Wir dürfen hier einen Rückblick über das Jahr 2014 geben.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir dürfen hier einen Rückblick über das Jahr 2014 geben."

Transkript

1 ir dürfen hier einen Rückblick über das Jahr 2014 geben. Sehr geehrte Damen und Herren! ie Sie den folgenden Berichten entnehmen können, ist es uns heuer wieder durch die tolle Mitarbeit unserer großen Mannschaft (von jung bis alt) gelungen die an uns gestellten Aufgaben bestens zu meistern. Im Vorjahr 2013 berichteten wir stolz über die gelungene 90-Jahr-Feier unserer Feuerwehr, welche sowohl die Kameradschaft in unserer Feuerwehr noch weiter verbesserte als auch wirtschaftlich einen großen Erfolg einbrachte. Dieses Jahr stand ganz im Zeichen der Aus- und eiterbildung unserer Kameraden. 4 Kameraden absolvieren die Feuerwehrmatura Gleich vier Kameraden absolvierten das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold auch "Feuerwehrmatura" genannt, erfolgreich: BI Gerald allner, HBM David Obermayr, HBM Daniel Schachner, und HBM Roland Zachl Ich darf mich an dieser Stelle bei den vier Kameraden, für die vielen geleisteten Stunden bedanken und gratulieren ihnen zu dieser außerordentlichen Leistung recht herzlich. Insgesamt haben somit 9 Kameraden der FF Neukematen diese höchste Ausbildungsstufe erreicht. Im Herbst 2014 nahmen 7 Kameraden an der Atemschutzleistungsprüfung teil. In Summe haben somit 10 Kameraden diese Prüfung absolviert. Dies zeigt den sehr hohen Ausbildungsstand unserer Kameraden. HBI Gerhard Schachner legt sein Amt als Kommandant zurück Nach sehr arbeitsreichen 17 Jahren im Kommando der FF Neukematen, habe ich den Entschluss gefasst mein Amt zurückzulegen. Ich werde den neuen Kommandanten unserer Feuerwehr bestmöglich unterstützen und wünsche ihm alles Gute. Den vielen egbegleitern in diesen 17 Jahren möchte zum Abschluss ein großes Danke schön sagen: DANKE! Feuerwehrball und Haussammlung 2015 In den nächsten Tagen führen wir wieder unsere Haussammlung durch. Ich möchte mich schon jetzt für Ihre Unterstützung recht herzlich bedanken. Ihre Spende kommt wie jedes Jahr wieder der Ausrüstung zu gute. Am 31. Jänner 2015 findet wieder unser traditioneller Feuerwehrball im Gasthaus Strigl Kirchenwirt in Kematen statt, wozu ich Sie recht herzlich einlade. Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2015 HBI Gerhard Schachner Folge 24 / Seite 1

2 92. Vollversammlung Am 31. Jänner 2014 fand die 92. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neukematen im Gasthaus Eitenberger in Kematen statt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Florian Kranawetter, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Erich Minichberger, Pflichtbereichskommandant HBI Robert Hollnsteiner, HA Karlheinz Manzenreiter, Kontrollinspektor Harald Niederberger und Amtsleiter Markus Mitterbaur sowie eine Vielzahl unsere Kameraden folgten der Einladung. Im Anschluss an die Berichte des Kommandanten und der Amtswalter über das erfolgreiche Jahr 2013 angefangen bei den Hochwassereinsätzen im vergangen Jahr, bis hin zur Feier zum 90- jährigen Bestehen der ehr folgte die Angelobung von JFM David Oberlehner. v. li.: BR Erich Minichberger, HBM Dietmar Pöll, LM Josef Krenhuber, HLM Günter Krenhuber, E-A Manfred Hieslmair, Bgm. Florian Kranawetter, HBI Gerhard Schachner Für ihren langjährigen Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr Neukematen erhielten mehrere Kameraden eine Auszeichnung: E- BI Johann Reder und OBM Franz Huber erhielten die 60-jährige Feuerwehrdienstmedaille für ihre 60 Jahre im Feuerwehrdienst, A Johann Hacklmayr wurde die 40- jährige Feuerwehrdienstmedaille übereicht und E-A Manfred Hieslmair, HBM Dietmar Pöll, HLM Günter Klinglmayr und LM Josef Krenhuber wurden mit der 25-jährigen Feuerwehrdienstmedaille ausgezeichnet. Vom Oberösterreichischen Landesfeuerwehrverband wurde uns, stellvertretend durch BR Erich Minichberger, für unseren Einsatz bei dem Hochwasser im abgelaufen Jahr eine Dankesurkunde überreicht. JFM Daniel Gerstmair und JFM Clemens Klinglmayr wurde zu ihrer 1. Erprobung gratuliert. v. li.: BR Erich Minichberger, OBM Franz Huber, E-BI Johann Reder, HBI Gerhard Schachner, Bgm. Florian Kranawetter Insgesamt nahmen 45 Kameraden der Jugend, Aktive und Reserve an der Vollversammlung teil. v. li.: HA Karlheinz Manzenreiter; HBM Roland Zachl, BR Erich Minichberger, JFM David Oberlehner, JFM Daniel Gerstmair, JFM Clemens Klinglmayr, HBI Gerhard Schachner, Bgm. Florian Kranawetter Folge 24 / Seite 2

3 Mannschaft Ende des Jahres 2014 zählte die Freiwillige Feuerwehr Neukematen Jugend Aktive Reserve Gesamt Zu Beginn des Jahres wurden mit der Ernennung zum Gruppenkommandanten und der Beförderung zum Hauptbrandmeister Severin Bauernschmid und Daniel Schachner in das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Neukematen aufgenommen. Ihnen fallen die Aufgaben der Durchführung der Grundausbildung, der Schulung an den Gerätschaften und der Führung im Einsatz zu. v. li.: HBM Severin Bauernschmid, HBM Daniel Schachner Aus- und eiterbildung Um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten, ist ein hoher Ausbildungsstand der Feuerwehrmitglieder Voraussetzung. Aus diesem Grund stehen bei der Freiwilligen Feuerwehr Neukematen Aus- und eiterbildungen im Vordergrund. Auch im Jahr 2014 besuchten unsere Mitglieder diverse Kurse, Schulungen und Lehrgänge: Im Jänner besuchten FM Felix Gruber und FM Stefan Schmidt den Funklehrgang und HBI Gerhard Schachner absolvierte den Kommandanteneiterbildungslehrgang. Im April schlossen FM Johannes Brandstätter, FM Markus Gruber und FM Lukas Schneidinger nach einer vorausgegangen Ausbildung in der eigenen Feuerwehr den Grundlehrgang im Bezirk ab und wurden somit in die AktiveMannschaft aufgenommen. Auch im August nahm OBI Leopold v. li.: HBM Mario Edtmayer, FM Lukas Schneidinger, FM Johannes Mitterndorfer jun. am KATBrandstätter, FM Markus Gruber, HBM Severin Bauernschmid Seminar 1 teil und A Florian Mair nach Abschluss der Grundausbildung mit ihren Ausbildnern besuchte den Lotsenund Nachrichtendienstlehrgang. Im September nahmen A Florian Mair, HBM Mario Edtmayer und FM Stefan Oberlehner an der Verkehrsregler-Ausbildung im Bezirk teil. Folge 24 / Seite 3

4 Im Oktober lernten A Florian Mair, HBM Mario Edtmayer, FM Johannes Brandstätter und FM Markus Gruber bei der Maschinisten-Grundausbildung den Umgang mit der Tragkraftspritze kennen. eiters absolvierte A Florian Mair den Zugskommandantenlehrgang und HBM Severin Bauernschmid besuchte das Seminar Taktische Ventilation. Im November wurde bei HBM Mario Edtmayer, HBM Daniel Schachner, FM Felix Gruber und FM Stefan Oberlehner mit der Atemschutzgeräteträger- Ausbildung der Einsatz mit dem Atemschutzgerät gefestigt und im Dezember besuchte HBM Severin Bauernschmid den Technischen Lehrgang II in der Landesfeuerwehrschule. Leistungsabzeichen Das dadurch erlernte issen wurde nicht nur bei den Einsätzen und Übungen auf die Probe gestellt, sondern auch anhand von Leistungsprüfungen abgefragt: Im April erhielten BI Christian Landerl und A Florian Mair das Funkleistungsabzeichen in Silber. Beim 52. Landesfeuerwehrbewerb in Steyr errangen FM Johannes Brandstätter, FM Markus Gruber, FM Felix Gruber und FM Lukas Schneidinger das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und FM Stefan Oberlehner und FM Stefan Schmidt das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber. Nach Abschluss der internen Atemschutzgeräteträger- Ausbildung und zahlreicher Trainingseinheiten erhielten HBI Gerhard Schachner, BI Gerald allner, A Jürgen Teufelmayer, HBM Daniel Schachner, OLM Manfred Klebinder und FM Stefan Oberlehner das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze und BI Christian Landerl das Atemschutzleistungsabzeichen in Silber. BI Gerald allner, HBM David Obermayr, HBM Daniel Schachner und HBM Roland Zachl absolvierten 2014 erfolgreich das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold, auch Feuerwehrmatura genannt. Das FLA-Gold ist das höchste österreichische Feuerwehrleistungsabzeichen. Um es zu bekommen, bedarf es einiges an Vorbereitung und Erfahrung. Sie dürfen endlich ihr Goldenes tragen! Folge 24 / Seite 4

5 Neben diesen errungenen Auszeichnungen gab es heuer noch mehr zu feiern: Unser Kommandant-Stellvertreter OBI Leopold Mitterndorfer und seine Frau Sabine gaben sich das Ja-ort vor dem Traualtar und HBM Christoph Stinglmair bekam seinen Sohn Florian. LM Franz Josef Schimpelsberger feierte seinen 30., OLM Günther Schmidt seinen 50. und LM Johann Grassauer seinen 60. Geburtstag. Dem Brautpaar, den Eltern und allen Jubilaren nochmals alles Gute! Ausflug Von 23. bis 24. August fand unser alljährlicher Ausflug statt. Das Ziel der Reise war dieses Mal Deutschland: Am Samstag ging es über Salzburg nach asserburg in Deutschland, wo wir an einem Stadtrundgang durch die zu 7/8 vom Inn umschlossene, mittelalterliche Altstadt teilnahmen. Anschließend ging es über Rosenheim nach Aschau, dort kehrten wir nach einer Fahrt mit der Kampenwandbahn und einer anderung in der Sommeralm ein. Die Nächtigung und das Abendessen fanden im Burghotel Aschau statt. Am Sonntag besuchten wir das EFA Automobilmuseum und dann fuhren wir mit dem Schiff zur Herreninsel am Chiemsee. Auf der Heimfahrt hielten wir noch in Vorchdorf bei einem Heurigen und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Ein Dank geht an Kommandant-Stellvertreter OBI Leopold Mitterndorfer für die Organisation. Erste-Hilfe-Kurs Mitte November fand ein 8-stündiger Erste-HilfeAuffrischungskurs im Feuerwehrhaus Neukematen, unter der Leitung von Matthias Kranawetter vom Roten Kreuz Neuhofen, statt. Einige Kameraden und auch Familienangehörige nahmen dieses Angebot wahr. Neben der Ersten Hilfe im herkömmlichen Sinn wurden auch spezielle Vorgehensweisen und Anwendung im Feuerwehreinsatz aufgefrischt, gelernt und gefestigt. Folge 24 / Seite 5

6 Übungen Um das praktische Know-How zu festigen und weiter auszubauen, wurde im vergangen Jahr zwischen den Einsätzen laufend an Übungen teilgenommen. wasserführenden Armaturen der Fahrzeuge TLF 2000 und LFB A2 geübt. Ausgearbeitet wurde diese Übung von den Gruppenkommandanten HBM Severin Bauernschmid und HBM Daniel Schachner. Um die Mannschaft auf die neue ärmebildkamera einzuschulen, startete Anfang Jänner die FF Neukematen mit einer Atemschutzübung in das neue Jahr. Geübt wurde hier vor allem das schnelle Vorgehen in engen, verrauchten Räumen, das Passieren von Hindernissen und das rasche Auffinden von Personen mit Hilfe der ärmebildkamera. Organisiert wurde diese Übung von BI Christian Landerl. Mitte Februar wurde eine weitere Atemschutzübung abgehalten. Bei dieser Übung wurde ein weiterer Teil der Atemschutzträger auf die neue ärmebildkamera eingeschult. Organisiert wurde diese Übung von HBM Severin Bauernschmid und HBM Daniel Schachner. Der Februar stand ganz im Zeichen der Maschinisten-Ausbildung: Anfang Februar fand eine Maschinistenund Geräteübung in Pellndorf statt. Hier wurde vor allem der Umgang mit der Tragkraftspritze und mit den anderen Ende Februar absolvierten unsere Kameraden eine weitere Maschinistenübung. Ziel der Übung war das Beüben einer potentiellen asserentnahmestelle, das Üben mit den asserführenden Armaturen und die Durchführung des praktischen Teils der Grundausbildung. Geleitet wurde die Übung von HBM Severin Bauernschmid, Folge 24 / Seite 6

7 HBM Mario Edtmayer und HBM Daniel Schachner. der eingeklemmten Personen gestaltete sich aufgrund der nicht alltäglichen Lage des PKs als schwierig, was jedoch von der eingesetzten Mannschaft durch eine gute Zusammenarbeit kompensiert werden konnte. Ausgearbeitet wurde diese Übung von den Gruppenkommandanten HBM Severin Bauernschmid und HBM Mario Edtmayer. Im März fand gemeinsam mit der FF Piberbach die praktische Abschlussübung der Grundausbildung der Feuerwehren des Pflichtbereichs in Neukematen statt. Geübt wurde mit dem LFB A2 der FF Neukematen und dem TLF 2000 der FF Piberbach. Organisiert wurde diese Übung von HBM Severin Bauernschmid und HBM Mario Edtmayer. Im Juni fand eine weitere Atemschutzübung, organisiert von BI Christian Landerl, statt. Übungsannahme war hier ein Kellerbrand mit vermissten Personen. Mittels ärmebildkamera Im Mai wurde eine Übung mit dem Thema Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person abgehalten. Übungsannahme war ein, über einen Vorsprung, vier Meter in die Tiefe gestürzter, besetzter PK, welcher noch weiter abzurutschen drohte. Vor dem Einsatz des Hydraulischen Rettungsgerätes musste der PK mittels Seilwinde gesichert werden. Die Rettung Folge 24 / Seite 7

8 mussten sich die Atemschutztrupps durch die verrauchten Räume bewegen und die vermissten Personen retten, sowie entdeckte gefährliche Stoffe erkennen und aus dem Gebäude bergen. Nach Abschluss der Übung wurde der Keller mittels Beund Entlüftungsgerät wieder vom Rauch befreit. Geübt wurde bei dieser Übung mit den Fahrzeugen LFB A2 und TLF Anfang Juli nahmen wir dank einer Einladung der FF Rohr mit dem KDO an der Fahrfunkübung des Abschnitts Bad Hall teil. Übungsannahme war der Brand eines landwirtschaftlichen Objekts. Aufgrund der abgelegenen Lage des Übungsobjekts mussten Lotsen zum Einweisen der anderen Einsatzkräfte gestellt werden. Anschließend wurde über Funk eine fiktive Zubringerleitung gelegt. Ende Juli organisierten HBM Severin Bauernschmid und HBM Daniel Schachner eine weitere Atemschutzübung. Die Atemschutztrupps mussten hier durch enge, verrauchte Räume, um zu den zu rettenden Personen zu gelangen. Anschließend an diese Übung wurde noch der richtige Umgang mit dem Be- und Entlüftungsgerät geübt und somit das Haus wieder vom Rauch befreit. Geübt wurde hier mit dem TLF Am 06. September 2014 fand nach monatelanger Vorbereitung der von der FF Neuhofen organisierte Großübungstag des Abschnitts Neuhofen statt, an welchem auch die FF Neukematen teilnahm. An diesem Tag wurden sowohl zahlreiche unterschiedlichste kleine als auch einige große Übungen, wie zum Beispiel der Brand eines Industriebetriebes, ein Zugunglück und eine Massenkarambolage auf der Landstraße durchgeführt. Die FF Neukematen nahm mit dem LFB A2 und 9 Mann unter der Führung von HBM Roland Zachl an den einzelnen Szenarien teil. Außerdem veranstaltete FF Neukematen selber unter der Leitung von Zugskommandant BI Gerald allner als Teil der Großübung eine Silobergung mit der Höhenrettungsgruppe der FF Axberg und eine Personenrettung für die anderen Feuerwehren des Abschnittes. Ein Dank geht an die Familien Reder (vulgo. Bruckmayr) und Klinglmair (vulgo. Füsslberger) für die Bereitstellung der Übungsobjekte. Folge 24 / Seite 8

9 Ausrüstung Die immer höher werdenden Anforderungen an der Einsatzstelle und die ständig voranschreitende Technik, haben uns auch dieses Jahr wieder dazu bewegt einige große Investition zum Schutz der Bevölkerung zu tätigen. Zu Beginn des Jahres wurde von der FF Neukematen ein vom Landesfeuerwehrkommando und vom Gasbetreiber subventioniertes Gasspürgerät Dräger X-am 5000, auch Explosimeter genannt, angeschafft. Mit diesem Messgerät ist es möglich, die Konzentration an Kohlenmonoxid (CO), Schwefelwasserstoff (H2S), Sauerstoff (O2) und explosiven Gasen zu messen und somit unsichtbare Gefahren wie Atemgifte zu erkennen. Es dient vor allem dem Schutz der eingesetzten Mannschaft, aber auch der zu rettenden Personen und ist ein nützliches Gerät zur Beurteilung der Lage. Ende des Jahres wurde die FF Neukematen mit einem vom Gemeinderat finanzierten Hebekissenset der Marke eber ausgerüstet. Das Set besteht aus zwei Flatbags -Fb 11/17 mit je einer maximalen Hubkraft von 25t, einer maximalen Hubhöhe von 17cm und einer minimalen Hubkraft von 11t bei maximaler Hubhöhe, einem kleineren Hebekissen 10 Aramid mit einer maximalen Hubkraft von 9,6t und einer maximalen Hubhöhe von 18cm, Füllschläuchen, Absperrorgan, Druckminderer und einem Steuerorgan. Hebekissen sind vielseitig einsetzbar: Sie sind besonders zum Heben von schweren Lasten unter schwierigen Umständen konzipiert worden, können aber auch in Verbindung mit Gurten zum Abdichten von Lecks verwendet werden. Sie dienen vor allem zur Befreiung von Verletzten bei Verkehrsunfällen. Neben diesen Gerätschaften wurde auch in die Sicherheit der Mannschaft investiert und so wurden dieses Jahr sechs Einsatzbekleidungen Fire Max 3 angekauft. Folge 24 / Seite 9

10 Jugendgruppe Anfang März nahm unsere Jugendgruppe beim Jugendcup in Tragwein teil. Beim issenstest in Ansfelden nahmen JFM David Oberlehner in Bronze und JFM Clemens Klinglmayr und JFM Daniel Gerstmair in Silber teil. Aufgrund zahlreicher Trainingsstunden erreichte unsere Jugendgruppe beim Abschnittsbewerb des Abschnitts Neuhofen in Kematen wie in den Jahren zuvor den Abschnittssieg! eiters nahmen sie an Bewerben in ganz Oberösterreich, unter anderem in Schärding, Rohrbach, els und Kirchdorf erfolgreich teil. Anfang Juli nahm unsere Jugendgruppe dann auch noch beim Landesbewerb in Steyr teil. Zum Abschluss einer erfolgreichen Bewerbssaison fuhr unsere Jugendgruppe zum Jugendlager in Allhaming. Zahlreiche Aktivitäten und Spiele, wie der Jugendcup, ein Besuch beim ORF und eine Playbackshow, bei der sie den vierten Platz erreichten, machten das Jugendlager zu einem besonderen Erlebnis. ir gratulieren unserer Jugendgruppe zu ihren Erfolgen und bedanken uns bei unserem Betreuerteam, Jugendbetreuer HBM Roland Zachl und seinen Jugendhelfern für ihren Einsatz! Folge 24 / Seite 10

11 ir suchen DICH! Du bist zwischen 10 und 16 Jahre, engagiert und teamfähig, dann melde DICH bei der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Neukematen. ir würden uns freuen DICH bei uns begrüßen zu dürfen! Bei Interesse melde dich bei unserem Jugendbetreuer HBM Roland Zachl, Tel.: 0680/ Folge 24 / Seite 11

12 Folge 24 / Seite 12

Jahresbericht Seite 1

Jahresbericht Seite 1 www.ff-neukematen.at Seite 1 Wir dürfen hier einen Rückblick über das Jahr 2015 geben. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bevölkerung! Am 13. Februar 2015 habe ich das Amt des Kommandanten von meinem

Mehr

Jahres- Rückblick.

Jahres- Rückblick. Jahres- Rückblick 2015 www.ff-marreith.at Vorwort Werte Bevölkerung vom Löschbereich Marreith! Das Jahr 2015 ist schon fast wieder Geschichte und hier möchte ich euch einige Gedanken zu diesem Jahr aus

Mehr

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender Allgemeiner Ausbildungsplan Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 12.Jän FWH Esternberg sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER F., OAW HUBER F., OAW 16.Feb

Mehr

Herzlich Willkommen bei der Vollversammlung 2016

Herzlich Willkommen bei der Vollversammlung 2016 Herzlich Willkommen bei der Vollversammlung 2016 Vollversammlung 2016 Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den Kommandanten - Essen 2. Totengedenken 3. Feststellung der Anwesenheit 4. Berichte: a) Schriftführer

Mehr

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Am 06. Jänner 2011 um 9.00 Uhr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Martinsberg ihre Jahreshauptversammlung und zugleich die Neuwahl des

Mehr

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer Bericht - Wasserwehr 2015 Im Jahr 2015 standen bei der Wasserwehr Kirchdorf am Inn folgende Veranstaltungen auf dem Programm: 17.04.2015-25.04.2015 Grundausbildung FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen,

Mehr

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG Jeweils um 19:30 Uhr Seite: 1 Zeit Objekt/ Ort Ausbildungsthema KFZ/ Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 20.Jän sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER, OBI HUBER, OBI Karten, PC, 10.Feb Arbeiten

Mehr

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold STATION 1 Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen Bronze / Silber / Gold Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen ( Auswertung ) Bronze Von folgenden 16 Fragen sind 8 zu beantworten. je richtige Antwort

Mehr

ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG E T S D O R F

ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG E T S D O R F SEITE -1- ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG E T S D O R F Freitag, 27. Mai 2016-19:00 Uhr Der Abschnittsfeuerwehrkommandant ernennt: Zum Leiter des Verwaltungsdienstes im Abschnittsfeuerwehrkommando: Herr VI Stephan

Mehr

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold STATION 1 Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen Bronze / Silber / Gold Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen ( Auswertung ) Bronze Von folgenden 16 Fragen sind 8 zu beantworten. je richtige Antwort

Mehr

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014 Jahresrückblick 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.g. Das Jahr 2014 war wiederum ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr. Mit 80 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr seit Bestehen

Mehr

Impressum & Herausgeber Freiw. Feuerwehr Rain Layout & Inhalt: OAW Fesel Martin

Impressum & Herausgeber Freiw. Feuerwehr Rain Layout & Inhalt: OAW Fesel Martin Impressum & Herausgeber Freiw. Feuerwehr Rain Layout & Inhalt: www.ff-rain.at www.facebook.com/feuerwehrrain Bericht des Kommandanten Werte Feuerwehrkameraden, geschätzte Feuerwehrmitglieder! Mit dem vorliegenden

Mehr

Elf Angestellte 2016 bei der Feuerwehr Ollern tätig Montag, den 23. Januar 2017 um 18:45 Uhr

Elf Angestellte 2016 bei der Feuerwehr Ollern tätig Montag, den 23. Januar 2017 um 18:45 Uhr Ollern / Bezirk Tulln / NÖ Zu 75 Einsätzen musste das Einsatzteam der Feuerwehr Ollern im vergangen Jahr ausrücken. Hierbei konnten drei Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen befreit werden und neun Menschen

Mehr

Werte Kameraden! Umbau Aufenthaltsraumes alle Aufgaben beispielhaft erledigt Umschlussarbeiten Kanals Feuerwehrjugend Jugendausbildner 5 Kameraden

Werte Kameraden! Umbau Aufenthaltsraumes alle Aufgaben beispielhaft erledigt Umschlussarbeiten Kanals Feuerwehrjugend Jugendausbildner 5 Kameraden Jahresbericht 2003 Werte Kameraden! Wieder ist ein Jahr vorbei. Dieses mal doch ein etwas ruhigeres Jahr, mit nicht so vielen Einsätzen wie die vorangegangenen Jahre. Im Herbst wurde mit dem Umbau unseres

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR STEINFURT JAHRESBERICHT 2008

FREIWILLIGE FEUERWEHR STEINFURT JAHRESBERICHT 2008 FREIWILLIGE FEUERWEHR STEINFURT JAHRESBERICHT 2008 Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr Steinfurt Layout: Bernd Gratzl GRATZL IT Online Marketing Fotos: Freiwillige Feuerwehr Steinfurt Alle Bilder sind urheberrechtlich

Mehr

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL Herzlich Willkommen! Begrüß üßung durch den KOMMANDANTEN HBI Kager Josef TOTENGEDENKEN Bericht des Schriftführers hrers Rückblick 107. Jahreshauptversammlung TECHNISCHE

Mehr

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold STATION 2 Dienstgrade Bronze / Silber / Gold Station 2 : Dienstgrade ( Auswertung Bronze ) Bronze Die Dienstgradabbildungen bis einschließlich Hauptbrandinspektor werden aufgelegt. Davon müssen 5 gezogen

Mehr

Jahresbericht Mit großem Bedauern mussten wir von zwei Feuerwehrkameraden Abschied nehmen:

Jahresbericht Mit großem Bedauern mussten wir von zwei Feuerwehrkameraden Abschied nehmen: Jahresbericht 2012 Dezember 2012 Liebe Probstdorferinnen und Probstdorfer! Die FF Probstdorf informiert Sie mit diesem Jahresbericht über die Mannschaft, geleistete Einsätze und absolvierte Übungen sowie

Mehr

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste Bronze Bronze Allgemeine Klasse A 1 74 HBM Gerald Allerstorfer, I FF Hochburg 1 1080 05:24.03 755.97 J HBM Lorenz Steiner 2 80 LM Martin Allerstorfer FF Landshaag 2 1080 05:29.46 750.54 J LM Josef Pichler

Mehr

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 4 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seit 15. Februar 2002 haben sich 17 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl wieder intensiv für die Teilnahme am Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Rückblickend erscheint vieles schnell, einfach und manchmal auch von sich selbst passiert zu sein.

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2003 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2003 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt: 1.

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 7 Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) 6 x Gold für den Bezirk Zwettl beim ersten neuen Bewerb Seit 14. Februar 2003 haben sich 8 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl

Mehr

Konzept für die Aus- und Weiterbildung in der Feuerwehr

Konzept für die Aus- und Weiterbildung in der Feuerwehr Konzept für die Aus- und Weiterbildung in der Feuerwehr VORWORT KOMMANDANT Das Ausbildungskonzept der FF-Lavant, steht als Leitbild für die Zukunft unserer Feuerwehr. Dieses Konzept, wurde von unseren

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 A U S G A B E 1 2 0 1 2 IN DIESER AUSGABE: 2 3 4 4 5 5 Deutschkreutzer FEUERWEHRHEURIGER Samstag, 26. & Sonntag 27. Mai 2012 im Pfarrstadl Deutschkreutz SAMSTAG ab 15 Uhr geöffnet

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2010 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Ein arbeitsreiches Jahr 2010 ist vergangen. Neben den alltäglichen Tätigkeiten waren wir auch wieder bei zahlreichen Einsätzen,

Mehr

Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht 2012 Tätigkeitsbericht 1. Organisation und Personal: 1.1 Personal: Personalstand mit Stichtag 01. Jänner 2012 Aktive 32 Reserve 10 Jugendgruppe 1 Gesamt: 43 Mann Personalstand mit Stichtag 31. Dezember

Mehr

Freiwillige Feuerwehr. Rohr im Kremstal. Jahresbericht

Freiwillige Feuerwehr. Rohr im Kremstal. Jahresbericht Freiwillige Feuerwehr Rohr im Kremstal Jahresbericht 2015 www.ffrohr.at Vorwort Einen weiteren Aufgabenbereich für unsere Feuerwehr stellt die Brandmeldeanlage der Fa. Mediscan dar. Diese wurde an das

Mehr

Florian Zwettl Nr /1997

Florian Zwettl Nr /1997 Seite 1 von 5 Florian Zwettl Nr. 18-12/1997 Das Bezirksfeuerwehrkommando informiert: KOMMANDANTENSCHULUNG 1998 muß wieder eine Schulung für alle FF-Kommandanten und Stellvertreter durchgeführt werden.

Mehr

Bewerbsbeschreibungen

Bewerbsbeschreibungen Freiwillige Feuerwehr Farrach Waldweg 3 8740 Zeltweg FuB Nr.: 48003 Tel: 03577/22122 E-Mail: office@feuerwehr-farrach.at Internet: feuerwehr-farrach.at Bewerbsbeschreibungen ASLP: Atemschutzleistungsprüfung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG Übersicht 2014 ÜBUNGEN TECHNISCHE EINSÄTZE BRÄNDE TÄTIGKEITSBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG FF LANDSHAAG Phillip Prokesch Seite 1! /! 23 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Ak3v...

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Pisching

Freiwillige Feuerwehr Pisching Freiwillige Feuerwehr Pisching Technische Einsätze 08.02.2014 Verkehrsunfall in Pisching (Friedhof) 22.02.2014 Verkehrsregelung beim Faschingsumzug des SV-Yspertal 27.04.2014 Unwettereinsatz im Yspertal

Mehr

JAHRESBERICHT Die Kameraden aus Tittling besuchten uns zum Bezirksbewerb und absolvierten das Atemschutzleistungsabzeichen

JAHRESBERICHT Die Kameraden aus Tittling besuchten uns zum Bezirksbewerb und absolvierten das Atemschutzleistungsabzeichen JAHRESBERICHT 2010 Das Jahr 2010 ist Geschichte und es war für unsere Feuerwehr wieder sehr ereignisreich. Nun ist es an der Zeit auf dieses, von schweren Unfällen geprägte Jahr, zurückzublicken. Unseren

Mehr

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN LANDESFEUERWEHRSCHULE KÄRNTEN Grundausbildung im Bezirk Dienstgrade und Funktionsabzeichen Version: 3 DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN Inhaltsverzeichnis 1. Chargendienstgrade... 10 1.1 GRUPPENKOMMANDANTEN...10

Mehr

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Obergroßau im Jahre 1912. Der erste Kommandant war damals Josef Lechner, sein Stellvertreter war Ignaz Fellner beide

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

Richtlinie. Grundausbildung

Richtlinie. Grundausbildung Nr.: RL 5.1 / 84-2007 vom: 01.01.2008 Richtlinie Richtlinie Grundausbildung Verteiler: LFK BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Landesjugendbeauftragter Alle Grundausbildungsbeauftragte Bedienstete

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Dimbach

Freiwillige Feuerwehr Dimbach Freiwillige Feuerwehr Dimbach Jahresrückblick 2014 Das Jahr 2014 geht nunmehr dem Ende zu. Wir möchten nachfolgend einen Tätigkeitsbericht unserer Wehr über das abgelaufene Jahr geben. Einsätze Heuer hatten

Mehr

VOLLVERSAMMLUNG 2016

VOLLVERSAMMLUNG 2016 VOLLVERSAMMLUNG 2016 Seite 2 von 20 Freiwillige FEUERWEHR T A G E S O R D N U N G zur 116. VOLLVERSAMMLUNG IM SVZ Lindach (1) Begrüßung durch den Kommandanten (2) Totengedenken (3) Bericht des Kassiers

Mehr

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Ausgabe 2013 FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Tätigkeitsbericht und Informationen der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Pfaffenschlag Herausgeber und Redaktion Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Pfaffenschlag

Mehr

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Sontheim-Brenz: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sontheim statt. Der

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Brandschutz, technische Hilfsdienste und Katastrophenschutz sind die drei wesentlichen Aufgabenbereiche

Mehr

Feuerwehr Gattersdorf

Feuerwehr Gattersdorf Feuerwehr Gattersdorf Jahresbericht 2015 1 Inhalt 1 Inhalt... 1 2 Tagesordnung... 2 3 Gliederung der FF Gattersdorf... 3 3.1 Kommandantschaft... 3 3.2 Chargen... 3 3.3 Beauftragte... 3 3.4 Sonderbeauftragte...

Mehr

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Bronze.

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Bronze. Wissenstest Prüfungskatalog Fragen und Antworten Bronze Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz Leopold Figl Straße 1/Top 299 8430 Leibnitz Tel.: Fax: Mobil: E-Mail: 03452-76 122 03452-76 122-22 0664-182 19

Mehr

TÄTIGKEITSBERICHT 2012

TÄTIGKEITSBERICHT 2012 TÄTIGKEITSBERICHT 2012 1.Mitgliederstand: Neuaufnahmen: Jugend: Mario Adl Simon Brausteiner Lisa Schrenk Überstellungen: Aktiv in Reserve: Jugend in Aktiv: Franz Grießler Kurt Schmid Thomas Aigner Michelle

Mehr

Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag. Wissenstest in Bronze

Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag. Wissenstest in Bronze Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag Wissenstest in Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen 1) Nenne die Funktionen der Kommandomitglieder: Feuerwehrkommandant, Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten,

Mehr

WISSENSTEST FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND OBERÖSTERREICH. STATION: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen BRONZE

WISSENSTEST FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND OBERÖSTERREICH. STATION: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen BRONZE WISSENSTEST FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND OBERÖSTERREICH STATION: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen 1) Nenne die Funktionen der Kommandomitglieder Feuerwehrkommandant, Stellvertreter

Mehr

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen...

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen... INHALTSVERZEICHNIS Vorwort des Kommandanten...Seite 3 Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4 Übungen...Seite 6 Feuerwehrjugend...Seite 8 Veranstaltungen...Seite 10 Fuhrpark...Seite 12 Das neue Mannschaftstransportfahrzeug...Seite

Mehr

Jahresrückblick FF Gerolding

Jahresrückblick FF Gerolding Jahresrückblick 2015 FF Gerolding Sehr geehrte Bevölkerung unseres Einsatzgebietes Einsatzmässig verlief das Jahr 2015 eher ruhig. Wir wurden zu einem Brandeinsätzen gerufen. Bei einigen technischen Einsätzen

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 A U S G A B E 1 2 0 1 3 I N D I E S E R A U S G A B E : 2 Spatenstich 3 Vorwort 3 4 4 Fotomontage des neuen Feuerwehrhauses Leistungsbewerbe Einsatzstatistik 2012 Feuerlöscherüberprüfung

Mehr

Jahresbericht 2010 FF GSCHAIDT. Notrufe Euronotruf 112 Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144

Jahresbericht 2010 FF GSCHAIDT. Notrufe Euronotruf 112 Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144 P.b.b. / An einen Haushalt F R E I W I L L I G E F E U E R W E H R G S C H A I D T Jahresbericht 2010 FF GSCHAIDT A U S G A B E 5 D E Z E M B E R 2 0 1 0 Praxisnahe Einsatzvorführung am 26. Oktober www.ff-gschaidt.at

Mehr

Bromberger. Information - Aktuelles - Interessantes

Bromberger. Information - Aktuelles - Interessantes 2014 Bromberger Feuerwehrzeitung Information - Aktuelles - Interessantes 2 Jahresrückblick 2014 Sehr geehrte Brombergerinnen und Bromberger! Auch in diesem Jahr möchte Ihnen die FF Bromberg wieder einen

Mehr

Feuerwehr Sipbachzell. Jahresbericht

Feuerwehr Sipbachzell. Jahresbericht Feuerwehr Sipbachzell Jahresbericht 2016 Zum Jahresbericht! Liebe Freunde und Gönner der Feuerwehr Sipbachzell! Der vorliegende Bericht soll über die umfangreichen Leistungen und Tätigkeiten unserer Feuerwehr

Mehr

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve JAHRESBERICHT 2008 Retten, Bergen, Schützen, Löschen das Ganze noch Schnell und unbürokratisch, darin bestehen die Aufgaben der Feuerwehren. Doch um diese Aufgaben gewissenhaft zu bewältigen bedarf es

Mehr

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold. PDF created with pdffactory trial version

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold. PDF created with pdffactory trial version STATION 1 Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen Bronze / Silber / Gold Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen ( Auswertung ) Bronze Von folgenden 16 Fragen sind 8 zu beantworten. je richtige Antwort

Mehr

BI Ewald Litschauer errang 1. Platz beim FLA Gold

BI Ewald Litschauer errang 1. Platz beim FLA Gold Seite 1 von 7 BI Ewald Litschauer errang 1. Platz beim FLA Gold 18 x Gold und Landessieg für den Bezirk Zwettl Seit Monaten bereiteten sich die Bewerber um das höchste Feuerwehrleistungsabzeichen aus dem

Mehr

Dienstgrade für die Steiermark

Dienstgrade für die Steiermark Dienstgrade für die Steiermark Branddienstes Dienstalter Funktion Probefeuerwehrmann (PFM) aktiver Dienst Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Dienst aktiver Dienst Oberfeuerwehrmann (OFM) 6 Jahre Dienst aktiver

Mehr

FEUERWEHR JABING Aktuell

FEUERWEHR JABING Aktuell FEUERWEHR JABING Aktuell Dezember 2013 / 17. Ausgabe VORSCHAU 27. Dezember 2013: Info-Nachmittag für Jugendliche ab 14:00 Uhr Karbatschflechten ab 16:00 Uhr im Feuerwehrhaus 4. Jänner 2014: Feuerwehrball

Mehr

FF HETZENDORF Kursliste Mannschaft

FF HETZENDORF Kursliste Mannschaft OBR Ing. BLATNIK Alfred ABI HBI OBI Sonderlehrgang f.feuerwehrkommandanten 1990 Kommandantenprüfung 1987 Kommandanten Lehrgang 1987 Einsatzleiter Lehrgang 1986 Funk Lehrgang 1985 Gruppenkommandanten Lehrgang

Mehr

Ein besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für 2011

Ein besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für 2011 Ein besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für 2011 wünschen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn Es ist wieder so weit. Das Jahr 2010 geht zu Ende und es ist wieder Zeit

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT Zugestellt durch Österreichische Post FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT 2013 www.feuerwehr-frankenmarkt.at 1900 STUNDEN BEI 141 EINSÄTZEN 8.1. Brand Fa. Mayr-Melnhof 9.2. Kompressorbrand

Mehr

108. VOLLVERSAMMLUNG 08. April 2016 der BETRIEBSFEUERWEHR Nettingsdorf

108. VOLLVERSAMMLUNG 08. April 2016 der BETRIEBSFEUERWEHR Nettingsdorf 108. VOLLVERSAMMLUNG 08. April 2016 der BETRIEBSFEUERWEHR Nettingsdorf IMPRESSUM: Berichte Seite MEDIENINHALT & HERAUSGEBER: Betriebsfeuerwehr Nettingsdorf 4053 Haid bei Ansfelden Nettingsdorfer Straße

Mehr

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf 2130 Hüttendorf, Wehrgasse 2, Tel. 0664 / 5019115 www.feuerwehr-huettendorf.at / admin@feuerwehr-huettendorf.at Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf Die Freiwillige Feuerwehr Hüttendorf möchte einen Rückblick

Mehr

Zeitung der Freiwilligen Feuerwehr Übersbach 2. Ausgabe Mai Ein Rückblick für die Bevölkerung der Gemeinde

Zeitung der Freiwilligen Feuerwehr Übersbach 2. Ausgabe Mai Ein Rückblick für die Bevölkerung der Gemeinde Zeitung der Freiwilligen Feuerwehr Übersbach 2. Ausgabe Mai 2006 Ein Rückblick für die Bevölkerung der Gemeinde Der neue Wehrausschuss Seit. Jänner 2006 HBI Gerald Freitag - Kommandant LM Alfred Mirth

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2005 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufenen Jahr durch Geld- oder Sachspenden

Mehr

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: /

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: / Notruf 122 Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: 0 22 38/85 55, Fax: 0 22 38/85 55-4 E-Mail: office@ff-sulz.at Web: http://www.ff-sulz.at DEZEMBER 2015 WERDE TEIL EINER 130

Mehr

BEZIRKSFEUERWEHRVERBAND HARTBERG, Rot Kreuz Platz 2, 8230 Hartberg JAHRESBERICHT 2011 WASSERDIENST

BEZIRKSFEUERWEHRVERBAND HARTBERG, Rot Kreuz Platz 2, 8230 Hartberg JAHRESBERICHT 2011 WASSERDIENST BEZIRKSFEUERWEHRVERBAND HARTBERG, Rot Kreuz Platz 2, 8230 Hartberg JAHRESBERICHT 2011 WASSERDIENST Sachgebiet:... Wasserdienst Beauftragter:... ABI d.f. Ing. Andreas Dunst Freienberg 71/2 A-8223 Stubenberg/See

Mehr

FF HETZENDORF Kursliste Mannschaft

FF HETZENDORF Kursliste Mannschaft HBI TEMNITZER Johannes Technischer Lehrgang I 2006 Lehrgang für Ortsfeuerwehr Jugendbeauftr 2005 Kommandanten Lehrgang 2002 Lehrgang Funker i.d. Einsatzleitung 2001 Einsatzleiter Lehrgang 1997 Lehrgang

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Aigen im Mühlkreis

Freiwillige Feuerwehr Aigen im Mühlkreis Freiwillige Feuerwehr Aigen im Mühlkreis Jahresbericht Vereinsjahr 2014 / 2015 1 Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr Liebe Gemeindebevölkerung, geschätzte unterstützende und aktive Mitglieder 63 Einsätze,

Mehr

Personelle Chronik der FF-Kirchbach

Personelle Chronik der FF-Kirchbach Personelle Chronik der FF-Kirchbach 1937 12. Friedrich Schuster, Johann Stockinger sen., Franz Sigl sen., Franz Hainberger, Josef Hainberger, Josef Paster, Franz Löffler, Alois Öller, Ignaz Plöderl, Johann

Mehr

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Bearbeitet von AW Ing. Stefan Kager Organisation und Personal Personalstand mit 01. Jänner 2013: Aktive 35 Reserve Gesamt: 45 Mann 10 Einsatzberechtigt

Mehr

JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING

JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING V O R W O R T Sehr geschätzte Gemeindebevölkerung! Sehr geschätzte Kameraden! Das abgelaufene Jahr war grundsätzlich ein, unter Anführungszeichen normales

Mehr

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird...

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird... Eingeteilte Feuerwehrmitglieder alter Funktion Spiegel wird... Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Löschmeister (LM) 18 Jahre Chargen,

Mehr

Jahresbericht 2014 Seite 2

Jahresbericht 2014 Seite 2 Jahresbericht 2014 Seite 2 VORWORT von Kdt. Jürgen Urlhart Geschätzte Bevölkerung der Gemeinde Aurolzmünster, liebe Leser und Leserinnen! Das Jahr 2014 - unser Jubiläumsjahr mit dem 110 jährigen Bestehen

Mehr

JAHRESRÜCKBLICK 2011

JAHRESRÜCKBLICK 2011 JAHRESRÜCKBLICK 2011 Vorwort Liebe Prambachkirchnerinnen und Prambachkirchner, geschätzte Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden! Wie bereits in den letzten Jahren möchten wir Sie auch heuer wieder

Mehr

II. Dienstgrad und Rangabzeichen

II. Dienstgrad und Rangabzeichen II. Dienstgrad und Rangabzeichen Die Dienstgradabzeichen werden auf den Kragenspiegeln, der Uniformbluse und als Aufschiebeschlaufen der Dienstbekleidung grün bzw. Einsatzbekleidung grün getragen. Die

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. seit Ausgabe 05/16 - Nr Informationen und Fotos auch im Internet:

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. seit Ausgabe 05/16 - Nr Informationen und Fotos auch im Internet: Ausgabe 05/16 - Nr. 116 Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Termine: Montag, 23.05.2016 20 Uhr Atemschutzübung im Gerätehaus Donnerstag, 26.05.2016 Fronleichnamsprozession in Thyrnau

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ottendorf 2014

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ottendorf 2014 Punkt 1: Rückblick Schwerpunkt 2014 war für die F.F. Ottendorf die Atemschutzausbildung. So konnten wir unter anderem wieder den alten Wasserbunker der Stadtwerke Kiel für einen Übungsabend nutzen. Der

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 23. Februar 2012 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion.

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 23. Februar 2012 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion. Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Wassergasse 27 71. Ausgabe 3324 Euratsfeld 23. Februar 2012 FEUERWEHR AKTUELL Einteilungen Termine Impfaktion Ausbildungsplan Kdt. Rudolf Katzengruber 1. Kdt. Stv. Leopold

Mehr

Überblick über die TRM-Ausbildung (TRMA)

Überblick über die TRM-Ausbildung (TRMA) 02/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 4.3.2. Vorläufige Dienstanweisung vom 1. Februar 2014 TRUPPMANNAUSBILDUNG (TRMA) (vormals Grundausbildung) Auf Grund des 17 Abs. 1 Bgld. Feuerwehrgesetz 1994

Mehr

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Die Feuerwehren beraten retten helfen bergen schützen löschen NOTRUF 122 *** FF Adlwang 2014 *** Sehr geschätzte Adlwangerinnen und Adlwanger! Mit den besten Wünschen

Mehr

1911 Eine statistische Erhebung zeigt einen Mannschaftstand von 43 aktiven M

1911 Eine statistische Erhebung zeigt einen Mannschaftstand von 43 aktiven M 1892 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Rainfeld als Fabriksfeuerwehr der F 1910 Der Fabriksbesitzer, Herr Spohn, ließ die Statuten der Feuerwehr in eine 1911 Eine statistische Erhebung zeigt einen Mannschaftstand

Mehr

Jahresbericht 2011 der Feuerwehrjugend Schwechat Rannersdorf

Jahresbericht 2011 der Feuerwehrjugend Schwechat Rannersdorf Jahresbericht 2011 der Feuerwehrjugend Schwechat Rannersdorf Jänner Dieses Mal ging der Skiausflug mit unseren Jugendfeuerwehrmänner nach Mönichkirchen in die Bucklige Welt. Begleitet wurden die Burschen

Mehr

Planung und Durchführung von Übungen

Planung und Durchführung von Übungen Planung und Durchführung von Übungen Warum bringen Übungen oft nicht den gewünschten Erfolg???? ??? Mangelnde Vorbereitung Falsche Annahmen Detaillierte Aufgabenverteilung bereits vor der Übung Brandlehre

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion.

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion. Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Wassergasse 27 65. Ausgabe 3324 Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL Einteilungen Termine Impfaktion Ausbildungsplan Kdt. Rudolf Katzengruber 1. Kdt. Stv. Leopold

Mehr

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL Tagesordnung 1) Begrüßung 2) Totengedenken 3) Bericht des Schriftführers 4) Bericht des Kassiers 5) Bericht des

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2009 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Nach einem Arbeits- u. Ereignisreichen Jahr, in dem wir unser Bestes für Ihre ganz persönliche Sicherheit getan haben,

Mehr

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land Leitfaden für die Eintragung in sybos April 2014 Dieser Leitfaden soll einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eintragungen in sybos bieten. Nähere Ausführungen sind

Mehr

E I N L A D U N G. Fahrzeugsegnung. KDO-F. 7. September Zugestellt durch Post.at

E I N L A D U N G. Fahrzeugsegnung.  KDO-F. 7. September Zugestellt durch Post.at Fahrzeugsegnung KDO-F 7. September 2014 Impressum: FF Katsdorf, Bodendorferstraße 2, 4223 Katsdorf, ff.katsdorf@aon.at www.ff-katsdorf.at E I N L A D U N G Zugestellt durch Post.at Zum Geleit! Liebe Katsdorferinnen

Mehr

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Tätigkeitsberichte Hochwassereinsatz 2009 PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Bericht des Kommandanten 512 Einsätze, Tätigkeiten, Übungen mit 11.278 Stunden im Jahr 2009 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig

Mehr

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Die Freiwillige Feuerwehr Mühlen hatte im Berichtsjahr 2013/2014 insgesamt 46 Einsätze 5 Brandeinsätze/Brandsicherheitswachen 41 Technische Einsätze Würde man alle

Mehr

Stand: Bezirksführungsstab

Stand: Bezirksführungsstab Bezirksführungsstab Funktion im KHD BFKDT (FWELtr; auch BH-Stab) BFKDT-Stv. (FWELtr; auch BH-Stab) BFI (FWELtr; auch BH-Stab) Verbindungsoffizier (ständig bei BH-Stab) Verbindungsoffizier (ständig bei

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2014 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17, 19 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt:

Mehr