Bedienungsanleitung Amgobox V3

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung Amgobox V3"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Amgobox V3 03/07/2015 (17) Arbeitsbereich: -5 C 35 C Inhaltsverzeichnis: Inbetriebnahme... 3 Aufladen... 3 Sabotage Alarm / Erschütterungssensor... 4 Autorisierte Telefonnummern programmieren... 6 Autorisierte Nummern abfragen... 6 Autorisierte Nummern löschen... 6 Reset (Werkszustand)... 7 Alarmtext (SMS) speichern... 7 Scharf und Unscharf schalten des Wahlgerätes... 7 Quittieren des Alarmanrufs... 7 Zurücksetzen des Wahlgerätes... 8 Sensoren speichern... 8 Fernbedienung speichern... 8 Sensoren löschen... 8 Funksirene einlernen... 8 Belegung der Fernbedienung und Funktionen... 8 Anruflänge... 8 Warnaufkleber... 9 Seite 1 von 9

2 Sicherheitshinweis: Viele moderne Geräte verwenden einen Lithium Akku für die Stromversorgung. Die hohe Energiedichte dieser Akkus ermöglicht eine möglichst lange Betriebsdauer. Zum Schutz vor Überladung oder zu schneller Entladung ist jeder Lithium Akku mit einer Schutzelektronik ausgestattet. Bitte laden Sie den Akku dennoch nur unter Aufsicht. Sollte die Schutzelektronik defekt sein, könnte es zur Überladung, Erhitzung, bis hin zur Feuerentstehung an Akku oder Ladegerät führen. Bei unkorrekt eingestecktem Ladekabel oder beschädigtem Ladekabel könnte es zu erhöhtem Stromfluss kommen, was zur Erhitzung des Ladekabels oder des Ladegerätes, bis hin zur Feuerentwicklung, kommen. Deshalb sollten Sie niemals ein Gerät mit Lithium Akku (Smartphone, Tablet PC, Laptop, Smartwatch etc.) unbeaufsichtigt laden! Bitte beachten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit diese Hinweise. Hinweis Bitte beachten Sie, dass eine Prepaid-Karte bei Nicht-Nutzung nach einer gewissen Zeit deaktiviert wird. Kontaktieren Sie dazu Ihren aktuellen Provider für weitere Informationen. Dies ist je nach Anbieter nach 3, 6 oder 12 Monaten der Fall. Seite 2 von 9

3 Inbetriebnahme Zur Programmierung öffnen Sie bitte das Gerät, indem Sie die 6 Schrauben an der Vorderseite entfernen. Aufladen Bitte laden Sie das System vor der ersten Inbetriebnahme 8 Stunden auf!!! LED1 Grün LED2 Blau LED3 Rot LED Blau es wurde ein Alarm ausgelöst LED Rot Zentrale ist scharf Auf der Platine befinden sich 3 Leds (nur sichtbar bei geöffnetem Gehäuse), diese geben an: LED1 GSM Grün: Verbindung zum GSM-Netz hergestellt (arbeitet nach dem Einschalten ca. 5 Minuten, um Strom zu sparen) LED2 ALARM Blau: Alarm ausgelöst LED3 POWER Rot: Die Batterie wird geladen Die beschriebenen Funktionen beziehen sich auf die Schalterstellung (Foto oben), bitte den Hebel des Schalters in Richtung der gewünschten Funktion schalten. Schiebeschalter-/Schalterstellung nach oben Schalter 1 Ein Gerät eingeschaltet 2 5 Sek. Anruflänge 10 Sekunden 3 SENS Erschütterungs- Sensor aktivieren 4 TEL Alarm- Nummern speichern Seite 3 von 9

4 Schiebeschalter-/Schalterstellung nach unten Schalter 1 Ein Gerät ausgeschaltet 2 5 Sek. Anruflänge 5 Sekunden 3 SENS Erschütterungssensor deaktiviert 4 TEL Normalbetrieb Sabotage Alarm / Erschütterungssensor Die Amgobox ist mit einem Erschütterungssensor ausgestattet. Im Auslieferungszustand ist der Sensor deaktiviert. Der Schalter für den Sensor (Foto) steht auf "Aus". Wenn Sie den Sensor aktivieren wollen, dann schalten Sie den Schalter auf "Ein". Nun ist der Sensor bei geschärfter Alarmanlage aktiv und reagiert auf Erschütterungen. Die Amgobox wird betriebsbereit mit einer SIM Karte im Vodafone Netz ausgeliefert. Wenn Sie eine andere SIM Karte verwenden möchten, empfehlen wir dringend die Verwendung von D1 (Telekom) oder D2 (Vodafone) Karten, je nachdem welche Karte einen besseren Empfang in Ihrem Verwendungsbereich hat. Die D1 und D2 SIM-Karten arbeiten im 900 MHz Frequenzbereich. Andere Anbieter von SIM-Karten, z.b. Supermarkt Discounter, E-Plus O2 etc. arbeiten im 1800 MHz Frequenzbereich und sind deswegen häufig nicht so empfangsstark (das ist regional unterschiedlich). Ihre GSM-Anlage wurde vor dem Versand mit der beiliegenden SIM Karte auf einwandfreie Funktion getestet. Bitte beachten Sie, dass eine Prepaid-Karte bei Nicht-Nutzung nach einer gewissen Zeit deaktiviert wird. Dies ist je nach Anbieter nach 3, 6 oder 12 Monaten der Fall. 1) Stecken Sie die SIM-Karte in die Halterung (Foto) für die SIM-Karte. Nachdem die SIM-Karte eingelegt ist, stellen Sie die Stromversorgung her und schalten Sie die Amgobox ein SIM-Karte 4 Ziehen Sie den SIM- Kartenschacht in Pfeilrichtung nach oben. Achten Sie das die SIM-Karte mit der Kontaktfläche nach unten zeigt, sowie die abgerundete Ecke der SIM-Karte sich auf der linken oberen Seite befindet. 5 Drücken Sie den SIM- Kartenschacht in Pfeilrichtung nach unten. Die eingelegte SIM-Karte sollte nun mit der Kontaktfläche auf der AMGoBox Platine liegen. Seite 4 von 9

5 2) Suchen Sie jetzt einen Platz, an dem das Gerät einen guten Empfang hat. Wir empfehlen den Empfang mit der Signalstärkeanzeige auf einem Handy zu testen. Zur Alarmübermittlung benötigt die Amgobox eine Funkverbindung ins GSM Funknetz. Da die Signalstärke je nach Gebiet und Anbieter (T-Mobile, Vodafone, E-Plus, O2) sehr unterschiedlich ist, empfehlen wir bei der Inbetriebnahme die Durchführung von mindestens 3 Probealarmen zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Wenn Sie jedes Mal nach ca Sekunden nach Alarmauslösung angerufen werden, kann davon ausgegangen werden, dass das GSM-Signal ausreichend stark ist. Bei zu schwachem GSM-Funksignal schaltet sich die Amgobox unmittelbar nach Alarmauslösung unscharf. Das erkennen Sie daran, dass die rote Scharfschalt-LED nicht mehr blinkt. Bitte prüfen Sie die rote LED unmittelbar nach der Alarmauslösung. Sollte sich die Amgobox nach Alarmauslösung wegen zu schwachem GSM-Signal unscharf schalten, verwenden Sie bitte eine andere SIM-Karte von einem anderen Provider. Schalten Sie die Überwachung auf keinen Fall ungeprüft scharf, denn sonst könnte es geschehen dass Sie bei zu schwachem GSM-Netz keinen Alarmanruf erhalten. Beginnen Sie nun mit der Speicherung der Telefonnummern auf der Amgobox. Gehen Sie wie folgt vor: Achtung: Für die folgenden Schritte muss die Amgobox eingeschaltet sein und sich im GSM-Netz eingebucht haben (dazu muss eine SIM-Karte eingelegt sein). Achten Sie auch darauf, dass bei dem Mobil-Telefon, mit dem Sie die SMS versenden wollen, die Rufnummernübermittlung eingeschaltet ist. Sie können die eingeschaltete Rufnummern- Übermittlung daran erkennen, dass auf einem angerufenen Telefon die Telefon-Nr. Ihres Handys angezeigt wird. Die Amgobox speichert die Ruf-Nummer des Mobiltelefons ab, mit der die folgende SMS versandt wird. Es können 2 oder 4 Mobilnummern in der Amgobox gespeichert werden, die Speicherung einer Festnetz-Rufnummer ist nur möglich, wenn vom Festnetz-Telefon eine SMS versandt werden kann. Wenn Sie eine andere SIM-Karte als unsere beigelegte Mobi (D2) verwenden möchten, beispielsweise T-Mobile etc., dann ist es unbedingt notwendig, dass Sie den PIN dieser SIM-Karte deaktivieren. Andernfalls kann das Gerät nicht hochfahren. Legen Sie dazu einfach die SIM- Karte in ein Mobiltelefon ein, deaktivieren Sie unter Einstellungen die PIN- Abfrage und machen ggf. 1 Testanruf um sicher zu gehen, dass die SIM-Karte einen Anruf raus senden kann. Seite 5 von 9

6 Autorisierte Telefonnummern programmieren Achtung: Bitte Telefonnummer der SIM geheim halten. Schalten Sie den Kippschalter TEL nach oben. Warten Sie ca. 30 Sekunden, bis sich das Gerät in das GSM-Netz eingebucht hat. Der SMS-Befehl zur Speicherung der Telefonnummern ist wie folgt aufgebaut: Senden Sie alle Befehle an die SIM-Karte des GSM-Dialers. Aufbau des SMS Befehls: SOS,A,Funktionscode,Telefonnummer# Oder SOS,A,Funktionscode,Telefonnr,Telefonnr,Telefonnr,Telefonnr# SOS und A ist der Identifikationscharakter für den Befehl. Funktionscode: 1=> nur Anruf 2=> nur SMS-Nachricht 3=> Anruf und SMS Beispiel: Wenn Ihre Nummer 0173XXXXX ist, dann geben Sie diese bitte mit der jeweiligen Ländervorwahl ein, falls Sie ihre Amgobox im Ausland verwenden möchten. Für Deutschland Beispiele: Senden Sie: SOS,A,1, XXXXX# zu dem GSM-Dialer. Der Dialer antwortet: SOS1: XXXXX SOS2: SOS3: SOS4: Senden Sie: SOS,A,1, XXXXX,0173XXXXX,039200XXXX# zu dem GSM- Dialer. Der Dialer antwortet: SOS1: XXXXX SOS2: 0173XXXXX SOS3: XXXX SOS4: Autorisierte Nummern abfragen Senden Sie: QSOS# Der Dialer Antwortet mit einer Liste der gespeicherten Nummern. Autorisierte Nummern löschen Senden Sie: SOS,D,2# (um die 2. Nummer zu löschen) Der Dialer Antwortet mit einer Liste der gespeicherten Nummern. Seite 6 von 9

7 Reset (Werkszustand) Ein zurücksetzen in den Werkszustand falls erforderlich (wenn Autorisierte Nummern verloren geht). 1. Schalten Sie die AMGoBox über die Schalterstellung 1 nach unten aus. 2. Schalten Sie die AMGoBox über Schalterstellung 1 nach oben an. Warten Sie bis die AMGoBox hochgefahren ist. (Die Einschaltzeit beträgt ca Sek.) LEDs werden nicht mehr angezeigt. Hinweis: Schalterstellung 4 wird nicht verändert!!! 3. Nehmen Sie nun einen spitzen Gegenstand und drücken Sie diesen solange in den Reset-Taster bis 2 x ein Akustisches Signal ertönte. 4. Nun wurde die AMGoBox erfolgreich zurückgesetzt und Sie müssen nun, alle Nummern sowie den Alarmtext neu Einprogrammieren. (Siehe Punkt: Scharf und Unscharf schalten des Wahlgerätes/ Alarmtext (SMS) speichern) Achtung: Bei einem durchgeführten Reset werden alle Daten in den Werkszustand gesetzt wie z.b. Alarmtext, eingespeicherte Nummern etc.. Alarmtext (SMS) speichern Beispiel: Sie wollen als SMS-Text Einbrecher am Küchenfenster! Senden Sie: SMS,Einbrecher am Küchenfenster# Sie erhalten eine Bestätigungs-SMS bei erfolgreicher Programmierung. Scharf und Unscharf schalten des Wahlgerätes Senden Sie: arm# oder scharf# Antwort des Wahlgeräts: Dialer Arm (Scharf bestätigt) Senden Sie: disarm# oder unscharf# Antwort des Wahlgeräts: Dialer Disarm (Unscharf bestätigt) Hinweis: Diese Funktion bezieht sich nur auf das Wahlgerät! (Schalter Nr. 4 muss auf On sein) Somit ist ein Schalten der Box per SMS nicht möglich!! Ein Scharf und Unscharf schalten der Zentrale ist nur mit der Fernbedienung möglich!! Quittieren des Alarmanrufs Wenn Sie einen Alarmanruf erhalten, können Sie diesen per Tastendruck auf Ihrem Telefon quittieren. Nehmen Sie den Anruf entgegen. Drücken Sie die * Taste um den gesamten Alarm zu quittieren. Oder drücken Sie die # Taste um nur für dieses Telefon den Alarm zu quittieren. Das Wahlgerät wird dann alle anderen gespeicherten Nummern (maximal 3-mal) anrufen. Hinweis: Geben Sie dem Wahlgerät etwas Zeit (mind.5-7sek.) um die DTMF-Töne zu erkennen. Die Platine beendet den Anruf selbstständig nach ca. 25 Sekunden. Seite 7 von 9

8 Zurücksetzen des Wahlgerätes Drücken Sie den direkt neben dem Eingang 1 befindlichen Taster für 5 Sekunden um das Wahlgerät in den Werkszustand zurück zu setzen. Oder senden Sie den Befehl Restore# Antwort: Restore settings Anschließend müssen Sie den Befehl scharf# senden, damit die Alarmweiterleitung via SMS/Anruf wieder aktiviert wird. Sensoren speichern Alle mitgelieferten Sensoren sind schon programmiert. Werden verschiedene Komponenten mit der Amgobox versandt, werden diese in unserem Haus schon in das Gerät eingelernt. Drücken Sie die Taste PROG um einen Sensor einzulernen. Nach dem Betätigen leuchtet die rote LED dauerhaft. Lösen Sie nun den Sensor einmal aus. Erlischt jetzt die rote LED, hat die Amgobox den Sensor erkannt, und gespeichert. Fernbedienung speichern Vorgang wie oben beschrieben Sensor speichern Sensoren löschen Halten Sie die PROG Taste gedrückt, die rote LED blinkt kurz 3 x hintereinander, die Sensoren sind gelöscht. Funksirene einlernen Soll eine Funksirene eingelernt werden, betätigen Sie bitte die Taste Sender Die Amgobox versendet jetzt ein Funksignal, welches Ihre Funksirene zum Einlernen benötigt. Wird später ein Alarm ausgelöst, ertönt Ihre Sirene. Belegung der Fernbedienung und Funktionen Taste A Taste C Taste B Taste D Gerät scharfgeschalten - rote LED blinkt Gerät unscharf geschalten - blaue LED blinkt nach Alarm Gerät unscharf geschalten und Ereignisspeicher gelöscht alle LED aus* Notfallalarm Alarmauslösung auch bei Unscharf *Wenn mit Fernbedienung nicht mehr scharf möglich senden Sie zum Scharfschalten SMS-Scharf Anruflänge Mit dem Schiebeschalter 2 können Sie die Anrufzeit einstellen. In der Stellung nach oben ruft die Amgobox (im Alarmfall) für 10 Sekunden an. In der Stellung nach unten ruft die Amgobox für 5 Sekunden an. Seite 8 von 9

9 Warnaufkleber Die Amgobox kann versteckt montiert werden oder Sie kleben den mitgelieferten Warnaufkleber auf die Amgobox (Foto). Kein Einbrecher macht sich an einem Gehäuse zu schaffen, das er für einen gefährlichen Stromanschluss-Kasten hält. Seite 9 von 9

Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-02 NO/NC V3

Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-02 NO/NC V3 Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-02 NO/NC V3 15/09/2015 (06) Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch des Gerätes gründlich durch. GW-02 NO/NC wird an einen potentialfreien/stromlosen

Mehr

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor 11/09 2012 (4) Lesen Sie die einzelnen Schritte der Bedienungsanleitung genau durch bevor Sie mit

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

AMG-GSM-DIALER-02 31/08/2015 (05)

AMG-GSM-DIALER-02 31/08/2015 (05) AMG-GSM-DIALER-02 31/08/2015 (05) Inhaltsverzeichnis Voreinstellungen... 3 Erstinbetriebnahme... 3 Programmierungsbefehle... 4 Quittierung bei Alarm... 5 Alarmmodi... 5 Stromspar-Alarmmodus... 5 Normaler

Mehr

GPS Tracker Mobil mit Akku. 1. Fotos

GPS Tracker Mobil mit Akku. 1. Fotos GPS Tracker Mobil mit Akku 1. Fotos 2.2 LED Statusanzeige Die LED-Anzeigen schalten sich automatisch aus, wenn innerhalb von 20 Sekunden keine Betätigung erfolgt. 2.2.1 Rote LED (Batteriestand-Anzeige)

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt

Mehr

Bedienungsanleitung für GSM-Schalter GS-01 / GSM Fernschalter GS-01 mit 3-fach Fernschalt-Steckdosenleiste

Bedienungsanleitung für GSM-Schalter GS-01 / GSM Fernschalter GS-01 mit 3-fach Fernschalt-Steckdosenleiste Bedienungsanleitung für GSM-Schalter GS-01 / GSM Fernschalter GS-01 mit 3-fach Fernschalt-Steckdosenleiste 07/03 2013 (08) Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, unsere jahrelange Erfahrung mit GSM-Anlagen

Mehr

LGD8003 kurze Bedienungsanleitung

LGD8003 kurze Bedienungsanleitung LGD8003 kurze Bedienungsanleitung Installation: (S.3 bis 8) 1. Gehäuse öffnen. 2. Stromversorgung ausmachen und die SIM-Karte vorsichtig einstecken und einschieben (sehen Sie das Foto) Setzen Sie Ihre

Mehr

LHD8003 kurze Bedienungsanleitung

LHD8003 kurze Bedienungsanleitung LHD8003 kurze Bedienungsanleitung Installation: (S.3 bis 8) 1. Gehäuse öffnen. 2. Stromversorgung ausmachen und die SIM-Karte vorsichtig einstecken und einschieben (sehen Sie das Foto) Setzen Sie Ihre

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG AAL Profiline VarioCall2

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG AAL Profiline VarioCall2 Warnung Die Verwendung eines Rufgerätes entbindet nicht von der Aufsichtspflicht über die damit unterstützten Personen. Als funkbasiertes System ist es nicht zur Meldung von vorhersehbaren, lebensbedrohlichen

Mehr

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-05 mit Raumvolumen- und Gravitationssensor

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-05 mit Raumvolumen- und Gravitationssensor Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-05 mit Raumvolumen- und Gravitationssensor 23/11/2016 (05) Bitte lesen Sie die einzelnen Schritte der Bedienungsanleitung genau durch bevor Sie mit

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens SL42 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens SL42, einschalten Handy Siemens SL42, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Handbuch SOS GPS Handy TV-680

Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Technische Informationen... 3 2.1 Wichtige Hinweise... 3 2.2 Tastenbeschreibung... 3 2.3 Einlegen der SIM-Karte...

Mehr

TK-STAR GPS-Tracker Bedienungsanleitung

TK-STAR GPS-Tracker Bedienungsanleitung TK-STAR GPS-Tracker Bedienungsanleitung Vorwort Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Änderungen vorbehalten. Der Autor haftet nicht für etwaige Schäden.

Mehr

TrendClub100 GPS Tracker V1

TrendClub100 GPS Tracker V1 TrendClub100 GPS Tracker V1 Vorwort: Vielen Dank für Ihren Kauf vom TrendClub100 GPS Tracker V1. In dieser Bedienungsanleitung wird die Einrichtung und Funktionsweise des GPS Trackers erklärt. Seite 1

Mehr

Handbuch TV-680 23.04.2013. TiProNet Axel Tittel Engelsdorfer Straße 396 D-04319 Leipzig

Handbuch TV-680 23.04.2013. TiProNet Axel Tittel Engelsdorfer Straße 396 D-04319 Leipzig 23.04.2013 TiProNet Axel Tittel Engelsdorfer Straße 396 D-04319 Leipzig Telefon: +49 341 39285010 Fax: +49 341 39285019 Web: www.tipronet.net E-Mail: info@tipronet.net 2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Produktinfo. HCS Midi- GSM. Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! per SMS Heizung ein / ausschalten

Produktinfo. HCS Midi- GSM. Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! per SMS Heizung ein / ausschalten Produktinfo HCS Midi- GSM per SMS Heizung ein / ausschalten Sehr einfach zu bedienen! Nur eine Sim- Karte wird benötigt! Inkl. Netzteil, Akku, 3x Temperatursensoren, Eingebautes GSM Modem, Antenne, Kompl.

Mehr

Sigloo Stable Alarm System. 1. Aufschrauben der vier Schrauben an der Rückseite des Gerätes und Abnahme der Plastikabdeckung.

Sigloo Stable Alarm System. 1. Aufschrauben der vier Schrauben an der Rückseite des Gerätes und Abnahme der Plastikabdeckung. Inbetriebnahme 1. Aufschrauben der vier Schrauben an der Rückseite des Gerätes und Abnahme der Plastikabdeckung. 2. Das Metallteil zum Aufhängen des Gerätes wurde für den Transport nach innen montiert

Mehr

Orientierungshilfe Alarmanlagen

Orientierungshilfe Alarmanlagen Orientierungshilfe Alarmanlagen 11/03 2014 Welche Alarmanlage ist für meine Zwecke geeignet? Nachstehend finden Sie eine kurze Beschreibung unserer Alarmsysteme. AMG Sicherheitstechnik bietet die umfangreichste

Mehr

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air Willkommen zu MatiGard Air Kurzanleitung Konzipiert für Ihre Sicherheit zu Hause. Einfache Installation und einfache Bedienung mit unserer App Magictrl. Dinsafe Inc., 2014 Vorbereiten Starten Sie mit Magictrl

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein:

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein: Programmierung des Handys SMS-Alarm auf www.comwebnet.de Dirk Milewski Haftungsausschluß: Die Angaben sind so genau wie möglich gemacht, dennoch kann ich nicht Ausschliessen das Fehler im Text und Hardware

Mehr

Mobile Security Configurator

Mobile Security Configurator Mobile Security Configurator 970.149 V1.1 2013.06 de Bedienungsanleitung Mobile Security Configurator Inhaltsverzeichnis de 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 4 1.1 Merkmale 4 1.2 Installation 4 2 Allgemeine

Mehr

Bedienungsanleitung Smartwatch A1

Bedienungsanleitung Smartwatch A1 Bedienungsanleitung Smartwatch A1 07/04/2015 (03) Sicherheitshinweis: Viele moderne Geräte verwenden einen Lithium Akku für die Stromversorgung. Die hohe Energiedichte dieser Akkus ermöglicht eine möglichst

Mehr

GSM-Schaltbox EPR-S1

GSM-Schaltbox EPR-S1 GSM-Schaltbox EPR-S1 Anschluss und Bedienung 1. Funktion Schalten per Anruf und Alarmieren per SMS Diese Box ermöglicht das Auslösen eines Schaltvorganges mittels kostenlosem Anruf und das Melden eines

Mehr

MobiAlarm w w w. m o b i c l i c k. c o m 07.07.2015 Version 2.05

MobiAlarm w w w. m o b i c l i c k. c o m 07.07.2015 Version 2.05 MobiAlarm w w w. m o b i c l i c k. c o m 07.07.2015 Version 2.05 Inhaltsverzeichnis 1. Bevor es losgeht 3 2. Abspeichern der Nummern 4 3. Funktionen der drei Tasten 5 4. Wie kann ich den Alarm ein- und

Mehr

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA CD930, einschalten Handy MOTOROLA CD930,, erster Anruf

Mehr

Bauanleitung für eine Alarmweiterleitung per Handy von Nick Prescher

Bauanleitung für eine Alarmweiterleitung per Handy von Nick Prescher Bauanleitung für eine Alarmweiterleitung per Handy von Nick Prescher Der Umbau wird auf eigene Gefahr durchgeführt. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die durch diese Anleitung entstanden sind. Diese

Mehr

UP100-GSM. Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk. Gebrauchs- und Installationsanweisung

UP100-GSM. Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk. Gebrauchs- und Installationsanweisung UP100-GSM Türsprecher- und Zutrittssystem über das Handy-GSM-Netzwerk Gebrauchs- und Installationsanweisung UP100-GSM Rev.1.3 21/08/2013 Inhaltsverzeichnis 1 FUNKTIONEN...3 2 EIGENSCHAFTEN...3 3 ANWENDUNGSBEREICHE...3

Mehr

Benutzerhandbuch GPS Tierortung BELLO mit Telekom-Karte. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Tierortung BELLO

Benutzerhandbuch GPS Tierortung BELLO mit Telekom-Karte. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Tierortung BELLO HIMATIC GmbH Benutzerhandbuch Tierortung BELLO Stand: 11/2015 1 Einführung Die HIMATIC Tierortung BELLO ist ein System zur GPS Positionsbestimmung. Dazu wird von dem Gerät die aktuelle Position unter Nutzung

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY X-6 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy SAGEM MY X-6, einschalten Handy SAGEM MY X-6, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Bedienungsanleitung SiEGA

Bedienungsanleitung SiEGA V01/2010 1 Bedienungsanleitung SiEGA Lesen Sie diese Bedienungsanleitung zunächst komplett durch, bevor Sie mit der Installation beginnen, so haben Sie einen guten Überblick und sind besser vorbereitet.

Mehr

Kurzanleitung zu den Einstellungen für Funk-Steckdosen

Kurzanleitung zu den Einstellungen für Funk-Steckdosen Kurzanleitung zu den Einstellungen für Funk-Steckdosen MicroGuard-USB Funk ist mit einem Sendemodul für 433MHz ausgestattet, mit dem ein Schalten von konventionellen Funk-Steckdosen möglich ist. Dabei

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Apple iphone 4, ios 7

Handy-leicht-gemacht! Apple iphone 4, ios 7 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Apple iphone 4, ios 7 1. Teil Handy-Grundfunktionen Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 42 Kapiteln auf 29 Seiten. Handy Apple iphone 4, einschalten Handy

Mehr

Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation

Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation Mobiler GPS-Notrufsender mit Ladestation 0 18/04/2016 (02) Inhalt Gerätebeschreibung (Tasten und Anschlüsse)... 2 Vorbereitung... 2 GPS-Einstellung... 3 Ein- und Ausschalten des GPS-Notrufsenders... 3

Mehr

Benutzerhandbuch GPS Personenortung BRAVO. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Personenortung BRAVO

Benutzerhandbuch GPS Personenortung BRAVO. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Personenortung BRAVO HIMATIC GmbH Benutzerhandbuch Personenortung BRAVO Stand: 11/2015 1 Einführung Die HIMATIC Personenortung BRAVO ist ein System zur GPS Positionsbestimmung. Dazu wird von dem Gerät die aktuelle Position

Mehr

PrimaVip ALARMZENTRALE G601 INBETRIEBNAHME

PrimaVip ALARMZENTRALE G601 INBETRIEBNAHME PrimaVip ALARMZENTRALE G601 INBETRIEBNAHME Seite 1 von 5 Verehrte Kundin, verehrter Kunde! Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Ihrer neuen Alarmanlage G601! Diese Alarmanlage zeichnet sich durch ein zuverlässiges

Mehr

1.0 ALLGEMEINES 3 1.1 Lieferumfang 3 1.2 SIM-Karte 3

1.0 ALLGEMEINES 3 1.1 Lieferumfang 3 1.2 SIM-Karte 3 INHALTSVERZEICHNIS 1.0 ALLGEMEINES 3 1.1 Lieferumfang 3 1.2 SIM-Karte 3 2.0 ÜBERBLICK 4 2.1 SIM-Kartenhalter 4 2.2 7-Segment-Anzeige 4 2.3 DIP-Schalter 5 2.4 Klemmleiste 5 3.0 INBETRIEBE 5 4.0 PROGRAMMIERUNG

Mehr

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten.

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA TALKABOUT,, einschalten Handy MOTOROLA TALKABOUT,,

Mehr

Bedienungsanleitung zum Stallwächter

Bedienungsanleitung zum Stallwächter Bedienungsanleitung zum Stallwächter mit Alarmlinienspeicherung Inhalt A) Inbetriebnahme B) Aktivieren/Deaktivieren der Alarmbereitschaft per Taster C) Alarmierungsablauf D) Daueralarm ein-/ausschalten

Mehr

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-04 mit Raumvolumen- und Gravitationssensor

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-04 mit Raumvolumen- und Gravitationssensor V 20/12 2013 (12) Bitte lesen Sie die einzelnen Schritte der Bedienungsanleitung genau durch bevor Sie mit der Programmierung beginnen. Die Reihenfolge der Programmierung lässt Ihnen meistens nur 5 Sekunden

Mehr

Sicherheitshinweise. Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung

Sicherheitshinweise. Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt oder mit einem Schutzgrad

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Bedienungsanweisung Thermo Call TC3. Allgemeine Informationen. Verwendung. Sehr geehrte Webasto Kundin, sehr geehrter Webasto Kunde,

Bedienungsanweisung Thermo Call TC3. Allgemeine Informationen. Verwendung. Sehr geehrte Webasto Kundin, sehr geehrter Webasto Kunde, Bedienungsanweisung Thermo Call TC3 Allgemeine Informationen Sehr geehrte Webasto Kundin, sehr geehrter Webasto Kunde, wir bedanken uns für den Kauf des neuen Thermo Call TC3. Mit diesem Produkt steht

Mehr

Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-06/2

Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-06/2 Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-06/2 31/08 2012 (26) Inhaltsverzeichnis Wesentliche Funktionen der GW-06 Seite 02 Betrieb der GSM Anlage Seite 02 Inbetriebnahme Seite 03 Aufzeichnung des Ansagetextes

Mehr

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln...

1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung... 1 2 Technische Daten / Anforderungen an die SIM-Karte... 1 3 Geräteaufbau... 2 4 Erstinbetriebnahme... 3 5 SIM Karte Wechseln... 5 1 EINFÜHRUNG Diese Zusatzanleitung

Mehr

Mobile Locator. Kurzanleitung

Mobile Locator. Kurzanleitung Mobile Locator Kurzanleitung 4 6 7 8 8 8 9 10 10 10 11 11 11 3 Vielen Dank, dass Sie sich für Tracker.com entschieden haben! Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Bedienung Ihres Mobile

Mehr

SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage

SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage Zentrale SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage GSM Signal-Anzeige blinkt 1x/Sekunde: sucht GSM-Netzverbindung blinkt 1x alle zwei Sekunden: hat GSM-Netzverbindung GSM-Kommunikationsanzeige

Mehr

Handy-leicht-gemacht! PHILIPS GSM

Handy-leicht-gemacht! PHILIPS GSM telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für PHILIPS GSM Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy PHILIPS GSM, einschalten Handy PHILIPS GSM, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

KB 3000 USB GSM/GPRS - SMS Melder

KB 3000 USB GSM/GPRS - SMS Melder Direkt zum KB3000 SMS Temperaturalarm bei Kälte-Berlin KB 3000 USB GSM/GPRS - SMS Melder Einbruch Brand Störungen Kälte-Berlin Am Pfarracker 41 12209 Berlin Fon: +49 30 74 10 40 22 Fax: +49 30 74 10 40

Mehr

FAQ BIRTH ALARM. Häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen. Antworten zum erfolgreichen. Fohlengeburtsmelder BIRTH ALARM.

FAQ BIRTH ALARM. Häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen. Antworten zum erfolgreichen. Fohlengeburtsmelder BIRTH ALARM. FAQ BIRTH ALARM Häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten zum erfolgreichen Fohlengeburtsmelder BIRTH ALARM. Gallagher Europe - Niederlassung Deutschland Talstraße 7 49479 Ibbenbüren KOSTENLOSE

Mehr

aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle)

aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle) aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle) Funkzentrale mit GSM Wählgerät mit internem Akku Netzteil 230V/ 12V, Sirene, Funktürkontakt, Funk PIR Melder, 2 Funk Fernbedienungen Installation und Benutzerhandbuch

Mehr

BLUETOOTH FREISPRECHANLAGE S-31. Bedienungsanleitung

BLUETOOTH FREISPRECHANLAGE S-31. Bedienungsanleitung BLUETOOTH FREISPRECHANLAGE S-31 Bedienungsanleitung 1 INHALTSVERZEICHNIS WILLKOMMEN... 3 PRÄSENTATION DEr VEOPULSE S-31... 4 AUFBAU IHRER ANLAGE... 5 AUFLADEN DER S-31... 6 ERSTER GEBRAUCH... 7 ANWENDUNG

Mehr

GSM-Wählgerät mit integriertem GSM-Modul

GSM-Wählgerät mit integriertem GSM-Modul AGTWAM*951GER GSM-Telefonwählgerät mit integr. GSM Modul GSM-Wählgerät mit integriertem GSM-Modul Installations und Bedienungsanleitung SSAM INTERNATIONAL Die ganze Welt der Sicherheit unter www.ssam.com

Mehr

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com Funk-Sirene SI-126 Bedienungsanleitung www.mobi-click.com 1 Produktbeschreibung Eine drahtlose Sirene mit einer großen Qualität, die für drahtlose Alarmsysteme bestimmt ist. Die Sirene zeichnet sich durch

Mehr

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung Eco-Home / Zentraleinheit Seite 2 1. Zentraleinheit anschließen 1 2 3 Entfernen Sie zur Installation den Standfuß der Zentral einheit, indem Sie diesen nach unten aus

Mehr

Inbetriebnahme des Truma inet Systems. Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung

Inbetriebnahme des Truma inet Systems. Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung Inbetriebnahme des Truma inet Systems Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung Voraussetzungen und Bestandteile des Truma inet Systems Die Truma inet Box die Steuerzentrale des Truma

Mehr

für Nokia 5230 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 17 Kapiteln auf 12 Seiten.

für Nokia 5230 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 17 Kapiteln auf 12 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 5230 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 17 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy Nokia 5230, einschalten Handy Nokia 5230,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

SMART GSM ALARM. Funk-Alarmsysteme. Connect2Home-App. Enjoy it. Bedienungsanleitung

SMART GSM ALARM. Funk-Alarmsysteme. Connect2Home-App. Enjoy it. Bedienungsanleitung SMART GSM ALARM Funk-Alarmsysteme Connect2Home-App Bedienungsanleitung Enjoy it. Inhaltsverzeichnis 1. Registrierung 1 2. Nutzung der Connect2Home App 2 3. Connect2Home App für das iphone 3 4. Connect2Home

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Funktionsumfang der Video-Sonnenbrille 1. Hochwertige Polaroid Linse. 2. Eingebauter 2 GB Speicher für ca. 5 Stunden Videoaufnahme, variiert von 3-20 Stunden, je nach

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

GPS car Tracker. Easy Tracking for Automotive. Bedienungsanleitung. 2014 by ge-tectronic Seite: 1 V2.0

GPS car Tracker. Easy Tracking for Automotive. Bedienungsanleitung. 2014 by ge-tectronic Seite: 1 V2.0 GPS car Tracker Easy Tracking for Automotive Bedienungsanleitung 2014 by ge-tectronic Seite: 1 Anleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig lesen, Anweisungen beachten und Anleitung griffbereit aufbewahren!

Mehr

Bedienungsanleitung. Alarmanlage System 6000

Bedienungsanleitung. Alarmanlage System 6000 Bedienungsanleitung Alarmanlage System 6000 Inhalt Seite 1. Beschreibung der an den Bedienelementen angezeigten Information 3 2. Steuerung des Systems 4 2.1 Scharfschaltung 4 2.2 Unscharfschaltung 5 2.3

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://wemak.de (in die Browser ADRESSZEILE eingeben,

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com

aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com Willkommen beim Star unter den Prepaid-Tarifen! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt ist es egal, ob deine Liebsten in Deutschland oder in der Türkei sind, denn mit

Mehr

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3.

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3. a Visual Plus Corporation Company EX9 Drahtlose Funktastatur Ver 1.3 www.visual-plus.com Inhalt 1 Produktbeschreibung... 2 2 Technische Daten... 2 3 Montage... 3 4 Anschlussklemmen und Jumpereinstellungen...

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/ (in die Browser ADRESSZEILE

Mehr

Kurzanleitung Analog/ISDN-Fernüberwachung Komfort-Bedienteil

Kurzanleitung Analog/ISDN-Fernüberwachung Komfort-Bedienteil Kurzanleitung Analog/ISDN-Fernüberwachung Komfort-Bedienteil Bedienteil mit Kartenleser Das Bedienteil verfügt über einen Proximity-Kartenleser (125 khz, EM 4102) für eine einfache Bedienung, ein Lautsprecher/Mikrofon

Mehr

Alarmzentrale CB32. Die LCD Anzeige informiert über die Uhrzeit, Fehlfunktionen und ausgelösten Alarmfunktionen.

Alarmzentrale CB32. Die LCD Anzeige informiert über die Uhrzeit, Fehlfunktionen und ausgelösten Alarmfunktionen. Alarmzentrale CB32 Merkmale Anbindung bis zu 32 schnurlose Detektoren 2x frei definierbaren Kabeleingänge 3x programmierbaren Ausgänge zur Ansteuerung von Telefoneinwahlgeräten, GSM Modulen, Sirenen etc.

Mehr

Schnellstartanleitung S4 Combo Secual / S4 Combo Vid Secual

Schnellstartanleitung S4 Combo Secual / S4 Combo Vid Secual Schnellstartanleitung S4 Combo Secual / S4 Combo Vid Secual www.etiger.com DE 1 Festnetz oder SIM-Karte? Wie möchten Sie mit Ihrem Bedienfeld kommunizieren? - Die Verwendung einer Festnetzverbindung ermöglicht

Mehr

Projektarbeit Prozessanalyse Kaffeeherstellung

Projektarbeit Prozessanalyse Kaffeeherstellung Gruppe 6: Haas Peter, Hois Christian Modul: B-PA WS 2011/2012 Projektarbeit Prozessanalyse Kaffeeherstellung Inbetriebnahme, Einschalten per GSM Modul Dozent / Verantwortlicher : Prof. Dr. rer. nat. Hermann

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter)

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox abhören Die Mailbox ist bereits voreingestellt für Sie im Telefonbuch eingetragen. 1. Drücken Sie die rechte Funktionstaste. 2. Blättern Sie über die Navigationstaste

Mehr

Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1

Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1 Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1 Seite 2 Welchen Boxen Typ besitzen Sie? Im weiteren TYP 1 Im weiteren TYP 2 Im weiteren Silver Seite

Mehr

www.international-shop-voelkl.de

www.international-shop-voelkl.de www.international-shop-voelkl.de Anleitung für die Entsperrung der 3G Funktion für das Iphone 3G Ltd, Solutions House, 67 Drake Street, Rochdale, Lanacashire, OL16 1SB, United Kingdom. Tel 0844 484 4331,

Mehr

GSM Kontrolleinheit WS-210 Bedienungsanleitung und Installationshinweise

GSM Kontrolleinheit WS-210 Bedienungsanleitung und Installationshinweise GSM Kontrolleinheit WS-210 Bedienungsanleitung und Installationshinweise NUR FÜR RED SHIELD DRAHTLOS ALARMANLAGEN Bewahren Sie diese Anleitung an einem sicheren Ort auf. 1. Einführung Die GSM-Kontrolleinheit

Mehr

Gebrauchsanleitung. Universeller GSM-Geburtsmelder Smart

Gebrauchsanleitung. Universeller GSM-Geburtsmelder Smart Gebrauchsanleitung Universeller GSM-Geburtsmelder Smart Vielen Dank für den Kauf des Smart. Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanleitung vor dem Einsatz des Geburtsmelders erst sorgfältig durch. Inhalt: 1.

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

STD29 2.0 Simple Telemetry Device. Benutzerhandbuch

STD29 2.0 Simple Telemetry Device. Benutzerhandbuch STD29 2.0 Simple Telemetry Device Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hinweise... 4 3. Lieferumfang... 4 4. Funktionalität... 5 5. Technische Daten... 6 6. Erste Schritte... 8 7.

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

GSM Wähl- und Fernschaltgerät

GSM Wähl- und Fernschaltgerät GSM Wähl- und Fernschaltgerät GSM Wähl- und Fernschaltgerät 4-Eingänge und 3-Ausgänge Installationsanleitung und Inbetriebnahme Sicherheitshinweise Dieses Gerät darf nur von konzessionierten Facherrichtern

Mehr

GSM Sender, Fernbedienung- und Programmierhandbuch. Inbetriebnahme des Gerätes erst nach gründlicher Lektüre!

GSM Sender, Fernbedienung- und Programmierhandbuch. Inbetriebnahme des Gerätes erst nach gründlicher Lektüre! GSM Sender, Fernbedienung- und Programmierhandbuch Inbetriebnahme des Gerätes erst nach gründlicher Lektüre! Terminals: 1-Spannung + 12Vdc. 2-Stromversorgung 0 V (Test) 3-SW(Taster / Schalter) Eingang,

Mehr

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 BESCHREIBUNG Sehr geehrter Kunde! Um die Funktionsweise der PEKATRONIC CAN BUS Alarmanlage genau zu verstehen, lesen

Mehr

Der Benutzer kann mit den eigenen Passwörtern die Alarmzentrale scharf/teilscharf/unscharf schalten.

Der Benutzer kann mit den eigenen Passwörtern die Alarmzentrale scharf/teilscharf/unscharf schalten. LHD8003 Alarmanlage Frage: Welche Telefonanschlussmöglichkeiten bietet die LHD8003 GSM-Alarmanlage? Die LHD8003 kann mit Festnetzanschluss, mit Mobilfunknetz oder mit beidem betrieben werden. Frage: Wie

Mehr

FIRESTORM I Meldeempfänger

FIRESTORM I Meldeempfänger FIRESTORM FIRESTORM I Meldeempfänger Bedienungsanleitung 2 Der FIRESTORM I ist ein digitaler POCSAG-Empfänger gemäß TR BOS. In seinem kleinen, robusten, spritzwassergeschützten Gehäuse zeichnet sich der

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer Wahl. Sie haben ein Produkt erworben, das nach den höchsten Standards der Automobilindustrie entwickelt und gefertigt

Mehr

Verbindungsaufbau mit Bluetooth. Lexware pay macht sich überall bezahlt

Verbindungsaufbau mit Bluetooth. Lexware pay macht sich überall bezahlt Verbindungsaufbau mit Bluetooth Aufbau der Bluetoothverbindung mit Lexware pay Chip & Pin Android www.lexware-pay.de 1 Wie gehe ich bei der erstmaligen Inbetriebnahme vor? 1. Lexware pay App herunterladen

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

SafeLine GL5. Bedienungsanweisung. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku.

SafeLine GL5. Bedienungsanweisung. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku. SafeLine GL5 Bedienungsanweisung GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone einschl. integrierter Stromversorgung und Reserveakku. safeline.eu SafeLine GL5 Bedienungsanweisung Allgemeines und Sicherheit

Mehr

MicroGuard & Thermostat. Kurzanleitung / Ergänzungen. Copyright wiatec gmbh, 2009-2014 V1.4 01.01.2015 Seite 1 von 8

MicroGuard & Thermostat. Kurzanleitung / Ergänzungen. Copyright wiatec gmbh, 2009-2014 V1.4 01.01.2015 Seite 1 von 8 MicroGuard & Thermostat Kurzanleitung / Ergänzungen Copyright wiatec gmbh, 2009-2014 V1.4 01.01.2015 Seite 1 von 8 Lieferumfang Bei einer Bestellung des Thermostats werden folgende Komponenten geliefert:

Mehr

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox Produktinformationen RL 400 Zuhause Voicebox Produkt-Highlights Mit der RL 400 Voicebox werden Sie unabhängig vom Festnetz Die RL 400 Voicebox unterstützt die Nutzung folgender Funktionen über Ihr Festnetztelefon:

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

Einstellanleitung ELEKTRONISCHER FUNKMOTOR SOMFY OXIMO IO

Einstellanleitung ELEKTRONISCHER FUNKMOTOR SOMFY OXIMO IO 1. INBETRIEBNAHME - PROGRAMMIERUNG/FESTSTELLUNG DER BEREITS DURCHGEFÜHRTEN EINSTELLSCHRITTE 1a Stromversorgung herstellen und einschalten. (Immer nur den zu programmierenden Oximo io an die Netzspannung

Mehr