz nah am Kunden: gut für Ihre Geschäfte! Messe der Fit Mobil BauEn Die Baumesse der afa Freizeit Wohnen Mein schönes Heim Leben Genießen Ganz nah am Kunden: gut für Ihre Geschäfte! 11.- 19. April 2015 Messe Augsburg 93% der Aussteller* freuen

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Wo Wetzikon lebt. MüliPark. Wo Wetzikon lebt

Wo Wetzikon lebt. MüliPark. Wo Wetzikon lebt Müli Müli Urbanes Ambiente mit ländlichem Charme Raus aus der Stadt und doch nah am Leben. Der Müli bietet Paaren, Singles und jungen Familien optimale Wohn- und Lebensbedingungen. Sie geniessen die Nähe

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr