SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ. Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ. Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises"

Transkript

1 SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises

2

3 IDEENFINDUNG ERNEUERBARE ENERGIEN / ENERGIEWENDE als zentrales Thema der 2000er Jahre > Woher und wie werden wir in Zukunft unseren Strom beziehen? > Wie leben wir in der Zukunft?

4 ZENTRALE FRAGE > Wie kann man den generierten Strom längerfristig speichern? > Wie kann die Energie aus erneuerbaren Ressourcen effizienter genutzt werden?

5 FINALES KONZEPT THEMA SMART GRID - DAS INTELLIGENTE STROMNETZ

6 SMART GRID - INTELLIGENTES STROMNETZ - eine mögliche Lösung zur effizienteren Energieversorgung mit erneuerbaren Energien Smart Grid bedeutet die kommunikative Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichern, elektrischen Verbrauchern und Netzbetriebsmitteln in Energieübertragungs- und Verteilungsnetze Ziel: regenerative Energien effizienter nutzen

7 1 Übertragungsnetze Neue Hochspannungs- Gleichstrom-Übertragungsnetze transportieren Strom verlustfrei über grosse Distanzen. 2 Solarstrom Sonnenenergie wird dort erzeugt, wo die Ausbeute besonders hoch ist, etwa in Nordafrika oder Südeuropa. 3 Windstrom Grosse Windfarmen produzieren dort Strom, wo es genug Wind gibt, und speisen ihn in das europaweite Netz ein. 4 Wasserstrom Pumpspeicherwerke liefern Energie und dienen als Reservoire, in die nachts, wenn der Verbrauch gering ist, Wasser hochgepumpt wird. 5 Wohnhäuser Intelligente Stromzähler (Smart Meter) optimieren den Verbrauch. Dezentrale Produktionsanlagen wie etwa Sonnenkollektoren geben Strom ans Netz ab. 6 Büros Arbeitsgebäude verbrauchen nicht nur Strom, sondern liefern am Wochenende auch Energie, zum Beispiel aus Solarzellen auf dem Dach. 7 Überwachung Computer messen laufend die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuern die Verteilung. 8 Industrie Industrieanlagen als großer Energieverbraucher nutzen oft auch ihre eigenen lokalen Energiequellen wie Erdwärme.

8 2000er WANDABWICKLUNG Smart Metering für private Haushalte erhältlich Erste Smart Grid Testsiedlung in Deutschland 2000er erer 2000 GRAFIK VERNETZTES EUOPA GRAFIK SMART GRID Smart Grid löst unser heutiges Stromverteilungssystem ab % aller Energien weltweit stammt aus regenerativen Quellen GRAFIK SMART GRID FACTS GRAFIK INGRID GAME SmartGRID Grid SMART Intelligente VERNETZUNG Vernetzung INTELLIGENTE Smart Grids: Intelligent vernetzt Smart Grid kompatible Haushaltgeräte kommen auf den Markt Erlebe Smart Grid! Agni dolorepudi ant ma vollupta nisciam dolorei undaessi necerovid mi, quo blabore necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut Home sweet SMART HOME ERKLÄRUNG SMART GRID Das intelligente Stromnetz vernetzt und steuert kommunikativ Stromerzeuger, Speicher, elektrische Verbraucher und Netzbetriebsmittel. Es reagiert flexibel auf die Energienachfrage und vernetzt Stromproduzenten und -konsumenten sowohl über grosse Distanzen als auch lokal, zum Beispiel im Wohnhaus. Das Ziel ist eine effizientere und zuverlässige Energieversorgung auf Basis von erneuerbaren Energien. Durch eine zeitliche Verlagerung der zu übertragenden Energie auf Tageszeiten mit geringerer Netzauslastung, wie z.b. nachts die Wäsche waschen, ermöglicht das Smart Grid eine Reduktion der Höchstbelastung im Stromnetz. Das spart Geld bei Verbrauchern und Netzbetreibern ein. Diese Netze der Zukunft ermöglichen die optimale Integration von Strom aus erneuerbaren Quellen. So leiten sie zum Beispiel Strom aus Windfarmen in jene Regionen, wo wegen Wolken gerade Flaute bei der Gewinnung von Sonnenenergie herrscht. Voraussetzung hierfür ist die genaue Erfassung des Stromverbrauchs durch intelligente Stromzähler (Smart Meter), verlustfreie Übertragungsnetze, die Verarbeitung der Datenmengen und die Netzsteuerung durch Hochleistungscomputer. ERKLÄRUNG SMART HOME Die intelligente Vernetzung des Stromverbrauchs im Haus oder in der Wohnung basiert auf der Messung durch ein Smart Meter, einen intelligenten Stromzähler. Es erfasst in Echtzeit den Verbrauch aller elektrischen Geräte des Haushalts und übermittelt die Daten an einen Computer, den sogenannten Energiemanager, und an den lokalen Energieversorger (Städtische Werke). Der Energiemanager stellt die Verbrauchsspitzen fest etwa, wenn gekocht und geheizt wird und schaltet dann beispielsweise für kurze Zeit den Kühlschrank aus. Das schadet den Nahrungsmitteln nicht, aber es hilft, den Spitzenbedarf im Haushalt zu senken. Dies erlaubt dem Stromversorger, sein Angebot dem Verbrauch anzupassen. Solarzellen auf dem Dach liefern Strom ins Netz, das Elektroauto wird dann aufgeladen, wenn alle anderen Geräte stillstehen. Smart Meter werden zurzeit in Deutschland und Europa in zahlreichen Pilotprojekten in Haushalten und Smart Grid-Modellsiedlungen erfolgreich getestet. ERlÄUTERUNG INFOGRAFIK Smart Grid einfach erklaert 1 ÜBERTRAGUNGSNETZE Neue Hochspannungs- GleichstromÜber tragungsnetze transportieren Strom verlustfrei über grosse Distanzen. GRAFIK SMART HOME 2 SOLARSTROM Sonnenenergie wird dort erzeugt, wo die Ausbeute besonders hoch ist, etwa in Nordafrika oder Südeuropa. 3 WINDSTROM Grosse Windfarmen produzieren dort Strom, wo es genug Wind gibt, und speisen ihn in das europaweite Netz ein. 4 WASSERSTROM Pumpspeicherwerke liefern Energie und dienen als Reservoire, in die nachts, wenn der Verbrauch gering ist, Wasser hochgepumpt wird. 5 WOHNHÄUSER Intelligente Stromzähler (Smart Meter) optimieren den Verbrauch. Dezentrale Produktionsanlagen wie etwa Sonnenkollektoren geben Strom ans Netz ab. 6 BÜROS Arbeitsgebäude verbrauchen nicht nur Strom, sondern liefern am Wochenende auch Energie, zum Beispiel aus Solarzellen auf dem Dach. GRAFIK SMART GRID FACTS 7 ÜBERWACHUNG Computer messen laufend die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuern die Verteilung. 8 INDUSTRIE Große Industrieanlagen nutzen oft lokale Solarparks oder Erdwärme. EXPONAT TISCH Smart Grid löst 2010 Smart Metering 2011 für private Haushalte erhältlich Erste Smart Grid Testsiedlung in Deutschland Smart Grid kompatible Haushaltgeräte kommen auf den Markt 2000 er Smart Grid Intelligente Vernetzung Smart Grids: Intelligent vernetzt Home sweet SMART HOME Das intelligente Stromnetz vernetzt und steuert kommunikativ Stromerzeuger, Speicher, elektrische Verbraucher und Netzbetriebsmittel. Es reagiert flexibel auf die Energienachfrage und vernetzt Stromproduzenten und -konsumenten sowohl über grosse Distanzen als auch lokal, zum Beispiel im Wohnhaus. Das Ziel ist eine effizientere und zuverlässige Energieversorgung auf Basis von erneuerbaren Energien. Die intelligente Vernetzung des Stromverbrauchs im Haus oder in der Wohnung basiert auf der Messung durch ein Smart Meter, einen intelligenten Stromzähler. Es erfasst in Echtzeit den Verbrauch aller elektrischen Geräte des Haushalts und übermittelt die Daten an einen Computer, den sogenannten Energiemanager, und an den lokalen Energieversorger (Städtische Werke). Der Energiemanager stellt die Verbrauchsspitzen fest etwa, wenn gekocht und geheizt wird und schaltet dann beispielsweise für kurze Zeit den Kühlschrank aus. Das schadet den Nahrungsmitteln nicht, aber es hilft, den Spitzenbedarf im Haushalt zu senken. Dies erlaubt dem Stromversorger, sein Angebot dem Verbrauch anzupassen. Solarzellen auf dem Dach liefern Strom ins Netz, das Elektroauto wird dann aufgeladen, wenn alle anderen Geräte stillstehen. Smart Meter werden zurzeit in Deutschland und Europa in zahlreichen Pilotprojekten in Haushalten und Smart Grid-Modellsiedlungen erfolgreich getestet. Durch eine zeitliche Verlagerung der zu übertragenden Energie auf Tageszeiten mit geringerer Netzauslastung, wie z.b. nachts die Wäsche waschen, ermöglicht das Smart Grid eine Reduktion der Höchstbelastung im Stromnetz. Das spart Geld bei Verbrauchern und Netzbetreibern ein. Diese Netze der Zukunft ermöglichen die optimale Integration von Strom aus erneuerbaren Quellen. So leiten sie zum Beispiel Strom aus Windfarmen in jene Regionen, wo wegen Wolken gerade Flaute bei der Gewinnung von Sonnenenergie herrscht. Voraussetzung hierfür ist die genaue Erfassung des Stromverbrauchs durch intelligente Stromzähler (Smart Meter), verlustfreie Übertragungsnetze, die Verarbeitung der Datenmengen und die Netzsteuerung durch Hochleistungscomputer. 335 Erlebe Smart Grid! Agni dolorepudi ant ma vollupta nisciam dolorei undaessi necerovid mi, quo blabore necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut Smart Grid einfach erklaert 1 ÜBERTRAGUNGSNETZE Neue Hochspannungs- GleichstromÜber tragungsnetze transportieren Strom verlustfrei über grosse Distanzen. 2 SOLARSTROM Sonnenenergie wird dort erzeugt, wo die Ausbeute besonders hoch ist, etwa in Nordafrika oder Südeuropa. 3 WINDSTROM Grosse Windfarmen produzieren dort Strom, wo es genug Wind gibt, und speisen ihn in das europaweite Netz ein. 4 WASSERSTROM Pumpspeicherwerke liefern Energie und dienen als Reservoire, in die nachts, wenn der Verbrauch gering ist, Wasser hochgepumpt wird. 5 WOHNHÄUSER Intelligente Stromzähler (Smart Meter) optimieren den Verbrauch. Dezentrale Produktionsanlagen wie etwa Sonnenkollektoren geben Strom ans Netz ab. 6 BÜROS Arbeitsgebäude verbrauchen nicht nur Strom, sondern liefern am Wochenende auch Energie, zum Beispiel aus Solarzellen auf dem Dach. 7 ÜBERWACHUNG Computer messen laufend die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuern die Verteilung. 8 INDUSTRIE Große Industrieanlagen nutzen oft lokale Solarparks oder Erdwärme. unser heutiges Stromverteilungssystem ab % aller Energien weltweit stammt aus regenerativen Quellen

9 WANDABWICKLUNG Smart Metering Erste Smart Grid Testsiedlung in Deutschland für private Haushalte erhältlich 2000erer 2000 GRAFIK SMART GRID SmartGRID Grid SMART Intelligente VERNETZUNG Vernetzung INTELLIGENTE Smart Grids: Intelligent vernetzt ERKLÄRUNG SMART GRID Das intelligente Stromnetz vernetzt und steuert kommunikativ Stromerzeuger, Speicher, elektrische Verbraucher und Netzbetriebsmittel. Es reagiert flexibel auf die Energienachfrage und vernetzt Stromproduzenten und -konsumenten sowohl über grosse Distanzen als auch lokal, zum Beispiel im Wohnhaus. Das Ziel ist eine effizientere und zuverlässige Energieversorgung auf Basis von erneuerbaren Energien. Durch eine zeitliche Verlagerung der zu übertragenden Energie auf Tageszeiten mit geringerer Netzauslastung, wie z.b. nachts die Wäsche waschen, ermöglicht das Smart Grid eine Reduktion der Höchstbelastung im Stromnetz. Das spart Geld bei Verbrauchern und Netzbetreibern ein. Diese Netze der Zukunft ermöglichen die optimale Integration von Strom aus erneuerbaren Quellen. So leiten sie zum Beispiel Strom aus Windfarmen in jene Regionen, wo wegen Wolken gerade Flaute bei der Gewinnung von Sonnenenergie herrscht. Voraussetzung hierfür ist die genaue Erfassung des Stromverbrauchs durch intelligente Stromzähler (Smart Meter), verlustfreie Übertragungsnetze, die Verarbeitung der Datenmengen und die Netzsteuerung durch Hochleistungscomputer. Home sweet SMART HOME ERKLÄRUNG SMART HOME Die intelligente Vernetzung des Stromverbrauchs im Haus oder in der Wohnung basiert auf der Messung durch ein Smart Meter, einen intelligenten Stromzähler. Es erfasst in Echtzeit den Verbrauch aller elektrischen Geräte des Haushalts und übermittelt die Daten an einen Computer, den sogenannten Energiemanager, und an den lokalen Energieversorger (Städtische Werke). Der Energiemanager stellt die Verbrauchsspitzen fest etwa, wenn gekocht und geheizt wird und schaltet dann beispielsweise für kurze Zeit den Kühlschrank aus. Das schadet den Nahrungsmitteln nicht, aber es hilft, den Spitzenbedarf im Haushalt zu senken. Dies erlaubt dem Stromversorger, sein Angebot dem Verbrauch anzupassen. Solarzellen auf dem Dach liefern Strom ins Netz, das Elektroauto wird dann aufgeladen, wenn alle anderen Geräte stillstehen. Smart Meter werden zurzeit in Deutschland und Europa in zahlreichen Pilotprojekten in Haushalten und Smart Grid-Modellsiedlungen erfolgreich getestet. ERlÄUTERUNG INFOGRAFIK Smart Grid einfach erklaert 1 ÜBERTRAGUNGSNETZE Neue Hochspannungs- GleichstromÜber tragungsnetze transportieren Strom verlustfrei über grosse Distanzen. GRAFIK SMART HOME 2 SOLARSTROM Sonnenenergie wird dort erzeugt, wo die Ausbeute besonders hoch ist, etwa in Nordafrika oder Südeuropa. 3 WINDSTROM Grosse Windfarmen produzieren dort Strom, wo es genug Wind gibt, und speisen ihn in das europaweite Netz ein. 4 WASSERSTROM Pumpspeicherwerke liefern Energie und dienen als Reservoire, in die nachts, wenn der Verbrauch gering ist, Wasser hochgepumpt wird. 5 WOHNHÄUSER Intelligente Stromzähler (Smart Meter) optimieren den Verbrauch. Dezentrale Produktionsanlagen wie etwa Sonnenkollektoren geben Strom ans Netz ab. 6 BÜROS Arbeitsgebäude verbrauchen nicht nur Strom, sondern liefern am Wochenende auch Energie, zum Beispiel aus Solarzellen auf dem Dach. 7 ÜBERWACHUNG Computer messen laufend die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuern die Verteilung. 8 INDUSTRIE Große Industrieanlagen nutzen oft lokale Solarparks oder Erdwärme.

10 WANDABWICKLUNG Erste Smart Grid Testsiedlung in Deutschland 2010 Smart Metering für private Haushalte erhältlich 2000er Smart Grid Intelligente Vernetzung Smart Grids: Intelligent vernetzt Das intelligente Stromnetz vernetzt und steuert kommunikativ Stromerzeuger, Speicher, elektrische Verbraucher und Netzbetriebsmittel. Es reagiert flexibel auf die Energienachfrage und vernetzt Stromproduzenten und -konsumenten sowohl über grosse Distanzen als auch lokal, zum Beispiel im Wohnhaus. Das Ziel ist eine effizientere und zuverlässige Energieversorgung auf Basis von erneuerbaren Energien. Durch eine zeitliche Verlagerung der zu übertragenden Energie auf Tageszeiten mit geringerer Netzauslastung, wie z.b. nachts die Wäsche waschen, ermöglicht das Smart Grid eine Reduktion der Höchstbelastung im Stromnetz. Das spart Geld bei Verbrauchern und Netzbetreibern ein. Diese Netze der Zukunft ermöglichen die optimale Integration von Strom aus erneuerbaren Quellen. So leiten sie zum Beispiel Strom aus Windfarmen in jene Regionen, wo wegen Wolken gerade Flaute bei der Gewinnung von Sonnenenergie herrscht. Voraussetzung hierfür ist die genaue Erfassung des Stromverbrauchs durch intelligente Stromzähler (Smart Meter), verlustfreie Übertragungsnetze, die Verarbeitung der Datenmengen und die Netzsteuerung durch Hochleistungscomputer. Home sweet SMART HOME Die intelligente Vernetzung des Stromverbrauchs im Haus oder in der Wohnung basiert auf der Messung durch ein Smart Meter, einen intelligenten Stromzähler. Es erfasst in Echtzeit den Verbrauch aller elektrischen Geräte des Haushalts und übermittelt die Daten an einen Computer, den sogenannten Energiemanager, und an den lokalen Energieversorger (Städtische Werke). Der Energiemanager stellt die Verbrauchsspitzen fest etwa, wenn gekocht und geheizt wird und schaltet dann beispielsweise für kurze Zeit den Kühlschrank aus. Das schadet den Nahrungsmitteln nicht, aber es hilft, den Spitzenbedarf im Haushalt zu senken. Dies erlaubt dem Stromversorger, sein Angebot dem Verbrauch anzupassen. Solarzellen auf dem Dach liefern Strom ins Netz, das Elektroauto wird dann aufgeladen, wenn alle anderen Geräte stillstehen. Smart Meter werden zurzeit in Deutschland und Europa in zahlreichen Pilotprojekten in Haushalten und Smart Grid-Modellsiedlungen erfolgreich getestet. Smart Grid - einfach erklaert 1 ÜBERTRAGUNGS- NETZE Neue Hochspannungs- Gleichstrom- Übertragungsnetze transportieren Strom verlustfrei über grosse Distanzen. 2 SOLARSTROM Sonnenenergie wird dort erzeugt, wo die Ausbeute besonders hoch ist, etwa in Nordafrika oder Südeuropa. 3 WINDSTROM Grosse Windfarmen produzieren dort Strom, wo es genug Wind gibt, und speisen ihn in das europaweite Netz ein. 4 WASSERSTROM Pumpspeicherwerke liefern Energie und dienen als Reservoire, in die nachts, wenn der Verbrauch gering ist, Wasser hochgepumpt wird. 5 WOHNHÄUSER Intelligente Stromzähler (Smart Meter) optimieren den Verbrauch. Dezentrale Produktionsanlagen wie etwa Sonnenkollektoren geben Strom ans Netz ab. 6 BÜROS Arbeitsgebäude verbrauchen nicht nur Strom, sondern liefern am Wochenende auch Energie, zum Beispiel aus Solarzellen auf dem Dach. 7 ÜBERWACHUNG Computer messen laufend die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuern die Verteilung. 8 INDUSTRIE Große Industrieanlagen nutzen oft lokale Solarparks oder Erdwärme.

11

12 WANDABWICKLUNG GRAFIK VERNETZTES EUOPA Smart Grid kompatible Haushaltgeräte kommen auf den Markt Smart Grid löst unser heutiges Stromverteilungssystem ab % aller Energien weltweit stammt aus regenerativen Quellen GRAFIK SMART GRID FACTS GRAFIK INGRID GAME Erlebe Smart Grid! Agni dolorepudi ant ma vollupta nisciam dolorei undaessi necerovid mi, quo blabore necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut GRAFIK SMART GRID FACTS EXPONAT TISCH

13 WANDABWICKLUNG Smart Grid kompatible Haushaltgeräte kommen auf den Markt 2030 Smart Grid löst unser heutiges Stromverteilungssystem ab % aller Energien weltweit stammt aus regenerativen Quellen Erlebe Smart Grid! Agni dolorepudi ant ma vollupta nisciam dolorei undaessi necerovid mi, quo blabore necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut necestrum aci aceatem quis magnimentis essinct empedic imusant alibustiis peritatur aut

14

15

16

17 SMART GRID GAME

18

19 INGRID - DAS SMART GRID GAME ENERGIEPRODUKTION erste ipad-station INTELLIGENTE STROMNETZE zweite ipad-station ENERGIEVERBRAUCH dritte ipad-station ENERGIEPRODUKTION INTELLIGENTE STROMVERTEILUNG ENERGIEVERBRAUCH Mittels des Windrades als alternativer Energiequellen soll Strom produziert werden. Das Kind hilft InGrid bei der Erzeugung sauberer Energie durch Windkraft. Es dreht das Windrad mit seinen Händen und erzeugt so Strom. Der Computer misst die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuert die Verteilung. Das Kind findet im Labyrinth des Stromnetzes den kürzesten Weg und leitet den Strom weiter zum Ausgang. Der produzierte Strom muss jetzt weiter geleitet werden. Finde den kürzesten Weg im Labyrinth des Stromnetzes, denn der Weg des geringsten Widerstandes ist der schnellste! Das Elektroauto lädt sich durch die weitergeleitete Energie auf und vernetzt nun im GRID RACE die Welt mit intelligenten Stromnetzen. Das Kind nimmt das analoge Hotwheel Auto und fährt ein Autorennspiel. Hierbei erweitert es das Intelligente Stromnetz indem es als Missionen alternative Energiezufuhrparks aufbaut.

20 STATION 1 - SCREEN ENERGIEPRODUKTION

21 STATION 1 - SCREEN ENERGIEPRODUKTION InGrid stellt sich vor..

22 STATION 1 - SCREEN ENERGIEPRODUKTION ENERGIEPRODUKTION Mittels des Windrades als alternativer Energiequellen soll Strom produziert werden. Das Kind hilft InGrid bei der Erzeugung sauberer Energie durch Windkraft. Es dreht das Windrad mit seinen Händen und erzeugt so Strom. > Ladebalken zeigt Menge der erzeugten Energie an

23 STATION 1 ENERGIEPRODUKTION TESTING

24 STATION 2 - SCREEN VERTEILER

25 STATION 2 - SCREEN VERTEILER INTELLIGENTE STROMVERTEILUNG Der Computer misst die Stromflüsse der Produzenten und Verbraucher und steuert die Verteilung. Das Kind findet im Labyrinth des Stromnetzes den kürzesten Weg und leitet den Strom weiter zum Ausgang. Der produzierte Strom muss jetzt weiter geleitet werden. Finde den kürzesten Weg im Labyrinth des Stromnetzes, denn der Weg des geringsten Widerstandes ist der schnellste!

26 STATION 3 - SCREEN VERBRAUCH

27 STATION 3 - SCREEN VERBRAUCH ENERGIEVERBRAUCH Das Elektroauto lädt sich durch die weitergeleitete Energie auf und vernetzt nun im GRID RACE die Welt mit intelligenten Stromnetzen. Das Kind nimmt das analoge Hotwheel Auto und fährt ein Autorennspiel. Hierbei erweitert es das Intelligente Stromnetz indem es als Missionen alternative Energiezufuhrparks aufbaut.

28 STATION 3 - SCREEN - BILDSPRACHE VERBRAUCH SOLARKRAFT WASSEKRAFT ERDWÄRME BIOMASSE WINDKRAFT

29 STATION 3 - SCREEN MISSION SOLARENERGIE

30 STATION 3 - SCREEN MISSION WINDKRAFT

31 STATION 3 - SCREEN MISSION WASSERKRAFT

32 STATION 3 VERBRAUCH - HOT WHEEL CAR TESTING

33 TOPVIEW

34

35 DIAGONAL

36 ALTE RENDERINGS

37 Europaweite Stromvernetzung

38 LERNZIEL DES EXPONATES > kindgerechte Vereinfachung und Visualisierung des abstrakten Modelles SMART GRID > Zukunftsausblick durch futuristisches Environment > Schaffen eines Bewusstseins über alternative Energien Kind kreiert sich seine Zukunft, baut Energieversorgung auf

39

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures BASIS-THEMENINforMATIoNEN für LEHrer Smart Home der Zukunft Smart Home, Smart Meter und Smart Grids Damit z. B. im einzelnen Haushalt der Stromverbrauch im Sinne der Energieeffizienz steuerbar wird, werden

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

WIR SAGEN JA! Und was genau kann SMA Smart Home für Sie tun?

WIR SAGEN JA! Und was genau kann SMA Smart Home für Sie tun? WIR SAGEN JA! Denn es kann selbstständig Ihren Energiehaushalt optimieren, indem Ihr eigener Solarstrom bestmöglich genutzt, gespeichert und verteilt wird. Doch dazu braucht es mehr als Stein, Metall und

Mehr

UNSERE REGION GEHT. SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau

UNSERE REGION GEHT. SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau UNSERE REGION GEHT SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau EIN baustein für die ENErGIEwENdE: die INTELLIGENTE NETzSTEuEruNG vor ort Testregion Wertachau Oberbayern Landsberg

Mehr

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin Smart Grid Intelligente Netzwerke Johann Strama Gliederung 1.Motivation 2.Was ist ein Smart Grid 3.Definition eines Smart Grid 4.Technologien 5.Beispiele

Mehr

Energiewende für das Zuhause: Effizient leben im intelligenten Haus Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer RWE Effizienz GmbH

Energiewende für das Zuhause: Effizient leben im intelligenten Haus Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer RWE Effizienz GmbH Energiewende für das Zuhause: Effizient leben im intelligenten Haus Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer RWE Effizienz GmbH 7. Öl-Symposium, Hamburg, 14. Oktober 2015 RWE Effizienz GmbH 08.10.2015 SEITE

Mehr

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

UNSERE REGION GEHT. SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau. www.lew.de/smartoperator

UNSERE REGION GEHT. SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau. www.lew.de/smartoperator UNSERE REGION GEHT SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau www.lew.de/smartoperator EIN baustein für die ENErGIEwENdE: die INTELLIGENTE NETzSTEuEruNG vor ort Testregion

Mehr

Das intelligente Solarstrom-Speichersystem

Das intelligente Solarstrom-Speichersystem Das intelligente Solarstrom-Speichersystem www.solarworld.de Schnell und einfach installiert: die vorgefertigten SunPac-Systemelemente Ihre Leistung immer im Blick mit Suntrol Bestens versorgt mit dem

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Die Einbindung erneuerbarer Energien ins Smart Grid - Wie wird die zukünftige Energieversorgung nachhaltig sichergestellt

Die Einbindung erneuerbarer Energien ins Smart Grid - Wie wird die zukünftige Energieversorgung nachhaltig sichergestellt Die Einbindung erneuerbarer Energien ins Smart Grid - Wie wird die zukünftige Energieversorgung nachhaltig sichergestellt Dr. Jürgen Jarosch, Elektro Technologie Zentrum, Stuttgart 1 Agenda Ausgangspunkt

Mehr

Smart Meter - Aufgaben, Fähigkeiten und Nutzen für das zukünftige Smart Grid

Smart Meter - Aufgaben, Fähigkeiten und Nutzen für das zukünftige Smart Grid Hauptseminar Smart Meter - Aufgaben, Fähigkeiten und Nutzen für das zukünftige Severin Kitzler (03631292) Gliederung 1. 1.1 Aufbau 1.2 Zähler 2. 2.1 Aufbau 2.2 Smart Meter 3. en 4. 2 Aufbau Das von gestern

Mehr

EIN VIRTUELLES KRAFTWERK FÜR DIE ENERGIEWENDE FLEXIBILITÄT AM STROMMARKT MIT NEXT KRAFTWERKE! Gemeinsam sind wir Megawatt!

EIN VIRTUELLES KRAFTWERK FÜR DIE ENERGIEWENDE FLEXIBILITÄT AM STROMMARKT MIT NEXT KRAFTWERKE! Gemeinsam sind wir Megawatt! EIN VIRTUELLES KRAFTWERK FÜR DIE ENERGIEWENDE FLEXIBILITÄT AM STROMMARKT MIT NEXT KRAFTWERKE! Gemeinsam sind wir Megawatt! DIE IDEE Die Erneuerbaren regeln das schon selbst! In vielerlei Hinsicht haben

Mehr

Verkraftet das Stromnetz die Mobilität der Zukunft?

Verkraftet das Stromnetz die Mobilität der Zukunft? E-Mobilitäts-Anlass 20. September 2017 Verkraftet das Stromnetz die Mobilität der Zukunft? Konrad Bossart Leiter Verkauf Elektra Geschäftsführer Energieregion Bern - Solothurn Inhalt 1. Einleitung - Eine

Mehr

Infrastrukturen für erneuerbare Energien Wie smart ist das smart-grid? Ing. Mag. Gerhard Kunit Wien Energie Gasnetz GmbH

Infrastrukturen für erneuerbare Energien Wie smart ist das smart-grid? Ing. Mag. Gerhard Kunit Wien Energie Gasnetz GmbH Infrastrukturen für erneuerbare Energien Wie smart ist das smart-grid? Ing. Mag. Gerhard Kunit Wien Energie Gasnetz GmbH Ein smartes Gasverteilernetz: Wir machen ein Projekt und stellen mal schnell 650.000

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Presse. Smart Solar: Eigenverbrauchsmaximierung durch Vernetzung von Wärmepumpe, Batteriespeicher und Photovoltaikanlage

Presse. Smart Solar: Eigenverbrauchsmaximierung durch Vernetzung von Wärmepumpe, Batteriespeicher und Photovoltaikanlage Smart Energy: Intelligente Vernetzung von Heizungs-, Elektro- und Kommunikationstechnik Die intelligente Vernetzung moderner Technologien wie Heizungstechnik, Stromnetz und Informationstechnologien wird

Mehr

Sichere Stromversorgung auch mit einem Smart Grid? Dr.-Ing. Dietrich Graf Vattenfall Distribution Head of Operations Germany Hamburg, 8.

Sichere Stromversorgung auch mit einem Smart Grid? Dr.-Ing. Dietrich Graf Vattenfall Distribution Head of Operations Germany Hamburg, 8. Sichere Stromversorgung auch mit einem Smart Grid? Dr.-Ing. Dietrich Graf Vattenfall Distribution Head of Operations Germany Hamburg, 8. Mai 2012 Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Smart Grid Rollenverteilung

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

CrossPower. Das intelligente Energiemanagementsystem. www.pfisterer.com

CrossPower. Das intelligente Energiemanagementsystem. www.pfisterer.com Das intelligente Energiemanagementsystem www.pfisterer.com Umweltfreundliche Energie: hilft helfen 2 Oft fehlt Strom gerade dort, wo er am dringendsten gebraucht wird: in egenden, die von der Zivilisation

Mehr

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Werden Sie unabhängiger von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Logo Ihre Vorteile auf einen Blick: Unabhängige Zukunft Sie werden unabhängiger vom örtlichen Stromversorger, zukünftigen

Mehr

Smart Grids Wege zu intelligenten Stromnetzen mit breitem Einsatz von regenerativen Energien

Smart Grids Wege zu intelligenten Stromnetzen mit breitem Einsatz von regenerativen Energien Smart Grids Wege zu intelligenten Stromnetzen mit breitem Einsatz von regenerativen Energien HEAG Südhessische Energie AG (HSE) Netzgebiet der HSE Vision der EU: Entwicklung und Fokus der deutschen

Mehr

Die Kraft von Siemens nutzen

Die Kraft von Siemens nutzen Elektromobilität der Übergang vom Öl- zum Stromzeitalter Reportage 3 Die Kraft von Siemens nutzen Welches Potenzial ein ganzheitlicher Ansatz bietet, zeigt das Beispiel Elektro mobilität. Konzernübergreifend

Mehr

Strom in unserem Alltag

Strom in unserem Alltag Strom in unserem Alltag Kannst du dir ein Leben ohne Strom vorstellen? Wir verbrauchen jeden Tag eine Menge Energie: Noch vor dem Aufstehen klingelt der Radiowecker, dann schalten wir das Licht ein, wir

Mehr

Intelligente Stromnetze für die Energiewende

Intelligente Stromnetze für die Energiewende Intelligente Stromnetze für die Energiewende 7. Hochschultag Energie 2014 der Lechwerke AG Augsburg, den 14. Oktober 2014 S1 Wichtige energiepolitische Rahmenbedingungen 20/20/20-Agenda der Europäischen

Mehr

Die Lernenden ordnen die Begriffe mit den Energieformen der jeweiligen Energiequelle aus Aufgabe 1 zu.

Die Lernenden ordnen die Begriffe mit den Energieformen der jeweiligen Energiequelle aus Aufgabe 1 zu. Seite 1 von 5 Erfinderland Deutschland Baukasten Forschung Hinweise und Lösungen für Lehrende Themenbereich: Energie CLIL-Unterrichtsmaterialien Vor dem Ausstellungsbesuch Aufgabe 1: Sozialform: Partner-

Mehr

Energiewende für alle Oder Stromversorgung im Allgäu 2.0

Energiewende für alle Oder Stromversorgung im Allgäu 2.0 Energiewende für alle Oder Stromversorgung im Allgäu 2.0, Geschäftsführer Allgäuer Überlandwerk GmbH (AÜW) Folie 1 Energieversorgung 2030 Folie 2 Wer ist das AÜW? 30 Mio. Investitionen in Erneuerbare Energien

Mehr

regenis bioenergiepark artland Effiziente Energie mit Synergie aus Biomasse, Wind & Solar erzeugen.

regenis bioenergiepark artland Effiziente Energie mit Synergie aus Biomasse, Wind & Solar erzeugen. regenis Effiziente Energie mit Synergie aus Biomasse, Wind & Solar erzeugen. Das neue Denken und Handeln für regenerative Energieerzeugung Die Welt ist im Wandel. Die Zukunft gewinnen mutige Pioniere,

Mehr

Energieeffizienz bei der SN Energie

Energieeffizienz bei der SN Energie SN Energie Geschäftsleitung Energieeffizienz bei der SN Energie Teil 1 Einleitung/Info zum Stromverbrauch Die Zitrone ist noch nicht ausgepresst! 1 Allgemeines In unserem täglichen Leben begleiten uns

Mehr

www.energiepark-brandenburg.de info@energiepark-brandenburg.de Fon: 033231 / 62 976-0

www.energiepark-brandenburg.de info@energiepark-brandenburg.de Fon: 033231 / 62 976-0 www.energiepark-brandenburg.de info@energiepark-brandenburg.de Fon: 033231 / 62 976-0 erneuerbare Energien Vertriebs-GmbH Unternehmen Leistungsspektrum Elektrische Anlagen und Geräte sind unsere Spezialität:

Mehr

Ennser Straße 31a, 4400 Steyr Tel. 07252/799 www.mitterhuemer.at. Sonnenstromspeicher MPMS. www.sonnenstromspeicher.at

Ennser Straße 31a, 4400 Steyr Tel. 07252/799 www.mitterhuemer.at. Sonnenstromspeicher MPMS. www.sonnenstromspeicher.at Ennser Straße 31a, 4400 Steyr Tel. 07252/799 www.mitterhuemer.at Sonnenstromspeicher MPMS www.sonnenstromspeicher.at facebook.com/mitterhuemer.steyr Warum wir Ihnen 100% Zufriedenheit garantieren! Sind

Mehr

Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist.

Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist. Wie wir die Energiewende schaffen können. Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist. Zitat von Victor Hugo Dezentrale vernetzte Energieerzeugung unter Einsatz von Wasserstoff zur Bewältigung

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

Solare Insellösungen für die netzunabhängige Energieversorgung

Solare Insellösungen für die netzunabhängige Energieversorgung Solare Insellösungen für die netzunabhängige Energieversorgung Clean Energy. Anywhere. 2 Solarstrom für alle Immer und überall Mehr als 1,3 Milliarden Menschen weltweit haben bis heute keinen Zugang zu

Mehr

Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators

Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators 1 Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators Agenda Smart Meter / Smart Grid? Was ist ein Smart Meter? Warum / Wofür Strom Smart Meter? Situation in Österreich Vorteile Strom Smart

Mehr

Nutzen Sie erneuerbare Energien für Ihr Zuhause: VERBUND-Eco-Pakete.

Nutzen Sie erneuerbare Energien für Ihr Zuhause: VERBUND-Eco-Pakete. Nutzen Sie erneuerbare Energien für Ihr Zuhause: VERBUND-Eco-Pakete. VERBUND-Eco-Biker. Umweltfreundliche Fahrfreude mit Strom aus Sonnenenergie oder 100 % Wasserkraft Mit dem Elektromotorrad von Johammer

Mehr

Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland

Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland Seite 1 Die Energiewende eine Jahrhundertaufgabe Weltweite Aufgabe Die Energiesysteme der Welt müssen

Mehr

Inhalte und Aufteilung der Arbeitsgruppen:

Inhalte und Aufteilung der Arbeitsgruppen: Energie der Zukunft Die Energiewende Perspektiven in Energiewende & Klimaschutz RWE Labor im Berufskolleg Stadtmitte der Stadt Mülheim an der Ruhr Kluse 24 42 in 45470 Mülheim am 24. Juni 2015 Inhalte

Mehr

Strom clever selbst nutzen

Strom clever selbst nutzen Stromspeicherung/Elektromobilität/Systeme zur Eigenstromnutzung Eberhard Löffler Sonnenbatterie GmbH Am Riedbach 1 87499 Wildpoldsried Photovoltaik und Windkraft als tragende Säulen der Energiewende GW

Mehr

Das intelligente Netz Baustein im Energiesystem der Zukunft

Das intelligente Netz Baustein im Energiesystem der Zukunft Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Lehrstuhl für Elektroenergieversorgung Das intelligente Netz Baustein im Energiesystem der Zukunft Elektrische Energieversorgung IEEH 18. Mai 2011 18.05.2011

Mehr

ABB Group April 22, 2015 Slide 1

ABB Group April 22, 2015 Slide 1 Dr. Ricard Petranovic, Leiter Industrie- und Übertragungsnetze, Power Consulting, ABB AG, 13.04.2015 Energiewende und Industrie 4.0 Wie passt das zusammen? April 22, 2015 Slide 1 Energiewende Neue Energie

Mehr

Organische Photovoltaik: Auf dem Weg zum energieautarken Haus. Referat von Dr. Gerhard Felten. Geschäftsleiter Zentralbereich Forschung und

Organische Photovoltaik: Auf dem Weg zum energieautarken Haus. Referat von Dr. Gerhard Felten. Geschäftsleiter Zentralbereich Forschung und 27. Juni 2007 RF 70602 Organische Photovoltaik: Auf dem Weg zum energieautarken Haus Referat von Dr. Gerhard Felten Geschäftsleiter Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung anlässlich des Starts

Mehr

Die Wertschöpfung bleibt in der Region

Die Wertschöpfung bleibt in der Region PRESSEINFORMATION Energiewende aus regionalem Anbau: In Thüringen treibt der erste Tarif mit genossenschaftlich erzeugtem Ökostrom den Ausbau der erneuerbaren Energien voran. Regional, dezentral und auch

Mehr

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Embedded Systems Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Intelligente Embedded Systems revolutionieren unser Leben Embedded Systems spielen heute in unserer vernetzten

Mehr

NEU. Alle reden von der Energiewende. Wir machen sie. Mit RWE easyoptimize den Dachs von SenerTec noch intelligenter und kosteneffizienter betreiben.

NEU. Alle reden von der Energiewende. Wir machen sie. Mit RWE easyoptimize den Dachs von SenerTec noch intelligenter und kosteneffizienter betreiben. FAMILIE WOLTERS GEHT NEU Alle reden von der Energiewende. Wir machen sie. Mit RWE easyoptimize den Dachs von SenerTec noch intelligenter und kosteneffizienter betreiben. 2 Intelligent Strom erzeugen und

Mehr

Flensburg extra öko. Ihr Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Energien. Ein Wechsel, der sich auszahlt.

Flensburg extra öko. Ihr Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Energien. Ein Wechsel, der sich auszahlt. Flensburg extra öko Ihr Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Energien Ein Wechsel, der sich auszahlt. Was ist Flensburg extra öko? Grüner Strom aus regenerativer Energie Flensburg extra öko ist der umweltfreundliche

Mehr

BHKW und Wärmepumpe von Endkunden fernsteuern

BHKW und Wärmepumpe von Endkunden fernsteuern 1 BHKW und Wärmepumpe von Endkunden fernsteuern Wind und Sonne geben zunehmende den Takt der Energieerzeugung vor. Um die erneuerbaren Energien besser in das Stromnetz integrieren zu können, koordiniert

Mehr

DIE ENTWICKLUNG REGIONALER, ELEKTRO- NISCHER MARKTPLÄTZE STROM GEZIELT ABFRAGEN UND EINSPEISEN DIE TECHNISCHEN GRUNDLAGEN

DIE ENTWICKLUNG REGIONALER, ELEKTRO- NISCHER MARKTPLÄTZE STROM GEZIELT ABFRAGEN UND EINSPEISEN DIE TECHNISCHEN GRUNDLAGEN Märkte. 2 MÄRKTE DIE ENTWICKLUNG REGIONALER, ELEKTRO- NISCHER MARKTPLÄTZE Bundesweit gibt es eine Reihe von Feldversuchen, in denen der elektronische Energiemarkt der Zukunft erprobt wird. Die Bundesregierung

Mehr

Lübecker Unternehmen realisiert erfolgreich erstes virtuelles Kraftwerk für Hessens größten Energieversorger

Lübecker Unternehmen realisiert erfolgreich erstes virtuelles Kraftwerk für Hessens größten Energieversorger Lübeck, 03.05.2012 Pressemitteilung: Lübecker Unternehmen realisiert erfolgreich erstes virtuelles Kraftwerk für Hessens größten Energieversorger Mitte: Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt.

Mehr

Für Wärme, Warmwasser und Strom!

Für Wärme, Warmwasser und Strom! Für Wärme, Warmwasser und Strom! Remeha HRe - Kessel Innovativ und wirtschaftlich die neue Generation der Heiztechnik. Produzieren Sie Ihren Strom doch einfach selbst! Ebenso genial wie leistungsstark,

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

GUNDELFINGER Umweltstrom. Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten.

GUNDELFINGER Umweltstrom. Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten. GUNDELFINGER Umweltstrom Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten. Natürlich naheliegend: GUNDELFINGER Umweltstrom Unser Anspruch Ihr Vorteil Mit der Entscheidung, Gundelfinger Umweltstrom zu beziehen,

Mehr

1 GRUNDLAGEN SMART ENERGY. 1.1 Die Vision Smart Energy. 1.1.1 Zielsetzung Einführung intelligenter Messsysteme

1 GRUNDLAGEN SMART ENERGY. 1.1 Die Vision Smart Energy. 1.1.1 Zielsetzung Einführung intelligenter Messsysteme Grundlagen Smart Energy 1 GRUNDLAGEN SMART ENERGY 1.1 Die Vision Smart Energy 1.1.1 Zielsetzung Einführung intelligenter Messsysteme Smart Energy - intelligentes Stromnetz heißt die Vision, bei der die

Mehr

Alles unter Kontrolle dank zuverlässiger Stromnetze.

Alles unter Kontrolle dank zuverlässiger Stromnetze. Energieumwandlung Energieübertragung, -verteilung und Smart Grid Energieanwendung Medizinische Bildgebung und In-vitro-Diagnostik Alles unter Kontrolle dank zuverlässiger Stromnetze. Brasilien hat in den

Mehr

Was ist ein Smart Grid?

Was ist ein Smart Grid? European Technology Platform Was ist ein Smart Grid? Übersicht über neue Versorgungsstrukturen: Virtuelle Kraftwerke Micro Grids Netz-Event Smart Grid Fachgespräch Deutsche Umwelthilfe Forum Netzintegration

Mehr

1 CleanEnergy Project www.cleanenergy-project.de www.gcpr.de www.gcpr.net Copyright GlobalCom PR-Network GmbH

1 CleanEnergy Project www.cleanenergy-project.de www.gcpr.de www.gcpr.net Copyright GlobalCom PR-Network GmbH 1 CleanEnergy Project 2 Die folgende Präsentation fasst die Ergebnisse der im März 2012 von GlobalCom PR- Network und CleanEnergy Project durchgeführten Studie zum Thema Smart Homes zusammen. 1.014 Teilnehmer

Mehr

DeR sonne. www.sonnenkraft.de

DeR sonne. www.sonnenkraft.de strom aus DeR sonne ihre solar-photovoltaik-anlage jetzt in bewährter sonnenkraft-qualität www.sonnenkraft.de Die ganze KRaFt DeR sonne. gratis! Seit 4,57 Milliarden Jahren geht die Sonne auf. Und jeden

Mehr

oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt

oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität G ünstiger geht s nicht: 4,94 cent/kwh netto (5,93 cent/kwh

Mehr

Strom kann man nicht anfassen. Aber selbst in die Hand nehmen : Wirklich Eigenstrom.

Strom kann man nicht anfassen. Aber selbst in die Hand nehmen : Wirklich Eigenstrom. Strom kann man nicht anfassen. Aber selbst in die Hand nehmen : Wirklich Eigenstrom. Heute zahlst du pro Monat. Mit Wirklich Eigenstrom sind es nur noch 24 pro Monat. Haus von BAUFRITZ Wirklich Eigenstrom.

Mehr

Je nach Kundenwunsch überwacht unser intelligentes Steuersystem vollautomatisch

Je nach Kundenwunsch überwacht unser intelligentes Steuersystem vollautomatisch ESTEL Der ESTEL Stromspeicher kurz und knapp: Weitestgehend unabhängig von Strompreiserhöhungen bis zu 80% Ihres jährlichen Strombedarfs für den Eigenverbrauch decken Solarstrom speichern und jederzeit

Mehr

Erneuerbare. Energien. Energieprojekt Oberhausen. Erneuerbare Energien am HAUS im MOOS. 11./12. Mai 2009. 1. Erneuerbare Energien am HAUS im MOOS

Erneuerbare. Energien. Energieprojekt Oberhausen. Erneuerbare Energien am HAUS im MOOS. 11./12. Mai 2009. 1. Erneuerbare Energien am HAUS im MOOS Energieprojekt Oberhausen Erneuerbare Energien am HAUS im MOOS 11./12. Mai 2009 Gruppe:.. Name:...... 1. Erneuerbare Energien am HAUS im MOOS 6. Sonne - Photovoltaik Erneuerbare Energien 2. Wind, Wasser

Mehr

ENDLICH IST SONNENSTROM SPEICHERN MÖGLICH! Sonnenstrom Tag und Nacht nutzen und unabhängig werden.

ENDLICH IST SONNENSTROM SPEICHERN MÖGLICH! Sonnenstrom Tag und Nacht nutzen und unabhängig werden. ENDLICH IST SONNENSTROM SPEICHERN MÖGLICH! Sonnenstrom Tag und Nacht nutzen und unabhängig werden. Machen Sie sich unabhängig von steigenden Strompreisen Niemals war Strom so teuer wie heute. Und es ist

Mehr

SmartGrids Systemtechnologien Cleantech, visionäre Entwicklungen

SmartGrids Systemtechnologien Cleantech, visionäre Entwicklungen SmartGrids Systemtechnologien Cleantech, visionäre Entwicklungen 14. Sept 2011 Innovationstagung HSR Dr. Rainer Bacher Managing Director BACHER ENERGIE AG 5400 Baden Rainer.Bacher@BacherEnergie.ch Übersicht

Mehr

Kommentartext Erneuerbare Energien

Kommentartext Erneuerbare Energien Kommentartext Erneuerbare Energien 1. Kapitel: Woher kommt Energie? Licht Wärme Essen kochen Körperpflege saubere Wäsche Bus fahren. Alles das verbraucht Energie. Doch woher kommt all die Energie? Autos

Mehr

Arbeitsblatt Netz der Zukunft

Arbeitsblatt Netz der Zukunft Arbeitsblatt Netz der Zukunft 1. Zentrale Stromerzeugung so kommt der Strom in die Dose 1 2 3 4 9 8 5 6 7 7 8 9 Das Stromnetz war bisher auf die Verteilung der Energie von großen zentralen Kraftwerksstandorten

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Laststeuerung! oder Wer stellt eigentlich den Marktplatz?

Möglichkeiten und Grenzen der Laststeuerung! oder Wer stellt eigentlich den Marktplatz? Möglichkeiten und Grenzen der Laststeuerung! oder Wer stellt eigentlich den Marktplatz? Dr. Erik Landeck, Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH Vattenfall Europe Distribution Hamburg GmbH smart renewables

Mehr

Berufliche Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll. Projekt ee4home. Inhalt. Smart-Grid. Auslastung Stromnetze

Berufliche Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll. Projekt ee4home. Inhalt. Smart-Grid. Auslastung Stromnetze Berufliche Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll Projekt ee4home Unser Blick in die Zukunft zum Thema intelligente Verteilung und Speicherung von Energie Inhalt Warum intelligente Energieverteilung?

Mehr

autarkic elements E 1 E 2 E 3 E 4 Die Innovation 2011 Energie-Sparbausteine für Ihr unabhängiges Haus Direkt-Wärmepumpe Photovoltaik Klimatisierung

autarkic elements E 1 E 2 E 3 E 4 Die Innovation 2011 Energie-Sparbausteine für Ihr unabhängiges Haus Direkt-Wärmepumpe Photovoltaik Klimatisierung Die Innovation 2011 autarkic elements Energie-Sparbausteine für Ihr unabhängiges Haus E 1 E 2 E 3 E 4 Direkt-Wärmepumpe Photovoltaik Klimatisierung Biomasse autarkic elements Werden Sie unabhängig, bleiben

Mehr

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft

Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Intelligente Messtechnologie für die Zukunft Energieeffizienz beginnt mit dem transparenten Datenfluss Der weltweite Klimawandel fordert von uns eine intelligente Energieerzeugung und -nutzung. Gefragt

Mehr

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Ist das wirtschaftlich realisierbar? Heutzutage werden konventionelle Messzähler wie z.b.ferrariszähler benutzt. Der Ferraris-Zähler ist ein Stromzähler und

Mehr

Umbau der Verteilnetze für dezentrale Energieerzeugung und erneuerbare Energien

Umbau der Verteilnetze für dezentrale Energieerzeugung und erneuerbare Energien Umbau der Verteilnetze für dezentrale Energieerzeugung und erneuerbare Energien Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main- Neckar GmbH & Co. KG 1 Agenda Daten und Fakten VNB Vision der Europäischen Union Entwicklung

Mehr

Wieviel Intelligenz braucht das Berliner Stromnetz in Zukunft?

Wieviel Intelligenz braucht das Berliner Stromnetz in Zukunft? Wieviel Intelligenz braucht das Berliner Stromnetz in Zukunft? Gregor Hampel Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH 24.05.2012 Beitrag der Metropolen zur Energiewende Berliner Energietage 2012 Inhalt

Mehr

Mit DeM smart operator.

Mit DeM smart operator. RWE Deutschland Mit DeM smart operator. Die intelligente netzsteuerung vor Ort in unserem smart Country-programm. RWE Deutschland AG Kruppstraße 5 45128 Essen T +49 201 12-08 F +49 201 12-25699 I www.rwedeutschland.com

Mehr

Übersicht. Woher kommt der Strom aus der Steckdose? Wohin geht der Strom in der Steckdose? Was kann der Strom aus der Steckdose?

Übersicht. Woher kommt der Strom aus der Steckdose? Wohin geht der Strom in der Steckdose? Was kann der Strom aus der Steckdose? Patrick Wiederkehr pawi@student.ethz.ch 1. April 2008 1 The Interrnet of Energy - 1. April 2008 2 Übersicht Woher kommt der Strom aus der Steckdose? Heutige Energiesysteme Probleme, Grenzen Wohin geht

Mehr

Ratespiel zu Erneuerbaren Energien an der Surheider Schule

Ratespiel zu Erneuerbaren Energien an der Surheider Schule Ratespiel zu Erneuerbaren Energien an der Surheider Schule An der Surheider Schule wurden Photovoltaik (PV)-Anlagen für Strom von der Sonne, eine Solaranlage für warmes Wasser durch Sonne, ein Windrad

Mehr

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Facts & Figures

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Facts & Figures Basis-themeninformationen für Lehrer Smart Home der Zukunft Smart Home, Smart Meter und Smart Grids Damit z. B. im einzelnen Haushalt der Stromverbrauch im Sinne der Energieeffizienz steuerbar wird, werden

Mehr

oekostrom business flow flexibel die energiewende unterstützen

oekostrom business flow flexibel die energiewende unterstützen oekostrom business flow flexibel die energiewende unterstützen Informations- und Preisblatt Stand Oktober 2015 oekostrom business flow flexibel die energiewende unterstützen Günstiger geht es nicht: 5,05

Mehr

Heinsberg. 100 Dächer. für Ökostrom. Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region.

Heinsberg. 100 Dächer. für Ökostrom. Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region. Solarinitiative Heinsberg Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region. 100 Dächer für Ökostrom Eine Initiative von: Solarinitiative Heinsberg 100 Dächer für

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt

oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität Informations- und Preisblatt oekostrom flow sauberster strom mit maximaler flexibilität 1,90 EUR/Monat netto (2,28 EUR/Monat brutto) Günstiger

Mehr

Solarstrom Praxisbeispiele und Entwicklungspotenziale

Solarstrom Praxisbeispiele und Entwicklungspotenziale Solarstrom Praxisbeispiele und Entwicklungspotenziale Photovoltaik Standort: Uslar, Dünnschicht Leistung: 62,16 kwp Standort: Göttingen Leistung: 201,96 kwp Standort: Hann. Münden Leistung: 202,98 kwp

Mehr

Klein, dezentral und kompliziert?

Klein, dezentral und kompliziert? Klein, dezentral und kompliziert? Die Infrastruktur dezentraler Workshop Infrastruktur der Energiewende Berliner Energietage, 5. Mai 2009 Christof Timpe (c.timpe@oeko.de) Öko-Institut e.v. Freiburg/Darmstadt/Berlin

Mehr

Windenergie als Alternative zum Erdöl

Windenergie als Alternative zum Erdöl Windenergie als Alternative zum Erdöl Def.: Windenergie ist eine indirekte Form der Sonnenenergie und zählt zu den erneuerbaren und unerschöpflichen Energieträgern. Wind ist ein umweltfreundlicher, unerschöpflicher

Mehr

FAQs SMART METER. Inhalt

FAQs SMART METER. Inhalt FAQs SMART METER Inhalt 1. Ich möchte das Preismodell SMART nutzen. Wie komme ich zu diesem?... 2 2. Wie erkenne ich, ob mein Stromzähler für das Preismodell SMART geeignet ist?... 2 3. Muss ich für das

Mehr

VOM SOLAX. Solarenergie Tag und Nacht VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE DIE ENERGIE INS NETZ

VOM SOLAX. Solarenergie Tag und Nacht VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE DIE ENERGIE INS NETZ VOM SOLAX Solarenergie Tag und Nacht VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE DIE ENERGIE INS NETZ VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Der Beitrag städtischer Netzbetreiber für den Erzeugungsumbau

Der Beitrag städtischer Netzbetreiber für den Erzeugungsumbau dena Konferenz Beiträge städtischer Verteilnetze für die Energiesysteme der Zukunft Der Beitrag städtischer Netzbetreiber für den Erzeugungsumbau Dr. Erik Landeck, Mitglied der Geschäftsführung der Vattenfall

Mehr

Informationstage in Senden UNSER HAUS SPART ENERGIE

Informationstage in Senden UNSER HAUS SPART ENERGIE Vorwort: Studien verdeutlichen: Eine ökologische Neuorientierung der Energieversorgung ist machbar und notwendig! Erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasser und ein effizienter Energieeinsatz vermeiden

Mehr

Mit der Kraft der Sonne sauberen Strom erzeugen: Das schafft unser Solar-Strom-Paket.

Mit der Kraft der Sonne sauberen Strom erzeugen: Das schafft unser Solar-Strom-Paket. Sauberen Strom selbst erzeugen: So einfach funktioniert das. Beim Energiesparen Geld verdienen: Mit unserem Solar-Strom-Tarif. Als VERBUND-Kunde beziehen Sie Strom aus 00 % heimischer Wasserkraft zum günstigen

Mehr

Feldversuch virtuelles Kraftwerk für Haushalte in Baden-Württemberg

Feldversuch virtuelles Kraftwerk für Haushalte in Baden-Württemberg Feldversuch virtuelles Kraftwerk für Haushalte in Baden-Württemberg Dr. Holger Wiechmann EnBW Vertrieb GmbH 28. Oktober 2013 Energie braucht Impulse Hintergrund - Die Beteiligten der Smarten Energiewelt

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik.

Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik. Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik. Photovoltaik lohnt sich sofort: Sie können den gewonnenen Strom selbst verbrauchen oder verkaufen und ganz nebenbei den Wert Ihrer Immobilie steigern. Ideal

Mehr

Vortrag von Florian Maier

Vortrag von Florian Maier Vortrag von Florian Maier Gliederung Was ist ein Smart Grid? Definition des Begriffes Smart Grid Hintergründe und Motivation Geschichte des Smart Grids Aufbau eines Smart Grids Stromerzeugung Stromverbrauch

Mehr

Wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft.

Wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft. SMARTVILLE Wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft. Unter dem Namen Smartville bieten wir Ihnen innovative Produkte an, die Ihnen helfen, Ihre Eigenverbrauchsquote zu erhöhen und

Mehr

Mehr Unabhängigkeit für KMU

Mehr Unabhängigkeit für KMU Mehr Unabhängigkeit für KMU In drei Schritten zu mehr Autonomie dank der Sonnenbatterie. Amstetten, 27. November 2013 Konstantin Heiller, Gebietsleiter Österreich 1 Agenda 1. Vorstellung der Sonnenbatterie

Mehr

7. Master Class Course Conference "Renewable Energies" Verteilnetze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien

7. Master Class Course Conference Renewable Energies Verteilnetze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien 7. Master Class Course Conference "Renewable Energies" Verteilnetze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien Berlin, 06.12.2012 Matthias Plass envia Netzservice GmbH Leiter Netzregion Brandenburg Annahofer

Mehr

WIE WIRKLICH IST DIE WIRKLICHKEIT WIE SCHNELL WERDEN SMART GRIDS WIRKLICH BENÖTIGT? DI Dr.techn. Thomas Karl Schuster Wien Energie Stromnetz GmbH

WIE WIRKLICH IST DIE WIRKLICHKEIT WIE SCHNELL WERDEN SMART GRIDS WIRKLICH BENÖTIGT? DI Dr.techn. Thomas Karl Schuster Wien Energie Stromnetz GmbH WIE WIRKLICH IST DIE WIRKLICHKEIT WIE SCHNELL WERDEN SMART GRIDS WIRKLICH BENÖTIGT? DI Dr.techn. Thomas Karl Schuster Wien Energie Stromnetz GmbH Agenda Einleitung Historisches zum Thema Smart Definitionen

Mehr

Naturstrom aus regionaler Erzeugung vom regionalen Versorger.

Naturstrom aus regionaler Erzeugung vom regionalen Versorger. Naturstrom aus regionaler Erzeugung vom regionalen Versorger. FichtelgebirgsStrom. Echt regional. * Echt regenerativ. Ökostrom aus der Region, gemeinschatlich und transparent. FichtelgebirgsStrom ist ein

Mehr

DIE EVOLUTION DER ENERGIEVERSORGUNG

DIE EVOLUTION DER ENERGIEVERSORGUNG DIE EVOLUTION DER ENERGIEVERSORGUNG Warum die nordwestdeutsche Modellregion das ideale Schaufenster Wind ist. Energie kompetent vernetzen. enera Modellregion: Landkreis Wittmund Landkreis Aurich Landkreis

Mehr