Virtuelle PCs mit Virtual Box

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Virtuelle PCs mit Virtual Box"

Transkript

1 Virtuelle PCs mit Mit erstellen Sie im Handumdrehen virtuelle PCs. Die Open-Source- Software bewährt sich gegen die Konkurrenz von Vmware und Microsoft (www.virtualbox. org, kostenlos) ist eine noch weitgehend unbekannte Virtualisierungs- Software, die sich vom Funktionsumfang mit Virtual PC (www.microsoft. com/windows/virtualpc, kostenlos) von Microsoft vergleichen lässt. unterstützt jedoch auch Linux als Gastund als Wirtssystem. Anfang 2007 hat der deutsche Software-Hersteller Innotek unter einer Open- Source-Lizenz freigegeben. : So funktioniert das Programm Gegenüber dem Vmware Player (www.vmware.com/de/products/player, kostenlos) hat den Vorteil, dass sich damit ohne Zusatz-Tools neue virtuelle PCs erstellen und konfigurieren lassen. Allerdings gibt es derzeit noch keine vorgefertigten virtuellen Maschinen für. Bei Vmware hat der Anwender die Möglichkeit, aus Hunderten von kostenlosen virtuellen PCs auszuwählen, die in der Regel in kürzester Zeit einsatzbereit sind. Ab Mit dem kostenlosen erstellen und nutzen Sie virtuelle PCs in kürzester Zeit. Das Programm eignet sich gleichermaßen für Windows- und Linux-Systeme der Version 1.4 will Innotek immerhin den Import von virtuellen Vmware-PCs ermöglichen. Sie finden auf Heft- CD und -DVD in der Rubrik Open Source,. Die Heft-DVD enthält zusätzlich die ISO-Datei der schlanken Linux-Distribution Slax. Sie lässt sich als Live-CD innerhalb eines virtuellen PCs starten. Vorbereitung lässt sich unter Windows XP, Vista und Linux installieren. Die gesamte Installation geht erheblich schneller vonstatten als das zeitaufwendige Vmware-Setup. installieren Die Installation von für Windows XP und Vista läuft ähnlich ab. Entpacken Sie das Virtual-Box-Archiv von der Heft-CD oder -DVD auf Ihre Festplatte und starten Sie das Setup mit einem Doppelklick auf die Datei Vir tualbox_1.3.6_win_x86.msi. Obwohl Innotek ein deutscher Anbieter ist, gibt es keine deutschsprachige Version von. Klicken Sie also in dem Willkommensfenster auf Next, um zum Dialog mit den Lizenzbestimmungen zu kommen. Wählen Sie I accept the terms in the License Agreement und bestätigen Sie mit Next. Die Einstellungen im Dialog Custom Setup belassen Sie unverändert. Mit Next und Install starten Sie den eigentlichen Installationsprozess. Sobald der grüne Balken durchgelaufen ist, schließen Sie das Setup mit Finish ab. ist nach einem Neustart Ihres Computers, den Sie mit einem Klick auf Yes durchführen, einsatzbereit. Start New: Mit diesem Button starten Sie den Assistenten für neue virtuelle PCs. Settings: Der Konfigurations-Button lässt sich nur bei einem nicht laufenden virtuellen PC nutzen. Start: Dieser Knopf startet einen virtuellen PC. Details: Hier sehen Sie eine Übersicht der aktuellen Konfiguration des jeweiligen virtuellen PCs. Snapshots: Der Reiter dient zum Anlegen und Zurückspielen von Snapshots. Saved: Ein eingefrorener virtueller PC, der in wenigen Sekunden wieder einsatzbereit ist. Powered Off: Ein normal heruntergefahrener virtueller PC. Running: Ein gestarteter und in einem separaten Fenster laufender virtueller PC. Alle Optionen zur Erstellung und Konfiguration eines neuen virtuellen PCs sind komfortabel in die Oberfläche von integriert. Anders als beim Vmware Player sind für diesen Zweck keine Zusatz-Tools nötig. Nachdem Sie einen neuen virtuellen PC erstellt haben, müssen Sie, wie bei einem normalen PC, ein Betriebssystem installieren. 70 Das Computer-Magazin 5/2007

2 OPEN SOURCE Steckbrief: Virtuelle PCs mit Kompakt Mit dem kostenlosen Programm lassen sich ohne Zusatz-Tools neue virtuelle PCs schnell und komfortabel erstellen. In einen virtuellen PC installieren Sie beliebige Betriebssysteme wie XP, Vista oder Linux. Für gibt es noch keine vorgefertigten virtuellen PCs zum Download. Inhalt Vorbereitung installieren S.70 Software-Übersicht Programm Beschreibung AMD PCnet Netzwerktreiber, um die virtuelle Netzwerkkarte unter Vista zu nutzen Folder ISO 1.0 Freeware-Tool zum Erstellen von ISO-Dateien Live-CD Slax Schlanke Linux-Distribution als ISO-Datei Kostenlose Virtualisierungs-Software unter Open-Source-Lizenz Das -Programm finden Sie auf Heft-CD und -DVD in der Rubrik Open Source,. Das -Programm finden Sie nur auf Heft-DVD. Seite Start Virtuellen PC erstellen S.71 Virtuellen PC vorbereiten S.71 Windows XP installieren S.72 Windows Vista installieren S.72 Linux installieren S.74 Live-CDs starten S.74 Tuning Virtuellen PC konfigurieren S.74 Virtual Machine Addons installieren S.75 Snapshots erstellen S.75 : So funktioniert das Programm S.70 Weitere Infos Umfangreiches englischsprachiges Handbuch Deutschsprachiges Virtual-Box-Forum Virtuellen PC erstellen Wählen Sie Start, Alle Programme, InnoTek VirtualBox, VirtualBox, um die Virtualisierungs-Software zu starten. Mit einem Klick auf New öffnen Sie den Assistenten zur Erstellung eines neuen virtuellen PCs. Klicken Sie auf Next, um zu den vorbereitenden Einstellungen zu gelangen. Tragen Sie im Feld Name einen Namen für Ihre neue virtuelle Maschine ein, zum Beispiel Win dows XP Home. Dieser Name taucht später in der Hauptübersicht von Virtual Box auf und erleichtert den Umgang mit mehreren virtuellen Maschinen (Bild A). Wählen Sie dann unter OS Type das Betriebssystem aus, das Sie später installieren wollen. Mit Next erreichen Sie den Dialog, mit dem Sie den virtuellen Arbeitsspeicher konfigurieren. In dem Feld rechts unter Base Memory Size ist bereits ein MByte-Wert eingetragen, beispielsweise 192. Je nach dem in Ihrem PC enthaltenen RAM und dem Betriebssystem, das Sie in den virtuellen PC installieren wollen, sollten Sie diesen Wert anpassen. Windows XP und aktuelle Linux-Systeme benötigen in der Regel mindestens 256 MByte Arbeitsspeicher, während sich Windows Vista sogar erst ab 512 MByte RAM installieren lässt. Generell gilt: Je mehr Arbeitsspeicher Sie dem virtuellen Betriebssystem zuweisen, desto besser. Allerdings sollte der Wert die Hälfte Ihres echten RAMs nicht überschreiten. Dem Betriebssystem auf dem Wirts-PC steht sonst nicht mehr genug Speicher zur Verfügung, so dass es zum zeitraubenden Auslagern gezwungen wird. Nachdem Sie einen passenden Wert für den virtuellen Arbeitsspeicher eingetragen haben, klicken Sie auf Next, um zum Dialog für die virtuelle Festplatte zu gelangen. Um eine neue virtuelle Festplatte anzulegen, Virtuellen PC erstellen: Ein einprägsamer Name erleichtert später den Umgang mit mehreren virtuellen Maschinen (Bild A) klicken Sie auf New. Ein separater Assistent führt Sie durch den Prozess. Klicken Sie auf Next, um anschließend den Festplattentyp auszuwählen. Belassen Sie die Auswahl auf Dynamically expanding image. Dadurch belegt die virtuelle Festplatte möglichst wenig Platz und wächst dynamisch mit dem in ihr verbrauchten Speicher. Durch Auswahl der zweiten Option Fixed-size image würde der gesamte Platz sofort belegt werden. Mit Next gelangen Sie zum nächsten Dialog, in dem Sie den Namen der virtuellen Platte eintragen und ihren Speicherort sowie ihre Größe festlegen. Standardmäßig legt virtuelle Festplatten im Ordner C:\Doku mente und Einstellungen\<Ihr Benutzername>\.VirtualBox\VDI ab. Die Größe ändern Sie im Feld rechts unter Image Size. Mit einem Klick auf Next gelangen Sie zu einer Übersicht, in der die vorgesehene Konfiguration noch einmal kurz zusammengefasst ist. Mit Finish schließen Sie den Vorgang ab, und die virtuelle Festplatte wird erstellt. Sie befinden sich nun wieder im Hauptassistenten. Auch hier führt Sie ein Klick auf Next zu einer Zusammenfassung der Einstellungen. Ein letzter Klick auf Finish erstellt den virtuellen PC. Virtuellen PC vorbereiten Sie verfügen nun über einen leeren virtuellen PC, der noch auf ein Betriebssystem wartet. Bevor Sie dieses installieren, müssen Sie das virtuelle CD- ROM-Laufwerk einrichten. Wählen Sie dazu Das Computer-Magazin 5/

3 links Ihren neuen virtuellen PC aus und klicken Sie rechts unter Details auf der Eintrag CD/DVD-ROM. Es öffnet sich das Settings -Fenster, in dem sich Ihre virtuelle Maschine konfigurieren lässt. Um das CD-ROM-Laufwerk einzurichten, setzen Sie das Häkchen vor Mount CD/DVD Drive. Markieren Sie danach die Option Host CD/DVD Drive und wählen Sie dahinter den Laufwerkbuchstaben Ihres echten CD-/ DVD-Laufwerks aus (Bild B). Mit OK speichern Sie die Änderung ab. Die Vorbereitungen sind damit abgeschlossen. In den folgenden Abschnitten lesen Sie, wie Sie ein Betriebssystem in Ihrem virtuellen PC installieren. Windows XP installieren Zur Installation von Windows XP benötigen Sie eine Setup-CD. Wenn Sie noch nicht über eine solche verfügen, erstellen Sie eine aus der Recovery- CD, die Ihrem Rechner beilag. Wie das funktioniert, lesen Sie im Artikel So knacken Sie die Recovery-CD von XP aus com! 12/2006. Sie finden den Artikel im PDF-Format auf Heft-CD und -DVD in der Rubrik Open Source, Virtual Box. Legen Sie die Windows-Installations- CD in Ihren PC ein. Falls sich auf dem Wirts-PC automatisch das XP-Willkommensfenster öffnet, schließen Sie es mit Beenden und klicken Sie in Virtual Box auf Start. Es öffnet sich ein schwarzes Fenster, in dem später der virtuelle PC läuft, sowie einmalig ein Hinweisfenster zur Host-Taste. Durch das Drücken dieser Host- Taste, der rechten [Strg]- Taste, verlassen Sie einen virtuellen PC mit der Maus. Setzen Sie das Häkchen vor Do not show this message again und bestätigen Sie mit OK. Der virtuelle PC beginnt nun mit dem Boot-Vorgang. Die eigentliche Installation von Windows XP ist weitgehend selbsterklärend und sollte ohne Probleme ablaufen. Je nach individueller Vorliebe lassen Sie das Setup-Programm die virtuelle Festplatte in mehrere Partitionen aufteilen oder Sie verwenden eine große zusammenhängende Partition (Bild C). Als Dateisystem empfiehlt sich NTFS. Das Kopieren der Daten und die übrige Einrichtung von Windows XP nehmen etwa eine Stunde Zeit in Anspruch. Windows Vista installieren Das Setup von Windows Vista in einer virtuellen Maschine läuft ähnlich ab wie bei Windows XP. Zuerst richten Sie, wie in den Abschnitten Virtuellen PC erstellen und Virtuellen PC vorbereiten beschrieben, einen separaten virtuellen PC für Vista mit mindestens 512 MByte virtuellem Speicher ein und aktivieren anschließend das CD-/DVD- Laufwerk. Danach legen Sie eine Vista- DVD ein und booten Ihren virtuellen PC davon. Führen Sie das Vista-Setup aus, was etwa eine Stunde dauert. Windows XP installieren: Partitionieren Sie die virtuelle Festplatte nach Ihren Vorstellungen (Bild C) CD-ROM-Laufwerk aktivieren: Wählen Sie den Laufwerkbuchstaben Ihres echten CD-Laufwerks aus (Bild B) Vista bringt allerdings keinen Treiber mehr für die virtuelle Netzwerkkarte vom Typ AMD PCnet mit (Bild D), die Innotek verwendet. Dadurch funktioniert das Netzwerk zuerst nicht. Sie benötigen einen Originaltreiber von AMD. Ärgerlicherweise verweigert AMD die Zustimmung, die drei Treiberdateien, die zusammen nur etwa 30 KByte groß sind, auf einer Heft-CD oder -DVD zu veröffentlichen. Das macht die Installation des Treibers unnötig kompliziert. Einen Link zu den Treiberdateien finden Sie unter ergaenzungen. Klicken Sie auf Download Now! neben NDIS5 Driver for Microsoft Windows Server 2003, Windows XP, Windows 2000, Windows ME and Windows KB, Version und laden Sie die ZIP-Datei in einen separaten Ordner auf Ihrer Festplatte herunter. Anschließend müssen Sie den Treiber noch in Ihr virtuelles Vista-System einbinden. Am einfachsten geht das, indem Sie entweder eine CD-ROM brennen oder eine ISO-Datei erstellen, die Sie dann in mounten (Bild E): Verwenden Sie dazu Ihr installiertes Brennprogramm oder die Freeware Folder ISO (www.paehl-info.de/cdr/ folderiso.php, kostenlos). Laden Sie sich das kleine Tool unter www. paehl-info.de/cdr/folderiso.zip herunter, entpacken Sie das ZIP-Archiv in einen Ordner auf Ihrer Festplatte und klicken Sie doppelt auf folderiso.exe. Wählen Sie im Feld Folder den Ordner aus, in den Sie den AMD- Netzwerkkartentreiber heruntergeladen haben. Im Feld ISO tragen Sie einen Ordner- und einen Dateinamen für die neue ISO-Datei ein. Ein Klick auf Make ISO erstellt das Image. Wie Sie eine ISO-Datei als virtuelles CD- 72 Das Computer-Magazin 5/2007

4 Laufwerk in einen virtuellen PC einbinden, lesen Sie im übernächsten Abschnitt Live- CDs starten. Öffnen Sie anschließend im Gast-PC das Archiv V4.51.zip, das Sie in dem virtuellen CD-Laufwerk vorfinden. Entpacken Sie den Inhalt des enthaltenen Ordners WinXP_ SignedDriver in ein Verzeichnis. Öffnen Sie dann die Systemeigenschaften mit [Windows Pause] und klicken Sie rechts unter Aufgaben auf Geräte-Manager. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Fortsetzen und wählen Sie im Geräte- Manager den fehlerhaften Netzwerkadapter aus. Sie erkennen ihn schnell am kleinen gelben Ausrufezeichen. Klicken Sie auf den kleinen Button Treibersoftware aktualisieren mit dem grünen Pfeil nach oben und danach auf Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen. Wählen Sie den Ordner aus, in den Sie den Netzwerkkartentreiber entpackt haben (Bild F), und klicken Sie auf Weiter. Vista installiert nun den Treiber für die virtuelle Netzwerkkarte. Danach steht Ihnen das Netzwerk sofort ohne Neustart zur Verfügung. Vista ohne Netzwerk: Ein Netzwerktreiber muss unter nachträglich installiert werden, da Vista die virtuelle Karte vom Typ AMD PCnet nicht unterstützt (Bild D) Linux installieren Virtuellen PC konfigurieren: Unter Base Memory Size erhöhen oder verringern Sie nachträglich den virtuellen Arbeitsspeicher (Bild G) Linux unter zu installieren, ist meist kein Problem. Legen Sie einen neuen virtuellen PC an, wie in den Abschnitten Virtuellen PC erstellen und Virtuellen PC vorbereiten beschrieben, und installieren Sie das System wie auf einem echten PC. Linux-Distributionen werden oft als ISO-Dateien angeboten. Diese müssen Sie nicht auf CD oder DVD brennen, denn Sie booten direkt von der ISO-Datei. Wie Sie eine ISO-Datei als virtuelles CD-Laufwerk einbinden, lesen Sie im folgenden Abschnitt. Live-CDs starten Ein virtueller PC eignet sich ideal dazu, Live-CDs zu testen, ohne dazu gleich den gesamten PC herunterfahren zu müssen. Sie sparen sogar einen CD-Rohling, wenn Sie die virtuelle Maschine einfach direkt von einer ISO-Datei booten. Sie finden die Live- CD der schlanken Linux-Distribution Slax auf Heft-DVD in der Rubrik Open Source,. Entpacken Sie das Archiv in einen Ordner auf Ihrer Festplatte. Um eine Live-CD zu testen, legen Sie entweder einen eigenen virtuellen PC an oder Sie verwenden einfach vorübergehend einen bestehenden, bei dem Sie die ISO-Datei als virtuelles CD-Laufwerk einrichten. Klicken Sie dazu bei einem ausgeschalteten virtuellen PC rechts unter Details auf CD/DVD- ROM. Setzen Sie das Häkchen vor Mount CD/DVD Drive, falls noch nicht geschehen, und wählen Sie darunter den Punkt ISO Image File aus. Mit dem Ordnersymbol rechts darunter öffnen Sie anschließend den Virtual Disk Manager, der für die Verwaltung sämtlicher virtuellen Laufwerke zuständig ist. Mit einem Klick auf den Button Add fügen Sie eine ISO-Datei hinzu. Es öffnet sich ein Dialog, in dem Sie die Image-Datei slax iso auswählen. Bestätigen Sie mit Öffnen. Sofern nur ein ISO-Image im Virtual Disk Manager eingetragen ist, kommt es vor, dass der Select -Button ausgegraut ist. In diesem Fall klicken Sie auf Cancel. trägt die ISO-Datei trotzdem als virtuelles CD-Laufwerk für den ausgewählten virtuellen PC ein. Bestätigen Sie mit OK und starten Sie Ihre virtuelle Maschine. Tuning Mit den folgenden Tipps ändern Sie die Konfiguration eines virtuellen PCs, verbessern die Performance mit den Virtual Machine Addons oder erstellen Snapshots, um später zu einem bestimmten Zustand einer virtuellen Maschine zurückzukehren. Virtuellen PC konfigurieren Die Hardware in einem virtuellen PC lässt sich auch nachträglich mit wenigen Klicks ändern. Wählen Sie den zu bearbeitenden Rechner in aus und klicken Sie auf Settings, um die Konfiguration zu öffnen. Bei Virtual Box muss ein zu bearbeitender virtuel- 74 Das Computer-Magazin 5/2007

5 OPEN SOURCE ler PC heruntergefahren sein. Vmware oder Virtual PC erlauben dagegen viele Änderungen im laufenden Betrieb. Unter General passen Sie bei Bedarf den virtuellen Arbeitsspeicher nachträglich an, zum Beispiel wenn das installierte Betriebssystem zu sehr ruckelt, oder ändern unter Advanced die Boot-Reihenfolge (Bild G). Bei Hard Disks haben Sie die Möglichkeit, bis zu zwei zusätzliche virtuelle Festplatten einzufügen. Das ist nützlich, wenn Ihnen der Speicherplatz innerhalb einer virtuellen Maschine ausgegangen ist. Setzen Sie das Häkchen vor die zusätzliche Festplatte und klicken Sie auf das Ordnersymbol rechts darunter. Dadurch öffnet sich der Virtual Disk Manager, mit dem Sie eine neue virtuelle Platte erstellen. Floppy, CD/DVD-ROM sowie Audio dienen zum Aktivieren und Konfigurieren der gleichnamigen virtuellen Hardware. Standardmäßig sind sie ausgeschaltet. Unter Network lassen sich weitere virtuelle Netzwerkkarten hinzufügen, und der Punkt USB dient zum Einrichten eines USB-Controllers. Virtual Machine Addons installieren Die Virtual Machine Addons verbessern die Performance und ermöglichen es, die Maus ohne Drücken der Host- Taste aus dem virtuellen PC zu bewegen. Um die Add-ons zu aktivieren, müssen Sie sie mit Hilfe eines ISO-Images innerhalb des virtuellen PCs installieren. In einem virtuellen XP-System funktioniert das folgendermaßen: Starten Sie den Gast-PC und klicken Sie in der Virtual-Box-Navigation oben auf Devices, Mount CD/DVD-ROM, CD/DVD-ROM Image. Dadurch öffnet sich der Virtual Disk Manager, in dem Sie auf Add klicken. Navigieren Sie dann zum Installationsverzeichnis von Virtual Box, meist C:\Program me\innotek Virtual Box, und wählen Sie die Datei VBoxGuest Additions.iso aus. Mit Select bestätigen Sie den Vorgang. Nun öffnet sich in dem virtuellen PC automatisch das Installationsprogramm der Virtual Machine Addons. Falls der Autostart deaktiviert ist, rufen Sie das Laufwerk VBOX ADDITIONS im Windows-Explorer auf. Ein Doppelklick auf VBox GuestAdditions.exe startet die Installation. Anschließend booten Sie den virtuellen PC neu, um die Erweiterungen zu aktivieren. Snapshots erstellen Im Gegensatz zum Vmware Player bietet die Möglichkeit, den aktuellen Zustand einer virtuellen Maschine abzuspeichern und später wieder darauf zurückzugreifen. Man nennt dies einen Snapshot erstellen. Virtual Box erlaubt aber nur, zum zuletzt erstellten Snapshot zurückzukehren. Fahren Sie den virtuellen PC, von dem Sie einen Snapshot erstellen wollen, herunter. Im laufenden Betrieb ist es nicht möglich, den Zustand zu speichern. Wählen Sie den virtuellen PC links aus und klicken Sie dann rechts auf den Reiter Snapshots. Klicken Sie auf den Kamera-Button Take Snap- Folder ISO: Mit einer ISO-Datei lässt sich der Treiber für die virtuelle Netzwerkkarte am einfachsten in Vista integrieren (Bild E) Netzwerktreiber unter Vista installieren: Ein Klick auf den Button mit dem grünen Pfeil öffnet einen Dialog, in dem Sie den Ordner mit den Treiberdateien auswählen (Bild F) shot. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie im ersten Feld einen Namen und im zweiten Feld eine Beschreibung eingeben. Mit OK starten Sie die Snapshot-Aufnahme. Klicken Sie auf Current State und auf den kleinen Button Discard Current State, um zum zuletzt erstellten Snapshot zurückzukehren. Die beschriebenen Funktionen zeigen, dass die neue Virtualisierungs- Software zwar bereits zufrieden stellend läuft, aber trotzdem noch nicht ganz ausgereift ist. An einigen Stellen stößt man gelegentlich auf Bugs wie ausgegraute Buttons, leere Dateifenster oder eine teils schlechte Performance bei Linux als Gastsystem. Außerdem fehlen noch Funktionen wie eine Unterstützung der Zwischenablage, um Inhalte zwischen Wirtsund Gast-PC zu kopieren. Die Einrichtung von Shared Foldern zum Datenaustausch zwischen Wirt und Gast gelang im Test nicht. Abgesehen davon ist jedoch bereits jetzt eine brauchbare Alternative für Privatanwender, die das momentan beste Virtualisierungsprodukt die kostenpflichtige Vmware Workstation nicht für 150 Euro erwerben wollen. Andreas Th. Fischer Das Computer-Magazin 5/

Der PC im PC: Virtualisierung

Der PC im PC: Virtualisierung Der PC im PC: Virtualisierung Virtual Box installieren Virtual Box unter https://www.virtualbox.org/wiki/downloads downloaden und wie normales Programm installieren (Admin-Rechte erforderlich) Virtuelle

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Mit Virtual PC erstellen Sie einen virtuellen PC. Ein virtueller PC ist ein PC, der in Ihrem installierten Windows läuft. Sie können auf diesen PC beliebige Betriebsprogramme

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

Windows-Installation aus einer ISO-Datei

Windows-Installation aus einer ISO-Datei Windows-Installation aus einer ISO-Datei Erstmals ist es möglich, die Installation von Windows aus der ISO-Datei einer Setup-DVD zu starten. So lässt sich ein Setup-Stick mit mehreren ISO-Dateien erstellen,

Mehr

Kompakt. Portable Virtual Box 4.0.10 startet virtuelle. Für Windows 7 brauchen Sie einen USB- Stick mit 8 GByte Platz, bei Ubuntu reichen 4 GByte.

Kompakt. Portable Virtual Box 4.0.10 startet virtuelle. Für Windows 7 brauchen Sie einen USB- Stick mit 8 GByte Platz, bei Ubuntu reichen 4 GByte. Windows portabel Nehmen Sie Ihren Windows-PC auf dem USB-Stick mit. Er startet überall per Doppelklick in einem Fenster booten ist nicht notwendig. So steht Ihnen überall Ihr gewohntes System zur Verfügung.

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Linux gefahrlos testen

Linux gefahrlos testen Seite 1 von Cage Linux gefahrlos testen In diesem Artikel wird beschrieben, wie man Linux in einer virtuellen Maschine unter Windows installiert. 1 Grundlegende Informationen Um diesen Artikel zu verstehen,

Mehr

Virtuelle PCs mit Virtual Box 4.1.8

Virtuelle PCs mit Virtual Box 4.1.8 Virtuelle PCs mit 4.1.8 ist mit Version 4.1.8 sehr ausgereift. Zum Beispiel kann einen virtuellen PC jetzt einfach kopieren. So erstellen Sie schnell mehrere Testrechner. Drei Programme kämpfen um den

Mehr

Workshop: Eigenes Image ohne VMware-Programme erstellen

Workshop: Eigenes Image ohne VMware-Programme erstellen Workshop: Eigenes Image ohne VMware-Programme erstellen Normalerweise sind zum Erstellen neuer, kompatibler Images VMware-Programme wie die Workstation, der ESX-Server oder VMware ACE notwendig. Die Community

Mehr

Virtualisierer im Vergleich

Virtualisierer im Vergleich Computer Virtuelle PCs Virtualisierer im Vergleich Privatanwender haben die Wahl zwischen drei kostenlosen Virtualisierern: Virtual Box 4.3.8, Vmware Player 6.0.1 und Hyper-V. Wir stellen alle drei vor

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Hinweis Anschluss und Installation der Treibersoftware in der richtigen Reihenfolge durchführen - so geht s: Inhalt Download der Treibersoftware

Hinweis Anschluss und Installation der Treibersoftware in der richtigen Reihenfolge durchführen - so geht s: Inhalt Download der Treibersoftware Hinweis: Die hier beschriebene Reihenfolge der Arbeitsschritte muss unbedingt eingehalten werden. Anschluss und Installation der Treibersoftware in der richtigen Reihenfolge durchführen - so geht s: Inhalt

Mehr

Das Computer-Magazin 5/2010

Das Computer-Magazin 5/2010 XP auf USB-Plat 56 Das Computer-Magazin 5/2010 COMPUTER te installieren Inhalt Vorbereitung Arbeitsverzeichnisse S.57 Windows-CD aktualisieren S.57 Installation XP in virtueller Maschine S.59 Festplatten-Kontroller

Mehr

HAIKU Testen mit VitualBox

HAIKU Testen mit VitualBox HAIKU Testen mit VitualBox Um HAIKU mit Sun s VirtualBox testen zu können benötigen wir verschiedene Dinge. Zuerst benötigen wir mal VirtualBox selbst, welches Ihr unter folgender URL herunterladen könnt:

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

Virtuelle PCs mit Virtual Box

Virtuelle PCs mit Virtual Box Computer Virtuelle PCs Virtuelle PCs mit Virtual Box 4.2.12 Virtual Box 4.2.12 ist der beste kostenlose Virtualisierer. In nur drei Schritten erstellen und starten Sie mit dem Programm eigene virtuelle

Mehr

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und VMware Player

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und VMware Player PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Schritthan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

Anleitung DSL über Satellit für Hama DVB-S PCI Karten 049028 und 049029

Anleitung DSL über Satellit für Hama DVB-S PCI Karten 049028 und 049029 Anleitung DSL über Satellit für Hama DVB-S PCI Karten 049028 und 049029 Vorbereitung: Zuerst müssen folgende Vorraussetzungen sichergestellt sein. Ihr analoges Modem ist korrekt auf Ihren Computer installiert

Mehr

virtuelle Festplatten.

virtuelle Festplatten. VHD: Ratgeber zu virtuellen Festplatten Unter Windows 7 lassen sich virtuelle Festplatten (VHD-Dateien) wie richtige Festplatten verwenden. Diese Tipps und Tools helfen Ihnen beim Erstellen, Einbinden

Mehr

Windows 7 auf UEFI-PCs installieren

Windows 7 auf UEFI-PCs installieren Windows 7 auf UEFI-PCs installieren Wer Windows auf herkömmliche Weise auf einem UEFI-PC installiert, verschenkt wertvolle Vorteile von UEFI. Hier steht, wie s richtig geht und wie Sie einen Setup-Stick

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

PCs virtualisieren. Das kostenlose Programm Vmware COMPUTER. PCs virtualisieren. Computer virtualisieren: So geht s

PCs virtualisieren. Das kostenlose Programm Vmware COMPUTER. PCs virtualisieren. Computer virtualisieren: So geht s Der Vmware Converter erstellt eine virtuelle Kopie Ihres Computers. Die Kopie lässt sich dann im Vmware Player starten. Alle Programme, die Sie dafür brauchen, sind kostenlos. Das kostenlose Programm Vmware

Mehr

Profi-Tipps für virtuelle PCs. Mit dem Vmware Player (www.vm COMPUTER. Virtuelle PCs

Profi-Tipps für virtuelle PCs. Mit dem Vmware Player (www.vm COMPUTER. Virtuelle PCs Profi-Tipps für virtuelle PCs optimieren, Speicherplatz vergrößern, virtuelle Festplatten mounten und Performance-Bremsen lösen: So reizen Sie Vmware Player und Microsoft Virtual PC voll aus. Mit dem Vmware

Mehr

Installation des VMware Players

Installation des VMware Players Installation des VMware Players Die folgende Internetadresse für den Download VMware Player kann markiert, kopiert (Strg+C), im Internet-Browser eingefügt (Strg+V) und aufgerufen oder hier direkt angeklickt

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Tutorial: Erstellen einer vollwertigen XP Home CD aus der EEE 901 Recover DVD

Tutorial: Erstellen einer vollwertigen XP Home CD aus der EEE 901 Recover DVD Tutorial: Erstellen einer vollwertigen XP Home CD aus der EEE 901 Recover DVD Von SpecialK für www.eee-pc.de Stand:Version 1.0 vom 25.08.2008 Vorwort: Mit Hilfe dieses Tutorials wird aus der beim EEE 901

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Arbeiten Sie mit einem Router, wird der Internetzugang sofort funktionieren, wenn nicht, aktivieren Sie unter Windows XP die Internetverbindungsfreigabe.

Mehr

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX Um Windows 95 auf Virtual Box vollständig zum Laufen zu bringen, werden folgende Daten benötigt: Windows 95 Image Windows 95 Bootdiskette Gültiger Windows 95 Schlüssel Universeller

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

76 Fotos: Mathias Vietmeier

76 Fotos: Mathias Vietmeier 76 Fotos: Mathias Vietmeier OPEN SOURCE Vmlite 3.1.2 erstellt aus dem XP-Modus von Microsoft eine voraktivierte virtuelle XP-Maschine. Die läuft auf jedem Windows-PC. Wer Windows 7 Professional, Ultimate

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES VIRTUALISIERUNG EINES SYSTEMS AUS ZUVOR ERSTELLTER SICHERUNG 1. Virtualisierung eines Systems aus zuvor erstellter Sicherung... 2 2. Sicherung in eine virtuelle Festplatte

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

Schritt-Schritt-Anleitung zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und VMware Player

Schritt-Schritt-Anleitung zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und VMware Player PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

Multi-Boot-Installer vor:

Multi-Boot-Installer vor: installieren bis zu 90 Live-Systeme bootfähig auf einem USB-Stick. Die drei beliebtesten sind Sardu, X-Boot und Yumi. Ein ist ein Tool, das einen USB-Stick in ein Allround-Werkzeug mit vielen Live-Systemen

Mehr

1-Click-Setup für Windows

1-Click-Setup für Windows PRAXIS -CLICK-SETUP -Click-Setup für Windows Windows schlüsselfertig:erstellen Sie eine Setup-DVD für XP,Vista oder Windows 7, die das Betriebssystem, alle Service-Packs,Updates,Treiber und Tools vollautomatisch

Mehr

1. Erstellen des WinPE-basierten Rettungsmediums 2. Erstellen des Linux-basierten Rettungsmediums

1. Erstellen des WinPE-basierten Rettungsmediums 2. Erstellen des Linux-basierten Rettungsmediums Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung des bootfähigen Rescue Kit 14 Rettungsmediums auf WinPE- oder Linux-Basis 1. Erstellen des WinPE-basierten Rettungsmediums 2. Erstellen des Linux-basierten

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

In 12 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und Microsoft Windows Virtual PC

In 12 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Alten PC als virtuelle Maschine aufheben

Alten PC als virtuelle Maschine aufheben COMPUTER Alter PC als virtuelle Maschine Alten PC als virtuelle Maschine aufheben Bewahren Sie Ihr altes Windows-System doch einfach komplett auf als virtuellen PC. Auf dem neuen System können Sie den

Mehr

FINGERABDRUCK-SCANNER- INSTALLATION

FINGERABDRUCK-SCANNER- INSTALLATION FINGERABDRUCK-SCANNER- INSTALLATION Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/8 Diese Anleitung gilt ab dem U.are.U 4000 Reader mit dem Treiber OneTouch 1.4.0.1 für Win Vista, Win 7, Win 8.x,

Mehr

Bringen Sie Ihre Installationsmedien mit den neuesten Service Packs für Windows und Office auf den aktuellen Stand

Bringen Sie Ihre Installationsmedien mit den neuesten Service Packs für Windows und Office auf den aktuellen Stand Installations-CD/DVD aktualisieren X I YYY/01 260/01 Register GHI Bringen Sie Ihre Installationsmedien mit den neuesten Service Packs für Windows und Office auf den aktuellen Stand Das Jahr 2008 ist bei

Mehr

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an:

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an: Wie macht man aus Windows 2003 Server eine Workstation? Nachdem man sich das ISO von ASAP heruntergeladen hat, sollte man sich noch die Offline Update CD von Win2k3 Server (zu finden auf http://www.fh-wuerzburg.de/sop/index.html)

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

CTX 609 Daten Fax Modem. Installation Creatix V92 Data Fax Modem (CTX 609) unter Windows XP/ Windows 2000. Installation unter Windows XP:

CTX 609 Daten Fax Modem. Installation Creatix V92 Data Fax Modem (CTX 609) unter Windows XP/ Windows 2000. Installation unter Windows XP: CTX 609 Daten Fax Modem Installation Creatix V92 Data Fax Modem (CTX 609) unter Windows XP/ Windows 2000 Installationshinweise: Der Treiber kann nur dann installiert werden, wenn die Karte als neue Hardware

Mehr

Kann Ihr Rechner von USB-Laufwerken booten? U 79/3. Der Vorgang läuft in der Kommandozeile ab U 79/3

Kann Ihr Rechner von USB-Laufwerken booten? U 79/3. Der Vorgang läuft in der Kommandozeile ab U 79/3 USB-Rettungs- und U 79/1 USB-Laufwerke insbesondere USB-Sticks erschließen sich immer mehr Bereiche, in denen sie eine nützliche Funktion erfüllen können. Eine neue Möglichkeit stellt die Fähigkeit dar,

Mehr

Stand: 23.08.2012 Rev. 1.3 SLS, S. Srugies

Stand: 23.08.2012 Rev. 1.3 SLS, S. Srugies 2012 Einrichtung USB Kartenleser SCR335 Anschluss, Installation und Konfiguration des USB Kartenlesers SCR335 für die Mitgliederverwaltung DAVID21.mv Stand: 23.08.2012 Rev. 1.3 SLS, S. Srugies Anschluss,

Mehr

Windows 7 kostenlos: So brennen Sie eine Live-CD, die Windows 7 an jedem PC startet.

Windows 7 kostenlos: So brennen Sie eine Live-CD, die Windows 7 an jedem PC startet. Windows 7 kostenlos: So brennen Sie eine Live-CD, die Windows 7 an jedem PC startet. Inhalt WAIK vorbereiten WAIK auf DVD brennen S.22 WAIK installieren S.23 Live-CD vorbereiten Winbuilder installieren

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

Voraussetzungen: Eine aktuelle Aros Live CD Ein PC mit bootfähigem CDROM, IDE Festplatte und möglichst VESA fähiger Grafikkarte.

Voraussetzungen: Eine aktuelle Aros Live CD Ein PC mit bootfähigem CDROM, IDE Festplatte und möglichst VESA fähiger Grafikkarte. Diese kleine Anleitung beschreibt Schritt für Schritt die Installation von Aros auf einem Standard (x86) PC. Diese Anleitung beschreibt nur die Installation von Aros als einzigem Betriebssystem auf dem

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Rex-Rotary 3110 mit OfficeStyler T 10 Hinweise für die Druckerinstallation unter Windows 2000 und XP

Rex-Rotary 3110 mit OfficeStyler T 10 Hinweise für die Druckerinstallation unter Windows 2000 und XP Technische Information www.rexrotary.de Technikerforum@rexrotary.de Rex-Rotary 3110 mit OfficeStyler T 10 Hinweise für die Druckerinstallation unter Windows 2000 und XP EINSCHRÄNKUNGEN zum Betrieb der

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Repa Copy Recovery. Diese Anleitung beschreibt die Handhabung und Vorgehensweise in den folgenden Abschnitten. RESTORE MIT REPA RECOVERY CD 6

Repa Copy Recovery. Diese Anleitung beschreibt die Handhabung und Vorgehensweise in den folgenden Abschnitten. RESTORE MIT REPA RECOVERY CD 6 Repa Copy Recovery Das Repa Copy Recovery System erlaubt das Sichern von Windowsbasierten Systemen zur Laufzeit und bietet die Möglichkeit mittels Boot-CD ein Save und Restore durchzuführen. Diese Anleitung

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

[Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten

[Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten [Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten Inhalt FreeNAS Server Vorbereitung... 2 Virtuelle Maschine einrichten... 3 FreeNAS

Mehr

Auf der Homepage steht

Auf der Homepage steht Auf der Homepage steht VirtualBox is a powerful x86 and AMD64/Intel64 virtualization product for enterprise as well as home use. Not only is VirtualBox an extremely feature rich, high performance product

Mehr

HebRech auf Mac OS X

HebRech auf Mac OS X HebRech auf Mac OS X Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Ihre HebRech-Version auf einem Mac-Computer installieren können. Da HebRech in erster Linie für Windows programmiert wurde, sind ein paar extra

Mehr

Download & Installation. Download & Installation. Erste Schritte. Erste Schritte

Download & Installation. Download & Installation. Erste Schritte. Erste Schritte Download & Installation Laden Sie sich die Software vlite über den unten angegebenen Download-Link auf Ihre Festplatte und starten Sie die Installation durch einen Doppelklick auf das vlite-icon. Außerdem

Mehr

DVDs und CDs brennen mit Vista

DVDs und CDs brennen mit Vista DVDs und CDs brennen mit Vista X D YYY/01 890/01 Register DEF Sinnvolle Neuerung von Windows Vista: Wie Sie DVDs mit der integrierten Brennfunktion ohne teures Zusatzprogramm erstellen und dabei noch Festplatten-Komfort

Mehr

Reborn Card Ultimate 8 Kurzanleitung Installation

Reborn Card Ultimate 8 Kurzanleitung Installation Reborn Card Ultimate 8 Kurzanleitung Installation Reborn Card Ultimate 8 bietet Ihnen 3 verschiedene Möglichkeiten die Hard- oder Software auf Ihrem System zu installieren. Diese Varianten werden nachfolgend

Mehr

Linux unter Windows ausprobieren

Linux unter Windows ausprobieren Linux unter Windows ausprobieren X L YYY/01 310/01 Register JKL Sie suchen nach einem kostenlosen und sicheren Betriebssystem? Dann sollten Sie einen Blick auf Linux werfen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Linux

Mehr

5.3.2.16 Laborübung - Verwalten von virtuellem Speicher in Windows 7

5.3.2.16 Laborübung - Verwalten von virtuellem Speicher in Windows 7 5.0 5.3.2.16 Laborübung - Verwalten von virtuellem Speicher in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und folgen Sie den Anweisungen. In dieser Übung werden Sie die Einstellungen des virtuellen

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Leitfaden für die Installation der Videoüberwachung C-MOR

Leitfaden für die Installation der Videoüberwachung C-MOR Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung als VM mit der freien Software VirtualBox von Oracle. Die freie VM Version von C-MOR gibt es hier: http://www.c-mor.de/download-vm.php

Mehr

EINLEITUNG KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG

EINLEITUNG KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG INHALT Version 1.0 EINLEITUNG...2 KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardware Installation...3 KAPITEL 2 PRÜFEN DES USB 2.0 TREIBERS VOM HOSTCONTROLLER...3

Mehr

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 1 Überblick Alle F.A.S.T. Messgeräte verfügen über dieselbe USB-Seriell Hardware, welche einen Com- Port zur Kommunikation im System zur Verfügung stellt. Daher kann bei

Mehr

Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows XP Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows 7 oder Vista Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Mehr

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 14 und VMware Player

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 14 und VMware Player PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0)761 59018-201 Fax +49 (0)761 59018-130 Internet www.paragon-software.com E-Mail sales@paragon-software.com

Mehr

Version 2.0.2 Deutsch 04.08.2015

Version 2.0.2 Deutsch 04.08.2015 Version 2.0.2 Deutsch 04.08.2015 In diesem HOWTO wird beschrieben, wie Sie die IAC-BOX in Hyper-V Version 6.0 virtualisieren können. Beachten Sie unbedingt die HinweisTabelle der Mindestvoraussetzungen.

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen?

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen? Flashanleitung Vorraussetzung für ein Update über den PC - Windows PC (XP, VISTA, 7) - 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssystem - Bildschirmauflösung: mind. 1024 x 768 px Welche Schritte sind nötig, um ein Update

Mehr

Anwendungspaket Basisautonomie

Anwendungspaket Basisautonomie Anwendungspaket Basisautonomie Installationsanleitung der benutzten Programme Inhaltsverzeichnis Firefox...2 Herunterladen...2 Installieren...2 Installieren von Mouseless Browsing...3 Konfigurieren von

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Tutorial GParted Erweitern einer NTFS-System-Partition

Tutorial GParted Erweitern einer NTFS-System-Partition Tutorial GParted Erweitern einer NTFS-System-Partition Um die Partitionsgrößen von Festplatten ohne Datenverlust zu verändern, benötigen Sie Spezialtools, die Ihnen dabei helfen. Genau hier setzt GParted

Mehr

2. Der capella Vienna orchestra Player 1.21

2. Der capella Vienna orchestra Player 1.21 Installationsanleitung für capella Vienna orchestra Herzlich willkommen! Sie haben capella Vienna orchestra erworben und möchten es zum ersten Mal installieren? Sie kennen capella Vienna orchestra bereits

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil)

EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil) EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil) Die Open Source-Virtualisierung VirtualBox macht es möglich, Windows XP unter Windows 7 64-Bit laufen zu

Mehr

Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation

Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation Inhalthaltsverzeichnis Windows Deployment Services - Installation... 2 Windows Deployment Services Grundkonfiguration Schritt 1... 2 Windows Deployment

Mehr

Xp-Iso-Builder Anleitung

Xp-Iso-Builder Anleitung Xp-Iso-Builder Anleitung Willkommen bei der xp-iso-builder Anleitung, hier werden Ihnen die einzelnen Schritte vom aussuchen der Quell-CD bis hin zur Fertigstellung der benutzerdefinierten XP-CD einzeln

Mehr

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date:

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date: Documentation OTRS Appliance Installationshandbuch Build Date: 10.12.2014 OTRS Appliance Installationshandbuch Copyright 2001-2014 OTRS AG Dieses Werk ist geistiges Eigentum der OTRS AG. Es darf als Ganzes

Mehr

Einrichtung Triple-Boot Macbook. In diesem Tutorial wird gezeigt, wie Mac OS, Debian (Linux) und Windows XP auf dem Macbook installiert wird.

Einrichtung Triple-Boot Macbook. In diesem Tutorial wird gezeigt, wie Mac OS, Debian (Linux) und Windows XP auf dem Macbook installiert wird. Einrichtung Triple-Boot Macbook In diesem Tutorial wird gezeigt, wie Mac OS, Debian (Linux) und Windows XP auf dem Macbook installiert wird. 1 Vorbereitungen Backup vom Macbook Installationsmedien von

Mehr

Installation: So installieren Sie Windows XP pannenfrei neben Windows Vista

Installation: So installieren Sie Windows XP pannenfrei neben Windows Vista Installation: So installieren Sie Windows I 51/1 Wer heutzutage einen neuen PC oder ein neues Notebook kauft, findet in der Regel ein installiertes Windows Vista vor. Wenn Sie nicht auf das gewohnte Windows

Mehr

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel.

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. XP-Programme in Windows 7 mittels VirtualBox Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. Inhalt Was ist eine virtuelle Maschine

Mehr

Daten verschlüsseln mit Truecrypt 6.0a

Daten verschlüsseln mit Truecrypt 6.0a Daten verschlüsseln mit 6.0a Das kostenlose Open-Source-Programm verschlüsselt Datencontainer und komplette Festplatten. Die neueste Version 6.0a versteckt sogar ganze Betriebssysteme. Die Verschlüsselungs-Software

Mehr

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7:

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Wenn Sie mit Windows Vista oder Windows 7 arbeiten, so werden Sie schon oft festgestellt haben, dass das Hochfahren des Betriebssystems einige

Mehr

tiptel 545/570 office tiptel 545/570 SD PC-Software und Treiber Installation für Windows XP/VISTA/Windows 7 (32/64 Bit)

tiptel 545/570 office tiptel 545/570 SD PC-Software und Treiber Installation für Windows XP/VISTA/Windows 7 (32/64 Bit) tiptel 545/570 office tiptel 545/570 SD PC-Software und Treiber Installation für Windows XP/VISTA/Windows 7 (32/64 Bit) Stand 17.02.2011 Installation der PC-Software Gehen Sie bei der Installation bitte

Mehr

Multi-Setup-Stick für Windows

Multi-Setup-Stick für Windows Computer für dows Der installiert jede Version von dows in 32 und 6 Bit auf einem beliebigen PC. Er enthält alle Versionen von dows und unterstützt auch die neuen UEFI-PCs. Der Artikel zeigt, wie Sie einen

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte

Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte Für kaum einen Vorhaben gibt es so viele Anleitung im Internet, wie das Kopieren einer bestehenden Windows-Installation auf eine andere Festplatte.

Mehr

DFÜ Verbindung unter Windows 7

DFÜ Verbindung unter Windows 7 Einrichten einer DFÜ Verbindung unter Microsoft Windows 7 DFÜ Verbindung unter Windows 7 Dokumentation Version 1.0.00 www.lucom.de Version 1.0.00 Seite 1 von 29 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 1. Einleitung

Mehr

USB 2.0 PRINTSERVER. Installationsanleitung DN-13006-1

USB 2.0 PRINTSERVER. Installationsanleitung DN-13006-1 USB 2.0 PRINTSERVER Installationsanleitung DN-13006-1 Bevor Sie beginnen, müssen Sie die folgenden Punkte vorbereiten: Ein Windows-basierter PC mit Printserver Installations-CD Ein Drucker Ein Druckerkabel

Mehr

Installation von AmigaOS 3.9 unter WinUAE

Installation von AmigaOS 3.9 unter WinUAE Seite 1 von 22 Installation von AmigaOS 3.9 unter WinUAE Inhalt Einleitung Vorbereitung Konfiguration Installation Installation der BoingBags Installation von Picasso96 Installation von AHI Einleitung

Mehr