Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1 Anreise mit dem Bus SWN-Linie 854 in Richtung Weckhoven, Haltestelle Kinderbauernhof Besuchen Sie uns auch im Internet! Neben zahlreichen Informationen und Bildern rund um den Kinderbauernhof Neuss finden Sie auch unser Programm im Internet. Hier haben Sie die Möglichkeit, Anmeldungen direkt über ein Online-Formular zu tätigen und sich über die Anzahl der noch freien Plätze zu informieren. Bitte beachten Sie die aktuellen Programmänderungen im Internet! Unsere Öffnungszeiten Der Kinderbauernhof ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Scheune wird Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Herausgeber: Stadt Neuss, Der Bürgermeister Grünflächenamt

2 Juli - Oktober 2007 Kursprogramm Fortbildungen für ErzieherInnen Wochenendangebote Ferien-Programm des Fördervereins Kinderbauernhof Neuss Nixhütter Weg 141, Neuss-Selikum Anmeldung und weitere Auskünfte Grünflächenamt Stadt Neuss Bergheimer Straße 67, Neuss Telefon Telefax

3 Veranstaltungsprogramm JUNI / JULI Termin Zeit Nr. Kurstitel Seite Do Erddetektive gesucht 4 Fr Ferienprogramm Förderverein 20 Mi Ferienprogramm Förderverein 20 Fr Mittsommer bei Zwergen, Elfen u. Feen 13 Sa Deutschland liest vor 19 Mo Ferienprogramm Förderverein 21 Do Summ, summ, Bienchen summ herum 4 Fr Fischparade 13 Sa Rosenzauber 14 Mo Ferienprogramm Förderverein 21 Mi Ferienprogramm Förderverein 22 Fr Räuberleben 14 Sa Süße Früchtchen auf Vorrat Sa Ferienprogramm Förderverein 20 So Süße Früchtchen auf Vorrat Di Ferienprogramm Förderverein 22 AUGUST Veranstaltungsprogramm Do Ferienprogramm Förderverein 20 Fr Ferienprogramm Förderverein 21 Mo Die Sau kleckst gern mit Farben 10 Mi Holzwerkstatt 4 Fr Bunter Knetspaß 6 Sa Deutschland liest vor 19 Sa Reise in das Land der Elfen 22 Sa Von der Faser zum Seil Kinder So Von der Faser zum Seil Kinder Mo Kernige Körner 11 Mi Keramik-Glas-Atelier 7 Do Kicherzwerge im Sommerwald 9 Fr Mohnsüchtig 14 Sa Zum Donnerwetter 15 Mo Luftzauber Zauberluft 4 Di Heute ist Kartoffeltag 11 Mi Die Schreiberwerkstatt 7 Do Wilde Tiere am Teich 9 Fr Steinreich 15 Sa Vom Acker zum Bäcker 18 Sa Räuberleben 14 So Vom Acker zum Bäcker 18 Mi Imse, Bimse, Spinne 5 Do Einfach beerig 11 Bitte beachten Sie die aktuellen Programmänderungen im Internet! 2

4 Veranstaltungsprogramm SEPTEMBER Termin Zeit Nr. Kurstitel Seite Di Fortbildungskurs für Erzieherinnen 17 Mi Sommer, Sonne, Sonnenblumen 5 Fr Zum Donnerwetter 15 Sa Deutschland liest vor 19 Sa Heute ist Apfelsafttag 18 Sa Fischparade 13 So Heute ist Apfelsafttag 18 Mo Zu Besuch bei Familie Igel 5 Di Wo kommt eigentlich die Butter her? 12 Mi Frühstück auf dem Kinderbauernhof 8 Do Apfelernte 10 Fr Apfelernte 10 Mo Heute bin ich Bauer! 12 Di Maiswerkstatt 9 Mi Herbstfarben 7 Fr Dinosaurier-Expedition 16 Sa Zu Besuch bei Familie Schaf auf Sa Herbstfest bei Zwergen und Elfen 15 So Zu Besuch bei Familie Schaf auf Mi Ferienprogramm Förderverein 22 Do Ich mach so Oder vom Maulwurf Fr Ferienprogramm Förderverein 23 OKTOBER Sa Steinreich 15 Veranstaltungsprogramm Mo Ferienprogramm Förderverein 23 Fr Ferienprogramm Förderverein 23 Mo Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag! 12 Di Fortbildungskurs für Erzieherinnen 17 Mi Futterstelle für Piepmätze 6 Fr Heute ist Waffeltag! 8 Sa Deutschland liest vor 19 Mo Kleine Laubsägewerkstatt 13 Mi Das bunte Sparschein 7 Do Der geheimnisvolle Herbstwald 10 Fr Kommt zum Trollfest 16 Sa Herbstliches Basteln mit Materialien So Herbstliches Basteln mit Materialien Mi Herbstzauber 6 Do Das emsige Eichhörnchen 10 Fr Mandalas aus der Natur 8 Mo Herbstwerkstatt 6 Di Kommt zur Halloween-Party 16 Mi Kommt zur Halloween-Party 16 3

5 JULI-OKTOB Erddetektive unterwegs Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271) Kleine Erdforscher aufgepasst! Verschiedene Erden sammeln und damit kleine Versuche durchführen, winzige Erdbewohner entdecken, Wurzelwerk untersuchen, eine Fühlstraße anlegen - all das erwartet euch heute. Natürlich säen und pflanzen wir auch, damit ihr zu Hause beobachten könnt, ob ihr gute Erde verwendet habt. Bitte bringt eine kleine (Mandarinen-)kiste, einen Blumentopf und einen Imbiss für ein Picknick mit und zieht unempfindliche Kleidung an. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 784 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten:1,50 EUR Teilnehmer: Kinder von 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Summ, summ, summ, Bienchen summ herum Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271) Im Sommer summen viele Bienen und Hummeln und fliegen von Blüte zu Blüte. Bei einem kleinen Rundgang beobachten wir sie und machen kleine Experimente, um sie anzulocken. Anschließend basteln wir ein Wildbienenhaus und einen ganzen Bienenschwarm für ein Mobile. Außerdem probieren wir leckeres Honigbrot. Bitte bringt eine leere Konservendose (ca. 850 ml) mit. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 785 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 4-6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Holzwerkstatt Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271) Habt ihr viele Äste, Rinde und Holzstücke gesammelt und wisst nicht so recht, was ihr damit machen sollt? Bringt eure Fundstücke heute mit an den Kinderbauernhof. Wir stellen daraus ein Riesen-Mikado für den Garten, ein Floß und viele andere Dinge für zu Hause her. Außerdem könnt ihr ein kindgerechtes Schnitzmesser ausprobieren. Termin Mittwoch, Kursnummer: 786 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Luftzauber - Zauberluft Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271) Die Sache mit der Luft ist wirklich spannend - sie ist überall, aber man kann sie nicht packen und festhalten - trotzdem kann man viel mit Luft machen: Experimente, Luftspielsachen basteln, Luft hören und vieles mehr! Meldet euch zu diesem luftigen Nachmittag an und lasst euch überraschen - nur eines wollen wir nicht, in die Luft gehen! 4

6 ER 2007 Kursprogramm Termin: Montag, Kursnummer: 787 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 1,50 EUR Teilnehmer: Kinder von 5 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Imse, Bimse, Spinne Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271) Ein bunter Nachmittag, an dem wir gemeinsam Spinnen und ihre unterschiedlichen Netze suchen, selbst ein großes Spinnennetz herstellen, in das wir klettern können und viele lustige bunte Spinnen für ein Mobile basteln. Meldet euch an - Spinnen sind faszinierende Tiere! Termin: Mittwoch, Kursnummer: 788 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 1,50 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Sommer, Sonne, Sonnenblumen Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271)... leuchten in der Sonne. Sie sehen nicht nur wunderschön aus, sie sind auch vielseitig zu verwenden. Vögel fressen die Kerne, wir Menschen verwenden sie in der Küche und erfreuen uns an den Blüten. Wir basteln Sonnenblumen aus verschiedenen einfachen Materialien, probieren die Kerne, machen einen leckeren Salat mit Sonnenblumenöl und ein Aromaöl zum Mitnehmen. Bitte bringt ein kleines Schraubglas mit! Termin: Mittwoch, Kursnummer: 789 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Zu Besuch bei Familie Igel Angelika Albrecht-Aust (Tel /50271) Schwarzes Näschen, spitze Stacheln, weiches Bäuchlein Igel sind beliebte und sehr nützliche Tiere. Heute erfahrt ihr viel Wissenswertes über diese stacheligen Tiere, bastelt eine ganze Igelfamilie aus Salzteig und, damit die Igelchen es im Winter so richtig gemütlich haben, ein weiches Haus aus Moos und Blättern. Termin: Montag, Kursnummer: 790 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 3,5 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen 5

7 JULI-OKTOB Futterstelle für Piepmätze Angelika Albrecht-Aust (Tel.: 02182/50271) Bald wird es wieder Winter und einige unserer Singvögel sind schon wieder auf Reisen, um den Winter in wärmeren Gegenden zu verbringen. Andere überwintern bei uns und halten sich im Winter in der Nähe der Menschen auf. Heute erfahren wir einige Geheimnisse über unsere Singvögel, lernen ihre Stimmen kennen und basteln eine Futterstelle für kalte Wintertage. Da fliegt bestimmt jeder Vogel drauf! Vielleicht bringt ihr eine hübsche Serviette und einen Fön mit? Termin: Mittwoch, Kursnummer: 791 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Herbstzauber Angelika Albrecht-Aust (Tel /50271) Bei einem kleinen Rundgang lassen wir uns von der herbstlichen Stimmung und den bunten Farben verzaubern und sammeln fleißig Bastelmaterial. Unsere Fundstücke verarbeiten wir und fangen damit den Herbst ein. So entstehen u. a. ein zauberhaftes Herbstlicht für zu Hause, ein nach Kräutern duftendes Mini-Kissen und anderes. Bitte bringt ein oder zwei kleine Gläser (z. B. ein leeres Marmeladenglas), eine kleine Schüssel und gepresste Herbstblätter mit. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 792 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 3 5 in Begleitung eines Erwachsenen Herbstwerkstatt Angelika Albrecht-Aust (Tel /50271) Zu welchen Bäumen gehören wohl diese Zapfen? Wie sieht ein Ahornblatt aus? Diesen und vielen anderen Fragen gehen wir in unserer Herbstwerkstatt nach. Natürlich verarbeiten wir die Zapfen, Nüsse, Eicheln und Bucheckern zu kleinen herbstlichen Kunstwerken, wie z. B. einen Webfisch, kleine Eulen oder in anderes Getier. Bitte bringt, falls vorhanden, viele herbstliche Materialien sowie gepresste Herbstblätter mit. Termin: Montag, Kursnummer: 793 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 5 6 in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Bunter Knetspaß Sonia Violant Hier auf dem Kinderbauernhof gibt es viele Tiere zu sehen. Wir gehen heute spazieren, um die Tiere zu beobachten, und anschließend stellen wir unsere eigene Knete aus vielen verschiedenen Farben her. Damit basteln wir lustige Tiere als Erinnerung an diesen Tag: ein Schweinchen, eine einfache Schnecke, eine niedliche Raupe oder warum nicht ein wolliges Schaf! Alle Knetfiguren machen großen Spaß! Bitte bringt für den Transport eurer Kunstwerke einen Schuhkarton mit! 6

8 ER 2007 Termin: Freitag, Kursnummer: 794 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 2 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Die Schreiberwerkstatt Sonia Violant Heute werden wir ein altes Handwerk ins Leben zurückrufen: Der Schreiber. Im Mittelalter war er ein angesehener Handwerker. Sie waren z. B. in Klöstern angestellt, um Briefe zu schreiben, Bücher zu kopieren oder Gedanken auf Pergament zu bringen. Wir sammeln, reinigen und verarbeiten heute Feder zu einem Federkiel, denn damit zu schreiben ist für Kinder sicher eine sehr interessante Erfahrung. Ein individuelles Tintenfass aus Ton wird zum Schluss modelliert und bemalt. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 795 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Herbstfarben Sonia Violant Herbst ist die Zeit der Blätter, denn langsam fallen sie und schmücken den Boden. Wir werden Blätter sammeln und gemeinsam überlegen, von welchem Baum sie stammen. Nachdem wir die Farben des Herbstes entdeckt haben, werden wir sie auf unserer Leinwand festhalten und leuchten lassen. Aber natürlich mischen wir zuerst aus Pigmenten die Temperafarben. Denkt bitte an die entsprechende Kleidung, da wir malen werden und bringt etwas zum Essen und Trinken für die Pause mit. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 796 Zeit: Uhr mit kleiner Pause Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,50 EUR Teilnehmer: Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Das bunte Sparschwein Kursprogramm Sonia Violant Das älteste und bekannteste Schwein aller Zeiten ist das Sparschwein! Ob groß oder klein, bunt oder rosa, dick soll es sein, damit es viel Geldfutter bekommen kann, denn kurz vor dem Urlaub wird es geknackt... So macht den Kindern das Sparen viel Spaß! Wir werden selbst unser persönliches Sparschwein aus buntem Transparentpapier basteln und dann soll es Dicki, Geldi heißen... oder... überlegt euch selbst einen Namen für euer buntes Sparschwein. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 797 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 3 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Keramik-Glas-Atelier Sonia Violant Wer von uns braucht nicht einen runden Teller oder eine schöne Tasse, um den Frühstückstisch zu decken? Aber irgendwelches Geschirr muss ja nicht sein! Wir werden heute Persönliches auf den Tisch bringen, denn in unserem Keramik-Glas-Atelier 7

9 JULI-OKTOB werden Teller, Gläser oder Tassen z. B. für einen Geburtstag oder einen Sommertag bemalt. Tiere und Blumen sehen besonders schön aus, aber auch andere Motive wirken genauso. Nach dem Trocknen zu Hause werden eure Kunstwerke den Tisch bunt schmücken und können immer wieder gebraucht werden. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 798 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,50 EUR Teilnehmer: Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Frühstück auf dem Kinderbauernhof Sonia Violant Zu einem leckeren Frühstück gehört sicherlich ein frisch gepresster Saft oder ein Glas Milch, ein Brötchen mit Käse, Marmelade oder Kinderwurst, Haferflocken mit oder ohne Joghurt... Schön ist es, wenn vieles was auf den Tisch kommt, selbst hergestellt wird, dann schmeckt es besonders lecker! Heute bereiten wir gemeinsam ein Frühstück vor! Die Butter wird selbst gemacht, Haferflocken, Kräuterquark und Saft werden frisch vorbereitet und falls die Hühner Eier gelegt haben, gönnen wir uns etwas Rührei zu unserem Frühstück auf dem Kinderbauernhof. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 799 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten:2,50 EUR Teilnehmer: Kinder von 2 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Mandalas aus der Natur Sonia Violant Die ersten geometrischen Ornamente entstanden wahrscheinlich beim Flechten von Körben, beim Drehen von Seilen und später auch beim Weben von Stoffen. Langsam wuchsen die Muster heran und eroberten die Fläche. Die Natur bietet seit Urzeiten zahlreiche Motive den Völkern und Kulturen aus der ganzen Welt. So entstehen Mandalas als Symbol für Harmonie und Gleichgewicht. Sie schenken Kindern Ruhe und Stille. Heute können wir einen Mandala selbst gestalten und mit Pinsel und Farben auf einer Leinwand leuchten lassen. Bei schönem Wetter werden wir draußen malen! Termin: Freitag, Kursnummer: 800 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,50 EUR Teilnehmer:Kinder von 3 5 in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Heute ist Waffeltag! Sonia Violant Es heißt, man nehme Mehl, Eier, Zucker usw. Waffel sind eine leckere Sache, die aus Naturprodukten selbst zu machen sind. Dafür sorgen die Tiere, die Hühner mit ihren Eiern, die Kühe mit der Milch oder auch die Pflanzen, das Getreide mit dem Mehl und natürlich eure Hände zum Rühren. Heute ist im Kinderbauernhof Waffeltag und wir werden viel Spannendes über die Tiere, die uns mit ihren Naturgeschenken versorgen und helfen, solche Leckereien zu backen, erfahren. 8

10 ER 2007 Kursprogramm Termin: Freitag, Kursnummer: 801 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 3 5 in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Kicherzwerge im Sommerwald Birgit Sandbrink Im Wald leben nicht nur Pflanzen und Tiere, sondern auch die Kicherzwerge. Sie haben ihren Namen nicht ohne Grund, wie ihr heute erfahren könnt. Wir erkunden den grünen Sommerwald und suchen nach ihren Spuren, lassen uns verzaubern, legen den Zwergen schöne Waldmandalas, probieren ihre Lieblingsspeisen und hinterlassen unsere ganz persönliche Waldbotschaft an sie. Treffpunkt ist an der Scheune. Bitte an robuste Kleidung und einen kleinen Imbiss denken. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 802 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 0,80 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 7 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Wilde Tiere am Teich Birgit Sandbrink Wir sind Forscher und Entdecker auf Safari und wollen die ungewöhnlichsten Tiere beobachten: Welches Tier hat eine Fangmaske? Wer braucht ein Atemrohr am Popo? Welche Larve ist am gefährlichsten? Was sind Exuvien? Mit einer selbst gebastelten Unterwasser-Lupe und Keschern gehen wir auf die Pirsch und erforschen und bestimmen die Tier- und Pflanzenwelt am Teich. Bitte eine leere Konservendose und falls vorhanden einen Kescher mitbringen. An robuste Kleidung und einen kleinen Imbiss denken! Termin: Donnerstag, Kursnummer: 803 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 0,80 EUR Teilnehmer: Kinder ab 5 Jahren mit Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Maiswerkstatt Birgit Sandbrink Heute geht es rund um die alte Kulturpflanze Mais: Wir besuchen das Maisfeld am Kinderbauernhof, ernten die Maiskolben und basteln daraus lustige Maismännchen und Maisblumen. Natürlich lassen wir es auch poppen und knallen, kosten das frische Pop-Korn und erfahren nebenbei Bemerkenswertes über diese tolle Pflanze. Bitte an robuste Kleidung und einen kleinen Imbiss denken. Termin: Dienstag, Kursnummer: 804 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen 9

11 JULI-OKTOB Apfelernte Birgit Sandbrink Endlich ist Erntezeit! Auf der Obstwiese schütteln wir die reifen Äpfel von den Bäumen. Anschließend schneiden wir sie klein und pressen sie wie früher ganz frisch in einer Saftpresse von Hand zu Apfelsaft. Nach dieser anstrengenden Arbeit trinken wir den leckeren und gesunden Saft, lernen die Bedeutung der Obstbäume als Heimat für viele Tiere kennen und basteln uns ein kleines Apfelmännchen. Treffpunkt ist an der Scheune. Bitte an robuste Kleidung und einen kleinen Imbiss denken. Termin: 1. Donnerstag, Kursnummer: Freitag, Kursnummer: 806 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Das emsige Eichhörnchen Birgit Sandbrink Die Tage werden kürzer und es wird kälter, wie bereiten sich denn die Eichhörnchen auf den Winter vor? Das spannende Leben der putzigen Waldkobolde wollen wir heute zusammen kennen lernen, lustige Eichhörnchenspiele erproben, bei einer Eichhörnchen-Geschichte mitmachen und eine kleine Eichel-Sammeltasche sowie ein drolliges Nusshörnchen basteln, die ihr mit nach Hause nehmen könnt. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 807 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,80 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Der geheimnisvolle Herbstwald Birgit Sandbrink Ende Oktober raschelt schon das Laub unter unseren Füßen und zahlreiche Früchte sind im Wald gereift. Mit Händen, Augen, Nase, Mund und Ohren erleben wir diese farbenprächtige Jahreszeit: Wir musizieren mit selbst gebauten Klanghölzern und Baumxylophonen, basteln uns ein Waldmobile und eine Feenkrone, riechen die verschiedensten Walddüfte, spielen Zwergenspiele und singen. Lasst euch überraschen! Treffpunkt ist an der Scheune. Bitte an robuste Kleidung und einen kleinen Imbiss denken. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 808 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 7 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Die Sau kleckst gern mit Farben Heute ist unsere Sau außer Rand und Band! Sie hat ihre Liebe zur Kunst entdeckt und kleckst schamlos herum. Das können wir auch! Wir malen unsere Hände, Füße und sogar Nasen an, verewigen sie auf Papier, singen, spielen und hören die Geschichte von den wahren Farben. Zum Schluss wollen wir mit farbiger Kleistermasse einfach drauflos malen - wie echte Künstler eben! Ganz nebenbei machen wir wichtige Erfahrungen mit Farben. Da bleibt keine Sau sauber. Ob den Schweinen unsere Bilder gefallen? Bitte einen Malkittel mitbringen und alte Kleidung anziehen. 10

12 ER 2007 Kursprogramm Termin: Montag, Kursnummer: 809 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,50 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Kernige Körner Das sind Roggen, Gerste, Weizen und Hafer. Die lässt der Bauer auf seinen Feldern reifen und später werden daraus wichtige Grundnahrungsmittel wie Brot, Müsli oder Kuchen! Aber mal ehrlich, wer kennt sich schon genauer damit aus? Den unterschiedlichen Getreidesorten und dem Aufbau einer Ähre wollen wir genauer auf den Grund gehen. Wir erfahren, wie mühsam die Getreideernte war und lernen dabei einige alte Erntegeräte kennen. Ob die Windfege funktioniert? Natürlich probieren wir auch aus, wie aus Körnern Mehl wird und vergleichen es mit dem aus dem Supermarkt. Zum Schluss setzen wir unsere Eindrücke kreativ um, indem wir die verschiedenen Getreidehalme in einer Tonplatte verewigen. Eine schöne Erinnerung an einen kernigen Tag auf dem Kinderbauernhof! Termin: Montag, Kursnummer: 810 Zeit: Uhr Gebühr: 9.00 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Heute ist Kartoffeltag Heute dreht sich alles um die Kartoffel! Du erfährst, was du schon immer über die tolle Knolle wissen wolltest, wo und wie sie wächst, was man Leckeres, Kreatives und Lustiges daraus und damit machen kann: Wir ernten selbst unsere eigenen Kartoffeln (falls der Bauer das noch nicht gemacht hat), küren den Kartoffelkönig beim Expertenquiz, spielen mit der ollen Knolle und probieren uns im Kartoffeldruck. Probier es aus und komm vorbei! Termin: Dienstag, Kursnummer: 811 Zeit:: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Einfach beerig Kennst du den Holunderstrauch? Er steht vielerorts im Wald und jetzt sind seine Beeren reif. Roh schmecken sie nur den Vögeln. Wenn man sie aber kocht, erhält man einen gesunden Saft, aus dem man leckere Marmelade machen kann. Hast du Lust, es einmal auszuprobieren? Dann komm mit in den Wald, wo wir fleißig Holunderbeeren suchen. Anschließend kochen wir daraus eine köstliche Marmelade und stellen Holundertinte her, mit der man richtig schreiben kann. Bitte bringe ein feines Sieb und zwei kleine, verschließbare Gläser (ca. 200 ml) mit und ziehe alte Kleidung an! Termin: Donnerstag, Kursnummer: 812 Zeit:: Uhr Teilnehmer: Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen 11

13 JULI-OKTOB Wo kommt eigentlich die Butter her? Aus dem Kühlregel im Supermarkt. Stimmt. Aber woraus wird sie gemacht? Und wie geht das? All das wollen wir genauer erforschen und selbst Butter herstellen. Natürlich besuchen wir auch unsere Kühe Nora und Bonny und probieren das Melken an der Holzkuh. Dabei erfahren wir eine Menge rund um unsere schwarzbunten Lieblinge. Wenn s klappt, gibt es am Schluss ein Brot mit selbst gemachter Butter und anderen Köstlichkeiten aus Milch. Hm! Termin: Dienstag, Kursnummer: 813 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Heute bin ich Bauer! Einmal leben und arbeiten wie ein Bauer oder eine Bäuerin, das wäre schön! Bei uns kannst du das tun. Wir füttern und besuchen einige Tiere, misten einen Stall aus und stellen selbst Butter her. Eben so, wie sich das für einen Bauern oder eine Bäuerin gehört. Bitte an wetterfeste Kleidung denken. Termin: Montag, Kursnummer: 814 Zeit: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 0,50 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Ich mach so Oder: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat Kennst du die Geschichte vom kleinen Maulwurf? Irgendeins der Hoftiere hat ihm doch tatsächlich auf den Kopf gemacht, aber welches? Das wollen wir herausfinden und dem kurzsichtigen Maulwurf helfen. Dabei besuchen wir natürlich die Tiere des Hofes und schauen auch mal genauer hin. Anschließend verarbeiten wir unser Erlebnis schöpferisch - aber nur mit Ton! Ein lustiger Nachmittag rund um die Tiere des Hofes, begleitet vom kleinen Maulwurf mit Geschichten, Liedern und Kreativteil, bei dem auch die Kleinen ganz groß raus kommen. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 815 Zeit:: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag! In der Villa Kunterbunt geht es hoch her! Pippi hat Geburtstag - und Tommi und Annika sind auch dabei. Heiße Schokolade und Kuchen gibt es. Natürlich machen sie lauter verrückte Spiele und Sachen. Ja, und eine Verkleidungskiste mit alten und komischen Kleidungsstücken haben sie auch. Damit und einer guten Portion Phantasie verleben sie einen richig tollen Tag! Kommst du auch vorbei? Bitte kleine Leckereien für den Kaffeeklatsch mitbringen. 12

14 ER 2007 Termin: Montag, Kursnummer: 817 Zeit:: Uhr Gebühr: 7,20 EUR Materialkosten: 1,30 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Kursprogramm Kleine Laubsägewerkstatt Werkelst du gerne oder möchtest du es vielleicht einmal ausprobieren? Dann bist du in unserer kleinen Laubsägewerkstatt genau richtig. Hier kannst du fleißig sägen, schmirgeln und malen. Und das Beste: Deine niedlichen Tiere aus Holz darfst du mit nach Hause nehmen und ihnen dort ein schönes Plätzchen suchen. Termin: Montag, Kursnummer: 818 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 2,00 EUR Teilnehmer: Kinder ab 8 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Mittsommer bei Zwergen, Elfen und Feen Die Zeit um den längsten Tag im Jahr eignet sich besonders für einen Besuch bei den Zwergen, Elfen und Feen. Denn zu dieser Zeit trauen sie sich nah an die Menschenwelt. Wenn wir uns leise auf die Suche nach ihnen begeben, können wir sie treffen und einiges über sie erfahren: Die Zwerge, die in der Erde und der Welt der Steine zu Hause sind, die Elfen, die Wald und Wiesen bewohnen und die Feen, die die Menschen verzaubern und über ihr Leben wachen. Mit selbst gemachten Instrumenten locken wir sie aus ihren Verstecken und essen ihre typischen Speisen: Elfentrank, Feenkekse und Zwergensalat. Schließlich basteln wir uns diese Wesen, um sie mit nach Hause zu nehmen. Denn die echten Zwerge, Elfen und Feen bleiben natürlich am Kinderbauernhof, um dort auf Erde, Wiesen, Wald, Tiere und Menschen aufzupassen. Termin: Freitag, Kursnummer: 819 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Fischparade Heute wollen wir von der Brücke an der Kastanienallee gucken, ob wir Fische im Wasser entdecken und sie beobachten. Dann stellen wir die unterschiedlichsten Fische selber her: schillernde Fische aus Metallfolie, die sich drehen und tanzen können, fliegende Fische aus luftig-leichten Materialien und Seifenfische für die Badewanne. Eine kleine Wassernixe darf natürlich nicht fehlen und auch Neptun, der Wassermann, den wir in einem kleinen Boot auf die Reise schicken, ist dabei. Ein feucht-fröhliches Vergnügen, das wir mit ein wenig Wassermusik untermalen. 13

15 JULI-OKTOB Termin: 1. Freitag, Kursnummer: Samstag, Kursnummer: 821 Zeit:: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Rosenzauber Im Bauerngarten des Kinderbauernhofes gehen wir durch die Rosenbögen hindurch in die verwunschene Laube, in der wir uns von Rosendüften und gedichten verzaubern lassen. Sagenumwoben ist die Geschichte der Rosen und noch heute haben sie ihre besondere Bedeutung. Wir stellen ein Rosenbüchlein zusammen und verwöhnen unseren Gaumen mit Rosentee. Rosenblütenschiffchen tanzen lustig auf den Wellen und ein selbst gemischtes Potpourri und eine Rosenfingerpuppe nehmt ihr als haltbare Erinnerung mit nach Hause. Termin: Samstag, Kursnummer: 822 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Räuberleben Wann und warum gab es früher die berüchtigten Räuberbanden, was haben sie so getrieben, wie haben sie gelebt? Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen, indem wir selber eine Räuberbande gründen, uns Räubernamen geben, die Räubertaufe bekommen, den Räuberschwur schwören, geheime Räuberzeichen lernen, Räuberessen essen, ein Kutschenüberfallspiel spielen und schließlich einen Schatz suchen und finden? Wer möchte, kann verkleidet kommen! Termin: 1. Freitag, Kursnummer: Samstag, Kursnummer: 824 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Mohnsüchtig Nicht mond- sondern mohn-süchtig werden wir heute, denn der rote Klatschmohn wiegt sich im Wind an unserem Gemüsegarten und wir lernen heute diese zarte Blume näher kennen: Aus den Kapseln einiger Mohnsorten kann man nämlich Mohn gewinnen, so probieren wir Mohnzwieback und stellen andere Speisen aus ihm her. Einen gebastelten Mohnschmetterling könnt ihr zu Hause ans Fenster hängen und eine Mohnrassel untermalt unsere Mohngeschichte mit Musik. Die Prinzessin Mohni stellen wir aus zarten Geweben her und zusammen mit ihrem Prinzen tanzt sie dann im Sommerwind. 14

16 ER 2007 Kursprogramm Termin: Freitag, Kursnummer: 825 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Zum Donnerwetter Wer pustet wie der wilde Sturm und wer entdeckt die Regenbogenfarben im kleinsten Wassertropfen? Welches Wetter mögt ihr am liebsten und warum donnert es nicht nur am Donnerstag? Heute machen wir einen Ausflug in die Wetterwelt und erforschen Donner, Blitz, Regen, Wind, Wolken und Sonnenschein. Wir experimentieren mit diesen Naturphänomenen, machen uns ein zartes Wolkenbild, das zum Träumen einlädt, lärmen mit dem Donner um die Wette und basteln uns eine Sonne, die auch bei schlechtem Wetter für uns scheint. Termin: 1. Samstag, Kursnummer: Freitag, Kursnummer: 827 Zeit: Uhr Gebühr: 9,00 EUR Materialkosten: 1,00 EUR Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Steinreich Zunächst wollen wir uns das vielseitige Reich der Steine näher ansehen: Edel-, Kiesel, Schotter- und Marmorsteine sehen unterschiedlich aus und fühlen sich jeweils anders an. Nachdem wir einiges über sie erfahren haben, wollen wir natürlich auch mit ihnen spielen und Legebilder, Mosaike, Beulensteine, Briefbeschwerer, Handschmeichler und Wärmesteine aus ihnen machen. Außerdem gestalten wir uns Sammelkästen und Steingärten, in denen wir unsere steinigen Schätze aufbewahren können. Termin: 1. Freitag, Kursnummer: Samstag, Kursnummer: 829 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Herbstfest bei Zwergen und Elfen Der Herbst schenkt uns reiche Ernte, die Zwerge und Elfen haben fleißig gearbeitet, damit alle Pflanzen und Früchte gut gedeihen. Nun wollen wir sie mit einem Fest dafür belohnen: Wir tanzen und musizieren mit selbst gemachten Instrumenten mit ihnen, verspeisen ihre Köstlichkeiten, wie Elfenkekse und Zwergensalat, und gestalten herbstlichen Tischschmuck. Außerdem basteln wir uns eine Elfe aus Märchenwolle, die uns mit ihren fröhlichen Farben die beginnende dunkle Zeit verschönert. 15

17 JULI-OKTOBER Kursprogramm Termin: Samstag, Kursnummer: 830 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Dinosaurier-Expedition Vielleicht lebten vor langer Zeit, da wo heute der Kinderbauernhof steht, Dinosaurier? Lasst uns auf einer Ausgrabungsexpedition nach ihren Spuren forschen, wobei wir sicher Knochen, Kothaufen und Dinoeier finden. Sie erzählen uns etwas über die Ernährung und die Körpergrößen der Dinos. Mit einer selbst gebastelten Kamera werden wir unsere Ergebnisse festhalten. Außerdem könnt ihr ein spannendes Brettspiel herstellen, das ihr als Erinnerung mit nach Hause nehmt. Termin: Freitag, Kursnummer: 831 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Kommt zum Trollfest Trolle feiern dolle Feste, vor allem zur Erntezeit, wenn sie viele Leckereien in der Natur finden. Darum bereiten wir heute Trollgerichte zu und verspeisen sie natürlich auch. Wir lernen von den tollpatschigen Wesen wie wir Farben aus der Erde gewinnen können und malen mit ihnen trollige Bilder. Aus Ton könnt ihr euren eigenen erdigen Freund kneten und ihn mit den Abfällen der geernteten Früchte schmücken. Spiele und Geschichten und ein Spaziergang in der Dämmerung runden unser Fest ab. Termin: Freitag, Kursnummer: 832 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Kommt zur Halloween-Party Ende Oktober ziehen nach altem keltischen Brauch Hexen, Zauberer, Vampire, Fledermäuse und Gespenster durch die Straßen. Als Abwehrzauber wurden schon früher ausgehöhlte Kürbisse, die von innen mit einer Kerze beleuchtet wurden, aufgestellt. Mit selbst gemachten Zauberstäben, glibberigen Speisen, Zaubertrank und Kürbislaternen wollen wir diese unheimliche Nacht feiern und uns bei schrecklich schaurigen Geschichten so richtig schön gruseln. Wer möchte, kann entsprechend verkleidet kommen... Termin: 1. Dienstag, Kursnummer: Mittwoch, Kursnummer: 834 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder von 4 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen 16

18 JULI-OKTOBER Fortbildungen für ErzieherInnen Mit Kindern aktiv für Umwelt und Natur ErzieherInnen-Fortbildungen auf dem Kinderbauernhof in Neuss 2007 SEPTEMBER 2007 Pfanzensamen erfinderisch und raffiniert Von Widerhaken und Fallschirmen über Schwimmhilfen und harte Schalen - Pflanzen rüsten ihre Samen auf vielfältige Weise aus, um das Überleben der eigenen Art zu sichern. Obwohl die Pflanze selber ja nicht wandern kann, sind viele Samen im Stande, große Entfernungen zu überbrücken. Wir werden uns mit diesen vielfältigen Tricks zur Vermehrung und Verbreitung beschäftigen und wie immer unser Augenmerk darauf legen, dieses Thema für die Arbeit mit den Kindern aufzubereiten. Bitte festes Schuhwerk und Regenjacke (bei Bedarf) mitbringen! Termin: Dienstag, Zeit: Uhr Gebühr: 12,00 EUR Information und Anmeldung: Marion Rudolph, Tel.: 02182/1308 OKTOBER 2007 Wie aus einer Apfelkitsche Erde wurde Bei der Eigenkompostierung kann man gemeinsam mit Kindern hervorragend die Kreisläufe der Natur kennen lernen und täglich beobachten. In diesem Seminar geht es um Fragen rund um den Kompost, von der Apfelschale bis zur Zitrusfrucht, von Fragen zur Handhabung bis hin zur Einführung dieser spannenden Art der Abfallbehandlung in der Einrichtung selber. Bitte festes Schuhwerk und Regenjacke (bei Bedarf) mitbringen! Termin: Dienstag, Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR Information und Anmeldung: Marion Rudolph, Tel.: 02182/1308 VORSCHAU Boden dunkler Schatz voller Geheimnisse Der Boden unter unseren Füßen ist ein kompliziertes Netzwerk der unterschiedlichsten Lebewesen. Sie sorgen gemeinsam für die Verarbeitung von Abfällen und sind für die Fruchtbarkeit des Bodens verantwortlich. Dieses Geflecht werden wir näher kennen lernen, indem wir selber Bodenproben nehmen und sie genau untersuchen. Wie immer werden wir auch die Übertragbarkeit des Erlebten in den Arbeitsalltag mit den Kindern diskutieren. Bitte festes Schuhwerk und Regenjacke (bei Bedarf) mitbringen! Termin: Dienstag, Zeit: Uhr Gebühr: 12,00 EUR Information und Anmeldung: Marion Rudolph, Tel.: 02182/

19 JULI OKTOBE WOCHENENDANGEBOTE auf dem Kinderbauernhof Das Wochenendangebot auf dem Kinderbauernhof ist ein kostenloses Angebot und findet außerhalb der sonstigen Veranstaltungsreihen statt. Vielfach ist der Einstieg spontan während des Besuches beim Kinderbauernhof möglich und kann deshalb in der Regel auch ohne Anmeldung erfolgen. Süße Früchtchen auf Vorrat: Sommerzeit Erdbeerzeit! Ursula Neumann-Kolbe Die Erdbeere gehört zu den beliebtesten Früchten. Sie ist mehr als wohlschmeckendes Obst, das man mit Zucker bestreut essen kann. Schon die Römer frönten dem Genuss der kleinen roten Beeren. Die Germanen brachten die Erdbeere den Göttern zum Opfer dar, im Mittelalter galt sie als Speise der Seeligen. Damit wir diese leckeren Früchtchen zu jeder Jahreszeit naschen können, kochen wir heute leckere Erdbeermarmelade. So können wir die Erdbeere auch im Winter als leckeren Brot- oder Brötchenaufstrich genießen. Das Marmeladenglas wird abschließend noch mit einem hübschen Stoff oder Papier dekoriert. Bitte bringt ein kleines Marmeladenglas mit! Termin: 1. Samstag, Sonntag, Zeit: jeweils zwischen Uhr Teilnehmer: Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Von der Faser zum Seil Kinder entdecken Techniken und Material aus alten Zeiten Ursula Neumann-Kolbe Bis in die fünfziger Jahre hinein zogen SEILER auf dem Land von Hof zu Hof. Denn Seile wurden in der Landwirtschaft vor dem Einsatz von Traktoren für viele Zwecke benötigt. Wer sich in der Kunst des Seildrehens versuchen will, der braucht nur ein paar dünne Kordeln und wie der richtige Seiler einen Gehilfen. Wir werden heute aus Jutekordel bunte und unterschiedlich lange Springseile drehen. Die könnt ihr dann auch gleich auf dem Kinderbauernhof ausprobieren. Termin: 1. Samstag, Sonntag, Zeit: jeweils zwischen Uhr Teilnehmer: Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Vom Acker zum Bäcker Ursula Neumann-Kolbe Woraus besteht unser täglich Brot? Welche Getreidesorten werden bei uns angepflanzt? Kennst du ihre Namen und kannst du sie auch unterscheiden? Vom Acker geht es dann zum Bäcker. Welche verschiedenen Brotsorten gibt es? Außer im Brot finden wir noch in vielen anderen Nahrungsmitteln Getreide. Kennst du welche? Rund ums Brot gibt es viele Redensarten; z. B. der Ausdruck kleine Brötchen backen, oder jemand bekommt das Gnadenbrot. Viele Fragen, auf die wir heute Antworten finden wollen. Wer möchte, kann heute auch selber Mehl mahlen! Termin: 1. Samstag, Sonntag, Zeit: jeweils zwischen Uhr Teilnehmer: Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Heute ist Apfelsafttag Ursula Neumann-Kolbe Mit unserer Apfelpresse stellen wir heute wieder köstlichen, frisch gepressten Apfelsaft her, den alle Besucher anschließend auch probieren dürfen! Wer möchte, kann Äpfel mitbringen! 18

20 R 2007 Wochememdangebote Termin: 1. Samstag, Sonntag, Zeit: jeweils zwischen Uhr Teilnehmer Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Zu Besuch bei Familie Schaf auf der Weide Ursula Neumann-Kolbe Auch in diesem Frühjahr wurden bei uns wieder viele kleine Lämmer geboren. Was ist inzwischen aus ihnen geworden? Sind sie schon so groß wie ihre Eltern? Wir besuchen sie heute auf der Weide und nehmen ihnen natürlich auch Futter mit. Ob sie wohl kommen und aus unserer Hand fressen? Vielleicht gelingt es dir, einmal über ihr dichtes, weiches Fell zu streicheln. Wer möchte, kann anschließend noch ein wolliges Schaf als Erinnerung basteln. Termin: 1. Samstag, Sonntag, Fütterung: Uhr / 2. Fütterung: Uhr Treffpunkt vor der Scheune Zeit: jeweils zwischen Uhr Teilnehmer: Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Herbstliches Basteln mit Materialien aus der Natur Ursula Neumann-Kolbe Kastanienraupen, Tausendfüßler und Spinnen unterwegs... Die Natur bietet zu jeder Jahreszeit einen großen Materialfundus für experimentierfreudige Bastelfans. Im Oktober ist endlich wieder die beliebte Zeit der Kastanien und wir können lustige Krabbeltiere, wie z. B. Raupen, Spinnen, Igel, Mäuschen und viele Fantasiewesen herstellen. Gerne kannst du Kastanien, Eicheln, Ahornflügel, Blätter usw. mitbringen. Termin: 1. Samstag, Sonntag, Zeit: jeweils zwischen Uhr Teilnehmer: Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Zauberpäckchen das Abenteuer Vorlesen Im Rahmen der Initiative Deutschland liest vor geben ehrenamtliche VorleserInnen Ihre Freude und Ihren Spaß am Lesen jetzt am Kinderbauernhof regelmäßig weiter und wollen Kindern das Vergnügen am Lesen als Ausflug einer Reise in eine eigene Welt vermitteln. Spannende Geschichten, Märchen und Erzählungen liegen zur Auswahl bereit und warten darauf erlebt zu werden. Kommt vorbei, wir freuen uns darauf, euch etwas vorzulesen. Anmeldungen sind zu dieser Veranstaltungsreihe nicht nötig, auch kann in der gesamten Zeit in die Aktion ein- bzw. ausgestiegen werden. Termin: 1. Samstag, Samstag, Samstag, Samstag, Zeit Uhr 19

21 JULI-OKTOB Das FERIENPROGRAMM des Fördervereins sind Aktionen, die durch den Verein der Freunde und Förderer des Kinderbauernhofes Neuss-Selikum e. V. finanziert werden. Die Teilnehmerzahl zu diesen Kursen ist begrenzt und richtet sich vor allem an jene, die sonst nicht die Möglichkeit haben, hieran teilzunehmen. SOMMERFERIEN Kleine Speckstein-Werkstatt Ursula Neumann-Kolbe Steine begegnen Kindern täglich in ihrer direkten Lebenswirklichkeit. Häuser, Straßen und Brücken sind aus Steinen gebaut. Steine tauchen in Märchen, Redewendungen, Sprichwörtern und Namen auf. Viele Kinder haben einen Glücksstein. Sie machen viele eigene Erfahrungen mit Steinen. Sie nehmen sie in die Hand, werfen, spielen und bauen mit ihnen. Viele Kinder sammeln auch Steine und heben diese als ihre Schätze sorgsam auf. Sie verlocken dazu, sie anzufassen und sich mit ihnen zu beschäftigen. Der Speckstein ist besonders gut geeignet, sich kreativ mit ihm zu befassen, weil er von Kindern gut bearbeitet werden kann. In dieser kleinen Speckstein-Werkstatt kann geraspelt, gefeilt und geschliffen werden. Wer möchte, bringt Raspeln und Feilen mit. Tragt bitte alte Kleidung, denn es wird staubig zugehen. Termin: Freitag, Kursnummer: 771 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Es wird zwischendurch auch eine kleine Beköstigung und etwas zu trinken geben. Der Natur auf der Spur Ursula Neumann-Kolbe Hinter dem Kinderbauernhof liegt der Selikumer Park. Hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten für Kinder, sich mit der Natur auseinanderzusetzen und ihren Blick für die unscheinbaren Dinge zu schärfen. Bei unserer heutigen Spurensuche durch den Park folgen wir verschlungenen Pfaden, laufen über holprige Wege, schleichen vorsichtig durchs weiche Moos, balancieren auf Baumstämmen, beobachten Tiere, ertasten Bäume, lösen Naturrätsel, begegnen Baumriesen... Wir schmecken, riechen, hören, fühlen die Natur mit allen Sinnesorganen. Selbstverständlich gehört auch ein leckeres Picknick im Freien dazu. Denkt an bequeme, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Termin: Donnerstag, Kursnummer: 772 Zeit: Uhr Teilnehmer: Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Es wird zwischendurch auch eine kleine Beköstigung und etwas zu trinken geben. Schreckliche Heuschrecken & Co. Was ist denn in der Wiese neben dem Bauerngarten los? Da machen die Heuschrecken fürchterlichen Krach, ob sie sich so mit den Libellen unterhalten, die am Wassergraben unterwegs sind? Wir basteln Heuschrecken und Libellen und lassen sie zusammen tanzen. Ein zupfiges Brett, ein perliger Stab, eine minige Trommel, eine sprühige Flasche, eine erbsige Schachtel und ein kitzeliger Pinsel lassen uns mit ihnen in den Wiesenradau einstimmen und damit es zu Hause weitergeht, nehmt ihr eure Krachmacher gleich mit. Termin: Samstag, Kursnummer: 774 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen 20

22 ER 2007 Ferien-Programm des Fördervereins Filzwerkstatt Ob die Schafe auf dem Kinderbauernhof geschoren sind? Wir besuchen sie und bekommen sicher etwas von ihrer geschorenen fettigen Wolle. Die schauen wir uns mal genauer an und kämmen und waschen sie. Schließlich filzen wir uns aus Wolle, Seife und warmem Wasser kunterbunte Bälle, lustige Bilder und allerlei Schmuck. Termin: Freitag, Kursnummer: 775 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Walderlebnistag Angelika Albrecht-Aust (Tel /50271) Der Wald am Kinderbauernhof ist ein spannendes Spielgelände, das wir gemeinsam erforschen werden. Pflanzen und (Krabbel-)Tiere beobachten und bestimmen, spannende Spiele spielen, mit unseren Fundstücken basteln, gemeinsam picknicken - all das erwartet euch heute! Bitte zieht entsprechende Kleidung an und bringt eine kleine Sammeltüte mit. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 777 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Wasserwerkstatt Angelika Albrecht-Aust (Tel /50271) Was gibt es schöneres, als an einem warmen Sommertag mit Wasser zu experimentieren? Was schwimmt? Was geht unter? Ist Wasser blau? Wie baut man eine Mini- Kläranlage? Kann man mit Wasser malen? Alle diese Fragen und noch viele mehr beantworten wir heute. Bitte zieht geeignete Kleidung an! Sollte das Wasser vom Himmel kommen, treffen wir uns trotzdem zu einem Regen-Ersatzprogramm! Natürlich picknicken wir auch! Termin: Montag, Kursnummer: 778 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Heute bin ich Steinmetz Auf den Spuren Michelangelos Hast du schon mal einen Stein behauen? Das ist gar nicht so einfach. Aber vielleicht hast du Lust, dies einmal in den Ferien auszuprobieren. Mit Sägen und Feilen wird aus deinem Stein auf einmal ein Herz, ein Fisch oder Vögelchen. Beinahe so, wie schon vor vielen hundert Jahren bei Michelangelo. Wer hat, darf gerne Feilen (bitte mit Namen) mitbringen. Unbedingt alte Kleidung anziehen. Termin: Montag, Kursnummer: 779 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 8 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen 21

23 JULI-OKTOB Heute bin ich Töpfer Töpfern ist ein uraltes Handwerk. In Neuss hat man viele alte Teller, Töpfe aus der Zeit der Römer oder aus dem Mittelalter in der Erde gefunden. Ob wir auch töpfern können? Probier`s doch einfach aus. Bestimmt gelingt dir ein kleiner Becher oder ein Tier aus Ton. Diese müssen dann, nachdem sie zwei Wochen bei Raumtemperatur trocknen konnten, in den Brennofen. Genau wie früher. Bitte alte Kleidung anziehen oder einen Kittel mitbringen. Termin: Mittwoch, Kursnummer: 780 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 8 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Kleine Mosaikwerkstatt Viele, viele kleine Steinchen in allen möglichen Farben, ordentlich dicht an dicht nebeneinander gelegt, als kleines Motiv wie ein Tier oder einfach nur ein schönes Muster: So etwas nennt man ein Mosaik. Die alten Römer und die Menschen im frühen Mittelalter konnten das sehr gut und verzierten so ihre Häuser oder Kirchen.Wunderschön! Heute kannst du der Künstler sein und es bei uns ausprobieren. Viel Spaß! Termin: Dienstag, Kursnummer: 781 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Reise in das Land der Elfen Angelika Genieser & Anja Steiner (Projektteam der Naturschule Freiburg) Gemeinsam entdecken wir die zarten Wesen der Lüfte. Wenn wir ganz genau hinschauen, geben sie uns Zeichen und entführen uns in ihre zauberhafte Welt. Wir verwandeln uns selber in kleine Blumenelfen, fliegen durch die Lüfte, lauschen den zarten Elfenklängen und brauen einen echten Elfentrunk für unser Wiesenpicknick. Mit Spiel und Spaß erleben wir einen sommerlichen Elfentag. Und abends, wenn es langsam dämmert, geht bei den Wasserelfen unser Herzenswunsch auf die Reise. Termin: Samstag, Kursnummer: 835 Zeit: Uhr Gebühr: 3,00 EUR für eine kleine Beköstigung Teilnehmer: Mädchen von 7 10 Jahren in Begleitung ihrer Mütter, Patentanten, Omas etc., Hinweis: Erwachsene bitte mit anmelden. HERBSTFERIEN Spieglein, Spieglein an der Wand... Ursula Neumann-Kolbe Welches Kind kennt nicht diesen Satz aus dem bekannten Märchen der Gebrüder Grimm. Aber nicht nur Königinnen schauen immer mal wieder gerne in den Spiegel... Wenn dieser Spiegel dann einen schönen Rahmen hat, macht es besonderen Spaß. Heute könnt ihr einen Spiegel mit einem schlichten Holzrahmen ganz nach euren Ideen bekleben, bemalen kurzum verschönern. Ob der fertige Spiegel später in eurem Zimmer hängen wird, oder als Weihnachtsgeschenk für einen lieben Mitmenschen dient, entscheidet ihr. 22

24 ER 2007 Ferien-Programm des Fördervereins Termin: Mittwoch, Kursnummer: 773 Zeit: Uhr Materialkosten: 3,50 EUR (inkl. Spiegel) Teilnehmer: Kinder ab 7 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Es wird zwischendurch auch eine kleine Beköstigung und etwas zu trinken geben. Maispapier Nein, der Mais schenkt uns nicht nur seine leckeren Körner, um aus ihnen köstliche Gerichte herzustellen, sondern aus seinen großen Blättern lässt sich auch wunderschönes Papier herstellen. Dafür müssen wir sie klein reißen, kochen und schließlich mit einem Schöpfrahmen aus der Bütte schöpfen. Mit Bohnenschoten, Getreidehalmen und Kohlblättern verziert, machen wir ein einmaliges Kinderbauernhof-Garten-Papier daraus, das ihr mit nach Hause nehmen könnt. Zwischendurch stärken wir uns natürlich mit Maisgerichten! Termin: Freitag, Kursnummer: 776 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 6 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Lustige Mäuschen aus Heu Unsere Scheune ist prall gefüllt mit Heu. Normalerweise kommt das Heu als Futter in die Raufe. Aber mit ein wenig Geschick und Draht verwandeln wir heute einen Ballen Heu in ein vorwitziges Mäuschen mit langem Schwänzchen. Die Mäuschen könnt ihr natürlich als pflegeleichtes Haustier mit nach Hause nehmen. Termin: Montag, Kursnummer: 783 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 8 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen Alles Fratzen Wir basteln Rübenlaternen Wenn es abends schneller dunkel wird, flackern da und dort unheimliche Gesichter auf Fensterbrettern. Uah!! Aus der Nähe betrachtet, sind diese geheimnisvollen Wesen einfache Runkelrüben, die fleißige Kinderhände mit Messer und Löffel ausgehöhlt haben. Grimmige Augen, riesige Zähne, und Stoppelhaare machen daraus ein echtes Rübenmonster. Komm und bastel mit! Am Schluss machen wir es uns in der Scheune mit unseren flackernden Fratzen und ner Gruselgeschichte schaurig gemütlich! Bitte Messer, Brettchen und Löffel mitbringen. Termin: Freitag, Kursnummer: 782 Zeit: Uhr Gebühr: 2,00 EUR für eine kleine Beköstigung und Materialumlage Teilnehmer: Kinder ab 8 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen 23

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

Naturtage in der KiTa

Naturtage in der KiTa Woche vom 19.05.2014 Band 1, Ausgabe 1 Hand in Hand Naturtage in der KiTa In dieser Ausgabe: Gänseblümchen, Wasser, Wald und Landart Wildkräutersuppe 2 Kräuter-Brot-Würfel 2 Bildergalerie 2 Himbeer-Melisse-Joghurt

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de SommerferienSommerferienprogramm programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 Fachbereich Jugend und Soziales Samstag, 02.07.2016

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene Termine 2014 Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene Datum Gruppe Thema Ort Beschreibung 25.04.14 19:45 21.45 Uhr Preis: 6,50 je 27.04.14

Mehr

Inhalt. Erläuterungen... 4 Brot-Rezepte zum Selberbacken... 7 Mini-Getreidekartei... 9 Laufzettel... 11 Auftragskarten... 12 Stationen VORSCHAU

Inhalt. Erläuterungen... 4 Brot-Rezepte zum Selberbacken... 7 Mini-Getreidekartei... 9 Laufzettel... 11 Auftragskarten... 12 Stationen VORSCHAU Inhalt Erläuterungen... 4 Brot-Rezepte zum Selberbacken... 7 Mini-Getreidekartei... 9 Laufzettel... 11 Auftragskarten... 12 Stationen Station 1 Die häufigsten Getreidesorten... 22 Station 2 Teile einer

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal gehört nach dem

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal! gehört nach dem

Mehr

Säureangriff. Zähne bestehen aus einem ähnlichen Material wie Eierschalen. Teste an einem Ei, wie Säure die Schale angreift.

Säureangriff. Zähne bestehen aus einem ähnlichen Material wie Eierschalen. Teste an einem Ei, wie Säure die Schale angreift. Säureangriff Durch Süßigkeiten oder andere Lebensmittel mit viel Zucker entsteht Säure in deinem Mund. Diese greift deine Zähne an und du kannst Löcher bekommen. 1. AUFLAGE 2013 Zähne bestehen aus einem

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

Die Märchenmäuse stellen sich vor

Die Märchenmäuse stellen sich vor Herbst 2014 1 Die Märchenmäuse stellen sich vor Nach den ersten turbulenten Wochen haben wir uns endlich gefunden! Unsere Gruppe besteht zurzeit aus 16 Kindern, die alle noch in diesem Kindergartenjahr

Mehr

Thema der 1. Woche: Ich als Star Montag 13.07.2015 14.07.2015. Donnerstag 16.07.2015. Mittwoch 15.07.2015. Freitag 17.07.2015

Thema der 1. Woche: Ich als Star Montag 13.07.2015 14.07.2015. Donnerstag 16.07.2015. Mittwoch 15.07.2015. Freitag 17.07.2015 Liebe Kinder und liebe Eltern, bis zur Ferien- und Urlaubszeit dauert es nicht mehr lange. Wir haben für Sie/euch die Ferienangebote für den Sommer geplant und die entsprechende Übersicht für die jeweiligen

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

Workshopparty Mini (1,5 Std.) ab 5 Jahre 14,90 p. P

Workshopparty Mini (1,5 Std.) ab 5 Jahre 14,90 p. P Dein Geburtstag mal anders Workshopparty Mini (1,5 Std.) ab 5 Jahre 14,90 p. P Alles mobil möglich! Einladungskarten designen, 1 Workshop nach Wahl, inkl. Getränke + Geburtstagsgeschenk (Materialkosten

Mehr

Trampolinturnen. 26.07.2014; 14:00 16:00 Uhr 6-9 Jahre 16:00 18:00 Uhr 10 14 Jahre Hinterlandhalle Friedensdorf 0,00

Trampolinturnen. 26.07.2014; 14:00 16:00 Uhr 6-9 Jahre 16:00 18:00 Uhr 10 14 Jahre Hinterlandhalle Friedensdorf 0,00 TV Buchenau Trampolinabteilung Trampolinturnen Fast wie fliegen! Schwerelos durch die Luft und immer höher und höher. Dieses Erlebnis könnt ihr beim Trampolinturnen erfahren. Gewöhnt euch erst an das elastische

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Projekttage der Schule Schlierbach

Projekttage der Schule Schlierbach Projekttage der Schule Schlierbach Thema: Rund ums Schulhaus Montag, 1. Juni Mittwoch, 3. Juni 201 Montag 1. Juni 2015 Am wunderschönen ersten Juni Montag beginnen die Projekttage der Schule Schlierbach

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Januar 2012. Du hast uns deine Welt geschenkt. Begrüßung. Glocken (ein Kind darf die Glocken läuten)

Januar 2012. Du hast uns deine Welt geschenkt. Begrüßung. Glocken (ein Kind darf die Glocken läuten) Januar 2012 Du hast uns deine Welt geschenkt Wir feiern den Gottesdienst im Namen des Vaters, der uns lieb hat, im Namen Jesu, der uns kennt und Lied Ein Jeder kann kommen Gesprächskreis mit Ronja u. Jan

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Die E-Klassen werden Luftforscher!

Die E-Klassen werden Luftforscher! Die E-Klassen werden Luftforscher! Alles begann mit einer leeren Schatzkiste. Aber die Schatzkiste war gar nicht leer. Da ist doch Luft drin! Genau darum sollte es gehen. Schnell war uns klar, dass Luft

Mehr

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur Tage voller Vielfalt Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt Ein Leben mit der Natur Preise: Zielgruppe/Angebot Allgemeinbildende Schulen, gleichwertige Einrichtungen

Mehr

Nr.1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr.7 Nr. 8 Nr. 9 Nr. 10 Nr. 11 Nr. 12

Nr.1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr.7 Nr. 8 Nr. 9 Nr. 10 Nr. 11 Nr. 12 Arbeitsplan Name Nr.1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr.7 Nr. 8 Nr. 9 Nr. 10 Nr. 11 Nr. 12 Zusatz erledigt kontrolliert Diktattext Der Bauer hat einen Traktor mit einer Sämaschine. Er schüttet Getreidekörner

Mehr

Ferien & Freizeit. auf Baucks BioGut. BioGut in Reinstorf bei Bad Bodenteich

Ferien & Freizeit. auf Baucks BioGut. BioGut in Reinstorf bei Bad Bodenteich Ferien & Freizeit auf Baucks BioGut Betriebsadresse: Henning Bauck, Bergstr. 30, 29568 Bad Bodenteich Mobil 0172 6273522 BioGut in Reinstorf bei Bad Bodenteich Staakenweg 1 29394 Lüder-Reinstorf Telefon

Mehr

Inhalt. 1. Kapitel: Feste und ihr Brauchtum. 2. Kapitel: Laubbäume im Herbst. Jgst. Lehrerteil... 6

Inhalt. 1. Kapitel: Feste und ihr Brauchtum. 2. Kapitel: Laubbäume im Herbst. Jgst. Lehrerteil... 6 Inhalt 1. Kapitel: Feste und ihr Brauchtum Lehrerteil.............................. 6 Das Jahr.......................... 1/2.... 11 Im Herbst........................ 2.... 12 Der Herbst im Kalender.............

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Tipps für den richtigen Umgang mit Meerschweinchen Dr. Marion Reich www.meerschweinchenberatung.at Meerschweinchen sind nicht gerne allein! Ein Meerschweinchen

Mehr

Das Eichhörnchen. 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Tipps für den Unterricht, Das Eichhörnchen

Das Eichhörnchen. 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Tipps für den Unterricht, Das Eichhörnchen Das Eichhörnchen 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Sie können das Eichhörnchen nicht einfach in das Klassenzimmer holen, seinen Lebensraum genau richtig nachzustellen ist schwierig.

Mehr

U w e H e y n i t z. Peter Pan. L i e d t e x t e

U w e H e y n i t z. Peter Pan. L i e d t e x t e U w e H e y n i t z Pan L i e d t e x t e U w e H e y n i t z Pan F a m i l i e n m u s i c a l Mrs. Bothworth 1. Der Kuss der Phantasie Kannst du dir vorstellen dass irgendwo auf der Welt ein wunderbares

Mehr

Inhalt. 3. Kapitel: Das Wetter. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 4. Kapitel: Wasser kann viel. 2. Kapitel: Pflanzen. Lehrerteil... 6. Lehrerteil...

Inhalt. 3. Kapitel: Das Wetter. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 4. Kapitel: Wasser kann viel. 2. Kapitel: Pflanzen. Lehrerteil... 6. Lehrerteil... Inhalt 1. Kapitel: Körper und Sinne 3. Kapitel: Das Wetter Lehrerteil.................................. 6 Warum haben wir zwei Augen?................. 11 Fokus aufs Auge............................. 12

Mehr

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch!

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! zusammengestellt von Referentin Bettina Dörr Diplom-Ökotrophologin Grundsätze für ein optimales Familienessen Den richtigen Kurs halten Als Eltern

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Waldtag. Bauernhoftag

Waldtag. Bauernhoftag Waldtag 9. 00-9. 45 Uhr Eintreffen der Kinder in die Kinderbetreuung 10. 00 Uhr Wir machen einen Kreis und besprechen unseren Tagesablauf 10. 30 Uhr Mit Sack und Pack geht s in den Wald Wald Pick-Nick

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

Unser Kartoffelpuffertag

Unser Kartoffelpuffertag Unser Kartoffelpuffertag Ein Höhepunkt unseres Kartoffelprojekts war das Kochen mit den Eltern. Alle Kinder durften dabei helfen. Wir schälten und rieben die Kartoffeln. Das war sehr anstrengend. Aber

Mehr

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow)

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow) Angebotskatalog für das Schuljahr 2010/11 Universum/Wald u. Wiese Die Angebote werden teilweise vom Förderverein finanziert. Junge Naturforscher Jahrgang 1/2/3 Wie lange braucht die Spinne um ihr Netz

Mehr

Lösung Station 2 Die Teile einer Getreidepflanze Körner Ähre Stängel Blätter Wurzel

Lösung Station 2 Die Teile einer Getreidepflanze Körner Ähre Stängel Blätter Wurzel Lösung Station 2 Die Teile einer Getreidepflanze Körner Ähre Stängel Blätter Wurzel Lösung Station 3 Verschiedene Getreidesorten Roggen Hafer Gerste Mais Weizen Reis Lösung Station 5 So wächst eine Getreidepflanze

Mehr

Tagebuch der Hasengruppe im Kindergartenjahr 2009/10

Tagebuch der Hasengruppe im Kindergartenjahr 2009/10 Tagebuch der Hasengruppe im Kindergartenjahr 2009/10 September/ Oktober 09 1. Kapitel Das Zusammenwachsen der Gruppe und die Einführung in unser Jahresthema Das neue Kindergartenjahr ist nun gar nicht

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Kinder, Familie und Museum

Kinder, Familie und Museum Kinder, Familie und Museum Pia Drake, Bildung und Kommunikation Liebe Eltern, liebe Kinder, herzlich willkommen im Museum August Kestner. Was verbirgt sich eigentlich hinter diesem eigenartigen Museumsnamen?

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Mein Körper. Was ich alles kann

Mein Körper. Was ich alles kann Mein Körper Kannst du deine Körperteile benennen? Siehst du jemandem in deiner Verwandtschaft ähnlich? Ist dein Hals kurz oder lang? Welche Haarfarbe, Augenfarbe hast du? Wie lang sind deine Haare? Trägst

Mehr

Inhalt. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 3. Kapitel: Wasser, Luft und Wetter. 2. Kapitel: Die Zeit

Inhalt. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 3. Kapitel: Wasser, Luft und Wetter. 2. Kapitel: Die Zeit Inhalt 1. Kapitel: Körper und Sinne Sinneswahrnehmungen Lehrerteil.............................. 6 Bewegte Bilder.................... 1/2.... 12 Mach dich unsichtbar............... 1/2.... 14 Augen auf!.......................

Mehr

Geisterbahn an Halloween

Geisterbahn an Halloween Aktuell Geisterbahn an Halloween Wir (die O1) haben was aufgebaut in der Geisterbahn. Dann haben wir geprobt und dann haben wir ein paar Schüler erschreckt. Das hat Spaß gemacht. Von Shembo Aktuell Die

Mehr

Manon Sander. Kochen und Backen. mit Kindern. Alles, was Kinder gerne essen und über Ernährung wissen sollten

Manon Sander. Kochen und Backen. mit Kindern. Alles, was Kinder gerne essen und über Ernährung wissen sollten Manon Sander Kochen und Backen mit Kindern Alles, was Kinder gerne essen und über Ernährung wissen sollten Kochen und Backen mit Kindern 1. Auflage 2014 Oberstebrink by Körner Medien UG, München Alle Rechte

Mehr

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesund sein. Durch unsere Essgewohnheiten und wie oft wir uns bewegen, können wir viel für unsere Gesundheit tun. Nachfolgend einige

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

ADEG - Land und Leut 04.07.2014 Erscheinungsland: Österreich Auflage: Reichweite: k.a. Artikelumfang: 244.788 mm²

ADEG - Land und Leut 04.07.2014 Erscheinungsland: Österreich Auflage: Reichweite: k.a. Artikelumfang: 244.788 mm² ADEG Land und Leut 04.07.2014 Seite: 6266 1/5 CLIP Mediaservice 2014 www.clip.at ADEG Land und Leut 04.07.2014 Seite: 6266 2/5 CLIP Mediaservice 2014 www.clip.at und und so natürlich ADEG Land und Leut

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Wie funktioniert ein Heißluftballon? Einen Mini-Heißluftballon aufsteigen lassen

Wie funktioniert ein Heißluftballon? Einen Mini-Heißluftballon aufsteigen lassen Wie funktioniert ein Heißluftballon? Einen Mini-Heißluftballon aufsteigen lassen In aller Kürze Hast du schon mal einen Heißluftballon am Himmel beobachtet? Wie kommt es eigentlich, dass er fliegen kann?

Mehr

Mattseer Ferienkalender 2012

Mattseer Ferienkalender 2012 Pippi-Langstrumpf-Woche In dieser Woche dürft ihr Pippi auf die Hoppetosse begleiten, nach Taka-Tuka-Land schippern, aus Messerjokkes Piratenburg den Schatz zurückholen und viele weitere Abenteuer bestehen.

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 6. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Sterne. Andrea Behnke

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 6. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Sterne. Andrea Behnke DOWNLOAD Andrea Behnke Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 6 Ein spannender Sachtext mit differenzierten Arbeitsblättern zum Thema Sterne Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Sortiere die Lebensmittel. das Müsli. der Mais. der Salat

Sortiere die Lebensmittel. das Müsli. der Mais. der Salat Sortiere die Lebensmittel der Quark MILCH- PRODUKTE das Müsli die Kirsche das Brot OBST und GEMÜSE der Kohl die Butter GETREIDE- PRODUKTE Was legst du zu den Milchprodukten? der Mais die Nudeln der Salat

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Wir erforschen unsere Zahne

Wir erforschen unsere Zahne Arbeitsblatt 1 Wir erforschen unsere Zahne Du brauchst: einen Spiegel. Mit dem Spiegel siehst du deine Zähne. Wie viele zählst du? Das ist das Gebiss eines Erwachsenen. Vergleiche deine Zähne mit der Zeichnung.

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Kurze Tischgebete. Segne, Vater, diese Speise, uns zur Kraft und dir zum Preise.

Kurze Tischgebete. Segne, Vater, diese Speise, uns zur Kraft und dir zum Preise. Kurze Tischgebete Segne, Vater, diese Speise, uns zur Kraft und dir zum Preise. Alle guten Gaben, alles, was wir haben, kommt, o Herr von dir. Dank sei dir dafür! Wir haben hier den Tisch gedeckt, doch

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Was wächst denn da im Garten?

Was wächst denn da im Garten? Was wächst denn da im Garten? Vie le to lle Aufk leber! Mal- und Rätselspaß mit Obst und Gemüse FINANZIERT MIT FÖRDERMITTELN DER EUROPÄISCHEN UNION UND MITTELN DER AGRARMARKT AUSTRIA MARKETING GESMBH.

Mehr

Kräutergarten Lehrerinformation

Kräutergarten Lehrerinformation 02/ Garten Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die SuS pflanzen ihren eigenen an. Sie beobachten das Wachstum der Pflanzen und sind für die Pflege zuständig. Ziel Material Sozialform Es gibt verschiedene

Mehr

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Eine Geschichte über Natur und Nachhaltigkeit

Eine Geschichte über Natur und Nachhaltigkeit Eine Geschichte über Natur und Nachhaltigkeit 101 102 1 Der Lebenszyklus des Apfels Frühling - der Apfelbaum blüht in seiner ganzen Pracht 2 Hier erfahren Sie, wie Lediberg die unscheinbare Frucht des

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

veranstaltungsprogramm

veranstaltungsprogramm Tickets online bestellen veranstaltungsprogramm stand: 22.06.2016 suchparameter: Sonntag, 01. Dezember, 13.30, 14.30, 16.30 Uhr Der Mensch und sein Zuhause Winzige Mikroorganismen und andere Naturobjekte

Mehr

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 2. Klasse Lilos Lesewelt der Bub die Buben die Lehrerin die Lehrerinnen das Bübchen der Schüler das Mädchen die Schülerinnen das Kind die Kinder zweite Ich gehe in die zweite Klasse. können

Mehr

Biologie in der Grundschule

Biologie in der Grundschule Biologie in der Grundschule Spannende Projekte für einen lebendigen Unterricht und für Arbeitsgemeinschaften von Dietmar Kalusche, Bruno P Kremer 1. Auflage Biologie in der Grundschule Kalusche / Kremer

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

2. Die Ziege. 1. Das Schwein

2. Die Ziege. 1. Das Schwein 1. Das Schwein 2. Die Ziege Die Ziegen leben im Stall und auf der Weide. Man kann mit der Ziege auch spazieren gehen. Dazu bekommt die Ziege ein Geschirr (Leine) angelegt. Hausschweine leben im Stall oder

Mehr

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR SCHULKULTUR FERIENAKTIVITÄTEN Sich kennen lernen bei einer nicht alltäglichen Aktivität Rhythmen und Musik erleben und weitergeben Emo tio nen wecken Naturerlebnisse erfahren und dabei lernen, die Natur

Mehr

1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth

1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth 1_Arbeitsblatt_missiothek_Kinderarbeit Stationenbetrieb: Kinderarbeit 1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth a < 2.

Mehr

Versuche mit Wasser. Name: PH Vorarlberg Seite 1 Waibel Vanessa. cc_waibel

Versuche mit Wasser. Name: PH Vorarlberg Seite 1 Waibel Vanessa. cc_waibel Versuche mit Wasser Name: PH Vorarlberg Seite 1 Waibel Vanessa Forscherauftrag 1 Strom und Energie mit Wasser experimentieren 1 Luftballon 1 Wolldecke oder einen Wollpullover Wasserhahn 1. Blase den Ballon

Mehr

Weihnachtsprogramm vom 21.12.- 27.12.2015

Weihnachtsprogramm vom 21.12.- 27.12.2015 Weihnachtsprogramm vom 21.12.- 27.12.2015 Montag 21.12.2015 10.15 Uhr Liebe Kinder kommt in den Sindalan zu einer großen Legobaurunde! Anschließend gehen wir noch ein bisschen raus. 12.00-13.00 Uhr Treffpunkt

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

SPURENSTOFFEN ARBEITSBLATT DEN AUF DER SPUR. Spielerisches Experimentieren zu den Eigenschaften des Wassers

SPURENSTOFFEN ARBEITSBLATT DEN AUF DER SPUR. Spielerisches Experimentieren zu den Eigenschaften des Wassers 1 Element DEN SPURENSTOFFEN AUF DER SPUR ARBEITSBLATT Kann man biegen? Spielerisches Experimentieren zu den Eigenschaften des s GEEIGNET FÜR Grundschule 3./4. Jg. ZEITAUFWAND 45 Minuten (inkl. Vor- und

Mehr

Grundlagen zum Backen

Grundlagen zum Backen Teil I Grundlagen zum Backen»Ach, keine Sorge. Ich habe Martin eine Nachricht hinterlassen, dass er für die Party heute Abend ein Dessert zubereiten soll.« In diesem Teil Wenn Sie sich erst einmal eine

Mehr

Gesundheit fördern im Alter

Gesundheit fördern im Alter Gesundheit fördern im Alter Der Alltag prägt Ihre Gesundheit. Auch im Alter. In dieser Broschüre finden Sie Tipps, wie Sie Gesundheit auch in der dritten Lebensphase fördern und erhalten können. Der Alltag

Mehr

Krippenspiel Weihnachten der Tiere

Krippenspiel Weihnachten der Tiere Krippenspiel Weihnachten der Tiere Charaktere Josef, Maria, Stall-Schafe, Katze, Engel, Stern, Hund, Hirte Szene 1 Auf der Bühne der Stall mit Katze. KATZE Es ist Weihnachten! Hier in meiner Scheune. Wo

Mehr

Einfache Herbstdekorationen 1

Einfache Herbstdekorationen 1 Herbstdekorationen 1 Bunte Eichelhütchen Herbstzeit ist Bastelzeit und was gibt es schöneres, als mit den Kindern zusammen aus einfachen Materialien etwas schönes zu zaubern! Haltet doch bei eurem nächsten

Mehr

Natur- und Landschaftsführungen 2015

Natur- und Landschaftsführungen 2015 Natur- und Landschaftsführungen 2015 Jutta Fenske Archäologin MA zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dorfstraße 22, 24340 Goosefeld Tel.: 04351/42561 E-Mail: Jutta.Fenske@web.de Angebote: Themenbezogene

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

05.07./16.07.2010. Freizeitvergnügen für Kinder

05.07./16.07.2010. Freizeitvergnügen für Kinder 22. St. Wendeler Ferienfreizeit 05.07./16.07.2010 Freizeitvergnügen für Kinder Liebe Kinder, nun ist es endlich bald so weit. Die Sommerferien stehen vor der Tür und ihr seid sicher schon ganz gespannt

Mehr

Thema 1: Die Kartoffel

Thema 1: Die Kartoffel Thema 1: Die Kartoffel Die Teilnehmer machen Bekanntschaft mit allen Etappen der Kartoffel, vom Anbau bis auf den Teller. 09:30 Besichtigung des Kartoffelfeldes und allgemeine Informationen 10:30 Gruppe

Mehr

Was du auf jeden Fall wissen solltest!!!

Was du auf jeden Fall wissen solltest!!! Dieses Programm gehört: Was du auf jeden Fall wissen solltest!!! Unser Wochenthema: Durch individuelle Wünsche der Kinder und Eltern und durch unterschiedliche Witterungsverhältnisse kann es zu spontanen

Mehr

Mobiler Schafstall. Färberkurse

Mobiler Schafstall. Färberkurse Mobiler Schafstall Ob im Kindergarten, in der Schule, im Pflegeheim oder bei Veranstaltungen aller Art sind lebende Schafe der Hit. In Ihrer Einrichtung oder auf Ihrer Veranstaltung können Sie Schafe hautnah

Mehr

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedenen Jahreszeiten und Himmelsrichtungen kennen. Ziel Material Die Klasse liest gemeinsam die Beschreibungen auf den

Mehr