Das Angebot. Stefan Wallraven, Cross One

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Angebot. Stefan Wallraven, Cross One"

Transkript

1 Das Angebot Stefan Wallraven, Cross One

2 Ziel des Vortrags Mechanismen der Angebotserstellung verstehen Sicherheit bei der Erstellung von Angeboten erlangen Hilfe beim Erstellen von komplexen und transparenten Angeboten Auf Forderungen des Auftraggebers richtig reagieren Der Vortrag bezieht sich ausschließlich auf projektbezogene Angebote, nicht auf produktbezogene.

3 Agenda 1. Allgemeines Was ist ein Angebot? Aufgaben des Angebots Einflussfaktoren 2. Von der Anfrage zum Angebot Anfrage Vorbereitung Briefing-Gespräch Briefing-Gespräch Angebotserstellung 3. Preise ermitteln Schätzmethoden Was benötige ich an Geld? Leistungsunterschiede Nutzungsvergütung 4. Zu teuer! 5. Was gehört in ein Angebot Formales Angebot Rechnungssumme Zeitpläne

4 1. Allgemeines

5 Angebot: nennt sich Antrag in 145 BGB Was ist ein Angebot? Ein Angebot ist Teil eines Beschaffungsvorgangs Anbieter legt die Bedingungen fest, unter denen er bereit ist eine Ware oder Dienstleistung zu liefern Ein Angebot ist formlos, es kann damit auch mündlich oder telefonisch erfolgen. Ein Angebot ist im Allgemeinen bindend. Ein Angebot ist grundsätzlich nicht zeitlich unbegrenzt. aus der Betriebswirtschaftslehre: Teil eines Beschaffungsvorgangs formlos: z. B. per Handschlag i. A. bindend: Nicht bindend mit dem Zusatz: unverbindlich, ohne Gewähr, Lieferung vorbehalten, Preis freibleibend, solange der Vorrat reicht Nicht zeitlich unbegrenzt: Sofortige Annahme oder innerhalb einer Frist bei abwesenden Personen

6 Aufgaben des Angebots Rechtssicherheit, Verbindlichkeit Transparenz, Vergleichbarkeit gegenüber Wettbewerbern Steuerung Ihres Portfolios Rechtssicherheit, Verbindlichkeit gegenüber beiden Vertragspartnern Vergleichbarkeit: Wichtig, marktübliche Kriterien anlegen Steuerung Portfolio: z. B. bei Schwerpunkt online können Printprojekte teuer angeboten werden (z. B. weil der Zukauf von Ressourcen notwendig ist).

7 Das Angebot innerhalb eines Projekts Angebot Initialisierung Planung Ausführung Controlling Abschluss Zeit Ein Projekt besteht aus fünf Projektphasen (nach PMP, Project Manager Professional) Problem: zu Projektbeginn noch viele Unwägbarkeiten

8 Einflussfaktoren auf ein Angebot Funktionale Anforderungen Organisatorische Anforderungen Qualität, Umsetzungszeitraum, Sicherheit, Pflegbarkeit Technische Anforderungen Ihre Qualifikation Rechtliche Rahmenbedingungen Stammkunde oder Erstkontakt Markteinflüsse (Angebot und Nachfrage) Nicht-funktionale Anforderungen: Qualität, Umsetzungszeitraum, Sicherheit, Rechtliche Rahmenbedingungen, z. B. barrierearme Umsetzung bei öffentlichen Auftraggebern

9 Marktfenster-Theorie Marktfenster Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert

10 Herausforderung: Angebotserstellung Am Angebot hängt maßgeblich der Erfolg eines Projektes Problem: Personalunion bei Freelancern Designer Geschäftsführer Controller Projektmanager Kontakter

11 2. Von der Anfrage zum fertigen Angebot

12 Die Anfrage Kunde droht mit Auftrag! Worum geht es (Ziel des Projekts)? Sind mehrere Anbieter angefragt (Pitch-Situation)? Wenn ja, wird der Pitch bezahlt? Wann muss das Projekt fertiggestellt sein? Gibt es ein festes Budget? Gibt es ein schriftliches Briefing? Termin für ein Briefing-Gespräch vereinbaren Angebote nie ad hoc abgeben, auch keine Schätzung!

13 Vorbereitung auf das Briefing-Gespräch Initiale Projektphase Recherche über die Projektanforderungen Ist das Projektziel realistisch? Gibt es etwas Vergleichbares am Markt? Wer sind die Wettbewerber? Recherche über den Interessenten (bei Erstkontakt) Seriosität (Referenzen? Seit wann am Markt? Wer steht dahinter?) Wer sind die Wettbewerber? Teammitglieder anfragen Wer hat Erfahrung mit den Anforderungen? Wer hat Zeit? Erste Abschätzung, ob das Projekt interessant ist Fragen für das Briefing vorbereiten Projektanforderungen: erste Einschätzung ob das Projekt machbar ist oder nicht

14 Das Briefing-Gespräch Was kostet ein Auto? Vorstellung des Unternehmens oder der Person (bei Erstkontakt) Allgemeines Erfahrungen in der Branche des Interessenten Erfahrungen mit der geforderten Aufgabenstellung Vorstellung des Projekts durch den Interessenten Fragen zum Projekt Muss-Kriterien (unabdingbar) Soll-Kriterien (angestrebt) Kann-Kriterien (anstreben, wenn ausreichend Kapazitäten vorhanden) Abgrenzungskriterien (Kriterien, die bewusst nicht erreicht werden sollen) Zielgruppen Anwendungsgebiete Qualitätsanforderungen Keine Preise nennen oder Schätzungen abgeben

15 Beispiel: Fragen zur Website-Gestaltung Ziel des Auftritts Was ist das Ziel? Wer ist die Zielgruppe? Aufbau der Site Newsfunktion Newsletter Bildergalerien Kalender geschützte Bereiche Anbindung von Datenbanken Texte Texte bereits vorhanden? Tonalität ein oder mehrsprachig? Textrechte Bilder Bilder bereits vorhanden? Bildrechte CI Gibt es CI/CD-Vorgaben? Gibt es Logos, Farbvorgaben, Schriften Usability Fokus auf Bedienbarkeit oder explorative Bedienung? CMS Wer übernimmt die Pflege der Inhalte? Barrierearme Umsetzung Welche Techniken sind zulässig? Preferenzen Welche Seiten gefallen, welche nicht (Linkliste)? Wettbewerberseiten Budget Gibt es ein festes Budget? Hinweis: Abstrahieren Sie, welche Fragen sich im eigenen Aufgabengebiet eignen Fragen Sie den Interessenten, welche Erfahrungen er schon gemacht hat.

16 Das Briefing-Gespräch Was kostet ein Auto? Vorstellung des Unternehmens oder der Person (bei Erstkontakt) Vorstellung des Projekts durch den Interessenten Fragen zum Projekt Wer ist der SPOC beim Kunden? Termin für die Angebotsabgabe festlegen Material über den Interessenten oder das Projekt mitnehmen (z. B. Firmenbroschüre, Flyer) SPOC: Single Point of Contact und noch einmal: Keine Preise nennen oder Schätzungen abgeben.

17 Die Angebotserstellung Rebriefing schriftlich erstellen Hinterfragen, ob das Projekt interessant ist Gegen eine Projektumsetzung können folgenden Punkte sprechen: Wenig Erfahrung mit den Projektanforderungen Zu geringes Budget Zu knappe Zeitvorgaben Vorgaben zu ungenau, Auftraggeber hat keine genaue Vorstellung, kann die Ziele nicht vermitteln Ziele nicht mit den eigenen Ansprüchen vereinbar (Inhalt, Qualität) Fehlendes Vertrauen beim Auftraggeber

18 Die Angebotserstellung Rebriefing schriftlich erstellen Hinterfragen, ob das Projekt interessant ist Vorstellung des Projekts gegenüber den Teambeteiligten Vorschläge für die Projektumsetzung Zeitbedarf Kosten

19 Abstimmung mit dem Team Briefing-Gespräch mit den Beteiligten Nutzung von Technik wie z. B. Wikis (Infos zentralisiert und aktualisierbar) Ggf. externe Expertise bei komplexen Projekten erforderlich. Mehrere Anbieter anfragen. Sie sind nun in der Rolle des Auftraggebers. Richten Sie sich bei extern eingekauften Leistungen nicht nach den billigsten Angeboten! Es kann vorkommen, dass Sie später doch auf einen teureren Anbieter zurückgreifen müssen. Dann können Sie Ihr Angebot evtl. nicht mehr aufrecht erhalten.

20 Hier steht Ihre Projektbeschreibung

21 Abstimmung mit dem Team Briefing-Gespräch mit den Beteiligten Nutzung von Techniken wie z. B. Wikis (Infos zentralisiert und aktualisierbar) Gemeinsames Erfassen der Anforderungen, z. B. mit Google Docs

22 Hier stehen Ihre Projektinfos Hier stehen Ihre Projektinfos Solche Dokumente sind wertvoll als Anhang für das Angebot.

23 Die Angebotserstellung Rebriefing schriftlich erstellen Hinterfragen, ob das Projekt interessant ist Vorstellung des Projekts gegenüber den Teambeteiligten Schriftliche Erfassung und Aufbereitung aller gesammelten Daten in einem Angebot Versenden des Angebots Angebot auch mündlich oder telefonisch möglich 1. Angebot wird angenommen -> ok 2. Angebot wird abgelehnt -> Rückfrage warum 3. Keine Rückmeldung vom Interessenten -> Rückfragen Vierte Möglichkeit: Zu teuer

24 3. Preise ermitteln

25 Preise ermitteln Marktrecherche Historische Daten (Informationen aus vorangegangenen Projekten) Obacht! Rahmenbedingungen können sich verändert haben Schätzung Top-Down Bottom-Up Drei-Punkt-Schätzung Marktrecherche: z. B. Allianz deutscher Designer e. V. (AGD) oder Berufsverband der Kommunikationsdesigner (BDG)

26 Top-Down-Schätzung Pauschale Schätzung des Aufwands Von der Gesamtschätzung werden Teilschätzungen (z. B. für Design, Fotografie, Texterstellung, Publishing) abgeleitet + Einfaches Verfahren + Festlegen der Teilbudgets verhindert Wünsch-Dir-Was -Effekt Nur oberflächliche Schätzung möglich ungenau

27 Bottom-Up-Schätzung Detailplanung einzelner Arbeitspakete (z. B. Designerstellung, Texterstellung, Bildbearbeitung, ) bezogen auf zeitlichen Aufwand und Ressourceneinsatz Einbeziehen der Teammitglieder (Designer, Texter, Techniker, Programmierer, ) + präzise aufwändig Einplanen von stillen Reserven durch die Teammitglieder

28 Drei-Punkt-Schätzung Opt.: Optimistische Annahme = 24h Pes.: Pessimistische Annahme = 48h Wahrsch.: Wahrscheinliche Annahme = 30h Schätzung = Opt. + 4 x Wahrsch. + Pes. 6 Schätzung = 24h + 4 x 30h + 48h 6 Schätzung = 32h PERT Program evaluation and review technique

29 Preise ermitteln Marktrecherche Historische Daten Schätzung Was benötige ich an Geld, um den Auftrag durchzuführen?

30 Was benötige ich an Geld, um den Auftrag durchzuführen? Material- und Personalkosten projektbezogene Anschaffungen Abgaben an die KSK Stundensatz: 30 Euro/h (Werksstudent) Euro/d (internationaler Topfotograf) KSK: Designer, Fotodesigner, Grafiker, Texter, Web-Designer oder Werbefotografen usw. Jeder, der an diese Personengruppe Aufträge erteilt, ist in der Abgabepflicht. Nicht abgabepflichtig, wenn Auftragnehmer eine GmbH ist. Bußgeld bis Euro Abgabe: aktuell 3,9% auf die Rechnungssumme

31 Was benötige ich an Geld, um den Auftrag durchzuführen? Material- und Personalkosten projektbezogene Anschaffungen Abgaben an die KSK Miete Energiekosten technische Infrastruktur Abschreibungen Werbung Weiterbildung Krankenkasse Altersvorsorge Berufsunfähigkeitsversicherung Berufshaftpflichtversicherung Rücklagen (für Krisenzeiten) Gewinn (nach Steuern)

32 Unterschiedliche Leistungen, unterschiedliche Preise hochpreisig (hohe Qualifikation, z. B. Studium, Meister) Konzeption Projektmanagement Design Programmierung Trainings/Schulungen mittelpreisig (mittlere Qualifikation, z. B. Berufsausbildung) Bildbearbeitung Publishing niedrigpreisig (niedrige Qualifikation, Hilfstätigkeiten) Einpflegen von Daten Handling Testen Wichtig, Ausfall von Mitarbeitern berücksichtigen, müssen ggf. sonst teuer dazu gekauft werden!

33 Entwurfs- und Nutzungsvergütung Bei Schaffung gestalterischer Werke -> persönliche, geistige Schöpfung (UrhG) -> Entwurfs- und Nutzungsvergütung Entwurfsvergütung Basisstundensatz netto laut Allianz deutscher Designer: 76 Euro, netto (Stand 2006) 120 bis 260 Euro/h mit 10 Jahren Berufserfahrung und eigenem Studio/Equipment strategische Designleistungen wie Neuentwürfe werden besser vergütet als die Reinabwicklung vorhandener Designs Nutzungsvergütung (Lizenzen) Nutzungsart Nutzungsgebiet Nutzungsdauer Nutzungsumfang ggf. Umsatzbeteiligungen auf verkaufte Stückzahlen (bei Produkt-, Industrie- oder Modedesign) temporär oder auflagenorientiert beim Zeitungs- und Verlagswesen Nutzungsart: einfach oder exklusiv Nutzungsumfang: Abhängig von Auflage, Größe der Zielgruppe Quelle: Atelier Beinert

34 Entwurfs- und Nutzungsvergütung Nutzungsart Einfach (0,2) Exklusiv (1,0) Nutzungsgebiet Regional (0,1) National (0,3) Europa (1,0) Welt (2,5) Nutzungsdauer 1 Jahr (0,1) 2 Jahre (0,3) 5 Jahre (0,5) für immer (1,5) Nutzungsumfang gering (0,1) mittel (0,3) groß (0,7) umfangreich (1,0) Preis für die Nutzungsrechte = Nutzungsfaktor * Kosten für die Entwurfzeit Nutzungsfaktor = Nutzungsart + Nutzungsgebiet + Nutzungsdauer + Nutzungsumfang Nutzungsart: einfach oder exklusiv Nutzungsumfang: Abhängig von Auflage, Größe der Zielgruppe Quelle: AGD

35 Entwurfs- und Nutzungsvergütung Ein Designer arbeitet als selbständiger»normaler Gebrauchsgrafiker«(Freiberufler) mit vier Jahren Berufserfahrung in einer mittelgroßen westdeutschen Stadt. Er soll als Designleistung ein Piktogramm für eine Software gestalten. Der Kunde ist ein mittelständisches Ingenieurbüro mit Kunden im gesamten Bundesgebiet. Das Piktogramm soll in Deutschland in allen Fach-Printmedien für vorerst 5 Jahre eingesetzt werden. Der Auftraggeber ist allein nutzungsberechtigt. Geschätzter Zeitaufwand für den Designer: 8 Stunden Entwurf. Entwurfsvergütung 8 Stunden Gestaltung des Piktogramms à 80,- = 640,- Euro Gesamt netto Entwurfsvergütung 640,- Euro Nutzungsvergütung Die Faktoren für Nutzungsart, Nutzungsgebiet, Nutzungsdauer und Nutzungsumfang ergeben sich in diesem Falle aus einer Tabelle im AGD-Vergütungstarifvertrag. Nutzungsart ausschließlich, Faktor 1,0 Nutzungsgebiet national, Faktor 0,3 Nutzungsdauer 5 Jahre, Faktor 0,5 Nutzungsumfang mittel, Faktor 0,3 Gesamtnutzungsfaktor in diesem Falle ist 2,1 Gesamtnutzungsfaktor 2,1 x Entwurfsvergütung 640,- = 1.344,- Euro Gesamt netto Nutzungsvergütung 1.344,- Euro Bsp. bezogen auf Allianz deutscher Designer e. V. (AGD) Quelle: Atelier Beinert

36 4. Zu teuer! Machen Sie mir ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann!

37 Das Angebot ist dem Auftraggeber zu hoch Keine Zugeständnisse ohne Änderungen der Vorgaben Das magische Dreieck Werbebranche: mehr, schneller, billiger

38 Das Angebot ist dem Auftraggeber zu hoch Keine Rabatte ohne Begründung Rabatte z. B. wenn keine exklusive Nutzung vereinbart wird Folgeaufträge vereinbart werden initiale Tests nicht voll berechnet werden

39 5. Was gehört in ein Angebot?

40 Was gehört in ein Angebot? Das formale Angebot Detailbeschreibung der Leistungen Zeitplan für die Umsetzung

41 Cross One Mexikoring 9c Hamburg Beispielfirma Marketing Frau Mandy Mustermann Mexikoring 9c Hamburg Empfängeradresse Rückfragen an: Stefan Wallraven Telefon: Telefax: Dokument-Nr.: Kunden-Nr.: Datum: Ansprechpartner + Kontaktdaten AN A Angebotsnummer Angebotsdatum Kundennummer Angebot Betreff Projekt: P Website, beispielfirma.de Projektbezeichnung Sehr geehrte Frau Mustermann, vielen Dank für Ihre Anfrage zum Relaunch Ihrer Website (www.crossone.de) mit dem Content Management System TYPO3 sowie zur automatisierten Integration der Mediadaten in die Site. Grundlage für dieses Angebot ist das Gespräch vom bei Ihnen im Hause, das zur Verfügung gestellte Dokument aus Ihrer vom sowie der aktuelle Stand der Website. Die Site besteht aus redaktionellen Inhalten und strukturierten Mediadaten. Während die redaktionellen Inhalte manuell erstellt und gepflegt werden müssen, stammen die strukturierten Mediadaten aus externen Datenquellen. Die Pflege der Mediadaten soll von der redaktionellen Arbeit losgelöst werden. Um dies zu erreichen, wird auf der redaktionellen Seite das Content Management System TYPO3 eingesetzt und durch Frontend-Plugins so erweitert, dass sich die Mediadaten wie Texte oder Bilder in den Contentbereich integrieren lassen, ihre Daten aber aus einem zentralen Datenpool beziehen. Für den zentralen Datenpool wird ein Datenmodell entwickelt, das sich durch externe Daten einfach befüllen lässt, einen schnellen Datenzugriff für die Frontend-Plugins ermöglicht und für zukünftige Erweiterungen offen ist. Im diesem Angebot sind wir von einer Befüllung des Datenpools nur aus hochgeladenen Excel- Tabellen ausgegangen, technisch sind weitere Schnittstellen wie zu konsumierende Feeds oder Web- Services möglich. Dieses Angebot basiert auf der Annahme, dass die Infrastruktur für das Hosting der Site durch Ihren jetzigen Provider zur Verfügung gestellt wird. Zur Umsetzung werden zwei Server-Instanzen benötigt, eine für Entwicklung, Test und Schulungen und eine für den produktiven Betrieb. In unserer Praxis hat sich eine Server-Konfiguration auf der Basis von Linux mit Apache-Webserver und PHP mit MySQL als Datenbank bewährt. Als Installationsvoraussetzung muss ImageMagick auf den Servern installiert sein. Andere Server- Betriebssysteme und Web-Server sind nach Absprache möglich. Server-Zugänge für die am Projekt beteiligten Personen müssen eingerichtet sein. Wir schätzen den Zeitaufwand für die Umsetzung des Projektes abweichend von dem gewünschten Zeitplan so ein, dass wir im Zeitraum Ende April 2011 bis Ende Mai 2011 die Analyse, Konzeption und Modellierung durchführen. Die Implementierung kann bis Ende Juli 2011 abgeschlossen werden, so dass im August 2011 die Abnahmetests und Schulungen stattfinden können, um Ende August mit der neuen Site live zu gehen. Gerne bieten wir wie folgt an: Beschreibender Text Bezeichnung Menge Einh. MwSt. Einzelpreis Summe

42 Mexikoring 9c Hamburg Dokument-Nr.: AN Kunden-Nr.: A Datum: Angebot Grundlage des Angebots Annahme Zeitaufwand Projekt: P Website, beispielfirma.de allgemeine Beschreibung Sehr geehrte Frau Mustermann, vielen Dank für Ihre Anfrage zum Relaunch Ihrer Website (www.crossone.de) mit dem Content Management System TYPO3 sowie zur automatisierten Integration der Mediadaten in die Site. Grundlage für dieses Angebot ist das Gespräch vom bei Ihnen im Hause, das zur Verfügung gestellte Dokument aus Ihrer vom sowie der aktuelle Stand der Website. Die Site besteht aus redaktionellen Inhalten und strukturierten Mediadaten. Während die redaktionellen Inhalte manuell erstellt und gepflegt werden müssen, stammen die strukturierten Mediadaten aus externen Datenquellen. Die Pflege der Mediadaten soll von der redaktionellen Arbeit losgelöst werden. Um dies zu erreichen, wird auf der redaktionellen Seite das Content Management System TYPO3 eingesetzt und durch Frontend-Plugins so erweitert, dass sich die Mediadaten wie Texte oder Bilder in den Contentbereich integrieren lassen, ihre Daten aber aus einem zentralen Datenpool beziehen. Für den zentralen Datenpool wird ein Datenmodell entwickelt, das sich durch externe Daten einfach befüllen lässt, einen schnellen Datenzugriff für die Frontend-Plugins ermöglicht und für zukünftige Erweiterungen offen ist. Im diesem Angebot sind wir von einer Befüllung des Datenpools nur aus hochgeladenen Excel- Tabellen ausgegangen, technisch sind weitere Schnittstellen wie zu konsumierende Feeds oder Web- Services möglich. Dieses Angebot basiert auf der Annahme, dass die Infrastruktur für das Hosting der Site durch Ihren jetzigen Provider zur Verfügung gestellt wird. Zur Umsetzung werden zwei Server-Instanzen benötigt, eine für Entwicklung, Test und Schulungen und eine für den produktiven Betrieb. In unserer Praxis hat sich eine Server-Konfiguration auf der Basis von Linux mit Apache-Webserver und PHP mit MySQL als Datenbank bewährt. Als Installationsvoraussetzung muss ImageMagick auf den Servern installiert sein. Andere Server- Betriebssysteme und Web-Server sind nach Absprache möglich. Server-Zugänge für die am Projekt beteiligten Personen müssen eingerichtet sein. Wir schätzen den Zeitaufwand für die Umsetzung des Projektes abweichend von dem gewünschten Zeitplan so ein, dass wir im Zeitraum Ende April 2011 bis Ende Mai 2011 die Analyse, Konzeption und Modellierung durchführen. Die Implementierung kann bis Ende Juli 2011 abgeschlossen werden, so dass im August 2011 die Abnahmetests und Schulungen stattfinden können, um Ende August mit der neuen Site live zu gehen. Gerne bieten wir wie folgt an: Detailbeschreibung Bezeichnung Menge Einh. MwSt. Einzelpreis Summe

43 Seite 2 zu Angebot AN Beispielfirma vom Positionsnummer Bezeichnung Leistungsbeschreibung 1 Kontakt Ausführliche Briefing-/ Abstimmungsgespräche mit dem Kunden über Produktionsinhalte und - abläufe 2 Konzeption Analyse der Sitestruktur, Vereinfachung des Bedienkonzeptes, Aufheben von Redundanzen, ggf. neue Unterteilung/ Clusterung der Inhalte 3 Projektmanagement Projektleitende Aufgaben, Koordination der am Projekt beteiligten Gewerke, wie Design, Text, Audio, Video, Programmierung, Authoring 4 Screendesign Designentwicklung anhand der Interface- und CI-Vorgaben, Erstellung von Designtemplates 5 Illustrationen Erstellung von zwei Illustrationen, erzählende oder beschreibende Illustration, Digitalillustration, Reinzeichnung 6 Nutzungsrechte Illustrationen Nutzungsrechte der Illustrationen ausschließlich im Internet; Die Nutzung ist unbefristet und weltweit möglich 7 Server-Einrichtung Basiseinrichtung des Servers und der notwendigen Erweiterungen sowie das Anlengen der Nutzerrechte 8 Template-Erstellung Anlage von drei Templates in HTML/ CSS/Typoscript, kompatible Browser: IE7, IE8, IE9, FF4, SF5 9 Erweiterung ImageMagick ImageMagick-Erweiterung zur einfachen Bildbearbeitung innerhalb von TYPO3 Menge Einh. MwSt. Einzelpreis Summe 12 Std. 2 60,00 EUR 720,00 EUR Aufwand Stundensatz Summe Leistung 24 Std. 2 80,00 EUR 1.920,00 EUR 40 Std. 2 80,00 EUR 3.200,00 EUR 28 Std. 2 80,00 EUR 2.240,00 EUR 16 Std. 2 80,00 EUR 1.280,00 EUR 1 Stück 2 800,00 EUR 800,00 EUR 8 Std. 2 75,00 EUR 600,00 EUR 24 Std. 2 75,00 EUR 1.800,00 EUR 6 Std. 2 75,00 EUR 450,00 EUR

44 Seite 4 zu Angebot AN Beispielfirma vom Bezeichnung Menge Einh. MwSt. Einzelpreis Summe 18 Handling Allgemeine produktionsbegleitende Tätigkeiten wie Informationsweitergabe (z. B. Bereitstellung der Daten auf einem Testserver), Datenarchivierung 6 Std. 2 45,00 EUR 270,00 EUR Optionale Leistungen OPTIONAL Die folgenden Positionen sind optional und nicht in der Angebotssumme enthalten. 19 Alternativ: Styleguide Erstellung eines Styleguides mit verbindlichen Vorgaben für das Pflegen der Seiteninhalte. Basis ist das neu entwickelte Screendesign. Diese Leistung ist optional und nicht in der Angebotssumme enthalten. Enthaltene MwSt.: 20 Std. 2 70,00 EUR 1.400,00 EUR 19,00 % (2) 3.397,96 EUR Summe ,00 EUR 7,00 % (1) zzgl. MwSt ,96 EUR Gesamtbetrag ,96 EUR Gesamt brutto Gesamt netto MwSt. Zahlbar innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug. Das Angebot gilt bei Anlieferung sämtlicher Inhalte in digitaler Form (sofern sie nicht durch uns erstellt werden). Als Auftraggeber sichern Sie zu, dass die Rechte an allen Bild- und Textmaterialien bei Ihnen liegen bzw. vom Rechteinhaber ein Einverständnis über deren Nutzung vorliegt. Nach Abnahme erlauben wir uns, zusätzliche Leistungen und Funktionen gesondert abzurechnen. Dieses Angebot beinhaltet keine Texterstellung und kein Webhosting-Kosten. Das Angebot ist freibleibend und für sechs Wochen nach Erstellungsdatum gültig. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir würden uns freuen, diesen Auftrag für Sie durchführen zu können. Eine korrekte und pünktliche Durchführung sichern wir Ihnen bereits jetzt zu. Mit freundlichen Grüßen Stefan Wallraven

45 nicht in der Angebotssumme enthalten. Enthaltene MwSt.: 19,00 % (2) 3.397,96 EUR Summe ,00 EUR 7,00 % (1) zzgl. MwSt ,96 EUR Gesamtbetrag ,96 EUR Nutzungsrechte Zahlbar innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug. Zahlungsbedingungen Das Angebot gilt bei Anlieferung sämtlicher Inhalte in digitaler Form (sofern sie nicht durch uns erstellt werden). Als Auftraggeber sichern Sie zu, dass die Rechte an allen Bild- und Textmaterialien bei Ihnen liegen bzw. vom Rechteinhaber ein Einverständnis über deren Nutzung vorliegt. Nach Abnahme erlauben wir uns, zusätzliche Leistungen und Funktionen gesondert abzurechnen. Dieses Angebot beinhaltet keine Texterstellung und kein Webhosting-Kosten. weitere Bedingungen Einschränkungen Gültigkeitsdauer Das Angebot ist freibleibend und für sechs Wochen nach Erstellungsdatum gültig. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir würden uns freuen, diesen Auftrag für Sie durchführen zu können. Eine korrekte und pünktliche Durchführung sichern wir Ihnen bereits jetzt zu. Mit freundlichen Grüßen AGB-Hinweis Stefan Wallraven Kontaktdaten

46 Die Rechnungssumme Angabe im Geschäftsleben immer netto (ohne MwSt.) Mehrwertsteuer 19% auf alle Leistungen 7% auf die Übertragung von Nutzungsrechte, die sich aus dem UrhG ergeben Skonto (Barzahlungsrabatt, Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist) Kann gewährt werden Zwischen 2% und 3% auf die Rechnungssumme Bezahlfrist, z. B. innerhalb von 14 Tagen Staffelung möglich, z. B. 3% bei Zahlung innerhalb von 7 Tagen, 1,5% bei Zahlung innerhalb von 14 Tagen Skonto auf brutto üblich, netto besser für Sie

47 Zeitpläne Gantt-Diagramm

48 Zeitpläne Ressourcen zuordnen Ausreichend Zeitpuffer einplanen Feiertage und Urlaubszeiten beachten Kundenbeteiligung kennzeichnen Vollständigen Projektumfang berücksichtigen

49 Das vollständige Angebot Detailinformationen Formales Angebot Cross One Mexikoring 9c Hamburg Beispielfirma Marketing Frau Mandy Mustermann Mexikoring 9c Hamburg Rückfragen an: Stefan Wallraven Telefon: Telefax: Dokument-Nr.: AN Kunden-Nr.: A Datum: Angebot Projekt: P Website, beispielfirma.de Sehr geehrte Frau Mustermann, vielen Dank für Ihre Anfrage zum Relaunch Ihrer Website (www.crossone.de) mit dem Content Management System TYPO3 sowie zur automatisierten Integration der Mediadaten in die Site. Grundlage für dieses Angebot ist das Gespräch vom bei Ihnen im Hause, das zur Verfügung gestellte Dokument aus Ihrer vom sowie der aktuelle Stand der Website. Die Site besteht aus redaktionellen Inhalten und strukturierten Mediadaten. Während die redaktionellen Inhalte manuell erstellt und gepflegt werden müssen, stammen die strukturierten Mediadaten aus externen Datenquellen. Die Pflege der Mediadaten soll von der redaktionellen Arbeit losgelöst werden. Um dies zu erreichen, wird auf der redaktionellen Seite das Content Management System TYPO3 eingesetzt und durch Frontend-Plugins so erweitert, dass sich die Mediadaten wie Texte oder Bilder in den Contentbereich integrieren lassen, ihre Daten aber aus einem zentralen Datenpool beziehen. Für den zentralen Datenpool wird ein Datenmodell entwickelt, das sich durch externe Daten einfach befüllen lässt, einen schnellen Datenzugriff für die Frontend-Plugins ermöglicht und für zukünftige Erweiterungen offen ist. Im diesem Angebot sind wir von einer Befüllung des Datenpools nur aus hochgeladenen Excel- Tabellen ausgegangen, technisch sind weitere Schnittstellen wie zu konsumierende Feeds oder Web- Services möglich. Zeitpläne Dieses Angebot basiert auf der Annahme, dass die Infrastruktur für das Hosting der Site durch Ihren jetzigen Provider zur Verfügung gestellt wird. Zur Umsetzung werden zwei Server-Instanzen benötigt, eine für Entwicklung, Test und Schulungen und eine für den produktiven Betrieb. In unserer Praxis hat sich eine Server-Konfiguration auf der Basis von Linux mit Apache-Webserver und PHP mit MySQL als Datenbank bewährt. Als Installationsvoraussetzung muss ImageMagick auf den Servern installiert sein. Andere Server- Betriebssysteme und Web-Server sind nach Absprache möglich. Server-Zugänge für die am Projekt beteiligten Personen müssen eingerichtet sein. Wir schätzen den Zeitaufwand für die Umsetzung des Projektes abweichend von dem gewünschten Zeitplan so ein, dass wir im Zeitraum Ende April 2011 bis Ende Mai 2011 die Analyse, Konzeption und Modellierung durchführen. Die Implementierung kann bis Ende Juli 2011 abgeschlossen werden, so dass im August 2011 die Abnahmetests und Schulungen stattfinden können, um Ende August mit der neuen Site live zu gehen. Gerne bieten wir wie folgt an: Bezeichnung Menge Einh. MwSt. Einzelpreis Summe

Dresden, 2. Februar 2009. Angebot Erstellung eines elektronischen Newsletters für die R&M- Gruppe Angebotsnummer: rum/09/001

Dresden, 2. Februar 2009. Angebot Erstellung eines elektronischen Newsletters für die R&M- Gruppe Angebotsnummer: rum/09/001 R & M Hausverwaltung GmbH Herr Müller Hainstraße 5 01067 Dresden Dresden, 2. Februar 2009 Angebot Erstellung eines elektronischen Newsletters für die R&M- Gruppe Angebotsnummer: rum/09/001 Sehr geehrter

Mehr

2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede Weitergabe ohne Zustimmung der Adcotel GmbH ist untersagt.

2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede Weitergabe ohne Zustimmung der Adcotel GmbH ist untersagt. -- OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL GmbH -- -- Teststellung -- -- ASP-Nutzung -- -- Lizenzgebühr im Rahmenvertrag -- -- Preistabelle Lizenzkauf -- 2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede

Mehr

Fragebogen zur Erfassung der Anforderungen eines Websiteprojekts

Fragebogen zur Erfassung der Anforderungen eines Websiteprojekts Fragebogen zur Erfassung der Anforderungen eines Websiteprojekts Eine Website ist in aller Regel ein umfangreiches und komplexes Projekt. Es ist von entscheidender Wichtigkeit, so viele Informationen wie

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

3 Projektmanagement. Auch hier lassen sich wieder grob kommerzielle und nicht kommerzielle Projekte unterscheiden.

3 Projektmanagement. Auch hier lassen sich wieder grob kommerzielle und nicht kommerzielle Projekte unterscheiden. 3 Projektmanagement Das Thema Projektmanagement kann man aus sehr unterschiedlichen Perspektiven angehen. Klar strukturiert mit Netzplänen und Controlling- Methoden oder teamorientiert mit Moderationstechniken

Mehr

Erfolg kann einfach sein.

Erfolg kann einfach sein. Kjelldesign 012 Erfolg kann einfach sein Design, Werbung und Kommunikation Grafikdesign-Schmiede KJELLDESIGN 2012 Kjell Peter 2 KJELLDESIGN Einfach, klein und kompetent KJELLDESIGN steht für transparentes

Mehr

Management von IT- Projekten. Einführung in Projektmanagement und ausgewählte Schwerpunktthemen

Management von IT- Projekten. Einführung in Projektmanagement und ausgewählte Schwerpunktthemen Management von IT- Projekten Einführung in Projektmanagement und ausgewählte Schwerpunktthemen Magisches Dreieck Kosten Qualität Zeit => welche Auswirkungen auf Planung? Beispiel 1 2 Key-Account-Kunden

Mehr

Pflichtenheft und Angebot für ein Lohnabrechnungssystem basierend auf Open Source Komponenten

Pflichtenheft und Angebot für ein Lohnabrechnungssystem basierend auf Open Source Komponenten - 1 - Musterfirma ANGEBOT AN Beispielkunde z.hd. Frau Beispiel Projekt - Accounting - Beispielstraße 1 11111 Beispielstadt KUNDENNUMMER IHR AUFTRAG VOM ANGEBOTSNUMMER DATUM beispiel01 31.03.2015 2015-10

Mehr

KMU ZÄHLT! DRUCK PAKETE SPEZIAL DER1.EIN- IHR KONTAKT GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7

KMU ZÄHLT! DRUCK PAKETE SPEZIAL DER1.EIN- IHR KONTAKT GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7 IHR KONTAKT Marketing & Business-Services Kontaktdaten: Proffima Marketing & Business Services Ferenbacherrain 2 CH-8909 Zwillikon (Affoltern a.a.) DER1.EIN- ZÄHLT! GRATIS WEB & SEO CHECK Seite 7 Telefon

Mehr

Kurzvorstellung der Navigate AG. Stand Oktober 2010

Kurzvorstellung der Navigate AG. Stand Oktober 2010 Kurzvorstellung der Navigate AG Stand Oktober 2010 Seite 2 Der Name ist Programm. Die Navigate AG ist eine Full Service Internetagentur, die alle Bereiche der Erstellung und Betreuung einer Website abdeckt.

Mehr

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7. New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa. Telefon: 044 796 15 40

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7. New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa. Telefon: 044 796 15 40 KONTAKT New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa Der1.Ein- Druck zählt! GRATIS WEB & SEO CHECK Seite 7 Telefon: 044 796 15 40 info@newmedia-design.ch www.newmedia-design.ch Tarife 2015 SPEZIAL

Mehr

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 E-Marketing-Produkte 2015 Spanien Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 Ihr Auftritt auf www.austria.info/es Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info/es,

Mehr

Corinna Buberl Am Forsthaus 3 382349 Pentenried. Firma: Vorname: Nachname: Anschrift: Telefon: E-Mail:

Corinna Buberl Am Forsthaus 3 382349 Pentenried. Firma: Vorname: Nachname: Anschrift: Telefon: E-Mail: Webdesign-Vertrag Corinna Buberl Mediengestalterin CO DESIGN Zwischen CO DESIGN Corinna Buberl Am Forsthaus 3 382349 Pentenried im folgenden Codesign genannt und Firma: Vorname: Nachname: Anschrift: Telefon:

Mehr

Die Texte sind nicht formatiert (Winword-Dateien für Mac und PC), um Probleme mit Schriften und Programmen weitestgehend auszuschließen.

Die Texte sind nicht formatiert (Winword-Dateien für Mac und PC), um Probleme mit Schriften und Programmen weitestgehend auszuschließen. Anmerkungen zum Mustervertrag Webdesign / Webpublishing, Seite 1 Mustervertrag Webdesign / Webpublishing Wichtig für Ihre Verwendung Der Mustervertrag enthält keinerlei konkrete Firmenbezeichnungen. Ersetzen

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Mediatage Nord 2011/Leistungsverzeichnis Website mtn:leistungsverzeichnis website Angebotsanforderung Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Einzureichen bis:

Mehr

MUSIKSCHULEN. Professionelle Kommunikation im Internet

MUSIKSCHULEN. Professionelle Kommunikation im Internet MUSIKSCHULEN Professionelle Kommunikation im Internet BASISPAKET MUSIKSCHULE Website nach dem neuen Corporate-Design des Verbandes deutscher Musikschulen Musikschulen zeigen Präsenz Leistungen Basis-Paket

Mehr

Checkliste Webauftritt

Checkliste Webauftritt Um Ihre Website genau auf Ihre Bedürfnisse und an Ihre firmeninternen Gegebenheiten anpassen zu können, benötigen wir einige Informationen von Ihnen. Bitte beantworten Sie dafür einfach die Fragen auf

Mehr

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Bremen, den 16. September 2014 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück Agenda Vorüberlegungen Umsetzung Handlungsempfehlung

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

>hugrafik CHECKLISTE WEBSITE 1 KONTAKTANGABEN ZIELSETZUNG ZIELGRUPPEN SELBSTBEURTEILUNG

>hugrafik CHECKLISTE WEBSITE 1 KONTAKTANGABEN ZIELSETZUNG ZIELGRUPPEN SELBSTBEURTEILUNG CHECKLISTE WEBSITE 1 Diese Checkliste soll Ihnen helfen herauszufinden, was Ihre neue Website beinhalten soll und welche Schritte für die Erstellung notwendig sind. Ihre Angaben dienen als Grundlage für

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeines Zusammenarbeit Machen Sie sich ein Bild von unserer Zusammenarbeit. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden den Rahmen, damit Sie und wir zusammen nur

Mehr

Ressourcen und Kapazitätsmanagement

Ressourcen und Kapazitätsmanagement Ressourcen und Kapazitätsmanagement Der Teufelskreis Optimistische Projektplanung Umschichten von Ressourcen oder zusätzliche Kapazitäten Start Viele Projekte gleichzeitig Terminverzögerungen Zusätzliche

Mehr

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de Das Open Source CMS Gregor Walter gw@madgeniuses.net info@i-working.de Übersicht Einführung und Geschichte von TYPO3 TYPO3 Features Für Webdesigner Für Redakteure TYPO3 Live - am Beispiel fiwm.de Seite

Mehr

PROJECT MANAGEMENT OFFICE (PMO)

PROJECT MANAGEMENT OFFICE (PMO) PROJECT MANAGEMENT OFFICE (PMO) Leistungsumfang makeit information systems GmbH Seite 1 von 7 In den letzten Jahren waren Unternehmen verstärkt darin gefordert, Produkte und Dienstleistungen rascher am

Mehr

Vorlage. Agenturbriefing. Usable Brands AG Feldstrasse 41 8005 Zürich +41 (0)44 297 70 74 www.usablebrands.ch

Vorlage. Agenturbriefing. Usable Brands AG Feldstrasse 41 8005 Zürich +41 (0)44 297 70 74 www.usablebrands.ch Vorlage Agenturbriefing Feldstrasse 41 8005 Zürich +41 (0)44 297 70 74 www.usablebrands.ch 1 Ziel dieses Dokumentes Das folgende Dokument bietet Ihnen eine Grundlage zur Erstellung eines umfassenden Agenturbriefings.

Mehr

Preise. Satz. Grafik. Layout. Werbung. Schmerse media. Medienagentur. Schmerse. Verlag Grafik Layout Web Weiterbildung

Preise. Satz. Grafik. Layout. Werbung. Schmerse media. Medienagentur. Schmerse. Verlag Grafik Layout Web Weiterbildung VS Grafik Layout Werbung Preise Satz Schmerse Schmerse media Medienagentur Verlag Grafik Layout Web Weiterbildung Wir produzieren Wissenschaftliche Bücher und Zeitschriften Belletristik und Publikumszeitschriften

Mehr

Start Workshop. zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling

Start Workshop. zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling Start Workshop zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling Bamberg, 26.10.05 Ziele des Start Workshops Gegenseitiges

Mehr

Vorstellung ebusiness-lotse Osnabrück

Vorstellung ebusiness-lotse Osnabrück Vorstellung ebusiness-lotse Osnabrück 15. April 2015 Uwe Salm Science to Business GmbH Hochschule Osnabrück Der Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital 15. April 2015 2 ekompetenz-netzwerk Ziel: neutrale

Mehr

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Projektabschlussbericht Zeitenerfassung

Projektabschlussbericht Zeitenerfassung Projektabschlussbericht Zeitenerfassung Thema der Projektarbeit Entwickeln einer softwaregestützten projektbezogenen Arbeitszeitenerfassung zur automatischen Rechnungserstellung Vollständiger Name Matthias

Mehr

HSMA - Hospitality Sales & Marketing Association. In 6 Schritten zur optimalen Website

HSMA - Hospitality Sales & Marketing Association. In 6 Schritten zur optimalen Website HSMA - Hospitality Sales & Marketing Association In 6 Schritten zur optimalen Website Zu meiner Person Mein Name ist Tim Wedler, ich bin 37 Jahre alt glücklich verheiratet Vater von 2 Kindern Geschäftsführer

Mehr

Angebote schreiben und nachfassen

Angebote schreiben und nachfassen Angebote schreiben und nachfassen Von der Anfrage zum Auftrag Thomas Stahl Marketing- und Verkaufstrainer Von der Anfrage zum Auftrag Wie Sie überzeugende Angebote erstellen und wirkungsvoll nachfassen

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 65 11 44 11 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

Checkliste Webseiten-Relaunch

Checkliste Webseiten-Relaunch Checkliste Webseiten-Relaunch Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Ihr professioneller Webauftritt mit Professionell. Individuell. Günstig. Webseiten madeby..pma..: Sie stehen für individuelle, kreative

Mehr

almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen

almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen Sie wünschen sich einen ansprechenden Webauftritt? Leicht zu pflegen

Mehr

Stundensatzkalkulation

Stundensatzkalkulation Stundensatzkalkulation Nur wer seine Kosten kennt, hat Spielraum für aktive Preisgestaltung 0676 / 636 27 11 Vergleich Buchhaltung./. Kostenrechnung Buchhaltung Gesetzlich vorgeschrieben Dient zur Ermittlung

Mehr

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Meeting Industry Service- und Event GmbH Münchener Straße 48 60329 Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0)69-24 29 30 0 Fax: +49 (0)69-24 29

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

% i. _! (T "r t. Vorvereinbarung. Präambel

% i. _! (T r t. Vorvereinbarung. Präambel % i. _! (T "r t Vorvereinbarung Präambel Diese Vorvereinbarung trifft Regelungen für Leistungen und sich daraus ergebende Kosten, die Dataport auf Wunsch des Kunden bereits in einem Zeitraum vor Abschluss

Mehr

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten Handelsplatz Köln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Autor: Christoph Winkelhage Status: Version 1.0 Datum:

Mehr

Internet-/Webprogrammierer und Trainer. Dipl. Marketing- und Kommunikationswirt (WFA) Geburtsjahr: 1974 IT Erfahrung seit: 1997

Internet-/Webprogrammierer und Trainer. Dipl. Marketing- und Kommunikationswirt (WFA) Geburtsjahr: 1974 IT Erfahrung seit: 1997 P r o f i l KB - M1 - PHP105 Schwerpunkte / Spezialisierung: Internet-/Webprogrammierer und Trainer Ausbildung: Dipl. Marketing- und Kommunikationswirt (WFA) Geburtsjahr: 1974 IT Erfahrung seit: 1997 Sprachkenntnisse:

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung zur Vergabe des Software - Pflegevertrages der Plattform Thüringen-Online.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Leistung 1.1 Überblick

Mehr

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum C A R L V O N O S S I E T Z K Y Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum Johannes Diemke Vortrag im Rahmen der Projektgruppe Oldenburger Robot Soccer Team im Wintersemester 2009/2010 Was

Mehr

Der Weg zur eigenen Website

Der Weg zur eigenen Website eigenen Website Grundlagen Die URL Die Internetseite Hosting Internetmarketing Kosten Grundsätzliche Überlegungen Das Ziel der Internetseite Firmenimage Information und Kommunikation Kundenbindung Neukundengewinnung

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN Marcel Moser möchte sich mit Hilfe dieses Fragebogens ein Bild von Ihren Wünschen und Vorstellungen für Ihre neuen Webseiten machen. Damit ich Ihnen ein unverbindliches

Mehr

individuelles Erscheinungsbild Wir schaffen Ihr eigenständiger Website mit eigener Domain und individuellen Drucksorten

individuelles Erscheinungsbild Wir schaffen Ihr eigenständiger Website mit eigener Domain und individuellen Drucksorten Wir schaffen Ihr individuelles by Werbeagentur Morré Erscheinungsbild Ihre Ordination im Internet! Design Ihres eigenen Logos! Ihre Drucksorten für Ihre Praxis! by Werbeagentur Morré Präsentieren Sie sich

Mehr

Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin

Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin Raphael Leiteritz, raphael@leiteritz.com, 22. April 2002 1 Inhalt 1 Was

Mehr

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS Niels Dettenbach - www.syndicat.com Content Management mit ZMS Was ist professionelles CMS? (1/2) strikte Trennung von Inhalt (Content) und Layout / Design hält sich

Mehr

Hosting und Support. Sicher. Schnell. Semabit.

Hosting und Support. Sicher. Schnell. Semabit. Hosting und Support. Sicher. Schnell. Semabit. Hosting und Support Unser Angebot für Sie HOSTING 03 UNSER HOSTING-ANGEBOT SUPPORT 04 ALLGEMEINER SUPPORT 05 CONTENT-SUPPORT 06 DEVELOPMENT-SUPPORT 07 KOMBIPAKET

Mehr

FREELANCER FOR HIRE ScHwERpunkt DIgItalE kommunikation

FREELANCER FOR HIRE ScHwERpunkt DIgItalE kommunikation FREELANCER FOR HIRE Schwerpunkt Digitale Kommunikation für STEFAN DEBATIN Frontend Development & Interface Design JULIA WERNER Beratung & Projektmanagement kreativ, leidenschaftlich, perfektionistisch,

Mehr

Unsere Analysen, Strategien und Konzepte sorgen dafür, dass Sie gefunden, gesehen und beachtet werden. Wir entwickeln Kommunikations- und

Unsere Analysen, Strategien und Konzepte sorgen dafür, dass Sie gefunden, gesehen und beachtet werden. Wir entwickeln Kommunikations- und Buttgereit und Heidenreich Kommunikation strategisch gestalten. Unsere Analysen, Strategien und Konzepte sorgen dafür, dass Sie gefunden, gesehen und beachtet werden. Wir entwickeln Kommunikations- und

Mehr

CRM, Management der Kundenbeziehungen

CRM, Management der Kundenbeziehungen CRM, Management der Kundenbeziehungen Günter Rodenkirchen Wir machen Gutes noch besser Agenda Brauche ich überhaupt ein CRM System? Was soll ein CRM System können? Anwendungsbereiche Ziele und Erwartungen

Mehr

Die agenturhelfer.de stellen sich vor

Die agenturhelfer.de stellen sich vor Die agenturhelfer.de stellen sich vor Sie kennen uns nicht? Das ist gut so! Wir...... arbeiten im Hintergrund. Stets im Namen unserer Agenturpartner. Natürlich diskret und loyal.... gestalten innovative

Mehr

PLANTA. Professional Services Automation PPSA

PLANTA. Professional Services Automation PPSA PLANTA Professional Services Automation PPSA 3/16 Professional Services Automation Potenzielle Anwender von PLANTA Professional Services Automation (PPSA) sind wissensbasierte, projektgetriebene, kleine

Mehr

Mobil-First- HOMEPAGE!

Mobil-First- HOMEPAGE! Mobil-First- HOMEPAGE! (0 64 05) 90 99 268 Kostet auf 10 Jahre gerechnet im Monat 2 (01 76) 21 108 266 Lindenstraße 18 Leistungen, Arbeiten, Werkumfang: Designanpassung, 35321 Laubach Internetpräsenz mit

Mehr

Internet Dienstleistungen

Internet Dienstleistungen Internet Dienstleistungen Das Internet gilt als Schlüsselloch zur Welt. MCALL hilft Ihnen, den richtigen Schlüssel zu finden! Webdesign Wir entwickeln Ihr innovatives und ansprechendes, ziel und zeitgerechtes

Mehr

Kunden Briefing. Firmenname: Ansprechpartner. Anschrift: (Straße, PLZ, Ort) Ansprechpartner: Telefonnummer: Email- Adresse: Aktuelle Website:

Kunden Briefing. Firmenname: Ansprechpartner. Anschrift: (Straße, PLZ, Ort) Ansprechpartner: Telefonnummer: Email- Adresse: Aktuelle Website: Kunden Briefing Helfen Sie uns, Ihren Auftrag so gut wie möglich bearbeiten zu können nehmen Sie sich daher etwas Zeit, um die folgenden Fragen so genau wie möglich zu beantworten. Das verkürzt die Bearbeitungszeit

Mehr

Kontaktieren Sie uns! Firmensitz Catidesign. Friedrich-Ebert-Str. 44 69151 Neckargemünd. Niederlassung Frankfurt

Kontaktieren Sie uns! Firmensitz Catidesign. Friedrich-Ebert-Str. 44 69151 Neckargemünd. Niederlassung Frankfurt Firmensitz Catidesign Friedrich-Ebert-Str. 44 69151 Neckargemünd www.catidesign.de Kontaktieren Sie uns! Niederlassung Frankfurt Telefon: +49 (0)6101 / 50 10 90 Fax: +49-(0)6101-837 99 Seite 1 Ihre Vorteile

Mehr

Körnerstr. 37-39. kontakt@brandnewmedia.de. Atelier Colonia. 50823 Köln Tel. 0221-355 81 77. www.brandnewmedia.de. Fax 0221-355 81 78.

Körnerstr. 37-39. kontakt@brandnewmedia.de. Atelier Colonia. 50823 Köln Tel. 0221-355 81 77. www.brandnewmedia.de. Fax 0221-355 81 78. Atelier Colonia Körnerstr. 37-39 50823 Köln Tel. 0221-355 81 77 Fax 0221-355 81 78 kontakt@brandnewmedia.de www.brandnewmedia.de Agenturprofil brand new media ist eine Agentur für vernetzte Medienentwicklung.

Mehr

Leitfaden Honorierung einer Digital Agentur. Publikation in Zusammenarbeit mit der IAB Switzerland

Leitfaden Honorierung einer Digital Agentur. Publikation in Zusammenarbeit mit der IAB Switzerland Leitfaden Honorierung einer Digital Agentur Publikation in Zusammenarbeit mit der IAB Switzerland Leitfaden Honorierung einer Digital Agentur Die Honorierung einer Agentur für digitale Arbeiten unterscheidet

Mehr

DIE ALCHEMISTEN WAREN GETRIEBEN VON DEM GEDANKEN, AUS STOFFLICHEM GOLD ZU GEWINNEN UND SIND DAMIT GESCHEITERT. TROI IST DER ALCHEMIST DER ZUKUNFT,

DIE ALCHEMISTEN WAREN GETRIEBEN VON DEM GEDANKEN, AUS STOFFLICHEM GOLD ZU GEWINNEN UND SIND DAMIT GESCHEITERT. TROI IST DER ALCHEMIST DER ZUKUNFT, DIE ALCHEMISTEN WAREN GETRIEBEN VON DEM GEDANKEN, AUS STOFFLICHEM GOLD ZU GEWINNEN UND SIND DAMIT GESCHEITERT. TROI IST DER ALCHEMIST DER ZUKUNFT, DER VERSTANDEN HAT, DASS GOLD NUR AUS UNSTOFFLICHEM ENTSTEHEN

Mehr

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta PORTFOLIO www.2visions.de // Steve Scholta 2 Über mich Das Unternehmen 2visions wurde 2005 in Berlin gegründet. Der Name 2visions leitet sich aus der Zahl 2 und dem englischen Wort vision ab. Zwei Visionen!

Mehr

KOMMUNIKATION IST ALLES

KOMMUNIKATION IST ALLES KOMMUNIKATION IST ALLES ÜBER UNS Wir sind eine Full-Service Agentur aus Mannheim, die deutschlandweit tätig ist. Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung, Realisierung und Betreuung von Internetprojekten

Mehr

Willkommen bei Mindstream. Dieses Dokument gibt Ihnen einen detaillierten Überblick über unser Dienstleistungsspektrum und unsere Kompetenzen.

Willkommen bei Mindstream. Dieses Dokument gibt Ihnen einen detaillierten Überblick über unser Dienstleistungsspektrum und unsere Kompetenzen. Willkommen bei Mindstream. Dieses Dokument gibt Ihnen einen detaillierten Überblick über unser Dienstleistungsspektrum und unsere Kompetenzen. MINDSTREAM NEUE MEDIEN Mindstream versteht sich als Dienstleister

Mehr

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Seite 1 von 10 Homepages speziell für kleine Betriebe Sie möchten gerne als Freiberufler, Selbständiger, kleiner

Mehr

TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse

TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse Präsentation vom 23. September 2003 präsentiert von plan2.net Mag. Sabina Kühnberger DI Andreas Dolleschal

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine

Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine Basis-Paket Das Paket beinhaltet die komplette Realisation einer Verbands- oder Vereinsseite. Module Hosting 10 Mail-Adressen Content-Management-System

Mehr

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Uneingeschränkte Flexibilität «1 Anpassungsfähig Dank Responsive Design passen sich unsere Websites der Displaygröße des jeweiligen Endgerätes

Mehr

GEBOL europäische Unternehmen online

GEBOL europäische Unternehmen online GEBOL europäische Unternehmen online Ein Kooperationsprojekt zur Integration von Schule und Wirtschaft gefördert durch das Programm Leonardo da Vinci LdV 10/2011-10/2013 1 GEBOL europäische Unternehmen

Mehr

Center für Digitale Systeme (CeDiS) Dr. Albert Geukes. 12. Berliner DH-Rundgang, 29. Oktober 2015 E-Publishing und Open Access

Center für Digitale Systeme (CeDiS) Dr. Albert Geukes. 12. Berliner DH-Rundgang, 29. Oktober 2015 E-Publishing und Open Access Center für Digitale Systeme (CeDiS) Dr. Albert Geukes 12. Berliner DH-Rundgang, 29. Oktober 2015 E-Publishing und Open Access 1 Dedizierte Projekte (1) Themen Authoring Redaktionelle Abläufe/ Qualitätssicherung

Mehr

Referenz XIMA MEDIA. Online-Veranstaltungskalender des sächsischen Tourismusportals

Referenz XIMA MEDIA. Online-Veranstaltungskalender des sächsischen Tourismusportals Referenz XIMA MEDIA Online-Veranstaltungskalender des sächsischen Tourismusportals Projektdetails Auftraggeber: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbh Ansprechpartner: Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Alles aus einer Hand «Qualität made in Piesteritz mit diesem Slogan wirbt SKW Piesteritz, der größte Harnstoff- und Ammoniakproduzent in Deutschland.

Mehr

Content-Management-Systeme (CMS) aus dem Open Source Bereich

Content-Management-Systeme (CMS) aus dem Open Source Bereich Content-Management-Systeme (CMS) aus dem Open Source Bereich 13. September 2007 Michael Lange und Michael Fritz 1 Referenten Wer wir sind Michael Lange Projektmanagement Michael Fritz Application Development

Mehr

Grafikleistungen im Überblick:

Grafikleistungen im Überblick: Grafikleistungen im Überblick: Bildbearbeitung von gelieferten Fotos Logodesign Corporate Design Konzepte Visitenkarten Geschäftspapier, Briefbögen Abrissblöcke Flyer, Karten, Gutscheine Broschüren Mappen,

Mehr

Internetprojekt AEG homepage. Zwischenstand: März 2015

Internetprojekt AEG homepage. Zwischenstand: März 2015 Internetprojekt AEG homepage Zwischenstand: März 2015 Internetprojekt AEG homepage Projektgruppe Arbeitstreffen in Gärtringen : 2-3h am Abend (~ monatlich) Ehningen Birgit Vollmer (bis 2014) birgitvollmer@web.de

Mehr

CMS Update-Service-Vertrag

CMS Update-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Bewerbungsmappe. Max Meckler 07.09.2015

Bewerbungsmappe. Max Meckler 07.09.2015 2015 Bewerbungsmappe Max Meckler 07.09.2015 Anschreiben Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe mehrjährige Praxiserfahrung im Bereich Online Marketing, aus diesem Grund ist meine Kandidatur für Sie besonders

Mehr

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlagsrechnungen wird in der Praxis vor allem bei Auftraggebern der öffentlichen Hand

Mehr

CONTREXX 3 Endkunden-Preisliste

CONTREXX 3 Endkunden-Preisliste web content management system Preisliste CONTREXX 3 Endkunden-Preisliste Contrexx ist eine branchenunabhängige Website Management Software (WMS), die sich durch die intuitive Benutzerführung, das Design

Mehr

PROFIL. Wirschaftsinformatik FH Köln, berufsbegleitend, Abschluss 2011 Kommunikationswirt (WAK)

PROFIL. Wirschaftsinformatik FH Köln, berufsbegleitend, Abschluss 2011 Kommunikationswirt (WAK) Zusammenfassung PROFIL Projektleiter mit Schwerpunkt im Bereich Online und Multimedia Entwicklung. Angehender Diplom-Informatiker mit Abschluss in 2011. Mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit

Mehr

Palme & Eckert Web-Marketing

Palme & Eckert Web-Marketing Palme & Eckert Web-Marketing Website & Suchmaschine Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Gleich, welche konkreten Ziele mit einer Website verfolgt werden, soll

Mehr

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Professionelles Webdesign und CMS in Chemnitz Angebot-Nr. 00799524 Bereich Angebot-Nr. 00799524 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.03.2015-29.05.2015 alfatraining Bildungszentru Montag bis Freitag

Mehr

Google Adwords Kampagne Deutschland 2013. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Google Adwords Kampagne Deutschland 2013. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Google Adwords Kampagne Deutschland 2013 Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Warum sollten Sie dabei sein. Präsentieren Sie Ihre konkret buchbaren Angebote und ermöglichen Sie dem User sich

Mehr

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

NETTBIZ WEB DESIGN GRAFIK PROGRAMMIERUNG HOSTING

NETTBIZ WEB DESIGN GRAFIK PROGRAMMIERUNG HOSTING NETTBIZ WEB DESIGN GRAFIK PROGRAMMIERUNG HOSTING Jedes Unternehmen wird sich im Laufe der Zeit neuen Herausforderungen stellen und weiter entwickeln. Auch Ihre Kommunikation sollte in der Lage sein mit

Mehr

Angebot: E-Mail-Newsletter-Software der XQueue GmbH

Angebot: E-Mail-Newsletter-Software der XQueue GmbH XQueue GmbH Christian-Pleß-Str. 11-13 D-63069 Offenbach am Main präsenz & profil Frau Christine Riedelsberger Richelstrasse 4 80634 München XQueue GmbH Christian-Pleß-Str. 11-13 D-63069 Offenbach am Main

Mehr

PSC Personal Success Company ek

PSC Personal Success Company ek Personalberatung Coaching Consulting Training Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: 01.07.2010. Version 2.10 Stand: 1. Juli 2010 Alexander Pawlowski PSC Saarland Am Geisrech 3 D-66271 Kleinblittersdorf

Mehr

Operations Strategie und Management. - Projektmanagement - Helmut M. Dietl 1

Operations Strategie und Management. - Projektmanagement - Helmut M. Dietl 1 Operations Strategie und Management - Projektmanagement - Helmut M. Dietl 1 Lernziele Nach dieser Veranstaltung sollen Sie wissen, was man unter einem Projekt versteht was Projektmanagement bedeutet wie

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Silver Monkey Software Packaging. Produkt Übersicht

Silver Monkey Software Packaging. Produkt Übersicht Silver Monkey Software Packaging Produkt Übersicht Organisatorische und technische Automatisierung des Software-Lifecycle Request Initialization Coordination Package Development Quality Assurance Approval

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Wellnessradar-Newsletter

Wellnessradar-Newsletter Wellnessradar-Newsletter I. Newsletter werben besser Anzeigenwerbung in Zeitschriften, Radio- und TV- Werbung, die Hauswurfsendung, die Plakatwerbung - alles Werbung, die die Verbraucher nicht bestellen,

Mehr

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 Herzlich Willkommen! Ronny Schmidt (Vertrieb) Ihr regionaler Ansprechpartner ronny.schmidt@araneanet.de Erik Krühne (Systemingenieur)

Mehr