INSTALLATION der SOFTWARE-Produkte LEVELSOFT PRO, MT-SOFT und LabEXCEL WyBus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INSTALLATION der SOFTWARE-Produkte LEVELSOFT PRO, MT-SOFT und LabEXCEL WyBus"

Transkript

1 WYLER AG Im Hölderli CH-8405 WINTERTHUR Switzerland Tel (0) Fax (0) Homepage: INSTALLATION der SOFTWARE-Produkte LEVELSOFT PRO, MT-SOFT und LabEXCEL WyBus

2

3 INHALTSVERZEICHNIS Thema Seite 1. Systemvoraussetzungen Hardware und Betriebssystem Wyler-Geräte / Firmware 4 2 Lizensierung Nutzung von LevelSOFT PRO, MT-SOFT oder LabEXCEL WyBus für Testzwecke Nutzung von LevelSOFT PRO, MT-SOFT oder LabEXCEL WyBus mit 5 einer zeitlich unlimitierten LIZENZ 2.3 Nutzung von MT-SOFT-Modulen (Teilbereiche) LevelSOFT PRO Light 5 3. Installation und Aktivierung der Lizenz Erstinstallation / Grundinstallation Aktivierung (Freischaltung) über einen USB-Dongle Aktivierung (Freischaltung) über einen USB-Dongle für die unlimitierte Nutzung Aktivierung (Freischaltung) als Test-Version Aktivierung (Freischaltung) als Test-Version über das Internet Manuelle Aktivierung (Freischaltung) als Test-Version ohne Internetanschluss Aktivierung (Freischaltung) einer unlimitierten Lizenz (Vollversion) über das Internet Aktivierung (Freischaltung) mit einem vorhandenen Product-Key über 14 das Internet Aktivierung (Freischaltung) mit einem vorhandenen Product-Key ohne 16 Internet-Anschluss (Manuelle Freischaltung) Kompatibilität mit früheren Lizenzen Transfer der Software von einem PC/Laptop zu einem anderen Aktivierung über das Internet / Manuelle Aktivierung Aktivierung über einen USB-Dongle Erweiterungen (Extensions) / Upgrade Add module with internet protection Hinzufügen von zusätzlichen Modulen über einen USB Dongle UPDATE / Installation einer neuen Version LevelSOFT PRO, MT-SOFT, 22 resp. LabEXCEL WyBus (new Release) 7. Registration Software Lizenz-Vereinbarung 23 - Seite 3 von 24 Seiten -

4 1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1.1 HARDWARE UND BETRIEBSSYSTEM Um die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT oder LabEXCEL WyBus erfolgreich auf Ihrem PC/Laptop installieren zu können, müssen folgende minimalen Systemvoraussetzungen erfüllt sein: Standard PC oder Laptop mit 512 MB RAM Serieller Anschluss (ein USB-Adapter oder eine USB / Serial Converter kann verwendet werden) Grafikkarte mit mind. 800x600 Pixel CD-ROM Festplatte mit mind. 40MB freiem Speicherplatz Microsoft Windows 2000 SP4, Windows XP SP2, Windows VISTA.NET 2.0; falls nicht vorhanden, wird das Programm automatisch während der Installation von LevelSOFT PRO, MT-SOFT oder LabEXCEL WyBus installiert. Internet-Zugang ist von Vorteil Eine Soundkarte ist empfehlenswert 2.2 WYLER-GERÄTE / FIRMWARE Diese Software benötigt WYLER Geräte, welche mindestens die unten aufgelistete Version der Firmware enthalten: BlueMETER 217 BlueTC 218 BlueLEVEL 219 ZeroMATIC 220 LEVELMETER Alle anderen Geräte können uneingeschränkt verwendet werden. - Seite 4 von 24 Seiten -

5 2 LIZENSIERUNG Um die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT oder LabEXCEL WyBus nutzen zu können, ist eine Lizenz erforderlich. Vorab kann eine kostenlose Testversion für die Dauer von 14 Tagen installiert werden. Die erforderliche Lizenz kann über das Internet abgerufen werden. Für eine definitive Version muss beim lokalen WYLER-Vertreter eine Lizenz erworben werden. 2.1 NUTZUNG VON LEVELSOFT PRO, MT-SOFT ODER LABEXCEL WYBUS FÜR TESTZWECKE Sie haben die Möglichkeit, die Programme LevelSOFT PRO, MT-SOFT oder LabEXCEL WyBus als Vollversion während 14 Tagen ausgiebig zu testen. Vor oder nach Ablauf der Testphase haben Sie die Möglichkeit, eine definitive Version zu erwerben. Wenn die Testphase abgeschlossen ist, kann die Software nur noch als Viewer-Version genutzt werden (keine Messungen möglich; nur noch Betrachtung der Messresultate). 2.2 NUTZUNG VON LEVELSOFT PRO, MT-SOFT ODER LABEXCEL WYBUS MIT EINER ZEITLICH UNLIMITIERTEN LIZENZ In diesem Fall müssen Sie innerhalb von 14 Tagen nach der Installation bei Ihrer lokalen WYLER- Vertretung eine Lizenz für die Benutzung der Software erwerben. Die Firma WYLER AG wird dann Ihre Lizenz freischalten, so dass Sie die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus ungeschränkt nutzen können. Falls Sie die Software auf unterschiedlichen PCs oder Laptops verwenden wollen, so empfehlen wir den Einsatz von einem sogenannten USB-Dongle (Validierung der Lizenz über die Hardware). 2.3 NUTZUNG VON MT-SOFT-MODULEN (TEILBEREICHE) MT Soft verfügt über einen modularen Aufbau. Sie können bei der Bestellung einzelne Module bestellen. Folgende Module sind erhältlich: I. Komplette Lizenz für die Module i. "Führungsbahnen" ii. "Rotierende Achsen" iii. "Kreise" iv. "LEVELSOFT PRO" oder II. Basis-Lizenz für die Module i. "Führungsbahnen " ii. " Rotierende Achsen " Weitere Module können individuell gekauft werden. 2.4 LEVELSOFT PRO LIGHT Software Software für die Vermessung von Ebenheiten von Flächen und die Geradheit von Linien Levelsoft Pro light ist eine vereinfachte Version der Software LevelSOFT Pro. Damit ist die Vermessung von Grundelementen wie Ebenheit und Geradheit möglich. Folgende Element können vermessen werden: I. Vermessung der Geradheit von Linien: Einzelne Linien II. Ebenheitmessungen: WYLER Grid U-Jack - Seite 5 von 24 Seiten -

6 3. INSTALLATION UND AKTIVIERUNG DER LIZENZ Im folgenden Kapitel werden folgende Installationsarten und Installation von Erweiterungen behandelt: INSTALLATION / GRUNDINSTALLATION TRANSFER DER SOFTWARE AUF EINEN ANDEREN PC / LAPTOP ERWEITERUNGEN / UPGRADE UPDATE / INSTALLATION EINER NEUEN VERSION 3.1 ERSTINSTALLATION / GRUNDINSTALLATION Legen Sie die beiliegende CD in das CD-ROM-Laufwerk.des Computers ein oder laden Sie die Software setup_levelsoft.exe, resp. setup_mtsoftl.exe von unserer Homepage (http://www.wylerag.com) in ein TEMP-Verzeichnis auf Ihrem Rechner. Die Installation startet automatisch von der CD, falls diese Option eingeschaltet ist. Wenn die Applikation nicht automatisch startet, so installieren Sie die Software mit einem Doppelklick auf die Setup-Dateien setup_levelsoft.exe für Levelsoft PRO setup_mtsoftl.exe für MT-SOFT..volume\setup.exe für LabEXCEL WyBus Falls Microsoft.Net Framework 2.0 SP1 nicht auf Ihrem System installiert ist, so werden Sie über den folgenden Dialog aufgefordert, dies nun zu installieren. Abhängig von der Software, die Sie installieren Nun beginnt die eigentliche Installation der Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Lesen Sie den Lizenzvertrag und akzeptieren Sie ihn, falls sie diesem zustimmen Installieren Sie das Programm in dem vorgeschlagenen Verzeichnis, z.b. "C:\Program Files\Levelsoft" für die Software Levelsoft PRO, "C:\Programme\Wyler\MT-SOFT" für die Software MT-SOFT, resp. C:\Programme\WYLER\LabEXCEL\ LabEXCEL_WyBus.exe für die Software LabEXCEL WyBus. - Seite 6 von 24 Seiten -

7 Während der Installation erscheinen verschiedene Dialogfelder, welche Sie mit [Weiter] bestätigen müssen. Die Lizenz ist genau durchzulesen und zu akzeptieren. Der Lizenzvertrag muss akzeptiert werden. Am Ende des Installationsvorganges wird der Treiber für den USB-Dongle installiert. Mit [OK] bestätigen. Während dem Installationsvorgang ist kein Internetanschluss erforderlich. Die Installation wird mit dem folgenden Hinweis abgeschlossen. Mit [Fertigstellen] abschliessen. Auf Ihrem Desktop wird das Icon für LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus installiert. Starten Sie das Programm neu. Levelsoft PRO MT-SOFT LabEXCEL WyBus Wenn Sie die Software zum ersten Mal starten, erscheint der Hinweis, dass die Software noch nicht aktiviert wurde. Ohne Lizenz kann die Software lediglich als Viewer-Version gestartet und verwendet werden. Messungen sind nicht möglich. Levelsoft PRO oder MT-SOFT LabEXCEL WyBus - Seite 7 von 24 Seiten -

8 3.2 AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) ÜBER EINEN USB-DONGLE Wenn Sie beabsichtigen, die Software auf verschiedenen PCs oder Laptops einzusetzen, so empfehlen wir den Einsatz eines USB-Dongles für die Freischaltung. Dieser muss vor dem Start der Software installiert werden. Falls kein USB-Dongle installiert ist, kann die Software lediglich als Viewer-Version gestartet werden, d.h. es können keine Messungen durchgeführt werden; es ist nur möglich, vorhandene Messungen anzuzeigen und zu analysieren. Setzten Sie den USB-Dongle nicht vor der Installation ein, da der Treiber erst während der Installation automatisch geladen wird. Beim ersten Einsatz des Dongles werden Sie u.u. darauf hingewiesen, dass Ihr System neue Hardware gefunden und installiert hat. In diesem Fall folgen Sie dem Assistenten auf Ihrem PC/Laptop, der den Treiber installiert. Mit [Fertig stellen] kann dann die Installation abgeschlossen werden. Falls die Installation nicht auf Anhieb funktioniert, unternehmen Sie folgende Schritte: 1. Dongle abziehen. 2. Suchen Sie über den Explorer das Verzeichnis DDriver i. Levelsoft PRO: C:\Programme\Levelpro\DDriver ii. MT-SOFT: C:\Programme\WYLER\MT-SOFT\DDriver iii. LabEXCEL WyBus: C:\Programme\WYLER\LabEXCEL\DDriver 3. Starten Sie das File setupdrv.exe mit dem Parameter /ufull [setupdrv /ufull], um den Treiber zu deinstallieren. Führen Sie diesen Vorgang über die Eingabeaufforderung aus. 4. Starten Sie nun Ihren PC/Laptop neu 5. Suchen Sie erneut über den Explorer das Verzeichnis DDriver i. Levelsoft PRO: C:\Programme\Levelpro\DDriver ii. MT-SOFT: C:\Programme\WYLER\MT-SOFT\DDriver iii. LabEXCEL WyBus: C:\Programme\WYLER\LabEXCEL\DDriver 6. Starten Sie das File setupdrv.exe ohne zusätzliche Parameter, um den Treiber neu zu installieren. Anschliessend erhalten Sie den Hinweis, dass der Treiber erfolgreich installiert wurde. 7. Setzen Sie den Dongle wieder ein und starten Sie die Software AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) ÜBER EINEN USB-DONGLE FÜR DIE UNLIMITIERTE NUTZUNG Wenn Sie nach der Testversion der Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, eine Lizenz für die unlimitierte Nutzung der Software erworben haben, müssen Sie nach dem Einsetzen des Dongles diesen über das Menü [Lizensierung] aktivieren (siehe nachstehende Abbildung). Klicken Sie im Dialog auf USB-Dongle und anschliessend auf [Apply]. - Seite 8 von 24 Seiten -

9 3.3 AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) ALS TEST-VERSION Um die Software zu aktivieren oder die Art der Freischaltung (Lizenz) zu ändern, müssen Sie im Programm im Menü [Lizensierung] die entsprechenden Änderungen vornehmen AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) ALS TEST-VERSION ÜBER DAS INTERNET Zur Aktivierung der Software (volle Funktion währen 14 Tagen) wählen Sie "Validation via Internet" und klicken dann auf [Update]. Sie werden nun aufgefordert, eine Testlizenz zu erwerben. Diese wird installiert und periodisch über einen Sicherheits-Server überprüft. Wählen Sie nun "Installation as a trial version" und schliessen Sie mit [OK] ab. Bevor die Aktivierung (Freischaltung) automatisch über das Internet abläuft, informiert sie das Programm, dass es eine Internetverbindung aufbaut. - Seite 9 von 24 Seiten -

10 Geben Sie in der Produkt-Registrierung die erforderlichen Angaben ein und schliessen mit [OK] ab. Nach Abschluss der Produkt-Registrierung wird Ihnen ein Lizenzschlüssel für die Nutzung über 14 Tage zugewiesen Levelsoft PRO oder MT-SOFT LabEXCEL WyBus Diese Information ist in der Software unter [Lizenz] immer einsehbar. - Seite 10 von 24 Seiten -

11 3.3.2 MANUELLE AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) ALS TEST-VERSION OHNE INTERNETANSCHLUSS Falls Sie an dem PC/Laptop, auf dem Sie die Software installieren wollen, keinen Internetanschluss zur Verfügung haben, können Sie die Freischaltung über einen anderen PC mit Internetanschluss bewerkstelligen. Installieren Sie die Software, wie in den vorangegangenen Kapiteln beschrieben. Versuchen Sie dann, die Freischaltung über das Internet zu erhalten (Lizensierung), wählen Sie Validation via Internet und klicken Sie auf [Update]. Wählen Sie nun "Installation as a trial version" und schliessen Sie mit [OK] ab. Im nächsten Schritt werden Sie gefragt, ob auf diesem PC/Laptop eine Verbindung mit dem Internet existiert. Da diese nicht vorhanden ist, klicken Sie auf [Abbrechen] In gewissen Fällen erscheint die folgende Fehlermeldung, welche Sie mit [OK] quittieren: - Seite 11 von 24 Seiten -

12 Sie erhalten nun die Informationen Product Key und den Installation Code über eine Info-Box. Diese Informationen benötigen Sie nun für die Freischaltung über einen anderen PC/Laptop. Es empfiehlt sich, den Product Key und den Installation Code in einem Textfile zu speichern, um diese sicher auf einen PC/Laptop mit Internetanschluss zu transportieren. Sie können diese Informationen auch an die Firma WYLER AG zur Generierung eines Freischalt-Codes senden. Auf einem anderen PC/Laptop öffnen Sie die URL: Geben Sie den Product Key und den Installation Code in die entsprechenden Felder ein und klicken Sie auf [Submit]. - Seite 12 von 24 Seiten -

13 Anschliessend erhalten Sie den Aktivierungscode. Geben Sie nun diesen in das Feld Manual Activation Code auf dem PC/Laptop ein, auf dem Sie die Software freischalten wollen. Der Aktivierungs Code kann mehrere Linien umfassen. Achten Sie darauf, dass der Code anschliessend in einer Linie und ohne Leerzeichen eingegeben wird! Geben Sie nun den Freischalt-Code in der untenstehenden Dialogbox ein, um die Software zu aktivieren. Die Infobox Protection Type enthält nun die Information über die Gültigkeit der Freischaltung. Klicken Sie auf [OK] und Ihre Applikation ist voll funktionsfähig. - Seite 13 von 24 Seiten -

14 3.4 AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) EINER UNLIMITIERTEN LIZENZ (VOLLVERSION) ÜBER DAS INTERNET Eine unlimitierte Lizenz können Sie über Ihrem lokalen WYLER-Vertreter erwerben. Sie erhalten dann umgehend einen Code von Ihrem Händler. Starten Sie die Software auf Ihrem PC/Laptop und öffnen Sie das Menü [Lizensierung]. Wählen Sie Validation via Internet und klicken Sie anschliessend [Update]. Dies bewirkt eine Verbindung über das Internet zu unserem Lizenz-Server. Die vorhandenen Informationen werden ausgelesen und lokal gespeichert. Falls Sie an Ihrem PC/Laptop über keinen Internetanschluss verfügen, verfahren Sie wie im vorangegangenen Kapitel AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) MIT EINEM VORHANDENEN PRODUCT-KEY ÜBER DAS INTERNET Falls Sie einen Product Key bereits vor der Erst-Installation verfügbar haben, müssen Sie ihn bei der Aktivierung der Software eingeben. Folgen Sie nun den nachstehenden Schritten: Installieren Sie die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, wie im Kapitel 3.1 Erstinstallation / Grundinstallation beschrieben und starten Sie anschliessend die Software. Falls Sie die Software noch nicht aktiviert haben, folgt der Hinweis: Das Programm ist nicht freigeschaltet. Die Applikation läuft im Viewer Mode. Öffnen Sie nun das Menü Lizensierung und wählen Sie Validation via Internet Klicken Sie nun auf [Update]. Mit diesem Klick werden Sie mit dem Lizenz-Server verbunden. Wählen Sie Installation with a valid License und geben den Product Key, wie unten gezeigt, ein. Den Product Key erhalten Sie direkt von der WYLER AG oder Ihrem lokalen WYLER-Vertreter. - Seite 14 von 24 Seiten -

15 Klicken Sie nun [OK] und das Programm versucht, mit dem Lizenz-Server Kontakt aufzunehmen, um alle Informationen im Zusammenhang mit dem eingegebenen Product Key zu erhalten. Wenn Sie über Internet verbunden wurden und die Aktivierung erfolgreich war, so kehrt das Programm zum Dialogfenster Protection Type zurück und zeigt die Aktivierung wie folgt an. Ihre Applikation / Software ist nun aktiviert und für die Nutzung auf diesem PC/Laptop freigeschaltet. - Seite 15 von 24 Seiten -

16 3.4.2 AKTIVIERUNG (FREISCHALTUNG) MIT EINEM VORHANDENEN PRODUCT-KEY OHNE INTERNET Falls Sie einen Product Key vor der Erst-Installation verfügbar haben, müssen Sie nicht zuerst eine Testversion installieren. Folgen Sie nun den nachstehenden Schritten: Installieren Sie die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, wie im Kapitel 3.1 Erstinstallation / Grundinstallation beschrieben und starten Sie anschliessend die Software. Falls Sie die Software noch nicht aktiviert haben, folgt der Hinweis: Das Programm ist nicht freigeschaltet. Die Applikation läuft im Viewer Mode. Versuchen Sie dann, die Freischaltung über das Internet zu erhalten (Lizensierung) und klicken Sie auf [Update]. Wählen Sie nun "Installation with a valid License", geben Sie den Product Key ein und schliessen Sie mit [OK] ab. Im nächsten Schritt werden Sie gefragt, ob ein Internetanschluss zur Verfügung steht. Da dies nicht der Fall ist, klicken Sie auf [Cancel]. - Seite 16 von 24 Seiten -

17 Unter Umständen erscheint die folgende Fehlermeldung, welche Sie mit [OK] bestätigen: Sie erhalten nun die Informationen Product Key und den Installation Code über eine Info-Box. Diese Informationen benötigen Sie nun für die Freischaltung über einen anderen PC/Laptop. Es empfiehlt sich, den Product Key und den Installation Code in einem Textfile zu speichern, um diese sicher auf einen PC/Laptop mit Internetanschluss zu transportieren. Sie können diese Informationen auch an die Firma WYLER AG zur Generierung eines Freischalt-Codes senden. Auf einem anderen PC/Laptop öffnen Sie die URL: Geben Sie den Product Key und den Installation Code in die entsprechenden Felder ein und klicken Sie auf [Submit]. - Seite 17 von 24 Seiten -

18 Anschliessend erhalten Sie den Aktivierungscode. Geben Sie nun diesen in das Feld Manual Activation Code auf dem PC/Laptop ein, auf dem Sie die Software freischalten wollen. Der Aktivierungs Code kann mehrere Linien umfassen. Achten Sie darauf, dass der Code anschliessend in einer Linie und ohne Leerzeichen eingegeben wird! Geben Sie nun den Code in der untenstehenden Dialogbox ein, um die Software zu aktivieren. Die Infobox Protection Type enthält nun die Information über die Gültigkeit der Freischaltung. Klicken Sie auf [OK] und Ihre Applikation ist voll funktionsfähig. - Seite 18 von 24 Seiten -

19 3.4.3 KOMPATIBILIÄT MIT FRÜHEREN LIZENZEN Die Lizenz, die für LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, ist rückwärts kompatibel. Wenn Sie eine Lizenz für eines der WYLER-Software-Produkte zu einem früheren Zeitpunkt erworben haben, ist diese auch mit den neusten Updates kompatibel. Wenn Sie bereits eine Freischaltung mit einer früheren Version installiert haben, so gibt es keine Notwendigkeit für eine erneute Aktivierung. Die gültige Lizenz wird bereits beim Aufstarten der Software erkannt. - Seite 19 von 24 Seiten -

20 4. TRANSFER DER SOFTWARE VON EINEM PC/LAPTOP ZU EINEM ANDEREN PC/LAPTOP Wenn Sie beabsichtigen, die Software auf verschiedenen PCs/Laptops zu verwenden, so empfehlen wir Ihnen die Freischaltung mittels USB-Dongle (siehe 4.2 USB-Dongle). 4.1 AKTIVIERUNG ÜBER DAS INTERNET / MANUELLE AKTIVIERUNG Die Software-Lizenz ist nur für einen PC/Laptop gültig. Es ist aber möglich, die Software auf einem anderen PC/Laptop zu installieren und die gültige Lizenz zu verschieben. Den Product Key finden Sie im Menü Lizensierung Folgen Sie den Anweisungen im Abschnitt Aktivierung (Freischaltung) mit einem vorhandenen Product-Key. 4.2 AKTIVIERUNG ÜBER EINEN USB-DONGLE Der USB-Dongle enthält die Lizenz für die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus. Beim Aufstarten überprüft das Programm den USB-Dongle, ob eine gültige Lizenz vorhanden ist. Falls keine oder eine falsche Lizenz vorhanden ist, so wird das Programm LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus lediglich im Viewer-Mode gestartet. Um die Software LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, auf verschiedenen PCs/Laptops zu benutzen, muss die Software installiert sein. Anschliessend kann der USB-Dongle eingesteckt und das Programm gestartet werden. - Seite 20 von 24 Seiten -

21 5. ERWEITERUNGEN (EXTENSIONS) / UPGRADE Die Programme LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, können mit unterschiedlichen Modulen erworben werden. Wenn Sie ein zusätzliches Modul benötigen, setzen Sie sich mit Ihrem lokalen WYLER-Vertreter in Verbindung, um eine entsprechende Lizenz zu erwerben. 5.1 ADD MODULE WITH INTERNET PROTECTION Wenn Ihr lokaler WYLER-Vertreter eine Lizenz für ein zusätzliches Modul veranlasst hat, müssen Sie die Lizenz auf Ihrem PC/Laptop wiederum aktivieren, bzw. freischalten. Öffnen Sie dazu das Menü Lizensierung und überprüfen Sie, ob der Punkt Validation via Internet aktiviert ist. Klicken Sie dann auf [Update]. Wenn Sie an dem entsprechenden PC/Laptop über einen Internetanschluss verfügen, so wird das zusätzliche Modul aktiviert/freigeschaltet. Ohne Internetanschluss müssen Sie den Weg gemäss Kapitel Manuelle Aktivierung (Freischaltung) als Test-Version ohne Internetanschluss beschreiten. 5.2 HINZUFÜGEN VON ZUSÄTZLICHEN MODULEN ÜBER EINEN USB DONGLE Wenn Sie zur Freischaltung einen USB-Dongle im Einsatz haben, so senden Sie den Product Code und den Product Key an Ihren lokalen WYLER-Vertreter, bei dem Sie die Module erworben haben. Diese Information finden Sie im Menü Lizensierung. Ihr Händler wird Ihnen umgehend den Update-Code zuschicken. Um den Code auf Ihrem System zu ändern, öffnen Sie das Programm DDChange, das Sie unter START > Alle Programme > WYLER > LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus finden. Geben Sie den neuen Code unter Enter the Update Code here ein und bestätigen Sie mit [Make changes to dongle]. - Seite 21 von 24 Seiten -

22 Anschliessend erhalten Sie den Bestätigungs-Code, den Sie bitte an Ihren lokalen WYLER-Vertreter zurücksenden. 6. UPDATE / INSTALLATION EINER NEUEN VERSION LEVELSOFT PRO, MT-SOFT, RESP. LABEXCEL WYBUS (NEUER RELEASE) Wenn eine neue Version von LevelSOFT PRO, MT-SOFT resp. LabEXCEL WyBus, verfügbar ist, können Sie diese direkt über die bestehende Version installieren. Die Freischaltung bleibt bestehen und Ihre Daten (Messungen, Messvorlagen) bleiben erhalten. WICHTIG: Löschen Sie keine vorhanden Daten, Das Verzeichnis <Programs \ Wyler \ MT-SOFT> resp. <Programs \ Levelpro> muss unbedingt erhalten bleiben und unbeschädigt sein, damit die Software auf wichtige Informationen, auf die Datenbank sowie den Freischalt-Code zugreifen kann. 7. REGISTRATION In der Beilage finden Sie eine REGISTRATIONS-KARTE mit der Bitte, uns diese ausgefüllt per Fax zu retournieren. Mit Ihrer Rückantwort werden Sie bei uns registriert und geniessen die folgenden Vorteile: Sie erhalten aus erster Hand Informationen über unsere Neuentwicklungen und Aktivitäten Sie erhalten immer die neuesten Informationen über Software-Updates Sie helfen uns, unsere Produkte/Dienstleistungen und die Betreuung unserer Vertretungen zu verbessern Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung - Seite 22 von 24 Seiten -

23 8. SOFTWARE LIZENZ-VEREINBARUNG The following is our standard licence agreement. The licence issued with each product will have the product name (e.g. MT-SOFT, LEVELSOFT, LEVELSOFT PRO, LabEXCEL WyBus or DYNAM) substituted for the words "the program" where they appear below. 1. WYLER AG licences you to use the program (including the installation program) provided that you comply with the following: 1.1 You (or your duly authorised employees) will be the only person to use the program. Employees authorised by you are permitted to use the program for your purposes only. 1.2 You only copy the program onto the hard disk of your computer. That where the software is installed on any multi-user or networked computer system, you will purchase a separate licence for each computer that will access to the program. 1.3 That you do not alter, modify, reverse engineer, reverse assemble or reverse compile the program or the Install program. 1.4 That you do not assign, sell or otherwise transfer the program to another person or allow another person to use it. 1.5 That you use the program in accordance with the instructions provided 2. Subject to the existing laws, by the giving of the licence WYLER AG IS NOT: 2.1 Giving you any title to or ownership in the program 2.2 Accepting any responsibility for any damage caused by, or as a consequence of the operation of the program. 3. WYLER AG makes the program available in good faith and believes that it functions as described in the documentation. While we intend to continue developing the program, and would like to know of any problems that you experience with it, we are not undertaking in this licence to fix those problems. We reserve the right, in our absolute discretion, to fix any problems. 4. Should the distribution media supplied prove to be faulty then we will replace it provided it is returned within thirty days of us sending it to you. 5. This licence is and will be governed and interpreted according to the law of SWITZERLAND. IT IS A BREACH OF THE COPYRIGHT ACT TO COPY THE PROGRAM WITHOUT OUR PERMISSION. THE ACT PROVIDES FOR A FINE TO BE IMPOSED ON ANY PERSON WHO COPIES THE SOFTWARE WITHOUT PERMISSION. WE WOULD ALSO BE ENTITLED TO SEEK DAMAGES IN THOSE CIRCUMSTANCES. IF PEOPLE MAKE USE OF THE PROGRAM WITHOUT PAYING THE LICENCE FEE THEN WE WILL BE DEPRIVED OF INCOME AND THE PROGRAM MAY NOT BE DEVELOPED FURTHER. MT-SOFT, LEVELSOFT, LEVELSOFT PRO, LabEXCEL WyBus and DYNAM are trademarks of WYLER AG, CH-8405 WINTERTHUR / SWITZERLAND - Seite 23 von 24 Seiten -

24 WYLER AG Im Hölderli CH-8405 WINTERTHUR Switzerland Tel (0) Fax (0) Homepage:

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument darf nur

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

Installation und Lizenzierung

Installation und Lizenzierung Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus Avira Mac Security 2013 01 Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus 01.1. Installation von

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von SPSS für Windows mit einer Standort-/Vertragslizenz. Dieses Dokument wendet

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

ARCHline.XP 2010 installieren

ARCHline.XP 2010 installieren 1 Systemvoraussetzungen Beachten Sie nachstehende Systemvoraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz von ARCHline.XP 2010: Microsoft Windows XP (Home oder Professional) oder Windows Vista oder Windows

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

Readme.txt. WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten.

Readme.txt. WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten. TEO Installation Readme.txt WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten. TEO Inhaltsverzeichnis ------------------ 1. Voraussetzungen 2. Empfehlungen 3. Einschränkungen

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Informationen zur Installation und Lizenzierung von RxSpotlight 11.0

Informationen zur Installation und Lizenzierung von RxSpotlight 11.0 Informationen zur Installation und Lizenzierung von RxSpotlight 11.0 Bitte auch lesen, wenn Sie eine Testlizenz anfordern. Mit einer Testlizenz ist das Programm über einen bestimmten Zeitraum komplett

Mehr

v i r t u A L C O M P o r t s

v i r t u A L C O M P o r t s v i r t u A L C O M P o r t s (HO720 / HO730) Installieren und Einstellen Installation and Settings Deutsch / English Installieren und Einstellen des virtuellen COM Ports (HO720 / HO730) Einleitung Laden

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten!

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten! Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software Bitte unbedingt beachten! Wichtig: Sie müssen für die Installation und Autorisierung als Administrator an Ihrem Computer angemeldet sein.

Mehr

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de Schnellstart RemusLAB CAEMAX Technologie GmbH Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de D-80992 München Telefax: 089 61 30 49-57 www.caemax.de Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Allgemein...3

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Installation mit Lizenz-Server verbinden

Installation mit Lizenz-Server verbinden Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version 1.0 Voraussetzungen für diesen Workshop 1. Die M-Quest Suite 2005-M oder höher ist auf diesem Rechner installiert 2. Der M-Lock 2005 Lizenzserver

Mehr

webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer

webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer Stand: 18.06.2013 1 Copyright taa GmbH taa - travel agency accounting GmbH Lützeltaler

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung zu @Schule.rlp (2015) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Voraussetzungen... 2 vorbereitende Aufgaben... 3 Installation @Schule.rlp (2015):... 3 Installation Java SE Runtime

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB 1/3.04 (Diese Anleitung ist für die CD geschrieben. Wenn Sie den Treiber vom WEB laden, entpacken

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Installation des VMware Players

Installation des VMware Players Installation des VMware Players Die folgende Internetadresse für den Download VMware Player kann markiert, kopiert (Strg+C), im Internet-Browser eingefügt (Strg+V) und aufgerufen oder hier direkt angeklickt

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Installation und erste Schritte laserdesk Version 1.0

Installation und erste Schritte laserdesk Version 1.0 Installation und erste Schritte 23. April 2013 SCANLAB AG Siemensstr. 2a 82178 Puchheim Deutschland Tel. +49 (89) 800 746-0 Fax: +49 (89) 800 746-199 support@laserdesk.info SCANLAB AG 2013 ( - 20.02.2013)

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Normfall 7. Kurzanleitung. Installation von Normfall Manager 7 (Handbuch-Auszug) 2014 Normfall GmbH Alle Rechte vorbehalten.

Normfall 7. Kurzanleitung. Installation von Normfall Manager 7 (Handbuch-Auszug) 2014 Normfall GmbH Alle Rechte vorbehalten. Normfall 7 Kurzanleitung Installation von Normfall Manager 7 (Handbuch-Auszug) Alle Rechte vorbehalten. 16 Normfall Manager 7.2 Hilfe 2.2 Installation Das Installationspaket des Normfall Managers erhalten

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk Firmenzentrale Dieselstraße 4 85232 Bergkirchen 08131 / 3627-98 08131 / 3627 52 sales@wscad.com Niederlassung West (Akademie) Lehnstraße 17 52146 Würselen 02405 / 450 798-0 02405 / 450 798-99 Installationsanleitung

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

Sophos SafeGuard Disk Encryption für Mac Schnellstartanleitung

Sophos SafeGuard Disk Encryption für Mac Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Stand: Jänner 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Bevor Sie beginnen... 2 2 Schützen von Mac OS X Computern... 3 3 Technischer Support... 6 4 Rechtlicher Hinweis... 7 1 1 Bevor Sie beginnen

Mehr

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD CINEMA 4D RELEASE 10 3D FOR THE REAL WORLD Installationsanleitung 1 Die Installation von CINEMA 4D Release 10 1. Vor der Installation Bevor Sie das Programm installieren, beachten Sie bitte folgendes:

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

Installation und Lizenzierung Avira Antivirus Premium 2012 / Avira Internet Security 2012

Installation und Lizenzierung Avira Antivirus Premium 2012 / Avira Internet Security 2012 Avira Antivirus Premium 2012 / Avira Internet Security 2012 A. Installation von Avira mit Produktaktivierung Führen Sie bitte folgende Schritte aus: Verwenden Sie in diesem Beispiel die Avira Internet

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Voisis Installations-Setup

Voisis Installations-Setup Voisis Installations-Setup Mindest - Systemvoraussetzungen für Voisis PC mit Betriebssystem Windows XP (mindestens SP3), Vista (SP1), Win7 Minimum RAM (Arbeitsspeicher) von 512 MB Minimum 300 MB freier

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Installations- und Lizenz-Guide für Nutzer.

Installations- und Lizenz-Guide für Nutzer. Installations- und Lizenz-Guide für Nutzer. Danke, dass Sie sich dafür entschieden haben Agile Designer zu testen oder zu kaufen. Dieser Guide wurde dafür erstellt, um Ihnen durch die Installation und

Mehr

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 1 Überblick Alle F.A.S.T. Messgeräte verfügen über dieselbe USB-Seriell Hardware, welche einen Com- Port zur Kommunikation im System zur Verfügung stellt. Daher kann bei

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

Printer Driver Vor der Verwendung der Software

Printer Driver Vor der Verwendung der Software 3-876-168-31 (1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie vor der Verwendung

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

B-Speech MiniPad Anleitung zur Schnellinstallation. Anleitung zur Schnellinstallation. Seite 1 von 12

B-Speech MiniPad Anleitung zur Schnellinstallation. Anleitung zur Schnellinstallation. Seite 1 von 12 Anleitung zur Schnellinstallation Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis B-Speech MiniPad Anleitung zur Schnellinstallation BK300 Anleitung zur Schnellinstalltion.. 3 Pocket PC / Microsoft Smartphone.. 4 Systemanforderungen....

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7

BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 1 BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung ab V6.0.0 (07.04.2008) 1. CD-Inhaltsverzeichnis... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Hinweise... 2 4. Installation - allgemein... 2 5. Hinweis für die Installation unter Windows

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Dieses Handbuch beschreibt die folgende KobaSpeech 2 Version: KobaSpeech 2 v2.0.5

Dieses Handbuch beschreibt die folgende KobaSpeech 2 Version: KobaSpeech 2 v2.0.5 2 Handbuch Herausgabedatum: 21 August 2009. (deutsche Version) Dieses Handbuch beschreibt die folgende KobaSpeech 2 Version: KobaSpeech 2 v2.0.5 Kleine Änderungen bei der Verwendung anderer Versionen sind

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Installationsanweisung JavaHelp

Installationsanweisung JavaHelp Systemvoraussetzungen schaffen 1 Installationsanweisung JavaHelp für Viele Hilfe-Autoren haben jedoch Probleme, JavaHelp in einer gut funktionierenden Weise lauffähig zu bekommen, zumal versionsspezifische

Mehr

xdsl Privat unter Windows XP USB Version

xdsl Privat unter Windows XP USB Version Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP USB Version - 1 - xdsl Privat mit USB unter Windows XP Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl USB-Modem Diese Konfigurationsanleitung

Mehr

150Mbps Micro Wireless N USB Adapter

150Mbps Micro Wireless N USB Adapter 150Mbps Micro Wireless N USB Adapter TEW-648UBM ŸAnleitung zur Schnellinstallation (1) ŸTroubleshooting (6) 1.11 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTEW-648UBM ŸCD-ROM (Dienstprogramm & Bedienungsanleitung)

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Installationsleitfaden zum Fakturierungsprogramm

Installationsleitfaden zum Fakturierungsprogramm Installationsleitfaden zum Fakturierungsprogramm 22.05.07 002-Installationsleitfaden Systemvoraussetzungen Betriebssystem: Windows 2000/Service Pack SP4 Windows XP/Service Pack SP2 Windows 2003 Server

Mehr

Building Technologies. A6V10348930_d_--_-- 2014-11-28 Control Products and Systems

Building Technologies. A6V10348930_d_--_-- 2014-11-28 Control Products and Systems Driver Installer and Uninstaller for TUSB3410 based devices Installation und Deinstallation des Treibers für Geräte auf Basis TUSB3410 Installation Manual 2014-11-28 Control Products and Systems Impressum

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7

Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7 Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7 Schnellstartanleitung & Endbenutzer-Lizenzvertrag Die einfache, sichere und erfolgreiche Lösung für das Upgrade Es gibt zwei verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

2. Funktionsprinzip der GAEB-Konverter Netzwerklizenz

2. Funktionsprinzip der GAEB-Konverter Netzwerklizenz 1. Allgemeines Bei der Installation des GAEB-Konverters in einem Netzwerk wird zwischen der Installation von Einzelplatzlizenzen mit gemeinsamen Datenzugriff und einer Netzwerklizenz unterschieden. Im

Mehr

Für die Aktivierung benötigen Sie einen Rechner und einen Webbrowser mit Internet-Zugang.

Für die Aktivierung benötigen Sie einen Rechner und einen Webbrowser mit Internet-Zugang. Switch Supporteintrag Version: 11 Plattform: Mac/Win Sprache: alle Kategorie: Tipps & Tricks Letzte Aktualisierung: 09.03.2012 Aufgabenstellung / Problembeschreibung Aktivierung von Enfocus Switch (Version

Mehr

2. Der capella Vienna orchestra Player 1.21

2. Der capella Vienna orchestra Player 1.21 Installationsanleitung für capella Vienna orchestra Herzlich willkommen! Sie haben capella Vienna orchestra erworben und möchten es zum ersten Mal installieren? Sie kennen capella Vienna orchestra bereits

Mehr

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung

DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung Inhalt V1.0 Kapitel 1: DVD MAKER USB2.0 Hardware Montage...2 1.1 Inhalt der DVD MAKER USB2.0 Paket...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardware Montage...2 Kapitel

Mehr

Bayerisches Landesamt für Umwelt

Bayerisches Landesamt für Umwelt Bayerisches Landesamt für Umwelt 18. August 2011 Inbetriebnahme von SEBAM qualitativ (Version 2.0) 1. Einrichten der Testversion von SEBAM qualitativ an Ihrem PC Falls Sie einen Internetanschluss besitzen,

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

1.5 Arbeiten mit der CD-ROM

1.5 Arbeiten mit der CD-ROM Seite 1 1.5 1.5 Mit der CD-ROM Verwarnung, Kündigung und Entlassung haben Sie ein Produkt erworben, das Ihnen den Zugriff auf ein weites Feld unterschiedlicher Dokumentvorlagen ermöglicht. In einfacher

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Als Anwender von Windows XP müssen Sie eine benutzerdefinierte Installation durchführen. Dabei wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Installationsanleitung (Wie man TelephoneIntegration für MS CRM 2011 installiert/deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U V1 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 5 Version 08.25.2010 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt TFM-561U Treiber

Mehr

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Aktivierung der Produktschlüssel in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Kritik, Kommentare & Korrekturen Wir sind ständig bemüht, unsere Dokumentation zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Mehr

`bob`=pti=áåi~ä=pti= `bob`=`çååéåí=pt

`bob`=pti=áåi~ä=pti= `bob`=`çååéåí=pt kéì=~äw== MOKOMNP `bob`=pti=áåi~ä=pti= `bob`=`çååéåí=pt cáêãï~êéjréç~íé=ñωê=rp_jiáòéåòjpíáåâ aéìíëåü Firmware-Update für USB-Lizenz-Stick Sirona Dental Systems GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

Installation unter Windows

Installation unter Windows Die Installation der Programme beginnt mit der Überprüfung des Inhalts Ihrer Lieferung. Bitte vergleichen Sie den Inhalt Ihrer Lieferung mit den gekennzeichneten Artikeln: KHA Master Installer DVD (Windows)

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten benutzerdefinierten Installation (auch Neuinstallation genannt) wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows

Mehr

Um Panda Antivirus + Firewall zu installieren, müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Um Panda Antivirus + Firewall zu installieren, müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein: Panda Antivirus + Firewall 2008 INSTALLATION 1 Vorbereitung 1.1 Mindestanforderungen Um Panda Antivirus + Firewall zu installieren, müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein: Prozessor: Pentium

Mehr

Installationsanleitung GAEB-Konverter 9

Installationsanleitung GAEB-Konverter 9 Installationsanleitung GAEB-Konverter 9 1 2 1. Systemvoraussetzungen Die Systemvoraussetzungen sind stark abhängig von der Größe und der Anzahl der gleichzeitig zu verarbeitenden Dateien. Allgemein kann

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

MySQL und EMC Installation der Datenbank- und der EMC-Software

MySQL und EMC Installation der Datenbank- und der EMC-Software Installationsanleitung MySQL und EMC Installation der Datenbank- und der EMC-Software 3-349-740-01 1/6.13 Inhalt Seite 1 Anwendung... 2 2 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation der MySQL Software...

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

TelephoneIntegration für MS CRM 2013

TelephoneIntegration für MS CRM 2013 TelephoneIntegration für MS CRM 2013 Version 6.7, April 2014 Server Installationsanleitung (Wie man TelephoneIntegration Server for MS CRM 2013 installiert - deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

DxO FilmPack v2. Installationsleitfaden

DxO FilmPack v2. Installationsleitfaden 1 DxO FilmPack v2 Installationsleitfaden DxO FilmPack v2 Installationsleitfaden Vielen Dank für Ihr Interesse an DxO FilmPack! Hier finden Sie Informationen zur Installation und der Aktivierung der Software.

Mehr

Duonix Service Software Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software.

Duonix Service Software Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software. Duonix Service Software Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software. Prüfen Sie ob Sie die Aktuellste

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr