Sämtliche Rechtsgebiete, insbesondere. Rechtsanwalt K. Verkehrsrecht: Unfallregulierung Bußgeld-/Strafsachen Autokauf Führerschein Versicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sämtliche Rechtsgebiete, insbesondere. Rechtsanwalt K. Verkehrsrecht: Unfallregulierung Bußgeld-/Strafsachen Autokauf Führerschein Versicherung"

Transkript

1 Seite 41 Bericht der ALTLIGA Abteilung 2011/2012 Wie geplant gingen im Oktober Altliga-Mannschaften bestehend aus Ü32a, Ü32b, Ü40 und einer Ü50 Spielgemeinschaft mit Oldentrup in die Hallenkreisliga Meisterschaften. Die Ü32a hatte am Anfang Startschwierigkeiten. Der Knoten platze dann am 6. Spieltag und man konnte weitere Siege für sich verbuchen. Am Ende konnte der 6 Platz von 13 gehalten werden. Bei der Ü32b ging es mit einem Raketenstart los. Ergebnisse von 5 bis 9 zu null wurden eingefahren. Dann folgte eine Serie von Verletzungen die die Mannschaft schwächte. Es konnten zeitweise nur noch Spiele in Unterzahl bestritten werden und schlussendlich landete man auf Platz 5. Unsere Ü40 hatte es in seiner Gruppe nicht leichter. Auch hier waren einige Verletzungen zu verzeichnen. Welches zur Folge hatte, dass die Mannschaft nur durch ihren Teamgeist und eisernen Willen weitere Spiele absolvierte und am Ende den 10. Platz belegte. Bei der Ü50 Spielgemeinschaft mit Oldentrup mussten wir lange auf den ersten dreier warten. Nach dem ersten Unentschieden dauerte es dann bis zum 14. Spieltag wo die ersten drei Punkte nachhause gebracht wurden. Man darf den Spielern, die einen Altersdurchschnitt von 57 aufweisen, großen Respekt zollen und wünschen, dass Sämtliche Rechtsgebiete, insbesondere Verkehrsrecht: Unfallregulierung Bußgeld-/Strafsachen Autokauf Führerschein Versicherung Arbeitsrecht: Mietrecht: Kündigungsschutz Kündigungen Abmahnung Nebenkosten Lohn und Gehalt Miethöhe sämtliche Vertragsstreitigkeiten Familienrecht: Scheidungen Unterhalt Sorgerecht u.v.m. Rechtsanwalt K ARSTEN (Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Strafrecht und Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein) Detmolder Str Bielefeld-Stieghorst Telefon: (0521) Telefax: (0521) S CHRÖTER

2 Seite 42 Sie weiter viel Spaß haben und uns lange erhalten bleibt. Unsere besten Genesungswünsche gehen an unsere Verletzten Peter Sudermann Ü40, Mike Gaus Ü32, Gerd Schwarz Ü50, Andre ConsbruchÜ32 und deren Familien, damit Sie bald wieder zu uns stoßen können. Die alljährliche Teilnahme an dem Christi-Himmelfahrts-Turnier in Oldentrup sowie das Turnier bei TuS Ost im Oktober, bei dem der Pokal verteidigt werden muss und die vereinzelten Freundschaftsspiele, sind noch sportlich spaßige Ziele in diesem Jahr. Ab zu warten sind jetzt noch die Ergebnisse der Kleinfeldmeisterschaften im Juni an dem alle Mannschaften teilnehmen. Am 30.Juni.2012 findet dann noch, für alle Ein Haus ohne Feuer ist wie ein Körper ohne Seele. Ihr Meisterbetrieb seit über 40 Jahren vor Ort Ofenwärme weckt die Lebenskraft. Milde Strahlung ersetzt die fehlende Sonne. Informieren Sie sich in gemütlicher Atmosphäre über Kamin- und Kachelöfen.

3 Seite 43 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis Uhr und bis Uhr Mittwochs geschlossen. Samstags von 8.00 bis Uhr - mit und ohne Voranmeldung - Detmolder Str Bielefeld-Ubbedissen. Tel interessierten, ein Altliga Turnier der Ü32 und Ü40 statt, wo insgesamt 11 hochkarätige Mannschaften aus der Umgebung teilnehmen. Der große Zusammenhalt aller Spieler wird unterstrichen durch eine Vielzahl von gemeinsamen Aktivitäten wie Wochenendausflüge und diversen Feierlichkeiten wo auch die gesamte Familie anwesend ist. Wo hier ein großes Lob und der Dank an den Festausschuss Stephan Potzkai, Andre Consbruch und Stefan Schlingmann ausgesprochen wird, die für die Organisationen verantwortlich sind. Für die neue Saison 2012/13 sind wieder 4 Mannschaften gemeldet. Wir freuen uns über jeden Zuwachs ab Ü32 und heißen jeden herzlich Willkommen. Unsere Trainingszeiten sind ganzjährig Dienstag Uhr in der Sporthalle Sennestadt Süd sowie April - Oktober Uhr auf Kunstrasen in der Arena Ubbedissen und von Oktober April Uhr in der Sporthalle Ubbedissen zum Futsal. Wir wünschen allen Spielern für die neue Saison viele Gesundheit und sportlichen Erfolg. Sportliche Grüße Christian Schwenker, Altliga-Obmann

4 Seite 44 Fußballwochen des SV Ubbedissen vom Auch in diesem Jahr richtet die Fußballabteilung wieder mehrere Turnierwochenenden aus. Für das leibliche Wohl der Gäste ist selbstverständlich gesorgt. Wir würden uns freuen, Sie als Gäste begrüßen zu können. Freitag Samstag :00 21:00 Uhr B- Juniorinnen 10:00 16:00 Uhr Firmencup 16:00-19:30 Uhr D-Jugend Sonntag :00 12:45 Uhr Einlagespiel A-Jugend 13:00-14:45 Uhr Meisterschaftsspiel SVU II Langenheide II 15:00 16:45 Uhr Meisterschaftspiel SVU I VfL Schildesche II Anschließend Saisonabschluss 1., 2., 3. Herren + Damen KERKHOF Gerüstbau GmbH Stahlgerüste Fahrgerüste Allroundgerüste Industriebau Büro: An der Wesebreede Bielefeld Lager: Leopoldshöhe-Greste Tel.0521/ Fax0521/ Tel.05202/15488

5 Seite 45 Freitag Samstag Sonntag Freitag Samstag Sonntag :30 21:00 Uhr Turnier 2. Mannschaft (Kleinfeld) u.a. mit SV Ubbedissen 2, SV Ubbedissen 3,VFL Oldentrup, SF Sennestadt, TuS Hillegossen 10:00 13:30 Uhr E1/ E2 - Jugend 10:30 13:30 Uhr Bambinis (1 Platz) 14:00 15:30 Uhr Einlagespiel C-Jugend 15:30 17:00 Uhr Einlagespiel B-Jugend 17:30 19:30 Uhr Freundschaftsspiel SV Ubbedissen TuS Hillegossen 10:00 13:30 Uhr F2 Jugend 14:00 18:00 Uhr Turnier Damen 17:30 21:00 Uhr Nationencup für Vereinsmitglieder 10:00-14:00 Uhr E3 - Jugend 10:00 14:00 Uhr F1 - Jugend 14:00 18:00 Uhr Ü32 Turnier 14:00 18:00 Uhr Ü40 - Turnier 18:00 20:00 Uhr Pokalfinale Betriebssport Stadtwerke gegen Wehling 10:00 14:00 Uhr Minikickerturnier

6 Seite 46 Sportabzeichen für alle Altersstufen Jeder, der das Sportabzeichen erwerben möchte, ob jung oder alt, sollte frühzeitig in der Saison mit dem Training beginnen, damit ausreichend Zeit für den Aufbau der Fitness bleibt und die Vorgaben auch erfolgreich geschafft werden können. Hier ein paar allgemeine Informationen zum Erwerb des Sportabzeichens. Es gibt 5 verschiedene Gruppen, die im Jahr der Prüfung alle erfüllt werden sollten und die Qualifikationen ( Vorgaben ) müssen geschafft werden, um das Sportabzeichen zu erwerben. Es sind die Wettkampfbestimmungen der entsprechenden Sportarten maßgebend. Die Übungen richten sich nach dem Alter im Kalenderjahr, werden in weibliche/ männliche Jugend ab 8 Jahren, sowie in Frauen-/Männerbereiche ab 18 Jahren getrennt gewertet. Unter Gruppe 1 befindet sich das Schwimmen, dass jeder absolvieren muss und wo es auch keine alternativen Ersatzübungen gibt. Für die Jugend gilt : 50 m in beliebiger Zeit zu schwimmen, während die Erwachsenen ab 18 Jahren, je nach Geschlecht und Alter, Zeitvorgaben über 200- m -Schwimmen haben. In der Gruppe 2 ist die Sprungkraft gefragt, in Gruppe 3 kann die Sprintfähigkeit durch verschiedenen Möglichkeiten geprüft werden, Gruppe 4 befasst sich mit der Wurfkraft und hat ebenfalls verschiedene Alternativen und in der letzten Gruppe 5 wird die Ausdauer getestet. Auch hier besteht die Möglichkeit zwischen Laufen, Inline- Skating, Wandern, Walking und Radfahren zu wählen. Die beigefügte Zusammenfassung in Form einer Tabelle ist sicherlich hilfreich. In der Sportarena des SV Ubbedissen kann gerne trainiert werden. Montags ab Uhr nach Absprache, dienstags ab Uhr und auch freitags ab Uhr sind die Leichtathleten auf dem Sportplatz anwesend und unterstützen alle interessierten Sportler. Die Abnahme für einige Vorgaben kann direkt vor Ort gemacht werden, aber auch Alternativen, wie das Rußheide Stadion können empfohlen werden. Bei Interesse ist Petra Heiderstädt unter Tel die entsprechende Ansprechpartnerin.

7 Seite 47

8 Seite 48

9 Seite 49 Prüfungen zum Sportabzeichen 2011 erfolgreich bestanden Aus allen Abteilungen des SV Ubbedissen haben Sportler für das Sportabzeichen trainiert. In jeweils 5 Disziplinen sind altersentsprechende Leistungen zu erbringen. 24 Kinder und 10 Erwachsene konnten anschließend ihre Trainingsleistungen erfolgreich unter Beweis stellen - alle wurden mit dem Sportabzeichen belohnt. Badminton-Abteilungsleiterin Nadine Adler hat sogar etwas gemogelt - sie hat das Sportabzeichen in Bronze in anderen Umständen geschafft. Wolfgang Reichelt zum 10. Mal, Waltraud Tews und Walter Weigang zum 16. Mal, Herbert Brakemeier zum 22. Mal, Petra Heiderstädt zum 35. Mal Bärbel Becker zum 40. Mal Bei den Kindern glänzten zum 1. Mal : Emma Ohlmeier, Nane Klarhorst, Alina Klarhorst, Lena Guarino, Emilia Stelter, Sarah Nickel, Jolina Witte, Janina Hülsmann, Louisa Erfkamp, Regina Klundt und Nico Fecke. Alle erhielten eine Urkunde und das Bronze-Abzeichen. Das Silber - Abzeichen, eine zweite erfolgreiche Wiederholungsprüfung, erhielten Malin Skirke, Angelina Thiele, Alicia Simac, Anna Ziermann und Luisa Brune. Zum 3. Male an einer bestandenen Prüfung haben Lucy Fecke, Maike Schwarz, Fabienne Wehmhöner, Niklas Eggert und Dominik Bunte teilgenommen und wurden mit einem Gold-Abzeichen belohnt. Wer bereits in der Jugendklasse das 4. Wiederholungsjahr erreicht hat, wird mit einem Gold-Abzeichen inklusiv einer kleinen Zahl (in unserem Fall eine 4) geehrt. Hier freuten sich besonders über das Abzeichen Leah Grüttemeier, Carolin Röthemeier und Kevin Kürten Hier einige der geehrten Athleten:

10 Seite 50 Bericht über die Schachsenioren Schach-Mannschaftsmeisterschaft Saison 2011/12 Bezirksliga Die 1. Mannschaft steht auf dem dritten Tabellenplatz. Wir hatten uns mehr erhofft, aber ein Verlust und zwei Remis in den Mannschaftsspielen sind zu wenig, um ganz oben mitzuspielen. Unser letzter ausstehender Mannschaftskampf kann uns maximal auf den 2. Tabellenplatz vorschieben. Bezirksklasse Die 2. Seniorenmannschaft befindet sich nach Abschluss der Saison auf den 8. Tabellenplatz und sollte den Klassenerhalt geschafft haben. Sie hat sich selber das Leben schwer gemacht, konnte aber oft nicht in Bestbesetzung antreten. Kreisklasse Die 3. Mannschaft hat bei ebenfalls einem ausstehenden Spiel schon Platz zwei in der Tabelle erreicht. Wie schon im letzten Jahr hält sich die gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern ohne Probleme an der Tabellenspitze - Glückwunsch an die Mannschaft! Kegeln bei Frormann Einmal im Jahr wechseln die Schachspieler das Spielgerät und versuchen, mit den großen schweren Dingern zurechtzukommen. Das gelingt einigen besser und anderen schlechter, ist aber immer mit viel Gelächter und Spaß verbunden. Gustav, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

11 Seite 51 Unsere U 14 Schachspieler sind Verbandsklassenmeister Vollkommen unerwartet konnten unsere jungen Schachspieler den Gesamtsieg in der U 14-Verbandsklasse erringen. Nachdem schon in der Vorrunde aufgrund eines völlig überraschenden 2,5:1,5 Sieges in der letzten Runde gegen die favorisierte und nominell stärkere Mannschaft von Sieker (wir waren sogar mit nur drei Spielern angetreten und mussten somit eine Partie kampflos abgeben) der erste Platz in der Gruppe Süd errungen wurde, kam es zum großen Finale in Ubbedissen. Zu Gast waren der SK Sieker sowie die Erstplazierten aus der Nordgruppe, Bünde und Werther. Zuerst musste unsere Mannschaft gegen Werther spielen, die nur zu dritt angetreten waren, sodass Timon am 1. Brett kampflos gewann. Schnell musste Jaron am 4. Brett die Waffen strecken (vielleicht auch ein bisschen zu schnell gespielt), anschließend verlor auch Marlon an Brett 3 seine Partie. Dominik erspielte sich großen materiellen Vorteil - 2 Mehrfiguren - und stellte dann in Zeitnot seine Dame ein - 1 : 3! Sieker gewann gleichzeitig gegen Bünde mit 3,5 : 0,5. In der 2. Partie durften unsere Jungs dann gegen Bünde spielen: Jaron gewann schnell in gewohnter Blitzmanier, Marlon stellt zuerst eine Figur ein, um sich anschließend vom Gegner eine Dame zurückschenken zu lassen - 2 : 0. Timon willigte daraufhin Tapeten + Teppichböden Parkett. Laminat. Korkbelag. Malerfachbetrieb Helpup. Bahnhofstraße. Telefon ( ) 23 60

12 Seite 52 sofort in ein Remis ein und der Mannschaftskampf war gewonnen. Dominik hatte dann anschließend ein wenig Glück, da sein Gegner das Endspiel sehr unglücklich behandelte. 3,5 :0,5 für Ubbedissen. Gleichzeitig gewann Sieker gegen Werther mit 2,5 :1,5. Da die Ergebnisse aus der Vorrunde mitzählten (wir hatten gegen Sieker gewonnen, Bünde und Werther hatten Unsere U 14 beim Verbandsklassenfinale Unentschieden gespielt) standen Sieker und Ubbedissen damit punktgleich (4 Punkte) an der Spitze und unsere Mannschaft war aufgrund des direkten Vergleiches mit Sieker überraschend Sieger der Endrunde - ein toller Erfolg für unsere Jungs. Jugendpokale Den Jugendpokal konnte auch in diesem Jahr wieder unangefochten Timon Sprute mit 5 Punkten aus 5 Partien gewinnen. Dahinter folgten mit jeweils 3 Punkten auf dem 2. Platz Nils Bräuning, Dominik Selenhof und Marlon Thenhaus. Ebenfalls 3 Punkte errang Jaron Sprute, der sich damit auch den U 12-Pokal sicherte. Zweiter in der U 12-Wertung wurde Dennis Neumann. Temir konnte im Nachwuchsturnier am Dienstag den 1. Platz erringen. Nach Hin- und Rückspiel stand er punktgleich mit Daniel - konnte dann aber die Entscheidungspartie für sich entscheiden. Auf den weiteren Plätzen folgten Yan-Cedric und Die Sieger des Jugendpokals Tim. Theo Tiemann

13 Seite 53 S alon Marion chönebäumer Linnenstraße Bielefeld Tel.: 05202/83420 Weihnachtsbowlen Statt einer Weihnachtsfeier sind wir in diesem Jahr mit unseren Jugendlichen bowlen gefahren. Mit viel Spaß und Begeisterung wurden die schwarzen weißen Figuren gegen die bunten Kugeln und Pins getauscht. Fast alle unsere jungen Schachspieler waren dabei - aber auch der Transport war unproblematisch, da mehrere Eltern und Betreuer sich beteiligten. Die Schachjugend beim bowlen Wenn auch nur wenig Strikes und Spares erzielt wurden, war es doch eine sehr gelungene Veranstaltung - schaun wir mal, ob wir das mal wiederholen.

14 Seite 54 Jugendschachtermine Die Termine der Jugendschachabteilung sind weiterhin gut besucht die Entzerrung hat sich positiv bemerkbar gemacht. Montags von 17:30 19:00 Uhr sind die etwas älteren Spieler (die meisten im Alter zwischen 12 und 15 Jahren), die zum größten Teil schon in der II. oder III. Mannschaft spielen, aktiv. Der Dienstagstermin ab 18:00 Uhr bis ca. 19:00/19:30 ist von unseren jüngeren Nachwuchsspielern ebenfalls gut besucht. Hier werden die Grundlagen unseres Denksportes auf den 64 Feldern erforscht. Unser Theorie- und Analyseangebot am Dienstag zwischen 19:00 und 20:00 ist nicht ganz so gut besucht aber so funktioniert Nachwuchspokal am Dienstag halt die Konzentration auf den Einzelnen weit besser. Bei allen unseren Terminen freuen wir uns aber immer über neue schachinteressierte Kinder und Jugendliche wir haben durchaus noch Kapazitäten.

15 Seite 55 Ausblick auf die nächste Saison Die meisten Spieler unserer U 14 dürfen nächstes Jahr nicht mehr U 14 spielen. Deshalb werden wir wohl eine U 16- Mannschaft melden. Unsere jüngeren Nachwuchsspieler werden wir voraussichtlich in einer neu zu bildenden U 12-Mannschaft melden. Als einer von wenigen Schachvereinen im Schachbezirk Bielefeld haben wir eine funktionierende Jugendarbeit wir hoffen dies auch künftig aufrecht erhalten zu können. Wir können auch Kegeln Die II. Mannschaft im heimischen Aquarium GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU DETLEF KINDERMANN Sternstraße Bielefeld Tel.: / Mob.: 0171 /

16 Seite 56 Neues aus der Tischtennisabteilung In der nun für uns bereits abgeschlossenen Saison 2011/2012 hat die 1. Mannschaft das ausgegebene Ziel Klassenerhalt in der 2. Kreisklasse frühzeitig erreicht und die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz abgeschlossen. Die 2. Mannschaft hat nach einer sehr starken Saison in der 3. Kreisklasse einen Relegationsplatz erreicht. Allerdings besteht leider auch bei einer erfolgreichen Relegation keine Chance auf den Aufstieg, da es in der 2. Kreisklasse nicht genug freie Plätze geben wird. Die 3. und 4. Mannschaft haben in ihren jeweiligen Gruppen der 3. Kreisklasse eine ordentliche Saison gespielt und dabei auch einige Siege erreicht. Besonders erfreulich ist die weiterhin sehr gute Trainingsbeteiligung. Hier bleibt auch wenn kein Meisterschaftsspiel stattfindet selten eine Platte unbesetzt. Daher sind wir zuversichtlich, auch in der kommenden Saison wieder vier Herrenmannschaften melden zu können. Trotzdem würden wir uns über jeden interessierten Gast bei den Trainingseinheiten in der Turnhalle sehr freuen. Die Einheiten sind wie gewohnt Montag 20 Uhr bis 22 Uhr und Donnerstag Uhr bis 22 Uhr. Blick in die Turnhalle an einem Trainingsabend. Erfreulicherweise kann ich nun an dieser Stelle seit einigen Jahren mal wieder Neuigkeiten zu unserer Jugendabteilung präsentieren. Seit einiger Zeit nehmen 9 Gärtnerei Grabbert Blumen zu allen Anlässen Schnittblumen, Beet- und Balkonpflanzen aus eigenen Kulturen Dingerdisser Heide Bielefeld Tel.: ( )

17 Seite Schüler bzw. Jugendliche am Trainingsbetrieb teil. Daher wurde Anfang Mai die Jugend Vereins- meisterschaft in der Turnhalle ausgetragen. Bei insgesamt neun Teilnehmern konnte sich am Ende Christian Z. im Finale gegen Dominik S. durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 konnte Maurice M. gegen Marlon T. für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch!! Zur neuen Saison werden wir erstmals seit Jahren wieder eine Jugendmannschaft melden können. Damit diese positive Entwicklung weiterhin anhält, würden sich die Jugendleiter Bernd Erling und Thomas Büker auch in Zukunft über jeden interessierten Gast bei den Trainingsein- Thomas Büker und Bernd Erling mit den Siegern der Jugend Vereinsmeisterschaft heiten der Jugend am Donnerstag von 18 Uhr bis Uhr in der Turnhalle sehr freuen. Ein besonderer Dank gilt unseren Hobbyspielern, die jeden Donnerstag zahlreich und mit viel Eifer und Spaß am Trainingsabend teilnehmen. Holger Gollos EURO Angst??? Jetzt in Sachwerte investieren, z.b. in ein neues Bad! MARMOR. FLIESEN PLATTEN ROTT GMBH Individuelle Beratung Bielefeld Festpreis-Kalkulation Walter-Werning-Str. 11 Tel.0521/ qualifizierte Ausführung termingerechte Abwicklung Fax0521/ Besuchen Sie unsere moderne Fliesenausstellung im Gewerbegebiet Gustav-Winkler-Straße

18 Seite 58 eubit unternehmensberatung scannen & archivieren (e)werk-potsdamer str 1 Mail:

19 Seite 59 Turnabteilung Damen - Turnengruppen In 5 verschiedenen Gruppen in der Woche wird mit : Gymnastik, Tai Chi Chuan, Yoga, Bauch, Beine, Po, allgemeine Fitness, Übungen mit kleinen Geräten, wie Bälle, Hanteln oder Seile - mit oder ohne musikalische Unterstützung - ein interessantes Sportprogramm angeboten. Alle interessierte Damen von 35 Jahren und älter werden an verschieden Tagen in der Ubbedisser Sporthalle fit gehalten. In der Freitagsgruppe von Uhr bis Uhr sucht der Quotenmann Bernd noch immer Männerverstärkung, denn hier richtet sich das Fitness-Angebot an die Damen und die Herren. Wo sind all die starken Kerle??? Unsere Übungsleiter sind qualifiziert und bieten abwechslungsreiche und altersgerechte Fitnessstunden in den jeweiligen Gruppen an. Alltagssorgen und Gedanken sollen abgeschüttelt werden, damit neue Frische den Körper mit Energie und Kraft versorgen kann. Auch die Geselligkeit wird durch Wanderungen, Radtouren und/oder Ausflüge in die nähere Umgebung, sowie gemeinsame Weihnachtfeiern gepflegt. Jolanta Uibel Marinanne Klarholz Turnen Doris Vagt Gertrud Kausch Kim Heiderstädt Ina Heiderstädt Janine Lukas

20 Seite 60 Eltern - Kind-Turnen, die Pampers- Rocker Jeden Donnerstag treffen sich die Pampers Rocker, im Alter von 15 Monaten bis ca. 4 Jahre, von bis Uhr mit Müttern und Vätern, um gemeinsam zu laufen, zu spielen und zu turnen. Die abwechslungsreiche Sportstunde beginnt mit freiem Abschlusskreis Spielen, Aufbau von unterschiedlichen Turn- und Kletterübungen und zum Abschluss heißt es immer: alle Leut, alle Leut gehn... Außerdem freuen sich Ina und Kim Heiderstädt über den großen Einsatz der Eltern, die immer tatkräftig beim Aufund Abbau der Geräte mithelfen. balancieren auf der Bank eine Kletterpartie

21 Seite 61 ein toller Tunnel Eric hat es geschafft Trinkpause ist mein Würfel, oder? notwendig auch mit Hilfe klappt es besser hier wird auf dem Popo gerutscht

22 Seite 62 Gemischte Kinder-Turngruppe ab 4 Jahren am Freitag Übungsleiterwechsel beim Kinderturnen Nach 5 Jahren guter Zusammenarbeit verlässt uns Steffi Strüver und geht aus beruflichen Gründen nach Dortmund. Wir wünschen Steffi einen guten Start, viel Glück und Erfolg auf ihrem neuen Weg in die Zukunft. In einer kleinen Feierstunde in der Sporthalle konnten sich ihre Turnkinder verabschieden. Sie überreichten Steffi jeweils eine Rose mit unterschiedlichen Wünschen für die sportliche Zukunft. Übergabe mit dem symbolischen Zeichen eines Reifens Gleichzeitig konnten alle Janine Lukas begrüßen, die nun als neue Übungsleiterin die Turnstunde weiterführen wird. Steffi umringt von ihren Turnkindern Petra Heiderstädt, kommissarische Abteilungsleiterin der Turner, überreicht zum Abschied ein kleines Präsent an Steffi und begrüßt Janine Lukas als Nachfolgerin. Blumenübergabe

23 Seite 63 Steckbrief der neuen Übungsleiterin Hallo liebe Sportsfreunde! Ich heiße Janine Lukas und leite seit kurzem die Kinderturngruppe am Freitag. Zu meiner Person: ich bin 23 Jahre alt und studiere seit 2008 an der Uni Bielefeld. Gerade habe ich mein Bachelorstudium abgeschlossen, um direkt weiter in den Master zu starten. Am Ende wird mal eine Grundschullehrerin aus mir :) So habe ich nicht nur ganz viel Freude mit den Kiddies beim Turnen, sondern lerne auch gleichzeitig was für meine berufliche Zukunft: die perfekte Mischung! Sport bestimmt schon von klein auf meinen Alltag. Auf meinem Sportkonto stehen zur Zeit 12 Jahre Ballett, 10 Jahre Jazz Dance (wettkampftechnisch auch auf nationaler Ebene) und Volleyball, was ich seit der fünften Klasse Janine ausübe. Eine eigene Gruppe zu leiten bietet mir viele neue Chancen und Erfahrungen, auf die ich mich sehr freue! Eure Janine

24 Seite 64 Volleyball: I Damenmannschaft steigt leider wieder ab! Nach nur einem Jahr in der Bezirksliga, steigen die I. Damen vom SVU, leider, wieder in die Bezirksklasse ab. Trotz großem Kampf hat es am Ende nicht ganz gereicht. Bis zum letzten Spieltag hatte das Team noch die Möglichkeit, die Liga zu halten. Selbst, wenn es nur durch die Relegation hätte erreicht werden können. Diese Chance war am letzten Spieltag gegeben. Unser direkter Konkurrent tat uns den Gefallen, ihr eigenes Spiel zu verlieren. Nun musste der SVU (nur noch) sein Spiel gewinnen. Doch die nervliche Belastung war zu groß. Nach der Niederlage, stand der direkte Abstieg fest. Schade, denn die Mannschaft hat sich in dieser abgelaufenen Spielzeit, sportlich sehr stark Cut&Go 21,- Wir waschen und schneiden Ihre Haare. Sie fönen selbst - natürlich mit unseren Styling-Produkten Bitte voranmelden! Salon Güse Petra Güse-Böhmig Detmolder Str. 703 Bielefeld-Ubbedissen Tel Fax

25 weiterentwickelt! Man befand sich sogar mit den großen Mannschaften im oberen Bereich der Tabelle fast immer auf Augenhöhe, verlor die Duelle meist knapp und unglücklich. Bei den Spielen gegen die direkten Konkurrenten, war es aber wie verhext. Immer störte etwas. Mal fehlten wichtige Spielerinnen, dann fielen kritische und richtungsweisende Schiedsrichterentscheidungen (natürlich gegen uns) aus, die Liste könnte man beliebig fortführen... Damit spielen wir halt nächste Spielzeit wieder in der Bezirksklasse. Denn jeder, der schon einmal aktiv Sport gemacht hat, weiß, dass ein Sportergebnis immer die Form eines Wett- Seite 65

26 Seite 66

27 Seite 67 kampfs haben muss. Am Ende muss es immer einen Gewinner und Verlierer, bzw. in einer Saison: Meister und Absteiger geben. Wenn man noch einen Schritt weitergeht, kann man sogar sagen, dass ein sportlicher Wettkampf ohne die Möglichkeit der Niederlage gar keinen Sinn ergeben würde. Stimmt doch, oder? Sport, wird immer mehr ein Spiegelbild der Gesellschaft: Die Eskimos z.b., deren alltägliches Leben sowieso den Charakter eines Überlebenskampfes hat, präferieren Spielformen, die auf Kooperation abzielen anstatt aufs Gewinnen, laut M. Lanz. Verrückt, oder? Das könnten wir uns in der Leistungsgesellschaft gar nicht mehr vorstellen. Wer würde sich ein Fußballspiel anschauen, bei dem es darum geht, dass die Mannschaften gleich viele Tore erzielen müssen? Vermutlich wären die Stadien dann leer, es gäbe keine Sponsoren mehr und Bastian Schweinsteiger würde irgendwann nicht nur im Werbespot an der Kasse sitzen. Ups, jetzt schweift man ab. Eigentlich wollte der Verfasser dieses Berichtes nur darauf hinaus, dass das Verlieren und der Abstieg Dinge sind, die unvermeidbar mit dem sportlichen Alltag in Verbindung stehen! Auch wenn nicht gerne zurückgeblickt wird, kann man sich auch an die Zeit erinnern, in denen die I Damen vor 2 Jahren abgestiegen ist. Aber was ist passiert? Das Team schaffte den sofortigen Wiederaufstieg. Das sollen uns erst einmal andere Mannschaften nachmachen! Also: WE TAKE IT!

28 Seite 68 III.Volleyball- Damen-Mannschaft Unsere tolle Mädelstruppe ist im September 2011 voller Elan in die Saison gestartet. Wir haben uns kein besonderes Ziel gesteckt, es sollte vorallem um Spaß am Spiel und Erfolg als Mannschaft gehen. Insgeheim war natürlich bei allen Mädels der Ehrgeiz da,vor unserer Zweiten zu landen. Wir haben kein Spiel besonderes hoch verloren und erhielten von vielen anderen Mannschaften Respekt für unsere Spielweise. Auch nach knapp verlorenen Sätzen haben wir nie ein Spiel aufgegeben und die Motivation konnte immer wieder hochgefahren werden. Durch unser neues Läufersystem und eine gute Vorbereitung haben wir uns als Mannschaft stetig verbessert. Auch für zusätzliche Aktivitäten lässt die ganze Mannschaft sich begeistern und sie sind für alle von uns wichtig. So haben Melanie und Thomas immer viel zu tun um Grillen, Weihnachtsfeiern und Freundschaftsspiele zu planen, bei denen auch alle Zeit haben, denn keiner will fehlen.

29 Seite 69 Durch unseren tollen Zusammenhalt und immer besser werdende spielerische Leistungen konnten wir 7 von 18 Spielen gewinnen und boten unseren Gegnern selbst bei Niederlagen immer ein spannendes Spiel.Am Ende der Saison haben wir uns deshalb einen tollen 7. Platz ergattert (die Zweite ist 8. ;)) und sind direkt nach der Saison schon wieder hochmotiviert bei der Vorbereitung für die nächste Saison. Da man sich in unserer Mannschaft einfach wilkommen fühlen muss, können wir durch stetigen Zuwachs für die Saison 2012/13 einen Kader von über 20 Mädchen und Damen stellen. So können wir zur neuen Saison als II. Mannschaft mit dem Aufbau einer Jugend und der Integration von jungen Spielerinnen in unsere Mannschaft beginnen. Auch unsere jährliche Mannschaftsfahrt zum Lippesee verknüpft unsere Ziele von Mannschaftszusammenhalt, Leistung und vorallem Spaß am Volleball. Ich freu mich auf die nächste Saison mit euch, Mädels Euer Captain ;) Meister Heinze Handwerker - Service Mobil: Tel.: Fax: Linnenstraße 49a Bielefeld Montagen Reparaturen Renovierungen

30 Seite 70 Bericht der Wanderabteilung In der Zeit von Dezember 2011 bis April 2012 sind wir wieder gewandert, unsere Wanderungen führten uns heimatnah über folgende Routen: Von Sennestadt zum Dalbker Krug in Lipperreihe und wieder zurück Von Ubbedissen nach Asemissen mit Einkehr in der Nuss und wieder zurück Von Ubbedissen über Hillegossen, Lämershagen, Einkehr im Naturfreundehaus, Rückwanderung nach Ubbedissen Von Lämershagen zum Dalkber Krug und wieder nach Lämershagen Es ist immer wieder erfreulich, wenn man an unserem Wandertag fast konstant Wanderer begrüßen kann. Manche kommen auch nur zum Abschluss/Einkehr, um die Geselligkeit zu genießen. Im Winterhalbjahr kehren wir zum Essen ein. Ab Juni benötigen wir wieder Rucksackverpflegung und zum Abschluss trinken wir um den Tapeziertisch Kaffee. Zu erwähnen wäre noch, dass unsere Touren auch unserem Alter angepasst sind und werden. Sollten Sie Interesse haben mitzuwandern, telefonische Auskunft erteilt Hilde Budde unter Telefon Nr / Bemerken möchte ich noch einmal, dass fast immer am 1. Sonntag im Monat gewandert wird. Die endgültige Bekanntgabe erfolgt im Kasten Bekanntmachung neben der Gaststätte Frormann und / oder im Blauen Blatt. Ich möchte darauf hinweisen, daß unsere Wandergruppe im 2. Halbjahr 2012 bereits seit 25 Jahren besteht. Ein sehr großer Teil der Wanderer ist von Anfang an dabei. Leider haben wir in der Wandergruppe aber auch das Problem wie in anderen Vereinen, dass sich kein Nachwuchs einstellt bzw. dass keine neuen Gesichter sich einfinden.neue Wanderer sind bei uns jederzeit willkommen!! H. Budde

31 Seite 71 Die W anderabteilung war auf großer FFahrt! ahrt! Wanderabteilung Die Wanderer des SVU 09 starteten am Montag gegen 6.30 Uhr mit dem Bus der Fa. Rehm mit 50 Teilnehmern zu einer Fahrt nach Zingst Fischland Darß - Ostsee. Am Dienstag hatte sich eine Gruppe von ca. 13 Radfahrern zusammen gefunden, die unter der Leitung von Waltraud Tews eine ca. 40 km lange Strecke fuhren. Sie trafen sich mittags mit den Wanderern und dem Rest der Teilnehmer und fuhren dann wieder Richtung Zingst. Am Mittwoch fuhren wir mit dem Bus nach Stralsund und besichtigten dort das Ozeanum. Sehr sehenswert! Für die Fußkranken/ Nichtteilnehmer war eine Stadtrundfahrt organisiert. Für den 4. Tag war unter anderem eine Boddenrundfahrt von Prerow auf einem großen MS River Boot (Schaufelrad) angesagt. LOTHAR ESCH KG - Versicherungsmakler Detmolder Str Bielefeld Tel Fax gen a r f s g n u r e h n Versic e ll a in z n e t Kompe Privat: Ubbedisser Str Bielefeld. Tel

32 Seite 72 Auf unseren Fahrten/Ausflügen stiegen die Wanderer oft unterwegs aus und gingen am Strand oder auf dem Deich nach Zingst zurück. Wie jeden Abend fanden sich dann ALLE wieder in der Fischerklause zum hervorragenden und sehr abwechslungsreichen Fischbuffet ein. Mit dem Wetter waren wir auch sehr zufrieden. Man konnte sich abends am Dorfplatz in geselliger Runde einfinden. Unsere Heimfahrt traten wir am Freitag, den gegen 9 Uhr an. Gegen 14 Uhr waren wir im Cafe Heidesee in Müden angemeldet. Mit schönen Erinnerungen endete unsere Fahrt gegen 18 Uhr an der Turnhalle in Ubbedissen. Hannes Tews und Willi Klarholz hatten die Fahrt wieder wunderbar organisiert. Es war für jeden etwas dabei, je nach Können. Nochmals ein ganz großer Dank an die Ehepaare Tews und Klarholz. H. Budde CARSTEN SCHULZ LANDMASCHINEN & TECHNIK GMBH & CO. KG Ihr Rasenmäher Spezialist vor Ort und mehr... Heeper Straße Leopoldshöhe Tel /7734. Fax Mobil /

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Liebe Eltern, eure Kinder interessieren sich für Fußball? Freundinnen und Freunde aus Kindergarten oder Schule sind schon dabei und eure Kinder wollen sich auch mal

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

HHG und/oder Auf dem Pfennig: eine Frage der Perspektive

HHG und/oder Auf dem Pfennig: eine Frage der Perspektive HHG und/oder Auf dem Pfennig: eine Frage der Perspektive Altersstruktur 0-6 7-14 15-18 19-26 27-40 41-60 61 - Gesamt absolut Jahr m w m w m w m w m w m w m w m w Total Jug Sen 01.07.2013 19 2 243 61 57

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Samstag, dem 16. April 2011, ab 12.30 Uhr,

Samstag, dem 16. April 2011, ab 12.30 Uhr, Betriebssportverband Vorstand Uwe Heiken, Schäpersweg 32, 26125 Oldenburg Telefon.: 0441 / 88 43 37 Fax: 0441-3049696. An alle Betriebssportgemeinschaften im Landesbetriebssportverband Niedersachsen e.v.

Mehr

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v.

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v. Mitgliederbefragung des SV Bayer Wuppertal e.v. Abteilung Kinder- und Jugendsport (KiJuSpo) Sehr geehrtes Mitglied, Ihre Meinung ist uns wichtig! Um unseren Verein noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Programmheft Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Liebe Teilnehmer, liebe Zuschauer, der Allgemeine Hochschulsport der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg begrüßt Sie recht herzlich

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Anschrift SV Concordia 08 Harzgerode e.v. Schützenstraße 49 06493 Harzgerode Ansprechpartner und Telefon Herr Lars Henneberg (1.Vorsitzender) 0173/6434645

Mehr

A U S S C H R E I B U N G DEUTSCHE SCHÜLER- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN

A U S S C H R E I B U N G DEUTSCHE SCHÜLER- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN A U S S C H R E I B U N G DEUTSCHE SCHÜLER- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN 25. / 26. Juni 2005, Kreuzau VERANSTALTER: SCHIRMHERR: AUSRICHTER: DURCHFÜHRER: AUSTRAGUNGSORT: GESAMTLEITUNG: ORGANISATION: TURNIERLEITUNG:

Mehr

56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM

56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM 56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM 56. Deutsche Meisterschaften System Miniaturgolf Seite 2 AUSSCHREIBUNG Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Art der Wettkämpfe:

Mehr

Spielberichte unserer Mannschaften:

Spielberichte unserer Mannschaften: Zur Erinnerung Jedes aktive Mitglied, das noch keinen Schlüssel besitzt, kann gegen eine Kaution von Euro 20,- bei Bärbel Fernholz einen Schlüssel für die Anlage abholen. TSV-Börse Auf der Homepage des

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: GESUNDHEIT 1. Was macht Dir Spaß und Fit? HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT" Marke und Esther haben Volleyball und Leichtathletik gern. Was macht deiner Klasser Spaß und ganz Fit? Macht eine Umfrage in Gruppen,

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg!

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Unsere 1. Seniorenmannschaft - Kreisliga A h Andreas Pallasc Trainer Unsere 1. Mannschaft spielt seit der Saison

Mehr

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer Inhalt Begrüßung... 3 Zeit und Treffpunkt... 4 Frühbetreuung... 4 Equipment und Ausrüstung... 4 Verpflegung... 4 Wochenplan... 5 Tagesplan... 5 Begrüßung

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SV Türnitz Sponsormappe 2015/2016 SPORTVEREIN TÜRNITZ Der Verein Präambel Die vorliegende Promotionsmappe dient als Grundlage für Denkanstöße über Kommunikationsmöglichkeiten

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

KÖLNER SCHACHVERBAND VON 1920 E.V.

KÖLNER SCHACHVERBAND VON 1920 E.V. KÖLNER SCHACHVERBAND VON 1920 E.V. Protokoll zur Mitgliederversammlung 2012 Datum: 17. Juni 2012 Ort: Hörsaal der Deutschen Sporthochschule Einladung: vom 21. Mai 2012 Leitung: stellv. Vorsitzender Oswald

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic Sportliches Konzept Soccer Academy Leipzig Vorwort: Aufgrund der stetig wachsenden Zahl der Stunden vor den Computern und anderen Spielkonsolen, nimmt die körperliche Fitness von Kindern und Jugendlichen

Mehr

Damen 40 / 50 Herren 40 / 50 / 60

Damen 40 / 50 Herren 40 / 50 / 60 reif und möller xcare - CUP 2013 SAARLÄNDISCHER TENNISBUND e.v. reif und möller diagnostic-network ag reif und möller xcare - CUP 2013 Montag, 15. April 2013 bis Sonntag, 28. April 2013 Damen 40 / 50 Herren

Mehr

Jahreszeitung des MTV Isenbüttel von 1913 e.v.

Jahreszeitung des MTV Isenbüttel von 1913 e.v. Turnen Fußball Tischtennis Volleyball Segeln Tennis Badminton Tanzen Karate Leichtathletik Judo Inline-Hockey -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

TSV Kuppingen. Umfrage-Aktion 2015 30.04.2015

TSV Kuppingen. Umfrage-Aktion 2015 30.04.2015 TSV Kuppingen Umfrage-Aktion 2015 30.04.2015 1. Informationen zur Umfrage-Aktion 2. Umfrage-Ergebnisse 3. Weiteres Vorgehen Umfrage-Zeitraum: 25.01.2015 31.03.2015 Teilnehmer: Alle Kuppinger Mitbürger/innen

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

A U S S C H R E I B U N G. Österreichische MEISTERSCHAFTEN der JUGEND-, und SCHÜLERKLASSEN im SCHWIMMEN 2014

A U S S C H R E I B U N G. Österreichische MEISTERSCHAFTEN der JUGEND-, und SCHÜLERKLASSEN im SCHWIMMEN 2014 A U S S C H R E I B U N G Österreichische MEISTERSCHAFTEN der JUGEND-, und SCHÜLERKLASSEN im SCHWIMMEN 2014 Datum: 24. 27. Juli 2014 Ort: Sportzentrum Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann Brandl Gasse 23

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

TSV von 1892 Münstedt e. V.

TSV von 1892 Münstedt e. V. TSV von 1892 Münstedt e. V. Protokoll der Jahreshauptversammlung des TSV Münstedt am 11.01.2013 um 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Tagesordnung: 1.) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Mehr

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012 VER Selb e.v. Wittelsbacher Str. 20 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Eva Walther Mittelweißenbach 24 95100 Selb Tel.: 09287/9669034 Mobil: 0172/1343653 : Eva.walther.mw24@googlemail.com Selb,

Mehr

Reglement Syntax Junior Cup

Reglement Syntax Junior Cup Reglement Syntax Junior Cup 2015 Wettkampf Biel, 15.04.2015 / po Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Zweck der Turnierserie...3 Art. 2 Patronat...3 Art. 3 Turnierbestimmungen...3

Mehr

Ausgabe 2 / 2015 Franzberg Echo

Ausgabe 2 / 2015 Franzberg Echo Ausgabe 2 / 2015 Franzberg Echo ~ Themen ~ Skilager Vorlesewettbewerb-Kreisausscheid Auswertung zum Sprachentag Allerlei Österliches und vieles mehr ~ Druck und Vertrieb ~ Staatliche Regelschule Franzberg

Mehr

SCHACH-CLUB ILLNAU-EFFRETIKON JAHRESPROGRAMM 2013/2014

SCHACH-CLUB ILLNAU-EFFRETIKON JAHRESPROGRAMM 2013/2014 SCHACH-CLUB ILLNAU-EFFRETIKON JAHRESPROGRAMM 2013/2014 1. Allgemeines Stand: März 13 Frank Damman Spielbeginn für sämtliche Veranstaltungen; Meldeschluss Forderungsturnier 20.00 Uhr Meisterschaft und Cup

Mehr

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING SV Rhinos Wiesbaden e.v.» ein junger, im Jahr 2013 gegründeter, inklusiver Sportverein» Schwerpunkt ist der Leistungssport

Mehr

Ausschreibung Kreismeisterschaft 2013

Ausschreibung Kreismeisterschaft 2013 Ausschreibung Kreismeisterschaft 2013 Allgemeine Hinweise Ver. 12.0 Startberechtigung: Einzelhinweise: Startberechtigt sind nur SchÄtzen, die Mitglied in einem Verein des WÄrttembergischen SchÄtzenverbandes

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Kurzbericht Konditions-Woche JO TZM und Fördergruppe 20-24 Juli08

Kurzbericht Konditions-Woche JO TZM und Fördergruppe 20-24 Juli08 Kurzbericht Konditions-Woche JO TZM und Fördergruppe 20-24 Juli08 Ziel wahr eine Neue Sportart zulernen wo uns im Skisport weiter bringt so sind wir auf Surfen gekommen. (Gleichgewicht und Koordination

Mehr

Die monatliche Prämie inklusive Steuern und Treuebonus bei 3-jähriger Laufzeit für - Kinder / Jugendliche bis zum 18. Geburtstag - und Erwachsene

Die monatliche Prämie inklusive Steuern und Treuebonus bei 3-jähriger Laufzeit für - Kinder / Jugendliche bis zum 18. Geburtstag - und Erwachsene Sport-Unfall Amateursport W. Held GmbH, 2353 Guntramsdorf, Hauptstraße 25 Tel.: 02236/53086-0 Fax: 02236/53086-4 office@diehelden.at www.diehelden.at Die monatliche Prämie inklusive Steuern und Treuebonus

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

Einladung zum 13. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 15. Februar 2014

Einladung zum 13. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 15. Februar 2014 VER Selb e.v. Hanns-Braun-Str. 27a 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Tanja Goller Erbweg 5 95189 Köditz/Brunnenthal Tel.: 09281/766742 Mobil: 0176/34429179 : tanja.goller@googlemail.com Selb,

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 20. Januar 2014 LEW-Wettbewerb Leistung lohnt 2013 : Zehn Jugendsportmannschaften aus der Region erhalten neue Wettkampfkleidung Lechwerke belohnen sportliche Erfolge und kreative Bewerbungen

Mehr

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher.

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher. Klaus Absender Musterstraße 7 Tel.: 030 1254983 Klaus.Absender@t-online.de Werkzeugspezialisten GmbH & Co. KG Postfach 4321 10403 Berlin Bewerbung als Werkzeugmacher Sehr geehrte/r Frau, Herr..., Ihr neuer

Mehr

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Veranstaltungshinweise: Die Veranstaltungen finden, soweit nicht anders angegeben, in der Seniorenbegegnungsstätte,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

+++ In eigener Sache +++ Der Blick voraus +++ Der Blick nach achtern +++ Der Blick aufs Ich +++ Der Blick aufs Zwerchfell +++

+++ In eigener Sache +++ Der Blick voraus +++ Der Blick nach achtern +++ Der Blick aufs Ich +++ Der Blick aufs Zwerchfell +++ ============================================================= COMPUTERCLUB BRAKE e.v. www.computerclub-brake.de Newsletter 1 (August 2002) =============================================================

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Kevin Z., Greta: Computer und Handys Alvin, Kevin D., Isabelle: alte Computer. Marlon, Thomas: der Computer, die Führung Tom: antike Telefone

Kevin Z., Greta: Computer und Handys Alvin, Kevin D., Isabelle: alte Computer. Marlon, Thomas: der Computer, die Führung Tom: antike Telefone Ausflug der Klasse 5a nach Paderborn zum größten Computer-Museum der Welt und zum Sport im Ahornpark Wir sind am 03.07.2013 um 8:15 losgefahren, dann waren wir ca.10:30 im Museum im Heinz- Nixdorf- Forum

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens.

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens. Rendsburg, 1. Juni 2015: endlich war es soweit: Unter dem Motto Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind stand der Bundesausscheid des Berufswettbewerbs 2015 vor der Tür und wollte

Mehr

Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe

Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe www.sekada-daily.de SekretärinnenBriefeManager Terminbestätigung Besuch bei Kundin zu Hause Sekretärin Kundin Babenhausener Str. 12, 33353 Bielefeld

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html Liebe Gourmet Wagner-Freunde, es neigt sich allmählich dem kalten Winter zu. Das Gourmet Team rund um Jupp Wagner konnte sich auch diesen Monat bei zahlreichen Veranstaltungen unter Beweis stellen und

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Tennisclub TSV Burgdorf

Tennisclub TSV Burgdorf Tennisclub TSV Burgdorf Aktive Freizeitgestaltung der Tennisjugend Vom 6. - 18. Lebensjahr TC TSV Burgdorf Tennisweg 1 31303 Burgdorf www.tc-tsv-burgdorf.de Tel. 05136-2297 Fax. 05136-896920 Die Philosophie

Mehr

Datum Uhrzeit Art Ort

Datum Uhrzeit Art Ort SPORT Datum Uhrzeit Art Ort So.31.5. 10 Uhr Boxveranstaltung Pfingstfest Simbach BC Simbach SV Halle Sa.20.6. ganztägig Betriebsfußball Stadtmeisterschaft Hans Wallisch V: Stadtgemeinde Braunau Sportanlage

Mehr

Der Krankenkassen Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon

Der Krankenkassen Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon teamathlon.ch www.teamathlon.ch Zur Startseite (/) Der n Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon 11.September 2009 zugetraut, aber von drei Disziplinen Am 11.7.2009 war es mal wieder Zeit

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr