21st Century Thrill We All Fall Down im Unterricht der Klassen 9 und 10

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "21st Century Thrill We All Fall Down im Unterricht der Klassen 9 und 10"

Transkript

1 21st Century Thrill We All Fall Down 21st Century Thrill We All Fall Down im Unterricht der Klassen 9 und 10 Anregungen für einen spannenden und kompetenzorientierten Unterricht in den Klassen 9 und 10 von Iris Wolf Redaktion: buchwolf.com Eric Walters We All Fall Down ISBN

2 21st Century Thrill We All Fall Down / Einleitung 2 Einleitung Was finden Sie hier? Reihe, Buch und Unterrichtsmodell Tabellarische Kapitelübersicht Lösungsvorschläge Literatur- und Linktipps Aufgabenplan Arbeitsaufträge 1 bis 10: Recherchieren und eine Rezension vorbereiten Arbeitsaufträge 11 bis 22: We all fall down Arbeitsaufträge 23 bis 26: Die Rezension fertig stellen und veröffentlichen Für wen? Für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen In der Reihe 21st Century Thrill sind bereits folgende Titel erschienen (Stand Februar 2011): Inside The Cage, ISBN , Thema Guantanamo Code Orange, ISBN , Thema Biologische Waffen Genesis Alpha, ISBN , Thema Klonen We All Fall Down, ISBN , Thema Terrorismus Goldstrike, ISBN , Thema Computer und Überwachung Lethal Wave, ISBN , Thema Tsunami Behind Your Back, ISBN , Thema Kindesentführung und -mißbrauch

3 21st Century Thrill We All Fall Down / Reihe, Buch und Unterrichtsmodell 3 Reihe, Buch und Unterrichtsmodell Warum 21st Century Thrill im Unterricht? Unter dem Label 21st Century Thrill erscheinen im Kosmos Verlag Jugendbücher, die sich mit Fragen unserer Gegenwart beschäftigen. Es geht um biologische Waffen, das Internet, den Terroranschlag vom 11. September 2001 und anderes mehr. Durch die Lektüre eines 21st century-thrill -Titels können im Rahmen des Deutschunterrichts gesellschaftlich relevante Themen interessant und spannend bearbeitet werden. Die Texte sind der Kategorie Fiktion zuzuordnen. Sie sind spannend erzählt, enthalten aber auch viele Sachinformationen, die sich gut recherchieren lassen. Daher wurde ein journalistischer Ansatz für alle Unterrichtsmodelle des Labels gewählt. Die Jugendlichen üben zuerst, Informationen über die Reihe, den Autor und zu einer ausgewählten Frage zu suchen. Anschließend lesen sie den Roman und bearbeiten Sachfragen. Sie üben sich dabei in der Kunst des Recherchierens, ziehen Wissen aus anderen Unterrichtsfächern heran und schreiben schlussendlich eine Buchbesprechung, die nach Möglichkeit auch veröffentlicht wird. Zur Vertiefung dient das beigefügte Zusatzmaterial zum Thema Recherche. Zum Einstieg können die Schülerinnen und Schüler Videos zu den 21st Century Thrill-Titeln auf youtube sehen. Die Arbeitsaufträge gliedern sich wie folgt: 1 bis 10: Recherchieren und eine Rezension vorbereiten 11 bis 22: We all fall down 23 bis 26: Die Rezension fertig stellen und veröffentlichen Die Kompetenzbereiche Sprache und Sprachgebrauch untersuchen, Mit Texten und Medien umgehen und Richtig schreiben werden abgedeckt. Als typisch für den Deutschunterricht in der 9./10. Klasse werden Erörterung, Charakteristik und autobiographisches Schreiben angeboten. Protokollieren und recherchieren werden geübt. Von der Betrachtung eines Videos soll eine Mitschrift angefertigt werden. Auch Interview und Collage kommen zur Anwendung.

4 21st Century Thrill We All Fall Down / Reihe, Buch und Unterrichtsmodell 4 Viele Aufgaben, die für die Einzelarbeit formuliert sind, können auch in Gruppen bearbeitet werden. Beispiel: Aufgabe 5 (Etwas über die Reihe 21st Century Thrill) herausfinden. Da hier für die Recherche ein Internetzugang notwendig ist und je nach Ausstattung der Schule die Möglichkeiten auf wenige Plätze begrenzt sind bietet es sich an, in Partner- oder Gruppenarbeit die Aufgabe zu lösen. Die Beurteilung der Arbeitsform bleibt weitgehend der individuellen Unterrichtsgestaltung vorbehalten. Die ersten zehn Arbeitsaufträge sind dazu gedacht, die Schülerinnen und Schüler grundlegend mit der Reihe vertraut zu machen. Sie werden ermutigt, eine erste Rezension am besten für eine (Schüler)Zeitung oder für ein Online-Magazin zu schreiben. Aufgrund der genaueren Beschäftigung mit We all fall down (Arbeitsauftrag 11 bis 22) sind die Schülerinnen und Schüler anschließend in der Lage, die Rezension zu verbessern und im besten Fall auch zu veröffentlichen. Zu Beginn der Arbeit sollte nach Möglichkeit gemeinsam entschieden werden, für welches Medium die Rezensionen geschrieben werden und auf welche Leser der Text zielt. Hier einige Anregungen: Titel Medium Leser Jugendbuch-couch.de Online Lehrer, Jugendliche, Eltern Rossipotti.de Online Kinder, Eltern, Jugendliche Schülerzeitung Print / Online Mitschüler, Eltern, Lehrer Örtliche Tageszeitung Buchempfehlungen des örtlichen Buchhändlers Print / Online Print / Online Mitschüler, Eltern, allgemeines Publikum Mitschüler, Eltern, allgemeines Publikum Das Zusatzmaterial ist den Seiten der Freien Jugendpresse entnommen, die ehrenamtlich und professionell Schülerzeitungen berät und Jugendpresseausweise ausstellt (www.jugendpresse.de). Dort findet sich ausreichend Material, um journalistische Themen zu vertiefen.

5 21st Century Thrill We All Fall Down / Reihe, Buch und Unterrichtsmodell 5 We all fall down Im Fokus dieses Unterrichtsmodells steht der Titel We all fall down von Eric Walters, der die Ereignisse des 11.September 2001 in New York aufarbeitet. An diesem Tag steuerten Terroristen zwei Linienflugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers. Die Türme gerieten in Brand und stürzten ein. Mehr als Menschen fanden den Tod. Die Hauptpersonen des Romans sind der 15jährige Will und sein Vater John. John arbeitet als angesehener Manager eines internationalen Handelsunternehmens im World Trade Center. Er ist selten zu Hause. Sein Sohn Will und seine Frau sehen ihn kaum. Im Auftrag der Schule sollen die Schülerinnen und Schüler an einem Arbeitstag ihrer Eltern teilnehmen. Deswegen begleitet Will am 11. September 2001 seinen Vater zur Arbeit. Er erlebt, wie sein Vater ihn öffentlich lobt und merkt, dass John anderen offensichtlich viel von ihm erzählt hat. Ungläubig nimmt er zur Kenntnis, welches Ansehen und Vertrauen sein Vater in der Firma genießt. Er lässt sich erklären, wie ein internationales Handelsunternehmen funktioniert und warum jemand dafür bezahlt wird, fernzusehen. In dieser Situation gibt es einen Lichtblitz. Gleichzeitig auf den Fernsehschirmen und an den Fenstern verfolgen Will, sein Vater und die übrigen Angestellten das Geschehen. Als Sicherheitsbeauftrager versucht John, angemessen für sich und andere zu handeln. Die Situation ist ernst, aber John bleibt besonnen. Gemeinsam mit seinem Sohn macht er sich auf den Weg nach unten. Dabei müssen sie an gefährlichen Abstürzen und heißen Türen vorbei, Rauch und Feuer behindern den Abstieg. In einem Büro finden sie die schwer verletzte Chinesin Ting und tragen sie abwechselnd auf dem Rücken nach unten. Ist zu Beginn des Abstiegs eindeutig John der Erwachsene, wächst Will mit jedem Schritt mehr in eine verantwortungsvolle Position hinein und kann aufgrund seiner größeren körperlichen Fitness einen wichtigen Beitrag zur Rettung von Ting leisten. Vater und Sohn kommen sich in dieser Extremsituation wesentlich näher und können sich als gleichberechtigte Männer einander annähern.

6 21st Century Thrill We All Fall Down / Reihe, Buch und Unterrichtsmodell 6 Auf dem Weg nach unten begegnen sie mehreren Feuerwehrteams auf dem Weg nach oben und erfahren so mehr über die Situation. Als sie in der Halle des Gebäudes angekommen sind, schickt John Will nach draußen, um die Mutter anzurufen. Doch als Will sich draußen umdreht, bricht das Gebäude in sich zusammen. Verzweifelt will Will zurückgehen, um seinen Vater zu suchen, wird aber von einem Polizisten abgehalten. Er setzt sich durch, nutzt die Trillerpfeife, die sein Vater ihm für den Notfall gegeben hat. Und das Wunder geschieht: Aus dem Rauch taumelt ihm sein Vater mit Ting auf dem Rücken entgegen. Im Nachwort schildert der Autor, wie er selbst den Tag erlebt und warum er das Buch geschrieben hat. Die erzählte Zeit umfasst nur zwei Tage. Die Erzählperspektive ist die des Jungen Will. Durch viele Dialoge hat der Leser jedoch den Eindruck, auch an den Gedanken und Gefühlen anderer Personen teilzuhaben und er wird emotional stark eingebunden. Die Personen sprechen in den Dialogen alle einen ähnlichen, wenig umgangssprachlichen Stil ohne Slangausdrücke. Die einzelnen Sprecher unterscheiden sich nicht in ihrer Wortwahl, was bei den Unterschieden im Alter und der sozialen Stellung nicht zu erwarten gewesen wäre. Der Satzbau ist einfach und macht auch ungeübten Leserinnen und Lesern das Verständnis leicht, ebenso wie die überwiegend chronologische Erzählweise mit nur wenigen Rückblenden. Der Spannungsbogen reicht vom normalen Schüleralltag (einer Geschichtsstunde, in der Wills Interesse an einer neuen Schülerin im Mittelpunkt steht) über den von ihm gleichzeitig mit Ablehnung und Spannung erwarteten Morgen des Hospitationstag in der Firma seines Vaters bis zum ersten Höhepunkt: Der Erkenntnis, was der von Will beobachtete Lichtblitz bedeutet. Während der Vater als Sicherheitsbeauftragter für andere sorgt und das zweite Flugzeug genau in dem Turm einschlägt, in dem sich Will und sein Vater befinden, steigt die Spannung weiter. Sie lässt etwas nach, als Vater und Sohn sich endlich auf den Weg nach unten machen. Dennoch bleibt sie weiterhin hoch, denn viele Gefahren lauern. Als Will und John die verletzte Ting finden, steigt die Spannung wieder an. Werden die beiden den Weg nach unten mit dieser Last noch schaffen? Als alle drei in der Eingangshal-

7 21st Century Thrill We All Fall Down / Reihe, Buch und Unterrichtsmodell 7 le des Gebäudes angekommen sind, atmet der Leser auf, aber es folgt noch im wahrsten Sinne des Wortes der Knalleffekt zum Schluss, denn das Gebäude stürzt ein und nur durch ein Wunder können sich Will, John und Ting retten. Am Ende der Geschichte ist die Spannung immer noch sehr viel höher als zu Beginn damals ging es für Will darum, eine Freundin zu finden; jetzt hat er die existentielle Erfahrung gemacht, sein eigenes und ein fremdes Leben zu retten. Besonders Jungen werden sich von diesem Buch angesprochen fühlen.

8 21st Century Thrill We All Fall Down / Tabellarische Kapitelübersicht 8 Tabellarische Kapitelübersicht Kapitel-Nr. Seite von bis Stichworte zum Inhalt Vorschlag Kapitelüberschrift Im Geschichtsunterricht bei der neuen Lehrerin Mrs. Phelps lernt Will Fuller, die Hauptperson des Romans, den Reim Ring around the rosies kennen. Er stammt aus der Zeit der Pest und endet mit der Zeile We all fall down, und handelt vom Tod und von Seuchen. In diesem Kapitel wird auch Wills bester Freund James Bennet, der Sohn eines Feuerwehrmanns, vorgestellt. Will interessiert sich für ein Mädchen in der Klasse. Alle Schüler werden den nächsten Tag als Praktikanten verbringen: Wills Traumfrau bei MTV, James bei der Feuerwehr und Will bei seinem Vater, der in einer internationalen Handelsgesellschaft arbeitet. Will hat ein Gespräch beim Abendessen mit seiner Mutter über seinen Vater, der wie so oft noch arbeitet. Will spielt an diesem Abend mit James in ihrer Band. Seine Mutter erzählt ihm, dass sein Vater früher auch in einer Band Schlagzeug gespielt hat. Will und sein Vater sind auf dem Weg zum Arbeitsplatz des Vaters im World Trade Center. Will erfährt mit Staunen, dass sein für ihn so abwesender Vater viel an ihn denkt und anderen von ihm erzählt. Auf der Fahrt mit der Bahn treffen sie, Steve und Elliot, die jeden Tag zusammen mit seinem Vater zusammen fahren. Will lernt seinen Vater langsam besser kennen. Wills Vater zeigt ihm das World Trade Center und erklärt ihm ausführlich Einzelheiten der Bauweise und der Organisation Im Büro des Vaters begreift Will langsam, woraus seine Arbeit besteht und was für ein einflussreicher, aber auch beliebter Mann sein Vater ist. Während er noch damit beschäftigt ist, alles richtig zu begreifen, schießt ein greller Lichtblitz am Fenster vorbei. Während im Büro noch nach Erklärungen gesucht wird, wird auf CNN ein Bericht gezeigt. Ein Flugzeug hat den benachbarten Tower getroffen. Als Sicherheitsbeauftrager weist Wills Vater seine Mitarbeiter an, das Gebäude zu räumen und trifft die entsprechenden Vorkehrungen. Will ruft auf seine Anweisung hin die Mutter an, erreicht sie aber nicht. Dann sieht er, wie zwei Menschen aus dem anderen Gebäude in den Tod springen. We all fall down Schlagzeug spielen Zweimal Milch und ein Stück Zucker Ein riesiger Ameisenhaufen Ein beliebter Mann Ein Flugzeug im Nordturm

9 21st Century Thrill We All Fall Down / Tabellarische Kapitelübersicht 9 Kapitel-Nr. Seite von bis Stichworte zum Inhalt Vorschlag Kapitelüberschrift Wills Vater will ihn mit seiner Mitarbeiterin Suzie aus dem Gebäude schicken, aber Will entscheidet sich dagegen. Gemeinsam versuchen sie, weitere Angestellte auf der gleichen Etage von einer Evakuierung zu überzeugen, sind aber zum Teil erfolglos. Unterdessen verfolgen sie auf den allgegenwärtigen Fernsehschirmen das Geschehen. Da bebt auf einmal das ganze Gebäude. Erschüttert sehen Vater und Sohn auf den Bildschirmen, dass auch ihn ihren Nordturm ein zweites Flugzeug gestürzt ist, und zwar unterhalb der Etage, in der die beiden sich befinden. Äußerlich ruhig wägt der Vater Chancen und Risiken ab und entscheidet dann, dass sie sich nach unten durchschlagen wollen. Er sorgt für Wasser und Mundschutz und gibt Will eine Pfeife, damit er ihn im Notfall rufen kann. Will und sein Vater John schaffen es unter großen Schwierigkeiten, an der Einschlagstelle vorbei weiter nach unten zu kommen. Wills Vater überlegt kurz, ob er wieder nach oben gehen soll, um anderen von dem möglichen Weg nach unten zu erzählen, entscheidet sich dann aber dagegen. Noch ein paar Stockwerke tiefer hören die beiden einen Hilferuf. Sie finden die verletzte Chinesin Ting, und nehmen sie auf dem Rücken mit nach unten. Auch Will trägt Ting und fühlt sich seinem Vater ebenbürtig. Sie unterhalten sich über Wills Mutter. Sie begegnen mehreren Trupps von Feuerwehrleuten, darunter auch James Vater. Während des nächsten Abschnitts unterhalten sich John und Will über die Motive der Extremisten, die wie John vermutet den Anschlag begangen haben. John entschuldigt sich bei Will für seine häufige Abwesenheit als Vater und verspricht, etwas zu ändern. Sie schleppen Ting weiter nach unten. Im Erdgeschoss angekommen, bleibt John bei Ting und einem Sanitäter, während er Will hinaus schickt, um die Mutter anzurufen. Als Will draußen ist, bricht der Nordturm in sich zusammen. Will versucht seinen Vater zu finden, wird aber von einem Polizisten zurückgehalten. Er kämpft sich frei und schafft es, in die Pfeife zu blasen, die ihm sein Vater vor dem Weg nach unten für den Notfall gegeben hat. Da sieht er durch den Qualm und Dreck seinen Vater und Ting auf sich zustolpern. Nur raus hier? Ein Flugzeug im Südturm Vorbei Ting Zwei starke Männer Retter auf dem Weg Extremisten Nicht mehr weit Die Pfeife Nachwort Der Autor erklärt, warum er das Buch geschrieben hat. Nachwort

10 21st Century Thrill We All Fall Down / Lösungsvorschläge 10 Lösungsvorschläge Arbeitsauftrag 1 Regel 1: Ein Journalist will wissen, wer was wann wo wie zu wem gesagt/mit wem gemacht hat. Regel 2: Eine Information muss durch mindestens zwei andere, von einander unabhängige Quellen bestätig werden. Arbeitsauftrag 9 Siehe tabellarische Kapitelübersicht, Seite 8ff. Arbeitsauftrag 17 3 Symbole: Trillerpfeife Krawatte Kinderreim Arbeitsauftrag 20 Firma Ware Zahlungsmittel Kunden Der kleine an der Ecke einzelne Packungen von Lebensmitteln Bargeld Privatleute Intern. Handelsunternehmen Große Mengen von Lebensmitteln elektronische Zahlungsmittel Firmen

11 21st Century Thrill We All Fall Down / Literatur- und Linktipps 11 Literatur- und Linktipps Zum Thema 11. September 2001: Auf den Internetseiten der Bundeszentrale für politische Bildung finden sich viele Hintergrundinformationen, zum Beispiel die Linkliste Internationale Sicherheit : Ausführliche Chronologie der Ereignisse mit vielen Links: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg: Rezensionen zu We all fall down : Amazon.de; jugendbuch-couch.de Zum Thema Journalismus und Recherche Schneider, Wolfgang; Raue, P-J.: Das neue Handbuch des Journalismus Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2006 Haller, Michael: Handbuch Recherchieren, Konstanz: UVK 2000; Darin besonders zu empfehlen: Einführung in die Grundzüge des methodischen Recherchierens, (S ) Netzwerk Recherche (Hrsg.): Trainingshandbuch Recherche, Wiesbaden: VS Verlag, 2. erweiterte Auflage Hintergrundwissen Recherche, verfügbar als pdf-dokument online unter Jugendpresse Deutschland e.v., Bundesverband junger Medienmacher Wöhlertstraße 18, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: 030 / Dazu gehören auch: und

12 21st Century Thrill We All Fall Down / Arbeitsplan 12 Arbeitsplan 1. Der Auftrag 2. Anfangen 3. Dein Thema, dein Plan 4. Sich die Arbeit einteilen 5. Etwas über die 21st Century Thrill-Titel herausfinden 6. Informationen zum Autor 7. Eine Sachinformation prüfen 8. Sachinformationen finden und prüfen 9. Das Buch lesen 10. Erste Zusammenfassung 11. Wer? Mit wem? 12. Was? 13. Wie? 14. Wo? 15. Wann? Wie lange? 16. Warum? 17. Symbole 18. Eltern und Kinder 19. Sicherheit 20. Finanzgeschäfte 21. Terrorismus 22. Nachwort des Autors 23. Deine Rezension in Arbeit 24. Deine Rezension druckreif 25. Abschicken! 26. Einpacken Zusatzmaterial: Elternbrief Die Recherche

13 21st Century Thrill We All Fall Down / Der Auftrag Der Auftrag Stell dir vor, du bist Volontär/in einer Zeitung. Dich interessiert alles, was mit der aktuellen Gegenwart und mit der Zukunft zu tun hat. Dein erster Auftrag: Prüfe, ob die Sachinformationen in der Reihe 21st Century Thrill stimmen. Dein Ziel: Mit Hilfe deiner Kolleg/innen eine Besprechung zu einem Titel der Reihe schreiben. Umfang: Eine Din-A4-Seite oder Zeichen (ohne Leerzeichen). Zuerst schreibst du dir die zwei Journalistenregeln auf einen Spickzettel. Wie hießen sie nur? Setze sie zusammen und schreibe sie ab. Wichtig: Merken! Regel 1: zu wem gesagt/ wann wo wer was wie Ein Journalist will wissen, mit wem gemacht hat Regel 2: durch mindestens zwei andere, bestätigt werden. Eine Information muss voneinander unabhängige Quellen

14 21st Century Thrill We All Fall Down / Anfangen Anfangen Auf deinem Platz findest du folgende Information: Der Journalist recherchiert nicht, bis er alles weiß (dann dauert s), sondern so lange, bis alle nahe liegenden Fragen plausibel beantwortet sind. Wichtig ist das frühzeitige Ordnen der Gedanken, das Gliedern der Fragen, die Disziplin des Denkens. Ein Recherche-Plan hilft dabei: A. Zwei Minuten für die nahe liegenden Fragen: Was will ich über das Thema wissen? Was interessiert meine Leser? B. Zwei Minuten dafür, diese Liste zu ordnen in zweierlei Hinsicht: Gewicht und Erreichbarkeit. Das Erste meint: Was muss ich den Lesern unbedingt mitteilen? Worauf kann ich notfalls verzichten? Das Zweite meint: Wie erreiche ich meine Informanten?... C. Zwei Minuten dafür, die Liste den Kollegen zu geben mit der Frage: Was willst du über dieses Thema wissen? D. Eine Stunde für die Recherchen-Konferenz, wenn mehrere zusammen arbeiten: Welche Aspekte wollen wir zeigen? Wer macht was? Wer spricht mit wem? Wer hält die Fäden? Wer schreibt s am Ende zusammen? 1. Beantworte schriftlich die Frage Was gehört unbedingt zu einem Recherche- Plan? 2. Sprecht in der Klasse darüber, wie der Recherche-Plan zur Reihe 21st Century Thrill aussehen könnte. Quelle: Wolfgang Schneider, P-J. Raue: Das neue Handbuch des Journalismus Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2006

15 21st Century Thrill We All Fall Down / Dein Thema, dein Plan Dein Thema, dein Plan Die Bücher der Reihe 21st Century Thrill sind Romane. Sie scheinen auf Tatsachen zu beruhen. Zumindest schreibt das der Journalist Christopher Key auf den Seiten von Finde heraus, ob das Buch, das du gerade vor dir hast, tatsächlich verlässliche Sachinformationen enthält, oder ob alles erfunden ist. Achte während deiner Arbeit auf den Rechercheplan. Suche dir mindestens zwei Teammitglieder. Füllt zuerst Zeile 0 bis 3 aus. 0 Unser Team: 1 Was wollen wir über das Thema wissen? 2 In wessen Auftrag schreiben wir die Buchbesprechung? 3 Wer wird unsere Buchbesprechung lesen? 4 Was interessiert unsere Leser? 5 Was müssen wir unbedingt herausfinden? Ist die Reihe 21st Century grundsätzlich empfehlenswert? Stimmen die Sachinformationen? Sind die Bücher spannend? Herausfinden, welche Bücher mit welchen Themen zur Reihe gehören (Autor/Titel/Thema) Ein Buch lesen Als Stichprobe mehrere Sachinfos daraus prüfen Infos zum Autor prüfen 6 Worauf können wir notfalls verzichten? 7 Wie finden wir die Informationen? Internet, Bücher, Verlag, Journalistenverband, Mitschüler, Lehrer, Bücherei, Buchhandlung, Familie, Freunde 8 Wie teilen wir uns die Recherche auf?

16 21st Century Thrill We All Fall Down / Sich die Arbeit einteilen Sich die Arbeit einteilen Egal ob du alleine oder im Team arbeitest: Mit dem folgenden Plan erleichterst du dir / erleichtert ihr euch die Aufgabe. Tragt alles ein, was euch einfällt. Die Reihenfolge, in der ihr die Aufgaben bearbeitet, ergibt sich durch beide Terminspalten ab/ bis wann von alleine. Wichtig: Unterscheidet, was getan werden muss (z.b. mehr über den Autor erfahren) davon wie es getan werden muss (z.b. Homepage ansehen, Pressestelle anrufen, dem Autor eine schreiben,...) Nr. Was Wie Wer Mit wem Ab wann Bis wann Erledigt 1 Mehr über den Autor erfahren Homepage des Autors suchen Du Banknachbar/in Morgen Übermorgen Pressestelle des Verlags anrufen Teamkolleg/in Allein Übermorgen...

17 21st Century Thrill We All Fall Down / Etwas über die 21st Century Thrill -Titel herausfinden Etwas über die 21st Century Thrill - Titel herausfinden Sieh dir die Seite an. Wie viele Bücher gehören zu dieser Reihe? Fülle folgende Tabelle aus: Autor Titel Thema Eric Walters We all fall down Terrorangriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 Wer steht im Impressum der Seite? Über welchen Titel schreibst du die Buchbesprechung?

18 21st Century Thrill We All Fall Down / Informationen zum Autor Informationen zum Autor Wie lautet die Adresse der Homepage eures Autors/eurer Autorin? Welche Informationen zum Autor/zur Autorin gibt es auf den Homepages der Verlage, in denen Bücher des Autors/der Autorin erschienen sind? Beschreibt die Autorin/den Autor für eure Leser. Schreibt mit dem PC. Der fertige Text darf 500 Zeichen (ohne Leerzeichen) lang sein. Tipp: Viele Textverarbeitungsprogramme haben einen Zeichenzähler (bei Word unter dem Menüpunkt Extras zu finden).

19 21st Century Thrill We All Fall Down / Eine Sachinformation prüfen Eine Sachinformation prüfen Auf der Homepage findest du folgendes Zitat: Vor vielen Jahren, bevor Josh geboren wurde, waren es seine Stammzellen, die seinem leukämiekranken Bruder Max das Leben retteten. Die Aussage in diesem Zitat lautet: Mit Stammzellen kann man Leukämie heilen. Finde heraus, ob diese Aussage stimmt. Prüfe die Aussage durch mindestens zwei voneinander unabhängige Quellen. Gibt es eine Verbindung zwischen deinen Informanten oder Quellen? (Stichwort: Wer hat von wem abgeschrieben?): Was hast du herausgefunden? Wo gefunden? Z.B. Internetadresse oder Signatur des Buches in der Bücherei Tragt eure Recherchen zusammen. Vergleicht. Stimmt die Aussage Mit Stammzellen kann man Leukämie heilen.?

20 21st Century Thrill We All Fall Down / Sachinformationen finden und prüfen Sachinformationen finden und prüfen Wiederholt die Aufgabe von Arbeitsauftrag 7 mit einem selbst gewählten Zitat. Hier noch einmal die Vorgehensweise: 1. Zitat festlegen, Quelle mit Seitenzahl und evt. Zeilenzahl notieren. 2. Zitat in eine Aussage umformulieren (sachlich, ohne Wertung). 3. Aussage prüfen (durch mindestens zwei voneinander unabhängige Quellen, Quellen dokumentieren). 4. Ergebnis formulieren.

21 21st Century Thrill We All Fall Down / Das Buch lesen Das Buch lesen Journalisten haben wenig Zeit. Sie lesen und machen sich gleich dazu Notizen. Lies das Buch in deinem Tempo bis zum (Termin eintragen) und fülle dabei folgende Übersicht aus: Kapitel-Nr. Seite von bis Stichworte zum Inhalt Vorschlag Kapitelüberschrift

22 21st Century Thrill We All Fall Down / Erste Zusammenfassung Erste Zusammenfassung Du kennst jetzt das Buch, weißt etwas über den Autor/die Autorin und über die Reihe. Du hast Sachinformationen geprüft. Schreibe jetzt die Rezension zum Buch zum ersten Mal. Eine Rezension ist eine Buchbesprechung. Du schreibst sie jetzt als Entwurf, den du später noch überarbeiten wirst. Probier s einfach aus. Maximale Länge: Zeichen (ohne Leerzeichen). Schreibe auf einem Computer. Speichern nicht vergessen! Zutaten für eine gute Rezension Autor, Titel, Reihe, Verlag Kurze, sachliche Inhaltsangabe Wie wirkt das Buch auf dich, auf andere Leser-/innen? Wodurch kommt die Wirkung zustande? Was unterscheidet das Buch von anderen? Warum sollten andere das Buch lesen/nicht lesen? Mit den folgenden Arbeitsaufträgen (11 bis 22) kannst du dich genauer mit einzelnen Aspekten des Buches beschäftigen. Das hilft dir später, deine Rezension zu überarbeiten.

23 21st Century Thrill We All Fall Down / Wer? Mit wem? Wer? Mit wem? 1. Legt eine Liste aller Personen an, die im Text vorkommen. Unterscheidet dabei zwischen Haupt- und Nebenpersonen. Hauptpersonen Nebenpersonen 2. Schreibe eine Charakteristik für eine dieser Personen: a. Textstellen sammeln (mit Angabe von Seitenzahl und Zeilennummer) b. Auswerten c. Schreiben!

24 21st Century Thrill We All Fall Down / Was? Was? Fasse in deinen eigenen Worten zusammen, was im Buch passiert. Du kannst zwischen den Sprachen Deutsch und Englisch wählen. Material für diese Aufgabe: 1. Die Lösung zum Arbeitsauftrag 9 Das Buch lesen 2. Die Beschreibung, die der Autor auf seiner Website gibt 3. Der Klappentext auf der Rückseite des Buches 4. Der Text auf der Website Zu 2.: Today is September 10, 2001, and tomorrow Will, a grade nine student, will be spending the day at his father s office. As a school assignment, all the students in his class will be going to their parents workplaces, but Will isn t looking forward to it he d rather sleep in and hang around with his friends. His father doesn t even have an exciting job like his best friend James s dad, who is a New York City fireman. Will s dad works for an international trading company and has to wake up early every morning to commute to his office on the eighty-fifth floor of the south building of the World Trade Center in Manhattan. The situation that evolves changes Will, his relationship with his dad, and the entire world. juice (Abruf )

25 21st Century Thrill We All Fall Down / Wie? Wie? Auf youtube findest du Videos, die den Zusammenbruch des World Trade Centers zeigen. 1. Seht euch gemeinsam in der Klasse das folgende Video genau an. Dauer: 26 Minuten 2. Fertige eine Mitschrift von einem Video an. 3. Vergleiche mit dem, was im Text erzählt wird. Meine Stichpunkte: Im Text steht:

26 21st Century Thrill We All Fall Down / Wo? Wo? Die Geschichte spielt in New York. Verfasst allein, in Partnerarbeit oder in Kleingruppen kurze Referate zu den Themen New York eine Weltstadt heute Eine kurze Geschichte von New York Städtepartnerschaft New York Jerusalem Öffentlicher Nahverkehr in New York Der Arbeitsmarkt in New York Die Einwohner New Yorks Das World Trade Center in New York

27 21st Century Thrill We All Fall Down / Wann? Wie lange? Wann? Wie lange? Erstellt einen Zeitplan der Geschehnisse: Tag Uhrzeit Was Wo Montag 8:30 Unterricht bei Mrs. Phelps Schule

28 21st Century Thrill We All Fall Down / Warum? Warum? Die Geschichte dreht sich um den Terrorangriff auf das World Trade Center. Aber auch die Beziehung zwischen dem Sohn Will und seinem Vater John spielt eine wichtige Rolle. Die strittige Frage lautet: Wie ist die Beziehung zwischen Vater und Sohn? 1. Vorarbeit Formuliere zuerst aus Wills Sicht die These (z.b. Ich bin meinem Vater egal). Formuliere dann aus Johns Sicht die Antithese (z.b. Mein Sohn ist mir sehr wichtig). Sammle Argumente (Textstellen) zu These und Antithese. Notiere Stichworte für die Synthese (z.b. aus der Sicht von Mrs. Fuller oder aus deiner eigenen Sicht). Tausche deine Sammlung (These, Antithese, Argumente und Stichworte zur Synthese) mit einem Partner/einer Partnerin. 2. Schreibe jetzt auf der Basis von diesem Material eine Erörterung: a) Einleitung mit These und Antithese b) Hauptteil mit Argumenten für oder gegen These und Antithese c) Schluss mit dem Abwägen der Argumente und der Synthese zu einem persönlichen Standpunkt. Tausche die ausformulierte Erörterung zurück und besprich sie mit deinem Partner/deiner Partnerin. 3. Trage eine Erörterung vor der Klasse vor. rum? Warum? War Warum?

29 21st Century Thrill We All Fall Down / Symbole Symbole 1. Im Text kommen einige Symbole vor, auf jeden Fall T K K. 2. Erkläre einem anderen/einer anderen (oder vor der Klasse) die Bedeutung eines dieser Symbole. 3. Lies noch einmal Kapitel eins. Schreibe den Kinderreim auf und notiere die Bedeutungen: Kinderreim Bedeutung im Mittelalter Bedeutung jetzt Ring around the rosie A pocket full of posies Ashes, ashes We all fall down 4. Ist der Kinderreim ein Symbol? Begründe deine Ansicht!

30 21st Century Thrill We All Fall Down / Eltern und Kinder Eltern und Kinder Will ist erstaunt, als seine Mutter ihm erzählt, dass sein Vater einmal in einer Band gespielt hat. Was weißt du über das Leben deiner Eltern in ihrer Jugend? 1. Schreibe einen tabellarischen Lebenslauf (wie für eine Bewerbung) für a. Wills Mutter oder Vater b. für deine Mutter oder für deinen Vater c. für dich 2. Vergleiche den Lebenslauf, den du geschrieben hast, mit dem Lebenlauf, den du selbst einmal haben willst. Schreibe für dein Tagebuch auf, wie du dir deine Zukunft vorstellst. Mein Lebenslauf: Name: Geburtstag:

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Informationen für Schüler zur Projektarbeit

Informationen für Schüler zur Projektarbeit Informationen für Schüler zur Projektarbeit 1. Organisatorisches Die Themenfindung und die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen müssen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein. Über die Klassenlehrkräfte

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Tablet statt Tafel? - Einsatz neuer Medien im Unterricht

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Tablet statt Tafel? - Einsatz neuer Medien im Unterricht Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Tablet statt? - Einsatz neuer Medien im Unterricht Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Tablet statt? Einsatz

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF November Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE - Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter -

Mehr

Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4

Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4 Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Schreiben

Mehr

Suchen will gelernt sein!

Suchen will gelernt sein! Suchen will gelernt sein! In seinem Haus hat Finn viele Internetseiten gesammelt, um nach interessanten Themen zu stöbern. Dabei ist es nicht immer leicht, die richtige Internetseite zu finden. Aber Finn

Mehr

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Was ist eine Kampagne? Die Kampagne ist eine gezielte Kommunikation, die auf ein Thema begrenzt ist und die einen strategischen,

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch

Kartei zum Lesetagebuch Kartei zum Lesetagebuch Diese Kartei habe ich für meinen eigenen Unterricht erstellt und stelle es auf meiner privaten Homepage www.grundschulnews.de zum absolut kostenlosen Download bereit. Eine Registrierung

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern

TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern Digital Leben Gestaltung: Julia Gindl Sendedatum: 22. September 2011 Länge: 5 Minuten Aktivitäten + Gruppenarbeit Einzelarbeit Befragung über das Fernsehverhalten

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Lea und Justin in der Schuldenfalle?!

Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Frauke Steffek Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Arbeitsblätter zur Überprüfung des Textverständnisses Begleitmaterial zum Downloaden Name: ab Kapitel 2 Datum: Ein Leben mit oder ohne Schulden? Stell

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani DOWNLOAD Katja Allani Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern Schreiben, Lesen, Reden alltägliche Situationen meistern 8 10 auszug aus dem Originaltitel:

Mehr

Programm Word oder Open Office writer. Einladung gestalten und ausdrucken / Einladung präsentieren

Programm Word oder Open Office writer. Einladung gestalten und ausdrucken / Einladung präsentieren Unterrichtseinheit MK7 Das Auge isst mit / Texte 5a und 5b MK7 Das Auge isst mit / Texte 5a 5b Kurzinformation Zeitraum: Stufe: Technische Voraussetzungen: Erforderliche Vorkenntnisse: 6 Lektionen (1 Lektion

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Neue Autorität. Umsetzungen in der Schule. zürich. November 2010. www.newauthority.net. PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen

Neue Autorität. Umsetzungen in der Schule. zürich. November 2010. www.newauthority.net. PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen Neue Autorität Umsetzungen in der Schule zürich November 2010 www.newauthority.net Überblick über den Vortrag PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen Schwierigkeiten der Lehrer verstehen Die Lehrerpräsenz

Mehr

Unterrichtseinheit 5.1

Unterrichtseinheit 5.1 Unterrichtseinheit 5.1 1 Unterrichtseinheit 5.1 Ca. 1 Schulstunde Aufgabenart Mathematischer Inhalt Materialien Zielsetzungen Handy-Tarife Handy-Tarife Validierungsaufgabe: eine vorgegebene Lösung validieren

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Richtlinien zum Schreiben eines Essays

Richtlinien zum Schreiben eines Essays Richtlinien zum Schreiben eines Essays Ein Essay kann für viele Zwecke bestimmt sein, aber die grundlegende Struktur ist stets dieselbe, ganz gleich, welcher Zweck. Sie schreiben ein Essay, um von einem

Mehr

ON! Reihe Medien und Gesellschaft Arbeitsmaterialien Seite 1 DVD Datenschutz

ON! Reihe Medien und Gesellschaft Arbeitsmaterialien Seite 1 DVD Datenschutz ON! Reihe Medien und Gesellschaft Arbeitsmaterialien Seite 1 Daten im Alltag Einstieg Als Einstieg in die Einheit dient die Übung Was gibst du preis?. Hierbei sollen die Schüler herausfinden, wie sie mit

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

Unterschied virtuell real

Unterschied virtuell real Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Unterschied virtuell real: Primärerfahrungen vs. virtuelle Aktionen. Die virtuellen Welten ermöglichen eine distanzierte Betrachtung einer nicht existierenden realen Gegebenheit.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Wie schreibt man eine Seminararbeit?

Wie schreibt man eine Seminararbeit? Wie schreibt man eine Seminararbeit? Eine kurze Einführung LS. Prof. Schulze, 27.04.2004 Vorgehensweise Literatur bearbeiten Grobgliederung Feingliederung (Argumentationskette in Stichpunkten) Zwischenbericht

Mehr

Public Relation & Direct Mailing

Public Relation & Direct Mailing MARKETING WORKSHOP Public Relation & Direct Mailing Dipl.Wirt.Ing. Olaf Meyer marketing@me-y-er.de 1 / 7 AGENDA 1. Vorstellung der Teilnehmer 2. Produktthema bestimmen 3. Grundlagen Public Relation 4.

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN MANUSKRIPT LASS UNS REDEN Sie kann Menschen auseinander- und zusammenbringen. Sie kann Menschen zusammenführen, die anders sind. Sie kann aufbauend, verletzend und stürmisch sein. Sie kann gegen dich sein,

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Wo treten bei Übersetzungen häufig Fehler auf? Bei der Übersetzung von Eigennamen Produkt- und Markennamen Titel von Büchern /Publikationen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu VERA 8... 3 Wichtige Tipps zur Vorgehensweise... 5

Häufig gestellte Fragen zu VERA 8... 3 Wichtige Tipps zur Vorgehensweise... 5 Inhalt Vorwort VERA 8 Hinweise und Tipps 1 Häufig gestellte Fragen zu VERA 8... 3 Wichtige Tipps zur Vorgehensweise... 5 Basiswissen 7 Kompetenzbereich: Leseverstehen... 9 Sachtexte... 9 Nichtlineare Texte...

Mehr

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Schullogo Name: Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Klasse Datum: In den kommenden Jahren (und Jahrzehnten!) werden Sie während Ihrer Berufstätigkeit immer wieder Situationen erleben, die Sie

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Deutsch als Fremdsprache - Lernen mit Computer

Deutsch als Fremdsprache - Lernen mit Computer Deutsch als Fremdsprache - Lernen mit Computer Yamaguchi Masumi 1. Einleitung Der Computer ist ein relativ neues Medium. In der Gegenwart benutzen es die meisten Leute jeden Tag. Er hat viele Möglichkeiten

Mehr

BIA-Wissensreihe Teil 4. Mind Mapping Methode. Bildungsakademie Sigmaringen

BIA-Wissensreihe Teil 4. Mind Mapping Methode. Bildungsakademie Sigmaringen BIA-Wissensreihe Teil 4 Mind Mapping Methode Bildungsakademie Sigmaringen Inhalt Warum Mind Mapping? Für wen sind Mind Maps sinnvoll? Wie erstellt man Mind Maps? Mind Mapping Software 3 4 5 7 2 1. Warum

Mehr

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Ziele der Stunde: Sicherlich benutzt jeder von euch häufig das Handy oder den Festnetzanschluss und telefoniert mal lange mit Freunden, Bekannten oder Verwandten.

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

Name: Wie heißen Sie? Ich heiße... Herkunft: Woher kommen Sie? Ich komme aus. Adresse: Wo wohnen Sie? Ich wohne in

Name: Wie heißen Sie? Ich heiße... Herkunft: Woher kommen Sie? Ich komme aus. Adresse: Wo wohnen Sie? Ich wohne in Willkommen im Sprachkurs! Sitzkreis. Die Lehrkraft hat einen Ball in der Hand und stellt sich vor. Die Lehrkraft gibt den Ball weiter und fragt nach. Name: Wie heißen Sie? Ich heiße... Herkunft: Woher

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN ACCOUNT Account kommt aus dem Englischen und bedeutet Nutzerkonto. Wie auf der Bank gibt es auch im Internet ein Konto bei einem Internetdienst. Nach der Anmeldung erhälst du einen Benutzernamen und ein

Mehr

Anwendungstipps FOCUS FACT. für die Arbeit mit dem Zencover Notizbuch. 1. Der Allgemeine Aufbau des Zencover Notizbuchs

Anwendungstipps FOCUS FACT. für die Arbeit mit dem Zencover Notizbuch. 1. Der Allgemeine Aufbau des Zencover Notizbuchs Anwendungstipps für die Arbeit mit dem Zencover Notizbuch 1. Der Allgemeine Aufbau des Zencover Notizbuchs Zencover ist ein Notizbuch, das Dir hilft, Deinen Alltag produktiver zu gestalten. Du musst keine

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht Übung 1: Auf der Suche nach Edelweiß-Technik Jojo will endlich herausfinden, was Lukas zu verbergen hat. Sie findet eine Spur auf seinem Computer. Jetzt braucht Jojo jemanden, der ihr hilft. Schau dir

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Was versteht man unter Recherche? Recherche ist nichts anderes als das mühselige Beschaffen von Wissen!

Was versteht man unter Recherche? Recherche ist nichts anderes als das mühselige Beschaffen von Wissen! Was versteht man unter Recherche? Recherche ist nichts anderes als das mühselige Beschaffen von Wissen! Nicht nur Profis wie Journalisten müssen für ihre Texte recherchieren. Je hochwertiger eine Textarbeit

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr

3 Berechnungen und Variablen

3 Berechnungen und Variablen 3 Berechnungen und Variablen Du hast Python installiert und weißt, wie man die Python-Shell startet. Jetzt kannst Du etwas damit machen. Wir fangen mit ein paar einfachen Berechnungen an und wenden uns

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Fragetechniken: FRAGEN stellen aber richtig. Wer fragt, der führt: Wie Sie konstruktive Fragen stellen. Fragen geht vor behaupten

Fragetechniken: FRAGEN stellen aber richtig. Wer fragt, der führt: Wie Sie konstruktive Fragen stellen. Fragen geht vor behaupten Fragetechniken: FRAGEN stellen aber richtig Wer fragt, der führt: Wie Sie konstruktive Fragen stellen Wer geschickt die richtigen Fragen stellt, überzeugt seine Gesprächspartner. Doch was sind die richtigen

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Support Webseite Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 Registrieren...3 Login...6 Mein Profil...7 Profilverwaltung...7

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Rechtskunde Gesetze verstehen Datum: Aufbau von Rechtsnormen

Rechtskunde Gesetze verstehen Datum: Aufbau von Rechtsnormen Marion Dobbert (OSZ Bürowirtschaft und Verwaltung) Aufbau von Rechtsnormen Gesetze beinhalten verschiedene Rechtsnormen, die einzelnen Paragrafen. Nur in der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland,

Mehr

Changing paradigm. Liebe Beobachterin, lieber Beobachter,

Changing paradigm. Liebe Beobachterin, lieber Beobachter, Liebe Beobachterin, lieber Beobachter, wir, die Auszubildenden zur/zum Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung (Klasse M206) des Max- Weber- Berufskollegs in Düsseldorf (Deutschland), freuen uns

Mehr

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2 MIRO Rechnungen verbuchen Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen 2. Lehrjahr Prozesseinheit 2 Inhaltsverzeichnis MIRO Rechnungen verbuchen... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Pendenzenliste...

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Inhaltsverzeichnis SEITE 1. Der User Guide in drei Schritten 2. Erste Schritte 2. Wieviel habe ich gearbeitet verdient? 5

Inhaltsverzeichnis SEITE 1. Der User Guide in drei Schritten 2. Erste Schritte 2. Wieviel habe ich gearbeitet verdient? 5 Inhaltsverzeichnis Der User Guide in drei Schritten 2 Erste Schritte 2 Wieviel habe ich gearbeitet verdient? 5 Verwaltung meines eigenen Kontos 6 SEITE 1 Allgemeines Dieses Benutzerhandbuch erklärt die

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Präsentation I. Schülermaterial. Version für Impress. (Open Office und Libre Office)

Präsentation I. Schülermaterial. Version für Impress. (Open Office und Libre Office) Materialien zur Informationstechnischen Grundbildung (ITG) Präsentation I Schülermaterial Version für Impress (Open Office und Libre Office) Schülermaterial Präsentation I von Miriam Wesner, Hendrik Büdding

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr