TopSpin. Dem Sport mehr Unterstützung bieten Wir lösen das. 87. Generalversammlung Der Präsident nimmt Stellung Vorschau IC Saison 2017

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TopSpin. Dem Sport mehr Unterstützung bieten Wir lösen das. 87. Generalversammlung Der Präsident nimmt Stellung Vorschau IC Saison 2017"

Transkript

1 Dem Sport mehr Unterstützung bieten Wir lösen das. Die NEUE AARGAUER BANK weiss den sportlichen Erfolg ebenso zu schätzen wie den beruflichen. Deshalb setzen wir uns für den Sport im Aargau ein und unterstützen ausgewählte Sportvereine und -anlässe.? TopSpin Clubzeitschrift TCT Ausgabe Februar 2017 Alles zu unserem Sport-Engagement auf nab.ch/sponsoring 87. Generalversammlung Der Präsident nimmt Stellung Vorschau IC Saison 2017

2 Inhalt Inhalt Senioren Aktive Junioren Club ATSM Editorial Agenda 2017 Neujahrsempfang Gemeinde Teufenthal Vorschau Spielbetrieb 2017 Vorschau IC Saison 2017, Aktive Die Geschichte der Sandhasen Stellungnahme Hans Gloor Captain-Liste Interclub Saison 2017 Rado Interclub Spieldaten 2017 Ratgeber: Sportgetränk Einladung GV Bilanz Erfolgsrechnung Budget Mentalseminar Zum Saisonbeginn: Sandschuhe Zum Saisonbeginn: Platzpflege Die guten alten Seiten Anmeldung Junioren-Interclub Anmeldung Junioren Tenniswoche Anmeldung Junioren Sommertraining Anmeldung Tenniskurse Anmeldung Mixed-Plauschturnier Chlausmärt auf Schloss Liebegg 2016 Chlaushock der Seniors 2016 Ämtli-Fescht 2016 Trainerteam Wir nehmen Abschied 1 37 Investitionen 67 Neues aus dem Sekretariat 39 Anmeldung GV 69 Vorstand & Mitarbeitende

3 Editorial Welcome back Mister President! Hi guys, liebe Freunde der gelben Filzkugel 2 Die perfekte Stellvertretung Was für eine Kälte! Da waren wir uns definitiv andere Temperaturen gewohnt in diesen «kurzen» Ferien im «Wilden Westen»: 11 Wochen unterwegs, 3 Tage Regen, mit dem Tandem über die Golden Gate Bridge und ein 3 Millimeter-Schnitt made in China-Town of San Francisco, 1 Woche Poolferien in LA, 44 Grad in Las Vegas, Sturm auf Hawaii und Natur pur auf der Rundreise im Camper mit Start und Landung im «Luzern von Kanada», in Vancouver. Wow! und zu guter Letzt gegen den Jetlag und zur Erholung von den Strapazen beste «Unterhaltung» am Ende der Welt, im wunderschönen Wägital. Tolle Erlebnisse mit sehr angenehmer Begleitung gebt euch doch einen Ruck, nicht immer nur darüber reden, sondern anpacken, ausprobieren und verwirklichen, es tut soooo gut. Ihr müsst ja nicht unbedingt mit 11 Wochen beginnen, es können ruhig auch mehr sein :-)! Für eine solche Reise muss doch einiges stimmen, wie zum Beispiel meine Stellvertretungen. Mein Stellvertreter im Geschäft sah so ungefähr 10 Jahre älter aus, dass er mich nicht noch umarmt und geküsst hat, war pures Glück. Chrege Knörr hingegen hat mich bravourös vertreten, sah kaum jemals besser aus, als bei meiner Rückkehr und bereits wurde hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, dass ich eigentlich gar nicht mehr gefragt sei, denn der «Laden» laufe wie geschmiert. Perfetto, ein sehr gutes Zeichen! Liebe Chrege, liebe Vorstandsmitglieder, ein herzliches Dankeschön, das natürlich auch an die OK Mitglieder der ATSM und ATJM geht, mit allen «guten Seelen», die da mitgewirkt haben. Zurück zum Ursprung Geschichtsträchtige Zahlen Danke Tuusig! Ich bin wieder da, «back to the roots», erholt, unternehmenslustig, voller Elan, mit ein paar Ideen im Gepäck und vor allem glücklich, euch alle wieder zu sehen und euch für unseren «coolen» Club zu begeistern. «Das isch de füdliblutt Wahnsinn!», die Worte von Stefan Bürer nach dem Sieg von Roger Federer gegen Rafael Nadal. Mit diesen Worten darf ich euch den unglaublichen Abschluss 2016 präsentieren, der ebenfalls in die Geschichtsbücher des Tennisclubs Teufenthal eingehen wird. Liebe Mitglieder, ihr seid eine geniale Truppe vielen Dank für euer Engagement. Liebe Sponsoren was ihr leistet, ist Gold wert. Ein spezielles Lob an die Gemeinde Teufenthal, die unser Fanionteam, die Spiko und Vertreter des Vorstands, herzlich am Neujahrsapéro empfangen haben. Liebes Swisslos-Sportfonds-Aargau-Team immer wieder gern gesehener «Beitragszahler» für unsere Investitionen und vielen Dank für die Unterstützung der

4 Bestens beraten auf allen Ebenen. Editorial Nati B Mannschaft. Lieber Aargauischer Tennisverband Merci für die Möglichkeit der Austragung der 66. ATSM und der ATJM, danke für den Beitrag und ebenfalls für die finanzielle Unterstützung der Nati B Mannschaft in der Saison Eifach ned vergässe: 87. GV, Freitag, 10. März 2017, im Circolo Kurz und schmerzlos, versprochen! 5 Samstag, 1. Juli, Mixed-Plausch-Turnier mit anschliessender «Pool-Party» 2 oder 3 Samstage, jeweils ab Uhr im Mai/Juni Spitzentennis Nati B mit «Suppe, Wurscht und Brot» Mit Unternehmen in den Bereichen Treuhand, Revisionen, Immobilien, Gemeindeberatung und berufliche Vorsorge ist die UTA GRUPPE breit abgestützt. So erreichen unsere Dienstleistungen zielgerecht und vor Ort unsere Kunden ATSM, bis , 15 Tage Sonne und kulinarische Höhenflüge garantiert «Raclette à discretion» am Sonntag, Chlausmärt auf dem Schloss Liebegg «Wieder einisch e ganz normali Tennissaison mit viel Sport, emene feine Bierli und en hufe schöne Begägnige»: Das ist mein Wunsch für die kommende Tennissaison «Händ s guet debii, bliibet gsund und wiedergügs im TCT, dem Club, wo vieles nid eso isch, wie mer sich das gwohnet isch, egal oder ebe eifach andersch!» De Ex-Hawaii-Johnny, Präsi Hans Gloor

5 Leibundgut Wir erleichtern Ihren Haushalt offizieller Partner von Haushaltapparate Beratung Service Verkauf Seetalstrasse 193/ Boniswil Mo-Fr Sa ZWISSLER-SPORT.CH Häsigasse 7, 5712 Beinwil am See Tel / , J. Merz + H. Zwissler Bis bald! Agenda 2017 Am besten die wichtigsten Anlässe gleich in die Agenda eintragen und nicht verpassen! März Fr GV TCT April Do Captain-Sitzung Sa Platzinstandstellung Sa Verschiebedatum Platzinstandstellung So Ende Hallensaison Mo Trainingsbeginn Junioren 7 VERKAUF UND SERVICE, TAGES-, WOCHEN- UND SAISON-MIETEN VON SKI, SNOWBOARDS, SCHUHEN, STÖCKEN USW. IMMER GÜNSTIGE TOP-ANGEBOTE VORHANDEN! Persönlicher Service Eine gute Beratung ist die Voraussetzung für eine optimale Lösung. Wir nehmen uns Zeit für Sie und arbeiten mit Ihnen Ihre individuellen Ideen aus. Das macht uns einzigartig Sie profitieren von einer fachkundigen Ansprechperson für die Beratung bis zum Auftragsabschluss und darüber hinaus. Global vernetzt Mit unserem gut ausgebauten Lieferantennetzwerk profitieren Sie von einem umfangreichen Produkteangebot für den gesamten IT-Bereich. Persönlicher Service global vernetzt! Seetalstrasse Seon Telefon Juni Fr Redaktionsschluss TopSpin 2/17 Juli Sa Mixed Plauschturnier August Mo - Fr Junioren Tenniswoche Fr ab ATSM Do Sponsorenessen Mi Ehrenmitglieder-Gemeinderat-Vorstand ATV und TCT September Sa bis ATSM Sa Sponsorenlauf Junioren Mo Beginn Hallensaison Fr Juniorenschlusshock Oktober Mo Beginn Juniorentraining Mo Redaktionsschluss TopSpin 3/17 Sa Platzräumung November Di GV Vereinigte Vereine Teufenthal So Chlausmärt Liebegg Mi Chlaushock Seniors Mi Neumitgliederapéro

6 Neujahrsempfang Ehre wem Ehre gebührt. Am 2. Januar 2017 lud die Gemeinde Teufenthal zum traditionellen Neujahrsapéro ein. In diesem Rahmen werden immer wieder herausragende Leistungen von Sportlern oder Vereinen geehrt. Diese Ehre wurde in diesem Jahr unserer Nat. B Mannschaft zuteil. Brauchen Sie einen starken Partner der Sie bei der Lösung Ihrer Verpackungsbedürfnisse unterstützt? Dann sind wir Ihr Team! Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne DS Smith Packaging Switzerland AG Industriestrasse CH-4665 Oftringen Der Gemeindeammann Urs Lehner gratuliert Dario und Noël zu ihrer Leistung v.l.n.r.: Urs Lehner, Dario Huber, Noël Kunz, Patrik Hartmeier, Yanik Kälin und Lukas Striffler Gemeindeammann Urs Lehner bat, vor zahlreich erschienen Einwohnerinnen und Einwohnern, die anwesenden Mannschaftsmitglieder Patrik Hartmeier, Dario Huber, Noël Kunz, Yanik Kälin und Lukas Striffler auf die Bühne. «Der Gemeinderat durfte mit Freuden davon Kenntnis nehmen, dass die Herren-Interclubmannschaft des TC Teufenthal als einziges Aargauer Team den Aufstieg in die Nationalliga B geschafft hat» so Urs Lehner. Er lobte darüber hinaus auch die wertvolle Arbeit des Vereins zugunsten der Jugendförderung. Als Anerkennung der Leistung und des Einsatzes belohnte der Gemeinderat dies mit einem Zustupf in die Jugendförderung. Herzlichen Dank! Im Anschluss lud der Gemeinderat alle Anwesenden zum Apéro ein. Bevor es bereits wieder auf den Tennisplatz ging, wurde auf eine erfolgreiche Saison angestossen, die Betreuercrew mit Weisswein, die Cracks mit Mineral immer das Ziel Ligaerhalt vor Augen ;-) Daniel Schwendimann 9 Gebannt wird der Rede des Gemeindeammans gelauscht

7 Vorschau Spielbetrieb 2017 Vorschau Spielbetrieb 2017 Der TCT startet mit 4 Nati-Mannschaften in die neue Saison Wir blicken auf eine ereignisreiche Saison 2016 zurück mit diversen Highlights die bereits mehrfach erwähnt wurden. Ein spezieller Jahresauftakt wurde uns gemacht mit der Einladung zum Neujahrs-Apéro der Gemeinde Teufenthal mit einer Ehrung unserer NLB-Aufstiegs-Mannschaft. Es hat mich sehr gefreut, dass der Stamm der Mannschaft dort anwesend war und den verdienten Applaus entgegennehmen konnte. Die Interclub-Daten, Captain-Liste, Ligazugehörigkeiten und weitere Informationen zum Spielbetrieb können sowohl dieser Topspin-Ausgabe als auch unserer Homepage entnommen werden. Für Inputs, Vorschläge und Ideen stehen wir euch jederzeit gerne zur Verfügung. Wir wünschen allen eine schöne, erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2017 und viel Spass beim Tennis-Spielen. IC-Saison 2017 Die Planung der neuen Saison ist seit Wochen im Gang. Das Spiko-Team, Wir treten wiederum mit einer stattlichen Anzahl von 17 Nicole, Frank & Marc Interclub-Teams an, plus 3 zusätzlichen Cup-Mannschaften. Durch den Aufstieg von René Schwenimanns Team, sind wir neu mit 4 Mannschaften auf nationaler Ebene vertreten. Bezüglich der Organisation der Heimspiele bleibt fast Spiel Satz Sieg! alles gleich wie letztes Jahr. Für die Verköstigung der Spieler ist wiederum Heinz mit seinem Team besorgt. Die Termin-Planung erfolgt nach der Veröffentlichung der Auslosung (ca. Mitte März) und wird anlässlich der Captain-Sitzung (6. April 2017, um 19 Uhr im TCT) abge- 10 segnet. Die Heimspiele der NLB-Mannschaft werden 11 gemäss Reglement von Swisstennis jeweils Samstags um 12 Uhr durchgeführt. Wir erwarten für diese Partien zusätzliche Zuschauer und Fans und möchten diesen, neben interessanten Matches, auch kulinarisch etwas bieten. Die Planung dieser Events wird in den nächsten Wochen erfolgen, nähere Informationen erhaltet ihr zu einem späteren Zeitpunkt. Mixed- Plauschturnier Wir möchten dieses Jahr wiederum ein Mixed-Plauschturnier durchführen und hoffen auf zahlreiche Anmeldungen. Dieser Event findet am 1. Juli 2017 statt und wird durch einen Apéro und anschliessenden Grillabend abgerundet. Für Tennis: ein Name > drei Adressen: Balsthal Lenzburg Oftringen

8 Vorschau IC Saison 2017, Aktive Vorschau IC Saison 2017, Aktive Unterschiedliche Ausgangslagen 1. Mannschaft: Vertrauen in die Heimstärke Nach der so glänzend verlaufenen Saison 2016 bei der so alles zusammengepasst hat, was zusammenpassen konnte, und dies dann in dem Fernziel der Mannschaft mit dem Aufstieg in die NLB mündete, darf man auf das Auftreten des Teams in der Saison 2017 gespannt sein. Vereine mit klingenden Namen im Schweizer Tennis und teils schwindelerregenden Budgets werden die Gegner sein. Werden unsere Jungs da mithalten können, ist die bereits im Vorspann gestellte und bange Frage. Analog dem Vorjahr könnte die Ausgangslage unserer drei gemeldeten TCT Aktivmannschaften für die bevorstehende Saison 2017 wiederrum nicht unterschiedlicher sein. Mit dem Erreichen der NLB hat unsere 1. Mannschaft um Captain Patrik Hartmeier, im vergangenen Jahr, ein dickes Ausrufezeichen gesetzt, das weit über die Kantonsgrenzen für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Die Frage aller Fragen lautet nun natürlich, ob unser TCT in der kommenden Spielzeit mit den so ganz grossen Tennisclubs der Schweiz wird mithalten können. Ebenfalls für Aufsehen sorgten im letzten Jahr, die erstmals in der 1. Liga angetretenen Mannen, um Captain Benj Fisch. Das Erreichen der Halbfinale für den Aufstieg in die NLC war doch etwas überraschend, dafür aber umso erfreulicher. Wohin führt sie Ihr Weg nun in diesem Jahr? Und zu guter Letzt freuen wir uns auch auf die Auftritte unserer Jüngsten in der 3. Liga. Nachdem letztes Jahr Mitte der Saison der Knoten geplatzt war und im Anschluss gar zwei Siege gegen höherdotierte Mannschaften eingefahren werden konnte, Das Ziel Ligaerhalt klar im Blick: wollen die Mannen um ihren Captain Dean Weber nun ein Captain Patrik Hartmeier ernsthaftes Wörtchen um den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse mitreden. Unsere Jungs vertrauen dabei einmal mehr auf den 12 bereits sprichwörtlichen Teamgeist mit der so mannschaftlichen 13 Geschlossenheit und den ausnahmslos vorhandenen und grossen Kämpferherzen. Haupttrumpf in den Karten der Teufenthaler soll einmal mehr die so grosse Heimstärke sein, hat die Mannschaft doch seit ihrer Gründung im Jahre 2010 noch nie zuhause im TCT verloren. Diesen «Heim-Nimbus» gilt es unbedingt zu verteidigen. Es muss zuhause gepunktet werden, will man eine Chance auf den Ligaerhalt haben. Natürlich hofft die so junge Mannschaft (das Durchschnittsalter dürfte wohl Aufschlag TCT: so bei lediglich 20 Jahren liegen) dabei wieder auf die unsere Aktivmannschaften sind zahlreiche Unterstützung durch das heimische Publikum auch in der Saison 2017 bereit mit der so tollen Atmosphäre im TCT. Nur so dürfte man

9 Vorschau IC Saison 2017, Aktive Gutschein Für eine Puls- und Zungendiagnose sowie eine Gesundheitsberatung. Name Strasse/Nr. PLZ/Ort gegen die sportliche und finanzielle Überlegenheit der Gegnerschaft eine Chance haben zu bestehen und damit den einen oder anderen Punkt zu ergattern, welcher im Normalfall ausserhalb jeder Reichweite liegt. Dem Team nicht zur Verfügung stehen werden mit Sicherheit Noah Petralia (Studienjahr in den USA) sowie Routinier Yvon Hässig (Rücktritt). Bis dato fix der Zuzug von Luca Keist (N3, 37), seines Zeichens CH-Meister U18 aus dem Jahr Ohne Frage ein Glücksfall für unser Team, passt doch der beim TC Zofingen gross gewordene Spieler als Aargauer (nun in Liestal zuhause) wie auch vom Alter her bestens zu unserer mit Teufenthaler Kern und unter Teufenthaler Fahne spielenden Ansammlung der besten Aargauer Nachwuchsspieler. Unterstützen doch auch Sie unsere Mannschaft wieder bei einem Heimspiel in dieser Saison. Jede Hilfe ist hochwillkommen und packender Tennissport dürfte garantiert sein. TCM MING DAO TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN Prävention Therapie Ausbildung Forschung c/o RehaCenter Lenzburg Niederlenzer Kirchweg 4, Gebäude (im Flügel), CH-5600 Lenzburg 2. Mannschaft (1. Liga): Und wieder ist alles möglich In ihrer zweiten Saison in der 1. Liga möchten die Mannen um Captain Fisch an die so tollen Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen, als man erst in der Vorschlussrunde um den Aufstieg in die NLC auswärts dem TC Wilderswil mit knappest aller möglichen Resultate denkbar unglücklich scheiterte. Keine Frage, gelingt es den «Fisch-Boys» 15 Bitte melden Sie sich unter der Nummer beim TCM-Center Lenzburg an. Gutschein abtrennen und ausgefüllt zur Behandlung mitbringen. Erste TCM Institution mit ISO 9001:2008 Zertifizierung für alle Zentren in der Schweiz. Geht stets mit vollem Einsatz voran: Captain Benj Fisch ISO 9001:2008 k

10 Vorschau IC Saison 2017, Aktive Vorschau IC Saison 2017, Aktive die so ausgezeichnete Stimmung im Team aufrecht zu erhalten, so dürfte das erste Ziel der Mannschaft, welches da heisst: wieder Teilnahme an den Aufstiegsspielen ein realistisches sein. Umfeld und Mannschaft sind sich aber bewusst, dass die 1. Liga ein tückisches Gewässer mit vielen Untiefen sein kann. So blickt man(n) bereits jetzt gespannt auf die Gruppenauslosung im kommenden März. Das Team leider verlassen hat Teamstütze Nicolaj Talimaa, der junge Spieler aus Magden wurde von einem bekannten und ambitionierten NLC Team unter Vertrag genommen und reisst sicher eine Lücke in die sonst so geschlossenen Reihen der Teufenthaler. Die übrigen Wynentaler Spieler sind aber alle ein Jahr älter und auch besser geworden, so dass an den Zielsetzungen nicht gerüttelt werden sollte. Das Umfeld und der Verein freuen sich bereits jetzt auf den Auftritt des so sympathisch auftretenden Teams, wohin wird sie ihre IC Reise 2017 wohl führen? ernsthaftes Wörtchen um den Aufstieg in die 2. Liga mitreden werden. Das Team wird punktuell verstärkt, und je nach Saisonverlauf ist damit zu rechnen, dass der eine oder andere Spieler bei guten Leistungen die Chance auf einen Einsatz im 1. Liga Team erhalten wird. Wie auch immer, das Team soll keineswegs mit Aufstiegsgerede (und Geschreibsel ) unter Druck gesetzt werden. Im Vordergrund hier soll immer noch die gute Stimmung im Team, auf dem Platz und das «drum herum» stehen. Ist dies der Fall, so kommt der Rest ja wahrscheinlich von alleine. Allen Lesenden sei hier herzlich der Besuch eines Heimspieles dieser Mannschaft ans Herz gelegt, welche mit grosser Begeisterung und noch mehr Herzblut unseren so schönen Sport zelebriert. Die SPIKO 3. Mannschaft (3. Liga): Der Aufstieg ist durchaus Gerne möchte das Team an den veritablen Steigerungslauf aus der Saison 2016 anknüpfen (erst zwei Niederlagen, dann zwei Siege) und in der anstehenden Spielzeit Vollgas geben. Sollte ihnen das auch gelingen, so darf durchaus ein Thema damit gerechnet werden, dass die «Weber-Boys» ein Hält seinen Laden stets auf Kurs: Captain Dean Weber

11 Teufenthal «eifach visionär» Die Geschichte der «Sandhasen» Die mit viel Herzblut betriebene Nachwuchsförderung des TCT brachte im Jahr 2010 eine goldene Generation von talentierten TCT-Junioren im Alter zwischen 10 und 13 Jahren hervor. Sollte es in den kommenden Jahren gelingen diese Jugendlichen in einer Mannschaft zusammen zu halten, könnte es möglich sein, dass diese Jungs im Schweizer-Tennis gross mitmischen können. «Eifach fräch» meldete man dieses Juniorenteam als Mannschaft im Erwachsenen-Interclub an. Zu Beginn von vielen belächelt, gelang dem Team um Captain Patrik Hartmeier in der siebten Saison, im Som-mer 2016, der Aufstieg in die NLB. So stellt der Kanton Aargau nach 2012 mit dem TC Teufenthal wieder einen Verein bei den Herren Aktiven in der NLB. Mittlerweile hat sich das Projekt «Sandhasen» aber weiter vergrössert und umfasst heute neben der NLB Mann-schaft auch das 1. Liga Team um Captain Benj Fisch sowie die 3. Liga Mannschaft um Captain Dean Weber. Damit soll aber nicht genug sein, denn die SPIKO hat vom Vorstand den Auftrag erhalten, diese Bewegung weiter nach Kräften zu stärken und auszubauen. Ein grosser Wunsch wäre ebenfalls eine Damen Aktiv-Mannschaft im Rahmen der Sandhasen-Bewegung aufzubauen. Der Vorstand Stellungnahme Hans Gloor «Eifach antworte» Interview mit Hans Gloor, Präsident TCT Im Verein kursieren Gerüchte, dass die Sandhasen die Clubfinanzen belasten und dies einer der Gründe für die Erhöhung des Mitgliederbeitrags um CHF ist. Was ist da dran? Dem ist ganz und gar nicht so! Die Erhöhung des Mitgliederbeitrags geht vollumfänglich an den eigens zur Finanzierung des Parkplatzes errichteten Fonds. Was notabene auch in der Jahresrechnung des Clubs ersichtlich ist. Wie finanzieren sich also die Sandhasen? Im Jahr 2013 wurde eine Gönnervereinigung zu Gunsten der damaligen ersten Mannschaft gegründet. Sämtliche Ausgaben dieser Mannschaft, wie Spielersaläre, Reisen, Übernachtungen und Verpflegung bei Auswärtsspielen, Ausrüstung sowie Trainerstunden werden aus diesem Gönnertopf gespiesen. Zusätzlich konnten zahlreiche Sponsoren akquiriert werden. Sind die Sandhasen somit selbsttragend? Im Grunde genommen ja. Jedoch hat der Vorstand Shop Aarau Shop Baden 18 (einstimmig) entschieden, dass der Verein sich mit einem 19 gewissen non-monetären Engagement beteiligt. Damit bekräftigen wir die Wichtigkeit der Nachwuchsförderung. Dank dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die NLB erhält Patrick Hendrikx Aline Fanger Hans-Rudolf Ruckstuhl Silvan Oberholzer Elmar Ludl der Klub ausserdem Fördergelder des Kantons Aargau und des Aargauischen Tennisverbands, in der Höhe von Total CHF Tamara Dux Stephan Blättler Jana Niedermann Pascal Frehner Elhamer Cani Sandra Ludl Engel & Völkers Aarau/Zofingen/Kulm/Lenzburg/Brugg/Zurzach Kronengasse 2, CH-5000 Aarau Engel & Völkers Baden/Bremgarten Vordere Metzggasse 6, CH-5402 Baden Wie sieht die erwähnte Beteiligung aus und was hat der Club davon? Der Club sponsert den drei Sandhasen-Mannschaften die Bälle für die IC-Begegnungen, übernimmt die Mahlzeiten der Heimspiele, richtet den Gönner-Apéro aus und stellt

12 Stellungnahme Hans Gloor Hallenplätze für das Wintertraining zur Verfügung. Dieses Engagement beläuft sich auf rund CHF Durch die mediale Aufmerksamkeit welche die Sandhasen erregen, rechnet der Vorstand künftig damit, neue Sponsoren wie auch Mitglieder gewinnen zu können, was die erwähnte Beteiligung des TCT mehr als rechtfertigt. Im Übrigen leisten die Sandhasen ebenfalls ihren Beitrag, so verpacken und etikettieren sie zum Beispiel die Ausschreibungen und Programmhefte für die ATSM, was einer Einsparung von rund CHF gleich kommt. Wieso tut der TCT das? Die Spielkommission hat unter anderem vom Vorstand den klaren Auftrag erhalten, den Aktivbereich unseres Vereins zu reorganisieren und nachhaltig neu aufzustellen. Die Vergangenheit zeigte, dass der TCT Junioren beim Übertritt in den Aktivstatus, mangels Integration in eine bestehende Aktiv Mannschaft, verloren haben. Manche Jugendliche kehrten dem Tennis gar ganz den Rücken zu. Wenn sie jedoch als Team und Freunde gemeinsam wachsen dürfen, besteht die Chance, die jungen Leute weiterhin in unserem Verein halten zu können. Das ist unsere Investition in die Zukunft des TCT. War es wirklich nötig einen Ausländer in die erste Mannschaft zu holen? Ja klar, ohne wenn und aber! Die Reorganisation von SwissTennis der NLB und NLC bei den Herren Aktive im Jahr 2015, Reduzierung von 16 auf 12 Mannschaften, hat zu einer sehr starken Verdichtung der Spielstärke in der NLB geführt. Das ganze Projekt wäre in Gefahr gewesen. Ausserdem haben wir mit der Verpflichtung von Frank Wintermantel einen Glücksgriff getan. Frank ist die Nummer 28 (!) im Deutschen Tennis, und unsere Jungs konnten und können sehr viel von ihm profitieren. Die SPIKO und der Vorstand schätzten die Chancen als sehr hoch ein, dass der Aufstieg in der Saison 2016 klap- 21

13 Stellungnahme Hans Gloor Stellungnahme Hans Gloor pen könnte. Ein weiteres Jahr in der NLC wäre zudem für unsere Jungs ohne despektierlich zu wirken zu wenig herausfordernd gewesen. Um diesen Aufstieg mit einer grossen Wahrscheinlichkeit zu realisieren, entschied der Vorstand und die SPIKO, Frank zu verpflichten. 2010: Aufstieg in die 2. Liga Aber die Deutsche Nummer 28 kostete sicherlich eine Stange Geld? Tatsächlich könnte Frank in einer NLA Mannschaft einiges mehr verdienen als bei uns. Aber aus Freude am «Projekt» Sandhasen, entschied sich Frank für den TCT. Für unseren Club jedoch spielen diese Kosten keine Rolle, da die SPIKO einen Sponsor für diese Auslagen gewinnen konnte. Worauf dürfen wir uns im 2017 freuen? Auf unserer wunderschönen Anlage wird Spitzentennis vom Feinsten gezeigt und erst noch ohne Eintrittsgebühren. Der Vorstand und die Spieler freuen sich über viele Zuschauer, die unsere Mannschaften anfeuern. Also, vergesst Gstaad und Basel, kommt nach Teufenthal! Für das Gespräch bedankt sich Daniel Schwendimann : Aufstieg in die 1. Liga : Aufstieg in die NLC 2016: Aufstieg in die NLB

14 Captain-Liste Interclub Saison Mannschaft Name Vorname Strasse PLZ/Ort Telefon L Damen Sommerhalder Sandra Märtenweg Gipf-Oberfrick NLA Damen Gloor Elisabeth Libellenstrasse Zetzwil NLB Herren Hartmeier Patrik Alte Stockstrasse 23A 5022 Rombach Liga Herren Teufenthal 1 Fisch Benjamin Sonnenweg Reinach Liga Herren Teufenthal 2 Wernli Tim Heimweg Oberkulm Liga Herren Weber Dean Moortalstrasse Gränichen NLC Herren Schwendimann René Alte Distelbergstr Unterentfelden Liga Herren Bürki Stephan Stockacker Wil NLC Herren Hartmeier Peter Grabenstrasse 7b 6340 Baar Liga Herren Teufenthal 1 Steiner Andreas Alte Stockstrasse 23A 5022 Rombach Liga Herren Teufenthal 2 Tschuck Ludwig Buchenweg Gränichen Liga Herren Teufenthal 1 Bolliger Martin Aeschstrasse Wohlen Liga Herren Teufenthal 2 Huber Emil Rütiweg Unterkulm Liga Herren Teufenthal 3 Säuberli Jean Daniel Haselstrasse Walde Liga Herren Schaffner Bruno Sandweg Rupperswil Liga Herren Wasser Ruedi am Bach Moosleerau Brugger Cup Mauti Hans Hintere Birchstrasse Oberkulm Stroppel Cup Kohler Elisabeth Reckenackerweg Teufenthal Suranja Cup Knörr Christine Schlossgasse Teufenthal

15 Rado Interclub Spieldaten 2017 Rado Interclub Spieldaten 2017 NLA Damen der Alterskategorien 30+, 40+, 50+ NLA Herren der Alterskategorien 35+, 45+, 55+ Gruppenspiele Ersatzdaten Gruppenspiele 1. Runde 29./30. April 2017 Ersatz 1 20./21. Mai Runde 06./07. Mai 2017 Ersatz Mai 2017 (Auffahrt) 3. Runde 13./14. Mai 2017 Ersatz 3 27./28. Mai 2017 Halbfinal-/Abstiegsspiele 4. Runde 27./28. Mai 2017 Zentraler Finaltag (TC Burgdorf) 5. Runde 17. Juni 2017 Ersatzdaten Halbfinal-/Abstiegsspiele Ersatz 4 03./05. Juni 2017 (Pfingsten) 3L Damen und Herren aller Alterskategorien (ohne 65+ und 70+ Herren), 2L Damen Aktive und 50+ 1L Damen Gruppenspiele Ersatzdaten Gruppenspiele 1. Runde 29./30. April 2017 Ersatz 1 20./21. Mai Runde 06./07. Mai 2017 Ersatz Mai 2017 (Auffahrt) 3. Runde 13./14. Mai 2017 Ersatz Juni 2017 (Pfingstsamstag) 4. Runde 27./28. Mai 2017 Ersatz Juni 2017 (Pfingstmontag) 5. Runde 10./11. Juni 2017 Ersatz 5 17./18. Juni 2017 Aufstiegsspiele 6. Runde 17./18. Juni 2017 *) 7. Runde 24./25. Juni 2017 **) Ersatzdaten Aufstiegsspiele Ersatz 6 24./25. Juni 2017 Ersatz 7 01./02. Juli 2017 NLB Damen und Herren Aktive Gruppenspiele 1. Runde 29. April Runde 06. Mai Runde 13. Mai Runde 27. Mai Runde 10. Juni 2017 Aufstiegsspiel 6. Runde 17. Juni NLA 2L Herren Gruppenspiele 1. Runde bis 28. April Runde bis 05. Mai Runde bis 12. Mai 2017 Halbfinal-/Auf-/Abstiegsspiele 4. Runde bis 26. Mai Runde bis 09. Juni 2017 *) Ersatzdaten Gruppenspiele Verschobene Begegnungen sind nach Möglichkeit in der darauffolgenden Woche nachzuholen. Sämtliche Gruppenspiele sind in jedem Fall bis spätestens 19. Mai 2017 auszutragen. **) nur Herren Ersatzdaten Halbfinal-/Auf-/Abstiegsspiele Ersatz 4 bis 09. Juni 2017 Ersatz 5 bis 16. Juni 2017 NLB 2L Damen und Herren aller Alterskategorien Zentraler Finaltag 65+ NLA (TC Burgdorf) 26 (ohne NLB Aktive, 2L Damen Aktive und 50+ 1L, 65+ und 70+ Herren) Runde 17. Juni 2017 Gruppenspiele Ersatzdaten Gruppenspiele 1. Runde 29./30. April 2017 Ersatz 1 20./21. Mai 2017 **) nur 65+ 1L und 65+ 2L 2. Runde 06./07. Mai 2017 Ersatz Mai 2017 (Auffahrt) 3. Runde 13./14. Mai 2017 Ersatz 3 27./28. Mai L Herren Auf-/Abstiegsspiele 4. Runde 27./28. Mai Runde 10./11. Juni 2017 *) 6. Runde 17./18. Juni Runde 24./25. Juni 2017 **) **) 2. Abstiegsrunde nur für 2L Herren (Aktive) u. 55+ NLB **) 4. Aufstiegsrunde nur für NLC Damen und Herren (Aktive) Ersatzdaten Gruppenspiele Ersatz Mai 2017 Ersatz Mai 2017 (Auffahrt) Ersatz Juni 2017 (Pfingstsamstag) Ersatz Juni 2017 (Pfingstmontag) Ersatz Juni 2017 Ersatzdatum Aufstiegsspiel Ersatz Juni 2017 Ersatzdaten Auf-/Abstiegsspiele Ersatz Juni 2017 (Pfingstsamstag) Ersatz Juni 2017 (Pfingstmontag) Ersatz 6 10./11. Juni 2017 Ersatz 7 17./18. Juni 2017 Ersatz 8 24./25. Juni 2017 Ersatz 9 01./02. Juli 2017 Wettkampf; Biel, 13. Juli 2016 ss **) zusätzliche Aufstiegsrunde nur für die Gruppensieger der 2LD, und 55+ 3L, **) zwei zusätzliche Aufstiegsrunden für die Gruppensieger der 50+ 1L Gruppenspiele 1. Runde bis 28. April Runde bis 05. Mai Runde bis 12. Mai Runde bis 19. Mai Runde bis 26. Mai 2017 Aufstiegsspiele 6. Runde bis 16. Juni 2017 Ersatzdaten Gruppenspiele Verschobene Begegnungen sind nach Möglichkeit in der darauffolgenden Woche nachzuholen. Sämtliche Gruppenspiele sind in jedem Fall bis spätestens 09. Juni 2017 auszutragen. Ersatzdaten Aufstiegsspiele Ersatz 6 bis 23. Juni 2017

16 Der neue Tiguan. Access All Areas Herren Gruppenspiele 1. Runde bis 28. April Runde bis 05. Mai Runde bis 12. Mai 2017 Halbfinalspiele 4. Runde bis 26. Mai 2017 Zentraler Finaltag (TC Burgdorf) 5. Runde 17. Juni 2017 Rado Interclub Spieldaten 2017 Ersatzdaten Gruppenspiele Verschobene Begegnungen sind nach Möglichkeit in der darauffolgenden Woche nachzuholen. Sämtliche Gruppenspiele sind in jedem Fall bis spätestens 19. Mai 2017 auszutragen. Ersatzdaten Halbfinalspiele Ersatz 4 bis 09. Juni 2017 Achtung: Je nach Gruppengrösse wird der Plan im Januar 2017 angepasst! Verschiebungen/Ersatzdaten Begegnungen können nur infolge schlechten Wetters verschoben werden. Verschobene und abgebrochene Begegnungen der Gruppenspiele müssen spätestens am nächstfolgenden Ersatzdatum in der im Spielplan vorgesehenen zeitlichen Reihenfolge ausgetragen werden. Wenn immer möglich hat der Samstag Priorität. Verschobene oder abgebrochene Begegnungen der Auf- oder Abstiegsspiele müssennicht zwingend am Samstag gespielt werden. Wir empfehlen Ihnen jedoch, verschobene Begegnungen auf Samstag anzusetzen. Räumen Sie den Aufstiegs- und Finalspielen gegenüber allen anderen Partien Priorität ein. Verschobene Begegnungen/Partien aller nationalen Ligen müssen zwingend am erstmöglichen Ersatzdatum bei unbespielbaren Aussenplätzen zwingend auf Hallenplätzen ausgetragen werden. Verschobene Auf-/Abstiegsrunden gelten bereits als verschobene Begegnungen und müssen daher bei schlechtem Wetter zwingend in der Halle ausgetragen werden. Der neue Tiguan. Jetzt Probe fahren. Mit seinen vielseitigen Features bringt Sie der neue Tiguan einfach überall hin. Die hohe Schulterlinie und die markante Formensprache machen ihn zu einem echten Blickfang. Egal auf welchem Terrain. Modernste Assistenzsysteme wie die auto matische Distanzregelung ACC, die Umgebungsansicht Area View oder das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist inkl. City-Notbremsfunktion sorgen für Sicherheit und Komfort während der Fahrt. Dank interaktiven Features wie dem Infotainmentsystem und Car-Net bleiben Sie jederzeit bequem vernetzt. Machen Sie jetzt eine Probefahrt. Mehr Informationen erhalten Sie auf oder direkt bei Ihrem VW Partner. Profitieren Sie jetzt vom LeasingPLUS! Bedenken Sie, dass die Interclub-Meisterschaft infolge Schlechtwetters bis am 01./02. Juli 2017 dauern kann! Beachten Sie dies bitte bei Ihrer Saisonplanung und informieren Sie Ihre Teammitglieder entsprechend. 29 LeasingPLUS beinhaltet die Fahrzeugleasingrate wie auch die Dienstleistungen Service und Verschleiss, Reifen und Ersatzwagen sowie Versicherungen. Gültig für die Neuwagenmodelle der Marke Volkswagen bei Finanzierung über AMAG Leasing AG, Baden-Dättwil. Ausgeschlossene Fahrzeuge: direktimportierte Fahrzeuge. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt. Änderungen vorbehalten.

17 Ratgeber: Sportgetränk Ratgeber: Sportgetränk Das optimale Sportgetränk 30 Wer Sport treibt, schwitzt und wer schwitzt, verliert Flüssigkeit. Dabei scheidet der Körper auch Mineralsalze aus. Dass die Flüssigkeit wieder nachgefüllt werden sollte ist jedem klar. Und wie sieht es mit den Mineralsalzen aus? Sind handelsübliche isotonische* Sportgetränke, wie zum Beispiel Isostar oder Gatorade dafür geeignet? Freizeitsportler sollten in erster Linie den Wasserverlust ausgleichen. Hierfür reicht in der Regel ganz normales Wasser. Die Mineralstoffe lassen sich über eine ausgewogene Ernährung wieder zuführen. Sollten wir uns also als Breitensportler ein Sportgetränk reinziehen? Nach Meinung vieler Experten ist die Antwort klar, nämlich Nein. Diese Getränke enthalten meist viel zu viel Zucker, was die Wasseraufnahme im Körper verzögert. Künstlich gesüsste Sportgetränke enthalten in der Regel Sorbit oder Aspartam, welche in grösseren Mengen, und diese nimmt man ja gerade beim Sport zu sich, abführend wirken. Alles in Allem erweisen sich solche Getränke somit als kontraproduktiv. Casa Verde Nach Ansicht des Deutschen Olympischen Sportbundes sowie des Bundesamtes für Sport BASPO ist die gute alte Apfelsaftschorle das optimale Sportgetränk. Die Mischung von einem Drittel Apfelsaft und zwei Dritteln Mineralwasser versorgt den Körper mit ausreichend Energie durch Zucker, Salze und Mineralstoffe. Bei längerer sportlicher Betätigung ist es ratsam, mehrere kleine Schlücke zu sich zu nehmen. Am besten alle 15 Minuten, damit die Flüssigkeit rasch den Magen passieren kann. *Als Isotonisch bezeichnet man ein Getränk, das die gleiche Konzentration an gelösten Teilchen wie das Blutplasma hat. Dadurch kann das Getränk besonders schnell vom menschlichen Körper aufgenommen werden. Casa Verde Blumen GmbH Köllikerstrasse 2a 5036 Oberentfelden Mit Schorle zum Sieg Es muss doch noch was anderes als Wasser geben! Sportler können bei intensiver Leistung mehr als einen Liter Schweiss pro Stunde und damit auch viele Mineralstoffe verlieren. Zudem gibt es Studien, die zeigen, dass bei mehrstündiger Anstrengung Kohlenhydrate (Zucker) die Leistungsfähigkeit verlängern. Apfelsaft gemischt mit Mineralwasser, reich an Magnesium, Natrium und Kalium liefert in diesen Fällen ausreichend Zucker. So ist der mehrmalige Hamburg-Marathon Sieger Steffen Benecke jeweils mit Apfelsaftschorle als Erster durchs Ziel gelaufen. Die Spieler des FC Aarau löschen den Durst mittlerweile ebenfalls mit Apfelschorle.

18 DIE NEUE HEAD INSTINCT SERIE DIE KOMPLETT NEU ENTWICKELTE INSTINCT RACKET SERIE BIETET EINEN GRÖSSEREN SWEETSPOT FÜR MÜHELOSE POWER UND GRAPHENE TOUCH TECHNOLOGIE FÜR EIN SOLIDES, PERFEKT GEDÄMPFTES SPIELGEFÜHL. HEAD PROFIS VERWENDEN UNTER UMSTÄNDEN ANDERE SCHLÄGER ALS DAS GEZEIGTE MODELL. 87. GV Tennisclub Teufenthal Einladung GV Einladung zur 87. ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. März 2017, Uhr Circolo, Tennisclub Teufenthal Ab Uhr lädt euch der Vorstand herzlich zum Apéro und um Uhr zum Nachtessen ein. 33 Abstimmen heisst mitbestimmen! Traktanden 1. Begrüssung 2. Genehmigung der Traktandenliste 3. Wahl Stimmenzähler 4. Protokoll* der 86. Generalversammlung vom Verschiedene Ressortberichte 6. Abnahme der Jahresrechnung Revisionsbericht und Dechargeerteilung an den Vorstand 7. Informationen «Sandhasen» 8. Budget/Investitionen Anträge der Mitglieder: Einreichung bis spätestens Montag, 27. Februar 2017 an das Sekretariat 10. Verschiedenes MÜHELOSE POWER Vorstand Tennisclub Teufenthal *Das ausführliche Protokoll der letzten Generalversammlung kann im Internet unter >Club >Dokumente/Archiv abgerufen oder beim Sekretariat bezogen werden. Anmeldung auf Seite 39.COM

19 GV Tennisclub Teufenthal Bilanz per 31. Dezember Kasse 1' ' Spesenvorschuss Sekretariat 1' ' Postcheck 13' ' NAB Kontokorrent ATSM 16' ' NAB Kontokorrent 114' ' NAB Kontokorrent Umbau/Parkplatz-Fonds 22' ' Valiant Kontokorrent 49' ' Valiant Kontokorrent ATJM 20' ' Debitoren 15' ' Transitorische Aktiven 19' ' GV Tennisclub Teufenthal Erfolgsrechnung per 31. Dezember 2016 IST 14/15 Budget 2016 IST Differenz Aktivbeiträge 95' ' ' ' Juniorenbeiträge 6' ' ' Passivbeiträge 5' ' ' Parkplatzbeiträge ' Halle 232' ' ' ' Top Spin 2' ' ' ' Clubsponsoring 4' ' ' Restaurant 40' ' ' ' Anlässe/Diverses 39' ' ' ' Mietertrag Mobilfunkanlage 5' ' ' Mietertrag Circolo 1' ' ' HEAD Automat ' ' Warenlager 8' ' Lagerbestand HEAD-Automat 1' Grundstücke 428' ' Altes Clubhaus Neues Clubhaus 335' ' Tennishalle 260' ' Plätze ' ' Mobilien 3' ' Total Aktiven 1'429' '319' Kreditoren 7' ' Transitorische Passiven 1' ' Juniorenkasse 12' ' Rückstellungen 7' ' Vorauszahlung Swisscom 38' ' Neubaufonds Parkplätze 40' Hypotheken 620' ' Mitgliederdarlehen 658' ' Eigenkapital 25' ' Reserven 41' ' Gewinn 17' Total Ertrag 433' ' ' ' Zinsen Pacht 1' ' ' Zinsen Darlehen 12' ' ' Zinsen Hypothek 15' ' ' Löhne 65' ' ' ' Unterhalt Anlage 47' ' ' ' Unterhalt Restaurant 5' ' ' Versicherungen 7' ' ' Strom 16' ' ' ' Gas 5' ' ' ' Wasser 5' ' ' ' Verwaltung 2' ' ' Fairgate / GotCourts 3' ' ' Porto und Bankspesen 3' ' ' ' Telefon und Internet 2' ' ' Werbeaufwand 4' ' ' ' Verbandsbeiträge und IC 10' ' ' Junioren 8' ' ' ' Bälle Betriebsaufwand 22' ' ' ' Ausserordentlicher Aufwand 20' ' ' ' Projektierung 3' ' ' Gebühren Investitionen 1' Steuern 2' ' ' Total Passiven 1'429' '319' Miete Parkplätze 18' Abschreibungen 132' ' ' Gewinn 17' Teufenthal, 27. Januar Kassierin: Christine Knörr Total Aufwand 433' ' ' '409.35

20 87. GV Tennisclub Teufenthal Budget GV Tennisclub Teufenthal Investitionen Ist 11/12 Ist 12/13 Ist 13/14 Ist 14/15 Ist 2016 Budget Aktivbeiträge 104' ' ' ' ' ' Juniorenbeiträge 7' ' ' ' ' ' Passivbeiträge 4' ' ' ' ' ' Parkplatzbeiträge 13' ' Halle 139' ' ' ' ' ' Top Spin 2' ' ' ' ' ' Clubsponsoring 7' ' ' ' ' ' Restaurant 38' ' ' ' ' ' Anlässe/Diverses 29' ' ' ' ' ' Nebenerträge 30' Mobilfunkanlage 5' ' ' ' ' ' Mietertrag Circolo 1' ' ' HEAD Automat ' Total Ertrag 339' ' ' ' ' ' Zinsen Pacht 2' ' ' ' ' ' Zinsen Darlehen 9' ' ' ' ' ' Zinsen Hypothek 5' ' ' ' ' ' Löhne 58' ' ' ' ' ' Unterhalt Anlage 49' ' ' ' ' ' Um den Tennisbegeisterten optimale Platzbedingungen zu bieten, müssen zwingend diverse Materialien ausgewechselt werden. Zusätzlich wird die schlechte Wasserabsorption auf den Plätzen 1 und 2 nachhaltig verbessert. Die Entfeuchtung in den Garderoben hinterlässt Spuren und Geräusche! Der Vorstand hat sich entschlossen, die Sanierung der Fenster, sowie die Versetzung der Entfeuchtungsgeräte in Angriff zu nehmen. Die nachfolgenden Zeilen erlauben einen Überblick über die Investitionen im laufenden Jahr. Plätze 1-6 Montage von neuen Tennisnetzen Wasserschläuchen Grund - und Servicelinien Netzpfosten 37 Unterhalt Restaurant 7' ' ' ' ' ' Versicherungen 3' ' ' ' ' ' Strom 9' ' ' ' ' ' Gas 6' ' ' ' ' ' Platz 1 und 2 Entwässerungsrinnen entfernen, in den Boden verlegen und ersetzen Wasser 2' ' ' ' ' ' Verwaltung 3' ' ' ' ' ' Fairgate / GotCourts 3' ' ' Porto/Bankspesen 3' ' ' ' ' ' Telefon und Internet 1' ' ' ' ' ' Werbeaufwand 4'000 6' ' Damen- und Herrengarderobe, Technikraum Neue Fenster Entfeuchtungsgeräte in den Technikraum versetzen, Entfeuchtung optimieren Verbandsbeiträge 9' ' ' ' ' ' Junioren 19' ' ' ' ' ' Bälle 2' ' ' Betriebsaufwand 20' ' ' ' ' ' Aussenanlage Neuer Rasentraktor A.o. Aufwand ' ' ' ' Projektierung 1' ' ' ' ' Gebühren Investitionen ' ' ' Steuern ' Miete Parkplätze 17' ' ' ' Abschreibungen 103' ' ' ' ' ' Gewinn ' Total Aufwand 339' ' ' ' ' ' Die notwendigen Investitionen belaufen sich auf rund CHF Der Betrag wird mit Unterstützung des Swisslos-Sportfonds Aargau, sowie mit eigenen Mitteln finanziert. Ganz nach dem Motto: «So wenig wie möglich und so viel wie nötig» Euer Anlagenchef, Röbi Räber

21 87. GV Tennisclub Teufenthal Anmeldung GV Anmeldung Alarm- und Sicherheitssysteme zur 87. ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. März 2017, Uhr Circolo, Tennisclub Teufenthal 39 EINBRUCHMELDEANLAGEN WARENSICHERUNG Liebe Mitglieder Der Vorstand lädt vor der Generalversammlung, ab Uhr, alle Aktivmitglieder herzlich zum Apéro und ab Uhr zum Nachtessen ein. BRANDMELDEANLAGEN ZUTRITTS-/PERSONALMANAGEMENT Teilnahme bitte bis spätestens Montag, 6. März 2017 per bestätigen oder untenstehenden Talon in den Briefkasten im Clubhaus einwerfen. Teilnahmebestätigungen werden keine zugestellt. & Herzlichen Dank! Vorstand Tennisclub Teufenthal Anmeldung zur 87. ordentlichen Generalversammlung 2017 VIDEOÜBERWACHUNGSANLAGEN ALARMEMPFANGSZENTRALE Name... Vorname... Strasse... PLZ/Ort... Tel.-Nr SECUTRONIC AG Alarm- und Sicherheitssysteme Wartburgstrasse Aarburg Telefon Fax Zweigbüro Zug Ibelweg 18a 6300 Zug Telefon Fax Zweigbüro Solothurn St. Niklausstrasse Solothurn Telefon Fax Menu * Tierisch * Vegetarisch Unterschrift...

22 FÜR Kurzentschlossene!

23 Zum Saisonbeginn: Sandschuhe Liebe Leute gross und klein, haltet uns das Clubhaus rein Durch das Spielen auf den Sandplätzen werden die Tennisschuhe ganz rot und sandig. Platzinstandstellung Samstag, 8. April Zum Saisonbeginn: Platzpflege Bevor die Trainingsmöglichkeiten vor dem Interclub voll ausgekostet werden können, seien noch ein paar grundsätzliche Bemerkungen mit auf den Weg gegeben: Nach erfolgtem Tennisspiel sind die Schuhe deshalb vom Tennissand, mithilfe von Schuhreinigungsbürste oder Nass-Schuhreinigungswanne, zu befreien. Dreckige Tennisschuhe müssen vor Betreten des Clubhauses ausgezogen werden. Löcher Die Oberfläche der Plätze ist noch «jung» und bedarf schonender Behandlung. Kräftige Einsätze, die tiefe Spuren hinterlassen, sind zu vermeiden. Falls doch einmal ein Loch entstehen sollte, ist dieses mit dem Fuss sofort zu egalisieren und festzutreten. Löcher, die jetzt verursacht werden, bleiben uns die ganze Saison erhalten. 43 Im Eingangsbereich stehen für kurze Besuche Hausschuhe bereit, in die man mit den Tennisschuhen schlüpfen kann. Vielen Dank für eure Rücksichtnahme! Therese Lüscher und Röbi Räber Trockenheit Der lange Kampf gegen die Nässe auf den Plätzen schlägt bald in das Gegenteil um. Ein wenig Wärme und schon wird der Sand trocken. Helle Farbe zeigt Trockenheit an. In diesem Fall ist vor und nach dem Spiel die Bewässerungsanlage zu bedienen. Wischen Dem Wischen mit dem Schleppnetz wird oft zu wenig Beachtung geschenkt. Die Anwendung bis zur Platzbegrenzung (Gitter) hin und zwar von aussen beginnend bis ins Zentrum erzeugt nicht nur eine ansehnliche Oberfläche, sondern hat vor allem den Effekt, dass der Sand im Spielfeld verbleibt. Mit dem oft beobachteten hin- und herwischen verschiebt man nämlich das kostbare und teure Material zusätzlich in die Randzonen. Zudem wird auch dem Unkraut an den Platzrändern entlang, entgegen gewirkt. Mit dem Beachten dieser drei Tipps können alle mithelfen, die Plätze in einem ordentlichen Zustand zu erhalten und für das eigene Wohlbefinden beim Spiel auf einer griffigen Oberfläche zu sorgen. Vielen Dank! Und nun: Auf geht s in eine schöne openair Saison!

24

25 Wir investieren in die Fachkräfte von morgen Über 40 Lehrstellen in fünf Berufen. Interessiert? Wir freuen uns, von Dir zu hören!

26 Für ganz persönliche Oasen. Verantwortlich Christine Knörr Schlossgasse Teufenthal P: N: Juni 2017 Junioren-Interclub 2017 Alle TeilnehmerInnen des TCT-Junioren-Trainings, die bereits Matches spielen können und wollen, haben die Möglichkeit, ab Juni am Junioren-Interclub teilzunehmen. Die Spiele finden zwar wenn immer möglich an einem Mittwoch Nachmittag statt, müssen aber manchmal auch an einem Wochenende ausgetragen werden. Ausnahmsweise kann es sogar unter der Woche zu einer Abendbegegnung kommen. Kannst du dir ab Juni Zeit für den Interclub frei halten? Hast du Lust, wettkampfmässig Tennis zu spielen? Dann melde dich direkt bei Christine an. Anmeldeschluss ist der 18. März 2017 Immer Wyder. & Gut lesbare Eintragungen erleichtern die Weiterbearbeitung. Danke. Anmeldung Junioren-Interclub 2017 Name... Vorname Wasser. Bachläufe. Bewässerungen. Biotope. Schwimmteiche. Teiche. Weiher. Brunnen. Quellsteine. Pools. Regenwasser-Sammler. Geburtsdatum... Tel.-Nr.... Vogelbäder. Wasserbecken. Steingärten. Alpenkalk. Jurakalk. Bollensteine. Rundkies. Granite. Quarzite. Beläge. Beton. Asphalt. Fallschutzplatten. Hölzer. Kies. Natursteine. Treppen. Beton. Holz. Naturstein. Stahl. Spielplätze. Natur-Spielgärten. Sandkästen. Spielgeräte. Ich habe bereits eine Lizenz * Ja * Nein Weidenhäuser. Sicht- und Lärmschutz. Beton. Holz. Stahl. Natursteine. Steinkörbe. Weidenflechtwände. Zäune. Gartenzäune. Tiergehege. Rankgerüste. Pergolas. Fassadenbegrünungen. Ranksäulen. Rosenbögen. Pavillons. Stützmauern. Beton. Natursteine. Stahlplatten. Steinkörbe. Böschungssicherungen. Faschinen. Kokosnetze. Steinschlagnetze. Rasengitter. Steckhölzer. Bepflanzungen. Begrünungen. *Unterstützung der Eltern Bepflanzungen. Bambus. Bäume. Baumgruben. Fassaden- und Dachbegrünungen. Rankhilfen. Hecken. Nutzgärten. Magerwiesen. Rasen. Rebberge. Rosen. Stauden. Kleingehölze. Sträucher. Wechselflore. Blumenzwiebeln. Ausstattungen. Bänke. Tische. Beleuchtungen. Ich melde mich als BetreuerIn. Dekorationen. Kunst. Tröge. Töpfe. Gartenhäuser. Feuerstellen. Grillplätze. Name... Tel.-Nr Wyder Gartenbau AG Industriestrasse 20 CH-5036 Oberentfelden Fon Fax *Wir sind in der ehrenamtlichen Clubleitung auf die Mithilfe der Eltern angewiesen: Bei den Heimspielen sind wir für die Verpflegung der Heim- und Gastmannschaft verantwortlich (Getränke, Sandwiches, Kuchen, etc.). Bei den Auswärtsspielen betrifft es den Transport. Die drei oder vier Gruppenspiele finden im Monat Juni statt.

27 Junioren Tenniswoche 2017 Verantwortlich Nicole Riniker alte Stockstrasse 23a 5022 Rombach N: Euer Trainerteam organisiert in der letzten Sommerferienwoche vom August 2017 die sehr beliebte Junioren Tenniswoche. Wann Montag bis Freitag, Uhr inkl. Mittagessen Bambinis (bis 6 Jahre) Uhr inkl. Mittagessen 7. bis 11. August 2017 Kosten CHF für Clubmitglieder CHF für Nicht-Clubmitglieder CHF für Bambini Clubmitglieder CHF für Bambini Nicht-Clubmitgl. Bezahlung Bar am Montag, 7. August 2017 Im Garten zuhause Bis bald! Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss ist der 3. Juli & Gut lesbare Eintragungen erleichtern die Weiterbearbeitung. Danke. Bis bald! Anmeldung Junioren-Tenniswoche 2017 Name... Vorname... Strasse... PLZ/Ort... Die grösste Gartenmöbel-Auswahl der Schweiz auf über m 2 Alter... Tel.-Nr.... Ich bin Clubmitglied * Ja * Nein Hunn Gartenmöbel AG Industrie Fischbacherstrasse 5620 Bremgarten AG Telefon Unterschrift der Eltern...

28 Verantwortlich J&S-Coach Erich Striffler Sahrengässli Teufenthal P: N: April bis 29. September 2017 Junioren Sommertraining 2017 Dauer der Sommersaison April bis 2. Juli 10 Trainings 14. August bis 29. September 7 Trainings Total 17 Trainings Wochentag und Zeit Mögliche Trainigszeiten bitte auf nebenstehendem Plan ankreuzen: xxx = bevorzugte Zeit xx = 2. Wahl x = 3. Wahl Gruppengrösse Bambini (bis 6 Jahre): 3er bis 6er Gruppen Achtung neu: Ab 3 Trainings 15 % Familienrabatt (gleicher Junior oder Geschwister) Anmeldeschluss ist der 10. März 2017 Hier gehts zur Anmeldung ZEIT MO DI MI DO FR SA SO Kein Junioren training möglich * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *Reserviert für Lehrlinge, StudentInnen und OberstufenschülerInnen. Stunden/Woche 4-er Gruppe 3-er Gruppe 2-er Gruppe 1 Bambini = 1 x 1 Std = 1 x 1.5 Std = 2 x 1 Std = 1 x x 1.5 Std = 2 x 1.5 Std Bitte das Gewünschte ankreuzen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Gruppengrösse um 1 Teilnehmer ändert Anmeldung Junioren Sommertraining 2017 Gut lesbare Eintragungen erleichtern die Weiterbearbeitung. Danke. Name... Vorname... Strasse... PLZ/Ort... Tel.-Nr Geburtsdatum... Spiele Tennis seit... Ich bin Clubmitglied * Ja * Nein Spielstärke: * Anfänger * leicht fortgeschritten * fortgeschritten * Turnierspieler Klassierung... Unterschrift der Eltern* Bemerkungen... *Das Juniorenkonzept dient als Grundlage für die Anmeldung. Der Unterzeichner erklärt sich einverstanden mit den Bedingungen. Das Konzept kann auf der Internetseite angeschaut oder heruntergeladen werden. &

29 Tenniskurse 2017 Tenniskurse 2017 Wochen-Intensiv-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene Nachmittags-Kurs für fortgeschrittene Erwachsene 54 Möchtest Du wissen, ob Dir Tennis gefällt? Möchtest Du Dein Spiel verbessern oder neue Tennispartner finden und das alles noch mit viel Spass? Dann bist Du in dieser Woche genau richtig! Morgenkurs 19. Juni 23. Juni 2017 (Montag bis Freitag) Zeit Uhr Kosten CHF 205. inkl. Training, Hallenplätze, Bälle, Testrackets, Tee und Gipfeli/Brötli Start 8. Mai 2017 (Montags) Zeit Uhr Dauer 14 x Teilnehmer 6-8 Spieler auf 2 Plätzen Kosten CHF 270. bis 350. pro Person (je nach Teilnehmerzahl Anmeldung So schnell wie möglich mit untenstehendem Talon oder an Abendkurs 19. Juni 22. Juni 2017 (Montag bis Donnerstag) Zeit Uhr Kosten CHF 145. inkl. Training, Hallenplätze, Bälle, Testrackets, Tee (bei Regen und grossem Andrang haben IC Spieler Vorrang in der Halle) Gruppen 8 Teilnehmer, 4 Spieler pro Platz Programm Einlaufen, Tennis, Teepause, Tennis, Auslaufen, Stretching & Gut lesbare Eintragungen erleichtern die Weiterbearbeitung. Danke. Anmeldung Tenniskurse 2017 * Wochen-Intensiv-Kurs, Morgen * Wochen-Intensiv-Kurs, Abend * Wettkampftrtaining * Nachmittags-Kurs Anmeldung So schnell wie möglich mit nebenstehendem Talon oder an Name... Vorname... Strasse... PLZ/Ort... Wettkampftraining für Fortgeschrittene und Turnierspieler Start 2. Mai 2017 Zeit Dienstag Uhr Dauer 12 x Teilnehmer 8 Spieler auf 2 Plätzen Kosten CHF 390. pro Person Tel.-Nr Jahrgang... Spiele Tennis seit... Spielstärke: * Anfänger * leicht fortgeschritten * fortgeschritten * Turnierspieler Klassierung... Bemerkungen... Unterschrift... Anmeldung So schnell wie möglich mit nebenstehendem Talon oder an RISTO TENNIS PERFORMANCE Nicole Riniker, Alte Stockstrasse 23A, 5022 Rombach,

30 Schlafen Sie wie Roger. Dank einzigartigem Endlos-Federkern-System von DUX spielen Sie nicht besser, aber ausgeschlafener! Spielleiter Marc Hässig 5035 Unterentfelden N: Samstag, 1. Juli 2017 Mixed Plauschturnier 2017 Kategorie Mixed (min. 12, max. 24 Paare) Modus Pro Mixed werden an diesem Turnier insgesamt 4 Begegnungen à jeweils 20 Min. gespielt. Gezählt werden die gewonnen Games, d.h. pro Game ein Punkt. Sieger wird dasjenige Mixed mit den meisten Punkten. Nenngeld CHF 25. pro Teilnehmer, inkl. «Grillplausch». Bezahlung bar am 1. Juli Teilnehmer alle Aktivmitglieder Auslosung wird durch die Spiko vorgenommen Aufgebot Die Spielpläne für die erste Runde werden per zugestellt. Lizenz Für die Teilnahme ist keine Lizenz nötig. 57 Anmeldeschluss ist der 17. Juni 2017 & Gut lesbare Eintragungen erleichtern die Weiterbearbeitung. Danke. Anmeldung Mixed Plauschturnier, Samstag 1. Juli 2017 Name/Vorname Tel.-Nr.... Grillplausch inklusive! Name/Vorname Tel.-Nr.... Grillplausch * Ja * Nein Anzahl Personen... KIESER WOHNEN GmbH Augustin Keller-Strasse Lenzburg Tel: Anmeldung bitte bis 17. Juni 2017 an den Spielleiter.

31 Chlausmärt auf Schloss Liebegg Zw. den Toren Aarau Tel Sport und Mode Sommer und Winter Ihr Tennis- Ski-, Snowboard- Schuh- und Bekleidungs-Spezialist Ski + Boards auch mieten Es freut sich auf Ihren Besuch: Beat Häberli (Wettkampf- Tennisspieler), Gaby Bürge und das Team Seiler Storen Sonnen- und Insektenschutz Service-Dienste für: Tennis Squash Badminton Ski, Snowboards und Bindungen Einmal gelernt, nie vergessen! Der Chlausmärt war dieses Mal wieder an einem Sonntag. Definitiv die bessere Wahl als 2015 an einem Samstag! Von allerbesten Bedingungen profitierend, konnten wir dieses Jahr wieder zahlreiche Gäste begrüssen, die sich am Stand und in unserem genialen Raclette-Stübli von unserer aufgestellten Crew bewirten liessen. Unser Präsi kam, nach seiner Schaffenspause, höchstpersönlich, um Käse zu streichen. In erster Linie natürlich um die Farben des TCT zu vertreten, aber auch weil es ein Anlass ist, an dem man gerne mithilft! Wobei er nebenbei einfach auch wieder mal ein Auge auf sein Fussvolk werfen wollte An alle Zweifler: Hans hat sein Handwerk noch voll im Griff! An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Helfern ganz herzlich bedanken, die ihren Sonntag für den TCT opferten und ohne die ein solcher Anlass nie gelingen könnte. Falls ihr letztes Jahr den Chlausmärt verpasst habt, freue ich mich heuer auf euch!!! Egal ob als Helfer oder Besucher schaut doch am 26. November 2017 vorbei! Paa 59 wo QUALITÄT gross geschrieben wird Seiler Storen AG Käppeliacher Aesch Tel: Der lichterfrohe Stand und das gemütliche Raclette-Stübli erfreuen sich jedes Jahr grosser Beliebtheit. So kann man sich mit einem feinen Raclette oder Kafi- Smash aufwärmen und so den kalten Temperaturen trotzen.

32 Chlaushock der Seniors Racletteschmaus Dass die Seniors des TCT eine recht aktive Truppe ist, weiss man schon lange. Nicht nur während der Sommerzeit, nein auch im Winter wenn es schneit. Jeden Mittwochmorgen sind viele Spieler auf den Plätzen anzutreffen. Es ist eine tolle Sache! Vor allem kann man sich darauf verlassen, dass immer genügend Leute da sind. Wenn dann noch etwas Kulinarisches geboten wird, kommen sie in Scharen. So war es auch am vergangenen 30. November Fast 50 Personen waren da. Das bereits zur Tradition gewordene Raclette wurde serviert. Zum Glück haben wir einen so schönen, grossen Wintergarten. Dieser war aber auch wirklich kalt. Brrrr! ( Leider war während der ganzen Nacht die Eingangstüre offen). Der Apéro sorgte dann aber wieder für etwas Wärme. Wein, Orangensaft und herrliche Speckzöpfe wurden aufgetischt. Nach dem üblichen Smalltalk luden die beiden, schon fast professionellen «Racletteure», Präsi Hans und Marcel Kerker zum Essen ein. Ja, die zwei Spitzenköche bewirteten uns wiederum ausgezeichnet. Ganz herzlichen Dank für das jeweils tolle Engagement. Auch herzlichen Dank an die vielen Feen, welche jedes Mal ein köstliches Dessertbuffet kreieren. «Simply the best» sollte eigentlich aus dem Lautsprecher tönen und zwar für unsere beiden, freiwilligen «Pétanqueplatzbetreuer» Lisi und Lutz. Sie sorgen während der Saison, dass das Unkraut auf unserer Anlage keine Chance hat. Vielen Dank und hoffentlich dürfen wir weiterhin mit euch rechnen. Ein schöner Nachmittag ging zu Ende und wir hatten es wieder gut miteinander. Wir wünschen uns, dass noch viele solche Begegnungen stattfinden. Im Namen der Seniors ein herzliches Dankeschön und einen kräftigen Applaus dem gesamten Vorstand für den grosszügigen Racletteplausch. Wir werden uns mit Muskelkraft revanchieren. Böni 61

33 Ämtli-Fescht 2016 pfister.ch Pfister-Center, Bernstrasse Ost 49, 5034 Suhr Der Präsident und seine First-Lady geniessen das gemütliche Ämtli-Fescht. Es ist bereits Tradition: Das Ämtlifest zum Jahresausklang. Gute «Feen» sorgten für Speis und Trank. So hat Heinz einen frischduftenden Speckzopf gebacken, Weisswein gab s von Hans und Sandra und selbst der Rotwein war gesponsert. Das Dessert wurde aus Kaloriengründen ausgelassen. Dabei hätte Doris von Herzen gerne einen Gugelhupf gebacken die nächste Gelegenheit kommt bestimmt! Zum Hauptgang servierten Harry und Marc ihre Spezialität: Dreierlei Risotto und zwar Safran-Steinpilz, Tomaten und Rosmarin genial! Nicole musste sich mit magenschonendem Tee begnügen. Schön war sie trotzdem dabei! Leider fehlten viele grippehalber. Hoffentlich sind alle wieder gesund und munter im neuen Jahr gestartet. Herzlichen Dank allen Helfern und Heinzelmännchen der Club lebt auch dank euch und euren vielen Stunden, die ihr für den TCT aufbringt! 63 Text: Sandra Hauenstein

34 Trainerteam Trainerteam Martin Gloor Ausbildung: J&S-Leiter 3, Dipl. Tennislehrer, Wettkampftrainer B Angebot: Einzel- und Gruppentraining, Wettkampftraining Kontakt: Nicole Riniker Ausbildung: J&S-Leiter 3, Dipl. Tennislehrerin, Wettkampftrainerin B, ehemalige N-Spielerin, Kids Tennis Angebot: Einzel-, Gruppen- und Wettkampftraining Tennisferien auf Mallorca, Kids Tennis Kontakt: Cornelia Moser Ausbildung: J+S Grundausbildung, Spezialist Kids Tennis Angebot: Kids Tennis Kontakt: Philippe Ruch Ausbildung: Wettkampftrainer A Swiss Tennis Swiss Olympic Leistungs- und Spitzensport Trainer, J&S-Experte Angebot: Einzel-, Gruppen-, Wettkampfund Konditionstraining Kontakt: Jeannette Mürset Ausbildung: J+S Grundausbildung, Spezialist Kids Tennis Angebot: Kids Tennis Kontakt:

35 Wir nehmen Abschied Neues aus dem Sekretariat Es gibt nichts, was uns die Anwesenheit eines lieben Menschen ersetzen kann. Je schöner und voller die Erinnerung, desto härter die Trennung. Aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude. Traurig nehmen wir Abschied von unseren beiden langjährigen Mitgliedern: Herzlich willkommen im TCT Bertschi Kathrin, Seon Mitgliederbestand per Aktiv 294 Junioren 77 Passiv 107 Aktivmitglied 66 «Das Schönste, das ein Mensch hinterlassen kann, ist, dass man lächelt, wenn man sich seiner erinnert.» Theodor Fontane Werner Stalder-Roth 4. April 1946 bis 11. Dezember 2016 «Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges.» Franz von Assisi Geburtstage Den Jubilaren wünschen wir viel Glück, Zufriedenheit und beste Gesundheit für das kommende Lebensjahr Siegrist Jutta 60 Jahre Basler Beni 50 Jahre Huber Fabian 30 Jahre Zbinden Dominic 50 Jahre Schmid Bruno 60 Jahre Bolter Patricia 50 Jahre Senn Roland 50 Jahre Suter Eugen 50 Jahre Widmer Heinz 83 Jahre Holliger Beat 50 Jahre Lüscher Therese 60 Jahre 67 Marlen Neuhaus 1. Januar 1944 bis 3. Januar 2017 Unser tief empfundenes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gelten den Trauerfamilien. Im Namen aller Mitglieder des Tennisclubs Teufenthal Der Vorstand Anleitung Zum Scannen des QR-Codes downloade und öffne einfach die App «QR Code Reader». Richte die Kamera auf den Code und fertig! Du wirst automatisch auf die Webseite weitergeleitet. Tennis im Netz 2016: Year In Review Hot Shot Countdown

36 Impressum Vorstand & Mitarbeitende 68 WLAN 2252tct2252 Herausgeber Tennisclub Teufenthal Schmittengasse 5723 Teufenthal Layout Koordination Vivienne Lorenc 5040 Schöftland Inserate Koordination Daniel Schwendimann 5727 Oberkulm Auflage 750 Expl. Wir freuen uns, wenn Du nach Möglichkeit unsere Sponsoren und Inserenten berücksichtigst. Danke. Erscheinung 3 x jährlich Redaktionsschluss 02/17: 26. Juni 2017 Erscheinungsdatum 02/17: Juli 2017 Vorstand Präsident Hans Gloor 5708 Birrwil N: Kassierin Vizepräsidentin Christine Knörr 5723 Teufenthal N: Medien Marketing Sponsoring Daniel Schwendimann 5727 Oberkulm N: J&S-Coach Erich Striffler 5723 Teufenthal P: N: Spielleiter Marc Hässig 5035 Oberentfelden N: Restaurant Heinz Lüscher 5723 Teufenthal N: Anlagen Röbi Räber 5728 Gontenschwil N: Mitarbeitende Sekretariat Lizenzen Karin Brugger 5723 Teufenthal Webmasterin Andrea Schaffner 5102 Rupperswil N: Grafik Vivienne Lorenc 5040 Schöftland N: Reinigung Therese Lüscher 5723 Teufenthal P: N: Platzwart Röbi Räber 5728 Gontenschwil P: N: Spielkommission Frank Attula 5726 Unterkulm N: Spielkommission Nicole Riniker 5022 Rombach N:

Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Berufsbildung und Mittelschule

Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Berufsbildung und Mittelschule Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Berufsbildung und Mittelschule Schweizerischer Bund für Elternbildung Fédération suisse pour la formation des parents Federazione Svizzera per la Formazione

Mehr

Gesunde Getränke im Überblick

Gesunde Getränke im Überblick Gesunde Getränke Gesunde Getränke im Überblick Welche gehen und welche nicht? Etwa 50 bis 65 Prozent unseres Körpers bestehen aus Wasser. Verliert der Körper davon mehr als 0,5% kommt die prompte Reaktion:

Mehr

Protokoll 86. Generalversammlung

Protokoll 86. Generalversammlung Protokoll 86. Generalversammlung Freitag, 11. März 2016, 18.18 Uhr, Restaurant Homberg, Reinach Anwesende Vorstandsmitglieder Zu wählende Vorstandsmitglieder Anwesende Personen Absolutes Mehr Hans Gloor

Mehr

Interclub Tennisclub Zug 2014. NLB, NLC & 1 Liga

Interclub Tennisclub Zug 2014. NLB, NLC & 1 Liga Interclub Tennisclub Zug 2014 NLB, NLC & 1 Liga Sponsorenmappe März 2014 Impressionen 2 TC Zug Grösster Tennisclub im Kanton Zug 460 Mitglieder 150 Juniorinnen und Junioren Ca. 150 Zuschauende an Partien

Mehr

Gestützt auf 12 der Vereinssatzungen laden wir Euch ein zur 11. ordentlichen Mitgliederversammlung mit folgenden

Gestützt auf 12 der Vereinssatzungen laden wir Euch ein zur 11. ordentlichen Mitgliederversammlung mit folgenden Tennisclub Büsingen Präsident Hans-Martin Müller Hauptstrasse 47 CH-8232 Merishausen Tel. +41 52 659 59 09 E-Mail: hamamue@bluewin.ch 6 + * 6 A E I? K > * I E C A Merishausen, 16. Februar 2017 Einladung

Mehr

Gründungsfoto Fight Pigs Gersau (1995)

Gründungsfoto Fight Pigs Gersau (1995) Gründungsfoto Fight Pigs Gersau (1995) Einige junge Gersauer gründen aus Freude am Inlinehockeysport den Verein Fight Pigs Gersau, was übersetzt Kampfschweine Gersau bedeutet. Die 1. Generalversammlung

Mehr

Der STB-Basket Erfolgreich in die Zukunft

Der STB-Basket Erfolgreich in die Zukunft Sponsoring-Konzept 1. Botschaft des Vorstandes Der STB-Basket Erfolgreich in die Zukunft In der Saison 1940/41 wurde der Berner Basketballclub (BBC) als Untersektion des BSC YB gegründet und spielte Anfang

Mehr

STV Bleienbach. Die Organisatoren. DTV Bützberg

STV Bleienbach. Die Organisatoren. DTV Bützberg Sponsoring Mappe STV Bleienbach Die Organisatoren DTV Bützberg Vorwort des OK-Präsidenten Der Höhepunkt jeder Indiaca-Saison ist jeweils das SIT- Schweizer Indiaca-Turnier der Kantonalmeister. In diesem

Mehr

Aktivmitglieder sind stimm- und spielberechtigt. Passivmitglieder sind weder spiel- noch stimmberechtigt.

Aktivmitglieder sind stimm- und spielberechtigt. Passivmitglieder sind weder spiel- noch stimmberechtigt. Statuten März 2016 NAME, SITZ UND ZWECK Name, Sitz und Zweck Anschlüsse Artikel 1 Unter dem Namen Tennisclub Berg besteht, mit Sitz in Berg TG, ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Club bezweckt

Mehr

Frühlings-Versammlung 2013 Senioren-Sektion. Hotel Bellevue am See Sursee Donnerstag, 4. April 2013, 19:00

Frühlings-Versammlung 2013 Senioren-Sektion. Hotel Bellevue am See Sursee Donnerstag, 4. April 2013, 19:00 Frühlings-Versammlung 2013 Senioren-Sektion Hotel Bellevue am See Sursee Donnerstag, 4. April 2013, 19:00 Agenda Begrüssung Informationen zur Sektion Kassen-Revisionsbericht 2012 Budget 2013 Jahresprogramm

Mehr

Old-Star Team Thun Stand: 9. Juni 2013

Old-Star Team Thun Stand: 9. Juni 2013 Das vorliegende Sponsoringkonzept wurde vom Vorstand anlässlich seiner Sitzung vom 09.08.2011 genehmigt und in Kraft gesetzt. Old-Star Team Thun Stand: 9. Juni 2013 www.oldstarteam.ch INHALTSÜBERSICHT

Mehr

Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt

Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt Wann: Samstag, 21. März 2015 16:00 Wo: Rothaus in Muri Liebe Mitglieder, Gönner und Freunde Wir freuen uns, Sie zur 42. Generalversammlung

Mehr

Sponsor-Dokumentation

Sponsor-Dokumentation Sponsor-Dokumentation Liebe Freunde des FC Glarus Der Fussball Club Glarus wurde 1912 gegründet und ist im Kantonshauptort fest verankert. Er besteht aus Junioren/innen- und Aktivfussballern, Schiedsrichtern,

Mehr

Sponsoring Konzept des FC Littenheid

Sponsoring Konzept des FC Littenheid Sponsoring Konzept des FC Littenheid Erstellt: Juli 2007 Revidiert im: September 2017 Allgemeine Informationen über den FC Littenheid: Gründung: 01.07.1970 Spielort: Hauptplatz Schulanlage Busswil Regionalverband:

Mehr

27. / 28. / ehcuzwil.ch

27. / 28. / ehcuzwil.ch JAHRE 27. / 28. / 29. 01. 2017 ehcuzwil.ch JUBILÄUMSFEST PROGRAMM Freitag, 27. 01. 2017 17.00 Uhr Hawks Hockey Day: Bühler-Turnier mit öffentlicher Party Samstag, 28. 01. 2017 16.00 Uhr Apéro und Begrüssung

Mehr

Sponsorenbroschüre. Squash- & Tenniscenter Grabs Werdenweg, 9472 Grabs Tel. 081/

Sponsorenbroschüre. Squash- & Tenniscenter Grabs Werdenweg, 9472 Grabs Tel. 081/ Sponsorenbroschüre Squash- & Tenniscenter Grabs Werdenweg, 9472 Grabs Tel. 081/771 33 77 Sponsorenbroschüre SQUASHCLUB GRABS Der Verein wurde 1991 gegründet und 1998 vom damaligen Vorstand stillgelegt.

Mehr

Protokoll der 13. Generalversammlung des Vereins Kinderkrippe Tatzelwurm Uetikon vom 16. Mai 2013

Protokoll der 13. Generalversammlung des Vereins Kinderkrippe Tatzelwurm Uetikon vom 16. Mai 2013 Protokoll der 13. Generalversammlung des Vereins Kinderkrippe Tatzelwurm Uetikon vom 16. Mai 2013 Vorstand anwesend: Monica Herzog, Präsidentin Petra Wüthrich, Vizepräsidentin Manuela Lanz, Gemeinderätint

Mehr

SPONSORING. Turnverein Schüpfheim Sponsoring 2014

SPONSORING. Turnverein Schüpfheim Sponsoring 2014 2014 SPONSORING Turnverein Schüpfheim Sponsoring 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorstellung Turnverein Schüpfheim... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Ziel und Zweck... 2 1.3 Mitglieder... 2 1.4 Sport und Kultur...

Mehr

Tennisclub Tela Sponsoring Werbung

Tennisclub Tela Sponsoring Werbung Tennisclub Tela Sponsoring Werbung Die Einnahmen aus Sponsoring und Werbung helfen dem Club vor allem seine Verpflichtungen und Ziele zur Förderung der Jugend im Tennissport zu stärken, die Tennisanlage

Mehr

der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr

der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr PROTOKOLL der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr Vorsitz: Leiter Admin Marc Ringgenberg ORGANISATION DES FC STERNENBERG

Mehr

Urversammlung der Munizipalgemeinde Leukerbad

Urversammlung der Munizipalgemeinde Leukerbad Urversammlung der Munizipalgemeinde Leukerbad Datum: Donnerstag, 19.12.2013 Zeit: 20.00 Uhr Ort: Theatersaal Gemeinde- und Schulzentrum Leukerbad Anzahl anwesenden Personen: 53 Personen Anwesende Vollzugsorgane:

Mehr

8 Mitarbeiterinnen und 2 Revisorinnen, 3 Mitglieder und 1 Gast. Abwesend: Von insgesamt 237 Mitgliedern haben sich 22 Mitglieder abgemeldet.

8 Mitarbeiterinnen und 2 Revisorinnen, 3 Mitglieder und 1 Gast. Abwesend: Von insgesamt 237 Mitgliedern haben sich 22 Mitglieder abgemeldet. Uhr Protokoll der 13. GV vom 14. März 2016 Regionale Ludothek Klingnau Regionale Ludothek, im Schloss Klingnau, 20:00 Anwesend: 17 Mitglieder, davon 3 Vorstandsmitglieder wie folgt: M. Schleuniger: Leitung

Mehr

Hauptversammlung des TC Herzogenbuchsee Vom

Hauptversammlung des TC Herzogenbuchsee Vom Herzogenbuchsee, 19. November 2013 Hauptversammlung des TC Herzogenbuchsee Vom 19. November 2013 Ort: Schlachthaus Herzogenbuchsee Beginn 20.00 Anwesend: 27 Entschuldigt: 12 T R A K T A N D E N : 1. Wahl

Mehr

Organe der Baugenossenschaft Uster. Standorte Liegenschaften. Vorstand

Organe der Baugenossenschaft Uster. Standorte Liegenschaften. Vorstand Jahresbericht 1 Organe der Baugenossenschaft Uster Vorstand Schenkel Ueli Präsident Sonnenbergstrasse 94, 8610 Uster Strickler René Vizepräsident Sonnenbergstrasse 94, 8610 Uster Joos Roger Tannenzaunstrasse

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2014 Samstag, 25. Oktober 2014

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2014 Samstag, 25. Oktober 2014 ROVER CLUB SCHWEIZ Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2014 Samstag, 25. Oktober 2014 Liebe Rover-Clubmitglieder Es freut mich, Euch zur diesjährigen Generalversammlung einladen zu dürfen. Treffpunkt:

Mehr

TENNIS CLUB WÄDENSWIL

TENNIS CLUB WÄDENSWIL TENNIS CLUB WÄDENSWIL Juniorentennis Dem Tennis Club Wädenswil liegen die Juniorinnen und Junioren am Herzen. Aus der Vielzahl von Mädchen und Knaben, die sich auf unserem Tennisplatz bewegen, soll eine

Mehr

Sponsoring-Dokumentation

Sponsoring-Dokumentation Sponsoring-Dokumentation SV Olten Volleyball Herren 1 I Nationalliga B Saison 2016/2017 Seite 1 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des SV Olten, In der abgelaufenen Saison schaffte das Team um

Mehr

der 1. Generalversammlung des Vereins Flughafenregion Zürich Wirtschaftsnetzwerk und Standortentwicklung

der 1. Generalversammlung des Vereins Flughafenregion Zürich Wirtschaftsnetzwerk und Standortentwicklung Protokoll der 1. Generalversammlung des Vereins Flughafenregion Zürich Wirtschaftsnetzwerk und Standortentwicklung Datum und Zeit: 21. Juni 2013, 11.00 Uhr Ort: Wirtschaft zum Doktorhaus, Wallisellen Anwesend:

Mehr

Generalversammlung SC Seuzach Dragons

Generalversammlung SC Seuzach Dragons SC Seuzach Dragons Postfach 614 8472 Seuzach E-mail: info@scs-seuzach.ch Internet: www.scs-seuzach.ch Generalversammlung SC Seuzach Dragons Besprechungsort: Besprechungsdatum: 27.1.2017 Protokoll durch:

Mehr

Sponsoring Dokumentation Saison 2017/2018

Sponsoring Dokumentation Saison 2017/2018 Sponsoring Dokumentation Saison 2017/2018 Unsere Vereins-Werte Regio Volleyteam in Zahlen Gründungsjahr 2007 Mitglieder 80 Aus den Vereinen Huttwil, Eriswil, Gondiswil und Dürrenroth 7 Teams Damen 1 2.

Mehr

GENERALVERSAMMLUNG 07.APRIL 2011

GENERALVERSAMMLUNG 07.APRIL 2011 GENERALVERSAMMLUNG 07.APRIL 2011 GENERALVERSAMMLUNG 2011 AGENDA 1. Begrüssung durch den Präsidenten 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Abnahme des Protokolls der GV vom 11.03.2010 4. Bericht des Präsidenten

Mehr

133. Generalversammlung vom Freitag, 03. März 2017

133. Generalversammlung vom Freitag, 03. März 2017 Verein Freiwillige Feuerwehr Kempten, Postfach, CH- 8620 Wetzikon ZH www.ffk1884.ch Protokoll der 133. Generalversammlung vom Freitag, 03. März 2017 im Füürwehrstübli Traktanden 1. Begrüssung 2. Appell

Mehr

Sponsoringkonzept des FC Flüelen

Sponsoringkonzept des FC Flüelen Sponsoringkonzept des FC Flüelen Vorstand FC Flüelen Version: Dezember 2016 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Der Verein... 3 Vorstand... 4 Kontakt... 5 Nicht ohne Sie... 6 Sponsorentafel... 7

Mehr

Eltern-Info: TC Dagmersellen & TC Schötz

Eltern-Info: TC Dagmersellen & TC Schötz Eltern-Info: TC Dagmersellen & TC Schötz 1. Trainingsangebot & Trainingsorganisation 2. Tenniscamps 3. Interne Turniere 4. Kidstennis 5. Junioren Interclub 6. Junioren Turniere Trainingsangebot Kids- &

Mehr

Freundschaftsspiel Schweiz-Österreich vom Juni im Golfpark Waldkirch

Freundschaftsspiel Schweiz-Österreich vom Juni im Golfpark Waldkirch Freundschaftsspiel Schweiz-Österreich vom 20.-22. Juni im Golfpark Waldkirch Die Organisation eines Ländertreffens mit rund 50 Teilnehmern erfordert einiges an Vorbereitungen. Gefühlsmässig habe ich dieses

Mehr

Sponsoring. für die Jugend

Sponsoring. für die Jugend Sponsoring für die Jugend Sponsoring FC Alpnach FC Alpnach Ihr regionaler Werbeträger in der Zentralschweiz 2 Mitten in der Schweiz Alpnachstad 3 FC Alpnach, Postfach 4, 6055 Alpnach Dorf www.fcalpnach.ch

Mehr

Generalversammlung der Genossenschaft Dorfladen Oberried

Generalversammlung der Genossenschaft Dorfladen Oberried Generalversammlung der Genossenschaft Dorfladen Oberried Protokoll Datum Samstag, 10. Juni 2017 Zeit 13.30 14.30 Uhr Ort MS Iseltwald auf dem Brienzersee Vorsitz Heinz Gerber, Präsident der Genossenschaft

Mehr

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren!

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Der UTC VKB-Bank Vorchdorf möchte mit dieser kleinen Vorschau einen Überblick über die Aktivitäten der kommende Tennissaison geben. April : Termine

Mehr

Statuten Tennis-Club Froburg,Trimbach (Abschrift vom r.b.)

Statuten Tennis-Club Froburg,Trimbach (Abschrift vom r.b.) Statuten Tennis-Club Froburg,Trimbach (Abschrift vom 02.03.2000 r.b.) 1. Name, Sitz, Zweck Art. 1 Art. 2 Art. 3 Art. 4 Unter dem Namen Tennis-Club Froburg besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB

Mehr

62. Ordentliche Delegiertenversammlung 2009 des Glarner Kantonal-Fussballverbandes GKFV

62. Ordentliche Delegiertenversammlung 2009 des Glarner Kantonal-Fussballverbandes GKFV 62. Ordentliche Delegiertenversammlung 2009 des Glarner Kantonal-Fussballverbandes GKFV Donnerstag, 24. Sept. 2009 19.30 Uhr im Hotel Schwert Näfels Traktandenliste 1. Begrüßung, Präsenzkontrolle 2. Wahl

Mehr

Bellikon. Ortsbürgergemeindeversammlung. Einladung. Bellikon. Gemeinde. Freitag, 9. Juni 2017, 20 Uhr, Waldhütte Bellikon.

Bellikon. Ortsbürgergemeindeversammlung. Einladung. Bellikon. Gemeinde. Freitag, 9. Juni 2017, 20 Uhr, Waldhütte Bellikon. Gemeinde Bellikon www.bellikon.ch Einladung Ortsbürgergemeindeversammlung Bellikon Freitag, 9. Juni 2017, 20 Uhr, Waldhütte Bellikon Liebe Ortsbürgerinnen und Ortsbürger Mit dem Rechnungsabschluss 2016

Mehr

Schweizer Fleisch Interclub. Captains-Manual Title Sponsor Co-Sponsors Supplier

Schweizer Fleisch Interclub. Captains-Manual Title Sponsor Co-Sponsors Supplier Schweizer Fleisch Interclub Captains-Manual 2015 Title Sponsor Co-Sponsors Supplier 2 Schweizer Fleisch Interclub Captains-Manual 2015 3 Inhalt Editorial Wichtige Informationen 5 1. Reglemente / Reglementsänderungen

Mehr

SPONSORINGMAPPE. Baden Basket 54, Postfach 3159, 5430 Wettingen 3

SPONSORINGMAPPE. Baden Basket 54, Postfach 3159, 5430 Wettingen 3 SPONSORINGMAPPE Baden Basket 54, Postfach 3159, 5430 Wettingen 3 basket@badenbasket.ch, www.badenbasket.ch Sehr geehrte Damen Sehr geehrte Herren Für seriöse Nachwuchsarbeit braucht man als Verein starke

Mehr

Mitgliederversammlung 2017 Bericht Club Events

Mitgliederversammlung 2017 Bericht Club Events Mixed-Doppel-Turnier Samstag 30. Januar 2016 Austragungsform - Tennis Night Teilnehmer 10 Mixed Teams aufgeteilt in 2 Gruppen 4 Hallenplätze 17 20 Uhr Vorrunde jede Gruppe spielte auf 2 Plätzen im round

Mehr

TV Nebringen Tennisabteilung. Tennis ist Toll!

TV Nebringen Tennisabteilung. Tennis ist Toll! TV Nebringen Tennisabteilung Tennis ist Toll! Spiel mit in der Tennisabteilung des TV Nebringen! Mit vier schön gelegenen Tennisplätzen und qualifizierten Trainern haben wir beste Voraussetzungen, um Einsteiger

Mehr

Protokoll der Generalversammlung des TVM Volleyball

Protokoll der Generalversammlung des TVM Volleyball Protokoll der Generalversammlung des TVM Volleyball Saison 2009/2010 Datum : Montag, 7. Juni 2010 Zeit : Ort : 19.00 21.00 Uhr Muttenz, Robinson Spielplatz Anwesende Mitglieder: 41 ( inkl. Vorstand) Präsenzliste

Mehr

TAZH Saison Kurse 2017/18

TAZH Saison Kurse 2017/18 TAZH Saison Kurse 2017/18 Trainingsbeginn / Trainingsende: Das Sommer-Training startet am 17.4.2017 und endet am 22.10.2017. Das Winter-Training startet am 23.10.2017 und endet am 15.4.2018. Fuer die Kids

Mehr

24. April 2017 Hotel/Restaurant Da Luca, Langenthal. Interessengemeinschaft öffentlicher Verkehr Oberaargau (IGöV Oberaargau)

24. April 2017 Hotel/Restaurant Da Luca, Langenthal. Interessengemeinschaft öffentlicher Verkehr Oberaargau (IGöV Oberaargau) 24. April 2017 Hotel/Restaurant Da Luca, Langenthal Interessengemeinschaft öffentlicher Verkehr Oberaargau (IGöV Oberaargau) Traktandenliste 1. Begrüssung / Genehmigung der Traktandenliste / Wahl Stimmenzählenden

Mehr

Protokoll der 57. Generalversammlung vom 09. August 2013, Uhr Restaurant Löwen, Radelfingen

Protokoll der 57. Generalversammlung vom 09. August 2013, Uhr Restaurant Löwen, Radelfingen Protokoll der 57. Generalversammlung vom 09. August 2013, 19.30 Uhr Restaurant Löwen, Radelfingen Der Präsident begrüsst die Anwesenden, speziell, die Ehren-, Frei- und Passiv-Mitglieder und Funktionäre.

Mehr

Sponsoring-Konzept. Saison 2016 / 2017

Sponsoring-Konzept. Saison 2016 / 2017 Sponsoring-Konzept Saison 2016 / 2017 Faustball TV Rebstein - Durch Partnerschaft gemeinsam zum Erfolg Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte UnternehmerInnen und Sponsoren Herzlichen Dank für das Interesse

Mehr

Liebe Bienna Jets Interessierte

Liebe Bienna Jets Interessierte Liebe Bienna Jets Interessierte Die Bienna Jets haben schon manches Hoch und Tief erlebt. Letztes Jahr war wohl das bitterste in der Vereinsgeschichte; wurde doch durch eine Straftat praktisch das ganze

Mehr

1. Begrüssung, Präsenzliste zirkulieren lassen, Wahl der Stimmenzähler. 7. Jahresbericht 2016 der Präsidentin (wird elektronisch versandt)

1. Begrüssung, Präsenzliste zirkulieren lassen, Wahl der Stimmenzähler. 7. Jahresbericht 2016 der Präsidentin (wird elektronisch versandt) Protokoll der 34. ordentlichen GV der Läufergruppe ZKB Datum: 26.01.2017 Ort: Restaurant Tepe (vormals Porte du Soleil), oberer Heuelsteig, Zürich Zeit: 18.30 Uhr Apéro 19.10 Uhr Start GV 20.00 Uhr Nachtessen,

Mehr

Seit Statuten des Pool Billard Club Summaprada

Seit Statuten des Pool Billard Club Summaprada Seit 1978 Statuten des Pool Billard Club Summaprada PBC Summaprada seit 1978 www.pbc-summaprada.ch I. Name, Sitz, Zweck und Haftung 1. Unter dem Namen PBC Summaprada Besteht seit dem 01. März 1978 in Summaprada/Cazis

Mehr

UHC Uster / Mehrzwecksaal Primarschulhaus Singvogel, Nänikon

UHC Uster / Mehrzwecksaal Primarschulhaus Singvogel, Nänikon Herzlich Willkommen Vereins-Elternabend UHC Uster 11.06.2014 / 18.06.2014 Mehrzwecksaal Primarschulhaus Singvogel, Nänikon Ablauf 1. Wie funktioniert der UHC Uster 2. Mannschaftskonzept Saison 2014/15

Mehr

Statuten des Vereins Neujahrsmarathon Zürich

Statuten des Vereins Neujahrsmarathon Zürich Statuten des Vereins Neujahrsmarathon Zürich Art. 1 Name, Sitz, Rechtsform Unter dem Namen Verein Neujahrsmarathon Zürich (VNZ) besteht seit 2004, mit Sitz in Zürich, ein Verein im Sinne von Art. 60 ff,

Mehr

N e w s l e t t e r 2015.8

N e w s l e t t e r 2015.8 N e w s l e t t e r 2015.8 Liebe Unihockeyfreunde, die Tigers sind mitten in der Saisonvorbereitung..vor und hinter den Kulissen.! U19 Silbermedaille in Schweden Die Unihockey Tigers gratulieren ihren

Mehr

Help Interclub Login-Bereich

Help Interclub Login-Bereich Wettkampf Biel, 18. März 2013 ss Help Interclub Login-Bereich Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Login 2 Erstellen von Aufgeboten 3 Resultatblätter 5 Online-Resultaterfassung 6 Erfassen von w.o.-partien 8

Mehr

FC Bützberg Vorstand 2016/2017 Pflichtenhefte / Organigramm

FC Bützberg Vorstand 2016/2017 Pflichtenhefte / Organigramm FC Bützberg Vorstand 2016/2017 Pflichtenhefte / Organigramm Vorstandsfunktionen Präsident Thomas Stupp Sekretär vakant Vizepräsident Toni Stefani Leiter Spielbetrieb Michael Müller Präsident Wettspielkommission

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Informationsanlass Fussball in der Region. vom 12. Dezember 2016 Aula, Oberstufenzentrum Goldach

Herzlich Willkommen. zum Informationsanlass Fussball in der Region. vom 12. Dezember 2016 Aula, Oberstufenzentrum Goldach Herzlich Willkommen zum Informationsanlass Fussball in der Region vom 12. Dezember 2016 Aula, Oberstufenzentrum Goldach Agenda Projektgruppe Ausgangslage Wie kam es dazu Aufgaben in den Arbeitsgruppen

Mehr

STATUTEN. Die männliche Form in diesen Statuten gilt sinngemäss auch für weibliche Personen

STATUTEN. Die männliche Form in diesen Statuten gilt sinngemäss auch für weibliche Personen STATUTEN Die männliche Form in diesen Statuten gilt sinngemäss auch für weibliche Personen I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Unter dem Namen Tennis-Club Larnags besteht mit Sitz in Laax ein Verein im Sinne

Mehr

8. ordentliche Generalversammlung, RegioSpitex Limmattal, 12. Mai 2016, Pfarreizentrum St. Agatha, 8953 Dietikon

8. ordentliche Generalversammlung, RegioSpitex Limmattal, 12. Mai 2016, Pfarreizentrum St. Agatha, 8953 Dietikon RegioSpitex Limmattal 8953 Dietikon, Zürcherstrasse 48 Tel. 043 322 30 30, Fax 043 322 30 31 www.regiospitex.ch Elsbeth Liechti Protokoll 8. ordentliche Generalversammlung, RegioSpitex Limmattal, 12. Mai

Mehr

SEUZICUP. 8. April Turnhalle Rietacker Seuzach. Kategorien: Herren Plausch Firmen Mixed

SEUZICUP. 8. April Turnhalle Rietacker Seuzach. Kategorien: Herren Plausch Firmen Mixed SEUZICUP 8. April 2017 Turnhalle Rietacker Seuzach Kategorien: Herren Plausch Firmen Mixed www.uhcseuzach.ch Stadthausstrasse 71 CH-8400 Winterthur Tel. 052 202 02 02 Montag Samstag 9 14 Uhr 17 23 Uhr

Mehr

Freundschaftsspiel Österreich-Schweiz vom Juli in Zell am See

Freundschaftsspiel Österreich-Schweiz vom Juli in Zell am See Freundschaftsspiel Österreich-Schweiz vom 3.-5. Juli in Zell am See Zell am See ein klingender Name in der österreichischen Golfszene was sicherlich auch dazu beigetragen hat, eine äusserst motiviertes

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern

Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern 1 Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern Protokoll der Mitgliederversammlung vom 24. November 2016 2 Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern Protokoll der Mitgliederversammlung vom

Mehr

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17 Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17 1. Allgemeines Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle Ligen 1.1. Gegen die Beschlüsse, welche die Administration und den

Mehr

Druck und Design SAWACOM OHG

Druck und Design SAWACOM OHG 60 Jahre TSV-Hofolding Ein Grund zum Feiern. Nein 60 Gründe. Am 18. 19. 20. Juli dieses Jahres werden wir es tun. Feiern! Aber etwas anders als sonst. Ein Wochenende mit Spiel, Sport und Spaß, mit Disco,

Mehr

Die Statuten des Triathlon Clubs Vaduz

Die Statuten des Triathlon Clubs Vaduz Die Statuten des Triathlon Clubs Vaduz I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name Unter dem Namen Triathlon Club Vaduz (TriV) besteht ein Sportclub, welcher Mitglied des Triathlon Verbandes des Fürstentums Liechtenstein

Mehr

BRB Finaltag 2012. In diesem Infoschreiben findet ihr alle nötigen Infos zu den verschiedenen Finalspielen.

BRB Finaltag 2012. In diesem Infoschreiben findet ihr alle nötigen Infos zu den verschiedenen Finalspielen. Mathias Jost Weissensteinstrasse 16 3008 Bern 031 381 59 80 079 237 16 70 elite@badminton-bern.ch BRB Finaltag 2012 Herzlich Willkommen zu den Finalspielen des BRB der Saison 2011/2012. In diesem Jahr

Mehr

Sponsoring-Konzept des Unihockeyclubs Luzern

Sponsoring-Konzept des Unihockeyclubs Luzern Sponsoring-Konzept des Unihockeyclubs Luzern Trotz einer mehr als erfolgreichen Vereinsgeschichte und sehr vielen Vereinsmitgliedern und Helfern braucht ein Verein in unserer Grösse finanzielle Mittel.

Mehr

Protokoll der 13. Generalversammlung vom Montag 3. März 2014

Protokoll der 13. Generalversammlung vom Montag 3. März 2014 Protokoll der 13. Generalversammlung vom Montag 3. März 2014 Ort: Beginn: Ende: Präsenz: Entschuldigungen: Vorsitz: Protokoll: Clubhaus TC Schwerzenbach 20.00 Uhr (Apéro ab 19.30 Uhr) 21.05 Uhr insgesamt

Mehr

Die Umsetzung von «cool&clean» im Kanton Zug

Die Umsetzung von «cool&clean» im Kanton Zug Inhaltsverzeichnis Was ist «cool&clean»? Die Commitments stehen im Zentrum Die Umsetzung von «cool&clean» im Kanton Zug Umsetzung im Verein Was können die Trainer tun? Was ist «cool and clean»? Ziele setzen

Mehr

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO Anmeldeschluss: 7. Juni 2017 REGELN ZUR TEILNAHME BuFO bedeutet: Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück Regeln für die BuFO-Angebote Sie können

Mehr

Protokoll der 45. Generalversammlung der AGLA vom 13. April 2016 Kleiner Saal, Gemeindehaus Aadorf

Protokoll der 45. Generalversammlung der AGLA vom 13. April 2016 Kleiner Saal, Gemeindehaus Aadorf Protokoll der 45. Generalversammlung der AGLA vom 13. April 2016 Kleiner Saal, Gemeindehaus Aadorf 1. Begrüssung Der Präsident Zoran Felbab FEZ begrüsst die anwesenden Genossenschafter und dankt für ihr

Mehr

Juniorenförderungskonzept TC Horw

Juniorenförderungskonzept TC Horw Juniorenförderungskonzept TC Horw 1. Einleitung Die Juniorenförderung ist dem TC Horw ein grosses Anliegen. Wir möchten die Kinder und Jugendlichen für den Tennissport begeistern, ihnen eine sinnvolle

Mehr

Team Thurgau FE13 Saison 2015/2016

Team Thurgau FE13 Saison 2015/2016 Infoabend Team Thurgau FE13 Saison 2015/2016 Bürglen, den 08.06.15 Traktanden 1. Begrüßung 2. Struktur FCO 3. Konzept Thurgauer Fußballverband 4. Trainerteam FE13 5. Allgemeine Infos FE13 (Footeco, Meisterschaft,

Mehr

FC UZWIL SERBEN 2016 / Sponsoring-Konzept FC Uzwil Serben

FC UZWIL SERBEN 2016 / Sponsoring-Konzept FC Uzwil Serben Sponsoring-Konzept FC Uzwil Serben Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freunde des FC Uzwil Serben Wir laden Sie herzlich ein, Partner und Sponsor des FC Uzwil Serben zu werden! Mit Ihrem Engagement

Mehr

einfach. schnell. preiswert

einfach. schnell. preiswert copy center einfach. schnell. preiswert Kopien in bestechender Qualität ab Vorlage oder digitalen Daten. Pomonastrasse 12 3930 Visp T 027 948 30 05 copy@mengisdruck.ch Druck AG Digitaldruck Willkommen

Mehr

INHALT. Abenteuerliche Erlebnisse mit dem Club junger Familien. Liebe Kinder, liebe Eltern

INHALT.  Abenteuerliche Erlebnisse mit dem Club junger Familien. Liebe Kinder, liebe Eltern Abenteuerliche Erlebnisse mit dem Club junger Familien Liebe Kinder, liebe Eltern Ihr habt bestimmt schon neugierig auf das abwechslungsreiche Jahresprogramm des Clubs junger Familien gewartet. Endlich

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Freunde des FC TETOVA BASEL Wir laden Sie herzlich ein Partner und Sponsor des FC TETOVA BASEL zu werden.

Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Freunde des FC TETOVA BASEL Wir laden Sie herzlich ein Partner und Sponsor des FC TETOVA BASEL zu werden. Sponsoring Konzept Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Freunde des FC TETOVA BASEL Wir laden Sie herzlich ein Partner und Sponsor des FC TETOVA BASEL zu werden. Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie einen

Mehr

gute Gründe für ein Sponsoring der 1. Mannschaft beim FC Regensdorf Dokumentation für Sponsoren

gute Gründe für ein Sponsoring der 1. Mannschaft beim FC Regensdorf Dokumentation für Sponsoren 7 gute Gründe für ein Sponsoring der 1. Mannschaft beim FC Regensdorf Dokumentation für Sponsoren Der Verein Gegründet im Juni 1937 Aktuell 450 Mitglieder davon 300 Junioren 28 Mannschaften davon 21 Juniorenmannschaften

Mehr

Protokoll Uhr Schulungsraum Zürich Versicherung, Eigerplatz 2, Bern. Entschuldigt. Schiessen. Fussball. Vorstand. Anwesend.

Protokoll Uhr Schulungsraum Zürich Versicherung, Eigerplatz 2, Bern. Entschuldigt. Schiessen. Fussball. Vorstand. Anwesend. Protokoll Entschuldigt Schiessen Fussball Vorstand von Gunten Markus, Hirschi Roland, Zürcher Margrit, Häsler Willy, von Gunten Adrian, Bütikofer Beat, Bütikofer Agnes, Baumgartner Markus, Pérez Mauricio,

Mehr

Inhalt. übersicht. Seite

Inhalt. übersicht. Seite sponsoring Inhalt übersicht Seite Übersicht 1 Stellenwert Unihockey 2 Der Unihockeyclub Wängi 3 Aktivitäten des UHC Wängi 4 Idee Sponsoringkonzept 5 Zielgruppen 6 Sponsoring - Modell 7 Hauptsponsor 8 Teamsponsor

Mehr

Hot Rolling Bears e. V.

Hot Rolling Bears e. V. Gründung: 02. August 1998 Gründer: Ralf Bockstedte Ronny Berger Heinz Peter Grot Gert Otto Berger Frank Drews Karl Heinz Kolf Jörg Thamm Vereinsfarben: gelb/rot Gründungsvorstand: 1. Vorsitzender Ralf

Mehr

Spitalverein Wynen- und Seetal Menziken Jahresbericht 2013

Spitalverein Wynen- und Seetal Menziken Jahresbericht 2013 Spitalverein Wynen- und Seetal Menziken Jahresbericht 2013 1 Inhaltsverzeichnis Seite Bericht des Präsidenten des Spitalvereins 3 Bilanz 4 Erfolgsrechnung 5 Revisionsbericht 6 Vorstand/Delegierte, Mitgliederbeiträge/Schenkungen

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 11 JANUAR 2013 Seite 12 JANUAR 2014 Amtsanzeiger Lupsingen Dankeschön Nun bin ich bereits seit einigen Wochen pensioniert und geniesse meinen neuen Tagesablauf. Gleichzeitig

Mehr

E r f o l g s t i p p s

E r f o l g s t i p p s M e i n e E r f o l g s t i p p s H a u s a u f g a b e n O H N E S t r e i t & S t r e s s Erfolgsteam Familie...... Tipps für die Eltern Zunächst gebe ich dir, als Mutter oder Vater auf der nächsten

Mehr

Sponsoring-Konzept Saison Faustball Wigoltingen

Sponsoring-Konzept Saison Faustball Wigoltingen Sponsoring-Konzept Saison 2013 Faustball Wigoltingen Faustball Wigoltingen Ein Verein mit Zukunft! Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte UnternehmerInnen und Sponsoren Kurz vor Silvester haben wir Sie,

Mehr

Willkommen zur Generalversammlung Spitex-Verein. Embrachertal. 18. Mai 2015

Willkommen zur Generalversammlung Spitex-Verein. Embrachertal. 18. Mai 2015 Willkommen zur Generalversammlung Spitex-Verein Embrachertal 18. Mai 2015 Traktanden 1. Begrüssung 2. Wahl der StimmenzählerInnen 3. Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom 13.5.14 4. Jahresbericht

Mehr

Rapperswil-Jona in Zahlen

Rapperswil-Jona in Zahlen Herzlich Willkommen Rapperswil-Jona in Zahlen Rapperswil wird 1229 erstmals urkundlich erwähnt, die Besiedelungsgeschichte reicht jedoch mindestens 5000 Jahre zurück 2001 fusionierten die Stadt Rapperswil

Mehr

c) jedes Mitglied hat mindestens einen Anteilschein à Fr zu zeichnen.

c) jedes Mitglied hat mindestens einen Anteilschein à Fr zu zeichnen. STATUTEN DER GENOSSENSCHAFT LINDENMÜHLE I Firma/Sitz/Zweck 1. Name und Sitz Unter dem Namen Genossenschaft Lindenmühle besteht eine Genossenschaft mit Sitz in Andelfingen im Sinn von Art. 828 ff des Schweizerischen

Mehr

N e w s l e t t e r

N e w s l e t t e r N e w s l e t t e r 2016.08 Liebe Unihockeyfreunde Endlich endlich endlich die neue Saison startet! Endlich können wir wieder Live Tigers Unihockey in der Espace erleben, geniessen und mitfiebern. Hier

Mehr

ATZNEWSDEZ2015. Weihnachtsfeier Öffnungszeiten während der Feiertage Weihnachtsaktion Gutscheine

ATZNEWSDEZ2015. Weihnachtsfeier Öffnungszeiten während der Feiertage Weihnachtsaktion Gutscheine Weihnachtsfeier Öffnungszeiten während der Feiertage Weihnachtsaktion Gutscheine Foto: Die erfolgreichen Meister-Mannschaften Herren I und II bei der Meisterfeier des OÖTV im Rahmen des ITF Junior Open

Mehr

tennis nf April 2012 Mit Hingabe Pflicht und Kür vereinen! In diesem Sinne wünscht der Vorstand allen eine erfolgreiche und spannende Saison.

tennis nf April 2012 Mit Hingabe Pflicht und Kür vereinen! In diesem Sinne wünscht der Vorstand allen eine erfolgreiche und spannende Saison. tennis nf April 2012 Mit Hingabe Pflicht und Kür vereinen! Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des weißen Sports, Die Welt lebt von den Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht. Diese von Ewald Balser

Mehr

SKBE Waterpolo. Sponsoringkonzept

SKBE Waterpolo. Sponsoringkonzept Sponsoringkonzept Die Sport- und Nachwuchsförderung des Wasserballs im Schwimmklub Bern bietet eine ideale Plattform für unsere Partner. Unser Prinzip des Sponsoringkonzepts basiert auf Leistung und Gegenleistung.

Mehr

Sponsorendossier SV Safnern

Sponsorendossier SV Safnern Über den Sportverein Safnern Der Vorstand Die Mannschaften Sponsoringmöglichkeiten beim SV Safnern Über den Sportverein Safnern Safnern ist eine 1900 Seelen Gemeinde im Berner Seeland. Das Dorf liegt zwischen

Mehr

Juniorentraining & Kids Tennis High School Winter 2017 / 2018

Juniorentraining & Kids Tennis High School Winter 2017 / 2018 Juniorentraining & Kids Tennis High School Winter 2017 / 2018 Kids Tennis High School (4 12 Jahre) Übersicht Das Ausbildungsprogramm ist in drei Stufen aufgeteilt: Rot, Orange und Grün. Jede Stufe besteht

Mehr

Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg

Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg Protokoll der DV vom 6. November 2009, 20.00 Uhr, Rest. Sternen Seon Traktanden: 1. Begrüssung / Appell 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Protokoll der DV 2008 4. Jahresbericht

Mehr

Sponsoring / Passivmitglied «Rocket Girls Dance Formation»

Sponsoring / Passivmitglied «Rocket Girls Dance Formation» Sponsoring / Passivmitglied «Rocket Girls» Sehr geehrte Damen und Herren Wir sind ein topmotivierter Rock`n`Roll Frauenformations Verein, der in verschiedenen Kategorien mehrmals pro Woche trainiert. Unsere

Mehr

BREITE SCHAFFHAUSEN SONNTAG, 13. SEPTEMBER 2015 MIT OLYMPIASIEGERIN NICOLA SPIRIG

BREITE SCHAFFHAUSEN SONNTAG, 13. SEPTEMBER 2015 MIT OLYMPIASIEGERIN NICOLA SPIRIG BREITE SCHAFFHAUSEN SONNTAG, 13. SEPTEMBER 2015 MIT OLYMPIASIEGERIN NICOLA SPIRIG FÜR SIEGERTYPEN UND POWERGIRLS! Am Power-Kids-Triathlon stehen Spass und Abwechslung im Vordergrund, darum müssen die kleinen

Mehr