Connected Ideas 13. SAP Automotive Forum Juni 2013 Congress Center, Leipzig

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Connected Ideas 13. SAP Automotive Forum. 12. 13. Juni 2013 Congress Center, Leipzig"

Transkript

1 Connected Ideas 13. SAP Automotive Forum Juni 2013 Congress Center, Leipzig

2 Willkommen Eine Leitindustrie definiert sich neu: Mit immer intelligenteren Lösungen, Systemen und Fahrzeugen will die Automobilbranche ihre Kunden bewegen und begeistern. Innovation hat Tradition und ist gefragter denn je. Und sie kommt heute vor allem aus der IT. Beim 13. SAP Automotive Forum diskutieren internationale Experten und Vordenker die aktuellen Trends und beantworten brennende Fragen: Mit welchen Produktideen lassen sich neue Märkte erschließen? Wie können Sie Fertigungskapazitäten besser ausschöpfen? Und wohin geht die Reise von Elektroauto und Connected Vehicle? Freuen Sie sich mit uns auf packende Vorträge, Projektberichte und Keynotes. Beispielsweise von Mark Gallagher: Der Formel-1-Fachmann gewährt faszinierende Einblicke in das Management des ganz großen Motorsports. OEMs, Zulieferer und Händler aus aller Welt beleuchten darüber hinaus Best Practices für die gesamte Wertschöpfungskette. Erfahren Sie aus erster Hand, wie Sie Ihr Geschäft zu mehr Leistung und Speed führen mit der revolutionären Echtzeit-Datenbank SAP HANA, Innovationen der SAP Business Suite, mobilen Anwendungen und Lösungen aus der Cloud. Nach einem spannenden Auftakt wird es exklusiv: Die Abendveranstaltung im Porsche- Werk Leipzig bietet eine hervorragende Gelegenheit, mit Fachkollegen und Entscheidern neue Ideen zu erörtern. Treffen Sie Menschen, die Ihren Innovationsgeist, Ihre Leidenschaft für Bestleistungen und Ihre Faszination für Spitzentechnologie teilen. Wir freuen uns darauf, Sie in Leipzig zu begrüßen! Hartmut Thomsen Geschäftsführer SAP Deutschland AG & Co. KG Dr. Daniel Holz Leiter Vertrieb Manufacturing & Automotive Mitglied der Geschäftsleitung SAP Deutschland AG & Co. KG

3 Agenda-Highlights Erfahrungen austauschen, Ideen vernetzen und Geschäftsvorteile entdecken: Der Innovationshöhepunkt des Jahres hält Bewährtes und Überraschendes für Sie bereit. Fachvorträge, Live-Demos und Branchentrends In Leipzig erleben Sie innovative IT-Lösungen für die und aus der Automobilindustrie hautnah. Vertreter internationaler Firmen berichten über richtungsweisende Projekte in Entwicklung, Logistik, Produktion und Aftersales. Neue Lösungsansätze lernen Sie in fachbereichsbezogenen Live-Demos kennen. Sie erfahren, wie Sie mit Innovationen aus der SAP Business Suite erhebliche Mehrwerte schaffen und Ihrer IT mit SAP HANA den Turbo einbauen. Außerdem erhalten Sie Einblicke in die aktuellen Entwicklungen der wichtigen Branchenthemen: vom Connected Vehicle über Elektromobilität bis hin zur Industrie 4.0. Aktuelle kundenspezifische Prozesse standardisiert mit SAP abbilden hierauf zielen u. a. die Automotive Consulting Solutions von SAP ab. Erfahren Sie auf der Fachtagung Automotive Consulting Solutions am 13. Juni 2013 auf dem SAP Automotive Forum, welche Lösungen in den vergangenen Monaten entwickelt wurden. Angesprochen werden aktuelle Herausforderungen der Logistik und IT-spezifische Aspekte. Abendveranstaltung Der Worte sind genug gewechselt: Nach einem Tag voller Informationen ist es Zeit, Technologie in Aktion zu erleben. Was liegt da näher als ein Abstecher zum Porsche Werk in Leipzig? Hier erwartet Sie viel mehr als ein erstklassiger Produktionsstandort: Das Werk ist bekannt für seine Architektur und sein besonderes Ambiente. In entspannter Atmosphäre können Sie mit Ihren Fachkollegen den Tag Revue passieren lassen und neue Kontakte knüpfen. Ganz nach dem Motto: Connected Ideas. Übrigens: Die ersten 100 Teilnehmer erwartet am gleichen Abend ein unvergessliches Driving Adventure auf dem Porsche- Testgelände unterstützt von unserem Deluxe Partner Mieschke Hofmann und Partner (MHP). Ausstellung, Guided Tours und Networking Die Erfahrung und Innovationskraft von SAP und Partnern an einem Ort: Unsere Ausstellung hält die passenden Lösungen, Neuentwicklungen und innovativen Projekte für Ihr Geschäft bereit. Ausgewählte Partner führen Sie gemeinsam mit SAP durch die Stationen und präsentieren Ihnen kompakt und anschaulich alle Neuerungen. Sie sichern sich exklusives Expertenwissen für Ihre Mobile-, Cloud- und Datenbankstrategie. Zusätzlich eröffnen Showcases spannende Perspektiven. Ruhiger geht es in der SAP Lounge zu: Hier können Sie SAP- Experten zu passgenauen Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen befragen oder einfach in lockerer Atmosphäre mit Fachkollegen, Entwicklern und Entscheidern aus dem internationalen SAP-Automotive-Netzwerk plaudern. Sie wollen noch mehr Ideen tanken? Besuchen Sie die Leseecke von automotiveit.

4 KEYNOTE SPEAKERS Freuen Sie sich auf diese Gastredner, die über die Zukunft der Automobilindustrie und die Bedeutung der IT sprechen: Helmut Matschi Leiter der Division Interior und Mitglied des Vorstands der Continental AG Helmut Matschi war ab 1986 als Ingenieur bei Siemens Automobiltechnik tätig und wurde dort Gruppen- und später Divisionsleiter. In dieser leitenden Position arbeitete Matschi für Siemens VDO Automotive in Huntsville, USA, sowie im südkoreanischen Seoul. Seit 2006 wirkt Matschi wieder in Regensburg, derzeit als Leiter der Division Interior und Mitglied des Vorstands der Continental AG. Beim SAP Automotive Forum hält Helmut Matschi eine Keynote zum Thema Fahren als Service auf dem Weg zur individuellen Mobilität. Elisabeth Hoeflich Corporate CIO, Continental AG In Stockholm geboren ist Elisabeth Hoeflich seit 1986 für die Continental AG tätig. Dort übernahm die Diplom-Kauffrau mehrere Experten- und Managementpositionen in der IT beispielsweise als CIO Continental Automotive, CIO Continental Tires und CIO Rubber Group & Corporate Functions. Seit dem 1. Januar 2012 trägt sie als Corporate CIO die Gesamtverantwortung für die IT bei Continental. Auf dem SAP Automotive Forum hält Elisabeth Hoeflich eine Keynote zum Thema The Day-to-Day Business of IT vs. Hypes and Trends.

5 Gert Volker Hildebrand Head of Design, Qoros Auto Co. Ltd. Seit zwei Jahren leitet Gert Volker Hildebrand das Design-Team des chinesischen Autobauers Qoros. Zuvor entwarf er innovative Formen für Modelle von Opel, VW, Seat und Mitsubishi. Die Branche kennt und schätzt ihn vor allem als Chefdesigner des MINI: Zehn Jahre lang verantwortete er bei BMW in München die Optik des beliebten Kleinwagens wechselte er zu Qoros. Hier genießen Hildebrand und sein Team viel kreativen Freiraum. Gemeinsam gestalten sie das einzigartig frisch-elegante Design der Fahrzeuge. Beim SAP Automotive Forum berichtet Gert Volker Hildebrand von seinen spannenden Erfahrungen in seiner Keynote QOROS DESIGN: Creating Future History die Herausforderung, eine neue chinesische Automobilmarke zu gestalten. Dr. Peter Graf Chief Sustainability Officer und Executive Vice President, SAP Peter Graf schuf die Grundlagen der Sustainability-Strategie von SAP. Dank seines Engagements entwickelte sich der Konzern nicht nur zu einem führenden Anbieter von Lösungen für nachhaltige Geschäftsprozesse, sondern auch zu einem Rollenmodell für Nachhaltigkeit. Zuvor war Herr Graf, unter anderem als Executive Vice President im Marketing, verantwortlich für die globale Vermarktung der SAP-Produkte und Technologien. Seit 13 Jahren arbeitet Peter Graf in Palo Alto, USA. Er ist promovierter Informatiker, Mitglied des Senior-Leadership-Teams von SAP und berichtet direkt an die Co-CEOs, Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe. Freuen Sie sich auf seine Keynote Das Auto der Zukunft aus der Software-Perspektive. Christoph Behrendt Chief Product Owner Business Suite, SAP Christoph Behrendt ist verantwortlich für die Anwendungsentwicklung in der SAP Business Suite. Sein Fokus liegt auf wirtschaftsstrategischen und branchenspezifischen Lösungen, deren Erweiterung durch Mobile- und In-Memory-Anwendungen sowie der gezielten Verbesserung der Benutzererfahrung. Christoph Behrendt arbeitete 15 Jahre lang als Berater und in leitenden Positionen für SAP, unter anderem als Head of Business Development für SAP Deutschland gründete er die SAP Business Unit für kleine und mittlere Unternehmen. In seinem Vortrag über die SAP Business Suite zeigt er, wie SAP HANA die wichtigsten Unternehmenslösungen in neue Leistungsdimensionen führt. Mark Gallagher Formula 1 Executive Seit über 20 Jahren prägt Mark Gallagher den Formel-1-Betrieb. Neun Jahre war er im Management- Team von Eddie Jordan und anschließend im Sponsoring für Jaguar/Red Bull Racing tätig. Heute berät Gallagher Formel-1-Teams, managt Grand-Prix-Fahrer und leitet ein Team der neuen Serie A1 Grand Prix. Darüber hinaus leitete Mark Gallagher die Firma Cosworth, einen führenden Hersteller von Rennsportmotoren. In Leipzig wird Gallagher spannende Parallelen zwischen der Geschwindigkeit der Formel 1 und der Dynamik der Weltwirtschaft aufzeigen.

6 AGENDA Mittwoch, 12. Juni Begrüßung Hartmut Thomsen, Geschäftsführer, SAP Deutschland AG & Co. KG, und Dr. Daniel Holz, Leiter Vertrieb Manufacturing & Automotive, Mitglied der Geschäftsleitung, SAP Deutschland AG & Co. KG Keynote: Das Auto der Zukunft aus der Software-Perspektive Dr. Peter Graf, Chief Sustainabilty Officer und Executive Vice President, SAP A Logistics A die erfolgreiche Werkstatt Reinhold Unmuth, Aftersales Consulting, und Paul Böhm, IT Management, beide Daimler Buses; Markus Schulz, SAP Business Transformation Services, SAP B Engineering B Innovative Geschäftsprozesse mit SAP PLM 7 n.n. Kundenvortrag C Manufacturing C Aufbau einer standardisierten und integrierten IT-Landschaft für die Automobilproduktion in China Dr. Wolfgang Grottke, CIO, Qoros Automotive D Aftersales D Globale Fahrzeugdistribution bei BMW, auf Basis von SAP- Automotive-Standardkomponenten und Webtechnologien Claudia Schütte, Leiterin Distributionssysteme, BMW; Christoph Schröck, Projektleiter, IBM A Logistics C Manufacturing A Integriertes Auftragsmanagement bei Porsche Benchmark in der Marktperformance mit einem vollständig transparenten Auftragsprozess Boris Behringer, Leiter Marktprozesse und -systeme, und Anette Kresser, IT-Projektleiterin PIA Marktstufe, beide Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG; Thomas Savoir, Associated Partner, MHP Pause und Zeit für den Besuch der Ausstellung C SAP-Lösungen erfolgreich im Lean-Manufacturing-Umfeld einsetzen Eric Godard, Head of Application, Faurecia B Engineering D Aftersales B Kürzeres Time-to-Market durch modu lare Produktarchitektur und weltweite Produktkonfiguration D ipad ersetzt Klemmbrett bei Dialogannahme im Autohaus Jegor Schleiger, SAP Projekte, Bald AG; Frank Bürschgens, Manager Global Product Architecture MID Tractor, Peter Brak, Head of Mobile Business Solutions, proaxia John Deere GmbH & Co. KG A Logistics A Lean Manufacturing entlang der Supply Chain effizient umgesetzt bei einem global operierenden Automobilzulieferer Dieter Pfeiffer, Bereichsleiter Group Operations, und Klaus Günther, Senior Manager Group Logistics, beide Grammer AG C Manufacturing C SAP Manufacturing Execution von der Erfüllung der Kundenanforderungen bis hin zur Verbesserung der Produktionsprozesse Michael Kloewer, Bereichsleiter Organisation und Datenverarbeitung, und Eric Hanotin, IT Manager, beide Kostal B Engineering B SAP HANA im Takt des Motors: Neue Automotive-Prozesse in Echtzeit am Beispiel Mercedes-AMG Dirk Zeller, Leiter Consulting, Mercedes-AMG; Dr. Hagen Radowski, Partner, MHP D Aftersales D SAP Sales OnDemand der Kunde im Fokus Torben Franzke, Head of IT Management, und Markus Tüngler, Key User Sales Processes, beide ContiTech Conveyor Belt Group; Annika Diehm, Senior Service Adviser, SAP Pause und Zeit für den Besuch der Ausstellung Keynote: SAP Business Suite Innovation Roadmap Christoph Behrendt, Chief Product Owner Business Suite, SAP Keynote: Driven by Innovation Mark Gallagher, Formula 1 Executive ab ab Abfahrt Shuttle Abendveranstaltung Abendveranstaltung bei Porsche Leipzig

7 E SAP Business Suite F Automotive-Trends G Live Theater E SAP Business Suite Innovation Neuerungen und SAP HANA-Szenarien schnell und einfach identifizieren Marc Steidten, Strategic Upgrade Expert, SAP F Energieeffiziente Automobile und Immobilien: Voneinander lernen Dr. Johannes Hengstenberg, Gründer und Geschäftsführer, co2 online ggmbh G Data Discovery mit SAP HANA und SAP Visual Intelligence Emmanuel Laborde, Senior Director of Engineering, SAP E Why SAP? Journey of Toyota s Largest Dealer to SAP Hesham Saad Al Ghamdi, IT-Director, Abdul Latif Jameel (ALJ) G SAP Screen Personas Personalisierung ohne Programmierung: Modernisieren Sie das UI Ihrer ERP-Transaktionen auf einfache und schnelle Weise Sylvia Barnard, Global Solution Architect for User Experience & Product Owner for SAP Screen Personas, SAP E Erfahrungsberichte und frühe Erfolge mit der SAP Business Suite powered by SAP HANA n.n. Kundenvortrag F Erneuerbare Energien und die Mobilität von morgen: Von klugen Autos, smarten Netzen und intelligentem Laden Gerald Vogel, Manager Services & After Sales, RWE Effizienz GmbH E SAP Business Suite F Automotive-Trends G Live Theater E Conti Tire goes Mobile Ken Dumitru, Competence Center Head ecomm / Mobility / CRM / BI, Continental AG F RAN: Das RFID-basierte Netzwerk der Automobilindustrie der Zugang zu den benötigten Informationen in Echtzeit Andreas Müller, Projektleiter Robert Bosch GmbH G Produktion der Zukunft integrierte Lösung für BigData & Mobility mit SAP Manufacturing Execution und SAP ERP Dr. Walter Heibey, Practice Leader SAP Manufacturing Services, DELL GmbH E Implementierung einer globalen Compliance- Plattform bei einem global agierenden OEM n.n. Kundenvortrag F Das vernetzte Fahrzeug den Wert der Daten optimal nutzen Dr. Wolfgang Bernhart, Partner, Roland Berger Strategy Consultants GmbH G Supplier InfoNet: Ein soziales Netzwerk, um Beschaffungsrisiko transparent zu machen Stephen Terry, Regional Director Supplier InfoNet, und Dr. Albrecht Ricken, Global Business Incubator, beide SAP E SAP MaxAttention für Supply-Chain- Management bei Continental Automotive Frank Pischulti, Head of SAP Cross Applications, Continental Automotive G Von null auf App in 30 Minuten mobile Entwicklung leicht gemacht Heiko Mahr, Solution Sales Engagement Manager, und Christian Schelhaas, Senior Consultant, beide SAP DSAG-Arbeitskreis: Mitgliedsvortrag (geplant) & Come-togehter

8 AGENDA Donnerstag, 13. Juni Gemeinsames Business-Frühstück Keynote: Fahren als Service auf dem Weg zur individuellen Mobilität Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands der Continental AG und Leiter der Division Interior, Continental AG Keynote: The Day-to-Day Business of IT vs. Hypes and Trends Elisabeth Hoeflich, Corporate CIO, Continental AG Pause und Zeit für den Besuch der Ausstellung A Logistics C Manufacturing E SAP Business Suite A Business Transformation wie Bekaert Wettbewerbsvorteile durch eine integrierte globale Logistikwertschöpfungskette realisiert Joost De Rore, Program Manager, NV Bekaert SA B Engineering C Lean Manufacturing n.n. Audi D Aftersales E SAP for Automotive Strategie und Roadmap Holger Masser, Vice President Global Head of Industry Business Unit Automotive, SAP B Globales Änderungsmanagement bei MAGNA Powertrain AG & Co KG Michael Lipp, System Analyst PLM/BC, SAP CoE Europe, MAGNA Powertrain AG & Co KG D Schadensmustererkennung mit E Proton Transforms its Business with SAP HANA End-to-End SAP Automotive Platform Jörn Grunwald, Geschäftsprozessberater, Zuhri Yusof, Head of IT Projects, CLAAS; Proton Holdings (Malaysia) Bernhard Gonschorek, Business Transformation Consultant, SAP Pause und Zeit für den Besuch der Ausstellung A Logistics C Manufacturing E SAP Business Suite A Hochverfügbare Logistikprozesse durch direkte Integration von SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) in der BMW Group Helmut Fischer, CoC autom. Transport- und Lagersysteme, BMW AG; Markus Wenning, Projektierung SAP SCE, IGZ Logistics + IT B Engineering B SAP 3-D Visual Enterprise n.n. Kundenvortrag C n.n. Kundenvortrag D Aftersales D Powering Inchape globally with SAP Alexandre de Visscher, ipower SAP Program Director, und Stéphane Chatal, CIO, beide Inchape E Product Cycle from Order to Shipment in KAMAZ. How SAP Integrated Solutions make Processes better Yury Shostak, Deputy CIO, KAMAZ E Standardisieren Sie Ihre SAP-Systemlandschaft mit SAP Custom Development Jürgen Zahn, Head of Business Program Automotive SAP Custom Development, SAP Keynote: QOROS DESIGN: Creating Future History die Herausforderung, eine neue chinesische Automobilmarke zu gestalten Gert Volker Hildebrand, Head of Design, Qoros Auto Co. Ltd Verabschiedung Dr. Daniel Holz, Leiter Vertrieb Manufacturing & Automotive, Mitglied der Geschäftsleitung, SAP Deutschland AG & Co. KG

9 F Automotive-Trends G Live Theater ACS Fachtagung, 13. Juni Überblick Automotive Consulting Solutions (ACS) Portfolioüberblick über die verfügbaren Lösungen /Services Mario Rebitzer, Principal Consultant, SAP F Das vernetzte Fahrzeug den Wert der Daten optimal nutzen Dr. Wolfgang Bernhart, Partner, Roland Berger Strategy Consultants GmbH G Augmented Maintenance Manager mit dem ipad in 3-D durch die virtuelle Fabrik Olaf Petri, Manager, und Jakob Wößner, Manager, beide MHP ACS Ein-/mehrstufige Streckenabwicklung mit Lieferplänen/Einzelaufträgen Länderübergreifendes Verrechnungsmodell, Auftragsstatusreporting, Stammdatencockpit, automatisiertes Änderungsmanagement Matthias Kaiser, Senior Consultant, SAP F Innovationen zur Mobilität für eine nachhaltige Zukunft Marcus Wagner, Project Manager Sustainability, SAP G Transparentes und effizientes Schnittstellenmonitoring mit SAP Application Interface Framework (AIF) Markus Gille, Global Product Owner, SAP ACS Effiziente Vertriebslieferplanbearbeitung Anwen derfreundliche Lieferplanbearbeitung via Web Sheng Gong, Senior Consultant, SAP Pause F Automotive-Trends G Live Theater ACS Fachtagung, 13. Juni 2013 F Potenziale für erlebbaren Kunden - mehrwert durch B2B-Plattformen Dr. Olaf Duebel, Head of Group Projects/ Business Models, Volkswagen AG G Ariba Colloborative Commerce für Automotive verbesserte Zusammenarbeit mit Lieferanten für mehr Effizienz in der Wertschöpfungskette Carlos Manuel Filipe, Solution Consultant, Ariba ACS IQOS Effizientes und integratives Reklamationsmanagement Lösungen im Qualitätsmanagement Reklamations abwicklung mit der 8D-Methodik Hagen Heubach, Consultant, SAP F Industrie 4.0 neue Herausforderungen und Chancen in der Produktion und Logistik Dr. Norbert Seibel, Automotive Solutions, IBM ACS Mobile Anwendungen Anwendungsbeispiele im Bereich Anlieferbeanstandungen, Lieferantenbeurteilung, QM Prüflosbearbeitung, aktive Benachrichtigung bei EDI-Nachrichten Christian Schelhaas, Senior Consultant, SAP

10 Ausstellerübersicht SAP-Partner Kundensponsor Continental Continental ist einer der führenden Automobilzulieferer und bietet Lösungen für Fahrsicherheit, Antriebsstrang und Informationsmanagement sowie Reifen und Elastomerprodukte. Deluxe Partner Dell GmbH Dell ist seit 1996 SAP-Global-Technology-Partner und SAP-Services-Partner und bietet End-to-End-Lösungen für Unternehmensapplikationen, Mobility, Manufacturing Execution und SAP HANA an. MHP A Porsche Company MHP ist die führende Prozess- und IT-Beratung für Automotive und optimiert als Prozesslieferant die Prozesse seiner Kunden über die komplette Wertschöpfungskette. Medienkooperation automotiveit automotiveit gilt mit der Kombination aus Magazin, Homepage, Kongress und Sonderpublikationen als die Branch enplattform der Top-Entscheider. Custom Partner abat+ GmbH abat+ stellt mit der Software PLUS ein einzigartiges Produktionsleit-, Steuerungs- und Qualitätssystem bereit. abat+ ist strategischer Partner der Daimler AG. Atos IT Solutions and Services GmbH Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz von 8,8 Milliarden Euro (2012) und Mitarbeitern in 47 Ländern. IBSolution GmbH SAP-Beratung mit Expertenwissen für Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie-Beratung. INFOSYS LTD. Infosys SAP Practice & Infosys Lodestone bietet unseren Kunden unschlagbare Vorteile durch eine Kombination der besten SAP-Produkte und unserer Branchen- und Technologie-Expertise.

11 Itelligence AG itelligence realisiert mit hochqualifizierten Mitarbeitern weltweit SAP-Projekte und ist international einer der führenden SAP-Komplettdienstleister. J&M Management Consulting AG J&M Management Consulting unterstützt Industrie- und Handelsunternehmen bei der Optimierung ihres gesamten Supply-Chain-Managements. LEVI RAY & SHOUP INC. LRS-Output-Management-Lösungen unterstützen weltweit namhafte Automotive-Unternehmen zur Absicherung und Vereinfachung Ihrer kritischen SAP-Druckprozesse. Tata Consultancy Services Deutschland GmbH TCS ist ein weltweiter Anbieter von IT- und Outsourcing-Services und Geschäftslösungen. Mit unseren Innovationen für SAP-Lösungen erzielen Kunden nachhaltigen Nutzen. WSW Software GmbH Seit über 25 Jahren bietet die WSW mit dem weltweit führenden SAP-basierten Add-on SPEEDI Prozesserweiterungen, OEM-Spezifika und JIS-Lösungen für Automobilzulieferer. Basic Partner Accenture GmbH Accenture ist ein weltweit agierender Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing- Dienstleister mit Mitarbeitern und Kunden in über 120 Ländern. Alogis AG Wir verbinden die Erfahrung aus über 600 SAP-Projekten mit der Flexibilität und Schnelligkeit eines mittelständischen, international tätigen SAP-Partners. BearingPoint GmbH BearingPoint ist eine unabhängige, partnergeführte Unternehmensberatung, die Managementund Technologiekompetenz vereint. DATAGROUP DATAGROUP als führender Full IT-Service Provider bietet Consulting, Integration & Solutions und Operations für SAP-Applikationen und IT-Infrastrukturen an. Hewlett-Packard GmbH HP kombiniert Automotive-Prozesswissen mit Technologie- und Service-Kompetenz, um mit unseren Kunden Lösungen für die globalen Herausforderungen zu gestalten.

12 Ausstellerübersicht SAP-Partner Basic Partner IBM Deutschland IBM stellt SAP-Lösungen bereit, die Ihnen helfen, Ihre Geschäftsprozesse zu optimieren, Kosten zu sparen und Effizienzen zu steigern. IGZ Logistics + IT IGZ, das SAP-Projekthaus, realisiert hoch automatisierte Lösungen für Distribution und Produktion mit SAP EWM/MFS, SAP LES/TRM, SAP ME/MII und SAP TM. ILC GmbH ILC GmbH ist ein dynamisch wachsendes Software- und Beratungsunternehmen, das die Optimierung von Innovations- und Produktentstehungsprozessen zum Ziel hat. proaxia consulting group ag proaxia consulting group fokussiert sich auf integrierte Lösungen im Automotive Wholesale & Retail und ist führender SEP für mobile Lösungen und VAR der SAP Mobile Platform. Seeburger AG Generische Tools und erprobte Standardapplikationen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle aller Prozesse in SAP. SupplyOn AG SupplyOn die führende Plattform für unternehmensübergreifende Zusammenarbeit ermöglicht die effiziente Abwicklung von Geschäftsprozessen mit Lieferanten. Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG Trebing + Himstedt, der Experte für SAP Manufacturing in der Automotive-Industrie, präsentiert neben SAP ME und SAP MII das eigene MES TH LOOX mit KPI & OEE. T-Systems International GmbH Erleben Sie Zero-Distance-Geschäftsmodelle durch Big Data aus der Cloud! Westernacher Consulting AG Kompetenz in Prozessen und SAP-Lösungen auf den Gebieten Transport-, Supply-Chain- und Warehouse-Management, Aftersales-Service und Ersatzteillogistik.

13

14 ORGANISATORISCHES Alles Wichtige auf einen Blick Veranstaltungsort Congress Center Leipzig Messe-Allee Leipzig Weitere Informationen: Öffnungszeiten Der SAP-Check-in, die Garderobe und die Ausstellung sind zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch, 12. Juni 2013: 8.00 Uhr bis Uhr Donnerstag, 13. Juni 2013: 8.00 Uhr bis Uhr Anreise und Parkmöglichkeiten Informationen zur Anfahrt finden Sie auf: Bitte nutzen Sie die ausgeschilderten Besucherparkplätze des Kongress- und Messegeländes. Übernachtung Eine Liste mit Hotelempfehlungen finden Sie unter Jetzt anmelden und Porsche-Testfahrt sichern Anmelden können Sie sich über das Faxformular auf der Rückseite oder online unter Porsche Driving Experience Gewinnspiel* Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar! Jetzt schnell anmelden und als einer der ersten 100 Teilnehmer ein einmaliges Fahrabenteuer in einem der neuesten Porsche-Modelle gewinnen mit freundlicher Unterstützung unseres Deluxe Partners Mieschke Hofmann und Partner (MHP). Wir wünschen viel Spaß! * Die ersten 100 Anmelder erhalten eine Porsche Driving Experience im Wert von 120 Euro. SAP übernimmt die pauschale Einkommensteuer (gemäß 37b EStG) von 30 Prozent und befreit somit den Empfänger von seiner Steuerpflicht. Mitarbeiter der Firma SAP Deutschland AG & Co. KG sowie deren konzernmäßig verbundene Unternehmen und deren Angehörige sowie SAP-Partner sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung möglich. Der Preis ist nicht übertragbar und nur am 12. Juni 2013, in der Zeit von Uhr, einlösbar. Die Gewinner werden per benachrichtigt. Die Teilnehmer erklären sich jederzeit widerruflich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch von der SAP Deutschland AG & Co. KG erfasst werden und zu Werbezwecken verwendet werden können.

15 Anmeldung Connected Ideas 13. SAP Automotive Forum Juni 2013, Congress Center Leipzig Kopieren und faxen an +49 /711/ oder online anmelden unter /automotive2013 Hiermit melde ich mich verbindlich zum 13. SAP Automotive Forum vom Juni 2013 im Congress Center Leipzig an. (Bitte in Großbuchstaben ausfüllen. Laut Steuergesetz müssen Firmenbezeichnungen in Rechnungen korrekt sein. Ihre eingegebenen Daten werden zur Rechnungsstellung übernommen.) Nachname Firma Vorname/Titel Position Abteilung Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung dieses Formular. Fertigen Sie pro Teilnehmer eine Kopie an und faxen Sie diese an: Anmeldebüro SCHERER Werbung GmbH Vaihinger Markt Stuttgart T +49 / 711 / F +49 / 711 / E Straße Land Fax Datum Rechnungsanschrift, falls abweichend PLZ/Ort Telefon PO-Nummer Unterschrift Diese Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang der Anmeldung schicken wir Ihnen eine Bestätigung und eine Hotelübersicht. Wir möchten Sie bitten, für die Bezahlung der Teilnahmegebühr unsere Rechnung nach der Veranstaltung abzuwarten. Das Zahlungsziel beträgt 14 Tage ab Rechnungsdatum. Veranstaltungsort Congress Center Leipzig Messe-Allee Leipzig Für die bei dieser Registrierung erhobenen Daten gelten die Bedingungen der Datenschutzerklärung der SAP. Zusätzlich gelten die folgenden Punkte und Einwilligungserklärungen: Nach 22 des Kunsturhebergesetzes dürfen Bildnisse nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Auf dieses Recht werde ich hiermit hingewiesen. Ich stimme der Verbreitung und Veröffentlichung meines Abbildes u. a. im Rahmen von Film- und Fotomaterial durch die SAP Deutschland AG & Co. KG zu. Ferner stimme ich der Verbreitung und der Veröffentlichung meines Abbildes zu Werbezwecken zu. Ich bin, jederzeit widerruflich, damit einverstanden, dass meine Daten von der SAP Deutschland AG & Co. KG bzw. ihren verbundenen Unternehmen dazu verwendet werden, mich über Produkte, Dienstleistungen, Sonderangebote, Berichte oder andere Aktivitäten zu informieren. Ich bin, jederzeit widerruflich, mit der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung von SAP einverstanden. Datum/Unterschrift Tagesticket 12. Juni Juni 2013 DSAG-Ticket Wenn Sie Mitglied der DSAG sind, können Sie ein vergünstigtes DSAG-Ticket buchen. Teilnahmegebühr Kongressticket 700,- (zzgl. 19 % Mwst.) DSAG-Ticket 630,- (zzgl. 19 % Mwst.) Tagesticket ,- (zzgl. 19 % Mwst.) Tagesticket ,- (zzgl. 19 % Mwst.) Gruppenticket 700,- (zzgl. 19 % Mwst.) (Ab 5 Tickets ein weiteres Ticket kostenfrei) (Ab 10 Tickets drei weitere Tickets kostenfrei) Stornierung Eine kostenlose Stornierung Ihrer Anmeldung ist nur schriftlich bis spätestens 28. Mai 2013 möglich. Nach diesem Datum wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Selbstverständlich ist eine Vertretung des ursprünglich angemeldeten Teilnehmers möglich. Bitte teilen Sie die Änderung in schriftlicher Form dem Anmeldebüro SCHERER WERBUNG GmbH mit. Organisatorische Auskünfte Sonja Becher Industry Marketing SAP Deutschland AG & Co. KG Hasso-Plattner-Ring Walldorf T +49 / / E Meine DSAGNet-Usernummer lautet: d- -. Das DSAG-Ticket ist nur buchbar für Mitglieder der DSAG. Gruppenticket Wenn Sie das Gruppenticket in Anspruch nehmen möchten, bitte pro Person ein Formular ausfüllen und hier die Namen der anderen Gruppenteilnehmer vermerken. Weitere Teilnehmer: Abendveranstaltung Ich nehme an der Abendveranstaltung am 12. Juni 2013 teil.

16 CMP25041 (13/04) SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die SAP AG nicht gestattet. Die vorliegenden Materialien dienen ausschließlich Informationszwecken und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem. KPI Business Objects Dashboards

Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem. KPI Business Objects Dashboards Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem KPI Business Objects Dashboards Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

SAP Supply Chain Execution Platform

SAP Supply Chain Execution Platform Westernacher Click n Go Webinar: SAP Supply Chain Execution Platform Prozesse, Funktionen, Mehrwerte Matthias Hollenders, Dominik Metzger May 2015 www.westernacher.com 0 Agenda Vorstellung Westernacher

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 SAP HANA Im Takt des Motors Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) - A Porsche Company Unser Beratungsansatz Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

Automotive Consulting Solution. Kundenspezifische Prozesse in der Automobilindustrie - EDI Lieferavis Ausgang

Automotive Consulting Solution. Kundenspezifische Prozesse in der Automobilindustrie - EDI Lieferavis Ausgang Automotive Consulting Solution Kundenspezifische Prozesse in der Automobilindustrie - EDI Lieferavis Ausgang Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Automotive Consulting Solution. Formulare im Vertrieb: Global Transport Label FORD

Automotive Consulting Solution. Formulare im Vertrieb: Global Transport Label FORD Automotive Consulting Solution Formulare im Vertrieb: Global Transport Label FORD Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Christoph Behrendt, Senior Vice President Industry & Application Innovation, SAP SE 20. November 2014

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

Executive Information. SAP HANA Ihr Weg zum In-Memory-Computing

Executive Information. SAP HANA Ihr Weg zum In-Memory-Computing Executive Information SAP HANA SAP HANA Hintergrund Die Datenmengen in Unternehmen wachsen exponentiell. Gleichzeitig wird die Zeit, die für fundierte und datengestützte Entscheidungen zur Verfügung steht,

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni. Henning Brockmeyer. Vorstellung.

Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni. Henning Brockmeyer. Vorstellung. Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni 28.04.2012, Henning Brockmeyer/ Falco Holborn 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen!

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Regensdorf 3. Februar 2015 Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Christoph Baldus 3. Februar 2015 Agenda Agenda 09.15 Begrüssung Christoph Baldus Mitglied der Geschäftsleitung 09.30

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

The Future of Enterprise Mobility

The Future of Enterprise Mobility The Future of Enterprise Mobility Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG 2. Schweizer Instandhalterag, 27.10.2014 Neue Möglichkeiten. Ziele einfacher erreichen. Energy4U@Roche und ATOS

Mehr

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG ZERTIFIZIERUNGEN UND TRAININGSNACHWEISE SAP MARKUS WERKMEISTER DATUM : 13. August 2015 KONTAKTPERSON : Markus Werkmeister TELEFON : +49(0)151-24068874

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Porsche Consulting Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Im Turbo-Gang zum Erfolg. Mit operativer Exzellenz in indirekten Bereichen. Indirekte Bereiche müssen

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Automobilindustrie. Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent

Automobilindustrie. Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent Motor der globalen Wirtschaft. Die weltweite Automobilproduktion fährt im stabilen Aufwärtstrend. Bayern partizipiert daran überdurchschnittlich

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service 12. Mai 2011 Congress Park Hanau Schlossplatz 1, 63450 Hanau Worum geht es bei der KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service? Diskussion:

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHPUnternehmensporträt Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHP Ihr Prozesslieferant und Automotive-Experte. MHP auf einen Blick eratungsansatz Erfolgreicher Start aus der Pole-Position.

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Automotive Consulting Solution EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >Positionierung von Lufthansa Systems innerhalb der Lufthansa Group Passagierflugverkehr Logistik IT-Services Catering Lufthansa:

Mehr

PRESSEMAPPE. abat Gruppe. Inhalt: 1. Unternehmensporträt. 2. Zahlen und Fakten. 3. Vorstände. 4. Kontakt

PRESSEMAPPE. abat Gruppe. Inhalt: 1. Unternehmensporträt. 2. Zahlen und Fakten. 3. Vorstände. 4. Kontakt PRESSEMAPPE abat Gruppe Inhalt: 1. Unternehmensporträt 2. Zahlen und Fakten 3. Vorstände 4. Kontakt 1. Unternehmensporträt SAP-Partner für Automotive und Logistik Die abat Gruppe ist ein auf Automotive-Unternehmen

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer? eisqforum Dienstleistersteuerung Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?! 21./22. Mai 2014 Königstein/Taunus Medienpartner: Beim eisqforum profitieren Experten von Experten Eine

Mehr

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 In Kooperation mit VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN Big Data ist Zeitgeist

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Cloud basiertes Asset Management

Cloud basiertes Asset Management Products Solutions Services Cloud basiertes Asset Management Asset Information Management im Industrie-4.0-Zeitalter Andreas Buchdunger, Endress+Hauser Dr. Barbara Schennerlein, SAP Slide 1 ABU Cloud for

Mehr

Die Marktübersicht 2015 als Booklet

Die Marktübersicht 2015 als Booklet IT-Dienstleister in der Automobilindustrie Die Marktübersicht 2015 als Booklet Mehr Resonanz für Sie durch detaillierte Kategorien und Sparten Extreme Reichweite mit interaktivem E-Paper Schalten Sie jetzt

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

BI Strategy MHP Big Data Future Studie

BI Strategy MHP Big Data Future Studie BI Strategy MHP Big Data Future Studie Uwe Trost und Fabian Kehle MHPBoxenstopp: 12.05.2015 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh MHPBoxenstopp: BI Strategy Ihre Gesprächspartner

Mehr

Vorgehen bei der Entwicklung mobiler Lösungen. Peter M. Brak, Partner, proaxia consulting group ag SAP Forum Baden

Vorgehen bei der Entwicklung mobiler Lösungen. Peter M. Brak, Partner, proaxia consulting group ag SAP Forum Baden Vorgehen bei der Entwicklung mobiler Lösungen Peter M. Brak, Partner, proaxia consulting group ag SAP Forum Baden Agenda proaxia consulting group ag proaxia ValueApp Methode zur Entwicklung von Mobilen

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

MHP und SupplyOn zwei starke Partner. Excellence im Einkauf mit effizientem Qualitätsmanagement

MHP und SupplyOn zwei starke Partner. Excellence im Einkauf mit effizientem Qualitätsmanagement MHP und SupplyOn zwei starke Partner Excellence im Einkauf mit effizientem Qualitätsmanagement Ihre Sicht auf Ihre Prozesse und Daten Das MHP AddOn Reklamations-Cockpit macht SAP QM für den Reklamationsprozess

Mehr

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Pressemitteilung Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Fachprogramm der 8. Internationale Zuliefererbörse (IZB) startet mit Internationalen Automobil Kongress ASEAN Wolfsburg, 19. September

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Automotive Consulting Solution EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief SAP SE or

Mehr

Einladung zum. Jahrestreffen. der Branchen-Entscheider

Einladung zum. Jahrestreffen. der Branchen-Entscheider Einladung zum Jahrestreffen der Branchen-Entscheider Die Plattform für Networking und Cross-Automation mit Best Practices aus Automotive, Logistik, Chemie, Telekommunikation und weiteren Branchen am 21./22.

Mehr

Windows 8 inside Microsoft erfindet Windows neu

Windows 8 inside Microsoft erfindet Windows neu Einladung zum IT-Fachforum: Dienstag 12. Juni 2012 13.00-18.00 Uhr Süd-West-Park 35 Multimediaraum 90449 Nürnberg Microsoft nähert sich der Fertigstellung von Windows 8. Nicht weniger als die Neuerfindung

Mehr

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen?

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? M A N A G E M E N T T A L K Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? Wie hoch ist Ihr RoERP? O Datum I Ort 20. OKTOBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon O Referenten FRANZ

Mehr

Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement

Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement eisqacademy 6. eisqforum Dienstleistersteuerung EXTRA Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement 22./23. April 2015 Königstein/Taunus Medienpartner: (Sponsor) Beim eisqforum profitieren

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Manufacturing Execution Systems in der Praxis

Manufacturing Execution Systems in der Praxis Einladung zum Anwender-Workshop Manufacturing Execution Systems in der Praxis Marktüberblick und Branchenbeispiele von der Automations- bis zur ERP-Ebene Kongresshalle Böblingen I 21.03.2013 + 22.03.2013

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Automotive Consulting Solution. Exit Control Framework

Automotive Consulting Solution. Exit Control Framework Automotive Consulting Solution Exit Control Framework Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service der

Mehr