Die BG-Kliniken: Spitzenmedizin menschlich.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die BG-Kliniken: Spitzenmedizin menschlich."

Transkript

1 Die BG-Kliniken: Spitzenmedizin menschlich.

2

3 Medizin, die mehr leistet. Der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung ist ein Garant für Fortschritt in medizinischer Forschung und Versorgung. Unter seinem Dach finden sich die leistungsfähigsten unfallchirurgischen Zentren der Bundesrepublik, die sogenannten BG-Kliniken. Ihre Träger sind die gewerblichen Berufsgenossenschaften und öffentlichen Unfallkassen. Die BG-Kliniken sind rund um die Uhr auf Not- und Katastrophenfälle vorbereitet: Mit eigenen Notarztwagen, Hubschraubern und hochqualifiziertem Fachpersonal können sie Unfallopfer im gesamten Bundesgebiet in kürzester Zeit kompetent versorgen. Ganzheitliche Therapiekonzepte begleiten die Patienten dabei von der ersten Hilfe bis zur Rückkehr in den beruflichen und privaten Alltag. Das Grundprinzip der BG-Kliniken heißt Integrierte Versorgung: die enge Verzahnung aller Behandlungsphasen durch ein ganzheitliches Heilverfahren. Umfassend, individuell und sektorübergreifend: Die BG-Kliniken bieten Akut- und Rehamedizin ohne Grenzen. Innovative Behandlungsmethoden, beste Medizintechnik, eine enge Vernetzung aller Fachbereiche und engagierte Mitarbeiter sichern eine herausragende Behandlungsqualität und machen die BG-Kliniken zu unverzichtbaren Bausteinen der deutschen Gesundheitsversorgung. Reinhard Nieper Geschäftsführer 3

4 Akut- und Rehamedizin ohne Grenzen Das Qualitätsmodell der BG-Kliniken basiert auf einem ganzheitlichen Versorgungskonzept, das akutmedizinische und rehabilitative Maßnahmen eng verzahnt. Die Steuerung der Behandlung erfolgt über alle medizinischen Sektoren hinweg aus einer Hand. Die Grundlage dafür bildet der gesetzliche Auftrag der Unfallversicherungen, jeden Patienten nach einem Unfall mit allen geeigneten Mitteln möglichst vollständig sozial und medizinisch zu rehabilitieren. Das organisatorische Zentrum dieser sektorübergreifenden Versorgung bilden die Reha-Manager: sie begleiten jeden Patienten bereits kurz nach der Rettung und koordinieren die gesamte Rehabilitation mit dem Ziel, den Weg zurück ins Leben zu ebnen. 4

5 Rund um die Uhr im Einsatz Unsere Kliniken spielen in der gesamten Unfallversorgung Deutschlands eine herausragende Rolle. Sie zeichnen sich durch Kompetenz, Fachwissen sowie exzellente personelle und technische Ausstattung aus. So zählen klinikeigene Rettungshubschrauber und Notarztwagen, modernste Schockräume und OP-Säle sowie hoch spezialisiertes medizinisches Fachpersonal zu unseren Standards. Zurück in die Zukunft Je nach Art und Schwere ihrer Verletzungen durchlaufen Unfallpatienten eine komplexe stationäre Rehabilitation. Schrittweise wird ihr Gesamtzustand stabilisiert, für eigenständige Mobilisation gesorgt, die Belastung gesteigert und Aktivität verbessert. Schließlich werden soziale Teilhabe und alltagsbezogenes Handeln geübt. Die kompetente und effiziente Vorbereitung auf die Rückkehr in ein selbstbestimmtes Leben fördert die Motivation der Patienten und trägt entscheidend zu einer erfolgreichen Therapie bei. 5

6 Know-How für alle Reha vor Rente Die BG-Kliniken sind anders als andere Kliniken ihre Arbeit endet nicht mit der Entlassung des Patienten, sondern erst mit seiner vollständigen Rückkehr in Beruf und Alltag. Durch berufsorientierte Rehabilitation an realitätsnahen Arbeitsplätzen führen interdisziplinäre Teams die Patienten Stück für Stück in ihr früheres Leben zurück. Das Training typischer Bewegungsabläufe und Fertigkeiten erfolgt an speziell abgestimmten Musterarbeitsplätzen, auf Innen- und Außentherapieflächen, in Werkstätten und an zahlreichen Simulationsmodulen. Die Expertise der BG-Kliniken bei der Behandlung schwer verletzter Patienten ist unbestritten: In den Traumanetzwerken der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie übernehmen sie daher eine führende Rolle. Und auch in anderen Netzwerken teilen die BG-Kliniken ihr Wissen: Durch zahlreiche telemedizinische Kooperationen mit regionalen Kliniken stellen sie Fachwissen zur Verfügung, helfen schnell und unkompliziert bei der Diagnostik, und unterstützen Mediziner bei der täglichen Arbeit vor Ort. Damit leisten die Kliniken einen wichtigen Beitrag zur Gesamtversorgung in Deutschland und sind gleichzeitig Wegbereiter für zukunftsweisende medizinische Versorgungslösungen. 6

7 Der Patient im Fokus Auch wer spitze ist, kann noch besser werden Höchste Patientensicherheit und beste Versorgungsqualität sind Grundpfeiler des Klinikverbunds. Die BG-Kliniken arbeiten systematisch daran, besonders gut zu sein und immer noch etwas besser zu werden. Dazu verwenden sie Instrumente der Qualitätssicherung, die oftmals weit über gesetzliche Vorschriften hinaus reichen und unterziehen sich vielfältigen freiwilligen Kontrollen. Sowohl in der Medizin als auch in der Rehabilitation sind die hervorragenden Leistungen der BG-Kliniken mit einer Vielzahl von Zertifizierungen belegt. Durch systematische Forschung und innovative Medizintechnik sorgen die BG-Kliniken für eine konstante Verbesserung ihrer Behandlungsmethoden und -prozesse. Die Kliniken engagieren sich mit zahlreichen Studien und Forschungsprojekten für den wissenschaftlichen Fortschritt der Akutund Rehamedizin und sorgen für eine effiziente Umsetzung in die Praxis. 7

8 Experten für schwere Fälle Die Kernkompetenzen der BG-Kliniken Wenn jede Minute zählt Bei der Versorgung mehrfachverletzter Patienten zählt jede Minute: Die interdisziplinären Rettungsstellen der BG-Kliniken sind rund um die Uhr im Einsatz. Effiziente Behandlungsprozesse und Aufnahmeverfahren bieten idealen Workflow und maximale Sicherheit für Patienten und Personal. In unmittelbarer Nähe zu den Behandlungsplätzen liegen Computertomographie und ambulante OPs. Für schwere Schädel-Hirn-Verletzungen stehen hervorragend ausgestattete neurologische und neurochirurgische Spezialabteilungen zur Verfügung. Chirurgen, Anästhesisten, Radiologen und notfallmedizinisch geschulte Pflegekräfte arbeiten Hand in Hand und sorgen so nach schweren Unfällen zu jeder Tagesund Nachtzeit für eine ideale Erst- und Weiterversorgung ihrer Patienten. 8

9 Zurück ins Leben In Deutschland gibt es über Betten für die Behandlung von Rückenmarksverletzten die Hälfte dieser Behandlungsplätze befindet sich in BG-Kliniken. In ihren Spezialabteilungen werden Patienten versorgt, die durch Unfälle oder Erkrankungen eine Querschnittlähmung erlitten haben. Das Hauptziel jeder Therapie ist größtmögliche Selbständigkeit und Lebensqualität für die Patienten. Das Behandlungskonzept umfasst drei Phasen: die Akutversorgung nach dem Unfall, weiterführende Rehabilitation sowie eine lebenslange Nachsorge. Spezialisierte Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen und Sozialarbeiter arbeiten gemeinsam mit den Patienten für die Rückkehr in ein möglichst selbstbestimmtes Leben. 9

10 Hände in besten Händen Heilung für Körper und Seele Bei schweren Brandverletzungen leiden Betroffene häufig noch jahrelang unter den Folgen. Viele Patienten sind schwer traumatisiert an Körper und Seele. Die Abteilungen für Schwerbrandverletzte der BG-Kliniken gehören zu den modernsten Verbrennungszentren Europas; ihre Mitarbeiter gelten international als führende Fachexperten. Ob Kunst- oder Eigenhaut von der Akutversorgung bis zur abschließenden Narbenbehandlung kommen jederzeit die neuesten Verfahren zum Einsatz, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Denn das Ziel ist nicht nur die funktionelle und ästhetische, sondern auch die psychische und soziale Wiederherstellung der Patienten. Die menschliche Hand ist Werkzeug und Sinnesorgan zugleich, ihre ungestörte Funktion von zentraler Bedeutung für das tägliche Leben. Die Therapie komplexer Handverletzungen und Funktionsstörungen der oberen Extremitäten ist daher eine weitere Kernkompetenz der BG-Kliniken. Zu den hier eingesetzten Therapieformen gehören Krankengymnastik, Massage, Ergo-, Schmerz- und Elektrotherapie, Sportmedizin und Psychotraumatologie. Mit diesem breiten Leistungsspektrum gewährleisten die Kliniken eine systematische Weiterversorgung; Therapiemethoden wie Bogenschießen, Kegeln oder Wasserbehandlungen ergänzen das individuell auf Patientenbedürfnisse abgestimmte Reha-Programm. 10

11 Mit allen geeigneten Mitteln Die septische Chirurgie behandelt alle Arten von Infektionen des Bewegungsapparates. Diese können trotz innovativer Techniken und der Einhaltung strenger Hygieneregeln als Folge von schweren Verletzungen und nach Operationen auftreten. Werden sie nicht rechtzeitig diagnostiziert und behandelt, müssen die Patienten mit langwierigen Problemen rechnen. In den Zentren für septische Chirurgie der BG-Kliniken erarbeiten Expertenteams optimale Lösungen für Patienten mit chronischen Entzündungen von Knochen, Weichteilen oder Wirbelkörpern. Dabei kommen die modernsten Methoden des Wundmanagements zum Einsatz. 11

12 Standorte Unfallkrankenhaus Berlin Warener Straße Berlin Telefon Beschäftigte: Planbetten: 550 Fallzahlen * (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Prof. Dr. Ernst Haider Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp Pflegedirektor: Dipl.-Kfm. (FH) Matthias Witt Kaufmännischer Direktor: Dipl.-Ök. Marcus Aulmann, MBA Fachdisziplinen Unfallchirurgie und Orthopädie, Rückenmarkverletzungen, Brandverletzungen und plastische Chirurgie, Hand-, Replantationsund Mikrochirurgie, Innere Medizin, Neurologie mit Stroke-Unit und Frührehabilitation, Urologie und Neuro-Urologie, Allgemeinund Viszeralchirurgie, Neurochirurgie, Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, Hals-Nasen- Ohren-Heilkunde, Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Radiologie und Neuroradiologie, Sportmedizin Besondere Leistungsmerkmale Traumazentrum der Maximalversorgung überregionale Stroke-Unit 13 OPs, davon 2 i-suite- und 4 ambulante OPs interventionelle Kardiologie mit 2 Herzkatheterlaboren Forschungszentrum Telemedizin physikalische Therapie und Rehabilitation Rettungshubschrauber und Notarztwagen Digitale Radiologie und Telemedizin Zentrum für Notfalltraining und Maritime Medizin 2 Dachlandeplätze * inkl. Kooperationshäuser 12

13 BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum Bürkle de la Camp-Platz Bochum Telefon Beschäftigte: Planbetten: 622 Fallzahlen: * (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Johannes Schmitz Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Thomas A. Schildhauer Pflegedirektor: Peter Fels Verwaltungsdirektorin: Dr. Regina Wiedemann Fachdisziplinen Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie, Septische Chirurgie, Intensivmedizin, Neurochirurgie/ Neurotraumatologie, Rückenmarkverletzte, Viszeralchirurgie, Plastische Chirurgie, Schwerbrandverletzte, Handchirurgie, Herz-/Thoraxchirurgie, Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie, Diabetologie, Gastro enterologie, Hepatologie, Kardiologie, Angiologie, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin, Beatmungsmedizin, Neurologie, Neurologische Traumatologie/ Neurorehabilitation, Anästhesie, Schmerzmedizin, Palliativmedizin, Radiologie, Nuklearmedizin, Labormedizin, Fachübergreifende Frührehabilitation Besondere Leistungsmerkmale Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum Zertifiziertes überregionales Traumazentrum Zentrum zur Versorgung von Schwerbrandverletzten Zentrum zur Versorgung von Querschnittgelähmten Handchirurgiezentrum Rehabilitationszentrum Zwei Hubschrauberlandeplätze, Notarztwagen am Klinikum ECMO-Zentrum (Intensivversorgung mit mobilen Herz-/Kreislaufunterstützungssystemen) Zentrum für neurorobotales Bewegungstraining mit HAL -System * inkl. Kooperationshäuser 13

14 BG Unfallklinik Duisburg Großenbaumer Allee Duisburg Telefon Beschäftigte: 670 Planbetten: 289 Fallzahlen: (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Dr. Hans-Peter Schlaudt Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Dieter Rixen Verwaltungsdirektor: Pascal Eller Fachdisziplinen Orthopädie, Unfallchirurgie, Handchirurgie, Plastische Chirurgie, Schwerbrandverletzungen, Schmerzmedizin, Sportmedizin, Wirbelsäulenverletzungen, Exoprothetik, Anästhesie, Innere Medizin, Neurologie, Psychologie, Radiologie, Urologie, Neurochirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Rehabilitation Besondere Leistungsmerkmale Überregionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk Ruhrgebiet Standort des Rettungshubschraubers Christoph 9 Medizinische Kompetenzzentren für Wirbelsäulenverletzungen Pseudoarthrosen Sportmedizin/Sporttraumatologie Exoprothetik und Schwerbrandverletzte 14

15 BG Unfallklinik Frankfurt am Main Friedberger Landstraße Frankfurt am Main Telefon Beschäftigte: 744 Planbetten: 351 Fallzahlen: (stationär), (ambulant)* Geschäftsführer: Prof. Dr. med. Reinhard Hoffmann, Dr. Hans-Peter Schlaudt Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Reinhard Hoffmann * inkl. Kooperationshäuser und MVZ Fachdisziplinen Unfallchirurgie, Orthopädische Chirurgie, Berufsgenossenschaftliche Heilverfahrenssteuerung und Rehabilitation, Psychotraumatologie, Wirbelsäulenchirurgie, Neurotraumatologie, Rückenmarkverletzungen, Septische Chirurgie, Plastische, Hand- und Rekonstruktive Chirurgie, Orthopädische und traumatologische Fußchirurgie, Sportorthopädie, Knie- und Schulterchirurgie, Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Urologie, Plastische Chirurgie Besondere Leistungsmerkmale Überregionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk Hessen Süd Standort des Rettungshubschraubers Christoph 2 und des Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF 1) Medizinische Kompetenzzentren für Wirbelsäulenchirurgie, Sportorthopädie, Fußchirurgie, Septische Chirurgie, Handchirurgie und Rückenmarkverletzte 15

16 BG Kliniken Bergmannstrost Halle Merseburger Straße Halle Telefon Beschäftigte: Planbetten: 560 Fallzahlen: (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Dr. jur. Hubert Erhard, Prof. Dr. Stephan Brandenburg (Stv.) Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Gunther O. Hofmann Pflegedirektor: Henry Rafler Fachdisziplinen Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Plastische und Handchirurgie, Brandverletzungen, Rückenmarkverletzungen, Orthopädie, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Neurochirurgie, Neurologie, Fachübergreifende Frührehabilitation, Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Medizinische Klinik, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Schmerzzentrum, bildgebende Diagnostik und Interventionsradiologie, Medizinische Psychologie Besondere Leistungsmerkmale Überregionales Traumazentrum Brandverletztenzentrum Neurozentrum Zentrum für Rückenmarkverletzte Kompetenzzentrum für Knochenersatzverfahren Rehabilitation Verwaltungsdirektorin: Ilona Hruby 16

17 BG Unfallkrankenhaus Hamburg Bergedorfer Straße Hamburg Telefon Beschäftigte: Planbetten: 592 Fallzahlen: * (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Dr. jur. Hubert Erhard, Bernd Krasemann (Stellv.) Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Christian Jürgens Pflegedienstleitung: Oliver Praße, Martin Osbahr Fachdisziplinen Unfallchirurgie, Orthopädie, Sporttraumatologie, Septische Knochen- und Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Plastische Chirurgie, Mikrochirurgie, Schwerbrandverletztenversorgung, Querschnittgelähmtenversorgung, Anästhesie, Intensivmedizin, Rettungsmedizin, Neurotraumatologie/Rückenmarkverletzte, Neurologie, Neurochirurgie, Psychotraumatologie, Neurorehabilitation, Fachübergreifende Frührehabilitation, komplexe stationäre Rehabilitation, Radiologie, Urologie, Neurourologie, Berufsdermatologie, Biomechanisches Labor Besondere Leistungsmerkmale Größtes nationales Zentrum zur Behandlung von Querschnittgelähmten Eine der modernsten und größten Brandverletztenstationen Deutschlands Zertifiziertes überregionales Traumazentrum Sportkompetenz Netzwerk in Norddeutschland zur Betreuung von Profisportlern (Leistungsdiagnostik) SGB-VII-Abteilungen in norddeutschen Maximalversorgungskliniken * inkl. Kooperationshäuser 17

18 BG Klinik Ludwigshafen Ludwig-Guttmann-Straße Ludwigshafen Telefon Beschäftigte: Planbetten: 528 Fallzahlen: (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Fabian Ritter Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Paul Alfred Grützner Pflegedirektor: Michael Nicklas Kaufmännischer Direktor: Christoph Bendick Fachdisziplinen Unfallchirurgie und Orthopädie, Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletzungen, Septische Chirurgie Knochen, Gelenk- und Protheseninfektionen, Querschnittlähmungen, technische Orthopädie, Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Radiologie, Neurochirurgie, Rehabilitation Besondere Leistungsmerkmale Schwerbrandverletztenzentrum Zentrum für rekonstruktive Gelenkchirurgie Überregionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk Pfalz Notfallmedizinisches Zentrum Tätigkeitsorientierte Rehabilitation von Brandverletzten Forschungs- und Lehrbereich mit S1/S2-Labor Wirbelsäulenzentrum Reha-Zentrum 18

19 BG Unfallklinik Murnau Prof.-Küntscher-Straße Murnau a. Staffelsee Telefon Beschäftigte: Planbetten: 487 Fallzahlen: (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Prof. Dr. Volker Bühren, Karl-Heinz Kaufmann Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Volker Bühren Pflegedirektor: Wolfgang Loth Fachdisziplinen Unfallchirurgie, Trauma-, Gelenk-, Wirbelsäulenchirurgie, Septische Chirurgie, Rückenmarkverletzungen, Neurochirurgie/ Neurologie, Intensivmedizin, Anästhesiologie, Schmerztherapie, Handchirurgie, Plastische Chirurgie, Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie und Brandverletztentherapie, Urologie, Radiologie, Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation Besondere Leistungsmerkmale Schwerverletztenversorgung Wirbelsäulenchirurgie und Rückenmarkverletztenzentrum Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie Septische Chirurgie, Schwerbrandverletztenbehandlung und Druckkammerzentrum Interventionelle Neuroradiologie und Schlaganfallbehandlung Verwaltungsdirektor: Sarah Heinze 19

20 BG Klinik Tübingen Schnarrenbergstraße Tübingen Telefon Beschäftigte: 951 Planbetten: 346 Fallzahlen*: (stationär), (ambulant) Geschäftsführer: Fabian Ritter Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Ulrich Stöckle Pflegedirektorin: Doris Dietmann Kaufmännischer Direktor: Michael Schuler Fachdisziplinen Unfall und Wiederherstellungschirurgie, Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen, Querschnittlähmung, Orthopädie und Rehabilitationsmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation und Prävention, Radiologische Diagnostik, Unfallmedizinische Forschung Besondere Leistungsmerkmale Überregionales Traumazentrum im zertifizierten TraumaNetzwerk Südwürttemberg Zertifiziertes Studienzentrum der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen (AO) Kopf-Hals-Tumorzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.v. Schwerbrandverletztenzentrum Zentrum für die Behandlung von Querschnittgelähmten Zentrum für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie Eigenes Forschungslabor 20

21 BG Klinik für Berufskrankheiten Bad Reichenhall Münchner Allee Bad Reichenhall Telefon Beschäftigte: 95 Planbetten: 138 Fallzahlen: (stationär) Geschäftsführer: Prof. Bernd Petri Ärztlicher Direktor: Dr. med. Wolfgang Raab Fachdisziplinen Berufsbedingte Atemwegs- und Lungenerkrankungen, Berufsdermatosen, Psychotraumatologie Besondere Leistungsmerkmale Bad Reichenhaller Alpensole und modernste apparative Ausstattung zur Behandlung berufsbedingter Atemwegs- und Lungenerkrankungen Prävention berufsbedingter Hauterkrankungen Myoreflextherapie 21

22 BG Klinik für Berufskrankheiten Falkenstein Lauterbacher Straße Falkenstein Telefon Beschäftigte: 93 Planbetten: 130 Fallzahlen: (stationär) Geschäftsführer: Ass. Theodor Bülhoff Ärztliche Direktorin: Dr. med. Nicola Kotschy-Lang Fachdisziplinen Pneumologie/Allergologie, Arbeitsmedizin, Berufsdermatologie Besondere Leistungsmerkmale Behandlung und Rehabilitation berufsbedingter Lungen- und Atemwegserkrankungen Behandlung und Rehabilitation berufsbedingter Hauterkrankungen Gutachtenerstellung Hochmodernes Lungenfunktionslabor einschließlich Spiroergometrie PACS mit digitaler Radiografie Sporttherapie mit Schwerpunkt Lungensport Sole-Inhalationen Atemtherapie und Atemschulung Teil- und Ganzkörperbestrahlungen (UVA, UVB) 22

23 BG Unfallbehandlungsstelle Berlin Hildegardstraße Berlin Telefon Beschäftigte: 40 Fallzahlen: (ambulant) Geschäftsführer: Prof. Dr. Ernst Haider Chefarzt: Dr. med. Sebastian Vahrmeyer Besondere Leistungsmerkmale ambulante Akutversorgung Unfallverletzter Steuerung bzw. Überwachung von Heilverfahren Gutachtenerstellung Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) Arbeitstherapie ambulante neurologische Rehabilitation und Neuropsychologie Spezialsprechstunden Akutsprechstunde D-Arztsprechstunde handchirurgisch-d-ärztliche Sprechstunde Fußsprechstunde neurologisch-psychiatrische Sprechstunde psychotraumatologische Sprechstunde neuropsychologische Sprechstunde Prothesensprechstunde (Exoprothesen) Schuhspezialsprechstunde 23

24 BG Unfallambulanz und Rehazentrum Bremen Industriestraße Bremen Telefon Mitarbeiter: 90 Fallzahlen: (ambulant) Geschäftsführer: Michael Neumann, Jürgen Brötje Chefarzt: Dr. med. Torsten Möller Besondere Leistungsmerkmale Unfallchirurgische Ambulanz im Rahmen des D-Arzt-Verfahrens Tägliche Sprechzeiten für das Reha- Management der Berufsgenossenschaften und der Unfallkassen Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) mit Reha-Assessment Arbeitsplatzbezogene Muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR) Arbeitsspezifische Medizinische Trainingstherapie (AMTT) Physiotherapie, Ergotherapie, Arbeitstherapie Prävention und Betriebliche Gesundheitsförderung Fasziendistorsionsmodell (FDM) Osteopathie Gutachtenerstellung Psychotraumatologische Sprechstunde Arbeitstherapeutische Leistungsanalyse Orthopädische Schuhversorgung/ Schuhsprechstunde Gehschule für Prothesenträger Prothesentechnik Fachdienst für berufliche Integration 24

25 Die BG-Kliniken im Überblick 25

26 Zahlen und Fakten Einige Leistungszahlen des Klinikverbundes im Überblick Aktuelle Kennzahlen 2013 Kliniken und Unfallbehandlungsstellen Planbetten Fallzahl (stationär) davon gesetzliche Unfallversicherung Verweildauer (stationär) gesamt Verweildauer f. Akutbehandlungen gesamt Verweildauer f. Rehabilitationsbehandlungen gesamt 12,40 Tage 11,34 Tage 24,76 Tage Fallzahl (ambulant) Notfälle ambulant (gesetzliche Krankenversicherung) Operationen (stationär) Operationen (ambulant) Gutachten Umsatzerlöse Investitionen gesamt Beschäftigte gesamt davon Ärztlicher Dienst darunter: Fachärzte 941 davon Pflegedienst (ohne Funktionsdienst) davon Physikalische Therapie und Rehabilitation Auszubildende und Schüler (gesamt) 369 Einsätze mit eigenem Hubschrauber Einsätze mit eigenem Notarztwagen

27

28 Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung e. V. (KUV) Friedrichstraße Berlin Telefon: Fax: Internet: Neue Anschrift ab November 2014: Glinkastr Berlin

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

BG-Heilverfahrenssteuerung und Rehabilitation

BG-Heilverfahrenssteuerung und Rehabilitation BG-Heilverfahrenssteuerung und Rehabilitation Priv. Doz. Dr. med. habil. Pawel Bak Leiter der Abteilung für berufsgenossenschaftliche Heilverfahrenssteuerung und Rehabilitation und Chefarzt der Abteilung

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Einrichtungskonzept der Abteilung für Neurorehabilitation Einleitung

Einrichtungskonzept der Abteilung für Neurorehabilitation Einleitung Einrichtungskonzept der Abteilung für Neurorehabilitation Einleitung Neurozentrum Neurorehabilitation Die gesetzlichen Unfallversicherungen haben die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten nach Arbeits-

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

49. Berliner Krankenhausseminar

49. Berliner Krankenhausseminar Mobile Datenerfassung und e-visite 49. Berliner Krankenhausseminar Mobile Datenerfassung und e-visite - Felix Katt 26.06.2013 Agenda Vorstellung ukb Mob Visite Historie Mob. Visite Randbedingungen Mob.

Mehr

Exzellenz in Medizin. Akutmedizin. www.srh-kliniken.de

Exzellenz in Medizin. Akutmedizin. www.srh-kliniken.de Exzellenz in Medizin Akutmedizin AMBULANTE VERSORGUNG REHABILITATION www.srh-kliniken.de Inhalt Willkommen 5 SRH Konzern 6 SRH Kliniken 9 Leitbild 10 Medizinisches Leistungsspektrum 12 Qualität und Patientensicherheit

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Referenznummer: 30285AA Bewerbungsunterlagen für die Position als: Assistenzarzt für

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

hole-in-one für ihre gesundheit

hole-in-one für ihre gesundheit hole-in-one für ihre gesundheit Wo Leidenschaft und Prävention sich treffen Golf und Gesundheit im Einklang Technik, Prävention und Rehabilitation Im Rahmen der sportmedizinischen Rehabilitation spezialisiert

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Evangelisches Klinikum Niederrhein

Evangelisches Klinikum Niederrhein Qualitätspartner der PKV PARTNER Privaten der Verband Krankenversicherung e.v. I L A TÄT U & Eigendarstellung des Hauses: Evangelisches Klinikum Niederrhein Evangelisches Krankenhaus Niederrhein Duisburg

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte KRAFT DER BEWEGUNG: ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN

Wir mobilisieren Kräfte KRAFT DER BEWEGUNG: ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN Wir mobilisieren Kräfte KRAFT DER BEWEGUNG: ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN SICH WIEDER BEWEGEN LERNEN MIT KÖRPER, GEIST UND SEELE. Der Mensch im Mittelpunkt Jeder Schmerz hat seinen Grund. Wir suchen seine

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

Physiotherapie im Überblick

Physiotherapie im Überblick Physiotherapie im Überblick UNSER THERAPIEANGEBOT Physiotherapie im Überblick Das Ziel jeder physiotherapeutischen Behandlung ist es, die körperliche Leistungsfähigkeit von Patientinnen und Patienten möglichst

Mehr

Informationen. zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein

Informationen. zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein PJ 2014 Informationen zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein Wahlfächer Aufteilung Innere Medizin und Chirurgie Sehr geehrte Studierende, als Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

PRIVÉ. Ganz privat. Universitätsklinik Balgrist

PRIVÉ. Ganz privat. Universitätsklinik Balgrist PRIVÉ Ganz privat Universitätsklinik Balgrist Persönliche Betreuung Einleitung «Balgrist Privé» für gehobene Ansprüche Als privat- oder halbprivatversicherter Patient geniessen Sie in der Universitätsklinik

Mehr

Steckbrief: ADT-Mitglieder (Tumorzentren, Onkologische Schwerpunkte, CCC)

Steckbrief: ADT-Mitglieder (Tumorzentren, Onkologische Schwerpunkte, CCC) Bezeichnung Funktionen Name der Einrichtung / des ADT-Mitglieds: Vorsitzender / Leiter: bitte genaue Bezeichnung des - Amtes / der Funktion Geschäftsführung Koordinator: Name der Ansprechpartner der Stelle

Mehr

Liste der am Vermittlungsverfahren der ZA-Schwerbrandverletzte beteiligten Krankenhäuser ( Stand April 2007 )

Liste der am Vermittlungsverfahren der ZA-Schwerbrandverletzte beteiligten Krankenhäuser ( Stand April 2007 ) 1B Universitätsklinikum Schleswig- Prof. Dr. med. P. Mailänder Beleuchteter Hubschrauberlandepl. Holstein, Campus Lübeck Ansprechpartner 4 Rettungsfahrzeug zum Transport Plastische und Handchirurgie, Prof.

Mehr

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh FINDEN SIE EINE GESUNDE BALANCE ZWISCHEN AKTIVITÄT UND ENTSPANNUNG. ENTDECKEN SIE EINEN

Mehr

Klinikführer München 2008/2009

Klinikführer München 2008/2009 Klinikführer München 2008/2009 QualitätsKompass von AnyCare QualitätsKompass 2. Auflage 2008 MVS Medizinverlage Stuttgart Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3505 1 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

plan 4 architekten/archlab Wegweiser für Patienten Wissenswertes zum Klinikaufenthalt

plan 4 architekten/archlab Wegweiser für Patienten Wissenswertes zum Klinikaufenthalt plan 4 architekten/archlab Wegweiser für Patienten Wissenswertes zum Klinikaufenthalt shotshop Daniel Schmidt Wir stellen uns vor Wegweiser für Patienten Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt

Mehr

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München über das Berichtsjahr

Mehr

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Direktor: Univ.- Prof. Dr. med. dent. Dr. med. H.- R. Metelmann Daten und Fakten Ferdinand - Sauerbruch - Straße Bettenhaus

Mehr

Weiterbildungskonzept Klinik für Pneumologie, Departement Innere Medizin, UniversitätsSpital Zürich

Weiterbildungskonzept Klinik für Pneumologie, Departement Innere Medizin, UniversitätsSpital Zürich Weiterbildungskonzept Klinik für Pneumologie, Departement Innere Medizin, UniversitätsSpital Zürich 1. Allgemein Pneumologische Klinik am UniversitätsSpital mit Ambulatorium, stationäre Patienten und Konsiliardienst

Mehr

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor / Gelderland-Klinik Betriebsleitung / Abteilungsleitungen Betriebsleitung Christoph Weß Kaufmännischer Direktor 1000 c.wess@clemens-hospital.de Heike Günther 1002/1004 3000 verwaltung@clemens-hospital.de

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html Schwerverbranntenzentren in der Bundesrepublik Deutschland Aachen Universitätsklinikum Aachen Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie Prof. Dr. Dr. Pallua Tel. 0241 8089-700 Intensivstation

Mehr

RehaCity Basel. Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB

RehaCity Basel. Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB RehaCity Basel Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB Willkommen in der RehaCity Basel An sechs Tagen der Woche bieten wir Ihnen auf rund 400 m 2 optimale

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 17. Juni 2014 im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried zum Thema "Krankenhausstandort Barmherzige Schwestern

Mehr

7.6 Facharzt / Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie (Plastischer und Ästhetischer Chirurg / Plastische und Ästhetische Chirurgin)

7.6 Facharzt / Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie (Plastischer und Ästhetischer Chirurg / Plastische und Ästhetische Chirurgin) Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom 01.05.2005, geändert zum 01.02.2012 (siehe jeweilige Fußnoten) 7.6 Facharzt / Fachärztin für Plastische und Ästhetische

Mehr

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel.

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Medizinische REHABILITATION Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Wir sind ganz nah bei Ihnen, denn zur Rehabilitation gehören sehr private Momente

Mehr

1. Bitte füllen Sie für inhaltlich nicht zusammenhängende Änderungsvorschläge jeweils ein eigenes Formular aus.

1. Bitte füllen Sie für inhaltlich nicht zusammenhängende Änderungsvorschläge jeweils ein eigenes Formular aus. Änderungsvorschlag für den OPS 2016 Bearbeitungshinweise 1. Bitte füllen Sie für inhaltlich nicht zusammenhängende Änderungsvorschläge jeweils ein eigenes Formular aus. 2. Füllen Sie dieses Formular elektronisch

Mehr

Gesundheitscampus Bad Homburg

Gesundheitscampus Bad Homburg Gesundheitscampus Bad Homburg Alles für Ihre Gesundheit. An einem Ort. www.gesundheitscampus.com 2 DAS KONZEPT Gesundheit ohne Umwege Bereits vor Fertigstellung des Facharztzentrums ist es zum größten

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Klinikum Bamberg über das Berichtsjahr 2010 IK: Datum: 260940029 12.07.2011 Einleitung Klinikum am Bruderwald, Klinikum am Michelsberg

Mehr

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Dr. Michael Svitak Zentrum für verhaltenstherapeutische Medizin Klinikum Staffelstein Handbuch zum Leitfaden 2005

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE Herrn Prof. Dr.med. Wilhelm Schwartz Vorsitzender des Sachverständigenrates f. die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen c/o Bundesministerium für Gesundheit Am

Mehr

Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Zollernalb Klinikum ggmbh Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten am Zollernalb Klinikum Balingen und Albstadt Zollernalb Klinikum

Mehr

Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung

Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung Dr. Stefan Loos IGES Institut Düsseldorf, 26.02.2013 I G E S I n s t i t u t G m b H w w

Mehr

Fachbereich Chirurgie

Fachbereich Chirurgie Fachbereich Chirurgie KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE Persönliche medizinische Betreuung Unsere Fachärztinnen und Fachärzte erfüllen als ausgewiesene Spezialisten höchste Ansprüche. In allen Bereichen können

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte. Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN

Wir mobilisieren Kräfte. Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN Wir mobilisieren Kräfte Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN Die natürliche Bewegung zurückgewinnen Gelenke und Wirbelsäule sind hohen Belastungen ausgesetzt, besonders bei Menschen,

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Dr. med. Andreas Lipécz Facharzt für Innere Medizin, Hausarzt Mitglied im Vorstand des Gesundheitsnetzes QuE Nürnberg Berlin, 24.02.2015 KBV-Tagung Praxisorientierung

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Was kann die Deutsche Rentenversicherung für Krebserkrankte tun? Irassi Neumann Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland

Was kann die Deutsche Rentenversicherung für Krebserkrankte tun? Irassi Neumann Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland Was kann die Deutsche Rentenversicherung für Krebserkrankte tun? Irassi Neumann Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland Gesetzliche Grundlagen 15 SGB VI für Versicherte, die im Erwerbsleben stehen

Mehr

Physiotherapie Merian Iselin. Bewegung und Rehabilitation

Physiotherapie Merian Iselin. Bewegung und Rehabilitation Physiotherapie Merian Iselin Bewegung und Rehabilitation Wo im nachfolgenden Text die männliche Form gewählt wurde, gilt sie auch für weibliche Personen. Physiotherapie allgemein Die Physiotherapie ist

Mehr

Herzzentrum Brandenburg. in Bernau bei Berlin

Herzzentrum Brandenburg. in Bernau bei Berlin Herzzentrum Brandenburg in Bernau bei Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, das Herzzentrum Brandenburg in Bernau bei Berlin zählt mit seinen 1.400 Operationen am offenen Herzen und über 4.300 Behandlungen

Mehr

Die aktuellen KandidatInnen:

Die aktuellen KandidatInnen: Die aktuellen KandidatInnen: GRPconsult MMAG. PETER GRILL Steiglandweg 1, 4060 Leonding / Austria Tel.: +43 699 107 52 909, Fax: +43 732 671 500 Mail: office@grpconsult.at, www.grpconsult.at Turnusarzt

Mehr

Weiterbildungscurriculum 2013 der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin Version 28. April 2013

Weiterbildungscurriculum 2013 der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin Version 28. April 2013 Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedzin Zentrum für ambulante Hand-, Fuß- und Arthroskopische Chirurgie Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 Chefarzt: Prof. Dr. med. H.

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

10. TK Techniker Krankenkasse

10. TK Techniker Krankenkasse 10. TK Techniker Krankenkasse 1411 Die Techniker Krankenkasse gesund in die Zukunft Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit langer Tradition. Seit über 125 Jahren kümmert

Mehr

Spitzenmedizin am Bewegungsapparat

Spitzenmedizin am Bewegungsapparat Spitzenmedizin am Bewegungsapparat An schönster Lage Die Uniklink Balgrist liegt auf einer Anhöhe über der Stadt Zürich und bietet einen herrlichen Blick auf den Zürichsee und die Alpen. An schönen Tagen

Mehr

Experten-Zweitmeinung: Gut beraten und bestmöglich behandelt.

Experten-Zweitmeinung: Gut beraten und bestmöglich behandelt. n-zweitmeinung: Gut beraten und bestmöglich behandelt. Eine Sonderleistung der KLuG Krankenversicherung www.klug.ch Sicher ist sicher. Die n-zweitmeinung als eine beruhigende Entscheidungshilfe: Wer bei

Mehr

Medizinische Vorträge. Programm 2015. Treff um 11 Info-Treff WAZ-Medizinforum Weitere Veranstaltungen

Medizinische Vorträge. Programm 2015. Treff um 11 Info-Treff WAZ-Medizinforum Weitere Veranstaltungen Evangelisches Krankenhaus Mülheim / Ruhr Seit 1850 DEM MENSCHEN VERPFLICHTET Medizinische Vorträge Programm 2015 Treff um 11 Info-Treff WAZ-Medizinforum Weitere Veranstaltungen EIN HAUS DER ATEGRIS Februar

Mehr

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH Ob für Rettungsdienste, Ärztliche Dienste, Pflegedienste, ambulante Pflege oder für Arztpraxen - wir haben die passenden Fach- und Hilfskräfte im Gesundheits-

Mehr

Der Geschäftsführer. Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg

Der Geschäftsführer. Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg Der Geschäftsführer Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg An die an der berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung beteiligten H-ÄrztInnen in Bayern und Sachsen Modellprojekt Verbesserung

Mehr

Heilung von Körper und Seele

Heilung von Körper und Seele H e i l u n g v o n K ö r p e r u n d S e e l e Heilung von Körper und Seele Die Klinik Wersbach Die Klinik liegt im Bergischen Land, in einer idyllischen Region Deutschlands, umgeben von Wald und reiner

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Physiotherapie. Bewegung ein Grundbedürfnis

Physiotherapie. Bewegung ein Grundbedürfnis Physiotherapie Bewegung ein Grundbedürfnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Ziele der Therapie 2 Leistungsangebot der Physiotherapie 3 Fachbereiche der Physiotherapie am Kantonsspital Münsterlingen 7 Wichtige

Mehr

Physikalische Therapie

Physikalische Therapie Simbach. Pfarrkirchen. Eggenfelden Physikalische Therapie Stationär und ambulant Im Mittelpunkt steht der Mensch. Stationär und ambulant Behandlungsschwerpunkt Physikalische Therapie Hoch qualifiziert.

Mehr

Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen. www.medeconruhr.de

Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen. www.medeconruhr.de Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen www.medeconruhr.de Netzwerk der Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet. Rund 150 Mitglieder (Kliniken, Krankenkassen, Forschung, Industrie,

Mehr

Rehabilitation Physiotherapie Gesundheitsförderung

Rehabilitation Physiotherapie Gesundheitsförderung Rehabilitation Physiotherapie Gesundheitsförderung Fachärzte Orthopädie Chirurgie Unfallchirurgie Dipl. Sportlehrer Sporttherapeuten Fachausbildung Rehabilitation Vertiefte Kenntnisse: Trainings- und Bewegungslehre

Mehr

Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe?

Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe? Potsdam, 16. September 2008 Qualitätsmessung und Qualitätsmanagement mit Routinedaten (QMR) Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe? Michael Heberer Mitglied der Spitalleitung

Mehr

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Vorwort Mit der Zertifizierung von Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie verfolgt die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage

Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage In der Clienia Privatklinik Schlössli Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Bewegen Erleben Handeln Seelische und körperliche

Mehr

Kompendium der medizinischen Begutachtung digital

Kompendium der medizinischen Begutachtung digital Herausgeber: Axel Ekkernkamp Mike Peters Michael Wich Kompendium der medizinischen Begutachtung digital effektiv und rechtssicher Spitta Verlag GmbH & Co. KG Ammonitenstraße 1 72336 Balingen www.spitta.de

Mehr

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen Dr. I. Paikert-Schmid B. Wermuth ärztliche Leitung Pflegedienstleitung Derzeitige Struktur Versorgungsbereich und Spezialangebote kbo-isar-amper-klinikum

Mehr

Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung Fort- und Weiterbildung Monatliche Fortbildung im Rahmen des Gefäßzentrums (siehe Fortbildungskalender) Monatliche Fortbildung im Rahmen des Chirurgischen Zentrums (siehe Fortbildungskalender) Wöchentliche

Mehr

Erste Einschätzungen aus Sicht der Qualitäts- und Risikomanager/-innen DIN EN 15224

Erste Einschätzungen aus Sicht der Qualitäts- und Risikomanager/-innen DIN EN 15224 Erste Einschätzungen aus Sicht der Qualitäts- und Risikomanager/-innen DIN EN 15224 DIN EN 15224 Eine neue Zertifizierungsnorm im Gesundheitswesen Hannover 09.11.2012 Dr. med. Martin Kramer Stabsstelle

Mehr

Autor: Dipl. KH-BW Günther Suppan in Zusammenarbeit mit Prim. Dr. Pfeffel, Regina Kern, MSc, MBA und Prim. Dr. Freystetter DESA, MSc, MBA.

Autor: Dipl. KH-BW Günther Suppan in Zusammenarbeit mit Prim. Dr. Pfeffel, Regina Kern, MSc, MBA und Prim. Dr. Freystetter DESA, MSc, MBA. Autor: Dipl. KH-BW Günther Suppan in Zusammenarbeit mit Prim. Dr. Pfeffel, Regina Kern, MSc, MBA und Prim. Dr. Freystetter DESA, MSc, MBA Verteiler: Datum: 12.März 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

Qualitätssicherung in der onkologischen Rehabilitation

Qualitätssicherung in der onkologischen Rehabilitation Qualitätssicherung in der onkologischen Rehabilitation Dr. med. Nic Zerkiebel EMBA FH Chefarzt Klinik Susenberg Zürich Leiter Arbeitsgruppe Qualität oncoreha.ch Was ist Qualität? Anspruchsgruppen Erfüllung

Mehr

Hot Topics der Traumaversorgung

Hot Topics der Traumaversorgung 16. Anästhesiologisches Symposium 26. und 27. Juni 2015 PROGRAMM Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Zertifiziert mit 9 und 5 Punkten Hot Topics der Traumaversorgung in Notfallmedizin, Anästhesie

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PRAXIS & BELEGABTEILUNG FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IM ÄRZTEHAUS LANDSHUT-ACHDORF DR. BUBB & DR. HARTL WIR STELLEN UNS VOR LIEBE PATIENTINNEN,

Mehr

Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung - ein Überblick

Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung - ein Überblick Bundesarbeitsgemeinschaft der medizinisch beruflichen Rehabilitationseinrichtungen e.v. Fachtagung am 13. und 14. November 2006 Medizinisch berufliche Rehabilitation aus Sicht der Deutschen Rentenversicherung

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

prodorso Zentrum für Wirbelsäulenmedizin Am Hauptbahnhof Zürich

prodorso Zentrum für Wirbelsäulenmedizin Am Hauptbahnhof Zürich prodorso Zentrum für Wirbelsäulenmedizin Am Hauptbahnhof Zürich Unsere Kompetenzen Unsere Spezialisten prodorso ist Zürichs neues Zentrum für Wirbelsäulenmedizin. Unser erfahrenes Team besteht aus zwei

Mehr

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM EDZ 1/2012 END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM Die Institution für End- und Dickdarmleiden Praxis, Klinik, Institut Bismarckplatz 1 D-68165 Mannheim Tel. 0621/123475-0 Fax 0621/123475-75 www.enddarm-zentrum.de

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009 2008 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009 Vorwort Die Sorge um die Kranken und Bedürftigen gehört zum Zentrum christlichen

Mehr

LVBG. Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften

LVBG. Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften LVBG Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften Rundschreiben Nr. H 13/2007 69115 Heidelberg, 13.09.2007 814.2 - LV 8 Kurfürsten-Anlage 62 (LVBG I 26.5) Telefon (0 62 21)

Mehr

Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung?

Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung? Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung? Dr. med. Norbert Rose Ärztlicher Qualitätsmanager, Facharzt für Allgemeinmedizin Leiter Abt. Qualitätsmanagement Kantonsspital St.Gallen

Mehr

Klinikum Stuttgart. Medizinisches Versorgungszentrum. Klinikum Stuttgart. Das Klinikum Stuttgart in Zahlen

Klinikum Stuttgart. Medizinisches Versorgungszentrum. Klinikum Stuttgart. Das Klinikum Stuttgart in Zahlen Medizinisches Versorgungszentrum am MVZ Klinikum Stuttgart Braunschweig, 11.-12. September 2008 1 Tobias Seiffert Kaufmännischer Leiter MVZ Ökonomischer Leiter des Zentrums für Klinische Pathologie, Pharmazie

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr