Build (Tue, 20. Aug 2013): Build (Tue, 20. Aug 2013): Build (Tue, 20. Aug 2013): Build (Mon, 19.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Build 3.7.494 (Tue, 20. Aug 2013): Build 3.7.493 (Tue, 20. Aug 2013): Build 3.7.492 (Tue, 20. Aug 2013): Build 3.7.491 (Mon, 19."

Transkript

1 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 1/95 Build (Tue, 20. Aug 2013): - Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen Build (Tue, 20. Aug 2013): - Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen Build (Tue, 20. Aug 2013): - SIP: Lizenzen liessen sich nicht deaktivieren Build (Mon, 19. Aug 2013): - ECM Receiver ignoriert fehlerhafte Blockzähler Build (Sat, 17. Aug 2013): - Doppelte Menu ID entfernt Build (Thu, 08. Aug 2013): - Korrekturen wg. X.75 extended mode Build (Thu, 08. Aug 2013): - V.110 Protokoll hat HDLC Mode 2 nicht erlaubt Build (Thu, 08. Aug 2013): - V.110 HDLC Mode hat CRC nicht entfernt Build (Thu, 08. Aug 2013): - Dirty checking ignoriert untracked Files in Submodules Build (Thu, 08. Aug 2013): - Lizenzmanagement für SIP Adapter eingebaut - CAPICFG zeigt Anzahl der lizensierten SIP Kanäle an

2 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 2/95 Build (Thu, 08. Aug 2013): - X.75 modulo 128 mode implementiert - V.110 asynch HDLC mode implementiert Build (Wed, 31. Jul 2013): - CAPICFG lässt beim SIP Adapter max. 8 Controller zu Build (Wed, 24. Jul 2013): - SIPLIB aktualisiert Build (Wed, 24. Jul 2013): - Debugging mit sip_wxapp Build (Wed, 17. Jul 2013): - SIPLIB Änderungen Build (Wed, 17. Jul 2013): - Initialisierung für TCP Sockets korrigiert Build (Tue, 16. Jul 2013): - RoHS Richtlinie in CE Erklärung aufgenommen Build (Wed, 05. Jun 2013): - Performance Data soll 8-Byte aligned sein Build (Wed, 05. Jun 2013): -.SILENT Option im Makefile wieder aktiviert

3 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 3/95 Build (Wed, 05. Jun 2013): - RxQueue Änderung in NCCIs rückgängig gemacht wg. Problemen beim Faxempfang (ECM Burst) Build (Wed, 05. Jun 2013): -.gittrees fehlte im Repo? Build (Wed, 05. Jun 2013): - Whitespace Änderungen Build (Thu, 30. May 2013): - SIPLIB aktualisiert Build (Thu, 30. May 2013): - SIPLIB auf GIT submodule umgestellt Build (Tue, 23. Apr 2013): - Buffer für DumpPacket vergrößert Build (Tue, 23. Apr 2013): - Excess bandwidth für 2400 Baud Modulationen reduziert Build (Fri, 19. Apr 2013): - Gardner/Godard Sync parallel implementiert Build (Fri, 19. Apr 2013): - CTC Handling korrigiert Build (Mon, 08. Apr 2013): - Fix für SIP Tracing

4 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 4/95 Build (Fri, 05. Apr 2013): - Raw Mode Trace protokolliert SIP Nachrichten Build (Fri, 05. Apr 2013): - Eingehendes INVITE ohne SDP ist erlaubt Build (Fri, 05. Apr 2013): - Testbett Funktionalität absturzsicher gemacht Build (Wed, 03. Apr 2013): - SDP Processing bei Hold/Retrieve noch einmal korrigiert Build (Wed, 03. Apr 2013): - Anpassungen an neue wxwidgets Version Build (Wed, 03. Apr 2013): - SDP nach Hold/Retrieve (ReInvite) aktualisieren Build (Tue, 02. Apr 2013): - DISCONNECT_IND meldet 0x3301, wenn DISCONNECT_B3_IND einen Fehler gemeldet hat (Aldi wg. GFI) Build (Wed, 27. Mar 2013): - Merges von master Build (Wed, 27. Mar 2013): - Godard Paper wg. Timing Recovery hinzugefügt

5 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 5/95 Build (Wed, 27. Mar 2013): - Div. WAV Dateien für Faxtests hinzugefügt Build (Wed, 27. Mar 2013): - PLL Koeffizienten für Godard Filter angepasst Build (Tue, 26. Mar 2013): - Godard Filter für Timing Recovery scheint jetzt zu gehen Build (Tue, 26. Mar 2013): - Signed Ausgabe für aus master branch übernommen Build (Sat, 23. Mar 2013): - Versuche mit Godard Symbol Timing Build (Tue, 12. Mar 2013): - Revision Ausgabe beim Build verschönert Build (Tue, 12. Mar 2013): - Branch naming in build.bat war fehlerhaft Build (Tue, 12. Mar 2013): - DATA_B3_IND Handling umgestellt. Eingehende Daten werden bei Platz sofort gepostet, sonst verworfen. RxQueue entfällt Build (Tue, 12. Mar 2013): - DISCONNECT_B3_IND wird sofort generiert

6 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 6/95 Build (Tue, 12. Mar 2013): - Änderungen an CallTransferQSIG zurückgenommen Build (Mon, 11. Mar 2013): - Weitere Änderungen an CallTransferQSIG Build (Mon, 11. Mar 2013): - T.30 Statemachine für Grenzfälle optimiert Build (Mon, 11. Mar 2013): - Q.SIG PathReplaceInvite wird erst gesendet, wenn Gegenstelle abgehoben hat Build (Wed, 06. Mar 2013): - Energieerkennung empfindlicher - V.17 Training verbessert Build (Wed, 27. Feb 2013): - BNF Dateien werden nach Änderungen am Generator neu übersetzt Build (Wed, 27. Feb 2013): - ASTBase/ASTParser Umstellung fehlte im Parser Generator Build (Tue, 26. Feb 2013): - Changelog Generator verbessert Build (Tue, 26. Feb 2013): - SIPLIB als Subprojekt ohne --squash hinzugefügt

7 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 7/95 Build (Tue, 26. Feb 2013): - VXDLIB als Subprojekt ohne --squash hinzugefügt Build (Tue, 26. Feb 2013): - SIPLIB und VXDLIB Verzeichnisse entfernt Build (Tue, 26. Feb 2013): - RTP lernt neue SSRC, statt sie zu ignorieren Build (Tue, 26. Feb 2013): - CAPI_GET_MANUFACTURER und CAPI_GET_SERIAL liefern ASCIIZ Strings, Länge ist egal Build (Mon, 25. Feb 2013): - 'Erzwungen Aktiv' Layer 2 State in ccapicfg aufgenommen Build (Fri, 22. Feb 2013): - V.17 trainiert während ABAB noch nicht Build (Fri, 22. Feb 2013): - EST-IND generiert bei 'TE keep enabled' sofort ein SABME Build (Fri, 22. Feb 2013): - Unerwartetes CTC wird mit CTR beantwortet (wg. Debug) Build (Fri, 22. Feb 2013): - V.29 Empfänger trainiert erst nach ABAB Sequenz Build (Fri, 22. Feb 2013): - Registry verwendete 'debug' statt 'primux'

8 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 8/95 Build (Fri, 22. Feb 2013): - V.21 Decoder schaltet erst später ab, da manche Gegenstellen offensichtlich nur ein einziges Flag senden Build (Thu, 21. Feb 2013): - MiniDump Erzeugung aus Faxprovider auskommentiert Build (Thu, 21. Feb 2013): - sdptree Dependencies korrigiert Build (Thu, 21. Feb 2013): - Support für Authorization Header eingebaut Build (Thu, 21. Feb 2013): - ASTBase auf ASTParser umbenannt, um Kollisionen mit wxlib zu vermeiden Build (Thu, 21. Feb 2013): - LineInterconnect Buffer war für USB Adapter zu klein Build (Wed, 20. Feb 2013): - DoDeactivateHardware setzt den PhysicalLayer State zurück Build (Tue, 19. Feb 2013): - CapiStress deaktiviert während der Tests den Power Saving Modus Build (Tue, 19. Feb 2013): - Dynamische Lautstärkeanpassung für Faxempfänger verbessert

9 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 9/95 Build (Tue, 19. Feb 2013): - SIP REFER Handling korrigiert Build (Mon, 18. Feb 2013): - PN Detector im Faxempfänger reagiert früher, da sonst V.27ter nicht zuverlässig läuft Build (Mon, 18. Feb 2013): - Leitungssimulator in t30test eingebaut Build (Mon, 18. Feb 2013): - Stress Binary hängt von VXDLIB Library ab Build (Mon, 18. Feb 2013): - Weitere Änderungen an der Faxemulation Build (Mon, 18. Feb 2013): - hostisnumeric wird nur gesetzt, wenn sich die Adresse wirklich parsen lässt Build (Mon, 18. Feb 2013): - sip_addressntoa gab bei einer ungültigen Adresse -1 statt 0 zurück Build (Sun, 17. Feb 2013): - Anpassungen an neues Layout des TOOLS Verzeichnisses Build (Sun, 17. Feb 2013): - V und 9600 Baud korrigiert Build (Sun, 17. Feb 2013): - ECM auch bei Speed!= 0ms zulassen

10 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 10/95 Build (Fri, 15. Feb 2013): - Shaping Filter für Faxempfang verbessert Build (Fri, 15. Feb 2013): - AGC aus Faxreceiver entfernt, da die aktuelle 29bit Arithmetik keine Überlaufprobleme hat Build (Fri, 15. Feb 2013): - app-win32 verwendet wxlib aus tools Verzeichnis Build (Fri, 15. Feb 2013): - DISCONNECT_IND Nachricht übernimmt Reason aus DISCONNECT_B3_IND Build (Fri, 15. Feb 2013): - PrimuX S0 E in prgprimux aufgenommen Build (Fri, 15. Feb 2013): - V21-MPS Resend korrigiert Build (Tue, 05. Feb 2013): - Merging Logik in changes.py überarbeitet Build (Tue, 05. Feb 2013): - Merge commit 'dc1e0a943d157651ed354f23cc84ce75a59776ba' Build (Tue, 05. Feb 2013): - SIPLIB als Subprojekt hinzugefügt Build (Tue, 05. Feb 2013): - SIPLIB Dateien entfernt

11 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 11/95 Build (Tue, 05. Feb 2013): - Crash in sip_sessionprocessresponse beseitigt - Damit das Session Mutex am Ende von sip_sessionprocessresponse in jedem Falle noch freigegen werden kann, muss die Session zusätzlich referenziert werden. Build (Tue, 05. Feb 2013): - FSP wurde mit falscher Signatur signiert Build (Fri, 01. Feb 2013): - Herstellerabfrage im Faxprovider mag jetzt auch 'Gerdes AG' - Fehlende Dateien hinzugefügt - makefile korrigiert Build (Thu, 31. Jan 2013): - arctan2 Berechnung optimiert - Transmit Pegel für alle Modulationen auf -33dB Build (Wed, 30. Jan 2013): - DIS/DTC Handling korrigiert Build (Wed, 30. Jan 2013): - Abs(short) effizienter implementiert Build (Wed, 30. Jan 2013): - Division By Zero in arctan2 beseitigt Build (Mon, 28. Jan 2013): - Nachrichtentiming für Faxpolling korrigiert - V.27 Decoder korrigiert

12 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 12/95 Build (Fri, 25. Jan 2013): - Bug in Debugausgabe von relbuild beseitigt Build (Thu, 24. Jan 2013): - Fehler in der Deaktivierung bei Sammelanschluss korrigiert - Debuginfos entfernt Build (Thu, 24. Jan 2013): - Fehler in der Deaktivierung bei Sammelanschluss korrigiert Build (Thu, 24. Jan 2013): - Anpassung des Copyright Textes wg. zu langem Manufacturer String Build (Thu, 24. Jan 2013): - IPP Library Pfad im Makefile korrigiert Build (Thu, 24. Jan 2013): - Anpassung des Copyright Textes wg. zu langem Manufacturer String Build (Wed, 23. Jan 2013): - VXDLIB als Subprojekt hinzugefügt Build (Wed, 23. Jan 2013): - VXDLIB Unterverzeichnis entfernt Build (Wed, 23. Jan 2013): - Merge branch 'master' of file:///c:/tmp/yyy/primux

13 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 13/95 Build (Wed, 23. Jan 2013): - SIPLIB aktualisiert Build (Wed, 23. Jan 2013): - Erkennung von Subproject Merges in changes.py eingebaut Build (Wed, 23. Jan 2013): - Aktuelle SIPLIB Version gemerged Build (Wed, 23. Jan 2013): - SIPLIB als Subprojekt hinzugefügt Build (Wed, 23. Jan 2013): - SIPLIB Unterverzeichnis entfernt Build (Tue, 22. Jan 2013): - Weitere Verbesserungen der Faxemulation Build (Sun, 20. Jan 2013): - AGC im Fax Receiver verbessert Build (Sun, 20. Jan 2013): - Fehlende Dateien zur Versionskontrolle hinzugefügt Build (Sun, 20. Jan 2013): - Modifikation der Versionsnumerierung und des Buildprozess Build 3.7.x (Sun, 20. Jan 2013): - Anpassungen wegen Wechsel von Subversion zu Git

14 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 14/95 Build (Sat, 19. Jan 2013): - Fehler im SIP REFER Handling korrigiert Build (Sat, 19. Jan 2013): - Verbesserung der V.17 Modulation für Fax Build (Sat, 19. Jan 2013): - Loss of Signal wurde bei bestimmten Leitungen nicht korrekt erkannt Build (Mon, 14. Jan 2013): - Im PTP NT Modus wird die Schicht 2 nach dem Aktivieren der Schicht 1 automatisch aufgebaut - AGC im Fax Receiver korrigiert Build (Fri, 11. Jan 2013): - Umstellung der Fax Emulation auf 29bit Arithmetik Build (Thu, 20. Dec 2012): - Linux Setup hat Symlinks nicht gelöscht Build (Thu, 13. Dec 2012): - Primux Handbuch enthält Verweis auf RoHS - Setup für Linux weiter optimiert - Potentiellen Bufferoverflow in HFCSingle korrigiert Build (Thu, 29. Nov 2012): - Eingehende RTP Pakete wurden von beliebigen Absendern akzeptiert und eine SSRC gelernt. Spätere Pakete vom korrekten Absender wurden dann wg. falscher SSRC ignoriert Build (Sun, 25. Nov 2012): - SIP UPDATE Methode als Stub eingebaut

15 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 15/95 Build (Fri, 23. Nov 2012): - PCI-E Core setzt 'No Snoop' Bit korrekt - Fix. RMTCAPI neu übersetzt Build (Tue, 20. Nov 2012): - SIP: Silence Decoder lieferte keine Daten - SIP: RTP verwendet eventpayload Wert statt fix 101 für Telephony Events Build (Wed, 14. Nov 2012): - SIP Crash bei unbekanntem Codec beseitigt Build (Tue, 13. Nov 2012): - Setup verwendet unter Linux bevorzugt /etc/rc[0-6].d und nur im Notfall /etc/inittab (unter RedHat existiert /etc/inittab, wird aber nicht verwendet) - 1TR6 Date/Time Decoder im Tracer korrigiert - DATA-REQ in X.75 führt nicht zu einem impliziten ESTABLISH-REQ - PrimuX USB II erzeugte fehlerhafte HDLC Daten Build (Tue, 30. Oct 2012): - linux.c: Anpassungen an Kernel ab 3.3 Build (Mon, 29. Oct 2012): - ntdevice: USB Modifikationen - express: Debugging wg. HP Server - sip_socket: STUN Callback wird bei Timeout nicht aufgerufen - hardware: Anpassungen wg. PCI-E Core 5.3 Build (Fri, 19. Oct 2012): - PCIE Core 5.3 hinzugefügt - PCIE Core verwendet 'PCI Express Endpoint' statt 'Legacy Endpoint' - build.bat hat u.u. falsche Signatur verwendet - DSS1: Notify Handling umgestellt. Das Notify IE wird nicht mehr extra behandelt, statt dessen wird die NOTIFY Message ausgewertet (da das Notify IE ohnehin nur dort vorkommen darf). Vorteil: es werden erst alle INFO_INDs gepostet, dann folgen eventuelle FACILITY_INDs.

16 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 16/95 Build (Wed, 17. Oct 2012): - initoem: INF Datei enthielt 1S0E noch nicht - dss1.cpp: Call Transfer FAC_IND enthält Redirection Number Daten, falls das IE in derselben Nachricht vorkommt Build (Fri, 05. Oct 2012): - Linux USB Support modifiziert Build (Wed, 19. Sep 2012): - PrimuX S0 E (NT) aufgenommen Build (Thu, 13. Sep 2012): - PrimuX USB II war als NTMODE markiert - AdditionalInfo ignoriert Fehler - Dongle Erkennung case insensitive Build (Wed, 05. Sep 2012): - siptdi: Dongle ID muss CaseInsensitive verglichen werden. Build (Tue, 21. Aug 2012): - Weitere Änderungen wg. ASN.1 CallTransfer. Problem war die immer mit 2 Bytes Länge formatierte InvokeId, die die Nortel Anlagen als fehlerhaft ansieht... Build (Mon, 20. Aug 2012): - VXDLIB: Watchdog rausgenommen, da KeUpdateSystemTime unter Windows 8 nicht mehr existiert - Weitere Anpassungen wg. Q.SIG Adressen Build (Fri, 17. Aug 2012): - FSP: TIFF Reader/Writer komplett neugeschrieben wg. dämlichem Problem beim Drucken - SIP: CANCEL Handling modifiziert - CAPI: LocalAddr, RemoteAddr verwenden ASN.1 Struktur, um mehr Daten zu speichern - T30: ECM wird nur verwendet, wenn Gegenstelle 0ms Speed unterstützt

17 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 17/95 Build (Tue, 07. Aug 2012): - PathReplaceInvite Nachricht muss rejectunrecognisedinvokepdu Flag enthalten - ECM wird bei Fax Transfer nur verwendet, wenn MinScanLineTime 0ms ist. Build (Tue, 24. Jul 2012): - Devicemanagement bei virtuellen Devices modifiziert - '100 Trying' Nachricht darf nicht in Ringing State wechseln Build (Mon, 23. Jul 2012): - hfcsingle: m_chanstate wurde vor Programmierung des Chips gesetzt. Ein Interrupt in diesem Moment wurde dann ignoriert, was unter Linux wiederum zu Ärger führt - SIP Kram: Unvollständige Anpassungen wg. Lebensdauer der SipDevice Build (Fri, 13. Jul 2012): - ntdevice: USBPipe wird bei jedem Fehler zurückgesetzt, nicht nur wenn USBD_HALTED aktiv ist Build (Tue, 10. Jul 2012): - capicfg: Anzahl der eingegebenen Lizenzcodes wurde nicht korrekt angezeigt - sipbase: VirtualBaseAdapter::SetAdapterState zerstört die Device Instanz, das muss übersprungen werden Build (Thu, 05. Jul 2012): - QCPrimuX: Problem mit Seriennummern beseitigt - SIPLib: Besseres Logging eingebaut - SIPLib: Fehler im Jitter Buffer beseitigt - siptdi.cpp: Crash beim Aktivieren mit Dongle beseitigt Build (Mon, 18. Jun 2012): - ctracer: an neue CtrlBreakHandler Version angepasst Build (Mon, 18. Jun 2012): - linux.c: Weitere Anpassungen an neuere Linuxkernel - v21mod.cpp: AGC verwendet DC Filter

18 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 18/95 Build (Fri, 18. May 2012): - FaxProvider: Called- und CallingPartyNumber bei eingehenden Rufen korrekt formatieren - linux.c: Anpassungen an Kernel 3.2 Build (Mon, 07. May 2012): - CapiCfg: Freeze/Thaw entfernt, macht unter GTK2 Ärger - NTDEVICE.CPP: Rekursionserkennung in USBUnlock eingebaut Build (Thu, 26. Apr 2012): - linux.c: LPageAllocate darf nicht im Interrupt aufgerufen werden, aber schon, wenn LSMPLock aktiv ist. Build (Wed, 25. Apr 2012): - hfcsingle.cpp: Speicherzugriff darf nur erfolgen, wenn Adapter aktiviert ist - linux.c: manche USB Hub Treiber initialisieren dev_set_drvdata nicht auf NULL - ntdevice.cpp: USBReadIso queued nicht 4 sondern 8 Buffer Build (Wed, 21. Mar 2012): - Linux Treiber verwendet vmalloc auch unter 32bit Linux (warum war das deaktiviert??) - capicfg: die 10/20 Kanal Karten für Harpax können jetzt auch ScaledPRI mit höheren Startkanälen Build (Thu, 15. Mar 2012): - LocalHeap wird in Blöcken von max. 128kB vom System allokatiert Build (Fri, 09. Mar 2012): - Linux x86 Treiber enthielt eine.eh_frame Section mit unbekannten (R_386_NONE) Relocations Build (Fri, 09. Mar 2012): - build.bat: 64bit Setup für 64bit Linux verwenden - capicfg: LAN Adapter Auswahl für SIP unter Windows korrigiert - faxprovider: CIP Value für ausgehende Rufe korrigiert - isdnwan: Eingehende Pakete werden auf korrekten PPP Header (0xFF 0x03) gefiltert - siptdi: LAN Adapter Setting korrigiert

19 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 19/95 Build (Mon, 23. Jan 2012): - RefObj Debugging eingebaut, dadurch mussten ein paar Funktionen umbenannt werden - PrimuX S0 griff u.u. auf Hardware zu, auch wenn Adapter gar nicht gesteckt war - SIP Adapter wurde nicht sauber abgebaut bei Reaktivierung - Linux: spin_lock_irqsave/restore verwendet, um Kernelwarnungen zu vermeiden - LAPD/PHYSLAYR: Deaktivierung umgestellt. Der Aufruf von DisableChannel im Destruktur von DispatchLAPD generierte eine Message, die den DChannel dann dauerhaft referenzierte. Build (Tue, 17. Jan 2012): - Änderungen wg. Referred-By Header - Inder Codecs ohne VAD - 'rinstance' Parameter für REGISTER hinzugefügt Build (Mon, 28. Nov 2011): - Linesettings.cpp: LAN Adapter Namen unter Windows enthielten ein Null-Zeichen am Ende - sip_codecs.cpp: Silence Kram für DSP G.729 Codec geändert - ioctllinux.cpp: OnLinuxInstalled darf keine Daten zurückgeben, sondern nur SUCCESS - VCAPI makefile: unter Linux fehlt -fno-exception usw. :(((( - v21mod.cpp: Tx Lautstärke hochgesetzt Build (Thu, 24. Nov 2011): - sip_session: ReferReq crashte, wenn eine Verbindung noch keinen Dialog hatte - sipbase: Default-Port Handling korrigiert Build (Tue, 22. Nov 2011): - Refer-To Header in sip_sessionreferreq wurde nicht korrekt formatiert Build (Fri, 18. Nov 2011): - DSP G.729A Decoder verwendet andere Parameter für verlorene Pakete Build (Thu, 17. Nov 2011): - Name Collision bei wxevt_capimessage beseitigt

20 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 20/95 Build (Thu, 17. Nov 2011): - Signing wg. neuem Zertifikat korrigiert Build (Tue, 08. Nov 2011): - Beim Runterfahren wurde EnableWake aufgerufen, obwohl die Device schon abgemeldet war Build (Tue, 08. Nov 2011): - Viele Änderungen am SIP Stack - VCAPI Makefile verwies noch auf alte GCC Version - B3FAX hat die Verbindung beim Versand nicht korrekt getrennt Build (Thu, 27. Oct 2011): - t30.tab: CRP (Command Repeat) in weiteren States unterstützt Build (Thu, 20. Oct 2011): - Makefile Anpassungen wg. wxwidgets - SIP Stack: ACK bei ReINVITE wurde nicht richtig formatiert - linux.c: smp_processor_id() soll nur bei deaktivierter Preemption aufgerufen werden. Für uns ist das nicht relevant, aber es triggert eine unschöne Debuggingmeldung - linux.c: x86 Code verwendet vmalloc, amd64 Code kmalloc Build (Fri, 30. Sep 2011): - Installation unter Linux erkennt Kernel 3.x jetzt korrekt Build (Wed, 28. Sep 2011): - Konformitätserklärung aktualisiert - Schriftgrößen im Setup angepasst - QCPrimuX verwendet GStreamer für Photos (unvollständig) - linux.c verwendet wieder vmalloc statt kmalloc - linux.c: kernel_fpu_begin/end auskommentiert wg. GPL Problematik

21 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 21/95 Build (Thu, 22. Sep 2011): - Unicode Umstellungen Build (Fri, 09. Sep 2011): - Div. Anpassungen wg. Precompiled header Files - LAN GUIDs werden immer in Uppercase konvertiert - Alignment Anpassungen für Win64 - RTP Get Handling umgestellt wg. PLC - Weitere LAPD Fixes wg. Sammelanschluss etc. Build (Thu, 01. Sep 2011): - Build System: 64bit Varianten generieren - Div. Anpassungen wg. Scheiß Linux Linker - Anpassungen an wxwidgets USB II: Zu kurze ISO Pakete werden ignoriert - SIPLIB: sip_config summiert verwendete Bandbreite - ntdevice.cpp: ISO Pipes verwenden ASAP Flag Build (Mon, 01. Aug 2011): - USB2: XHFC FIFO Status wurde nicht zurückgesetzt - Viele Änderungen wg. SIP unter Linux - lapd.cpp: DisableChannel ruft Shutdown auf, dadurch wurde DispatchLAPD zweimal destructed Build (Fri, 22. Jul 2011): - t30.tab: Support für CRP am Seitenende eingebaut - linux.c: Testweise Mutex und Socket deaktiviert - sipbase.cpp: Redirecting Number anders formatiert - sip_session.cpp: Refer-To Element anders formatiert Build (Wed, 20. Jul 2011): - Nochmal Änderungen wg. RedirectedNumber

22 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 22/95 Build (Tue, 19. Jul 2011): - RedirectedNumber aus RequestURI lesen Build (Fri, 15. Jul 2011): - Weiter Probleme mit avmc2064.dll :( Build (Fri, 15. Jul 2011): - capi2032: Verwendet 32bit Registry, damit rmtconfig auch bei 64bit läuft - capicfg: Aufzählung der Netzwerkadapter unter Windows verbessert, Aufzählung unter Linux eingebaut - vxdlib: Linux USB Support verbessert Build (Thu, 30. Jun 2011): - WDM USB Support verwendet IntManager statt eigener Locks - RMTCONFIG schreibt 64bit Registry - SIP Debugging deaktiviert Build (Mon, 20. Jun 2011): - Win-Only ISO automatisch erstellen Build (Mon, 20. Jun 2011): - Crash bei Deinstallation mit gestecktem USB Adapter beseitigt Build (Fri, 17. Jun 2011): - BugFixes - PCI-E Firmware auf Core 5.0 umgestellt - PrimuX USB II aufgenommen - Mssive Umstellungen für Linux wg. PASSIVE_LEVEL Build (Thu, 09. Jun 2011): - Neue Verzeichnisstruktur - Bootloader - Firmware Update Tool

23 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 23/95 Build (Tue, 24. May 2011): - Linux Threading korrigiert Build (Tue, 24. May 2011): - USB II aufgenommen - Änderungen PCI-E Firmware - Änderungen Linux Build (Thu, 28. Apr 2011): - sip_session: Im Bye_Pending State muss die OK Response weiterhin wiederholt werden - sip_rtp: Zweite sip_rtpstart Implementation für direkte Verwendung der RTP Objekte Build (Thu, 21. Apr 2011): - Support für PrimuX USB II Adapter - Crash beim Entladen des ISDNWAN Treiber beseitigt - Reagierte die Anwendung beim Faxversand nach einem CONNECT_B3_ACT_IND lange nicht, begann der Faxversand ohne Daten - build.bat: Baut USB2 Firmware und libcapi20 Sourcearchiv - prgprimux bootet FPGA nicht neu, da das oft zu Crashes führt - COMIsdn V21 Trace Manu ID korrigiert - ntdevice: IRP Management umgestellt, da unter Windows 7 oft sehr große StackSizes vorkommen - linux.c: Vorbereitungen für Socket Support wg. SIP Adapter Build (Mon, 31. Jan 2011): - Div. Changes Build (Mon, 13. Dec 2010): - build.bat: capi20xx.dll in Catalog aufgenommen - express2: Neuen Lattice Core 4.3 eingebaut - express2: Directory Struktur zum leichteren Corewechsel modifiziert - capi.tin: capi2064.dll in korrektes Verzeichnis installiert - sip_session: RTP Timeout eingebaut. Werden 30 Sekunden lang keine RTP Daten empfangen, wird die Verbindung getrennt - sip_session: Hash modifiziert, damit doppelte INVITEs korrekt behandelt werden können - sip_connection: Response Code darf nur in Responses ausgewertet werden...

24 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 24/95 - tixdll: capi20xx.dlls anders installieren wg. Windows File Protection - CAPI: Message Locking bei CONNECT_IND über alle Applikationen aktiviert, da sonst Appl A eine Verbindung ablehnen kann, bevor Appl B überhaupt von ihr weiss - b3fax: Anpassungen an T30 Erweiterungen (wg. V34) - CAPI: BChannel generiert Raw Mode Daten auch für LI - exarbase: Controller Destruktor muss sich bei DChannel Objekt abmelden - hfcbase: ActivationTimer frühzeitig stoppen Build (Mon, 22. Nov 2010): - Umstellung auf Version 4.3 des PCI-E Core Build (Mon, 22. Nov 2010): - Anpassungen an Lattice Diamond Software: - Verzeichnis aufgeräumt - PCI-E Core in Unterverzeichnis - Version 4.3 des PCI-E Core hinzugefügt Build (Fri, 05. Nov 2010): - SetupCopyOEMInf Änderung rückgängig gemacht Build (Fri, 05. Nov 2010): - initoem.py: capi2k.inf korrigiert - TixDll.cpp: SetupCopyOEMInf immer verwenden - atcmd.tab: Fehler in ALERT_CONF Auswertung korrigiert Build (Wed, 03. Nov 2010): - Änderungen an CallTransfer By Join Build (Thu, 28. Oct 2010): - SIP Adapter zur VoIP Integration (zunächst nur unter Windows) - die CAPI*.DLL Dateien wurden bislang manuell installiert. Unter Windows Server 2008 scheint es aber wieder AVM DLLs zu geben, die wg. der Windows File Protection nicht korrekt ersetzt werden - Eine SFF Datei mit einer ungültigen Zeilenlänge wurde kommentarlos verschickt. Die Gegenstelle druckt das Fax dann aber meistens nicht bzw. nur verstümmelt aus - SIP Adapter in PrimuX CAPI aufgenommen

25 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 25/95 - Unter Windows werden die CAPI*.DLL per INF Datei installiert, damit sie korrekt in die Windows File Protection aufgenommen werden - SIP Stack: Die Daten des eigenen Registrars werden in sip_transport, nicht in sip_connection ausgewertet. Auf diese Weise werden auch neue Verbindungen zum korrekten Ziel aufgebaut - Der SFF Parser bricht die Faxverbindung ab, wenn das SFF File ungültige Daten (Resolution, Zeilenlänge) enthält Build (Tue, 21. Sep 2010): - Da PageAlloc jetzt die OSDevice verwendet, kann es nicht mehr im Adapter-Konstruktor aufgerufen werden, sondern erst in SetAdapterState. Build (Mon, 20. Sep 2010): - Nochmal Fix wg. SIP Support Build (Mon, 20. Sep 2010): - SIP nur unter WDMNT und LINUX verfügbar Build (Mon, 20. Sep 2010): - Änderungen an PCI-E Firmware wg. Keith - Beginn der SIP Implementation für Linux - PageAlloc/PageFree über OSDevice implementiert wg. Linux Build (Tue, 08. Jun 2010): - sip_license: const Fixes um Compiler Warnings zu vermeiden - sip_connection: 302 Fix für Telio - sip_transport: sip_transportsendmessage darf Socket nicht verwenden, sondern muss sich auf den späteren Lookup Mechanismus verlassen. Ansonsten wird die Nachricht bei UDP nicht zum korrekten Zielport gesendet - aecbase: Linear Phase DC Filter anstelle des IIR verwendet - physlayr: RELEASE_IND wird in allen Konfiguration ausgewertet Build (Mon, 31. May 2010): - LayerState Informationen funktionierten nicht im Leased Line Mode - Korrekturen im Handbuch - adapter.cpp: GetDispatcher gibt im Leased Line Mode keinen Errorcode, sondern NULL zurück. Dadurch klappt SetupListen auch ohne Dispatcher

26 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 26/95 - aecbase: Div. Korrekturen Build (Wed, 26. May 2010): - EC Test Tool modifiziert (seufz) Build (Wed, 26. May 2010): - Echo Cancellation unterstützt jetzt das Adaptive Pre-Delay - ctracer: Progress Output bremst das Programm massiv ab, daher wird jetzt nur jede Sekunde ein neuer Wert ausgegeben. Build (Sat, 22. May 2010): - capi2032: Registrykey unter software\capi20 wurde mit KEY_ALL_ACCESS geöffnet, das führt u.u. zu Problemen - fsp: fspconfig benötigt Signatur und Manifest, damit es unter Vista usw. korrekt läuft - Manual: Div. Korrekturen - CAPI: Adaptive Delay für EC eingebaut (erster Versuch) Build (Wed, 19. May 2010): - GCC verwendete teilweise SSE Befehle auf unaligned Speicher - Formatierung der Calling Party Number im FSP korrigiert Build (Tue, 11. May 2010): - 'Force active' Mode für D-Kanal Schicht 2 eingebaut - AEC2 Implementation modifiziert Build (Sun, 09. May 2010): - GetChannel Implemention für Speech Mode korrigiert - Makefiles für Linux korrigiert, Treiber wurde ohne Optimierung kompiliert Build (Fri, 07. May 2010): - In Multi User Umgebungen wurde die Konfigdatei des Fax Service Provider nicht korrekt gefunden - Fax Service Provider filtert ungültige Zeichen aus Rufnummern - CAPI: B-Kanal sendet Silence auf Voicekanälen, wenn keine Daten vorhanden sind

27 Gerdes AG Änderungsliste PrimuX Treiber 27/95 Build (Fri, 30. Apr 2010): - EXAR Taktgenerator wg. VL Chips erneut modifiziert (immer noch nicht perfekt...) - CAPI Logging in /var/log/messages per Default deaktiviert Build (Fri, 23. Apr 2010): - Konfigurationsdaten waren auf max Bytes begrenzt. Bei einer großen Zahl von S0 Adaptern war das zu wenig. Build (Wed, 21. Apr 2010): - Q.SIG CallTransferComplete wird nur gesendet, wenn eine Rufnummer verfügbar ist - Timeout bei eingehenden Faxanrufen reduziert - Erste Bugfixes am faxprovider Handling im SIP Stack korrigiert - MCLK Generator für xs2m E Karten modifiziert - AdditionalInfo Parser korrigiert - Parser für CallDeflection Parameter korrigiert - sip_osallocate allokatierte zuwenig Speicher Build (Fri, 26. Feb 2010): - Die virtuellen COM Ports konnten sich, vor allem wenn mehrere parallel verwendet wurden, aufhängen - Faxprovider hinzugefügt - xs2m E: Taktsynch für VL Chips entschärft - CapiStress: DataTransfer Tests müssen warten, bis Daten wirklich versendet sind - hfcbase: PerfCounter wieder entfernt - info.cpp: Fehler im AdditionalInfo Parser korrigiert - WDM Capi: IoCompleteRequest darf erst aufgerufen werden, wenn alle Locks freigegeben sind - WDM Capi: IRP Handling deviceübergreifend serialisiert Build (Tue, 16. Feb 2010): - SIPLIP Makefile auf BigEndian für C6X umgestellt Build (Thu, 11. Feb 2010): - Änderungen PCI-E Firmware - Call Deflection für SIP eingebaut - SDP Session verwendet konstante ID bei Re-INVITE

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr

Technische Dokumentation SEPPmail Outlook Add-In v1.5.3

Technische Dokumentation SEPPmail Outlook Add-In v1.5.3 Technische Dokumentation SEPPmail Outlook Add-In v1.5.3 In diesem Dokument wird dargelegt, wie das SEPPmail Outlook Add-in funktioniert, und welche Einstellungen vorgenommen werden können. Seite 2 Inhalt

Mehr

Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe.

Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe. Change Log: DBB/LX Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe. 1. Version 4.5.0.1243 1. AF: Das Tool Datenbank neu aufbauen wurde ergänzt. Damit können Datenbanken,

Mehr

telpho10 Update 2.1.6

telpho10 Update 2.1.6 telpho10 Update 2.1.6 Datum: 31.03.2011 NEUERUNGEN... 2 STANDORTANZEIGE GESPERRTER IP ADRESSEN... 2 NEUE SEITE SYSTEM STATUS IN DER ADMINISTRATOR WEB-GUI... 2 NEUE SEITE SNOM FIRMWARE IN DER ADMINISTRATOR

Mehr

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung 6. Zone Defense 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration von Zone Defense gezeigt. Sie verwenden einen Rechner für die Administration, den anderen für Ihre Tests. In der Firewall können Sie entweder

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

telpho10 Hylafax Server

telpho10 Hylafax Server telpho10 Hylafax Server Version 2.6.1 Stand 02.07.2012 VORWORT... 2 NACHTRÄGLICHE INSTALLATION HYLAFAX SERVER... 3 HYLAFAX ENDGERÄT ANLEGEN... 5 HYLAFAX ENDGERÄT BEARBEITEN... 6 ALLGEMEIN... 6 HYLAFAX

Mehr

Smartphone Entwicklung mit Android und Java

Smartphone Entwicklung mit Android und Java Smartphone Entwicklung mit Android und Java predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Was ist Android Offene Plattform für mobile Geräte Software Kompletter

Mehr

Installation eines BM-33k6/ISDN pro USB an einem Windows XP-Rechner

Installation eines BM-33k6/ISDN pro USB an einem Windows XP-Rechner Installation eines BM-33k6/ISDN pro USB an einem Windows XP-Rechner Falls Sie den Treiber für das Modem BM-33k6/ISDN pro USB updaten wollen, sollten Sie zunächst den alten Treiber entfernen. Danach können

Mehr

1. Vorbereiten das Host, folgende Software Pakete müssen installiert werden: gnome-devel bison flex texinfo libncurses5-dev git codeblocks putty

1. Vorbereiten das Host, folgende Software Pakete müssen installiert werden: gnome-devel bison flex texinfo libncurses5-dev git codeblocks putty 1. Vorbereiten das Host, folgende Software Pakete müssen installiert werden: gnome-devel bison flex texinfo libncurses5-dev git codeblocks putty 2. Buildroot installieren Buildroot (www.buildroot.org)

Mehr

estos ECSTA for Broadsoft 4.0.7.3683

estos ECSTA for Broadsoft 4.0.7.3683 4.0.7.3683 1 Einleitung... 4 2 Software Voraussetzungen... 5 3 Treiber Verwaltung... 6 4 Broadsoft Broadworks... 7 4.1 Arbeitsplatz Modus... 7 4.2 Server Modus... 7 4.3 Einstellungen Leitungen... 8 4.4

Mehr

NovaTec. Konfigurationsanleitung RMCS

NovaTec. Konfigurationsanleitung RMCS NovaTec Konfigurationsanleitung RMCS Version 1.1 / Stand: 09.09.2011 Änderungen vorbehalten copyright: 2011 by NovaTec Kommunikationstechnik GmbH Technologiepark 9 33100 Paderborn Germany Inhaltsverzeichnis

Mehr

Faxübertragung. Konfigurationsszenarien

Faxübertragung. Konfigurationsszenarien Faxübertragung über SIP-Verbindung Konfigurationsszenarien 2 Faxübertragung über SIP-Verbindung Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Konfigurationsszenarien... 6 2.1 SwyxGate SwyxFax-Benutzer... 8 2.2

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

ISDN. - Verbindung zur Außenwelt -

ISDN. - Verbindung zur Außenwelt - ISDN - Verbindung zur Außenwelt - Anbindungsmöglichkeiten für ISDN (X.25) lokales CAPI2.0 (nur Linux): OS4X Home Edition! RemoteCAPI für Bintec/Funkwerk Brick: OS4X Professional Edition! Kein Mischbetrieb

Mehr

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung Embedded Treiberframework Einführung White Paper Dieses White Paper beschreibt die Architektur einer Laufzeitumgebung für Gerätetreiber im embedded Umfeld. Dieses Treiberframework ist dabei auf jede embedded

Mehr

1. XPhone CTI vtapi 1. Virtuelle TAPI- Schnittstelle (vtapi)

1. XPhone CTI vtapi 1. Virtuelle TAPI- Schnittstelle (vtapi) 1. XPhone CTI vtapi 1 Virtuelle TAPI- Schnittstelle (vtapi) 2 1. XPhone CTI vtapi Inhalt 1 XPhone CTI vtapi 3 2 Systemvoraussetzungen 3 2.1 Systemvoraussetzungen von Server und Client 3 2.2 Unterstützte

Mehr

ESTOS ECSTA for OpenScape Voice 4.0.6.3519

ESTOS ECSTA for OpenScape Voice 4.0.6.3519 ESTOS ECSTA for OpenScape Voice 4.0.6.3519 1 Einleitung... 4 2 Treiber Verwaltung... 6 3 OpenScape Voice / Hipath 8000... 7 3.1 Einstellungen Allgemein... 7 3.2 Einstellungen Amtskennzahlen... 7 3.3 Einstellungen

Mehr

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 1. Fax over IP (T.38)

Mehr

Hinweis 1781277 - B2A: Fehlersuche BusinessConnector LStA, LStB, ELStAM

Hinweis 1781277 - B2A: Fehlersuche BusinessConnector LStA, LStB, ELStAM Hinweissprache: Deutsch Version: 1 Gültigkeit: gültig seit 29.10.2012 Zusammenfassung Symptom Der Hinweis bezieht sich auf die Lohnsteueranmeldung(LStA), Lohnsteuerbescheinigung(LStB) und die elektronische

Mehr

estos ECSTA for Aastra 5000 4.0.7.3683

estos ECSTA for Aastra 5000 4.0.7.3683 4.0.7.3683 1 Einleitung... 4 2 Aastra 5000... 6 2.1 Einstellungen Allgemein... 6 2.2 Einstellungen Erweitert... 6 2.3 Einstellungen Leitungen... 7 2.4 Telefonanlage konfigurieren... 7 2.5 Unterstützte

Mehr

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Vielen Dank, daß Sie entschlossen haben, dieses kleine Handbuch zu lesen. Es wird Sie bei der Installation und Benutzung des FaxClients für HylaFAX unterstützen.

Mehr

ESTOS ECSTA for SIP Phones 4.0.6.3519

ESTOS ECSTA for SIP Phones 4.0.6.3519 4.0.6.3519 1 Einleitung... 4 2 Installation und Konfiguration des ECSTA for SIP Phones... 5 2.1 Installation... 5 2.2 Verbindung... 5 2.3 Leitungen... 6 2.4 Standort... 6 2.4.1 Rufnummernformat... 6 2.5

Mehr

www.heimetli.ch Heimetli Software AG HSWModule ... Senden und Empfangen von SMS-Meldungen mit einem GSM-Modul Version 1.01 5.

www.heimetli.ch Heimetli Software AG HSWModule ... Senden und Empfangen von SMS-Meldungen mit einem GSM-Modul Version 1.01 5. www.heimetli.ch. Heimetli Software AG HSWModule........ Senden und Empfangen von SMS-Meldungen mit einem GSM-Modul Version 1.01 5. August 2005 Inhaltsverzeichnis Was ist HSWModule?... 1 Installation...

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Collax Business Server NCP Secure Entry Client Interoperability Guide V. 1.3. Collax Business Server (V. 3.0.12) NCP Secure Entry Client 8.

Collax Business Server NCP Secure Entry Client Interoperability Guide V. 1.3. Collax Business Server (V. 3.0.12) NCP Secure Entry Client 8. Collax Business Server NCP Secure Entry Client Interoperability Guide V. 1.3 Collax Business Server (V. 3.0.12) NCP Secure Entry Client 8.21 Dies ist eine Anleitung, die die Konfigurationsschritte beschreibt,

Mehr

Konfigurationsanleitung Quality of Service (QoS) Funkwerk. Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.1.

Konfigurationsanleitung Quality of Service (QoS) Funkwerk. Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.1. Konfigurationsanleitung Quality of Service (QoS) Funkwerk Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.1 Seite - 1 - 1. Konfiguration von Quality of Service 1.1 Einleitung Im Folgenden

Mehr

VPN Tracker für Mac OS X

VPN Tracker für Mac OS X VPN Tracker für Mac OS X How-to: Kompatibilität mit DrayTek Vigor Routern Rev. 1.0 Copyright 2003 equinux USA Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1. Einführung 1. Einführung Diese Anleitung beschreibt, wie eine

Mehr

USB in Embedded Systemen. Referat von Peter Voser Embedded Development GmbH

USB in Embedded Systemen. Referat von Peter Voser Embedded Development GmbH USB in Embedded Systemen Referat von Peter Voser Embedded Development GmbH Embedded Development GmbH Engineering and Development System Engineering Hardware/Software Co-Design Embedded Software Entwicklung

Mehr

Embedded-Linux-Seminare. Toolchains

Embedded-Linux-Seminare. Toolchains Embedded-Linux-Seminare Toolchains http://www.embedded-linux-seminare.de Diplom-Physiker Peter Börner Spandauer Weg 4 37085 Göttingen Tel.: 0551-7703465 Mail: info@embedded-linux-seminare.de Kopier-Rechte

Mehr

Hylafax mit CAPI und Kernel 2.6 auf Debian Sarge

Hylafax mit CAPI und Kernel 2.6 auf Debian Sarge Hylafax mit CAPI und Kernel 2.6 auf Debian Lukas Mensinck First public release Version 1.0.0 Revision History Revision 1.0.0 2007.04.11 LukasMensinck Mensinck Consulting First public release of HowTo Type:

Mehr

Knowledge Base SIP-Konfiguration auf der Fortigate

Knowledge Base SIP-Konfiguration auf der Fortigate Datum 05/01/2011 09:21:00 Hersteller Fortinet Modell Type(n) Fortigate Firmware v4.2 Copyright Boll Engineering AG, Wettingen Autor Sy Dokument-Version 1.0 Situation: SIP-Traffic auf einer Firewall zuzulassen

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Apps-Entwicklung mit Eclipse

Apps-Entwicklung mit Eclipse JDroid mit Eclipse Seite 1 Apps-Entwicklung mit Eclipse Version 1.1, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK installieren JDK SE neuste Version (64 oder 32 Bit) herunterladen und installieren (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

Wine der freiewindows Emulator. Marcus Meißner Wine und opensuse Entwickler marcus@jet.franken.de

Wine der freiewindows Emulator. Marcus Meißner Wine und opensuse Entwickler marcus@jet.franken.de Wine der freiewindows Emulator Marcus Meißner Wine und opensuse Entwickler marcus@jet.franken.de Warum überhaupt? Nicht portierte Software: kleine Firma keine Leute strategische Gründe Technische Herausforderung

Mehr

Digitale Sprache und Video im Internet

Digitale Sprache und Video im Internet Digitale Sprache und Video im Internet Kapitel 6.4 SIP 1 SIP (1) SIP (Session Initiation Protocol), dient als reines Steuerungsprotokoll (RFC 3261-3265) für MM-Kommunikation Weiterentwicklung des MBONE-SIP.

Mehr

Embedded OS für ARM Cortex Microcontroller

Embedded OS für ARM Cortex Microcontroller Embedded OS für ARM Cortex Microcontroller RTOS Design, Timinganalyse und Test mit Core Simulation und Hardware Debugger Entscheidende Fragen für oder gegen RTOS Lohnt sich der Einsatz eines RTOS auch

Mehr

Konfigurationsanleitung SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 3. SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss

Mehr

FIOS. 1. Voraussetzungen für FDE: Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0

FIOS. 1. Voraussetzungen für FDE: Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0 FIOS Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0 Diese Anleitung beschreibt die Installation und Einrichtung von FIOS-Data-Exchange (kurz: FDE). Mit Hilfe von FDE können Sie via Datenfernübertragung

Mehr

Go Wireless Connect - Kurzbeschreibung

Go Wireless Connect - Kurzbeschreibung Index Änderung Datum Name 01.01 Erweiterung um die SMS alität 09.07.2012 Skrebba 01.00 Erstellung 14.06.2012 Skrebba 1. Allgemes Nachdem das Gerät betriebsbereit ist, wird anschließend e Verbindung zum

Mehr

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Bedienungsanleitung EX-1361 / EX-1361IS 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation EX-1362 / EX-1362IS 2S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Version 1.3

Mehr

Migration Exchange 2003 nach Exchange 2007 IntraOrg

Migration Exchange 2003 nach Exchange 2007 IntraOrg Migration Exchange 2003 nach Exchange 2007 IntraOrg bei: Inhalt Einleitung:...2 Installation:...3 Abschließen der Installation:...6 Konfiguration zum Empfangen:...8 Konfiguration zum Senden:...9 Replikation

Mehr

Informationen zur Firmware Release 4.32 für FPS-WDSL Router

Informationen zur Firmware Release 4.32 für FPS-WDSL Router Informationen zur Firmware Release 4.32 für FPS-WDSL Router Die Firma FPS InformationsSysteme GmbH übernimmt keine Haftung für nicht von der Fa. FPS entwickelte Software. Verwendung von Fremdsoftware geschieht

Mehr

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle Versionskontrolle mit Subversion Einstieg in die Versionskontrolle Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Wozu Versionskontrolle? Was leistet Versionskontrolle? Historie zu Subversion Projekt Handling Installation

Mehr

www.heimetli.ch Heimetli Software AG HSWTAP ... DLL zum Senden von SMS-Meldungen Version 1.13 8. August 2005

www.heimetli.ch Heimetli Software AG HSWTAP ... DLL zum Senden von SMS-Meldungen Version 1.13 8. August 2005 www.heimetli.ch. Heimetli Software AG HSWTAP........ DLL zum Senden von SMS-Meldungen Version 1.13 8. August 2005 Inhaltsverzeichnis Was ist HSWTAP?... 1 Installation... 2 Aufruf... 2 Ueberblick... 2 Parameter...

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Da es sich in meinem Fall um einen USB-Scanner handelt, sollte dieser mittels

Da es sich in meinem Fall um einen USB-Scanner handelt, sollte dieser mittels Scan - Server Nach der Einrichtung von Samba - Freigaben und eines Druckservers soll der Homeserver darüber hinaus noch einen, per USB angeschlossenen, Scanner im Netzwerk zur Verfügung stellen. Der Scanner

Mehr

Entwicklungswerkzeuge & - methoden

Entwicklungswerkzeuge & - methoden Entwicklungswerkzeuge & - methoden Debugging und Logging von mobile Apps Jürgen Menge Sales Consultant, Oracle Deutschland E-Mail: juergen.menge@oracle.com +++ Bitte nutzen Sie die bevorzugte Telefonnummer

Mehr

Die Software "Cherry SmartDevice Setup" unterstützt das Lesen und Schreiben von Chipkarten für folgende Cherry Produkte:

Die Software Cherry SmartDevice Setup unterstützt das Lesen und Schreiben von Chipkarten für folgende Cherry Produkte: Sie haben sich für Cherry entschieden - eine gute Wahl. Die Software "" unterstützt das Lesen und Schreiben von Chipkarten für folgende Cherry Produkte: - SmartBoard G83-6644 - SmartBoard G83-6744 - SmartReader

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: - Grundkonfiguration des Routers. - Ein Bootimage ab Version 7.4.x.

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: - Grundkonfiguration des Routers. - Ein Bootimage ab Version 7.4.x. 7. PPPoE Server 7.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration einer Dialin Verbindung über PPPoE zum Router beschrieben, um eine zusätzliche Authentifizierung durchzuführen. Bei der Einwahl eines

Mehr

FAQ Igel Thin Clients und Management Software

FAQ Igel Thin Clients und Management Software FAQ Igel Thin Clients und Management Software Version 1.00 INDEX 1. UMS Universal Management Suite 2. LINUX 3. WES Windows embedded Standard 4. Diverses IGEL Technology Page 2 1. UMS Universal Management

Mehr

Apps-Entwicklung mit Netbeans

Apps-Entwicklung mit Netbeans JDroid mit Netbeans Seite 1 Apps-Entwicklung mit Netbeans Version 2.2, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren, (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

Konfigurationsanleitung Standortkopplung mit T444 (ISDN) und RT1202 (SIP) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Standortkopplung mit T444 (ISDN) und RT1202 (SIP) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Standortkopplung mit T444 (ISDN) und RT1202 (SIP) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 7. Standortkopplung

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

ESTOS ECSTA for Mitel 4.0.6.3519

ESTOS ECSTA for Mitel 4.0.6.3519 4.0.6.3519 1 Einleitung... 4 2 Voraussetzungen... 6 3 Telefonanlage konfigurieren... 7 4 Server Installation... 8 4.1 CSTA Server for Mitel... 8 4.2 Server Verwaltung... 8 4.3 Telefonanlagen... 9 4.4 CSTA

Mehr

Switching. Übung 2 System Management. 2.1 Szenario

Switching. Übung 2 System Management. 2.1 Szenario Übung 2 System Management 2.1 Szenario In der folgenden Übung werden Sie Ihre Konfiguration sichern, löschen und wieder herstellen. Den Switch werden Sie auf die neueste Firmware updaten und die Funktion

Mehr

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen PowerMover Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. PowerMover Seite 1/7 Inhaltsverzeichnis: 1 Beschreibung... 3 2 Funktionalität... 4 2.1

Mehr

Merkblatt: HSM. Version 1.01. Systemvoraussetzungen, Setup und Trouble Shooting. pdfsupport@pdf-tools.com

Merkblatt: HSM. Version 1.01. Systemvoraussetzungen, Setup und Trouble Shooting. pdfsupport@pdf-tools.com Merkblatt: HSM Version 1.01 Systemvoraussetzungen, Setup und Trouble Shooting Kontakt: pdfsupport@pdf-tools.com Besitzer: PDF Tools AG Kasernenstrasse 1 8184 Bachenbülach Schweiz www.pdf-tools.com Copyright

Mehr

1.1 VoIP - Ruf abgewiesen. 1.3 VoIP - Abbruch eines SIP-Rufs

1.1 VoIP - Ruf abgewiesen. 1.3 VoIP - Abbruch eines SIP-Rufs Read Me System Software 9.1.10 Patch 6 RNA Deutsch Folgende Fehler sind in Systemsoftware 9.1.10 Patch 6 korrigiert worden: 1.1 VoIP - Ruf abgewiesen (ID 19486) Es konnte vorkommen, dass ein eingehender

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

OPC-Server VM OPC. Anleitung. Installation, Konfiguration, Verwendung. Version 1.01

OPC-Server VM OPC. Anleitung. Installation, Konfiguration, Verwendung. Version 1.01 Installation, Konfiguration, Verwendung Version 1.01 Seite 2 von 20 OPC-Server VM OPC Revision Version Erstellt am Versionsnummer Bemerkung 1.00 26.07.2013 Erstellung 1.01 05.11.2013 2.14 - Reiter der

Mehr

Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.

Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co. Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.at USB-Treiber Vers. 2.2 USB - Treiber Inhaltsverzeichnis Allgemeines...

Mehr

11 Fax-Versand und -Empfang

11 Fax-Versand und -Empfang 171 Im zurückliegenden Kapitel haben Sie gesehen, wie Sie mit Linux ins Internet gelangen und z.b. E-Mails verschicken können. Aber was machen Sie, wenn Ihr Ansprechpartner noch nicht über einen Internet-Zugang

Mehr

PROsave CTI Client Installation

PROsave CTI Client Installation PROsave CTI Client Installation Inhalt Download Installation TAPI-Gerät "SIP-SoftPhone" konfigurieren Alternatives Beispiel: TAPI-Gerät "snom Line1" konfigurieren Für die Einbindung anderer Telefone oder

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen ewon - Technical Note Nr. 005 Version 1.3 Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen 08.08.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

Einführung in COM. 04.04.2006 Seite 1

Einführung in COM. 04.04.2006 Seite 1 Einführung in COM 04.04.2006 Seite 1 Ziele Sie kennen die Funktion der Registry für COM Sie können die Struktur eines COM-Objekts erklären Sie können erklären, wie ein remote-server gestartet wird 04.04.2006

Mehr

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH Copyright 1997 2010 Schäf Sytemtechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Firma Schäf Systemtechnik

Mehr

Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen

Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen Hex Datei mit Atmel Studio 6 erstellen Es werden generell keine Atmel Studio Dateien ins Repository geladen, da jeder seine Dateien an anderen Orten liegen hat und weil nicht jeder das Atmel Studio 6 benutzt.

Mehr

JOB SCHEDULER. Managed User Jobs. Dokumentation Juli 2005. MySQL-Job-Automation

JOB SCHEDULER. Managed User Jobs. Dokumentation Juli 2005. MySQL-Job-Automation MySQL-Job-Automation Managed User Jobs JOB SCHEDULER Dokumentation Juli 2005 Software- und Organisations-Service GmbH Giesebrechtstr. 15 D-10629 Berlin Telefon (030) 86 47 90-0 Telefax (030) 861 33 35

Mehr

Whitepaper 428-01 VCI - Virtual CAN Interface Einbindung in LabWindows/CVI

Whitepaper 428-01 VCI - Virtual CAN Interface Einbindung in LabWindows/CVI Whitepaper 428-01 VCI - Virtual CAN Interface Einbindung in LabWindows/CVI The expert for industrial and automotive communication IXXAT Hauptsitz Geschäftsbereich USA IXXAT Automation GmbH IXXAT Inc. Leibnizstr.

Mehr

Modern Windows OS Deployment

Modern Windows OS Deployment Modern Windows OS Deployment System Center 2012 Configuration Manager SP1 und Microsoft Deployment Toolkit MDT 2012 Update 1 User Driven Installation UDI 02.05.2013 trueit TechEvent 2013 1 Agenda Übersicht

Mehr

9. Deutscher Akademietag 2010

9. Deutscher Akademietag 2010 9. Deutscher Akademietag 2010 VoIP Advanced Workshop Referenten: Dipl. Inf. (FH) Christoph Seifert Dipl. Inf. Christian Pape Frederik Stey Marc Mader Hinweis Alle Router befinden sich in einem vorkonfiguriertem

Mehr

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit.

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit. 1. ODBC 1.1 Problemstellung Die Informationen über die Microsoft SQL Server Datenbanken sind zur Zeit nicht auf der TIMD Website verfügbar. Der Grund ist, dass kein Interface zur Abfrage der benötigten

Mehr

Einführung in git. Ben Oswald. 27. April 2014. Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen

Einführung in git. Ben Oswald. 27. April 2014. Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen Einführung in git Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen Ben Oswald 27. April 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Was ist git?..................................... 1 1.2 Warum sollten

Mehr

und von mehreren PCs nutzen Nr. 070101

und von mehreren PCs nutzen Nr. 070101 Was ist denn eigentlich dieser SComm-Treiber? Der Saia Communication Driver kurz SComm-Treiber dient verschiedenen Programmen der Saia PG5 (z.b. Online Configurator, Debugger, Fupla, SEdit, Watch Window

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Advantage Database Server 9.0 für Windows

Advantage Database Server 9.0 für Windows Installationsanleitung Advantage Database Server 9.0 für Windows 1. Voraussetzungen Bei der Installation werden lokale Adminstratoren-Rechte benötigt. Der Advantage Database Server kann auf Windows 2000

Mehr

git & git-flow Jens Sandmann 14.12.2013 Warpzone Münster e.v. Jens Sandmann (WZ) git & git-flow 14.12.2013 1 / 31

git & git-flow Jens Sandmann 14.12.2013 Warpzone Münster e.v. Jens Sandmann (WZ) git & git-flow 14.12.2013 1 / 31 git & git-flow Jens Sandmann Warpzone Münster e.v. 14.12.2013 Jens Sandmann (WZ) git & git-flow 14.12.2013 1 / 31 Überblick 1 git Versionskontrolle Allgemein VCS mit git 2 git flow 3 git nutzen 4 Anhang

Mehr

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc.

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc. PHP & Windows Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies Wer bin ich? Jan Burkl jan.burkl@zend.com PHP Entwickler seit 2001 Projektarbeit Bei Zend seit 2006 System Engineer Zend Certified Engineer PHP

Mehr

User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0. User Benutzerhandbuch

User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0. User Benutzerhandbuch User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0 User Benutzerhandbuch Manual I EasyLock Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 1 2. Systemanforderungen... 2 3. Installation... 3

Mehr

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME HTBVIEWER INBETRIEBNAHME Vorbereitungen und Systemvoraussetzungen... 1 Systemvoraussetzungen... 1 Betriebssystem... 1 Vorbereitungen... 1 Installation und Inbetriebnahme... 1 Installation... 1 Assistenten

Mehr

OfficeMaster 3 Quick Start Guide

OfficeMaster 3 Quick Start Guide OfficeMaster 3 Quick Start Guide OfficeMaster ist Copyright 2008 von Ferrari electronic AG. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches oder der Software darf ohne schriftliche Genehmigung der

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 7. Intrusion Prevention System 7.1 Einleitung Sie konfigurieren das Intrusion Prevention System um das Netzwerk vor Angriffen zu schützen. Grundsätzlich soll nicht jeder TFTP Datenverkehr blockiert werden,

Mehr

ISDN-TelefonAnlage tiptel 6000 business. Internetzugang. tiptel

ISDN-TelefonAnlage tiptel 6000 business. Internetzugang. tiptel ISDN-TelefonAnlage tiptel 6000 business (D) Internetzugang tiptel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 4 4.9 Benutzerhandbuch Internetzugang... 4 4.9.1 Einführung... 4 4.9.2 PC-Konfiguration... 5 4.9.3

Mehr

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows)

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) Version 1.3, 25. März 2013 (Unter Windows besser die ADT-Bundle Version installieren, siehe entsprechende Anleitung) Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren,

Mehr

Software Configuration Management (SCM)

Software Configuration Management (SCM) Software Configuration Management () und n Einzelarbeit Namensgebung und Nummerierung Anleitung : Problemsituationen beim Arbeiten im Team Mehrere Entwickler ändern die gleichen Klassen Die Weiterentwicklung

Mehr

Installation HARDWARE:

Installation HARDWARE: Installation HARDWARE: Interfacekarte PCI Computer ausschalten fiinterfacekarte in PCI-Slot stecken und mit Schraube befestigen. 1.0 Interfacekarte ISA Hardwaremodifikation: Auf der Interfacekarte vor

Mehr

PPP-Zugang unter Windows 95/98 zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows 95/98 zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows 95/98 zum RZ der FSU (http://www.uni-jena.de/rz/net/winppp/w98modem.html) Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit April 2000 einen neuen Remote-Access-Server MAX-TNT der Firma

Mehr

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme Software Bedienungsanleitung ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme V1.0 April 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 Generelle Einstellungen... 3 4 Dienste

Mehr

FAX IST (NOCH) NICHT TOT MODERNES FAX OVER IP MIT HYLAFAX

FAX IST (NOCH) NICHT TOT MODERNES FAX OVER IP MIT HYLAFAX FAX IST (NOCH) NICHT TOT MODERNES FAX OVER IP MIT HYLAFAX Markus Lindenberg lindenberg@gonicus.de TODO.TXT Fax im allgemeinen Fax over IP im besonderen HylaFAX SpanDSP, FreeSWITCH, HylaFAX GOfax.IP FAX

Mehr

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann 1 Einführung 2 Voraussetzungen 3 I nstallation allgemein 4 I nstallation als Plugin für AT Contenator 5 Funktionalitäten 6

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

Technical Information Technical Support Mitel MiVoice MX-ONE

Technical Information Technical Support Mitel MiVoice MX-ONE Technical Information Technical Support Mitel MiVoice MX-ONE Konfigurationsanleitung für MiVoice MX-ONE mit SIP-Trunk peoplefone "BUSINESS VOIP" Affected System: MiVoice MX-ONE 5.0 SP5 HF1 build3 Software-Version

Mehr