Analyse von Systemereignissen Störungsbeurteilung Hinweise zur Störungsbeseitigung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Analyse von Systemereignissen Störungsbeurteilung Hinweise zur Störungsbeseitigung"

Transkript

1 MDS-Systemcodes Analyse von Systemereignissen Störungsbeurteilung Hinweise zur Störungsbeseitigung MDS-system codes Analyses of the system status Analyses of system errors Troubleshooting Version: Letzte Änderung / last update: Doku-Nr./document no.: SD-004 HERMANN Automation - Parksysteme Erlenwiese 15 D Mengerskirchen Tel.: +49(0)6476 / Fax: +49(0)6476 /

2 Kapitel 1: Einführung Kapitel 1.1 Einführung Kapitel 1.2 Aufbau einer Störmeldung Kapitel 1.3 Wenn eine Störung auftritt Kapitel 2: Systemcodes PARK-C/B und C/Bplus Kapitel 2.1 Allgemeine Systemcodes für alle Systemstationen Kapitel 2.2 Systemcodes der Einfahrstationen und Ausfahrstationen Kapitel 2.3 Systemcodes der Kassenautomaten Kapitel 3: Technischer Anhang Kapitel 3.1 Erklärung von Park-C/B-Fachbegriffen Chapter 1: Introduction Chapter 1.1 Introduction Chapter 1.2 Structure of an error message Chapter 1.3 Troubleshooting Chapter 2: System codes PARK-C/B and C/Bplus Chapter 2.1 General system codes for all stations Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Chapter 2.3 System codes for the pay stations Chapter 3: Technical appendix Chapter 3.1 Glossary for terms specific to PARK-C/B HERMANN Automation GmbH Seite/Page 1

3 Hinweise / Legal notice Alle in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind erfunden, soweit nichts anderes angegeben ist. Ohne ausdrückliche Erlaubnis von HERMANN Automation GmbH darf kein Teil dieser Unterlagen für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder übertragen werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht. Die Zusammenstellung der Informationen in dieser Anleitung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen. Hermann Automation GmbH übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben in dieser Dokumentation. Insbesondere kann Hermann Automation GmbH nicht für Folgeschäden aufgrund fehlerhafter Installation oder fehlerhafter Bedienung gemacht werden. Die Beschreibung der Produkte, deren Einsatz, Möglichkeiten und Leistungsdaten gelten nicht als zugesicherte Eigenschaften und stehen unter dem Vorbehalt technischer Änderungen. Gewährleistungsansprüche gegen Hermann Automation GmbH stehen nur dem unmittelbaren Auftraggeber zu und sind nicht übertragbar. Es wird nur die Gewährleistung für die von Hermann Automation gelieferten Produkte übernommen. Eine Haftung für das Gesamtsystem ist ausgeschlossen. Die gezeigten Abbildungen und Beschreibungen können auch Sonderausstattungen, die für kundenspezifische Lösungen implementiert wurden, enthalten. HERMANN Automation kann nicht für Folgeschäden aufgrund fehlender oder falscher Angaben haftbar gemacht werden. Da sich Fehler trotz aller Bemühungen nie vollständig vermeiden lassen, sind wir für Hinweise jederzeit dankbar. (c) HERMANN Automation 2012 Hermann Automation GmbH reserves the right to modify any data of this documentation without any prior notice. The name and dates used in the examples are not real ones unless expressly stated. You may not copy or transmit any portion of this documentation for any kind of use, no matter with which mechanical or electronic method without the written consent of HERMANN Automation GmbH. The information included in this manual has provided as is and as available. Hermann Automation GmbH does not undertake any responsibility for the accuracy of the content of this documentation. Hermann Automation GmbH shall in particular not be liable for any consequential damages from any mis-installation or misuse of its products. The description of products, of their use, possibilities and performances shall not be considered as warranted properties and are indicated under reservation of technical changes. Warranty claims towards Hermann Automation GmbH are limited to the direct contracting body and cannot be transferred. The warranty promise comprises only those products delivered by Hermann Automation. We are non-liable for the whole system. The pictures and description included in this manual may also include special options which have specifically been developed for certain clients. HERMANN Automation GmbH shall not be liable for consequential damages from missing or wrong information. Since, despite of all our efforts, errors may not be completely avoided, we are always grateful for your useful tips. HERMANN Automation 2012 Kapitel Einführung Chapter Introduction MDS-Systemcodes, im weitere als Systemcodes bezeichnet liefern Hinweise über bestimmte Zustände oder mögliche Störungen der PARK-C/B Parksysteme. Die Bedeutung eines Systemcodes kann Anhand dieser Liste gezielt ermittelt werden. Systemcodes ermöglichen eine gezielte System- und Störungsbeurteilung und helfen bei der Störungsbehebung. Viele Systemcodes haben eine rein informative Funktion: Es gibt viele Störungen (Systemcodes) die ausschließlich einen informativen Hintergrund haben. Ein Beispiel: Ein Rückgeldgeber eines Kassenautomaten muss bei einer Geldrückgabe einen Arbeitsschritt mehr als im Normalfall vollziehen, z.b. weil ein Geldstück etwas geklemmt hat. Über diesen Vorgang wird ein Systemcode erzeugt, der aber kein ernsthaftes Problem als Ursache hat. Trotz dieser sogenannten Störung hat der Parkkunde sein Rückgeld korrekt zurück erhalten. Solche Arten von Störungen sind einfach nur zur Kenntnis zu nehmen, da hier keine Störungsbehebung erforderlich ist. Die meisten Systemcodes werden als sogenannte MDS-Meldung im Daten-Concentrator gespeichert und am Informationsbildschirm der Handkasse hellrot oder dunkelrot unterlegt angezeigt. The meaning of an error code can be taken out this list. System codes enable a targeted error analysis and help repairing it. A lot of system codes have a sole information function: A lot of errors (system codes) have a pure informative background. Example: The change box of a pay station must sometimes accomplish a working step more than normal when giving change back, e.g. when a coin is jammed in the slot. A system code related to this issue will be generated but it will not be categorised as having a severe cause. Despite this so-called error the customer has received the correct amount of change. This type of errors should just be ignored as no corrective action is necessary. Most system codes will be saved as so-called MDS messages in the data concentrator and be shown on a pale or dark red background on the information display of the control centre. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 2

4 Kapitel Einführung Chapter Introduction Beispielabbildung / Example: Die nachfolgende Abbildung zeigt den Bildschirminhalt einer Handkasse / Bedienereinheit mit aufgeschaltetem Informationsdisplay. Das Informationsdisplay zeigt die sogenannte MDS-Meldungen an. Wichtige MDS-Meldungen sind meist rot dargestellt (siehe Abb.) und können einen Systemcode enthalten. Example - Display of a control centre with information display switched on and MDS-Messages. Important MDS-Messages are displayed in red color (look pict.) can include systemcodes Kapitel Aufbau einer Störmeldung Chapter 1.2 Structure of an error message Die meisten Systemcodes werden als sogenannte MDS-Meldungen am Bildschirm der Handkasse, hellrot oder dunkelrot unterlegt, angezeigt. Ein Beispiel - Die Meldung am Bildschirm der Handkasse lautet wie folgt: Störung, Station 5, Hopper Ausgabe Systemcode 01 Erklärung des Aufbaues dieser MDS-Meldung: Störung: Kennzeichnet die Art der MDS Meldung - Hier eine Störung Station 5: Die Störung (der Systemcode) kommt von Station 5 Hopper Ausgabe: Es liegt möglicherweise eine Störung in der Hopper-Ausgabe (Rückgeldverarbeitung) vor. Systemcode 01: Der Systemcode 01 beschreibt die die genauere Ursache der möglichen Störung in der Hopper-Ausgabe (Rückgeldverarbeitung) und gibt Hilfestellungen zu deren Beseitigung. Most system codes will be displayed as so-called MDS messages on a pale or dark red background. Example: the message displayed on the control centre is as follow: Error, Station 5, hopper box, system code 01 Explanation on the structure of this MDS message: Error: Identifies the art of MDS message, in this case an error. Station 5: The origin of the error (system code) is station 5. Hopper processing: There may be a problem with the hopper box (change / hopper processing). System code 01: The system code 01 describes the exact cause of the problem on the hopper box (change / hopper processing) and gives advice on its resolution. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 3

5 Kapitel Wenn eine Störung auftritt Chapter 1.3 Troubleshooting HERMANN Automation GmbH Seite/Page 4

6 Kapitel Wenn eine Störung auftritt Chapter 1.3 Troubleshooting Die meisten der sog. Störungen werden vielfach von den Parkkunden selbst gemeldet. Oftmals machen die Parkkunden über die hausinterne Sprechanlage leider nur unvollständige Angaben über ihr Problem mit der Parktechnik. Angaben wie Ich kann nicht bezahlen... oder, Der Automat nimmt meine Karte nicht an... sind üblich. Beispiel 01: Kunde meldet über die Sprechanlage eines Kassenautomaten: Meine Münze fällt ständig durch, ich kann nicht bezahlen Dann könnte man wie folgt vorgehen: 1.) Prüfen, ob über den Bezahlversuch dieses Kunden eine MDS-Meldung am Bildschirm der Handkasse vorliegt. 2.) Prüfen, ob die MDS-Meldung von der Station (Stationsdresse beachten) kommt, bei der sich der Kunde befindet. 3.) Die MDS-Meldung lesen. 4.) Die Meldung lautet: Störung, Station 3, MDB-Verarbeitung Systemcode 4A 5.) Anhand dieser Systemcodeliste die Bedeutung der Störung wie folgt ermitteln: a.) Kapitel Systemcodes der Kassenautomaten aufsuchen. b.) Funktionsbereich MDB-Verarbeitung aufsuchen c.) Systemcode 4A aufsuchen. d.) Die Spalten Hintergrund und Abhilfe lesen. Systemcode 4A Fehler während der Annahme einer Münze. Die eingeworfene Münze war der Münzannahmetabelle zwar bekannt, aber nicht freigegeben. Error during coin input. The inserted coin was known to the coin acceptance table but not approved. Kein Fehler sondern nur eine Informationsmeldung. Keine Schritte zur Fehlerbehebung erforderlich. Es wurde möglicherweise versucht mit einer nicht zugelassenen Münze zu bezahlen. No error but an informational message only. No troubleshooting step necessary. Someone may have been tried to pay with a non-authorised coin. Most of the so called errors will often be declared directly by the parking customers. Frequently they will use the intercom to deliver unfortunately only a fragmentary description of their issue with the parking system. Usual messages might be for example I cannot pay... or The machine does not accept my card.... Example 01: A client calls over the intercom of a pay station: My coin always falls through, I cannot pay The process could be as follows: 1) Check if an MDS message regarding the payment trial of this customer is displayed on the control centre. 2) Check if the MDS message comes from the pay station the customer calls from (pay attention to the station address). 3) Read the MDS message. 4) The message is: Error, Station 3, MDB processing, system code 4A 5) Using the list of system codes, the meaning of the error will be analysed as follows: a) Open the chapter System codes for the pay stations. b) Search for the functional domain MDB processing c) Look for the system code 4A. d) Read the columns Cause and solution. Systemcode 4A Fehler während der Annahme einer Münze. Die eingeworfene Münze war der Münzannahmetabelle zwar bekannt, aber nicht freigegeben. Error during coin input. The inserted coin was known to the coin acceptance table but not approved. Kein Fehler sondern nur eine Informationsmeldung. Keine Schritte zur Fehlerbehebung erforderlich. Es wurde möglicherweise versucht mit einer nicht zugelassenen Münze zu bezahlen. No error but an informational message only. No troubleshooting step necessary. Someone may have been tried to pay with a non-authorised coin. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 5

7 Kapitel Allgemeine Systemcodes für alle Stationen Chapter 2.1 General system codes for all stations Allgemeine Systemcodes sind nicht gerätespezifisch, d.h. jede Anlagenstation (Einfahrten / Ausfahrten / Kassenautomaten / Türleser / Torleser) kann solche Systemcodes erzeugen. General system codes are not device-specific, which means that any type of station (entry, exit, pay stations, door or gate opener) can generate such system codes. Gültig für alle Stationen / Valid for all stations Offline Online Es ist ein Fehler bei der Datenübertragung zwischen der entsprechenden Station und dem Daten-Concentrator aufgetreten. Station x -Offline bedeutet: Die Datenverbindung zu dieser Station ist unterbrochen. Das Symbol dieser Station an der Handkasse ist jetzt nicht mehr farbig, sondern nur noch dunkel unterlegt dargestellt. In diesem Fall kann es unter Umständen zu einem eingeschränkten Betriebsablauf kommen. Grundsätzlich sollten alle Stationen immer online (also nicht offline ) sein. Erkennbar ist das am farbigen Handkassensymbol der Station. Station x -Online bedeutet: Die Datenverbindung zu dieser Station wurde wieder hergestellt, bzw. ist stabil vorhanden. Error during the data transmission between the station and the data concentrator. Station x -Offline means: The data connection to this station is interrupted. The icon representing this station on the display of the control centre is not coloured anymore but only represented on a dark background. A shortage of service might happen in this case. Normally all stations should always be online (and hence not offline ). You can recognize this status thanks to the coloured icon representing the station on the control centre. Station x -Online means: The data connection to this station is back or remained stable. Wenn eine Station kurzzeitig Station x - offline meldet besteht kein Handlungsbedarf. Kurzzeitig bedeutet in diesem Fall für 2 bis 3 Sekunden. Nach dieser Zeit sollte in jedem Fall wieder die Meldung Station x - online kommen. Kurzzeitige offline / online Effekte können externe Störungen (Spannungsschwankungen beim Energieversorger / Funkstörungen etc.) als Ursache haben Ausnahmefall - nicht korrekt ist es, wenn sich eine Station ca. 30 x pro Tag für wenige Sekunden offline meldet. In diesem Fall sollte man die Ursache ermitteln und beseitigen. Ist eine Station längere Zeit, d.h. mehrere Minuten, offline bitte wie folgt vorgehen: 1. Mögliche Maßnahme: Die entsprechende Station für 5 Sekunden ausschalten und dann wieder in Betrieb nehmen. An der Handkasse prüfen, ob diese wieder online ist. 2. Mögliche Maßnahme: Den Daten-Concentrator über einen Fernreset von der Handkasse aus neu starten. 3. Mögliche Maßnahme: Den Daten-Concentrator für 5 Sekunden ausschalten. (Die 230V Netzsicherung im Schaltschrank betätigen; das bewirkt ein herunterfahren des Concentrators). Achtung - Während der Dauer dieser Maßnahme (ca. 30 Sek.) ist die gesamte Parktechnik nur mit Einschränkungen betriebsbereit. 4. Mögliche Maßnahme: Prüfen, ob ein Kabelbruch vorliegt oder ob Feuchtigkeit in das Datenkabel eingedrungen sein kann (Bauarbeiten etc.). Alle Datenkabel der entsprechenden Station auf festen Sitz und korrekte Verschraubung der Steckverbinder prüfen. If a station declares shortly Station x - offline, there is no need for action. Shortly means in this case 2 to 3 seconds. The station should in any case declare Station x - online after this time. Short online/offline disruptions can have external causes (voltage fluctuations at the energy provider, radio interference, etc.). Exception: It is not correct if a station goes approx. 30 times a day offline for a few seconds. In this case, you should carry a cause analysis and mitigation. If a station stays longer (several minutes) offline, please apply the following procedure: 1 st possible solution: Shut down the corresponding station for 5 seconds and then restart it again. Check on the control centre display if the station is back online. 2 nd possible solution: Restart the data concentrator via a remote reset from the control centre. 3 rd possible solution: Switch off the data concentrator for 5 seconds. (switch the 230V main fuse in the switch cabinet which will switch off the concentrator). Beware During this time (approx. 30 seconds) the complete parking solution will present a shortage of service. 4 th possible solution: Check if a cable is broken or if humidity infiltrated the data cable (e.g. construction work).check that all data cables of the station are stuck in correctly and that the connectors are bolt down correctly. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 6

8 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Gliederung in Funktionsbereiche: Der entsprechende Funktionsbereich, welcher den Systemcode erzeugt hat steht in der MDS-Meldung am Bildschirm der Handkasse. Funktionsbereiche: MMI - Verarbeitung: Steuerung der ParkChip-Ausgabeeinheiten COM - Verarbeitung: Steuerung der seriellen Schnittstellen, ARCNET und I/O s BARCODE - Verarbeitung: Steuerung der Barcode-Ticketgeber in den Einfahrstationen SCANNER - Verarbeitung: Steuerung der Barcodescanner in den Einfahrstationen LR-LESER - Verarbeitung: Steuerung des Long Range-Lesers BL-PS270 (NEDAP) Grouping in functional domains: The corresponding functional domain which has generated the system code is indicated on the MDS display of the control centre. s: MMI - Processing: Control of the parking chip distribution unit COM - Processing: Control of the serial interfaces, ARCNET and digital entrances / exits BARCODE - Processing: Control of the bar code ticket generator at the entrance stations SCANNER - Processing: Control of the bar code scanner at the entrance stations LR-READER - Processing: Control of the Long Range reader BL-PS270 (NEDAP) Systemcode 01 MMI-Verarbeitung / MMI-Processing Fehler bei der ParkChip Ausgabe. Innerhalb des Zeitraumes von 1.5 Sek., nachdem der Ausgabesensor des ParkChip-Hoppers einen Chipauswurf gemeldet hat, ist noch kein ParkChip an dem Prüfsensor Doppelter ParkChip vorbeigerollt. Error while issuing parking chips. No parking chip has rolled over the test sensor Double parking chip" within the period of 1.5 second after the distribution sensor of the parking chip hopper has reported a parking chip distribution. 1.) Hopperbefestigung prüfen. Sitzt der Chipausgabehopper gerade (lotrecht) in seiner Halterung. Sind die beiden Rändelmuttern, welche den Hopper gegen verrutschen nach hinten sichern, ausreichend fest angezogen. Siehe auch Abb.: 1.1 in Kapitel ) Hopper auf verklemmte ParkChips prüfen. Besonders wichtig ist hierbei der Übergang zwischen der sog. Chipausgabe-Kurve des Hoppers und des dann folgenden Chipkanals. 3.) Chipkanal-Sensoren überprüfen bzw. reinigen. Die Sensoren mit einem trockenen Feinhaarpinsel reinigen. Ggf. auch prüfen, ob der Sensor Doppelter ParkChip funktioniert (Sensorbereich mit dem Zeigefinger bedämpfen und gleichzeitig die I/O Karten der Einfahrstation beobachten). 1.) Test the hopper fixing. Does the chip distribution hopper sit straight (vertically) in its holder? Are the two knurled nuts, which prevent the hopper from rear slipping, tight enough? 2.) Check if parking chips are jammed in the hopper. Pay particular attention to the transition between the so-called chip distribution curve of the hopper and the then following chip channel. 3.) Clean and check the chip channel sensors. Clean the sensors with a dry fine hair brush. You shall also check if the sensor "Double parking chip" works (Damp the sensor field with the index finger and simultaneously observe the I / O cards of the entry station). If necessary, refer to the PARK C/B maintenance manual. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 7

9 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 02 MMI-Verarbeitung / MMI-Processing Fehler bei der Ausgabe eines ParkChip nach Betätigen der grünen Anforderungstaste durch einen Parkkunden. Die ParkChip Anforderungstaste wurde gedrückt, die Rücknahmeschlitzsperre ging auf oder war bereits geöffnet, und der ParkChip Rücknahmesensor wurde unmittelbar danach bedämpft. Error while issuing a parking chip after a customer pushed the green request button. The parking chip requirement button has been pushed while the chip collection slot just opened or has been opened already, which caused the immediate damp of the parking chip collection sensor. Möglicherweise liegt ein Fehler in der Chipeinzugmechanik vor. Es sollte geprüft werden, ob der Hub-Kolben, welcher normalerweise für das Einziehen nicht entnommener ParkChips verantwortlich ist, in der Position geöffnet festhängt oder klemmt. Möglicherweise ist dieser Hub-Kolben stark verschmutzt oder verklebt. Den Hub-Kolben ggf. reinigen. There may be an issue with the chip collection mechanism. It should be checked whether the piston, which is normally responsible for the collection of non-used parking chips is stuck in position "open" or got jammed. The piston may be very dirty or glued. We suggest cleaning the piston. Systemcode 03 MMI-Verarbeitung / MMI-Processing Letzte Änderung Fehler bei der ParkChip-Ausgabe. Der Ausgabesensor des ParkChip-Hoppers hat eine erfolgreiche ParkChip- Ausgabe gemeldet. Der ParkChip wurde ordnungsgemäß in den Chipkanal weitergeleitet und ist innerhalb der vorgeschrieben 1.5 Sekunden am Prüfsensor Doppelter ParkChip vorbeigerollt. Der ParkChip befindet sich jetzt in der vorgeschriebenen Prüfposition. Die Rundantennentestung prüft jetzt, ob der ParkChip funktionsfähig ist (max. 4 Versuche innerhalb 1 Sekunde). Wenn die Antwort vom ParkChip ausbleibt, wird dieser in den Rücksammelbehälter eingezogen (Hubmagnet für Rücksammelbox zieht an).wenn dann (unmittelbar zu diesem Zeitpunkt) der Prüfsensor Doppelter ParkChip etwas meldet wird dieser Systemcode 03 erzeugt. Error while issuing a parking chip. The distribution sensor of the parking chips hopper has reported a successful parking chip output. The chip was properly routed in the chip channel and rolled over the sensor "double parking chip" within the required 1.5 second and has reach the required test position. The circular test antenna now checks if the chip is operational (max. 4 attempts within 1 second). If the response from the park chip fails, the chip will be collected back into the return collection box (the lift magnet from the collection box pulls it back). Then, if (immediately at that time) the test sensor "Double parking Chip" reports something, it will generate a 03-type system code. Technisches Problem der Parkchip-Ausgabeeinheit. Das für die Testprozedur verantwortliche ID-RW-Lesemodul antwortet nicht auf die Anfragen des Steuer- und Kontrollerbords der Einfahrstation. a.) Steckverbinder und Verschraubungen an der Parkchip-Ausgabeeinheit kontrollieren. Einfahrstation abschalten, 20 Sekunden warten und neu starten. Prüfen ob das Problem beseitigt ist. b.) HA-Service informieren - ParkChip Ausgabeeinheit tauschen. Technical problem of the parking chip distribution unit. The ID-RW reader module which is responsible for the testing procedure does not respond to the requests of the actuator and controller shelves of the entry station. a) Check the connectors and fittings at the parking chip distribution unit. Shut down the entry station, wait 20 seconds and restart it. Check whether the problem is resolved. b) Inform HA service team for replacement of the parking chip distribution unit. Systemcode 04 MMI-Verarbeitung / MMI-Processing Fehler bei der ParkChip Ausgabe. Die Lichtschranke des ParkChip- Hoppers ist aktiv ( sieht bereits einen ParkChip), bevor der Hopper vom Programm für eine Parkchipausgabe gestartet wurde. Error while issuing a parking chip. The light barrier of the parking chip hopper is active (detects already a parking chip) before the hopper has been started by the program for a parking chip distribution. Die Lichtschranke des ParkChip Hoppers meldet die Anwesenheit eines ParkChips. Entweder ist die Lichtschranke defekt oder es klemmt ein ParkChip im Übergang Ausgabemundstück der Lichtschranke zur Hopperauswurfkurve fest. Möglicherweise ist der ParkChip-Ausgabehopper schräg eingeschoben und verursacht so ein Problem. The photoelectric sensor of the parking chip hopper indicates the presence of a parking chip. Either the light barrier is broken or a parking chip is jammed in the transition between the distribution mouthpiece of the light barrier and the hopper output curve. The parking chip distribution hopper might be inserted in a crooked way and therefore causing a tailback of the chips up to the distribution sensor. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 8

10 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 07 MMI-Verarbeitung / MMI-Processing Fehler bei der ParkChip-Ausgabe an einer Einfahrstation. Ein ParkChip liegt im Kundenentnahmebereich zur Entnahme bereit, und gleichzeitig wird vom Prüfsensor Doppelter ParkChip im internen Chiplauf gemeldet, das offensichtlich ein zweiter ParkChip erkannt wurde. Error while issuing a parking chip at an entry station. A parking chip is in the distribution recipient waiting to be collected by the client but at the same time the test sensor "double parking chip" reports in the internal chip run, that it detected obviously a second parking chip. Abhilfe 1: Möglicherweise ist der Prüfsensor Doppelter ParkChip (befindet sich im Chiplauf) verschmutzt. Der Prüfsensor ist zu reinigen. Die Anschlusskabel des Prüfsensors sind zu kontrollieren. Abhilfe 2: Der ParkChip-Ausgabe Hopper ist aufgrund mechanischer Abnutzung nicht mehr in der Lage immer nur genau 1 Stk. ParkChip auszugeben. Evtl. den ParkChip-Ausgabe -Hopper durch ein Austausch- oder Ersatzgerät ersetzen. Ggf. den HA-Service informieren. Solution 1: The test sensor double parking chip (located in the chip run) might be dirty. Clean the test sensor and check its connecting cable. Solution 2: The chip distribution hopper is, due to mechanical wear, no longer able to distribute exactly 1 parking chip at a time. You may replace the chip hopper through another machine and inform the HA service team. Systemcode 08 MMI-Verarbeitung / MMI-Processing Informationsmeldung über eine ungewollte Ausweis-Gruppenumschaltung. Ursache(n): Möglicherweise durch ARC-Net Datenbusprobleme und damit verbundene Delays / Verzögerungen des Datentraffics. Information message about an unwanted token group switching. Cause(s): possibly because of ARC-Net data bus problems and related delays of data traffic. Wenn sich der Fehler häuft HA-Service informieren. ARC-Net kontrollieren (lassen). Im besonderen sind ARC- Steckverbinder, ARC-HUB Datenverteilerplatinen und deren Spannungsversorgungen, sowie alle ARC-Net Treiber relevanten Komponenten zu überprüfen. If the error appears frequently, please inform the HA service team. Check or let somebody check the ARC-Net. Pay particular attention to the ARC-connector, ARC HUB data distribution boards and their power supplies as well as all ARC-Net driver-related components. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 9

11 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 01 COM-Verarbeitung / COM-Processing Nach einem "Schranke öffnen" Befehl wurde der Endschalter-Zu korrekt verlassen, der "Endschalter- AUF", aber innerhalb von 10 Sekunden, nicht erreicht. Wenn dieser Systemcode auftritt, geht die Schranke in einen Störungszustand, und ignoriert jegliche Steuerungsbefehle. Durch Öffnen und anschließendes Schließen der Schrankentür wird die Störung zurückgesetzt. Gültig nur für C/Bplus Systeme mit Schrankensteuerung durch das M16_CON Kontrollerbord in der Ein-/ oder Ausfahrstation. After the conduction of a "Open barrier" command, the command "close limit switch" has been exited successfully but the "open limit switch" has not been reached within 10 seconds. If this system code occurs, the barrier goes into a fault condition and ignores any command. You can reset it by opening and then closing the barrier. Valid only for C/Bplus systems with barrier control by the am16_con type controller board in the entry or exit station. a.) Die Schranke öffnet zu langsam oder gar nicht. b.) Der Schrankenbaum wurde beim Öffnen blockiert, verklemmt oder festgehalten. c.) Motor oder Getriebe defekt, Motor ohne Betriebsspannung, Endschalter defekt Generell liegt ein Laufzeitproblem beim Öffnen der Schranke vor. Ursache ermitteln und beseitigen. Zusatz-/Hintergrundinformation: Die Position des Schrankenbaumes wird mit Hilfe zweier Endschalter ermittelt. Der Endschalter-ZU meldet wenn die Schranke geschlossen ist. Der Endschalter-AUF meldet wenn die Schranke geöffnet ist. a.) The barrier opens too slowly or not at all. b.) The barrier arm was blocked, jammed or gripped during opening c.) Defective engine or transmission, Power supply without voltage, Defective limit switch Generally, there is a runtime problem when opening the barrier. Determine the cause and eliminate it. Additional and background information: The position of the barrier arm is determined by two limit switches. The close limit switch command reports when the barrier is closed. The open limit switch command indicates that the barrier is open. Systemcode 02 COM-Verarbeitung / COM-Processing Nach einem "Schranke schließen" Befehl wurde der Endschalter-AUF korrekt verlassen, der "Endschalter- ZU", aber innerhalb von 10 Sekunden, nicht erreicht. Wenn dieser Systemcode auftritt, geht die Schranke in einen Störungszustand, und ignoriert jegliche Steuerungsbefehle. Durch Öffnen und anschließendes Schließen der Schrankentür wird die Störung zurückgesetzt. Gültig nur für C/Bplus Systeme mit Schrankensteuerung durch das M16_CON Kontrollerbord in der Ein-/ oder Ausfahrstation. After the conduction of a "Close barrier" command, the command "open limit switch" has been exited successfully but the "close limit switch" has not been reached within 10 seconds. If this system code occurs, the barrier goes into a fault condition and ignores any command. You can reset it by opening and then closing the barrier. Valid only for C/Bplus systems with barrier control by the am16_con type controller board in the entry or exit station. a.) Die Schranke schließt zu langsam oder gar nicht. b.) Der Schrankenbaum wurde beim Schliessenblockiert, verklemmt oder festgehalten. c.) Motor oder Getriebe defekt d.) Motor ohne Betriebsspannung e.) Endschalter defekt, Endschalter "AUF" dejustiert Ein dejustierter Endschalter-"AUF" kann zur Folge haben, das die Schranke beim Öffnen zu weit, und somit gegen den mechanischen Anschlag fährt. Das kann zum "Verklemmen" der Motor-/Getriebe-/Gestängemimik führen. Generell liegt ein Laufzeitproblem beim Schliessen der Schranke vor. Ursache ermitteln und beseitigen Zusatz-/Hintergrundinformation: Die Position des Schrankenbaumes wird mit Hilfe zweier Endschalter ermittelt. Der Endschalter-ZU meldet wenn die Schranke geschlossen ist. Der Endschalter-AUF meldet wenn die Schranke geöffnet ist. a.) The barrier closes too slowly or not at all. b.) The barrier arm was blocked, jammed or gripped during closing c.) Defective engine or transmission d.) Power supply without voltage e.) Defective limit switch, Maladjustment of the ON limit switch A misaligned "ON" limit switch can cause that the barrier goes too far by opening and thus goes against the mechanical stop. This can result in "jamming" the motor / transmission / rod mechanic. Generally, there is a runtime problem when opening the barrier. Determine the cause and eliminate it.additional and background information: The position of the barrier arm is determined by two limit switches. The close limit switch command reports when the barrier is closed. The open limit switch command indicates that the barrier is open. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 10

12 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 03 COM-Verarbeitung / COM-Processing Der Türsicherheitsschalter meldet, das das Schrankengehäuse geöffnet wurde. Gültig nur für C/Bplus Systeme mit Schrankensteuerung durch das M16_CON Kontrollerbord in der Ein-/ oder Ausfahrstation. The door safety switch reports that the barrier housing has been opened. Valid only for C/Bplus systems with barrier control by the am16_con type controller board in the entry or exit station. Keine Abhilfe erforderlich Nur Informationsmeldung. Mit Hilfe dieser Systemmeldung können prellende, verstellte oder zeitweise defekte Türsicherheitsschalter schneller ermittelt werden. No solution required as this is a purely informative message. Using this system message, you can detect quicker bouncing, blocked or temporarily broken door safety switches. Systemcode 04 COM-Verarbeitung / COM-Processing Systemcode 05 COM-Verarbeitung / COM-Processing Nach einem "Schranke Schließen Befehl wurde der "Endschalter- AUF", (kennzeichnet die Schranke-AUF -Position) innerhalb von 10 Sekunden (20 Sekunden), nicht verlassen. Wenn dieser Systemcode auftritt, geht die Schranke in einen Störungszustand, und ignoriert jegliche Steuerungsbefehle. Durch Öffnen und anschließendes schließen der Schrankentür wird die Störung zurückgesetzt. Gültig nur für C/Bplus Systeme mit Schrankensteuerung durch das M16_CON Kontrollerbord in der Ein-/ oder Ausfahrstation. After the conduction of a close barrier command, the OPEN limit switch (marks the barrier OPEN position) has not been discontinued within 10 seconds (20 seconds). If this system code occurs, the barrier goes into a fault condition and ignores any command. You can reset it by opening and then closing the barrier. Valid only for C/Bplus systems with barrier control by the am16_con type controller board in the entry or exit station. Generell liegt ein Problem beim Schliessen der Schranke vor. Offensichtlich hat sich der Schrankenbaum überhaupt nicht bewegt. a.) Der Schrankenbaum wurde beim Schliessen blockiert, verklemmt oder festgehalten. b.) Motor oder Getriebe defekt c.) Motor ohne Betriebsspannung d.) Endschalter-AUF defekt Genaue Ursache ermitteln und beseitigen Generally there is an issue when closing the barrier. Apparently the barrier arm has not moved at all. a.) The barrier arm was blocked, jammed or gripped during closing b.) Defective engine or transmission c.) Power supply without voltage d.) Defective OPEN limit switch Determine the exact cause and eliminate it. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 11

13 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 06 COM-Verarbeitung / COM-Processing Nach einem "Schranke Öffnen" Befehl wurde der "Endschalter- ZU", (kennzeichnet die Schranke-ZU Position), innerhalb von 10 Sekunden (20 Sekunden), nicht verlassen. Wenn dieser Systemcode auftritt, geht die Schranke in einen Störungszustand, und ignoriert jegliche Steuerungsbefehle. Durch Öffnen und anschließendes Schliessen der Schrankentür wird die Störung zurückgesetzt. Gültig nur für C/Bplus Systeme mit Schrankensteuerung durch das M16_CON Kontrollerbord in der Ein-/ oder Ausfahrstation. After the conduction of an open barrier command, the CLOSE limit switch (marks the barrier CLOSED position) has not been discontinued within 10 seconds (20 seconds). If this system code occurs, the barrier goes into a fault condition and ignores any command. You can reset it by opening and then closing the barrier. Valid only for C/Bplus systems with barrier control by the am16_con type controller board in the entry or exit station. Generell liegt ein Problem beim Öffnen der Schranke vor. Offensichtlich hat sich der Schrankenbaum überhaupt nicht bewegt. a.) Der Schrankenbaum wurde beim Öffnen blockiert, verklemmt oder festgehalten. b.) Motor oder Getriebe defekt c.) Motor ohne Betriebsspannung d.) Endschalter-ZU defekt Genaue Ursache ermitteln und beseitigen Generally there is an issue when opening the barrier. Apparently the barrier arm has not moved at all. a.) The barrier arm was blocked, jammed or gripped during opening b.) Defective engine or transmission c.) Power supply without voltage d.) Defective CLOSE limit switch Determine the exact cause and eliminate it. Systemcode 10 COM-Verarbeitung / COM-Processing Dieser Systemcode wird erzeugt, wenn eine Schranke nicht vom Schließschleifensignal, sondern von der automatischen Schließzeit-Funktion geschlossen wird. [Implementiert ab M16-Vers ] Gültig nur für C/Bplus Systeme mit Schrankensteuerung durch das M16_CON Kontrollerbord in der Ein-/ oder Ausfahrstation. This system code is generated if a barrier is not closed through the closed loop signal, but by the automatic closing time function. [implemented from M16-Vers onwards]. Valid only for C/Bplus systems with barrier control by the am16_con type controller board in the entry or exit station. Keine Abhilfe erforderlich. Die automatische Schließzeit kann über die DIP-SW im Kontrollgerät eingestellt werden. Es stehen drei automatische Schließzeiten zur Verfügung (30/60/90 Sekunden). Zusatzinformation: Die automatische Schließzeit-Funktion verhindert, dass eine Schranke über einen längeren Zeitraum offen stehen bleibt. Das könnte beispielsweise der Fall sein wenn ein Parkkunde einen Parkausweis anfordert, diesen entnimmt (Schranke öffnet), und anschließend kein Einfahrvorgang erfolgt. No remedy is required. The automatic closing time can be set via the DIP-SW in the controller equipment. There are three automatic closing times available (30/60/90 seconds). Additional Information: The automatic closing feature avoids that the barrier remains open for an extended period of time. This could for example be the case if a parking customer requests a parking token, takes it (the barrier opens) but no one drives in. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 12

14 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 01 Systemcode 02 Barcode-Verarbeitung / Barcode-Processing Die Barcodeticketausgabe der Einfahrstation ist gestört. Möglicherweise ist die Ticketpapierrolle leer. Das Druckwerk des Ticketgebers erkennt mit Hilfe seines Prüfsensors 01, dass sich kein Papier mehr am Eingang des Druckwerkes befindet. The barcode ticket issuing machine at the entry station is out of order. The ticket paper roll might be empty. The printing device detects with the help of its inspection sensor 01, that the entrance of the printing unit is out of paper. Eine neue Ticketpapierrolle einlegen und die Einfahrstation testen. Hierzu 3 Stk. Testtickets produzieren (mit der Taste Testausweis ). Sollte der Systemcode erneut auftreten bitte zusätzlich prüfen, ob möglicherweise der Prüfsensor 01 (am Eingang des Druckwerkes) verschmutzt ist. Diesen Prüfsensor dann mit einem trockenen Feinhaarpinsel reinigen. Einfahrstation wieder in Betrieb nehmen und 3 Stk. Testausweise erstellen. Insert a new ticket paper roll and test the entry station. Here unto produce 3 pieces of test tickets (with the "test ticket" key). Should this system code appear again, please check additionally if the test sensor 01 (at the entry of the printing device) is dirty. Clean then this test sensor with a soft hair brush. Restart the entry station and generate 3 pieces of test tickets. Barcode-Verarbeitung / Barcode-Processing Ticketgebertyp TPM80 Die Barcodeticketausgabe der Einfahrstation ist gestört. Das Druckwerk des Ticketgebers erkennt mit Hilfe seines Prüfsensors 02, dass ein Problem am Ausgang des Druckwerkes vorliegt. Mögliche Ursachen hierfür sind: Ursache a.) Ein verschmutzter Sensor in der Ticketausgabesensorik Ursache b.) Die Ticktetausgabe wurde durch einen internen Papierstau behindert Ursache c.) Die Ticketausgabe wurde durch mutwilliges zuhalten oder versperren des Ticketausgabeschlitzes behindert. The barcode ticket issuing machine at the entry station is out of order. The printing device detects with the help of its inspection sensor 02, that there is an issue at the exit of the printing unit. Possible reasons for this are: Cause a.) A dirty sensor in the ticket output blocked by sensor system Cause b.) The ticket output has been blocked because of an internal paper jam. Cause c.) The ticket output has been blocked because of the ticket dispensing slot being maliciously blocked. 1.) Einfahrstation öffnen. 2.) Prüfen, ob der Drucker feucht, oder extrem verschmutzt ist. Prüfen, ob sich Fremdkörper, Papierschnipsel, Papierstaub o.ä. im Druckwerk befinden. Bitte genau hinsehen bzw. das Druckwerk gewissenhaft mit der Druckluftpumpe ausblasen. Schon kleinste Papierstückchen können Fehlfunktionen verursachen. 3.) Wenn ein offensichtlich erkennbarer Papierstau vorliegt: a.) Den grünen Druckkopfverriegelungsrahmen des Druckwerkes nach hinten drücken. Nun lässt sich durch Anheben des grünen Verriegelungsrahmens die gesamte Thermokopf- und Abschneideeinheit hochklappen. b.) Den Papierstau entfernen und das Papier neu einlegen c.) Die Einfahrtstation durch ausschalten der Netzsicherung neu starten d.) Prüfen, ob der Fehler beseitigt ist. Hierzu 10 Stk. Testtickets produzieren Eine Wartung der Ticketausgabesensorik ist zu empfehlen wenn: a.) Wenn die Einfahrstation nach dem Einschalten im Systeminitialisierungsmodus stehen bleibt und der Systemcode 02 an der Handkasse erzeugt wurde. b.) Wenn in der Kundenanzeige der Einfahrt der Text Einfahrt nur für Dauerparker steht und der Systemcode 02 an der Handkasse erzeugt wurde. c.) Wenn der Systemcode 02 sporadisch, von Zeit zu Zeit, auftritt, die Einfahrstation aber weiter in Betrieb bleibt. In diesen Fällen ist der Prüfsensor 02 gemäß der Wartungsanweisung zu reinigen. 1.) Open the entry station 2.) Check if the printer is wet, or extremely dirty. Check to see if there is any foreign body, paper confetti, paper, paper dust, etc. in the printing unit. Please look closely and carefully blow out the print engine with the air pump. Already utterly small pieces of paper can cause malfunctions. 3.) If there is an easily recognisable paper jam a.) Push backwards the green "Print Head Lock Frame" Now you can fold up the complete thermal head and cutting unit by lifting the green "Lock frame" b.) Eliminate the paper jam and reinsert the paper c.) Restart the entry station by switching off the fuse d.) Check if the error has disappeared by producing 10 pieces of test ticket. A service of the ticketing sensors is recommended: a.) If the entry station remains in system initialisation mode after the start and the system code 02 was generated on the control centre display b.) If the customer display of the entry station shows Entry for subscribers only and the system code 02 was generated on the control centre display c.) If the system code 02 appears from time to time but the entrance station remains operational. In these cases, the test sensor 02 should be cleaned according to the procedures described in the maintenance manual. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 13

15 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 03 Barcode-Verarbeitung / Barcode-Processing Ticketgebertyp TPM80 Die Barcodeticketausgabe der Einfahrstationen ist gestört. Das Rotationsmesser der Papierabschneideeinheit befindet sich nicht in der vorgeschriebenen Endlagenposition The barcode ticket issuing machine at the entry station is out of order. The rotary cutter of the paper cutting unit is not in the end position prescribed by the program. Prüfen, warum sich das Rotationsmesser nicht in der vorgeschriebenen Endlagenposition befindet. Bitte folgt vorgehen: a.) Einfahrstation öffnen. b.) Ticketgebereinheit mit Druckwerk betrachten c.) Den grünen Druckkopfverriegelungsrahmen des Druckwerkes nach hinten drücken. Nun lässt sich durch Anheben des grünen Verriegelungsrahmens die gesamte Thermokopfeinheit hochklappen. d.) An einem der drei weißen Zahnrädern drehen. Das Rotationsmesser sollte sich leichtgängig bewegen lassen. Ist das nicht der Fall, könnte ein mechanischer Defekt an den Zahnrädern oder der Antriebsschnecke vorliegen. e.) Die beiden Endlagenpositionssensoren links / rechts mit einem Feinhaarpinsel reinigen. Verschmutzte oder mit Papierstaub bedeckte Sensoren können Fehlfunktionen bei der Rotationsmesserpositionserkennung verursachen. f.) In jedem Fall sicherstellen, dass nach Abschluss aller Eingriffe am Ticketgeber das Druckwerk wieder richtig verschlossen ist. Den grünen Verriegelungsrahmen nach unten drücken und sicherstellen, dass dieser hörbar und beidseitig einrastet. Station via ausschalten der Netzsicherung neu starten und 3 Stk. Testausweise ziehen. Check why the rotary knife is not in the required end position. Proceed as follows: a.) Open the entry station b.) Look at the ticket issuing unit with printing device c.) Push backwards the green "Print Head Lock Frame" Now you can fold up the complete thermal head and cutting unit by lifting the green "Lock frame". d.) Rotate one of the three white gears. The rotary cutter should move smoothly. If it is not the case, there could be a mechanical defect on the gear wheel or drive screw. e.) Clean the two end position sensors left and right with a fine hair brush. Sensors which are dirty or covered with paper dust can cause malfunctions in the rotary cutter. f.) Always make sure that, after completion of all steps at the ticket issuing device, the printing unit is correctly resealed. Press down the green "frame lock" and ensure that it clicks audible and on both sides into place. Restart the entry station by switching off the fuse and produce 3 test tickets. Systemcode 04 Barcode-Verarbeitung / Barcode-Processing Ticketgebertyp TPM80 Die Barcodeticketausgabe der Einfahrstationen ist gestört. Der an der Seite des Druckwerks befindliche Mikroschalter S1 meldete dem Druckwerkkontroller ein Fehler. Fehlerursache: Die grüne Druckkopfverriegelungseinheit (Thermokopf-/Abschneideeinheit) des Druckwerkes ist nicht richtig geschlossen oder nur einseitig bzw. verkantet eingerastet. The barcode ticket issuing machine at the entry station is out of order. A micro switch at the side of the printing unit micro switch S1 reported an error to the printing device controller. Cause: The green print head lock unit (Thermal head/cutting unit) of the printing unit is not properly closed or locked only on one side or tilted. a.) Einfahrstation öffnen b.) Ticketgebereinheit mit Druckwerk betrachten c.) Den grünen Verriegelungsrahmen des Druckwerkes nach hinten drücken. Nun lässt sich durch Anheben des grünen Verriegelungsrahmens die gesamte Einheit hochklappen. d.) Jetzt das Druckwerk wieder korrekt verschließen. Den grünen Verriegelungsrahmen nach unten drücken und sicherstellen, dass dieser hörbar und beidseitig einrastet. e.) Die Einfahrtstation durch Ausschalten der Netzsicherung neu starten und 3 Stk. Testausweise ziehen. a.) Open the entry station b) Look at the ticket dispenser with printing device c.) Push backwards the green "Print Head Lock Frame" Now you can fold up the complete thermal head and cutting unit by lifting the green "Lock frame". d.) Now close again the printing device properly. Press down the green "frame lock" and ensure that it clicks audible and on both sides into place. e.) Restart the entry station by switching off the fuse and produce 3 test tickets HERMANN Automation GmbH Seite/Page 14

16 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 05 Barcode-Verarbeitung / Barcode-Processing Ticketgebertyp TPM80 Kommunikationsproblem zwischen Park-C/B Kontroller und dem Barcode-Ticketgeber. Es liegt (oder lag) ein Dialogproblem zwischen dem Barcode-Ticketgeber und dem Park-C/B Kontroller vor. Der Ticketgeber antwortete nicht auf eine sog. Statusabfrage. Daraufhin erzeugt die Barcode-Task diesen Systemcode 05. Hintergrundinfo: Die sog. Statusabfrage /- Antwort beinhaltet Informationen über den Zustand des Ticketgebers (Sensorik, Lichtschranken, Positionen der Abschneideeinheit usw.). Die Statusabfrage findet zyklisch jede Sekunde bzw. nach Systemneustarts alle 3 Sekunden statt. There is a communication problem between the PARK-C/B Controller and the bar code ticket dispenser. There is (or was) a dialogue problem between the barcode ticket dispenser and the PARK-C/B controller. The ticket dispenser did not respond to a so-called status query. Thereupon the "Barcode task" generated this system code 05. Background information The so-called status query / response includes information about the state of the ticket dispenser (sensors, light barriers, position of the cutting unit, etc.). The status request happens cyclically every second or every 3 seconds after the system rebooted. Prüfen ob der Systemcode erneut auftritt. Gelegentliches erscheinen des Systemcodes (1 x im Monat) ist als unproblematisch einzustufen. Wenn der Systemcode gelegentlich auftritt: Ggf. prüfen ob alle für den Barcode- Ticketgeber relevanten Verbindungskabel vollständig aufgesteckt sind. Wenn sich der Systemcode nicht von alleine beseitigt: Evtl. die Einfahrtstation durch ausschalten der Netzsicherung neu starten und 3 Stk. Testausweise ziehen. Check whether the system code reoccurs. An occasional appearance of the system code (1 X month) is seen as unproblematic. When the system occurs occasionally, you may check whether all cables which are relevant for the barcode ticket dispenser are completely connected. If the system code does not eliminate from itself, you may want to restart the entry station by switching off the fuse and generate 3 test tickets. Systemcode 06 Barcode-Verarbeitung / Barcode-Processing Ticketgebertyp TPM80 Nach einer Ticketanforderung an einer Einfahrstation durch einen Parkkunden wurde der Ticketentnahmesensor innerhalb von 5 Sekunden nicht bedämpft. Die Schranke bleibt geschlossen. Eine erneute Ticketanforderung ist möglich. The ticket output sensor did not get damped in a period of time of 5 seconds after a customer requested a ticket at an entry station. The barrier remains closed. A new ticket request is possible. Wenn dieser Systemcode erzeugt wird, kann das folgendes bedeuten: Es wurde kein Ticket gedruckt, das Ticket ist zu kurz, der Sensor ist defekt oder verschmutzt, es dauerte zu lange bis das Ticket den Sensor erreicht hat (evtl. ein Papierstau oder andere Ursache). Hintergrundinformation zum Sensor: Der Ticketentnahmesensor erkennt, wenn ein Parkticket das Thermodruckwerk verlassen hat, und für den Parkkunden erreichbar wird. Die sog. "ansteigende Sensorflanke" leitet dann den Textwechsel zu "Bitte Parkticket entnehmen" ein. Erst wenn der Parkkunde das Ticket entnimmt, (abfallende Sensorflanke) öffnet die Schranke The generation of this system code can have the following meanings: no ticket has been printed, the sensor is out of order or dirty, it took too long for the ticket to reach the sensor (possibly a paper jam or other cause). Background information on the sensor: The ticket distribution sensor detects when a parking ticket has left the thermal print head and is available for the customer. The so-called "rising edge sensor" is causing then the change of text to "Please take the parking ticket". The barrier only opens when the customer removes the parking ticket ("trailing edge sensor"). HERMANN Automation GmbH Seite/Page 15

17 Kapitel Systemcodes der Einfahrstationen / Ausfahrstationen Chapter 2.2 System codes for entrance and exit stations Systemcode 01 Scanner-Verarbeitung / Scanner-Processing Scanner Typ MCR4 Der Scanner bekam beim Starten der Ein-/Ausfahrstation einen Initialisierungsbefehl, konnte sich aber nicht korrekt initialisieren. Wenn keine Scanner-Initialisierung erfolgte, wird Systemcode 01 erzeugt. The scanner received an initialisation command at the start of the entry or exit station but failed to initialise correctly. System code 01 will be generated if no scanner initialisation succeeds. Wenn dieser Systemcode erzeugt wird, kann das folgendes bedeuten: a.) Der Scanner konnte die Initialisierung, nicht ausführen weil er noch etwas abarbeitet. Es könnte z.b. sein, das sich noch ein Parkticket in seinem Scannbereich befindet. b.) Der Scanner führt gerade einen internen Abgleich durch und initialisiert sich aus diesem Grund nicht. Abhilfe: Prüfen ob der Systemcode erneut auftritt. Gelegentliches erscheinen des Systemcodes ist i.d.r. als unproblematisch einzustufen. The generation of this system code can have the following meanings: a.) The scanner could not initialize, because it is still processing something else. It could for example be that there is still a parking ticket in his scan range. b.) The scanner is currently performing an internal calibration and cannot initialise for that reason. Solution: Check whether the system code reoccurs. An occasional appearance of the system code is seen as unproblematic. Systemcode 05 Scanner-Verarbeitung / Scanner-Processing Scanner Typ MCR4 Dieser Fehlercode wird erzeugt, wenn in der Ein- bzw. /Ausfahrstation ein Scannertyp (Leseverhalten) konfiguriert ist, welcher vom Programmcode der Station nicht (mehr) unterstützt wird. This error code is generated if a type of scanner (reader position) configured in the entry/exit station is not (anymore) supported by the station. Anderen Scannertyp einbauen / Install another type of scanner Systemcode 01 LR-Leser Verarbeitung / LR-Reader Processing NEDAP BL-PS270 LR-Leseeinheit meldet sich nicht Kommunikationsfehler. The LR reading unit does not answer communication issue. - Konfiguration prüfen, Verkabelung prüfen, Betriebsspannung prüfen. Check the configuration, check the cabling, check the power voltage. Systemcode 02 LR-Leser Verarbeitung / LR-Reader Processing NEDAP BL-PS270 Fehler in der Konfig der LR-Leseeinheit. Diese wird bei jedem Initialisieren der EKG/AKG Stationen abgefragt und geprüft. Error in the configuration of the LR unit. This is interrogated and tested at each initialization of the ECG / AKG stations Service informieren / Inform the service team Systemcode 03 LR-Leser Verarbeitung / LR-Reader Processing NEDAP BL-PS270 Steuerplatine M16_CONx in einer Ein- oder Ausfahrstation bekommt innerhalb von x Sekunden vom NEDAP Empfänger keine TAG-Nummer gesendet. An M16_CONx control board in an entry or exit station receives within x seconds no TAG number from NEDAP receiver - Konfiguration prüfen, Verkabelung prüfen, Betriebsspannung prüfen. Service informieren - Check the configuration, check the cabling, check the power voltage. Inform the service team HERMANN Automation GmbH Seite/Page 16

18 Gliederung in Funktionsbereiche: Der entsprechende Funktionsbereich, welcher den Systemcode erzeugt hat, steht in der MDS-Meldung am Bildschirm der Handkasse. Funktionsbereiche: HOPPER - Ausgabe: Steuerung der Münzgeldrückgabe MDB - Verarbeitung: Steuerung der Münzannahme (Münzprüfer / Sortieradapter) MÜNZGELD - Annahme: Steuerung der Münzannahme (Münzprüfer / Sortieradapter) JCM - Verarbeitung: Steuerung der Banknotenannahme (Banknotenprüfer / Banknotentresor) GELDSCHEIN - Annahme: Steuerung der Banknotenannahme (Banknotenprüfer / Banknotentresor) GELD - Verarbeitung: Steuerung der Geldeinnahme- und Ausgabekomponenten - allgemein COM - Verarbeitung: Steuerung der seriellen Schnittstellen, ARCNET und digitalen Ein-/Ausgänge CHIP - Verarbeitung: Steuerung der RF-ID Komponenten (Berührungslose Leser) MMI - Verarbeitung: Steuerung ParkChip-Verarbeitung (Lost ParkChip Depot am Kassenautomaten) DRUCKER - Ausgabe: Steuerung des Quittungsgebers am Kassenautomaten VERGÜTE - Verarbeitung: Steuerung der Vergütescanner SCANNER - Verarbeitung: Steuerung der Barcodescanner Wenn vorhanden GELDSCHEIN - Rückgabe: Steuerung des Banknotenausgabegerätes (Dispenser) KREDITKARTEN - Zahlung: Sondercodes bei Kartenzahlung (elpay / Xenteo) Grouping in functional domains: The corresponding functional domain which has generated the system code is indicated on the MDS display of the control centre. s: HOPPER - Dispenser: Control of the change distribution MDB - Processing: Control of the coin input (coin tester / sorting adapter) COIN - Input: Control of the coin input (coin tester / sorting adapter) JCM - Processing: Control of the banknote input (banknote testing device / banknote vault) BANKNOTE - Input: Control of the banknote input (banknote testing device / banknote vault) CASH - Processing: Control of the components for cash input and output - general COM - Processing: Control of the serial interfaces, ARCNET and digital entries and exits CHIP - Processing: Control of the RFID components (contactless reader) MMI - Processing: Control of the parking chip processing (Lost Park repository at the pay station) PRINTER - Dispenser: Control of the receipt dispenser at the pay station COMPENSATION - Processing: Control of the compensation scanner SCANNER - Processing: Control of the barcode scanner if implemented BANKNOTE - RETURN: Control of the banknote output device (Dispenser) CREDITCARD - Payment: Special codes for card payments (elpay / Xenteo) HERMANN Automation GmbH Seite/Page 17

19 Hopper Ausgabe / Hopper Dispenser Systemcode 11 / 21 / 31 / 41 Verzögerung bei der Münzgeldrückgabe. Rückgeldgeber Nr. 1 musste zur Ausgabe einer Münze zusätzlich nachdrehen, weil sich noch immer eine Münze in der Ausgabelichtschranke befand. Systemcode 11 bedeutet das Rückgeldgeber Nr. 1 musste 1 x zusätzlich drehen. Systemcode 21 bedeutet das Rückgeldgeber Nr. 1 musste 2 x zusätzlich drehen. Systemcode 31 bedeutet das Rückgeldgeber Nr. 1 musste 3 x zusätzlich drehen. Systemcode 41 bedeutet das Rückgeldgeber Nr. 1 musste 4 x zusätzlich drehen. There has been a delay during coin change return. Hopper No. 1 had to do additional rotation(s) to distribute a coin because there was still a coin in the output light barrier. System code 11 means that the hopper No. 1 had to rotate one time more. System code 21 means that the hopper No. 1 had to rotate two more times. System code 31 means that the hopper No. 1 had to rotate three more times. System code 41 means that the hopper No. 1 had to rotate four more times. Bei Systemcode 11: Keine Schritte zur Fehlerbehebung erforderlich. Dieser Systemcode kann von Zeit zu Zeit auftreten und führt nicht zur Störung des Parkbetriebes. Ursache hierfür können verbogene oder verschmutzte Münzen sein. Bei Systemcode 21: Keine Schritte zur Fehlerbehebung erforderlich. Dieser Systemcode kann von Zeit zu Zeit auftreten und führt nicht zur Störung des Parkbetriebes. Ursache hierfür können verbogene oder verschmutzte Münzen sein. Nur wenn der Systemcode ca. 10 x täglich an einem Kassenautomaten erscheint, bitte folgendes prüfen: a.) Befinden sich möglicherweise zu viele Münzen im Rückgeldgeber (Maximal 300 Stk.). b.) Ist der Rückgeldgeber im Rückgeldtresor noch richtig befestigt (Rändelmuttern prüfen)? c.) Ist der Rückgeldgeber übermäßig verschmutzt oder verschlissen? d.) Befinden sich möglicherweise falsche Münzen im Rückgeldgebern? Falsche Münzen können Falschgeldmünzen oder falsch einsortierte Münzen sein (z.b. 1 EURO Münzen im 2 EURO Rückgeldgeber). Möglicherweise ist der Rückgeldgeber defekt und muss erneuert werden. Bei Systemcode 31 und Systemcode 41: Keine Schritte zur Fehlerbehebung erforderlich. Beobachten, ob die nächsten Bezahlvorgänge mit Rückgeldausgabe an diesem Kassenautomaten problemlos funktionieren. Dieser Systemcode kann von Zeit zu Zeit auftreten und führt nicht zur Störung des Parkbetriebes. Nur wenn der Systemcode mehrfach täglich an einem Kassenautomaten erscheint, bitte folgendes prüfen: a.) Befinden sich möglicherweise zu viele Münzen in dem Rückgeldgeber (Maximal Stk.). b.) Ist der Rückgeldgeber im Rückgeldtresor noch richtig befestigt (Rändelmuttern prüfen)? c.) Ist der Rückgeldgeber übermäßig verschmutzt oder verschlissen? d.) Befinden sich möglicherweise falsche Münzen im Rückgeldgeber. Falsche Münzen können Falschgeldmünzen oder falsch einsortierte Münzen sein (z.b. 1 EURO Münzen im 2 EURO Rückgeldgeber). Möglicherweise ist der Rückgeldgeber defekt und muss erneuert werden. For system code 11: No troubleshooting step necessary. This system code can occur from time to time and does not lead to disruption of the park operations. The issue may be caused by bent or dirty coins. For system code 21: No troubleshooting step necessary. This system code can occur from time to time and does not lead to disruption of the park operations. The issue may be caused by bent or dirty coins. However, should the system code appear about 10 times daily at a pay station, please check the following: a.) Are there possibly too many coins in the change dispenser? (maximum of 300 coins). b.) Is the change dispenser fixed properly in the change safe? (check the knurled nuts) c.) Is the change dispenser excessively dirty or worn? d.) Are there incorrect coins in the change dispenser? Incorrect coins can be "counterfeit coins" or incorrectly sorted coins (for example, 1 EUR coins into the 2 EUR coin hopper). The change dispenser may be out of order and should be replaced. For system code 31 and 41: No troubleshooting step necessary. Check if the next payment processes done at this pay station happens properly. This system code can occur from time to time and does not lead to disruption of the park operations. However, should the system code appear several times a day at a pay station, please check the following: a.) Are there possibly too many coins in the change dispenser? (maximum of coins). b.) Is the change dispenser fixed properly in the change safe? (check the knurled nuts)? c.) Is the change dispenser excessively dirty or worn? d.) Are there incorrect coins in the change dispenser? Incorrect coins can be "Counterfeit coins" or incorrectly sorted coins (for example, 1 EURO coins into the 2 EURO coins drawer). The change dispenser may be out of order and should be replaced. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 18

20 Hopper Ausgabe / Hopper Dispenser Systemcode 12 / 22 / 32 / 42 Verzögerung bei der Münzgeldrückgabe. Rückgeldgeber Nr. 2 musste zur Ausgabe einer Münze zusätzlich nachdrehen, weil sich noch immer eine Münze in der Ausgabelichtschranke befand. Systemcode 12 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 2 musste 1 x zusätzlich drehen. Systemcode 22 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 2 musste 2 x zusätzlich drehen. Systemcode 32 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 2 musste 3 x zusätzlich drehen. Systemcode 42 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 2 musste 4 x zusätzlich drehen. There has been a delay during coin change return. Hopper No. 2 had to do additional rotation(s) to distribute a coin because there was still a coin in the output light barrier. System code 12 means that the hopper No. 2 had to rotate one time more. System code 22 means that the hopper No. 2 had to rotate two more times. System code 32 means that the hopper No. 2 had to rotate three more times. System code 42 means that the hopper No. 2 had to rotate four more times. Bei Systemcode 12: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 11" in dieser Anleitung Bei Systemcode 22: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 21" in dieser Anleitung Bei Systemcode 32: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 31" in dieser Anleitung Bei Systemcode 42: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 41" in dieser Anleitung System code 12: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 11." in this documentation. System code 22: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 21." in this documentation. System code 32: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 31." in this documentation. System code 42: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 41." in this documentation. Hopper Ausgabe / Hopper Dispenser Systemcode 13 / 23 / 33 / 43 Verzögerung bei der Münzgeldrückgabe. Rückgeldgeber Nr. 3 musste zur Ausgabe einer Münze zusätzlich nachdrehen, weil sich noch immer eine Münze in der Ausgabelichtschranke befand. Systemcode 13 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 3 musste 1 x zusätzlich drehen. Systemcode 23 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 3 musste 2 x zusätzlich drehen. Systemcode 33 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 3 musste 3 x zusätzlich drehen. Systemcode 43 bedeutet d. Rückgeldgeber Nr. 3 musste 4 x zusätzlich drehen. There has been a delay during coin change return. Hopper No. 3 had to do additional rotation(s) to distribute a coin because there was still a coin in the output light barrier. System code 13 means that the hopper No. 3 had to rotate one time more. System code 23 means that the hopper No. 3 had to rotate two more times. System code 33 means that the hopper No. 3 had to rotate three more times. System code 43 means that the hopper No. 3 had to rotate four more times. Bei Systemcode 13: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 11" in dieser Anleitung Bei Systemcode 23: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 21" in dieser Anleitung Bei Systemcode 33: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 31" in dieser Anleitung Bei Systemcode 43: Weitere Informationen siehe "Hopper-Ausgabe Systemcode 41" in dieser Anleitung System code 13: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 11." in this documentation. System code 23: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 21." in this documentation. System code 33: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 31." in this documentation. System code 43: For information, please refer to "Hopper dispenser system code 41." in this documentation. HERMANN Automation GmbH Seite/Page 19

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

1.1 VoIP - Kein Notruf möglich. 1.2 VoIP - Vorrang von Notrufen

1.1 VoIP - Kein Notruf möglich. 1.2 VoIP - Vorrang von Notrufen Read Me System Software 9.1.10 Patch 4 PED/BED Deutsch Folgende Fehler sind in Systemsoftware 9.1.10 Patch 4 korrigiert worden: 1.1 VoIP - Kein Notruf möglich (ID 19307) In bestimmten Konfigurationen konnte

Mehr

1.1 IPSec - Sporadische Panic

1.1 IPSec - Sporadische Panic Read Me System Software 9.1.2 Patch 2 Deutsch Version 9.1.2 Patch 2 unserer Systemsoftware ist für alle aktuellen Geräte der bintec- und elmeg-serien verfügbar. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden:

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten!

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten! Update Process Monitoring System ACHTUNG Für das Update des Process Monitoring Systems ist die Verwendung einer Industrie-SD-Speicherkarte (Artikel-Nr. W2T806599) mit schnellen Zugriffszeiten erforderlich.

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update 8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update Deutsche Anleitung zur Durchführung des Firmware Updates: Seite 2-10 English instruction guide for installing the firmware update: Page 11-17 1 Anleitung

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

DE EN. Quick Start Guide. eneo Scan Device Tool

DE EN. Quick Start Guide. eneo Scan Device Tool DE EN Quick Start Guide eneo Scan Device Tool Inhalt Inhalt...2 Allgemeines...3 Beschreibung der einzelnen Funktionen...3 Umstellen der eigenen im PC zu verwendenden IP-Adresse...6 2 Allgemeines Das eneo

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren.

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. equinux ID: Password/Passwort: 1 Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. English Mac Thank you for choosing an equinux product Your new TubeStick includes The Tube, a modern and convenient

Mehr

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1 PocketCinema A100W WiFi Connection Guide for Local version: 12718 Page 1 1. Apple AirPlay Mode (peer to peer) a. Turn on the A100W and wait until the SSID & Password information is shown on the top of

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Garmin Express Installation (Opel)

Garmin Express Installation (Opel) Garmin Express Installation (Opel) Deutsch Wichtiger Hinweis Diese Installation können Opel Mitarbeiter durchführen, wenn Sie die nötige Berechtigung besitzen, was in der Regel der Fall ist. Sollten Sie

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

Read Me System Software 7.9.5 PATCH 4. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden: 1.1 System. Im Basissystem sind folgende Fehler beseitigt worden:

Read Me System Software 7.9.5 PATCH 4. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden: 1.1 System. Im Basissystem sind folgende Fehler beseitigt worden: Read Me System Software 7.9.5 PATCH 4 Deutsch Diese Version unserer Systemsoftware ist für hybird-300- und hybird-600- Systeme verfügbar. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden: 1.1 System Im Basissystem

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

Beipackzettel Instruction leaflet

Beipackzettel Instruction leaflet Beipackzettel Instruction leaflet Montage an einen Wandarm Mounting to wall arm Pepperl+Fuchs GmbH Antoniusstr. 21 D-73249 Wernau Germany Tel.: +49(0) 621 776-3712 Fax: +49(0) 621 776-3729 www.pepperl-fuchs.com

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

1.1 VoIP - Ruf abgewiesen. 1.3 VoIP - Abbruch eines SIP-Rufs

1.1 VoIP - Ruf abgewiesen. 1.3 VoIP - Abbruch eines SIP-Rufs Read Me System Software 9.1.10 Patch 6 RNA Deutsch Folgende Fehler sind in Systemsoftware 9.1.10 Patch 6 korrigiert worden: 1.1 VoIP - Ruf abgewiesen (ID 19486) Es konnte vorkommen, dass ein eingehender

Mehr

Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk-

Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk- Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk- Rev 1.0 Device: Module/Subassembly: Re: K2M Firmware Update Einleitung Der K2M beinhaltet drei Prozessoren: Hauptprozessor, Streaming-Client Prozessor und

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

1.1 Media Gateway - SIP-Sicherheit verbessert

1.1 Media Gateway - SIP-Sicherheit verbessert Deutsch Read Me System Software 7.10.6 PATCH 2 Diese Version unserer Systemsoftware ist für die Gateways der Rxxx2- und der RTxxx2-Serie verfügbar. Beachten Sie, dass ggf. nicht alle hier beschriebenen

Mehr

Readme / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3

Readme / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3 / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3 Neuerungen und Änderungen Dieses Service Pack enthält alle Verbesserungen von SICAM_PQ_Analyzer_V2.00 Service Pack 1 und Service Pack

Mehr

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008 I IA Sensors and Communication - Process Analytics - Karlsruhe, Germany Page 6 of 10 Out Baking Of The MicroSAM Analytical Modules Preparatory Works The pre-adjustments and the following operations are

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

PPM Integrated UI Project Management Tabs into Item Detail

PPM Integrated UI Project Management Tabs into Item Detail Project Management Tabs into Item Detail A PLM Consulting Solution Public This consulting solution enables you to streamline your portfolio and project management process via an integrated UI environment.

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

English. Deutsch. niwis consulting gmbh (https://www.niwis.com), manual NSEPEM Version 1.0

English. Deutsch. niwis consulting gmbh (https://www.niwis.com), manual NSEPEM Version 1.0 English Deutsch English After a configuration change in the windows registry, you have to restart the service. Requirements: Windows XP, Windows 7, SEP 12.1x With the default settings an event is triggered

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr