Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September 2017"

Transkript

1 Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September 2017

2 Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September Anträge je Bauart Bauart reine Batterieelektrofahrzeuge Plug-In Hybride Brennstoffzellenfahrzeuge Anträge je Modell/Typ Hersteller Modell/Typ Audi A BMW i BMW 225xe BMW 330e 434 BMW 530e 341 BMW i3s 13 Citroën C-ZERO 145 Citroën C-ZERO Modell Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L1 Business 68 Citroën E-Mehari (mit Batteriemiete) 17 Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L2 Business 14 Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L1 Profi 12 Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L1 Business (mit Batteriemiete) 10 Citroën C-ZERO Modell Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L1 Profi (mit Batteriemiete) 2 Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L2 Business (mit Batteriemiete) 1 Citroën Berlingo Electric Kastenwagen L2 Profi (mit Batteriemiete) 1 Ford Focus 8 Ford C-Max 2 Hyundai IONIQ Elektro PREMIUM 448 Hyundai IONIQ Elektro STYLE 295 Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid PREMIUM (C07) 116 Hyundai IONIQ Elektro TREND 107 Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid STYLE (C07) 19 Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid TREND (C07) 7 Hyundai ix35 Fuel Cell 4 Kia Soul EV, Play 543 Kia Niro Plug-in Hybrid Spirit 128 Kia Optima Sportswagon Plug-in Hybrid Spirit 86 Kia Niro Plug-in Hybrid Vision 44 Kia Optima Plug-in Hybrid Spirit 41

3 Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September Hersteller Modell/Typ Kia Soul EV, Plug 30 Kia Niro Plug-in Hybrid Edition 7 2 Kia Optima Plug-in Hybrid Attract 2 Kia Optima Sportswagon Plug-in Hybrid Attract 1 Maxus EV80 Panel van 1 Mercedes-Benz C 350e T-Modell 570 Mercedes-Benz B 250e 390 Mercedes-Benz E 350e 229 Mercedes-Benz C 350e 165 MINI Cooper S E Countryman ALL4 193 Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid, Top Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid, Plus 624 Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid 36 Mitsubishi Electric Vehicle 33 Nissan Leaf, Acenta (30kWh) 370 Nissan Leaf, Tekna (30kWh) 169 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Pro+ 84 Nissan e-nv200 Kombi, Comfort 54 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Premium 48 Nissan e-nv200 Evalia,Tekna 7-Sitzer 44 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Comfort 37 Nissan Leaf, Acenta (30kWh) (mit Batteriemiete) 36 Nissan Leaf, Black Edition 33 Nissan e-nv200 Evalia, Tekna 5-Sitzer 27 Nissan e-nv200 Kombi, Premium 25 Nissan Leaf, Visia (24kWh) 21 Nissan Leaf, Acenta (24kWh) 21 Nissan Leaf, Tekna (30kWh) (mit Batteriemiete) 19 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Premium (mit Batteriemiete) 14 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Pro 14 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Comfort (mit Batteriemiete) 8 Nissan e-nv200 Kombi, Premium (mit Batteriemiete) 8 Nissan e-nv200 Evalia, Tekna 5-Sitzer (mit Batteriemiete) 6 Nissan e-nv200 Evalia,Tekna 7-Sitzer (mit Batteriemiete) 5 Nissan Leaf, Tekna (24kWh) 5 Nissan e-nv200 Kastenwagen, Pro+ (mit Batteriemiete) 5 Nissan Leaf, Visia (24kWh) (mit Batteriemiete) 4 Nissan Leaf, Acenta (24kWh) (mit Batteriemiete) 4 Nissan e-nv200 Kombi, Comfort (mit Batteriemiete) 2 Nissan Leaf, Tekna (24kWh) (mit Batteriemiete) 2 Opel Ampera-e 34 Peugeot i-on, Active 221

4 Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September Hersteller Modell/Typ Peugeot i-on Modell Peugeot Partner Electric Kastenwagen L1 45 Peugeot Partner Electric Kastenwagen L2 26 Peugeot i-on Modell Peugeot Partner Electric Kastenwagen L1 (mit Batteriemiete) 3 Piaggio Porter Elektro 2 Renault ZOE, Intens (mit Batteriemiete) Renault ZOE, Life (mit Batteriemiete) Renault ZOE, Intens 190 Renault ZOE, Zen (mit Batteriemiete) 152 Renault Kangoo ZE 2-Sitzer (mit Batteriemiete) 89 Renault ZOE, Life 65 Renault Kangoo Maxi ZE 5-Sitzer (mit Batteriemiete) 59 Renault Kangoo Maxi ZE 2-Sitzer (mit Batteriemiete) 56 Renault Kangoo Maxi ZE Doppelkabine (mit Batteriemiete) 14 Renault Kangoo Maxi ZE Doppelkabine 2 Renault Kangoo Maxi ZE 5-Sitzer 2 Renault Kangoo Maxi ZE 2-Sitzer 1 Renault Kangoo ZE 2-Sitzer 1 smart fortwo coupé electric drive (Modell 2017 / BR453) smart forfour electric drive (Modell 2017 / BR453) 980 smart fortwo cabrio electric drive (Modell 2017 / BR453) 507 smart fortwo electric drive coupé (Modell 2012 / BR451) 16 smart fortwo electric drive cabrio (Modell 2012 / BR451) 9 smart fortwo electric drive coupé (mit Batteriemiete) (Modell 2012 / BR451) 8 smart fortwo electric drive cabrio (mit Batteriemiete) (Modell 2012 / BR451) 5 Streetscooter Work (B16) mit Koffer 759 Streetscooter Work (B14) mit Koffer 11 Streetscooter Work Pure 5 Streetscooter Work L (D16) mit Aufbau 2 Streetscooter Work (B14) ohne Aufbau 1 Streetscooter Work L Pure 1 Streetscooter Work L (D16) ohne Aufbau 1 Tesla Model S Base Toyota Prius Plug-in Hybrid (2017), Comfort 131 Toyota Prius Plug-in Hybrid (2017), Executive 100 Toyota Prius Plug-in Hybrid (2017), Solar 62 Toyota Prius Plug-in Hybrid, Comfort 49 Toyota Prius Plug-in Hybrid, TEC-Edition 7 Volkswagen e-golf (Modell 2017) Volkswagen Passat GTE Variant 808 Volkswagen e-up! 693

5 Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September Hersteller Modell/Typ Volkswagen Golf GTE (Modell 2017) 503 Volkswagen e-golf 467 Volkswagen Golf GTE 443 Volkswagen Passat GTE 57 Volkswagen e-load up! 23 Volvo V60 D6 Twin Engine (Plug-in-Hybrid), Summum 277 Volvo V60 D6 Twin Engine (Plug-in-Hybrid), Momentum 258 Volvo XC60 T8 Twin Engine AWD, R-Design 52 Volvo XC60 T8 Twin Engine AWD, Momentum 16 Volvo V60 D6 Twin Engine AWD, R-Design 11 Volvo V90 T8 Twin Engine AWD, R-Design 3 Volvo S90 T8 Twin Engine AWD, Momentum 1 Volvo S90 T8 Twin Engine AWD, Inscription 1 Volvo V90 T8 Twin Engine AWD, Momentum 1 3. Anträge je Bundesland und Bauart Bundesland reine Batterieelektrofahrzeuge Plug-In Hybride Brennstoffzellenfahrzeuge Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Sonstiges (Ausland)

6 Elektromobilität (Umweltbonus) Zwischenbilanz zum Antragstand vom 30. September Top 10 der Anträge je Hersteller Rang Hersteller 1 BMW Renault Volkswagen Audi smart Mitsubishi Mercedes-Benz Nissan Tesla Hyundai Anträge nach Antragsteller Antragsteller Privatperson Unternehmen Stiftung 23 Körperschaft 201 Verein 107 Kommunaler Betrieb 219 Kommunaler Zweckverband 30

7 Impressum Herausgeber Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Leitungsstab Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frankfurter Str Eschborn Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist mit dem audit berufundfamilie für seine familienfreundliche Personalpolitik ausgezeichnet worden. Das Zertifikat wird von der berufundfamilie GmbH, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie- Stiftung, verliehen. Referat: 422, Umweltbonus Elektromobilität Tel.: +49(0) Fax: +49(0) Stand Bildnachweis Diese Druckschrift wird im Rahmen des Leitungsstabs "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit " des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle herausgegeben. Sie wird kostenlos abgegeben und ist nicht zum Verkauf bestimmt.

Liste Elektro- PKWs 2015

Liste Elektro- PKWs 2015 Conrad Rössel Liste Elektro- PKWs 2015 Solar mobil Heidenheim e.v., Postfach 1846, 89508 Heidenheim E-Mail: post@solar-mobil.heidenheim.com / Web: www.solar-mobil-heidenheim.de Liste Elektro-PKWs in Deutschland

Mehr

Elektroautos Eine Auswahl aktueller Modelle

Elektroautos Eine Auswahl aktueller Modelle Elektroautos Eine Auswahl aktueller Modelle BMW i3 Bild: BMW Leistung (kw/ps) 125/170 250 Nm 150 km/h 130 bis 200 km 12,9 kwh/100 km 3-8 Stunden, je nach Ladeart (230V) 30 Minuten (400V) - 80 % 8 Jahre

Mehr

Marktüberblick Elektroautos

Marktüberblick Elektroautos Marktüberblick Elektroautos Das Interesse an Elektroautos steigt mit der Vielfalt des Fahrzeugangebots. Elektroautos haben niedrige Betriebskosten, neben dem kostengünstigen Treibstoff Strom z.b. auch

Mehr

Plug-In-Hybride (reduzierte Fahrleistung mit Elektroantrieb):

Plug-In-Hybride (reduzierte Fahrleistung mit Elektroantrieb): Plug-In-Hybride (reduzierte Fahrleistung mit Elektroantrieb): Audi A3 e-tron: Plug-In-Hybrid Kompaktklasse (Sommer 2014?) 30-50 km el. Reichweite; Leistung E-Antrieb: 75 kw / 102 PS Leistung Benzinmotor:

Mehr

Überblick E-Autos Angebote der enu. DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ

Überblick E-Autos Angebote der enu. DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ Überblick E-Autos Angebote der enu DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ E- Autos seit weit über 100 Jahren Flocken Elektrowagen seit 1888 max. 40 km max. 15 km/h Quelle: Wikipedia, Franz Haag

Mehr

Marktübersicht Fahrzeuge + Ladeinfrastruktur. DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ

Marktübersicht Fahrzeuge + Ladeinfrastruktur. DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ Marktübersicht Fahrzeuge + Ladeinfrastruktur DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ E- Autos seit weit über 100 Jahren Flocken Elektrowagen seit 1888 max. 40 km max. 15 km/h Quelle: Franz Haag,

Mehr

Marktübersicht Elektro-Fahrzeuge. Mag. Robin KRUTAK Österreichische Energieagentur

Marktübersicht Elektro-Fahrzeuge. Mag. Robin KRUTAK Österreichische Energieagentur Marktübersicht Elektro-Fahrzeuge Mag. Robin KRUTAK Österreichische Energieagentur e-mobil unterwegs, 15.5.2014 1 Die Drei 2011 Marktstart der E-Fahrzeuge von Citroen/C-Zero, Peugeot/I-on und Mitsubishi/i-MiEV

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex März 2013. Flamatt 08.04.2013. www.autoscout24.ch

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex März 2013. Flamatt 08.04.2013. www.autoscout24.ch Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex März 2013 Flamatt 08.04.2013 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge Preis

Mehr

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Januar 2010. Quelle: Heidelberg, 09.02.

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Januar 2010. Quelle: Heidelberg, 09.02. IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Januar 2010 Quelle: Heidelberg, 09.02.2010 In der Aue 4 Postfach 25 12 63 D-69118 Heidelberg Tel. +49

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013. Flamatt 10.01.2014. www.autoscout24.ch

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013. Flamatt 10.01.2014. www.autoscout24.ch Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013 Flamatt 10.01.2014 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge

Mehr

Wärmepumpenförderung Leitfaden zur Antragstellung

Wärmepumpenförderung Leitfaden zur Antragstellung Wärmepumpenförderung Leitfaden zur Antragstellung Wärmepumpenförderung: Leitfaden zur Antragstellung 2 Wärmepumpenförderung: Leitfaden zur Antragstellung Hier finden Sie Hinweise und Tipps, die Sie dabei

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2016 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795 Pflegekosten Wenn Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht sind, müssen sie die Kosten aus eigenen Mitteln bestreiten, die über dem Leistungsbetrag der sozialen Pflegeversicherung liegen. Die

Mehr

PKW-Rabatte für Jäger

PKW-Rabatte für Jäger = PKW-Rabatte für Jäger Die DJV-Service und Marketing GmbH hat für Mitglieder des DJV besondere Vergünstigungen für Pkws ausgehandelt. Weitere Details finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich von

Mehr

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Oktober 2009. Quelle: Heidelberg, 20.11.

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Oktober 2009. Quelle: Heidelberg, 20.11. IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Oktober 2009 Quelle: Heidelberg, 20.11.2009 In der Aue 4 Postfach 25 12 63 D-69118 Heidelberg Tel. +49

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Juni 2013. Flamatt 08.04.2013. www.autoscout24.ch

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Juni 2013. Flamatt 08.04.2013. www.autoscout24.ch Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex Juni 2013 Flamatt 08.04.2013 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge Preis

Mehr

Überblick E-Autos Angebote der enu

Überblick E-Autos Angebote der enu Überblick E-Autos Angebote der enu DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ Mitfahrbörsen und Carsharing Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland Bilanzen 1998-2014 Grafik

Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland Bilanzen 1998-2014 Grafik Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland Bilanzen 1998-2014 Grafik Dänemark Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland (in TJ) Frankreich Niederlande Norwegen

Mehr

Zahlung und Zahlungsnachweis. Hinweise

Zahlung und Zahlungsnachweis. Hinweise Zahlung und Zahlungsnachweis Hinweise Zahlung und Zahlungsnachweis 2 Zahlung Bevor Sie den Verwendungsnachweis einreichen, müssen Sie mindestens Ihren Eigenanteil an den entstandenen Beratungskosten bezahlt

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name Dienstleisters Name der Krankenkasse 4sigma GmbH BKK advita Indikationsbereich Räumlicher Geltungsbereich Asthma bronchiale

Mehr

Hinweisblatt zur elektronischen Signatur des WP-Prüfungsvermerks. im Antragsjahr 2015

Hinweisblatt zur elektronischen Signatur des WP-Prüfungsvermerks. im Antragsjahr 2015 Hinweisblatt zur elektronischen Signatur des im Antragsjahr 2015 2 Bitte lesen Sie dieses Hinweisblatt aufmerksam und bis zum Ende durch! 1. Grundsätzliches Während in den Vorjahren die Stellung eines

Mehr

emobility-dashboard Deutschland

emobility-dashboard Deutschland 2014 emobility-dashboard Deutschland mit freundlicher Unterstützung von TÜV SÜD INHALT Neuzulassungen Pkw mit Elektro-, Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieb 2014 Bestandsentwicklung der Elektro-Pkw und Plug-in-Hybride

Mehr

Vergleich Energieeinsatz

Vergleich Energieeinsatz Elektrofahrzeuge Ausgewählte Fahrzeuge mit Eckdaten, Listenpreis u.ä. Jürgen Edelmann / Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen Vergleich Energieeinsatz Bei einem E-Auto spart man 2/3 der Energie

Mehr

Verbrauch Benzin (/100 km) 4,6 kg 6,8 l 280 km 660 km. 163 PS 6 kg 9,6 l 396 km k.a. 5,1 kg k.a. 370 km 150 km Ihr Opel-Händler

Verbrauch Benzin (/100 km) 4,6 kg 6,8 l 280 km 660 km. 163 PS 6 kg 9,6 l 396 km k.a. 5,1 kg k.a. 370 km 150 km Ihr Opel-Händler - Fahrzeuge Österreich PKW - Serienfahrzeuge Fiat Qubo 1.4 Active 51 kw / 70 4,6 kg 6,8 l 280 km 660 km Ihr Fiat-Händler ab Ende 2009 Fiat Punto 51 kw / 70 EVO 1.4 8V 4,2 kg 6,3 l 310 km 700 km Ihr Fiat-Händler

Mehr

Die starke Einkaufsgemeinschaft für Ihren Neuwagen

Die starke Einkaufsgemeinschaft für Ihren Neuwagen kostenfreie Fachberatung - exklusiv für VAA-Mitglieder - Die starke Einkaufsgemeinschaft für Ihren Neuwagen 3. Quartal 2013 Liebe VAA-Mitglieder, wie auch in den vergangenen 6 Jahren bietet Ihnen das VAA

Mehr

FISKAL-LKW-LISTE. Kastenwagen gem 5 der VO:

FISKAL-LKW-LISTE. Kastenwagen gem 5 der VO: FISKAL-LKW-LISTE Nachfolgend eine Liste der vorsteuerabzugsberechtigten Klein-LKW s. Wir bitten um Nachsicht, dass wir für die Liste und deren Aktualität keine Gewähr übernehmen können! Kastenwagen gem

Mehr

InitiativE Berlin-Brandenburg, Mehr Elektrofahrzeuge für die Hauptstadtregion

InitiativE Berlin-Brandenburg, Mehr Elektrofahrzeuge für die Hauptstadtregion InitiativE Berlin-Brandenburg, Mehr Elektrofahrzeuge für die Hauptstadtregion Björn Hesse, Projektmanager E-Flotten, emo Berlin 2 Elektromobilität Neue Mobilität emissionsfrei Erneuerbare Energiequellen

Mehr

Analyse der Pkw-Fahrleistung. nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs

Analyse der Pkw-Fahrleistung. nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs Analyse der Pkw-Fahrleistung nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs Stand: März 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Pkw-Fahrleistung nach Marke und Modell 4. Pkw-Fahrleistung

Mehr

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene)

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Deutschland Ausgewählte Berichtsmonate Zahlungsansprüche der BG mit mindestens 1 Monat erwerbstätigen ALG II-Bezieher darunter: abhängig

Mehr

Pressemitteilung der Versicherungswirtschaft

Pressemitteilung der Versicherungswirtschaft Pressemitteilung der Versicherungswirtschaft 18.10.2012. Autodiebstahl 2011: Kaum noch Anstieg der Pkw-Diebstähle - Deutlicher Rückgang der Diebstähle in einigen Großstädten - Neue Fahrzeuge weniger gestohlen

Mehr

ALLIGATOR sens.it Љ - Fahrzeugabdeckung

ALLIGATOR sens.it Љ - Fahrzeugabdeckung ALLIGATOR sens.it Љ - Fahrzeugabdeckung Bitte entnehmen Sie den jeweils aktuellen Stand der ALLIGATOR sens.it Љ Programmiersoftware AUDI A4 A4 Cabriolet 8E 4 / 2002-12 / 2005 AUDI A4 A4 Cabriolet II 8H

Mehr

19.03.2015. emobilität Warum die Zukunft schon begonnen hat! Werner Hillebrand-Hansen

19.03.2015. emobilität Warum die Zukunft schon begonnen hat! Werner Hillebrand-Hansen 19.03.2015 emobilität Warum die Zukunft schon begonnen hat! emobile TRENDS Akku Kosten fallen 2 emobile TRENDS Akku Kosten fallen Reichweite steigt 3 emobile TRENDS Akku Kosten fallen Reichweite steigt

Mehr

Werner Brunmayr KEM - Amstetten. Umweltschutz macht Sinn

Werner Brunmayr KEM - Amstetten. Umweltschutz macht Sinn Werner Brunmayr KEM - Amstetten Umweltschutz macht Sinn Klima und Energie- Modellregionen 2014 Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden (auch Vereinsgebäude z.b. Musikheim, FF Haus) 2 kwp pro 1000

Mehr

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Bundesland Registrierungsbehörde Baden- Freiburg Württemberg Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Internetadresse... den Geschäftsbezirk der Salzstraße 17 79098 Freiburg im Breisgau

Mehr

KUNDENINFORMATION. Ihr persönliches Fuhrparkmanagement. Fleetcar + Service Community

KUNDENINFORMATION. Ihr persönliches Fuhrparkmanagement. Fleetcar + Service Community Fleetcar + Service Community KUNDENINFORMATION Ihr persönliches Fuhrparkmanagement. Großkunden-Leistungszentren des Volkswagen Konzerns flächendeckend vernetzt in Deutschland. cartogis, 2006 F+SC Fleetcar

Mehr

Herzlich Willkommen. Perspektive 50 plus 6 Jahre Jobs für best!agers in Frankfurt am Main

Herzlich Willkommen. Perspektive 50 plus 6 Jahre Jobs für best!agers in Frankfurt am Main Herzlich Willkommen Perspektive 50 plus 6 Jahre in Frankfurt am Main Perspektive 50plus Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur

Mehr

Förderprogramm Elektromobilität des Freistaates Thüringen

Förderprogramm Elektromobilität des Freistaates Thüringen Elektromobilität in Thüringen Förderprogramm Elektromobilität des Freistaates Thüringen Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur 4. September 2013 Prof. Dr. Dieter Sell / Dr. Stefan Heimann 1 Förderprogramm

Mehr

BENCHMARKSTUDIE SOCIAL MEDIA DIE BESTEN 20 AUTOMARKEN IM WEB

BENCHMARKSTUDIE SOCIAL MEDIA DIE BESTEN 20 AUTOMARKEN IM WEB BENCHMARKSTUDIE SOCIAL MEDIA DIE BESTEN 20 AUTOMARKEN IM WEB Faktenkontor GmbH Seite 1 IMPRESSUM Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht

Mehr

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für pronova BKK. DMP Diabetes mellitus Typ 1 Berichtszeitraum vom 01.07.2012 bis 31.12.

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für pronova BKK. DMP Diabetes mellitus Typ 1 Berichtszeitraum vom 01.07.2012 bis 31.12. Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für pronova BKK DMP Diabetes mellitus Typ 1 Berichtszeitraum vom 01.07.2012 bis 31.12.2013 Anzahl Teilnehmer nach KV-Bezirk (Anzahl an im Berichtszeitraum

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin 17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin Seite 1 Top 9: Strategie der Steuerberater für KMU Überblick: I. Wer sind wir? II. Wie ist unsere Beziehung zum Mittelstand? III. Wie erreichen wir

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014)

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Arbeitsmarkt in Zahlen Beschäftigungsstatistik Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Impressum Reihe: Titel: Arbeitsmarkt in Zahlen - Beschäftigungsstatistik

Mehr

Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility II bei den SW Leipzig Stephan Köhler Teilprojektleiter Ladeinfrastruktur

Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility II bei den SW Leipzig Stephan Köhler Teilprojektleiter Ladeinfrastruktur Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility II bei den SW Leipzig Stephan Köhler Teilprojektleiter Ladeinfrastruktur www.swl.de Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility

Mehr

Leistungen und Abschlüsse

Leistungen und Abschlüsse Zusammenfassung Leistungen und Abschlüsse G Leistungen und Abschlüsse Abbildungen und Tabellen Einführung Keine Abbildungen oder Tabellen in diesem Abschnitt. G1 Leistungen Bremer Schülerinnen und Schüler

Mehr

Daten und Fakten: Umweltfreundliche Pkw

Daten und Fakten: Umweltfreundliche Pkw Daten und Fakten: Umweltfreundliche Pkw Eine Studie des ACE Auto Club Europa 1 Schwache Nachfrage trotz Umweltbonus 2 Regionalzahlen Zulassungen: Weniger Gas, mehr Hybrid 3 Regionalzahlen Bestand: Ungleiche

Mehr

Anbieterliste nach EDL-G Kurzanleitung zur Selbstregistrierung

Anbieterliste nach EDL-G Kurzanleitung zur Selbstregistrierung Anbieterliste nach EDL-G Kurzanleitung zur Selbstregistrierung Anbieterliste nach EDL-G 2 Allgemeine Hinweise Für die Aufnahme in die Anbieterliste nach dem Gesetz über Energiedienstleistungen und andere

Mehr

VERWENDUNGSLISTE Luftdruckkontrollsysteme (RDKS/TPMS)

VERWENDUNGSLISTE Luftdruckkontrollsysteme (RDKS/TPMS) VERWENDUNGSLISTE Luftdruckkontrollsysteme (RDKS/) für den Sonderradtyp Nr. Auftraggeber: Werner von Siemensstraße 28 76694 Forst Technische Angaben zu den Sonderrädern : Radtyp: Radgröße: Einpresstiefe:

Mehr

Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung

Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung Peter Arnet, Geschäftsführer Alpiq E-Mobility AG Mobilitätskonferenz, Wien, 2. Oktober 2014 Inhalt Präsentation Vorstellung ALPIQ Entwicklung

Mehr

Mini-KWK-Anlagen. Liste der förderfähigen KWK-Anlagen bis einschließlich 20 kw el

Mini-KWK-Anlagen. Liste der förderfähigen KWK-Anlagen bis einschließlich 20 kw el Mini-KWK-Anlagen Liste der förderfähigen KWK-Anlagen bis einschließlich 20 kw el Mini-KWK-Anlagen 2 57 2G Energietechnik G Box 20 20 45 Gas 3.500 ja - 875,00-1.600 ja ja ja 84, 102, 103 (96) A-TRON Blockheizkraftwerke

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31.

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitnehmerüberlassung Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Dezember) Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2013 Impressum Reihe:

Mehr

Der Toyota Avensis, der im Segment Mittelklasse am besten abschnitt, erhält mit 848 Punkten die höchste Bewertung unter allen Fahrzeugmodellen.

Der Toyota Avensis, der im Segment Mittelklasse am besten abschnitt, erhält mit 848 Punkten die höchste Bewertung unter allen Fahrzeugmodellen. und AUTO TEST melden: Kaufentscheidungen von Neuwagenkäufern in Deutschland werden maßgeblich von Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Fahrsicherheit beeinflusst Porsche erreicht von allen Herstellern die

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G 21 Firmenautos des Jahres 2016 gewählt 250 Fuhrparkmanager haben vom 11.-13. April die Firmenautos des Jahres 2016 gewählt. Bei Europas größtem Praxis-Vergleichstest rund

Mehr

Verbrauchskatalog 2016. Fahrzeugliste mit Verbrauchsangaben. Eine gemeinsame Dienstleistung von EnergieSchweiz und TCS

Verbrauchskatalog 2016. Fahrzeugliste mit Verbrauchsangaben. Eine gemeinsame Dienstleistung von EnergieSchweiz und TCS x Verbrauchskatalog 2016 Fahrzeugliste mit Verbrauchsangaben Eine gemeinsame Dienstleistung von EnergieSchweiz und TCS x Editorial Impressum Herausgeber Touring Club Schweiz (TCS) und EnergieSchweiz Verfasser

Mehr

Ausgabe 09/2014. EVT 28.08.2014 Copypreis 4,60

Ausgabe 09/2014. EVT 28.08.2014 Copypreis 4,60 Ausgabe 09/2014 EVT 28.08.2014 Copypreis 4,60 EVT: 27.08.2014 Ausgabe: 09/2014 Copy Preis 5,00 Schiessnachweis: Tschüss Schlump-Schützen? Jagdhund-Kosten: Teuer wie ein Kleinwagen 8x56er Ferngläser: Lichtkanonen

Mehr

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012 Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Studium: Hochschule Darmstadt Elektrotechnik mit der

Mehr

ABB Group April 25, 2013 Slide 1

ABB Group April 25, 2013 Slide 1 Christian Morf, E-Mobility Ladeinfrastruktur für Elektromobile, ABB Automation & Power World 2013 E-Mobility-Lösungen der Zukunft. Wir bringen Sie hin. April 25, 2013 Slide 1 Elektromobilität Warum? April

Mehr

Externe Linkliste (Stand 16.12.2015)

Externe Linkliste (Stand 16.12.2015) Externe Linkliste (Stand 16.12.2015) zum Handbuch methodischer Grundfragen zur Masterplan-Erstellung Amprion, 2015. EEG-Anlagenstammdaten aktuell, http://www.amprion.net/eeg-anlagenstammdaten-aktuell [Stand

Mehr

Überregionale Tageszeitungen: Eine aussterbende Informationsressource?

Überregionale Tageszeitungen: Eine aussterbende Informationsressource? Überregionale Tageszeitungen: Eine aussterbende Informationsressource? Jörg Hagenah, Medienwissenschaftliches Lehr- und Forschungszentrum, Uni Köln David Gilles, Medienwissenschaftliches Lehr- und Forschungszentrum,

Mehr

Grundschule. xx 2 24 13 oder 15 18

Grundschule. xx 2 24 13 oder 15 18 Unterrichtsfächer der künstlerischen Pflichtfächer und kumulierte Mindestwochenstunden im Primarbereich und Sekundarbereich I, nach Schularten und Ländern (in Wochenstunden)* 2012 Land Künstlerische Pflichtfächer

Mehr

Europäisches Solarforum Stettin 2015. Elektromobilität Stand und Perspektiven

Europäisches Solarforum Stettin 2015. Elektromobilität Stand und Perspektiven Elektromobilität Stand und Perspektiven 1 Warum überhaupt Mobilität? Europäisches Solarforum Stettin 2015 2 3 1. Elektrofahrzeug (12km/h) 1888 Flocken Elektrowagen, erstes deutsches Elektroauto Camille

Mehr

TÜV Report 2014: Deutsche Fahrzeuge auf den Spitzenplätzen / Hauptuntersuchung sorgt für

TÜV Report 2014: Deutsche Fahrzeuge auf den Spitzenplätzen / Hauptuntersuchung sorgt für 04.12.2013 Presseinformation TÜV Report 2014: Deutsche Fahrzeuge auf den Spitzenplätzen / Hauptuntersuchung sorgt für Verkehrssicherheit Der Sieger des TÜV Report 2014 heißt Opel Meriva. Zum zweiten Mal

Mehr

Herausforderungen auf dem Weg zur Elektromobilität Technologische, ökologische und wirtschaftliche Kriterien. DI Martin Beermann

Herausforderungen auf dem Weg zur Elektromobilität Technologische, ökologische und wirtschaftliche Kriterien. DI Martin Beermann Herausforderungen auf dem Weg zur Elektromobilität Technologische, ökologische und wirtschaftliche Kriterien DI Martin Beermann Elektrisch unterwegs Heute und in der Zukunft! Ökopark Hartberg, 10. Dezember

Mehr

Modellüberblick. D Elektrofahrzeuge

Modellüberblick. D Elektrofahrzeuge Modellüberblick D Elektrofahrzeuge Fahrzeugmodelle, die direkt beim jeweiligen Lieferanten bezogen werden können 01 Nissan e-nv 200 02 Nissan Leaf 03 Renault Fluence Z.E. 04 Renault Kangoo Z.E. 05 Renault

Mehr

High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital. ein Erfahrungsbericht. Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012

High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital. ein Erfahrungsbericht. Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012 High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital ein Erfahrungsbericht Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012 Dr. Michael Brandkamp High-Tech Gründerfonds Management GmbH Der aktuelle Seedmarkt

Mehr

Merkblatt zur neuen EG- VO Position 0C004 zu nuklearen Grafiten Was ändert sich?

Merkblatt zur neuen EG- VO Position 0C004 zu nuklearen Grafiten Was ändert sich? Merkblatt zur neuen EG- VO Position 0C004 zu nuklearen Grafiten Was ändert sich? Merkblatt zur neuen EG-VO Position 0C004 zu nuklearen Grafiten 2 A. Einleitung Die Neuformulierung der Güterlistennummer

Mehr

IBEDA AKADEMIE. Marktorientierung und Vertrieb Maklertätigkeit. für Gepr. Immobilienfachwirte/innen

IBEDA AKADEMIE. Marktorientierung und Vertrieb Maklertätigkeit. für Gepr. Immobilienfachwirte/innen IBEDA AKADEMIE Marktorientierung und Vertrieb Maklertätigkeit für Gepr. Immobilienfachwirte/innen Vorstellung Werner Berghaus Herausgeber IMMOBILIEN PROFI seit 1997 Geschäftsführer inmedia Verlag seit

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014 Der Arbeitsmarkt in Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung

Mehr

Merkblatt KWK-Anlagen für KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis 50 kw

Merkblatt KWK-Anlagen für KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis 50 kw Merkblatt KWK-Anlagen für KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis 50 kw Förderung von KWK-Anlagen KWK-Anlagen erzeugen Strom und Nutzwärme gekoppelt, d. h. gleichzeitig in einem Prozess. Hierdurch

Mehr

ü X ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü Maximale Körpergröße / maximum body height Besonderheiten / specials Zugelassene Sitzplätze / approved seats

ü X ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü Maximale Körpergröße / maximum body height Besonderheiten / specials Zugelassene Sitzplätze / approved seats Alfa Romeo 156 Cross Wagon Q4 Kombi / estate 2004-2007 2,4 Alfa Romeo 159 Sportwagon Kombi / estate S 2006-2007 2,4 M Alfa Romeo 159 Sportwagon Kombi / estate 2008+ 2,4 X Alfa Romeo GT Coupe S 2004-2010

Mehr

Das Unternehmen. Auf den folgenden Seiten sind Sie eingeladen, einen Einblick in unsere Arbeit zu gewinnen.

Das Unternehmen. Auf den folgenden Seiten sind Sie eingeladen, einen Einblick in unsere Arbeit zu gewinnen. Das Unternehmen Die inhabergeführte Sohr-Promotion mit Sitz in München wurde 2004 von Michael Sohr gegründet und arbeitet mit einem Pool von rund 5.600 freien Mitarbeitern. In zahlreichen Projekten konnte

Mehr

Elektromobilität Chance und Herausforderung!

Elektromobilität Chance und Herausforderung! Elektromobilität Chance und Herausforderung! Die Anfänge der E-Mobilität Fahrzeugbestand in Deutschland und Bayern Was steckt hinter dem Begriff Hochvolt Hybrid Arten und Komponenten Gefahrenpotential

Mehr

Hinweisblatt Stromzähler. für den Nachweiszeitraum ab dem 31.03.2015 für stromkostenintensive Unternehmen Stand: 31.03.2015

Hinweisblatt Stromzähler. für den Nachweiszeitraum ab dem 31.03.2015 für stromkostenintensive Unternehmen Stand: 31.03.2015 Hinweisblatt Stromzähler für den Nachweiszeitraum ab dem 31.03.2015 für stromkostenintensive Unternehmen Stand: 31.03.2015 Hinweisblatt Stromzähler 2 Sehr geehrte Antragssteller, mit dieser Fassung des

Mehr

Gesamtstückzahl der von den TÜV geprüften Fahrzeuge 8,11 Mio 7,78 Mio. Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 20,0 % 19,7 %

Gesamtstückzahl der von den TÜV geprüften Fahrzeuge 8,11 Mio 7,78 Mio. Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 20,0 % 19,7 % TÜV Report 2013 / Zahlen 1. Allgemein / Mängel 2013 2012 Gesamtstückzahl der von den TÜV geprüften Fahrzeuge 8,11 Mio 7,78 Mio Quote der erheblichen Mängel (alle Altersklassen) 20,0 % 19,7 % Quote der

Mehr

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Fachkonferenz Elektromobilität vor Ort, 28.01.2015, Offenbach Alexander Miropolski RWE Effizienz GmbH Vertrieb Elektromobilität RWE Effizienz GmbH

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

OMV Gas & Power. Erdgas - Fahrzeuge Österreich. PKW - Serienfahrzeuge Verbrauch Erdgas (/100 km) Verbrauch Benzin (/100 km) Reichweite Erdgas

OMV Gas & Power. Erdgas - Fahrzeuge Österreich. PKW - Serienfahrzeuge Verbrauch Erdgas (/100 km) Verbrauch Benzin (/100 km) Reichweite Erdgas - Fahrzeuge Österreich PKW - Serienfahrzeuge Citroën Berlingo 1.4 bivalent 49 67 6,2 kg 7,4 l 200 km 700 km Ihr Citroën-Händler Citroën C3 1.4 Style bivalent 49 67 5,2 kg 6,5 l 190 km 690 km Ihr Citroën-Händler

Mehr

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle zur Ausgestaltung der -Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Durchführungszeitraum: Nov. bis Dez. 2014 -Strategien und EU-Synergien Teilnehmerkennzahlen Teilnahme

Mehr

Strukturdaten Fläche: 30.546 km 2 Einwohner: 5.927.721 Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 43

Strukturdaten Fläche: 30.546 km 2 Einwohner: 5.927.721 Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 43 Strukturdaten Strukturdaten... 1 Demografie... 1 Bevölkerung... 2 Schülerzahlen... 3 Studierende... 4 Arbeitsmarkt... 4 Berufspendler... 5 Tourismus... 6 Redaktionsschluss: 20. November 2015 Strukturdaten

Mehr

Hersteller Nachlassempfehlung Taxi-Pakete Taxi-Finanzierung Sonstige Taxi-Angebote

Hersteller Nachlassempfehlung Taxi-Pakete Taxi-Finanzierung Sonstige Taxi-Angebote Diese Konditionen bieten 19 Pkw-Hersteller Stand: 12. April 2013 Hersteller Nachlassempfehlung Taxi-Pakete Taxi-Finanzierung Sonstige Taxi-Angebote Audi 18 % für Mietwagen 15 % Nachlass für Inhaber von

Mehr

nah, fern und...ganz weit!

nah, fern und...ganz weit! TRANSPORTE- nah, fern und...ganz weit! Vorstellung unseres Unternehmens Transporte- & Personaldienstleistungen Sehr geehrte Damen und Herren, Bewegung bedeutet Innovation, Fortschritt, aber auch Vertrauenssache

Mehr

Liste der vorsteuerabzugsberechtigten Kleinlastkraftwagen, Kastenwagen, Pritschenwagen und Kleinbusse (Klein-Autobusse)

Liste der vorsteuerabzugsberechtigten Kleinlastkraftwagen, Kastenwagen, Pritschenwagen und Kleinbusse (Klein-Autobusse) Liste der vorsteuerabzugsberechtigten Kleinlastkraftwagen, Kastenwagen, Pritschenwagen und Kleinbusse (Klein-Autobusse) Eine aktuelle Information der Steuersektion - Die Listen werden laufend aktualisiert

Mehr

ADAC Fahrzeugtechnik. Mit welcher Motorversion fährt man günstiger? Diesel gegen Benziner im Kostenvergleich

ADAC Fahrzeugtechnik. Mit welcher Motorversion fährt man günstiger? Diesel gegen Benziner im Kostenvergleich ADAC Fahrzeugtechnik 17.03.6000 - IN 28546 STAND 10-2015 Mit welcher Motorversion fährt man günstiger? gegen im Kostenvergleich oder - welche Motorversion ist unter Einbeziehung aller Faktoren die kostengünstigere?

Mehr

eauto-schnuppern - ecarsharing-kooperationen - e-auto Schnuppermiete - Corporate CarSharing

eauto-schnuppern - ecarsharing-kooperationen - e-auto Schnuppermiete - Corporate CarSharing Auftaktveranstaltung "Klimaschutzregion Münsterland" am 16.9.2015 eauto-schnuppern - ecarsharing-kooperationen - e-auto Schnuppermiete - Corporate CarSharing Drive-CarSharing Jul.2015 14.09.2015 2 Profil

Mehr

Referenzliste. Baumeister & Trabandt GmbH Gerätebau für Funk- und Signalanlagen, Fahrzeugausbau. Hilfsorganisationen. Sonderfahrzeuge für

Referenzliste. Baumeister & Trabandt GmbH Gerätebau für Funk- und Signalanlagen, Fahrzeugausbau. Hilfsorganisationen. Sonderfahrzeuge für Wankelstraße 12, 41352 Korschenbroich (Glehn) Tel.: 02182/8548-0 Fax: 02182/8548-48 Internet: www.but-gmbh.de Mail: info@but-gmbh.de Sonderfahrzeuge für Hilfsorganisationen 1/18 DRK Landkreis Leipzig Auto

Mehr

Firmenwagenmonitor Deutschland 2014

Firmenwagenmonitor Deutschland 2014 ein Unternehmen von Firmenwagenmonitor Deutschland 2014 Seite 1/27 Wer fährt einen? Was kostet er? Wer fährt was? Wo fährt man einen? Datenbasis: 389.587 Arbeitsverhältnisse Stand: Juni 2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Lehrkräftebildung/ Laufbahnrechtliche Zuordnung

Lehrkräftebildung/ Laufbahnrechtliche Zuordnung Lehrkräftebildung/ Laufbahnrechtliche Lehramt an Mittelschulen 3 Lehramt an Realschulen 3 Lehramt für Sonderpädagogik 6 9 (270) 24 Lehramt an Gymnasien 4 9 (270) Lehramt an beruflichen Schulen 5 (Sozialpädagogik)

Mehr

Innovationsförderung - Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz. Förderfähige Anlagenkonzepte

Innovationsförderung - Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz. Förderfähige Anlagenkonzepte Innovationsförderung - Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz Förderfähige Anlagenkonzepte Innovationsförderung - Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz (Stand: 19.05.2015) 2 Im Rahmen der

Mehr

Merkblatt Solaraktivhaus Teil 2. Eingabegrößen für die Solarsimulation

Merkblatt Solaraktivhaus Teil 2. Eingabegrößen für die Solarsimulation Merkblatt Solaraktivhaus Teil 2 Eingabegrößen für die Solarsimulation Merkblatt Solaraktivhaus Teil 2 2 Eingabegrößen der Solarsimulation Folgende Eingabegrößen für die Solarsimulationsprogramme sind im

Mehr

Kommunaler Schuldenreport Nordrhein-Westfalen

Kommunaler Schuldenreport Nordrhein-Westfalen Gerhard Micosatt, FORA Marc Gnädinger, Projektmanager der Bertelsmann Stiftung Gliederung Infrastruktur und gemeindefinanzpolitische Ausgangslage Was ist eine Gemeinde? Zur Auslagerung von Auf- und Ausgaben

Mehr

RENAULT Z.E. NEUE MOBILITÄTSKONZEPTE JOST AMMON RENAULT DEUTSCHLAND AG

RENAULT Z.E. NEUE MOBILITÄTSKONZEPTE JOST AMMON RENAULT DEUTSCHLAND AG RENAULT Z.E. NEUE MOBILITÄTSKONZEPTE JOST AMMON RENAULT DEUTSCHLAND AG Die Renault Z.E. Strategie Renault Z.E. Fahrzeuge für welche Kunden? Die Renault Z.E. Verkaufsstrategie Renault Z.E. und die Kosten

Mehr

Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen

Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Vorstellung des High-Tech Gründerfonds MSE 2010 Darmstadt 25.08.2010 Dr. Matthias Dill High-Tech Gründerfonds Management GmbH Finanzierungsoptionen während

Mehr

Erläuterungen zur Anlage Kulturelle Kriterien

Erläuterungen zur Anlage Kulturelle Kriterien Erläuterungen zur Anlage Kulturelle Kriterien Erläuterungen zur Anlage Kulturelle Kriterien 2 Erläuterungen zur Anlage "Kulturelle Kriterien" A. Allgemeines Die unter I.1 bzw. II.1 der Anlage geforderten

Mehr

Liste der steuerlich anerkannten Kastenwagen, Pritschenwagen und Klein- Autobusse

Liste der steuerlich anerkannten Kastenwagen, Pritschenwagen und Klein- Autobusse Liste der steuerlich anerkannten Kastenwagen, Pritschenwagen und Klein- Autobusse Eine aktuelle Information der Steuersektion - Die Liste wird laufend aktualisiert Im Folgenden werden die Fahrzeugtypen

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name des Dienstleisters Name der BKK 4sigma GmbH BKK advita Diagnosebereich Diabetes mellitus Typ Räumlicher Geltungsbereich Bundesweit

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 September 2015 Digitalisierungsbericht 2015 Digitale Entwicklung in Rheinland-Pfalz und Saarland Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 September 2015 Digitalisierungsbericht 2015 Digitale Entwicklung in Bayern Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege Digitalisierung

Mehr

Dr. Jan-Olaf Willums, Inspire Invest AS Gründer der Move About AS, Vorsitzender der Zero Emission Mobility (ZEM) Alliance

Dr. Jan-Olaf Willums, Inspire Invest AS Gründer der Move About AS, Vorsitzender der Zero Emission Mobility (ZEM) Alliance Making Electric Cars More Affordable & Accessible Durchbruch der Elektroautos und die Rolle der lokalen Energiegesellschaften Dr. Jan-Olaf Willums, Inspire Invest AS Gründer der Move About AS, Vorsitzender

Mehr

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3:

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3: Übersicht über die Rechtsgrundlagen in den deutschen Bundesländern zum Erwerb einer der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung mittels Hochschulabschluss Bundesland Rechtsgrundlage

Mehr

Exportkontrolle. Ein Einstieg

Exportkontrolle. Ein Einstieg Exportkontrolle Ein Einstieg Warum Exportkontrolle? Die Sicherheit der Bundesrepublik und ihrer Bündnispartner soll nicht durch konventionelle Waffen oder Massenvernichtungswaffen bedroht werden. Deutsche

Mehr