Bachelor/Master. Wirtschaft Gesundheit Life Sciences

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor/Master. Wirtschaft Gesundheit Life Sciences"

Transkript

1 Bachelor/Master Wirtschaft Gesundheit Life Sciences

2 Studying the international way Eine einzigartige Lernumgebung

3 IMC Fachhochschule Krems Studieren in einem internationalen Umfeld Zwei außergewöhnliche Standorte in Krems der eine historisch, der andere modern, funktionell und doch mit dem besonderen Flair einer sehr persönlichen, multikulturellen Atmosphäre das bedeutet Studieren an der IMC Fachhochschule Krems. Das Studienangebot umfasst Bachelor und Master Studiengänge für Vollzeitstudierende wie auch für Berufstätige in den Kernbereichen: Wirtschaftswissenschaften (Business) Gesundheitswissenschaften (Health) Life Sciences Tipp: Alle Infos für Studierende zum Thema Wohnen und Leben in Krems:

4 Profitieren Die Besonderheiten Wir bieten Ihnen eine berufsfeldorientierte Ausbildung mit akademischem Abschluss. Wir verknüpfen wissenschaftliche Theorie und praktische Erfahrung in enger Kooperation mit Industrie und Unternehmen. Viele Lehrende kommen aus der Praxis und vermitteln Ihnen aktuelle, berufsbezogene und wirtschaftsnahe Kenntnisse und Fähigkeiten. Pflichtpraktika, Projekte und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie ermöglichen Ihnen, wertvolle eigene Erfahrungen zu sammeln. Bereits während des Studiums können Sie Kontakte zu potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern herstellen und so Ihre Jobsuche aktiv gestalten.

5

6 Hervorragende BerufsauSSichten Ausbildung in enger Abstimmung mit der Wirtschaft

7 Berufseinstieg und Karriere IMC FH Krems Absolventinnen und Absolventen erleben in vielen Fällen einen nahtlosen Wechsel vom Studien- in den Berufsalltag. Ein weiterer Grund für eine vereinfachte Jobsuche von FH-Absolventinnen und -Absolventen sind praxisnahe Lehrveranstaltungen durch Vortragende aus der Wirtschaft. Diese können die Studierenden über berufliche Anforderungsprofile informieren und entdecken dabei oft selbst zukünftige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die Chance für Studierende, in den Praktikumsbetrieben ihre Bachelor oder Master Arbeiten zu schreiben, ermöglicht eine stärkere Bindung an das Unternehmen. Die Studierenden können ihr bereits erworbenes theoretisches Wissen anhand einer firmenspezifischen Problemstellung unter Beweis stellen. Diese enge Zusammenarbeit mit dem Praktikumsbetrieb führt in vielen Fällen zu einem konkreten Jobangebot.

8 Bachelor Drei Jahre Wirtschaft Sprache Deutsch Englisch Vollzeit Programm Berufsbegleitend Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen Business Administration Export-oriented Management International Wine Business* Tourism and Leisure Management Unternehmensführung und E-Business Management Gesundheit Advanced Nursing Practice Ergotherapie Gesundheits- und Krankenpflege Hebammen Musiktherapie Physiotherapie Life Sciences Medical and Pharmaceutical Biotechnology * Vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria

9

10 Bachelor Wirtschaft

11 betriebswirtschaft FÜR DAS gesundheitswesen Bachelor // Vollzeit, berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (BA) 180 ECTS* Besonderheiten Allgemeine betriebswirtschaftliche Ausbildung sowie spezielle BWL des Gesundheitswesens, z. B. Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Versicherungsunternehmen, pharmazeutische Unternehmen und Case Studies im Gesundheitswesen Tätigkeitsbereiche Private und öffentliche Krankenanstalten, Pharmaunternehmen, Sozial- und Privatversicherungen, Alten- und Pflegeheime, Medizintechnik, Rehabilitationszentren, Consulting-Unternehmen, Einrichtungen der Gesundheitsförderung und Gesundheitsvorsorge, Gebietskörperschaften Aufgabenfelder Controlling, Finanzbuchhaltung, Human Resources Management, Marketing, Kostenrechnung, Materialwirtschaft, Produktgestaltung, Qualitätsmanagement Qualifikation Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben im operativen Bereich in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen übernehmen oder ihre wissenschaftliche Karriere mit einem Master Studium fortsetzen. *ECTS = European Credit Transfer System

12

13 BusineSS Administration Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (BA) 180 ECTS* Besonderheiten Vertiefende Ausbildung in Projektmanagement und Corporate Communication Tätigkeitsbereiche Investitionsgüterindustrie, Konsumgüterindustrie, Banken/Finanzdienstleistungen/ Versicherungen, Logistik/Transport/Warenwirtschaft, IT, Handel, Dienstleistungen und Consulting, Öffentlicher Dienst/internationale Organisationen Aufgabenfelder Schnittstelle zwischen Management, Projektmanagement und Unternehmenskommunikation im nationalen wie auch im internationalen Unternehmenskontext Qualifikation Assistenz für Corporate Communications und Marketing, Junior Communications Officer, Junior Marketing Management, Junior Project Management, Corporate Affairs Trainee, Junior Consultant, Press Coordinator, Junior Communications Specialist, PR Assistant, Assistenz für Human Resources Management *ECTS = European Credit Transfer System

14 Export-oriented Management Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (BA) 180 ECTS* Besonderheiten Spezialisierungen, z. B. Global Political Studies Tätigkeitsbereiche Investitionsgüterindustrie, Konsumgüterindustrie, Banken/Finanzdienstleistungen/ Versicherungen, Logistik/Transport/Warenwirtschaft, IT, Handel, Dienstleistungen und Consulting, Öffentlicher Dienst/ internationale Organisationen *ECTS = European Credit Transfer System Aufgabenfelder Marketing/Vertrieb/Verkauf, Marktforschung, Produktmanagement, Einkauf/ Materialwirtschaft/Logistik, z. B. Supply Chain Management, Personalwirtschaft, Controlling/Finanzen, Finanzierung/Financial Risk Management, Projekt- und Prozessmanagement, Consulting Qualifikation Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben im operativen Bereich in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen übernehmen oder ihre wissenschaftliche Karriere mit einem Master Studium fortsetzen.

15 international wine business * Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (BA) 180 ECTS** Besonderheiten Betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Fokus auf fachspezifischem betriebswirtschaftlichen Wissen des Weinbaus Tätigkeitsbereiche Nach dem Studium können die Absolventinnen und Absolventen in folgenden Bereichen eingesetzt werden: Weingüter, national und international Genossenschaften Import- und Exportbetriebe Fachhandel und Spezialverbände * Vorbehaltlich der Genehmigung der AQ Austria ** ECTS = European Credit Transfer System Aufgabenfelder Absolventinnen und Absolventen können nach Abschluss des Studiums vielfältige Aufgaben in der Weinwirtschaft auf nationaler und auch auf internationaler Ebene übernehmen. Qualifikation Absolventinnen und Absolventen verfügen über vertieftes Wissen in den Bereichen Betriebsführung, Marketing, Weinbau, Önologie und Sensorik. Überdies weisen sie analytisches Denken, interkulturelle Kompetenz sowie praktische Erfahrung, die sie im Zuge des verpflichtenden Berufspraktikums erwerben, auf.

16 Tourism and Leisure Management Bachelor // Vollzeit, berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (BA) 180 ECTS* Besonderheiten Allgemeine BWL sowie spezielle touristische Fächer, z. B. Tourism Product Development, Event Management, Sports Tourism, Cultural Tourism, Meeting Industry Management, Health and Spa Tourism, Sustainable Tourism Development, Destination Management Tätigkeitsbereiche Hotellerie, Catering, Reisevermittlung und -veranstaltung, touristische Transporteinrichtungen, Unternehmen für touristische Regionalplanung und -entwicklung, Sportorganisationen und -veranstaltungen, Casinos, Themenparks, Eventagenturen Aufgabenfelder Marketing/Vertrieb/Verkauf, Marktforschung, Produktmanagement und -entwicklung, Personalwirtschaft, Controlling/Finanzen, Projekt- und Prozessmanagement Qualifikation Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben im operativen Bereich in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen übernehmen oder ihre wissenschaftliche Karriere mit einem Master Studium fortsetzen. *ECTS = European Credit Transfer System

17 Unternehmensführung und E-BusineSS Management Bachelor // Vollzeit, berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (BA) 180 ECTS* Besonderheiten Breite Managementausbildung für alle Branchen Tätigkeitsbereiche Berufliche Aufstiegsmöglichkeiten in allen Branchen möglich, z. B. Telekommunikation, Lebensmittelhandel, Banken und Versicherungen, Steuerberatung, internationales Consulting Aufgabenfelder Controlling, Finanzbuchhaltung, Human Resources Management, Kostenrechnung, Materialwirtschaft, Produktgestaltung, Marketing und Vertrieb, Qualitätsmanagement, operatives/strategisches Projektmanagement Qualifikation Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben im operativen Bereich in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen übernehmen oder ihre wissenschaftliche Karriere mit einem Master Studium fortsetzen. *ECTS = European Credit Transfer System

18 Bachelor Gesundheit

19 Advanced Nursing Practice Bachelor // berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Fünf Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Zielgruppenspezifischer Studiengang für diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal; Vertiefungsmöglichkeiten in den Schwerpunkten Pflegemanagement oder Pflegeentwicklung und Patientinnenund Patienten-Education Tätigkeitsbereiche Berufliche Aufstiegsmöglichkeiten in Krankenanstalten, Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen, bei Sozialversicherungsträgern, als niedergelassene oder freiberufliche Pflegeanbieterinnen oder Pflegeanbieter Aufgabenfelder und Qualifikation Je nach Schwerpunktwahl z. B. Qualitätssicherung in der Pflege, Projektmanagement in der Pflege, Praxisanleitung des Pflegepersonals, Beratung des Pflegepersonals im fall- und prozessorientierten Arbeiten, Anwendung wissenschaftlicher Kenntnisse in speziellen pflegerischen Handlungsfeldern zur Qualitätssteigerung in der pflegerischen Versorgung, Patientinnen- und Patientensowie Angehörigenberatung *ECTS = European Credit Transfer System

20

21 Ergotherapie Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Fächerübergreifendes wissenschaftlichmethodisches Know-how, wissenschaftstheoretische Grundlagen, selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten und soziale Kompetenzen; betriebswirtschaftliche, rechtliche und gesundheitsökonomische Fächer Tätigkeitsbereiche Ergotherapeutinnen und -therapeuten stärken ihre Patientinnen und Patienten in der Durchführung der für sie bedeutungsvollen Tätigkeiten in den Bereichen Selbstversorgung (Alltag), Produktivität (Beruf und Schule) und Freizeit Aufgabenfelder und Qualifikation Ergotherapeutinnen und -therapeuten sind qualifiziert, eigenverantwortlich Tätigkeiten im klinischen Bereich, z. B. Innere Medizin, Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie, Geriatrie, Neurologie, Pädiatrie und Psychiatrie, Traumatologie sowie in Bereichen der Gesundheitsförderung und Prävention, durchzuführen. *ECTS = European Credit Transfer System

22 Gesundheits- und Krankenpflege Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Pflegeausbildung für den gehobenen Dienst auf europäischem Niveau; Berufsbezeichnung und Berufsberechtigung als diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester/diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger Tätigkeitsbereiche In allen Gesundheitseinrichtungen wie beispielsweise Krankenanstalten, Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen, mobiler Hauskrankenpflege, Sozialversicherungsträgern, darüber hinaus auch als freiberufliche Pflegeperson Aufgabenfelder und Qualifikation Gesundheits- und Krankenpflege umfasst gesundheitsfördernde, präventive, diagnostische, therapeutische und rehabilitative Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten. Die Pflege und Betreuung bezieht sich auf Menschen aller Altersstufen bei körperlichen und psychischen Erkrankungen sowie die Pflege und Betreuung behinderter Menschen, Schwerkranker und Sterbender im intra- und extramuralen Bereich. *ECTS = European Credit Transfer System

23 Hebammen Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Akademische Form der Hebammenausbildung; fachspezifische, fächerübergreifende und wissenschaftliche Qualifikationen in Verbindung mit praktischen Qualifikationen Tätigkeitsbereiche Einsatzmöglichkeiten als Angestellte bzw. Angestellter im öffentlichen und privaten institutionellen Bereich, z. B. Krankenhäuser, Frauenkliniken oder als freiberufliche Hebamme Aufgabenfelder und Qualifikation Schwangerenvorsorge und präpartaler Bereich, Geburtenbereich und postpartaler Bereich, Zusammenarbeit mit Fachärztinnen und Fachärzten in Bereichen der Geburtsmedizin, Organisation und Durchführung von Kursprogrammen, z. B. Geburtsvorbereitungskurse, Elternberatung, Mitarbeit im Rahmen der Qualitätssicherung, leitende Funktion und Mentorentätigkeit, lehrende Funktion *ECTS = European Credit Transfer System

24 Musiktherapie Bachelor // berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Europäisches und außereuropäisches Instrumentarium, z. B. arabische Laute, Harfe, Klavier und Gitarre. Der eigene Prozess theoretischer und praktischer Kompetenzentwicklung wird mittels Methoden der Aktionsforschung wissenschaftlich reflektierend begleitet. Hierdurch entsteht von Beginn an ein enges Band zwischen Theorie, Praxis und Forschung. Tätigkeitsbereiche Öffentliche und private Krankenanstalten, Rehabilitationskliniken, Schulen, Gesundheitshäuser, sonderpädagogische Anstalten, Justizanstalten, Sozialeinrichtungen, multiprofessionelle Praxisgemeinschaften Aufgabenfelder und Qualifikation Klinische Akut- und Rehabilitationsbereiche: z. B. Neurologie, Kardiologie, Psychosomatik, Intensivmedizin, Schmerztherapie, Psychiatrie; Sozial- und Pflegebereiche: z. B. Geriatrie, psychosoziale Betreuung chronisch Kranker, Behandlung entwicklungsverzögerter Kinder, palliative Fürsorge; Präventionsbereiche: z. B. Burn-out- Prophylaxe *ECTS = European Credit Transfer System

25 Physiotherapie Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Akademische Form der physiotherapeutischen Ausbildung; fachspezifische, fächerübergreifende und wissenschaftliche in Verbindung mit praktischen Qualifikationen Tätigkeitsbereiche Private und öffentliche Krankenanstalten, Tageskliniken, Kuranstalten, Alten- und Pflegeheime, Rehabilitationszentren, Sozialund Privatversicherungen, Interessensvertretungen, Lehr- und Forschungseinrichtungen, Herstellerinnen und Hersteller von Medizinprodukten und Einrichtungen der Gesundheitsförderung und Gesundheitsvorsorge Aufgabenfelder und Qualifikation Berufliche Positionen und Funktionen im therapeutischen und präventiven Bereich, Lehre und Forschung im Gesundheitswesen *ECTS = European Credit Transfer System

26 Bachelor LIFE ScienceS

27 Medical and Pharmaceutical Biotechnology Bachelor // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Sechs Semester Akademischer Grad: Bachelor of Science in Engineering (BSc) 180 ECTS* Besonderheiten Kernmodule, z. B. Biomedical Technologies, Regenerative Medizin Tätigkeitsbereiche Pharmazeutische Industrie sowie Technologieunternehmen und Forschungsinstitutionen der Regenerativen Medizin Qualifikation Absolventinnen und Absolventen können Aufgaben im operativen Bereich in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Einrichtungen übernehmen oder ihre wissenschaftliche Karriere mit einem Master Studium fortsetzen. Aufgabenfelder Entwicklung, Produktion, Qualitätskontrolle, Zulassung und Vermarktung von biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln, Entwicklung biomedizinischer Technologien für Diagnostik und Therapie *ECTS = European Credit Transfer System

28

29 Master Zwei Jahre Wirtschaft Sprachen Deutsch Englisch Vollzeit Programm Berufsbegleitend International Business and Export Management Management Management von Gesundheitsunternehmen Marketing and Sales Tourism and Leisure Management Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement Unternehmensführung für KMU Gesundheit Musiktherapie Life Sciences Medical and Pharmaceutical Biotechnology

30 Master Wirtschaft

31 International BusineSS and export management Master // Vollzeit, berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Vertiefungen, z. B. strategisches Management internationaler Geschäftsprozesse Tätigkeitsbereiche Investitionsgüterindustrie, Konsumgüterindustrie, Banken/Finanzdienstleistungen/ Versicherungen, Logistik/Transport/Warenwirtschaft, IT, Handel, Dienstleistungen und Consulting, Öffentlicher Dienst/internationale Organisationen Aufgabenfelder Marketing/Vertrieb/Verkauf, Marktforschung, Produktmanagement, Einkauf/ Materialwirtschaft/Logistik, z. B. Supply Chain Management, Personalwirtschaft, Controlling/Finanzen, Finanzierung/Financial Risk Management, Projekt- und Prozessmanagement, Consulting Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

32

33 Management Master // Vollzeit, berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Wahlpflichtmodule: Human Resources oder Controlling Tätigkeitsbereiche Controlling, Human Resources, Performance Management, nachhaltige Unternehmensführung Controlling: Controlling, Unternehmensanalyse Human Resources Management: Strategisch und operativ Aufgabenfelder In allen Bereichen der Wirtschaft in den Abteilungen Human Resources oder Controlling Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

34 Management von Gesundheitsunternehmen Master // berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Vertiefungen im strategischen Management und der sozial-dynamischen Führungskompetenz. Projekt- und fallstudienbasiertes Lernen sowie Planspiele bereiten auf die besonderen Herausforderungen des vernetzten Denkens, Planens und Handelns im Profit- und Non- Profit-Gesundheitsbereich vor. Tätigkeitsbereiche Private und öffentliche Krankenanstalten, Pharmaunternehmen, Sozial- und Privatversicherungen, Alten- und Pflegeheime, Medizintechnik, Rehabilitationszentren, Consulting-Unternehmen, Einrichtungen der Gesundheitsförderung und -vorsorge Aufgabenfelder Controlling, Finanzbuchhaltung, Human Resources Management, Marketing, Kostenrechnung, Materialwirtschaft, Produktgestaltung, Qualitätsmanagement Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

35 Marketing and Sales Master // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Wahlpflichtmodule: Key Account Management and Sales Operations oder Brand Management Tätigkeitsbereiche Entwicklung von Marketingplänen und Marketingstrategien, Produktentwicklungen, Koordination und Zusammenarbeit mit Agenturen und Werbeleiterinnen und Werbeleitern, Vertragsverhandlungen und -abschlüsse Key Account Management and Sales Operations: Akquise, Entwicklung von Accounts, Erarbeitung spezifischer Lösungen, Planung und Umsetzung von Marketing- und Verkaufsstrategien Brand Management: Konzeption und Umsetzung der Markenführung und Markenentwicklungsstrategie, Marktstudien, Steuerung des Brandportfolios sowie Zusammenarbeit mit Agenturen Aufgabenfelder In allen Branchen in Marketing- und Vertriebs-/Verkaufsabteilungen Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

36

37 Tourism and Leisure Management Master // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Vertiefungen, z. B. International Consulting Tätigkeitsbereiche Hotellerie, Catering, Reisevermittlung und Reiseveranstaltung, touristische Transporteinrichtungen, Unternehmen für touristische Regionalplanung und -entwicklung, Sportorganisationen und -veranstaltungen, Casinos, Themenparks, Eventagenturen, Kongresszentren, Kur- und Wellnessbetriebe, Kunst- und Kulturbetriebe, Nationalparkzentren Aufgabenfelder Marketing/Vertrieb/Verkauf, Marktforschung, Produktmanagement und -entwicklung, Personalwirtschaft, Controlling/Finanzen, Projekt- und Prozessmanagement, Consulting Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

38 Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement Master // berufsbegleitend Ausgezeichnet von der Österreichischen UNESCO-Kommission Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Implementierung von Maßnahmen und Strategien zur ökologischen Nachhaltigkeit sowohl im Sinne einer unternehmerischen als auch einer gesellschaftlichen Verantwortung Tätigkeitsbereiche Berufliche Aufstiegschancen in allen Branchen möglich, z. B. Umweltcontrolling, umweltorientierte Produktgestaltung, Forschung und Entwicklung, nachhaltigkeitsorientiertes Marketing, Environmental Public Relations, Umwelt- und Unternehmensberatung Aufgabenfelder Strategisches Management, Implementierung integrierter Managementsysteme, Umweltcontrolling, umweltorientierte Produktgestaltung Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

39 Unternehmensführung für Kmu Master // berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Arts in Business (MA) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Vertiefung in Unternehmensübernahme und -nachfolge, Leadership und Unternehmensgründung Tätigkeitsbereiche Berufliche Aufstiegschancen in allen Branchen möglich, z. B. Telekommunikation, Lebensmittelhandel, Banken und Versicherungen, Steuerberatung, Internationales Consulting Aufgabenfelder Controlling, Finanzbuchhaltung, Human Resources Management, Kostenrechnung, Materialwirtschaft, Produktgestaltung, Marketing und Vertrieb, Qualitätsmanagement, operatives/strategisches Projektmanagement Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

40 Master gesundheit

41 Musiktherapie Master // berufsbegleitend Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Deutsch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Science in Health Studies (MSc) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Intensive Selbsterfahrungs- und Reflexionsprozesse, vertiefte Supervision, Arbeiten mit Fallbeispielen aus der Berufspraxis, fachpraktische Übungen, Verfassen der Master Arbeit bereits ab dem ersten Semester Tätigkeitsbereiche Psychiatrie, Psychosomatik, Neurologie, Geriatrie und Intensivmedizin, psychosoziale Betreuung chronisch Kranker, Behandlung von entwicklungsverzögerten Kindern, palliative Fürsorge, Schmerztherapie, neurologische Frührehabilitation, Neonatologie, Burn-out-Prophylaxe Aufgabenfelder Eigenverantwortliches Arbeiten auf ärztliche, psychologische oder psychotherapeutische sowie zahnärztliche Zuweisung Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

42 Master LIFE ScienceS

43 Medical and Pharmaceutical Biotechnology Master // Vollzeit Studienbeginn: Mitte September Vorlesungssprache: Englisch Dauer: Vier Semester Akademischer Grad: Master of Science in Engineering (MSc) 120 ECTS* Voraussetzung: Bachelor oder äquivalenter Abschluss (mind. 180 ECTS) Besonderheiten Internationales Praktikum und Forschungssemester Tätigkeitsbereiche Pharmazeutische Industrie sowie Technologieunternehmen und Forschungsinstitutionen der Regenerativen Medizin Aufgabenfelder Entwicklung, Produktion, Qualitätskontrolle, Zulassung und Vermarktung von biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln, Entwicklung biomedizinischer Technologien für Diagnostik und Therapie Qualifikation Übernahme von Führungspositionen bzw. Weiterführung der wissenschaftlichen Karriere (PhD) an (internationalen) Universitäten und Hochschulen *ECTS = European Credit Transfer System

44 IMC FACHHOCHSCHULE KREMS GMBH IMC Fachhochschule Krems Piaristengasse Krems, Austria, Europe T: Studienberatung T: E: I: Zertifizierungen/Mitgliedschaften: EFMD Version: 10/2014

#imcopenhouse. vorher sehen. openhouse. www.fh-krems.ac.at. 22. Nov. 2014, 9-15 Uhr

#imcopenhouse. vorher sehen. openhouse. www.fh-krems.ac.at. 22. Nov. 2014, 9-15 Uhr #imcopenhouse vorher sehen openhouse 22. Nov. 2014, 9-15 Uhr www.fh-krems.ac.at BACHELOR Vorträge und Schnuppervorlesungen/ Presentations and Taster Lectures Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen

Mehr

Medbo Bezirksklinikum Regensburg Institut für Bildung und Personalentwicklung (IBP) Pflegewissenschaft trifft Pflegepraxis 25.11.

Medbo Bezirksklinikum Regensburg Institut für Bildung und Personalentwicklung (IBP) Pflegewissenschaft trifft Pflegepraxis 25.11. Medbo Bezirksklinikum Regensburg Institut für Bildung und Personalentwicklung (IBP) Pflegewissenschaft trifft Pflegepraxis 25.11.2014 ANP studieren und dann? Erste Praxiserfahrungen von AbsolventInnen

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Bachelor/Master. Wirtschaft Gesundheit Life Sciences

Bachelor/Master. Wirtschaft Gesundheit Life Sciences Bachelor/Master Wirtschaft Gesundheit Life Sciences willkommen an d IMC FH krems Eine Hochschule in einer einzigartigen Lernumgebung er INHALT Studieren an der IMC FH Krems Seite 5 Zwei einzigartige Standorte

Mehr

Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 28.06.2014

Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 28.06.2014 13. Österreichischer Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit 26. bis 27. Juni 2014 in Eisenstadt Prof.(FH) Mag. Dr. Erwin Gollner, MPH Zwei Standorte: Eisenstadt Pinkafeld 8 Bachelorstudiengänge

Mehr

Wirtschaft. Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen

Wirtschaft. Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen Wirtschaft Bachelor Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen Fit für die Gesundheitsbr Hoher Praxisbezug das GEsundheitswesen Gesundheit gewinnt für die Gesellschaft zunehmend an Bedeutung und das Gesundheitswesen

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Präsentation des Studiengangs Heike Roletscheck, Diplom Sozialpädagogin (FH) Studiengangsassistentin/Praxisreferentin

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft

Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft Silke Wiemer 2* 2 = FH Kaiserslautern * = Korrespondierender Autor Juli 2012 Berufsfeldorientierung

Mehr

Siemens Schweiz AG. Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. siemens.ch/jobs

Siemens Schweiz AG. Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. siemens.ch/jobs Siemens Schweiz AG Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz siemens.ch/jobs Einstiegsmöglichkeiten für Studierende & Absolvierende. Einstiegsmöglichkeiten für Studierende Praktikum Eine

Mehr

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium Schwerpunkt Physiotherapie Schwerpunkt Ergotherapie Schwerpunkt Logopädie Berufsbild und Tätigkeitsfelder Medizinischer Fortschritt,

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Ziele der ärztlichen Ausbildung Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Anbieter. Technische. Universität. Dresden. Angebot-Nr. 00072405. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule. Termin. Permanentes Angebot

Anbieter. Technische. Universität. Dresden. Angebot-Nr. 00072405. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule. Termin. Permanentes Angebot Gesundheitswissenschaften- Public Health (Master of Public Health) in Angebot-Nr. 00072405 Bereich Angebot-Nr. 00072405 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Technische Universität

Mehr

Advanced Nursing Practice

Advanced Nursing Practice Gesundheitswissenschaften Bachelor NEU Zusatzmodul PÄDAGOGIK Advanced Nursing Practice Professionelles Wissen in Spezialgebieten ÜBER DAS PFLEGESTUDIUM Das Besondere an dem Bachelor Studiengang Advanced

Mehr

Gesundheit. Advanced Nursing Practice

Gesundheit. Advanced Nursing Practice Gesundheit Bachelor Advanced Nursing Practice Spezialgebiet Advanced Nursing Komplexe Probleme in der Pflege und Gesundheitsversorgung lösen ENTWICKLUNG DES PFLEGEBEREICHES Die steigende Lebenserwartung

Mehr

ENTWICKLUNG UND TRENDS DER WEITERBILDUNG ONKOLOGISCHE PFLEGE

ENTWICKLUNG UND TRENDS DER WEITERBILDUNG ONKOLOGISCHE PFLEGE ENTWICKLUNG UND TRENDS DER WEITERBILDUNG ONKOLOGISCHE PFLEGE Harald Tamerl 11. April 2014 Übersicht 1 Entwicklung in IBK 2 Blick über die Grenzen 3 Zukunft in Österreich Entwicklung in Innsbruck 1994 Start

Mehr

TU Graz http://www.tugraz.at

TU Graz http://www.tugraz.at Gesundheitswesen Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN UNI-ORTE Biomedical Engineering TU Graz http://www.tugraz.at Pflegewissenschaft 8 Semester Medizinische Universität Graz http://www.medunigraz.at Wirtschaft,

Mehr

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik Gesetzl. Rahmenbedingungen oprivate Universität nach dem UniAkkG, BGBl. I Nr. 168/1999 i.d.f. BGBl. I Nr.54/2000

Mehr

Corporate design Manual. cd manual

Corporate design Manual. cd manual Corporate design Manual cd manual Corporate design Manual IMC Fachhochschule Krems IMC University of Applied Sciences Krems IMC University of Applied Sciences Krems Piaristengasse 1 3500 Krems Austria,

Mehr

3. Münchner Karrieretag Pflege Pflegewissenschaftliche Karrierewege. Prof. Dr. Christine Boldt München, 9. Mai 2014

3. Münchner Karrieretag Pflege Pflegewissenschaftliche Karrierewege. Prof. Dr. Christine Boldt München, 9. Mai 2014 3. Münchner Karrieretag Pflege liche Karrierewege München, Agenda I. Einleitung liche Karrierewege - Die mehrphasige Studienstruktur im Bologna-Prozess Blick über die Ländergrenzen hinweg Auswirkungen

Mehr

Bachelorstudiengang Medizincontrolling (Bachelor of Science)

Bachelorstudiengang Medizincontrolling (Bachelor of Science) Bachelorstudiengang Medizincontrolling Schneller Überblick Studienbeginn 01. Oktober Studienform/-dauer Vollzeit/6 Semester Teilzeit/9 Semester Studiengebühren Vollzeit: 625 q/monat Teilzeit: 450 q/monat

Mehr

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung) Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor- Studiengängen der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA) vom 22. August 2014 Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen -Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*:

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*: Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene e geben*: und Dienstleistung Öffentliche Technik Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt

Mehr

Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie?

Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie? Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie? Bildungssystematik der Pflege in Deutschland "Psychiatrische Pflege Quo vadis" Wissenschaftliche Fachtagung BAPP / DFPP Herne 31.01.2014

Mehr

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft DRK Krankenhaus GmbH Saarland Vaubanstraße 25 66740 Saarlouis Tel. (0 68 31) 171-0 Fax (0 68 31) 171-352 www.drk-kliniken-saar.de

Mehr

Satzung der Fachhochschule

Satzung der Fachhochschule Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH Satzung der Fachhochschule Kufstein Tirol Gemäß 10 (3), Satz 10 FHStG Kapitel 2 Studienordnungen der FH-Studiengänge Beschlossen durch das FH-Kollegium im Einvernehmen

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Internationaler Bachelor Angewandte Chemie

Internationaler Bachelor Angewandte Chemie Studium an der Hochschule Fresenius Bachelor Wirtschaftschemie Bachelor of Science (B.Sc.) oder Internationaler Bachelor Angewandte Chemie Bachelor of Science (B.Sc.) www.hs-fresenius.de Studienverläufe

Mehr

Europäische Studienprogramme im Tourismus

Europäische Studienprogramme im Tourismus Europäische Studienprogramme im Tourismus Beispiele für die Umsetzung des zweistufigen Bologna-Systems aus Italien, Österreich, Deutschland und England Stephan Ortner Marcus Herntrei Europäische Akademie

Mehr

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik BIOMEDIZINISCHES MANAGE- MENT UND MARKETING (M. SC.) Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik Point of Care Diagnostik, Telemedizin und personalisierte Pharmaka: Die Herausforderungen für Bio- und Medizintechnikunternehmen

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Hintergrundinformationen zur Ausbildungs- und Beschäftigtensituation der therapeutischen Gesundheitsfachberufe und Hebammen in Hamburg

Hintergrundinformationen zur Ausbildungs- und Beschäftigtensituation der therapeutischen Gesundheitsfachberufe und Hebammen in Hamburg Hintergrundinformationen zur Ausbildungs- und Beschäftigtensituation der therapeutischen Gesundheitsfachberufe und Hebammen in Hamburg Bildungsbedarf in Hamburg: Für die Bereitstellung einer qualitativ

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

2. Internationaler Kongress APN & ANP «Bleibt alles anders» Berlin, 27. und 28. September 2013. Prof. Hedi Hofmann Checchini

2. Internationaler Kongress APN & ANP «Bleibt alles anders» Berlin, 27. und 28. September 2013. Prof. Hedi Hofmann Checchini Kernkompetenzen der Pflegeexpertinnen APN: Umsetzung in das Curriculum des Studienganges Master of Science in Pflege an den Fachhochschulen der Deutschschweiz 2. Internationaler Kongress APN & ANP «Bleibt

Mehr

Physiotherapie Bachelorstudium

Physiotherapie Bachelorstudium > GESUNDHEIT bachelorstudium: > VOLLZEIT Physiotherapie Bachelorstudium www.fh-campuswien.ac.at In Kooperation mit dem Meine berufliche zukunft. Ihre Karrierechancen Die kontinuierlich steigende Bedeutung

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Coburg (SPO M MG) Vom 7. Februar 2005 Auf Grund von Art.6 Abs.1, 72 Abs.1, 81

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Bewerbung für einen Studienplatz

Bewerbung für einen Studienplatz Bewerbung für einen Studienplatz Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: / / / Ich bewerbe mich für einen Studienplatz an der EBZ Business

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Die FH Gesundheitsberufe OÖ und der GIRLS STUDY DAY OÖ

Die FH Gesundheitsberufe OÖ und der GIRLS STUDY DAY OÖ Die FH Gesundheitsberufe OÖ und der GIRLS STUDY DAY OÖ Teilnahme am Girls Study Day Warum? Weil s Spaß macht! Weil der Girls STUDY Day Mädchen der 6. + 7. Klasse anspricht! Was wollen wir? Interesse wecken

Mehr

FH Dortmund - University of Applied Sciences

FH Dortmund - University of Applied Sciences FH - Gebäude FB Informatik / FB Wirtschaft Standorte der FH 3 Standorte: Hochschul-Campus Nord, Emil-Figge-Str. 40 44 Max-Ophüls-Platz 2 Sonnenstr. 96-100 Standort: Emil-Figge-Straße 40-44 Fachbereich

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Dauer/Umfang: 9 Semester (4,5 Jahre) / 180 credits zzgl. Berufsschulischer Anteile lt. KrPflG/APflG

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Graduate Management Programms

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

Neue Ausbildungskonzepte für ein verändertes Gesundheitswesen Nichtärztliche Berufe. Veränderungen im Gesundheitswesen

Neue Ausbildungskonzepte für ein verändertes Gesundheitswesen Nichtärztliche Berufe. Veränderungen im Gesundheitswesen Neue Ausbildungskonzepte für ein verändertes Gesundheitswesen Nichtärztliche Berufe Veränderungen im Gesundheitswesen Wandel des beruflichen Umfelds und der damit verbundenen Bildungsanforderungen Veränderungen

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in

Mehr

we do. Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Bachelor Gesundheit

we do. Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport Bachelor Gesundheit Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege Bachelor Gesundheit www.fhwn.ac.at fhwn we do. Fachhochschule Wiener Neustadt Wirtschaft. Technik. Gesundheit. Sicherheit. Sport PRÄVENTION & GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Akademische Qualifizierung von Pflegepersonen und der Einfluss auf die Pflegequalität

Akademische Qualifizierung von Pflegepersonen und der Einfluss auf die Pflegequalität Akademische Qualifizierung von Pflegepersonen und der Einfluss auf die Pflegequalität Univ.-Prof. Dr. Vorstand des Departments für Pflegewissenschaft und Gerontologie der UMIT ENNA-Kongress 2.-3. September

Mehr

Dieses Dokument dient nur zur Information!

Dieses Dokument dient nur zur Information! für den Master-Studiengang Process Automation der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Stand 18.7.2005 Dieses Dokument dient nur zur Information! Es ist eine Zusammenfassung

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

Ausbildungsintegrierende Bachelor-Studiengänge für Gesundheitsberufe

Ausbildungsintegrierende Bachelor-Studiengänge für Gesundheitsberufe Hochschulforum Wissenschaftliche Qualifizierung der Gesundheitsberufe 5. Oktober 2007 an der FH München Ausbildungsintegrierende Bachelor-Studiengänge für Gesundheitsberufe Prof. Dr. rer. oec. Jutta Räbiger

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Master. Fachhochschule Frankfurt am Main. In Wirtschaftsingenieurwesen

Master. Fachhochschule Frankfurt am Main. In Wirtschaftsingenieurwesen Fachhochschule Frankfurt am Main Master In Wirtschaftsingenieurwesen Fachbereich 29.4.08 Prof. Dr. Herbert Wagschal page 1 Master in Wirtschaftsingenieurwesen Master 4 Semester Full Time (120 ECTS) Capacity:

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

BEST-Sabel. Hochschule Berlin. University of Applied Sciences. Business Travel & Event Management (MICE) B.A.

BEST-Sabel. Hochschule Berlin. University of Applied Sciences. Business Travel & Event Management (MICE) B.A. BEST-Sabel Hochschule Berlin University of Applied Sciences Business Travel & Event Management (MICE) B.A. BEST-Sabel-Hochschule BerlRolandufer 13,10179 Berlin,hochschule@best-sabel.de Die berufliche Bildung

Mehr

New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science

New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science Geiger-Gritsch S. 1,2, Hintringer K. 1,2, Matteucci-Gothe R. 1, Schnell-Inderst

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0 Bezeichnung Telefonnummer Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Gebäudetechnik und Gebäudemanagement

Mehr

Studienordnung für den Studiengang. Physiotherapie (Bachelor of Science)

Studienordnung für den Studiengang. Physiotherapie (Bachelor of Science) Studienordnung für den Studiengang Physiotherapie (Bachelor of Science) an der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland (BA GSS) Gem. 2 des Saarländischen Berufsakademiegesetzes (Saarl.

Mehr