Arch+Ing*Tours Frühlingsprogramm 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arch+Ing*Tours Frühlingsprogramm 2013"

Transkript

1 Arch+Ing*Tours Frühlingsprogramm 2013 Architektur-Fachexkursionen Wien Konzept Marion Kuzmany Arch+Ing*Tour 05: EUROGATE Freitag, 22. Februar 2013 / 14:00-17:15 Uhr Arch+Ing*Tour 06: 3x SCHULE Freitag, 15. März 2013 / 14:00-18:30 Uhr Arch+Ing*Tour 07: OASE 22 und WOHNEN AM MÜHLGRUND Freitag, 05. April 2013 / 14:00-18:30 Uhr Arch+Ing*Tour 08: BLICK AUF WIEN: NEUE DACHAUSBAUTEN Freitag, 12. April 2013 / 14:00-18:15 Uhr Arch+Ing*Tour 11: HOLZ IN WIEN Freitag, 26. April 2013 / 14:00-19:00 Uhr Arch+Ing*Tour 12: SIEDLUNGEN SANIERUNGEN - VERDICHTUNGEN Freitag, 21. Juni 2013 / 14:00-19:00 Uhr Alle Touren mit Innenraumbesichtigungen und Führungen der ArchitektInnen. Teilnahmegebühr: 28,- zzgl. 20% USt. beinhaltet die Teilnahme an den Führungen sowie die An- und Rückfahrten Secession Exkursionsziel mit dem Bus Anmeldung: per an oder über unseren Webshop auf Anmeldeformular: siehe Seite 8 Kontakt: Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen: Marion Kuzmany, Tel.: 0699/ Ansprechpartnerin bei Fragen zur Anmeldung: Monika Laumer, Tel.: 01/

2 Arch+Ing*Tour 05: EUROGATE Freitag, 22. Februar 2013 / 14:00-17:15 Uhr - EUROGATE, Wien Landstraße, Planungszeitraum ca Bauplatz 1: Feichtinger Architects Wien / HEIMBAU Bauplatz 2: Architekten Krischanitz / ÖSW Bauplatz 3: s & s Architekten Schindler & Szedenik / SOZIALBAU Bauplatz 5: Johannes Kaufmann Architektur / BAI Bauplatz 6: Architekt Albert Wimmer / ARWAG Bauplatz 7: Architekten Tillner & Willinger / BAI Grünraumplanungskonzept: Lacina/Indrak Auf dem Areal des ehemaligen Aspangbahnhofes und Stadtentwicklungsgebietes Eurogate-Aspanggründe im 3. Bezirk gingen die vorliegenden Projekte als Sieger eines Bauträgerwettbewerbs hervor. Arch+Ing*Tours besucht eine Auswahl der teils bereits bezogenen, gerade fertiggestellten und noch im Rohbau befindlichen Gebäude, die als Gesamtanlage die derzeit größte Passivhaussiedlung Europas darstellen. Bauteil Tillner & Willinger: Führung DI Alfred Willinger Bauteile Krischanitz: Führung DI Hartmut Lissak (Architekten Krischanitz), Ing. Anton Pfeifer (ÖSW) Bauteil Kaufmann: Führung DI Daniel Bammer (Johannes Kaufmann Architektur) 17:15 Ende Secession Führungen vor Ort: DI Hans Peter Graner (MA 21), ArchitektInnen laut Programm 2

3 Arch+Ing*Tour 06: 3x SCHULE Freitag, 15. März 2013 / 14:00-18:30 Uhr Rupert Steiner - HTBLV Spengergasse, Wien Margareten: Otmar Hasler, Bildungszentrum Simmering, Wien Simmering: Martin Kohlbauer, Volksschule Managettagasse, Wien Döbling: RUNSER / PRANTL architekten, 2013 Drei sehr unterschiedliche Schulgebäude an ebenso unterschiedlichen Plätzen in Wien reagieren auf ihre jeweilige stadträumliche Situation. Die coole Vertikallamellen-Fassade verleiht dem Margarethen Blockrand weltstädtisches Flair, eine instrumentartige Gebäudekomposition fügt sich in den Grünraum des ehemaligen Simmeringer Marktes, der minimalistische Holzzubau an die Volksschule Grinzing erfrischt den Bestand. HTBLV Spengergasse: Führung DI Otmar Hasler Bildungszentrum Simmering: Führung DI Martin Kohlbauer Volksschule Managettagasse: Führung DI Christa Prantl, DI Alexander Runser 18:30 Ende Secession 3

4 Arch+Ing*Tour 07: OASE 22 und WOHNEN AM MÜHLGRUND Freitag, 05. April 2013 / 14:00-18:30 Uhr artec - Wohnpark "Oase 22", Wien Donaustadt, : Bauteil time out: g.o.y.a. group of young architects / rajek barosch landschaftsarchitektur / ÖSW Bauteil BOA: ARGE Koeb & Pollak Architektur, Alexander Schmoeger / Joachim Kräftner / BUWOG Bauteil studio uek architektur / rajek barosch landschaftsarchitektur / GESIBA - Wohnanlage "Generationen Wohnen am Mühlgrund", Wien Donaustadt, 2011: Bauteil A: ARTEC Architekten / Auböck+Karasz / BUWOG Bauteile B: Hermann Czech, Adolf Krischanitz, Werner Neuwirth / Anna Detzlhofer / EBG Bauteil C: DI Andreas Gerner / Land in Sicht / ÖSW Kurzen Einblick in die auf Freizeitmöglichkeiten innerhalb der Wohnanlage ausgerichtete Oase verschafft der Bauteil time out. Das Thema "Flexibilität im Wohnbedarf in Hinblick auf lebenslaufbezogene Veränderungen behandelt die Passivhaus-Wohnanlage "Generationen Wohnen am Mühlgrund". Hier sind bauliche Vorkehrungen, die vielfältigste Nutzungsmöglichkeiten je nach Lebensabschitt ermöglichen, äußerst gekonnt und beispielhaft ausgearbeitet. Oase 22, Bauteil " time out": Führung DI Roman Drbusek, g.o.y.a. Wohnen am Mühlgrund Bauteil A: Führung DI Bettina Götz, DI Richard Manahl Bauteile B: Führung Mag. Hermann Czech, DI Werner Neuwirth Bauteil C: Führung gerner gerner plus 18:30 Ende Secession 4

5 Arch+Ing*Tour 08: BLICK AUF WIEN: NEUE DACHAUSBAUTEN Freitag, 12. April 2013 / 14:00-18:15 Uhr Rupert Steiner Erika Mayer - Dachausbau Margaretenstraße 9, Wien Margareten: Josef Weichenberger Architects + Partner, 2012 Rupert Steiner - Penthouse K, Wien Wieden: t-hoch-n, Dachausbau Radetzkystraße, Wien Landstraße: PPAG Architects, 2012 Ausblick aus Wiens aktuellsten Penthäusern und Dachlandschaften verleiht die freitägliche Rundfahrt. Konstruktiv und gestalterisch unterschiedlich gelöst beschreiben die einzelnen Beispiele eine breitgefächerte Palette an Möglichkeiten der komplizierten Bauaufgabe und begehrten Wohnform. Dachausbau Margaretenstraße 9: Führung DI Josef Weichenberger Penthouse K: Führung DI Gerhard Binder (t-hoch-n) Dachausbau Radetzkystraße: Führung DI Philipp Müllner (PPAG Architects) 18:15 Ende Secession 5

6 Arch+Ing*Tour 11: HOLZ IN WIEN Freitag, 26. April 2013 / 14:00-19:00 Uhr - Büro und Wohnhaus, Wien Penzing: Ablinger, Vedral & Partner, 2002 Bruno Klomfar - Einfamilienhaus, Wien Penzing: Ablinger, Vedral & Partner, Wohnbau Wagramerstraße, Wien Donaustadt: schluder architektur, 2012 G3 Michael Hierner - G3 Shoppingresort Gerasdorf: ATP Architekten und Ingenieure, 2012 Wie anspruchsvolle Bauaufgaben mit dem Werkstoff Holz auch zunehmend im Stadtraum von Wien und Umgebung meisterhaft gelöst werden, zeigen einige ausgewählte Objekte in verschiedenstem Maßstab vom exklusiven Einfamilienhaus über mehrgeschossigen Wohnbau bis zum großräumigen Einkaufszentrum. Büro und Wohnhaus in Penzing: Führung DI Herbert Ablinger Einfamilienhaus in Penzing: Führung DI Herbert Ablinger Wohnbau Wagramerstraße: Führung DI Michael Schluder G3 Shoppingresort Gerasdorf: Führung DI Horst Reiner und Herr DI Heinz Lindner 19:00 Ende Secession 6

7 Arch+Ing*Tour 12: SIEDLUNGEN SANIERUNGEN -VERDICHTUNGEN Freitag, 21. Juni 2013 / 14:00-19:00 Uhr Rupert Steiner Herta Hurnaus - Werkbundsiedlung Sanierung, Wien Hietzing: Sanierung p.good praschl-goodarzi architekten, Wohn- und Atelierhaus Neustiftgasse, Wien Neubau: Sanierung und Neubau Architekt Walter Stelzhammer, Haustrift Wohnhausanlage, Wien Leopoldstadt: Superblock Architekten, Johnny Winter, 2012 Die Geschichte der Wiener Werkbundsiedlung wird hier anhand ihrer zweiten großen Sanierung anschaulich von Otto Kapfinger erläutert. Eine großartige Lösung innerstädtischer Verdichtung und Sanierung eines typischen Neubauer Gründerzeitwohnhauses zeigt Walter Stelzhammer anhand seines ehemaligen Bürogebäudes. Den Bogen zu einer neuen Siedlung im grünen Wiener Prater spannt das Projekt Haustrift zum Abschluss der Fahrt und des Semesters! Werkbundsiedlung Sanierung: Führung Otto Kapfinger, DI Azita Praschl-Goodarzi, DI Martin Praschl Wohn- u. Atelierhaus Neustiftgasse: Führung Mag. Walter Stelzhammer Haustrift Wohnhausanlage: Führung DI Verena Mörkl (Superblock Architekten) 19:00 Ende Secession 7

8 Anmeldeformular zu Arch+Ing*Tours: Exkursionen Wien, Frühjahr 2013 Teilnehmer-Name: Rechnungsanschrift: Straße: Postleitzahl, Ort: Telefon und Hiermit melde ich mich verbindlich für die folgende(n) Exkursion(en) an: Arch+Ing*Tour 05 - Eurogate, 22. Februar 2013 Arch+Ing*Tour 06 - Schulbauten, 15. März 2013 Arch+Ing*Tour 07 - Oase 22 und Wohnen am Mühlgrund, 5. April 2013 Arch+Ing*Tour 08 - Dachausbauten, 12. April 2013 Arch+Ing*Tour 11 - Holz in Wien, 26. April 2013 Arch+Ing*Tour 12 - Siedlungen und Sanierungen, 21. Juni 2013 Teilnahmegebühr je Exkursion pro Person: 28,- zzgl. 20% USt. Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an den Führungen sowie die An- und Rückfahrten Secession Exkursionsziel mit dem Bus. Bitte beachten Sie, dass bei den Exkursionen keine Boni berücksichtigt werden können. Widerruf/ Storno: Ein kostenfreier Widerruf Ihrer Anmeldung ist bis jeweils 7 Werktage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bei späteren Absagen verrechnen wir 50% der Teilnahmegebühr als Stornogebühr, wenn kein Ersatzteilnehmer genannt bzw. kein Teilnehmer von einer Warteliste nachrücken kann. Stornierungen können nur schriftlich entgegengenommen werden: Fax Nr. 01/ , Datum Unterschrift Bitte einsenden an: Fax: 01/ Post: Arch+Ing Akademie, Karlsgasse 9, 1040 Wien 8

9 Treffpunkt für alle Architektur-Fachexkursionen mit Marion Kuzmany: Secession Wien Friedrichstraße Wien (U-Bahn-Ausgang Karlsplatz: Secession) direkt vor Secession, siehe Plan: 9

Arch+Ing*Tours Herbstprogramm 2013

Arch+Ing*Tours Herbstprogramm 2013 Arch+Ing*Tours Herbstprogramm 2013 Architektur-Fachexkursionen Konzept Marion Kuzmany Pichler & Traupmann Arch. Foto: Christine Woschitz ah3 architekten Delugan Meissl Ass. Arch. Foto: Herta Hurnaus Arch+Ing*Tour

Mehr

TERMINE LEHRGANG MEDIATION Ö10 Modul Termin Seminarort, Hotel TrainerIn 1 19. 21. Feb. 2015 2 12. 14. März 2015 3 16. 18. April 2015 4 27. 30. Mai 2015 5 25. 27. Juni 2015 6 23. 26. Sept. 2015 7 29. 31.

Mehr

BAUTRÄGERWETTBEWERB 10., Sonnwendviertel

BAUTRÄGERWETTBEWERB 10., Sonnwendviertel BAUTRÄGERWETTBEWERB 10., Sonnwendviertel Das Wettbewerbsgebiet des öffentlichen Bauträgerwettbewerbes umfasste 7 Bauplätze an der Sonnwendgasse im 10. Wiener Gemeindebezirk. In der Beurteilungssitzung

Mehr

BAUTRÄGERWETTBEWERB 22., Berresgasse

BAUTRÄGERWETTBEWERB 22., Berresgasse BAUTRÄGERWETTBEWERB 22., Berresgasse BAG 1 BAG 2 BAG 4 BAG 5 Der öffentliche einstufige Bauträgerwettbewerb umfasst insgesamt 11 Bearbeitungsgebiete auf dem Areal Berresgasse im 22. Wiener Gemeindebezirk.

Mehr

KURZLEHRGANG BAUPROJEKTMANAGEMENT FEBRUAR 2014, INNSBRUCK

KURZLEHRGANG BAUPROJEKTMANAGEMENT FEBRUAR 2014, INNSBRUCK KURZLEHRGANG BAUPROJEKTMANAGEMENT FEBRUAR 2014, INNSBRUCK BauProjektManagement Man sollte Noten lesen können, um im Orchester eine wichtige Geige zu spielen. BauProjektManagement kann man als Arbeitsansatz

Mehr

Steirischer Jagdschutzverein Zweigstelle Hartberg

Steirischer Jagdschutzverein Zweigstelle Hartberg Steirischer Jagdschutzverein Diese Veranstaltung wurde unterstützt von: Ihr Werkzeugmarkt St.Johann/Haide Hermann Harg Hans- Hans- Jürgen Schopf Jagdamt Hartberg Zweigstelle Fürstenfeld Vorau Zweigstelle

Mehr

Technik schafft Wirtschaftlichkeit! Zusammenführen, was zusammen gehört.

Technik schafft Wirtschaftlichkeit! Zusammenführen, was zusammen gehört. Zusammenführen, was zusammen gehört. Erfolg versprechende Konzepte für Ihr Labor Vorausschauend und partnerschaftlich steht Ihnen WIELAND mit einem zukunftsweisenden Laborkonzept zur Seite. Unternehmerischer

Mehr

Arch+Ing*Tour 32 ARCHITEKTURREISE STOCKHOLM LINKÖPING SEPTEMBER 2017

Arch+Ing*Tour 32 ARCHITEKTURREISE STOCKHOLM LINKÖPING SEPTEMBER 2017 Arch+Ing*Tour 32 ARCHITEKTURREISE STOCKHOLM LINKÖPING 14. 17. SEPTEMBER 2017 veranstaltet von Arch+Ing Akademie Konzept und Reiseleitung: Reinhard Seiß Die neunte Architektour mit Stadtplaner Reinhard

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 22. April 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

Ausgezeichnet: Ihre DGNB Zertifikatsverleihung. Übersicht unserer Angebote

Ausgezeichnet: Ihre DGNB Zertifikatsverleihung. Übersicht unserer Angebote Ausgezeichnet: Ihre DGNB Zertifikatsverleihung Übersicht unserer Angebote Ausgezeichnet: Ihre DGNB Zertifikatsverleihung 2 ZERTIFIZIERUNG ABGESCHLOSSEN UND JETZT? Das Ziel ist erreicht die DGNB Zertifizierung

Mehr

StoDesign Forum Workshops. Akustik Funktionalität und Ästhetik Programm Mannheim

StoDesign Forum Workshops. Akustik Funktionalität und Ästhetik Programm Mannheim StoDesign Forum Workshops Akustik Funktionalität und Ästhetik Programm Mannheim Programm Dienstag, 25. April 2017 09.00 Uhr Treffpunkt im Individuelle Anreise nach Mannheim Speicher7 Hafen Hotel & Bar

Mehr

K o n t r o l l a u s s c h u s s. Sitzung vom 7. März 2012

K o n t r o l l a u s s c h u s s. Sitzung vom 7. März 2012 K o n t r o l l a u s s c h u s s Sitzung vom 7. März 2012 Vorsitzender: GR Mag. Dietbert Kowarik Anwesend: Amtsführender Stadtrat Dr. Michael Ludwig, GR Petr Baxant, GR Armin Blind, GRin Henriette Frank,

Mehr

DIALOGORIENTIERTES VERFAHREN 21., Neu Leopoldau

DIALOGORIENTIERTES VERFAHREN 21., Neu Leopoldau DIALOGORIENTIERTES VERFAHREN 21., Neu Leopoldau Das öffentliche, zweistufige, dialogorientierte Verfahren umfasste insgesamt 11 Bauplätze auf dem Areal des ehemaligen Gaswerks Leopoldau im 21. Wiener Gemeindebezirk.

Mehr

Tauern Spa Kaprun Tauern Spa Platz 1 5710 Kaprun, Österreich

Tauern Spa Kaprun Tauern Spa Platz 1 5710 Kaprun, Österreich 1/6 Tauern Spa Platz 1 5710 Kaprun, Österreich Franz Reifmüller Umgeben von beeindruckenden Gebirgspanoramen in der Talsenke der Gemeinde Kaprun zeigt sich das neue 4-Sterne-Superior Ressorthotel mit seiner

Mehr

Rückbaukundige Personen in Österreich

Rückbaukundige Personen in Österreich Rückbaukundige Personen in Österreich (sortiert nach Postleitzahl) Die Liste der rückbaukundigen Personen dient der Information und beruht auf Meldungen der angeführten Personen und erhebt keinen Anspruch

Mehr

Passivhaussiedlung Eurogate ÖSW Passivhaus Plus. Dipl.-Ing. Michael Pech

Passivhaussiedlung Eurogate ÖSW Passivhaus Plus. Dipl.-Ing. Michael Pech Passivhaussiedlung Eurogate ÖSW Passivhaus Plus Dipl.-Ing. Michael Pech 29.4.2008 Österreichisches Österreichisches Siedlungswerk Siedlungswerk A-1080 A-1080 Wien Wien T 01/401 T 01/401 57-0 57-309 Gemeinnützige

Mehr

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor Programm Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor 2015 Berlin Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, ganz herzlich möchten wir Sie zu unserer Fortbildung für Assistenzpersonal im Herzkatherterlabor

Mehr

Arch+Ing*Tour 30 ARCHITEKTURREISE HAMBURG - LÜBECK 19. MAI 22. MAI 2016. veranstaltet von Arch+Ing Akademie Konzept und Reiseleitung: Reinhard Seiß

Arch+Ing*Tour 30 ARCHITEKTURREISE HAMBURG - LÜBECK 19. MAI 22. MAI 2016. veranstaltet von Arch+Ing Akademie Konzept und Reiseleitung: Reinhard Seiß Arch+Ing*Tour 30 ARCHITEKTURREISE HAMBURG - LÜBECK 19. MAI 22. MAI 2016 veranstaltet von Arch+Ing Akademie Konzept und Reiseleitung: Reinhard Seiß Die siebente Architektour mit Stadtplaner Reinhard Seiß

Mehr

Innovationswerkstatt Zukunftsfähige Produktion

Innovationswerkstatt Zukunftsfähige Produktion FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Zukunftsfähige Produktion Wirtschaftlich produzieren im städtischen Umfeld Stuttgart, 28. April 2015 Vorwort

Mehr

1 of 1 02.05.2006 14:14

1 of 1 02.05.2006 14:14 1 of 1 02.05.2006 14:14 "Passive Now!" - unter diesem Titel fand im vergangenen Wintersemester im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der TU Wien ein StudentInnen-Wettbewerb statt. Ziel war es, in Zusammenarbeit

Mehr

Marktgemeinde Riedau. Kandidaten mit ermittelten Wahlpunkten (sortiert nach GR-Mandat) Gemeinderatswahl Österreichische Volkspartei.

Marktgemeinde Riedau. Kandidaten mit ermittelten Wahlpunkten (sortiert nach GR-Mandat) Gemeinderatswahl Österreichische Volkspartei. Bezirk: Schärding Marktplatz 32-33 4752 Riedau Internet: www.riedau.at email: gemeinde@riedau.ooe.gv.at Marktgemeinde Riedau DVR: 0092967 Telefon: 0 77 64 07764 8255 Fax: 07764 8255 15 Kandidaten mit ermittelten

Mehr

0 Spielergebnisse Spielergebnisse 7. Durchgang - : Pause Datum: Spielergebnisse Spielergebnisse. Durchgang - : Pause Spielep

0 Spielergebnisse Spielergebnisse 7. Durchgang - : Pause Datum: Spielergebnisse Spielergebnisse. Durchgang - : Pause Spielep Endergebnis Datum: 07.0.0 Rang Mannschaft Spielergebnis 7 0 7 Peter Hausberger, Ernst Egger, Martin Pfohl, Manfred Schipflinger, Gerhard Reiter 7 Herbert Schwarz, Albert Höck, Hermann Weber, Franz Gschnaller,

Mehr

Österreicher Ausländer QUELLEN

Österreicher Ausländer QUELLEN STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT WIEN - 1 27 Wohnbevölkerung im Alter von 2 bis 64 Jahren nach Bildungsstand 12 BEZIRKS- PORTRÄTS SchülerInnen in Bildungseinrichtungen 13/14 Personen je Wohnung 1 22. Wien

Mehr

Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016. Anmeldung per Fax an 0 21 82 / 5 78 78-22

Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016. Anmeldung per Fax an 0 21 82 / 5 78 78-22 Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016 Ja, ich / wir melden mich/uns verbindlich für den 8. Branchentag Windenergie NRW am 14. und 15.06.2016 im Nikko Hotel Düsseldorf an. Anmeldung

Mehr

StoDesign Forum Fachexkursionen

StoDesign Forum Fachexkursionen StoDesign Forum Fachexkursionen Prag Programm 23.07. 25.07.2015 Editorial StoDesign Forum Weiterbildung kann auch spannend sein! Als Partner für Architekten und Planer, Verantwortliche der Wohnungswirtschaft

Mehr

E R G E B N I S L I S T E

E R G E B N I S L I S T E Wiener Freiluft Landesmeisterschaft 018 E R G E B N I S L I S T E Veranstalter: Wiener Bahnengolfverband Runde 1 Runde Datum: Ort: 08.0.018 Alt Erlaa.0.018 Postsportanlage Ausrichter: MSC UAE POST SV Teilnehmer:

Mehr

Kriegsgräberliste Ehrenfriedhof Weiskirchen

Kriegsgräberliste Ehrenfriedhof Weiskirchen Kriegsgräberliste Ehrenfriedhof Weiskirchen Familienname und Vorname Geburtstag Dienstgrad Todestag A d a m Philipp 05.02.1899 Gefreiter 06.01.1945 A d a m e s Theodor 27.02.1919 Schütze 27.05.1940 A l

Mehr

UNTERNEHMER SEMINAR Führung: Was wirklich zählt. In Kooperation mit. 6. März 2012 Königstein (bei Frankfurt)

UNTERNEHMER SEMINAR Führung: Was wirklich zählt. In Kooperation mit. 6. März 2012 Königstein (bei Frankfurt) UNTERNEHMER SEMINAR Führung: Was wirklich zählt In Kooperation mit 6. März 2012 Königstein (bei Frankfurt) Führung: was wirklich zählt Vertrauen ist sicherer als jede Sicherungsmaßnahme, kontrolliert erfolgreicher

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Anglerbund Regensburg. Hegefischen 2010

Anglerbund Regensburg. Hegefischen 2010 Anglerbund Regensburg Hegefischen 2010 18. Juli 2010 96 Angler Sektor Gewicht Brachse Güster Zobel Zährte Rotauge Giebel Grundel Sonstige Fische gesamt Preis A 2 Nasen bis 201,23 kg 181 39 41 258 153 3

Mehr

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Verzeichnis

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Verzeichnis Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Verzeichnis gemäß 14 Abs. 3 Z 11 Seilbahngesetz 2003 der für die Leitung von Zu- und Umbauten o- der Abtragungsmaßnahmen gemäß 18 Abs. 1 Z 1 und

Mehr

Einladung Expertenforum Zukunft Dach

Einladung Expertenforum Zukunft Dach Einladung Expertenforum Zukunft Dach Dienstag, 14. November 2017 Wälderhaus, Hamburg Programm Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, der Bedarf an Wohnraum in Deutschland steigt kontinuierlich.

Mehr

S P I E L B E R I C H T

S P I E L B E R I C H T RUNDE DATUM UHRZEIT Pass-NR. Bahn NAME FW. Satz. Satz. Satz. Satz GES M - LP Pass-NR. Bahn NAME FW. Satz. Satz. Satz. Satz GES M - LP MÜLLNER CIKL Hermann SCHWARZER 5 5 5 5 Thomas SCHMIDT. Sep.. GRUBÖCK

Mehr

Wir gratulieren zum Geburtstag

Wir gratulieren zum Geburtstag Wir gratulieren zum Geburtstag Freitag, 07.04.2017 Rohrstorfer Andreas (22) Sonntag, 09.04.2017 Iljazi Seadin (26) Nagel Karl (67) Montag, 10.04.2017 Mag. (FH) Kühr Stefan (32) Dienstag, 11.04.2017 Hödlmoser

Mehr

Die Musik zu Gast bei Freunden. Die Kapelle im Jubiläumsjahr

Die Musik zu Gast bei Freunden. Die Kapelle im Jubiläumsjahr Die Kapelle im Jubiläumsjahr 36 1908 100 Jahre 2008 Die verschiedenen Register Tenorhorn und Bariton Monika Stahnke, Claudia Behrens, Christian Giemsa, Jörg Rakoczy (v. l. n. r.) Flügelhorn Wolf-Dieter

Mehr

Vertiefte Brandschutzplanung mit Ingenieurmethoden. Praxisorientierte Ausbildung für PlanerInnen mit Basiswissen Wien, Stuttgart. Eine Kooperation von

Vertiefte Brandschutzplanung mit Ingenieurmethoden. Praxisorientierte Ausbildung für PlanerInnen mit Basiswissen Wien, Stuttgart. Eine Kooperation von Dipl.-Ing. Alexander Kunz, MSc Vertiefte Brandschutzplanung mit Ingenieurmethoden Praxisorientierte Ausbildung für PlanerInnen mit Basiswissen Wien, Stuttgart 2018 Eine Kooperation von Vertiefte Brandschutzplanung

Mehr

Ergebnisse. Österreichische Meisterschaft

Ergebnisse. Österreichische Meisterschaft Ergebnisse Österreichische Meisterschaft Sparte/Disziplin:Ordonnanzgewehr Ort: Matzendorf / Hölles Niederösterreich Datum: 05. 07. Oktober 2018 Durchführender Landesverband: Niederösterreich Endergebnis

Mehr

StoDesign Forum. fachexkursion münchen.

StoDesign Forum. fachexkursion münchen. StoDesign Forum fachexkursion münchen. Programm erster tag. münchen FREITAG, 12. Juli 2013 10.00 Uhr Treffpunkt im Individuelle Anreise nach München Motel One München-Deutsches Museum, Rablstr. 2, 81669

Mehr

Allianz Prognose: Österreich tritt ab 2024 in Japans Fußstapfen

Allianz Prognose: Österreich tritt ab 2024 in Japans Fußstapfen Allianz Prognose: Österreich tritt ab 2024 in Japans Fußstapfen Ergänzungsmaterial zur Pressemitteilung Wien, 1. Juni 2016 Demografischer Wandel: alternd, alt, superalt alternde Bevölkerung alte Bevölkerung

Mehr

E R G E B N I S L I S T E

E R G E B N I S L I S T E LM WI 2.Runde Post Datum: 22.04. 2018 gedruckt am: 22.04.2018 Ort: Wien, Roggendorfgasse (Minigolf) Veranstalter: Wiener Bahnengolfverband Ausrichter: Post SV Wien Leitung: Besenkopf Robert RL-Basisnote

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe Beginn: 07.03.2016. Online-Veranstaltung

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe Beginn: 07.03.2016. Online-Veranstaltung Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe Beginn: 07.03.2016 Online-Veranstaltung Trotz mehrjähriger fundierter Ausbildung und gut bestandender Prüfung haben viele Gebärdensprachdolmetscher/-innen

Mehr

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet Angerer Hermann Adnet 176 GV 17.12.1987 03.11.1989 ÖVP Angerer Hermann Adnet 176 6. GR 03.11.1989 25.02.1993 ÖVP Aschauer Albert Waidach 109 GV 17.12.1987 03.11.1989 SPÖ Aschauer Albert Waidach 109 GV

Mehr

SSV Königsschießen 2014

SSV Königsschießen 2014 SSV Königsschießen 2014 Jugend König Platz Name Verein Teiler 1. Hahn, Andrea SSV 124.1 2. Duscher, Mark SSV 156.2 3. Stadlinger, Fabian SSV 167.8 4. Guggenberger, Rainer SSV 181.3 5. Scheiderer, Jeannette

Mehr

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet Angerer Hermann Adnet 176 5421 Adnet GV 17.12.1987 03.11.1989 ÖVP Angerer Hermann Adnet 176 5421 Adnet 6. GR 03.11.1989 25.02.1993 ÖVP Aschauer Albert Waidach 109 5421 Adnet GV 17.12.1987 03.11.1989 SPÖ

Mehr

Ja, Anmeldeformular 6. Branchentag Windenergie NRW 11.06./12.06.2014

Ja, Anmeldeformular 6. Branchentag Windenergie NRW 11.06./12.06.2014 Anmeldeformular 6. Branchentag Windenergie NRW 11.06./12.06.2014 Ja, ich / wir melden mich/uns verbindlich für den Branchentag Windenergie NRW am 11.06./12.06.2014 im Airporthotel Düsseldorf an. Anmeldung

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

Brandschutz in der Technischen Gebäudeausrüstung /Auswirkungen auf die Architektur

Brandschutz in der Technischen Gebäudeausrüstung /Auswirkungen auf die Architektur design Hanau Brandschutz in der Technischen Gebäudeausrüstung /Auswirkungen auf die Architektur Seminar. Köln 05. Oktober 2016 Weiterbildung. Lehrgänge. Beratung 1 TERMIN ORT SEMINARNUMMER 05.10.2016 Köln

Mehr

SSV - Felsenkeller. Männer Ergebnisliste Valentinschießen am Bewerb FFW-GK 10m

SSV - Felsenkeller. Männer Ergebnisliste Valentinschießen am Bewerb FFW-GK 10m Männer Ergebnisliste Valentinschießen am 13.2.2010 Rang Name Verein 1. DG 2. DG 3.DG 4. DG Max 1 RAUSCH Michael SSV Kellerberg 216 212 200 216 2 HARBICH Christian ETSSC 212 204 212 3 HERZOG Helmut JSSK

Mehr

1. Bildungsturnier 2012, mit den Resultaten und Torschützen. BMWF Berufsschullehrer 2:1 (1:0)

1. Bildungsturnier 2012, mit den Resultaten und Torschützen. BMWF Berufsschullehrer 2:1 (1:0) 1. Bildungsturnier 2012, mit den Resultaten und Torschützen BMWF Berufsschullehrer 2:1 (1:0) 1:0 Neugebauer (4.), 2:0 Neugebauer (18.), 2:1 Limpacher (19.) Stadtschulrat BMUKK 3:0 (1:0) 1:0 Palzer (8.),

Mehr

www.pwc.de/leasing Leasingforum 2016 Fachtagung 25. August 2016, Düsseldorf 15. September 2016, Frankfurt am Main 22. September 2016, München

www.pwc.de/leasing Leasingforum 2016 Fachtagung 25. August 2016, Düsseldorf 15. September 2016, Frankfurt am Main 22. September 2016, München www.pwc.de/leasing Leasingforum 2016 Fachtagung 25. August 2016, Düsseldorf 15. September 2016, Frankfurt am Main 22. September 2016, München Leasingforum 2016 Termine und Veranstaltungsorte Donnerstag,

Mehr

Büroprofil. Werkverzeichnis. Projektpartner. Publikationen

Büroprofil. Werkverzeichnis. Projektpartner. Publikationen Dokumentation illiz entwickelt Architekturkonzepte die Raum frei lassen Raum frei lassen für einen Prozess, in dem das Konzept als Gerüst die Optimierung des Bauwerks begleitet. Diese Entwicklung wird

Mehr

2. Bad Vöslauer Porsche Tage Gesamt

2. Bad Vöslauer Porsche Tage Gesamt Gesamt Pl # Fahrer Beifahrer Fahrzeug BJ Freitag Samstag Gesamt 1 18 Steiner Karl Steiner Philipp 911 997 2005 1,670 1,010 2,680 2 15 Bousska Marc Schulz Rudolf 993 1994 4,540 1,780 6,320 3 8 Kaiser Hanspeter

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

A U S S C H Ü S S E BAU-AUSSCHUSS (B)

A U S S C H Ü S S E BAU-AUSSCHUSS (B) BAU-AUSSCHUSS (B) Walter Naderer Dipl.-Ing. Willibald Eigner ÖVP Josef Balber Hermann Hauer Dipl.-Ing. Willibald Eigner Michaela Hinterholzer Richard Hogl René Lobner Martin Schuster SPÖ Helmut Schagerl

Mehr

MESSE PROGRAMM. Häuslbauermesse (24.-26.2.2012) Messegelände Klagenfurt

MESSE PROGRAMM. Häuslbauermesse (24.-26.2.2012) Messegelände Klagenfurt MESSE PROGRAMM Messegelände Klagenfurt Häuslbauermesse (24.-26.2.2012) Neben dem lückenlosen Ausstellungsangebot bietet die HÄUSLBAUERMESSE auch eine Menge Fachvorträge an. Wie beispielsweise in der RAIFFEISEN-VORTRAGSARENA

Mehr

WIE MAN WANDEL UND VERÄNDERUNG ERFOLGREICH KOMMUNIZIERT WIRKSAME UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION AM PULS DER ZEIT 20.-21. OKTOBER 2011 // 22.-23.

WIE MAN WANDEL UND VERÄNDERUNG ERFOLGREICH KOMMUNIZIERT WIRKSAME UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION AM PULS DER ZEIT 20.-21. OKTOBER 2011 // 22.-23. WIE MAN WANDEL UND VERÄNDERUNG ERFOLGREICH KOMMUNIZIERT WIRKSAME UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION AM PULS DER ZEIT 20.-21. OKTOBER 2011 // 22.-23. MÄRZ 2012 Veränderung und Wandel gehören zu den kontinuierlichen

Mehr

EINLADUNG ZUM. MARKENCAMP // 02. - 04. Juni 2016 Hamburg //

EINLADUNG ZUM. MARKENCAMP // 02. - 04. Juni 2016 Hamburg // EINLADUNG ZUM MARKENCAMP // 02. - 04. Juni 2016 Hamburg // NORBERT GIERLICH Norbert führt seit 16 Jahren erfolgreich nationale und internationale Marken. Als freiberuflicher Markenbeschleuniger, berät

Mehr

PROGRESS DIE WSE WIENER STANDORT-

PROGRESS DIE WSE WIENER STANDORT- WIR BAUEN ZUKUNFT CITY IN PROGRESS DIE WSE WIENER STANDORT- ENTWICKLUNG GMBH IST DIE ZENTRALE ANSPRECHSTELLE, INITIATORIN UND AUSFÜHREN- DE WICHTIGER STADTENTWICK- LUNGSPROJEKTE IN WIEN. SIE ENTWICKELT

Mehr

E-Learning. als Methode zur Qualitätssicherung. im Bereich Hygiene und Infektionsprävention. im Krankenhausbehandlungsbereich

E-Learning. als Methode zur Qualitätssicherung. im Bereich Hygiene und Infektionsprävention. im Krankenhausbehandlungsbereich E-Learning als Methode zur Qualitätssicherung im Bereich Hygiene und Infektionsprävention im Krankenhausbehandlungsbereich GESUNDHEIT UND PFLEGE - 2020 Das Zukunftsprogramm Gesundheit und Pflege - 2020"

Mehr

, Leipzig

, Leipzig 12.09. - 21.09.2017, Leipzig Adresse: Programm: Wilhelm-Leuschner-Platz, 04107 Leipzig FREITAG, 15.09.2017, 11 Uhr Begrüßung der BAUnatour am Wilhelm-Leuschner-Platz durch die Bürgermeisterin und Beigeordnete

Mehr

HolzSchaBe Konferenz. Bauen und Dämmen mit natürlichen Baustoffen Beispiele aus der Praxis, Dr. Richard Woschitz. Eisenstadt,

HolzSchaBe Konferenz. Bauen und Dämmen mit natürlichen Baustoffen Beispiele aus der Praxis, Dr. Richard Woschitz. Eisenstadt, HolzSchaBe Konferenz Bauen und Dämmen mit natürlichen Baustoffen Beispiele aus der Praxis, Dr. Richard Woschitz Eisenstadt, 09.12.2010 1 Inhalt 1 ACV Welle - Eingangsbauwerk Austria Center Vienna in 1220

Mehr

TSG 1862 Weinheim e.v. Folgende Mitglieder sind von 2010 bis heute verstorben: geboren Mitgld. seit Jahre

TSG 1862 Weinheim e.v. Folgende Mitglieder sind von 2010 bis heute verstorben: geboren Mitgld. seit Jahre Seite 1 Folgende Mitglieder sind von 2010 bis heute verstorben: geboren Mitgld. seit Jahre Ortrud Bergmann 16.11.1922 1961 49 Walter Schmitt 21.11.1921 1935 75 Dieter Freudenberg Ehrenmitglied TSG 20.02.1926

Mehr

Management von Eisenbahn-Infrastrukturprojekten Lehrgangsprogramm

Management von Eisenbahn-Infrastrukturprojekten Lehrgangsprogramm Management von Eisenbahn-Infrastrukturprojekten Lehrgangsprogramm Ort: Überbau Akademie, Schottenfeldgasse 9, 1070 Wien MODUL 1: Eisenbahnbetrieb & Montag 12.10.2015 10:00-10:5 Begrüßung - Vorstellungsrunde

Mehr

Gedenkschiessen "100 Jahre Schlacht bei Sapanow" Traditionsschützenkorps IR 84 Halbautomat Kleinkaliber

Gedenkschiessen 100 Jahre Schlacht bei Sapanow Traditionsschützenkorps IR 84 Halbautomat Kleinkaliber Halbautomat Kleinkaliber 1. Linner Josef 92 73 2. Mayer Stefan 90 76 3. Siebenhandl Mario 90 51 4. Gruber Rüdiger 89 88 5. Meichenitsch Dominic 89 84 6. Gumpoldsberger Thomas 89 82 7. Linner Daniel 88

Mehr

JAGD- UND SPORTSCHÜTZENKLUB STEINBRUNN 7035 STEINBRUNN, BGLD. ERGEBNISLISTE

JAGD- UND SPORTSCHÜTZENKLUB STEINBRUNN 7035 STEINBRUNN, BGLD.   ERGEBNISLISTE JAGD- UND SPORTSCHÜTZENKLUB STEINBRUNN 7035 STEINBRUNN, BGLD. Mitglied des ZVR Zahl: 409646313 Homepage: http://www.jssksteinbrunn.at.lv ERGEBNISLISTE Bewerb: Bogen 18.5. - 19.5.2013 Pfingstpreisschießen

Mehr

E R G E B N I S L I S T E

E R G E B N I S L I S T E Preis von Herzogenburg Datum: 15.04. 2018 gedruckt am: 15.04.2018 Ort: Anton-Rupp-Freizeitzentrum (Miniaturgolf) Veranstalter: MGC Herzogenburg Ausrichter: MGC Herzogenburg Leitung: Ing. Ernst Mayer RL-Basisnote

Mehr

Veranstaltungsvorschau

Veranstaltungsvorschau 2017 Veranstaltungsvorschau www.vhw.de Mietrecht 2017 Vorläufige Seminar-Übersicht Stand: 3. November 2016 Datum Januar 17.01. Dortmund NW174910 Beendigung von Mietverhältnissen und Räumung der Mietsache

Mehr

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet Angerer Hermann Adnet 176 GV 17.12.1987 03.11.1989 ÖVP Angerer Hermann Adnet 176 6. GR 03.11.1989 25.02.1993 ÖVP Aschauer Albert Waidach 109 GV 17.12.1987 03.11.1989 SPÖ Aschauer Albert Waidach 109 GV

Mehr

Arch+Ing*Tour 31 ARCHITEKTURREISE ZU DEN DENKMÄLERN VON BOGDAN BOGDANOVIĆ Juni 2017

Arch+Ing*Tour 31 ARCHITEKTURREISE ZU DEN DENKMÄLERN VON BOGDAN BOGDANOVIĆ Juni 2017 Arch+Ing*Tour 31 ARCHITEKTURREISE ZU DEN DENKMÄLERN VON BOGDAN BOGDANOVIĆ 22. 25. Juni 2017 veranstaltet von Arch+Ing Akademie Konzept und Reiseleitung: Reinhard Seiß 25 Jahre nach Ausbruch der Jugoslawien

Mehr

Bergmayr Johann / Marta Raiffeisenplatz 9 Gasthaus Bergmayr - Montag Ruhetag,

Bergmayr Johann / Marta Raiffeisenplatz 9 Gasthaus Bergmayr - Montag Ruhetag, Baier Wolfgang 86 0 44 Bergweg 4 0699 10 44 54 05 0660 462 75 00 Bamschoria Albert / Ilona 0664 164 07 35 Kapellenweg 12 0664 164 07 36 Barmherzige Brüder 84 4 80 Schwarzgrub 28, Exerzitien- u. Bildungshaus

Mehr

Power Horse Zeitfahr-Cup 2005 Bergzeitfahren Donnerskirchen am ,3km - 215Höhenmeter

Power Horse Zeitfahr-Cup 2005 Bergzeitfahren Donnerskirchen am ,3km - 215Höhenmeter Bergzeitfahren Donnerskirchen am 26.8.2005 5,3km - 215Höhenmeter 1. Tuma Alexander 12:12 1. Ughy Anja 18:03 1. Ochsenhofer Peter 13:50 2. Rippl Stefan 12:41 2. Meidl Claudia 18:14 2. Yenewein 16:09 3.

Mehr

Systemisch- Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2016/2017, Wien mit 100 Fortbildungseinheiten*

Systemisch- Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2016/2017, Wien mit 100 Fortbildungseinheiten* Systemisch- Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2016/2017, Wien mit 100 Fortbildungseinheiten* ANMELDUNG: Bitte fügen Sie der ein Photo von Ihnen bei! Anrede Titel Zuname Vorname Postleitzahl /

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Schimeisterschaften 2013 der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See

Offizielle Ergebnisliste Schimeisterschaften 2013 der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See Schimeisterschaften 2013 der Freiwilligen Feuerwehr Zell am Zell am /Ebenberg Ort und Datum: Zell am - Ebenberg, 02.03.2013 Veranstalter: SKICLUB ZELL AM SEE (4051) Durchführender Verein: SKICLUB ZELL

Mehr

Technische Universität Wien Karlsplatz Wien

Technische Universität Wien Karlsplatz Wien Technische Universität Wien Karlsplatz 13 1040 Wien Betriebsrat für das wissenschaftliche Universitätspersonal 21. bis 22.11.2012 3340 800 4 796 254 6 542 13 Ao.Univ.Prof. Dr. Erasmus Langer Ao.Univ.Prof.

Mehr

Klarheit-Entschlossenheit Gelassenheit Persönlichkeits- und Führungskräftetraining mit Pferden bei Eisberg.

Klarheit-Entschlossenheit Gelassenheit Persönlichkeits- und Führungskräftetraining mit Pferden bei Eisberg. Klarheit-Entschlossenheit Gelassenheit Persönlichkeits- und Führungskräftetraining mit Pferden bei Eisberg. Hamburg. März 2009. Frank Kittel (M.A.) Rendsburger Straße 9 20359 Hamburg Fon: +49 (0)40-401

Mehr

NATIONALRATSWAHL

NATIONALRATSWAHL ERGEBNISSE GEMEINDERATS- und BÜRGERMEISTERWAHL vom 1. Oktober 2017 NATIONALRATSWAHL 15. Oktober 2017 GEMEINDERATSWAHL Anzahl der gültigen und ungültigen Stimmen: 936 89,31 Wahlberechtigte: Anzahl der ungültigen

Mehr

LANDES-SCHÜTZENVERBAND FÜR NIEDERÖSTERREICH

LANDES-SCHÜTZENVERBAND FÜR NIEDERÖSTERREICH LANDES-SCHÜTZENVERBAND FÜR NIEDERÖSTERREICH Landessportleiter SENIOREN 3, Joachim Beck, 2380 Perchtoldsdorf, Ambros Riedergasse 33 Telefon / Fax: 01 / 865 91 53 Handy: 0664 / 17 56 978 E-Mail: LsplS3@gmx.at,

Mehr

Endergebnis. Andreas Kaufmann, Thomas Rabenbauer, Gerhard Kaufmann, Bernhard Rübenbauer, Alfred Zaruba

Endergebnis. Andreas Kaufmann, Thomas Rabenbauer, Gerhard Kaufmann, Bernhard Rübenbauer, Alfred Zaruba Veranstaltung: Wettbewerbsart: Veranstalter: Durchführer Austragungsort: 27. Bundesliga der Herren / Gruppe Rot - Vorrunde Mannschaftsspiel Stocksport Bund Österreichischer Eis-und Stocksportler Landesverband

Mehr

NÖ Landesmeisterschaft PC

NÖ Landesmeisterschaft PC E R G E B N I S L I S T E Allgemeine Klasse 1 MASCHKE Dr. Michael 10 NÖ AUT 100236 24 18 23 22 87 2 BAYER Markus 26 NÖ AUT 1000 18 24 21 22 85 23 3 PREYER Leopold 1 NÖ AUT 100272 22 19 21 23 85 21 4 PRASCHL-BICHLER

Mehr

Best-of Haus der Zukunft 2010 22. November 2010 Skylounge, Wirtschaftskammer Österreich, 1045 Wien

Best-of Haus der Zukunft 2010 22. November 2010 Skylounge, Wirtschaftskammer Österreich, 1045 Wien Einladung Best-of Haus der Zukunft 2010 22. November 2010 Skylounge, Wirtschaftskammer Österreich, 1045 Wien Das Forschungsprogramm Haus der Zukunft wurde 1999 vom Bundesminister - ium für Verkehr, Innovation

Mehr

E R G E B N I S L I S T E

E R G E B N I S L I S T E LL - NÖ LL 4.Runde Herzogenburg Datum: 22.04. 2018 gedruckt am: 24.04.2018 Ort: Herzogenburg (Miniaturgolf) Veranstalter: MGC Herzogenburg Ausrichter: Niederösterr. Bahnengolfverband Leitung: Ing. Ernst

Mehr

Naturfreunde Bundesmeisterschaft 2007 Sparte: Dia / Digital

Naturfreunde Bundesmeisterschaft 2007 Sparte: Dia / Digital Sparte: Dia / Digital Titel Name Punkte / Bildnummer Gesamt Walter Stasek 29/1 27/2 56 Michael Luger 29/2 27/1 56 Josef Hinterleitner 29/1 26/2 55 Neuzeug Heinrich Winkler 28/2 27/1 55 Thomas Koller 28/1

Mehr

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende« Workshop»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«Frankfurt am Main, 28. Februar 2013 Einladung Mit freundlicher Unterstützung von In Zusammenarbeit mit: THEMATIK

Mehr

Mannschaftswertung GRUPPE A

Mannschaftswertung GRUPPE A Mannschaftswertung GRUPPE A 2 WURF Stand: Rang Verein Ges. Schnitt V A F SC Wüstenrot Salzburg 272 97 799 922 9 2 SC Wüstenrot Salzburg 2 2682 894 8 88 24 3 Team Wessely 2678 892 2 79 888 24 4 SKC Altschaching

Mehr

E R G E B N I S L I S T E

E R G E B N I S L I S T E LM WI 4.Runde Franz-Koci-Straße Datum: 11.06. 2017 gedruckt am: 11.06.2017 Ort: BGZ Franz Koci-Straße (Minigolf) Veranstalter: Wiener Bahnengolfverband Ausrichter: BGCU Rot Gold Leitung: Alfred Curda RL-Basisnote

Mehr

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung der Geprüften Wirtschaftsfachwirte IHK)

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung der Geprüften Wirtschaftsfachwirte IHK) Vorbereitung auf die mündliche Prüfung der Geprüften Wirtschaftsfachwirte IHK) Foto: Fotolia.de Dieses eintägige Seminar, bereitet Sie optimal auf das Situationsbezogene Fachgespräch mit Präsentation vor.

Mehr

Behördenkegelrunde Augsburg - Gruppe 1 - Saison 2016/2017

Behördenkegelrunde Augsburg - Gruppe 1 - Saison 2016/2017 BSG - LEW Augsburg I Blank Reinhard 1 208 147 61 3 3 208 147 61 3 3 Kraft Stefan 1 192 147 45 4 2 192 147 45 4 2 Dörrich Franz G 1 189 128 61 2 1 189 128 61 2 1 Zahler Christian M 1 166 132 34 9 0 166

Mehr

Golfclub Tegernbach e.v. Name Heimatclub DGV-Stv DGV-Spv Netto Rang 1 - GR Augsburg (0d) (0d) Rang 2 - Auf der Gsteig 216 (0d) (0d)

Golfclub Tegernbach e.v. Name Heimatclub DGV-Stv DGV-Spv Netto Rang 1 - GR Augsburg (0d) (0d) Rang 2 - Auf der Gsteig 216 (0d) (0d) Mannschaftswertung Zählspiel - Netto Rang 1 - GR Augsburg 2 211 Golfliga Cup Runde 1(Einzel) - Gewertet : (2 von 4) 143 Schwarm, Harald GolfRange Augsburg 7,4 7 71 Taeuffenbach, Christian GolfRange Augsburg

Mehr

Name Heimatclub DGV-Stv DGV-Spv Brutto. Rang 1 - GR Augsburg 2 231

Name Heimatclub DGV-Stv DGV-Spv Brutto. Rang 1 - GR Augsburg 2 231 Mannschaftswertung Zählspiel - Brutto Rang 1 - GR Augsburg 2 231 Golfliga Cup Runde 1(Einzel) - Gewertet : (2 von 4) 153 Taeuffenbach, Christian GolfRange Augsburg 4,0 3 75 +3,4 +2 Schwarm, Harald GolfRange

Mehr

Wie schreibe ich ein Bsg

Wie schreibe ich ein Bsg BSG - LEW Augsburg I Kraft Stefan 5 226 158 68 3 3 1037 728 309 15 14 Blank Reinhard 6 206 136 70 6 1 1182 828 354 22 10 Schmid Michael P 4 199 137 62 1 1 757 553 204 20 2 Dörrich Franz G 6 203 133 70

Mehr

Warburg Henderson Multinational Plus Halbjahresbericht zum 30. Juni 2007

Warburg Henderson Multinational Plus Halbjahresbericht zum 30. Juni 2007 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2007 Kennzahlen auf einen Blick Zum Stichtag 30. Juni 2007 Fondsvermögen (netto) 89.124.970,00 Immobilienvermögen Immobilienvermögen gesamt (Summe der Verkehrswerte) 0,00

Mehr

Einladung future buildings tirol 2009 Tiroler Zukunftsstiftung

Einladung future buildings tirol 2009 Tiroler Zukunftsstiftung www.zukunftsstiftung.at/fbt Einladung future buildings tirol 2009 Tiroler Zukunftsstiftung Einladung future buildings tirol 2009 Integrale Planung Beispiele, Nutzen, Chancen Der Grundstein für energieeffiziente

Mehr

Schützenverein Bad Zell. Ergebnisliste und Int. Vorderladerschießen 2018 Mit Ö-Cup und OÖ-Cup

Schützenverein Bad Zell. Ergebnisliste und Int. Vorderladerschießen 2018 Mit Ö-Cup und OÖ-Cup Schützenverein Bad Zell Ergebnisliste 20.04.2018 und 21.04.2018 41. Int. Vorderladerschießen 2018 Mit Ö-Cup und OÖ-Cup Austragungsort: Sportschießstätte des Schützenvereines Bad Zell Veranstalter: Schützenverein

Mehr

Zg Käfig Aussteller Ge Täto Bewertung Punkte Präd Preis Verkauf

Zg Käfig Aussteller Ge Täto Bewertung Punkte Präd Preis Verkauf Abteilung I Große Rassen Deutsche Riesenschecken schw. - w. (DRSch schw. - w.) schwarz-weiß Pr.: Günter Möller (Obmann); Alexander Burwitz; Armin Fieberg; Jens Jadischke; Johann Vrielink 1 Hans Peter Kähling

Mehr

ARCHITEKTURPREIS LAND SALZBURG AUSSCHREIBUNG

ARCHITEKTURPREIS LAND SALZBURG AUSSCHREIBUNG ARCHITEKTURPREIS LAND SALZBURG 2010 AUSSCHREIBUNG ARCHITEKTURPREIS LAND SALZBURG AUSSCHREIBUNG 2010 Das Land Salzburg verleiht zur Förderung und Anerkennung beispielgebender Leistungen auf dem Gebiet der

Mehr

E R G E B N I S L I S T E

E R G E B N I S L I S T E Preis von Favoriten Datum: 26.08. 2018 gedruckt am: 26.08.2018 Ort: Wien 10; BGZ Franz Koci-Str. (Minigolf) Veranstalter: BGCU Rot Gold Ausrichter: BGCU Rot Gold Leitung: Elisabeth Kammerer RL-Basisnote

Mehr

Vereineschießen Sulzschneid 2009

Vereineschießen Sulzschneid 2009 Vereineschießen Sulzschneid 2009 Einzelwertung Rang StNr Name Vorname Verein Ergebnis Ergebnis GesErg Neuner 1 68 Klaus Maria Montagsturner 68 68 136 3 2 50 Barnsteiner Resi Sennerei Sulzschneid 62 63

Mehr

Ergebnis der Senioren-Rangliste des WBV 4.Spieltag am in Metzingen System Eternit SENIOREN I SENIORINNEN I

Ergebnis der Senioren-Rangliste des WBV 4.Spieltag am in Metzingen System Eternit SENIOREN I SENIORINNEN I Ergebnis der Senioren-Rangliste des WBV 4.Spieltag am 06.05.2007 in System Eternit OS Roschamnn Werner MGC Süßen S Giller Klaus SSV Ulm 1846 S Klauke Walter BGC Ditzingen Turnierleiter Karl Mack SENIOREN

Mehr

Internorm-Architekturwettbewerb: Sieger stehen fest Herausragende Architekturlösungen aus Österreich und Deutschland gekürt

Internorm-Architekturwettbewerb: Sieger stehen fest Herausragende Architekturlösungen aus Österreich und Deutschland gekürt Internorm-Architekturwettbewerb: Sieger stehen fest Herausragende Architekturlösungen aus Österreich und Deutschland gekürt Unter dem Titel Fenster im Blick hat Europas führende Fenstermarke Internorm

Mehr