Stadtteilzeitung für Saarbrücken-Gersweiler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtteilzeitung für Saarbrücken-Gersweiler"

Transkript

1 1/09 Gersweiler Anzeiger 1 Nummer 709 DRLG Gersweiler bei den Bezirksmeisterschaften Saarbrücken Die DLRG Ortsgruppe Gersweiler hatte am Sonntag, den 3. April zur Bezirksmeisterschaft ins Alsbachtalbad eingeladen und 65 Schwimmerinnen und Schwimmer zwischen 10 und 65 Jahre sind diesem Ruf gefolgt, um sich sportlich miteinander zu messen und die begehrten Gold-, Silber und Bronzescheiben mit nach Hause zu nehmen. 18 Schwimmerinnen und Schwimmer kamen aus Gersweiler. Bei den Jüngsten gab es für Nico Hüll ganz am Ende noch eine große Überraschung. Der 10-jährige Schwimmer kam bei der Flossendisziplin mit nur einer Flosse an und hatte wegen dieses Nachteils eine der schlechtesten Zeiten im Lauf. Am Ende hat es aufgrund seines großen Abstandes im Hindernis- und Rückenschwimmen vor seinen gleichaltrigen Mitstreiter immer noch für Stadtteilzeitung für Saarbrücken-Gersweiler 13. Mai 2011 den Platz 1 und damit für die Qualifikation zur Saarlandmeisterschaft gereicht. Er strahlte, als er auf dem Treppchen seinem Vereinskameraden Joshua Denne gratulierte, der nur knapp Silber verfehlt hatte. Bei den gleichaltrigen Mädchen konnte Melissa Lamnek sich über Bronze freuen. Katherina Wagner erreichte Platz 8 vor der unglücklich in einem Lauf disqualifizierten Isabelle Kammer, die sich bis zu dieser letzten Disziplin noch Hoffnung auf Silber machen konnte. Schade! Bei den 12-jährigen Jungs konnte sich Marvin Daub auf die Treppe mit der Nummer 3 stellen. Nils Alt belegte Rang 5 und Ben Mascioni Platz 7. Sieben von zehn Schimmer der Altersklasse 15 und 16 kamen von der Ortsgruppe Gersweiler. Sie belegten auch die ersten 7 Ränge. Die Medaillen waren hier auf sehr hohem Niveau heiß umkämpft. Am Ende konnte sich Moritz Speicher vor Joshua Schmitt behaupten und wurde damit Bezirksmeister. Sandro Scanga holte sich die Bronzemedaille, Rang 4 belegte Alexander Vièl, gefolgt von Michel Marmurowicz, Yannick Becker und Hendrik Haas. Erfreulich ist die Leistungsdichte in dieser Altersklasse, denn bei der Mannschaftsmeisterschaft schwimmen die Retter wieder gemeinsam in einer Staffel. In der Altersklasse 17 und 18 männlich gab es nur Gersweiler Schwimmer. Hier lieferten sich Janik Schmitt und Till Speicher ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte sich Janik mit hauchdünnem Vorsprung durchsetzen. Bronze erschwamm Julian Becker. Mit 3 x Gold, 2 x Silber und 5 x Bronze war die Ortsgruppe Gersweiler nach der mitgliederstarken Völklinger Mannschaft bei dieser Meisterschaft die erfolgreichste Ortsgruppe. Die Trainerin und Vorsitzende Claudia Groth war sehr zufrieden mit ihren Aktiven und dankte auch den einsatzbereiten Helfern im Verein, die mit Kuchenspenden, Auf- und Abbauarbeiten und Betreuung der Stände die Bezirksmeisterschaft erst ermöglicht hatten. Die erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer werden Ende Mai ihr Können auf der Landesmeisterschaft beweisen. Bis dahin heißt es hart trainieren, denn die Medaillen werden ihnen nicht in den Schoß fallen. Nächster Anzeiger: 17. Juni 2011 Redaktionsschluss: 6. Juni 2011 Herausgeber: Verein Gersweiler Anzeiger u. Medien e. V. Verantwortlich für den Inhalt: Hans-Hermann Körner, Tulpenstr. 22, Gersweiler, Tel.: 0681/70662, Fax 0681/703183, Internet: Druck: Merziger Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG, Gewerbegebiet Siebend, Merzig/Saar, Tel.: 06861/7002-0, Fax 06861/ Erscheinungsweise: einmal monatlich, in der Regel um die Monatsmitte Anzeigenpreisliste Nr. 5 vom

2 2 Gersweiler Anzeiger 5/11 Entsorgung ZKE bietet Bürgersprechstunde zu Änderungsbescheiden für Müll, Abwasser und Straßenreinigung an Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb der Landeshauptstadt (ZKE) bietet Kunden mit geänderten Gebührenbescheiden an den kommenden Donnerstagen, 19. und 26. Mai, 15 bis 18 Uhr, eine Bürgersprechstunde in der Schillstraße 65 an. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZKE beantworten die Fragen der Kunden zum geänderten Gebührenbescheid für Müll, Abwasser und Straßenreinigung. Der ZKE hat an diejenigen Kunden geänderte Gebührenbescheide versendet, deren Änderungswünsche noch nicht in den zum Jahresanfang versendeten Gebührenbescheiden 2011 berücksichtigt werden konnten. ZKE-Kunden können Fragen zu ihrem Änderungsbescheid auch über das kostenlose Servicetelefon 0800 / , montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, stellen. Informationen im Internet: Stadtmitte am Fluss - Chaos oder Chance für Saarbrücken Der CDU Bezirksverband West lädt zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Stadtmitte am Fluss - Chaos oder Chance für Saarbrücken ein. Reichen nach den Förderzusagen von Land, Bund und der EU die finanziellen Mittel aus? Brauchen wir den Tunnel? Stürzt Saarbrücken während der Bauphase in ein Verkehrschaos? Welche Chancen entstehen durch das Projekt für die Landeshauptstadt? Hat das Projekt Auswirkungen auf den Saarbrücker Westen? Diskutieren Sie diese Fragen mit der Baudezernentin Dr. Rena Wandel-Hoefer und dem OB Kandidaten der CDU Saarbrücken, Peter Strobel. Zu der Veranstaltung sind die Bürger des Stadtbezirks West sehr herzlich eingeladen. Termin: , 18:30 Uhr, Bürgerhaus Rockershausen. Herzlichen Dank allen, die mit uns von Gerd Gierend Abschied genommen haben, sowie für die zahlreichen Beweise herzlicher Anteilnahme. Ein besonderer Dank Herrn Pfarrer Frey und Diakon Theobald, sowie dem Kirchenchor für die festliche Gestaltung der Messe. Im Namen aller Angehörigen Rosie Busche Gersweiler, im März 2011 Die Kirchengemeinden Gersweiler und Ottenhausen feierten am 1. Mai die Erste Heilige Kommunion Pastor Peter Frey und Diakon Winfried Theobald mit den Kommunionkindern In den vergangenen Monaten bildete die Vorbereitung der Kommunionkinder und ihrer Familien einen pastoralen Schwerpunkt in der Arbeit der Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft. Am Sonntag, 1. Mai war es dann endlich soweit: in der Gersweiler Pfarrkirche St. Michael feierten acht Kinder aus Ottenhausen und neun Kinder aus Gersweiler ihre Erste Heilige Kommunion. Thema der Erstkommunion war der Regenbogen, seine Farben und was diese mit der Gottesbeziehung zu tun haben. Zum Beispiel rot als Symbol der Liebe, blau für Treue und Glauben, grün für Hoffnung oder gelb für Freude. boc Betreuer für Ferienfreizeiten gesucht Das Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken sucht für die Kinderfreizeit der jährigen vom 25.7 bis 6.8 ins Nordsaarland noch zuverlässige und motivierte BetreuerInnen ab 18 Jahren. Die Betreuertätigkeit beinhaltet im Vorfeld mehrere Schulungen und die Teilnahme an einem Wochenendseminar. Das Honorar beträgt 350, außerdem wird die Betreuungstätigkeit als Praktikum anerkannt. Nähere Infos gibt s beim Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken unter den Telefonnummern: oder Sbr.-Gersweiler in ruhigem Haus, Seitenstrasse, 1. Etage, Gr. Wohn- Esszimmer, gr. Schlafzimmer, Küche, ½ Zi, Bad und Diele, gr. Keller, Waschküche, Garten, Abstellraum f. Gartenmöbel, bezugsfertig, 485,- plus NK plus 2 MM Kaution, Frei ab Telefon:

3 5/11 Gersweiler Anzeiger 3 Behinderten- und Rehabilitationsverband Saarland zeichnet David Scherer aus. In einer kleinen Feierstunde hat der BRS Saarland seinen Sportler David Scherer für die tollen Leistungen bei der IWAS-Junioren Weltmeisterschaft in Dubai vom 14. Sensationelle Leistung von David Scherer ausgezeichnet. In Vertretung unserer Sportministerin würdigte Staatssekretär Martin Karren dessen Leistung und hob die Bedeutung für das Saarland heraus. Auch unser Verband, vertreten durch unseren Landesvorsitzenden Axel Riedschy, Sportdirektor Edmund Minas und Landestrainer Wolfgang Blöchle, war voll des Lobes. Werner Zimmer, Präsident des Leichtathletik Verbandes, ließ es sich nicht nehmen an der Feierstunde teil zu nehmen. In einer gemütlichen Runde konnte David Scherer von seinen Erlebnissen in Dubai berichten. 15 Jahre jung, Rennrollstuhlfahrer, Teilnehmer der IWAS Junioren Weltmeisterschaft in Dubai. In all seinen sechs Starts holt er die Goldmedaille in, zum Teil, atemberaubenden Zeiten. Nichts und Niemand konnte David aufhalten, er verwies seine Konkurrenz auf die Plätze. Die Ergebnisse: Gold 1500 m 3:45,72 Gold 100 m 16,39 Gold 200 m 30,41 Gold 800 m 1:54,96 Gold 400 m 58,57 Gold 5000 m 15:18,36 Fazit: David Scherer startete 6 Mal in verschiedenen Altersklassen und wurde 6 Mal Weltmeister. David (U16) war der erfolgreichste Teilnehmer und er war der beste aller Rollis über alle Altersklassen hinweg (U16-U23). Die erfolgreiche Arbeit von Wolfgang Blöchle, Landestrainer der BRS Saarland, hat ihre Früchte getragen. Ein außergewöhnlicher Sportler mit riesigem Potenzial nach oben. Vereine Haus und Grund Klarenthal-Krughütte und Gersweiler Einladung zu einem Informationsabend über Energieeinsparmöglichkeiten Die Vereine Haus und Grund Klarenthal-Krughütte und Gersweiler laden ihre Mitglieder und interessierte Gäste zu einem Informationsabend über Energieeinsparmöglichkeiten im Haushalt ein. Referent ist Volker König von der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Termin und Ort der Veranstaltung sind Montag, 20. Juni 2011, Uhr Nebenzimmer der Ratsschenke, Hauptstraße 31, Saarbrücken-Klarenthal. Da Energie immer teurer wird, ist Einsparung ein sehr wichtiges Ziel. Herr König ist bereit, auch Teilnehmerfragen fach- und sachgerecht zu beantworten. Wegen der Wichtigkeit des Themas rechnen wir mit zahlreichem Besuch. Vereine Haus und Grund Klarenthal-Krughütte und Gersweiler - Ihre Eigentümer-Schutzgemeinschaften Bürgerservice Saarbrücker Bürgerämter bieten kleinere Motorradkennzeichen Die Bürgerämter der Landeshauptstadt Saarbrücken bieten ab sofort kleinere Motorradkennzeichen bis zu einer Mindestgröße von 18 x 20 Zentimeter an. Eine Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung macht es möglich, die bislang üblichen größeren Kennzeichen, die bei Motorradfahrern als ungeliebte Kuchenbleche bekannt sind, zu ersetzen. Motorradfahrer können sich ein Wunschkennzeichen mit persönlichem Bezug aussuchen oder das bisherige Kennzeichen in der verkleinerten Version prägen lassen. Durch Verkleinerung der Schriftgrößen bieten die neuen Kennzeichen nun Platz für mehrstellige Zahlen-Buchstaben-Kombinationen. Es können aber auch die alten Schilder in der bisherigen Größe weiterverwendet werden. Die Umtauschgebühren betragen 4,10 Euro ohne die Kosten für das Kennzeichen. Der Umtausch kann bei allen Bürgerämtern der Landeshauptstadt Saarbrücken vorgenommen werden.bürgeramt West, Burbacher Markt 20, Saarbrücken, Tel.: (0681) , Fax (0681) Century Fox Zufall oder Eingebung, als sich die Wege von fünf Musikern im Juni 1987 in Saarbrücken im Lokal Quack am St. Johanner Markt gekreuzt haben. Nach einer ersten Proberaum-Session war das Projekt geboren. Gute Rockmusik sollte es sein. Jetzt muß nur noch ein Name für diese Gemeinschaft her! Century Fox... hört sich gut an...einfach zu merken...also dann... Im Laufe der Jahre hat die Band durch CD-Veröffentlichungen und zahlreiche Auftritte im Saarland und den angrenzenden Regionen eine große Fangemeinde gewonnen. Rockclassics von Led Zeppelin, ZZ Top, AC/DC und den Rolling Stones, sowie moderne Party-Hits von Robby Williams, Lenny Kravitz, Bon Jovi etc. sprechen für die Vielfalt von Century Fox. Seit über 20 Jahren präsentiert die Band professionelle Musikshows im Rahmen von Stadtfesten, Open Airs, Clubs oder privaten Partys. Mit ihrem vielseitigen und abwechslungsreichen Programm bieten die fünf Musiker von Century Fox für jedermann eine willkommene musikalische Unterhaltung.

4 4 Gersweiler Anzeiger 5/11 SPD-Aktion Sauberes Gersweiler Großes Aufgebot bei der diesjährigen Reinigungsaktion der Genossinnen und Genossen: an die 20 reinigungsbereite Bürgerinnen und Bürger - keinesfalls alle SPD-Mitglieder -, der ZKE mit drei Arbeitern nebst richtigem Müllauto und jeder Menge Schaufeln, Zangen und Handschuhen. In Trupps aufgeteilt wurden die bekannten Gersweiler Schmutzecken kontrolliert Krughütter Straße Richtung Frankreich, Ottenhausener Berg Richtung Autobahn, Einfahrt Gersweiler, Containerstandorte, Zimmerplatz zum Friedhof hin und der Bereich der Kreis-, Ring- und St.-Barbara-Straße. Nach drei Stunden wurde bei Flammkuchen beim Gartenbauverein Gersweiler Bilanz gezogen: nur halb soviel Müll wie gewohnt Gersweiler ist deutlich sauberer geworden. Schwerpunkte der Vermüllung war der Bereich der Kreisstraße, die beliebtesten Wegwerfartikel stellten Flachmänner, viele Zigarettenpackungen, Taschentücher mit wer-weiß-was und viel Andenken an McDonald und Co. Gisbert Oberkirch, Organisator der Entmüllung: Wir müssen uns vor Verallgemeinerungen hüten, aber ist es möglich, dass eine ganz bestimmte Art unserer Mitmenschen besonders gerne fast food zu sich nimmt? Bärbel Bock, ehemals Mitglied der SPD im Bezirksrat West, ist etwas anderes aufgefallen: Wenn man nicht mehr vor Ort wohnt, wird der Blick schärfer: In manchen Vorgärten sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa. Da könnten die Anwohner ohne großen Aufwand eine Menge für das Aus- und Ansehen Gersweilers tun. i.p. Fragen Sie jetzt nach dem aktuellen Zinsangebot in Ihrer Sparkasse. Es lohnt sich! Lässt Wünsche schneller wahr werden: der Sparkassen-Privatkredit. Günstige Zinsen. Flexible Laufzeiten. Faire Beratung. Machen Sie Ihren Wunsch zur Wirklichkeit. Der Sparkassen-Privatkredit ist die clevere Finanzierung für Möbel, Autos, Reisen und vieles mehr. Mit günstigen Zinsen, kleinen Raten und einer schnellen Bearbeitung gehen Ihre Träume leichter in Erfüllung. Infos in Ihrer Geschäftsstelle und unter Wenn s um Geld geht Sparkasse.

5 5/11 Gersweiler Anzeiger 5 Krughütter Str Saarbrücken Tel.: Samstag Ruhetag ausg. Gesellschaften Bier des Monats: Gatz - Altbier Sonntag Nachmittag: Kaffee & Kuchen Events Pfingstmenü 12. & 13. Juni (Um Reservierung wird gebeten) Spargelmenü Jeden Sonntag (Um Reservierung wird gebeten) Es ist Spargelzeit montags dienstags mittwochs donnerstags Wir empfehlen besonders: Saarländisches auf alle Speisen aus der Region geben wir 10% Rabatt Pasta Pasta mit verschiedenen Saucen (Bolognese, Tomate, aglio olio, Carbonara und all arrabbiata) ab 5,50 Man trifft sich zum Frühschoppen... Samstags ab 11 Uhr mit Martina Steaks Schweinerückensteak 7,50 Rinderhüftsteak 9,90 Rumpsteak natur 10,00 jeweils mit Pommes Frites und Salat Schnitzel Große Schnitzelauswahl jeweils mit Pommes Frites und Salat ab 6,50 7 Sorten Bier vom Fass freitags Salate Verschiedene Salatvariationen ab 5,99 Rosi, Edgar und das Team freuen sich auf Ihren Besuch

6 6 Gersweiler Anzeiger 5/11 Mitgliederversammlung des TuS Gersweiler Photovoltaik-Anlage verbessert die Kassenlage Zahlreiche Mitglieder begrüßte der 1. Vorsitzende Arnold Nagel bei der diesjährigen Mitgliederversammlung. In seinem Rechenschaftsbericht ging Nagel als erstes auf die sportliche Situation des Vereins ein, die er als gut bezeichnete; allein der fehlende Nachwuchs in den verschiedenen Abteilungen gibt zur Sorge Anlass. Die durchgeführten Veranstaltungen des Vereins wurden von Mitgliedern und Freunden gut angenommen. Die Kassenlage des Vereins ist entspannt, so der Tenor des Kassenwartes Stefan Ingenhofen. Den Äußerungen der einzelnen Fachwarte war zu entnehmen, dass der Besuch der jeweiligen Übungsstunden erfreulich ist, was darauf hindeutet, dass die sportlichen Angebote von der Bevölkerung angenommen werden. Der 1. Vorsitzende bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei der langjährigen Leiterin des Tanzkreises Frau Elga Hartmann für Ihr Engagement im Verein. Frau Hartmann scheidet aus und übergibt die Leitung der Abteilung an Frau Lore Ries. Nachdem die Kassenprüfer die ordnungsgemäße Führung der Kasse bestätigten und eine Entlastung des Vorstandes beantragten, führte Hugo Schmidt als Versammlungsleiter diese Entlastung durch, die einstimmig erfolgte. Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand des Vereins wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Arnold Nagel, 2. Vorsitzende Claudia Lehnen, 1. Kassierer Stefan Ingenhofen, 2. Kassiererin Renate Gilges, 1. Schriftführerin Inge Pfister, 2. Schriftführerin Petra Schmitz, Pressewart Kurt Schneider, Oberturnwart Edgar Schnur, Neuer und alter 1. Vorsitzender Arnold Nagel Hausverwaltung Conrad Schmitz und Ingrid Schneider, Beisitzer sind Rosemarie Schmidt, Hildegard Zöllner und Dieter Kraus; Kassenprüfer sind Fred Gilges und Mike Lamnek. Mit einem Vorausblick auf die noch ausstehenden Termine des Vereins ging die diesjährige Mitgliederversammlung zu Ende. Ehrenamtbörse mit vielseitigen Angeboten Seit mehr als 10 Jahren gibt es in Saarbrücken die Ehrenamtbörse. Der Regionalverband Saarbrücken und LAG Pro Ehrenamt e.v. sind gemeinsamer Träger dieser Einrichtung, die sich in vielfacher Weise dem ehrenamtlichen bürgerschaftlichen Engagement verpflichtet sieht. Die Ehrenamtbörse ist Anlaufstelle und Vermittlerin für alle, die auf der Suche nach einem für sie geeigneten ehrenamtlichen Engagement sind. In den unterschiedlichsten Bereichen von Kultur, Natur, Sport, Umwelt und Soziales bewegen sich die derzeit über hundert Angebote. So werden derzeit dringend Menschen gesucht, die das ehrenamtliche Team zur HIV/Aids-Prävention mit Jugendlichen verstärken, die sich bei der Hausaufgabenhilfe für Kinder mit Migrationshintergrund einbringen, die sich in Projekte zwischen Unternehmen und Schulen einbringen u.v.a.m. Interessierte wenden sich bitte direkt an die Ehrenamtbörse, Tel. 0681/ , Vereinen, Verbänden und Organisationen bietet die Ehrenamtbörse regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen an. Hier steht als nächstes ein Termin mit dem Finanzamt an. Am 30. Mai beantwortet Iris Schreiner vom Saarländischen Finanzministerium alle Fragen rund um die Besteuerung von Vereinen. Diese Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Quierschied. Unterstützung von der Ehranamtbörse kann auch erwartet werden, wenn ein neues Projekt konzipiert und umgesetzt werden soll. Nächster Anzeiger: 17. Juni 2011 Redaktionsschluss: 6. Juni 2011

7 5/11 Gersweiler Anzeiger 7 TuS Ottenhausen 1899 e.v. Ergebniss der Jahreshauptversammlung Am Sonntag, um 10 Uhr, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS Ottenhausen im grossen Turnsaal statt. Es standen Neuwahlen an und es wurde folgendermaßen gewählt: - 2. Vorsitzender: Christof Sellen - Schriftwartin: Christa Roser - Pressewartin: Bärbel Görlinger - Beisitzer 2: Hans Franzmann - Beisitzer 4: Heike Nachtigall - Beisitzer 6: Willibald Thielen - Kassenprüfer 2: Günter Görlinger, Lydia Richardson Der neue Vorstand jetzt sich nun folgendermaßen zusammen Vorsitzender: Dieter Zinßmeister - 2. Vorsitzender: Christof Sellen - Oberturnwartin: Ulrike Becker - Schriftwartin: Christa Roser - Kassenwartin: Beate Schmitt - Pressedwartin: Bärbel Görlinger - Jugendwartin: Christel Görlinger - 2. Schriftführer: Josef Reisner (wiederwahl) - Beisitzer 1,2,3,4,5,6: Karl-Heinz Diesinger, Hans Franzmann, Carsten Gerdum, Heike Nachtigall, Michael Schäfer, Willibald Thielen Der Vorstand bedankt sich bei allen anwesenden Mitgliedern für Ihr Erscheinen. Einladung Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Leserinnen und Leser, ich lade Dich/Sie herzlich ein. Bitte den Termin notieren: um: 20:00 Uhr im Rathausfestsaal der Landeshauptstadt Saarbrücken. Ich präsentiere mein neues Buch: >DER fadenreiche KOKON< Eine fiktive Erzählung, 208 Seiten, rotation Verlag, Berlin. Eintritt frei! Ich würde mich sehr freuen, Dich/Sie begrüßen zu dürfen. Dolly Hüther Rechtsanwalt Hermann Wallscheid Saarbrücken-Gersweiler Hauptstraße 77 Telefon: / Telefax: / Mobil: / Rechtsanwältin Claudia Fischer-Theobald Saarbrücken-Gersweiler Hauptstraße 77 Telefon: / Telefax: /

8 8 Gersweiler Anzeiger 5/11 Spatenstich für neuen Haltepunkt Burbach Mitte Behindertengerechte Ausstattung durch Zugangsrampen? Fertigstellung Mitte 2012 (Frankfurt am Main, 21. April 2011) Die saarländische Landeshauptstadt bekommt einen neuen Bahnhaltepunkt an der Strecke Saarbrücken Trier. Die Station Burbach Mitte soll ab Mitte nächsten Jahres für eine bessere Anbindung des Dienstleistungsareals rund um den IT-Park Saarbrücken an den öffentlichen Nahverkehr sorgen. Die Investitionssumme für das Vorhaben beträgt rund 2,9 Millionen Euro. Am Gründonnerstag erfolgte der erste Spatenstich im Beisein vom Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr, Dieter Grünewald, dem Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Saarbrücken West, Dr. Claus Theres, dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für die Länder Rheinland-Pfalz und Saarland, Udo Wagner, der Leiterin des Regionalbereichs Mitte der DB Station&Service AG, Susanne Kosinsky, und dem Leiter des Bahnhofsmanagements Saarbrücken, Hartmut Fries. Der neue Haltepunkt Burbach Mitte erhält zwei jeweils 140 Meter lange und 2,50 Meter breite Außenbahnsteige mit einer Bahnsteighöhe von 55 Zentimetern, die ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglichen. Beide Bahnsteige sind über behindertengerechte Rampen erreichbar. Sie werden mit jeweils einem Wetterschutzhaus, Informationsvitrinen und Fahrausweisautomaten ausgestattet. Die Partner des Projekts erwarten, dass mit der Fertigstellung des neuen Haltepunkts Burbach Mitte zahlreiche neue Fahrgäste für den öffentlichen Nahverkehr gewonnen werden können. Neben dem weiter expandierenden Dienstleistungsareal profitieren auch die weiteren angrenzenden Wohn- und Gewerbegebiete von der verbesserten Anbindung. deutsche bahn Aluminiumfenster nach Maß gefertigt Schlosserarbeiten Schaufenster und Fassaden Vordächer und Wintergärten Reparaturarbeiten an Fenstern und Türen Schüco-Kunststoff-Fenster Nachrüstung von Einbruchschutz an vorhandenen Fenstern und Türen Fenster Türen Fassaden Wintergärten Vordächer Automatische Türanlagen Schaufensteranlagen in Aluminiumkonstruktion Binz & Co. Metallbau GmbH Luisenthaler Straße 3a Saarbrücken-Altenkessel Telefon 06898/ Telefax 06898/80880

9 5/11 Gersweiler Anzeiger 9 Die DLRG Jugend Saar fährt. zur Ferienfreizeit an die Ostsee. Zwei Wochen Ostsee all inclsive für nur 299,- EUR - gibts nicht? Und ob, und zwar bei uns! Zum 38. Mal lädt die Landesjugend Kinder und Jugendliche zum Abenteuerurlaub ins Zeltlager Behrensdorf an der Ostsee ein. Das Camp mit seinen 40 Mannschaftszelten, die bis zu 7 Teilnehmer beherbergen, ist mit allem ausgestattet, was ein Beachcamp braucht: Die Zelte selbst sind mit einem Holzboden ausgelegt, es CDU-Stadtratsfraktion vor Ort in Altenkessel: Rasenplatz und Bürgerhaus Rockershausen im Blickpunkt stehen gepflegte sanitäre Anlagen zur Verfügung und der Strand ist nur wenige Meter entfernt. Im Vordergrund stehen Spaß, Spiel und Unterhaltung, vom Baden in der Ostsee über Spiel- und Bastelaktionen, einen Besuch in einem Freizeitpark und der Karl- May-Festspiele, verschiedene Sportturniere bis zum absoluten Lagerhighlight Behrensdorf sucht das Supertalent. Wer da nicht dabei ist, ist selbst schuld. Deshalb am besten gleich anmelden! Mehr Infos unter unter dem Punkt Ferienlager und unter sowie unter 0681/ Es sind noch Plätze frei. DLRG Jugend Saar Ressort Fahrten, Lager, int. Begegnungen H. Groth Zu einer weiteren Station der Veranstaltungsreihe Fraktion vor Ort im Saarbrücker Westen traf sich die Saarbrücker CDU- Stadtratsfraktion in Altenkessel. Im Blickpunkt waren bei diesem Besuch hauptsächlich die beiden Themen Rasenplatz und Bürgerhaus Rockershausen. Dabei konnte sich die CDU-Fraktion selbst ein Bild machen, umfangreiche Informationen erfolgten durch den CDU-Ortsvorsitzenden und stellvertretenden CDU- Fraktionsvorsitzenden im Saarbrücker Stadtrat, Gerd Hirschmann. Startpunkt war der Coucy Platz. Bei der Besichtigung wurde deutlich, dass der Platz als zentraler Platz in Altenkessel stark verbesserungswürdig ist. Städtebaulich gibt es schönere Plätze in Saarbrücken. Hier muss etwas getan werden, erklärte Gerd Hirschmann. Weiter ging es im Bürgerhaus Rockershausen. Dort erläuterte Horst Raubuch, der Vorsitzende des SV Rockershausen die Planungen für einen Umbau des alten Tennenplatzes in einen Naturrasenplatz. Dabei soll auch die Leichtathletikanlage übrigens die einzige im gesamten Bezirk West erneuert werden. Peter Strobel sagte die Unterstützung der CDU-Fraktion zu, damit diese für den Bezirk wichtige Maßnahme im nächsten Jahr realisiert werden kann. Ich werde mich außerdem beim Innenminister dafür stark machen, dass der Verein für den Umbau einen Zuschuss durch das Land erhält, versprach der Fraktionsvorsitzende Peter Strobel. Die Stadt darf sich aber auch nicht aus der Verantwortung stehlen. Ebenfalls ein wichtiges Thema für die Vereine ist auch die geplante Sporthalle West, die in Altenkessel als interkommunales Projekt zusammen mit Völklingen gebaut werden soll. Durch die Beschlüsse der rotrot-grünen Mehrheitskoalition haben sich allerdings Planung und Bau der Halle weit nach hinten verschoben. Völklingen ist dennoch weiterhin interessiert. Die CDU-Fraktion wird hier am Ball bleiben und sich weiter für dieses Thema stark machen, sagte Peter Strobel zu. Ebenfalls anwesend war Robert Docktor, der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Altenkessel (VVA), der Dachorganisation der Altenkesseler Vereine. Der VVA hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten viel getan, um die Attraktivität des Stadtteils zu verbessern. Für Herrn Docktor war es ein besonderes Anliegen, dass auch dem Ende der Stiftung das Bürgerhaus Rockershausen für die Vereine erhalten bleibt. Denn das Bürgerhaus ist die einzige Räumlichkeit dieser Größe in Altenkessel und wird weiterhin sehr gut von Vereinen und Privatpersonen angenommen. Peter Strobel und Gerd Hirschmann dankten dem VVA für die vor kurzem erfolgte Übernahme der Verwaltung des Bürgerhauses. Der heutige Tag hat gezeigt, dass Altenkessel auf einem guten Weg ist. Dies liegt vor allem an den privaten Initiativen, denen deshalb auch mein besonderer Dank gilt. Die CDU-Fraktion wird sich im Stadtrat weiterhin dafür einsetzen, dass diese Entwicklung weitergeht, auch mit Unterstützung unserer Landesregierung, so das abschließende Fazit von Peter Strobel.

10 10 Gersweiler Anzeiger 5/11 Mitgliederversammlung der KG Die Quassler Klarenthal-Krughütte Am Samstag, dem fanden sich die Quassler zur alljährlichen Mitgliederversammlung in der Warndtschenke ein. In diesem Jahr stand die Neuwahl des Präsidiums auf dem Programm. Nach Verlesung des Protokolls durch Geschäftsführerin Doris Strobel gab Präsident Adolf Wolf in seinem Jahresbericht einen kurzen Rückblick auf die vergangene Session, die man erfolgreich absolviert hatte. Schatzmeisterin Beate Zapp informierte die Mitglieder über die Finanzlage des Vereins und Jugendwartin Natalie Zapp berichtete über die Aktivitäten der Jugendabteilung. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Jörg Finger und Stefan Brauner wurde Ehrensenator Dr. Claus Theres zum Versammlungsleiter gewählt und bat um Entlastung des Gesamtvorstandes. Ihm zur Seite standen dann als Wahlhelfer Marion Wolf, Julia Beeck und Natalie Zapp. Das Präsidium wurde wie folgt gewählt: Präsident Adolf Wolf Vizepräsident Hans Denne Elferratspräsident Sascha Otto Geschäftsführerin Doris Strobel Schatzmeister Lars Mertes Organisationsleiter Winfried Ries Literatin / Presse Beatrix Brauner Bühnenbaumeister Thomas Becker Ton / Beleuchtung Patrick Topp Nach 12 Jahren Präsidium wechselte Beate Zapp als stellv. Schatzmeisterin nun in den erweiterten Vorstand. Präsident Adolf Wolf dankte ihr für die langjährige gute Zusammenarbeit im Präsidium. Er gab nun noch eine kurze Vorschau auf die neue Session 2011/2012. Alle Termine stehen bereits fest und können auf unserer Homepage unter de eingesehen werden. Mit närrischem Gruß Beatrix Brauner, Pressereferentin Kunst kennt keine Behinderung Alternativer Gottesdienst in Klarenthal Am Sonntag, den 29. Mai, um 11 Uhr findet in der evangelischen Kirche in Klarenthal, Hauptstraße 67, der nächste Alternative Gottesdienst statt. Dieser Alternative Gottesdienst wird von Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen sowohl musikalisch als auch handwerklich künstlerisch mitgestaltet. Die Künstler werden ihre Werke in der Kirche und im Gemeindesaal präsentieren. Dieser Gottesdienst soll dazu beitragen, dass wir die Fähigkeiten, die jeder Mensch von Gott mitbekommen hat, neu entdecken können. Alternativer Gottesdienst und Kunst - Verbindung für ein menschliches Miteinander. Menschen, die Kirche anders erleben wollen, sind dazu herzlich eingeladen. Der Gottesdienst wird von einer Band und von einer Singgruppe lebendig umrahmt. Während des Gottesdienstes wird eine kreative Kinderbetreuung angeboten. Teile des Gottesdienstes werden von einem Gebärdendolmetscher übersetzt; es gibt Programme in Großdruck und in Blindenschrift. Die Kirche ist barrierefrei erreichbar. Nach dem Gottesdienst sind die Besucher herzlich zu einem Imbiss im Gemeindesaal eingeladen. Sanktionen bei Hartz IV aussetzen! * Terminverstöße rechtfertigen keinen Leistungsentzug DIE LINKE. Fraktion im Regionalverband Saarbrücken hat sich dafür ausgesprochen, die Sanktionen und Leistungskürzungen gegen Hartz-IV- Beziehende auszusetzen. Die Kürzungskeule, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Manfred Klasen, müsse so lange ausgesetzt werden bis die Hartz-IV-Regelungen durch ein menschliches Leistungs- und Vermittlungsgesetz ersetzt würden. Manfred Klasen, der auch Mitglied der Trägerversammlung des Jobcenters Saarbrücken ist, verweist auf die schwerwiegenden Folgen, die mit der teilweisen oder gänzlichen Streichung von Leistungen verbunden seien. Dies könne, insbesondere auch bei Jugendlichen und Heranwachsenden, zu Obdachlosigkeit, Verelendung und zu Gesetzesverstößen führen. Es müsse bedacht werden, dass die Personen auch ohne staatliche Leistungen irgendwie weiterleben müssten. Die damit verbundenen Folgen für die Betroffen, wie für die Gesellschaft, seien nicht zu unterschätzen. Schon jetzt müssten sich landauf landab Dutzende von Hilfsorganisationen auch mit den Folgen der unverantwortlichen Sanktionspolitik herumschlagen. Diese Einrichtungen würden in der Regel neben Spenden mit öffentlichen Mitteln am Leben erhalten. Zudem zeige eine Sanktionsquote von gerade einmal 2,6 %, dass die Arbeitsmoral unter den Arbeitslosen offensichtlich sehr hoch sei. Terminversäumnisse, die für einen großen Teil der Sanktionen verantwortlich sind, berechtigten nie und nimmer zum Entzug der Grundsicherung für arme Arbeitslose, so Klasen. Fraktionsvorsitzender Jürgen Trenz forderte erneut flächendeckende Mindestlöhne und ein Ende des Missbrauchs in der Leiharbeit. Zudem müssten die Zumutbarkeitsregelungen bei der Aufnahme von Arbeit wieder verbessert werden. Derzeit sei gesetzlich alles zumutbar, was nicht offensichtlich krank mache oder moralisch verwerflich sei. Bei ausreichendem Mindestlohn, der Eindämmung von Leiharbeit und Minijobs sowie zumutbaren Arbeitsbedingungen sind Sanktionen und entsprechende Drohungen gegen Hartz-IV-Beziehende gegenstandslos. Manfred Klasen, stellv. Fraktionsvorsitzender, KSV 07 Gersweiler lädt ein zur Generalversammlung Termin: um Uhr Ort: Treffpunkt im Sportzentrum bei Brigitte Bolldorf Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Der Vorstand

11 5/11 Gersweiler Anzeiger 11 Neuerscheinung Das Buch Saar Rock History Volume 1 & 2 erzählt auf 480 Seiten 50 Jahre saarländische Rockgeschichte Es ist da! Saar Rock History Volume 1 & 2 ist erschienen. Das Buch von Roland Helm und Norbert Küntzer erzählt informativ und unterhaltsam auf 480 Seiten 50 Jahre saarländische Rockgeschichte. Gemeinsam mit Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz haben Helm und Küntzer das Werk im Kleinen Club der Saarbrücker Spielstätte Garage der Presse vorgestellt. Reichhaltig meist farbig bebilderte Geschichten über bekannte und weniger bekannte Bands, Stars und Sternchen, Local Heros und ein lexikalischer Teil mit über 1400 Gruppen und der jeweiligen Besetzung machen das Buch zu einem Muss für Liebhaber der Rockmusik. Die musikalische Zeitreise beginnt bei den Beat- und Tanzbands der 50er und 60er Jahre, geht über die Hippie - und Hardrockzeit der 70er und 80er bis hin zu der Hip Hop-, Rap- und Elektropop-Szene von heute. Was dieses Buch so interessant macht sind Geschichten und Bilder über bekannte Namen wie Frank Farian, Herman Rarebell, Thomas Blug, Frank Nimsgern und auch Particia Kaas. Es sind aber auch die vielen übersichtlichen Informationstexte zu zahlreichen bekannten und weniger bekannten saarländischen Bands und Musikern, die den Reiz dieses Nachschlagewerks mit einer Auflage von 4000 Exemplaren ausmachen. Als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hatte und darin blätterte, konnte ich mich kaum lösen. Es hat viele Erinnerungen an interessante Menschen geweckt, die in Saarbrücken leben, sagte Charlotte Britz bei der Vorstellung des Buches. Die Oberbürgermeisterin weiter: Ich danke Roland Helm und Norbert Küntzer für dieses außergewöhnliche Werk, das ein wichtiges Kapitel unserer Musikgeschichte auf einzigartige Weise dokumentiert. Die Recherche und die Begegnungen mit den Musikern und Autoren hat uns viel Spaß gemacht und wir waren auch diesmal sehr erstaunt, wie vielfältig und kreativ die saarländische Musikszene war und ist, so Helm und Küntzer über ihre knapp zweijährige Arbeit. Das Erscheinen des Buches wird ab 15. Mai 2011 begleitet von der Ausstellung SAAR ROCK HISTORY im Historischen Museum Saar in Saarbrücken am Schlossplatz. Weitere Infos zur Ausstellung im Internet: Weitere Infos zu Saar Rock History Volumne 1 & 2 im Internet unter de und bei Norbert Küntzer, Tel. (0681) , Saar Rock History Volume 1 & 2 im Überblick, Idee, Konzeption, Redaktion und Recherche: Roland Helm und Norbert Küntzer, Herausgeber: Landeshauptstadt Saarbrücken, Amt für Stadtmarketing und Öffentlichkeitsarbeit. Verlag: H. Raueiser GmbH, Saarbrücken; ISBN-Nr.: , Preis: 39,90 Euro, Vertrieb: Das Buch ist an der Information im Rathaus St. Johann und in allen größeren saarländischen Buchläden zu erwerben oder kann online direkt über bestellt werden. Kooperationspartner: Saarländischer Rundfunk und die Stadt Völklingen. Sponsoren: Saarland Sporttoto, Sparkasse Saarbrücken, Energis, Saarland Versicherungen, Hughes & Kettner, HK Audio, Thalia, Six + Four. Titelgestaltung: Alfons Kiefer, München (gebürtiger Saarländer, der mit Klaus Voormann zusammen den Titel der Beatles Anthology gestaltet hat). Layout: 7 Ost, Saarbrücken. Druck: Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH Bauarbeiten ZKE erneuert Kanäle in Gersweiler In Gersweiler saniert der ZKE den Kanal in der Straße An der Rotheck. Dafür sperrt die Stadt eine Fahrbahn sowie einen Teil des Gehwegs. Fußgänger können den gegenüberliegenden Gehweg nutzen. Die Wendemöglichkeit am Ende der Sackgasse wird stark eingeschränkt. Der ZKE investiert rund in den neuen Kanal. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen. Gartenbauverein Gersweiler-Ottenhausen e.v. Bauernregel im Mai Der Mai bringt Blumen dem Gsichte, aber dem Magen keine Früchte. Blutreinigendes Gänseblümchen Hätten Sie gedacht, dass das einfache Gänseblümchen, das auf europäischen Wiesen von April bis Oktober blüht, als Heilpflanze genutzt werden kann? Die Blüten enthalten ätherische Öle, Gerb- und Bitterstoffe, die in der Medizin Verwendung finden. Die Inhaltsstoffe des Gänseblümchens wirken blutreinigend und entwässernd. Es wird auch als Heilmittel bei Hauterkrankungen und Leberleiden, bei Angina, Gelbsucht, Asthma sowie bei Magen- Darm-Katarrhen eingesetzt. Die jungen Blättchen der Blütenrosette können auch gegessen werden, zum Beispiel als dekorative Zugabe im Salat.

12 12 Gersweiler Anzeiger 5/11 Interessengemeinschaft Gersweiler Dorffest 25. Gersweiler Dorffest am 18. und 19. Juni 2011 Zum 25. Mal wird das Gersweiler Dorfest auf dem Festplatz an der Krughütterstraße statt finden. Schaut man zurück zu den Anfängen, als Edgar Schnur und Hans Jakob zum ersten Mal ein Dorffest organisierten, dann hat sich zwischenzeitlich um uns herum viel verändert Mit viel Mut und guten Ideen wurde das erste Fest auf einem mit roter Erde bedeckten Platz und mit einfachen Mitteln gefeiert. Einige der damals beteiligten Vereine gibt es schon nicht mehr oder mussten aus unterschiedlichsten Gründen aufgeben. Viele Mitstreiter sind auch aus Altersgründen schon ausgeschieden. Andere Stadtteile mussten schon die kommenden Feste absagen, weil kein Interesse mehr bestand und der Aufwand für die Vereine nicht mehr gewinnbringend ist. Die Erlöse für die Vereine haben nachgelassen, weil die Besucher ausgeblieben sind. Viele Bürger bleiben lieber zuhause und schauen sich ein Event im Fernsehen an. Dennoch gibt es bis heute noch einen kontinuierlichen Stamm an teilnehmenden Vereinen. Von ursprünglich 12 Vereinen pro Fest sind heute noch gerade mal 6 Vereine übrig geblieben. Nach jedem Fest freut man sich schon wieder das nächste Jahr, auch wenn es mal nicht so gut gelaufen ist. So auch dieses Jahr, indem auch noch ein Jubiläum ansteht. Unsere Oberbürgermeisterin Charlotte Britz wird mit dem Fassbieranstich das Fest eröffnen und mit dem traditionellen Rundgang die Besucher begrüßen. Der Musikzug Gersweiler wird traditionsgemäß die Eröffnung mit Pauken und Trompeten musikalisch begleiten. Am Abend spielt die Band Century Fox. Das Dorffest wird am Sonntagmorgen bei hoffentlich sonnigem Wetter mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel beginnen. Beide Pfarrgemeinden haben sich zusammengetan, um dem Jubiläum mit einer ökumenischen Messe eine feierlichen Rahmen zu geben. Am Nachmittag gibt es dann ein reichhaltiges Programm für unsere kleinen Gäste. Wie jedes Jahr wird ein Kinderkarussell auf dem Festplatz sein. Die AWO Jugend wird auch dieses Jahr wieder mit ihrer Springburg und allerlei Bewegungsgeräten dabei sein. Begleitend hierzu wird die AWO Jugend mit den Kindern das Schminken üben. Unterstützt wird das Nachmittagsprogramm von den Kindern der Erweiterten Realschule Klarenthal mit einer Vorführung der Zirkus AG. Zum Abschluss wird Markus Lenzen mit allerlei Zauberei die Kinder überraschen. Wer dann noch nicht genug hat, kann ein Tierchen oder Hütchen aus Luftballons bekommen. Musikalisch wird der Abend von dem Duo Trocadero abgerundet. Gisbert Oberkirch, IGD Hanna Sawatzky, Schülerin der 4. Klasse der Aschbachschule in Saarbrücken-Gersweiler, belegte beim Lesedino Regionalentscheid 2010/2011 in Bliesransbach den ersten Platz Ich war ganz schön aufgeregt, als ich beim Vorlesewettbewerb in Bliesransbach an der Reihe war. Aber nachdem ich die ersten Zeilen gelesen habe, hatte ich kein Lampenfieber mehr, antwortete Hanna Sawatzky, Schülerin der Klasse 4.2 der Grundschule Saarbrücken-Gersweiler auf die Frage ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen, wie es ihr ergangen sei. Weil sie das Buch Conni und der Liebesbrief so witzig fand, hatte sie sich das Kapitel: 100 Schritte Abstand für ihren Vortrag, den sie selbst auswählen durfte, entschieden. Und so trug sie ihren lustigen Lesetext gekonnt vor. Anschließend mussten die Teilnehmer einen ihnen bis dahin unbekannten Text ebenso sicher, fehlerfrei und mit der richtigen Betonung vortragen. Für Hanna kein Problem trotz starker Konkurrenz, wie sie kritisch feststellte. Die Jury fand ihre Vortragsweise auf jeden Fall Spitze. Stolz konnte Hanna die Urkunde über den 1. Platz im Regionalentscheid entgegennehmen. Außerdem durfte sie sich über neues Lesefutter, einen Plüsch-Lesedino und einen Malblock freuen. Der vierstufige Vorlesewettbewerb Lesedino wird landesweit durchgeführt. Damit soll die Lesefreude und Lesefähigkeit der Grundschüler und Grundschülerinnen geweckt werden. In die Praxis umgesetzt hieß das für die Aschbachschule: Zuerst wurden zwei KlassensiegerInnen aus den Reihen der SchülerInnen der beiden vierten Klassen ermittelt. Dann wurde in einem Schulentscheid Hanna Sawatzky als beste Vorleserin der Schule gekürt. Auf der Regionalebene konnte sie sich schließlich gegen acht KonkurrentInnen durchsetzen. Den Daumen dabei ganz fest gedrückt hatten da natürlich Mama und Oma, die sie zum Regionalentscheid begleitet hatten. bboc M M

13 5/11 Gersweiler Anzeiger 13 Veranstaltungskalender 2011/2012 Mai 2011 Donnerstag, : SPD Gersweiler Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen Freitag, : Buchvorstellung Dolly Hüther Sonntag, : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V. Familienfest: Wild und Wanderpark in Silz und zur Kakteenblüte ins Kakteenland Steinfeld bei Bad Bergzabern., Abschluss und Abendessen ist im Beckenhof bei Pirmasens. Ev. Kirchengemeinde Konfirmationsjubiläum 27. bis : SPD Fahrt nach Dresden Juni 2011 Donnerstag, : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V. Wanderung durch den Krughütter Wald Kirwe-Buwe Vatertagswanderung Samstag, : Musikzug Gersweiler 16. Frühlingsfest in Rockershausen Sonntag, : Musikzug Gersweiler 16. Frühlingsfest in Rockershausen Mittwoch: : DIE LINKE: OV Gersweiler Mitgliederversammlung: Donnerstag, : SPD Gersweiler Vorstandsitzung Samstag, : Dorffest Gartenbauverein Gersweiler- Ottenhausen Vereinsfahrt Sonntag, : Dorffest Samstag, : Siedlergemeinschaft Neu- Aschbach Sommerfest am Schwanenweiher Sonntag, : Siedlergemeinschaft Neu- Aschbach Sommerfest am Schwanenweiher Juli 2011 Sonntag, : Pfarrfest Ottenhausen 28. bis : SPD Gersweiler Fahrt nach Dresden August 2011 Samstag, : Ev. Kirchengemeinde Gemeindefest Sonntag, : Ev. Kirchengemeinde Gemeindefest Donnerstag, : SPD Gersweiler Grillfest Sonntag, : Pfarrfest Gersweiler September 2011 Sonntag, : Ev. Kirchengemeinde Familienfest des Kindergartens mit Second hand Basar Sonntag, : SPD Gersweiler Ortsvereinsfest bei den Kirwe- Buwe Donnerstag, : SPD Gersweiler Vorstandsitzung Oktober 2011 Samstag, : SPD Gersweiler Infostand Sonntag, : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V. Erntedank im Vereinshaus Gartenbauverein Gersweiler- Ottenhausen Erntedankfest Donnerstag, : SPD Gersweiler Vorstandsitzung Samstag, : SPD Gersweiler Infostand Samstag, : Gartenbauverein Gersweiler- Ottenhausen Blumenmarkt am Kelterhaus SPD Gersweiler, Infostand Völkerballturnier der Jugendfeuerwehren der LHS, Sporthalle Gersweiler Samstag, : SPD Gersweiler, Infostand Feuerwehr Gersweiler Bockbierfassanstich im Gerätehaus Sonntag, : OB-Wahl November 2011 Sonntag, : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V. Schlachtfest im Vereinshaus Samstag, : Quassler: sessionseröffmung Sonntag, : Ev. Kirchengemeinde Gemeindebasar Donnerstag, : SPD Gersweiler Vorstandsitzung Dienstag, : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V. Weihnachtsfeier der Frauengruppe Sonntag, : Gartenbauverein Gersweiler- Ottenhausen Adventskaffee im Kelterhaus Dezember 2011 Freitag, : SPD Gersweiler Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung Samstag, und Sonntag : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V., Kriehitter Weihnachtsmarkt. Sonntag, : Ev. Kirchengemeinde Seniorenadventsfeier Freitag, : Verein für Gartenbau und Landespflege Krughütte e. V. Weihnachtsfeier Stammtisch (grüner Tisch) Sonntag, : SPD Gersweiler Neujahrsempfang Quassler: Ordensabend : Quassler: Prunksitzung : Quassler: Seniorenabend : Quassler: Rathaussturm : Quassler: Kindernachmittag : Quassler: Heringsessen : Quassler: Mitgliederversammlung Heimatkundlicher Verein Unterhaltung und Forschungshilfe Wann? Samstags: Uhr Wo?: Rathaus Gersweiler Nähere Angaben zu den Veranstaltungen, Änderungen und neue Termine entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Gersweiler Anzeiger. Anzeigenannahme: Telefon: Fax: Tulpenstraße Gersweiler Zu vermieten: Wohnung In der Sitters 4, 1. OG. Telefon:

14 14 Gersweiler Anzeiger 5/11 Erster Auslandswettkampf der DLRG Ortsgruppe Gersweiler sehr erfolgreich 10 Medaillen in den Einzelwettbewerben und Bronze in der Mannschaftswertung Lüttich (Belgien) / Gersweiler. Die DLRG Gersweiler hat am an dem International Pool Lifesaving Meeting der Belgischen Lebensrettungsgesellschaft in Lüttich teilgenommen. Hier trafen sich ca. 40 Clubs aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland, um sich in den klassischen Rettungsdisziplinen sowohl als Mannschaften als auch Einzeln zu messen. Unter anderem ging auch die Deutsche Nationalmannschaft an den Start. Für das Team aus Gersweiler, das aus den Schwimmern Janik Schmitt, Joshua Schmitt, Alexander Vièl, Till Speicher und Moritz Speicher bestand, war dieser erste Wettkampf im Ausland sehr erfolgreich. Die Anreise nach Belgien war etwas aufwändig: Joshua, Till und Moritz reisten schon am Vortag von Warendorf an. Alexander kam mit dem Zug aus Paris und organisierte die Übernachtung in der Jugendherberge, während die Warendorfer Kolonne noch im Stau steckte. Janik stieß am nächsten Morgen von Saarbrücken aus dazu. Dann aber schwammen die Jungs in den Mannschaftsdisziplinen in der offenen Altersklasse Bestzeiten und mussten sich nur den deutlich älteren Schwimmern der DLRG Schloss Holte-Stukenbrock (Westfalen) und der Deutschen Nationalmannschaft geschlagen geben. Bis zum Schluss lieferten sie sich dabei einen harten Zweikampf um den dritten Platz mit der Mannschaft aus Kelkheim (Frankfurt). Bei der letzten Disziplin, Gurtretter, konnten sie sich dann doch mit deutlichem Vorsprung durchsetzen. Auch in den Einzeldisziplinen glänzten die Jungs mit insgesamt 10 Medaillen. Janik Schmitt gewann Bronze in 200 m Hindernis und 200 m Superlifesaver. Till Speicher holte Silber in 100m Retten mit Flossen und Bronze 100 m Lifesaver. Joshua Schmitt stand bei 200 m Hindernis auf dem Treppchen mit der Nummer 2 und bei 50 m Puppe und 100m kombinierte Übung jeweils auf dem 3. Moritz Speicher konnte in 100 m kombinierter Übung die Silberscheibe und in 200 m Hindernis und 100 m Retten mit Flossen jeweils Bronze mit nach Hause nehmen. Alexander Vièl erreichte in 200 m Hindernis einen guten 4. und in 100m Retten mit Flossen den 5. Platz. Es war ein sehr anstrengender aber toll organisierter Wettkampf, der den Schwimmern Spaß gemacht hat. Auch wenn der Name Gersweiler den frankophonen Belgiern etwas schwer von den Lippen geht: die Mannschaft hat einen guten Eindruck hinterlassen. Zuwanderungs- und Integrationsbüro Jetzt noch anmelden für den Orientalischen Markt in Burbach Die Landeshauptstadt Saarbrücken nimmt noch Anmeldungen für den Orientalischen Markt in Burbach am Pfingstsamstag, 11. Juni, von 10 bis 20 Uhr entgegen. Rund 60 Teilnehmer haben bereits Stände angemeldet. Die Produktpalette lässt kaum Wünsche offen: Von marokkanischem Kunsthandwerk über Seidenmalerei bis hin zu türkischem Silberschmuck wird manches besondere Stück zu finden sein. Auch die Angebote an Essen sind vielfältig. Neben Gewürzen und Lebensmitteln aus aller Welt gibt es Couscous, gegrilltes Lamm und Merguez. Auch weniger Bekanntes wird man auf dem Markt antreffen, etwa ein Reisgericht aus der Türkei mit Kichererbsen, ein sogenanntes Armeleuteessen nahrhaft, einfach, aber schmackhaft und preisgünstig. Weitere Anmeldungen sind möglich. Gerne hätten die Veranstalter insbesondere noch den einen oder anderen Obst- und Gemüsehändler mit dabei, vor allem mit Waren aus dem Süden. Der Orientalische Markt wird veranstaltet von der Landeshauptstadt Saarbrücken (Zuwanderungs- und Integrationsbüro und Stadtteilbüro Burbach), der Gemeinwesenarbeit in Trägerschaft von Caritas und Diakonie, dem BID und der Islamischen Gemeinde in Burbach. Der Markt ist Teil des Projektes Burbacher Märkte und wird unter anderem aus Mitteln des Programms Soziale Stadt gefördert. Anmeldungen und Kontakt: Landeshauptstadt Saarbrücken, Zuwanderungs- und Integrationsbüro, Tel. (0681) , E- Mail: Internet: saarbruecken.de.

15 5/11 Gersweiler Anzeiger 15 Weit über Teilnehmer auf dem Tbilisser Platz Roth fordert totale Energiewende bis 2020 ohne Atomkraftwerke Auch in Saarbrücken auf der zentralen 1.-Mai-Veranstaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes Saar, trat der DGB für faire Löhne, gute Arbeit und soziale Sicherheit sowie einen Branchen übergreifenden gesetzlichen Mindestlohn ein. Sehr gut besucht bis in die Abendstunden war das zentrale Maifest des Deutschen Gewerkschaftsbundes Saar auf dem Platz vor dem Saarbrücker Staatstheater. Bereits an Demonstrationszug und Kundgebung nahmen laut Polizeiangaben Personen teil. Im Laufe des Nachmittags wurden es dann weit über Menschen, die sich an den Reden des GdP-Bundesvorsitzenden Bernhard Witthaut und des DGB-Saar-Landeschef Eugen Roth begeisterten und anschließend das Kulturprogramm genossen, das bis 17:30 Uhr bei sommerlichen Temperaturen für Stimmung sorgte. Die Veranstaltung verlief friedlich. Auffallend war die gestiegene Zahl an jugendlichen und jüngeren TeilnehmerInnen. Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, kritisierte Bundeswirtschaftsminister Brüderle, der davon rede, dass der Aufschwung die Wirtschaft in voller Breite erfasst habe, obgleich die Bevölkerung nicht daran teilhabe. Angesichts von drei Millionen Arbeitslosen, einer Million Leiharbeitsbeschäftigten und sogar 13 Millionen Teilzeitarbeitsverhältnissen attestierte Witthaut dem Minister eine getrübte Wahrnehmung. Witthaut warnte Politiker davor, tatenlos dabei zuzusehen, wie sich große Teile der Gesellschaft immer weiter von der demokratischen Grundkonsens entfernten und radikalisierten. Die Bundeskanzlerin kritisierte er mit den Worten: Die Menschen in diesem reichen Land leben nicht über ihre Verhältnisse, sondern unter ihrer Würde! Der GdP-Vorsitzende forderte einen gesetzlichen Mindestlohn und eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes, weiter sprach er sich für eine Steuersenkungsbremse und gegen die Schuldenbremse aus: Deutschland braucht eine zuverlässige finanzielle Grundlage für öffentliche Investitionen, so Witthaut, der die Abschaffung der Schuldenbremse forderte. Über die Situation des Öffentlichen Dienstes im Saarland sagte er wörtlich: Im Saarland soll allein der öffentliche Dienst im kommenden Jahr 30 Millionen Euro einsparen, hochgerechnet auf die kommenden zehn Jahre also 300 Millionen. Das kommt einer Zerschlagung des öffentlichen Dienstes gleich! Eugen Roth, Landesvorsitzender des DGB Saar, schloss sich den Worten seines Vorredners an. Roth forderte die Landesregierung auf, das Tarifergebnis für Angestellte im Öffentlichen Dienst auch auf die Beamtinnen und Beamten zu übertragen. Die Schuldenbremse bezeichnete Roth als Strick zum Abwürgen eines funktionierenden Staatswesens und eines funktionierenden Sozialstaates - es gehe dabei um nicht weniger als die Existenz des Saarlandes, so Roth. Im Bezug auf die Arbeitslosenzahlen teilte Roth die Kritik seines Vorredners und wies darauf hin, dass die Unterbeschäftigung im Saarland trotz aller Jubelmeldungen noch immer bei Menschen liege. Auch die Industriepolitik bewertete der DGB-Landeschef kritisch: Anders als bei Halberg Guss an den Standorten Brebach und Leipzig, wo die Belegschaft maßgeblich dazu beigetragen habe, wahrscheinlich aus der Insolvenz heraus zu kommen, gestalte sich der Fall von Saargummi. Es stelle sich die Frage, so Roth, ob sich der Handel mit wie in China existierenden staatlich gelenkten Firmen einer kommunistischen Parteidiktatur nicht schon im Sinne der Menschenrechte verbiete, da die chinesische Regierung Menschenrechtler wie Herrn AiWeiWei foltere, sie einsperre und Schlimmeres. Bei Saargummi dürften nur die Bieter zum Zuge kommen, die auch weiterhin eine Zukunft für einen attraktiven Firmenstandort im saarländischen Hochwald garantierten. Abschließend forderte Roth den Ausstieg aus der Atomenergie und eine totale Energiewende bis ins Jahr Laut Roth könne die Brücke ins solare Zeitalter dabei nur die Energiegewinnung in Kohlekraftwerken sein, die dafür im Saarland jedoch erheblich modernisiert werden müssten. Dies gelte zu allererst für die saarländischen Standorte Ensdorf, Fenne, Weiher und Bexbach. DGB Saar, Thomas Schulz SPD-Gersweiler wünschte frohe Ostern Es war schon fast so wie an Ostern selbst: Die Gersweiler Genossinnen und Genossen verteilten Schokolade vor dem Aktiv- Markt in Gersweiler-Ottenhausen, wünschten ein frohes Fest und die Leute freute es. Verstärkung hatte sich die SPD auch organisiert: Oberbürgermeisterin Charlotte Britz war auch mit von der Partie von ihr nahmen die Leute die Schokolade am liebsten. Und wer wollte, der fand neben Britz für große und kleine Anliegen noch reichlich Politiker und Politikerinnen der Partei vor: Elisabeth Rammel vom Stadtrat und vom Bezirksrat West Jean - Luc Fuhrmann und Bernd Weber. i.p. Nächster Anzeiger: 17. Juni 2011 Redaktionsschluss: 6. Juni 2011

16 16 Gersweiler Anzeiger 5/11 ZKE Umweltdezernent Breuer legt erste Bilanz der Müllverwiegung vor Seit Einführung der Müllverwiegung Anfang 2011 sind die Restmüllmengen in Saarbrücken im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gesunken. Diese Bilanz zog Umweltdezernent Kajo Breuer im Rahmen einer Pressekonferenz am heutigen Mittwoch, 13. April, im Rathaus St. Johann. Seit dem 1. Januar 2011 wiegt der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Landeshauptstadt den Abfall in Rest- und Biomülltonnen. Wer seitdem viel Abfall produziert, der zahlt zukünftig auch mehr. Wird hingegen konsequent getrennt, können Gebühren gespart werden. Das ist das Prinzip hinter dem neuen verursachergerechten Abfallgebührensystem, das der ZKE auf Beschluss des Stadtrates zum neuen Jahr eingeführt hat. Ziel war es, die Restmüllmengen in Saarbrücken zunächst um mindestens 15 Prozent zu reduzieren. Die Erfahrungen unserer Berater hatten uns gezeigt, dass das Einsparpotential in Städten geringer einzuschätzen ist als im ländlichen Raum, so Breuer. In seinem Bericht vergleicht Breuer die Zahlen der Monate Februar und März des Vorjahres mit dem gleichen Zeitraum Der Monat Januar wurde aufgrund der witterungsbedingten Ausfälle in der Nachweihnachtszeit aus der Betrachtung ausgeklammert. Die gesetzten Ziele wurden mehr als erreicht: In den Monaten Februar und März wurde nach den bisherigen Auswertungen die prognostizierte einzusparende Menge bereits um zehn Prozent übertroffen. Ob der Trenneifer der Saarbrücker anhält, werden die nächsten Monate zeigen. Die bisherige Bilanz sei jedoch ein erster Erfolg für das System, so der Umweltdezernent. Mit der Reduktion der Restmüllmenge gehen Steigerungen bei der Sammlung von Wertstoffen, wie zum Beispiel Altpapier und Bioabfällen einher, erläuterte der Umweltdezernent der Stadt. Die Mengen in der Grünen Tonne und bei der Grünschnittsammlung erhöhten sich im Schnitt um zehn Prozent, bei der Altpapiersammlung um fünf Prozent. Aber auch die Tatsache, dass das neue Wertstoffzentrum Am Holzbrunnen gut angenommen wird, zeige, dass die Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger gewillt sind, ihre Abfälle besser zu trennen. Die Anlieferung in den Wertstoffzentren stieg um 18 Prozent an. Auf Anfrage hat auch die Firma Paulus GmbH aus Friedrichsthal, die für die Sammlung der Gelben Säcke und des Altglases verantwortlich ist, steigende Mengen bestätigt. So stieg die Menge an eingesammeltem Glas um 46 Prozent und die Menge an gesammelten Wertstoffen in gelben Säcken nahm um 27 Prozent zu. Unsere Prognosen gingen davon aus, dass lediglich 66 Prozent des Abfalls, der in der Restmülltonne landet, auch tatsächlich dort hineingehört, erklärte Breuer weiter. Bei den restlichen 34 Prozent handelte es sich um Papier und Pappe, Bioabfälle, Altglas und andere Wertstoffe. In einer Zeit der Rohstoffverknappung ist es wichtig, dass diese Wertstoffe recycelt werden und nicht in einer Verbrennungsanlage landen. Diesem Umweltaspekt trägt das Verwiegesystem ebenfalls Rechnung, sagte Breuer. Ein neuer Baustein für eine leichtere Mülltrennung sind die seit Februar 2011 im Pilotversuch auf dem Eschberg aufgestellten Wertstofftonnen. ZKE- Werkleiter Bernd Selzner: Vor dem Hintergrund der Müllverwiegung möchten wir unseren Kunden eine weitere Möglichkeit anbieten, Wertstoffe direkt am Haus kostengünstig zu entsorgen. Die Einführung einer Wertstofftonne ist im Entwurf des neuen Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz ohnehin ab 2015 verpflichtend vorgesehen. Wir wollen diesen Service jedoch bereits jetzt anbieten. Ich hoffe, dass die Orange-Wertstofftonne ebenso gut angenommen wird wie die Blaue Tonne für Altpapier. Weitere Informationen gibt es im Internet unter Konfirmanden Klarenthal 22. Mai 2011 Anna Stegner Celine Wappner Emma Stötzer Jana Jungfleisch Jaqueline Flammann Lisa Carina Schuh Lisa-Marie Mond Lisa-Marie Wagner Marina Müller Melina Ziegert Michelle Müller Saskia Kutscher Tamara Kontz Tanja Reichert Vanesse May Alexander Schuh Andreas Kreis Fabian Braun Marco Zöllner Stefan Reichert Vincenzo Schraut

17 5/11 Gersweiler Anzeiger 17 TV Klarenthal-Krughütte ehrte bei Jahreshauptversammlung langjährige Mitglieder und bestätigte Vorstand Tag der offenen Tür am 21. Mai vom 14:00-18:00 Uhr Alter und neuer Vorsitzender des TV Klarenthal-Krughütte (TVK) ist Hans- Joachim Scholl. Die Mitgliederversammlung bestätigte ihn einstimmig für eine weitere Legislaturperiode in seinem Führungsamt. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden Oberturnwart Frank Liedtke und Jugendwartin Clarissa Henn. Als Kassenprüfer wurden Gerd Bachelier und Helmut Bender bestellt. In den Turnrat wurde neu aufgenommen ein Beauftragter für kulturelle Angelegenheiten. Dafür hat sich Karl Herrmann zur Verfügung gestellt. Den Rechenschaftsberichten war zu entnehmen, dass der TVK einen ausgeglichen Haushalt ausweisen kann und dank einer soliden Kassenführung von Lutz Bittner dadurch auf finanziell gesunden Beinen steht. Sportlich erfolgreich waren im vergangenen Jahr vor allem die Abteilungen Volleyball und Faustball, wie Oberturnwart Frank Liedtke bei den sportlichen Ehrung erklärte. So konnte Volleyballabteilungsleiter Heinz Jürgen Mügel stolz von Aufstiegen und einer Saarlandmeiserschaft berichten: das Hobby-Team kann in der kommenden Runde nun in der LK 1 antreten, der Mannschaft Herren III gelang der Sprung von der Bezirksliga in die Landesliga und als Saarlandmeister erreichten die Senioren I zusätzlich Rang drei bei den Südwestdeutschen Meisterschaften. Der Erfolgsbericht von Manfred Kneip im Bereich Faustball, der zum einen die Feld-Saison 2010 und zum anderen die Hallensaison 2010/2011 umfasste, verzeichnete bei den Feldspielen mit dem Team Frauen I und Schülerinnen I zwei Saarlandmeistertitel, einen ersten Platz in der Männer Landesliga, einen dritten Platz bei den Minis und als absoluten Höhepunkt sowohl die Westdeutsche wie die Deutsche Vizemeisterschaft bei den Männern 45. In der Halle gab es durch die Frauen-Verbandsliga und die Schülerinnen jeweils saarländische Landesmeisterschaften. Das Team Männer 45 konnte die Westdeutschen Titelkämpfe auf Platz drei beenden. Traditionell wurde die Mitgliederversammlung für die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder genutzt. Vorsitzender Scholl überreichte die Urkunde und kleine Sachgeschenke für 50 Jahre Mitgliedschaft im TVK an Erni Müller, Bernd Holzhauser und Heinz-Jürgen Mügel. 25 Jahre gehören mittlerweile Heidi Blum, Rainer Rheinhardt, Werner Bernarding und Karl Hermann den Klarenthaler Turnern an, wofür auch sie mit Urkunde und Sachgeschenk geehrt wurden. hboc Sauberes Saarbrücken ZKE und KOD bekämpfen gemeinsam illegale Grünschnitt-Ablagerungen Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) wird verstärkt gegen illegale Ablagerungen von Gartenabfällen vorgehen. Bürger können über ein kostenloses Dreck-Weg-Telefon betroffene Stellen melden. Der städtische Kommunale Ordnungsdienst (KOD) wird diese und weitere Stellen verstärkt überwachen und Umweltsünder anzeigen. Mit dem Beginn der Gartensaison häufen sich in Saarbrücken auch Beschwerden über illegal entsorgte Gartenabfälle an Wald und Wegrändern. Verstärkt fallen große Mengen an Rasen- und Heckenschnitt, Laub, Unkraut und abgestorbenen Pflanzen an. Leider kommt es immer wieder vor, dass alles an der nächsten Böschung oder im nahe liegenden Wald deponiert wird. Grünschnitt verrottet doch ist das Motto, mit dem dann das eigene Gewissen beruhigt wird. Gartenabfälle müssen aber laut Abfallgesetz zu Kompostieranlagen und Grünschnittcontainern gebracht werden. Wer seinen Grünschnitt im Wald entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu Euro bestraft werden kann. Bürger, die in Saarbrücken eine illegale Grünschnitt-Ablagerung entdecken, können den ZKE unbürokratisch über das kostenlose Dreck-Weg Telefon unter informieren. Eine Folge illegaler Gartenabfallablagerungen im Wald ist das Überdüngen des Bodens, das wiederum zu einer erheblichen Veränderung der natürlichen Vegetation führt. Darüber hinaus führen Grünabfälle an Bäumen zu nachhaltigen Schäden, die bis zum Abfaulen reichen können. Eine große Gefahr ist auch die Übertragung von Krankheiten exotischer Pflanzen auf heimische Bäume. Erfahrene und verantwortungsbewusste Kleingärtner behalten den Grünschnitt deshalb gleich im eigenen Garten und freuen sich über den Nachschub für ihren Komposthaufen. Für die ordnungsgemäße Entsorgung von Grünschnittabfällen, die nicht über die grüne Biotonne oder einen Komposthaufen entsorgt werden können, bietet die Stadt Saarbrücken insgesamt sieben Annahmestellen an. Hier können Bürgerinnen und Bürger Hecken-, Baumund Grünschnitt sowie Gartenabfälle bis zu einem Volumen von einem Kubikmeter pro Tag ohne lange Wartezeiten kostenlos abgeben. Die Entsorgung jedes weiteren Kubikmeters kostet acht Euro. Für Gewerbebetriebe kostet die Abgabe von Grünschnitt ab dem ersten Kubikmeter acht Euro. Größere Mengen sollten direkt zur Kompostieranlage in Gersweiler gebracht werden. Hier stehen höhere Kapazitäten zur Verfügung. Wurzeln und Äste mit einem Durchmesser von mehr als zehn Zentimeter werden nicht angenommen, diese können über die Firma Lehnhoff oder die Firma Ahrweiler kostenpflichtig entsorgt werden. Hier können Bürgerinnen und Bürger ihren Grünschnitt anliefern: - Kompostieranlage Gersweiler, Friedhofsweg, Saarbrücken Öffnungszeiten: Sommer und Winter montags bis freitags 8 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 14 Uhr Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, ihren Hecken-, Baum- und Grünschnitt in Containern unter der Telefonnummer 0681 / anzumelden und vom ZKE abholen zu lassen. Weitere Informationen: ZKE, Internet: Dreckecken können unter der kostenlosen Telefonnummer gemeldet werden.

18 18 Gersweiler Anzeiger 5/11 Tierkinder: nur gucken, nicht anfassen! Falsch verstandene Tierliebe macht aus Reh, Hase und Co. Waisen Ob junge Hasen, Rehkitze oder Vogelküken ab Ende April verwandeln sich Feld und Flur in eine große Kinderstube. Die Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS) bittet daher alle Naturfreunde während der Brut- und Setzzeit um erhöhte Rücksichtnahme. In keinem Fall sollten Spaziergänger vermeintlich allein gelassene Jungtiere anfassen. Das schreckt die Muttertiere ab und macht Kitz und Co. tatsächlich zu Waisen. Der gut getarnte Nachwuchs von Reh und Hase verbringt natürlicherweise die ersten Tage mutterseelenallein im hohen Gras regungs- und nahezu geruchlos. Nur zum Säugen erscheint die Mutter. Was beim Menschen ein Fall fürs Jugendamt wäre, bietet in der Natur optimalen Schutz vor Fressfeinden wie dem Fuchs. Die Elterntiere beobachten ihren Nachwuchs übrigens meist aus sicherer Entfernung, um keine Räuber anzulocken. In Sachen Nachwuchspflege ist Tier eben nicht gleich Mensch. Die VJS empfiehlt Naturliebhabern, bei ungewöhnlichen Beobachtungen direkt einen Jäger in der Nähe zu informieren. Dieser kann die notwendigen Maßnahmen ergreifen. Stöbernde Hunde können in der Brut- und Aufzuchtzeit viel Schaden anrichten. Denn hochträchtige Rehe sind bei weitem nicht mehr schnell genug, um erfolgreich vor ihnen flüchten zu können. Rehkitze, junge Hasen oder Vogelküken sind ebenfalls leichte Beute. Die VJS bittet daher Hundebesitzer sich gerade in der Brut- und Setzzeit bis Ende Juni nur auf ausgewiesenen Wegen aufzuhalten und Hunde anzuleinen. Vereinigung der Jäger des Saarlandes, Kreisgruppe Stadt- und Stadtverband Saarbrücken Quelle: DJV (Deutscher Jagdschutzverband e.v.) Weinprobe mit Dr. Siemens Endlich ist es soweit: wir planen für den 27. Mai ab Uhr eine Weinprobe mit Dr. Siemens und seinen sehr gut prämierten und von unseren Gästen für noch besser befundenen Weinen!!! Es werden nur seine Spitzenweine auf den Tisch kommen: Kabinetts, Spätlesen, Auslese, Schampus!!! Dr. Siemens ist ein guter Freund unseres Hauses und hat gleichzeitig das erste Weingut an der Saar. Wir als Schnabels Restaurant legen großen Wert auf Regionalität und heimische Produkte, was uns allen zugute kommt uns als Gastgeber und Ihnen als unser Gast. Stellen Sie sich einen gemütlichen Freitagabend mit dem Winzer und seinen Spitzenweinen vor, und uns, die wir für Sie ein schönes Menü passend zu jedem einzelnen Wein zusammenstellen und servieren. Was unser Essen betrifft, so ist es uns gelungen einen richtig guten Koch zu verpflichten, Jared Michel, ehemals Chefkoch vom Landgasthof Paulus, mit dem es uns nun noch leichter fällt, Regionalität, BIO und leichte, feine Küche zu kochen! Sollten Sie Allergien oder Unverträglichkeiten haben, so weisen Sie uns bitte bei der Reservierung (bis ) darauf hin. Preis: 69,00, inklusive guter Stimmung! Um Vorreservierung bis zum wird gebeten!!! Nachtweide: Erst Tiefbauarbeiten, dann endlich neue Beleuchtung Auf Antrag der SPD-Fraktion hatte der Bezirksrat West kürzlich die Erneuerung der Gehwege in der Straße In der Nachtweide auf der Prioritätenliste deutlich nach vorne gezogen. Hintergrund: Seit Jahren warten die Anwohner auf eine ausreichende Straßenbeleuchtung, die jedoch sinnvollerweise nur im Zusammenhang mit der anstehenden Sanierung der Gehwege vorgenommen werden kann. Zwischenzeitlich hat sich nun herausgestellt, dass zunächst der marode Kanal saniert werden muss. Nach Auskunft der zuständigen Stellen sollen diese Arbeiten bis November 2011 abgeschlossen sein. Anfang 2012 werden dann die Sanierungsarbeiten durchgeführt und die lang ersehnte Beleuchtung endlich installiert werden. Die Ausschreibungen für sämtliche Arbeiten werden jedoch noch dieses Jahr durchgeführt. Die SPD Gersweiler und ihre Mandatsträger werden auf die zeitnahe Durchführung der Maßnahmen achten. i.p. OV Saarbrücken-Gersweiler OV Saarbrücken-Gersweiler Einladung zur Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl Auf Initiative der Parteimitglieder von Gersweiler und Klarenthal ist die Gründung eines gemeinsamen Ortsverbandes erfolgt. Hierzu ist die Neuwahl eines gemeinsamen Vorstandes erforderlich. Zu diesem Zweck laden wir die Parteimitglieder des Ortsverbandes von Klarenthal und Gersweiler ein. Termin: Mittwoch, den 25. Mai 2011, 19:00 Uhr Ort: Sitzungsraum der Arbeiterwohlfahrt Gersweiler, Am Rathausplatz 2 Eine Einladung mit Vorschlag zur Tagesordnung geht den Parteimitgliedern des Ortsverbandes in Gersweiler und Klarenthal gesondert zu.

19 5/11 Gersweiler Anzeiger 19 Eine Luxus-Saison Eigentlich müsste jeder beim TTC Gersweiler zufrieden sein. Alle Mannschaften, die der Verein in dieser Spielzeit ins Rennen schickte, haben ihr Saisonziel erreicht sprich den Klassenverbleib deutlich gesichert. Das ist für alle Mannschaftsklassen gleichermaßen zu sagen. Doch trotzdem bleibt nach der Saison ein fader Beigeschmack, der vor allem auf die Herrenmannschaften zurückzuführen ist. Am Beispiel der Jugend und der Senioren aber, ist nichts auszusetzen. Angefangen mit den Jüngsten, kann nur Lob ausgesprochen werden. In neuen Mannschaftskonstellationen konnten zu Anfang der Runde keine Prognosen gestellt werden. Umso erfreulicher ist es deshalb, dass die drei Jugendmannschaften überraschend gut abgeschnitten haben und zwar durch die Bank. Sogar Spieler, die ihre allererste Saison beim TTC antraten, konnten sich ins Mannschaftsgefüge einordnen. Nun sind sie nicht mehr neu im Geschäft. Aus diesem Grund kann der Verein in der kommenden Saison sehr wohl eine Prognose für die ambitionierte Jugend stellen und die geht nach oben. Voraussetzung ist dabei jedoch, dass die Spieler ihren Ehrgeiz auch in der neuen Runde behalten und in einigen Fällen steigern können. Momentan spricht nichts dagegen. Die diesjährigen Vereinsmeister sind übrigens Daniel Wild ( Jugend), Marlon März (Schüler A) und Daniel Zirbes (Schüler B). Bei den Senioren wurde, vor allem bei der zweiten Mannschaft, die Abstiegsangst, anders als im vergangenen Jahr, frühzeitig verjagt. Die Truppe sicherte bereits zwei Spieltage vor Schluss den Klassenverbleib in der Bezirksliga Südwest. Während die erste Seniorenmannschaft gewohnt stark auf Rang fünf der Landesliga landete, konnte die dritte Mannschaft als Achter der 1. Kreisklasse Südsaar ebenfalls einige Spieltage vor dem Ende die Runde abhaken. Dieses Phänomen, nämlich eine frühzeitige Sicherheit in der eigenen Situation, kann unterschiedliche Auswirkungen haben. Eine Mannschaft kann vom Leistungsdruck befreit werden und dadurch eine Leistungssteigerung erfahren, eine andere kann einknicken. Das kommt immer darauf an, ob eine Mannschaft mit oder ohne den Druck die bessere Leistung abliefert. Am Beispiel der ersten und zweiten Herrenmannschaft lässt sich diese Frage, zumindest für den TTC Gersweiler, eindeutig beantworten. Die dritte Mannschaft ist hier etwas außen vor. Über die ganze Saison von Personalsorgen geplagt kann sie sich am Ende über Platz sechs der 3. Kreisklasse Südsaar durchaus freuen. Auch in diesem Fall kann für die nächste Saison, aufgrund einer sichereren personellen Situation, mit einem besseren Abschneiden gerechnet werden. Die zweite Mannschaft jedoch konnte erst am Ende der Saison überzeugen und zwar erst, als das Ende der Tabelle in Sichtweite geriet und der genannte Druck spürbar war. Ohne diesen war kein Ziel vor Augen, zumindest nicht für alle Mannschaftmitglieder. Dass die Truppe insgesamt besser ist, als der magere achte Platz der Kreisliga Südsaar anzeigt, wurde in der Schlussphase der Saison deutlich. Umgekehrt lief es bei der ersten Mannschaft, dem Paradebeispiel des genannten Phänomens. Von Anfang an mit enormem Leistungsdruck gegen den Abstieg ausgestattet, erspielte die Mannschaft allein in der Vorrunde der Bezirksliga Südwest satte 13 Punkte. Das bedeutete Platz drei und den zumindest praktisch sicheren Klassenverbleib der Druck war weg. In der Rückrunde holte der TTC nur noch sechs Punkte und rutschte auf Rang acht ab, also auf den letzten Nichtabstiegsplatz. Vor der Saison hätte man das gerne unterschrieben, doch jetzt ist es, in Anbetracht der überragenden Hinserie, zu wenig. Die Rückrunde war eher von schlechter Laune und schwachen Spielen als von Kampf und Spaß geprägt. Trotzdem: Das Saisonziel wurde erreicht und im Endeffekt ist doch jeder Zufrieden. Auch die Abschlussfahrt der Aktiven in den Schwarzwald wurde erfolgreich abgeschlossen. Vertragen wir uns wieder, war das Motto, das vom 1. Vorsitzenden Stephan Lesch allgemein und etwas scherzhaft ausgerufen und beherzigt wurde. Besonders Dominik und Louie sind gute Freunde geworden. Für die kommende Runde sollten also alle Mannschaften, auch in antriebslosen Situationen, den Druck aufrechterhalten, der der Leistung und dem Zusammenhalt zuträglich sein kann. Denn Druck muss nicht negativ sein, sondern kann, in dosierter Form, den Sport fordern und fördern zumindest beim TTC Gersweiler. Von Pressewart Jan Morawski Neue Broschüre gibt Verbrauchertipps für Seniorinnen und Senioren Wie können sich ältere Bürger vor unseriösen Geschäfte-Machern schützen? Was passiert, wenn Verbraucher in die Abofalle getappt sind? Welches Rücktrittsrecht gilt bei Vertrags-Abschlüssen? Diese und weitere Fragen beantwortet die neue Broschüre Verbrauchertipps für Senioren Neue Medien und alte Kostenfallen, die das Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz nun gemeinsam mit der Verbraucherzentrale des Saarlandes veröffentlicht hat. Die kostenlos erhältliche Publikation fasst gleichzeitig die wichtigsten Inhalte der Veranstaltungsreihe Vorsicht falle! Senioren und die neuen Medien zusammen, die in den kommenden Monaten an mehreren Terminen in den saarländischen Landkreisen stattfindet. Verbraucherschutz-Staatssekretär Sebastian Pini verdeutlichte die Brisanz: Im Zuge der demographischen Entwicklung wird der Anteil der älteren Menschen im Saarland in den nächsten Jahren und Jahrzehnten rapide zunehmen. In soweit sind die über 65-Jährigen eine wachsende, reiche und leichte Beute für dubiose Geschäftemacher und werden oft Opfer von unseriösen Firmen. Wir wollen über die Rechte der Verbraucher in Zusammenhang mit Themen wie Vertragsabschlüssen, Gewinnspielen, Online- Banking, Telefon-Werbung und Weiterem noch stärker informieren. Yvonne Schmieder, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale, beantwortet vor Ort individuell die Fragen der Besucher. Staatssekretär Pini erklärt: Viele Seniorinnen und Senioren haben große Hemmungen, sich fachmännischen Rat einzuholen. In vielen Fällen wissen selbst die nächsten Angehörigen nicht, dass Verträge ergaunert wurden. Oft führt dies zu erheblichen finanziellen Schäden bei den Betroffenen. Die Broschüre Verbrauchertipps für Senioren Neue Medien und alte Kostenfallen kann kostenlos unter de bestellt oder herunter geladen werden. Auf der Themen-Seite sind alle Termine der Vortragsreihe eingestellt, dort kann man sich auch direkt anmelden.

20 20 Gersweiler Anzeiger 5/11 VERBAND WOHNEIGENTUM SAARLAND E.V. Siedlergemeinschaft Neu-Aschbach Sommerfest am Schwanenweiher mit Century-Fox Am 25. und 26.Juni veranstaltet die Siedlergemeinschaft Neu- Aschbach ihr diesjähriges Sommerfest. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Am Samstag, den beginnt das Fest um 16:00 Uhr mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen der Siedlerfrauen. Ab 20:00 Uhr spielt die bekannte Band Century-Fox Rockclassics und Partyhits bis spät in die Nacht. Spiessbraten, Schwenker, Würstchen & Co, Cocktails und kalte Getränke dürfen da natürlich nicht fehlen. Sonntag, den starten wir um 11:00 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen, ehe es dann wieder heißt: Um 12 gebbt gess - Erbseneintopf nach Siedlerrezept aus dem Kupferkessel, sowie verschiedene Grillspezialitäten und Salate. Um Uhr nimmt uns Max Bousso mit seiner Trommelmusik auf eine Reise zum schwarzen Kontinent mit. Auch am Sonntag bieten wir wieder Kaffee und Kuchen an. Für unsere kleinen Gäste ist an beiden Tagen bestens gesorgt. REITVEREIN GERSWEILER e.v. Am alten Wasserturm, Saarbrücken-Gersweiler EINLADUNG Zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 26. Mai 2011, Uhr laden wir alle Mitglieder des Vereins herzlich ein. Die Versammlung findet in der Reiterklause statt. Tagesordnung: Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Feststellung der anwesenden und stimmberechtigten Mitglieder Berichte der Vorstandsmitglieder Erster Vorsitzender Zweite Vorsitzende Kassenwartin Pressewartin Sportwartin Jugendwartin Aussprache zu den Berichten Jahresplanung Termine Anträge von Mitgliedern Verschiedenes Sollte die satzungsmäßige Beschlussfähigkeit bei Eröffnung der Versammlung nicht erreicht werden, weil nicht genügend stimmberechtigte Mitglieder erschienen sind, so wird die Mitgliederversammlung 30 Minuten später erneut einberufen. Sie ist dann unabhängig von der Zahl der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig. Wir würden uns freuen, möglichst viele Mitglieder am 26. Mai begrüßen zu können. Für den Vorstand S. Schuler, Pressewartin und Schriftführerin Art-Graffitigestaltung an der Sporthalle Klarenthal Ende März konnte die Art-Graffitigestaltung an der Fassade der Klarenthaler Sporthalle angebracht werden (wie berichtet). Da noch Farbreste übrig geblieben sind, hat das städtische Gebäudemanagement dem Bezirksrat West in seiner letzten Sitzung vorgeschlagen, auch die Giebelseite der Sporthalle entsprechend zu gestalten. Die dafür erforderlichen Arbeiten kosten noch ca. 300 Euro, die der Bezirksrat nach einstimmigem Beschluss aus seinem Budget 2011 zur Verfügung stellt. Fahrbahnteiler am Einmündungsbereich Am Ziegelhof/Am Aschbacher Hof Wie bereits berichtet hatte der Bezirksrat West zur Entschärfung der Verkehrssituation an o.g. Einmündungsbereich die Installation eines Fahrbahnteilers beschlossen. Mangels finanzieller Mittel im städtischen Haushalt hatte der Bezirksrat ebenso beschlossen, die dafür nötigen ca Euro aus seinem Budget bereitzustellen. Die Freigabe dieser Mittel kann jedoch erst nach Genehmigung des Haushalts 2011 durch die Kommunalaufsicht des Landes erfolgen. Aufgrund dieses Umstandes müssen sich die Bürgerinnen und Bürger leider noch etwas bis zur Umsetzung gedulden, teilen der Bezirksverordnete Philipp Schneider und Bezirksbürgermeister Dr. Claus Theres mit. Der SPD Ortsverein Klarenthal- Krughütte hat gewählt. Am wählte der SPD Ortsverein Klarenthal-Krughütte seinen neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Uwe Kirwald wurde erneut im Amt bestätigt, ebenfalls seine Stellvertreter Christine Kasper, Philipp Schneider und Peter Deutsch. Es ist vorgesehen, den bisherigen Rhythmus der Vorstandssitzungen, 1. Donnerstag im Monat, weitestgehend einzuhalten. Aus organisatorischen Gründen müssen wir manchmal hiervon abweichen. Die Termine werden rechtzeitig vorher bekannt gegeben, können aber auch bei den Vorstandsmitgliedern erfragt werden. Herzlich eingeladen sind sowohl alle Mitglieder des SPD Ortsverein Klarenthal-Krughütte als auch Freunde und Interessierte der SPD. Ebenfalls am wählte die AG 60 plus des Ortsvereins Klarenthal-Krughütte ihren neuen Vorstand. Auch hier blieb es beim Alten. Die Mitglieder der AG 60 plus wählten Bernd Zerrenner erneut zu ihrem Vorsitzenden. Er wurde genauso im Amt bestätigt, wie seine beiden Stellvertreterinnen Karin Zerrenner und Anita Franz. Es ist vorgesehen den bisherigen Rhythmus der Sitzungen, 4. Donnerstag im Monat, weitestgehend einzuhalten. Aus organisatorischen Gründen müssen wir manchmal hiervon abweichen. Die Termine werden rechtzeitig vorher bekannt gegeben, können aber auch bei den Vorstandsmitgliedern erfragt werden.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Protokoll zur Jugendhauptversammlung 2007 des Tauchclub Seepferdle e.v. Eislingen am 23.02.2007 Alte Post Eislingen:

Protokoll zur Jugendhauptversammlung 2007 des Tauchclub Seepferdle e.v. Eislingen am 23.02.2007 Alte Post Eislingen: Eislingen, 23-02-2007 Protokoll zur Jugendhauptversammlung 2007 des Tauchclub Seepferdle e.v. Eislingen am 23.02.2007 Alte Post Eislingen: Anwesend Jugendliche: Anwesend Erwachsene: Marcel Brosig, Manuel

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Anwesende: 13 Vereinsmitglieder, 4 Nichtmitglieder sowie das Präsidium (4 Mitglieder) Es wird festgestellt, dass

Mehr

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2008 Jahresrückblick 2008 Wir können auf ein spannendes und intensives Jahr zurückblicken. In dem alle projektierte Ziele erreicht wurden: Der Umbau unseren neuen Räumlichkeiten, dann der Umzug im Oktober 2008

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Schuldorf Bergstraße Community School Sandstraße 64342 Seeheim-Jugenheim Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Förderverein

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH Nr. 43 vom 26. Oktober 2008 Guten Morgen liebe

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014.

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Geburtstagsempfang von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß am 26. Januar 2014 in

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Stadtratskandidat Dr. Ulrich Blaschke

Stadtratskandidat Dr. Ulrich Blaschke Stadtratskandidat Dr. Ulrich Blaschke LISTE 2 3 PLATZ 19 TEL. 4389615 MALY-SPD.DE Dr. Ulrich Blaschke Liste 2 Platz 19 Bertastraße 32 90480 Nürnberg Mobil: 0179 7544333 ulrich.blaschke@spd-nuernberg.de

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Gemeindeversammlung am 19. August 2007 Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Seite: 1 Stand: 12.07.2006 Inhalt Vorwort Einleitung Bestandsaufnahme Befragungsaktion Leitlinien und Ziele und Maßnahmen

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015

EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015 EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015 3. bis 6. September 2015 Wien, Österreich 1. Zielsetzung Das Einhalten der gesetzlichen und technischen Vorschriften des Strassenverkehrs

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar Fernsehen)

UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar Fernsehen) PRESSEMELDUNG Sehr geehrte Damen und Herren, auch 2014 sind zahlreiche Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie die unter dem Motto: UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Ergebnisprotokoll

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Abschließender Bericht

Abschließender Bericht Abschließender Bericht zum Praktikum an der Deutschen Schule San Alberto Magno (unterstützt durch den DAAD) 29.09.2014-23.11.2014 Theresa Hoy, Semester 9 Friedrich - Alexander - Universität Erlangen -

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Tagesgruppen. Regionalverband Saarbrücken

Tagesgruppen. Regionalverband Saarbrücken Tagesgruppe/ Regionalverband Saarbrücken Tagesgruppen Regionalverband Saarbrücken 1 Tagesgruppe/ Regionalverband Saarbrücken/ Kommune: Stadt Püttlingen Partnerschaftliche Erziehungshilfe Partnerschaftliche

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v.

Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v. Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v. Datum: 11.02.2009 19.30 Uhr Ort: Kelter in Weiler Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Kassiers

Mehr

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion.

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. www.nrw.de Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Lieber

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Newsletter Leichtathletik-Vereinigung Albis

Newsletter Leichtathletik-Vereinigung Albis Wettkämpfe/Termine 4. April 2014 GV LV Albis 5. April 2014 Nationales Quer durch Zug 12./13. April 2014 Nachwuchs Trainings-Weekend mit Elternabend und UBS Kids Cup 26.4. bis 3.5.2014 Trainingslager Bad

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge 1 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Karin Schmalriede, ich bin Vorstandsvorsitzende der Lawaetz-Stiftung und leite daneben auch unsere Abteilung für Quartiersentwicklung

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster

Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster Vorwort Bereits vor den Internet-Schnuppertagen für Menschen ab 50 hatte Petra Rösler im August 2000 die Idee, eine Computerselbsthilfegruppe zu gründen. Petra

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr