Behindertensport: IPC EM Leichtathletik in Grosseto, Italien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Behindertensport: IPC EM Leichtathletik in Grosseto, Italien"

Transkript

1 Medienmitteilung Swiss Paralympic Committee Haus des Sports Talgut-Zentrum Ittigen bei Bern Tel Fax Behindertensport: IPC EM Leichtathletik in Grosseto, Italien Letzter Ernstkampf vor Rio 2016 Ittigen, 07. Juni 2016 Die Ferienregion Toskana wird vom Juni zum Schauplatz der IPC Leichtathletik EM. Dabei gilt es für die Schweizer Athletinnen und Athleten den letzten Grossanlass vor den Paralympics zu nutzen, um die eigene Form zu testen, Selbstvertrauen zu tanken oder sich für eine Selektion für Rio aufzudrängen. Von den Wettkämpfen im Grand Prix-erprobten Stadio Carlo Cecchini in Grosseto erhofft sich die Delegationsleiterin Luana Bergamin einige Top-5-Platzierungen, ja sogar Medaillen für die Schweiz. Im Fokus stehen dabei vor allem die Medaillengewinner der letzten EM 2014: Beat Bösch (LU), Philipp Handler (ZH), Alexandra Helbling (LU), Tobias Lötscher (LU) und Patrick Stoll (BE), die in Italien aus dem Schatten der abwesenden Topathleten Marcel Hug und Manuela Schär heraustreten können. Im Hinblick auf Rio bietet sich die EM als optimale Vorbereitungsmöglichkeit unter Wettkampfbedingungen an, um dann bei den Spielen am Tag X die optimale Leistung abrufen zu können, so Bergamin. Für die 23-jährige Abassia Rahmani (ZH) wird die kommende EM der erste Auftritt an einem kontinentalen oder globalen Titelkampf sein. Mit dem 3. Rang über 100 m an den ParAthletics in Nottwil ( ) hat sie bewiesen, dass sie mit den Besten Europas mithalten kann. Gut in Form haben sich in Nottwil auch die andern Schweizer EM Teilnehmer gezeigt, allen voran Philipp Handler, der sich bei den Sehbehinderten über 100 m sogar den Sieg sichern konnte. Die kurze Anreise nach Grosseto ermöglicht es Schweizer Fans der Europameisterschaft beizuwohnen und die Athletinnen und Athleten letztmals vor den Sommerspielen in Rio de Janeiro aus nächster Nähe anzufeuern. Live-Stream der Wettkämpfe:

2 2 / Medienmitteilung Schweizer Programm (Änderungen vorbehalten: Datum Wettkämpfe Start Halbfinals Start Final Athlet/in Frauen 200 m T54-17:11 Alexandra Helbling Herren 5000 m T54 16:37 Heinz Frei, Tobias Lötscher Herren 100 m T13 19:15 Philipp Handler Herren 100 m T52-10:04 Beat Bösch Herren 100 m T13-19:17 Philipp Handler Herren 5000 m T54-18:28 Heinz Frei, Tobias Lötscher Herren 400 m T52-18:43 Beat Bösch Frauen 400 m T54-16:51 Alexandra Helbling Herren 200m T13 11:05 - Philipp Handler Herren 800 m T54 11:14 16:24 Tobias Lötscher Frauen 800 m T54-16:51 Alexandra Helbling Herren 200 m T13-16:11 Philipp Handler Herren 800 m T53-19:08 Heinz Frei, Cornel Villiger Herren 1500 m T54 10:53 - Heinz Frei, Cornel Villiger, Tobias Lötscher Herren Speer F44-16:00 Patrick Stoll Frauen 100 m T54-17:23 Alexandra Helbling Herren 1500 m T54-16:11 Heinz Frei, Cornel Villiger, Tobias Lötscher Frauen 1500 m T54-16:04 Alexandra Helbling Frauen 100 m T44-17:31 Abassia Rahmani Für Fragen und weitere Auskünfte: - Veronika Roos, Generalsekretärin, Tel Luana Bergamin, Delegationsleitung, Weiterführende Links:

3 3 / Medienmitteilung Portraits Beat Bösch Nottwil (LU) Wettkampfklasse: T52 Disziplinen: 100 m, 400 m Behinderung: Tetraplegiker Grund: Sportunfall Beruf: Polygraf Paralympics 2008: 2 x Silber (100 und 200 m) Paralympics 2004: Silber (100 m), Bronze (200 m) Weltmeisterschaften 2011: Gold (100 m), Silber (200 m) Europameisterschaften 2014: Gold (100 m), Silber (400 m) Heinz Frei Etziken (SO) Wettkampfklasse: T53 Disziplinen: 800 m, 1500 m, 5000 m Grund: Sturz bei Berglauf Beruf: Sport-Coach, Referent Paralympics: 15x Gold (LA, Handbike, Langlauf) Weltmeisterschaften: 14x Gold (LA und Handbike) 112 Marathonsiege Philipp Handler Embrach (ZH) Wettkampfklasse: T13 Disziplinen: 100 m, 200 m Behinderung: sehbehindert (Achromatopsie) Grund: Erbkrankheit Beruf: Student EM 2012: Silber (100 m) EM 2012: Bronze (200 m) EM 2014: Bronze (100 m)

4 4 / Medienmitteilung Alexandra Helbling 6020 Emmenbrücke (LU) Wettkampfklasse: T54 Disziplinen: 100 m, 200 m, 400 m, 800 m, 1500 m Grund: Autounfall Beruf: Studentin EM 2012: 2 x Silber (800 m, 1500 m) Bronze (400 m) EM 2014: Bronze (800 m) Tobias Lötscher 6207 Nottwil (LU) Wettkampfklasse: T54 Disziplinen: 800 m, 1500 m, 5000 m Behinderung: Spinia bifida Grund: Geburtsgebrechen Beruf: kaufmännischer Angestellter EM 2005: Gold (4x100 m) EM 2003: Silber (4x100 m) EM 2014: 5. Rang Abassia Rahmani 8492 Wila (ZH) Wettkampfklasse: T44 Disziplin: 100 m Behinderung: beidseitige Unterschenkelamputation Grund: Viruserkrankung Beruf: Kauffrau

5 5 / Medienmitteilung Patrick Stoll 3612 Steffisburg (BE) Wettkampfklasse: T44, F44 Disziplin: Speer Behinderung: Unterschenkelamputiert Grund: Geburtsgebrechen Beruf: Programmierer Paralympics 1996: Silber (Weitsprung), Bronze (800 m) EM 2014: Bronze (Speer) Cornel Villiger 5623 Boswil (AG) Wettkampfklasse: T52/53, T53/54 Disziplinen: 800 m, 1500 m Grund: Motorradunfall Beruf: Betriebswirtschafter, Polizist WM Rang (Marathon) Swiss Paralympic ist das nationale Komitee für den Spitzensport von Menschen mit einer Körper- oder Sehbehinderung. Die Stiftung selektioniert die Schweizer Spitzensportler für Paralympics, Welt- und Europameisterschaften. Dazu gehört auch die Finanzierung und Organisation dieser Teilnahmen. Als nationales Komitee ist die Organisation Mitglied und Ansprechpartnerin des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) in Bonn, welches das Pendant zum Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist. Getragen wird die Stiftung von den beiden Verbänden PluSport Behindertensport Schweiz und der Schweizer Paraplegiker Vereinigung.

Paralympics-Sieger Christoph Kunz und elf weitere Athleten geehrt

Paralympics-Sieger Christoph Kunz und elf weitere Athleten geehrt Medienmitteilung Swiss Paralympic Committee Haus des Sports Postfach 606 CH-3000 Bern 22 Tel. +41 31 359 73 50 Fax +41 31 359 73 59 mail@swissparalympic.ch www.swissparalympic.ch Behindertensport: Ehrungen

Mehr

Formstarke Schweizer auf Medaillenjagd an der Ski-WM

Formstarke Schweizer auf Medaillenjagd an der Ski-WM Medienmitteilung Swiss Paralympic Committee Haus des Sports Talgut-Zentrum 27 3063 Ittigen bei Bern Tel. +41 31 359 73 55 Fax +41 31 359 73 59 www.swissparalympic.ch WM Ski alpin in Tarvisio, Italien vom

Mehr

Das Schweizer Team (alphabetisch)

Das Schweizer Team (alphabetisch) Das Schweizer Team (alphabetisch) Jean-Marc Berset Rue de Gruyères 37 1630 Bulle geb. 12. Juli 1960 Grund: Unfall Beruf: Confiseur 2010: Weltmeister Zeitfahren 2009: Weltmeister im Zeitfahren und Vizeweltmeister

Mehr

Dreissigjährige das Jahr 2016 als das bisher beste seiner Karriere. Dafür ist Marcel Hug einen langen Weg gegangen. Lesen Sie weiter auf Seite 4

Dreissigjährige das Jahr 2016 als das bisher beste seiner Karriere. Dafür ist Marcel Hug einen langen Weg gegangen. Lesen Sie weiter auf Seite 4 merci www.swissparalympic.ch Der Newsletter von Swiss Paralympic Ausgabe N 2 2016 Newsticker Beat Fäh Trainer des Jahres Am 24. Oktober fand die Verleihung der Swiss Olympic Coach Awards statt. Dabei wurde

Mehr

Sponsoringkonzept Januar 2016

Sponsoringkonzept Januar 2016 Sponsoringkonzept Januar 2016 Werden Sie Sponsor und erleben Sie mit! Sehr geehrte Damen und Herren Das International Paralympic Committee (IPC) hat nach 2014 und 2015 einen der fünf IPC Athletics Grand

Mehr

Geb.: 07. August 1964 DLV

Geb.: 07. August 1964 DLV Geb.: 07. August 1964 DLV Leichtathletik seit: 1973 Auszeichnungen: - 3. Platz World Best Master 2016 - DLV Leichtathlet des Jahres 2016 Verein: Topfit Berlin e.v. - 2. Platz Senioren Leichtathlet des

Mehr

Sponsoring Bandenwerbung Gönner

Sponsoring Bandenwerbung Gönner 13. Internationaler Rollstuhlmarathon Oensingen 8. Handbike-Paracycling www.rollstuhlmarathon.ch Rennen Weltklasse auf drei Rädern Sonntag, 21. Juni 2015 Heinz Frei auf dem Weg zu Olympia Gold! Sponsoring

Mehr

SPORTLERVERSAMMLUNG 2017

SPORTLERVERSAMMLUNG 2017 TK Leichtathletik CT Athlétisme CT atletica leggera PROTOKOLL SPORTLERVERSAMMLUNG 2017 Datum Samstag, 21. Januar 2017 Ort Nottwil, Sitzungszimmer Jupiter im GZI Zeit 13.30 Uhr bis 15.40 Uhr Teilnehmer

Mehr

Kopfvoran mit 140 km/h nach Südkorea SKELETON

Kopfvoran mit 140 km/h nach Südkorea SKELETON Kopfvoran mit 140 km/h nach Südkorea SKELETON Erfolgsgeschichte Dank Maja Pedersen-Bieri und Gregor Stähli war der Skeleton Sport in den Jahren 2001 bis 2009 in der Schweiz sehr erfolgreich und auch immer

Mehr

S P E R R F R I S T : Veranstaltungstermin - Es gilt das gesprochene Wort -

S P E R R F R I S T : Veranstaltungstermin - Es gilt das gesprochene Wort - S P E R R F R I S T : Veranstaltungstermin - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Oberbürgermeister Uwe Richrath Sportlerempfang 2016 Dienstag, 11. Januar 2017, 18.00 Uhr Schloss Morsbroich, Spiegelsaal

Mehr

Richtlinien Sporternährung

Richtlinien Sporternährung Swiss Olympic Postfach 606 CH-3000 Bern 22 Telefon +41 31 359 71 11 Fax +41 31 359 71 71 info@swissolympic.ch www.swissolympic.ch Standort Haus des Sports Talgutzentrum 27 CH-3063 Ittigen b. Bern Richtlinien

Mehr

merci Beni Früh: «Wer nicht kämpft, hat schon verloren!» Der Newsletter von Swiss Paralympic www.swissparalympic.ch Seite 2 Seite 8 Seite 6

merci Beni Früh: «Wer nicht kämpft, hat schon verloren!» Der Newsletter von Swiss Paralympic www.swissparalympic.ch Seite 2 Seite 8 Seite 6 merci www.swissparalympic.ch Der Newsletter von Swiss Paralympic Ausgabe N 2 2015 Newsticker WM Bogen schiessen: Martin Imboden schiesst einen Quoten platz für Rio Diesen Sommer erstmals an einer WM am

Mehr

Rekorde. Blankenburg Arbon/SUI Peking/CHN Nottwil, SUI Arbon/SUI Ibach/SUI

Rekorde. Blankenburg Arbon/SUI Peking/CHN Nottwil, SUI Arbon/SUI Ibach/SUI orde TR 100 m T52 Pia Schmid SUI SUI 00.00.20.83 LR AKT Blankenburg 07.06.2008 T53 Debrunner Catherine SUI SUI 00.00.17.63 LR AKT Arbon/SUI 24.06.2010 T54 Schär Manuela SUI SUI 00.00.16.35 LR AKT Peking/CHN

Mehr

wird nicht richtig dargestellt? Im Browser ansehen.

wird nicht richtig dargestellt? Im Browser ansehen. Email wird nicht richtig dargestellt? Im Browser ansehen. OSP-Infos 3. Quartal 2015 Editorial OSP-Leiter Michael Scharf Liebe Freundinnen und Freunde des Spitzensports im Rheinland, beim traditionellen

Mehr

Selektionskonzept Judo für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Judo für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Judo für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Definitive Version: 03. Juni 2016 1 Grundlage: Das vorliegende Selektionskonzept orientiert sich an den Swiss Olympic

Mehr

Grünes Licht vom Paralympics-Sieger Heinz Frei gab letzte Tipps zur 1. Jungfrau-Pararace

Grünes Licht vom Paralympics-Sieger Heinz Frei gab letzte Tipps zur 1. Jungfrau-Pararace Jungfrau-Pararace 08. August 2009 Jungfrau Zeitung Grünes Licht vom Paralympics-Sieger Heinz Frei gab letzte Tipps zur 1. Jungfrau-Pararace Im Rahmen des diesjährigen Jungfrau Marathons vom 4. und 5. September

Mehr

CHRISTOPH BAUSCH. schnellster schweizer sprinter mit handicap

CHRISTOPH BAUSCH. schnellster schweizer sprinter mit handicap der sprinter Christoph Bausch wurde am 15.10.1984 geboren und ist wohnhaft in Pfäffikon. Es war im März 2002, als er als Landschaftsgärtner-Lehrling seinen rechten Unterschenkel verlor. Beim Mauerbau mit

Mehr

Factsheet Sportklettern

Factsheet Sportklettern Seite 2/8 Impressum Autoren: Kommunikation Leistungssport Schweizer Alpen-Club SAC Monbijoustrasse 61 Postfach CH-3000 Bern 23 +41 31 370 18 18 info@sac-cas.ch Seite 3/8 Inhalt 1 Sportklettern eine Trendsportart...

Mehr

Nachwuchsförderung CH

Nachwuchsförderung CH Nachwuchsförderung CH J+S-Nachwuchsförderung J+S-Nachwuchstrainer 1. Teil Ziel des Vortrags Tn kennen Ziele, Inhalte und Funktionsweise des Nachwuchsförderungs-Konzepts CH von SWISS Olympic und dem BASPO.

Mehr

Rio. Auf dem Weg nach. DEICHMEETING.de. Neuwied Rhein-Wied-Stadion. 27. Juli 2016 Mittwoch 17:45 Uhr THE

Rio. Auf dem Weg nach. DEICHMEETING.de. Neuwied Rhein-Wied-Stadion. 27. Juli 2016 Mittwoch 17:45 Uhr THE MEET CHAMPIONS THE Auf dem Weg nach Rio Foto: Wolfgang Birkenstock Neuwied Rhein-Wied-Stadion 27. Juli 2016 Mittwoch 17:45 Uhr Kinder und Jugendliche: Eintritt frei Erwachsene Vorverkauf: 3,00 (Sparkasse

Mehr

Swiss Olympic Athletenförderung

Swiss Olympic Athletenförderung Swiss Olympic Athletenförderung Matthias Baumberger, Bereichsleiter Athletenmanagement Slide 1 Ziel: Die Richtigen richtig fördern! Swiss Olympic fördert Athleten, bei welchen das Potenzial für das Erreichen

Mehr

London calling 14 Athleten für Olympia qualifiziert

London calling 14 Athleten für Olympia qualifiziert London calling 14 Athleten für Olympia qualifiziert Die letzte offizielle Nominierungsrunde für die Olympischen Sommerspiele in London durch den DOSB fand am 04.07.2012 statt. Im Anschluss daran konnte

Mehr

Selektionskonzept Skisprung Damen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Skisprung Damen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Skisprung Damen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 25. November 2016 1 Grundlage Grundlage des vorliegenden Selektionskonzeptes bilden

Mehr

Selektionsreglement Swiss Sliding Bob Damen und Herren für die Beschickung internationaler Rennen der Saison 2016 / 2017

Selektionsreglement Swiss Sliding Bob Damen und Herren für die Beschickung internationaler Rennen der Saison 2016 / 2017 Selektionsreglement Swiss Sliding Bob Damen und Herren für die Beschickung internationaler Rennen der Saison 2016 / 2017 1 Allgemeines 2 Einsatz ausländischer Athleten 3 Qualifikation 4 Athletische Mindestanforderungen

Mehr

Pressemappe des Behinderten- Sportverbandes Brandenburg zu den paralympischen Spielen vom 7. bis 18. September 2016 in Rio de Janeiro

Pressemappe des Behinderten- Sportverbandes Brandenburg zu den paralympischen Spielen vom 7. bis 18. September 2016 in Rio de Janeiro Pressemappe des Behinderten- Sportverbandes Brandenburg zu den paralympischen Spielen vom 7. bis 18. September 2016 in Rio de Janeiro Seite 1 von 17 Grußwort des Präsidenten des Behinderten-Sportverbandes

Mehr

München barrierefrei erleben

München barrierefrei erleben Presseinformation München barrierefrei erleben (05.09.2014) München Tourismus arbeitet seit vielen Jahren mit Behindertenverbänden, städtischen Institutionen und Gremien daran, Barrieren abzubauen. Ziel

Mehr

Selektionskonzept Triathlon für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Triathlon für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Triathlon für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Version: 7 / 26.03.2015 1 Grundlage: Das vorliegende Selektionskonzept orientiert sich an den Swiss Olympic Leistungsrichtlinien

Mehr

Richtlinien. für die Einstufung der Sportarten. Version: Gültig ab 1. Oktober Abteilung Sport / Abteilung Olympische Missionen

Richtlinien. für die Einstufung der Sportarten. Version: Gültig ab 1. Oktober Abteilung Sport / Abteilung Olympische Missionen Swiss Olympic Haus des Sports Talgut-Zentrum 27 CH-3063 Ittigen b. Bern Telefon +41 31 359 71 11 Fax +41 31 359 71 71 info@swissolympic.ch www.swissolympic.ch Richtlinien für die Einstufung der Sportarten

Mehr

Spitzensportförderung in der Armee

Spitzensportförderung in der Armee Spitzensportförderung in der Armee BASPO 2532 Magglingen Bundesamt für Sport BASPO Schweizer Armee Was ist Spitzensportförderung? Das Konzept der Spitzensportförderung der Armee hat zum Ziel, die Spitzensportkarriere

Mehr

Das Hallenbad Münsterlingen soll behinderten gerecht werden

Das Hallenbad Münsterlingen soll behinderten gerecht werden Das Hallenbad Münsterlingen soll behinderten gerecht werden Das Hallenbad befindet sich hinter dem Kantonsspital von Münsterlingen. Wer ist PLUSPORT? PLUSPORT ist die Dachorganisation des Schweizerischen

Mehr

Schlussbericht. Erste Olympische Jugend Winterspiele Innsbruck, bis Bild: Eröffnungsfeier Bergisel Station

Schlussbericht. Erste Olympische Jugend Winterspiele Innsbruck, bis Bild: Eröffnungsfeier Bergisel Station Schlussbericht Erste Olympische Jugend Winterspiele Innsbruck, 13.1. bis 22.1.2012 marcel.heeb@losv.li Bild: Eröffnungsfeier Bergisel Station Einleitung Die ersten Olympischen Jugend Winterspiele (Youth

Mehr

Deutsche Premier-Nationalmannschaft DRACHENBOOT. Präsentation für ein professionelles Sportsponsoring im internationalen Drachenbootsport

Deutsche Premier-Nationalmannschaft DRACHENBOOT. Präsentation für ein professionelles Sportsponsoring im internationalen Drachenbootsport Deutsche Premier-Nationalmannschaft DRACHENBOOT Präsentation für ein professionelles Sportsponsoring im internationalen Drachenbootsport Die Entwicklung des Sports Der Drachenbootsport geht auf eine mehr

Mehr

Teilnehmer an den Paralympics 2012 in London

Teilnehmer an den Paralympics 2012 in London Teilnehmer an den Paralympics 2012 in London aus dem Bereich des Behindertensport-Verbands Rheinland-Pfalz Acht Spitzensportler aus dem Bereich des Behindertensport-Verbands Rheinland-Pfalz haben sich

Mehr

SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016

SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016 SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016 Deutscher Turner-Bund Rhythmische Sportgymnastik / Trampolin Verabschiedet am 19.05.2015 Deutscher Turner-Bund 1. Sportart Rhythmische Sportgymnastik

Mehr

Landesrekorde. Blankenburg, GER New Jersey, USA Peking, CHN Arbon, SUI Nottwil, SUI

Landesrekorde. Blankenburg, GER New Jersey, USA Peking, CHN Arbon, SUI Nottwil, SUI TR 100 m T52 Schmid Pia SUI SUI 00.00.20.83 LR AKT Blankenburg, GER 07.06.2008 T53 Debrunner Catherine SUI SUI 00.00.17.40 LR AKT New Jersey, USA 25.07.2008 00.00.16.35 LR AKT Peking, CHN 10.09.2008 00.00.15.41

Mehr

DTU Informationstag Paratriathlon

DTU Informationstag Paratriathlon DTU Informationstag Paratriathlon Frankfurt am Main 20.10.2013 Paratriathlon Auf dem Weg nach RIO 2016 zum Vortrag 1) Kurze Einführung Paratriathlon 2) Zuständigkeiten Strukturen 3) Leistungssport im DBS

Mehr

GESCHICHTE MEINE ZUR PERSON GEBOREN AM: IN KIRCHHEIM/TECK, BW VEREIN: GC NENDORF/ TEAM BEB, NI BERUF: SOFTWAREENTWICKLER

GESCHICHTE MEINE ZUR PERSON GEBOREN AM: IN KIRCHHEIM/TECK, BW VEREIN: GC NENDORF/ TEAM BEB, NI BERUF: SOFTWAREENTWICKLER PARATRIATHLON MEINE GESCHICHTE Sport habe ich schon immer mit großer Leidenschaft betrieben. Daher war der 6.6.2010 ein wesentlicher Einschnitt in meinem Leben. An diesem Tag wurde ich Opfer eines Verkehrsunfalls

Mehr

SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016

SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016 SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016 Deutscher Turner-Bund Kunstturnen Aktualisiert und verabschiedet am 14.12.2015 Deutscher Turner-Bund 1. Sportart Kunstturnen 2. Wettkampfzeitraum

Mehr

das Schweizer Zentrum für Rollstuhlsport zuhause ist, kam ein erster Kontakt mit dem Handbiken zustande. Seither ist er diesem Sport treu geblieben.

das Schweizer Zentrum für Rollstuhlsport zuhause ist, kam ein erster Kontakt mit dem Handbiken zustande. Seither ist er diesem Sport treu geblieben. merci www.swissparalympic.ch Der Newsletter von Swiss Paralympic Ausgabe N 1 2015 Newsticker Silbermedaille für Manuela Schär im WM Marathon Lesen Sie auf Seite 6, wie die Luzerner Paraplegikerin am WM-Marathon

Mehr

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Brandenburg an der Havel

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Brandenburg an der Havel Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Brandenburg an der Havel Martina Willing und Andreas Herdlitschke Rede der Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann 21. Dezember 2016 Brandenburg an der Havel Altstädtisches

Mehr

Nominierungskriterien für die Weltmeisterschaft 2017 im Kanurennsport Leistungsklasse in Racice (CZE)

Nominierungskriterien für die Weltmeisterschaft 2017 im Kanurennsport Leistungsklasse in Racice (CZE) Nominierungskriterien für die Weltmeisterschaft 2017 im Kanurennsport Leistungsklasse in Racice (CZE) An der Qualifikation können nur die Athletinnen und Athleten teilnehmen, die die Anti- Doping-Erklärung

Mehr

Christian Kirchmayr. Sponsoringmappe

Christian Kirchmayr. Sponsoringmappe Name Adresse Hasenrain 16, 4106 Therwil Geboren 19.1.1994 in Basel Beruf Spitzensportler Hobbies Kochen, Lesen und Geschichte Verein SC Uni Basel (NLA) Verband Swiss Badminton Grösse 187 cm Gewicht 80

Mehr

3. Internationale OÖ. Paracycling Tour vom 25. bis 29. Mai 2016 im Salzkammergut

3. Internationale OÖ. Paracycling Tour vom 25. bis 29. Mai 2016 im Salzkammergut I N F O R M A T I O N zum Mediengespräch mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts- und Sport-Landesrat Walter ABLINGER Paracycling-Olympiasieger Yvonne MARZINKE Mitglied des deutschen Paracycling-Nationalteams

Mehr

Selektionskonzept Rad Bahn für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Rad Bahn für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Rad Bahn für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Aktualisierte Version vom 21.07.2015 mit folgenden Änderungen: - Pkt. 3.1: Qualifikationsperiode angepasst. 1 Grundlage:

Mehr

IBU REGELN FÜR EHRUNGEN

IBU REGELN FÜR EHRUNGEN REGELN -1 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 3 Artikel 1 Ehrenurkunde für Einzelpersonen 3 Artikel 2 Ehrenurkunde für juristische Personen 3 Artikel 3 Hall of Fame 3 Artikel 4 Ehrenmedaillen 3 Artikel 5 Ehrenring

Mehr

Selektionskonzept Mountain Bike für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Mountain Bike für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Mountain Bike für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Aktualisierte Version vom 23.10.2015 mit folgenden Änderungen: - Pkt 4.2: Daten der Selektionsrennen 2016 ergänzt

Mehr

Das Berliner Schwimmteam bei den Danish Open in Esbjerg und das Nachwuchsteam bei dem International Swim Meet in Berlin

Das Berliner Schwimmteam bei den Danish Open in Esbjerg und das Nachwuchsteam bei dem International Swim Meet in Berlin , Fritz-Lesch-Straße, 05 Berlin Das bei den Danish Open in Esbjerg und das Nachwuchsteam bei dem International Swim Meet in Berlin Pressemitteilung vom.0. 0 Schon zu zu Saisonbeginn präsentiert sich das

Mehr

Qualifikationskriterien

Qualifikationskriterien Qualifikationskriterien Leichtathletik des Deutschen Behindertensportverbandes e. V. Qualifikationskriterien des Deutschen Behindertensportverbandes e.v. Leichtathletik 1. Allgemeines Als Grundlage für

Mehr

OLYMPIONIKEN. So empfängt man in Hamburg

OLYMPIONIKEN. So empfängt man in Hamburg So empfängt man in Hamburg OLYMPIONIKEN. Nach berauschenden Olympischen Sommerspielen sind die Athleten mit der MS Deutschland von London nach Hamburg gereist. Gebührend wurden sie empfangen. 16 HTHC-Präsident

Mehr

Selektionskonzept Beachvolleyball für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Beachvolleyball für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Beachvolleyball für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Definitive Version: 08.06.2015 1. Grundlage Das vorliegende Selektionskonzept orientiert sich an den Swiss

Mehr

20. Leichtathletik (JtfP, offen für alle Förderschwerpunkte)

20. Leichtathletik (JtfP, offen für alle Förderschwerpunkte) 20. Leichtathletik (JtfP, offen für alle Förderschwerpunkte) Allgemeine Bestimmungen 20.1 Wettkampfklassen WK Jahrgang WK II 1999 2002 WK III 2001 und jünger 20.2 Startgruppen / Startklassen Es erfolgt

Mehr

Ausführungsbestimmungen für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr und Pistole 10m

Ausführungsbestimmungen für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr und Pistole 10m Ausführungsbestimmungen für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr und 10m Ausgabe 2015 - Seite 1 Die Abteilung Gewehr 10/50m erlässt für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr und 10m folgende Ausführungsbestimmungen

Mehr

Selektionskonzept Snowboard für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Snowboard für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Snowboard für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 25. November 2016 Aktualisierte Version vom 10.07.2017 mit folgenden Änderungen: - Pkt

Mehr

SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016

SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016 SPORTARTSPEZIFISCHE NOMINIERUNGS- KRITERIEN RIO DE JANEIRO 2016 Bundesverband Deutscher Gewichtheber Aktualisiert und verabschiedet am 03.11.2015 Bundesverband Deutscher Gewichtheber 1. Sportart Gewichtheben

Mehr

Startberechtigt sind Schülerinnen und Schüler mit körperlich-motorischen Beeinträchtigungen, Sehbeeinträchtigungen und geistigen Beeinträchtigungen.

Startberechtigt sind Schülerinnen und Schüler mit körperlich-motorischen Beeinträchtigungen, Sehbeeinträchtigungen und geistigen Beeinträchtigungen. AUSSCHREIBUNG LEICHTATHLETIK SCHULJAHR 2015/16 Allgemeine Bestimmungen 1. Wettkampfklassen WK II 1998-2001 WK III 2000 und jünger 2. Startgruppen / Startklassen Achtung: Die Funktionsgruppen- und Startgruppeneinteilung

Mehr

Sponsoring Information

Sponsoring Information Sponsoring Information Kontakt Adresse Curling 2006 GmbH Bruno Schallberger Ramsteinerstrasse 28 CH-4052 Basel Switzerland Telephon +41 79 311 54 00 Fax +41 61 823 23 34 E-Mail bschallberger@bluemail.ch

Mehr

Ziel: Die Schüler lernen die Paralympics und die verschiedenen Disziplinen kennen.

Ziel: Die Schüler lernen die Paralympics und die verschiedenen Disziplinen kennen. Anleitung Lehrperson Ziel: Die Schüler lernen die Paralympics und die verschiedenen Disziplinen kennen. Arbeitsauftrag: Der Begriff Paralympics steht an der Tafel, die Schüler sollen sich dazu äussern.

Mehr

Richtlinien. für die Einstufung der Sportarten. Version: Gültig ab 1. April 2014

Richtlinien. für die Einstufung der Sportarten. Version: Gültig ab 1. April 2014 Swiss Olympic Haus des Sports Talgut-Zentrum 27 CH-3063 Ittigen b. Bern Telefon +41 31 359 71 11 Fax +41 31 359 71 71 info@swissolympic.ch www.swissolympic.ch Richtlinien für die Einstufung der Sportarten

Mehr

Modul Fortbildung esa Running. Informationen esa und Swiss Athletics. Bundesamt für Sport BASPO Erwachsenensport Schweiz esa

Modul Fortbildung esa Running. Informationen esa und Swiss Athletics. Bundesamt für Sport BASPO Erwachsenensport Schweiz esa Modul Fortbildung esa Running Informationen esa und Swiss Athletics Bundesamt für Sport BASPO Erwachsenensport Schweiz esa 1 Ausbildungsstruktur esa Ausbilder- Ausbildung EExpK 2 ZK 2-3 ExpK 3 + 6 KK BASPO

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zum Pressefrühstück mit Wirtschafts- und Sport-Landesrat Viktor Sigl am 26. Juli 2010 zum Thema "Verabschiedung der qualifizierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Europameisterschaften

Mehr

BUNDESKADERNORMEN IM EISKUNSTLAUFEN Gültig für die Saison

BUNDESKADERNORMEN IM EISKUNSTLAUFEN Gültig für die Saison BUNDESKADERNORMEN IM EISKUNSTLAUFEN Gültig für die Saison 2012-2013 INHALTE 1. Grundsätzlicher Hinweis... 2 1.1. Saison: 01.05.2012-30.04.2013... 2 1.2. Stichtag für die Altersermittlung:... 2 1.3. Internationale

Mehr

Die Paralympics 2012 in London. Eine Nachlese vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen

Die Paralympics 2012 in London. Eine Nachlese vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen BISp aktuell 25 Die Paralympics 2012 in London. Eine Nachlese vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen Interview mit Dr. Karl Quade und Dipl.-Psych. Andrea Eskau. Die Fragen stellten Sabine Stell und

Mehr

Medienmitteilung. Rollstuhlrugby EM: Die Schweiz will in die A-Division. Gerüstet für den Sieg

Medienmitteilung. Rollstuhlrugby EM: Die Schweiz will in die A-Division. Gerüstet für den Sieg Medienmitteilung Rollstuhlrugby EM: Die Schweiz will in die A-Division. Gerüstet für den Sieg Nottwil, 15.09.2016 Vom 3. 9. Oktober 2016 findet in Nottwil die Rollstuhlrugby Europameisterschaft der B-Division

Mehr

Selektionskonzept Schweizerischer Verband für Pferdesport (Dressur) für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016

Selektionskonzept Schweizerischer Verband für Pferdesport (Dressur) für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Selektionskonzept Schweizerischer Verband für Pferdesport (Dressur) für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Aktualisierte Version vom 29.01.2016 mit folgenden Änderungen: - Pkt. 3.1:

Mehr

Monatsporträt: Silvio Keller Januar 2012

Monatsporträt: Silvio Keller Januar 2012 Medaille zehn Jahre nach Badeunfall Zwei Wochen nach Ende der Olympischen Spiele beginnen in London die Paralympics. Rollstuhl- Tischtennisspieler (Wallbach) hat die Selektionsrichtlinien für die Spiele

Mehr

merci Robin Cuche und Théo Gmür: Silber-Spektakel der Ski-Youngster Der Newsletter von Swiss Paralympic Gelungene Premiere von Luca Tavasci

merci Robin Cuche und Théo Gmür: Silber-Spektakel der Ski-Youngster Der Newsletter von Swiss Paralympic Gelungene Premiere von Luca Tavasci merci Der Newsletter von Swiss Paralympic www.swissparalympic.ch Ausgabe N 1 2017 Newsticker Rendez-vous mit Robin Cuche und Théo Gmür: Silber-Spektakel der Ski-Youngster Die beiden Westschweizer stürmten

Mehr

REGLEMENT FÜR QUALIFIKATIONEN, SELEKTIONEN UND ZUR TEAMFÖRDERUNG. Ausgabe Saison 2015/16

REGLEMENT FÜR QUALIFIKATIONEN, SELEKTIONEN UND ZUR TEAMFÖRDERUNG. Ausgabe Saison 2015/16 REGLEMENT FÜR QUALIFIKATIONEN, SELEKTIONEN UND ZUR TEAMFÖRDERUNG Ausgabe Saison 2015/16 September 2015 TEIL A ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1. Grundlagen 1.1. Das vorliegende Reglement von SWISSCURLING wurde

Mehr

Selektionskonzept Skisprung Herren für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Skisprung Herren für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Skisprung Herren für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 25. November 2016 1 Grundlage Grundlage des vorliegenden Selektionskonzeptes bilden

Mehr

«Auf dem Weg nach PyeongChang»

«Auf dem Weg nach PyeongChang» «Auf dem Weg nach PyeongChang» Sponsorendossier Bobteam Clemens Bracher Bobteam Clemens Bracher GmbH Stegmattstrasse 14b 3457 Wasen im Emmental 079 586 32 71 c.bracher@bob-clemensbracher.ch www.bob-clemensbracher.ch

Mehr

Eine faszinierende Aufgabe

Eine faszinierende Aufgabe Haupttitel Schweizerischer Verband für Pferdesport Rückgrat der verschiedenen Disziplinen Verbände im Pferdesport Anliegen von Pferd und Pferdesportler bietet Mitgliedverbänden Dienstleistungen an unterstützt

Mehr

Selektionskonzept Bob für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Bob für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Bob für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 28. November 2016 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung

Mehr

Die Olympiateilnehmer des DBV im Kurz-Porträt Olympische Badmintonwettbewerbe 2016 vom 11. bis zum 20. August in Rio de Janeiro

Die Olympiateilnehmer des DBV im Kurz-Porträt Olympische Badmintonwettbewerbe 2016 vom 11. bis zum 20. August in Rio de Janeiro DBV Südstraße 25 45470 Mülheim an der Ruhr +++ Pressemitteilung +++ DBV Nr. 33/2016 Geschäftsstelle Südstraße 25 45470 Mülheim an der Ruhr (0208) 30 82 70 (0208) 30 82 755 E-Mail: office@badminton.de Internet:

Mehr

Kreissparkasse Böblingen präsentiert unvergesslichen Olympia-Abend

Kreissparkasse Böblingen präsentiert unvergesslichen Olympia-Abend Pressemitteilung Kreissparkasse Böblingen präsentiert unvergesslichen Olympia-Abend Böblingen, 22. Februar 2017 Sport ist das ideale Mittel, um Menschen aus aller Welt zusammenzubringen. Gerade in der

Mehr

Marina Bösiger fehlen zwei Zehntel für Bronze

Marina Bösiger fehlen zwei Zehntel für Bronze Swissshooting-News vom 24. Juli 2017 Europameisterschaften Gewehr/Pistole in Baku (AZE), 21. Juli bis 4. August 2017 Marina Bösiger fehlen zwei Zehntel für Bronze Knapper geht's nicht: 613.5 Punkte hat

Mehr

7. internationales Springermeeting am in der Zeit von bis ca Uhr in der ANHALT ARENA DESSAU (Stand

7. internationales Springermeeting am in der Zeit von bis ca Uhr in der ANHALT ARENA DESSAU (Stand 7. internationales Springermeeting am 15.02.2008 in der Zeit von 19.00 bis ca. 21.30 Uhr in der ANHALT ARENA DESSAU (Stand 05.02.2008) Für das Dessauer Springermeeting konnte wieder ein hochkarätiges Starterfeld

Mehr

Unterstützen Sie eine Weltmeisterin und Youth Olympic Games Siegerin auf dem Weg an die Olympischen Spiele

Unterstützen Sie eine Weltmeisterin und Youth Olympic Games Siegerin auf dem Weg an die Olympischen Spiele Sarah Hornung Mittwoch, 10. Februar 2016 Unterstützen Sie eine Weltmeisterin und Youth Olympic Games Siegerin auf dem Weg an die Olympischen Spiele 1 Steckbrief: Vorname / Name: Sarah Hornung Geburtstag:

Mehr

Projekt «Speed Skating» Modell & Projektansatz Phase 1 Swiss Ice Skating Kommission Speed

Projekt «Speed Skating» Modell & Projektansatz Phase 1 Swiss Ice Skating Kommission Speed Projekt «Speed Skating» Modell & Projektansatz Phase 1 Kommission Speed Modell «Speed Skating» in der Schweiz Absicht Mit dem Projekt Speed Skating sollen nachhaltige Lösungen für eine erfolgreiche und

Mehr

Selektionskonzept. konzept Swiss Athletics für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen. Rio Version: 2. Datum der Veranstaltung

Selektionskonzept. konzept Swiss Athletics für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen. Rio Version: 2. Datum der Veranstaltung Selektionskonzept konzept Swiss Athletics für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen Rio 2016 Version: 18.. Mai i 2015 1. Grundlage: Das vorliegende Selektionskonzept orientiert sich an den Swiss

Mehr

Fecht Europameisterschaften 2015 Sponsoring-Dokumentation. 5. bis 11. Juni 2015 2m2c, Montreux, Schweiz

Fecht Europameisterschaften 2015 Sponsoring-Dokumentation. 5. bis 11. Juni 2015 2m2c, Montreux, Schweiz Fecht Europameisterschaften 2015 Sponsoring-Dokumentation 5. bis 11. Juni 2015 2m2c, Montreux, Schweiz 1 Fecht - EM 2015: Zusammenfassung Warum sich eine Partnerschaft lohnt FechterInnen sehr interessante

Mehr

Foto: Swiss Olympic. Sporthilfe-Patenschaft Spielregeln

Foto: Swiss Olympic. Sporthilfe-Patenschaft Spielregeln Foto: Swiss Olympic Sporthilfe-Patenschaft Einleitung Die Sporthilfe-Patenschaft hat das Ziel, Nachwuchstalente zu motivieren, den nicht immer einfachen Weg des Spitzensports weiterzugehen. Der finanzielle

Mehr

Swiss Paralympic Team News

Swiss Paralympic Team News Swiss Paralympic Team News Nr. 01/29.08.08 Angekommen! Photo: Keystone Inhalt Auf Viktor Röthlins Spuren... 1 Interview mit Franz Nietlispach... 2 Geschichten aus dem Dorf... 3 Athleten und Athletinnen

Mehr

«Richtlinien für die Einstufung der Sportarten»

«Richtlinien für die Einstufung der Sportarten» Swiss Olympic Haus des Sports Talgut-Zentrum 27 CH-3063 Ittigen b. Bern Telefon +41 31 359 71 11 Fax +41 31 359 71 71 info@swissolympic.ch www.swissolympic.ch Ausführungsbestimmungen zu den «Richtlinien

Mehr

OBERRIED IPC WELTCUP INFOMAPPE IPC WELTCUP LANGLAUF UND BIATHLON OBERRIED Trailer IPC Weltcup 2018

OBERRIED IPC WELTCUP INFOMAPPE IPC WELTCUP LANGLAUF UND BIATHLON OBERRIED Trailer IPC Weltcup 2018 IPC WELTCUP LANGLAUF UND BIATHLON OBERRIED 2018 Trailer IPC Weltcup 2018 www.weltcup-oberried.de IPC NORDIC SKIING INFOMAPPE IPC WELTCUP 2018 OBERRIED DIE VERANSTALTUNG Das Internationale Paralympische

Mehr

365 Tage bis zur Leichtathletik-EM in Berlin schon jetzt wurden Tickets abgesetzt!

365 Tage bis zur Leichtathletik-EM in Berlin schon jetzt wurden Tickets abgesetzt! PRESSEINFORMATION Sonntag, 6. August 2017 365 Tage bis zur Leichtathletik-EM in Berlin schon jetzt wurden 40.000 Tickets abgesetzt! Berlin Derzeit kämpfen in London die besten Leichtathleten bei den Weltmeisterschaften

Mehr

Ausschreibung Jugend trainiert für Paralympics Landesfinale Leichtathletik

Ausschreibung Jugend trainiert für Paralympics Landesfinale Leichtathletik Ausschreibung Jugend trainiert für Paralympics Landesfinale Leichtathletik (gemeinsam mit dem Kreisfinale LDS) Veranstalter: Ausrichter: Wettkampfort: Ministerium f. Bildung, Jugend und Sport d. Landes

Mehr

Kader-Selektion 2013/14

Kader-Selektion 2013/14 Kader-Selektion 2013/14 Anmeldung SCA Juniorinnen und Junioren 14-18 Jahre Regionalkader 16-20 Jahre Nationalkader Selektionstest (nach PISTE) Athletinnen/Athleten von Rang 1 bis 12 bei den Knaben und

Mehr

Doppeltes EM-Gold für die Schweiz

Doppeltes EM-Gold für die Schweiz Swissshooting-News vom 30. Juli 2017 Europameisterschaften Gewehr/Pistole in Baku (AZE), 21. Juli bis 4. August 2017 Doppeltes EM-Gold für die Schweiz Endlich hat es geklappt: Jan Lochbihler bricht am

Mehr

Gewährleistung der Teilhabe. Möglichkeiten und Hindernisse

Gewährleistung der Teilhabe. Möglichkeiten und Hindernisse Gewährleistung der Teilhabe im Sport Möglichkeiten und Hindernisse Nicht länger im Abseits 1. April 2011 Bundesamt für Sport, Magglingen Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper Freie Universität Berlin Deutscher

Mehr

Lesetext Punkteliste, Dartspiel, Stuhl, Messband, Augenbinde Rätsel

Lesetext Punkteliste, Dartspiel, Stuhl, Messband, Augenbinde Rätsel Anleitung Lehrperson Ziel: Arbeitsauftrag: Material: Sozialform: Die Schüler lernen die Paralympics kennen und führen in der Klasse mit verschiedenen Disziplinen einen kleinen Wettbewerb durch. Der Einstieg

Mehr

DAS DEUTSCHE SPORT-ABZEICHEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

DAS DEUTSCHE SPORT-ABZEICHEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN DAS DEUTSCHE SPORT-ABZEICHEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN Wie kann man dabei mitmachen? Es ist nie zu spät für das Sport-Abzeichen! Was ist das Deutsche Sport-Abzeichen? Es ist eine Ehrung von Deutschland.

Mehr

Über die Partnerschaft

Über die Partnerschaft Group Market Management Über die Partnerschaft Passion Ambition A True Partnership Seit Oktober 2006 ist stolzer Partner des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) sowie des Deutschen Behindertensportverbands

Mehr

Die Olympischen Spiele der Antike

Die Olympischen Spiele der Antike Die Olympischen Spiele der Antike Die Olympischen Spiele gab es schon vor fast 3 000 Jahren. Zum ersten Mal fanden sie 776 vor Christus statt. Die Spiele wurden zu Ehren des Göttervaters Zeus abgehalten.

Mehr

Sportarten bei den Paralympics

Sportarten bei den Paralympics Sportarten bei den Paralympics Sport and leisure time Reading & Writing Level C2 www.lingoda.com 1 Sportarten bei den Paralympics Leitfaden Inhalt In dieser Lektion beschäftigen wir uns mit den Paralympics,

Mehr

Trainertagung Magglingen

Trainertagung Magglingen Trainertagung Magglingen 25.6.2014 Entwicklung NOC s Entwicklung Anzahl teilnehmende NOC's an den Olympischen Winterspielen (1948-2014) 100 90 80 70 64 67 72 77 80 82 88 60 50 49 57 40 30 28 30 32 30 36

Mehr

Weltmeisterschaften im Bogensport

Weltmeisterschaften im Bogensport Weltmeisterschaften im Bogensport für Menschen mit Behinderung Qualifikationsturnier für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio Schlosspark Donaueschingen Reitstadion 23. bis 30. August 2015 Mitmach- und

Mehr

Foto: Jo Kleindl / Richtwert

Foto: Jo Kleindl / Richtwert Foto: Jo Kleindl / Richtwert Meine Wettkampf-Saison 2015 wurde klar auf die Olympiavorbereitung Rio 2016 ausgerichtet. Ich konnte die Saison verletzungsfrei - und mit einem 12. Platz beim Weltcup in Alanya

Mehr

Selektionskonzept Ski Alpin für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018

Selektionskonzept Ski Alpin für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Selektionskonzept Ski Alpin für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 Version: definitiv, 18. November 2016 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung

Mehr

Sportgroßveranstaltungen in Berlin Planungsstand

Sportgroßveranstaltungen in Berlin Planungsstand Sportgroßveranstaltungen in Berlin Planungsstand 09.05.2012 Senatsverwaltung für Inneres und Sport 1 Hauptstadt des Sports SPITZENSPORT 145 Mannschaften in den Ersten und Zweiten Bundesligen 6 Proficlubs:

Mehr

Auf dem Weg nach London 2012

Auf dem Weg nach London 2012 Sponsorendossier Mike Kurt Seit mehreren Jahren bin ich der erfolgreichste Wildwasserkanute der Schweiz. Neben dem Gewinn von Welt- und Europameister-Titeln konnte ich mich als 8-facher Elite Schweizermeister

Mehr