Vorlage für Experten und Expertinnen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorlage für Experten und Expertinnen"

Transkript

1 2009 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik EMPFANG / ÜBERTRAGUNG Vorlage für Experten und Expertinnen Zeit 120 Minuten für alle 4 Positionen (Für die Position Empfang/Übertragung wird 30 Minuten Prüfungszeit empfohlen) Hilfsmittel erlaubt: Taschenrechner (netzunabhängig) Formelbuch in einem Bundesordner A5 mit einer Rückenbreite von 7 cm. Der Ordner kann noch mit persönlichen Unterlagen aufgefüllt werden. nicht erlaubt: Datenaustausch Hinweis: Bei Berechnungen muss der Lösungsweg ersichtlich sein! Notenskala Maximale zahl: = Note = Note = Note = Note = Note = Note = Note = Note = Note = Note = Note 1 Sperrfrist: Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2010 zu Übungszwecken verwendet werden! Erarbeitet durch: Arbeitsgruppe Prüfungsfragen im Beruf Multimediaelektroniker/in Herausgeber: SDBB, Abteilung Qualifikationsverfahren, Bern

2 Aufgabe 1 Ein Kunde informiert sich bei Ihnen betreffend Digitalen TV Programmen der SRG, DVB-S und DVB-T. Beraten Sie den Kunden betreffend folgender Kriterien: a. Empfang mittels Satelliten Antenne. Freie Sicht Richtung Süden. b. Keine Verschlüsselung. c. HD- Bildqualität ist möglich und wird bereits angewendet d. Empfang mittels einfachem Antennendipol e. Digitale Tonübermittlung bis 7.1 f. HD- Bildqualität wird nicht favorisiert, wird nicht angewendet g. Viacess Verschlüsslung für jeden CH Einwohner h. Digitale Stereo Tonübermittlung Ordnen Sie die Aussagen zu. DVB-S DVB-T Empfangsart a d Audioübertragung e h HD-TV / Bildqualität c f Verschlüsselung g b Aufgabe 2 Ordnen Sie die Begriffe dem jeweiligen DiSEqC Befehl zu: a. Es kann eine bidirektionale Kommunikation zwischen Receiver und der Slave- Komponente stattfinden, z.b. für automatische Installation oder Fehlerdiagnose. b. Receiver können die vier grundlegenden DiSEqC Schaltkriterien erzeugen, jedoch keine Rückmeldung auswerten. c. Receiver können zusätzlich eine Drehanlage steuern. d. Receiver können zusätzlich zum Standartlevel, vier weitere DiSEqC Schaltkriterien erzeugen und eine Kanalumsetzung steuern. DiSEqC 1.0 b DiSEqC 1.1 d DiSEqC 1.2 c DiSEqC 2.x a... / 2 Übertrag... / 6 Multimediatechnik_Empfang+Übertragung_Experte_QV_2009.docx 2

3 Lösungen Multimediatechnik: Empfang/Übertragung Übertrag... / 6 Aufgabe 3 In einem bestehenden Altbau soll eine Satellitenanlage nachgerüstet werden. Der Kunde informiert sich bei Ihnen betreffend einer Unicable Lösung. Beraten Sie den Kunden in Bezug auf: a) Max. mögliche Anzahl Anschlüsse auf einer Leitung: Im Augenblick max. 8 Anschlüsse auf eine Leitung a) Beschreiben Sie einen Vorteil im Bezug zur Installation. Die Unicabelvariante ist eine Einkabel Lösung. Vorteile: Einfachere Installation durch Baumstruktur. Geringere Installationskosten. b) Erstellen Sie das Blockschaltbild einer Unicable- Lösung für ein 5- geschossiges Mehrfamilienhaus mit je zwei Anschlüssen pro Stockwerk. z.b.... /2 Übertrag Multimediatechnik_Empfang+Übertragung_Experte_QV_2009.docx 0 3

4 Übertrag 0 Aufgabe 4 Haus A soll mit einer Satelliten Anlage ausgerüstet werden für den Empfang der Schweizer TV Programme. Haus A und Haus B sind identische Häuser. Haushöhe: 9.3 m Hausabstand: 6 m Auf welcher minimalen Höhe muss die Satelliten-Antenne montiert werden, damit der Satellit in der Richtung von Haus B empfangen werden kann? 1. Haushöhe 9.3m Elevation Hotbird Satellit 35 bis 37 ö ö.. ö ö ö. ö..... /3 Übertrag 3 Multimediatechnik_Empfang+Übertragung_Experte_QV_2009.docx 4

5 Multimediatechnik: Empfang/Übertragung Lösungen Übertrag 3 Aufgabe 5 Mit dem Antennenmessgerät messen Sie direkt am LNC das Spektrum Bild 1. An einer entfernten Dose messen Sie das Spektrum Bild 2. a) Nennen Sie die Gründe für die Veränderungen im Spektrum Bild 2. Durch die Kabeldämpfung ist der Pegel insgesamt in Bild 2 um 9,5 db niedri- Frequen- ger. Da die Kabeldämpfung frequenzabhängig ist, ist sie bei höheren zen deutlich höher als bei tieferen (sog. Schräglage). Die Ausdrücke Schräglage und Kabeldämpfung sollten vorkommen.... /2 b) Warum ist der Signalpegel eignet? für die Beurteilung von digitalen Programmen nicht ge- Die Qualität eines empfangenen digitalen Fernsehsignals ist von der Fehlerrate, der sog. Bit-Error Rate (BER), abhängig. Diese Grösse ist ab einem gewissen Mindestpegel von diesem unabhängig. Übertrag 6 Multimediatechnik_Empfang+Übertragung_Experte_QV_2009.docx 5

6 Übertrag 6 Aufgabe 6 Bestimmen Sie aus folgendem Antennenrichtdiagramm. -3dB Vor-/ Rückverhältnis Öffnungswinkel a) Den Öffnungswinkel aus Diagramm = 18 b) Das Vor-/ Rückverhältnis Aus Diagramm = 28dB Übertrag 8 Multimediatechnik_Empfang+Übertragung_Experte_QV_2009.docx 6

7 Übertrag 8 Aufgabe 7 Blockschaltbild eines Tuner Moduls aus einem Satelliten Receiver. a) In welchem Frequenzbereich liegen die Signale die vom LNC an den Receiver geliefert werden? (RF In) Die Sat. ZF liegt zwischen 950 MHz und 2150MHz. b) Erklären Sie die Aufgaben der Signale am LNC Regulator. H/V: H/V schaltet beim LNC zwischen Empfang von Horizontal oder Vertikal pol Antennensignalen um. Dies geschieht mit 14V und 18V DiSEqC DiSEqC stellt eine digitale Datenkommunikation zwischen Sat- Receiver und LNC dar und eröffnet deutlich mehr Steuermöglichkeiten 22kHz Das 22kHz Signal wird zusammen mit der Versorgungsspannung (14V/18V) auf dem Antennenkabel zum LNC geführt und ermöglicht die Umschaltung von den Osz.Frequenzen 9.75GHz und 10.6GHz. Total... /20 Multimediatechnik_Empfang+Übertragung_Experte_QV_2009.docx 7

120 Minuten für alle 4 Positionen (Für die Position Empfang/Übertragung wird 30 Minuten Prüfungszeit empfohlen)

120 Minuten für alle 4 Positionen (Für die Position Empfang/Übertragung wird 30 Minuten Prüfungszeit empfohlen) 2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik EMPFANG / ÜBERTRAGUNG Name... Vorname... Kandidatennummer..... Datum......

Mehr

Vorlage für Expertinnen und Experten

Vorlage für Expertinnen und Experten 2012 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Elektrotechnik Vorlage für Expertinnen und Experten Zeit 120 Minuten für alle 3

Mehr

2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Elektronik / Digitaltechnik

2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Elektronik / Digitaltechnik 2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Elektronik / Digitaltechnik Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit

Mehr

2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Bauteilkunde

2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Bauteilkunde 2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Bauteilkunde Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 120 Minuten für

Mehr

Vorlage für Expertinnen und Experten

Vorlage für Expertinnen und Experten 2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen Elektrotechnik Vorlage für Expertinnen und Experten Zeit 120 Minuten für alle 3 Positionen

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E Jahrgang 2004 Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik EMPFANG Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin E X P E R T E N V O R L A G E Zeit Hilfsmittel

Mehr

2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik: Audio

2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik: Audio 2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik: Audio Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 120 Minuten für

Mehr

Vorlage für Expertinnen und Experten

Vorlage für Expertinnen und Experten 2013 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik: Audio Vorlage für Expertinnen und Experten Zeit 120 Minuten für alle 4 Positionen

Mehr

2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin

2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin 2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik AUDIO Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 120 Minuten

Mehr

2012 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin

2012 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin 2012 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik IT Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 120 Minuten für alle

Mehr

Vorlage für Experten und Expertinnen

Vorlage für Experten und Expertinnen Jahrgang 2008 Allgemeine Berufsarbeiten (Teilprüfung) Pos. 3 Installations-, Wartungs- & Serviceeinstellarbeiten Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Vorlage für Experten

Mehr

2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Bauteilkunde

2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Bauteilkunde 2011 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen: Bauteilkunde Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 30 Minuten Hilfsmittel

Mehr

Qualifikationsverfahren 2009 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung

Qualifikationsverfahren 2009 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Qualifikationsverfahren 009 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Allgemeine Berufskenntnisse Position : Mensch und Entwicklung Kommunikation, Zusammenarbeit Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum............

Mehr

Serie Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ. Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2.1 Technologische Grundlagen

Serie Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ. Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2.1 Technologische Grundlagen Serie 014 Qualifikationsverfahren MontageElektrikerin EFZ MontageElektriker EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos..1 Technologische Grundlagen Name, Vorname Kandidatennummer Datum Zeit: Hilfsmittel: Bewertung:

Mehr

Qualifikationsverfahren 2008 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung

Qualifikationsverfahren 2008 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Qualifikationsverfahren 008 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Allgemeine Berufskenntnisse Position : Mensch und Entwicklung Kommunikation und Zusammenarbeit Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum............

Mehr

Anlagentechnik SAT - Empfang

Anlagentechnik SAT - Empfang Anlagentechnik SAT - Empfang Anlagentechnik SAT - Empfang Ausleuchtzone und Reflektorgröße Beispiel: ASTRA 19,2 Komponenten zum guten Empfang Offset - Parabol Antenne Feedhorn und die Kreuzpolarisationsentkopplung

Mehr

Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2016 für Übungszwecke verwendet werden!

Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2016 für Übungszwecke verwendet werden! Qualifikationsverfahren 205 Assistentin Gesundheit und Soziales EBA Assistent Gesundheit und Soziales EBA Berufskenntnisse schriftlich Teil Name... Vorname... Prüfungsnummer... Datum... Zeit: 40 Minuten

Mehr

Qualifikationsverfahren Telematikerin EFZ Telematiker EFZ

Qualifikationsverfahren Telematikerin EFZ Telematiker EFZ Serie 201 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2.1 Technologische Grundlagen Qualifikationsverfahren Telematikerin EFZ Telematiker EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel: Bewertung:

Mehr

Vorlage für Experten und Expertinnen

Vorlage für Experten und Expertinnen Qualifikationsverfahren 014 Holzbearbeiterin/ Holzbearbeiter EBA Berufskenntnisse schriftlich Pos. Produktion Vorlage für Experten und Expertinnen Zeit Bewertung Hilfsmittel 45 Minuten für 14 Fragen Die

Mehr

Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum ...

Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum ... Qualifikationsverfahren 2010 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Allgemeine Berufskenntnisse Position 2: Mensch und Entwicklung Kommunikation, Zusammenarbeit Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum............

Mehr

... Formelbuch, netzunabhängiger Taschenrechner, Zirkel, Geodreieck und Massstab.

... Formelbuch, netzunabhängiger Taschenrechner, Zirkel, Geodreieck und Massstab. Nullserie 010 Berufskenntnisse schriftlich Pos. Technologische Grundlagen Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ Name, Vorname Kandidaten- Nummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel:

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ

Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ Serie 2011 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Technologische Grundlagen Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel: Bewertung:

Mehr

SAT-Empfangsanlagentechnik

SAT-Empfangsanlagentechnik Bernhard Lang AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com SAT-Empfangsanlagentechnik LNB und Rauschen L low N noice B block converter, rauscharmer Signalumsetzer Rauschmaß typ. 0,6

Mehr

Kandidatennummer. ... Vorname. Sperrfrist: Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2013 zu Übungszwecken verwendet werden!

Kandidatennummer. ... Vorname. Sperrfrist: Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2013 zu Übungszwecken verwendet werden! Jahrgang 2012 Allgemeine Berufsarbeiten (Teilprüfung) Pos. 2 Inbetriebnahme und Funktionskontrolle Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Name... Vorname... Kandidatennummer...

Mehr

Vorlage Experten und Expertinnen

Vorlage Experten und Expertinnen Nullserie 010 Berufskenntnisse schriftlich os. Technologische Grundlagen Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Vorlage Experten und Expertinnen Zeit: Hilfsmittel: Bewertung:

Mehr

Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ

Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ Serie 010 Berufskenntnisse schriftlich Pos. Technologische Grundlagen Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel:

Mehr

Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ

Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ Serie 011 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 4 Elektrische Systemtechnik Qualifikationsverfahren Montage-Elektrikerin EFZ Montage-Elektriker EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel:

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E 2009 Qualifikationsverfahren Haustechnikpraktikerin EBA / Haustechnikpraktiker EBA Fach: Berufskenntnisse schriftlich (Nullserie 09) Schwerpunkt Heizung Teil 2 E X P E R T E N V O R L A G E Zeit für Teil

Mehr

Satellitensignale mit nur einem Kabel verteilen

Satellitensignale mit nur einem Kabel verteilen smart electronic the blackforest hightechcompany Satellitensignale mit nur einem Kabel verteilen gemäß EN 509 www.smartelectronic.de smart Einkabel und Systeme Einkabelsysteme und auch die technik sind

Mehr

STD F82A-N EDV-Nr. 44021 VPE 10 / 2 Stück. STD F72A-N EDV-Nr. 44000. VPE 10 / 2 Stück. STD F74A-N EDV-Nr. 44001 VPE 5 / 4 Stück

STD F82A-N EDV-Nr. 44021 VPE 10 / 2 Stück. STD F72A-N EDV-Nr. 44000. VPE 10 / 2 Stück. STD F74A-N EDV-Nr. 44001 VPE 5 / 4 Stück Do it yourself F-Stecker, 8,0mm - Für 3-fach oder 4-fach geschirmte Koaxialkabel - Einsetzbar ab einem Außendurchmesser von: 7,0mm STD F82A-N EDV-Nr. 44021 F-Stecker, 7,0mm - Für Koaxialkabel mit einem

Mehr

Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin

Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Serie 2013 Allgemeine Berufsarbeiten (Teilprüfung) Pos. 2 Inbetriebnahme und Funktionskontrolle Name... Vorname... Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Kandidatennummer...

Mehr

Qualifikationsverfahren 2009 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Spezifische Berufskenntnisse Position 4:

Qualifikationsverfahren 2009 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Spezifische Berufskenntnisse Position 4: Qualifikationsverfahren 009 Fachfrau Betreuung / Fachmann Betreuung Spezifische Berufskenntnisse Position 4: Begleiten, Betreuen im Alltag Mensch und Entwicklung, Kommunikation, Zusammenarbeit Berufsrolle,

Mehr

Prüfungsserie 0 Pilotprüfung 2012 Qualifikationsverfahren Holzbearbeiter/ Holzbearbeiterin EBA Berufskenntnisse schriftlich Pos. 1 Holz, Wald, Branche

Prüfungsserie 0 Pilotprüfung 2012 Qualifikationsverfahren Holzbearbeiter/ Holzbearbeiterin EBA Berufskenntnisse schriftlich Pos. 1 Holz, Wald, Branche Prüfungsserie 0 Pilotprüfung 01 Qualifikationsverfahren Holzbearbeiter/ Holzbearbeiterin EBA Berufskenntnisse schriftlich Pos. 1 Holz, Wald, Branche Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum............ Zeit

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Serie 04 Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 5. Kommunikationstechnik Name, Vorname Kandidatennummer Datum Zeit: Hilfsmittel: 0 Minuten

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E 2012 Qualifikationsverfahren Haustechnikpraktikerin / Haustechnikpraktiker EBA Fach: Berufskenntnisse schriftlich Schwerpunkt Heizung Teil 2 E X P E R T E N V O R L A G E Zeit für Teil 1 Zeit für Teil

Mehr

Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2016 für Übungszwecke verwendet werden!

Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2016 für Übungszwecke verwendet werden! Qualifikationsverfahren 05 Assistentin Gesundheit und Soziales EBA Assistent Gesundheit und Soziales EBA Berufskenntnisse schriftlich Teil 3 Name... Vorname... Prüfungsnummer... Datum... Zeit 40 Minuten

Mehr

LNB Low Noise Block Converter

LNB Low Noise Block Converter Gold Connector LNB höchster Qualität Die Serie Gold Connector überzeugt durch eine verbesserte Verbindung zwischen Koaxialkabel und LNB. Durch die Goldbeschichtung wird die Oberflächenoxidation der F-Steckerverbindung

Mehr

Bedienungsanleitung Deutsch

Bedienungsanleitung Deutsch digitale terrestrische receiver antennen lnb s einkabel-system digitale satelliten-receiver satelliten-anlage digitale terrestrische receiver antennen lnb s einkabel-system digitale satelliten-receiver

Mehr

Markt & Ausblick ASTRA 19,2 Ost. Was ist bei einem Umbau einer SAT - Empfangsanlage zu beachten

Markt & Ausblick ASTRA 19,2 Ost. Was ist bei einem Umbau einer SAT - Empfangsanlage zu beachten Vorteile der Digitaltechnik Darstellung der aktuellen Belegungssituation Möglichkeiten der digitalen Übertragung Abschaltung der analogen Programme auf ASTRA 19,2 Frequenzökonomie Übertragungsqualität

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Serie 03 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 5. Kommunikationstechnik Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel:

Mehr

Kandidatennummer. Keine Hilfsmittel erlaubt Der Einsatz von Handys, MP3-Playern und ähnlichen Geräten ist nicht erlaubt.

Kandidatennummer. Keine Hilfsmittel erlaubt Der Einsatz von Handys, MP3-Playern und ähnlichen Geräten ist nicht erlaubt. Nullserie 007 Restaurationsfachfrau / Restaurationsfachmann Berufskenntnisse Pos. : Hygiene, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Werterhaltung, Logistik Name. Vorname. Kandidatennummer. Datum. Zeit

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ. Berufskenntnisse schriftlich Pos. 3 Technische Dokumentation: 3.2.1 Regeln der Technik

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ. Berufskenntnisse schriftlich Pos. 3 Technische Dokumentation: 3.2.1 Regeln der Technik Serie 03 Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 3 Technische Dokumentation: 3.. Regeln der Technik Name, Vorname Kandidatennummer Datum.........

Mehr

+49 (0) T

+49 (0) T Byk-Gulden-Str. 22 D-78224 Singen elefon: +49 (0) 7731-8673-0 elefax: +49 (0) 7731-8673-17 E-Mail: info@spaun.de www.spaun.de echnische Hinweise zum zu dem SA-ZF-Multischalter SMS 9989 U und Relais SMR

Mehr

Produktkatalog. 04/ /04 ufw! WerbeAgentur Stand 03/07

Produktkatalog. 04/ /04 ufw! WerbeAgentur  Stand 03/07 Stand 03/07 04/07 Produktkatalog 2007 Navigation Perfomance...5 Digitalreceiver Satellitenreceiver... (DVB-S)...8 Kabelreceiver... (DVB-C)...14 PC-Produkte PC-Satellitenreceiver.. (DVB-S)......24 PC-Kabelreceiver...

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Serie 01 Berufskenntnisse schriftlich Pos..1 Technologische Grundlagen Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel:

Mehr

Berufskenntnisse schriftlich Teil 1

Berufskenntnisse schriftlich Teil 1 Qualifikationsverfahren 04 Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ Berufskenntnisse schriftlich Teil Name... Vorname... Prüfungsnummer... Datum... Zeit: 60 Minuten Hinweis: Die erreichbare Punktzahl ist bei jeder

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E Jahrgang 2004 Berufskenntnisse schriftlich Basiswissen IT Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin E X P E R T E N V O R L A G E Zeit 120 Minuten für alle 4

Mehr

Vorlage für Experten und Expertinnen

Vorlage für Experten und Expertinnen 2006 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik AUDIO Vorlage für Experten und Expertinnen Zeit 120 Minuten für

Mehr

2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Montage-Elektriker / Montage-Elektrikerin

2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Montage-Elektriker / Montage-Elektrikerin 2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Montage-Elektriker / Montage-Elektrikerin Berufskenntnisse schriftlich Elektrotechnik Name, Vorname Kandidatennummer Datum...... Zeit: Hilfsmittel: Bewertung: 60

Mehr

Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin

Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin Serie 008 Berufskunde schriftlich Elektrotechnik / Elektronik Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin Name, Vorname Kandidatennummer Datum............ Zeit Hilfsmittel Bewertung

Mehr

Qualifikationsverfahren 2014 Fachfrau Betreuung EFZ / Fachmann Betreuung EFZ

Qualifikationsverfahren 2014 Fachfrau Betreuung EFZ / Fachmann Betreuung EFZ Qualifikationsverfahren 2014 Fachfrau Betreuung EFZ / Fachmann Betreuung EFZ Allgemeine Berufskenntnisse Position 1: Begleiten, Betreuen im Alltag Name, Vorname Nr. Kandidat/in Datum............ Zeit Hinweis

Mehr

AG-Sat Kompetenzseminar Stuttgart 21.Februar 2011

AG-Sat Kompetenzseminar Stuttgart 21.Februar 2011 AG-Sat Kompetenzseminar Stuttgart 21.Februar 2011 Agenda Sat-ZF, wie war s bisher Grundlagen optisches LNB Optische Übertragungsarten Konvertieren von LWL auf Koax Planungsbeispiele und Berechnung Rechenbeispiel

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. für Multischalter

Montage- und Bedienungsanleitung. für Multischalter Montage- und Bedienungsanleitung für Multischalter Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein ROGETECH Produkt entschieden haben. Um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, ist es unbedingt

Mehr

Amateur Fernsehen. via. HailSat-2 DDØYR

Amateur Fernsehen. via. HailSat-2 DDØYR Amateur Fernsehen via HailSat-2 Es'HailSat-2 mit zwei geostationären "Phase 4"-Amateurfunktranspondern Eine neue Spielwiese hat sich aufgetan. Amateurfunk über einen geostationären Satelliten. Es'HailSat-2

Mehr

Installationsanleitung Motoranlage LAMINAS OFC-1100 / OFC Spiegel inkl. DiSEqC-Motor Interstar GI

Installationsanleitung Motoranlage LAMINAS OFC-1100 / OFC Spiegel inkl. DiSEqC-Motor Interstar GI Installationsanleitung Motoranlage LAMINAS OFC-1100 / OFC- 1200 Spiegel inkl. DiSEqC-Motor Interstar GI-50-120 Copyright 2009 Firma Antennen- & Satanlagenbau Rainer Schulz Anliegerweg 4 03253Tröbitz Tel.:

Mehr

Bedienungsanleitung DKS 451

Bedienungsanleitung DKS 451 Bedienungsanleitung DKS 451 Digitales Einkabelsystem DKS 400 und DE451AD Sicherheitshinweise Bevor Sie mit der Installation beginnen, lesen Sie bitte diese Installationsanleitung aufmerksam durch. Das

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ

Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Serie 014 Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos..1 Technologische Grundlagen Name, Vorname Kandidatennummer Datum Zeit: Hilfsmittel:

Mehr

Breitbandkabel. Sat-Empfang DVB-T

Breitbandkabel. Sat-Empfang DVB-T Breitbandkabel Sat-Empfang DVB-T Dipl. Ing. Manfred Heyne 1 Geschichte Das deutsche BK-Netz wurde in den 70er und 80er Jahren verlegt und bestand anfänglich aus Kopfstationen, Verstärkern, Koaxkabeln,

Mehr

Die erfolgreiche Montage einer digitalen Sat-Anlage

Die erfolgreiche Montage einer digitalen Sat-Anlage Hans-Joachim Geist Die erfolgreiche Montage einer digitalen Sat-Anlage Elektor-Verlag, Aachen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines.............................................................. 5 1.1 Funktionsweise

Mehr

Qualifikationsverfahren Telematikerin EFZ Telematiker EFZ

Qualifikationsverfahren Telematikerin EFZ Telematiker EFZ Serie 011 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 4 Telematik und Netzwerktechnik Qualifikationsverfahren Telematikerin EFZ Telematiker EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit Hilfsmittel Bewertung

Mehr

Qualifikationsverfahren Restaurationsfachfrau/ Restaurationsfachmann

Qualifikationsverfahren Restaurationsfachfrau/ Restaurationsfachmann Serie 0 Qualifikationsverfahren Restaurationsfachfrau/ Restaurationsfachmann Berufskenntnisse Pos. Betriebswirtschaft und Betriebsorganisation Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit Hilfsmittel

Mehr

Unser Norden sieht klar - digital und regional. Tipps zur Installation von digitalen Satellitenanlagen

Unser Norden sieht klar - digital und regional. Tipps zur Installation von digitalen Satellitenanlagen Unser Norden sieht klar - digital und regional Tipps zur Installation von digitalen Satellitenanlagen Satellitenanlage für einen Teilnehmer...2 Satellitenanlage für zwei Teilnehmer...5 Satellitenanlage

Mehr

... Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2014 für Übungszwecke verwendet werden!

... Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2014 für Übungszwecke verwendet werden! Qualifikationsverfahren 03 Assistentin Gesundheit und Soziales EBA Assistent Gesundheit und Soziales EBA Berufskenntnisse schriftlich Teil Name... Vorname... Prüfungsnummer... Datum... Zeit: 50 Minuten

Mehr

2013 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 4 Indirekte Assistenz

2013 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 4 Indirekte Assistenz 203 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 4 Indirekte Assistenz Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Ich bin in der Lage, diese

Mehr

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG 1 Installationsanleitung GP 31 D 1. ) SICHERHEITSHINWEISE Bevor Sie mit der Installation beginnen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ

Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ Serie 01 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 5 Kommunikationstechnik Qualifikationsverfahren Elektroplanerin EFZ Elektroplaner EFZ Name, Vorname Kandidatennummer Datum......... Zeit: Hilfsmittel: Bewertung:

Mehr

Universal-Einkabelsystem

Universal-Einkabelsystem Bedienungsanleitung Universal-Einkabelsystem SUM 928 SAT-Umsetzer Bitte lesen Sie vor der Inbetriebnahme des Gerätes die Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Druckfehler vorbehalten! Inhaltsverzeichnis

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E 2012 Qualifikationsverfahren Spenglerin / Spengler EFZ Pos. 2.3 Fachzeichnen / AVOR E X P E R T E N V O R L A G E Zeit Bewertung Hilfsmittel 180 Minuten für 3 Aufgaben - Die maximale Punktezahl ist bei

Mehr

Qualifikationsverfahren Multimediaelektronikerin / Multimediaelektroniker EFZ

Qualifikationsverfahren Multimediaelektronikerin / Multimediaelektroniker EFZ Serie 0 V.1.5 Qualifikationsverfahren Multimediaelektronikerin / Multimediaelektroniker EFZ Allgemeine Berufsarbeiten (Teilprüfung) Pos. Beratung und Verkauf Teil1: Name... Vorname... Kandidatennummer...

Mehr

Autor: Matthias Gerber, E3a Dozent: Max Felser Modul: Embedded Control Datum: 21. Jan 2007

Autor: Matthias Gerber, E3a Dozent: Max Felser Modul: Embedded Control Datum: 21. Jan 2007 Autor: Matthias Gerber, E3a Dozent: Max Felser Modul: Embedded Control Datum: 21. Jan 2007 Vorwort und Einführung Wer noch nichts mit Satellitenfernsehen zu tun hatte, wird vermutlich auch noch nie etwas

Mehr

BK Antennen Anschlußdose 'Durchgang' geeignet. Artikelnummer. VPE EAN Code. Artikelnummer. VPE EAN Code

BK Antennen Anschlußdose 'Durchgang' geeignet. Artikelnummer. VPE EAN Code. Artikelnummer. VPE EAN Code Antennen und Dosen DVB T Antenne aktiv (VHF/UHF) Die DVB 302 ist eine aktive Flachantenne für den Empfang von digital terrestrischen Radio und TV Programmen (DVB T). Der eingebaute Verstärker hat eine

Mehr

Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin

Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin Serie 2006 Berufskunde schriftlich Elektrotechnik / Elektronik Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin Name, Vorname Kandidatennummer Datum............ Zeit Hilfsmittel Bewertung

Mehr

RANGER Neo Lite. EINFAchE BEDIENUNG. hevc h.265. BREITBAND lnb DIE NEUE REFERNZ FÜR ANTENNENMESSGERÄTE TV, KABEL, SATELLIT & WLAN ANALYSER

RANGER Neo Lite. EINFAchE BEDIENUNG. hevc h.265. BREITBAND lnb DIE NEUE REFERNZ FÜR ANTENNENMESSGERÄTE TV, KABEL, SATELLIT & WLAN ANALYSER DIE NEUE REFERNZ FÜR ANTENNENMESSGERÄTE TV, KABEL, SATELLIT & WLAN ANALYSER RANGER Neo Lite EINFAchE BEDIENUNG hevc h.265 WlAN-ANAlysER BREITBAND lnb Hybrid-Bedienung Touchscreen + Tastatur High Efficiency

Mehr

Bedienungsanleitung. OKF 1000 Satelliten-ZF-Filter

Bedienungsanleitung. OKF 1000 Satelliten-ZF-Filter Bedienungsanleitung OKF 1000 Satelliten-ZF-Filter Sicherheitshinweise Bitte entnehmen Sie die Sicherheitshinweise der Bedienungsanleitung des digitalen Umsetzersystems OKB 1000. Beschreibung Das Filter

Mehr

2008 Qualifikationsverfahren Detailhandelsassistentinnen/ Detailhandelsassistenten Detailhandelspraxis schriftlich Serie 1/3 Pos. 2.

2008 Qualifikationsverfahren Detailhandelsassistentinnen/ Detailhandelsassistenten Detailhandelspraxis schriftlich Serie 1/3 Pos. 2. 2008 Qualifikationsverfahren Detailhandelsassistentinnen/ Detailhandelsassistenten Detailhandelspraxis schriftlich Serie 1/ Pos. 2.1 Name: Vorname: Prüfungsnummer: Prüfungsdatum:............ Zeit 5 Minuten

Mehr

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA Innovatives Konzept für DVB-T Antennen Vivanco hat ein neues, innovatives Konzept für DVB-T Antennen. Neben der Performance und dem Design steht die Orientierung am tatsächlichen Einsatz im Mittelpunkt.

Mehr

Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin

Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin Serie 2005 Berufskunde schriftlich Elektrotechnik / Elektronik Name: Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Elektromonteur / Elektromonteurin Nr. Kandidat:... Vorname:...... Datum:... Zeit: Hilfsmittel: Bewertung:

Mehr

Schreibmaterial, Schablone und netzunabhängiger Taschenrechner ohne Datenbank.

Schreibmaterial, Schablone und netzunabhängiger Taschenrechner ohne Datenbank. Serie 20 Berufskenntnisse schriftlich Pos. 5 Kommunikationstechnik Qualifikationsverfahren Elektroinstallateurin EFZ Elektroinstallateur EFZ Zeit: Hilfsmittel: 20 Minuten Schreibmaterial, Schablone und

Mehr

Kaskadierbare SCR Multischalter von SPAUN

Kaskadierbare SCR Multischalter von SPAUN TEST REPORT SCR Multischalter Kaskadierbare SCR Multischalter von SPAUN Verfügbar in unterschiedlichen Varianten für verschiedene Einsatzgebiete Extrem gute Leistung, sogar besser als im technischen Datenblatt

Mehr

2013 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse

2013 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse 03 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Ich bin in

Mehr

Viola.

Viola. Viola www.digitalsat.info DIGITAL: Besseres Bild. Besserer Ton. Mehr Programme. DIGITALSAT DEUTSCHLAND GMBH präsentiert Ihnen hier Digitalreceiver der Marke Viola. Mit dem Produkt Viola HC bieten wir Ihnen

Mehr

Empfangstechnik. normalerweise immer verfügbar. Satelliten und/oder terrestrisch. wahlweise analog und/oder digital (DVB-C)

Empfangstechnik. normalerweise immer verfügbar. Satelliten und/oder terrestrisch. wahlweise analog und/oder digital (DVB-C) Empfangstechnik Unsere Aufgabenstellung: Möglichst viele bzw. gewünschte TV und Radioprogramme zukunftssicher in möglichst guter Qualität und zu günstigem Preis ab Empfangsantenne oder Übergabepunkt zum

Mehr

Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2015 für Übungszwecke verwendet werden!

Diese Prüfungsaufgaben dürfen nicht vor dem 1. September 2015 für Übungszwecke verwendet werden! Qualifikationsverfahren 204 Assistentin Gesundheit und Soziales EBA Assistent Gesundheit und Soziales EBA Berufskenntnisse schriftlich Teil Name... Vorname... Prüfungsnummer... Datum... Zeit: 40 Minuten

Mehr

Unikabel Multischalter DPA98 / DPA989. Bedienungsanleitung. Stand smart DPA 98 / DPA 989 DE 1

Unikabel Multischalter DPA98 / DPA989. Bedienungsanleitung. Stand smart DPA 98 / DPA 989 DE 1 Unikabel Multischalter DPA98 / DPA989 Bedienungsanleitung Stand 11.02.2010 smart DPA 98 / DPA 989 DE 1 Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise ACHTUNG! Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch,

Mehr

PSG 512 A. Stromversorgung / Power supply. Betriebstemperatur / Operation temperature C

PSG 512 A. Stromversorgung / Power supply. Betriebstemperatur / Operation temperature C Multischalter Green Line A Verstärker / Amplifier B Kopfstellen / Headends C Optische Komponenten Multischalter Green Line 5 IN Endmultischalter zur Verteilung von 4 SAT-ZF- (z.b. ASTRA) und terrestrischen

Mehr

Spectrum-Analyser mit AGC-Ausgang zur manuellen und automatischen feldstärke-abhängigen Ausrichtung von Antennen. SpectraMizer I

Spectrum-Analyser mit AGC-Ausgang zur manuellen und automatischen feldstärke-abhängigen Ausrichtung von Antennen. SpectraMizer I Spectrum-Analyser mit AGC-Ausgang zur manuellen und automatischen feldstärke-abhängigen Ausrichtung von Antennen SpectraMizer I (SpectrumAnalyser & Signal-Optimizer) 002/0605 20 Minuten vom Airpor t Frankfur

Mehr

Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks

Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks Messung kritischer Spezifikationen eines Salcar Stick DVB T RTL 2832U&R820T SDR Salcar Stick, oder ähnlich Blockschaltbild des R820T Tuners Aufbau für Empfindlichkeitsmessung:

Mehr

uneingeschränkter Sat-Empfang für Alle

uneingeschränkter Sat-Empfang für Alle TechniSat Multischalter uneingeschränkter Sat-Empfang für Alle Um Satelliten-Signale auf mehr als vier Teilnehmer zu verteilen, sind die intelligenten TechniSat-Multischalter Made in Germany die ideale

Mehr

SRG SSR idée suisse Media Services / Distribution Fernsehstrasse 1-4 Postfach 128 CH-8052 Zürich. Hotline +41 (0) Fax +41 (0)

SRG SSR idée suisse Media Services / Distribution Fernsehstrasse 1-4 Postfach 128 CH-8052 Zürich. Hotline +41 (0) Fax +41 (0) Die SRG SSR idée suisse bietet sieben Fernsehprogramme an, nämlich: SF1, SF2, SFi, TSR1, TSR2, TSI 1 und TSI 2 sowie zusätzlich ein rätoromanisches Programm auf SF1. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten,

Mehr

LNB-Serie von sky vision. HUMAX Gold

LNB-Serie von sky vision. HUMAX Gold TEST REPORT Low Noise LNB HUMAX Gold LNB-Serie von sky vision Dank hohem Signalpegel ideal für lange Verkabelungen Das geringe Rauschmaß kompensiert Verluste durch Regen oder grenzwertigen Antennendurchmesser

Mehr

Dipl.-Ing. Hans-Dieter Naumann HANDBUCH SATELLITEN EMPFANG «IIP. HLuHB Darmstadt. Siebel Verlag

Dipl.-Ing. Hans-Dieter Naumann HANDBUCH SATELLITEN EMPFANG «IIP. HLuHB Darmstadt. Siebel Verlag Dipl.-Ing. Hans-Dieter Naumann HANDBUCH SATELLITEN EMPFANG HLuHB Darmstadt «IIP Siebel Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1. Von TELSTAR bis HOT BIRD - eine kleine historische Reminiszenz 9 2. Was gibt

Mehr

2008 Qualifikationsverfahren Detailhandelsassistentinnen/ Detailhandelsassistenten Wirtschaft schriftlich Pos. 4.1 Serie 1/3

2008 Qualifikationsverfahren Detailhandelsassistentinnen/ Detailhandelsassistenten Wirtschaft schriftlich Pos. 4.1 Serie 1/3 2008 Qualifikationsverfahren Detailhandelsassistentinnen/ Detailhandelsassistenten Wirtschaft schriftlich Pos..1 Serie 1/3 Name: Vorname: Prüfungsnummer: Prüfungsdatum:............ Zeit 5 Minuten für 16

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

SAT OPTO SAT-Empfangssysteme mit Verteilung über Glasfaser

SAT OPTO SAT-Empfangssysteme mit Verteilung über Glasfaser SAT OPTO SAT-Empfangssysteme mit Verteilung über Glasfaser SAT OPTO SYSTEME SAT-OPTO LNB IRS Integriertes Empfangssystem SQS (in Vorbereitung) SAT OPTO Zubehör SAT-OPTO Systemübersicht SO-System SAT-Pos.

Mehr

Qualifikationsverfahren Gebäudetechnikplanerin/ Gebäudetechnikplaner Sanitär EFZ

Qualifikationsverfahren Gebäudetechnikplanerin/ Gebäudetechnikplaner Sanitär EFZ Nullserie Qualifikationsverfahren Gebäudetechnikplanerin/ Gebäudetechnikplaner Sanitär EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos.. Fachbezogene Berechnungen Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit

Mehr

SAT>IP SEMINAR. Sat>IP Seminar

SAT>IP SEMINAR. Sat>IP Seminar SAT>IP SEMINAR Kapitelübersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. Einführung Vorstellung des Sat>IP Servers Eingangssignale IP-Signalverteilung Endgeräte Anlagenbeispiele 2 EINFÜHRUNG 3 Einführung Sat>IP Server EXIP 414/E

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

Lösungen für Expertinnen und Experten

Lösungen für Expertinnen und Experten Serie 2009 Berufskenntnisse Pos. : Hygiene, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Werterhaltung, Logistik Qualifikationsverfahren Restaurationsangestellte / Restaurationsangestellter Lösungen für Expertinnen

Mehr

2011 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentinnen/ Dentalassistenten PRAXIS-ADMINISTRATION schriftlich Pos. 2

2011 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentinnen/ Dentalassistenten PRAXIS-ADMINISTRATION schriftlich Pos. 2 0 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentinnen/ Dentalassistenten PRAXIS-ADMINISTRATION schriftlich Pos. Name: Vorname: Prüfungsnummer: Prüfungsdatum:............ Zeit 60 Minuten für 5 Fragen Bewertung

Mehr

BASIC LINE 80 mit HD 3 max

BASIC LINE 80 mit HD 3 max BASIC LINE 80 mit HD 3 max BASIC LINE 80 1TN HD 3 max mit BASIC-LINE 80 Offsetspiegel, 2 SKYSINGLE LNBs, 1 DiSEqC Schalter 2/1 und 1 digitaler HDTV Satellitenreceiver IMPERIAL HD 3 max. HD SAT - Empfang

Mehr