Inhalt. Inhalt. Übersicht technotrans AG. Was ist eigentlich Alkohol? Warum IPA reduzieren? Mögliche Probleme beim IPA-reduzierten Drucken

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Inhalt. Übersicht technotrans AG. Was ist eigentlich Alkohol? Warum IPA reduzieren? Mögliche Probleme beim IPA-reduzierten Drucken"

Transkript

1

2 Inhalt Inhalt Übersicht technotrans AG Was ist eigentlich Alkohol? Warum IPA reduzieren? Mögliche Probleme beim IPA-reduzierten Drucken Ideale Voraussetzungen zur IPA-Reduzierung Feuchtmittel Temperierung Filtration Stand der Technik?

3 Das Unternehmen Die Segmente Technology (~ 75% des Umsatzes) erfolgreiche Basis des Unternehmens mit Option im High-Tech Umfeld Flüssigkeitentechnologie ist die Kernkompetenz des Technologiesegmentes Services (~ 25% des Umsatzes) starker Bereich mit hervorragenden Aussichten Der Dienstleistungsbereich nutzt das Wissen und die Kundenbasis, um neue Geschäftsfelder zu erschließen

4 Internationalität 19 Standorte weltweit, davon 4 mit Produktion Gesellschaften sind Kompetenz-Zentren, an allen hält technotrans 100% der Geschäftsanteile Aktuelle Entwicklungsschwerpunkte sind neben Asien Osteuropa und der Mittlere Osten Asien 9% Produktionsstandorte Sales / Service geplante Standorte plus 28 unabhängige Vertriebspartner weltweit Amerika 17% Europa 23% Deutschland 51%

5 Basisdaten und das Management 160 Millionen Umsatz (2008e) 850 Mitarbeiter 1970 gegründet, 1990 Management Buy Out, seit März 1998 börsennotiert Henry Brickenkamp (40) Sprecher des Vorstandes - Vertrieb, Service, Entwicklung, Konstruktion, Qualitätsmanagement und Produktbereiche Dirk Engel (41) Finanzvorstand - Rechnungswesen/Controlling, Materialwirtschaft und Fertigung, IT, Personal und Investor Relations John A. Stacey (53) - Betreuung von 10 internationalen Tochtergesellschaften

6 Technologie und Strategie mehr technotrans pro Druckmaschine 7% 6% 5% 4% 3% 2% 1% sichert kontinuierliches Wachstum unabhängig von der Branchenkonjunktur e Farbversorgung Farbwerk- Temperierung Lackaufbereitung Feuchtmittel- Aufbereitung Central cooling Sprühfeuchtwerke Waschmittelaufbereitung Reinigungssysteme

7

8 Was ist eigentlich Alkohol? Ethanol: Kosmetika Pharmazie Kommt in der Natur vor, wo zuckerhaltige Substanzen durch Hefezellen vergoren werden Trinkalkohol Einwertige Alkohole: Organische Verbindungen auf Kohlenwasserstoffbasis Ethanol Isopropylalkohol (IPA): Ethanolersatz in Kosmetika und Pharmazie Herstellung von Aceton Lösungsmittel Industriell eingesetzter Alkohol Isopropylalkohol (IPA)

9 Was ist eigentlich Alkohol? Fazit IPA ist nicht irgendein Alkohol, sondern ein Druckhilfsstoff unter dessen Einfluss der Offsetdruckprozess über Jahrzehnte hinweg optimiert wurde. Eigenschaften des IPA Auswirkung auf den Druckprozess: Reduziert die Oberflächenspannung Erhöht die Viskosität Benetzung der Druckplatte und Feuchtwerkwalzen Transport des Feuchtwasser im Feuchtwerk Löst Farbe Verdampft schnell Emulsionsbildung (Farb-Wassergleichgewicht) Kühlung reinigende Wirkung Tötet Keime minimiert Farbaufbau im Feuchtwerk Verhindert Algen- und Bakterienwachstum

10

11 Gründe für IPA-Reduzierung Umwelt: Bildung von bodennahem Ozon Typische IPA-Luftbelastung! IPA- Luftbelastung bei versch. Konzentrationen Gesundheit: (Bei hohen Konzentrationen) IPA-Dam pf in de r Ate m luft 264 mg/m³ MAK-Wert IPA nach TRGS 900 (Stand ): Reizung Augen, Nase, Atemwege 97 mg/m³ 500 mg/m³ 200ppm Schwindel, Kopfschmerzen, Verwirrtheit IPA-Ge halt im Fe uchtw as s e r 13% 10% 4% mg/m³ Schon bei einer Reduktion von 13% auf 10% verringert sich die Belastung der Atemluft um über 70%!

12 Gründe für IPA-Reduzierung Warum die IPA-Konzentration reduzieren? Weniger ist Mehr!! Kosteineinsparung und damit Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit Imageverbesserung durch umweltbewusstes Drucken Auftragsvergabe oder Förderung nur für Druckereien, die umweltbewusst drucken Senkung der Gesundheitlichen Belastung der Mitarbeiter Verringerung der Umweltbelastung von Ozon weniger Bildung Erfahrungsvorsprung bei zu erwartender Verschärfung der Gesetzeslage

13 Gründe für IPA-Reduzierung Gesetze, Richtlinien und Verbote Weniger ist Mehr!! EU: Richtlinie zur Begrenzung der flüchtigen organischen Stoffe, VOC (volatile organic compounds) auf 200ppm/m³ Schweiz: Lenkungsabgabe von 3 CHF pro kg IPA Niederlande, Japan, Großbritannien, Osteuropa: Grenzwerte für max. IPA-Konzentration bzw. Förderung bei Einhaltung von Grenzwerten Skandinavien: öffentliche Aufträge werden nur an Druckereien vergeben, die alkoholreduziert Drucken USA: In den meisten Bundesstaaten wird ohne IPA gedruckt, oftmals besteht absolutes Verbot etc.

14

15 Probleme beim IPA-reduzierten Drucken Man spricht im allgemeinen von einem kleinere Prozessfenster für den stabilen Fortdruck. Je weiter der IPA-Gehalt im Feuchtmittel gesenkt wird, desto anfälliger wird das Drucken. Tonen / Schmieren Emulgierverhalten durch veränderte Feuchtwasserführung, Verschmutzung (Feuchtwerk, Gummituch, Platte), schlechte Walzeneinstellung, nicht geeignete Feuchtwerkswalzen, fehlende Temperierung schlechtere Trocknung Zu viel Feuchtmittel, fehlerhafte Zusatzdosierung, Wasserqualität Cording-Streifen Veränderte Oberflächenspannung bzw. zu hohe Feuchtmittelführung Freilaufen Emulgierverhalten durch veränderte Feuchtwasserführung, schlechte Walzeneinstellung Farbaufbau im Feuchtwerk Stärkere Verschmutzung Feuchtmittel, schlechte Walzeneinstellung Schaumbildung Nicht geeigneter Zusatz, Einstellung Feuchtmittelkreislauf Über-Emulgieren Walzeneinstellung nicht korrekt, zu hohe Feuchtmittelführung

16

17 Dosierung Feuchtmittelzusätze Konstante Wasserqualität: Konstante Wasserqualität, ideal 8-12 d (1,4-2,1 mmol Calciumoxid pro Liter) Ggf. Sicherstellung durch Wasseraufbereitungsanlage Vorteile für den Druckprozess: Optimal eingestelltes Feuchtmittel ohne Einflüsse durch Wasserbestandteile ph-wert-stabilisierung Eliminierung der Kalkablagerungen (Blanklaufen) Betriebskostensenkung: Reduktion des Additiv- und Alkoholverbrauchs möglich Reduktion der Korrosionsprobleme

18 Dosierung Feuchtmittelzusätze Feuchtmittelzusatz Einsatz eines geeigneten Feuchtmittelzusatzes und / oder Alkoholersatzstoffes Enthalten Glykole, spezielle Tenside, Korrosionsschutzmittel und sind i.d.r. schwer flüchtig Wichtig ist eine exakte Dosierung und vorteilhaft die Kontrolle der richtigen Anmischung! Verbessert den Feuchtmitteltransport, Emulgierverhalten sowie Freilaufen der Platte und begrenzen die Feuchtmittelaufnahme der Farben Stand der Technik ist die volumetrische Dosierung Was ist zu beachten: konstante Eingangsgröße bzw. Wasserqualität (denn darauf wird der Zusatz eingestellt) Über- und vor allem Unterdosierung vermeiden Kontrolle der Dosierung! Aber wie?

19

20 Dosierung Feuchtmittelzusätze Zusatzmittelmenge ist immer proportional zur dosierten Wassermenge Kostengünstig Einfach und Robust mechanische Einstellung keine Verbrauchsdaten anfällig bei schwankendem Eingangsdruck keine Kontrolle des Feuchtmittelansatzes Mechanische volumetrische Dosierung: Wasserversorgung bzw. Wasseraufbereitung Ventil Dosier gerät Feuchtmittel -zusatz Feuchtmitteltank Pumpe Häufige Ursache für Fehldosierung ist ein schwankender Eingangsdruck!!!!

21 Dosierung Feuchtmittelzusätze Zusatzmittelmenge ist immer proportional zur dosierten Wassermenge Pneumatisch oder elektrisch mittels Pumpe digitale Sollwertvorgabe hohe Genauigkeit Verbrauchsdatenerfassung keine Kontrolle des Feuchtmittelansatzes Tipp: Dosierpumpen sollten frei von Elastomeren sein!!! IPA Elektronische volumetrische Dosierung Wasser water Zusatz additive Pumpe pump FC Regler controller Durchflussmesser / flow meter FC

22

23 Dosierung Feuchtmittelzusätze ph Wert ist relativ ungeeignet Kontrolle mit Hilfe der Leitwertmessung: im Zulauf zur Eingangskontrolle nach der Dosierung als Funktionskontrolle im Maschinenkreislauf zur Prozessüberwachung ideal in Verbindung mit Trendaufzeichnung Tipp: Leitwertmessung induktiv Kontrolle der volumetrischen Dosierung Leitwertmessung vor der Dosierung Ventil Dosier gerät Wasserversorgung bzw. Wasseraufbereitung Differenzdruckmessung Leitwertmessung nach der Dosierung Feuchtmitteltank Leitwertmessung im Feuchtmittel Pumpe Feuchtmittel -zusatz

24 Dosierung Feuchtmittelzusätze Trendanzeige stellt ein exzellentes und hilfreiches Werkzeug zur Beurteilung der Prozess-Stabilität dar Kontrolle der Feuchtmittelqualität Stabilität bzw. auch Veränderungen im Prozess sind sofort erkennbar Tipp: Neben Leitwert sollten auch auch alle andere Prozessgrößen angezeigt werden können

25 Dosierung Feuchtmittelzusätze Kontrolle der Feuchtmittelqualität

26 Dosierung Feuchtmittelzusätze Fazit Dosieren von Feuchtmittelzusätzen Über- und vor allem Unterdosierung vermeiden Für einen stabilen Prozess ist eine Kontrolle sinnvoll Leitwertmesstechnik i.v.m. Trendanalytik macht es möglich Was ist wichtig? Hochpräzise Zusatzmitteldosierung inkl. Kontrolle der Feuchtmittelqualität erlaubt eine optimale Einstellung des Zusatzes am unteren Toleranzbereich Folglich eine Reduzierung des Verbrauchs und mögliche Kosteneinsparung Prozesskontrolle durch Verbrauchsdatenerfassung

27

28 IPA - Dosierung IPA Hat neben den unerwünschten, viele positive Eigenschaften für den Druckprozess Isopropylalkohol (IPA) IPA frei oder Wasserlos sind mögliche, aber keinesfalls einfache Prozesse alkoholreduziertes Drucken wird weiterhin die Praxis sein Sind die Messsysteme verlässlich? Was ist zu beachten? reinen IPA verwenden Über- und vor allem Unterdosierung vermeiden eine exakte Messung und Regelung ist erforderlich

29

30 IPA - Messmethoden Vorteile: Einfache und robuste Technik Unter idealen Bedingungen sehr hohe Genauigkeit Niedriger Preis Nachteile: Nicht selektiv Verschmutzungsanfällig Hoher Wartungsaufwand Unter Alltagsbedingungen geringe Genauigkeit Messprinzip Dichte Zulauf h Wegaufnehmer wenig Alkohol: großer Auftrieb Ablauf viel Alkohol: geringer Auftrieb Auftriebskörper

31 IPA - Messmethoden Vorteile: Deutlich selektiver als Dichtemessung Einfache und robuste Technik Nachteile: Störung durch Luftblasen Störung durch andere Inhaltsstoffe kann prinzipiell nicht ausgeschlossen werden Nicht eindeutiger Zusammenhang zwischen Mess-Signal und Konzentration Messprinzip Ultraschall Ultraschall- Sender Signalaufbereitung und Auswertung Laufzeitmessung t flüssig Schallgeschwindigkeit T Ultraschall- Empfänger Feuchtmittel C ~ k IPA-Gehalt

32 IPA - Messmethoden Vorteile: Selektive Messung hohe Genauigkeit Unempfindlich gegenüber Dichteänderungen Nachteile: Technisch aufwendiger Verschmutzungsanfällig Störung durch Luftblasen Störung durch andere Inhaltsstoffe kann prinzipiell nicht ausgeschlossen werden Messprinzip Infrarot (IR) in der Flüssigkeit Infrarotfilter Lichtquelle Feuchtmittel Durchflusszelle flüssig Sensor Messkanal Intensität Sensor Referenzkanal

33 IPA - Messmethoden Vorteile: Im Vergleich zur IR- Messung in der Flüssigkeit ein Selektionsschritt mehr, d.h. selektiver Messeinrichtung hat keinen direkten Kontakt zum Feuchtmittel hohe Genauigkeit Nachteile: Technisch aufwendiger Messprinzip Infrarot (IR) in der Gasphase gasförmig Sensor Messkanal Intensität Sensor Referenzkanal Infrarotfilter Lichtquelle Signalaufbereitung und Auswertung flüssig Feuchtmittel Selektionsschritt

34 IPA - Dosierung Fazit IPA Dosierung Ungenaue Messtechnik ist nicht geeignet für den IPA - reduzierten Druck!! Bei Kontrolle mit einem Aräometer ist Vorsicht geboten! Was ist wichtig? Genaue und selektive Messung des IPA-Gehaltes im Feuchtmittel Unabhängig von Feuchtmittelzusätzen und Verschmutzungen System mit automatischer Kalibrierung (Langzeitstabil) Präzise Regelung des IPA-Gehaltes im Feuchtmittel Systeme müssen aufeinander abgestimmt sein!!

35

36 Feuchtmittel - Filtration Feuchtmittel - Filtration eine verbesserte bzw. Feinfiltration wird immer häufiger notwendig Gründe sind höhere Maschinengeschwindigkeiten, alkoholreduziertes oder alkoholfreies Drucken, spezielle Farben oder Lacke (UV, Iriodin, Gold, Weißlack etc.) Wie fein muss ein Filter sein? Bypass- oder Zwangsfiltration? diese führen zu einer stärkeren Verunreinigung des Feuchtmittelkreislaufes (Farb- Schmutzaufbau im Feuchtwerk) Was wird erwartet? Das Filtrationssystem muss universell einsetzbar sein und soll den kompletten Kreislauf sauber halten Filter sollten nicht zu häufig, aber während des Betriebes wechselbar sein Feuchtmittelzirkulation muss immer gewährleistet sein

37 Feuchtmittel - Filtration Typische Feuchtmittelverschmutzung besteht aus Farb-, Papier-, Puderpartikeln, Bakterien und Keimen sowie Lacken und Öl Partikel unterliegen stets einer Größenverteilung, d.h. Verschmutzung ist nicht homogen Feuchtmittelverschmutzung 100 Q3(x) Verschmutzung variiert mit Druckauftrag 60 Feiner Schmutz, Trübung Grober Schmutz 0 0,10 1,00 2,00 3,00 5,00 8,00 [µm]

38 Feuchtmittel - Zwangsfiltration Grobes Filter entfernt nur große Partikel Grobes Filter im Rücklauf Feines Filter neigt zur schnellen Verblockung und somit häufigen Filterwechsel Steigender Druck bei Verblockung sowie Pulsation im Rücklauf führen zur Durchlässigkeit durch Dehnung der Poren Feines Filter im Rücklauf P1 > P2

39 Feuchtmittel - Bypassfiltration Vorfilter dient der Entfernung grober Partikel (Schutz des Tiefenfilter) Grobes Vorfilter... Hauptfilter hat hohe Schmutzaufnahmekapazität durch Tiefenfilterprinzip (Volumenfiltration) Zellenbauweise eines Tiefenfilters führt zu sehr hohen Filterflächen Tiefenfilter erfordert eine kontinuierliche, gleich-mäßige Umströmung...mit anschließender Tiefenfiltration P P1 = P2

40 Feuchtmittel - Filtration Fazit Feuchtmittel Filtration Bypass Prinzip ist ein sicheres und effizientes Verfahren Zwangsfiltration ist ein Kompromiss und birgt Risiken für die Aufrechthaltung der FM - Zirkulation Was ist wichtig? Ständig sauberes und klares Feuchtmittel, somit keine Ablagerungen in Feuchtmittelwannen und Gerät Garantiert hohe Feuchtmittelqualität und damit der Druckqualität Lange Filter- und Feuchtmittelstandzeit, somit Reduktion der Kosten für Verbrauchsmaterialien Effektive Reduktion der Wartungskosten der Maschine sowie dem gesamten Feuchtmittelsystem

41

42 Farbwerk - Temperierung Mit einer Farbwerk- Temperierung wird ein optimales Temperaturniveau im Farbwerk schneller erreicht (Heizfunktion) Warum Farbwerk Temperierung? Mit Farbwerk-Temperierung ohne Farbwerk-Temperierung Mit einer Farbwerk- Temperierung wird ein optimales Temperaturniveau im Farbwerk langfristig konstant gehalten (Kühlfunktion) Temperatur Zeit Maschinenstart

43 Ink temperature control Pictures from a Heidelberg presentation 4 minutes after start of printing, CombiStar switched off 34 minutes after start of printing 4 minutes after switching on CombiStar 30 minutes after start of printing, CombiStar switched off 50 minutes after start of printing 20 minutes after CombiStar switched on

44 Farbwerk - Temperierung IR-Temperaturen ohne Schutztür Sollwerte: Reiber = 26 C Duktor = 32 C Istwert lag bei +/- 0,1K Unter Last bei Bögen/h

45 Farbwerk - Temperierung IR-Temperaturen ohne Schutztür Hier ist sehr schön die Temperaturdifferenz zwischen Plattenzylinder und Gummituch zu sehen. Gummituch = unten Plattenzylinder = oben Diese beiden Walzen werden nicht direkt gekühlt.

46 Farbwerk - Temperierung Warum separate Temperierung der Duktoren? Wärmeentwicklung im Farbwerk steigt überproportional mit Maschinengeschwindigkeit Erfordert unterschiedliche Temperierwasser- Temperaturen für konstante Walzenoberflächentemperatur Beherrschbar durch einen separaten Regelkreis für die Duktorwalzen

47 Farbwerk - Temperierung perfekte Viskosität der Farbe schafft stabile Rahmenbedingung Farbmenge / Farbauftrag kann geregelt werden Warum Einzelzonen - Temperierung je Farbwerk? Dynamic viscosity versus Temp. Regelung mittels IR-Sensoren möglich Eta' (Pa.s) Yellow Magenta Cyaan Black Temp. ( C) Ink viscosity versus temperature for sheet fed inks [OR Inkt Chemie, NL]

48 Farbwerk - Temperierung Kontrolle der Temperatur im Farbwerk Eine Temperierung des Farbwerks ist kein Muss, bringt aber wesentliche Vorteile! Stabiler Druckprozess Stabilere Farb-/Wasserbalance somit hohe Fortdruckgeschwindigkeiten Geringere Feuchtmittelverdunstung Gleicht Verdunstungskühle von IPA aus Weniger drucktechnische Probleme, wie z.b. Tonen Temperaturschwankungen im Drucksaal weniger problematisch Weniger Anlaufmakulatur

49

50 Zusammenfassung Zusammenfassung der idealen Voraussetzungen Konstante Wasserqualität Was empfehlen wir dem Drucker? Evtl. Umkehrosmose-Anlage notwendig Exakte Einstellung der Druckmaschine zur Optimierung Wasserführung Geeigneter Feuchtmittelzusatz Sorgfältige Reinigung und Wartung der Druckmaschine und der Feuchtmittelanlage Klimatisierung des Drucksaals MA-Schulung und Motivation

51 Zusammenfassung Zusammenfassung der idealen Voraussetzungen Wie sollte die Druckmaschine / Peripherie ausgerüstet sein? Geeignete Schöpf- und Feuchtauftragswalzen Exakte Dosierung des Feuchtmittelzusatzes Präzise IPA-Messung und Regelung Verbesserte Feuchtmittelfiltration Kontrolle der Feuchtmittelqualität Kontrolle der Temperatur im Farbwerk Wassergekühlte Peripherie

52 Die Qualität und Stabilität im Druckprozess werden durch diese Maßnahmen erheblich verbessert, wodurch letztendlich eine gesteigerte Produktivität erreicht wird!

Untersuchung zur Kratz- und Auflagenbeständigkeit von direkt bebilderten Druckplatten beim Offsetdruck

Untersuchung zur Kratz- und Auflagenbeständigkeit von direkt bebilderten Druckplatten beim Offsetdruck Untersuchung zur Kratz- und Auflagenbeständigkeit von direkt bebilderten Druckplatten beim Offsetdruck Kapitelnummer Stichwort 4.4 (Langfassung) Eingesetzte Prüfflüssigkeiten (Nachstellung von chemisch

Mehr

Der neue HP ColorSphere Toner. Eine neue Formel und eine neue Technologie als Ergebnis von über 20 Jahren Forschung

Der neue HP ColorSphere Toner. Eine neue Formel und eine neue Technologie als Ergebnis von über 20 Jahren Forschung Der neue HP ColorSphere Toner Eine neue Formel und eine neue Technologie als Ergebnis von über 20 Jahren Forschung Beim Laserdruck, das heißt beim elektrofotografischen Druckprozess (EP), wird die Bedeutung

Mehr

Damit sich Ihre Gäste mit Sicherheit wohlfühlen können! WÄSCHEHYGIENE

Damit sich Ihre Gäste mit Sicherheit wohlfühlen können! WÄSCHEHYGIENE Damit sich Ihre Gäste mit Sicherheit wohlfühlen können! Das Beste für den Menschen... Das Waschen von Textilien sämtlicher Gewebearten und Verschmutzungsgrade stellt aufgrund der unterschiedlichen Wasserqualitäten

Mehr

Ein absolutes Muss. Quelle/Publication: Farbe und Lack Ausgabe/Issue: 12/2009 Seite/Page: 1

Ein absolutes Muss. Quelle/Publication: Farbe und Lack Ausgabe/Issue: 12/2009 Seite/Page: 1 Seite/Page: 1 Ein absolutes Muss Einst machte die Einführung von Isopropylalkohol (IPA) zusammen mit dem Filmfeuchtewerk den Offsetdruck effizienter. Nun erfordern Umweltund Gesundheitsschutz eine Alkoholreduzierung.

Mehr

Effiziente Maschinenkühlung & Wärmerückgewinnung

Effiziente Maschinenkühlung & Wärmerückgewinnung Effiziente Maschinenkühlung & Wärmerückgewinnung VDD Jahrestagung Freitag 30. September 2011 1 Andreas Harig, technotrans AG Effiziente Maschinenkühlung & Wärmerückgewinnung Effiziente Maschinenkühlung

Mehr

VDD-Jahrestagung 2011: Konzept - Energiemanagement in Druckereien

VDD-Jahrestagung 2011: Konzept - Energiemanagement in Druckereien VDD-Jahrestagung, Solms 30.09.2011 Konzept Energiemanagement in Druckereien Joachim Sonnenschein, Heidelberger Druckmaschinen AG Energiemanagement in Druckereien Umwelteinflüsse Konzept für die Druckmaschine

Mehr

Das Problem mit Papierhandtüchern

Das Problem mit Papierhandtüchern Das Problem mit Papierhandtüchern Sie sind oft teuer in der Anschaffung und Entsorgung und verursachen Müll. Außerdem benutzt man meist mehr Tücher, als man eigentlich braucht - eine Verschwendung. Handtuchrollen

Mehr

Technische Möglichkeiten und Kosten der Aufbereitung und Hygienisierung von Oberflächenwasser für die Bewässerung

Technische Möglichkeiten und Kosten der Aufbereitung und Hygienisierung von Oberflächenwasser für die Bewässerung Technische Möglichkeiten und Kosten der Aufbereitung und Hygienisierung von Oberflächenwasser für die Bewässerung DLG-Fachtagung Bewässerung 2012 Martin Kotte, 26.06.2012 Inhalt 1. Oberflächenwasser 1.1

Mehr

BEKENNEN SIE FARBE EFFIZIENT LEISTUNGSSTARK ZUVERLÄSSIG FARBMANAGEMENT VON DUO-TECHNIK

BEKENNEN SIE FARBE EFFIZIENT LEISTUNGSSTARK ZUVERLÄSSIG FARBMANAGEMENT VON DUO-TECHNIK BEKENNEN SIE FARBE EFFIZIENT LEISTUNGSSTARK ZUVERLÄSSIG FARBMANAGEMENT VON DUO-TECHNIK GRUNDKENNTNISSE // Wasserfarben und Lacke sind eine Mischung der folgend genannten Hauptkomponenten (Wasser, Pigmente,

Mehr

Master Chemical. für Luft- und Raumfahrt

Master Chemical. für Luft- und Raumfahrt Master Chemical für Luft- und Raumfahrt Master Chemical für Luft- und Raumfahrt Führend bei Schneid-, Schleif- und Reinigungsflüssigkeiten für die Luft- und Raumfahrtindustrie Master Chemical ist ein langjähriger

Mehr

Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl

Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl Fachtagung eco-bau 22. März 2013 Michael Pöll Fachkoordinator eco-bau Lösemittel/VOC Fachtagung eco-bau, 22. März 2013, Seite 2 Der Weg vom Bauprodukt (Lösemittel)

Mehr

A revolution in Water Treatment

A revolution in Water Treatment A revolution in Water Treatment 1 Was kann Wasser für Sie tun? Wasser verbessert tatsächlich unsere Gesundheit Fitness Aussehen Die espring Geschichte 3 Wörter best Beste Technologie verbindet Aktivkohlefilter,

Mehr

MAKE YOUR BUSINESS SMILE! FIRMEN PRÄSENTATION

MAKE YOUR BUSINESS SMILE! FIRMEN PRÄSENTATION MAKE YOUR BUSINESS SMILE! FIRMEN PRÄSENTATION Gesundes Klima für Mensch, Material und Maschine MERLIN TECHNOLOGY GMBH DAS UNTERNEHMEN 1995 in Ried, Oberösterreich, gegründet, ist Merlin Technology im Bereich

Mehr

Herausforderungen bei der Planung von Anlagen mit Grosswärmepumpen Viessmann Group

Herausforderungen bei der Planung von Anlagen mit Grosswärmepumpen Viessmann Group Herausforderungen bei der Planung von Anlagen mit Grosswärmepumpen Max Bartholdi Reto Wymann Viessmann (Schweiz) AG Herausforderungen bei der Planung von Anlagen mit Grosswärmepumpen Viessmann Group 24.11.2017

Mehr

Zeitweiliges Umschalten auf 100% Mahlgut

Zeitweiliges Umschalten auf 100% Mahlgut Die Wiederverarbeitung von Kunststoffen kann sehr wirtschaftlich sein. Solche Kunststoffe bestehen aus Angüssen und Ausschussteilen, die wegen technischer Defekte ausgesondert wurden. Die Zusammensetzung

Mehr

Auf Saphira Verbrauchsmaterialien ist Verlass.

Auf Saphira Verbrauchsmaterialien ist Verlass. Auf Saphira Verbrauchsmaterialien ist Verlass. Saphira Verbrauchsmaterialien und unser Know-how machen Ihre Produktion wirtschaftlich und stabil. Qualität, auf die Sie sich stets verlassen können. Kompetente

Mehr

AquaVend Cool. Das zweistufige BRITA Filtersystem speziell für den Kaltgetränke- / Watercooler Markt für hohe hygienische Anforderungen.

AquaVend Cool. Das zweistufige BRITA Filtersystem speziell für den Kaltgetränke- / Watercooler Markt für hohe hygienische Anforderungen. AquaVend Cool Das zweistufige BRITA Filtersystem speziell für den Kaltgetränke- / Watercooler Markt für hohe hygienische Anforderungen Version 000 Vorfilterstufe AquaVend Cool Filterkartusche Kleine Filterkerze

Mehr

DAS AUTOMATISCHE WASCHSYSTEM

DAS AUTOMATISCHE WASCHSYSTEM FastWash DAS AUTOMATISCHE WASCHSYSTEM für Flexodruckmaschinen für Wellpappe VOLLBREITES TUCH schnelle Schwingbewegung SCHNELLE SCHWINGUNG TROCKENWASCHEN ZUSTANDSERHALTUNGS TROCKENWASCHEN PRODUKTIONSENDE

Mehr

Alkoholfreies und alkoholreduziertes Drucken

Alkoholfreies und alkoholreduziertes Drucken Alkoholfreies und alkoholreduziertes Drucken 2 Cover II Für Mensch und Umwelt Der Verzicht von Isopropylalkohol im Feuchtmittel 4 Einleitung Alkoholfreies Drucken 6 Fokus Umwelt und Gesundheit 8 Die Qualität

Mehr

Arbeitsblätter Mechanische Regler Einsatzgebiete und -grenzen

Arbeitsblätter Mechanische Regler Einsatzgebiete und -grenzen Seite 1 1. Einleitung und Anwendungsbereich Der Begriff mechanischer Regler beschreibt die (kompakte) Einheit aus einem Messwertaufnehmer, einer mechanischen Regeleinheit (mit Stellorgan) und einem (Regel-)Ventil.

Mehr

Berührungslose Messsysteme. für die Prozessmesstechnik

Berührungslose Messsysteme. für die Prozessmesstechnik Berührungslose Messsysteme für die Prozessmesstechnik P R O C E S S C O N T R O L Welche Messaufgabe dürfen wir für Sie lösen? BERTHOLD TECHNOLOGIES bietet Lösungen für Messaufgaben, bei denen herkömmliche

Mehr

Wassermanagement im Krankenhaus

Wassermanagement im Krankenhaus Wassermanagement im Krankenhaus WATER TECHNOLOGIES Zuverlässige Wasseraufbereitung für die verschiedenen Anwendungen im Krankenhaus Wasser, wie es durch die Wasserversorger zur Verfügung gestellt wird,

Mehr

Wasseraktivitäts - Präzisionsmessgerät. aw Wert Messgerät. aw Lab tc

Wasseraktivitäts - Präzisionsmessgerät. aw Wert Messgerät. aw Lab tc Wasseraktivitäts - Präzisionsmessgerät aw Wert Messgerät aw Lab tc Wasseraktivitäts (aw-wert ) Messgerät mit hochgenauer interner voll temperierter Probenkammer. Interne Klimatisierung des Messgutes (

Mehr

Ressourcen sparend BÜFA DOS. Dosiersysteme für die professionelle Textilpflege. Erfüllt allerhöchste Ansprüche

Ressourcen sparend BÜFA DOS. Dosiersysteme für die professionelle Textilpflege. Erfüllt allerhöchste Ansprüche Ressourcen BÜFA DOS Dosiersysteme für die professionelle Textilpflege Erfüllt allerhöchste Ansprüche Dosiertechnik für allerhöchste Ansprüche Mit der Entwicklung und Herstellung hochwirksamer Produkte

Mehr

Kostenersparnis durch moderne Radartechnik zur Füllstandmessung

Kostenersparnis durch moderne Radartechnik zur Füllstandmessung Titel_ppt_2009 Pumpen- und Schüttgutforum 2011 Kostenersparnis durch moderne Radartechnik zur Füllstandmessung Kosteneinsparung bei der Sensorauswahl Welcher Sensor kostet mich am wenigsten? Möglichkeiten

Mehr

NILFISK PRÄSENTIERT DEN SC100 DER ERSTE AUFRECHTE SCHEUERSAUGMASCHINE IN DIESE REIHE FÜR LEICHTES, EFFIZIENTES & SCHNELLES REINIGEN

NILFISK PRÄSENTIERT DEN SC100 DER ERSTE AUFRECHTE SCHEUERSAUGMASCHINE IN DIESE REIHE FÜR LEICHTES, EFFIZIENTES & SCHNELLES REINIGEN NILFISK PRÄSENTIERT DEN SC100 DER ERSTE AUFRECHTE SCHEUERSAUGMASCHINE IN DIESE REIHE FÜR LEICHTES, EFFIZIENTES & SCHNELLES REINIGEN 1 WAS DER SC100 FÜR SIE MACHT 1. GEWÄHRLEISTET LEICHTES, SCHNELLES &

Mehr

R E I N I G U N G D E R K L I M A A N L A G E M I T T U N A P E F F I Z I E N T G E L Ö S T

R E I N I G U N G D E R K L I M A A N L A G E M I T T U N A P E F F I Z I E N T G E L Ö S T Innovation Hygiene - Technologie R E I N I G U N G D E R K L I M A A N L A G E M I T T U N A P E F F I Z I E N T G E L Ö S T GESUNDHEITSVERTRÄGLICHES INNENRAUMKLIMA MIT TUNAP Chemie, die bewegt. CONTRA-SEPT.COM

Mehr

Massendurchfluss- & Druckmesser/-regler für Gase und Flüssigkeiten

Massendurchfluss- & Druckmesser/-regler für Gase und Flüssigkeiten Massendurchfluss- & Druckmesser/-regler für Gase und Flüssigkeiten Über 35 Jahre Erfahrung mit der Entwicklung und Herstellung hochwertiger Massendurchflussmesser/-regler Führender Hersteller von Geräten

Mehr

Trinkwassermikrobiologie: Ökologisches Verständnis treibt praktische Anwendungen

Trinkwassermikrobiologie: Ökologisches Verständnis treibt praktische Anwendungen Trinkwassermikrobiologie: Ökologisches Verständnis treibt praktische Anwendungen Dr. Frederik Hammes Eawag: Das Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs Es gibt Bakterien im Trinkwasser 2 3 Es gibt relativ

Mehr

HIER GESCHIEHT WAHRE MAGIE. Luftreinigung in Akustiklösungen

HIER GESCHIEHT WAHRE MAGIE. Luftreinigung in Akustiklösungen HIER GESCHIEHT WAHRE MAGIE Luftreinigung in Akustiklösungen aus Gips CLEANEO: EINGEBAUTES LUFTREIniGUNGSSYSTEM Die Cleaneo Technologie basiert auf dem natürlichen vulkanischen Gestein Zeolith. Bei Knauf

Mehr

Messung von Kohlendioxid CO 2 und flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) im Innenraum

Messung von Kohlendioxid CO 2 und flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) im Innenraum Sensorik in der Innenraumklimatisierung S. Kittelmann, O. Kiesewetter, R. Traute, A. Krausser UST Umweltsensortechnik GmbH Messung von Kohlendioxid CO 2 und flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) im

Mehr

FlowJec Effizienzsteigerung durch neue Dosiertechnologie

FlowJec Effizienzsteigerung durch neue Dosiertechnologie FlowJec Effizienzsteigerung durch neue Dosiertechnologie 1 Signifikante Frischwassereinsparung 2 Reduzierter Verbrauch von Energie 3 und Chemikalien 4 Homogene EInmischung in den Prozessstrom Nachhaltigere

Mehr

PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de *14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent pro Minute aus dem

Mehr

tesa Optimierung für den gesamten Etiketten-Druckprozess tesa Lösungen für den Etikettendrucker SORTIMENTSFOLDER

tesa Optimierung für den gesamten Etiketten-Druckprozess tesa Lösungen für den Etikettendrucker SORTIMENTSFOLDER tesa Optimierung für den gesamten Etiketten-Druckprozess tesa Lösungen für den Etikettendrucker SORTIMENTSFOLDER Erfolg mit tesa nutzen Sie die Möglichkeiten Das für die Warenpräsentation gewünschte Aussehen

Mehr

UV- cationic curing Release Coatings (RC) für integrierte Etiketten

UV- cationic curing Release Coatings (RC) für integrierte Etiketten Einsatz UV- cationic curing Release Coatings (RC) für integrierte Etiketten Basis Silikone Beschichtungswerke und UV- Härtung Verarbeitung, Lagerung, Reinigung Aushärtungs - Inhibierung Papiere Klebstoffe

Mehr

Optimierte Fällmitteldosierung mit PHOSPHAX SC ANWENDUNGSBERICHT PHOSPHAX SC FÄLLMITTELDOSIERUNG

Optimierte Fällmitteldosierung mit PHOSPHAX SC ANWENDUNGSBERICHT PHOSPHAX SC FÄLLMITTELDOSIERUNG ANWENDUNGSBERICHT PHOSPHA SC FÄLLMITTELDOSIERUNG Optimierte dosierung mit PHOSPHA SC Vorteile: Reduzierung des verbrauchs Gezielte zugabe Sichere Einhaltung der Grenzwerte Dynamische Reaktion auf aktuelle

Mehr

Wir sind Rittmeyer. Mess- und Leittechnik für die Wasser- und Energiewirtschaft

Wir sind Rittmeyer. Mess- und Leittechnik für die Wasser- und Energiewirtschaft Wir sind Rittmeyer Mess- und Leittechnik für die Wasser- und Energiewirtschaft 2 3 Jahrzehntelange Erfahrung. Fachkompetenz. Leidenschaft. Und unser Wissen, das wir stetig erweitern und gerne teilen.

Mehr

High-Tech Speicher. NOVOPOS AG Wollerau - - FON

High-Tech Speicher. NOVOPOS AG Wollerau -  - FON High-Tech Speicher Solid State Drives (SSD) SSD Vorteile Ihr POS System verdient innovativere Technologie! Herkömmliche Festplatten besitzen mechanische Teile, die die Geschwindigkeit begrenzen, grosse

Mehr

Workshop am

Workshop am 1 2 Workshop am 12.01.2012 Sachgerechte Schadensaufnahme, Schadenbeschreibung und Schadensmeldung durch Versicherungsnehmer und Maschinenhersteller, Sachverständiger Schadensursache, Reparaturkosten, Schadensregulierung

Mehr

Zentral Schmiersysteme. HENNLICH Schmiertechnik

Zentral Schmiersysteme. HENNLICH Schmiertechnik HENNLICH Schmiertechnik at u n gs p lu s!...m it d em B er A-4780 Schärding. Alfred-Kubin-Straße 9 a-c. Tel. 07712 / 31 63-0. Fax 07712 / 31 63-24. schmiertechnik@hennlich.at. www.hennlich.at Zentral Schmiersysteme

Mehr

PHYSIKALISCHE GRENZEN BEI DER BESTIMMUNG DER TECHNISCHEN SAUBERKEIT. Prof. Dr. Juliane König-Birk 1

PHYSIKALISCHE GRENZEN BEI DER BESTIMMUNG DER TECHNISCHEN SAUBERKEIT. Prof. Dr. Juliane König-Birk 1 PHYSIKALISCHE GRENZEN BEI DER BESTIMMUNG DER TECHNISCHEN SAUBERKEIT Prof. Dr. Juliane König-Birk 1 Übersicht Probennahme, Probenaufbereitung Messmethoden für Filmische Verunreinigungen Partikuläre Verunreinigungen

Mehr

fachinfo ENERGIE-EFFIZIENZ NEUE TECHNOLOGIEN UND VERFAHREN SPAREN ENERGIE UND SCHONEN RESSOURCEN Member of the technotrans group

fachinfo ENERGIE-EFFIZIENZ NEUE TECHNOLOGIEN UND VERFAHREN SPAREN ENERGIE UND SCHONEN RESSOURCEN Member of the technotrans group fachinfo NEUE TECHNOLOGIEN UND VERFAHREN SPAREN ENERGIE UND SCHONEN RESSOURCEN Member of the technotrans group FORTSCHRITTLICHER UMGANG MIT BEGRENZTEN RESSOURCEN ENERGIE DORT UND NUR DANN EINSETZEN, WENN

Mehr

Schöpfen Sie Qualität aus eigenen Quellen

Schöpfen Sie Qualität aus eigenen Quellen Schöpfen Sie Qualität aus eigenen Quellen Intelligente Grünbeck-Technologie für Eigenwasserversorger Weil wir wissen, wie wichtig Ihr Wasser ist. Grünbeck macht Ihre Wasserversorgung besonders effizient.

Mehr

Desinfektion von Kühlwasser mittels Chlordioxid und Ozon

Desinfektion von Kühlwasser mittels Chlordioxid und Ozon Desinfektion von Kühlwasser mittels Chlordioxid und Ozon Marcus Voss ProMaqua GmbH Maaßstraße 32/1, D-69123 Heidelberg Tel. +49 (6221) 6489-0, Fax. +49 (6221) 6489-400 m.voss@promaqua.com www.promaqua.com

Mehr

SONDERKRAFT- BETRIEBSSTOFFE

SONDERKRAFT- BETRIEBSSTOFFE Chemie- und Mineralölprodukte SONDERKRAFT- UND BETRIEBSSTOFFE für die Forstwirtschaft www.julius-hoesch.de August 2013 HOESCH 2 TK Mix ist ein gebrauchsfertiges, geprüftes 2-Takt-Kraft stoff gemisch für

Mehr

Feuchtigkeitsregelung. MYFD / MOZG. Innovations for a better world.

Feuchtigkeitsregelung. MYFD / MOZG. Innovations for a better world. Innovations for a better world. Konstante Getreidefeuchtigkeit. Effizienter Vermahlungsprozess. Präzises Bestimmen der Feuchte durch das Feuchtigkeitsmessgerät MYFD. Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten

Mehr

Messsysteme für die Qualitätskontrolle in der Biodiesel-Produktion

Messsysteme für die Qualitätskontrolle in der Biodiesel-Produktion Messsysteme für die Qualitätskontrolle in der Biodiesel-Produktion Vom Gelb zum Gold mit Anton Paar Wer das gelbe Gold produziert, weiß: In der Biodiesel-Branche steht und fällt die Qualität des Produktes

Mehr

SCHREINER LERN-APP: « ÖKOLOGISCHE MITTEL»

SCHREINER LERN-APP: « ÖKOLOGISCHE MITTEL» Welche Beschichtungsmittel sind seit 3000 Jahren bekannt? Welche Beschichtungsmittel verdrängten Öle, Harze sowie Wachse und belasten durch ihre Emissionen und Abfälle unsere Umwelt? Was bedeutet VOC-Abgabe?

Mehr

TANGO-T und NIR-Messungen an Flüssigkeiten. Dr. Andreas Niemöller

TANGO-T und NIR-Messungen an Flüssigkeiten. Dr. Andreas Niemöller TANGO-T und NIR-Messungen an Flüssigkeiten Dr. Andreas Niemöller Die TANGO-Geschichte geht weiter Das TANGO-T für Transmissionsmessungen Das TANGO für Transmissionsmessungen Ein Messkanal InGaAs-Detektor,

Mehr

Wasseraufbereitung Wasseraufbereitungsverfahren mit UV-Licht und Ultraschall-Technik

Wasseraufbereitung Wasseraufbereitungsverfahren mit UV-Licht und Ultraschall-Technik Wasseraufbereitungsverfahren mit UV-Licht und Ultraschall-Technik 1 / 6 Verfahrensweise Produktbeschreibung Abwasserdesinfektion durch UV-Licht und Ultraschall. Das DW50-Gerät ist für die Entkeimung und

Mehr

Papierdehnung kompensieren. Prinect Anwendertage Andreas Gembe Print Media Center November 2015

Papierdehnung kompensieren. Prinect Anwendertage Andreas Gembe Print Media Center November 2015 Papierdehnung kompensieren Prinect Anwendertage Andreas Gembe Print Media Center November 2015 Übersicht Das Problem Die Folgen Einflussfaktoren Kompensationsmöglichkeiten 1 Papierdehnungskompensation

Mehr

Zehnder Clean Air Solutions: Mehr Erfolg in der Recycling-Branche. Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft

Zehnder Clean Air Solutions: Mehr Erfolg in der Recycling-Branche. Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft Zehnder Clean Air Solutions: Mehr Erfolg in der Recycling-Branche. Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft Die Erfahrung zeigt, dass unsere Kunden folgenden Anforderungen gegenüber stehen: Strenge Zertifizierungsanforderungen:

Mehr

Galvanikprozesse bei Sensitec

Galvanikprozesse bei Sensitec Galvanikprozesse bei Sensitec NiFe-, Ni-, Cu-, Au- Galvanik A.Boecker Allgemeiner Überblick Bei Sensitec am Standort Mainz werden folgende Metalle bzw. Legierungen abgeschieden: Abscheidung eines Metalls

Mehr

Die ideale Geräteserie für hochpräzise Messungen

Die ideale Geräteserie für hochpräzise Messungen MaraMeter. Feinzeiger-Rachenlehren Die ideale Geräteserie für hochpräzise Messungen Verbessert Ihre Messmittelfähigkeit Liefert sichere und zuverlässige Messergebnisse Senkt die Messmittel-Nebenkosten

Mehr

Messtechnik 2 Übersicht

Messtechnik 2 Übersicht Messtechnik 2 Übersicht Grundlagen Geometrische und mechanische Größen Optische Größen Messen aus Bildern Schwerpunktthema Temperatur Druck Durchfluss, Viskosität, Dichte, Füllstand Akustische Größen Ionisierende

Mehr

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luftqualität als Herausforderung Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luft Zusammensetzung von Luft Volumenanteil Stickstoff N 2 78,09 % Sauerstoff O 2

Mehr

Vorstellung. Ralf Lokay 3. Generation, Geschäftsführer seit 1993

Vorstellung. Ralf Lokay 3. Generation, Geschäftsführer seit 1993 Mainz 11.05.2010 Vorstellung Ralf Lokay 3. Generation, Geschäftsführer seit 1993 Selbstverständnis Wir tragen mit unserer Arbeit und unserem Handeln zur Gesundung des Menschen bei. 1 Unsere 3 Säulen der

Mehr

Venta-Luftwäscher. Warum Luftbefeuchtung. Auswirkungen trockener Luft

Venta-Luftwäscher. Warum Luftbefeuchtung. Auswirkungen trockener Luft Warum Luftbefeuchtung Auswirkungen trockener Luft Trockene Heizungsluft führt zu trockenen Schleimhäuten. Dadurch können Bakterien und Viren nicht abgefangen werden, und die Gefahr von Infektionen, Erkältungen

Mehr

Unser Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt. Abwasser-Aufbereitungsanlagen für LKW- und PKW-Waschanlagen.

Unser Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt. Abwasser-Aufbereitungsanlagen für LKW- und PKW-Waschanlagen. Unser Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt. Abwasser-Aufbereitungsanlagen für LKW- und PKW-Waschanlagen. Ressourcen mit Weitsicht nutzen und verantwortungsvoll recyceln. Um die

Mehr

Luftmanagement zur Lebensmittelsicherheit und Kosteneinsparung

Luftmanagement zur Lebensmittelsicherheit und Kosteneinsparung Luftmanagement zur Lebensmittelsicherheit und Kosteneinsparung 25. November 2011 info@justinair.de www.justinair.com Grundlagen zur Umfeldoptimierung Das Prozessumfeld gliedert sich in eine funktionale

Mehr

Prozessfiltration Von rein bis steril

Prozessfiltration Von rein bis steril Von rein bis steril HERAUSRAGENDE MERKMALE: Exzellente Beständigkeit gegenüber Dampf und aggressiven Medien Regenerierbar durch Ultraschallbad und Rückspülung Hohe Schmutzaufnahmekapazität Bis 1 µm für

Mehr

Gebäudeautomation und Energiemanagement Synergien effizient nutzen. Duisburg, März 2015 IPAS GmbH, Klaus Marjan

Gebäudeautomation und Energiemanagement Synergien effizient nutzen. Duisburg, März 2015 IPAS GmbH, Klaus Marjan Gebäudeautomation und Energiemanagement Synergien effizient nutzen Duisburg, März 2015 IPAS GmbH, Klaus Marjan IPAS: Kompetent in der Gebäudetechnik IPAS GmbH gegründet 1996 Geschäftsführer: Dipl.-Ing.

Mehr

Die Feuchtung im Offsetdruck

Die Feuchtung im Offsetdruck 2 Technische Information 25.01 11.2006 Bogenoffset Feuchtmittelzusätze Die Feuchtung im Offsetdruck Wichtige Informationen über den Einsatz von Feuchtmittelzusätzen Technische Information hubergroup. 25.01.

Mehr

KLIMA. Klimasensoren gewährleisten Komfort und Produktivität

KLIMA. Klimasensoren gewährleisten Komfort und Produktivität KLIMA Klimasensoren gewährleisten Komfort und Produktivität KLIMA Wir produzieren Klimasensoren, um bei der Tierhaltung Produktivität und Komfort zu gewährleisten. dol-sensors stellt u. a. Temperatur-,

Mehr

Laserreinigung von Rasterwalzen

Laserreinigung von Rasterwalzen Laserreinigung von Rasterwalzen Langfristig höchste Druckqualität und gleichmäßiger Farbübertrag 1 LaserEcoClean Kurze Firmenvorstellung Technologie LaserEcoClean Einsatzgebiete in der Druckindustrie Vorteile

Mehr

TREELIUM SA VIA LAVEGGIO STABIO-SWITZERLAND TEL:

TREELIUM SA VIA LAVEGGIO STABIO-SWITZERLAND TEL: T-WairO2 ist ein Gerät zur Erzeugung von Mikro- und Nano-Blasen basierend auf den Prinzipien der Kavitation. Es ist ist für häusliche und industrielle Anwendungen geeignet, und kann die Anreicherung des

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Firmen- und Produktpräsentation

Herzlich Willkommen. zur Firmen- und Produktpräsentation Herzlich Willkommen zur Firmen- und Produktpräsentation Moderator: Sales Manager Wolfgang Hölzl Struktur unserer Firmen - Bis Ende 2012 für Vertrieb und Service zuständig - Ab 2013 Vertriebs- u. Servicestützpunkt

Mehr

WERDE WASSER- WISSER! Wellness und Effizienz. Für Gäste und Betreiber. Grünbeck-Technologie für öffentliche Schwimmbäder

WERDE WASSER- WISSER! Wellness und Effizienz. Für Gäste und Betreiber. Grünbeck-Technologie für öffentliche Schwimmbäder WERDE WASSER- WISSER! Wellness und Effizienz. Für Gäste und Betreiber. Grünbeck-Technologie für öffentliche Schwimmbäder Innovation und Fortschritt für wunderbare Wasserwelten Wasser bedeutet Vitalität.

Mehr

Superstatic Der statische Schwingstrahl Durchflusssensor

Superstatic Der statische Schwingstrahl Durchflusssensor n Thermal Energy n Flow Metering n Superstatic Der statische Schwingstrahl Durchflusssensor Superstatic Der messbeständige Wärmezähler mit den wirtschaftlichen Vorteilen Superstatic 440 Statischer Schwingstrahl

Mehr

www.keil-anlagenbau.de Perfektes Dosieren flüssiger Medien DAS ORIGINAL

www.keil-anlagenbau.de Perfektes Dosieren flüssiger Medien DAS ORIGINAL www.keil-anlagenbau.de Perfektes Dosieren flüssiger Medien DAS ORIGINAL 02 KOMPETENZ www.keil-anlagenbau.de DOSIERUNG 03 KOMPETENZ IN PLANUNG UND ENGINEERING DIE PERFEKTE DOSIERUNG WELTWEIT. Seit 42 Jahren

Mehr

Allgemeine Verfahrensanweisung zur Membranreinigung

Allgemeine Verfahrensanweisung zur Membranreinigung TECHNISCHE INFORMATION 401 Allgemeine Verfahrensanweisung zur Membranreinigung 1 / 5 Die Osmotech Produktpalette von BKG Water Solutions bietet Reiniger für marktübliche Membranen. Eine regelmäßige Membranreinigung

Mehr

Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen

Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen www.develop.de Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen Die Luft, die Sie atmen, gilt als unmittelbarer Faktor für Gesundheit und Wohlbefinden und die Luftqualität am Arbeitsplatz wirkt sich

Mehr

Prozessfiltration Von rein bis steril

Prozessfiltration Von rein bis steril Von rein bis steril HERAUSRAGENDE MERKMALE: Hohe Schmutzaufnahmekapazität Geringer Differenzdruck Gute Flussrate Dampfsterilisierbar Sehr robuste Konstruktion INDUSTRIEN: Lebensmittel- & Getränkeindustrie

Mehr

Online-Datenblatt. TPCC Kühlgehäuse DME3000 Befestigungstechnik ZUBEHÖR

Online-Datenblatt. TPCC Kühlgehäuse DME3000 Befestigungstechnik ZUBEHÖR Online-Datenblatt TPCC Kühlgehäuse DME3000 Befestigungstechnik A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Bestellinformationen Typ Artikelnr. TPCC Kühlgehäuse DME3000 6036184 Weitere Geräteausführungen und

Mehr

Entwicklung einer Familie elektrischer Maschinen für Landmaschinen

Entwicklung einer Familie elektrischer Maschinen für Landmaschinen Entwicklung einer Familie elektrischer Maschinen für Landmaschinen 26.06.2013 ZAPI-Group ZAPI ZIVAN Best Motor ZTP Schabmüller Inverters & Controllers von 12V bis 600V High Freq. Batterieladegeräte/ DC/DC

Mehr

Online-Datenblatt. TPCC Kühlgehäuse DME4000/DME5000 Befestigungstechnik ZUBEHÖR

Online-Datenblatt. TPCC Kühlgehäuse DME4000/DME5000 Befestigungstechnik ZUBEHÖR Online-Datenblatt TPCC Kühlgehäuse DME4000/DME5000 Befestigungstechnik A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Bestellinformationen Typ Artikelnr. TPCC Kühlgehäuse DME4000/DME5000 6036180 Weitere Geräteausführungen

Mehr

3M Verkehrssicherheit. 3M Folien-Farb-System für digitalen Verkehrszeichendruck. Digitale Revolution. für Verkehrszeichen.

3M Verkehrssicherheit. 3M Folien-Farb-System für digitalen Verkehrszeichendruck. Digitale Revolution. für Verkehrszeichen. 3M Verkehrssicherheit 3M Folien-Farb-System für digitalen Verkehrszeichendruck Digitale Revolution für Verkehrszeichen der Zukunft Das 3M Folien-Farb-System für digitalen Verkehrszeichen-Druck optimiert

Mehr

PRESSEINFORMATION PRESSEINFORMATION

PRESSEINFORMATION PRESSEINFORMATION PRESSEINFORMATION Dürr Ecoclean präsentiert auf der parts2clean Neuheiten für die Reinigung in der Automobilindustrie und der allgemeinen Industrie Innovative Lösungen für stabile Reinigungsprozesse bei

Mehr

Food Processing Equipment KOMMERZIELLE DURCHLAUF-FRITTEUSEN MIT SCHAUFELTRANSPORT

Food Processing Equipment KOMMERZIELLE DURCHLAUF-FRITTEUSEN MIT SCHAUFELTRANSPORT Food Processing Equipment KOMMERZIELLE NEAEN SnackPro DURCHLAUF-FRITTEUSEN MIT SCHAUFELTRANSPORT Die NEAEN SnackPro Durchlauf-Fritteusen sind spezielle für das Frittieren von kleinen Produkten mit geringerer

Mehr

3M Food Safety Das 3M Molekulare Detektionssystem. Testen auf Krankheitserreger: schnell und einfach

3M Food Safety Das 3M Molekulare Detektionssystem. Testen auf Krankheitserreger: schnell und einfach 3M Food Safety Das 3M Molekulare Detektionssystem Testen auf Krankheitserreger: schnell und einfach Die Verarbeitung von Lebensmitteln ist Ihr Geschäft. Lebensmittelsicherheit ist unseres. Verbraucher

Mehr

Ist eine langfristige g und sichere Speicherung von CO 2 möglich?

Ist eine langfristige g und sichere Speicherung von CO 2 möglich? Chancen und Risiken der CO 2-Speicherung Erfahrungen vom Pilotprojekt Ketzin PD Dr. Michael Kühn Leiter des Zentrums für CO 2 -Speicherung Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum Brunnen

Mehr

Bedienungsanleitung HVAC Messgerät PCE-LD 1

Bedienungsanleitung HVAC Messgerät PCE-LD 1 PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 02903 976 99 0 Fax: 02903 976 99 29 info@pce-instruments.com www.pce-instruments.com/deutsch Bedienungsanleitung HVAC Messgerät PCE-LD

Mehr

Unternehmensprofil Bürkert. Systemhaus 20.5.2010 Medienreise Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken

Unternehmensprofil Bürkert. Systemhaus 20.5.2010 Medienreise Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken Unternehmensprofil Bürkert Systemhaus 20.5.2010 Medienreise Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken Gliederung Bürkert auf einen Blick Die Bürkert Vision Die Bürkert Mission Die Bürkert Kultur Produktionsstandorte

Mehr

Low Volume. be more flexible

Low Volume. be more flexible Low Volume H A L B A U TO M AT I S C H E R D R U C K E R M I T V I S I O N be more flexible F I N O Doppelkamera-Vision für präzises Ausrichten Schnelles Umrüsten und einfache Reinigung durch kippbaren

Mehr

Presseinformation. Hönle präsentiert auf der FESPA Neuentwicklungen im UV- LED-Bereich. Head of Hönle Group. Gräfelfing, 15.

Presseinformation. Hönle präsentiert auf der FESPA Neuentwicklungen im UV- LED-Bereich. Head of Hönle Group. Gräfelfing, 15. Gräfelfing, 15. April 2009 Hönle präsentiert auf der FESPA Seite 1 von 5 2009 Neuentwicklungen im UV- LED-Bereich Halle 1, Stand D 48, Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, mit möglicht

Mehr

MESSEN UND KALIBRIEREN

MESSEN UND KALIBRIEREN MESSEN UND KALIBRIEREN Warum Kalibrieren? Verschiedene QM-Normen und -Richtlinien, wie z. B. DIN EN ISO 9001 oder ISO/TS 16949, fordern die rückführbare Kalibrierung von Mess- und Prüfmitteln. Hierdurch

Mehr

Lösungen für Einrohranlagen

Lösungen für Einrohranlagen Beschreibung Danfoss bietet für Einrohr-Heizungsanlagen ein komplettes Produktsortiment, mit denen sich effiziente und zuverlässige Lösungen realisieren lassen. Die sind: - Automatischer Durchflussregler

Mehr

Produkte für die Automobilindustrie

Produkte für die Automobilindustrie Produkte für die Automobilindustrie Für eine maximale Leistung sind moderne Automobile abhängig von präzisen und effizienten Filtern. Sefar bietet offen- und geschlossenmaschige Gewebe sowie Tiefenfiltrationsmedien

Mehr

Messtechnik. Einführung. K. Zähringer

Messtechnik. Einführung. K. Zähringer Messtechnik Einführung K. Zähringer 1 F L P T Durchfluss Füllstand Druck Temperatur Beispiel Brauerei Sudhaus mehr Ausbeute, stabile Würzequalität Quelle: Prozess: Chemie, Pharma, Verfahrenstechnik, Sonderausgabe

Mehr

17 % Bessere Dämpfung von Wasserschlag - im Vergleich zu den Branchenstandards. Besserer Schutz für Ihre Anlage bei geringeren Kosten. ia.danfoss.

17 % Bessere Dämpfung von Wasserschlag - im Vergleich zu den Branchenstandards. Besserer Schutz für Ihre Anlage bei geringeren Kosten. ia.danfoss. Besserer Schutz für Ihre Anlage bei geringeren Kosten Magnet-, Schrägsitz- und Thermostatventile - Fluidtechnik im Überblick 17 % Bessere Dämpfung von Wasserschlag - im Vergleich zu den Branchenstandards

Mehr

Optimierte Logistikprozesse

Optimierte Logistikprozesse Optimierte Logistikprozesse Grundprinzipien der Logistik Geschwindigkeit Reaktionsfähigkeit 26.09.2017 GeDe Kugellager-Vertriebs-GmbH 2 Leistungsziele in der Logistik Lieferzeit Lieferbeschaffenheit Lieferzuverlässigkeit

Mehr

QUALITÄTSSICHERUNG IM SAMMELBOGEN

QUALITÄTSSICHERUNG IM SAMMELBOGEN Online Print Symposium, 2014 QUALITÄTSSICHERUNG IM SAMMELBOGEN 1 Agenda 1. Warum Qualitätssicherung - warum Sammelbogen? 2. Nebenbedingungen & Optimierungsziele 3. Einfluss der Farbbelegung 4. Sammelform-Schiedsrichter

Mehr

Herzlich Willkommen. Grundlagen zur Leitfähigkeitsmessung. Dipl.-Ing. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen. Grundlagen zur Leitfähigkeitsmessung. Dipl.-Ing. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Grundlagen zur Leitfähigkeitsmessung Dipl.-Ing. Manfred Schleicher Übersicht Allgemeines Zellenkonstante Relative Zellenkonstante Kalibrierung Kalibrierung mit Kalibrierlösung 25 C

Mehr

made in ITALY deepemotion easyuse

made in ITALY deepemotion easyuse made in ITALY easyuse deepemotion 1 EIN REVOLUTIONÄRES PRODUKT FÜR DIE PFLEGE IHRES AQUARIUMS 365 TAGE IM JAHR l Kristallklares Wasser l Üppige Pflanzen l Nicht mehr Algen und sind das Resultat von 2

Mehr

A ZOOMLION COMPANY WHY CIFA

A ZOOMLION COMPANY WHY CIFA A ZOOMLION COMPANY WHY CIFA Autobetonpumpen Serie WHY CIFA BENUTZER- FREUNDLICHE AUTOBETON- PUMPEN Mit der Produktlinie Classic bringt CIFA benutzerfreundliche Autobetonpumpen in Basisausführung auf den

Mehr

Einsatz der NIR Spektroskopie in gasförmigen Prozessmedien? Bruker Anwendertreffen Andreas Gräfe

Einsatz der NIR Spektroskopie in gasförmigen Prozessmedien? Bruker Anwendertreffen Andreas Gräfe Einsatz der NIR Spektroskopie in gasförmigen Prozessmedien? 10.11.2015 Bruker Anwendertreffen Andreas Gräfe Agenda Lanxess, ein global Player in der Chemie Prozessanalysentechnik bei Lanxess Einsatz der

Mehr

Presseinformation. High-End UV-Trockner für die Beschichtungsindustrie. Head of Hönle Group. Gräfelfing, 8. September 2011

Presseinformation. High-End UV-Trockner für die Beschichtungsindustrie. Head of Hönle Group. Gräfelfing, 8. September 2011 Gräfelfing, 8. September 2011 High-End UV-Trockner für die Beschichtungsindustrie Seite 1 von 4 Die Hönle Gruppe präsentiert auf der ICE 2011 ihr breites Spektrum an Trocknungssystemen und gibt Einblick

Mehr

IDEAL AP15. Produktbeschreibung. Boden, Tische Maße (H x B x T) 470 x 350 x 210 mm Gewicht. 6 kg. ideal-health.de

IDEAL AP15. Produktbeschreibung. Boden, Tische Maße (H x B x T) 470 x 350 x 210 mm Gewicht. 6 kg. ideal-health.de IDEAL AP15 Luftreiniger für gesunde Raumluft dafür sorgt das AEON Blue -Reinigungs-System. Ideal für Räume um die 15 m 2. Mit HEPA- und Aktivkohlefilter. 15 Für Raumgrößen bis 15 m 2 HEPA Feinstaub-Filter

Mehr

Sparsam & zuverlässig

Sparsam & zuverlässig HEAVY PERFORMANCE Sparsam & zuverlässig Weniger Verbrauch mehr Lei Die Cetanzahl bestimmt die Zünd- und Verbrennungsfreudigkeit des Kraftstoffs. PremiumDiesel ecodrive hat eine höhere Cetanzahl. Das zahlt

Mehr

CAMELOT Management Consultants AG

CAMELOT Management Consultants AG CAMELOT Management Consultants AG Referenzbeispiele im Umfeld Operations und Kurzportrait Köln, November 2016 Referenzbeispiel Automobilzulieferer Globaler Automobilzulieferer: Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr