Forum Liftas. Danke. Das Magazin für ein aktives Leben. Mitarbeitertipp. Kräuterkunde. Spendenaktion. Patientenverfügung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forum. 100.000 Liftas. Danke. Das Magazin für ein aktives Leben. Mitarbeitertipp. Kräuterkunde. Spendenaktion. Patientenverfügung"

Transkript

1 AUSGABE 01/14 Forum Das Magazin für ein aktives Leben Spendenaktion Lifta hilft helfen 02 Kräuterkunde Kräuter liegen im Trend 04 Mitarbeitertipp Buchvorstellung Der Medicus Patientenverfügung 06 Wichtige Informationen 08 Editorial Spendenaktion Lifta Treppenlifte hilft helfen Liftas. Danke. Liebe Leserinnen, liebe Leser, Alles neu macht der Mai heißt es auch bei uns, denn zusammen mit der aktuellen Forum -Ausgabe informieren wir Sie mit der beiliegenden Broschüre über wichtige Neuerungen bei Lifta, von denen Sie profitieren! Ganz konkret: Der Lifta Kundendienst wird zum Liftstar Service und gleichzeitig noch ein Stück besser. Im dichtesten Servicenetz der Branche sind wir schneller denn je vor Ort, wenn Sie uns brauchen. Durch mehr Kundenberater ist auch unser Innendienst am Telefon schneller für Sie da weiterhin wie gewohnt an 365 Tagen im Jahr. Sie unterstützen alte Menschen, trösten kranke Kinder, helfen Behinderten, ermöglichen Einsamen Kontakte zu anderen Menschen oder eröffnen sozial Schwachen Lebensperspektiven. Dieses außerordent- Mit unserem Kundenservice gehen wir neue Wege und legen dabei weniger Kilometer zurück. Passend zum Frühling werden also auch wir grüner. Das stark ausgebaute Servicenetz und die neue optimierte Routenplanung der Liftstar Service sorgen dafür, dass unsere Servicetechniker durch kürzere Wege Ressourcen sparen und gleichzeitig schneller vor Ort sind. Alle weiteren wichtigen Informationen zu unserem neuen Service finden Sie im beiliegenden Umschlag. Alles Gute und viel Vergnügen mit unserer neuen Ausgabe des Forums wünscht Ihnen liche Engagement verdient Unterstützung. Daher hat Lifta Treppenlifte zum Firmenjubiläum Liftas insgesamt , gespendet. Eine prominent besetzte Jury hat acht soziale Einrichtungen ausgewählt, die sich über die Unterstützung freuen dürfen. Fortsetzung Seite 2 Hartmut Bulling Geschäftsführer

2 TITELGESCHICHTE Jubiläumsaktion Liftas Ein guter Grund zu Dank und Freude Als der ste Treppenlift verkauft wurde, nahm Lifta dies zum Anlass, eine breit angelegte Spendenaktion ins Leben zu rufen. Es ist für uns der gute Grund, um Danke zu sagen und andere an unserem Erfolg und unserer Freude teilhaben zu lassen, erklärt Harald Seick, Mitbegründer und Geschäftsführer von Lifta. Unterstützt werden sollten diejenigen, die es am nötigsten brauchen: kranke Kinder oder Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen, alte und einsame Menschen. Neben einem Jubiläums- Lifta wurden acht soziale Einrichtungen mit insgesamt , bedacht. Bewerben konnte sich jeder, der einen Treppenlift benötigte bzw. eine soziale Einrichtung kannte, die finanzieller Unterstützung bedurfte. Eine prominent besetzte Jury mit Vertretern aus Politik, Kirche und Medizin wählte dann aus den zahlreichen Bewerbungen sieben Gewinner aus. Der achte Gewinner wurde von der Lifta Facebook- Fangemeinde gewählt. Lifta spendet , für soziale Einrichtungen Ihre Namen sind fantasievoll wie Balu und Du, sie versprechen Hoffnung wie Kontakte spenden Leben oder wecken Assoziationen von Freude und Zuversicht wie das Kinderheim An der alten Eiche oder das Kinderhospiz Regenbogenland. Gemeinsam ist ihnen, dass sie Anlaufstelle und Rettungsanker für Menschen sind, die Hilfe brauchen. Acht soziale Einrichtungen in Deutschland erhalten jetzt durch die groß angelegte Spendenaktion von Lifta Treppenlifte Unterstützung bei ihrer Arbeit. Kranken Kindern Lichtblicke schenken Kranken Kindern und ihren Angehörigen in ihrer Not helfen und in einer schwierigen Zeit Lebensfreude und Lichtblicke schenken das ist das Anliegen von zwei Einrichtungen, die Lifta mit jeweils , unterstützt: Der Förderverein für krebskranke Kinder engagiert sich seit über 20 Jahren für krebskranke Kinder, deren Eltern und Geschwister während der Behandlung in der Kölner Universitätsklinik untergebracht werden. Der Verein hat den Neubau der Kinderonkologie mit initiiert, finanziert Arbeitsplätze auf der Kinderkrebsstation und Forschungsvorhaben, hat ein Elternhaus eingerichtet und steht während und nach der Therapie als Gesprächspartner und Begleiter zur Verfügung. Ein zweites Zuhause für kranke Kinder bietet das Kinderhospiz Regenbogenland e.v. Trotz Krankheit und verkürzter Lebenserwartung stehen hier das Leben und die Lebensfreude im Mittelpunkt. Das farbenfroh und kindgerecht gestaltete Hospiz hilft Kindern, den Eltern und den Geschwistern, die ihnen verbleibende Zeit gemeinsam möglichst erfüllt und positiv zu gestalten. Der Gewinner der Facebook-Abstimmung und mit 5.000, unterstützt wurde das Kinderheim An der Alten Eiche in Meckenheim. Hier leben bis zu 34 Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. Sie wohnen in kleinen Wohneinheiten mit ihren Betreuerinnen und Betreuern und werden individuell gefördert und liebevoll betreut. Mit dem Spendengeld wird das Kinderheim ein Filmprojekt realisieren: Unter dem Titel Wir können auch anders soll Nichtbehinderten das Leben von Menschen mit Mehrfachbehinderungen nahegebracht werden. Je 5.000, für Helfer in der Not Ebenfalls Unterstützung erhält der Verein Kontakte schaffen Leben e.v. Ehrenamtliche Helfer unterstützen hier Menschen, die in Isolation leben, ihre Einsamkeit zu überwinden, in die Gesellschaft zurückzufinden und ein erfülltes Leben zu führen , Fördergeld erhält auch die Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.v. Kindern aus problematischen oder sozial benachteiligten Lebenslagen hilft der in Essen ansässige Verein durch derzeit fünf Kinderhäuser, zehn Kindergärten, ein Mehr-Generationen-Projekt, einen Kinder- und Jugendclub, zwei Jugendcafés, eine Familienbildungsstätte sowie vielfältige andere Projekte. Hauptanliegen von Balu und Du e.v. ist es, bei Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen die Freude am Lernen zu wecken. Ehrenamtliche Mentoren die Balus fördern die Kinder im Grundschulalter, vermitteln ihnen Wissen, beantworten Fragen und dienen als Vorbild. Damit eröffnen sie ihnen eine Chance, ihre positiven Anlagen zu entfalten und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Mit den 5.000, Spendengeld von Lifta sollen die ehrenamtlich arbeitenden Balus professionell begleitet und versichert werden. Außerdem will der Verein sein Engagement in Berlin ausbauen. Beratungsangebote und Unterstützung für Kranke Mit je 5.000, unterstützt Lifta Treppenlifte zwei Vereine, die sich kranken Menschen widmen: Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.v. tritt dafür ein, den Alzheimerkranken in Baden-Württemberg und ihren Angehörigen eine Stimme zu geben und ihre Interessen zu vertreten. Zu diesem Zweck hat sie eine Broschü- Lifta Forum Seite 2

3 Die glücklichen Gewinner der Aktion Liftas bei der Spendenübergabe am im Gebäude des Fördervereins für krebskranke Kinder. renreihe zu Demenz realisiert, die helfen soll, das öffentliche Bild dieser Krankheit positiv zu verändern. Mit der Spende soll die Broschürenreihe fortgesetzt und ihre Verbreitung gefördert werden, um den insgesamt 1,4 Millionen Demenzkranken in Deutschland zu helfen. Unterstützung durch Lifta erhält auch die Ortsvereinigung Krefeld der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Die DMSG in Krefeld unterstützt MS-Erkrankte und deren Angehörige. Zu ihrem Angebot gehören u. a. die Beratung, die Hilfestellung bei Behördengängen und die Betreuung z. B. in Selbsthilfegruppen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen durch ein unabhängiges und selbstständiges Leben zu erhöhen. Jury aus Prominenten und Engagierten Dass sich diese acht Einrichtungen über die Spendengelder freuen können, verdanken sie einer prominenten und engagierten Jury aus Politik, Kirche und Medizin. Zu ihnen gehören die vielfach ausgezeichnete Psychologin Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr, Karl-Josef Laumann, CDU-Fraktionsvorsitzender in Nordrhein-Westfalen, die dipl. Sozialwissenschaftlerin Renate Blum-Maurice, und Pfarrrer Franz Meurer, in seiner Gemeinde der Don Camillo von Köln genannt. Zu den Juroren gehörten außerdem die Journalistin Nadin Hüdaverdi, Prof. Dr. med. Dietrich Baumgart, die langjährige Lifta Mitarbeiterin Heide Breimeier und Lifta Geschäftsführer Harald Seick Liftas Lifta sagt Danke! In Köln wurde die Spendenaktion am 21. Januar 2014 mit einer kleinen Feier beendet. Viele Verantwortliche aus den sozialen Einrichtungen waren angereist, um die Geldspenden in Empfang zu nehmen. Die Spendenschecks wurden von Hartmut Bulling, Geschäftsführer der Lifta Lift und Antrieb GmbH, übergeben, der auch noch einmal erklärte, warum das Familienunternehmen diese außergewöhnliche Spendenaktion gestartet hat: Es ist großartig und beeindruckend, wie viele Menschen sich mit Herzblut für andere einsetzen. Wir freuen uns, wenn wir diesen Menschen helfen und ihr Engagement unterstützen können. Denn: Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen ist ein fester Bestandteil des Familienunternehmens und hat bei Lifta Tradition. Falls auch Sie die Vereine unterstützen möchten, finden Sie hier die Spendenkonten der einzelnen Organisationen: Sparkasse KölnBonn BLZ Konto Deutsche Bank Krefeld BLZ Konto Evangelische Kreditgenossenschaft Stuttgart BLZ Konto Stadtsparkasse Düsseldorf BLZ Konto Bank für Sozialwirtschaft BLZ Konto GLS Gemeinschaftsbank eg BLZ Konto Commerzbank AG Bonn BLZ Konto Sparkasse Essen BLZ Konto Lifta Forum Seite 3

4 KRÄUTERKUNDE Kräuterkunde im Jahresüberblick Informationen und e Kräuter liegen im Trend sie verleihen vielen en die letzte Raffinesse und sind gesund. Wie man Kräuter vielseitig verwenden kann und welche Wirkung sie haben, stellen wir Ihnen hier gerne vor. Kräuterkalender Januar Schlehdorn Verwendung: Blüten und Früchte Heilwirkung: schleim- und krampflösend, abführend Anwendung: Blasenleiden, Verdauungsprobleme (Magenschwäche, Magenkrämpfe), Hautprobleme (Ausschlag, Hautunreinheiten) Februar Huflattich Verwendung: Blätter und Blüten Heilwirkung: schleimlösend Anwendung: Atemwegserkrankungen (Husten, Asthma) März Bärlauch Verwendung: Blätter Heilwirkung: anregend, antibiotisch, blutreinigend, entzündungshemmend, harntreibend, schleimlösend Anwendung: Kreislaufbeschwerden, Senkung des Cholesterinspiegels, Verdauungsprobleme (Blähungen, Durchfall) April Löwenzahn Verwendung: Blüten von April Mai Blätter von Mai September Wurzeln im März oder September Oktober Heilwirkung: harntreibend, wirkt anregend auf Leber und Nieren Anwendung: Kreislaufbeschwerden, Magengeschwüre, Durchfall, Rheuma, Blähungen, Wassereinlagerungen und Krampfadern Löwenzahnsalat 200 g junge Löwenzahnblätter 1 St. Ziegenkäse Pinienkerne Granatapfelkerne Knoblauchzehe Petersilie O-Saft Honig Löwenzahnblätter in Salzwasser waschen, den Ziegenkäse im Ofen erhitzen, den Salat anrichten, den Ziegenkäse auf das Salatbett legen und mit Honig bestreichen, die Pinien- und Granatapfelkerne darüberstreuen. Für die Vinaigrette eine Knoblauchzehe pressen, 1 EL gehackte Petersilie dazugeben, mit 3 EL Öl und einem Schuss O-Saft mischen, mit etwas Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Mai Waldmeister/Maikraut Verwendung: das blühende Kraut im Mai/Juni Heilwirkung: beruhigend, blutreinigend, krampflösend Anwendung: Leber- und Gallenbeschwerden, Schlaflosigkeit, Darmbeschwerden, Durchblutungsstörungen Maibowle/Waldmeisterbowle ca. 5 Stängel Waldmeister (frisch) 1EL Zucker, 1 Fl. Weißwein (nicht zu trocken) 1 Spritzer Limettensaft Waldmeister mit einer Küchenschnur zusammenbinden und ca. 2 Std. welken lassen, Waldmeister zur Hälfte in die Flasche Wein (kalt) hängen und 1-2 Std. ziehen lassen. Nun den Limettensaft und den Zucker untermischen fertig. Bowle hält sich etwa 1-2 Wochen im Kühlschrank. Juni Johanneskraut Verwendung: Blüten und Blätter Heilwirkung: abschwellend, antibakteriell, beruhigend, blutbildend, entzündungshemmend, krampflösend, schmerzstillend Anwendung: Depressionen, Bronchitis, Halsentzündungen, Verdauung (Magenbeschwerden, Durchfall), Stoffwechsel (Gicht), Frauenheilkunde (Endometriose und Menstruationsbeschwerden) Juli Basilikum Verwendung: Blätter Heilwirkung: antibakteriell, beruhigend, harntreibend, schleimlösend, verdauungsfördernd Anwendung: Fieber, Blähungen, Verstopfungen Tiramisu mit Basilikum 3 Eier 500 g Mascarpone 75 g Zucker 1 Pckg. Biskuit 2 cl Amaretto ca Basilikumblätter Kaffee/Espresso Eigelb vom Eiweiß trennen, Eigelb mit dem Zucker verquirlen, Eiweiß schlagen, bis es fest ist, Eigelbmasse mit der Mascarpone verquirlen, danach das Eiweiß vorsichtig unterheben. Basilikum mit Amaretto pürieren. Eine Schicht Mascarponecreme in einen mittelgroßen flachen Behälter füllen, die Biskuits einseitig in Kaffee/Espresso tunken und aufschichten. Auf die Biskuits kommt die fertige Basilikum-/Amarettomischung. Darüber wieder eine Schicht der Amarettocreme geben. Abschließend mit Kakaopulver bestreuen und dann für mind. 4-5 Stunden in den Kühlschrank, damit sich das Biskuit vollsaugen kann. Bei Bedarf können auch gerne frisches Obst oder Tiefkühlfrüchte unter die Mascarponecreme gerührt werden. Lifta Forum Seite 4

5 LIFTA SERVICE Qualitätszirkel und Reklamationsmanagement Wo gehobelt wird, da fallen Späne sagt der Volksmund. Dies gilt nicht nur für das Handwerk, sondern eben auch für Industrie und das Dienstleistungsgewerbe. Lifta liefert stets Maßanfertigungen für seine Kunden. Der gesamte Prozess vom Aufmaß der Treppe bis zur Montage des Treppenliftes ist sehr diffizil: Eine sorgfältige Planung und eine genaue Abstimmung unter den Beteiligten ist somit unerlässlich, um den Treppenlift pünktlich und passend liefern zu können. Bei verkauften Treppenliften, lässt es sich trotz gewissenhafter Prüfung und Organisation leider nicht vermeiden, dass manchmal doch etwas Unvorhersehbares geschehen kann. Seit jeher erfasst unser Kundendienst diese Vorkommnisse, um sie schnell zu lösen und unsere Kunden zufriedenzustellen. Mit den Informationen, die wir dadurch erhalten, können wir Schwachstellen frühzeitig erkennen und dann erfolgreich gegensteuern. Daher ist es für uns unendlich wichtig, genau dorthin zu schauen, wo etwas nicht geklappt hat. Im Jahr 2011 entschloss sich die Geschäftsführung dazu, ein zentrales Reklamationsmanagement einzuführen, um noch schneller und effizienter reagieren zu können. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem TÜV SÜD durchgeführt und konnte noch im Herbst selbigen Jahres erfolgreich abgeschlossen werden. Die Reklamation durchläuft hierbei drei verschiedene Stationen: Erfassung, Bearbeitung und Analyse. Der Kundendienst nimmt den Vorfall auf egal ob dieser per Post, Telefon oder Mail eingeht und übergibt diesen an die spezielle Arbeitsgruppe. Das Team arbeitet mit allen internen Abteilungen zusammen, um schnelle und effiziente Lösungen zu finden. Nachdem die Situation aufgeklärt wurde, wird das Ereignis einem Themenfeld zugeordnet und kategorisiert. Diese Systematik dient dazu, wichtige Auswertungen zu erhalten. Mit Unterstützung eines modernen Analysetools werden alle Daten fortlaufend ausgewertet. Unter der Regie von Markus Lück (Leiter Technik) findet sich in regelmäßigen Abständen unser Qualitätszirkel zusammen, um die Auswertungen zu analysieren und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Dieses Gremium besteht aus verschiedenen Personen, die alle das Ziel haben, Vorfälle zu reduzieren und die gesamte Qualität noch weiter zu verbessern. Nach jeder Sitzung werden Ziele bestimmt und konkrete Maßnahmen beschlossen. Durch den Qualitätszirkel sind bereits viele Verbesserungen auf den Weg gebracht und umgesetzt worden, welche die Prozesse und unsere Produkte nachhaltig optimiert haben. Ein erfolgreiches Beispiel hierfür ist unser Projekt Für Trude : Durch die Analyse der Kundenanforderungen und internen Abläufe konnten wir die Terminabsprache optimieren. Nun können Servicefälle noch zeitnaher behandelt werden. Für uns ist dies ein großer Erfolg und zugleich Motivation, weiter an der Zufriedenheit unserer Kunden und der Verbesserung unserer Prozesse und Produkte zu arbeiten. Ein Bericht von David Rosenbaum August Thymian Verwendung: Blätter Heilwirkung: anregend, antibakteriell, beruhigend, blutstillend, entzündungshemmend, desinfizierend, krampflösend Anwendung: Atemwege (Husten, Bronchitis, Erkältung, Halsentzündung), Verdauungssystem (Magenbeschwerden, Durchfall, Sodbrennen, Blähungen), Stoffwechsel (Gicht, Rheuma), Frauenheilkunde (Menstruationsbeschwerden, Unterleibserkrankungen), Haut (Ekzeme, Pickel, Schnittwunden) September Majoran Verwendung: Das Kraut der einjährigen Pflanze als Gewürz, Tee, Salbe oder Tinktur, Ernte von Juni bis Oktober Heilwirkung: entkrampfend, beruhigend Anwendung: Menstruationsbeschwerden, Erkältung, Verdauung (Blähungen, Reizmagen, Krämpfe der Verdauungsorgane), Nervensystem (entkrampfend und beruhigend), Haut (Wunden, Juckreiz), rheumatische Schmerzen, Krampfadern Oktober Salbei Verwendung: Blätter Heilwirkung: desinfizierend, schweißhemmend, antibakteriell, blutstillend, krampflösend, entzündungshemmend Anwendung: Erkältung, Bronchitis, Verdauungsprobleme (Blähungen, Verstopfungen), Wechseljahre (Hitzewallungen/Schweißausbrüche), Menstruationsbeschwerden November Rosmarin Verwendung: Blätter und Blüten frisch als Gewürz, Öl oder Tinktur Heilwirkung: entspannend, entzündungshemmend, krampflösend, schmerzstillend Anwendung: Kopfschmerzen, Verstärkung des Nervensystems, Verstärkung des Verdauungssystems Stärkende Rosmarin-Weinkur 10 g Rosmarinblätter 1 Flasche Weißwein Die Rosmarinblätter eine Woche lang in Weißwein ziehen lassen. Die Blätter entfernen. Jeden Morgen und Abend ein kleines Glas ca. 4 cl trinken. Das wirkt belebend und kann Gelenkschmerzen lindern. Dezember Mistel Verwendung: Rinde, Blüten, Blätter, Frucht Heilwirkung: beruhigend, entzündungshemmend, blutstillend, harntreibend, krampflösend Anwendung: Bluthochdruck, Verdauungsprobleme (Verstopfung, Magen, Bauchspeicheldrüse), Heuschnupfen WEITERE REZEPTE UND ANREGUNGEN finden Sie im Kräuter-buch von Siegrid Hirsch, Verlag: Freya, Preis: 19,90 ISBN: Lifta Forum Seite 5

6 BUCHEMPFEHLUNG INTERVIEW Der Medicus Jäger der verlorenen Kunst Peggy Brandt, Mitarbeiterin im InteressentenService, berichtet Lifta Mitarbeiter stellen sich vor... Natalie Pozo Ramirez, Auszubildende England 11. Jahrhundert: Das Wissen der antiken Heilkunst ist verloren gegangen, die Menschen sind verzweifelt, kämpfen in Kriegen und gegen Seuchen ums Überleben. Die medizinische Versorgung liegt in den Händen der umherfahrenden Bader. Mitten unter ihnen lebt Rob Cole. Die Mutter viel zu früh verloren und von den Geschwistern getrennt, findet er Zuflucht beim Bader Stellan Skarsgard. Entschlossen, den Tod seiner Mutter zu klären, macht er sich auf in das persische Isfahan, um dort beim Arzt aller Ärzte, Ibn Sina, zu lernen. Getrieben von enormem Wissensdurst nimmt er unermessliche Strapazen auf sich Und es beginnt eine abenteuerliche Reise auf der Suche nach der verlorenen Heilkunst und zu sich selbst. Mein Fazit...und wieder einmal ist alles so klar! Sei mutig, verfolge deine Ziele, lebe deinen Traum egal wie lang der Weg zu sein scheint und egal wie lang es dauert: Es ist nie zu spät, die Dinge anzupacken, um etwas zu verändern. DIESES BUCH IST IM BUCHHANDEL ERHÄLTLICH. Der Medicus Verlag: Heyne Preis: 9,99 ISBN: Hallo Frau Pozo Ramirez. Sie absolvieren Ihre Ausbildung bei Lifta zur Industriekauffrau. Seit wann sind Sie dabei und wie sind Sie auf Lifta aufmerksam geworden? Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr und gehöre seit September 2012 zu Lifta. Damals bin ich über die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit auf die Ausbildung bei Lifta aufmerksam geworden und habe mich daraufhin beworben. Kannten Sie Lifta vorher auch schon bzw. hatten Sie schon einmal Kontakt mit einem unserer Produkte? Bemerkt habe ich Lifta durch die Anzeigen im ADAC Magazin, das mein Vater aufgrund seiner Mitgliedschaft monatlich erhält. Jedoch hatte niemand aus meinem Umfeld einen Treppenlift, sodass ich meine ersten Erfahrungen mit den Produkten von Lifta erst in der Ausbildung gemacht habe. Direkt am ersten Ausbildungstag unternahm ich eine Probefahrt mit einem unserer Lifte, das war sehr hilfreich, da wir Auszubildenden so besser nachvollziehen können, wie die Treppenlifte funktionieren und aufgebaut sind. Erzählen Sie uns etwas über Ihre Ausbildung. Wie ist der Ablauf und welche Abteilungen haben Sie bereits durchlaufen? Die Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgt nach dem dualen System, das heißt, dass die Auszubildenden das theoretische Wissen in der Berufsschule vermittelt bekommen und der praktische Teil im Unternehmen erlernt wird. Grundsätzlich beträgt die Ausbildungszeit drei Jahre, kann jedoch unter bestimmten Voraussetzungen auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Dafür ist eine Zustimmung seitens Lifta notwendig, welche von der IHK genehmigt wird. Während der Ausbildung durchlaufen wir Azubis verschiedene Abteilungen, um das Tagesgeschäft und die internen Prozesse kennenzulernen. Bislang habe ich folgende Abteilungen absolviert: Einkauf, Vertrieb, Geschäftskundenvertrieb, Interessentenservice, Kundendienst, EDV, Fuhrpark und Technik. Die Arbeit dort ist sehr praxisorientiert, viele Aufgaben gilt es selbstständig zu lösen. Das ist gut, denn nur so erhält man einen gründlichen Einblick in alle Tätigkeitsbereiche. Gibt es einen Bereich, der Ihnen besonders gut gefallen hat? Bislang haben mir der Einkauf und die Sachbearbeitung im Kundendienst sehr gut gefallen. Zudem war es sehr interessant, während meines Einsatzes in der Technik gemeinsam mit einem Monteur einen Treppenlift zu montieren. Außerdem durfte ich mit einem Außendienstmitarbeiter Interessenten besuchen und beraten, was mir viel Spaß gemacht hat. Im September letzten Jahres haben Sie das Lifta Team auf der Rehacare Messe in Düsseldorf unterstützt. Wie war das für Sie? Auf der Rehacare, der internationalen Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege, haben zahlreiche Fachbesucher, Interessenten und Kunden die Gelegenheit, sich die neuesten Produkte aus dem Hause Lifta anzusehen und Probe zu fahren. Aufgrund meiner spanischen Herkunft durfte ich vor allem Interessenten aus Spanien betreuen und ihnen unser Produktportfolio näherbringen. Die Teilnahme an der Messe war für mich eine tolle Erfahrung und es war sehr spannend, einige Geschäftskunden kennenzulernen. Unsere Leser möchten Sie ein bisschen besser kennenlernen. Was machen Sie, wenn Sie nicht bei Lifta sind oder die Schulbank drücken? Um mich fit zu halten, gehe ich nach der Arbeit gerne ins Fitnessstudio oder ins Schwimmbad. Da versuche ich etwas abzuschalten und mich gleichzeitig zu entspannen. Am Wochenende treffe ich mich oft mit meinen Freunden. Zusammen gehen wir ins Kino oder zum Essen aus. Meine restliche Zeit verbringe ich gerne gemütlich mit meiner Familie. Können Sie sich eine Zukunft bei Lifta vorstellen? Ich kann mir nach der Ausbildung sehr gut eine Zukunft bei Lifta vorstellen, zum einen, weil wir ein zukunftsorientiertes Unternehmen sind, aber auch aufgrund der netten Kolleginnen und Kollegen, die einen immer herzlich in den Abteilungen aufnehmen. Außerdem fördert Lifta seine Mitarbeiter und bietet verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an. Ich bin sehr froh, meine Ausbildung dort absolvieren zu können, und würde diesen Schritt jederzeit wieder tun. Lifta Forum Seite 6

7 INTERAKTION TIPP Der kleine Lifta Ratgeber Lifta Empfehler- Aktion Sichern Sie sich Ihre Prämie e, Kontaktbörse, Ideen und Tipps Wir möchten Ihnen heute unsere neue Rubrik Der kleine Lifta Ratgeber vorstellen! Sie haben Fragen an uns? Was wollten Sie schon immer über Lifta wissen? Sie möchten, dass wir über ein für Sie wichtiges Thema berichten? Wir recherchieren und berichten. Sie möchten Kontakte knüpfen? Vielleicht für gemeinsame Unternehmungen? Lesen Sie dazu auch den Artikel Zusammen ist man weniger allein. Sie haben etwas erlebt und möchten Ihre Erfahrungen gerne mit anderen teilen? Sie möchten Kritik anbringen oder Lob aussprechen? Senden sie uns ein Bild von Ihnen und Ihrem Lifta. Wie hat sich Ihr Leben mit Lifta verändert? Sie haben Ideen und Anregungen für uns? Welches ist Ihr Lieblingsrezept? Veranstaltungs- und Reisetipps nehmen wir gerne entgegen. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen an: Lifta Lift und Antrieb GmbH, Forum, Horbeller Straße 33, Köln Wie das aussehen kann, sehen Sie hier... Hätte uns doch bloß früher schon jemand die Empfehlung gegeben, einen Treppenlift einbauen zu lassen. Der Lifta ist für uns die Lösung unserer Probleme. Für mich ist mein Treppenlift der Schlüssel zur Unabhängigkeit im Alter geworden. Wir sind begeistert und sehr dankbar, dass wir durch unseren Treppenlift in den eigenen vier Wänden und in der Nähe unserer Familie und Freunde bleiben können! Diese und viele weitere ähnliche Aussagen hören wir immer wieder von unseren Kunden. Geht es Ihnen auch so? Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Dann erzählen Sie es doch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Teilen Sie Ihre positiven Erlebnisse und helfen Sie so Ihren Mitmenschen, ein Stück Lebensqualität zu gewinnen und Selbstständigkeit zu erhalten. Im beiliegenden Flyer zeigen wir Ihnen, wie einfach Sie den Lifta Treppenlift weiterempfehlen und sich dabei gleichzeitig eine attraktive Prämie sichern können. Füllen Sie einfach das Formular gemeinsam mit dem neuen Interessenten aus und schicken es an Lifta. Alternativ rufen Sie uns kostenfrei unter an und nennen das Stichwort Kundenempfehlung. Frühlingsquiche (1) Für den Teig benötigen Sie Für den Belag benötigen Sie Zubereitung 125 g weiche Butter 250 g Weizenmehl 1 Messerspitze Backpulver 1 Ei 1 Prise Salz 2 EL Milch 1 Stange Lauch (ca g) 200 g Möhren 150 g Sahne 150 g Gouda 4 Eier 125 g durchwachsener Speck frisch gemahlener Pfeffer und Salz einige frische Kräuter (Schnittlauch und Petersilie) (3) (2) Zuerst eine Springform (24 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen. Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes einen Knetteig herstellen. (1) Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (2) und anschließend in die Springform legen. Der Rand sollte min. 2-3 cm hoch sein. Den Teig bei 180 Grad Umluft ca. 10 min. vorbacken. In der Zwischenzeit den durchwachsenen Speck, die Möhren und den Lauch kleinschneiden. (3) Dann den Speck in einer Pfanne kurz anbraten, den Lauch dazugeben. Alles zusammen kurz dünsten. (4) Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Die abgekühlte Lauch-/Speckmischung dazugeben und vermischen. Diese Mischung auf den vorgebackenen Teig geben (5) und ca. 25 min. bei 180 Grad backen. Die Quiche kann warm oder kalt serviert werden. (4) Guten Appetit wünscht Ihnen Johanna Heinrichs (5) Eine Idee von Johanna Heinrichs Lifta Forum Seite 7

8 LIFTA RATGEBER Patientenverfügung Warum sie für jeden so wichtig ist Jeder kann plötzlich und unabhängig vom Alter durch Unfall oder Krankheit in eine Situation kommen, in der andere für ihn entscheiden müssen, welche ärztlichen Behandlungen durchgeführt werden sollen. Dann kann eine schriftlich abgefasste Willenserklärung, die sogenannte Patientenverfügung, den Behandlungsverlauf regeln. Diesen Willen des Patienten darf der Arzt nicht ignorieren. In einer Patientenverfügung können Sie bestimmen, wann welche lebenserhaltenden Maßnahmen erwünscht sind und welche unterlassen werden sollen. Um Unklarheiten bei der Formulierung vorzubeugen, sollte die Verfügung so detailliert wie möglich geschrieben werden. Dabei sollte der Rat des Hausarztes herangezogen werden, denn viele Formulierungen wie z. B. Lebenserhaltende Maßnahmen verfügen über verschiedene Bedeutungen (künstliche Ernährung, künstliche Flüssigkeitszufuhr, künstliche Beatmung etc.). Trotz sorgfältiger Formulierungen kann es zu unvorhersehbaren Situationen kommen, die nicht berücksichtigt sind. Daher raten Experten zu einer ausführlichen Einleitung, in der die eigene Persönlichkeit und die Einstellung zum Leben und Sterben beschrieben werden. Auch sollte man seine Patentenverfügung alle zwei Jahre überprüfen und aktualisieren, da sich persönliche Einstellungen ändern können. Neben der Patientenverfügung sollte gleichzeitig auch eine Vorsorgevollmacht für jemanden ausgestellt werden, der über den Inhalt der Patientenverfügung informiert ist und die Interessen des Patienten vertritt. Dies sollte eine Person sein, der man vertraut, ein Verwandter oder Nahestehender. Dieser sollte auch darüber informiert werden, wo das Original der Patientenverfügung hinterlegt ist. Weitere Informationen und hilfreiche Tipps finden Sie in der Broschüre Patientenverfügung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz. Diese können Sie kostenlos beim Lifta Forum Team unter der Rufnummer oder per Mail an anfordern. Alternativ können Sie die Broschüre auch direkt unter herunterladen. Unsere Gewinne für Sie! Preis: Das Kräuter-buch von Siegrid Hirsch Preis: Das Buch Der Medicus von Noah Gordon Preis: Das Buch Auf einen Kaffee mit Loki Schmidt Schicken Sie bitte den Lösungsspruch des Lifta Rätsels an: Lifta Lift und Antrieb GmbH Linda Hebbeler Horbeller Straße Köln Einsendeschluss: 15. Juni 2014 Gültig ist das Datum des Poststempels. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Lösung des Lifta Kreuzworträtsels aus dem Forum 03/13 lautet: Lassen Sie die Welt zu sich herein. Der Gewinner des 1. Preises ist Frau Gertraud B. aus Neuss. Impressum Verantwortlich für den Inhalt (Redaktion): Peggy Brandt, Linda Hebbeler, Martina Hilgers, David Rosenbaum, Dr. Marion Steinbach Telefon: Telefax: Lifta behält sich das Recht vor, Leserzuschriften zu veröffentlichen. Bildnachweise Seite 1: Liftstar Marketing GmbH, Lifta Lift und Antrieb GmbH Seite 2: Liftstar Marketing GmbH Seite 3: Liftstar Marketing GmbH Seite 4: Johanna Mühlbauer /Fotolia.com, Andrea Wilhelm /Fotolia.com, Alois/Fotolia.com, silencefoto/fotolia.com, Scisetti Alfio /Fotolia.com, photocrew/fotolia.com, LianeM/Fotolia.com, Dionisvera/Fotolia.com, pico/fotolia.com Seite 5: Harald Biebel/Fotolia.com, Scisetti Alfio/ Fotolia.com, Digitalpress/Fotolia.com, photocrew/fotolia.com, pico/fotolia.com, Freya Verlag Seite 6: Liftstar Marketing GmbH, Heyne Verlag, Natalie Pozo Ramirez Seite 7: dresden/fotolia.com, drubig-photo/fotolia.com, merydolla/fotolia.com, pico/fotolia.com, Coloures-Pic/Fotolia.com, Johanna Heinrichs Seite 8: seen/fotolia.com Herausgeber Lifta Lift und Antrieb GmbH Horbeller Straße Köln Telefon: Lifta Kreuzworträtsel klein amerikanischer kariertes Gewebe Ureinwohner Poet, Lyriker Musikzeichen Richtungsangabe dt. Schauspieler britischer Admiral (Horatio) ausbessern, instand setzen Übriggebliebenes Vogelbeerbaum Fremdwortteil: halb (lat.) Abschnitt eines Liedes, Gedichts Fluss zur Mosel 23 Sitzung Vorfahr 9 11 Teil eines Wohnraumes Halbinsel der Danziger Bucht Heldengedicht scharf, höhnisch (Bemerkung) vertraulich, im engsten Kreis am jetzigen Tage (ugs.) 24 Lösung: frühere französische Münze 6 der Fuchs in der Fabel eine Zahl Badezimmer Furchtgefühl Bürger eines Staates der USA internationales Not- 12 signal (Heinz) Göttin Kurort 16 Oper von Verdi Zimmer 19 Hafenstadt in Norwegen Versammlung, Schmuckstein, Chalzedon zaunartige Absperrung schottischer Namensteil Überbringer Gliederband; Schmuckstück Zeitungsanzeige, Annonce unbeweglich ein Balte festes See-, Signalzeichen höchste römische Stockwerk Himmelsgöttin Süßigkeit, Stück Konfekt Liste alkoholischer Getränke ältester nachweisbarer gefühlsbetont politisches Gebilde Hülle, Futteral breiartige Speise Ungeordnetes ein Schiff stürmen Ausflug (englisch) beweglich be- 2 festigen Maler im Herd 5 italienischer Bratraum vor langer Zeit Organ des Harnsystems verschiedener Ansicht, Meinung veraltet: Trommler englische Schulstadt chemisches Element, ein Gas Rand eines Gewässers Opernfigur bei Mozart achten, anerkennen 20 Heer; Heeresverband Sache, Gegenstand Mediziner Wirkstoff im Tee großer dicht Beutel, bei, Behälter benachbart aus Stoff Hausvorbau Nichtprofi übermenschliches Wesen ägyptische belgischer Widerhall musikalisches Hoch heiter, vergnügt außerordentlich unbehaglich, unwohl Bremsklotz; Spalt- 13 werkzeug extrem 10 besonders Abkürzung für Ortsteil Hader, Streit Romanheld bei Walter Scott vordringlich Fechtdegen griechische Hauptstadt sehnig, schlank u. durchtrainiert germanisches Volk altrömisches Gewand großes Gewässer Lifta Forum Seite 8

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Aktiv-Smoothie Rote-Linsen-Aufstrich Ampelquark Fruitella Hackepeter, vegan Minipizza Gemüsebratling

Mehr

M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g

M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g 40 M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g Kräuter Nach dem Winter wird die Sehnsucht nach frühlingshaftem Grün immer stärker. Dies äußert sich bisweilen in

Mehr

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 100 g Sahnequark (40%) 30 ml Milch 20 ml Amaretto 2 geh. El Eiweißpulver ½ Tl Vanillearoma (1/2 Ampulle) 3-5 Tr Bittermandelaroma 2 Tl Süßstoff 200 ml Sahne 50 g gehackte

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip!

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! 2 ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! Kann man im Job erfolgreich abnehmen? Die Botschaft dieses neuen AOK-Angebots lautet: Es funktioniert und das sogar richtig gut!

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Das Wie wird ich ein guter Gastgeber? Menü nach Rezepten von Kolja Kleeberg

Das Wie wird ich ein guter Gastgeber? Menü nach Rezepten von Kolja Kleeberg Das Wie wird ich ein guter Gastgeber? Menü nach Rezepten von Kolja Kleeberg Vorspeise: Ragout fin vom Schwertfisch mit Champagnerschaum und Egerlingen Rezept für 4 Personen Zubereitungszeit: 30 Minuten

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Unheilbar krank und jetzt?

Unheilbar krank und jetzt? Unheilbar krank und jetzt? Wenn eine schwere Krankheit fortschreitet, treten schwierige Fragen in den Vordergrund: > Wie viel Zeit bleibt mir noch? > Wie verbringe ich die verbleibende Zeit? > Soll ich

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel (alle Rezepte für 4 Personen) Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel Salat Speckröllchen 150 g Feldsalat 4Stk. Scheiben Bauchspeck 50 g Möhren 4Stk. Datteln o.

Mehr

Gesundheitstipps aus dem Wald: Natürliche Medizin für die Grippezeit

Gesundheitstipps aus dem Wald: Natürliche Medizin für die Grippezeit 25.02.2015 Gesundheitstipps aus dem Wald: Natürliche Medizin für die Grippezeit Während die Natur derzeit noch auf Sparflamme ist, befindet sich die Grippewelle auf ihrem Höhepunkt. Dabei liefern gerade

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis

Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis, Kürbis Kürbisbaquette 100 g Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 schroten 400 g Mehl 50 g Kürbis, in Stücken 5 Sek./Stufe 8 raspeln 1 Tl. Salz 1 Prise Zucker 40 g Kürbiskernöl 240 g lauwarmes Wasser 1 Würfel Hefe in

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

ESPRESSO-ZUCKER-MISCHUNG Espresso, frisch gebrüht. CAFÉ MOUSSE Carma Mousse Cappuccino

ESPRESSO-ZUCKER-MISCHUNG Espresso, frisch gebrüht. CAFÉ MOUSSE Carma Mousse Cappuccino Café Mousse Verrine 60g 70g 60g 25g BISKUIT Eier Mehl Butter Eiweiss Die Eier zusammen mit dem auf 40 C erwärmen. Steif schlagen. Das Eiweiss und den zu einem Meringue schlagen. Das Mehl zur ersten Eimasse

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

15. Internationales Käse- & Gourmetfest Lindenberg im Allgäu

15. Internationales Käse- & Gourmetfest Lindenberg im Allgäu 15. Internationales Käse- & Gourmetfest Lindenberg im Allgäu Die regionale Kochshow mit: Ralf Hörger (Vorspeise) Bodo Hartmann (Hauptgericht) Christian Grundl (Dessert) 29. August 2015 Aufbau ab 12:00

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Deutscher Bürgerpreis 2010

Deutscher Bürgerpreis 2010 Deutscher Bürgerpreis 2010 Retten, helfen, Chancen schenken für mich. für uns. für alle. Jetzt bewerben! Bewerbungsbogen im Heft oder online unter www.deutscher-buergerpreis.de 02 Retten, helfen, Chancen

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder

www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder www.malteser-kinderdienste.de Malteser - Dienste für Kinder Dienste für Kinder Malteser - Kinderkrankenpflege Ambulant - Intensiv Schlachthausstraße 5 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon 07171 92655-13 Fax

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

CREME 1 Bio-Zitrone 6 Eigelb (Größe L) 140 g Zucker 500 g Mascarpone

CREME 1 Bio-Zitrone 6 Eigelb (Größe L) 140 g Zucker 500 g Mascarpone MENÜ DES MONATS KOMPLETTE EINKAUFSLISTE FÜR ALLE VIER GÄNGE TEIG UND (Teigmenge passend für ein Backblech mit 6 länglichen Vertiefungen, ca. 15 x 9 cm, für Mini-Roll-Cakes; etwa von Wilton; alternativ

Mehr

Lafer!Lichter!Lecker! Menü am 16. Mai 2015

Lafer!Lichter!Lecker! Menü am 16. Mai 2015 Lafer!Lichter!Lecker! Menü am 16. Mai 2015 Vorspeise: Spargelsalat mit Frischkäse-Nuss-Bällchen von Horst Lichter 150 g Nussmischung 1 Bund grüner Spargel 1 Bund weißer Spargel 1 Zitrone 1 TL Senf 3 EL

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet.

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Die Pflege sterbender Kinder und die Begleitung der Eltern und Geschwisterkinder stellt eine der größten

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Schritt für Schritt zum kleinen Genießer

Schritt für Schritt zum kleinen Genießer Schritt für Schritt zum kleinen Genießer Für die Einführung von Beikost gibt es einen ungefähren Zeitplan, wie er von verschiedenen Instituten empfohlen wird. Es werden dabei nach und nach die Milchmahlzeiten

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Frischkäse. von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer. Sendung vom 02.06.2014 (ES beim WDR am 04.04.2008) Ziegenkäsknödel mit Spinat

Frischkäse. von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer. Sendung vom 02.06.2014 (ES beim WDR am 04.04.2008) Ziegenkäsknödel mit Spinat S SWR-Fernsehen Serviceprogramm Kaffee oder Tee? 76522 Baden-Baden Frischkäse von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer Sendung vom 02.06.2014 (ES beim WDR am 04.04.2008) Ziegenkäsknödel mit Spinat

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit FrauenPredigthilfe 112/12 5. Sonntag in der Osterzeit, Lesejahr B Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit Apg 9,26-31; 1 Joh 3,18-24; Joh 15,1-8 Autorin: Mag. a Angelika

Mehr

Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel. Strom sparen braucht so wenig.

Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel. Strom sparen braucht so wenig. Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel Strom sparen braucht so wenig. Strom sparen ohne Komforteinbussen. Wir sind uns alle einig: Ohne Strom geht nichts. Doch viele Haushalte

Mehr

März 2011 N o 45. Jemand hat Krebs. Wie gehe ich damit um? www.cancer.lu

März 2011 N o 45. Jemand hat Krebs. Wie gehe ich damit um? www.cancer.lu März 2011 N o 45 Jemand hat Krebs. Wie gehe ich damit um? Diagnose Krebs Inhalt: Krebs in Deinem Umfeld S. 4 Was Du über Krebs wissen solltest S. 7 Was macht der Betroffene durch? S. 9 Es kann sein, dass

Mehr

Kräuterwanderung 7.9.2012

Kräuterwanderung 7.9.2012 Kräuterwanderung 7.9.2012 Hagebutte Früchte nach dem ersten Frost pflücken Verwendung: für Tee, Marmelade usw. Hagebuttensuppe: 500 g entkernte Hagebutten, 750 ml Wasser, Apfelsaft oder 1:1 mit Wein gemischt

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide

Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide Newsletter 5 Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide Wussten Sie, dass

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ein Gespräch kann Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ich bin mir heute noch sicher, dass dieser Kontakt mein Leben rettete Hannah, ehemalige Nutzerin von [U25] 520 Jugendliche haben sich 2013

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen :

Wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen : Oktober 2013 Wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen : Name: Kinderhilfsverein Neckarwestheim e.v. Standort: Neckarwestheim, Klausenweg 2 Vereinsform: mildtätiger Verein Eingetragen: Vereinsregister - Finanzamt

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

BLUTORANGEN-OBSTSALAT MIT GARAM MASALA ZUTATEN:

BLUTORANGEN-OBSTSALAT MIT GARAM MASALA ZUTATEN: BLUTORANGEN-OBSTSALAT MIT GARAM MASALA 1 Liter Blutorangen-Saft Frisch pressen. 1 kleine Ananas 1 Apfel 1 Birne 200 g Himbeeren oder Erdbeeren 300 g Weintrauben ohne Kern 20 Stück Physalis 1-2 Mangos 1

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Vorsorge Vollmacht. Was ist das?

Vorsorge Vollmacht. Was ist das? Vorsorge Vollmacht Was ist das? Erklärungen zur Vorsorgevollmacht in Leichter Sprache SKM Freiburg Vorsorge-Vollmacht Was ist eine Vorsorge-Vollmacht? Manchmal können Sie wichtige Entscheidungen für Ihr

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

4.2 Planungsaufgaben Level 2

4.2 Planungsaufgaben Level 2 4.2 Planungsaufgaben Instruktion: Sie erhalten ein Arbeitsblatt mit einer Textaufgabe sowie einigen Fragen dazu. Ihre Aufgabe ist es, die Textaufgabe sorgfältig zu lesen und die Fragen zu beantworten.

Mehr

Monatsbericht Januar 2014

Monatsbericht Januar 2014 Llipin Yahuar-Todas las Sangres Allerlei Herzblut - Lifeblood Monatsbericht Januar 2014 Inhalt Überblick... 1 Details... 2 Training zum Thema Persönliche Hygiene... 2 Gesundheitsversorgung... 3 Artesanía...

Mehr

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Hospiz- und Palliativ beratungsdienst Potsdam »Man stirbt wie wie man man lebt; lebt; das Sterben gehört zum Leben, das Sterben

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Haben Sie Ihre Weihnachtsmänner schon gebrieft?

Haben Sie Ihre Weihnachtsmänner schon gebrieft? Haben Sie Ihre Weihnachtsmänner schon gebrieft? Wie der Weihnachtsmann aussieht? Wie Ihre Kunden. Jedes Jahr stellt sich wahrscheinlich auch für Sie die gleiche Frage: Wie gelingt es zu Weihnachten, Ihren

Mehr

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april In den nächsten 120 Minuten Was ist DaWanda? Was kann ich dort verkaufen?

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

P H Y T O D R I N K S

P H Y T O D R I N K S P H Y TO D R I N K S s c h ö n h e i t von i n n e n ERICSON LABORATOIRE SCHÖNHEIT VON INNEN & PHYTOERNÄHRUNG Schönheitspflege von innen heraus!!! Unsere sitzende Lebensweise, eine bisweilen allzu reichhaltige

Mehr

Physiotherapie. Ausbildung

Physiotherapie. Ausbildung Physiotherapie Ausbildung Infos zum Berufsbild Physiotherapie Physiotherapeut werden! Menschen, die sich dem Wohlergehen ihrer Mitmenschen widmen, sind gefragter denn je. Warum also nicht einen Beruf wählen,

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Ein guter Tipp, der sich doppelt lohnt: Naspa Freundschaftswerbung

Ein guter Tipp, der sich doppelt lohnt: Naspa Freundschaftswerbung Ein guter Tipp, der sich doppelt lohnt: Naspa Freundschaftswerbung Sparkassen-Finanzgruppe Freundschaftswerbung Gutes sollte man mit Freunden teilen: eine edle Flasche Wein, frisch gebackene Muffins oder

Mehr

Nährstoffoptimierte Aktionswoche Märchen Tischlein deck dich für 1- bis 3-Jährige

Nährstoffoptimierte Aktionswoche Märchen Tischlein deck dich für 1- bis 3-Jährige 1 Nährstoffoptimierte Aktionswoche Märchen Tischlein deck dich für 1- bis 3-Jährige www.fitkid-aktion.de Über IN FORM: IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bewegung. Sie wurde

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr