Datasheet FUJITSU ETERNUS SF Storage Cruiser V15.2 AdvancedCopy Manager V15.2 Express V15.2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datasheet FUJITSU ETERNUS SF Storage Cruiser V15.2 AdvancedCopy Manager V15.2 Express V15.2"

Transkript

1 Datasheet FUJITSU ETERNUS SF Storage Cruiser V15.2 AdvancedCopy Manager V15.2 Express V15.2 Zentrale Konsole und erweiterte Verwaltungsfunktionen für ETERNUS DX Storage-Umgebungen. Storage Management Software ETERNUS SF Das umfassende und flexible Datenmanagement für ETERNUS DX Storage-Systeme bietet komfortable, konsistente und leistungsfähige Tools mit Funktionen der Enterprise-Klasse schon für die Einstiegsklasse. Innovative und zukunftsweisende Funktionen steigern die Betriebseffizienz und helfen bei der Erfüllung angemessener Service-Levels. Die Speichermanagementsoftware ETERNUS SF ergänzt das integrierte ETERNUS DX Hardware-Speichermanagement und dient zur Unterstützung des allgemeinen, täglichen Betriebs der gesamten Storage-Infrastruktur. Das integrierte Management von ETERNUS DX fungiert in Verbindung mit ETERNUS SF als übergreifende Basis für Fujitsus hochgradig effizientes und flexibles Datenmanagement. Es bietet dieselbe Benutzerfreundlichkeit für alle operativen Workflows über die komplette ETERNUS DX Serie, von den Einstiegssystemen bis hin zu den High-End-Modellen. Ein hohes Maß an Automatisierung und eine leicht verständliche, bedienungsfreundliche grafische Benutzeroberfläche vereinfachen alle täglichen Verwaltungsaufgaben. Gleichzeitig verringern sie den zeitlichen und finanziellen Schulungsaufwand von Administratoren ganz erheblich. Die Storage-Ressourcenoptimierung einschließlich der Richtlinienumsetzung zur Verbesserung der Storage-Integration und des Storage-Betriebs, Fehlererkennung, Zustandsüberwachung, Kapazitätsmanagement, Provisioning, lokaler und Remote-Replikation sowie Disaster Recovery bietet ein einheitliches, benutzerfreundliches Erscheinungsbild. Neben den Kosteneinsparungen durch das ergonomische und vereinheitlichte Speichermanagement ermöglicht ETERNUS SF auch die Beseitigung unnötiger Wartungskosten, weil selbst komplexe Speichermanagementoperationen ohne tiefgreifende Kenntnisse oder kostspielige Maßnahmen seitens des Anbieters durchgeführt werden können. Ein flexibles und transparentes Lizenzierungsmodell garantiert, dass Kunden nur für benötigte Funktionen bezahlen und so mit steigenden Anforderungen zu vorhersehbaren Kosten wachsen können. ETERNUS SF Express die Managementkonsole für ETERNUS DX Einstiegssysteme Alle ETERNUS DX Plattenspeichersysteme, ETERNUS DX 60/60 S2, 80/80 S2, 90/90 S2, werden mit einer kostenlosen Lizenz für ETERNUS SF Express ausgeliefert. Die Express-Software bietet grundlegende Verwaltungs- und Replikationsfunktionen sowie eine einfache, assistentengeführte Konfiguration und kann mehrere ETERNUS DX Plattenspeichersysteme der Einstiegsklasse über eine zentrale Konsole überwachen. Sind erweiterte Funktionen erforderlich, kann ETERNUS SF Express leicht auf ETERNUS SF aufgerüstet werden. Page 1 of 7

2 Merkmale und Vorteile Hauptmerkmale Konfigurations- und Korrelationsmanagement Automatic device detection, zoning, automatic or manual access path management Grafische oder tabellarische Anzeige physischer und logischer Verbindungen der gesamten SAN-Infrastruktur - Storage-Systeme, Switches und Server einschließlich virtueller Maschinen. Assistentengeführte Einrichtung wichtiger Funktionen. Fehlermanagement Permanentes Geräte-Polling und permanente Zustandsprüfung der gesamten Infrastruktur Statusüberwachung, automatische und manuelle Statusabfragen Lokale oder Remote-Verteilung von Warnmeldungen zu Fehlerereignissen Performance Management Leistungsüberwachung der Speichergeräte und SAN-Infrastruktur Festlegung von Leistungsschwellenwerten und Richtlinien für Warnmeldungen Erstellung regelmäßiger Leistungsberichte Überwachung der Anwendungsleistung Automated Storage Tiering Management Einrichtung von Profilen, Richtlinien und Storage-Tier-Pools für eine automatische Datenverschiebung. Kapazitätsmanagement - Thin Provisioning Einrichtung schlank bemessener Festplatten-Pools Festlegung von Schwellenwerten und Richtlinien für Warnmeldungen zur Kapazitätserweiterung Vorteile Verringert die Betriebskosten durch eine zentralisierte Verwaltung und einheitliche Verwaltungs-Tools. Senkt den Workload- und Schulungsbedarf der Administratoren Erlaubt präventive Gegenmaßnahmen für Fehler Reduziert die erforderliche Zeit für die Erkennung von Fehlern und Vorfällen und die Fehlerbehebung Verbessert den Datenzugriff, die Verfügbarkeit und Leistung von Anwendungen erheblich Hilft, Leistungsengpässe zu vermeiden, identifizieren und beseitigen. Steigert die Servicequalität Senkt die Anschaffungskosten und steigert gleichzeitig die I/O-Leistung Reduziert die Anfangsinvestitionen, die Gesamtbetriebskosten (TCO), den Energieverbrauch und die Stellfläche der Systeme Erweitertes Replikations- und Backup-Management AdvancedCopy-Management für die lokale- und Remote-Replikation Nonstop-Backup aller wichtigen Datenbanksysteme Backup-Unterstützung für virtualisierte Serverumgebungen Disaster-Recovery-Management Einrichtung und Verwaltung der synchronen und asynchronen Array-basierten Replikation Automatisiertes Failover in virtualisierten Serverumgebungen Energieverbrauchsmanagement Überwachung des Energieverbrauchs und der Temperatur Festlegung von Schwellenwerten und Richtlinien für die Drehzahlreduzierung der Festplatten Ermöglicht einen ununterbrochenen Betrieb (24 x 7) geschäftskritischer Anwendungen in allen physischen und virtualisierten Serverumgebungen Verhindert den Verlust essentieller Informationen und Daten Gewährleistet, dass Services und die Produktion unter allen Umständen weiterlaufen. Reduziert die Serverlast Senkt die Ausgaben für Energie und Kühlung Page 2 of 7

3 Themen Storage Cruiser und Express Gerätekonfiguration und Visualisierung der Ressourcenbeziehungen Storage Mit ETERNUS SF Cruiser Storage Cruiser and können Express die Beziehungen und Verbindungen zwischen Festplattenlaufwerken und anderen Ressourcen wie die Dateisysteme der Anwendungsserver, Verbindungspfade, gespiegelte Festplatten und Datenbanken in einer Anzeige dargestellt werden. Damit erhalten Administratoren einen genauen Einblick in alle Ressourcenbeziehungen. Sie können außerdem genaue Speichererweiterungen vornehmen, Fehler beheben und den Betriebsstatus problemlos wiederherstellen. Automatisiertes Storage-Tiering durch Optimierungsoption Die Optimierungsoption (*Hinweis 3) bietet Automated Storage Tiering, um Folgendes zu ermöglichen: Daten werden Laufwerken zur Maximierung der Effizienz entsprechend ihrer Nutzung zugewiesen. Das führt neben geringeren Speicher- und Verwaltungskosten zu einer besseren Leistung Eine flexible Auswahl an Messgrößen wie Spitzenwert oder Durchschnitt und die Möglichkeit, fein abgestimmte Überwachungsmuster zu definieren, erlaubt es, sich auf kritische Operationen von Geschäftsanwendungen zu konzentrieren. *Hinweis 3: Sie wird von ETERNUS DX80 S2, DX90 S2, DX400 S2 Serie, DX8700 S2 unterstützt. Leistungsengpässe verstehen Die Möglichkeit, Leistungsinformationen von Fibre Channel Switches und Disk Storage-Systemen in grafischer Form darzustellen, bedeutet, dass Systemadministratoren den Betriebsstatus von Geräten und Lastbedingungen verstehen sowie Ressourcenengpässe identifizieren können. Zudem gibt ETERNUS SF bei entsprechender Einstellung von Schwellenwerten einen akustischen Alarm aus, wenn die Geräte die festgelegten Werte erreichen. Schließlich können alle von diesen Funktionen erfassten Informationen in Dateiformaten gespeichert werden, die die Erstellung regelmäßiger Berichte ermöglichen. Energiesparender Storage Mit ETERNUS SF Storage Cruiser kann die EcoMode-Funktion von ETERNUS Plattenspeichersystemen auf Basis umfassender Kenntnis der Anforderungen von Servern und Plattenspeichersystemen verwaltet werden. EcoMode reduziert den Energieverbrauch des Speichers, da die Rotation der Festplatten gestoppt wird, wenn diese nicht in Betrieb sind. So führt beispielsweise die Reduzierung der Drehzahl ungenutzter Festplatten für 19 Stunden pro Tag zu einer Senkung des Energieverbrauchs um ca. 18 %. Außerdem können der Energieverbrauch, die Effizienz und Temperatur für einige Systeme angezeigt und überprüft oder in eine Datei geschrieben werden (*Hinweis 2). *Hinweis 2: Verfügbar bei ETERNUS DX60/DX60 S2, DX80/DX80 S2, DX90/DX90 S2, DX400 Serie/DX400 S2 Serie, DX8000 Serie/DX8700 S2. Beginnen Sie mit einem kleinen Storage-System (Thin Provisioning) (Hinweis 1) Thin Provisioning erlaubt Ihnen, mit der Nutzung einer begrenzten physischen Festplattenkapazität zu beginnen und Servern den vollständigen Kapazitätsbedarf in Form virtueller Festplatten zuzuweisen. Physische Festplatten können dann bedarfsgerecht ohne Unterbrechung des Serverbetriebs hinzugefügt werden. Auf diese Weise werden anfängliche und laufende Kosten sowie der Energieverbrauch gesenkt. Die von ETERNUS SF Storage Cruiser gebotene Überwachung von Schwellenwerten verhindert, dass der physische Festplattenspeicherplatz knapp wird. Mithilfe seiner Visualisierung der Änderungen in der physischen Kapazität können Systemadministratoren Kapazitätsdefizite vorhersehen und rechtzeitig Kapazitätserweiterungen bereitstellen. Dies stellt sicher, dass Betriebsunterbrechungen verhindert werden. *Hinweis 1: Verfügbar bei ETERNUS DX80 S2, DX90 S2, DX400 Serie/ DX400 S2 Serie, DX8000 Serie/DX8700 S2, ETERNUS4000 Modell 400/600 und ETERNUS8000 Modell 800/1200/2200 (Diese Funktion steht auch in Express zur Verfügung.) Page 3 of 7

4 Themen AdvancedCopy Manager und Express Integriertes Backup, das physische und virtualisierte Umgebungen unterstützt Sowohl in physischen als auch virtualisierten Umgebungen stehen Disk-to-Disk-Backup-Prozesse auf LUN-Basis zur Verfügung, um Ressourcen zu sichern. Sie sind ebenfalls auf virtuellen Maschinenressourcen in einer virtualisierten Umgebung einsetzbar, die mithilfe von Windows Server 2008 Hyper-V oder VMware VMFS erstellt wurden. Da es nicht erforderlich ist, den Betrieb für jede Umgebung zu ändern, können die Komplexität der Operationen und die Betriebskosten selbst bei einem Wechsel von einer physischen zu einer virtualisierten Umgebung gering gehalten werden. Da außerdem ein Backup-Server die Sicherungsprozesse durchführt, können Backups ohne Belastung des Betriebssystems durchgeführt werden. Ausführung der Backup-Prozesse ohne Unterbrechung des Gast-BS von Hyper-V ETERNUS SF AdvancedCopy Manager kann Backup-Prozesse im Zusammenspiel mit Hyper-V durchführen, ohne den Betrieb des Gastbetriebssystems über VSSHP zu unterbrechen. Backup mit reduziertem Energieverbrauch Mit dem EcoMode des ETERNUS Plattenspeichersystems kann der Energieverbrauch des Speichers verringert werden, da die Backup-Festplatten nur rotieren, wenn Backup-Prozesse laufen. Bei einem Backup mit dem ETERNUS DX80 Plattenspeichersystem kann er beispielsweise um 10 % gesenkt werden (*Hinweis 1). Außerdem können der Energieverbrauch und die Temperatur in Kombination mit ETERNUS SF Storage Cruiser visualisiert werden, um die Energieeffizienz zu überprüfen. *Hinweis 1: Beim Betrieb der Sicherungsdatenträger über 5 Stunden pro Tag in einer mit 36 x 450 GB Laufwerken (RAID5) und 36 x 1 TB Laufwerken (RAID5) konfigurierten Systemumgebung. Ausführung der Backup-Prozesse ohne Unterbrechung des Datenbanksystems ETERNUS SF AdvancedCopy Manager kann Backup-Prozesse im Zusammenspiel mit Oracle, Symfoware, Microsoft SQL Server, DB2 und Microsoft Exchange Server durchführen, ohne den Betrieb der Datenbank zu unterbrechen. Dadurch ist ein Dauerbetrieb (24 x 7) der Anwendungen möglich. Backup-Integration für Exchange Server 2010 Der Setupassistent für Exchange Server 2010 Backup mit AdvancedCopy Manager erspart dem Administrator langwierige manuelle Eingriffe und reduziert die Einrichtungszeit ganz erheblich. Disaster-Recovery-Lösung ETERNUS SF AdvancedCopy Manager unterstützt die Remote Copy-Funktion mithilfe von ETERNUS Plattenspeichersystemen, die über ein WAN verbunden sind. Eine sichere Disaster Recovery kann erreicht werden, indem für die Speicherung von Sicherungsdaten ETERNUS Plattenspeichersysteme an erdbebensicheren oder anderen katastrophensicheren Standorten zugewiesen werden. Hinweis: Express unterstützt die Kopierfunktion DtoD. Die Datenkonsistenz auf System- und Anwendungsebene muss vom Bediener in Express realisiert werden. Page 4 of 7

5 Technical details Support Devices ETERNUS SF Storage Cruiser General specifications Supported Devices Disk Storage Systems ETERNUS DX60/DX60 S2, DX80/DX80 S2, DX90/DX90 S2 ETERNUS DX410/DX410 S2, DX440/DX440 S2 ETERNUS DX8400, DX8700/DX8700 S2 ETERNUS2000 ETERNUS4000 (except M80/M100), ETERNUS8000 ETERNUS CS800, ETERNUS CS2000 NetApp FAS series, V series Tape Libraries ETERNUS LT20/LT20 S2, LT40/LT40 S2, LT60/LT60 S2 ETERNUS LT200, LT210, LT220, LT230, LT250, LT270 Fibre Channel Switches Brocade 12000, 24000, Brocade 8000, 7800, 7500, 6730, 6710, 6510, 5000, 5100, 5300, 5450 Brocade 4016, D, 4100, 4900 Brocade 3250, 3850, 3014, 3200, 3800k, 3900 Brocade 200E, 300 Brocade DCX 8510, Brocade DCX-4S Brocade AP7420 PRIMERGY Fibre Channel Switch Blade PRIMERGY BX600 Fibre Channel Switch Blade ETERNUS SN200 MDS9513, MDS9509, MDS9506, MDS9216, MDS9120 PRIMERGY Fibre Channel Switch Blade S26361-F3144-E1/L1, S26361-F3144-E2/L2, S26361-F3144-E4, S26361-F3144-E6, S26361-F3144-E14, S26361-F3144-E16, S26361-K1305-V14, S26361-K1305-V26, S26361-K1305-V126 McDATA Intrepid 6140 McDATA Sphereon 4500 ETERNUS SF AdancedCopy Manager General specification Supported Devices Disk Storage Systems ETERNUS DX60/DX 60 S2, DX80/DX80 S2, DX90/DX90 S2 ETERNUS DX410/DX410 S2, DX440/DX440 S2 ETERNUS DX8400, DX8700/DX8700 S2 ETERNUS2000, ETERNUS4000 (except M80/M100), ETERNUS8000 ETERNUS SF Express General specification Supported Devices Disk Storage Systems ETERNUS DX60/DX60 S2, DX80/DX80 S2. DX90/DX90 S2 Page 5 of 7

6 Installing Platform Installing specifications Manager Platforms Agent Platforms (Storage Cruiser, Client Solaris (except Express) Solaris 11 (11/11 or later), Solaris 10, Solaris 9 Windows Microsoft Windows Server 2012 Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2008 Microsoft Windows Server 2003 R2 Microsoft Windows Server 2003 Linux Red Hat Enterprise Linux 6 Red Hat Enterprise Linux 5 VMware VMware vsphere 5 */5.1* VMware vsphere 4*/4.1 * * Guest OS is supported as a manager platform. Hyper-V Windows Server 2012 Hyper-V Hyper-V 2.0 AdvancedCopy Manager) Solaris Solaris 11 (11/11 or later), Solaris 10, Solaris 9 Windows Microsoft Windows Server 2012 Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2008 Microsoft Windows Server 2003 R2 Microsoft Windows Server 2003 Linux Red Hat Enterprise Linux 6 Red Hat Enterprise Linux 5 Red Hat Enterprise Linux AS v.4 Red Hat Enterprise Linux ES v.4 SUSE Linux Enterprise Server 11 Unix HP-UX 11i v3 (IPF), HP-UX 11i v3 (PA-RISC), HP-UX 11i v2 (IPF), HP-UX 11i v2 (PA-RISC), HP-UX 11i, HP-UX 11.0 AIX 7.1/6.1 AIX 5L * *Note: Storage Cruiser- Agent supports only 5.3 in AIX 5L 5.x. VMware VMware vsphere 5* /5.1* VMware vsphere 4*/4.1 * *Note: Host OS and Guest OS can be managed as a Storage Cruiser-Agent without installation of Storage Cruiser-Agent program. For details, please contact a sales representative or sales partner. Hyper-V Windows Server 2012 Hyper-V * Hyper-V 2.0 * *Note: Only AdvancedCopy Manager-Agent. (End to End list display that is one of the features provided by Storage Cruiser is supported as Storage Cruiser.) Web Browser Internet Explorer 8, 9, 10 Firefox 3.6, Firefox ESR 10 Page 6 of 7

7 Weitere Informationen Fujitsu Plattformlösungen Zusätzlich zur Fujitsu ETERNUS SF Managementsoftware bietet Fujitsu eine Reihe von Plattformlösungen. Diese Lösungen kombinieren zuverlässige Fujitsu-Produkte mit den besten Services, hervorragendem Know-how und weltweiten Partnerschaften. Dynamic Infrastructures Fujitsu bietet mit seiner Dynamic Infrastructures-Strategie ein vollständiges Portfolio an IT-Produkten, -Lösungen und -Services an von Clients über Lösungen für das Rechenzentrum bis hin zur Infrastruktur und Infrastructure-as-a-Service. Wie groß der Nutzen der Technologien und Services von Fujitsu ist, hängt von dem von Ihnen gewählten Maß der Kooperation ab. Damit erreicht Ihre IT die nächste Ebene in Bezug auf Flexibilität und Effizienz. Computing-Produkte - PRIMERGY: Industriestandardserver - SPARC Enterprise: UNIX-Server - PRIMEQUEST: Geschäftskritischer IA-Server - ETERNUS: Storage-System - BS2000 Mainframes Weitere Informationen Erfahren Sie mehr über Fujitsu ETERNUS SF: Wenden Sie sich an Ihren Fujitsu-Vertriebsmitarbeiter bzw. Fujitsu-Geschäftspartner oder besuchen Sie unsere Website. Fujitsu Green Policy Innovation Fujitsu Green Policy Innovation ist unser weltweites Projekt zur Reduzierung der Umweltbelastung. Mithilfe unseres globalen Know-hows streben wir eine Lösung der Probleme hinsichtlich umweltfreundlicher Energienutzung über die IT an. Weitere Informationen finden Sie unter: Copyright Copyright 2012 Fujitsu Technology Solutions Fujitsu, the Fujitsu logo are trademarks or registered trademarks of Fujitsu Limited in Japan and other countries. Other company, product and service names may be trademarks or registered trademarks of their respective owners. Disclaimer Technical data subject to modification and delivery subject to availability. Any liability that the data and illustrations are complete, actual or correct is excluded. Designations may be trademarks and/or copyrights of the respective manufacturer, the use of which by third parties for their own purposes may infringe the rights of such owner. Software de.fujitsu.com/software/ - Interstage: Application infrastructure Software - Systemwalker: System management Software Contact FUJITSU Technology Solutions GmbH Address: Mies-van-der-Rohe Str. 8, Munich, Germany Website: WW-DE Page 7 of 7

Datenblatt FUJITSU ETERNUS SF V16.3 Speichermanagementsoftware

Datenblatt FUJITSU ETERNUS SF V16.3 Speichermanagementsoftware Datenblatt FUJITSU ETERNUS SF V16.3 Speichermanagementsoftware Datenblatt FUJITSU ETERNUS SF V16.3 Speichermanagementsoftware Zentrale Konsole und erweiterte Verwaltungsfunktionen für ETERNUS DX Disk Storage-Umgebungen.

Mehr

Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten

Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten 4S - Server, Storage, Service und Solutions Patrick Echle / Dirk Eichblatt Director Product Marketing / Director Portfolio Management Data Center Systems, Fujitsu Technology

Mehr

HOW TO. Celvin NAS Server So greifen Sie über das Internet auf Ihren Celvin NAS Server zu. DDNS und Portweiterleitung am Celvin NAS Server einrichten

HOW TO. Celvin NAS Server So greifen Sie über das Internet auf Ihren Celvin NAS Server zu. DDNS und Portweiterleitung am Celvin NAS Server einrichten HOW TO Celvin NAS Server So greifen Sie über das Internet auf Ihren Celvin NAS Server zu Issue July 2009 Version 1 Pages 5 DDNS und Portweiterleitung am Celvin NAS Server einrichten Wenn Sie von zuhause

Mehr

STORAGEBIRD Tivoli Edition

STORAGEBIRD Tivoli Edition Accessories STORAGEBIRD Tivoli Edition Handbuch Deutsch (Stand: 01.04.2009) Inhalt 1. Installation 1.1 Automatische Installation 1.2 Manuelle Installation 2. Erstkonfiguration (Manuelle Installation) 2.1

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER AGENDA 01 File Server Lösungen mit Windows Server 2012 R2 02 Scale-out File Server 03 SMB 3.0 04 Neue File Server Features mit Windows Server 2016 05 Storage

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Direkt verbundene oder gemeinsam genutzte Storage-Lösung im PRIMERGY Blade-Server-Gehäuse

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR

HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR Dr. Christoph Balbach & Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Hochverfügbarkeit

Mehr

Symantec Backup Exec 2012

Symantec Backup Exec 2012 Better Backup For All Symantec Alexander Bode Principal Presales Consultant Agenda 1 Heutige IT Herausforderungen 2 Einheitlicher Schutz für Physische und Virtuelle Systeme 3 Ein Backup, Flexible Restores

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials 3 Systemanforderungen 3 Unterstütze Systeme 3 NovaBACKUP Virtual Dashboard

Mehr

Symantec Backup Exec.cloud

Symantec Backup Exec.cloud Better Backup For All Symantec Backup Exec.cloud Ing. Martin Mairhofer Sr. Principal Presales Consultant 1 Backup Exec Family The Right Solution For Any Problem # of Servers 25 or More Servers Backup Exec

Mehr

Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX80 Plattenspeichersystem

Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX80 Plattenspeichersystem Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX80 Plattenspeichersystem Der flexible Datensafe für dynamische Infrastrukturen ETERNUS DX Plattenspeichersysteme Fujitsus ETERNUS DX-Plattenspeichersysteme ist der Datensafe

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Pivot3 Ressourcen sparen mit Pivot3 Server-/Storage-Lösungen

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX80 S2 Plattenspeichersystem

Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX80 S2 Plattenspeichersystem Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX80 S2 Plattenspeichersystem Der flexible Datensafe für dynamische Infrastrukturen ETERNUS DX S2-Plattenspeichersysteme Fujitsus nächste Generation der ETERNUS DX-Plattenspeichersysteme,

Mehr

CloneManager Für Windows und Linux

CloneManager Für Windows und Linux bietet ein leicht zu bedienendes, automatisches Verfahren zum Klonen und Migrieren zwischen und innerhalb von physischen oder virtuellen Maschinen oder in Cloud- Umgebungen. ist eine Lösung für die Live-Migrationen

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud Private Cloud Hammer-Business Private Cloud Ansgar Heinen Datacenter Sales Specialist Oliver Kirsch Strategic Channel Development Private Cloud Agenda Private Cloud Eine Einordnung Erfolge in Deutschland

Mehr

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Ihr schneller Weg zu einem durchgängigen Betrieb Fujitsu PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Heutzutage kommt Ihrer IT eine immer grössere Bedeutung zu. Sie unterstützt Ihren Geschäftsbetrieb und treibt

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Datenblatt FUJITSU ETERNUS DX400 S2 Serie Plattenspeichersysteme Der flexible Datensafe für dynamische Infrastrukturen

Datenblatt FUJITSU ETERNUS DX400 S2 Serie Plattenspeichersysteme Der flexible Datensafe für dynamische Infrastrukturen Datenblatt FUJITSU ETERNUS DX400 S2 Serie Plattenspeichersysteme Der flexible Datensafe für dynamische Infrastrukturen ETERNUS DX S2-Plattenspeichersysteme Fujitsus zweite Generation der ETERNUS DX-Plattenspeichersysteme,

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

EonStor DS G7i - Fibre Channel

EonStor DS G7i - Fibre Channel i EonStor DS G7i - Fibre Channel High-Performance Storage mit Enterprise-Class Datenschutz Hybrid-Host-Anschlussmöglichkeiten Ÿ 16G / 8G Fibre Channel und 1GbE iscsi für eine perfekte Integration in existierende

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

FUJITSU Globale Storage-Lösungen

FUJITSU Globale Storage-Lösungen FUJITSU Globale Storage-Lösungen Dr. Helmut Beck Vice President Storage Fujitsu, 8. Juni 2009 0 Fujitsu auf einen Blick Hauptsitz: Tokio, Japan Präsident: Kuniaki Nozoe Gründung: Juni 1935 Nettoumsatz:

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Einfacher Wechsel von direkt verbundenem zu zentralisiertem Speicher für PRIMERGY BX Blade Servern Neben Server Blades enthält das PRIMERGY

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX90 S2 Plattenspeichersystem

Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX90 S2 Plattenspeichersystem Datenblatt Fujitsu ETERNUS DX90 S2 Plattenspeichersystem Der flexible Datensafe für dynamische Infrastrukturen ETERNUS DX S2-Plattenspeichersysteme Fujitsus zweite Generation der ETERNUS DX-Plattenspeichersysteme,

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Für jede Unternehmensgröße das Passende: Virtual Desktop Infrastructure mit Remote Desktop Services und Desktop as a Service

Für jede Unternehmensgröße das Passende: Virtual Desktop Infrastructure mit Remote Desktop Services und Desktop as a Service 11. April, 10:15 11:15 Uhr Für jede Unternehmensgröße das Passende: Virtual Desktop Infrastructure mit Remote Desktop Services und Desktop as a Service Matthias Wessner, Principal Architect, Login Consultants

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

egs Storage Offensive

egs Storage Offensive egs Storage Offensive Seit mittlerweile 5 Jahren können wir eine enge Partnerschaft zwischen der egs Netzwerk und Computersysteme GmbH und dem führenden Anbieter im Bereich Datenmanagement NetApp vorweisen.

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

EonStor DS - Fibre Channel

EonStor DS - Fibre Channel EonStor DS - Fibre Channel Höchste mit exellenter Storage Performance Zuverlässigkeit & ŸLokal- und Remote-Replikation ermöglichen eine schnelle Datenwiederherstellung nach logischen oder physikalischen

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

EonStor DS - iscsi High-Availability Solutions Delivering Excellent Storage Performance

EonStor DS - iscsi High-Availability Solutions Delivering Excellent Storage Performance EonStor DS EonStor DS - iscsi High-Availability Solutions Delivering Excellent Storage Performance Highlights Zuverlässigkeit & ŸLokal- und Remote-Replikation ermöglichen eine schnelle Datenwiederherstellung

Mehr

Oracle Database 10g Die RAC Evolution

Oracle Database 10g Die RAC Evolution Oracle Database 10g Die RAC Evolution Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 RAC-Revolution, RAC-Evolution & Computing Oracle8i mit OPS Oracle9i Rel.

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Private Cloud Management in der Praxis

Private Cloud Management in der Praxis Private Cloud Management in der Praxis Self Service Portal 2.0 Walter Weinfurter Support Escalation Engineer Microsoft Deutschland GmbH Merkmale von Private Cloud Infrastrukturen Private Cloud = Infrastruktur

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Ralf M. Schnell. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH

Ralf M. Schnell. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Ralf M. Schnell Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Was ist Server Core? Warum Server Core? Was kann man damit machen? Was kann man damit nicht machen? Server Core: Installation Server Core:

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

NST6000MC TM METRO- SPEICHER-CLUSTER

NST6000MC TM METRO- SPEICHER-CLUSTER DATENBLATT NST6000MC TM METRO- SPEICHER-CLUSTER Leistung, Skalierbarkeit, hohe Verfügbarkeit und Disaster Recovery NEXSAN NST6000MC TM -CONTROLLER-KNOTEN LEISTUNGSTRÄGER: UNIFIED-HYBRID-SPEICHER NST6000MC:

Mehr

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Hypervisoren im Vergleich VM1 VM2 VM3 VM4 Hypervisor Treiber VM Parent Treiber VM2 VM3 VM4 Hypervisor Hardware Hardware

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer

VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer AGENDA Zeit für die Desktop-Revolution Gründe für den virtuellen Desktop VMware View 4 Entwickelt für Desktops VMware View 4 Nächste

Mehr

Global Transport Label - General Motors -

Global Transport Label - General Motors - SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess Global Transport Label - General Motors - Agenda GETRAG Corporate Group Funktionsbeschreibung Abbildungen im

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Datenblatt Fujitsu PRIMERGY SX960 S1 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu PRIMERGY SX960 S1 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu PRIMERGY SX960 S1 Storage Blade Disk Einfache und kostengünstige Direct-Attached und Shared-Storage Lösung für PRIMERGY BX Blade Server PRIMERGY SX Storage Blades werden zusammen mit

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

R-BACKUP MANAGER v5.5. Installation

R-BACKUP MANAGER v5.5. Installation R-BACKUP MANAGER v5.5 Installation Microsoft, Windows, Microsoft Exchange Server and Microsoft SQL Server are registered trademarks of Microsoft Corporation. Sun, Solaris, SPARC, Java and Java Runtime

Mehr

The Storage Hypervisor

The Storage Hypervisor The Storage Hypervisor Jörg Schweinsberg Director Distribution EMEA Produkthistorie Aktuelle Version 9.0 SANSymphony V R9 Umfassende SAN Features für die Zusammenarbeit über unterschiedliche & inkompatible

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung & Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung CommVault Simpana + NetApp E-Series Backup und Recovery-Lösung von ABO Jetzt zum attraktiven Bundle-Preis bis 29.04.16! Schnell, effizient und hochverfügbar!

Mehr

PBS ContentLink Version 2.2

PBS ContentLink Version 2.2 PBS ContentLink Version 2.2 PBS Software GmbH, Ulf Krüger, 10.06.2008 1 Agenda Was bin ich? Was bin ich nicht? Funktionsweise, Features Implementationsszenarien Neuerungen: Cache-Optimizer SAP Dokumentenverwaltung

Mehr

Fujitsu Data Center Strategie 2013+

Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Fujitsu BS2000/OSD Mainframe Summit 2013 Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Uwe Neumeier Vice President Server Systems Sales Paradigmenwechsel im Datacenterumfeld Gestern IT-orientierter Ansatz Heute

Mehr

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features Präsentation 30. Juni 2015 1 Diese Folien sind einführendes Material für ein Seminar im Rahmen der Virtualisierung. Für ein Selbststudium sind sie nicht

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Prof. Dr. Thomas Horn IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden info@ibh.de www.ibh.de Die neuen HP 3PAR-Systeme Die HP 3PAR StoreServ 7000 Familie zwei Modelle

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar EMC - Einsatzmöglichkeiten der Backup Appliance Data Domain Referent: Moderator: Roland Thieme, Technology Consultant für Backup and Recovery Systems Daniel Geißler,

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION. www.softline-solutions.de

WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION. www.softline-solutions.de WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION www.softline-solutions.de NEUERUNGEN IM WINDOWS SERVER 2012 Neuerung Beschreibung Vorteile Core Installation Installation ohne

Mehr

Parallels Plesk Panel

Parallels Plesk Panel Parallels Plesk Panel Was ist neu? Version 9.0 www.parallels.com Version 1.0 Wichtige Themen Das Parallels Plesk Panel 9.0 bringt lang erwartete wichtige Funktionen für Service-Provider und Endnutzer.

Mehr

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Besserer Einblick in Geschäftsabläufe Business Intelligence ist die Integration von Strategien, Prozessen und Technologien,

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Windows 7 / 8 Windows Server 2008/2008 R2 Windows Server 2012 /2012 R2 Microsoft Hyper-V Exchange Server 2010/2013 Sharepoint 2010

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Virtual Solution Democenter

Virtual Solution Democenter Virtual Solution Democenter Innovative Datensysteme GmbH indasys Leitzstr. 4c 70469 Stuttgart www.indasys.de vertrieb@indasys.de Virtual Solution Democenter Das Virtual Solution Democenter ist eine beispielhafte

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Backup wie für mich gemacht. Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup April 2016 Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials... 3 Systemanforderungen...

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh699671.aspx Windows Server-Betriebssystem Microsoft Dynamics CRM Server 2015 kann nur auf Computern

Mehr

Das Wiederherstellen einzelner Dateien im Gastsystem erfolgt immer über LAN, da der Backup-Proxy

Das Wiederherstellen einzelner Dateien im Gastsystem erfolgt immer über LAN, da der Backup-Proxy SEP ESX Dieses Dokument zeigt auf, wie in ESX Umgebung SEP Module und Lizenzen zum Einsatz kommen. SEP sesam unterstützt VMware Consolidated Backup (VCB). Zum besseren Verständnis ist zu Beginn eine kurze

Mehr

VDA 4939 Formulare Version 2

VDA 4939 Formulare Version 2 SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess VDA 4939 Formulare Version 2 Agenda AL-KO KOBER GROUP Funktionsbeschreibung Abbildungen im System Technischer

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Perceptive Document Composition

Perceptive Document Composition Perceptive Document Composition Systemvoraussetzungen Version: 6.1.x Written by: Product Knowledge, R&D Date: October 2015 2015 Lexmark International Technology, S.A. All rights reserved. Lexmark is a

Mehr